WEITERBILDUNGSKALENDER 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WEITERBILDUNGSKALENDER 2014"

Transkript

1 WEITERBILDUNGSKALENDER 2014 Bernd-Blindow-Gruppe TÜVRheinland ab Seite 166 Tel Kurse sofort online reservierbar Kurse sofort online reservierbar Kurse sofort online reservierbar Weiterbildungsstandorte: Bernd-Blindow-Schule Aalen, Bernd-Blindow-Schule Bad Sooden-Allendorf, Bernd-Blindow-Schule Baden-Baden, Bernd-Blindow-Schule Bückeburg, Bernd-Blindow-Schule Friedrichshafen, Ross-Schule Hannover, Bernd-Blindow- Schule Heilbronn, Dr. Rohrbach-Schule Kassel, Bernd-Blindow-Schule

2 UNSERE BILDUNGS- UND WEITERBILDUNGSTANDORTE IN DEUTSCHLAND Weiterbildungsstandorte DIPLOMA Hochschule Bernd-Blindow-Schulen Schulen Dr. Rohrbach Humana-Schule Ross-Schule Aalen Baden-Baden Bad Sooden- Allendorf Berlin Treptow Bochum Bonn Bückeburg Friedrichshafen Hannover Heilbronn Kaiserslautern* Kassel Mannheim München Nürnberg* Plauen/Vogtland Regenstauf* Schwentinental (OT Raisdorf/Kiel) Bernd-Blindow-Schule BBS Humana-Schule HUMANA ggmbh Medizinische und soziale Bildung DIPLOMA Hochschule DIPLOMA Ross-Schule Schulen Dr. Rohrbach *Kooperationspartner Alle Angaben ohne Gewähr! 2 Tel.:

3 Weiterbildung - der Karrieremotor Weiterbildung wird immer wichtiger. In den Bereichen Gesundheit/Prävention, Beauty & Wellness gilt dies insbesondere, da sich hier Behandlungsmethoden, Standards und Möglichkeiten besonders schnell ändern. Ob Sie bereits im Beruf sind und eine Weiterbildung zur eigenen Verbesserung und Fortbildung suchen oder erst in diese interessanten Berufszweige wechseln möchten: auf unserer Homepage der Weiterbildungsplattform der Bernd-Blindow- Gruppe, finden Sie das richtige Angebot zur Förderung Ihrer Karriere! Unsere Dozenten/Referenten sind hochqualifizierte, pädagogisch geschulte Fachkräfte und garantieren ein hohes Maß an praxisorientierter Wissensvermittlung. Unsere bundesweiten Standorte sind mit innovativer Technik sowie mit zeitgemäßen Lern- und Lehrmitteln ausgestattet. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (u. a. Vergünstigungen für aktuelle und ehemalige Schüler/Studenten) sowie die persönliche Lernatmosphäre in modernen Räumen gehören zu unseren Qualitätsmerkmalen. Registrieren Sie sich gleich online auf unserer Homepage und reservieren Sie sich einen Platz im gewünschten Kurs. Innerhalb der nächsten 10 Tage reichen Sie unser Anmeldeformular in ein: Bernd-Blindow-Schule, Sylvia Günzel / Heike Richter, Comeniusstraße 17, Wir sind Montag bis Freitag für Sie erreichbar von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr per Tel: oder per Fax: Wir beraten Sie gern! Die Bernd-Blindow-Gruppe für staatlich anerkannte Berufe mit Zukunft umfasst die seit 1972 bestehenden Bernd-Blindow-Schulen, die seit 1924 bestehenden Schulen Dr. Rohrbach, die seit 1975 bestehende Ross-Schule, die seit 1990 bestehende Humana-Schule sowie die seit 1998 bestehende DIPLOMA-Hochschule. Der WEITERRBILDUNGSKALENDER 2014 der Bernd-Blindow-Gruppe informiert Sie über alle Kursangebote an unseren 9 Schulstandorten: Aalen, Bad Sooden-Allendorf, Baden-Baden, Bückeburg, Friedrichshafen, Hannover, Heilbronn, Kassel, So haben Sie die Möglichkeit, Ihre geplanten Weiterbildungen übersichtlich auf das Jahr verteilt monatlich zu führen sowie weitere Veranstaltungen innerhalb der Bernd-Blindow-Schulgruppe zu entdecken und wahrzunehmen. Tel.:

4 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung...3 Inhaltsverzeichnis...4 Informationen zu Fördermöglichkeiten...6 Standorte/Wegskizze/Unterkünfte...8 Anmeldung zur Weiterbildung/Teilnahme- und Zahlungsbedingungen...13 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/ Kalender mit zentralen Feiertagen 2014 / Bundesweite Ferientermine Kursübersichten pro Monat...22 Hinweis zu Fortbildungspunkten...70 Alternativbehandlungen/Gesundheit/Prävention/Heilmassagen/Osteopathische Techniken Autogenes Training nach Dr. Dr. H. J. Schultz Kursleiter-Weiterbildung (auch als Rückenschule-Refresherkurs anerkannt) Beckenbodentraining Neue Kraft für die weibliche Mitte BIODYNAMISCHE MANUELLE THERAPIE (BMT) - Craniosacrale Therapie - MTT/KG Gerät - Manuelle Therapie - Myofasziale Therapie - Neurodynamische Therapie - Pädiatrische Dynamik - Viszerale Therapie Dorn-Therapie und Breuss-Massage Entspannungstherapie (als Rückenschule-Refresherkurs anerkannt) Feldenkrais-Methode (als Rückenschule-Refresherkurs anerkannt) Fußreflexzonentherapie Handtherapeut/in Weiterbildung Module 1 bis 10 sowie Modul 16 KINESIO-TAPING - Kinesio-Taping Basiskurs - Kinesio-Taping Aufbaukurs Klangmassage nach Peter Hess Modul 1 4 Tel.:

5 Kurse mit Zertifikat nach den Richtlinien/dem Leitfaden der Krankenkassen Lava Shell s Venus-Muschel-Massage Manuelle Lymphdrainage Basis- und Therapiekurs Manuelle Lymphdrainage in der Ergotherapie P.N.F. in der Ergotherapie P.N.F. in der Physiotherapie Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Kursleiter-Weiterbildung (auch als Rückenschule-Refresherkurs anerkannt) Rückenschule Module 1 und 2 Kursleiter-Weiterbildung TUINA- Akupunktur ohne Nadeln Zentrifugalmassage Beauty & Wellness Hot Stone Massage Wellness-Intensivkurs Weiterbildung Persönlichkeitsentwicklung Ausbildung der Ausbilder Qualifizierungen im Pflegebereich Kommunikation und Mitarbeiterführung in der ambulanten und stationären Altenpflege Personalbesetzungscontrolling in der ambulanten und stationären Altenpflege WEITERBILDUNGEN IM PFLEGEBEREICH gemäß Gesetz über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen Im Freistaat Sachen (Sächs.GfbWBG) und Verordnung des Sächsischen Sozialministeriums für Soziales zur Regelung der Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen (Sächs.GfbWBVO) vom Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen (Pflegedienstleitung - PDL) Praxisanleiter/in Weiterbildung für Pflegefachkräfte Kurse mit Zertifikat nach den Richtlinien/dem Leitfaden der Krankenkassen Stand: Tel.:

6 Prämiengutschein (Europäischer Sozialfond - ESF) Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen Euro (oder Euro bei Zusammenveranlagung) nicht übersteigt. Auch Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten. Mit dem Prämiengutschein werden 50% der Weiterbildungskosten übernommen, maximal jedoch 500 Euro. Sie können den Prämiengutschein nach einem Beratungsgespräch erhalten; anschließend können Sie ihn mit der Anmeldung beim Bildungsträger abgeben und er halten eine reduzierte Rechnung. Qualifizierungsscheck (Weiterbildung Hessen e. V.) Mit dem neuen Förderinstrument Qualifizierungsschecks unterstützt das Land Hessen die Bemühungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen, die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder in Teilzeit mit bis zu 30 Wochenstunden beschäftigt oder älter als 45 Jahre sind. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen, die die Beschäftigungsfähigkeit langfristig erhalten und verbessern. Mit dem Qualifizierungsscheck werden 50% der Weiterbildungskosten bis max. 500 Euro pro Person und Jahr gefördert. Sächsische Aufbaubank (SAB) Die Förderung der "betrieblichen und beruflichen Weiterbildung" ist ein wichtiges Instrument der Europäischen Beschäftigungsstrategie. Gemeinsam unterstützen die EU und der Freistaat Sachsen Arbeitnehmer, die sich berufsbegleitend weiterbilden wollen. Sie können Zuschüsse zu Weiterbildungsmaßnahmen beantragen, wenn diese den beruflichen Werdegang unterstützen und den Arbeitnehmer in der aktuellen oder künftigen Arbeit voranbringen. Höhe der Förderung Der Weiterbildungsscheck ist ein Zuschuss zu den Weiterbildungskosten wie Teilnahmegebühren und Prüfungsgebühren. Es gibt keine Obergrenze der Zuschusshöhe. 80% der Weiterbildungskosten erhalten Beschäftigte mit Bruttoeinkommen im Hauptbeschäftigungsverhältnis von unter EUR brutto monatlich. (Kosten mind. 650 Euro. ) 50% der Weiterbildungskosten erhalten Beschäftigte mit Bruttoeinkommen von mehr als bis Euro, und mindestens einer der folgenden Voraussetzungen: ältere Beschäftigte (über 50 Jahre) in Teilzeit, Befristung oder Leiharbeit bei Erwerb eines ersten akademischen Abschlusses (Kosten mind Euro) 6 Tel.:

7 Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit) Voraussetzungen Die Teilnahme muss notwendig sein, um die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist. Die Antragsteller/innen müssen in der Regel entweder eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben. Vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein. Der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer wird das Vorliegen der Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein bescheinigt. Der Bildungsgutschein ist eine Zusicherung, dass die durch die Teilnahme an der Weiterbildung anfallenden Kosten übernommen werden. BildungsScheck (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW) Zukunft braucht Bildung das gilt auch für die Arbeitswelt. Mit Blick auf den Fachkräftebedarf will die Landesregierung zum lebenslangen Lernen motivieren und unterstützt tatkräftig alle Anstrengungen zur beruflichen Weiterbildung. Der Bildungsscheck, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ist dafür ein zentrales Angebot. Er richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte und Unternehmen und berücksichtigt vor allem Menschen mit unsicheren Arbeitsmarktchancen. In Nordrhein-Westfalen wird so eine Unternehmens- und Arbeitskultur gefördert, die sich am Prinzip Gute Arbeit orientiert und wirksame Impulse setzt für Innovation, Wachstum und sichere Beschäftigung. Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 Prozent, bis zu 500 Euro, zu den Weiterbildungskosten. Die Landesregierung finanziert diesen Förderzuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), die andere Hälfte tragen Betriebe und Beschäftigte selbst. Ausgewählte Beratungsstellen vor Ort beraten bei der Wahl des passenden Weiterbildungsangebotes und stellen den Bildungsscheck aus. Tel.:

8 STANDORTE/WEGSKIZZEN/UNTERKÜNFTE Bernd-Blindow-Schule Aalen Heinrich-Rieger-Str. 22/ Aalen Tel Ansprechpartner: Frau Merkle Kälblesrainweg Friedrichsstraße Ganzhornweg Heinrich-Rieger-Straße Im Hasennest Eduard-Pfeiffer-Straße Bahnhofsstraße Charlottenstraße Rötenbergstraße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Aalen, Marktplatz 2, Aalen Tel /-2358, Fax Bernd-Blindow-Schule Baden-Baden Laubstraße 24, Baden-Baden Tel Ansprechpartner: Frau Oberle Aumattstraße Waldschloßstraße Jagdhausstraße Georg-Friedrich-Straße Albert-Schweitzer-Str. Eichwaldstraße Laubstraße Bergstraße Metzgerstraße Pulversteinstr. Eisenbahnstr. Eisenbahnstraße Eichelgartenstraße Lange Straße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Baden-Baden, Kaiserallee 3, Baden-Baden Tel , Fax Tel.:

9 Marienstraße STANDORTE/WEGSKIZZEN/UNTERKÜNFTE Am Hegeberg Lindenallee Städtersweg Bernd-Blindow-Schule Bad Sooden-Allendorf Am Hegeberg Bad Sooden-Allendorf Tel Auf den Teichhöfen Ferdinand-Schlemm-Str. Am Bahnhof Hinter dem Wahl Hedwig-Lange-Weg Hilb erlachestraße Ansprechpartner: Frau Umbach Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Bad Sooden-Allendorf, Landgraf-Philipp-Platz 1-2, Bad Sooden-Allendorf Tel , Fax Georgstraße Ulmenallee Herminenstraße Lülingstraße Fürst-Ernst-Straße Adolfstraße Berliner Str. Breslauer Str. Danziger Str. Bernd-Blindow-Schule Bückeburg Herminenstraße 17 f Bückeburg Tel Ansprechpartner: Frau Bothe Birkenallee Ha ri Hermannstraße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Bückeburg, Schlossplatz 5, Bückeburg Tel oder , Fax Tel.:

10 STANDORTE/WEGSKIZZEN/UNTERKÜNFTE Bernd-Blindow-Schule Friedrichshafen Allmannsweilerstr Friedrichshafen Tel Ansprechpartner: Frau Hachfeld Äußere Ailingerstraße Donaustraße Rheinstraße Gutenbergstraße Wittenwiesenstraße Allmannsweilerstraße Sensenweg Eg genweg Allmannsweilerstr. Flughafengelände Friedrichshafen Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Friedrichshafen, Bahnhofplatz 2, Friedrichshafen Tel , Fax Ross-Schule Hannover Wilhelmstraße Hannover Tel Ansprechpartner: Frau Schneider Friedrichswall Bleichenstr. Lemförder Str. Aegidiendamm Marienstraße Höltystraße Hildesheimer Str. Wilhelmstraße Weinstraße Papenstieg Adelheidstraße Baumstraße Am Jungfernplan Lutherstr. Detmoldstraße Kortumstraße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Hannover, Ernst-August-Platz 8, Hannover Tel , Fax Tel.:

11 STANDORTE/WEGSKIZZEN/UNTERKÜNFTE Siebeneichgasse Kilianstraße Allee Titotstraße Gymnasiumstraße Herbsstraße Bismarckstraße Bernd-Blindow-Schule Heilbronn Allee 6, Heilbronn Tel Ansprechpartner: Frau Hartung-Krüger Wollhausplatz Einkaufszentrum Uhlandplatz Wollhausstraße Keplerstraße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Heilbronn, Heilbronn Marketing GmbH, Kaiserstraße 17, Heilbronn Tel , Fax Wilhelmshöher Allee Rammelsbergstraße Lange Straße Schulen Dr. Rohrbach Kassel Wilhelmshöher Allee Kassel Tel Schloßteich Mulangstraße Wigandstraße Wilhelmshöher Allee Baunsbergstraße Friedrich-Naumann-Str. Ansprechpartner: Frau Schiffhauer Landgraf-Karl-Straße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information Kassel, Königsstraße 8, Kassel Tel , Fax Tel.:

12 Inselstraße Klasingstraße STANDORTE/WEGSKIZZEN/UNTERKÜNFTE Bernd-Blindow-Schule Comeniusstraße Tel Ansprechpartner: Frau Günzel/Frau Richter Büttnerstraße Czerma ks Garten Salomonstraße Egelstraße Kreuzstraße Scherlstraße Lange Straße Ludwig-Erhard-Straße Kohlgartenstraße Gabelsberger Str. Senefelder Str. Dresdner Straße Elsastraße Weidmannstr. Reclamstraße Rabet Comeniusstraße Bergstraße Lilienstraße Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt Ihnen: Tourist-Information, Katharinenstraße 8, Tel , Fax / Tel.:

