Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt. Blick über den Ellenbogen Foto: Herbert Becke PROGRAMM 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt. Blick über den Ellenbogen Foto: Herbert Becke PROGRAMM 2014"

Transkript

1 Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt Blick über den Ellenbogen Foto: Herbert Becke PROGRAMM Januar bis 15. Dezember 2014

2 Foto: Junker Akademie am Meer Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung Klappholttal, die Akademie am Meer, liegt zwischen den Nordseebädern Kampen und List am Rand des Nordsylter Naturschutzgebietes, unmittelbar hinter dem Weststrand der Insel und inmitten der einmaligen Dünenlandschaft. Die Volkshochschule Klappholttal ist eine Stätte der Jugend- und Erwachsenenbildung. Sie ist eine der ältesten Volkshochschulen in Schleswig- Holstein, bereits 1919 gegründet. Träger der Institution ist der gemeinnützige Verein Nordseeheim Klappholttal e.v.. Klappholttal ist als Weiterbildungsstätte in Schleswig-Holstein staatlich anerkannt. Für Gasttagungen und Gruppenveranstaltungen außerhalb der Hauptsai-son ist die Akademie am Meer offen. Die Gäste wohnen in einfachen, behaglich eingerichteten Einzel-, Doppel- oder Mehrbett- häusern. Die Häuser liegen verstreut im akademieeigenen Dünengebiet, das 7,5 ha umfaßt. Seit seiner Gründung ist Klappholttal ein Ort der Begegnung und des Gesprächs, ein Platz der Ruhe und der Gemeinschaft. Bildung zwischen Vortragssaal und Strand sind hier Programm. Die Akademie am Meer bietet für Hörer jeden Alters ein abwechslungsreiches literarisches, wissenschaftliches und musisches Programm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Im Namen der Mitarbeiter Ihr Hartmut Schiller Akademieleiter 2

3 CHRONOLOGIE DER VERANSTALTUNGEN JANUAR, FEBRUAR, MÄRZ Silvesterseminar Es erwartet uns ein Klappholttaler Programm mit Kunstwerkstätten, Tanz und Theater, Vorträgen und Konzerten Leitung: Hartmut Schiller, Klappholttal (Bitte Programm anfordern) Patchwork Leitung: Ilka Rave, Bargteheide Fasten Wandern den Atem erfahren Leitung: Sigrid Blom- Lahme, Münster (Bitte Programm anfordern) Winterstimmung auf Sylt Intensivkurs zur Schulung des fotografischen Blicks Fotoworkshop mit Exkursionen (analog / digital) Leitung: Sabine Petri-Wolff, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Patchwork Leitung: Ilka Rave, Bargteheide KLANGSCHALEN: Die heilende Kraft der Klangmassage und die präzise Klangtherapie mit Stimmgabeln (Ausbildungsseminar) vom Basiswissen bis zum Gestalten individueller Klangmassagen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Qi-Gong und Tai Chi Leitung: Pia Bitsch, Berlin Medizinisches Qi Gong Qi Gong Harmonie in 18 Figuren und 8 Alltagsübungen & Biikefest Tuina Selbstmassagen und Klangmeditation Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Kassiopeia Schreibwerkstatt zum Biikebrennen Leitung: Gabriele Gabriel, Leipzig (Bitte Programm anfordern) Das Alte loslassen - Das Neue begrüßen Feldenkrais und Meditation beim Biikebrennen. Leitung: Ewa Alfred, Berlin (Bitte Programm anfordern) Biike Seminar Leitung: Hartmut Schiller, Klappholttal Das winterliche Sylt ist für den Kenner der Insel reizvoller als der überfüllte mondäne Inselsommer. Wer im Februar auf Syltfahrt geht, erlebt eines der ältesten Feste im Norden Deutschlands, denn gerade der zweite Monat im Jahr birgt ein besonderes Ereignis im Kalender der Inselfriesen, das Biikebrennen. Es gehört zu den spektakulärsten Festen. Am 21. Februar werden in Dünentälern, bei Hünengräbern und im Marschland insgesamt neun Feuer auf Sylt entzündet. Diese Biikefeuer sind von unglaublicher Größe und scheinen bei klarem Wetter auch von den Nachbarinseln und vom Festland herüber. Die Akademie am Meer lädt ein zu einem winterlichen Syltseminar, bei dem wir Sylt und der Landesgeschichte des alten Herzogtums Schleswig begegnen werden. (Bitte Programm anfordern) Kindergottesdienst in der Nordkirche Leitung: Jochem Westhof, Hamburg Sylt Digitale Lichtbilder Leitung: Edmund Bugdoll Fotoseminar zum Biikebrennen Leitung: Max Watzinger Dehn Reisen zum Biikefest Leitung: Hartmut Schiller, Klappholttal Holzschnittwerkstatt Vom Schnitt zum Druck Leitung: Gunda Kupfer, Schriesheim (Bitte Programm anfordern) Stressbewältigung im (beruflichen) Alltag Leitung: Sergine Dupont-Lauter, Elmshorn Sylter Tanzwoche TÄNZE DER WELT Internationale Folklore & Meditatives Tanzen Kreativer und Venezianischer Maskentanz Geführte Wanderungen auf der Insel Sylt und Klangentspannung Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Normaldruck : geschlossener Kursus, für den der Veranstalter selbst eine Gebühr erhebt. 3

4 MÄRZ Grundlagen der Malerei Wege zur Abstraktion Leitung: Ute Reichel, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Experimentelles Malen in der Landschaft und im Atelier Leitung: Paul Pollock, Freiburg (Bitte Programm anfordern) Feldenkrais für Leib und Seele Leitung: Kathryn Hume-Cook, Hamburg Goldschmiedekurs Schmieden, Schmiegen, Schmücken Leitung: Birgit Damer, Keitum (Bitte Programm anfordern) Authentisches Medizinisches Qi Gong Das Spiel der fünf Tiere (Wu Qin Xi) & Chinesische Heilmittel für den Alltag Tuina Selbstmassagen, Organsingen, Die 8 Schätze der chinesischen Heilküche Anerkannt als Präventionsangebot vieler Krankenkassen und Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Das Handwerk des Schreibens Leitung: Annelie Werner, Husum (Bitte Programm anfordern) Kurs für Ölmalerei Portrait Leitung: Sofie Busch, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Yi Jin Jing (Qi Gong) Leitung: Ute Brodziak-Mudra, Stadthagen Goldschmiedekurs Schmieden, Schmiegen, Schmücken Leitung: Birgit Damer, Keitum (Bitte Programm anfordern) Seminar des Vereins für politische Bildung Hamburg Leitung: Amadeus Hempel, Uwe Peters Entwicklungspsychologische Beratung Leitung: Maria Rocholl, Bärbel Derksen, Verena Förderer Schulentwicklungstage Seminar der Freiherr-vom-Stein-Gemeinschaftsschule Leitung: Monika Kluever-Weitenhagen, Neumünster Yoga und Meditation am Meer Leitung: Petra Rachel, Winterbach Theaterseminar der Fachhochschule Berlin Leitung: Claudia Rudolph, Berlin Yoga und Meditationsseminar Achtsamkeitstraining Leitung: Bettina Auselt (Heilpraktikerin), Westerland (Bitte Programm anfordern) Authentisches Medizinisches Qi Gong Fünf Elemente - Übungen für alle Funktionskreise Immunsystem & innere Organe stärken, Geh- und Kurzstabübungen Anerkannt als Präventionsangebot vieler Krankenkassen und Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Entspannen ist lernbar Loslassen am Meer Leitung: Dr. Eckhart Stahmer, Hamburg Freies Malen auf Sylt Leitung: Margitta Schenk, Seevetal Feldenkrais und Singen mit Herz und Seele Leitung: Ewa Alfred, Jutta Garbas, Berlin (Bitte Programm anfordern) Entspannung Yoga und Meditation Seminar der VHS Landkreis Harburg Leitung: Karin Wolf Zen Meditationsseminar C.G. Jung Gesellschaft Hamburg* Leitung: Lic. Phil. Niklaus Brantschen, Zug /CH Mitgliederversammlung des Trägervereins Nordseeheim Klappholttal gem. Verein e.v. Leitung: Claus Bacher, Berlin Kunstseminar Leitung: Gerta Stüdemann, Norderstedt Konzert mit dem Klappholttaler Kammerorchester Feldenkrais Seminar Rund um den Beckenboden Leitung: Brigitte Block, Erkrath; Sylvia Weise, Frankfurt Seminar des Learning Institute e.v. der BBS Lingen Leitung: Bernd Kelker, Lingen 4 CHRONOLOGIE DER

