Aktivierung von WindowsMail unter Win7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktivierung von WindowsMail unter Win7"

Transkript

1 Aktivierung von WindowsMail unter Win7 Windows 7 bringt von Hause aus keinen Mailclienten mit. Es wird empfohlen, das WindowsLiv downzuladen. Dieser Mailclient stößt bei vielen Usern auf Ablehnung und sie erwägen, etwas anderes, zum Beispiel Thunderbird zu verwenden. Wer allerdings lieber bei dem direkten Nachfolger von Outlook Express, dem Windows Mail bleiben möchte, hat einige Schwierigkeiten, diesen zu aktivieren. Er ist ja in Windows 7 enthalten, läßt sich aber nicht so ohne weiteres starten. Wie das funktioniert, will ich versuchen, zu erklären. Zuerst einmal benötigen wir eine Datei aus Vista, die DLL "msoe.dll". Diese muß in den Ordner "C:\Programme\Windows Mail" eingefügt, die dort Vorhandene ersetzt werden. Da diese Datei eine Systemdatei ist, bedarf es besonderer Maßnahmen. Ich habe früher beschrieben, wie man diese "msoe.dll" per Besitzübernahme austauschen kann eine nicht ganz so einfache Sache. Es ist einfacher geworden. Man kann die alte dll nun recht einfach per "Unlocker" entfernen, löschen. Passend für x86 und x64 ist dieser Unlocker als Freeware hier zu beziehen: Nach der Installation des zum System passenden Unlockers navigieren wir nach C:\Programme\Windows Mail markieren dort die "msoe.dll" mit rechts und löschen diese, wie im Screenshot dargestellt:

2 Nun wird anstelle der gelöschten msoe.dll die entsprechende von Vista besorgte eingefügt. Bitte auch hier wieder beachten, das es Unterschiede zwischen 32Bit (x86) und 64Bit (x64) gibt! Das wäre also erledigt nun noch das Startsymbol auf den Monitor bringen. Die entsprechende "WinMail.exe" ist eine versteckte Datei, die wir erst sichtbar machen müssen. Dies geschieht am Besten in der Systensteuerung => Ordneroptionen => Ansicht. Dort machen wir die Markierung raus bei "Geschützte Systemdateien ausblenden" und markieren weiter unten ""Ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen". Danach sollte das unbedingt wiede rückgängig gemacht werden! Nun auf "WinMail.exe" einen Rechtsklick => Senden an => Desktop. Fertig! Wir können unsere konten einrichten. Wer Windows mail als Standard- Mailcient verwenden will, kann noch eine Änderung in der Registry vornehmen. Den untenstehenden unendlich langen blauen Text 1:1 komplett in den Editor (Notepad) kopieren. (Den Editor findet man unter Start => Programme => Zubehör) Diese Datei dann abspeichern mit dem Namen "WinMail.reg". Der Name muß mit den Gänsefüßchen einkopiert werden! Dann ensteht eine Reg- Datei, die so aussieht: Diese wird mit einem Doppelklick in die Registry eingefügt. Jürgen Kirsten (überarbeitet Dez.2011)

3 Windows Registry Editor Version 5.00 ; Mail und News registrieren [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\RegisteredApplications] "Windows Mail"="Software\\Clients\\Mail\\Windows Mail\\Capabilities" "Windows Mail (News)"="Software\\Clients\\News\\Windows Mail\\Capabilities" "Windows Calendar"="Software\\Clients\\Calendar\\Windows Calendar\\Capabilities" ; mailto Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6d,00,61,00,69,00,6c,00,75,00,72,00,\ ; news Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\news\DefaultIcon] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell\open\command] ; nntp Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\DefaultIcon]

4 [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell\open\command] ; snews Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\DefaultIcon] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell\open\command] ;.nws Files Internet News Message" "Content Type"="message/rfc822" [HKEY_CLASSES_ROOT\.nws\shellex] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News News Message" "InfoTip"="prop:System.Message.FromName;System.Subject;System.Message.DateReceived" "PreviewTitle"="prop:System.Subject;System.Message.FromName" 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,32,00,32,00,00,00 "PreviewDetails"="prop:System.Message.FromAddress;System.Message.DateReceived;System.ItemFolderPath Display;System.Size" [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,35,00,00,00

5 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Forward] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Forward\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,66,00,6f,00,72,00,77,00,61,00,72,00,\ 64,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,\ 00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Reply] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Reply\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,6e,00,\ 77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News All" 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,35,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\ReplyAll\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,61,00,\ 6c,00,6c,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\.NWS] [HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\.NWS\ShellEx] [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.NWS] [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.NWS\OpenWithProgids] "Microsoft Internet News Message"=hex(0): ; WinMail Client [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail" "DLLPath"=hex(2):25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,\ 6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,\ 00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,2e,00,64,00,6c,00,\ 6c,00,00,00 "LocalizedString"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\

6 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities] "ApplicationDescription"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,\ 00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,\ 6f,00,77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,\ 00,61,00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,35,00,\ 00,00 "ApplicationName"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\FileAssociations] ".eml"="microsoft Internet Mail Message" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\StartMenu] "Mail"="Windows Mail" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\URLAssociations] "mailto"="windowsmail.url.mailto" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Envelope] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\InstallInfo] "IconsVisible"=dword: "ShowIconsCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,53,00,68,00,6f,00,77,00,4f,00,45,00,00,00 "ReinstallCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,52,00,65,00,69,00,6e,00,73,00,74,00,61,00,6c,\ 00,6c,00,4f,00,45,00,00,00 "HideIconsCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,48,00,69,00,64,00,65,00,4f,00,45,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Protocol" "EditFlags"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell\open\command]

7 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6d,00,61,00,69,00,6c,00,75,00,72,00,\ [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,00,00 ; WinMail News [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail" "DLLPath"=hex(2):25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,\ 6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,\ 00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,2e,00,64,00,6c,00,\ 6c,00,00,00 "LocalizedString"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities] "ApplicationDescription"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,\ 00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,\ 6f,00,77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,\ 00,61,00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,36,00,\ 00,00 "ApplicationName"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,00,\ 69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,37,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities\FileAssociations] ".nws"="microsoft Internet News Message" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities\URLAssociations] "news"="windowsmail.url.news" "nntp"="windowsmail.url.nntp" "snews"="windowsmail.url.snews" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol"

8 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6e,00,65,00,77,00,73,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message" "InfoTip"="prop:System.Message.FromName;System.Subject;System.Message.DateReceived" "PreviewTitle"="prop:System.Subject;System.Message.FromName" 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,32,00,31,00,00,00 "PreviewDetails"="prop:System.Message.FromAddress;System.Message.DateReceived;System.ItemFolderPath Display;System.Size" [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell]

9 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Forward] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Forward\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,66,00,6f,00,72,00,77,00,61,00,72,00,\ 64,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,\ 00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,65,00,\ 6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply All] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply All\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,61,00,\ 6c,00,6c,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00

Besitzübernahme von Ordnern und Dateien unter Win7 Ultimate

Besitzübernahme von Ordnern und Dateien unter Win7 Ultimate Besitzübernahme von Ordnern und Dateien unter Win7 Ultimate Obwohl das Konto, mit dem wir uns bei der Installation von Win7 anmeldeten ein Admin- Konto ist, können wir nicht alles oder nur umständlicher

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Voisis Installations-Setup

Voisis Installations-Setup Voisis Installations-Setup Mindest - Systemvoraussetzungen für Voisis PC mit Betriebssystem Windows XP (mindestens SP3), Vista (SP1), Win7 Minimum RAM (Arbeitsspeicher) von 512 MB Minimum 300 MB freier

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Programme, Dateien, Ordner im Griff

Programme, Dateien, Ordner im Griff Programme, Dateien, Ordner im Griff Dateiendungen zuweisen Wählen Sie Standardprogramme im Startmenü, um einzelne Programme mit Dateitypen zu verbinden. Markieren Sie ein installiertes Programm und weisen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

Installation von Updates

Installation von Updates Installation von Updates In unregelmässigen Abständen erscheinen Aktualisierungen zu WinCard Pro, entweder weil kleinere Verbesserungen realisiert bzw. Fehler der bestehenden Version behoben wurden (neues

Mehr

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht:

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht: 1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits Übersicht: 1. Einleitung *Neu* AFS - CRM Contacter SQL Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf von AFS-CRM Contacter entschieden

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP =====Teil 1 der Wiederherstellung --> nach jeder Zeile drücken Mit der CD booten und beim Dialogfeld "Willkommen beim Setup" die Taste "R" für

Mehr

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat?

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? 1. Internet Explorer / Outlook...1 2. Mozilla...4 3. Firefox...4 4. Thunderbird...5 5. Opera...9 1. Internet Explorer / Outlook Bitte gehen Sie zu der Adresse

Mehr

Einstellungen des Datei-Explorers

Einstellungen des Datei-Explorers Einstellungen des Datei-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Datei-Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Klick auf in der Taskleiste oder mit Rechtsklick

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

Aber mancher braucht diese Funktionalität halt, doch wo ist sie unter Windows 8 zu finden?

Aber mancher braucht diese Funktionalität halt, doch wo ist sie unter Windows 8 zu finden? Windows 8 - Tipps 1. Versteckte Dateien und Ordner anzeigen Wie auch bei den Vorgängerversionen blendet Windows 8 geschützte und versteckte Dateien zunächst aus. Wer nicht direkt etwas mit dieser Materie

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Eine Anleitung, wie Sie Mozilla Thunderbird 2 installieren und konfigurieren können. Installation... 2. Erstkonfiguration... 4

Eine Anleitung, wie Sie Mozilla Thunderbird 2 installieren und konfigurieren können. Installation... 2. Erstkonfiguration... 4 E-Mail-Client Mozilla Thunderbird für Studierende Installation und Einrichtung Mozilla Thunderbird ist ein Open-Source-E-Mail-Programm und -Newsreader des Mozilla-Projekts. Es ist neben Microsoft Outlook

Mehr

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003 Universität Zürich Kommunikation, CD-Support Rämistrasse 42 8001 Zürich 044 634 44 50 cd@kommunikation.uzh.ch www.cd.uzh.ch Kurzanleitung Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Datei Erweiterungen Anzeigen!

Datei Erweiterungen Anzeigen! Datei Erweiterungen Anzeigen! Einleitung Bei einem PC werden die Dateierweiterungen sowie einige Dateien normal nicht angezeigt. Grund: Es gibt sehr viele Dateien die für das System ganz wichtig sind.

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

Aktivierung Office 2013 über KMS

Aktivierung Office 2013 über KMS Aktivierung Office 2013 über KMS Das RZ stellt Office 2013 über eine Landeslizenz zur Verfügung. Nachdem Sie die Software auf Ihrem Rechner installiert haben, müssen Sie Office 2013 am KMS-Server der Universität

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen WI.005, Version 1.1 07.04.2015 Kurzanleitung Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen Möchten Sie Ordner oder Dateien direkt in die Taskleiste ablegen, so ist das nur mit einem Umweg möglich,

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...)

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...) Das tgm steigt von Novell Group Wise auf Microsoft Exchange um. Sie können auf ihre neue Exchange Mailbox wie folgt zugreifen: Mit Microsoft Outlook Web Access (https://owa.tgm.ac.at) Mit Microsoft Outlook

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

10.05.2007 Universität Potsdam ZEIK - Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation

10.05.2007 Universität Potsdam ZEIK - Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation 10.05.2007 Universität Potsdam ZEIK - Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation Konfigurationsanleitungen MS Windows Server Update Services (WSUS) - Konfiguration Inhalt: 1. Konfiguration

Mehr

AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3. AVS Pro Migration to new PC... Page... 13

AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3. AVS Pro Migration to new PC... Page... 13 Originalversion AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3 AVS Pro Migration to new PC... Page... 13 Version 150303 D INHALTSVERZEICHNIS SEITE 1 Daten und Einstellungen sichern... 5 2 Daten und

Mehr

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern 2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern Eine zentrale Anlaufstelle zur Sicherung von Daten bringt Outlook 2013 selbst nicht mit. Dennoch bietet es vielfältige Möglichkeiten, die verschiedenen

Mehr

V-DOK 2.0 ClientUpdate und Scannen mit ScandAllPro Scannen unter V-DOK 2.0 ist nicht mehr im Standard verfügbar.

V-DOK 2.0 ClientUpdate und Scannen mit ScandAllPro Scannen unter V-DOK 2.0 ist nicht mehr im Standard verfügbar. V-DOK 2.0 ClientUpdate und Scannen mit ScandAllPro Scannen unter V-DOK 2.0 ist nicht mehr im Standard verfügbar. Zudem muss der Toolmanager upgedated werden! 11.06.2012 Dietmar Frainer d.frainer@gemeindehaus.at

Mehr

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial Von Heiko Schulze Eines der ganz entscheidenden Dinge, das im Explorer fehlt ist das tabunterstützte Navigieren. Dafür gibt es bereits seit Jahren die QTTabBar. Sie wurde

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol)

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) Version 1.0 Ausgabe vom 04. Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist IMAP?... 2 2 Wieso lohnt sich die Umstellung von POP3 zu IMAP?... 2 3 Wie richte ich IMAP

Mehr

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung Stromanschluss und USB 3.0 Anschluss: Backup Taster und Hauptschalter: Hinweis: 1. Um

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

project biz EVM.biz Projektmanagement mit Methode Projektleitstand Excel einstellen Handbuch EVM.biz Version 53.001

project biz EVM.biz Projektmanagement mit Methode Projektleitstand Excel einstellen Handbuch EVM.biz Version 53.001 EVM.biz Projektmanagement mit Methode Projektleitstand Excel einstellen Handbuch Version 53.001 EVM.biz Basis Einstellungen für Excel zur Nutzung von EVM.biz pbf project business factory GmbH Düsseldorf,

Mehr

MAILEN FÜR DAS LEBEN 1000plus E-Mail Signaturen einbinden

MAILEN FÜR DAS LEBEN 1000plus E-Mail Signaturen einbinden MAILEN FÜR DAS LEBEN 1000plus E-Mail Signaturen einbinden Textvorschläge für Ihre 1000plus-E-Mail-Signatur Seite 2 Einrichten von Signaturen bei verschiedenen E-Mail Clients Seite 3 1 1000plus Textvorschläge

Mehr

PaintManager TM Update News Seite 1 von 6

PaintManager TM Update News Seite 1 von 6 Update News Seite 1 von CD Update 03-2014 Information Was hat sich geändert? 1. Die PaintManager CD enthält: PaintManager Programm PRODUKT Version: Microsoft Windows Version 5.2.9 Neu TouchMix Version

Mehr

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Bei Vista u. WIN 7 zwingend notwendig Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Benötigte Software: SWX2011 32 bit bzw. 64 bit Version sowie: Microsoft-Office ab Version 2003 (Excel und Access)

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Mein Profil stößt an seine Grenzen! Was ist zu tun?

Mein Profil stößt an seine Grenzen! Was ist zu tun? Mein Profil stößt an seine Grenzen! Was ist zu tun? Geeignet für folgende Betriebssysteme: Windows XP / Vista / Windows 7 (die Screenshots zeigen Windows 7). 1. Was ist das Profil? Als Mehrbenutzersystem

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Kurzfassung Campus IT Service-Desk Tel.: 0221 / 8275 2323 support@campus-it.fh-koeln.de Inhaltsverzeichnis 1 Über das Dokument...3

Mehr

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP Inhaltsverzeichnis Handhabung von E-Mail Konten per IMAP...1 Webmail für bei STRATO gehostete Domains...1 Webmail für bei ALL-INKL gehostete Domains...1 Lokale Ordner...2 Ordner-Anzeige in Thunderbird...3

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP

Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP IPROInfo Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP Windows XP soll die Stabilität und Funktionalität von Windows NT/2000 mit der Multimediatauglichkeit von Windows 9x/Me vereinen

Mehr

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link:

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link: Seite 1 SICHERN der untermstrich Datenbank Diese Anleitung dient als Beispiel für diee Sicherung der Datenbank und als Hilfestellung zum Einrichten der entsprechenden Ausführungen. Die Sicherung wird auf

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Installationsanleitung CFM TWAIN 7.00 STI

Installationsanleitung CFM TWAIN 7.00 STI Installationsanleitung CFM TWAIN 7.00 STI Windows 98 / ME / 2000 / XP Änderungsrechte / Kopierhinweise Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Computeria Urdorf. Treff vom 28. März 2012. Tipps und Tricks

Computeria Urdorf. Treff vom 28. März 2012. Tipps und Tricks Computeria Urdorf Treff vom 28. März 2012 Tipps und Tricks Desktop-Hintergrund Der Desktop-Hintergrund lässt sich über die Systemsteuerung individuell einstellen: Darstellung und Anpassung Desktophintergrund

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7)

Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7) Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7) Wir haben beim letzten Mal gehört, wie wichtig es ist, dass

Mehr

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 DIANIZER 3.0 WEB einrichten Inhalt a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 b) Dianizer WEB einrichten Seite 5 b1) Rufen Sie Ihre Wunsch-Subdomain auf. Seite 5 b2) Melden Sie sich

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Inhalt: 1. Vorbereitungen... 2 2. Datenbank beenden... 4 3. Datensicherung... 5 4. Update starten... 6 5. Programmstart mit neuen Grundeinstellungen... 10 Installationen

Mehr

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz Bedienungsanleitung Vorlagen zum neuen Corporate Design Georg Lenz, ZID TU Graz Systemvoraussetzungen:... 3 Installation:... 3 Direktes Ausführen im Internet-Explorer:... 3 Abspeichern, dann ausführen:...

Mehr

Im folgenden Text wird beschrieben, wie Sie eine Signatur für Ihren E-Mailclient anlegen. Bitte folgen Sie den entsprechenden Anweisungen.

Im folgenden Text wird beschrieben, wie Sie eine Signatur für Ihren E-Mailclient anlegen. Bitte folgen Sie den entsprechenden Anweisungen. Im folgenden Text wird beschrieben, wie Sie eine Signatur für Ihren E-Mailclient anlegen. Bitte folgen Sie den entsprechenden Anweisungen. Inhaltsverzeichnis 1. OUTLOOK EXPRESS... 2 2. OUTLOOK 2007...

Mehr

SmartStore 6 De- Installationsanleitung

SmartStore 6 De- Installationsanleitung SmartStore 6 De- Installationsanleitung INHALTSVERZEICHNIS DATENSICHERUNG......2 WINDOWS XP... 2 WINDOWS Vista, 7, 8, 10......2 SmartStore deinstallieren......3 WINDOWS XP... 3 WINDOWS Vista, 7, 8......3

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Hinweise zur Verwendung von GEVITAS-Programmen unter 64-Bit-Betriebssystemen

Hinweise zur Verwendung von GEVITAS-Programmen unter 64-Bit-Betriebssystemen Stand: 01.04.2012 Inhalt: Inhalt Einleitung... 1 System-Dateien... 2 Registry... 3 Oracle... 5 BDE... 5 Probleme mit BDE und INI... 7 Keine Zugriffsrechte auf Netzlaufwerke... 8 Konfigurationsprogramm...

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Microsoft Dynamics NAV 2013 R/2 Installationsanleitung. Inhalt: Begleitmaterial des ERP Übungsbuchs:

Microsoft Dynamics NAV 2013 R/2 Installationsanleitung. Inhalt: Begleitmaterial des ERP Übungsbuchs: Begleitmaterial des ERP Übungsbuchs: Arbeiten mit den Windows Client von Microsoft Dynamics NAV 2013 R/2 Microsoft Dynamics NAV 2013 R/2 Installationsanleitung Inhalt: 0.1 Installation von Microsoft Dynamics

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Pfadi Wärrenfels Belp

Pfadi Wärrenfels Belp Merkblatt: Website / Webmail 1. Persönliches Benutzerkonto Benutzerkonto: Alle Mitglieder des Leiterteams und AL-Teams haben ein Benutzerkonto und somit Zugriff auf den Leiterbereich (Informationsaustausch)

Mehr

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens C A L D E R A G R A P H I C S Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens Visage...einfach perfekt drucken! Caldera Graphics 2008 Caldera Graphics und alle Caldera Graphics Produkte, die in dieser Publikation

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz

Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz 1. Installation 1.1 Start Installation Starten Sie bitte per Doppelklick die heruntergeladene Datei (je nach Version z.b. PSQL-Workgroup- 11.30.030.000-win).

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer support@crypta.net, Version 20.11.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzübersicht...3 1.1. Zugriff auf Postfächer...3 1.2. Persönliche Einstellungen...3 1.3.

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer lokalen Neuinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und professionelle

Mehr

Color-News April 2014

Color-News April 2014 Was hat sich geändert? 1. Die PaintManager CD enthält: PaintManager Programm PRODUKT Version: CD Installer/Updater Software Neu Microsoft Windows Version 5.1.11 Neu TouchMix Version 5.1.11 Neu EasyMix

Mehr

Thermoguard. Thermoguard CIM Custom Integration Module Version 2.70

Thermoguard. Thermoguard CIM Custom Integration Module Version 2.70 Thermoguard Thermoguard CIM Custom Integration Module Version 2.70 Inhalt - Einleitung... 3 - Voraussetzungen... 3 - Aktivierung und Funktion der Schnittstelle... 3 - Parameter... 4 - NLS-Einfluss... 4

Mehr

INSTALLATIONSHILFE DXO OPTICS PRO 6

INSTALLATIONSHILFE DXO OPTICS PRO 6 INSTALLATIONSHILFE DXO OPTICS PRO 6 für Windows Vielen Dank für Ihr Interesse an DxO Optics Pro! Dieses Dokument enthält Informationen zum Kaufvorgang, Installation, Aktivierung und Aktualisierung des

Mehr

PaintManager TM Update News Seite 1 von 5

PaintManager TM Update News Seite 1 von 5 Update News Seite 1 von CD Update 01-201 Information Was hat sich geändert? 1. Die PaintManager CD enthält: PaintManager Programm PRODUKT Version: CD Installer/Updater Software Microsoft Windows Version.2.11

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

FL1 Hosting Technische Informationen

FL1 Hosting Technische Informationen FL1 Hosting Verfasser Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 18. Oktober 2015 Version 2.1 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 DNS Eintrag bei Registrierungsstellen (NIC) FTP... 3 2 Allgemeine

Mehr

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 2. Dezember 2014 Seite 1/10 Kurzbeschrieb: Die vorliegende Anleitung

Mehr