Lassen Sie sich bedienen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lassen Sie sich bedienen"

Transkript

1 BAUEN & WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/ YPOTEKENBÖRSE Lassen Sie sich bedienen Ob Ersthypothek oder Erneuerung: Um eine gute Verhandlungsbasis zu schaffen, sollten Sie mehrere Offerten einholen und vergleichen. Die ypothekenbörse von Comparis ist dabei ein zeit- und kostensparendes ilfsmittel. Wohneigentum boomt hierzulande: In den letzten 20 Jahren hat sich der Anteil der Eigenheimbesitzer von 30 auf 40 Prozent erhöht begünstigt durch die Möglichkeit, Geld aus der 2. und 3. Vorsorgesäule für den Kauf zu verwenden, sowie die tiefen ypothekarzinsen der letzten Jahre. Ä Entsprechend boomt auch das ypothekargeschäft in der Schweiz. Dessen Gesamtsumme für selbstbewohntes Eigentum beträgt rund 450 Milliarden Franken. Letztes Jahr wurden etwa Abschlüsse getätigt. Gemäss einer repräsentativen Umfrage des Internetvergleichsdienstes Comparis ist und bleibt die Festhypothek das beliebteste Modell: Rund zwei Drittel der Befragten haben eine solche Lösung gewählt. Die beliebteste Laufzeit beträgt fünf Jahre (mit einem Anteil von knapp 40 Prozent). So weit, so gut? Nicht ganz. Die hiesigen ypothekarnehmer tun sich erstaunlich schwer damit, den Konkurrenzkampf unter den Anbietern zu nutzen: Mehr als die älfte der Befragten begnügte sich mit einem einzigen Angebot. Nur jeder vierte hat drei oder mehr Offerten eingeholt. ypothekarnehmern fällt es offenbar nicht leicht, als Kunden aufzutreten; vielmehr empfindet sich ein Grossteil als Bittsteller und nimmt, was die Bank oder Versicherung anbietet. Gewiss, mehrere Offerten einzuholen und zu vergleichen ist aufwendig. Doch in aller Regel lohnt sich der Aufwand. Nehmen wir zum Beispiel den Favoriten, die fünfjährige Fest hypothek: Untersuchungen zeigen, dass sich dank Vergleichen und Verhandlungen 0,44 Prozent sparen lassen. Bei einer ypothekarschuld von Franken bringt das 1760 Franken im Jahr oder 8800 Franken über die gesamte Laufzeit damit lässt sich mancher Sonderwunsch erfüllen, der andernfalls keinen Platz im aushaltsbudget findet. Spezialangebot: Beobachter-Abonnenten profitieren Abonnenten des Beobachters können die ypo thekenbörse von Comparis zum Vorzugspreis von 240 statt 290 Franken nutzen: w Unter finden Sie alle nötigen Informationen sowie das Eingabeformular. w Für die Bezahlung: Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer sowie Ihren Namen ein. Zahlen Sie 240 Franken per Kreditkarte oder Postfinance Debit Direct. Das Zahlungssystem ist speziell gesichert. w Falls Sie per Rechnung zahlen wollen, kommt eine Bearbeitungsgebühr von 50 Franken hinzu. Die Rechnung erhalten Sie von Comparis. Wichtig: Der Vorzugspreis von 240 Franken kann nur gewährt werden, wenn Sie das Angebot über nutzen. Nicht-Abonnenten können diesen Zugang ebenfalls nutzen, zahlen aber 290 Franken. Um Ihnen das Suchen und Vergleichen von Offerten zu erleichtern, hat der Vergleichsdienst Comparis die ypothekenbörse geschaffen: w Übers Internet können Sie Ihr Finanzierungsgesuch anonym an rund 30 Finanzinstitute richten. w Die eingehenden Offerten werden Ihnen per zugeschickt und zuletzt in einem persönlichen Dossier zusammengestellt. w Dann sind Sie an der Reihe: Sie bestimmen, mit welchen Instituten Sie verhandeln wollen. w Sie schliessen letztlich auch den ypothekarvertrag ab. Ebenso wichtig: Sie können die gesammelten Offerten auch nutzen, um die Verhandlungsposition mit Ihrem bestehenden ypothekargeber zu stärken. Bis heute haben über Personen die ypothekenbörse genutzt. Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen zu diesem wirksamen ilfsmittel zusammengestellt: Das Zielpublikum Die ypothekenbörse richtet sich an alle, die eine Finanzierung für eine Immobilie suchen: w wenn Ihre ypothek ausläuft und eine Anschlussfinanzierung ansteht; w wenn Sie eine Ersthypothek für den Kauf oder Neubau Ihres Eigenheims suchen. Achtung: Für Baukredite ist die ypothekenbörse nicht geeignet. Die Anbieter Rund 30 Finanzinstitute, darunter Versicherungen, können Sie mit einer einzigen Anfrage erreichen. Im Schnitt gehen etwa acht Offerten potenzieller Geldgeber ein, wobei die Zahl davon abhängt, wie viele Anbieter am Standort der Immobilie mit ypotheken geschäften. Da die Institute nicht wissen, von wem das Gesuch stammt, und in Konkurrenz zueinander stehen, sind sie interessiert, das bestmögliche Angebot zu unterbreiten. Die ypothekenbörse steht allen Anbietern von ypotheken offen und ist für sie kostenlos. Die Angebote Sie erhalten detaillierte und massgeschneiderte Angebote, die die folgenden Informationen enthalten: w Aufteilung der ypothek in erste und zweite ypothek; w Zinskonditionen;

2 44 BAUEN & WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/2007 w Vergünstigungen bei Zusatzgeschäften; w Gebühren, wenn Sie die ypothek im Vo raus fixieren möchten (Forward-, Frühbucher- oder Termin-Zuschlag); w Amortisation und sonstige Gebühren; w Zinsberechnungsgrundlage; w individuelle Mitteilungen; w das Datum, bis zu dem das Angebot gültig ist. Damit Sie für die Verhandlung mit dem Kundenberater gut gerüstet sind, wird ein persönliches ypothekardossier mit allen Angeboten und wichtigen Zusatzinformationen zusammengestellt (etwa Gebührentabellen, Checklisten, Informationen zur Marktentwicklung). Dieses Dossier soll Ihnen die Entscheidung vereinfachen und macht Sie zum ebenbürtigen Verhandlungspartner. Ihr Gesuch ist eine Woche für die Anbieter einsehbar; unmittelbar danach haben Sie online Zugriff auf Ihr ypothekardossier. Auf Wunsch erhalten Sie kostenlos ein gebundenes Dossier per Post zugeschickt. Die Kontaktaufnahme Allein Sie entscheiden, ob Sie mit einem Anbieter in Kontakt treten oder nicht. Dazu können Sie die Kontaktinformationen des jeweiligen Kundenberaters nutzen oder Ihre Kontaktinformationen an den Anbieter leiten, damit er mit Ihnen in Verbindung treten kann. Die Vorteile Die ypothekenbörse bietet wesentliche Vorteile gegenüber dem «Einzelkämpfertum»: w Sie erhalten schnell und einfach individuelle Angebote von verschiedenen Banken und Versicherungen. w Sie stärken Ihre Verhandlungsposition nicht zuletzt gegenüber dem bestehenden ypothekargeber (bei Ablösungen). w Sie erhalten Einblick in das Geschäftsgebaren von unterschiedlichen Anbietern. Das gibt Ihnen mehr Verhandlungsoptionen: Neben dem Zins können Sie auch FOTO: PETER MENZEL/AGENTUR FOCUS w ULAN-BATOR MONGOLEI

3 BAUEN-WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/ Mongolei: 2,5 Millionen Einwohner, 1,6 Millionen km 2 Fläche (38-mal die Schweiz); auptstadt der zentralasiatischen Republik: Ulan-Bator ( Einwohner) Familie Batsuury: 6 Familienmitglieder, 19 m 2 Wohnfläche; wertvollster Besitz: Fernsehgerät (Vater), Buddhastatue (Mutter)

4 46 BAUEN & WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/2007 Geldgeber: Das sind die Anbieter der ypothekenbörse Diese 28 Finanzinstitute erreichen Sie mit Ihrer Anfrage bei der ypothekenbörse (Stand: 18. April 2007): w Allianz Suisse w Amtsersparniskasse Schwarzenburg w Baloise Bank SoBa w Banca Popolare di Sondrio w Bank CA St. Gallen w Bank Coop w Banque Cantonale de Genève w Banque Cantonale Vaudoise w Berner Kantonalbank w Clientis Bank Leerau w Clientis Sparkasse orgen w Clientis Sparkasse Küsnacht w Fortis Banque (Suisse) S.A. w Glarner Kantonalbank w elvetia Versicherungen w ypo Landesbank Vorarlberg w ypothekarbank Lenzburg w Lienhardt & Partner Privatbank Zürich w Luzerner Kantonalbank w money-net.ch w Neue Aargauer Bank w Postfinance w Regiobank Solothurn w Schwyzer Kantonalbank w St. Galler Kantonalbank w Urner Kantonalbank w Walliser Kantonalbank w Winterthur Leben über Gebühren, Konditionen von Anschlussgeschäften, Zahlungstermine und einiges mehr sprechen. Die Schutzgebühr Die einmalige Nutzung der ypothekenbörse kostet 290 Franken; für Abonnentinnen und Abonnenten des Beobachters besteht ein Spezialpreis von 240 Franken (zu den Details siehe «Spezialangebot», Seite 43). Darin inbegriffen sind folgende Leistungen: w Platzierung des Gesuchs in der ypothekenbörse. w Telefonische Unterstützung unter: (normale Festnetztarife). w Weiterleiten des Gesuchs an die Partner der ypothekenbörse. w Einholen von massgeschneiderten Offerten innerhalb einer Woche bei allen Partnern, die am Standort der Immobilie im ypothekargeschäft tätig sind. Ab sagen werden begründet. w Persönliches ypothekardossier (als PDF-Datei und/oder als gebundenes Dossier) mit einer Zusammenstellung von allen Angeboten und Informationen, unter anderem Gebühren, Marktentwicklung und Checklisten. Die Rückerstattung Schliessen Sie mit einem Anbieter einen ypothekarvertrag ab, erstattet Ihnen dieser die Schutzgebühr von 290 beziehungsweise 240 Franken zurück. Wenn ein Gesuch gewisse Risikolimiten der Anbieter überschreitet zum Beispiel bezüglich Belehnung oder Tragbarkeit, kann es sein, dass keine Offerten eingehen beziehungsweise ausschliesslich Ablehnungen eintreffen. In diesem Fall erhalten Sie die Schutzgebühr ebenfalls zurück. Dazu erfragt Comparis per Ihre Bankverbindung und überweist das Geld auf das angegebene Konto. Nicht zurückerstattet wird der Betrag, falls Sie die gewünschten Offerten bekommen, den ypothekarvertrag aber mit einem Finanzinstitut abschliessen, das nicht bei der ypothekenbörse mitmacht. In aller Regel werden Sie auch in diesem Fall dank dem Dossier bessere Konditionen aushandeln können die Investition von 290 beziehungsweise 240 Franken wird sich vielfach auszahlen. n Die ypothekenbörse nutzen Auf den nächsten Seiten finden Sie w eine Checkliste für die Angaben, die die Anbieter für eine Offerte brauchen: Seite 48 w die Anleitung für die Nutzung der ypothekenbörse: Seite 49 Kontakt: aben Sie Fragen zur ypothekenbörse? Dann rufen Sie folgende Nummer an: (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr). Pascal Lamprecht und Sophie Meier helfen Ihnen gern weiter.

5 48 BAUEN & WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/2007 Checkliste: Diese Angaben sollten Sie parat haben Für das Erfassen Ihres ypothekargesuchs benötigen Sie folgende Informationen: Angaben zum Objekt o Objekttyp o aktuellster Objektwert o hauptsächliche Nutzungsform o Baujahr o Plz. und Ort der Liegenschaft zum Beispiel Einfamilienhaus, Reiheneinfamilienhaus, Eigentumswohnung Kaufpreis oder wenn vorhanden eine aktuellere Schätzung sowie Datum des Kaufs respektive der Schätzung selbstgenutzt oder fremdgenutzt. Bei Fremdnutzung müssen die Mietzinseinnahmen angegeben werden. Angaben zur finanziellen Situation Total Vermögenswerte bei Neuhypothek: alle Vermögenswerte inklusive Eigenkapital, das in die Immobilie investiert wird bei Ablösung einer ypothek: alle Vermögenswerte exklusive Eigenkapital, das bereits in die Immobilie investiert wurde o Kontoguthaben Bargeld, Post- und Bankguthaben o Wertschriften zum Beispiel aktueller Wert aller börsenkotierten Aktien, Obligationen, Bundesanleihen, Fonds o 2. Säule Guthaben der Pensionskasse o 3. Säule Guthaben aus der freiwilligen, gebundenen Vorsorge (Säule 3a) bei Lebensversicherungen: Rückkaufwert, nicht die Versicherungssumme o weitere Verkehrswerte Verkehrswert aller weiteren Immobilien, die Sie besitzen Einkommen o aushaltseinkommen pro Jahr o weitere Einnahmen pro Jahr o finanzielle Verpflichtungen Brutto-aushaltseinkommen aller erwerbstätigen Personen im aushalt ohne Bonus- und variable Bestandteile zum Beispiel Mietzinseinnahmen aus Ihren Objekten, Dividenden, sonstige Nebeneinkünfte zum Beispiel Leasing, Alimente, Privatkredit, ohne Miete/Zinsbelastung Angaben zur gewünschten Finanzierung o gewünschtes ypothekarmodell o Finanzierungsbetrag o Beginn der neuen Finanzierung o Gesuch gültig ab fest, variabel, Geldmarkt/Libor, Spezialmodell Gesamtbetrag der benötigten Finanzierung Datum, ab wann Sie die neue Finanzierung brauchen Datum, ab wann Comparis für Sie Angebote einholen soll Bei Ablösung: zusätzliche Angaben zur bestehenden Finanzierung o Aufteilung Aufteilung der bestehenden ypothek (Anzahl Tranchen) o ypothekarbetrag aktueller ypothekarbetrag o ypothekarmodell fest, variabel, Geldmarkt/Libor, Spezialmodell o aktueller Zinssatz und Anbieter Angaben zu Ihrer Person o Alter o Zivilstand o Anzahl Kinder unter 18 Jahre w Achten Sie auf die Vollständigkeit und Richtigkeit Ihrer Angaben. Nur so können Ihnen die Anbieter individuelle und interessante Angebote unterbreiten. w Ihre Angaben werden bei Comparis gespeichert. Für die Erstellung eines individuellen Angebots werden Ihre Daten anonymisiert, bevor die Anbieter sie einsehen können. w Die Daten können nach der Platzierung des Gesuchs nicht mehr geändert werden. Bei Fragen oder Unsicherheiten können Sie sich an die otline (Telefon ) wenden (normaler Festnetztarif). Diese Checkliste können Sie auf herunterladen.

6 BAUEN & WONEN BEOBACTER KOMPAKT 9/ Anleitung: Die ypothekenbörse in drei Schritten Der Traum vom Eigenheim: Markus und Marianne Malser haben ihn vor fünf Jahren verwirklicht. Für Franken kauften sie ein Einfamilienhaus in einer Ostschweizer Gemeinde. Die ypothek über Franken ist bald zu erneuern. Markus Malser ist bewusst, dass die Ablösung einer ypothek grundsätzlich ein Neugeschäft ist. Daher möchte er nicht das erstbeste Angebot seiner Bank annehmen. Vielmehr will er gleich vorgehen wie beim Abschluss der ersten ypothek. Dazu schaut er sich die aktuellen Richtzinsen der verschiedenen Anbieter an, im Wissen, dass diese Angaben unverbindliche Preisempfehlungen sind und dass bei vier von fünf ypothekarabschlüssen der vereinbarte Zinssatz unter dem Richtzins liegt. Ausserdem nutzen Markus und Marianne Malser die ypothekenbörse von Comparis. So kommen Sie zum Ziel, wenn Sie diese Dienstleistung ebenfalls anwenden möchten (die detaillierte Anleitung finden Sie auch im Internet unter 1. Schritt: Gesuch erfassen w Sammeln Sie alle Daten, die Sie für Ihr persönliches und detailliertes ypothekargesuch benötigen (siehe Checkliste auf Seite 48). w Erfassen Sie Ihr Gesuch online. w Bezahlen Sie die Schutzgebühr von 290 beziehungsweise 240 Franken (für Beobachter-Abonnenten). Bezahlt werden kann direkt online mit Kreditkarte was am häufigsten genutzt wird. Wer eine Rechnung wünscht, zahlt zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 50 Franken. w Comparis leitet Ihr Gesuch sofort und anonym an die Banken und Versicherungen weiter, die an der ypothekenbörse teilnehmen. Das Gesuch ist eine Woche gültig. 2. Schritt: Angebote vergleichen w Schon nach wenigen Stunden erhalten Sie die ersten, auf Sie zugeschnittenen Angebote per . w Prüfen Sie die Offerten im Detail und vergleichen Sie die Konditionen in aller Ruhe und ohne Druck zu ause. Verhandlungsbasis geschaffen: Bei Malsers sind innerhalb von zwei Tagen sieben Angebote eingetroffen. Der teuerste Anbieter offeriert für die fünfjährige Festhypothek einen Zinssatz von 3,77 Prozent. Beim günstigsten sind es 3,30 Prozent. Der Unterschied von 0,47 Prozent bedeutet für die benötigten Franken und die Laufzeit von fünf Jahren eine Ersparnis von 8578 Franken. 3. Schritt: Verhandeln und abschliessen w Nach einer Woche erhalten Sie per Mail Ihr persönliches ypothekardossier mit allen Angeboten und Informationen, unter anderem zu Gebühren und Marktentwicklung (auf Wunsch erhalten Sie das Dossier auch per Post). w Sie entscheiden, mit welchem Anbieter Sie in Kontakt treten möchten. Und Sie allein entscheiden, bei welchem Finanzinstitut Sie den ypothekarvertrag unterzeichnen werden. w Schliessen Sie bei einem Anbieter der ypothekenbörse ab, erhalten Sie die Schutzgebühr von 290 beziehungsweise 240 Franken vom Anbieter zurückerstattet. Die Schutzgebühr bekommen Sie auch zurück, wenn kein Angebot eingegangen ist. Mehrere tausend Franken gespart: Fünf der sieben Angebote, die Markus und Marianne Malser erhalten haben, liegen unter der Offerte ihrer ausbank ein Wechsel würde sich also lohnen. Ehepaar Malser möchte aber am liebsten beim jetzigen Geldgeber bleiben. Dank den Offerten sind die beiden nun in einer guten Verhandlungs position für die verbindlichen Kondi tionen (Zinssatz, Amortisation, Gebühren). Tatsächlich kommt ihnen die ausbank in zwei von drei Punkten entgegen, weshalb sie die neue ypothek wieder dort abschliessen. Alles in allem werden sie einige tausend Franken gegenüber dem Erstangebot der ausbank sparen. Die Nutzung der ypothekenbörse hat sich vielfach ausgezahlt auch wenn Malsers die Schutzgebühr nicht zurückerstattet bekommen, weil ihre ausbank dort nicht mitmacht. als Fertigelement Mehr Raum und Licht in einem Tag. Lassen Sie Ihr Dachgeschoss leerstehen, weil Sie den Einbau einer Dachlukarne scheuen? Dann kennen Sie die irt Dachlukarne nicht! irt Dachlukarnen werden nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen geplant, im eigenen Werk als Fertigelement und in bester Schweizer Qualität hergestellt und in einem Tag montiert. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Generalunternehmer! irt Isolierbau AG C-5727 Oberkulm AG Telefon 062/ Fax 062/ Internet Bauspenglerei und Flachdachisolationen Interessant. Wir wollen mehr wissen Name Strasse PLZ/Ort Telefon BEO

7 BELINDA Meterware /m AKSELINE Meterware /m GISELA Meterware /m Inter IKEA Systems B.V Mehr Stoff für Ihre Kreativität: Die neue IKEA Textil-Kollektion ist da. Ab 30. April in Ihrer IKEA.

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 Pläne umsetzen, Träume verwirklichen. Mit massgeschneiderten Lösungen, von denen Sie langfristig profitieren. Sie sind bereits Eigentümer einer

Mehr

Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle

Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle Begriff der Hypothekenmodelle Erläuterungen Link Anbieter acrevis Bank LIBOR-Hypothek frei wählbare Zeitdauer zu einem all 3 Monate änderndem, dem LIBOR-Satz angepassten

Mehr

Ratgeber Hypotheken- Wechsel

Ratgeber Hypotheken- Wechsel Ratgeber en- Wechsel Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel Schnell und bequem zum besten Angebot Fünf goldene Regeln Unterschiede bei den Gebühren Inhalt en-wechsel leicht gemacht.........................

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Finanzierungsangebote für Privatkunden

Finanzierungsangebote für Privatkunden Finanzierungsangebote für Privatkunden 1 INhalt Finanzierungsgrundsätze Seite 2 Finanzieren mit Vorsorgekapital Seite 3 Amortisieren und Steuern sparen Seite 4 Das Kreditangebot Seite 7 1 Finanzieren mit

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Unsere Hypotheken. Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim

Unsere Hypotheken. Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim Unsere Hypotheken Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim Träumen Sie von einem eigenen Zuhause? Die Migros Bank unterstützt Sie mit attraktiven Lösungen. Von der Finanzierung Ihrer ersten

Mehr

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen

Mehr

Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag!

Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag! Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag! Seite 1 Finanzierung von Gebäudesanierungen / Umbauten Finanz-Apéro Anlagen für Frauen Seite 2 Zitat

Mehr

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK.

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. FINANZIERUNGSMODELLE GIBT ES VIELE GEMEINSAM FINDEN WIR DIE FÜR SIE RICHTIGE LÖSUNG. MÖCHTEN SIE DEN TRAUM EINES EIGENHEIMS VERWIRK LICHEN? SPRECHEN SIE MIT IHRER

Mehr

Hypotheken. Finanzierung von Wohneigentum. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Hypotheken. Finanzierung von Wohneigentum. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Hypotheken Finanzierung von Wohneigentum Modelle Variabel

Mehr

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Vorsorgefrei Ein gutes Vorsorgebetragen führt zu besseren Vorsorge- Am besten steuern Sie direkt auf uns zu. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Doch wer verschenkt

Mehr

Serenity Plan Finanzierung Ihres Ruhestands. Die Lösung zur Sicherung Ihres Einkommens im Alter

Serenity Plan Finanzierung Ihres Ruhestands. Die Lösung zur Sicherung Ihres Einkommens im Alter Serenity Plan Finanzierung Ihres Ruhestands Die Lösung zur Sicherung Ihres Einkommens im Alter Die Vorteile von Serenity Plan Geniessen Sie Ihren wohlverdienten Ruhestand Sie haben sich entschieden, Ihr

Mehr

Hypothekenreglement. Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung)

Hypothekenreglement. Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung) Hypothekenreglement Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung) Inhalt 1. Grundsatz...4 2. Belehnungsgrenzen...4 3. Sicherstellung...5 4. Tragbarkeit...5 5. Zinssätze...5 6. Amortisationen...6 7. Kündigung...6

Mehr

Hypothekarantrag. Darlehensnehmer/in 1 (Hauptschuldner/in) Personalien. Finanzielle Verhältnisse

Hypothekarantrag. Darlehensnehmer/in 1 (Hauptschuldner/in) Personalien. Finanzielle Verhältnisse Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG, Basel Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, St.Gallen Hypothekarantrag Darlehensnehmer/in 1 (Hauptschuldner/in) Personalien Name

Mehr

Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher

Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher Finanzierungsmodelle gibt es viele Gemeinsam finden wir die für Sie richtige Lösung. Möchten Sie den Traum eines Eigenheims verwirklichen?

Mehr

Wohnbauförderung Urner Oberland

Wohnbauförderung Urner Oberland Wohnbauförderung Urner Oberland PROJEKTBEGLEITUNG VON DER IDEE BIS ZUR UMSETZUNG René Deplazes, Leiter Marktplatz / Agenturen Altdorf, 25. Oktober 2011 Ihr Partner von der Idee bis zur Realisierung Klare

Mehr

NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE

NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Sie interessieren sich für ein innovatives Fahrzeug und die dazu passende, erstklassige

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Last-Minute-Aktionen vermeiden

Last-Minute-Aktionen vermeiden BAUEN & WOHNEN BEOBACHTER KOMPAKT 9/2007 29 HYPOTHEKEN: ERNEUERUNG Last-Minute-Aktionen vermeiden Wer seine Hypothek erneuern muss, sollte sich bereits ein halbes Jahr im Voraus damit beschäftigen. So

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Letzter Update: 24.10.2005 Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Institut Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal

Mehr

Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren

Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren Sich zuhause fühlen. Mit den Hypotheken der bank zweiplus. Inhalt Lassen Sie Ihre Wohnträume wahr werden. Sehr geehrte Leserin, sehr

Mehr

Hypothekenangebot. Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch

Hypothekenangebot. Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch Hypothekenangebot Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch Unser Hypothekenangebot Variable Hypothek Kurzbeschrieb Hypothek ohne feste Laufzeit Der Zinssatz verändert sich je nach Marktsituation.

Mehr

FINCheck. Kunde: Name, Vorname Ort, Datum, Unterschrift. Zuträger: Name, Vorname, Agenturnummer Ort, Datum, Unterschrift

FINCheck. Kunde: Name, Vorname Ort, Datum, Unterschrift. Zuträger: Name, Vorname, Agenturnummer Ort, Datum, Unterschrift FINCheck Kunde: Name, Vorname Ort, Datum, Unterschrift Zuträger: Name, Vorname, Agenturnummer Ort, Datum, Unterschrift Betreuer: Name, Vorname, Agenturnummer Ort, Datum, Unterschrift Eingangsstempel Nummernstempel

Mehr

Swiss Life 3a Start. 3a-Banksparen mit flexibler Sparzielabsicherung

Swiss Life 3a Start. 3a-Banksparen mit flexibler Sparzielabsicherung Swiss Life 3a Start 3a-Banksparen mit flexibler Sparzielabsicherung Kombinieren Sie das Banksparen in der Säule 3a mit einer flexiblen Sparzielabsicherung. Swiss Life 3a Start 3 Verbinden Sie 3a-Banksparen

Mehr

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Kredite Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Haben Sie besondere Pläne, die Sie in absehbarer Zukunft in die Tat umsetzen möchten? Cembra Money Bank unterstützt Sie unkompliziert und diskret, wenn Sie

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Letzter Update: 13.02.2006 Nachfolgend aufgeführte e können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal Bank Amtsersparniskasse

Mehr

Immobilien-Träume einfacher finanzieren

Immobilien-Träume einfacher finanzieren skyline Immobilien-Träume einfacher finanzieren Profitieren Sie von unserem umfassenden Konditionenvergleich in Verbindung mit unserem Partner PlanetHome. Ihr Traum vom Wohnen braucht ein solides Fundament

Mehr

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016 Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016 Vorsorgefrei Ein gutes Vorsorgebetragen führt zu besseren Vorsorge- Am besten steuern Sie direkt auf uns zu. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Doch wer verschenkt

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Hypothekenangebot. Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch

Hypothekenangebot. Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch Hypothekenangebot Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch Unser Hypothekenangebot Variable Hypothek Festhypothek Geldmarkthypothek Rollover-Hypothek Kurzbeschrieb Hypothek

Mehr

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement 1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE Hypothekenreglement Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Begriffe und Abkürzungen 3 Ingress 4 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 4 Art. 2 Verfügbare Mittel 4 Art.

Mehr

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Wer bin ich? Seit 2001 bei Raiffeisen, seit 2007 Bankleiter verheiratet, 3 Kinder wohnhaft in Huttwil Thomas Schenk Vorsitzender der Bankleitung

Mehr

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Ob für KMU-Finanzierungen, Fahrzeug-Finanzierungen, Kreditkarten, Privatkredite, Sparen oder Versicherungen Cembra Money

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 3 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 3 Art.

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Pensionsplanung. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Pensionsplanung. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Pensionsplanung Informationen zur Pensionsplanung

Mehr

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31.

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Anerkannte Vertragsmodelle der Säule 3a Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Dezember 2014 1. Vorsorgeversicherungen

Mehr

Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für

Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für Mitarbeitende wohnhaft in der Schweiz 1. Antragsteller Erster Kreditnehmer

Mehr

SPAREN 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

SPAREN 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel SPAREN 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel SPAREN 3 EINFACH UND SYSTEMATISCH VORSORGEN Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge bundenen

Mehr

Beispiele und FAQ, Vorlage

Beispiele und FAQ, Vorlage Beispiele und FAQ, Vorlage BEISPIELE UND HÄUFIGE FRAGEN (FAQ) BESCHREIBUNG BEISPIELE Die Beispiele beziehen sich auf Kredite, die im ersten Quartal 2017 gemeldet werden. Die in den Beispielen genannten

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden: Letzter Update: 26.11.2010 Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden: Institut Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) AEK BANK 1826,

Mehr

Mit günstigen Konditionen sparen

Mit günstigen Konditionen sparen Mehrkosten in Höhe von: A) rund 1.800 Euro B) rund 4.300 Euro C) rund 8.400 Euro Und, was haben Sie geraten? Die richtige Antwort lautet C). Allein während der Zinsbindungsfrist von 10 Jahren schlägt der

Mehr

Säule 3a. Individuelle und kostengünstige Anlagestrategie in der Säule 3a selber umsetzen

Säule 3a. Individuelle und kostengünstige Anlagestrategie in der Säule 3a selber umsetzen VermögensPartner AG Oberer Graben 2 CH-8400 Winterthur Telefon: +41 52 224 43 43 Telefax: +41 52 224 43 44 www.vermoegens-partner.ch mail@vermoegens-partner.ch VermögensPartner Finanztipp Säule 3a Individuelle

Mehr

Finanzierungsangebote für Firmenkunden

Finanzierungsangebote für Firmenkunden Finanzierungsangebote für Firmenkunden 1 INhalt Finanzieren mit der WIR Bank Seite 2 Die Kreditpalette der WIR Bank Seite 2 Das ABC der WIR-Kredite Seite 4 Kreditarten und Kreditmodelle Seite 5 Sicherstellung

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU

FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU Persönliche Angaben (bei mehreren Personen bitte jeweils die Daten von allen angeben) Kundin/Kunde 1 Frau Herr Kundin/Kunde 2 Frau

Mehr

Zeit, Prämien zu sparen!

Zeit, Prämien zu sparen! Zeit, Prämien zu sparen! NEU: Profitieren Sie von den Sonderkonditionen für Mitglieder. Offeriert vom grössten Direktversicherer der Schweiz. Geprüft und empfohlen Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern!

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Private Finanzplanung Subthema: Immobilien

Private Finanzplanung Subthema: Immobilien Prüfung / Lösungen Eidg. dipl. KMU-Finanzexperte / 5. Durchführung KMU-05 Modul 10 Private Finanzplanung Subthema: Immobilien Hauptprüfungsexperte: Otto Frei 29. Juni 2012 Prüfungsmodus Prüfungsdauer Punktemaximum:

Mehr

Teure Loyalität: Refinanzierungs-Kunden schenken (Haus-)Banken 1,5 bis 2 Milliarden Franken pro Jahr

Teure Loyalität: Refinanzierungs-Kunden schenken (Haus-)Banken 1,5 bis 2 Milliarden Franken pro Jahr Verwendung nur nach Rücksprache mit MoneyPark Teure Loyalität: Refinanzierungs-Kunden schenken (Haus-)Banken 1,5 bis 2 Milliarden Franken pro Jahr 85 Prozent der Schweizer Hypothekarkunden erneuern ihren

Mehr

Vorsorgekonto 3a. Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Vorsorgekonto 3a. Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vorsorgekonto 3a Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vorsorge ist ein lebensbegleitender Prozess Mit dem Vorsorgekonto 3a entscheiden

Mehr

Finanzierungsgesuch Privatkunden

Finanzierungsgesuch Privatkunden Finanzierungsgesuch Privatkunden Ihre vollständigen Angaben helfen uns, das Finanzierungsgesuch möglichst schnell zu bearbeiten. Selbstverständlich wird ein ausführliches Kreditgespräch dadurch nicht ersetzt.

Mehr

Angaben des/der Antragsteller(s)

Angaben des/der Antragsteller(s) KFH Kreditanstalt für Hypotheken AG Postfach 1816 8027 Zürich Tel. 044 562 10 88 Fax 044 562 10 89 Hypothekaranfrage Angaben des/der Antragsteller(s) Antragsteller A Antragsteller B Name / Vorname Strasse

Mehr

Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren

Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren Individuelle Wertschriftenkreditlösungen. Ihre flexible Finanzierungsmöglichkeit. Inhalt Finanzierung frei wählen. Sehr geehrte

Mehr

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen!

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Ein eigenes Haus mit Garten für viele Menschen ist das noch immer der klassische Lebenstraum. Eine Möglichkeit wenn auch bei weitem nicht die einzige um diesen

Mehr

Einladung zum Hypozinssparen

Einladung zum Hypozinssparen Einladung zum Hypozinssparen Inhalt 1. Die Vorteile der HEV Hypothek 2. Geld sparen mit dem richtigen HEV Hypothekarmodell 3. In fünf Schritten zur HEV Hypothek 4. Rahmenbedingungen 5. Häufig gestellte

Mehr

Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung. 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann

Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung. 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann Agenda Kurzüberblick Schweizer Hypomarkt Finanzierungsgewohnheiten der Schweizer inkl. Praxisfälle

Mehr

wählen. Im Laufe der Zeit kann dieser dann nach unten angepasst werden, um sich vor einer Baisse zu schützen.

wählen. Im Laufe der Zeit kann dieser dann nach unten angepasst werden, um sich vor einer Baisse zu schützen. PETER MANHART,:,,,',; : se,14 ' ' ras, ',,A haben die freiwillige Vor sorge, sprich 3. Säule, und das Bankgeheimnis gemeinsam? Auf den ersten Blick erst einmal nichts. Bei näherer Betrachtung offenbart

Mehr

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015 Hypotheken Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen Gültig ab 1. Juli 2015 Vorsorgestiftung VSAO Kollerweg 32 Postfach 389 CH-3006 Bern Telefon-Nr.: +41 31 350 46 00 Fax-Nr.: +41

Mehr

Finanzierungsreglement der FEG Schweiz

Finanzierungsreglement der FEG Schweiz Finanzierungsreglement der FEG Schweiz Gültig ab 1. Juni 2016 (1. Fassung) Inhalt 1. Grundsatz... 3 2. Belehnungsgrenzen... 3 3. Sicherstellung... 3 4. Tragbarkeit... 3 5. Zinssätze... 3+4 6. Amortisation...

Mehr

«Bonus-Paket Lostorf»

«Bonus-Paket Lostorf» «Bonus-Paket Lostorf» 1% Wartenfels- Sparkonto Wartenfels-Sparkonto Hypothek MasterCard Silber Maestro-Karte Börsenhandel Pensionsplanung Kugelschreiber 1% Vorzugszins 3 Monate gratis wohnen 1 Jahresgebühr

Mehr

13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung

13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung 13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung Was Sie erwartet Seite 2 Was können wir uns leisten? Beispiel Anlagekosten / Kaufpreis CHF 600 000.- Bruttoeinkommen pro Jahr CHF 88 000.- Eigenmittel

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 25. Februar 2015 An die kantonalen

Mehr

Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung

Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung 0 PRIKUMI ist das führende Immobilien- & Informationsportal für Internationale provisionsfreie Kauf- und Mietimmobilien. PRIKUMI ist Ihr Partner. Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung Sie wollen wissen,

Mehr

Datenerhebung - Selbstauskunft -

Datenerhebung - Selbstauskunft - R-2012 FinanzMarketing Roettig - Winterleitenweg 31-97261 Güntersleben / Würzburg Tel. 09365 / 828 00 95 - Mobil 0172 / 890 78 94 - Mail ceo@money-connection.ag Datenbogen bitte gut leserlich in Blockschrift

Mehr

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen PRIVOR Plus optimiert vorsorgen Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen Was ist PRIVOR Plus? Steht für Sie die finanzielle Sicherheit an erster Stelle und möchten Sie gleichzeitig von einer positiven

Mehr

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Administration fédérale des contributions AFC Amministrazione federale delle contribuzioni AFC

Mehr

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL Zusatzleistungen zur AHV/IV Durchführungsstelle für die Gemeinden Bonstetten, Stallikon, Wettswil ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL Für eine einfache

Mehr

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Sparen 3 Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Denken Sie schon heute an morgen Ihre individuellen Bedürfnisse, Vorstellungen und persönliche Lebenssituation unterscheiden Sie von denjenigen

Mehr

cashgateleasing cashgatecredit DRIVE: Schnell und unkompliziert mobil.

cashgateleasing cashgatecredit DRIVE: Schnell und unkompliziert mobil. cashgateleasing Schnell und unkompliziert mobil. Kredit- und Leasingpartner namhafter Schweizer Banken. www.cashgate.ch Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch cashgateleasing Zwei sinnvolle

Mehr

ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007

ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007 ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007 Um was geht es? Am 1. Januar 1995 trat das Bundesgesetz über die mit Mitteln der beruflichen Vorsorge in Kraft.

Mehr

Finanzplan. erstellt für. Herr Peter Muster Frau Maria Muster Beispielstrasse 12 9495 Triesen

Finanzplan. erstellt für. Herr Peter Muster Frau Maria Muster Beispielstrasse 12 9495 Triesen Finanzplan erstellt für Herr Peter Muster Frau Maria Muster Beispielstrasse 12 9495 Triesen N Das vorliegende Dokument basiert auf den von Ihnen erhaltenen Angaben und Unterlagen sowie auf den aktuellen

Mehr

Privatkredit. Neue Wege Kredite zu vermitteln

Privatkredit. Neue Wege Kredite zu vermitteln Privatkredit Neue Wege Kredite zu vermitteln Inhalt Worum geht es? Bedürfnisse und Verkaufsargumentation Antragsprozess Vermittlungs-Provision Nächste Schritte Worum geht es? Worum geht es? Bank Lizenzierter

Mehr

RythmoCapital Selbstvorsorge. Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen

RythmoCapital Selbstvorsorge. Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen RythmoCapital Selbstvorsorge Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen RythmoCapital Vaudoise Die Trümpfe von RythmoCapital Niemand weiss, was morgen geschieht. Darum bietet Ihnen die Vaudoise ein Produkt,

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012 Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur Winterthur, 11. Juni 2012 Leistungsversprechen VPK Verlassen Sie sich auf uns Als Kunde der ZKB Kennen Sie Ihren persönlichen Kundenbetreuer. Erleben Sie eine

Mehr

Finanzplan Version 1. Brain-Group Vorsorge AG Zypressenstrasse 71 8004 Zürich Tel. gesch. Fax gesch.

Finanzplan Version 1. Brain-Group Vorsorge AG Zypressenstrasse 71 8004 Zürich Tel. gesch. Fax gesch. Brain-Group Vorsorge AG Zypressenstrasse 71 84 Zürich Tel. gesch. Fax gesch. E-Mail 44 711 84 1 44 711 84 12 info@brain-group-vorsorge.ch Finanzplan Version 1 Erstellt am 12.4.212 von: Markus Büchel Tel.

Mehr

Kinder Vorname Geburtsdatum Schule/Lehrfirma Beginn/Ende Schule ...

Kinder Vorname Geburtsdatum Schule/Lehrfirma Beginn/Ende Schule ... AUFTRAG / CHECKLISTE STEUERERKLÄRUNG 2015 Personalien Ehemann Name... Vorname... Strasse... PLZ Ort... Geburtsdatum... Konfession... Zivilstand... Telefon... E-Mail... Personalien Ehefrau Name... Vorname...

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren.

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Damit Ihre Träume und Ziele eines Tages wahr werden, bedarf es

Mehr

MODUL-HYPOTHEK. Individuelle Bausteine für Ihre Eigenheimträume

MODUL-HYPOTHEK. Individuelle Bausteine für Ihre Eigenheimträume MODUL-HYPOTHEK Individuelle Bausteine für Ihre Eigenheimträume SO INDIVIDUELL WIE SIE DIE MODUL-HYPOTHEK DER SZKB Wer ein Eigenheim baut, erwirbt oder besitzt, setzt sich mit zahlreichen Fragen rund um

Mehr

Fritz verlangt einen Zins von 257.14% (Jahreszins. das ist übelster Wucher ) b) k = CHF 150.--, Zeit: 2 Monate, zm = CHF 10.

Fritz verlangt einen Zins von 257.14% (Jahreszins. das ist übelster Wucher ) b) k = CHF 150.--, Zeit: 2 Monate, zm = CHF 10. Seite 8 1 Zinssatz Bruttozins am 31.12. Verrechnungssteuer Nettozins am 31.12. Kapital k Saldo am 31.12. a) 3.5% 2436 852.60 1583.4 69 600 71 183.40 b) 2.3% 4046 1416.10 2629.90 175 913.05 178'542.95 c)

Mehr

Der richtige Umgang mit der Bank

Der richtige Umgang mit der Bank Der richtige Umgang mit der Bank 98 Prozent der Erwachsenen haben ein Konto bei der Bank oder Sparkasse. Kreditinstitute umwerben selbst Neugeborene schon als Kunden. Ein Geschenkgutschein über 5 Euro

Mehr

VORSORGEN, aber sicher! Beobachter THOMAS RICHLE MARCEL WEIGELE. So planen Sie Ihre Finanzen fürs Alter. edition

VORSORGEN, aber sicher! Beobachter THOMAS RICHLE MARCEL WEIGELE. So planen Sie Ihre Finanzen fürs Alter. edition THOMAS RICHLE MARCEL WEIGELE VORSORGEN, aber sicher! So planen Sie Ihre Finanzen fürs Alter Beobachter edition EIN RATGEBER AUS DER BEOBACHTER PRAXIS Inhalt Vorwort 11 n Klug Vorsorgen - der Einstieg 13

Mehr

Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten!

Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten! Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten! Eine Versicherung offener Kreditkarten- Ausstände Eine Versicherung geplanter Kreditkarten- Ausgaben*

Mehr

Sozialfonds der SUB 30.09.2010

Sozialfonds der SUB 30.09.2010 Sozialfonds der SUB 30.09.2010 Was bei Stipendien- und Darlehensanträgen zu beachten ist: Allgemeines Personen mit finanziellen Schwierigkeiten im allgemeinen und AntragsstellerInnen im speziellen wird

Mehr

Vorsorge rund um Ihr Eigenheim

Vorsorge rund um Ihr Eigenheim Vorsorge rund um Ihr Eigenheim Für Eigenheimbesitzende hat die Vorsorge eine ganz spezielle Bedeutung Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Eigenheimfinanzierung Beim Kauf, beim Bau oder bei der Sanierung von

Mehr

Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen

Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen 18. Januar 2007, Naters Martin Bucher, Leiter Privatkunden Region Mittelland 17.01.2007 Nachhaltig finanziert - Möglichkeiten und Anforderungen SEITE

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer, 5. Juli 2012 DB-33.1.e-HEA An die

Mehr

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S Zusatzleistungen zur AHV/IV Zugerstrasse 10, Postfach 71, 8915 Hausen am Albis Telefon 044 764 80 22 Telefax 044 764 80 29 Homepage: www.hausen.ch ANMELDEFORMULAR

Mehr

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Finanzmanagement 1 Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Für die Bank ist die Kapitaldienstfähigkeit ihrer Kreditnehmer ein wesentlicher Beurteilungspunkt im Rahmen des Ratings.

Mehr

Geschäftskunden Kontoübersicht

Geschäftskunden Kontoübersicht Geschäftskunden Kontoübersicht Unsere Konten und Karten für Geschäftskunden im Überblick ZAHLEN Eignung Geschäftskonto (Kontokorrent) Das Basiskonto für geschäftliche Zwecke Eurokonto Das Geschäftskonto

Mehr

Immobilienfinanzierung.

Immobilienfinanzierung. Immobilienfinanzierung. Die richtige Finanzierungsstrategie zu wählen ist eine der wichtigsten Entscheidungen beim Erwerb eines Eigenheims. Schliesslich handelt es sich dabei um eine besonders langfristige

Mehr

Leyla Boris Shanti. In der Pause. Was für ein Zufall. Ich hab auch endlich bei Ebay das iphone gefunden, das ich gesucht habe.

Leyla Boris Shanti. In der Pause. Was für ein Zufall. Ich hab auch endlich bei Ebay das iphone gefunden, das ich gesucht habe. In der Pause Genau so ein Handy hab ich ab morgen auch. Der Bekannte von einer Freundin will seins verkaufen. Was für ein Zufall. Ich hab auch endlich bei Ebay das iphone gefunden, das ich gesucht habe.

Mehr

Pensionskasse - die Vorsorge 41

Pensionskasse - die Vorsorge 41 Inhalt Vorwort 11 Klug Vorsorgen - der Einstieg 13 Zehn Tipps zum Einstieg 14 Checklisten für Ihre Planung 18 AHV- die staatliche Vorsorge 23 Grundzüge der 1. Säule 24 Bei der AHV sind alle versichert

Mehr

In sechs Schritten zum Eigenheim

In sechs Schritten zum Eigenheim BAUEN & WOHNEN BEOBACHTER KOMPAKT 9/2007 23 ERSTHYPOTHEK In sechs Schritten zum Eigenheim Viele Eigenheimkäufer schliessen ihre Hypothek nach nur einer einzigen Offerte ab. Wer ein Haus oder eine Wohnung

Mehr

PENSIONSRECHNER PLANEN SIE IHREN RUHESTAND

PENSIONSRECHNER PLANEN SIE IHREN RUHESTAND Diese Anwendung benötigt zwingend Javascript damit die Funktionalität gewährleistet ist. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser und laden Sie die Seite erneut. Wie hoch ist mein Einkommen wenn

Mehr