5 VERANSTALTUNGEN MÄRZ, APRIL Gelassen und sicher im Stress (anerkannt als Bildungsurlaub) Leitung: Johanna Kern, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Kreativer Tanz Auf leisen Sohlen zum starken Ausdruck Leitung: Christa Führer, Hamburg Heilende Kräfte im Tanz Eine Heimat im Körper finden. Leitung: Barbara Martini, Neu Wulmstorf Pilates Leitung: Katja Clausen, Rantum/Sylt Clowntheater Der Clown und der Tod Workshop für erfahrene SpielerInnen, die bereit sind als Clown und als Person dem Thema zu begegnen. Leitung: Annemie Missinne, Kornelimüster Malkurs Leitung: Juliana Jaeger, Darmstadt QIGONG, YOGA UND ATMEN AM MEER Leitung: Helga Bittermann, Geislingen/Weiler Richtig zeichnen lernen : von der Linie zur Fläche Leitung: Thomas Freund, Friedrichstadt (Bitte Programm anfordern) Genussvoll gesund Basenfasten plus Azidose-Selbstmassage Leitung: Christiane de Jong, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Kassiopeia Schreibwerkstatt Leitung: Gabriele Gabriel, Leipzig (Bitte Programm anfordern) Yoga eine Reise zu inneren Mitte Leitung: Veronika Hug, Frankfurt Feldenkrais Leitung: Dennis Knorr, Hamburg Autogenes Training Leitung: Günter Diehl, Limburg Plattdüütsch up Sylt (Basiswissen nicht erforderlich) Bildungsurlaub der VHS Hannover Land Leitung: Dr. Hartmut Arbatzat, Wingst In der Stille sein Leitung: Barbara Bessen, Eckernförde Intensiv-Tanzworkshop School of Movement Medicine Leitung: Susannah Darling Khan, Organisation: Petra Cegla, List Experimentelles Malen und Drucken Zeichnung, Malerei, Schrift und Musik Leitung: Ulrike Hennecke, Wiking Bohns (Bitte Programm anfordern) Vogelkundlicher Kursus (siehe Seite 23) Leitung: Dr. Kuno Brehm (anerkannt als Bildungsurlaub) Yoga Leitung: Stefan Dreher NLP Seminar Leitung: Annegret Rausch, Hamburg Achtsamkeits-Praxis Leitung: Kerstin Neumann, München Seidenwind in den Dünen. Malen und Filzen auf Seide Leitung: Heike Vaupel, Bad Bramstedt (Bitte Programm anfordern) Klappholttaler Singewoche Leitung: Karin Anna-Maria Brem, Glasau (Bitte Programm anfordern) Wohlfühlreise am Meer mit Yoga, Qi Gong und Massagen (Anerkannt als Präventionsangebot vieler Krankenkassen) Leitung: Ingeborg Theuerkauf, Jork Experimentelle Acryltechniken - Malerei auf neuen Wegen Leitung: Helga Budde-Engelke, Essen 5

6 APRIL, MAI CHRONOLOGIE DER Kunstkurs FASZINATION MEER Acrylmalerei/Zeichnung/Collage in Natur und Atelier Leitung Sigrid Kiessling-Rossmann, Mannheim (Bitte Programm anfordern) Über die Zäune... Romatänze & Hintergründe & Meditation in Tanz & Gebärde Piry Krakow, Romatänze Begegnung mit Tradition und Kultur Ingeborg Lenz-Schikore, Tanz & Gebärden Leitung: Ingeborg Lenz-Schikore, Piry Krakow (Bitte Programm anfordern) Trommeln und Perkussion Rhythmuswerkstatt Leitung: Reinhard Klinkemeier, Detmold (Bitte Programm anfordern) Gesundheitswoche für Frauen Leitung: Leitung: Felicitas Schulze (Organisation), Much Zeichnen und Malen am Meer - Malkurs der VHS Calenberger Land Leitung: Folkert Rasch, Köln Jiddische Lieder Leitung: Jossif Gofenberg, Berlin (Bitte Programm anfordern) Yoga und Mantren Leitung: Susanne Chinnow, Westerland Acrylmalerei Von der Skizze zum Bild Leitung: Jutta Weimann, Elmenhorst Klappholttal unterwegs: Deutsche Flusslandschaften Studienfahrt: Die Saar - von Saargemünd bis Trier Leitung: Hartmut Schiller, Klappholttal Die Rote- und die Weiße Saar gelten als Quellflüsse. Beide entspringen in den Vogesen. Weniger als ein Kilometer Luftlinie entfernt, vereinigen sie sich erst nach 30 km Fließstrecke. Von dort bahnt sie sich ihren Weg durch das Saarland bis nach Konz (Rheinland-Pfalz), wo sie in die Mosel mündet. Sie hat eine Länge von 246 km. Nahezu je die Hälfte der Saar fließt in Frankreich und Deutschland. Ab Saargemünd ist die Saar schiffbar. Bis Saarbrücken bildet sie auf einer Strecke von 11 Kilometern die deutsch-französische Grenze. Das enge Tal der Saar durch das westliche Rheinische Schiefergebirge ist durch die bekannte Saarschleife bei Mettlach als eine der schönsten Flusslandschaften Deutschlands zu bezeichnen. Wir werden die Saar bis zu ihrer Mündung befahren und auch die alte Stadt Trier an der Mosel auf unserer Flussreise erkunden. Wir wollen eine bedeutende westdeutsche Kulturlandschaft erleben. Ein Großteil der Exkursion wird mit dem Schiff zurückgelegt. (Bitte Programm anfordern) Fotoseminar Leitung: Heidi Klinner-Krautwald, Kiel Theologisches Seminar Leitung: Dr. Ute Grümbel, Hamburg Eindruck braucht Ausdruck Institut Schreibweise Hamburg Kreatives Schreiben trifft auf experimentellen Druck Leitung: Renate Haußmann, Marie von Villiez, Hamburg Yogafreizeit Leitung: Jeanette Rokahr, Langenhagen Kundalini Yoga Leitung: Amrita Oltrogge, Hamburg Ruhen Entspannen Wohlfühlen Seminar mit Massage, Bewegung und Meditation Leitung: Cosima Becker, Frankfurt; HP Marianne Seufert, Murnau Die sieben Weisheiten von Delphi und des Tanzes Leitung: Kyriakos Chamalidis, Thomas Chamalidis (Bitte Programm anfordern) Feldenkrais Bewusstheit durch Bewegung Leitung: Ewa Alfred, Berlin (Bitte Programm anfordern) Kabarettseminar Leitung: Angelika Beier, München (Bitte Programm anfordern) Konzert: Jiddische Lieder mit Jossif Gofenberg und Chor Zeichnen und Malen am Meer - Malkurs der VHS Calenberger Land* Leitung: Folkert Rasch, Köln 6

7 VERANSTALTUNGEN APRIL, MAI Yogaferien Leitung: Regine Joy Birke, Berlin GONGS & KLANGSCHALEN Vitalität und innere Harmonie aus den Urschwingungen schöpfen Intensivseminar (Grundkenntnisse erwünscht) Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Biodanza Leitung: Angelika Pathe, Radevormwald Kundalini Yoga - erleben und geniessen Leitung: Caroline Schoeninger, Hamburg Mentaltraining Leitung: Helke Fischer, Keitum; Erika Uecker, Hannover Yoga und meditatives Wandern auf Sylt Seminar der VHS Sachsenwald Leitung: Peter Perten, Barsbüttel Bildhauen in Speckstein Leitung: Marie-Luise Schwan, Coesfeld Eutonie Gerda Alexander Leitung: Anne Callsen, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Studienwochen in den Dünen (siehe Seite 24) Die Kunst gefällt, wenn sie den Charakter der Leichtigkeit hat. Sie muss improvisiert erscheinen. (Goethe) Leitung: Hartmut Schiller M.A., Klappholttal Qi-Gong Seminar der VHS Landkreis Harburg Leitung: Betina Krys, Salzhausen Qi-Gong und Tai Chi Leitung: Pia Bitsch, Berlin MITTENDRIN - In der Lebensmitte - Ein Seminar für Frauen Leitung: Anja Steinmetz, Dautphetal Kunst Seminar Phantasie und Experiment Leitung: Stephan Winkler, Fladungen (Bitte Programm anfordern) Yoga am Meer Leitung: Kirsten Kammer, Oldenburg Ich spüre den Boden unter meinen Füßen. meditative Gehübungen und Qigong in Ruhe und Bewegung Leitung: Monika Pichol, Ahlen Breathwalk am Meer Leitung: Helga Koss, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Seminar für Beratungslehrer des Landesinstituts Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg Leitung: Katharina Melbeck-Tiemann, Hamburg Yoga und Kommunikation Seminar der VHS Landkreis Harburg Leitung: Helga Hentschel Anfangskurs für textgebundenes Erzählen von Märchen, Sagen und anderen literarischen Texten Leitung: Linde Knoch, Westerland (Bitte Programm anfordern) Qi-Gong und Tai Chi Leitung: Pia Bitsch, Berlin Reformbewegung Seminar der Human. Union Leitung: Dr. Paul Ciupke Seminar der LAG Arbeit und Leben Schleswig-Holstein Leitung: Maria Wallbrecht, Kiel Bewegungstraining nach Heigl Leitung: Christa Schweers, Achim Starke Eltern Starke Kinder Schulung für den Elternkurs Seminar vom Bundesverband des Paritätischen Bildungswerkes Leitung: Paula Honkanen-Schoberth, Maria Rocholl Feldenkrais Bewusstheit durch Bewegung Leitung: Ewa Alfred, Berlin 7

8 MAI, JUNI CHRONOLOGIE DER Malen in der Landschaft und im Atelier mit Stephan Winkler, Fladungen (Materialkosten 10,- ) Singen und Yoga Leitung: Sylvia Lawaty (Sängerin), Bettina Auselt (Heilpraktikerin) (Bitte Programm anfordern) Hatha Yoga am Meer, Seminar der Wisoak Leitung: Anja Guddack, Oyten Nordic Walking, Yoga und Qi Gong Leitung: Katri Vahs Oi-Gong Wandern Feldenkrais Leitung: Hannelore Klein, Seelbach Nordic Walking 40 + & Qi Gong Entspannungsübungen Sylt entdecken Natur erleben Klangmeditation, Chinesische Heilmittel für den Alltag, u.a. Qi-Gong-Kugeln Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Musik-Lesung zum Briefwechsel von Clara und Robert Schumann mit Marina Baranova, Klavier; Petra Pape und Carmen Barann, Lesung Vogelkundliche und Botanische Exkursionen mit Dr. Kuno Brehm, Emkendorf Diavortrag Kleine Pflanzenkunde der Insel Sylt Botanikwanderung: Klappholttal - Dünenentwicklung Botanikwanderung: Morsum-Heide / Morsum-Kliff Vogelkundliche Wanderung: Königshafen, Lister Koog (Fernglas erf.) Diavortrag Kleine Vogelkunde der Insel Sylt Yoga Leitung: Helma Jung, Stade Innere Freiräume entdecken durch tibetisches Heilyoga Kum Nye Leitung: Isolde Lenniger, Berlin Klavierabend mit Lotte Jekéli, Wiesbaden Aikido und Philosophie Tage Leitung: Dr. Norbert Held Hatha Yoga am Meer Leitung: Brigitte Schäfer, Bremen (Bitte Programm anfordern) Biodanza Unser Leben als Tanz- Leitung: Gabriele Freyhoff, Aachen Soviel du brauchst Meditativer Tanz, Gestaltung, Stille Leitung: Jutta Trommler, Ingrid Gospos Tagung der C.G. Jung Gesellschaft Hamburg Leitung: Prof. Dr. Brigitte Dorst Sommerstimmung auf Sylt Intensivkurs zur Schulung des fotografischen Blicks Fotoworkshop mit Exkursionen (analog / digital) Leitung: Sabine Petri-Wolff, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Halligmeerkreuzfahrt Sylt und die Inseln Pellworm und Nordstrand Leitung: Hartmut Schiller, Klappholttal Die Nordsee prägt Land und Menschen. Die Geestkerninsel Sylt und die Marschinseln Pellworm und Nordstrand werden auf dem Exkursionsprogramm stehen. Die Geschichte vom untergegangenen Rungholt, dem Atlantis des Nordens, steht schicksalhaft über der Zukunft dieser Landschaft. Sage und Wirklichkeit gehen Hand in Hand. Hier lebt eine jahrhundertealte amphibische Kulturlandschaft im Verborgenen, eine Kulturlandschaft im Norden Deutschlands mit eigener miteinander verwobener Geschichte, eigener Architektur und eigenem Selbstverständnis. Unser Seminar soll uns diese Inselregion erschließen. Wir wollen einen für unsere Tage intakten Naturraum kennen lernen, in Tagesexkursionen mit dem Bus, zu Fuß und mit dem Schiff. (Bitte Programm anfordern) 8

9 VERANSTALTUNGEN JUNI / Vortrag von Hartmut Schiller M.A., Klappholttal Die Inselwelt im Norden und Süden des alten Herzogtum Schleswig Die Kunst des Übens - Musizieren in den Dünen Instrumentalseminar für Anfänger und Geübte! Auch für Streicher, Holzbläser und Klavier. Gruppen- und Einzelunterricht, Vorträge und gemeinsames Musizieren Leitung: Prof. Venzeslav Nikolov, Sofia (Bitte Programm anfordern) / Konzerte für Cello Venzeslav Nikolov, Sofia Kunstseminar - Malen, Zeichnen, Kunstgeschichte, Naturbeobachtung Leitung: Anneli Schwager, Berlin Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Leitung: Katja Thomsen, List/Sylt Shiatsu Seminar für Anfänger Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Barbara Brüggmann, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Paarseminar Heilsame Paar-Entwicklung auf Sylt Leitung: Dr. Ulrich Jüdes, Höchheim Heilende Kräfte im Tanz Leitung: Malgorzata Pastian, Neu Wulmstorf Yoga Forum München Leitung: Reinhard Bögle, München Familienseminar Leitung : Wolfgang Wehrmann, Tübingen Körperorientierte Stressbewältigung Leitung: Ulrike Wilkening, Wien Authentisches Medizinisches Qi Gong Wirbelsäule & Gelenke, & Atmen mit dem Meer (Herz-Lungenübungen) Heilpflanzen für den Alltag (Kräuterwanderung) Klangmeditation Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Feldenkrais Leitung: Heike Schenke, Münster Landschaftsmalerei : Auf den Spuren der Sylter Maler Leitung: Thomas Freund, Friedrichstadt (Bitte Programm anfordern) Seminar: Aussöhnung mit dem inneren Kind Leitung: Annemarie Jakob, Koblenz Einfach Geniessen, Seminar des Odenwaldinstituts Leitung: Barbara Kullik-Kuch, Helmstadt Konzert für Cembalo und Flöte mit Mareile Haberland, Querflöte und Anke Dennert, Cembalo Qi Gong Yangsheng mit Ute Brodziak-Mudra, Stadthagen Übungen im Einklang von Körper, Geist und Seele Kunst Seminar Phantasie und Experiment Leitung: Stephan Winkler, Fladungen (Bitte Programm anfordern) Aquarell und Experiment mit Ute Flemming, Hamburg In diesem Aquarellkursus werden Materialien wie Sand, flaches Strandgut, Fotokopien, Öl- und Wachskreiden sowie diverse Papiere zur Anwendung kommen Kunstseminar - Malen, Zeichnen, Kunstgeschichte, Naturbeobachtung Leitung: Anneli Schwager, Berlin / Klavierabende mit Gerlint Böttcher Healing Rhythms Percussion und Tanz Leitung: Petra Cegla, List und Rishi Vlote / Musikhistorische Vortragsreihe von Prof. Venzeslav Nikolov, Sofia Wilhelm Furtwängler, der zeitlose Lehrmeister 9

10 JUNI CHRONOLOGIE DER >BeSINNung in BeWEGung< Leitung: Veronika Kroll, Mössingen Nordic Walking 40 + & Qi Gong Entspannungsübungen Sylt entdecken Natur erleben Klangmeditation, Chinesische Heilmittel für den Alltag, u.a. Qi-Gong-Kugeln Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Yoga und Ayureveda Leitung: Uschi Brunner, München Nordic Walking VHS Memmingen Leitung: Max Maier Sylt Digitale Lichtbilder Leitung: Edmund Bugdoll Seminar der LAG Arbeit und Leben Schleswig-Holstein Leitung: Maria Wallbrecht, Kiel Goldschmiedewerkstatt Leitung: Christine Becker, Hamburg Vorträge und Lesungen von Charlotte Ueckert, Hamburg Norddeutschland kulturell Paula Modersohn-Becker aus Bremen Berühmte Hamburgerinnen Oldenburger Stadt und Land Lyrikwerkstatt am Meer - Gedicht und kurze Prosa Leitung: Eva Christina Zeller, Tübingen (Bitte Programm anfordern) Philosophieren am Meer - Seminar der VHS Schaumburg Auf der Suche nach Sinn und Glück Leitung: Peter Moritz, Hannover Kalligrafie Leitung: Marie Bohley, Birgit Naß Sylt bei jedem Licht Landschaftsfotografie Leitung: Max Watzinger, Nandlstadt Körperorientierte Stressbewältigung Leitung: Ulrike Wilkening, Wien Weiterbildung HIGW Leitung: Friedhelm Matthies Breathwalk am Meer Leitung: Helga Koss, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Klavierabend mit dem Duo St. Petersburg mit Maja und Sergej Zirkunow Nia auf Sylt -Tanz der Sinne- Jeder Mensch trägt den Tänzer in sich. Rudolf von Laban Leitung: Pia Klepel, Heiligenhafen GEW Wissenschaftskonferenz Leitung: Sonja Staack, Frankfurt Kalligrafie Leitung: Marie Bohley, Birgit Naß Internationale Volkstanzwoche Tänze der Begegnung und Begeisterung zur Johannizeit Leitung: Holger Ulatowski, Wiesloch (Bitte Programm anfordern) Wenn ich nur singen könnte, es wäre mein Traum Leitung: Sylvia Lawaty, Lüneburg (Bitte Programm anfordern) Sylt Digitale Lichtbilder Leitung: Edmund Bugdoll Qi Gong und Meditation Leitung: Renée Rensch, Frankfurt Aquarell, Acryl, Kalligraphie Leitung: Christina Thrän, Münster 10

11 VERANSTALTUNGEN JUNI, JULI Konzert mit Hilke Kristiansen, Violoncello und Nadja Kremer, Klavier Yoga mit Bettina Auselt (Heilpraktikerin), Westerland Goldschmiedewerkstatt Leitung: Christine Becker, Hamburg Ausbildung zur Dialogbegleitung ELTERN STÄRKEN - Ermutigung zum Dialog Seminar vom Bundesverband des Paritätischen Bildungswerkes Leitung: Johannes Schopp, Jana Marek, Maria Rocholl Seminar der TU Braunschweig Leitung: Dr. Jochen Spielmann, Braunschweig Sylt bei jedem Licht Landschaftsfotografie Leitung: Max Watzinger, Nandlstadt Seminar der Agentur für Schulberatung, Hamburg Leitung: Angela Kling, Hamburg Klavierabend mit Vadimas Chaimovicius, Frankfurt a. M Werkstatt Text- und Körperarbeit am Meer Seminar der Bücherfrauen e.v. Leitung: Vera Seehausen, Berlin Tanzabende mit Holger Ulatowski, Wiesloch (zweimal wöchentlich) Systemische Selbsterfahrung Seminar der Universitätsklinik Heidelberg Leitung: Dr. Rüdiger Retzlaff, Prof. Dr. Liz Nicolai, Heidelberg Sommertanz mit Wilma Vesseur Kreistanz, Körperarbeit (Body-Mind Centering ), Authentic Movement und Tanzimprovisation. Leitung: Wilma Vesseur, Ingeborg Lenz-Schikore (Bitte Programm anfordern) Aquarell Impromptus und farbige Konstellation Leitung: Eva Dahmen Schmitt, Seeheim Kreatives Schreiben Leitung: Renée Rensch, Frankfurt Biografisches Schreiben: Familien- und andere Geschichten Leitung: Dr. Sybille Haage, Hamburg (Bitte Programm anfordern) / Konzerte mit Matthias Leupold, Violine und Gerald Klose, Klavier Reise für Trauernde Leitung: Angelika Deiker, Hospitz St. Martin, Stuttgart Seminargespräch am Vormittag mit Dr. Afsaneh Gächter, Wien Frauen entdecken die Welt: Berichte deutschsprachiger Reisender in den Orient Morgentanz mit Holger Ulatowski, Wiesloch Morgensingen mit Sylvia Lawaty Zeichnen mit Blei- und Buntstiften mit Jacqueline Stüben, Frankfurt a.m Vortragsreihe von Prof. Dr. Friedhelm Kröll, Wien Die Geburt der Moderne aus dem Geist des Protestantismus Erinnerungen an Max Webers Meisterwerk Beruf: die Umwertung der Arbeit Leistungsethik und Seelenheil Asketischer Lebensstil Methodische Lebensführung Seminar der BUCERIUS LAW SCHOOL Leitung: Dr. Martin Wulf, Berlin Yoga Leitung: Ulrike Hansen, Salem Systemische Selbsterfahrung und Aufstellungen Themen: Beziehungen, Gesundheit, Erfolg - Leitung: Gabriele Baring, Berlin 11

12 JUNI, JULI CHRONOLOGIE DER Klavierkurs für Wiedereinsteiger und Anfänger Leitung: Maja Zirkunow, Künzell (Bitte Programm anfordern) Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Leitung: Katja Thomsen, List/Sylt Modedesignkurs Leitung: Bettina Dongowski / Konzerte mit dem Alma Quartett Fabian Kircher, Violine; Andreas Greuer, Violine; Martin Börner, Viola; Markus Beul, Violoncello Kinder- und Jugendprogramme mit Silke Schumann, Münster (Bitte Programm anfordern) Auf Künstler Spuren - mit Karin Altmann, Hamburg Kreatives Gestalten für Schulkinder Morgentanz mit Marianne Schillinger, Grenzach Gymnastik mit Johannes Bönig Qi Gong und Tai Chi mit Pia Bitsch, Berlin Musikseminar mit Prof. Klaus Börner, Neuss Musik hören und verinnerlichen Trommeln und Perkussion - Rhythmuswerkstatt Leitung: Reinhard Klinkemeier, Detmold Moderner Tanz und Körpertheater Leitung: Johannes Bönig, Schlagwerk: Anke Storch Symposium auf Sylt Tagung mit der VCR-Akademie Leitung: Wolfgang Teichert, Hamburg Vortragsreihe von Prof. Dr. Peter Hilsch, Tübingen Die Wende des Mittelalters: die Stauferzeit Die frühen Staufer und der zweite Kreuzzug Friedrich I. Barbarossa und der Kyffhäuser Das Staunen der Welt: Kaiser Friedrich II Tanzabende mit Marianne Schillinger, Grenzach (zweimal wöchentlich) Butoh Tanz Leitung: Sabine Seume, Düsseldorf Emotional Dance Process Leitung: Tiamat Ohm, Frankfurt a. M Morgensingen mit Silvia Camilla von Oppen, Hamburg Seminar am Vormittag Deutsche Gedichte lesen und verstehen Leitung: Prof. Dr. Harald Steinhagen, Bonn Mut zur Farbe Wege in die Malerei mit Ute Reichel, Hamburg (Materialkosten ca. 16,- ) Poetische Vortragsreihe von Dr. Yoko Tawada Bewegte Poesie. Eine Performance mit Lesung und Tai-Chi von Yoko Tawada und Pia Bitsch Übersetzung als poetisches Verfahren. Wenn man einen schweren Satz übersetzen will, setzt man den Satz mit dem Boot über. Dann entsteht ein Fluss zwischen den Sprachen. Lesung Fukushima heute. Die unscheinbaren aber großen Probleme des Alltags literarisch dargestellt. Lesung Kammerkonzert mit dem Ensemble Piú Andreas Gosling, Oboe; Eva Gosling, Violine; Martin Börner, Viola; Markus Beul, Violoncello Aufführung des Seminars: Moderner Tanz und Körpertheater Regie: Johannes Bönig Klavierabend mit Marianne Eggers, Bremen Yoga mit Bettina Auselt (Heilpraktikerin), Westerland 12

13 VERANSTALTUNGEN JULI, AUGUST / Literarische Vortragsreihe von Volker Michels, Offenbach/Main Stefan Zweig: Leben und Schicksal Stefan Zweig und Hermann Hesse: Ein Briefwechsel Schreibwerkstatt mit Charlotte Ueckert, Hamburg Literarische Anleitung zum Schreiben eigener Texte / Ägyptologische Vortragsreihe von Dr. Mechthild Schade-Busch, Mainz / Klappholttaler Kammermusik / Wolfgang Flies, Violine; Gudrun Reichel, Violoncello; Bertold Holewik, Viola; Jenny Holewik; Violine; Friedrich Peschken, Kontrabass; Christian Seibold, Klarinette; Mareile Haberland, Flöte Ausstellungseröffnung mit neuen Bildern von Sofie Busch, Hamburg Orientalischer Märchenabend mit 1001 Nacht Geschichten erzählt von Ahmed K. Habasch M.A., begleitet vom orientalischen Musiker Samir Mansour Paluccawoche in Klappholttal mit der Palucca Schule Dresden täglich Workshop Choreografie und Improvisation Tänzerische Hommage an Palucca künstlerische Leitung: Matthias Markstein, Dresden musikalische Leitung: Tilo Augsten und Frank Liebscher Nächtliche Tänze am Klappholttaler Strand mit der Palucca Schule musikalische Leitung: Tilo Augsten und Frank Liebscher Morgensingen mit Thomas Walz Qi Gong Sanfte Wege zur Gesunderhaltung mit Renate Neumann Morgentanz mit Renate Neumann, List Theater, Theater Inszenierung und Aufführung eines Schauspiels Regie hat der Autor und Dramaturg Harald Mueller, Berlin Die Farben des Meeres mit Sofie Busch, Hamburg Kurs für Ölmalerei (Materialkosten 10 ). Auch Neueinsteiger können die Stimmung von Nordsee und Himmel mit wasservermalbaren Ölfarben wiedergeben und den Blick übers Meer mit der Freude am Malen verbinden. Bitte Malkittel mitbringen Lektüreseminar mit Dr. Dorothée Gommen-Hingst, Hamburg Hermann Hesse: Die schönsten Erzählungen Das erste Abenteuer (1905) Das Nachtpfauenauge (1911) Wenn der Krieg noch zwei Jahre dauert (1917) Die Fremdenstadt im Süden (1925) Kaminfegerchen (1953) Druckwerkstatt für Schulkinder mit Suse Schildt, Hamburg Tanzabende mit Renate Neumann, List (zweimal wöchentlich) Yoga Seminar Elfenzauber der Yogaschule Silvia Massenberg Leitung: Silvia Massenberg, Berlin Vortrag von Dr. Dorothée Gommen-Hingst, Hamburg Lesung von Hartmut Schiller, Klappholttal Hermann Hesses Meisterwerk Der Steppenwolf Die Kunst des Bogenschießens mit Andrea Lohmann Seminarreihe mit Prof. Volkmar Liebig Unternehmertum Woche des Kunstliedes mit Prof. Burkhard Kehring, Hamburg 13

14 AUGUST CHRONOLOGIE DER / Klavierabende mit zwei Konzertflügeln mit Aglaia Bätzner und Cristina Marthon Vortrag von Joachim Reinig Kirchen und andere Denkmale: Alte Räume mit neuen Nutzungen Theater, Theater - Aufführung des Theaterseminars Regie hat der Autor und Dramaturg Harald Mueller, Berlin Meditatives Tanzen Leitung: Susanne Bartholomäi, Elmshorn Vorträge und offene Philosophische Gesprächsreihe am Vormittag mit Dr. Undine Eberlein und Helmut Fallschessel M.A. Grundlagen unseres Zusammenlebens Vortrag: Der Mensch ein soziales Wesen? / Gesprächsrunde Vortrag: Leiblicher Ausdruck, Empathie und Fremdverstehen / Gesprächsrunde Vortrag: Sprachentwicklung, Spiel und Kooperation / Gesprächsrunde Vortrag: Gemeinschaft und Gesellschaft / Gesprächsrunde Luftig Leicht! Sommermalerei in Pastell und Aquarell Kunstkurs mit Ulrike Hennecke Morgensingen und offenes Singen mit dem Trio a Due Vortragsreihe von Prof. Dr. Erich Übelacker, Hamburg Sonne, Mond und Sterne im Jahr Auf der Suche nach Außerirdischen Leben Die unruhige Erde Vulkane und Erdbeben Konzert der Gruppe: KLEZMER CHIDESCH JOSSIF GOFENBERG, Akkordeon; IGOR SVERDLOV, Klarinette; PAN MARECK, Schlagzeug; EUGEN MILLER, Kontrabass Märchenerzählen Aufbaukurs Leitung Linde Knoch (Sylt-Westerland) und Beate Krützkamp (Berlin) Meditatives Tanzen Leitung: Susanne Bartholomäi, Elmshorn Feldenkrais Leitung: Bernhard Mumm, Berlin Familienseminar Leitung : Susanne Blohmke, Hamburg Yoga der Stille Leitung: Keike Maart, Kiel Konzert für Gitarre und Querflöte Bianca Hase, Querflöte; Martin Hegel, Konzertgitarre Morgentanz mit Rosemarie Nerling, Tangendorf Yoga mit Norbert Struck, Norderstedt Aquarellmalkursus mit Inessa Derkatsch, New York (Aquarellfarben, Pinsel, Papier kann erworben werden) / Vortragsreihe von Prof. Dr. Dr. Ulrich Mattheé, Kiel Parteiengeschichte Deutschlands von Tanzabende mit Rosemarie Nerling (zweimal wöchentlich) / Vortragsreihe von Dr. Dankwart Guratzsch, Frankfurt a.m. Archetekturgeschichte am Beispiel der Internationalen Bauausstellung Breathwalk am Meer Leitung: Helga Koss, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Klavierabend mit Vadimas Chaimovicius, Frankfurt a.m. 14

15 VERANSTALTUNGEN AUGUST, SEPTEMBER Aquarellkurs Landschaft: Auf den Spuren Noldes Leitung: Sigrid Kiessling-Rossmann, Mannheim Vini-Yoga, spürende Achtsamkeit und Meditation Leitung: Antje Bischoff, Kiel Philosophie und Qi-Gong Leitung: Prof. Dr. Michael von Brück, Inka Jochum IWBB 7. Hochschulforum Sylt 2014 Leitung: Wolff Diedrich Webler, Bielefeld Nordic Walking 40 + & Qi Gong Entspannungsübungen Sylt entdecken Natur erleben Musik als heilende Kraft, Kräuterexkursion Anerkannt als Präventionsangebot vieler Krankenkassen und Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) / Konzerte für Violine und Klavier Marianne Böttcher, Violine und Kensei Yamaguchi, Klavier Philosophieren am Meer. Von der Antike bis zur Moderne mit Meisterdenkern. Seminar der VHS Schaumburg Leitung: Peter Moritz, Hannover Ikebana für Anfänger und Fortgeschrittene mit Gisela Gommen, Schwerte Denkwerkstatt: Vernunft und Gefühle Philosophisches literarisches Schreiben mit Dr. Undine Eberlein und Helmut Fallschessel M.A Biodanza Leitung: Barbara Schlender, Erhard Söhner, Kassel Vortrag von Dr. Helmut Hühn, Berlin Paul Klee und Walter Benjamins Engel der Geschichte Frauenbiographien: bedeutende Mystikerinnen Seminar der KVHS- Winsen und Fleestedt Leitung: Monika Knorr, Tostedt Kunstseminar Syltimpressionen malerisch umgesetzt- Leitung: Christina Jehne, Burgwedel Lektüreseminar Zeitgestalten: Die Satire vom Uhrmacher Bogs und Philipp Otto Runges Tageszeiten -Zyklus. Eine Einführung Leitung: Dr. Thomas Isermann, Dr. Helmut Hühn, Berlin (Bitte Programm anfordern) Zeichenkurs Herbert Schopp Leitung: Herbert Schoop, Ahrensburg Tanztherapie / Intervision Leitung: Gabriele Kroggel, Berlin / Vortragsreihe von Prof. Dr. Volker Kaminske Neue Ergebnisse aus dem Arbeitsfeld der Geowissenschaften Bau und Dynamik der Erde Die Klimaveränderung aus der Sicht der Grönlandforschung Musikwoche des Residance Orchester Cassel Leitung: Kai Schirmer, Kassel QIGONG und ENTSPANNUNG Leitung: Vera Lantzsch, Herrenberg Abiturtreffen 1955, Eckernförde Leitung: Hermann Schneider, Keitum Bewegte Woche Leitung: Felicitas Schulze (Organisation), Much Malreise vom Atelier Liane Käs Leitung: Liane Käs, Berlin 15

16 A B C 1 2 KRÄHENNEST 3 ZUM PARKPLATZ BUSHALTESTELLE ZUR BUSHALTESTELLE LANDSTRASSE OSTHAUS AHLBORN-SAAL DE/3 ALBERICH A/2 ANDRÉ (NORDPOL) E/3 ANTILOPE (ARCHE) D/2 ARCHE D/2 ARNIKA B/2 ARZTHAUS C/2 AUSTER B/1 BELLATRIX B/1 BERGHAUS C/2 BERING (NORDPOL) E/3 BETEIGEUZE A/1 BIENENHAUS B/3 BLÄULING D/2 BÜCHEREI E/3 BUHNENHAUS C/2 COOK (NORDPOL) E/3 DÄUMLING B/1 DOGGERBANK (TRITON) A/1 DÜNENHAUS C/1 DUSCHEN U. TOILETTEN C/2 DUSCHEN U. TOILETTEN A/3 DUSCHE U. TOILETTE A/1 DUSCHE U. TOILETTE A/2 DUSCHE U. TOILETTE E/3 EICHE B/2 ELCH (SÜDPOL) A/2 FELDLERCHE C/2 FERNSEHRAUM (GEMEINSCHAFTSHAUS) C/3 FINGERHUT B/3 FINN A/1 FISCHE C/2 FISCHERKUGEL A/1 GAZELLE (ARCHE) D/2 GEMEINSCHAFTSHAUS C/D/3 GLASHAUS E/3 GNOM A/1 GNU (ARCHE) D/2 HAUS NORD B/2 HAUS SÜD A/2 HECHTHAUS C/3 HELGOLAND (TRITON) A/1 HERZMUSCHEL A/1 HOOFDEN (TRITON) A/1 JAN MAYEN (NORDPOL) E/3 JUNGFRAU A/2 JUGENDBORN D/3 KAFFEESTUBE C/3 KAP HORN A/2 KATZENHAI A/1 KLABAUTER (HECHTH KRÄHENNEST B/3 KREBS E/2/3 KREBSSCHERE E/2 LÄRCHE B/3 LAURIN A/2 LESEZIMMER (GEMEI LÖWE A/2 LILIPUT D/3 MEISSNERSAAL E/3 MIME A/2 MOZARTZIMMER (GE MUSCHELHAUS B/3

17 D E TAFELBERG (BERGHAUS) C/2 TEICHLINSE C/3 TINTENFISCH A/1 TRITON A/1 TÜMMLER C/3 ÜBERGANG ZUM STRAND B/1, E/1 URANUS (HECHTHAUS) C/3 UTHLANDHAUS B/2 VERKAUFSRAUM C/3 VERWALTUNG C/3 VHS-BÜRO C/3 VERANTW. LEITER C/3 AUS) C/3 NSCHAFTSHAUS) D/3 MEINSCHAFTSHAUS) C/3 NANSEN (NORDPOL) E/3 NEPTUN (HECHTHAUS) C/3 NEUBAU A/3 NOBILE (NORDPOL) E/3 NORDHAUS B/2 NORDPOL E/3 NORDWIND E/3 ÖFFENTL. KARTENTELEFON C/3 ORION B/1 OSTHAUS B/3 PEARY (NORDPOL) E/3 PUCK A/1 PESTALOZZI C/3 RASMUS (HECHTHAUS) C/3 REN (SÜDPOL) A/2 ROSENHAUS D/2 ROTTANG A/1 RUGOSA A/2 RUNGHOLT B/3 SCHÜTZE C/2 SCHWALBENHALLE B/3 SEEIGEL D/2 SEESCHWALBE B/1 SEEPFERDCHEN A/1 SEESTERN A/2 SIEBENSTERN D/2 SILBERMÖWE A/1 SIRIUS B/1 SKORPION B/2 SPEISERAUM (UTHLANDHS.) B/2 SPEISESAAL (UTHLANDHS.) B/2 STEINBOCK C/2 STERNWARTE B/1 STIER D/2 STRANDDISTEL B/3 STRANDNELKE E/2 SÜDHAUS B/2 SÜDPOL A/2 SÜDWIND A/1 WAAGE B/1 WANDERDÜNE (BERGHAUS) C/2 WASCHKÜCHE B/3 WASSERMANN C/2 WERKSTATT A/3 WESTHAUS B/1 WESTWIND B/1 WIDDER D/2 WIDDERHÖRN D/2 WISENT (SÜDPOL) A/2 WOLLGRAS C/3 ZARGE (BERGHAUS) C/2 ZEBRA (ARCHE) D/2 ZWILLINGE E/2

18 AUGUST, SEPTEMBER CHRONOLOGIE DER Einfach Geniessen, Seminar des Odenwaldinstituts Leitung: Barbara Kullik-Kuch, Helmstadt Grundkurs: Traditionelle Thai-Yoga-Massage Ausbildung für Anfänger Modul I Leitung: Udo Eichelberg, Westerland Sylt in Farbe, Malen und Zeichnen auf Sylt Leitung: Gabriele Kruk, Hamburg Studienwochen in den Dünen (siehe Seite 24) Die Kunst gefällt, wenn sie den Charakter der Leichtigkeit hat. Sie muss improvisiert erscheinen. (Goethe) Leitung: Hartmut Schiller M.A., Klappholttal Nordic Walking, Yoga und Qi Gong Leitung: Katri Vahs TANZ - WOCHE & die Insel genießen... Die fünfte Jahreszeit tanzen... (Tucholsky) Leitung: Ingeborg Lenz-Schikore (Bitte Programm anfordern) Ruhen Entspannen Wohlfühlen. Seminar mit Massage, Bewegung und Meditation Leitung: Cosima Becker, Frankfurt Feldenkrais und Urlaub am Meer Leitung: Christiane Albrecht, Frechen Freies Ausdrucksmalen - auch für die, die meinen, ich kann nicht malen Leitung: Lisa Kalteis, München Atemzentrierte Körper und Bewegungsarbeit Leitung: Erika Kemmann, Berlin Eutonie Gerda Alexander Leitung: Anne Callsen, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Philosophieren am Meer - Seminar der VHS Schaumburg Leitung: Prof. Dr. Peter Moritz, Hannover Meditatives Tanzen Leitung: Annegrit Mühleck, Erlenbach Johanna Dörzbach, Erlenbach Entwicklungspsychologische Beratung Leitung: Maria Rocholl, Bärbel Derksen, Verena Förderer Heilende Kräfte im Tanz Eine Heimat im Körper finden. Leitung: Barbara Martini, Neu Wulmstorf Tango Werkstatt Tango trifft Modern Folk Leitung: Jörg Böttger, Iria Otto, Katharina Redlin Stressbewältigung Leitung: Lothar Brill, Mainz Atem und Bewegung nach Ilse Middendorf Seminar des Bildungswerks für Friedensarbeit Leitung: Traute Mayer, Porta Westfalica Shiatsu Seminar für Anfänger mit Vorkenntnissen Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Barbara Brüggmann, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Seminar des Deutschen Frauenrings Leitung: Ingrid Koch, Eutin Malen und Singen Schwelgen in Farben und Formen Für Neulinge, Neugierige und Fortgeschrittene Wenn ich nur singen könnte, das wäre mein Traum... Für absolute Nichtsänger und Geübte. Leitung: Ulrike Hennecke, Sylvia Lawaty (Bitte Programm anfordern) 18

19 69 70 VERANSTALTUNGEN 19 SEPTEMBER, OKTOBER Landschafts- und Naturfotografie nur für Frauen Leitung: Dorothe Willeke-Jungfermann (Fotodialoge), Neubiberg Kunstseminar - Malen, Zeichnen, Kunstgeschichte, Naturbeobachtung Leitung: Anneli Schwager, Berlin Hatha Yoga am Meer, Seminar der Wisoak Leitung: Anja Guddack, Oyten Kundalini Yoga - erleben und geniessen Leitung: Caroline Schoeninger, Hamburg Landschaftsfotografie - Seminar der VHS Oldesloe Leitung: Martina Franke, Sülfeld Tagung der C.G. Jung Gesellschaft Hamburg Tango Argentino Leitung: Ute Walter, Hamburg Heilende Kräfte im Tanz Leitung: Malgorzata Pastian, Neu Wulmstorf Klappholttal unterwegs: Deutsche Flusslandschaften Studienfahrt: Wo Werra und Fulda sich küssen... vom Weserstein bis zur Porta Westfalica Leitung Hartmut Schiller, Klappholttal Am Weserstein zu Hannoversch Münden vereinigen sich Werra und Fulda zur Weser. Die Werra entspringt im Thüringer Wald. Die Fulda kommt von der hohen Rhön. Die Weser erreicht eine Länge von 477 km. Von Minden bis Bremen ist die Weser kanalisiert. Dagegen behielt die Oberweser ihren naturnahen unbegradigten Charakter. Diesem Teil der Weser gilt unsere Studienfahrt. Rund 200 km fließt der Strom durch das Weserbergland, das mit seinen Klöstern und Burgen, der prächtigen Weser- Renaissance und seinen Fachwerkstädten tiefe Einblicke in die Kulturgeschichte der Region ermöglicht. Ein Großteil der Exkursion wird mit dem Schiff zurückgelegt. Wir wollen Geschichte und Gegenwart dieser Flusslandschaft kennenlernen. (Bitte Programm anfordern) Qigong Yoga - Meditation, Atemübungen am Meer Autogenes Training Leitung: Gisela Mühlhans, Groß-Gerau Yoga & Bewusstseins- Training für mehr Gesundheit, Glück und Erfolg Leitung: Susanne Kossmann, Emmy Verlaak, Ludwigshafen Gesund durch Bewegung, Seminar der VHS Delmenhorst Leitung: Andrea Barth, Lilienthal Malen und Gestalten vom Fragment zum Ganzen Leitung: Hanna Ludwig-Schmidhuber, Hattingen Vogelbeobachtungsreise NABU Reisen Leitung: Julia Pfister, Ballrechten Yoga Leitung: Johanna Schubauer, Allershausen In der Stille sein Leitung: Gerold und Karin Voß, Alfeld Gelassen und sicher im Stress (anerkannt als Bildungsurlaub) Leitung: Johanna Kern, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Hatha Yoga am Meer, Seminar der Vhs Diepholz Leitung: Ulrike Hansen, Salem Malkurs Leitung: Margit Trompeter-Tron, Karlsruhe

20 SEPTEMBER, OKTOBER 20 CHRONOLOGIE DER Nordic Walking 40 + & Qi Gong Entspannungsübungen Sylt entdecken Natur erleben Klangmeditation, Chinesische Heilmittel für den Alltag, u.a. Qi-Gong-Kugeln Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Malkurs Leitung: Barbara Gutjahr, Hamburg Kundalini Yoga Leitung: Amrita Oltrogge, Hamburg Reiseskizzen mit dem Skizzenbuch als Zeichner und Maler auf Entdeckungstour Leitung: Thomas Freund, Friedrichstadt (Bitte Programm anfordern) SYLTWOCHE INTENSIVSEMINAR Meditation des Tanzes / Internationaler Volkstanz Leitung: Holger Ulatowski, Wiesloch Malen und Meer - Von den Grundlagen zum professionellen Bildbau Leitung: Doris Happel, Wiesbaden Aquarell, Acryl, Kalligraphie Leitung: Christina Thrän, Münster Breathwalk am Meer Leitung: Helga Koss, Hamburg (Bitte Programm anfordern) Meditationsseminar für Geübte Leitung: Brigitte Böhm, Norbert Struck Entspannung Yoga und Meditation Seminar der VHS Landkreis Harburg Leitung: Karin Wolf Das Glück einladen durch tibetanisches Heilyoga Kum Nye Leitung: Isolde Lenniger, Berlin Schreibwerkstatt Tagebuch schreiben Leitung: Eleonore Wittke, Tübingen (Bitte Programm anfordern) Integrales Medizinisches Qi Gong für den Beruf und Alltag Wirbelsäule, Knochen und Gelenke und die Pflege unserer Sinne Klang-Meditation zur Entspannung, Tuina - Selbstmassagen Anerkannt als Bildungsurlaub Leitung: Renate Neumann, List (Bitte Programm anfordern) Wohlfühlwoche mit Shiatsu, Qi Gong, Naturerkundung und Entspannung Leitung: Ulrike Keiner, Solms-Burgsolms Tänze aus Großbritannien und Israel Leitung: Ricarda Hennig, Lübeck Feldenkrais Leitung: Dennis Knorr, Hamburg Abschiedliches Leben lernen Leitung: Martina Taruttis, Niederkrüchten Frauen Qi-Gong (Nü Zi Qi Gong nach LiuYafei) Übungen entspannt, natürlich, schön und weich ein Abbild des weiblichen yin-prinzips von Sanftheit und Geschmeidigkeit zur Vorsorge und Gesunderhaltung mit heilendem praktischen Wert für den weiblichen Körper. Leitung: Ute Brodziak-Mudra, Stadthagen ATEM- BEWEGUNGS- UND ENTSPANNUNGSÜBUNGEN Atemtherapie nach Prof. I. Middendorf Leitung: Sigrid Blom-Lahme, Münster Feldenkrais Bewusstheit durch Bewegung Leitung: Ewa Alfred, Berlin (Bitte Programm anfordern) Stressbewältigung im (Beruflichen) Altag Leitung: Sergine Dupont-Lauter, Elmshorn Vogelkundlicher Kursus (siehe Seite 23) Leitung: Dr. Kuno Brehm (anerkannt als Bildungsurlaub)

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein Nur Zeit für mich Ein Ort an dem man es schafft, die Seele baumeln zu lassen Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien Um endlich einmal einfach nur Sein zu dürfen, findet Ende September

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Baumführung Sonntag, 15.03.2015, 14-15.30 Uhr, Museum Schloss

Mehr

Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014. Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken

Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014. Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014 Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken Liebe Seminar-Freunde! Wir haben uns für den Herbst 2014 für unser schon fast traditionelles 5- Tagesseminar

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2015/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt. Wattstimmung bei Munkmarsch Foto: Herbert Becke PROGRAMM 2016

Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt. Wattstimmung bei Munkmarsch Foto: Herbert Becke PROGRAMM 2016 Akademie am Meer Volkshochschule Klappholttal auf Sylt Wattstimmung bei Munkmarsch Foto: Herbert Becke PROGRAMM 2016 15. Januar bis 15. Dezember 2016 Chronologie der Veranstaltungen Januar, Februar, März

Mehr

Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art.

Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art. Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art. Zu einem Workshop der ganz besonderen Art lädt erstmalig das zmk Pforzheim im April dieses Jahres ein: Abgeschieden

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Lebensfreude in großformatigen Acrylbildern Viktor Wormsbecher stellt in der Merziger Sparkasse aus Merzig, 16. Oktober 2015 Unter dem Titel Lebensfreude ist derzeit eine Ausstellung des

Mehr

Wilfried Ströver - Entspannungstechniken, Meditation und Qigong was ist gleich, was unterscheidet sie? - 2012

Wilfried Ströver - Entspannungstechniken, Meditation und Qigong was ist gleich, was unterscheidet sie? - 2012 1 Inhaltsverzeichnis Die Fragestellung Seite 1 Entspannungstechniken Seite 1 Meditation Seite 2 Qigong Seite 3 Tabellarische Zusammenfassung Seite 4 Schlusswort Seite 4 Literaturhinweise Seite 4 Die Fragestellung

Mehr

Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium

Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium Allgemeines, der Lauf der 1) Geben Sie folgendes Datum ein: 12.12.2000. Geografische Breite für Altdorf (47 ). Es ist Mitternacht.

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 Ein Burnout ist ein Erschöpfungssyndrom, das sich über längere Zeit schleichend durch Überforderung wie Stress entwickeln kann. Häufig trifft

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche:

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche: Die Musikschule Mannheim in einfacher Sprache G. Der Unterricht für Kinder und Jugendliche Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern! Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

Volklore Gruppe DrevA singt in der Galerie Dreiklang

Volklore Gruppe DrevA singt in der Galerie Dreiklang Juli 2015 TANZ DER ELEMENTE Sommerausstellung des Mündener Kulturrings Vernissage um 11.15 Uhr mit einer Tanzcollage von Caro Frank Ove Volquartz (Saxophon) und Josef Hilker (Gitarre) Karl-Heinz Gollhardt,

Mehr

Jetzt entscheide ich selbst!

Jetzt entscheide ich selbst! Jetzt entscheide ich selbst! Informationen über das Persönliche Budget (Geld) Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Heraus-Geber:

Mehr

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung Sie über uns Wir bekamen viele positive Reaktionen seitens unserer Tagungsteilnehmer, vor allem die Kollegen aus Übersee waren tief beeindruckt über den guten Service. Deutschland scheint also doch keine

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Ein Coachingtag nur für dich

Ein Coachingtag nur für dich 1 Ein Coachingtag nur für dich An diesem Tag schenkst du dir Zeit und Raum für das Wichtigste in deinem Leben: für dich. Was ist ein Coachingtag? Dieser Tag ist eine begleitete, kraftvolle Auszeit von

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Info: www.kunsthaushohenwalde.de Anmeldung: Mail: hohenwalde@t-online.de /Tel. :030 4488291. Eintägige Workshops

Info: www.kunsthaushohenwalde.de Anmeldung: Mail: hohenwalde@t-online.de /Tel. :030 4488291. Eintägige Workshops Kunst und Entspannung- Workshops für Freies Malen, Aktzeichnen und- malen, Holzbildhauerei, die Fünf Tibeter undautogenestraining im Kunsthaus Hohenwaldefür Erwachsene, Jugendliche und Kinder Natur soweit

Mehr

Spracherwerb und Schriftspracherwerb

Spracherwerb und Schriftspracherwerb Spracherwerb und Schriftspracherwerb Voraussetzungen für ein gutes Gelingen Tipps für Eltern, die ihr Kind unterstützen wollen Elisabeth Grammel und Claudia Winklhofer Menschen zur Freiheit bringen, heißt

Mehr

Willkommen in Gronau.

Willkommen in Gronau. Willkommen in Gronau. Erfolgreich tagen. Effizient lernen. Rundum wohlfühlen. W&W Seminar- und Konferenzzentrum Gronau Interessantes erfahren. Neues lernen. Einfach wohlfühlen. Dialog und Qualifikation

Mehr

Gabriele Baring. Seminarübersicht. für die folgenden Seminare: GESETZE DES ERFOLGES

Gabriele Baring. Seminarübersicht. für die folgenden Seminare: GESETZE DES ERFOLGES Seminarübersicht für die folgenden Seminare: GESETZE DES ERFOLGES Organisations- und Systemaufstellungen MIT DEM SCHICKSAL VERSÖHNEN Aufstellungsseminar für Kriegskinder, Kriegsenkel und deren Familien

Mehr

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05.

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05. STEP/ Herz - Kreislauf Training Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 18.01. bis 30.05.2016 Hier werdet Ihr in Schwung gebracht macht mit und Ihr werdet mit viel Freude wieder fit. Mit Aerobic Schritten auf dem

Mehr

Dies fällt oft deshalb schwerer, da der Angehörige ja von früher gewohnt war, dass der Demenzkranke funktioniert. Was also kann oder soll man tun?

Dies fällt oft deshalb schwerer, da der Angehörige ja von früher gewohnt war, dass der Demenzkranke funktioniert. Was also kann oder soll man tun? Alle Menschen brauchen einen sinnstiftenden Alltag. Dies gilt auch für Demenz Erkrankte. Oft versuchen sie zum Leidwesen ihrer Umgebung ihren nach ihrer Meinung sinnigen Tätigkeiten nach zu gehen. Von

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

ForumTanz: Art After Five 23. März 2012 in der Galerie der Stadt Tuttlingen. Heinz Mack 'Die Sprache meiner Hand. im Rahmen der Ausstellung

ForumTanz: Art After Five 23. März 2012 in der Galerie der Stadt Tuttlingen. Heinz Mack 'Die Sprache meiner Hand. im Rahmen der Ausstellung ForumTanz: Art After Five 23. März 2012 in der Galerie der Stadt Tuttlingen im Rahmen der Ausstellung Heinz Mack 'Die Sprache meiner Hand Cornelia Widmer, Choreografie und Tanz Walter Widmer, Violine ART

Mehr

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Kerstin Hack Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen www.impulshefte.de Kerstin Hack: Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Impulsheft Nr. 24 2008

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Andere Wege zur Gesundheit bei Behandlung, Therapie und Pflege Der Mensch im Mittelpunkt einer medizinischen und therapeutischen Versorgung ganzheitlich individuell

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung.

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Workshop MIT INGRID KEMINER mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Neue Betrachtungsweisen entwickeln, die innere Balance finden,

Mehr

Zusammenhang von Bewegung und Entspannung

Zusammenhang von Bewegung und Entspannung Zusammenhang von Bewegung und Entspannung Kein Kind kann pausenlos aktiv sein. Zur Bewegung gehört Entspannung, zur Entspannung gehört Bewegung Auszeiten sind Erholungszeiten für den Organismus In Ruhe

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor

Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung gibt es seit vielen Jahren. Institut ist das schwierige Wort für: eine Schule für Erwachsene.

Mehr

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF)

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) HumanFlow Coach Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) der HumanFlow Coach Menschen helfen in den natürlichen Fluss zu finden In einer Welt, die

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

Dr. Hans-Ulrich Rülke. Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache

Dr. Hans-Ulrich Rülke. Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache Dr. Hans-Ulrich Rülke Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache Liebe Bürger und Bürgerinnen, Baden-Württemberg ist Vorbild für Deutschland. Viele andere Bundes-Länder

Mehr

NEUIGKEITEN AUS DEM WALDWEG

NEUIGKEITEN AUS DEM WALDWEG 1 NEWSLETTER NR. 1 NEUIGKEITEN AUS DEM WALDWEG Liebe Bach-Blüten Freunde! Liebe Bach-Blüten Interessenten! Endlich ist es soweit. Der erste Newsletter aus dem Waldweg erscheint. Frisch inspiriert bin ich

Mehr

Jeder ist ein Teil vom Ganzen Inklusion ändert den Blick

Jeder ist ein Teil vom Ganzen Inklusion ändert den Blick Jeder ist ein Teil vom Ganzen Inklusion ändert den Blick Inklusion ist ein schweres Wort. Wenige Menschen wissen, was es bedeutet. Das wollen wir ändern. Inklusion ist eine wichtige Idee. Was ist Inklusion?

Mehr

1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont

1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont 1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont Sonntag, 22. Mai - Samstag, 28. Mai 2016...der Erde verbunden, dem Himmel so nah... In unserer täglichen Körperarbeit mit Yoga,

Mehr

SCHLOSS BÜDINGEN EINFACH MÄRCHENHAFT

SCHLOSS BÜDINGEN EINFACH MÄRCHENHAFT SCHLOSS BÜDINGEN EINFACH MÄRCHENHAFT DIE ERFÜLLUNG IHRER TRÄUME LIEGT SO NAHE AUF SCHLOSS BÜDINGEN. SCHLOSS BÜDINGEN Das gastliche Schloss lädt Sie ein, sich fern unserer schnelllebigen, rastlosen Zeit

Mehr

16. LAVENO ARBEITSTAGUNG

16. LAVENO ARBEITSTAGUNG 16. LAVENO ARBEITSTAGUNG der Messie Selbsthilfegruppen und Gesprächsgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen Austauschtreffen zur Weiterentwicklung der Messies und der Gruppenselbsthilfe in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bericht vom Fach-Tag: Schluss mit Sonderwelten

Bericht vom Fach-Tag: Schluss mit Sonderwelten Bericht vom Fach-Tag: Schluss mit Sonderwelten Menschen in Deutschland Die Menschen in Deutschland wurden gefragt, was sie wollen. Die Menschen in Deutschland wollen: Alle Menschen sollen: überall dabei

Mehr

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Tagesseminare Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Ohne Vorkenntnisse erfolgreich ins Online-Business starten! Sofortumsatz im Internet mit dem digitalen Kunden Das Internet verändert grundlegend die

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

2.. 4 C 5... 10... 11... 15... 16... 20 D 21...

2.. 4 C 5... 10... 11... 15... 16... 20 D 21... 1,, 16 2011 KAI 1.,, : 1. 1... 2... 2.,.. 4 C 5... 1.. 10... 11... 2.. 15... 16... 3.,.. 20 D 21...., -. 2.. : (3) : : 10.00 1 5 2 WarumSprachenlernen? Wie sieht die Situation des Fremdsprachen-Lernens

Mehr

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13.

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Teilnehmer insgesamt: 12, Bewertungen 12 1. Fragen zum Unterricht a) Wie war der Lehrer? 12 Sehr gut ok schlecht b) Ist der Lehrer

Mehr

Einkehrzeiten für Männer

Einkehrzeiten für Männer Einkehrzeiten für Männer 20 Die Einkehrzeiten für Männer sollen dazu dienen, inne zu halten und über Leben und Glauben nachzudenken und zu sprechen. Sie geben Gelegenheit, vor Gott zur Ruhe zu kommen und

Mehr

PD Dr. habil. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterr. Physik Email: web@mpe.mpg.de

PD Dr. habil. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterr. Physik Email: web@mpe.mpg.de PD Dr. habil. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterr. Physik Email: web@mpe.mpg.de Worüber wir heute sprechen wollen: Warum interessieren sich die Menschen für die Sterne? Sternbilder und ihre

Mehr

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Sie möchten im Betreuten Wohnen leben. Dafür müssen Sie einen Vertrag abschließen. Und Sie müssen den Vertrag unterschreiben. Das steht

Mehr

Turn- und Sportverein Eriskirch e.v.

Turn- und Sportverein Eriskirch e.v. Hocker Gymnastik 80+ (Nr. 2011/01) Ein schonendes leichtes Bewegungstraining. Die Übungen werden zum großen Teil im sitzen absolviert. Den ganzen Körper schonend und sinnvoll bewegen. Koordination und

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich Leit-Bild Elbe-Werkstätten GmbH und PIER Service & Consulting GmbH Mit Menschen erfolgreich Vorwort zu dem Leit-Bild Was ist ein Leit-Bild? Ein Leit-Bild sind wichtige Regeln. Nach diesen Regeln arbeiten

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Erfahrungen & Rat mit anderen Angehörigen austauschen

Mehr

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Forum Benachteiligte Jugendliche im CVJM 19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Jugendarbeit, die Hoffnung macht. Sozial benachteiligte Jugendliche haben oft keine Perspektiven.

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation Entdecken Sie Ihr Leben neu Ihr ganz persönlicher Weg zu mehr Vitalität und Lebensfreude GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation GESUNDHEIT

Mehr

Wien = Menschlich. freigeist.photography

Wien = Menschlich. freigeist.photography Wien = Menschlich freigeist.photography Idee zu diesem Projekt Wovon lebt eine Stadt wie WIEN? Von seiner Geschichte, seiner Architektur, seinen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen heimischen Köstlichkeiten.

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Oberammergau Oberammergau ist ein kleiner Ort ganz im Süden von Deutschland. Er liegt 90 Kilometer von München entfernt in den Alpen. Etwa 5.000 Menschen leben dort. Oberammergau

Mehr

Neugier und Weiterbildung

Neugier und Weiterbildung 67 Nichts kommt ohne Interesse zustande. Georg Friedrich Wilhelm Hegel 69 wissen Warum braucht ein Unternehmen neugierige Mitarbeiter? Neugier birgt vor allem einen großen Antriebseffekt. Und: Sie hört

Mehr

Module. Bürozeiten montags 16:00 18:00 h donnerstags 10:30 12:30 h Achtermannstr. 10 12 48143 Münster www.fsv-muenster.de

Module. Bürozeiten montags 16:00 18:00 h donnerstags 10:30 12:30 h Achtermannstr. 10 12 48143 Münster www.fsv-muenster.de Ein inklusives Projekt für Mädchen oder Frauen vom FSV Münster Film zu SELMA Frauen und Mädchen Selbstverteidigung und Sport Münster e.v. Bürozeiten montags 16:00 18:00 h donnerstags 10:30 12:30 h Achtermannstr.

Mehr

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i Thomas Klee A c r y l m a l e r e i 1 Thomas Klee B i o g r a f i e Thomas Klee wurde am 01. Mai 1971 in Vöcklabruck geboren und wuchs in Seewalchen am Attersee auf. Sein beruflicher Werdegang führte ihn

Mehr

Grußwort. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Winfried Bausback. beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark)

Grußwort. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Winfried Bausback. beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark) Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Grußwort des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Winfried Bausback beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark)

Mehr

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo projektu: Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo šablony: 11 Název materiálu: Ročník: 4.L Identifikace materiálu: Jméno autora: Předmět: Tématický celek: Anotace: CZ.1.07/1.5.00/34.0410

Mehr

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft.

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. September 2011 zze Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung 2011 15 Jahre zze Das Engagement der

Mehr

Assoziierte Plätze Geben Sie ein Zuhause auf Zeit. Werden Sie Gastfamilie.

Assoziierte Plätze Geben Sie ein Zuhause auf Zeit. Werden Sie Gastfamilie. Assoziierte Plätze Geben Sie ein Zuhause auf Zeit. Werden Sie Gastfamilie. sozialpädagogisches zentrum stettbachstrasse 300 ch-8051 zürich t +41 (0)43 299 33 33 f +41 (0)43 299 33 34 info.gfellergut@zkj.ch

Mehr

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare Jahresprogramm 2014 Vorträge und Seminare Inhaltsverzeichnis 1 Seite VORWORT 2 VORTRAG: Demenz 3 VORTRAG: Trennung, Scheidung und die Kinder 4 KURS: Kleine Helden ohne Königreich 5 KURS: Ängste bei 3 bis

Mehr

Wochenendseminare 2016 in Bern. mit Colin Bates und David Schiesser

Wochenendseminare 2016 in Bern. mit Colin Bates und David Schiesser chenendseminare 2016 in Bern mit Colin Bates und David Schiesser In Zusammenarbeit mit chenendseminar Trance, das Abtauchen in eine andere Dimension Die Ebenen eines Trancezustandes sind enorm vielfältig

Mehr

Bei allem, was wir tun, denken und fühlen, möchten wir manchmal zum Äußersten gehen.

Bei allem, was wir tun, denken und fühlen, möchten wir manchmal zum Äußersten gehen. Bei allem, was wir tun, denken und fühlen, möchten wir manchmal zum Äußersten gehen. Der Wunsch wird in uns wach, die Grenzen zu überschreiten, die uns gesetzt sind. Innerhalb der Grenzen haben wir den

Mehr

Im Windschatten des Angespüls rastende Sanderlinge 8.10.2009 Foto: Sigrid Shaigan/Norbert Krause. Fotogalerie

Im Windschatten des Angespüls rastende Sanderlinge 8.10.2009 Foto: Sigrid Shaigan/Norbert Krause. Fotogalerie Im Windschatten des Angespüls rastende Sanderlinge 8.10.2009 Foto: Sigrid Shaigan/Norbert Krause Fotogalerie Vogelkundlicher Herbstkurs in Klappholttal / Sylt vom 10.Oktober bis 17. Oktober 2009 Digitalfotos

Mehr

Peer Counseling Ausbildung in Wien 2012

Peer Counseling Ausbildung in Wien 2012 Curriculum Peer Counseling Ausbildung in Wien 2012 Datum Titel Inhalte Trainer_in Block 1 13.04.-15.04.'12 Block 2 04.05.-06.05.'12 Block 3 18.05.-20.05.'12 Block 4 15.06.-17.06.'12 Block 5 29.06.-01.07.'12

Mehr

Das haben wir im Jahr 2014 gemacht

Das haben wir im Jahr 2014 gemacht Eltern und Freunde für Inklusion Karlsruhe e.v. (EFI) Das haben wir im Jahr 2014 gemacht Im Jahr 2014 haben wir sehr viel gemacht. Zum Beispiel: Wir haben uns wie geplant getroffen: Zu den EFI-Sitzungen

Mehr

Bewegung und Entspannung

Bewegung und Entspannung Bewegung und Entspannung Bauch, Beine Po Zurück in Form Mutter zu werden ist aufregend und schön, aber auch sehr anstrengend. Nehmen Sie sich wieder Zeit für sich und geben Sie Ihrem Körper die Bewegung,

Mehr

pro-fit-köpenick e. V Berlin den 23.09.2011

pro-fit-köpenick e. V Berlin den 23.09.2011 Berlin den 23.09.2011 Kurs 02 Gymnastik-Mix Fitness 15 75 Jahre Trainingszeiten Do 18:30 19:30 Ihre Chance bei Bewegungsarmut, speziell bei sitzender Tätigkeit! Abwechslungsreich gestaltet aus verschiedensten

Mehr

Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014

Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014 Vater sein Vater sein... 2-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für interessierte Männer und Väter in München 8. - 9. November 2014 Vater sein kann man nicht von Müttern lernen. Ich glaube daran und

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung DIMR/Ka Schmitz am 3. und 4. Mai 2013 in Berlin gefördert durch die Stiftung EVZ Einladung Work-Shop: Persönliche

Mehr

Themenbereich "Trauer"

Themenbereich Trauer Ergebnisse aus der Meinungsforschung: "So denken die Bürger" Übersicht Zu dem Verlust eines Menschen gehört meist auch die Trauer danach. Wissenschaftler sprechen dabei gerne von Trauerphasen und suchen

Mehr

Feedback-Horsing. Mehr Erfolg durch Training mit den Unbestechlichen. Exklusiv im Land-gut-Hotel Hirsch - präsentiert von Armin Beisel

Feedback-Horsing. Mehr Erfolg durch Training mit den Unbestechlichen. Exklusiv im Land-gut-Hotel Hirsch - präsentiert von Armin Beisel Feedback-Horsing Mehr Erfolg durch Training mit den Unbestechlichen Exklusiv im Land-gut-Hotel Hirsch - präsentiert von Armin Beisel authentisch unverfälscht knallhart ehrlich Pferde lügen nicht! Feedback-Horsing

Mehr

VITA. von CORNELIA S. BÜHLER. Wenn mich als Kind jemand gefragt hat: Was willst Du denn mal werden?

VITA. von CORNELIA S. BÜHLER. Wenn mich als Kind jemand gefragt hat: Was willst Du denn mal werden? VITA von CORNELIA S. BÜHLER Wenn mich als Kind jemand gefragt hat: Was willst Du denn mal werden? War meine Antwort meist: Künstlerin! Die Gerüche, die Farben und die meditative Atmosphäre übten damals

Mehr

Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier die aktuelle kulturpolitische Stimmung in Köln?

Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier die aktuelle kulturpolitische Stimmung in Köln? Herbstumfrage 2009 Kölner Kulturindex Die Fragen Wie beurteilen Sie die kulturpolitische Stimmung insgesamt? Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier

Mehr

TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr

TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr Das Schlingentraining ist ein effektives Ganzkörpertraining bei dem neben den Schlingen ausschliesslich das eigene Körpergewicht

Mehr

Wind- Energie Leichte Sprache

Wind- Energie Leichte Sprache d n i W e i g r e En n i e t s l o H g i w s e in Schl Leichte Sprache Was ist Energie? Energie ist zum Beispiel: Strom Wärme Kälte Öl, Benzin oder Gas. Das nennt man: Kraftstoff. Energie braucht man für

Mehr

Anna Rubin: Fensterflügler und Generatoren Flugobjekte der Künstlerin

Anna Rubin: Fensterflügler und Generatoren Flugobjekte der Künstlerin Anna Rubin: Fensterflügler und Generatoren Flugobjekte der Künstlerin Eine Ausstellung errichten bedeutet: die Menschen an die Decke führen, die Fenster ins Innere des Raumes verlegen, die Oberfläche der

Mehr

Beratung braucht Werte

Beratung braucht Werte d v b Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung e. V. Einladung zur dvb-jahrestagung Beratung braucht Werte Bildungs- und Berufsberatung zwischen Tradition und beschleunigter Moderne 8. bis 10.

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort!

Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort! Deutschlands Projektmanagement-Community jetzt auch in Tübingen und Reutlingen vor Ort! Einladung zur Auftaktveranstaltung der Regionalgruppe»Neckar-Alb«am 13. Juli 2015, 19.00 Uhr im Sparkassen-Carré,

Mehr

Unfallkasse Nord Träger der gesetzlichen Unfallversicherung Körperschaft des öffentlichen Rechts

Unfallkasse Nord Träger der gesetzlichen Unfallversicherung Körperschaft des öffentlichen Rechts Unfallkasse Nord Standort Hamburg Postfach 76 03 25 22053 Hamburg Informationsmaterial zum Thema Risiko und Prävention ein Widerspruch? Vortrag beim Landeselternausschuss am 03.02.2016 Abteilung Prävention

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Was ist Leichte Sprache?

Was ist Leichte Sprache? Was ist Leichte Sprache? Eine Presse-Information vom Verein Netzwerk Leichte Sprache in Leichter Sprache Leichte Sprache heißt: So schreiben oder sprechen, dass es alle gut verstehen. Leichte Sprache ist

Mehr

45 Hochschulen in Professorinnenprogramm erfolgreich

45 Hochschulen in Professorinnenprogramm erfolgreich Pressemitteilung HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT Hannoversche Straße 28-30, 10115 Berlin 11055 Berlin TEL 030/18 57-50 50 FAX 030/18 57-55 51 presse@bmbf.bund.de www.bmbf.de/ E-MAIL HOMEPAGE 05. Juni 2009

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr