Inhalt. Allgemein. Einleitung 2. Zeitablauf Programmübersicht 3. Vorstellung der Vorträge 4. Vorstellung der Arbeitsgruppen 6. Organisatorischer Teil

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Allgemein. Einleitung 2. Zeitablauf Programmübersicht 3. Vorstellung der Vorträge 4. Vorstellung der Arbeitsgruppen 6. Organisatorischer Teil"

Transkript

1 Inhalt Allgemein Einleitung 2 Zeitablauf Programmübersicht 3 Vorstellung der Vorträge 4 Vorstellung der Arbeitsgruppen 6 Organisatorischer Teil Veranstaltungsort 18 Anfahrt 19 Unterkunft 24 Veranstalter/Kosten

2 Zeitablauf Programmübersicht Gerda Zölle Fachberatung Pflegeberufe Annette Bröder Fachberatung Hebammenwesen Liebe Kolleginnen und Kollegen, Rhythmische Einreibungen sind eine Therapieform, die uns ein Leben lang begleiten kann von der Geburt bis zum Tod. Mit unserer interdisziplinären Fachtagung schlagen wir den Bogen zwischen Anfang und Ende: Hebammen verhelfen uns Menschen auf die Welt, Altenpfleger begleiten den Übertritt zur geistigen Ebene. Die Kinder- und Krankenpflege wiederum unterstützt uns in unserer Krankheitsbiografie. Aus diesem Blickwinkel heraus betrachtet, verbinden die Rhythmi schen Einreibungen uns alle in unserem therapeutischen Wirken. Oder anders ausgedrückt: Eine Berufsgruppe gibt die gesundende Qualität an die nächste weiter. Rhythmus trägt Leben im Berufsalltag versuchen wir, dem Leben unserer Patienten diese Qualität zu geben und ihre Selbstheilungskräfte zu stärken. Unsere Hände dienen dabei als Vermittler, als Ausdrucks- und Heilmittel. Eine wunderbare Unterstützung sind medizinisch-pflegende Öle. Im Rahmen der Fachtagung wollen wir allen Berufsgruppen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten. Erfahren Sie Neues und vertiefen Sie Bewährtes! Die Grundlage dafür ist das gemeinsame Thema, die Rhythmischen Einreibungen Uhr Einlass Anmeldung 9.00 Uhr Begrüßung 9.15 Uhr Vortrag Die Beschäftigung mit Rhythmus und Einreibungen Was macht das mit mir? Uhr Vortrag Der Schatz der Öle zur äußeren Anwendung in den WALA Präparaten Uhr Kaffeepause Uhr Vortrag Rhythmus Uhr Mittagessen Uhr Arbeitsgruppentreffen Uhr Arbeitsgruppenbeginn Uhr Kaffeepause Uhr Abschlussveranstaltung Uhr Ende Wir freuen uns auf Ihr Kommen. 2 3

3 Vorträge 9:15 13:00 Uhr Die Beschäftigung mit Rhythmus und Einreibungen Was macht das mit mir? Die Teilnehmer werden zu einer inhaltlichen Begegnung mit dem Phänomen und den Merkmalen von Rhythmus geführt. Der Mensch wird in seinem Zusammenhang in Natur und Kosmos betrachtet. Die Möglichkeit, durch die Rhythmischen Einreibungen dem Menschen in seiner Einzigartigkeit nahezukommen, wird aufgezeigt. Eine therapeutische Herangehensweise steht dabei im Mittelpunkt. Michaela Schnur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN). Ausbilderin für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/ Hauschka. Leitet das Pflegeseminar in Dresden. Der Schatz der Öle zur äußeren Anwendung in den WALA Präparaten Bedeutung von Ölen / Fetten für den Menschen. Was beeinflusst die Qualitäten der Öle? Verarbeitung der Öle in der WALA. Annette Greco Studium der Pharmazie an der FU Berlin. Apothekerin. Heilpraktikerin und Biografiearbeiterin. Seit 2005 in der WALA Heilmittel GmbH, Leiterin der Galenischen Entwicklung WALA Arzneimittel und Dr. Hauschka Kosmetik. Rhythmus Rhythmus trägt Leben (R. Steiner). Aber wie? Welche Bedeutung haben Rhythmen für Lebens prozesse, seelische Vorgänge und Lebensführung? Ausgehend von der Physiologie des Menschen sollen diese Fragen betrachtet werden, um sich der Frage des Rhythmus als wichtiges salutogenetisches Prinzip anzu nähern. Philipp Busche Medizinstudium in Rostock und Tübingen. Anthro po sophische Weiterbildung in der Eugen- Kolisko-Akademie, Filderstadt. Assistenzarzt für Innere Medizin, Filderklinik, seit Juni

4 Arbeitsgruppen 14:30 16:30 Uhr AG 1 AG 2 Rhythmische Einreibungen in der palliativen Pflege Einfache Handgriffe auf der Grundlage der Rhyth mischen Einreibungen begleiten den schwerkranken Menschen. Durch Wahrnehmungsschulung, Körper- oder Bewegungsschulung können wir unsere Hände zu einem sensiblen Instrument ausbilden. Durch die Handeinreibung oder den Schulterentlastungsgriff können Kommunikation und Begegnung möglich gemacht werden. Durch medizinische Öle und eine geübte Berührungsqualität werden Entspannung, Beruhigung und Heilkräfte wirksam. Bitte ein Handtuch mitbringen. Monika Krause Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ausbilderin für Rhythmische Einreibungen nach Wegman / Hauschka. Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN), Paracelsus-Krankenhaus Bad Liebenzell. Wenn uns die Zeit im Nacken sitzt Wir erleben Zeitnot als die Not unserer Zeit. Können Rhythmische Einreibungen im akuten Klinikbetrieb, bei schlechter Besetzung und hohem Arbeitspensum überhaupt noch realisiert werden? Welche Folgen hat das Gelingen bewusst gestalteter Momente achtsamer Zuwendung? Im gemeinsamen Austausch wollen wir diesen und den mitgebrachten Fragen nachspüren. Impulsgedanken, Übungen, das praktische Durchführen und Selbsterleben einfacher Griffe an Nacken / Rücken sollen Mut machen, gegen alle äußeren Widerstände sich und anderen die Qualität der Rhythmischen Einreibungen zu schenken. Bitte ein Handtuch mitbringen. Hermann Glaser Gesundheits- und Krankenpfleger RbP (integrative Onkologie). Ausbilder für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/Hauschka. Experte für Anthroposophische Pflege (IFAN). Praxisanleiter an der Freien Krankenpflegeschule der Filderklinik, Filderstadt. 6 7

5 Arbeitsgruppen AG 3 AG 4 Die Fußeinreibung In dieser Arbeitsgruppe schauen wir bewusst auf die Füße. Jeder Fuß erzählt eine eigene Geschichte. Durch die Fußeinreibung können kalte Füße, der Schlaf, Unruhezustände und Schmerzen positiv beeinflusst werden. Die Wirkung verschiedener Öle wird beleuchtet. Bitte ein Handtuch mitbringen. Heidi Mahnke Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ausbilderin für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/ Hauschka. Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN), Hannover. Die Fünfsterneinreibung Die Fünfsterneinreibung mit Goldsalbe ist eine Behandlung, die im Besonderen bei Menschen in biografischen Grenzsituationen wie z. B. im Sterbeprozess, nach körperlichen oder seeli schen Traumata angewendet wird. In dieser Arbeitsgruppe wird die Behandlung demonstriert, die Technik wird erläutert und begründet und es werden Indikationen und Kontraindikationen benannt. Rolf Heine Krankenpfleger, Experte für Anthroposophische Pflege (IFAN), Geschäftsführer der Akademie für Pflegeberufe an der Filderklinik, Koordinator des Internationalen Forums für Anthroposophische Pflege, Filderstadt. 8 9

6 Arbeitsgruppen AG 5 AG 6 Hilfe, das Bad ist zu klein! Es geht nicht so, wie ich es gelernt habe. Die rhythmischen Einreibungen in der ambulanten Pflege können nur sehr selten nach Lehrbuch durchgeführt werden. Die Bedingungen im häuslichen Umfeld benötigen das kreative Potenzial des Einreibers und ein Verständnis der wesentlichen Grundanforderungen an die Rhythmischen Einreibungen, nämlich: Worin drücken sich Rhythmus und Form aus? Wir wollen mit den Teilnehmern und ihren Fragen aktiv ins Üben und Ausprobieren kommen. Jaqueline Goldberg Gesundheits- und Krankenpflegerin, Exper tin für Anthro posophische Pflege (IFAN), Öldis persionsbad-therapeutin, Geschäftsführung der Freien Pflege Praxis Ulm. Berühren lernen! Eine Einführung in die Rhythmischen Ein rei bungen nach Wegman / Hauschka Die Pflege ist ein Berührungsberuf, doch Quali tät in der Berührung will gelernt werden. Anhand von Übungen sowie dem Erle ben einer Rhythmischen Einreibung am eigenen Körper erfahren die Teilnehmer/-innen etwas über die Wirksamkeit dieser professionellen Berüh rungs methode. Im Weiteren werden sie mit eigenen Einreibungsversuchen erste tastende Schritte wagen zu einer rhythmischen Qualität der Berührung. Eine kurze Darstellung der Ausbildungswege in den Rhythmischen Einreibungen zeigt Perspektiven für weitere Lernmöglichkeiten auf. Bitte ein Handtuch mitbringen. Gernot Adolphi Gesundheits- und Krankenpfleger seit 1986, Lehrer für Pflegeberufe. Seit 1991 tätig in der Pflege ausbildung an der Freien Krankenpflegeschule der Filderklinik, Filderstadt. Ausbilder für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/ Hauschka und Experte für Anthroposophische Pflege (IFAN). Seit 2000 Schulleiter der Freien Krankenpflegeschule, Filderstadt

7 Arbeitsgruppen AG 7 AG 8 dass sie vermehre das Licht in der Schwere. Rhythmische Einreibungen in der Altenpflege In der Arbeitsgruppe geht es um den alte Menschen mit den Erscheinungen des Alterns an Körper, Seele und Geist. Anhand einer Demonstration und durch Selbsterleben werden konkrete Einreibungen und Herangehensweisen, z. B. Umgang mit Kon trak turen und Ödemen, vorgestellt. Erste Griffe werden geübt. Bitte ein Handtuch mitbringen. Michaela Schnur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN). Ausbilderin für die Rhythmischen Einreibungen nach Wegman/ Hauschka. Leiterin des Pflegeseminars, Dresden. Rhythmische Einreibungen bei Säuglingen und Kleinkindern Einführung in die Rhythmischen Einreibungen und das Spezifische bei Säuglings-/Klein kinderein reibungen. Demonstration der Säug lingsein reibung und fachlicher Austausch. Anette Beisswenger Pflegefachfrau. Expertin für Anthroposophi sche Pflege (IFAN). Ausbildnerin für Rhythmische Einrei bungen. Erziehungsbegleiterin (H. Köhler). Eurythmistin in Dornach (Schweiz). Craniosacraltherapeutin

8 Arbeitsgruppen AG 9 AG 10 Rhythmische Einreibungen in der Schwangerschaft und unter der Geburt Was Rhythmische Einreibungen sind, ihre Entwicklung durch Dr. Wegman und wie sie wirken, wird in einem kurzen Vortrag erläutert. Welchen Schwangerschafts- und Geburts beschwerden man damit begegnen kann, wird an Beispielen beschrieben. Um nachzuvollziehen und am eigenen Leib zu erfahren, wie eine Einreibung wirken kann, werden wir dazu Wahrnehmungsübungen machen und die Zeit haben, eine vollständige Einreibung zu sehen. Daniela Zahl Hebamme, Anleiterin für Rhythmische Einreibungen. Beleghebamme im GKH Havelhöhe, Berlin, seit Einführung in die Rhythmischen Einreibungen im Wochenbett Die Vorträge vom Vormittag werden aufgegriffen und übergeleitet in die praktische Behandlung mit Beispielen verschiedener Störungen des Wochenbettverlaufes. Praktische Behandlung bei Erschöpfung, Überempfindlichkeiten und Störungen wie mangelnde Rückbildung, Milchstau o. ä. Einige Öle und deren Indikationen werden erläutert. Ute Haak Hebamme. Rhythmische Einreibung seit 2005 und Rhythmische Massage seit

9 Arbeitsgruppen AG 11 AG 12 Wir sind es, die im Schmerz sind. Berührung heilt Schmerzen gehören zu uns; ein Leben ohne Schmerzen ist fast nicht denkbar. Sie zeigen uns, dass wir fühlen können. Einreibungen wirken auf den ganzen Menschen. Sie lösen das Empfinden aus, körperlich und seelisch erleichtert zu sein. Eine Entspannung tritt ein. Die Lerninhalte werden handlungsorientiert vermittelt, durch Theorie, Praxis und Erfahrungsaustausch. Bitte ein Handtuch mitbringen. Therese Beeri Dipl.-Pflegefachfrau HF. Dipl.-Erwachsenen bildnerin. Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN). Kinaestheticstrainerin 2, Kriens (Schweiz). Wie fühlen wir uns in unserem Körper? Die eigene Leibwahrnehmung und die innere Atmung des Bindegewebes Unser Lebensgefühl hängt stark von unserem Befinden im eigenen Körper ab. Unser Bindegewebe, das sämtliche Körperstrukturen durchzieht, reagiert auf äußere Berührungen, ins besondere wenn diese sanft und rhythmisch gestaltet sind. In einem kurzen Einführungsreferat und mittels Video auf nahmen wird auf diese Berührung eingegangen. Demonstration verschiedener Teileinreibungen an einem Teilnehmer, Selbsterfahrung in gegenseitigen Übungen (Handeinreibung, Rücken abstrich u. a.) Bitte ein Handtuch mitbringen. Birgit Schopper Examinierte Krankenschwester, IFAN. Ausbilderin für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/ Hauschka. Heilpraktikerin, zertifizierte Craniosacral therapeutin. Seit zwölf Jahren eigene Praxis für äußere Anwendungen und Cranio sacraltherapie in Zürich (Schweiz). Lehrtätigkeit für Anthroposophische Pflege im In- und Ausland

10 Veranstaltungsort Anfahrt FILDERHALLE Leinfelden-Echterdingen GmbH Bahnhofstraße Leinfelden-Echterdingen Telefon: +49 (0) Anfahrt mit dem Auto Anfahrt vom Hauptbahnhof Stuttgart Anfahrt vom Flughafen Stuttgart Von Stuttgart über die B 27 bis Ausfahrt LE- Leinfelden. Von Tübingen über die B 27 bis Ausfahrt LE-Echterdingen (FILDERHALLE). Aus Richtung München auf der A 8 bis zur Ausfahrt 52a / 52b. Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen. Aus Richtung Karlsruhe auf der A 8 bis zur Ausfahrt 52. Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen. Von dort in Richtung Leinfelden den Schildern zur FILDERHALLE folgen. Mit der S-Bahn (S 2 Richtung Flughafen oder S 3 Richtung Filderstadt) bis Haltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 22 Minuten. Der S-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt. Mit der U-Bahn (U 5) Richtung Leinfelden bis Endhaltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten. Der U-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt. Mit der S-Bahn (S 2 Richtung Schorndorf bzw. S 3 Richtung Backnang) bis Haltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 6 Minuten. Der S-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt. Informationen zu den Fahrplänen im Nahverkehr erhalten Sie beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart, für den Fernverkehr bei der Deutschen Bahn AG

11 STUTTGART SINDELFINGEN Anfahrtsskizze BÖBLINGEN STUTTGART Dreimorgenstr. Stuttgarter Str. Bahnhofstr. Bahnhof Leinfelden Bahnhofstr. Bahnhof SINDELFINGEN Leinfelden Musberger Str. LEINFELDEN Echterdinger Str. ECHTERDINGEN BÖBLINGEN Echterdinger Str. LEINFELDEN ECHTERDINGEN Dreimorgenstr. Stuttgarter Str. Bahnhofstr. Bahnhof Leinfelden Musberger Str. Echterdinger Str. LEINFELDEN ECHTERDINGEN 20 21

12 S-Bahn-Liniennetz Stuttgart 22 23

13 Unterkunft Veranstalter / Kosten Hotel Drei Morgen Bahnhofstr Leinfelden-Echterdingen Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) WALA Heilmittel GmbH Frau Elke Preussler Boßlerweg Bad Boll/Eckwälden Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Hotel am Park Restaurant Bar Lessingstr Leinfelden-Echterdingen Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Jugendherberge Stuttgart International Haußmannstr Stuttgart Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Verbindliche Anmeldung bis zum 20. September Eine schriftliche Bestätigung mit Angabe der Bankverbindung erhalten Sie nach Eingang Ihrer Anmeldung. Nach Überweisung der Tagungsgebühr in Höhe von 35 ist Ihre Anmeldung verbindlich

14 Telefon PLZ/Ort Straße / Nr. WALA Heilmittel GmbH Postfach D Bad Boll Name, Vorname Arbeitsgruppe 2. Wahl Nr. Hebamme Arbeitsgruppe 1. Wahl Nr. Pflegeberuf Wichtig! Wir benötigen zur Anmeldung Ihre Privatadresse. Wichtig! Ausfüllen bzw. ankreuzen Datum / Unterschrift: Interdisziplinäre Fachtagung 26. Oktober 2013 Rhythmus trägt Leben Pro Teilnehmer bitte ein Anmeldeformular Anmeldung Ich melde mich verbindlich an. WALA Heilmittel GmbH Veranstaltungsmanagement Elke Preussler Boßlerweg Bad Boll/Eckwälden Bitte in einem Fensterkuvert versenden oder per Fax an: +49 (0) Aus der Natur für den Menschen Interdisziplinäre Fachtagung für Hebammen und Pflegeberufe 26. Oktober 2013 Rhythmus trägt Leben Von der Geburt bis zum Tod ein Leben lang begleiten mit Rhythmischen Einreibungen

Weiterbildung Fortbildung

Weiterbildung Fortbildung Zur Namensänderung Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang

Mehr

Emotionale Erste Hilfe für Kleinkinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte

Emotionale Erste Hilfe für Kleinkinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte R Nr.: 1544 Emotionale Erste Hilfe für Kleinkinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte DEM, fotolia. Förderung des Kindeswohls durch körper- und ressourcen-orientierte Methoden DER PARITÄTISCHE HAMBURG

Mehr

1. Bayreuther Krankenhausforum

1. Bayreuther Krankenhausforum 24.01.2013 1. Universität Bayreuther Bayreuth Krankenhausforum 1. B Kosten & Finanzierung Prozesse & Produktivität Fachkräftemangel & Diversität 1. Bayreuther Krankenhausforum Einladung Vorwort Prof. Dr.

Mehr

IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ. Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! 28. März 2015

IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ. Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! 28. März 2015 28. März 2015 Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! Radisson Blu Airport Zurich IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ Die wichtigsten Hersteller zeigen die neusten Produkte der IDS Köln VON KÖLN NACH

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

Die Erkraftung des Herzens

Die Erkraftung des Herzens Die Erkraftung des Herzens Internationale Tagung zur Anthroposophischen Medizin für junge Menschen in therapeutischen Ausbildungen und Berufen Pfingsten 18. bis 25. Mai 2013 am Goetheanum Internationales

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 28. Februar / 01. März 2005 bei der IHK Nordschwarzwald Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN SCHLÜSSELKOMPETENZEN 6. JULI 2016 EINLEITENDE WORTE Bei der Zusammenarbeit mit US-Amerikanern wird oft unterschätzt, wie

Mehr

im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an:

im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an: Pflegeseminar Dresden im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. ANMELDUNG Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an: Ich erkläre hiermit,

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

ASSESSMENT - TRAINER

ASSESSMENT - TRAINER ASSESSMENT - TRAINER ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE: TEIL 1: 22.05.2014-24.05.2014 TEIL 2: 26.06.2014-28.06.2014 TEIL 3: PRAXISIMPLEMENTIERUNG NACH ABSPRACHE ASSESSORINNEN

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

Krankenpflegeschule. Ausbildung. Staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m)

Krankenpflegeschule. Ausbildung. Staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m) Krankenpflegeschule Ausbildung Staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m) Herzlich willkommen, Krankenpflegeschule des Städtischen Klinikums Dessau gehen Sie mit uns Ihren Weg zum Erfolg!

Mehr

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien)

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien) Einladung zum 36. Patienten- und Angehörigen- Seminar und zur Mitgliederversammlung nach Ratingen am 23. April 2016 Seminar in Kooperation mit der AMM-Online, Arbeitsgemeinschaft Multiples Myelom Veranstaltungsort:

Mehr

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit «Nutze wodurch du gehst, dann hast du verstanden, wozu es war!» Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit Renata Minder-Chimenti

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

Craniosacral Therapie. Die Kraft aus der Stille

Craniosacral Therapie. Die Kraft aus der Stille Craniosacral Therapie Die Kraft aus der Stille Herzlich willkommen Bruno Kapfer Craniosacral Therapeut Cranio Suisse Fünf Tibeter Trainer, Berater, Jurist Präsident Cranio Suisse Vorstandsmitglied OdA

Mehr

Ja was brauchen sie denn jetzt...?

Ja was brauchen sie denn jetzt...? Einladung zum Fachtag Ja was brauchen sie denn jetzt...? Ausbildungsabbrüche vermeiden durch Nachgehende Betreuung Donnerstag, 07. Mai 2015 10:00-16:30 Uhr Stephansstift Hannover Kirchröder Str. 44, 30519

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

1. Ohrmuschelplask Operaonskurs

1. Ohrmuschelplask Operaonskurs Die AACSM in Kooperaon mit der AFIAS und der österreichischen HNO Gesellscha laden Sie herzlich ein zum 1. Ohrmuschelplask Operaonskurs biomechanische und minimal invasive Techniken mit Live Operaonen

Mehr

Einladung. zur Veranstaltung. Die Haftung von Geschäftsführern und Interim Managern in der Unternehmenskrise und in der Eigenverwaltung

Einladung. zur Veranstaltung. Die Haftung von Geschäftsführern und Interim Managern in der Unternehmenskrise und in der Eigenverwaltung Einladung zur Veranstaltung Die Haftung von Geschäftsführern und Interim Managern in der Unternehmenskrise und in der Eigenverwaltung Donnerstag, 15. Oktober 2015 um 18:00 Uhr bei Menold Bezler Rechtsanwälte

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

An die Stuttgart, 12.09.2007 Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen, Verwaltungsstellen im Bezirk Baden-Württemberg

An die Stuttgart, 12.09.2007 Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen, Verwaltungsstellen im Bezirk Baden-Württemberg Industriegewerkschaft Metall Bezirk Baden-Württemberg Bezirksleitung Baden-Württemberg Stuttgarter Str. 23 70469 Stuttgart Telefon: 0711/16581(0)-73/25 Telefax: 0711/16581-47 An die Stuttgart, 12.09.2007

Mehr

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Seminar in Rosenheim am 23.05.2012 Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Sehr geehrte Damen und Herren, pflegen, versorgen, betreuen und verstehen täglich erbringen

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Einladung. zum. Stuttgarter Regional Forum Interim Management (FIM )

Einladung. zum. Stuttgarter Regional Forum Interim Management (FIM ) Einladung zum Stuttgarter Regional Forum Interim Management (FIM ) Donnerstag, 09. Juli 2015, ab 18:00 Uhr GENO-Haus Stuttgart Heilbronner Straße 41 Organisiert von der REM PLUS GmbH in Kooperation mit

Mehr

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an VERBINDLICHE ANMELDUNG: Bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Per Fax senden an: +423 239 35 89. Eingescannt senden an: info@star-training.li Vorname Nachname Geburtsdatum Unternehmen (optional)

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung Ruth Hinderling Klassische Homöopathie Astrologische Beratung Ruth Hinderling Praxis für Klassische Homöopathie und Astrologische Beratung Zürichstrasse 140 8910 Affoltern am Albis +41 44 760 22 28 ruth@hinderling.com

Mehr

» Virtual Reality im Marketing «

» Virtual Reality im Marketing « » Virtual Reality im Marketing «Einladung zum 2. Medien-Meeting Rems-Murr Donnerstag, 22. Oktober 2015, 17:00 h alfaloc media, Dieselstraße 1A, Fellbach Virtual Reality selbst erleben! Virtual Reality:

Mehr

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013 12. 13. April 2013 Fortbildungsreihe Notfallsimulator Wir laden Sie zu einem Simulationsworkshop ein, den das Berliner Simulationstraining der Universitätskliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Mehr

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Stuttgart: +49 (0)711 787 828 676 Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Liebe Alumni, liebe Freundinnen und Freunde der Mediation, Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, auch im

Mehr

Weiterbildung Fachfrau /Fachmann für Wickel und Kompressen Nr. 15: 2016

Weiterbildung Fachfrau /Fachmann für Wickel und Kompressen Nr. 15: 2016 Weiterbildung Fachfrau /Fachmann für Wickel und Kompressen Nr. 15: 2016 Ziele Die Weiterbildung Wickel und Kompressen befähigt die Teilnehmenden, in ihrer Berufspraxis und /oder in ihrem persönlichen Umfeld

Mehr

Emmett-Methode: Die effektive und schnelle Lösung bei körperlichen Beschwerden

Emmett-Methode: Die effektive und schnelle Lösung bei körperlichen Beschwerden Emmett-Methode: Die effektive und schnelle Lösung bei körperlichen Beschwerden Die Emmett-Methode -Die effektive und schnelle Lösung bei körperlichen Beschwerden - Immer mehr Menschen leiden unter stressbedingten

Mehr

Massageausbildung Holistic Touch

Massageausbildung Holistic Touch in Zusammenarbeit mit Massageausbildung Holistic Touch Herbst 2013 Juni 2014 KVW Bildung Meran Holistic Touch - Massage 2 KVW Bildung Meran Inhalt Holistic Touch bedeutet ganzheitliche Berührung. Gemeint

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Lessons Learned in Projekten

Lessons Learned in Projekten TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

DAS SPRICHT MICH AN! METHODEN UND TECHNIKEN GELINGENDER KOMMUNIKATION

DAS SPRICHT MICH AN! METHODEN UND TECHNIKEN GELINGENDER KOMMUNIKATION DAS SPRICHT MICH AN! METHODEN UND TECHNIKEN GELINGENDER KOMMUNIKATION SCHLÜSSELKOMPETENZEN SEMINAR 28. APRIL 2016 EINLEITENDE WORTE Wie viele Gespräche führen Sie pro Tag mit Mitarbeitern, Kollegen und

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 25. / 26. November 2005 Eurogress Aachen Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

KURSANGEBOTE DER GEBURTENABTEILUNG

KURSANGEBOTE DER GEBURTENABTEILUNG KURSANGEBOTE DER GEBURTENABTEILUNG UNSERE HEBAMMEN DER KLINIK HIRSLANDEN BEGLEITEN SIE GERNE MIT EINEM VIELFÄLTIGEN KURSANGEBOT ZUM THEMA SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND BABY. HIRSLANDEN A MEDICLINIC INTERNATIONAL

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Urban Production Stuttgart, 5. November 2014 Vorwort Kann ein Unternehmen in der Stadt wirtschaftlicher, nachhaltiger

Mehr

Die Kunst der Pflege

Die Kunst der Pflege Die Kunst der Pflege Grundkurs Nord Für beruflich Pflegende aus der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Heilerziehungs-, Kindergesundheits- und Krankenpflege und dem Hebammenwesen. Vorkenntnisse

Mehr

Übungswege im Umgang mit Natur und Mensch

Übungswege im Umgang mit Natur und Mensch P E T R A R C A Übungswege im Umgang mit Natur und Mensch Genius Loci Vom Wesen eines Ortes Arbeitsseminar in Lom/Norwegen 11.-17. August 2008 Die Welt, in der wir leben, ist in vieler Hinsicht gefährdet.

Mehr

Ethik in der Psychiatrie

Ethik in der Psychiatrie Ethik in der Psychiatrie Erster nationaler Kongress 17. u. 18. Oktober 2013 in Magdeburg Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie sehr herzlich zum ersten nationalen

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH Anthroposophische Medizin Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 INFORMATIONEN SEMINARE Einführung Die durch Rudolf Steiner und Ita Wegman

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Wir schenken Ihnen CHF 2 000. für jede Gerätebestellung ab CHF 10 000., bzw. CHF 1 000. ab einer Gerätebestellung von CHF 5 000.

Wir schenken Ihnen CHF 2 000. für jede Gerätebestellung ab CHF 10 000., bzw. CHF 1 000. ab einer Gerätebestellung von CHF 5 000. Highlights Wir schenken Ihnen CHF 2 000. für jede Gerätebestellung ab CHF 10 000., bzw. CHF 1 000. ab einer Gerätebestellung von CHF 5 000. Einmalig: Advantage-Punkte für Geräte Nur an der IDS-Highlights-Ausstellung

Mehr

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Einladung Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 13. September 2012 Neue Wege begehen Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer Anbieter für Wäschereilösungen

Mehr

Leinfelden-Echterdingen und Umgebung

Leinfelden-Echterdingen und Umgebung 1 Hotels und Gasthöfe Leinfelden-Echterdingen und Umgebung Keine Gewähr auf Inhalt und Vollständigkeit Hotel am Park Lessingstr. 4-6 Tel: 0711/903100 Fax: 0711/9031099 www.hotelampark-leinfelden.de info@hotelampark-leinfelden.de

Mehr

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum.

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum. Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum. Mir geht es nicht um das bloße Kurieren von Symptomen. Es geht um die Ursachen. Und wie

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

Erfolge mit Open Innovation - neuere Erkenntnisse und Entwicklungen

Erfolge mit Open Innovation - neuere Erkenntnisse und Entwicklungen DIFI - Forum für Innovationsmanagement Erfolge mit Open Innovation - neuere Erkenntnisse und Entwicklungen 10. Mai 2012 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Open Innovation erfolgreich im Unternehmen integrieren!

Mehr

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Einladung BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Impulse für das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen 6. Mai 2015 Südwestpark-Forum Nürnberg Einladung Sehr geehrte

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Die Clusterfortbildung im Qualtitätsmonitoring findet im Tagungswerk Jersualemkirche in Berlin statt. Die Jerusalemkirche ist eine der ehemals ältesten Kirchen

Mehr

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung DIMR/Ka Schmitz am 3. und 4. Mai 2013 in Berlin gefördert durch die Stiftung EVZ Einladung Work-Shop: Persönliche

Mehr

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Obwohl viele Kollegen und Kolleginnen im Rahmen ihrer Ausbildungen bzw. Fortbildungen bereits Grundkenntnisse

Mehr

BERNER KURS. zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie. Module I V, 2015 bis 2017. Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen

BERNER KURS. zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie. Module I V, 2015 bis 2017. Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen BERNER KURS zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie Module I V, 2015 bis 2017 Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen Eine Initiative des vahs-bern Zielgruppe Die Weiterbildung

Mehr

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Einladung zum Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte oder Fachkräfte aus dem Bereich Konfliktbearbeitung

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF)

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) HumanFlow Coach Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) der HumanFlow Coach Menschen helfen in den natürlichen Fluss zu finden In einer Welt, die

Mehr

Informieren. Vernetzen. Interessen vertreten. Sektion Selbstständige im Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte.

Informieren. Vernetzen. Interessen vertreten. Sektion Selbstständige im Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte. V erba nd Deutscher b e t r i e bs - u n d W e r k s ä r z t e e. v. Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner Informieren. Vernetzen. Interessen vertreten. Sektion Selbstständige im Verband Deutscher Betriebs-

Mehr

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM In Kooperation mit Weiterführende Informationen und Ihre Anmeldung Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen www.ifc-ebert.de Frau Schopf: ch.schopf@ifc-ebert.de Tel.:

Mehr

Craniosacral Therapie

Craniosacral Therapie Craniosacral Therapie Herzlich willkommen Ihre Craniosacral Therapeutin Cranio Suisse Ihr Craniosacral Therapeut Cranio Suisse Craniosacral Therapie Ist eine Methode der Komplementär Therapie Eignet sich

Mehr

Kreativitätstechniken im Rahmen von Innovationsprozessen

Kreativitätstechniken im Rahmen von Innovationsprozessen DIFI - Forum für Innovationsmanagement Kreativitätstechniken im Rahmen von Innovationsprozessen 13. März 2014 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Kreativitätstechniken für Innovationsprozesse - Welche

Mehr

Infoblatt zur Gesundheitsfachberufemesse und Berufsparcours

Infoblatt zur Gesundheitsfachberufemesse und Berufsparcours Infoblatt zur Gesundheitsfachberufemesse und Berufsparcours Gesundheitsfachberufemesse, 26. Juni 2014, 9:00 13:00 Uhr im Technologiezentrum am Europaplatz Rund 40 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft

Mehr

Process Mining 21. September 2015. Roadshow

Process Mining 21. September 2015. Roadshow Roadshow Process Mining 21. September 2015 Datentransformation auf Knopfdruck Objektive ermittelte Prozesstransparenz Perfekte Basis zur Prozessoptimierung Roadshow PROCESS MINING PROCURE-TO-PAY 21. September

Mehr

Eine Kooperations-Initiative der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Pferdesportverbände Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen:

Eine Kooperations-Initiative der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Pferdesportverbände Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen: Eine Kooperations-Initiative der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Pferdesportverbände Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen: Ein Angebot für alle Trainer in der Basis- und Schulpferdeausbildung

Mehr

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung.

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Workshop MIT INGRID KEMINER mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Neue Betrachtungsweisen entwickeln, die innere Balance finden,

Mehr

Seminar-Tour Elementanalytik 2009

Seminar-Tour Elementanalytik 2009 Seminar-Tour Elementanalytik 2009, Alsfelder Straße 6, 64289 Darmstadt 20. Januar 21. Januar 22. Januar 23. Januar 27. Januar 28. Januar 10. Februar Gastvorträge 17. Februar Gastvorträge: Jena Dresden

Mehr

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden Die Notwendigkeit Server technisch vor Angriffen zu schützen ist

Mehr

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu 3-tägiger Workshop mit Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling für pädagogische Fachleute, Eltern und Interessierte in Stuttgart, 21. bis 23. Oktober

Mehr

Dauer der Weiterbildung: 25.02.2015 bis 14.11.2015

Dauer der Weiterbildung: 25.02.2015 bis 14.11.2015 Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand e.v. HOSPIZBEWEGUNG A - 1090 Wien, Währingerstraße 3/11, Tel: 01-969 11 66, Fax DW: 90, E-Mail: info@igsl-hospizbewegung.at WEITERBILDUNG

Mehr

Summer School 2012. Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen. Donnerstag, 26. Juli 2012

Summer School 2012. Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen. Donnerstag, 26. Juli 2012 Summer School 2012 Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen Donnerstag, 26. Juli 2012 KunstWerk, Karlsruhe-Durlach, Amalienbadstraße 41, Bau 52 Gedruckte Materialien sind ein Forschungsfeld,

Mehr

ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN

ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN Studien- und Lehrgangszentrum: DHfPG / BSA-Akademie Leipzig Hohmannstraße 7 Ecke Dessauer Straße 2.OG Telefon: 0341-21 11 836 Ihr Weg zum Studien-/Lehrganszentrum

Mehr

Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013

Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013 Matthias Grünewald Kunstschule e.v. Matthias Grünewald Kunstschule e.v. und Vortragende der Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013 ISA BARLAK geb. 1959 Kunstpädagogin, Kunsttherapeutin BVAKT, Übungsleiterin

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

2. OTOPLASTIK OPERATIONSKURS über biomechanische und minimal invasive Techniken

2. OTOPLASTIK OPERATIONSKURS über biomechanische und minimal invasive Techniken EINLADUNG 2. OTOPLASTIK OPERATIONSKURS über biomechanische und minimal invasive Techniken mit Live-Operationen & Übungen an Schweineohren SAMSTAG, 21. MAI 2016 Privatklinik Döbling A - 1190 Wien, Heiligenstädterstraße

Mehr

Charta Palliative Care. Grundsätze der palliativen Behandlung und Betreuung im Kanton Schwyz

Charta Palliative Care. Grundsätze der palliativen Behandlung und Betreuung im Kanton Schwyz Charta Palliative Care Grundsätze der palliativen Behandlung und Betreuung im Kanton Schwyz «palliare mit einem Mantel bedecken» Was ist Palliative Care? Palliative Care ist die internationale Bezeichnung

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

E I N L A D U N G. zur Jahrestagung 2013 in Zaberfeld 9. bis 11. Mai 2013. Tagungsorte:

E I N L A D U N G. zur Jahrestagung 2013 in Zaberfeld 9. bis 11. Mai 2013. Tagungsorte: Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

Requirements Engineering

Requirements Engineering Requirements Engineering Qualitätshub in der Produktentstehung 20. April 2015 TWT GmbH Stuttgart nsere Ve ompakt u Begrüßung Zwar können die Ursachen für das Scheitern von Projekten vielfältig sein, aktuelle

Mehr

Fitnessprogramm für Regionalinitiativen in Bayern 2015. Hintergrundseminare Praxisworkshops Fallbetrachtungen. Praxisworkshops

Fitnessprogramm für Regionalinitiativen in Bayern 2015. Hintergrundseminare Praxisworkshops Fallbetrachtungen. Praxisworkshops Hintergrundseminare s Fallbetrachtungen Seminarreihe Fit für Regionalvermarktung In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie dem Cluster Ernährung

Mehr

SonnenGeflecht. Ausbildung im geistigen oder energetischen oder spirituellen Heilen nach den Richtlinien des Dachverband Geistigen Heilen e.v.

SonnenGeflecht. Ausbildung im geistigen oder energetischen oder spirituellen Heilen nach den Richtlinien des Dachverband Geistigen Heilen e.v. - alle Module auf einen Blick... MODUL 1 2 Tage Vermittlung von Grundlagen Was ist Geistiges Heilen? - Einige unterschiedliche Begriffe und Handlungsweisen Selbständig im spirituellen Bereich Teil I -

Mehr

Prävention. 1. ASU-Präventionskongress. Kongress. Kultur. Prävention in der Arbeitswelt

Prävention. 1. ASU-Präventionskongress. Kongress. Kultur. Prävention in der Arbeitswelt Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin Zeitschrift für medizinische Prävention Kongress Kultur Prävention 1. ASU-Präventionskongress 2015 Prävention in der Arbeitswelt Interdisziplinäre Fortbildungstagung

Mehr

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN QUALITÄTSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 4. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Die Diskussion um besondere Merkmale ist durch den neuen VDA-Band»Besondere

Mehr

I4.0 MENSCH-MASCHINE- INTERAKTION EFFIZIENZSTEIGERUNG DURCH INTUITIVE BEDIENUNG

I4.0 MENSCH-MASCHINE- INTERAKTION EFFIZIENZSTEIGERUNG DURCH INTUITIVE BEDIENUNG I4.0 MENSCH-MASCHINE- INTERAKTION EFFIZIENZSTEIGERUNG DURCH INTUITIVE BEDIENUNG PRODUKTIONSMANAGEMENT TECHNOLOGIESEMINAR 19. NOVEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Zunehmend vernetzte und intelligente Produktionsumgebungen

Mehr

Mit»Denken«in Funktionen zu neuen Lösungen

Mit»Denken«in Funktionen zu neuen Lösungen Wertanalyse Theorie und Praxis Mit»Denken«in Funktionen zu neuen Lösungen Entwicklungs- und Innovationsmanagement Vertiefungsseminar 20. und 21. Mai 2015 11. und 12. November 2015 Einleitende Worte Wertanalyse

Mehr

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar Prozess-FMEA und Control-Plan Integriert und durchgängig erstellen Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar 27. Oktober 2015 Einleitende Worte Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) ist eine

Mehr

LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN

LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN PRODUKTIONSMANAGEMENT SEMINAR 23. FEBRUAR 2016 11. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Steigende Variantenvielfalt,

Mehr

Psychologische Astrologie

Psychologische Astrologie Psychologische Astrologie 12-modulige Selbsterfahrung und Weiterbildung mit Diplom oder Teilnahmezertifikat Potenziale und Verstrickungen im Horoskop erkennen. Beginn am 13.12.2013 2013 by Karin Achleitner-Mairhofer

Mehr

Tragen Sie uns auf der Rückseite Ihre weiteren Fragen

Tragen Sie uns auf der Rückseite Ihre weiteren Fragen E-Mail Telefon PLZ, Ort Straße Vorname, Name und Wünsche ein. Tragen Sie uns auf der Rückseite Ihre weiteren Fragen Über uns Leitbild Die Medisoberatung setzt sich zum Ziel, die Qualität in der ambulanten

Mehr