Gut.es zu tun! Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR! Erfolgsbilanz Vorworte Seite Gut.es zu tun.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gut.es zu tun! Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR! Erfolgsbilanz 2012. 1. Vorworte Seite 2. 2. Gut.es zu tun."

Transkript

1 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 Erfolgsbilanz 2012 Gut.es zu tun! Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR! 1

2 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Vorworte Vorworte Landrat Hansjörg Christmann Die Übernahme von gesellschaftspolitischer Verantwortung wird in unserer heutigen Gesellschaft immer wichtiger. In den letzten Jahrzehnten sind die Anforderungen an den Einzelnen, sei es in der Schule, im Beruf oder im privaten Bereich, immer weiter gestiegen. Dadurch sind neue gesellschaftliche Probleme entstanden. Um diese zu bewältigen, ist das Ehrenamt ein unverzichtbarer Bestandteil. Es ist wichtig, das Ehrenamt ernst zu nehmen. Aber auch andere Initiativen, egal, ob von Einzelpersonen oder von Wirtschaftsunternehmen, wie die Sparkasse Dachau, sind herzlich willkommen. Gutes zu tun, um unsere Welt lebenswert zu gestalten, sollte jeder für sich beherzigen. Oberbürgermeister Peter Bürgel In unserer Stadt kann ich viele Beispiele aufzählen, in denen Einzelpersonen und Institutionen gesellschaftspolitische Verantwortung übernehmen. Dieses Engagement ist sehr wichtig und erhöht die Lebensqualität in unserer Region. Genauso wichtig ist es, das Engagement zu erkennen und entsprechend zu würdigen. Gerade die Übernahme von Ehrenämtern muss weiterhin attraktiv bleiben, damit auch junge Menschen motiviert sind, diese Verantwortung zu übernehmen. Mir ist es daher sehr wichtig, die jährliche Verleihung der Bürgermedaille für ehrenamtliches Engagement selbst vorzunehmen. Vorstandsvorsitzender Hermann Krenn Die Sparkasse Dachau ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Daher hat sie eine besondere Verantwortung in der Region und für die Region, die gern wahrgenommen wird. Als oberstes Ziel haben wir uns die Erfüllung von Gemeinwohlaufgaben auf Basis betriebswirtschaftlicher Effizienz gesetzt. Das heißt, dass wir in unserer Region neben der umfangreichen zur Verfügungstellung von Finanzdienstleistungen soziales, kulturelles, sportliches, wissenschaftliches und umweltorientiertes Engagement in großem Umfang unterstützen. Die Sparkassen sind die größten nichtstaatlichen Förderer aller gesellschaftspolitischen Bereiche im Bundesgebiet. Vorstandsmitglied Thomas Schmid Mit unserer Stiftungsinitiative haben wir das gesellschaftspolitische Engagement systematisiert. Durch unsere Stiftungsplattform haben wir die Möglichkeit geschaffen, unkompliziert eine eigene Stiftung zu gründen. Damit hat jeder die Möglichkeit, Gutes zu tun. Genauso fördern wir ehrenamtliches Engagement. Viele unserer Mitarbeiter füllen ein Ehrenamt aus. Das wissen und honorieren wir. Wir würdigen ehrenamtliches Engagement in der Bevölkerung, indem wir Auszeichnungen mit dem Ehrenpreis der Sparkasse Dachau vornehmen. Es ist uns wichtig, hier Zeichen zu setzen und unsere Region voran zu bringen. 2

3 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Ehrung Gut.es zu tun. Sparkasse Dachau lebt ihre Verantwortung für die Region ut.es zu tun. dieser einfache Satz drückt aus, wofür die Sparkasse GDachau steht. Die Sparkasse Dachau ist fest in der Region verwurzelt und erfüllt hier ihren öffentlichen Auftrag. Dieser beinhaltet in erster Linie, die Region zu fördern. Dabei ist die Sparkasse Dachau sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftspolitisch tätig. Die wirtschaftliche Verantwortung lebt die Sparkasse Dachau in ihrer originären Aufgabe als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut und das bereits seit über 130 Jahren. Wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Auftrages ist die Versorgung der Menschen und Unternehmen im Landkreis Dachau mit Finanzdienstleistungen. Die Sparkasse Dachau wirkt als regionaler Wirtschaftsfaktor und steht auch in Krisensituationen als verlässlicher Ansprechpartner zur Verfügung. So versteht sich die Sparkasse als Partner der ansässigen mittelständischen Unternehmen und versorgt diese mit Kreditmitteln. Auch die kompetente Beratung zu möglichen Fördermitteln ist selbstverständlich und gehört zur umfassenden Beratung der Firmen dazu. Jeder Firmenchef ist aber auch Privatperson und benötigt dafür ebenfalls spezielle Beratungen. Die Sparkassenberater betreuen daher gesamtheitlich und betrachten den Unternehmer sowohl von der Firmenseite als auch von der privaten Seite. Das ist der besondere Ansatz der Sparkasse. So ist eine optimale Versorgung der Kunden gewährleistet. Die hohe Qualität in der Beratung von privaten und gewerblichen Kunden zeigt sich im Erfolg der Sparkasse. So konnte die Sparkasse Dachau auch in 2012 wieder ein überaus positives Geschäftsjahr abschließen. Neben der hochwertigen Beratung ist die Nähe zum Kunden über das dichte Geschäftsstellennetz im Landkreis wichtig. Die Sparkasse ist da, wo die Kunden sie brauchen. Die Sparkassenberater kennen ihre Kunden, denn sie leben hier und treffen ihre Kunden nicht nur in der Sparkasse, sondern auch in der Freizeit und in den Vereinen. Das Umfeld sowie die wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten werden von den Beratern in jeder Beratung berücksichtigt. Es werden keine Entscheidungen vom grünen Tisch aus getroffen, sondern der Mensch steht bei den Beratern im. Das sowie die Regionalität sind die Basis des soliden Geschäftsmodells der Sparkasse. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Darüber hinaus wirkt die Sparkasse Dachau gesellschaftpolitisch aktiv, um die Lebensqualität der Region zu steigern. In den Bereichen Kunst und Kultur, Soziales, Umwelt sowie Sport fördert die Sparkasse Vereine und Projekte, die der Allgemeinheit zu Gute kommen. Dabei ist die Sparkasse immer auf Menschen angewiesen, die diese Projekte umsetzen. Im Wesentlichen sind das ehrenamtliche Mitarbeiter in Vereinen oder in gemeinnützigen Institutionen, die eine Idee verfolgen und ihre Arbeit ganz im Sinne der Gemeinschaft leben. Denn Gutes tun kann jeder, ob finanziell oder mit Taten. Hier greift der weitere Sinn des Satzes: Gut.es zu tun. Stellvertretend für die Vielzahl der ehrenamtlich Tätigen im Landkreis hat die Sparkasse Dachau in 2012 vier Personen bzw. Institutionen mit dem Ehrenpreis der Sparkasse ausgezeichnet. Die Ehrung soll zeigen, dass das Engagement der Ehrenamtlichen wahrgenommen wird und soll weiteren Mut machen, aktiv zu bleiben oder zu werden. Auf einer Gala mit Schauspielerin Iris Berben und rund 700 Gästen wurden die Ehrungen vorgenommen. Rund 3 Millionen Bundesbürger sind ehrenamtlich tätig, über 4000 Menschen allein im Landkreis Dachau. Jedes Projekt braucht immer eine Gemeinschaft, um es erfolgreich durchzuführen, denn Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR. So unterstützt die Sparkasse neben den allgemeinen Spenden- und Sponsoringmaßnahmen auch die Gründung von Stiftungen. 5 Mio. Euro Stiftungskapital hat die Sparkasse Dachau zur Verfügung gestellt. Mit den eigenen Themenstiftungen Kunst und Kultur, Umwelt, Soziales, Bildung und Wissenschaft sowie Sportförderung und Vereinswesen werden gemeinnützige Institutionen unabhängig von wirtschaftlichen Gegebenheiten unterstützt. So werden 2013 mit Stiftungsausschüttungen in Höhe von insgesamt Euro regionale Projekte gefördert. Zusätzlich gibt die Sparkasse den Gemeinden im Landkreis finanzielle und persönliche Unterstützung bei der Gründung von Bürgerstiftungen. Es konnten bisher 15 von 17 Gemeinden eine eigene Bürgerstiftung gründen. Das Besondere an dem Stiftungsengagement der Sparkasse Dachau ist, dass selbst Einzelpersonen innerhalb der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Dachau kostengünstig und einfach ihre eigene Stiftung gründen können. Der Vorstand der Sparkasse mit Iris Berben, Michael Sporer und den vier Preisträgern. 3

4 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Frank Striegler Mensch, wir machen das jetzt einfach! Erfolgsbilanz Frank Striegler, Begründer der Kleinkunstbühne Der in Dachau, wurde von der Sparkasse Dachau mit dem Ehrenpreis Kunst und Kultur für sein kulturelles Engagement ausgezeichnet. Die Idee, eine Kleinkunstbühne zu gründen, wurde ursprünglich in einer Jugendgruppe geboren, für die Frank Striegler verantwortlich war. So wurde vor 27 Jahren der gegründet. Zunächst in der Gnadenkirche in Dachau Ost, zog der nach dem ersten Jahr in die Friedenskirche um. In den Anfängen war das Büro bei Frank Striegler zu Hause und auch die Künstler übernachteten teilweise dort. Die Spontanität zeichnet Striegler aus. Wir machen das jetzt einfach! ist ein oft gehörter Satz. Bekannte Namen konnte das Team um Frank Striegler immer wieder nach Dachau bringen. Der bekannte Kabarettist Andreas Giebel trat bereits zu Beginn seiner Karriere vor 15 Jahren im auf und hatte dort seitdem mehrere Auftritte. Auch Gerhard Polt und der Comedian Michael Mittermeier waren bereits des Öfteren Gast auf der Bühne. Vor allem die Vorführungen von Puppenspielerin Margrit Gysin im Kindertheater sind immer sehr beliebt. Seit 18 Jahren ist sie regelmäßig dabei. In den 27 Jahren konnten in den 845 Veranstaltungen insgesamt rund Besucher gezählt werden. Strieglers ehrenamtliches Engagement ist weiterhin beispielhaft. Immer auf der Suche nach Neuem, kombiniert mit der spartanischen Ausstattung der Bühne ist das Erfolgsgeheimnis des s. Gemeinsam mit seinem Team trägt Striegler maßgeblich zum kulturellen Leben in Dachau bei. Für ihn gilt der Satz: Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR. Impressionen der Kleinkunstbühne Der Leiserkasten Frank Striegler dankte der Sparkasse für die Würdigung. 4

5 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Heinz EICHINGER Für Ideen begeistern. Heinz Eichinger, 1. Bürgermeister in der Gemeinde Vierkirchen, wurde stellvertretend für die Gemeinde in der Kategorie Netzwerke mit dem Ehrenpreis der Sparkasse Dachau ausgezeichnet. Die Gemeinde konnte in der Vergangenheit in ehrenamtlicher Arbeit viele Projekte zur Steigerung der Lebensqualität durchführen. Hierfür wurde eigens eine Netzwerkmanagerin eingestellt, die als Bindeglied zwischen Bürger, Verwaltung und Politik überaus erfolgreich fungiert. Sie ist für alle Vereine und Ehrenamtlichen Ansprechpartnerin. In speziell eingerichteten Bürgerkonferenzen werden Projekte angestoßen, die der Allgemeinheit zu Gute kommen. Ein großes Projekt war der Bau eines Naturbades, das mittlerweile eine Attraktion für die gesamte Region und ein Kommunikationszentrum für Jung und Alt geworden ist. Gebaut wurde es mit großem ehrenamtlichen Engagement. Für Kinder wurde ein Piratenschiff errichtet, das unter fachlicher Anleitung von Eltern und Kindern gebaut wurde. Auch das Projekt Beachvolleyballplatz im Naturbad wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in die Tat umgesetzt. Außerdem verfügt die Gemeinde mittlerweile über ein Jugendausbildungshaus, federführend vom Fischereiverein errichtet. Dieses dient als Ausbildungsstätte für Jugendliche aus der gesamten Gemeinde. Weitere Beispiele ehrenamtlicher Tätigkeit sind die Errichtung einer Vereins- und Kulturhalle im Ortsteil Pasenbach für Festivitäten und Aktivitäten Heinz Eichinger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Vierkirchen nahm den Ehrenpreis stellvertretend für die Gemeinde entgegen. Vierkirchen ist eine blühende Gemeinde im Landkreis Dachau und die Pausenhofneugestaltung der Grundschule. Über den Förderverein der Grundschule entstand hier in ehrenamtlicher Arbeit und unter fachlicher Anleitung ein kurzweiliger attraktiver Pausenhof. Im Ortsteil Giebing wurde mit einem anlassbezogenen Arbeitskreis ein Wasserspielplatz realisiert. Ohne das neu geschaffene Bindeglied, die Netzwerkmanagerin, wären die Projekte nicht umsetzbar gewesen. So aber konnten viele Erfolge erzielt werden. Eine weitere Anregung aus einer Bürgerkonferenz war die Umgestaltung des Wasserturms in einen Kletterturm. Hier wurde die Vision noch nicht umgesetzt. Die Gemeinde Vierkirchen war zudem maßgeblich bei der Gründung des Regionalentwicklungsvereins Dachau AGIL beteiligt, der Vorsitz wurde dem Vierkirchener Bürgermeister übertragen. Das Ziel des Vereins ist es, im Landkreis Dachau die Zusammengehörigkeit zu fördern und partei- und gemeindeübergreifend Projekte durchzuführen. Unter dem Titel Vernetzte Jugendplätze entstehen derzeit z. B. in 8 Gemeinden neue Jugendplätze, welche mit hohen EU-Zuschüssen finanziert werden. Die Koordination liegt federführend bei Dachau AGIL. Heinz Eichinger bringt vieles voran und kann für Ideen begeistern. Sein Gemeinderat und die Beschäftigten unterstützen ihn dabei großartig. In der Gemeinschaft mit den Bürgern wird die Umsetzung beispielhaft geleistet. Daher gilt auch hier der Satz Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR. 5

6 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Franziskuswerk Schönbrunn Der Mensch steht im. Das Franziskuswerk Schönbrunn wurde von der Sparkasse Dachau mit dem Ehrenpreis in der Kategorie Mensch ausgezeichnet. Stellvertretend nahm Markus Tolksdorf, Geschäftsführer des Franziskuswerkes, den Preis entgegen. In Einrichtungen des Franziskuswerkes leben derzeit rund 850 Menschen mit Behinderung. Das Ziel des Franziskuswerkes ist es, Menschen mit Behinderung die Assistenzleistungen zukommen zu lassen, die Ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben in Würde ermöglichen. Grundlage dafür ist die UN-Behindertenrechtskonvention. Daraus abgeleitet hat das Franziskuswerk die Vision 2030 formuliert und festgelegt, wie sich der Ort Schönbrunn und auch die Angebote des Franziskuswerkes weiterentwickeln müssen, um das Wunsch- und Wahlrecht von Menschen mit Behinderung und deren gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Die Vision 2030 umfasst zum einen die Neugestaltung von Wohnangeboten in der Region, in denen Menschen ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben führen können. Im Landkreis Dachau gibt es bereits einige solcher Möglichkeiten, in denen Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich in den Gemeinden wohnen, zum Beispiel in Niederroth. In den kommenden Jahren sollen diese Angebote noch weiter ausgebaut und entwickelt werden. Stellvertretend für das Franziskuswerk Schönbrunn empfing Frank Tolksdorf den Preis. Diese Vision umfasst aber auch die Umgestaltung des Ortes Schönbrunn. Die Wohnangebote und die Infrastruktur dort müssen so weiterentwickelt werden, dass Menschen mit Behinderung von Anfang an ein Leben in der Gemeinschaft führen können. Sie sollen mit entscheiden, mit bestimmen und frei wählen können, wie, wo und mit wem sie leben wollen. Dazu muss vieles neu gestaltet werden: mehr Einkaufs- und Begegnungsmöglichkeiten müssen geschaffen und Häuser gebaut werden, in denen Wohngemeinschaften, Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam mit Senioren und Mitarbeitern, aber auch ganze Familien leben können. Neben den Wohnangeboten gibt es auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, damit die Menschen am Leben der Gesellschaft teilhaben können. Ein Beispiel ist die 1987 ins Leben gerufene Malwerkstatt. Hier können die Bewohner von Schönbrunn ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob mit Bleistift, Ölkreide oder Wasserfarben Kunst kennt keine Behinderung. Die Teilnehmer haben keine Hemmungen beim Zeichnen und arbeiten sehr konzentriert an ihren Werken. Die Vision 2030 ist ein Weg, auf dem sich das Franziskuswerk ständig weiterentwickeln wird und Verbesserungen in Schönbrunn und dem Franziskuswerk durchführt. So wurde kürzlich mit Hilfe der Sparkasse Dachau das computergestützte Informationssystem Cabito installiert, an dem die Bewohner aktuelle Information über einfache Bilder oder Vertonung erhalten können: ein weiterer Schritt hin zu mehr Teilhabe und Teilnahme am täglichen Leben, denn Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR. 6

7 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Michael Teuber Und plötzlich ist alles Michael Teuber, mehrfacher Paralympic-Sieger, freute sich sehr über die Auszeichnung. Michael Teuber erhielt in der Kategorie Vorbild den Ehrenpreis der Sparkasse Dachau. Nach einem schweren Autounfall im Jahr 1987 musste Michael Teuber die niederschmetternde Diagnose der Ärzte verkraften: Inkomplette Querschnittslähmung für immer Rollstuhlfahrer. Auf einmal war alles anders. Zukunftspläne und Träume waren geplatzt. Michael Teuber gab aber nicht auf. Mit eisernem Willen und einem Funken Hoffnung, da im rechten Oberschenkel eine Restfunktion vorhanden war, arbeitete er in den Rehabilitationsmaßnahmen härter als der therapeutische Plan hergab. So fing Michael Teuber das Radfahren an startete er erstmalig mit dem Mountainbike in einem Downhill-Rennen und begann, neue Pläne zu schmieden. Dabei informierte er sich erstmals über eine Teilnahme an den Paralympischen Spielen unter dem Eindruck der Paralympics 1996 in Atlanta. Seit 1997 trainiert Michael Teuber professionell für Wettkämpfe. So konnte Teuber 2004 in Athen zwei Goldmedaillen gewinnen und 2008 in Peking sowie 2012 in London seine Leistungen mit Gold bei den Paralympics bestätigen. Neben dem beeindruckenden Willen, ein Ziel zu erreichen, wird Teuber einer weiteren Vorbildfunktion gerecht. Als Laureus-Botschafter sammelt Teuber Spendengelder für die Sportförderung. Die größte Herausforderung meisterte Teuber dabei mit der Besteigung des Kilimandscharo Mit dieser Aktion konnte Teuber Pfund an Spendengelder für die Laureus Sport for Good -Stiftung sammeln. Bereits 2008 sammelte Teuber Euro Spendengelder mit der Besteigung des Pico del Teide, dem höchsten Berg Spaniens auf Teneriffa. Diese Summe hat Teuber der Deutschen Sporthilfe zur Förderung der nächsten Generation gespendet. Der Weg, innerhalb von 20 Jahren aus dem Rollstuhl herauszukommen und auf eigenen Beinen bis zum Gipfelkreuz der höchsten Berge zu gehen, ist eine Leistung, die Menschen Mut machen soll, nie aufzugeben. Mit Unterstützung von Familie und Freunden konnte Teuber Herausragendes leisten. Ganz unter dem Motto Erfolg ist niemals nur ICH, Erfolg ist immer auch WIR. 7

8 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Gut.es zu tun Gut.es zu tun. Impressionen der Veranstaltung 8

9 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Leistungsspektrum Leistungsspektrum Für unsere privaten Kunden Im Landkreis Dachau mit seinen 17 Kommunen sind wir mit 30 Geschäftsstellen und 7 Selbstbedienungsstandorten flächendeckend präsent. Unsere Beraterinnen und Berater überzeugen vor Ort mit hoher Fachkompetenz und umfassender Betreuung. Natürlich auch außerhalb der Öffnungszeiten und gern beim Kunden daheim. Bequem können unsere Kunden mit dem Online-Banking der Sparkasse die eigenen Bankgeschäfte auch von zu Hause aus erledigen. Jeder Mensch hat persönliche Interessen und Ziele, die er erreichen möchte. Unsere Beraterinnen und Berater erstellen gemeinsam mit den Kunden ein Finanzkonzept, wie er diese persönlichen Ziele finanziell erreichen kann. Im Verbund mit der Landesbausparkasse, der Versicherungskammer Bayern, der Deka-Bank sowie der BayernLB steht uns eine umfassende Produktpalette zu allen Finanzdienstleistungen zur Verfügung. Alle Themen rund um das Eigenheim gehen wir mit unseren Immobilienund Baufinanzierungsexperten professionell an. Außerdem sind in unseren Geschäftsstellen besonders ausgebildete Vorsorgespezialisten mit allen Fragen rund um die Altersvorsorge betraut. Umfangreiche Informationen über unsere Angebote werden auf unserer Internetseite täglich aktuell zur Verfügung gestellt. Unser Immobilienservice Für viele ist die eigene Immobilie als Vermögens- bzw. Eigenkapitalanlage eine sichere Alternative. Ob Bauen, Kaufen oder Verkaufen, Mieten oder Vermieten, Modernisieren und Renovieren, unsere Immobilien- und Finanzierungsspezialisten sind immer die kompetenten Ansprechpartner. Sie verfügen über langjährige Erfahrung am Markt, sie kennen die Region und die besten Lagen. Sie sind auch die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, mit einem Bausparvertrag die Grundlagen für den Eigentumserwerb zu legen oder die persönlichen Risiken abzusichern. Ob bei Investitionen oder bei gezielten Modernisierungsarbeiten wird unter Einbindung aller aktuell möglichen Fördermöglichkeiten die für unsere Kunden günstigste Finanzierungsvariante ermittelt. Unsere Versicherungsagentur Zur Absicherung aller persönlichen, privaten und gewerblichen Risiken bieten wir das gesamte Leistungsspektrum der Versicherungskammer Bayern an. Unsere Versicherungsspezialisten unterstützen unsere Berater jederzeit vor Ort. Alle Fragen zum optimalen Versicherungsschutz werden kompetent und umfassend behandelt. Die Schadenregulierung erfolgt direkt von kompetenten Mitarbeitern des Schadenzentrums der Versicherungskammer Bayern. Die persönliche Absicherung, die Sicherheit und die Zufriedenheit unserer Kunden stehen dabei im. Unser Vermögensanlagezentrum/ Private Banking Besondere Anlagestrategien erfordern besonders ausgebildete Berater. Gerade der Umgang mit größeren Vermögen ist Expertensache. Daher betreuen im Vermögensanlagezentrum/ Private Banking zertifizierte Kundenberater unsere vermögenden Kunden. Mit unseren, u. a. der Berenberg-Privatbank Hamburg und der Deka (Swiss) Zürich entwickeln wir individuelle Anlagestrategien zum Vorteil unserer Kunden. Wir unterstützen unsere Kunden bei der grundlegenden Analyse der Vermögenssituation und einer darauf aufbauenden, langfristigen und strategischen Ausrichtung mit unserem Angebot des Financial Plannings. Für unsere gewerblichen Kunden Unser umfassendes Beratungsangebot für den Dachauer Mittelstand orientiert sich ganz an den Wünschen und Bedürfnissen der Gewerbetreibenden. Ob Zahlungsverkehr, Anlagegeschäft, Betriebsmittel- und Investitionsfinanzierungen sowie weitere Finanzierungslösungen, wir bieten alle Finanzdienstleistungen. Ergänzt wird das Angebot mit Leistungen für das Auslandsgeschäft, Leasing und Factoring. Wir stellen Experten-Knowhow und begleiten bei Unternehmensgründungen und -nachfolgen. Kapitalmarktnahe Produkte und die Nutzung der Angebote unserer Verbundpartner, wie beispielsweise der BayernLB oder der Versicherungskammer Bayern, gehören selbstverständlich zu unserem Leistungsspektrum. Wir verstehen uns als langjähriger Partner des Mittelstands und stehen ihm auch in kritischen Zeiten zur Seite. Wir sind vor Ort und kennen unsere Unternehmen und Unternehmer persönlich. Auf den regionalen sowie internationalen Märkten und in den wichtigsten Branchen sind wir zu Hause und wissen um deren Besonderheiten. Unsere Kunden profitieren von den Stärken der Sparkasse Dachau mit ihrer fundierten und langjährigen Kenntnis des Marktes sowie der starken Präsenz und Vernetzung in der Region. Für unsere international tätigen Unternehmen Die Welt wächst zusammen Globalisierung ist das Schlagwort unserer Zeit. Internationale Geschäfte sind schon lange nicht mehr nur den großen Unternehmen vorbehalten. Unseren Unternehmen, die in fremden Wirtschaftsgebieten tätig sind oder tätig werden wollen, bieten wir ein globales Netzwerk und stellen weltweite Kontakte zur Verfügung. Leistungen wie beispielsweise Risikoabsicherung durch Dokumenteninkasso und -akkreditive oder Garantien, Akkreditiv-Bestätigungen, Ankaufszusagen, Forfaitierungen, Zins- und Währungsmanagement gehören selbstverständlich zu unserem Angebot. Wir informieren über Investitionsbedingungen in anderen Ländern sowie über Fördermöglichkeiten im Ausland. 9

10 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / IM LANDKREIS Im Landkreis 10

11 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Wir sind in Ihrer Nähe Wir sind in Ihrer Nähe Geschäftsstelle (Gst.) Leitung Dachau Altstadt, Konrad-Adenauer-Straße 3 Karl Leitsbach Augustenfeld, Schleißheimer Straße 77 Franz Neumüller Brucker Straße 47 betreut durch gst. Altstadt Dachau-Süd, Münchner Straße 41 Günter Ermisch Hochhaus, Anton-Günther-Straße 7 Franz Wagner Klagenfurter Platz 4 ralf Steinberg Sparkassenplatz 1 Daniela Kohler Sudetenlandstraße 46 franz Wagner Karlsfeld Münchner Straße 191 Karlsfeld-West, Jägerstraße 14 Rathausstraße 73 Landkreis Altomünster Bergkirchen Einsbach Erdweg Haimhausen Hebertshausen Hilgertshausen Kleinberghofen Lauterbach Markt Indersdorf Niederroth Odelzhausen Petershausen Röhrmoos Schwabhausen Sulzemoos Tandern Vierkirchen Weichs hans Wülfert Martin Richter karl-markus Meierhöfer josef Steinhardt alexander Brunner betreut durch Gst. Odelzhausen norbert Pitschi ernst Ewald johann Dimpflmaier manfred Wunderl betreut durch Gst. Altomünster betreut durch Gst. Bergkirchen roland Salvermoser betreut durch Gst. Markt Indersdorf eva Neumaier robert Neisser günther Pfeil michael Kiemer betreut durch Gst. Odelzhausen betreut durch Gst. Hilgertshausen alexander Schnell betreut durch Gst. Markt Indersdorf 11

12 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Gremien und Verantwortliche Gremien und Verantwortliche Verwaltungsrat Vorsitzender Hansjörg Christmann, Landrat Mitglieder Manfred Berndt peter Bürgel, Oberbürgermeister michael Christoph heinz Eichinger, Bürgermeister josef Kreitmeir, Bürgermeister josef Mederer, Bezirkstagspräsident wolfgang Offenbeck herrmann Krenn blasius Thätter konrad Wagner, Bürgermeister An den Sitzungen nehmen mit beratender Stimme teil eva Rehm, stv. Verwaltungsratsvorsitzende und stv. Landrätin hermann Krenn thomas Schmid Vorstand Hermann Krenn, Vorsitzender thomas Schmid Vertreter des Vorstandes josef Bichl Georg Mayerbacher Abteilungen Bau- und Facilitymanagement Finanzabteilung Firmenkundenbetreuung Gewerbekunden Immobilienabteilung Immobilienmanagement Internationales Geschäft/ Spezialfinanzierungen/ Gewerbekundenmanagement IT-Service Kredit-Bereichsleitung Kreditconsult Kreditrecht Kreditsekretariat LBS Marketing Personalabteilung Planung/Steuerung/Prozesse Privatkredit Recht/Verwaltung Revision Sparkassen-Reisebüro Vermögensanlagezentrum Versicherungsagentur Vorstandssekretariat Zentraler Marktservice Leitung Stefan Egenhofer Stefan Reith Josef Bichl peter Koenicke reinhard Rudert Josef Gerer Günter Wilhelm hubert Stieglmaier Georg Mayerbacher johannes Kißlinger michael Haunschild Stefan Höflmair carolin Meierhöfer christoph Zahn Volker Bekeszus Martin Kreppold leonhard Münch Steffen Hoffmann robert Demmel Stephan Mannl Gottfried Isemann Klaus Seidl arthur Fischer Christian Fellermeier 12

13 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Beste Aussichten Beste Aussichten Derzeit bildet die Sparkasse Dachau insgesamt 51 junge Damen und Herren für den Beruf des Bankkaufmanns/der Bankkauffrau, eine Dame zur Tourismuskauffrau und eine Dame zur Immobilienkauffrau aus haben 20 Schulabgängerinnen und Schulabgänger ihre Ausbildung bei der Sparkasse Dachau begonnen. Die Sparkasse Dachau bietet in Zusammenarbeit mit der Sparkassenakademie Bayern, der Deutschen Sparkassenakademie und diversen anderen Bildungseinrichtungen den Mitarbeitern ein breites Spektrum an Seminaren, Fachtagungen und Lehrgängen an. Die Aus- und Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Fundament der kundenorientierten Beratung. So sind unsere Kunden bei uns in den besten Händen. Die Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trägt auch wesentlich zur Motivation bei. Unsere motivierten Mitarbeiter und Auszubildenden spielen in der Sparkasse eine wichtige Rolle. Sie sind das Gesicht der Sparkasse und tragen wesentlich zum Erfolg bei. Die Sparkassler sind daher mit Recht stolz darauf, dass ihnen ihre Kunden vertrauen. Die Auszubildenden erlernen die vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben in der Finanzberatung und können Kunden entsprechend ihren Bedürfnissen kompetent beraten. Damit die erfolgreiche Ausbildung den beruflichen Grundstein für die persönliche Karriereplanung bildet, können sich die Auszubildenden sowohl während als auch nach der Ausbildung persönlich entfalten und stetig weiterentwickeln. Die Sparkassen-Finanzgruppe zählt nach einer Studie des Forschungsinstituts trendence zu den TOP-Arbeitgebern in Deutschland. Die Auszubildenden des 1. Lehrjahres 2012 der Sparkasse Dachau 13

14 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Anton Osterauer Anton Osterauer verabschiedet sich in den Ruhestand Die Feier zur Verabschiedung von Anton Osterauer fand im Schloss Dachau statt. Nach 45 Dienstjahren verabschiedete sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dachau, Anton Osterauer, mit Wirkung zum 30. Juni 2012 in den Ruhestand. Der durch und durch überzeugte Sparkassler Anton Osterauer kann auf ein langes und erfülltes Berufsleben zurückblicken. Im Jahr 1967 trat er in die Dienste der damaligen Kreis- und Stadtsparkasse Dachau-Indersdorf wechselte er zur Bayerischen Landesbank und war dort im Kreditbereich zwölf Jahre in ganz Bayern tätig. In der Funktion des stellvertretenden Abteilungsdirektors verließ er die Landesbank, um 1990 in den Vorstand der Sparkasse im Landkreis Dachau einzutreten. Mit seinen Kollegen Anton Pitschi als Vorstandsvorsitzenden und Georg Stefan als Vorstandsmitglied leitete er zwölf Jahre die Sparkasse Dachau und übernahm im Jahr 2002 schließlich den Vorstandsvorsitz. Gleichzeitig engagierte sich Anton Osterauer als Geschäftsführer der Dachauer Grundverkehrs GmbH, als Aufsichtsratsmitglied der Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Dachau und als stellvertretender Obmann der oberbayerischen Sparkassen. Nahezu die Hälfte seiner beruflichen Wegstrecke war Anton Osterauer im Vorstand der Sparkasse Dachau tätig. Als Nachfolger wurde Hermann Krenn benannt. Hermann Krenn ist bereits seit zwölf Jahren im Vorstand der Sparkasse tätig und übernahm mit der Verabschiedung von Anton Osterauer den Vorstandsvorsitz. Sein Kollege thomas Schmid, gelernter Bankprüfer und bereits seit neun Jahren im Vorstand tätig, agiert als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstandsmitglied. Georg Mayerbacher und Josef Bichl ergänzen den Vorstand als stellvertretende Vorstandsmitglieder. 14

15 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Gut.es zu tun Augenblicke 2012 Autoschau Dachau Tischtennis-Cup Top 14 Unternehmerforum Dachau Weihnachtsausstellung in der Sparkasse Dachau Süd Winterflair 15

16 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Kurzbilanz Kurzbilanz Aktiva Angaben in Tausend Barreserve Schuldtitel öffentlicher Stellen u. Wechsel, die zur Refinanzierung bei der Deutschen Bundesbank zugelassen sind Forderungen an Kreditinstitute Forderungen an Kunden Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere Beteiligungen Anteile an verbundenen Unternehmen Treuhandvermögen Ausgleichsforderungen gegen die öffentliche Hand einschließlich Schuldverschreibungen aus deren Umtausch Immaterielle Anlagewerte Sachanlagen Sonstige Vermögenswerte Rechnungsabgrenzungsposten Aktive latente Steuern SUMME DER AKTIVSEITE

17 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Kurzbilanz Kurzbilanz Passiva Angaben in Tausend Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten Verbindlichkeiten gegenüber Kunden a) Spareinlagen b) Andere Verbindlichkeiten Verbriefte Verbindlichkeiten Treuhandverbindlichkeiten Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungsposten Rückstellungen Sonderposten mit Rücklagenanteil Nachrangige Verbindlichkeiten Fonds für allgemeine Bankrisiken Eigenkapital a) Sicherheitsrücklage b) Bilanzgewinn SUMME DER PASSIVSEITE

18 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Kurzbilanz Gewinn-und-Verlust-Rechnung Abschreibungen und Wertberichtigungen Angaben in Tausend Zinsergebnis Laufende Erträge aus anderen Wertpapieren und Beteiligungen Provisionsergebnis Nettoertrag aus Finanzgeschäften Sonstige betriebliche Erträge Erträge aus der Auflösung von Sonderposten mit Rücklagenanteil Allgemeine Verwaltungsaufwendungen Abschreibungen und Wertberichtigungen auf immaterielle Anlagewerte und Sachanlagen Sonstige betriebliche Aufwendungen Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen und bestimmte Wertpapiere sowie Zuführungen zu Rückstellungen im Kreditgeschäft Erträge aus Zuschreibungen zu Forderungen und bestimmten Wertpapieren sowie aus der Auflösung von Rückstellungen im Kreditgeschäft Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Beteiligungen, Anteile an verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelte Wertpapiere Erträge aus Zuschreibungen zu Beteiligungen, Anteilen an verbundenen Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelten Wertpapieren Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit Außerordentliches Ergebnis Steuern vom Einkommen und vom Ertrag Darunter: Veränderung der Steuerabgrenzung gem. 274 HGB TEUR Sonstige Steuern Jahresüberschuss Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Entnahmen aus Gewinnrücklagen Einstellungen in Gewinnrücklagen Bilanzgewinn In dieser Veröffentlichung informiert die Sparkasse Dachau über die Bilanz in abgekürzter Form, die nicht der gesetzlichen entspricht. Da die dargestellten Werte einer nicht festgestellten Bilanz entnommen wurden, können sich noch Änderungen gegenüber der endgültigen Fassung ergeben. 18

19 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Im Verbund mit starken Im Verbund mit starken 19

20 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2012 / Impressum Gut.es zu tun! Impressum Sparkasse Dachau, Sparkassenplatz 1, Dachau HRA (AG München), Anstalt des öffentl. Rechts Sparkassen-Finanzgruppe Vorstand: Hermann Krenn, Vorsitzender, Thomas Schmid, Vorstandsmitglied Vorsitzender des Verwaltungsrates: Landrat Hansjörg Christmann Telefon , Telefax BIC: BYLA DE M1 DAH, Ust.-ID-Nr.: DE , BLZ Texte, Layout, Satz: 2012 Sparkasse Dachau Büro Fräulin, Dachau Fotos: Sparkasse Dachau; brunner photos, Dachau 20

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 214 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.meine-rvb.de 8 285 622 97 ! " $%&' '( $)'$*+$!,%-./ % 1 &(&

Mehr

Bilanz. Firmenkunden. Kurs. Immobilienberatung. Sparkasse Dachau. Vermögensmanagement. Kurzbilanz Stiftung. Geschäftsstellen. Perspektiven.

Bilanz. Firmenkunden. Kurs. Immobilienberatung. Sparkasse Dachau. Vermögensmanagement. Kurzbilanz Stiftung. Geschäftsstellen. Perspektiven. Erfolgsbilanz 2010 Vermögensmanagement Finanzkonzept Kurzbilanz Stiftung Perspektiven Zahlen Beratung Engagement Kurs Konjunktur Firmenkunden Immobilienberatung Geschäftsstellen AUGENBLICKE RÜCKBLICKE

Mehr

!" # $% & % ' ( " ) * +,- * - ) $

! # $% & % ' (  ) * +,- * - ) $ !" #$% &%'( *+,-* - )$ # / 0 #!& &) # 1 &) #2& 3 &) #45 3,#!%##!6'( 3!"# $!"%& '((!"#( &#*+ #,+(-. + #" 7 * '!" ' #/ ( * (" +,-' 0' -' 1 ( (2 3 '. 1 ( 4 / +,5,6& 6&!!",6& 6&( ( 7 +' -& %6& % 1 1 1 7 '

Mehr

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014.

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014. S Sparkasse Zollernalb Jahresbericht 214. Die Sparkasse Zollernalb wurde im Jahr 1836 gegründet. Sie ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut unter der Trägerschaft des Zollernalbkreises. Sie ist

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

s Sparkasse Dachau Erfolgsbilanz 2008

s Sparkasse Dachau Erfolgsbilanz 2008 s Sparkasse Dachau Erfolgsbilanz 2008 s 2 Sparkasse Dachau. Herausragend. Hervorragend. 3 Inhalt Vorwort des Vorstands 5 Rückblick 2008 6 Sparkassen ein Hort der Stabilität 7 Überall im Landkreis Unsere

Mehr

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht Sparkasse Gütersloh Jahresbericht 2011 Sparkasse Gütersloh - Zweckverbandssparkasse der Stadt und des Kreises Gütersloh - Jahresbericht 2011 149. Geschäftsjahr Hauptstelle: Konrad-Adenauer-Platz 1 33330

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 S Sparkasse Waldeck-Frankenberg Geschäftsbericht 2012 Sparkassen-Finanzgruppe 1 !"# $% &!"#'(')"' %*+ ' ! "#$%& ' ( $)* & $+ ",- -.. # /#!- 0& 1" 2$34 ' #. 5 )$* 3$6*1, 7#&# 1! ##8#. 5 7 9:$3* ;,-. "#,

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg Jahresbericht 28 Meine Bank Raiffeisenbank Oberursel eg Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, Die Raiffeisenbank Oberursel eg ist mit dem Krisenjahr 28 deutlich besser

Mehr

Firmenkundenberatung Wir stellen uns vor. Sparkasse Pfaffenhofen

Firmenkundenberatung Wir stellen uns vor. Sparkasse Pfaffenhofen Firmenkundenberatung Wir stellen uns vor Sparkasse Pfaffenhofen Inhalt: Die Sparkasse Pfaffenhofen Ihr Firmenkundenteam Ihre Spezialisten Unser Leistungsspektrum für Sie Unser Qualitätsanspruch Die Sparkasse

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen...

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen... Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5 1.2.1. Kurzbeschreibung der Emittentin... 5 1.2.2. Zusammenfassung ausgewählter Finanzinformationen... 6 1.2.3.

Mehr

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg Die Sparkasse stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen Ein herzliches Willkommen und Grüß Gott. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, immer wieder werden wir gefragt, wodurch sich die Sparkasse

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

... auf Kurs. Erfolgsbilanz 2011

... auf Kurs. Erfolgsbilanz 2011 ... auf Kurs Erfolgsbilanz 2011 2 Sparkasse Dachau / Erfolgsbilanz 2011 / Inhalt Inhalt 1. Ein Richtungsweisendes Konzept Seite 4-5 2. Leistungsspektrum Seite 6-8 3. Im Landkreis Seite 9 4. Wir sind in

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Hartmut Bieg Bankbilanzierung nach HGB und IFRS Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Inhaltsübersicht Anmerkungen zu den Formblättern nach der RechKredV...1 1 Formblätter

Mehr

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2004 VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2004 VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte A. Gründung Die Sparkasse wurde im Jahr 1865 gegründet. B. Gegenstand des Unternehmens Die Sparkasse Erwitte und Anröchte zu Erwitte ist eine rechtsfähige Kreditanstalt des

Mehr

Ihr FirmenkundenCenter

Ihr FirmenkundenCenter Wenn s um Geld geht Kreissparkasse Wiedenbrück Ihr FirmenkundenCenter der Kreissparkasse Wiedenbrück Kreissparkasse. Gut für die Wirtschaft. Gut für unsere Region. Der Vorstand der Kreissparkasse Wiedenbrück

Mehr

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . ='

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . =' ! " #$$ $$ %&' ($ )*+ ($, )*+! -%.$/0 ($ )*+.%1 ($ )*+ * %12! ($ )**+. $%/'0 ($ )*+! &%3$# ($ )*+ 4 3$$%5$6' ($ )*+ 7 8 5 *9*: 94: ; *9*: 9: 5 *9*: ; *9*: 9: 2 *9*: 94: $/. =' >& 8$ #= $$< #$$9.9-9. $9&

Mehr

Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg

Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg Jahresbericht 2010 Weissach im Tal Cottenweiler 47 kwp Bildungszentrum Weissacher Tal Anbau West Bericht von Vorstand und Aufsichtsrat über den Geschäftsverlauf und

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 !"# $% &'' %( ) ( *% +, ( -./01+ 0, ( #+,. -#./02 %20 (%, $ (#& $"3"451 % 6 # (', #, % $ 2#, ( *%, 1'+, 78 06, 6,,, % ( 9 %%( 02 ''%% ( * %8. ' 0 7 ( %,8(8 : "::34 1 %% 0$* :; < %%

Mehr

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe.

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe. BILANZ zum 31.12.2012 Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund Region Braunau Region Braunau www.raiffeisen-ooe.at/region-braunau 2 BILANZ 2012 RAIFFEISENBANK REGION

Mehr

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 Sparkasse Grünberg Geschäftsbericht 2011 178. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Mehr

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Pressemeldung Bilanz-Pressegespräch 2014 Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres insgesamt zufrieden, so

Mehr

Erfolgsbilanz 2009. Sparkasse Dachau

Erfolgsbilanz 2009. Sparkasse Dachau Erfolgsbilanz 2009 Sparkasse Dachau 1 Erfolgsbilanz 2009 Inhalt Einblicke und Ausblicke Von wegen Imageproblem: Sparkasse ist Vertrauenschampion Sparkasse Dachau Einblicke und Ausblicke Seite 2 4 Wir sind

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region.

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region. Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld Wenn s geht um Geld geht Sparkasse S Sparkasse Hochrhein Hochrhein Unser Beitrag für die Region. Der Vorstand der Sparkasse Hochrhein (v. l.): Heinz Rombach (Vorsitzender)

Mehr

Volksbank Krefeld eg

Volksbank Krefeld eg Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Kurzbericht Geschäftsjahr 214 Wir machen den Weg frei. Volksbank Krefeld eg Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, es sind herausfordernde Zeiten, in denen wir leben

Mehr

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013

Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013 Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013 Vor Gewinnverwendung Beträge in TEUR Anhang* 31.12.2013 31.12.2012 AKTIVA Barreserve 1 895.755 380.497 Schuldtitel öffentlicher Stellen 2 48.000 Forderungen an Kreditinstitute

Mehr

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht 2013 Nachhaltiges Wachstum in einem anspruchsvollen Umfeld Sehr geehrte Damen und Herren, das Geschäftsjahr 2013 ist für die VR Bank Hof eg sehr erfolgreich verlaufen. Mit einem Anstieg

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsbericht 2015 Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern 3 Jahresbilanz zum 31. Dezember 2015 * Aktivseite

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS 13 Bericht des Vorstandes Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Das Geschäftsjahr 2013 ist für die Volksbank Mülheim- Kärlich

Mehr

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden,

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden, S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008 Sehr geehrte Kunden, ein stürmisches Jahr 2008 liegt hinter uns. Die internationale Bankenwelt wurde von einer Finanzmarktkrise

Mehr

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r":{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -''

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r:{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' KURZBERICHT 213 Erl I- votksbank o;r":{*, Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' lst regional noch wichtig? Ei nmal kurz nachgedacht... L Hat eine Direktbank jemals in lhrer Nähe einen Arbeits-oder Ausbi

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen BürgerStiftung Hamburg Schopenstehl 31, 20095 Hamburg T (040) 87 88 969-60 F (040) 87 88 969-61 E info@buergerstiftung-hamburg.de Seite 1 Sehr geehrter Unternehmer in Hamburg,

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion Kurzbericht 2014 VR-Bank Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg Für Vorstandssprecher Dr. Konrad Baumüller, der zum Jahresende 2015 in den Ruhestand verabschiedet wird, rückt der Generalbevollmächtigte Hans-Peter

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Bilanz zum 31. Dezember 2013

Bilanz zum 31. Dezember 2013 Das Original des Jahresabschlusses und des Lageberichtes wurde vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e. V., Münster, mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der vollständige

Mehr

Heilberufebetreuung. in der Sparkasse Regensburg. S Sparkasse. Regensburg

Heilberufebetreuung. in der Sparkasse Regensburg. S Sparkasse. Regensburg Heilberufebetreuung in der Sparkasse Wir sind Ihr starker Partner für finanzielles Wohlbefinden ohne Risiken und Nebenwirkungen. Von A wie Apotheker bis Z wie Zahnarzt Mit uns profitieren Sie von gesunden

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg Geschäftsbericht 2014 Volksbank Freiburg eg Deutliches Wachstum in bewegten Zeiten Herausgeber: Volksbank Freiburg eg, Bismarckallee 10, 79098 Freiburg Konzeption: Kresse & Discher GmbH Corporate Publishing,

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Jahresabschluss 31.12.2010

Jahresabschluss 31.12.2010 Verband: RWGV, Münster Land: NRW Regierungsbezirk: Detmold Kreis: Paderborn Jahresabschluss 31.12.2010 Energie-Bürger-Genossenschaft Delbrück-Hövelhof eg Thülecke 12 33129 Delbrück Bestandteile Jahresabschluss

Mehr

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz der Münchner Bank eg 21. März 2014 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 42,1 Mio. Euro (bereinigt)

Mehr

20 05 Quartalsbericht 4

20 05 Quartalsbericht 4 20 Quartalsbericht 4 Raiffeisenlandesbank OÖ baut mit Ergebnis 20 ihre Risikotragfähigkeit neuerlich aus Erfolgreiche Unternehmensbeteiligungen wie zum Beispiel am erfolgreichen Stahlkonzern voestalpine

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung 245 Jahre bei der Sparkasse - mehrere Dienstjubiläen gefeiert v. l. n. r.: Petra König, Kurt Werling, Jutta Bach Peter Dudenhöffer, Petra Nuber, Sigrid Baader,

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Christian Gaber Bankbilanz nach HGB Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Inhaltsverzeichnis XIX 1.3.11.2.6 Kapitalerhöhung... 464 1.3.11.2.7 Kapitalherabsetzungen... 466 1.3.11.3

Mehr

Kurzbericht 2013. Unsere Oberlausitz. Unsere Bank

Kurzbericht 2013. Unsere Oberlausitz. Unsere Bank Kurzbericht 213 Unsere Oberlausitz Unsere Bank Der Vorstand der Volksbank Bautzen eg Karl Otto, Tilman Römpp und Klaus Otmar Schneider Vorwort Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, als

Mehr

Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region

Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region Gut für die Region Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region Das Filialteam der Kreissparkasse Limburg (v. l. n. r.): Filialleiter Heinz Kremer, Filialleiterin

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassenkunden tun Gutes Sparkasse Stade-Altes Land mit starker Sozialbilanz

Pressemitteilung. Sparkassenkunden tun Gutes Sparkasse Stade-Altes Land mit starker Sozialbilanz Pressemitteilung Rückfragen beantwortet: Wolfgang von der Wehl Tel.: 04141/490-211 Stade, 25. April 2014 Sparkassenkunden tun Gutes Sparkasse Stade-Altes Land mit starker Sozialbilanz Stade. In der Jahrespressekonferenz

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Liebe Kundin, lieber Kunde, herzlich willkommen in der neuen Weser-Elbe Sparkasse! Sicherlich haben Sie im Zusammenhang mit der Fusion Ihrer Sparkasse einige Fragen.

Mehr

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012 eine Marke der Bilanz. Bilanz zum 31. Dezember 2012 A K T I V A 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Bilanzgliederung gem. 266 HGB

Bilanzgliederung gem. 266 HGB Bilanzgliederung gem. 266 HGB Änderungen nach dem BilMoG 2009 in blau bzw. durchgestrichen Aktivseite A. Anlagevermögen l. lmmaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und

Mehr

1 2 3 S Sparkasse Dillenburg 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Aktivseite Jahresbilanz zum 31. Dezember 2010 31.12.2009 EUR EUR EUR TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand

Mehr

Halbjahresbericht. Deutsche Technologie Beteiligungen AG

Halbjahresbericht. Deutsche Technologie Beteiligungen AG Halbjahresbericht 2009 Deutsche Technologie Beteiligungen AG Halbjahresbericht 2009 Deutsche Technologie Beteiligungen AG Stefanusstraße 6a 82166 Gräfelfing bei München Telefon: +49-89-1890848-0 Telefax:

Mehr

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung.

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. UNSER BANKGEHEIMNIS: EHRLICHE BERATUNG UND TRANSPARENTE KOSTEN. Traditionelle Werte und modernste Bankdienstleistungen die Sparda-Bank Hamburg

Mehr

Kundeneinlagen(Private, Unternehmen, Kommunen)

Kundeneinlagen(Private, Unternehmen, Kommunen) 1 Kundeneinlagen(Private, Unternehmen, Kommunen) DieKundeneinlagenhabensichimJahr2015um67,0Mio. (+4,7%)erhöht.MitderEntwicklungsindwir angesichts des niedrigen Zinsniveaus sehr zufrieden. Es ist allerdings

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013.

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Vorwort Liebe Kundin, lieber Kunde, die Berliner Sparkasse ist buchstäblich an jeder Ecke unserer Stadt zu finden mitten

Mehr

Die Naspa-Firmenkunden-Betreuung. Beste Beratung auf allen Ebenen

Die Naspa-Firmenkunden-Betreuung. Beste Beratung auf allen Ebenen Die Naspa-Firmenkunden-Betreuung Beste Beratung auf allen Ebenen Ihre Nassauische Sparkasse Gut 2.000 Mitarbeiter, mehr als 170 Jahre Unternehmensgeschichte und das passende Angebot für ganz unterschiedliche

Mehr

Wir sind die Taunus Sparkasse

Wir sind die Taunus Sparkasse Wir sind die Taunus Sparkasse Unser Leistungsversprechen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit unserem Leistungsversprechen verbinden wir unsere Unternehmensphilosophie. Dass wir als Finanzdienstleister

Mehr

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 HALBJAHRESFINANZBERICHT I. Konzernhalbjahreslagebericht Seite 3 II. Verkürzter IFRS Halbjahreskonzernabschluss Seite 4

Mehr

Jahresbericht Ganzheitliche Beratung auch 2015 im Fokus

Jahresbericht Ganzheitliche Beratung auch 2015 im Fokus Jahresbericht 2015 Ganzheitliche Beratung auch 2015 im Fokus Erfolgreich trotz Niedrigzinsphase und steigenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen Sehr geehrte Kunden, Geschäftsfreunde und Partner, die

Mehr

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen.

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen. PRIVATE BANKING Leistung für Ihr Vermögen. FAST SCHON EINE RARITÄT: ZUHÖREN Private Banking bedeutet, stets ein offenes Ohr für Sie zu haben auch für Zwischentöne. Die Harmonie des Ganzen ist das Ziel.

Mehr

Individualkunden-Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de

Individualkunden-Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de -Beratung. So individuell wie Ihre Wünsche. Sparkassen-Finanzgruppe www.blsk.de Wie können wir Sie überzeugen?»oft ist es besser, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als einen Tag hart dafür zu arbeiten«.

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Wir sind für Ihre Immobilie da!

Wir sind für Ihre Immobilie da! Wir sind für Ihre Immobilie da! www.joena.de Historie 1978 Gründung des Unternehmens 1979 Bau von Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Kulmbach, Bamberg, Coburg, Hof und 1984 Bau des ersten Ärztehauses

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel PRESSEINFORMATION DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel Bei der Verteilaktion der Münchner Tafel Anfang Juli im Münchner Stadtteil Milbertshofen wurden neben Lebensmitteln auch Handcreme,

Mehr

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes GESCHÄFTSBERICHT Bericht des Vorstandes STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN Liebe Mitglieder, sehr verehrte Kunden und Geschäftsfreunde, Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung, das sind die

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2013

Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Gießen, 30. Januar 2014 Unsere Sparkasse steht für stabile und vor allem sichere Geldanlagen im Interesse der Menschen in unserer Region und für die

Mehr

Kein Kind ohne Ferienerholung

Kein Kind ohne Ferienerholung Ministerium für Soziales, Gesundheit, des Landes Schleswig-Holstein Offensive gegen Kinderarmut Kein Kind ohne Ferienerholung Informationen über Unterstützung durch das Ferienwerk Schleswig-Holstein sowie

Mehr

SaarLB und Sparkassen der Region finanzieren Center Parcs Bostalsee - Leitinvestition für den Tourismus

SaarLB und Sparkassen der Region finanzieren Center Parcs Bostalsee - Leitinvestition für den Tourismus Presseinformation SaarLB und Sparkassen der Region finanzieren Center Parcs Bostalsee - Leitinvestition für den Tourismus Saarbrücken, 03.08.2011. Die mit Abstand größte Tourismus-Investition im Saarland

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

! " # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1

!  # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1 !" #$% &'(&!% )*!+*!,)&!$(!-.*!($/0!'!(1 !"$" %&"" '"()" - &. "" " """0" #"+,"-#.!$ 1 * " 2$ " " # " +,"34+ "'" "('56- &7"")+ & 8 69'- & /" 4!" 2!"('"! : &/" """-#.!/" " 3"+& -#.! +& ";+": )+ & +/ 1!/

Mehr

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben am 11. Dezember 2014 - Nr. 342 1 von 11 Anlage A1 Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF!

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! IHRE CHANCE ACADOMIA ist der europäische Marktführer für individuellen Unterricht und Nachhilfe zu Hause. Unser Erfolgskonzept und unsere Erfahrung aus mehr als

Mehr

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf!

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf! Unser Team Christian Hußmann In erster Linie verstehe ich mich als Betreuer meiner Mandanten Sie in allen Fragen rund um die Kapitalanlage zu informieren und zu beraten, habe ich schon seit Beginn meiner

Mehr

Metzgergasse 14, 94469 Deggendorf Handelsregister HRB 280 Amtsgericht Deggendorf am 08.07.1977 Stammkapital 562.500,-

Metzgergasse 14, 94469 Deggendorf Handelsregister HRB 280 Amtsgericht Deggendorf am 08.07.1977 Stammkapital 562.500,- 4. Altstadtsanierungs GmbH Deggendorf 4.1 Stammdaten Firma Sitz Adresse Altstadtsanierungs GmbH Deggendorf Deggendorf Metzgergasse 14, 94469 Deggendorf Handelsregister HRB 280 Amtsgericht Deggendorf am

Mehr

Sparkasse Werra-Meißner

Sparkasse Werra-Meißner Pressemitteilung Sparkasse wieder erfolgreich Eschwege, 2. Februar 2016 Bei der Jahrespressekonferenz präsentierte der Vorstand, vertreten durch den Vorsitzenden Frank Nickel und das neue Vorstandsmitglied

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Telefon: (0228) 25 98-0 Telefax: (0228) 25 98-200. % Komplementär: Gas- und Wasserwirtschaftszentrum-Verwaltungs GmbH 230,1 5,92

Telefon: (0228) 25 98-0 Telefax: (0228) 25 98-200. % Komplementär: Gas- und Wasserwirtschaftszentrum-Verwaltungs GmbH 230,1 5,92 4.18 Gas- und Wasserwirtschaftszentrum GmbH & Co. KG 4.18.1 Allgemeine Unternehmensdaten Gas- und Wasserwirtschaftszentrum GmbH & Co. KG Josef-Wirmer-Straße 1 53123 Bonn Telefon: (0228) 25 98-0 Telefax:

Mehr