13 Hier abtrennen Anmeldung zur Weiterbildung per Fax: Bernd-Blindow-Schulen Bereich Weiterbildung Heike Richter/Sylvia Günzel Comeniusstraße Hiermit melde ich mich zu folgendem Kurs verbindlich an und akzeptiere die umseitig genannten Zahlungs- und Teilnahmebedingungen sowie den Hinweis und Haftungsausschluss. Kurs: Ort: Termin: ggf. Vorkurs absolviert am: in: Name, Vorname: geb am: Straße: PLZ: Ort: Telefon: Fax Mobil: Datum: Unterschrift: Die Kopie meiner Berufsurkunde liegt Ihnen bereits vor: Ja Nein, sie ist der Anmeldung beigefügt. Schüler/Studenten der Bernd-Blindow-Gruppe Ja, ich bin Schüler/Student der Bernd-Blindow-Gruppe Nein Ja, ich war Schüler/Student der Bernd-Blindow-Gruppe, ein Abschlusszeugnis der jeweiligen Schule ist der Kopie beigelegt Wie sind Sie auf das Weiterbildungsangebot aufmerksam geworden? Internet Freunde und Bekannte Weiterbildungskalender Sonstiges Finanzierung der Kursgebühren erfolgt: per Überweisung in Höhe von Kreditinstitut: Sparkasse Schaumburg Kontoinhaber: BBS Sachsen-Akademie IBAN: DE BIC: NOLADE 21SHG Anmerkungen für Hinweise: zu Fördermaßnahmen Sonstiges (Änderungen zu Adresse, Namen etc.) zu Lizenzverlängerungen zur Ausstellung einer Rechnung unter Angabe der Adresse zum Erwerb des Titels "Entspannungspädagoge/in" Dieses Feld dient für Ergänzungen/Informationen zu den o. g. Anmerkungen. 13

14 AGB - Weiterbildung 1. Anwendungsbereich Nachfolgende Bestimmungen regeln die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für sämtliche Kurse des Weiterbildungsangebots der BBS Sachsen (im Folgenden kurz: Schulträger ) mit Ausnahme der Bachelor-/ Master-Studiengänge. Sie treten ergänzend zu den weiteren Bestimmungen der Anmeldung hinzu, sind Bestandteil der Anmeldung des Teilnehmers und somit des Vertrages über die Weiterbildung. 2. Teilnahme- und Zahlungsbedingungen a. Vertragsschluss Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Schulträger die schriftliche Anmeldung des Teilnehmers annimmt. Die Annahme erfolgt grundsätzlich unter der Bedingung, dass der Kurs zustande kommt (siehe Ziff. 2.a). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze trifft die Schule die Auswahl unter einer Mehrzahl von Anmeldungen nach der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen, sofern nicht besondere Gründe, wie z. B. fehlende Bonität, gegen einen Vertragsschluss sprechen. Im Falle einer fristgerechten Anmeldung nach vorausgegangener Online-Reservierung unter gilt der Zeitpunkt der Reservierung als Eingang der Anmeldung. b. Reservierung Der Teilnehmer hat die Möglichkeit bereits vor Anmeldung unverbindlich eine Reservierung im Internet unter vorzunehmen. Weiteres regeln die entsprechenden Vereinbarungen zur Online-Kursreservierung. c. Kursgebühr Die Kursgebühr gilt für die Teilnahme innerhalb des Kurszeitraums, für welchen die Anmeldung erfolgt ist. Im Falle der Wahrnehmung von Terminen außerhalb dieses Kurszeitraums, z. B. im Falle der Nachholung von krankheitsbedingt versäumten Terminen, siehe Ziffer 2.e ist die Schule berechtigt, für derartige Termine die Gebühr dieses anderen Kurszeitraums zugrunde zu legen und ggf. eine Differenz zur bereits gezahlten Gebühr nach zu erheben. Die Kursgebühr ist grundsätzlich in Gänze mit Vertragsschluss fällig. Sie ist zahlbar spätestens vier Wochen vor Kursbeginn. Die Höhe der Kursgebühr ist von einer tatsächlichen Teilnahme außer in Fällen des Rücktritts nach Ziffer 2.d - unabhängig. d. Rücktritt Der Teilnehmer kann nach Vertragsschluss aus dringenden persönlichen oder berechtigt nicht zum Rücktritt. Im Falle eines Rücktritts bis 30 Tage vor dem jeweiligen Kurs ist dieser Rücktritt kostenfrei danach wird grundsätzlich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 fällig. Hinzu tritt abhängig vom Rücktrittzeitpunkt ein pauschalierter Schadensersatzanspruch des Schulträgers. Dieser beträgt bei Eingang der Rücktrittserklärung in der Zeit vom 29. bis 22. Tag vor Kursbeginn 10 %, in der Zeit vom 21. bis 15. Tag vor Kursbeginn 20 %, in der Zeit vom 14. bis 8. Tag vor Kursbeginn 30 %, in der Zeit vom 7. bis zum Tag des Kursbeginns 50 %, im Falle des nachfolgenden Rücktritts 100 %. Die Differenz zwischen bereits entrichteter Kursgebühr und Schadensersatz wird vom Schulträger an den Teilnehmer erstattet. Es bleibt dem Teilnehmer unbenommen, nachzuweisen, dass der Schule tatsächlich kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Ferner ist er berechtigt, der Schule einen geeigneten Ersatzteilnehmer vorzuschlagen.vorstehende Regelung gilt nicht im Falle eines wirksamen Widerrufs gem. der unten anstehenden Widerrufsbelehrung. Auch das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. P.N.F.-Fortbildung Für Teilnehmer der P.N.F.-Fortbildung gilt vorstehende Regelung mit der Maßgabe, dass bereits im Falle eines Rücktritts später als 30 Tage vor Kursbeginn neben der Bearbeitungsgebühr 100 % der Kursgebühr als Schadensersatz fällig werden. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt unbenommen. Rücktrittserklärung Maßgebender Zeitpunkt des Rücktritts ist Zugang einer schriftlichen Erklärung beim Schulträger. e. Erkrankungen Im Falle der krankheitsbedingten Verhinderung an einer Teilnahme räumt der Schulträger dem Teilnehmer gegen Vorlage eines ärztlichen Attests die Möglichkeit der Nachholung der versäumten Kurseinheit bis zum Ablauf des Folgejahres ein, sofern eine derartige nachfolgend angeboten wird und ein freier Platz verfügbar ist. Der Teilnehmer hat eine entsprechende Anfrage mit Hinweis auf den Nachfolgekurs und die Erkrankung im absolvierten Kurs beim Schulträger zu stellen. f. Kursabsage durch den Schulträger Der Schulträger behält sich vor, jederzeit auch bereits gebuchte Kurse aus wichtigem nicht von ihm zu vertretenden Grund abzusagen. Ein wichtiger Grund können insbesondere die Unwirtschaftlichkeit des Kursangebots aufgrund sich abzeichnender zu geringer Nachfrage sowie eine Krankheit des Dozenten sein. Eine Unwirtschaftlichkeit ist in jedem Falle bei einer Auslastung des Kurses von unter 50% zu sehen. Im Falle der Absage wird eine bereits gezahlte Kursgebühr erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch der Teilnehmer ist ausgeschlossen. g. Umbuchung Der Schulträger räumt dem Teilnehmer alternativ zum Rücktritt einmalig das Recht zur Umbuchung ein. Unter Umbuchung in diesem Sinne ist die Stornierung einer verbindlichen Anmeldung bei gleichzeitigem Vertragsschluss (Ziff. 2.a) über die Teilnahme an einen anderen Kurs zu verstehen. Erfolgt die Umbuchung nach dem 30. Tag vor Kursbeginn, wird hierfür eine Gebühr in Höhe von 25,00 fällig. Eine bereits gezahlte Kursgebühr wird auf die Gebühr des alternativ gebuchten Kurses angerechnet. Eine etwaige Differenz wird dem Teilnehmer umgehend erstattet bzw. ist von diesem innerhalb der Frist Ziffer 2.c zu zahlen. h. Unfallversicherung/Hausordnung Die Teilnehmer sind gegen Unfälle auf dem Schulgelände versichert. Der Schulträger haftet nicht für Verluste und Diebstahl mitgebrachter Gegenstände. Der - ten und den Anweisungen der Schulleitung und deren Beauftragten zu folgen. Bei schwerwiegendem Verstoß gegen diese Bestimmungen behält sich der Schulträger im Falle der Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Vertrages das Recht vor, den Vertrag aus wichtigem Grunde fristlos zu kündigen. i. Fortbildungspunkte Hinweis und Haftungsausschluss Am 25. September 2006 haben die Spitzenverbände der Krankenkassen und die für die Wahrnehmung der Interessen der Heilmittelerbringer maßgeblichen Spitzenorganisationen auf Bundesebene als Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V ein Fortbildungskonzept im Bereich der Heilmittel (Ergotherapie, Physiotherapie und Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) entwickelt. Kernpunkt dieses Fortbildungskonzeptes ist die Einführung eines Punktesystems, innerhalb dessen die hinreichende, regelmäßige Fortbildung des Zugelassenen/fachlichen Leiters nachvollziehbar abgebildet werden soll. Eine zeitnahe einheitliche Umsetzung dieser Rahmenempfehlung in die Verträge auf Landesebene entsprechend 125 Abs. 2 SGB V ist derzeit nicht erkennbar. Eine zentrale Stelle zur vorherigen Prüfung und Abnahme der einzelnen vom Veranstalter angebotenen Fortbildungsveranstaltungen der vorgesehenen Bepunktung gibt es bislang nicht. Rechtssicherheit über die praktische Umsetzung der Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V besteht daher weder für den Veranstalter noch den Teilnehmer einer fachlichen Fortbildungsveranstaltung. Aus diesem Grund hat der Veranstalter die Bepunktung der angebotenen Kurse mit der gebotenen Sorgfalt nach eigenem Verständnis der Regelungen der Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V vorgenommen. Veranstalter vergebenen Fortbildungspunkte kann nicht zugesichert werden, eine anderweitige Beurteilung durch die jeweils zuständige Krankenkasse bleibt vorbehalten. Eine Haftung des Veranstalters für den Fall der Nichtanerkennung von Fortbildungen/Fortbildungspunkten wird daher ausdrücklich ausgeschlossen. Gern stellt der Veranstalter im Vorfeld der Veranstaltung dem Teilnehmer auf Anfrage ein Formular zur Verfügung, welches die vorgesehene Punktevergabe für die jeweilige Veranstaltung ausweist. Hierdurch ist es dem Teilnehmer möglich, sich bereits im Vorfeld mit der für ihn zuständigen Stelle über eine Anerkennung der Fortbildung zu verständigen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sofern Sie Ihre Willenserklärung als Verbraucher abgegeben haben, steht Ihnen gem. 312d Abs. 2 ivm 355 BGB ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck ab- Tätigkeit zugerechnet werden kann ( 13 BGB). Als Verbraucher können Sie daher Ihre Willenserklärung, die auf den Abschluss des Vertrages gerichtet war, widerrufen ( 312d Abs. 1 Satz 1, 355 BGB). Der Widerruf bedarf keiner Begründung ( 355 Abs. 1 Satz 2 BGB). Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, ) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertrags- 312c Abs. 2 BGB i.v. m. mit 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Comeniusstraße 17, 04315, Fax Widerrufsfolgen Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.b. Zinsen) innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. - bunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs nis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe sich wegen der Rückabwicklung nicht nur an uns, sondern auch an Ihren Darlehensgeber halten. Ende der Widerrufsbelehrung Alle Angaben ohne Gewähr! Stand:

15 Hier abtrennen Anmeldung zur Weiterbildung per Fax: Bernd-Blindow-Schulen Bereich Weiterbildung Heike Richter/Sylvia Günzel Comeniusstraße Hiermit melde ich mich zu folgendem Kurs verbindlich an und akzeptiere die umseitig genannten Zahlungs- und Teilnahmebedingungen sowie den Hinweis und Haftungsausschluss. Kurs: Ort: Termin: ggf. Vorkurs absolviert am: in: Name, Vorname: geb am: Straße: PLZ: Ort: Telefon: Fax Mobil: Datum: Unterschrift: Die Kopie meiner Berufsurkunde liegt Ihnen bereits vor: Ja Nein, sie ist der Anmeldung beigefügt. Schüler/Studenten der Bernd-Blindow-Gruppe Ja, ich bin Schüler/Student der Bernd-Blindow-Gruppe Nein Ja, ich war Schüler/Student der Bernd-Blindow-Gruppe, ein Abschlusszeugnis der jeweiligen Schule ist der Kopie beigelegt Wie sind Sie auf das Weiterbildungsangebot aufmerksam geworden? Internet Freunde und Bekannte Weiterbildungskalender Sonstiges Finanzierung der Kursgebühren erfolgt: per Überweisung in Höhe von Kreditinstitut: Sparkasse Schaumburg Kontoinhaber: BBS Sachsen-Akademie IBAN: DE BIC: NOLADE 21SHG Anmerkungen für Hinweise: zu Fördermaßnahmen Sonstiges (Änderungen zu Adresse, Namen etc.) zu Lizenzverlängerungen zur Ausstellung einer Rechnung unter Angabe der Adresse zum Erwerb des Titels "Entspannungspädagoge/in" Dieses Feld dient für Ergänzungen/Informationen zu den o. g. Anmerkungen. 15

16 AGB - Weiterbildung 1. Anwendungsbereich Nachfolgende Bestimmungen regeln die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für sämtliche Kurse des Weiterbildungsangebots der BBS Sachsen (im Folgenden kurz: Schulträger ) mit Ausnahme der Bachelor-/ Master-Studiengänge. Sie treten ergänzend zu den weiteren Bestimmungen der Anmeldung hinzu, sind Bestandteil der Anmeldung des Teilnehmers und somit des Vertrages über die Weiterbildung. 2. Teilnahme- und Zahlungsbedingungen a. Vertragsschluss Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Schulträger die schriftliche Anmeldung des Teilnehmers annimmt. Die Annahme erfolgt grundsätzlich unter der Bedingung, dass der Kurs zustande kommt (siehe Ziff. 2.a). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze trifft die Schule die Auswahl unter einer Mehrzahl von Anmeldungen nach der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen, sofern nicht besondere Gründe, wie z. B. fehlende Bonität, gegen einen Vertragsschluss sprechen. Im Falle einer fristgerechten Anmeldung nach vorausgegangener Online-Reservierung unter gilt der Zeitpunkt der Reservierung als Eingang der Anmeldung. b. Reservierung Der Teilnehmer hat die Möglichkeit bereits vor Anmeldung unverbindlich eine Reservierung im Internet unter vorzunehmen. Weiteres regeln die entsprechenden Vereinbarungen zur Online-Kursreservierung. c. Kursgebühr Die Kursgebühr gilt für die Teilnahme innerhalb des Kurszeitraums, für welchen die Anmeldung erfolgt ist. Im Falle der Wahrnehmung von Terminen außerhalb dieses Kurszeitraums, z. B. im Falle der Nachholung von krankheitsbedingt versäumten Terminen, siehe Ziffer 2.e ist die Schule berechtigt, für derartige Termine die Gebühr dieses anderen Kurszeitraums zugrunde zu legen und ggf. eine Differenz zur bereits gezahlten Gebühr nach zu erheben. Die Kursgebühr ist grundsätzlich in Gänze mit Vertragsschluss fällig. Sie ist zahlbar spätestens vier Wochen vor Kursbeginn. Die Höhe der Kursgebühr ist von einer tatsächlichen Teilnahme außer in Fällen des Rücktritts nach Ziffer 2.d - unabhängig. d. Rücktritt Der Teilnehmer kann nach Vertragsschluss aus dringenden persönlichen oder berechtigt nicht zum Rücktritt. Im Falle eines Rücktritts bis 30 Tage vor dem jeweiligen Kurs ist dieser Rücktritt kostenfrei danach wird grundsätzlich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 fällig. Hinzu tritt abhängig vom Rücktrittzeitpunkt ein pauschalierter Schadensersatzanspruch des Schulträgers. Dieser beträgt bei Eingang der Rücktrittserklärung in der Zeit vom 29. bis 22. Tag vor Kursbeginn 10 %, in der Zeit vom 21. bis 15. Tag vor Kursbeginn 20 %, in der Zeit vom 14. bis 8. Tag vor Kursbeginn 30 %, in der Zeit vom 7. bis zum Tag des Kursbeginns 50 %, im Falle des nachfolgenden Rücktritts 100 %. Die Differenz zwischen bereits entrichteter Kursgebühr und Schadensersatz wird vom Schulträger an den Teilnehmer erstattet. Es bleibt dem Teilnehmer unbenommen, nachzuweisen, dass der Schule tatsächlich kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Ferner ist er berechtigt, der Schule einen geeigneten Ersatzteilnehmer vorzuschlagen.vorstehende Regelung gilt nicht im Falle eines wirksamen Widerrufs gem. der unten anstehenden Widerrufsbelehrung. Auch das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. P.N.F.-Fortbildung Für Teilnehmer der P.N.F.-Fortbildung gilt vorstehende Regelung mit der Maßgabe, dass bereits im Falle eines Rücktritts später als 30 Tage vor Kursbeginn neben der Bearbeitungsgebühr 100 % der Kursgebühr als Schadensersatz fällig werden. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt unbenommen. Rücktrittserklärung Maßgebender Zeitpunkt des Rücktritts ist Zugang einer schriftlichen Erklärung beim Schulträger. e. Erkrankungen Im Falle der krankheitsbedingten Verhinderung an einer Teilnahme räumt der Schulträger dem Teilnehmer gegen Vorlage eines ärztlichen Attests die Möglichkeit der Nachholung der versäumten Kurseinheit bis zum Ablauf des Folgejahres ein, sofern eine derartige nachfolgend angeboten wird und ein freier Platz verfügbar ist. Der Teilnehmer hat eine entsprechende Anfrage mit Hinweis auf den Nachfolgekurs und die Erkrankung im absolvierten Kurs beim Schulträger zu stellen. f. Kursabsage durch den Schulträger Der Schulträger behält sich vor, jederzeit auch bereits gebuchte Kurse aus wichtigem nicht von ihm zu vertretenden Grund abzusagen. Ein wichtiger Grund können insbesondere die Unwirtschaftlichkeit des Kursangebots aufgrund sich abzeichnender zu geringer Nachfrage sowie eine Krankheit des Dozenten sein. Eine Unwirtschaftlichkeit ist in jedem Falle bei einer Auslastung des Kurses von unter 50% zu sehen. Im Falle der Absage wird eine bereits gezahlte Kursgebühr erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch der Teilnehmer ist ausgeschlossen. g. Umbuchung Der Schulträger räumt dem Teilnehmer alternativ zum Rücktritt einmalig das Recht zur Umbuchung ein. Unter Umbuchung in diesem Sinne ist die Stornierung einer verbindlichen Anmeldung bei gleichzeitigem Vertragsschluss (Ziff. 2.a) über die Teilnahme an einen anderen Kurs zu verstehen. Erfolgt die Umbuchung nach dem 30. Tag vor Kursbeginn, wird hierfür eine Gebühr in Höhe von 25,00 fällig. Eine bereits gezahlte Kursgebühr wird auf die Gebühr des alternativ gebuchten Kurses angerechnet. Eine etwaige Differenz wird dem Teilnehmer umgehend erstattet bzw. ist von diesem innerhalb der Frist Ziffer 2.c zu zahlen. h. Unfallversicherung/Hausordnung Die Teilnehmer sind gegen Unfälle auf dem Schulgelände versichert. Der Schulträger haftet nicht für Verluste und Diebstahl mitgebrachter Gegenstände. Der - ten und den Anweisungen der Schulleitung und deren Beauftragten zu folgen. Bei schwerwiegendem Verstoß gegen diese Bestimmungen behält sich der Schulträger im Falle der Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Vertrages das Recht vor, den Vertrag aus wichtigem Grunde fristlos zu kündigen. i. Fortbildungspunkte Hinweis und Haftungsausschluss Am 25. September 2006 haben die Spitzenverbände der Krankenkassen und die für die Wahrnehmung der Interessen der Heilmittelerbringer maßgeblichen Spitzenorganisationen auf Bundesebene als Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V ein Fortbildungskonzept im Bereich der Heilmittel (Ergotherapie, Physiotherapie und Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) entwickelt. Kernpunkt dieses Fortbildungskonzeptes ist die Einführung eines Punktesystems, innerhalb dessen die hinreichende, regelmäßige Fortbildung des Zugelassenen/fachlichen Leiters nachvollziehbar abgebildet werden soll. Eine zeitnahe einheitliche Umsetzung dieser Rahmenempfehlung in die Verträge auf Landesebene entsprechend 125 Abs. 2 SGB V ist derzeit nicht erkennbar. Eine zentrale Stelle zur vorherigen Prüfung und Abnahme der einzelnen vom Veranstalter angebotenen Fortbildungsveranstaltungen der vorgesehenen Bepunktung gibt es bislang nicht. Rechtssicherheit über die praktische Umsetzung der Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V besteht daher weder für den Veranstalter noch den Teilnehmer einer fachlichen Fortbildungsveranstaltung. Aus diesem Grund hat der Veranstalter die Bepunktung der angebotenen Kurse mit der gebotenen Sorgfalt nach eigenem Verständnis der Regelungen der Anlage 4 zu den Rahmenempfehlungen nach 125 Abs. 1 SGB V vorgenommen. Veranstalter vergebenen Fortbildungspunkte kann nicht zugesichert werden, eine anderweitige Beurteilung durch die jeweils zuständige Krankenkasse bleibt vorbehalten. Eine Haftung des Veranstalters für den Fall der Nichtanerkennung von Fortbildungen/Fortbildungspunkten wird daher ausdrücklich ausgeschlossen. Gern stellt der Veranstalter im Vorfeld der Veranstaltung dem Teilnehmer auf Anfrage ein Formular zur Verfügung, welches die vorgesehene Punktevergabe für die jeweilige Veranstaltung ausweist. Hierdurch ist es dem Teilnehmer möglich, sich bereits im Vorfeld mit der für ihn zuständigen Stelle über eine Anerkennung der Fortbildung zu verständigen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sofern Sie Ihre Willenserklärung als Verbraucher abgegeben haben, steht Ihnen gem. 312d Abs. 2 ivm 355 BGB ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck ab- Tätigkeit zugerechnet werden kann ( 13 BGB). Als Verbraucher können Sie daher Ihre Willenserklärung, die auf den Abschluss des Vertrages gerichtet war, widerrufen ( 312d Abs. 1 Satz 1, 355 BGB). Der Widerruf bedarf keiner Begründung ( 355 Abs. 1 Satz 2 BGB). Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, ) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertrags- 312c Abs. 2 BGB i.v. m. mit 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Comeniusstraße 17, 04315, Fax Widerrufsfolgen Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.b. Zinsen) innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. - bunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs nis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe sich wegen der Rückabwicklung nicht nur an uns, sondern auch an Ihren Darlehensgeber halten. Ende der Widerrufsbelehrung Alle Angaben ohne Gewähr! Stand:

17 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Heilbronn Start in BMT-MT-W3-HN BMT-MT-W4-HN BMT-MT-WT-HN BMT-MT-Examen-HN 1 Start in BMT-MT-W1-HN BMT-MT-W2-HN BMT-MT-W3-HN BMT-MT-W4-HN BMT-MT-WT-HN BMT-MT-Examen-HN 2 Start in BMT-MT-E2-HN BMT-MT-W1-HN BMT-MTT/KGG-HN BMT-MT-W2-HN BMT-MT-W3-HN BMT-MT-Examen-HN BMT-MT-E1-HN 4 START BMT-MT-E2-HN BMT-MT-W1-HN BMT-MTT/KGG-HN BMT-MT-W2-HN BMT-MT-W3-HN 4 Fortführung der Kursreihe bis BMT-MT-E1-HN 5 START BMT-MT-E2-HN BMT-MT-W1-HN BMT-MTT/KGG-HN 5 Fortführung der Kursreihe bis BMT-MT-E1-HN 6 START BMT-NdyTh-HN Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Hannover BMT-MT-E1-H 1 START BMT-MT-E2-H BMT-MT-W1-H BMT-MTT/KGG-H BMT-MT-W2-H BMT-MT-W3-H BMT-MT-Examen-H BMT-MT-E1-H 2 START BMT-MT-E2-H BMT-MT-W1-H BMT-MTT/KGG-H 2 Fortführung der Kursreihe bis BMT-MT-E1-H 3 START Friedrichshafen Start in BMT-MT-W4-FN BMT-MT-WT-FN BMT-MT-Examen-FN 15 Start in BMT-MT-W1-FN BMT-MT-W2-FN BMT-MT-W3-FN BMT-MT-W4-FN BMT-MT-WT-FN BMT-MT-Examen-FN BMT-MT-E1-FN 17 START BMT-MT-E2-FN BMT-MT-W1-FN BMT-MTT/KGG-FN BMT-MT-W2-FN BMT-MT-W3-FN BMT-MT-Examen-FN 17 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Friedrichshafen BMT-MT-E1-FN 18 START BMT-MT-E2-FN BMT-MT-W1-FN BMT-MTT/KGG-FN BMT-MT-W2-FN BMT-MT-W3-FN 18 Fortführung der Kursreihe in BMT-MT-E1-FN 19 START BMT-MT-E2-FN BMT-MT-W1-FN 19 Fortführung der Kursreihe in BMT-VTh 1-FN 1 START BMT-VTh 2-FN BMT-VTh 3-FN BMT-VTh 4-FN BMT-NdyTh-FN BMT-CsTh 1-FN 1 START BMT-CsTh 2-FN BMT-CsTh 3-FN BMT-CsTh 4-FN BMT-MyTh 1-FN 1 START BMT-MyTh 2-FN BMT-MyTh 3-FN BMT-MyTh 4-FN 1 Legende: BMT-MT = Manuelle Therapie BMT-KGG = KG-Gerät (1 Modul) BMT-CsTh = Craniosacrale Therapie (Module 1 4) BMT-MyTh = Myofasziale Therapie (Module 1 4)) BMT-VTh = Viszerale Therapie (Module 1 4) BMT-NdyTh = Neurodynamische Therapie (1 Modul) BMT-PäDy = Pädiatrische Dynamik (Module 1 4) Stand Tel.:

18 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Kassel Start in BMT-MT-WT-KS BMT-MT-Examen-KS 11 Start in BMT-MT-E3-KS BMT-MT-W1-KS BMT-MT-W2-KS BMT-MT-W3-KS BMT-MT-W4-KS BMT-MT-WT-KS BMT-MT-Examen KS 12 Start in BMT-MT-E1-KS BMT-MT-E2-KS BMT-MT-W1-KS BMT-MTT/KGG-KS BMT-MT-W2-KS BMT-MT-W3-KS BMT-MT-Examen KS BMT-MT-E1-KS 14 START BMT-MT-E2-KS BMT-MT-W1-KS BMT-MTT/KGG-KS BMT-MT-W2-KS BMT-MT-W3-KS BMT-MT-Examen-KS BMT-MT-E1-KS 15 START BMT-MT-E2-KS BMT-MT-W1-KS BMT-MTT/KGG-KS 15 Fortführung der Kursreihe bis 2017 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Kassel BMT-MT-E1-KS 16 START BMT-PäDy 1-KS 1 START BMT-PäDy 2-KS BMT-PäDy 3-KS BMT-PäDy 4-KS 1 Module 1, 2, 3 KS 1 in 2012/2013 erfolgt BMT-VTh 4-KS BMT-VTh 1-KS 2 START BMT-VTh 2-KS BMT-VTh 3-KS BMT-VTh 4-KS 2 Module 1, 2 KS 2 in 2013 erfolgt BMT-CsTh 3-KS BMT-CsTh 4-KS BMT-CsTh 1-KS 3 START BMT-CsTh 2-KS BMT-CsTh 3-KS BMT-CsTh 4-KS BMT-MyTh 1-KS 1 START BMT-MyTh 2-KS BMT-MyTh 3-KS BMT-MyTh 4-KS BMT-MyTh 1-KS 2 START BMT-MyTh 2-KS 2 Module 3, 4 KS 2 in 2017 geplant BMT-NdyTh-KS Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Legende: BMT-MT = Manuelle Therapie BMT-KGG = KG-Gerät (1 Modul) BMT-CsTh = Craniosacrale Therapie (Module 1 4) BMT-MyTh = Myofasziale Therapie (Module 1 4)) BMT-VTh = Viszerale Therapie (Module 1 4) BMT-NdyTh = Neurodynamische Therapie (1 Modul) BMT-PäDy = Pädiatrische Dynamik (Module 1 4) Ärztlicher Leiter: Dr. med. Georgios Mavridis Orthopäde, Chirotherapeut, Sportmediziner Ausbildungsleiter: Karl Henger Physio- und Manualtherapeut Erik Sliepen Physio- und Manualtherapeut, Osteopath Alexander Meier & Daniela Triebel (Referenten) Physio- und Manualtherapeuten Stand: Tel.:

19 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Start in BMT-MT-Examen-L 26 Start in BMT-MT-W4-L BMT-MT-WT-L BMT-MT-Examen-L 27 Start in BMT-MT-W3-L BMT-MT-W4-L BMT-MT-WT-L BMT-MT-Examen-L 28 Start in BMT-MT-W1-L BMT-MT-W2-L BMT-MT-W3-L BMT-MT-W4-L BMT-MT-WT-L BMT-MT-Examen-L BMT-MT-E1-L 30 START BMT-MT-E2-L BMT-MT-W1-L BMT-MTT/KGG-L BMT-MT-W2-L BMT-MT-W3-L BMT-MT-Examen-L BMT-MT-E1-L 31 START BMT-MT-E2-L BMT-MT-W1-L BMT-MTT/KGG-L BMT-MT-W2-L 31 Fortführung der Kursreihe bis 2017 Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/ BMT-MT-E1-L 32 START BMT-MT-E2-L BMT-MT-W1-L 32 Fortführung der Kursreihe bis 2018 Module 1, 2 L 3 in 2013 erfolgt BMT-VTh 3-L BMT-VTh 4-L BMT-VTh 1-L 5 START BMT-VTh 2-L BMT-VTh 3-L BMT-VTh 4-L 5 Module 1, 2, 3 L 2 in 2012/2013 erfolgt BMT-MyTh 4-L BMT-MyTh 1-L 3 START BMT-MyTh 2-L BMT-MyTh 3-L BMT-MyTh 4-L 3 Modul 1 L 2 in 2013 erfolgt BMT-PäDy 2-L BMT-PäDy 3-L BMT-PäDy 4-L 2 Module 1, 2 - L 4 in 2013 erfolgt BMT-CsTh 3-L BMT-CsTh 4-L BMT-CsTh 1-L 5 START BMT-CsTh 2-L BMT-CsTh 3-L BMT-CsTh 4-L BMT-KGG-L BMT-NdyTh-L Biodynamische Manuelle Therapie Kursreihen im Überblick 2014/2015/2016 Legende: BMT-MT = Manuelle Therapie BMT-KGG = KG-Gerät (1 Modul) BMT-CsTh = Craniosacrale Therapie (Module 1 4) BMT-MyTh = Myofasziale Therapie (Module 1 4)) BMT-VTh = Viszerale Therapie (Module 1 4) BMT-NdyTh = Neurodynamische Therapie (1 Modul) BMT-PäDy = Pädiatrische Dynamik (Module 1 4) Ärztlicher Leiter: Dr. med. Georgios Mavridis Orthopäde, Chirotherapeut, Sportmediziner Ausbildungsleiter: Karl Henger Physio- und Manualtherapeut Erik Sliepen Physio- und Manualtherapeut, Osteopath Alexander Meier & Daniela Triebel (Referenten) Physio- und Manualtherapeuten Stand: Tel.:

20 KALENDER 2014 JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL Mo Mo Mo Mo Die Die Die Die Mi Mi Mi Mi Do Do Do Do Fr Fr Fr Fr Sa Sa Sa Sa So So So So MAI JUNI JULI AUGUST Mo Mo Mo Mo Die Die Die Die Mi Mi Mi Mi Do Do Do Do Fr Fr Fr Fr Sa Sa Sa Sa So So So So SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER Mo Mo Mo Mo Die Die Die Die Mi Mi Mi Mi Do Do Do Do Fr Fr Fr Fr Sa Sa Sa Sa So So So So Neujahr 1.1. Heilige Drei Könige 6.1.* Karfreitag Ostermontag Mai 1.5. Christi Himmelfahrt Pfingstmontag 9.6. Fronleichnam 19.6 * Mariä Himmelfahrt 15.8.* Tag der Deutschen Einheit Reformationstag * Allerheiligen 1.11.* Buß- und Bettag * Weinachten 25./ (* Feiertag nicht in allen Bundesländern) 20 Tel.:

Kurs. für Kurs. zu mehr. Erfolg im Beruf. Weiterbildungs plattf rm.de NEU. Weiterbildungskalender 2015

Kurs. für Kurs. zu mehr. Erfolg im Beruf. Weiterbildungs plattf rm.de NEU. Weiterbildungskalender 2015 Fort- und Weiterbildung in der Alten- und Krankenpflege Kurs für Kurs zu mehr NEU Erfolg im Beruf. Weiterbildungskalender 2015 Weiterbildungs plattf rm.de Weiterbildungs plattf rm.de Unsere Bildungs- und

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 Zweite Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung vom 1. August 2002 Das Bundesministerium

Mehr

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse:

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: ANMELDUNG für den Kurs: Fit mit Baby Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: Geburtsdatum: Telefonnummer: Mobil: Email Adresse: Geb & Name Kind: Krankenkasse Wie sind Sie auf diesen Kurs aufmerksam geworden:

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 Dritte Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung Vom 4. März 2008 Auf Grund des Artikels 245

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München BITTE SENDEN SIE DIESE ANMELDUNG AN Perform Better Europe An der alten Mühle 7 37412 Herzberg am Harz per Tel.: +49 (0) 55

Mehr

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet - Recht im Internet 1. Das Intensivseminar im Überblick Der deutsche Gesetzgeber hat im Bereich des elektronischen Handels und den ihn betreffenden Datenschutz in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gesetzen

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Darlehensvermittlungsvertrag zwischen und im folgenden Auftraggeber der Firma CreditConnect GmbH, Berliner Allee 15, 40212 Düsseldorf

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten,

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten, Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioWeb Menge Leistung* Preis mtl.* Preis

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Ihr Widerrufsrecht als Verbraucher Übersicht 1. Wann gilt welche Widerrufsbelehrung? 2. Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren 3. Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht

Mehr

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Nutzen: Grundlagen des Rechnungswesens und umfassendes Wissen im Bereich der Geschäftsbuchführung benötigt jedes Unternehmen.

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Stand: 08. Juni 2015 1. Widerruf von Versicherungsverträgen für Mobile Elektronik (Smartphone, Tablet, Laptop, Kamera) 2. Widerruf von Versicherungsverträgen für Fahrräder

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Zu dieser Information sind wir gesetzlich verpflichtet! Information zum VISA- / MasterCard -Antrag Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für den Trading Day Livestream (nachfolgend u.a. auch Seminar genannt). Die Veranstaltung wird von der ViTrade AG in Frankfurt/Main veranstaltet und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsangebote des cekib. Abweichenden Geschäftsbedingungen

Mehr

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek.

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek. Für Kurse, Veranstaltungen und Einzelsettings (Beratung, Coaching, Klangmassagen) können Sie sich wie folgt anmelden: Online über das Kontaktformular auf der Website www.gabriele-ludek.de Telefonisch (verbindlich

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH Studienvertrag mit der 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: Vorname: Geboren am: Ort: Straße: Nummer: PLZ: Ort: zu dem im WS 2015/16 beginnenden berufsbegleitenden Master Studium General Management

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

8. Fernstudienvertrag

8. Fernstudienvertrag Z w i s c h e n 8. Fernstudienvertrag Dem AUDITORIUM südwestfalen, Fachinstitut Fort- und Weiterbildung im sozialen Dienstleistungsbereich GmbH & Co. KG, Kurze Str. 4 57234 Wilnsdorf-Niederdielfen, vertreten

Mehr

Fachkraft Rechnungswesen (VHS)

Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkräfte für Rechnungswesen übernehmen verantwortungsvolle Fachaufgaben in den Bereichen Rechnungswesen und Personalverwaltung. Allgemeines Ziel dieses Lehrganges ist,

Mehr

Intensivseminar. Social Media Marketing

Intensivseminar. Social Media Marketing 1. Das Intensivseminar im Überblick Social Media bezeichnen digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Antragsteller (Versicherungsnehmer): Arch Insurance Company (pe) Ltd Arch Underwriting GmbH Strasse: Geb.Datum: PLZ/Ort: Beruf / Branche:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5.

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioBackup (bitte an die +49 2104 139499 faxen)

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb.

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Aktions-Code Bestellung Instant-ISP Aktions-Pakete Menge

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen 1. Anmeldung und Vertragsgegenstand 1.1 Veranstalter ist die, Grafing, Deutschland (im folgenden CADFEM).

Mehr

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG

GW 129 SICHERHEIT BEI BAUARBEITEN IM TIEFBAU - KURSBESCHREIBUNG KURSBESCHREIBUNG GW 129 Sicherheit bei Bauarbeiten im Tiefbau 03.11.2015 (GW129 11/15) im ABZ Karlsruhe, 09:00 17:00 Uhr In Kooperation mit dem DVGW Center Süd Der Lehrgang dient der Schulung und Qualifizierung

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

495 BGB 355 BGB 355 BGB

495 BGB 355 BGB 355 BGB Zeitraum 01.01.2002-31.07.2002 Text 495 BGB (1) Dem Darlehensnehmer steht bei einem Verbraucherdarlehensvertrag ein Widerrufsrecht nach 355 zu. (2) Hat der Darlehensnehmer das Darlehen empfangen, gilt

Mehr

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Bitte ankreuzen: Fernkurs HOFA BASIX für 99,90 monatlich Fernkurs HOFA PRO für 109,90 monatlich Fernkurs HOFA FILMTON Produktion für einmalig 199,90 Fernkurs HOFA MASTERING

Mehr

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078 Rechtsanwälte Kotz Hans Jürgen Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwälte Kotz. Siegener Straße 104. 57223 Kreuztal Dr.Christian Gerd Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG

Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG Weiterbildung wird prämiert! Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG Was ist die Bildungsprämie? Mit dem Bundesprogramm Bildungsprämie ver bessert das Bundesministerium

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 02. - 04. September 2015 Großraum Hamburg 04. - 06. November 2015 Großraum München 25. - 27. November 2015 - Großraum Berlin Gerne

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 In Ihrer beruflichen Laufbahn haben Sie bereits grundlegende kommunikative Fähigkeiten entwickelt und wissen, das erfolgreiche

Mehr

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen Rechtssicherheit in 10 Schritten 1. Anbieterkennzeichnung Impressum, 5 TMG Name, Firma, Anschrift, Vertretungsberechtigter Telefon- und Emailadresse (sofern

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Titel Vorname Name. Straße. PLZ Wohnort. Telefon privat / Büro. e-mail. Firmenanschrift. Bisher abgelegte Examina. Angestrebter Prüfungstermin

Titel Vorname Name. Straße. PLZ Wohnort. Telefon privat / Büro. e-mail. Firmenanschrift. Bisher abgelegte Examina. Angestrebter Prüfungstermin Anmeldung StB-Prüfung 2015 StB-Klausurenfernlehrgang Titel Vorname Name Straße PLZ Wohnort Versandanschrift ja nein Rechnungsanschrift ja nein Telefon privat / Büro e-mail Firmenanschrift Versandanschrift

Mehr

Anmeldung Bankfachwirt

Anmeldung Bankfachwirt Genossenschaftsverband e.v. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: q weibl. q männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

EDV Buchhaltung mit Radix

EDV Buchhaltung mit Radix EDV Buchhaltung mit Radix November 2014 Februar 2015 Die TeilnehmerInnen lernen in diesem fachspezifischen Kurs den Umgang mit dem Betriebsverwaltungsprogramm Radix: das Verbuchen verschiedener Geschäftsfälle,

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ)

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) zwischen [Name und Anschrift Kreditsuchender] - im folgenden Auftraggeber und der Firma auxmoney GmbH, Königsallee 60 F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister

Mehr

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Beginn: 19.08.2015 Für alle, die ihr derzeitiges Wissen vertiefen wollen, empfehlen wir den oben genannten Lehrgang, der dem Lehrgang

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd.

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd. Social Media Manager/ Social Media die neue Kommunikationswelt der sozialen Netzwerke wie beispielsweise Facebook, Google+, Twitter oder Xing birgt große wirtschaftliche Chancen, aber auch Risiken für

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) (Name) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sieben Monate

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Social Media Manager (IHK)

Social Media Manager (IHK) Social Media Manager (IHK) Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Absolventen kennen Chancen und Möglichkeiten von Social Media und verstehen es, Social Media als neuen Kanal der Unternehmenskommunikation

Mehr

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung Stefan Erbe Studienorganisation 1. Möglichkeiten der Studienfinanzierung Vielzahl von staatlichen und privaten Fördermöglichkeiten! Welches dieser Instrumente im

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung.

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung. Kanzlei X Ihre Anmeldung zur Fachanwaltsausbildung Ulm, den Anlagen: V Fernunterrichtsvertrag, W Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular E Einwilligungserklärung, Rechnung Sehr geehrter, in der Anlage

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Die sympathische Telefonstimme und der kompetente Empfang sind wesentliche Werbeträger eines Unternehmens. Für den ersten Eindruck

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Seminar zur Vorbereitung auf die praktische AEVO-Prüfung Neuere Fachwirtabschlüsse der Kammern (u. a. Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Industrie- und Handelskammer)

Mehr

Fördermöglichkeiten Für Studierende. Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren!

Fördermöglichkeiten Für Studierende. Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren! Fördermöglichkeiten Für Studierende Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren! Vorwort Liebe Studentin, lieber Student, Leon Schäfer Verwaltung / Beratung Fördermöglichkeiten Als zertifiziertes Bildungsinstitut

Mehr

Gästeführer / Gästeführerin

Gästeführer / Gästeführerin Gästeführer / Gästeführerin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Berlin ist eine Reise wert das zeigen die steigenden Besucherzahlen. Wegen der Größe der Stadt, der Fülle an Informationen und

Mehr

MEDIATION IN WIRTSCHAFT UND ARBEITSWELT

MEDIATION IN WIRTSCHAFT UND ARBEITSWELT Mediationsausbildung in Konstanz am Bodensee MEDIATION IN WIRTSCHAFT UND ARBEITSWELT Aufbau- und Spezialisierungskurs für Mediatoren 2015 / 2016 Ausbildungsprogramm Termine, Teilnahmebedingungen, Anmeldung

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING WEBSHOP Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG Die Yatta Solutions GmbH mit Sitz in Kassel, Deutschland (Yatta Solutions) bietet über ihre Internet-Plattform (Webshop) herunterladbare Softwareprodukte,

Mehr

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Anmeldung Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Akademie Handel e.v. Brienner Straße 47 80333 München Tel.: 089 55145-37 Fax: 089 55145-12 E-Mail: Edith.Foerster@akademie-handel.de Beginn: 22.09.2013

Mehr

3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG

3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG Die Bildungsprämie bringt Sie weiter! 3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG Investieren Sie in Ihre Zukunft! Mit Weiterbildung verbessern Sie Ihre Chancen am Ar beitsmarkt. Die Bildungsprämie

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen 1 Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen der Berlin läuft! GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Gerhard Janetzky und Christoph Kopp Maxdorfer Steig 7 10713 Berlin eingetragen im Handelsregister

Mehr

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN Auftrag zur Lieferung von Strom für»elektrische WÄRMEPUMPEN«im Haushalt durch die Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG ZWEIZÄHLERMESSUNG (Stand 01.01.2014) 01. KUNDE Kunden-Nr.

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten Vorbereitungskurs

Mehr

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung

Arbeitsrecht Kompakt. Seminarinhalte. Zielsetzung. Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Arbeitsrecht Kompakt Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Kaum ein Rechtsgebiet unterlag in den letzten Jahren einer solchen dynamischen Entwicklung wie das Arbeitsrecht. Hierzu haben sowohl der Gesetzgeber

Mehr

Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel

Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel Gebrauchtwagen Verkaufsbedingungen Online Handel Werkswagen I. Vertragsabschluss/Widerrufsrecht/Übertragung von Rechten und Pflichten des Käufers 1. Das Internetangebot der AUDI AG zur Online-Bestellung

Mehr

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte Meister-BAföG Informationen zur Förderung nach AFBG Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren für Studieninteressierte Förderung nach dem AFBG Mit dem Aufstiegsfortbildungsförde rungsgesetz (AFBG)

Mehr

Management-Assistent / Management-Assistentin

Management-Assistent / Management-Assistentin Management-Assistent / Management-Assistentin Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Die Anforderungen und Aufgaben im Management und damit auch im Office- und Assistenzbereich haben sich in den

Mehr

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN Zentrale: Am Exerzierplatz 4 ½ 97072 Würzburg Tel: 0931/52681 Fax: 0931/17706 Büro : Adalbertstraße 31a Tel: 089/2723903 email: info@as-bayern.de www.as-bayern.de

Mehr

Weiterbildendes Studium. Systemische Beratung. In Wirtschaft und Arbeitswelt. www.akademie.rub.de

Weiterbildendes Studium. Systemische Beratung. In Wirtschaft und Arbeitswelt. www.akademie.rub.de RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Weiterbildendes Studium Systemische Beratung In Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de Wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Hans Georg Tegethoff Fakultät für Sozialwissenschaft

Mehr

E i n l a d u n g bpa Regionalworkshops ambulant in Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf - Info- und Diskussionsveranstaltung -

E i n l a d u n g bpa Regionalworkshops ambulant in Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf - Info- und Diskussionsveranstaltung - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.v. bpa - Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen Friedrichstraße 19 40217 Düsseldorf an alle bpa Mitglieder und Interessierte aus dem ambulanten Bereich

Mehr

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial 1 Zertifikatslehrgang Betriebswirtschaft kompakt Durch das Verständnis betrieblicher Zusammenhänge lassen sich neue Aufgaben und Tätigkeitsfelder

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr