Aktivierung von WindowsMail unter Win7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktivierung von WindowsMail unter Win7"

Transkript

1 Aktivierung von WindowsMail unter Win7 Windows 7 bringt von Hause aus keinen Mailclienten mit. Es wird empfohlen, das WindowsLiv downzuladen. Dieser Mailclient stößt bei vielen Usern auf Ablehnung und sie erwägen, etwas anderes, zum Beispiel Thunderbird zu verwenden. Wer allerdings lieber bei dem direkten Nachfolger von Outlook Express, dem Windows Mail bleiben möchte, hat einige Schwierigkeiten, diesen zu aktivieren. Er ist ja in Windows 7 enthalten, läßt sich aber nicht so ohne weiteres starten. Wie das funktioniert, will ich versuchen, zu erklären. Zuerst einmal benötigen wir eine Datei aus Vista, die DLL "msoe.dll". Diese muß in den Ordner "C:\Programme\Windows Mail" eingefügt, die dort Vorhandene ersetzt werden. Da diese Datei eine Systemdatei ist, bedarf es besonderer Maßnahmen. Ich habe früher beschrieben, wie man diese "msoe.dll" per Besitzübernahme austauschen kann eine nicht ganz so einfache Sache. Es ist einfacher geworden. Man kann die alte dll nun recht einfach per "Unlocker" entfernen, löschen. Passend für x86 und x64 ist dieser Unlocker als Freeware hier zu beziehen: Nach der Installation des zum System passenden Unlockers navigieren wir nach C:\Programme\Windows Mail markieren dort die "msoe.dll" mit rechts und löschen diese, wie im Screenshot dargestellt:

2 Nun wird anstelle der gelöschten msoe.dll die entsprechende von Vista besorgte eingefügt. Bitte auch hier wieder beachten, das es Unterschiede zwischen 32Bit (x86) und 64Bit (x64) gibt! Das wäre also erledigt nun noch das Startsymbol auf den Monitor bringen. Die entsprechende "WinMail.exe" ist eine versteckte Datei, die wir erst sichtbar machen müssen. Dies geschieht am Besten in der Systensteuerung => Ordneroptionen => Ansicht. Dort machen wir die Markierung raus bei "Geschützte Systemdateien ausblenden" und markieren weiter unten ""Ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen". Danach sollte das unbedingt wiede rückgängig gemacht werden! Nun auf "WinMail.exe" einen Rechtsklick => Senden an => Desktop. Fertig! Wir können unsere konten einrichten. Wer Windows mail als Standard- Mailcient verwenden will, kann noch eine Änderung in der Registry vornehmen. Den untenstehenden unendlich langen blauen Text 1:1 komplett in den Editor (Notepad) kopieren. (Den Editor findet man unter Start => Programme => Zubehör) Diese Datei dann abspeichern mit dem Namen "WinMail.reg". Der Name muß mit den Gänsefüßchen einkopiert werden! Dann ensteht eine Reg- Datei, die so aussieht: Diese wird mit einem Doppelklick in die Registry eingefügt. Jürgen Kirsten (überarbeitet Dez.2011)

3 Windows Registry Editor Version 5.00 ; Mail und News registrieren [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\RegisteredApplications] "Windows Mail"="Software\\Clients\\Mail\\Windows Mail\\Capabilities" "Windows Mail (News)"="Software\\Clients\\News\\Windows Mail\\Capabilities" "Windows Calendar"="Software\\Clients\\Calendar\\Windows Calendar\\Capabilities" ; mailto Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6d,00,61,00,69,00,6c,00,75,00,72,00,\ ; news Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\news\DefaultIcon] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\news\shell\open\command] ; nntp Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\DefaultIcon]

4 [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\nntp\shell\open\command] ; snews Link Protocol" 77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\DefaultIcon] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\snews\shell\open\command] ;.nws Files Internet News Message" "Content Type"="message/rfc822" [HKEY_CLASSES_ROOT\.nws\shellex] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News News Message" "InfoTip"="prop:System.Message.FromName;System.Subject;System.Message.DateReceived" "PreviewTitle"="prop:System.Subject;System.Message.FromName" 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,32,00,32,00,00,00 "PreviewDetails"="prop:System.Message.FromAddress;System.Message.DateReceived;System.ItemFolderPath Display;System.Size" [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,35,00,00,00

5 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Forward] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Forward\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,66,00,6f,00,72,00,77,00,61,00,72,00,\ 64,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,\ 00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Reply] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\Reply\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,6e,00,\ 77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News All" 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,35,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet News Message\shell\ReplyAll\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,61,00,\ 6c,00,6c,00,6e,00,77,00,73,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\.NWS] [HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\.NWS\ShellEx] [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.NWS] [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.NWS\OpenWithProgids] "Microsoft Internet News Message"=hex(0): ; WinMail Client [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail" "DLLPath"=hex(2):25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,\ 6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,\ 00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,2e,00,64,00,6c,00,\ 6c,00,00,00 "LocalizedString"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\

6 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities] "ApplicationDescription"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,\ 00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,\ 6f,00,77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,\ 00,61,00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,35,00,\ 00,00 "ApplicationName"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\FileAssociations] ".eml"="microsoft Internet Mail Message" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\StartMenu] "Mail"="Windows Mail" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Capabilities\URLAssociations] "mailto"="windowsmail.url.mailto" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Envelope] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\InstallInfo] "IconsVisible"=dword: "ShowIconsCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,53,00,68,00,6f,00,77,00,4f,00,45,00,00,00 "ReinstallCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,52,00,65,00,69,00,6e,00,73,00,74,00,61,00,6c,\ 00,6c,00,4f,00,45,00,00,00 "HideIconsCommand"=hex(2):22,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,\ 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,4f,00,43,00,49,00,6e,00,\ 73,00,74,00,61,00,6c,00,6c,00,48,00,69,00,64,00,65,00,4f,00,45,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Protocol" "EditFlags"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\Protocols\mailto\shell\open\command]

7 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6d,00,61,00,69,00,6c,00,75,00,72,00,\ [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\Mail\Windows Mail\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,00,00 ; WinMail News [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail" "DLLPath"=hex(2):25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,\ 6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,\ 00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,2e,00,64,00,6c,00,\ 6c,00,00,00 "LocalizedString"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,6d,00,73,00,6f,00,65,00,72,00,\ 65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,00,34,00,32,00,31,00,31,00,00,\ 00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities] "ApplicationDescription"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,\ 00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,\ 6f,00,77,00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,\ 00,61,00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,36,00,\ 00,00 "ApplicationName"=hex(2):40,00,25,00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,\ 46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,\ 00,73,00,20,00,4d,00,61,00,69,00,6c,00,5c,00,77,00,69,00,6e,00,6d,00,61,00,\ 69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,31,00,37,00,00,00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities\FileAssociations] ".nws"="microsoft Internet News Message" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Capabilities\URLAssociations] "news"="windowsmail.url.news" "nntp"="windowsmail.url.nntp" "snews"="windowsmail.url.snews" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\news\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol"

8 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\nntp\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Protocol" [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\DefaultIcon] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\Protocols\snews\shell\open\command] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell\open] [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\News\Windows Mail\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,6e,00,65,00,77,00,73,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message" "InfoTip"="prop:System.Message.FromName;System.Subject;System.Message.DateReceived" "PreviewTitle"="prop:System.Subject;System.Message.FromName" 00,69,00,6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,32,00,31,00,00,00 "PreviewDetails"="prop:System.Message.FromAddress;System.Message.DateReceived;System.ItemFolderPath Display;System.Size" [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\DefaultIcon] 00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,34,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell]

9 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Forward] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,33,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Forward\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,66,00,6f,00,72,00,77,00,61,00,72,00,\ 64,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\open] [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\open\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,\ 00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,65,00,\ 6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply All] 6c,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,2c,00,2d,00,32,00,30,00,32,00,00,00 [HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft Internet Mail Message\shell\Reply All\command] 00,65,00,78,00,65,00,22,00,20,00,2f,00,72,00,65,00,70,00,6c,00,79,00,61,00,\ 6c,00,6c,00,65,00,6d,00,6c,00,3a,00,25,00,31,00,00,00

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP =====Teil 1 der Wiederherstellung --> nach jeder Zeile drücken Mit der CD booten und beim Dialogfeld "Willkommen beim Setup" die Taste "R" für

Mehr

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht:

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht: 1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits Übersicht: 1. Einleitung *Neu* AFS - CRM Contacter SQL Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf von AFS-CRM Contacter entschieden

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

Installation von Updates

Installation von Updates Installation von Updates In unregelmässigen Abständen erscheinen Aktualisierungen zu WinCard Pro, entweder weil kleinere Verbesserungen realisiert bzw. Fehler der bestehenden Version behoben wurden (neues

Mehr

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern 2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern Eine zentrale Anlaufstelle zur Sicherung von Daten bringt Outlook 2013 selbst nicht mit. Dennoch bietet es vielfältige Möglichkeiten, die verschiedenen

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol)

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) Version 1.0 Ausgabe vom 04. Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist IMAP?... 2 2 Wieso lohnt sich die Umstellung von POP3 zu IMAP?... 2 3 Wie richte ich IMAP

Mehr

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link:

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link: Seite 1 SICHERN der untermstrich Datenbank Diese Anleitung dient als Beispiel für diee Sicherung der Datenbank und als Hilfestellung zum Einrichten der entsprechenden Ausführungen. Die Sicherung wird auf

Mehr

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung Stromanschluss und USB 3.0 Anschluss: Backup Taster und Hauptschalter: Hinweis: 1. Um

Mehr

Datei Erweiterungen Anzeigen!

Datei Erweiterungen Anzeigen! Datei Erweiterungen Anzeigen! Einleitung Bei einem PC werden die Dateierweiterungen sowie einige Dateien normal nicht angezeigt. Grund: Es gibt sehr viele Dateien die für das System ganz wichtig sind.

Mehr

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP Inhaltsverzeichnis Handhabung von E-Mail Konten per IMAP...1 Webmail für bei STRATO gehostete Domains...1 Webmail für bei ALL-INKL gehostete Domains...1 Lokale Ordner...2 Ordner-Anzeige in Thunderbird...3

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Computeria Urdorf. Treff vom 28. März 2012. Tipps und Tricks

Computeria Urdorf. Treff vom 28. März 2012. Tipps und Tricks Computeria Urdorf Treff vom 28. März 2012 Tipps und Tricks Desktop-Hintergrund Der Desktop-Hintergrund lässt sich über die Systemsteuerung individuell einstellen: Darstellung und Anpassung Desktophintergrund

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit

Praktikum IT-Sicherheit IT-Sicherheit Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Aufgaben Trojaner Als Trojaner wird eine Art von Malware bezeichnet, bei der es sich um scheinbar nützliche Software handelt, die aber neben ihrer

Mehr

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung 1. Voraussetzungen - Diese Anleitung beschreibt die Installation auf Microsoft Windows. Die Installation unter Linux und OS X verläuft ähnlich. - Sie haben Mozilla

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3.

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3. Ihre schulische E-Mail-Adresse lautet: Ihr Erstpasswort lautet: @bbs-duew.de Sie können ihre E-Mails entweder über einen normalen Web-Browser (Internet Explorer, Firefox) oder über ein E-Mail-Client-Programm

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3. AVS Pro Migration to new PC... Page... 13

AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3. AVS Pro Migration to new PC... Page... 13 Originalversion AVS Pro Migration auf einen neuen PC... Seite... 3 AVS Pro Migration to new PC... Page... 13 Version 150303 D INHALTSVERZEICHNIS SEITE 1 Daten und Einstellungen sichern... 5 2 Daten und

Mehr

Installation der kostenlosen Testversion

Installation der kostenlosen Testversion Installation der kostenlosen Testversion Datenbank einrichten Installieren Trial-Lizenz aktivieren Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Einrichten von Outlook Express

Einrichten von Outlook Express Einrichten von Outlook Express Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S =

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S = Wie heißen die Leisten? Was bedeuten die Tastenkombinationen mit STRG? STRG + A STRG + C STRG + X STRG + V STRG + Alt + Entf STRG + S STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG

Mehr

Übersicht über die Programmfunktionen

Übersicht über die Programmfunktionen E-Mail-Umzugshelfer Pro, Benutzerhandbuch Version 2.0904, 30. April 2009 Übersicht über die Programmfunktionen Mit dem E-Mail-Umzugshelfer übernehmen Sie Ihr E-Mail-Archiv in beliebige Mailprogramme. AOL-Datenbanken

Mehr

E-Mail Programm. Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann.

E-Mail Programm. Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann. E-Mail E-Mail Programm Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann. Einige E-Mail Programme Einige bekannte Programme

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

Hinweise zur Verwendung von GEVITAS-Programmen unter 64-Bit-Betriebssystemen

Hinweise zur Verwendung von GEVITAS-Programmen unter 64-Bit-Betriebssystemen Stand: 01.04.2012 Inhalt: Inhalt Einleitung... 1 System-Dateien... 2 Registry... 3 Oracle... 5 BDE... 5 Probleme mit BDE und INI... 7 Keine Zugriffsrechte auf Netzlaufwerke... 8 Konfigurationsprogramm...

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0 User Benutzerhandbuch Manual I EasyLock Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 1 2. Systemanforderungen... 2 3. Installation... 3

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 DIANIZER 3.0 WEB einrichten Inhalt a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 b) Dianizer WEB einrichten Seite 5 b1) Rufen Sie Ihre Wunsch-Subdomain auf. Seite 5 b2) Melden Sie sich

Mehr

Das Internet: Grundlagen

Das Internet: Grundlagen Das Internet: Grundlagen * Was ist das Internet? * Welche Funktionen können Rechner in Netzwerken haben? * Wie kommunizieren Rechner im Internet? Was ist das Internet? Welche Funktionen können die Rechner

Mehr

Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung

Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung Kanton Zürich Bildungsdirektion Mittelschul- und Berufsbildungsamt Informatikabteilung IT-Support Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung 22. Oktober 2015 2/16 Inhalt 1. Was ist Citrix 3 2. Welche

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim

Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim Florian T. Huber - Hochschule Biberach 2. Oktober 2012 Internet im Wohnheim mit 802.1x Wozu dieses 802.1x? 802.1x ist ein Standard zur Authentifizierung

Mehr

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista 5.0 10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche für Projektgruppen oder Teams in Microsoft Outlook

My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche für Projektgruppen oder Teams in Microsoft Outlook My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche für Projektgruppen oder Teams in Microsoft Outlook Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND JETFLASH 220 http://de.yourpdfguides.com/dref/4123488

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND JETFLASH 220 http://de.yourpdfguides.com/dref/4123488 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für TRANSCEND JETFLASH 220. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE:

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Ein E-Mail-Konto können Sie am einfachsten über den integrierten Assistenten einrichten. Dieser führt Sie Schritt für Schritt durch alle Einstellungsmöglichkeiten

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz Bedienungsanleitung Vorlagen zum neuen Corporate Design Georg Lenz, ZID TU Graz Systemvoraussetzungen:... 3 Installation:... 3 Direktes Ausführen im Internet-Explorer:... 3 Abspeichern, dann ausführen:...

Mehr

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221 / 8275-2661 Fax +49 221 / 8275-2660

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

MODX Editors Guide Juni 2008

MODX Editors Guide Juni 2008 MODX Editors Guide Juni 2008 1. Auflage 01.06.2006 Aktualisierung und Ergänzung: Katja Hoffmann 01.06.2008 !! " #!! $ " % & " ' % ( % ( " % $ " " " ) $ * + # ' ) (, -./ " ".. " ".. $ ".0.0 $ 1 2.3 * 4

Mehr

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Pervasive.SQL ODBC Treiber ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Mai 2013 / CL 1 Serverinstallation... 1 2 Clientinstallation... 8 WICHTIG Alle untenstehenden Schritte müssen

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

1. Vorbereitungen - Installation benötigter Software a) Installation Synaptic (optional - zur komfortableren Installation) - Terminal öffnen

1. Vorbereitungen - Installation benötigter Software a) Installation Synaptic (optional - zur komfortableren Installation) - Terminal öffnen Installationsanleitung Database Workbench 5 unter ubuntu Linux 14.04 LTS Desktop 0. Voraussetzungen - installiertes 32- oder 64Bit ubuntu 14.04 LTS Desktop - Internetzugang 1. Vorbereitungen - Installation

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer lokalen Neuinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und professionelle

Mehr

Anleitung Konfiguration von Windows

Anleitung Konfiguration von Windows Anleitung Konfiguration von Windows Windows allgemein: IE6 SP1 oder IE7 konfigurieren o Grösse des Ordners Temporäre Internetdateien auf 8Mb beschränken o Anzahl Tage im Verlauf auf ca. 3 beschränken o

Mehr

BusinessPlanner Installationsanleitung & Tipps Versionen.NET

BusinessPlanner Installationsanleitung & Tipps Versionen.NET BusinessPlanner Installationsanleitung & Tipps Versionen.NET Wien, 27. November 2013 Index Installationsanleitung Hinweise zur Verwendung der Datenbank Schritte 1-2 Schritt 3 Installationsstruktur Schritt

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Einrichten der E-Mail Adresse/n in Outlook Express 6 (Windows XP und Windows Vista) z.b.: m.mustermann@rftonline.net

Einrichten der E-Mail Adresse/n in Outlook Express 6 (Windows XP und Windows Vista) z.b.: m.mustermann@rftonline.net Einrichten der E-Mail Adresse/n in Outlook Express 6 (Windows XP und Windows Vista) Benutzerinformationen Ihr Name E-Mail-Adresse: Max Mustermann z.b.: m.mustermann@rftonline.net Serverinformationen Servertyp

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr