Lektorat am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, Österreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lektorat am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, Österreich"

Transkript

1 CURRICULUM VITAE Gunnar Stange, Diplom-Kulturwirt Tel: SFB 1095 Schwächediskurse und Ressourcenregime / Institut für Ethnologie Goethe-Universität Frankfurt am Main Norbert-Wollheim-Platz Frankfurt/Main Arbeits- und Forschungsschwerpunkte Modernisierungs- und Demokratisierungsprozesse in Südostasien, v.a. Indonesien, Friedens- u. Konfliktforschung, Modelle kollektiver Identität, Privatsektorförderung, Monitoring und Evaluierung, Entwicklungskommunikation Arbeitserfahrung im Angestelltenverhältnis seit 01/ / /2015 seit 11/ / / / / / / / / / / / / / / / / / /1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50 %) im Teilprojekt Politische Organisationen jenseits des Staates im Sonderforschungsbereich (SFB) 1095 Schwächediskurse und Ressourcenregime der Goethe-Universität Frankfurt am Main Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50 %) am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Öffentlichkeitsarbeit, Anbahnung und Betreuung internationaler Kooperationen, Beauftragter für das ERASMUS-Programm, BAföG-Beauftragter) Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50 %) an der Professur für Ethnologie kolonialer und postkolonialer Ordnungen des Exzellenzclusters Die Herausbildung normativer Ordnungen an der Goethe- Universität Frankfurt am Main (Vorbereitung und Konzeption von Forschungsprojekten, u.a. Mitarbeit an der Beantragung des o.g. Teilprojekts im Rahmen der SFB-Initiative 1095) Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-finanzierten Projekt Kulturelle und politische Transformationen in Aceh, Indonesien, nach dem Tsunami an der Professur für Ethnologie kolonialer und postkolonialer Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für insulares Südostasien der Universität Passau: Vorbereitung des DFG-Projektantrages Kulturelle und politische Transformationen in Aceh, Indonesien, nach dem Tsunami" mit Prof. Dr. Susanne Schröter, genehmigt: 07/2009 Juniorfachkraft im GTZ-Programm Wirtschaftlicher Wiederaufbau und Mikrofinanzierung in Aceh : Umsetzung eines Produktionsmittelwiederausstattungsprojektes für Haushalte in Nord-Aceh und Koordination eines Nothilfeprogramms für Flutgeschädigte an der Ostküste Acehs in Kooperation mit der Welthungerhilfe, verantwortlich für die Querschnittsthemen Konflikt und Gender, Führung von sieben lokalen Mitarbeitern Betreuertätigkeit in einer Wohngemeinschaft für autistische Erwachsene der Gesellschaft für die Integration Behinderter Menschen (GIB) GmbH, Hannover Zivildienst in einer Tagestätte für körper- und mehrfachbehinderte Kinder der Gesellschaft für die Integration Behinderter Menschen (GIB) GmbH, Hannover Arbeitserfahrung in der Beratung > Monitoring & Evaluierung, Berichterstattung 11/2009 Beratungstätigkeit für das Projekt Stärkung des Mikrofinanzwesens (Beteiligung FSTAP), in Mosambik der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH: Aufbereitung der Projektdokumentation (8 Förderungsphasen) für die Schlussberichterstattung und Erstellung von Kommunikationsmaterialien für das Anschlussvorhaben sowie für das Projekt Verbesserung der rechtlichen, politischen und institutionellen Rahmenbedingungen für die Privatwirtschaftsentwicklung, Mosambik 1/6

2 02/ /2009 Beratungstätigkeit für das GTZ-Programm Wirtschaftlicher Wiederaufbau und Mikrofinanzierung in Aceh (Indonesien): Fortschrittsevaluierung eines Produktionsmittelwiederausstattungsprojektes und Schlussberichterstattung des Programms 11/2008 Beratungstätigkeit für das o.g. GTZ-Programm: Fortschrittsevaluierung eines Projektes zum Aufbau einer biologisch produzierenden Kakaokooperative im Distrikt Nord-Aceh 05/ / / /2007 Beratungstätigkeit für das o.g. GTZ-Programm: Fortschrittsevaluierung eines Produktionsmittelwiederausstattungsprojektes und Jahresfortschrittsberichterstattung Beratungstätigkeit für das o.g. GTZ-Programm: Evaluierung und Monitoring laufender Aktivitäten und Jahresfortschrittsberichterstattung > Entwicklungskommunikation 03/ /2008 Beratungstätigkeit für das Wiederaufbauportfolio Aceh der GTZ Indonesien: Entwicklung einer Kommunikationsstrategie > Finanzsektorentwicklung 03/ /2006 Beratungstätigkeit für das o.g. GTZ-Programm: Mapping der Mikrofinanzinstitutionen in der Provinz Aceh, Rekrutierung und Anleitung von 30 lokalen freien Mitarbeitern > Konfliktbearbeitung 01/ /2011 Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für eine Machbarkeitsstudie des Forum Ziviler Friedensdienst e.v. für ein Programm in Aceh, Indonesien 07/2011 Fachliche Beratung eines Hintergrundgesprächs im Auswärtigen Amt zur Sicherheitssituation in Aceh, Indonesien, vor den Gouverneurswahlen 2012; gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Frieden und Entwicklung (FriEnt), Watch Indonesia! und der Friedrich Ebert Stiftung > Landeskunde/ Soziokultur 05/ /2005 Beratungstätigkeit für das GTZ-Projekt Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit und islamische Werte in Asien in Eschborn, Deutschland, sowie Jakarta und Banda Aceh, Indonesien: Erarbeitung eines soziokulturellen Leitfadens für die Region Aceh > Privatsektorentwicklung 01/ / / / / /2001 Beratungstätigkeit für die Handwerkskammer Niederbayern/ Oberpfalz im Rahmen einer Markteintrittsstudie für mittelständische Unternehmen in die Tschechische Republik Recherchetätigkeit für Economix, ein Forschungs- und Beratungsunternehmen, im Rahmen des durch die Europäische Kommission beauftragten ESOPE-Projektes zu prekärer Beschäftigung in Europa, München Recherchetätigkeit für die Ronin Corporation, ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, London, Vereinigtes Königreich Praktika 10/ / / /2003 Hospitant im Länderbüro der GTZ Indonesien in Jakarta: Entwicklung einer Beraterdatenbank und Erstellung von Kooperationsmatrizen Hospitant im Armutsminderungsprogramm für die Regionen Ost- und West-Nusa-Tenggara der GTZ in Bima, Indonesien: Feldforschung zum lokalen informellen Sektor Ausbildung und akademischer Werdegang 02/2011 Zusatzprüfung im Fach Ethnologie seit 12/2009 Promotionsstudium an der Professur für Ethnologie kolonialer und postkolonialer Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Exzellenzcluster Herausbildung normativer Ordnungen, Promotionsprojekt: Post-Sezessionismus! - Politische Transformation und 11/ / / /2006 Identitätspolitik in Aceh, Indonesien, nach dem Friedensabkommen 2005 (Arbeitstitel), Betreuung: Prof. Dr. Susanne Schröter (Goethe-Universität, Frankfurt am Main), PD Dr. Birgit Bräuchler (Goethe-Universität, Frankfurt am Main) Promotionsstudium am Lehrstuhl für insulares Südostasien der Universität Passau Studium der Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien mit Schwerpunkt Südostasienkunde an der Universität Passau, Titel der Diplomarbeit: Islamistischer Terrorismus vor dem Hintergrund der Demokratisierung in Indonesien 06/1998 Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde/ Spree 2/6

3 Ethnologische Feldforschung 10 11/2012 Institutionelle Stratifizierung der Bewegung Freies Aceh (GAM) in Aceh, Indonesien, in Folge der zweiten Gouverneurswahlen nach dem Friedensschluss /2011 Elitenkonflikte im Vorfeld der zweiten Gouverneurswahlen in Aceh, Indonesien, nach dem Friedensschluss /2010 Performanz und Perzeption neuer politischer Eliten in Aceh, Indonesien 02 04/2009 Lokale Parteien im Vorfeld der Parlamentswahlen 2009 in Aceh, Indonesien 05 09/2008 Politische Transformation der GAM in Aceh, Indonesien Universitäre Lehrveranstaltungen 04/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /2008 Berufsfelder der Ethnologie am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main Planspiel humanitäre Interventionen am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, gemeinsam mit Kees Wiebering Berufsfelder der Ethnologie am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main Theorie und Praxis der Entwicklung in der Dritten Welt. Entwicklung und Modernisierung in Asien am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, Österreich Konflikttransformation in Südostasien Ethnologische Perspektiven am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, gemeinsam mit Birgit Bräuchler Transformationen bewaffneter Konflikte in Süd- und Südostasien am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, Österreich Berufsfelder der Ethnologie am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, gemeinsam mit Katja Rieck Theorie und Praxis der Entwicklung in der Dritten Welt. Entwicklung und Modernisierung in Asien am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, Österreich Theorie und Praxis der Entwicklung in der Dritten Welt. Entwicklung und Modernisierung in Asien am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, Österreich Lessons of Aceh: Peace Processes in Aceh, Southern Thailand and Mindanao Compared am Lehrstuhl für insulares Südostasien, Universität Passau, gemeinsam mit Alexander Horstmann Armut, soziale Ungleichheit und soziale Sicherung in Entwicklungsländern am Lehrstuhl für insulares Südostasien, Universität Passau, gemeinsam mit Niklas Reese In den Wechseljahren: Soziale und nationale Bewegungen in Südostasien und Lateinamerika am Lehrstuhl für insulares Südostasien, Universität Passau, gemeinsam mit Niklas Reese Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten in der Südostasienkunde, gemeinsam mit Hannah von Bloh, Matthias Heilmann und Roman Patock Vor-, Nach- und Querdenker im Indonesien des 20. Jahrhunderts Eine biographische Annäherung an die indonesische Moderne am Lehrstuhl für insulares Südostasien, Universität Passau Konferenzen, Tagungsbeiträge und Vorträge 11/2014 Co-Organisation und Co-Moderation der Konferenz Salafismus und Jihadismus. Der Traum vom Gottesstaat im 21. Jahrhundert am in Frankfurt am Main 10/2014 Co-Organisation und Moderation der Veranstaltung "Quo vadis Indonesia? Pluralismus und religiöse Toleranz in Gefahr!" am in Frankfurt am Main 08/2014 Ausrichtung des Panels "The Politics of Islamic Legal Reform in Southeast Asia: Norm, Practice, Implementation"; 4th Global International Studies Conference 2014, Goethe-Universität Frankfurt am Main, , gemeinsam mit Katja Rieck 12/2013 Co-Organisation der Konferenz "Islamism versus Post-Islamism? Mapping topographies of Islamic political and cultural practices and discourses" vom am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main 11/2013 Gastvortrag: "'We are Aceh' Are you? Post-conflict elections and inter-ethnic relations in Aceh, Indonesia", Kolloqium des Interdisziplinären Zentrums für Ostasienstudien (IZO), Goethe-Universität Frankfurt 3/6

4 09/2013 Konferenzvortrag: From integration to supremacy: Post-conflict elections in Aceh, Indonesia, and their impact on the peace process, Elections and Peace: Democratic Transitions in Ethnically Diverse Societies, Myanmar Peace Centre (MPC), Yangon, Myanmar, /2012 Gastvortrag: Discourse and Identity Politics in Aceh, Indonesia, after Violent Conflict and Tsunami, Kolloquium Ethnologie kolonialer und postkolonialer Ordnungen von Prof. Dr. Susanne Schröter, Goethe-Universität Frankfurt 02/2012 Gastvortrag: Das post-sezessionistische Moment - Politische Transformation in Aceh, Indonesien, nach Gewaltkonflikt und Tsunami, Kolloquium der Forschungsgruppe Asien, Fachbereich Politikwissenschaft, Universität Trier 01/2012 Gastvortrag: Aceh, Indonesien - Das Land des Friedens!?, Seminar Friedensethnologie (Seminarleitung: Birgit Bräuchler), Goethe-Universität Frankfurt/Main, gemeinsam mit Roman Patock 04/ /2011 Co-Organisation der 3rd International Conference on Aceh and Indian Ocean Studies, in Banda Aceh, Indonesien, im Rahmen einer Kooperation mit dem International Centre for Aceh and Indian Ocean Studies, Banda Aceh, Indonesien, Konferenzvortrag: Whatever happened to Acehnese ethno-nationalism? 01/2011 Gastvortrag: Ethnologie und Entwicklungszusammenarbeit, Vorlesung Einführung in die Ethnologie (Prof. Dr. Susanne Schröter) 04/2011 Konferenzvortrag Acehnese ethno-nationalism in the post MoU period between secessionist romanticism and post-secessionist pragmatism, Joint Meeting of AAS and ICAS, in Honolulu, Hawaii, USA 08/2010 Ausrichtung des Panels Lessons from Aceh - post-conflict developments re-assessed auf der 6. EuroSEAS Konferenz, in Göteborg, Schweden, gemeinsam mit Antje Missbach, Konferenzvortrag: From Rebels to Rulers and Legislators 10/2009 Co-Organisation und Moderation der jährlichen Tagung des Doktorandennetzwerks Indonesien, an der Goethe-Universität, Frankfurt/ Main 06/2007 Moderation des Workshops Linking Relief, Rehabilitation, and Development (LRRD) auf dem Symposium Entwicklungszusammenarbeit im Fokus, Lupe, e.v., Passau 11/2005 Moderation des Workshops Indonesien auf der internationalen Konferenz Flood Aid for South and Southeast Asia in Bonn, organisiert durch InWEnt 09/2005 Vortrag Die Rolle der Zivilgesellschaft im Wiederaufbauprozess Acehs, Indonesien im Rahmen der Tagung Wiederaufbau und Friedensprozess in Aceh nach dem Tsunami in Köln, organisiert durch das Asienhaus Essen 04/2004 Moderation des Workshops Islam und die Peripherie auf dem IX. Kuwi-Symposium, Universität Passau Ehrenamtliche Tätigkeiten Ansprechpartner des Doktorandennetzwerks Indonesien, interdisziplinäres sozialwissenschaftliches Forschungsnetzwerk zu Indonesien 11/2005 Vorbereitung und Durchführung der Vortragsreise Ein Jahr nach dem Tsunami gemeinsam mit zwei Vertretern von Nichtregierungsorganisationen aus Indonesien und Sri Lanka durch Deutschland im Rahmen des Tsunami-Watch-Projektes, Asienhaus Essen seit 03/ / /2005 Gründungsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreis Aceh, e.v.: Einrichtung eines zweijährigen Stipendiatenprogramms für 100 Gymnasialschüler, Halb- oder Vollwaisen, nach der Tsunami-Katastrophe, Meulaboh, Aceh, Indonesien; Einrichtung von Vollstipendium für fünf durch Tsunami bzw. Bürgerkrieg geschädigte Studenten der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Syiah-Kuala-Universität, Banda Aceh Gründungsmitglied der privaten Hilfsinitiative Yogyakids, Unterstützung der Selbsthilfeorganisation Taabah von und für Straßenkinder und Müllsammler in Yogyakarta, Indonesien, Bau eines Gemeindehauses, Gründung einer nachhaltigen Müllrecycling-Kooperative Sprachkenntnisse Deutsch Englisch Indonesisch Russisch Spanisch Latein Muttersprache fließend in Wort und Schrift fließend in Wort und Schrift Grundkenntnisse Grundkenntnisse Latinum 4/6

5 Zusatzqualifikationen 04/ /2014 Teilnahme am Zertifikatsprogramm Zertifikat Hochschullehre des Interdisziplinären Kollegs Hochschuldidaktik (IKH) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main 05/2009 Training Selbstführung mit Franz Xaver Inderst, Beilngries, Elitenetzwerk Bayern 08/2006 Training Results Based Management (RBM) mit Sigfrid Schröder-Breitschuh, Medan, Indonesien 06/2004 Training Management und interkulturelle Kommunikation (Module: Visualisieren und Präsentieren, Moderation und Kommunikation, Interkulturelles Basistraining, Interkulturelle Kommunikation), Universität Passau Computerkenntnisse E-Learning-Anwendungen: StudIP, Moodle, OLAT Microsoft Applikationen (Word, Excel, Powerpoint, Access, Visio) Adobe Photoshop & PageMaker Verschiedene Apple OSX Applikationen Stipendien 11/ /2009 Promotionsstipendium nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (BayEFG) Publikationen AKTUELLE PUBLIKATIONSPROJEKTE Christanty, L. (2015): Nenne uns ja nicht Terroristen. Essays aus Indonesien und Südostasien. Berlin: Horlemann Verlag (Übersetzung aus dem Indonesischen). Stange (2015): Post-Sezessionismus! Politische Transformation und Identitätspolitik in Aceh, Indonesien, nach dem Friedensabkommen Berlin: regiospectra (Dissertationsschrift). Stange, G., R. Jordan, K. Großmann (2015): Handbuch Indonesien. Berlin: Horlemann Verlag. MONOGRAPHIEN UND HERAUSGEBERSCHAFTEN Stange, G. & OʼRourke, I. (Hrsg.) (2014): Conflict dynamics and transformations in Southeast Asia. ASEAS Austrian Journal of South-East Asian Studies 7(1). Jordan, R., G. Stange (Hrsg.) (2012): Aktuelle Herausforderungen der internationalen (Entwicklungs-) Zusammenarbeit in Südostasien Nothilfe, Wiederaufbau und Entwicklung im Diskurs. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung Band 15. Wien: Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, 182 S. Stange, G. (2005): Islamistischer Terrorismus vor dem Hintergrund der Demokratisierung in Indonesien, Südostasien-Working-Papers, Nr. 28, Humboldt Universität Berlin, 138 S., auch online: BEITRÄGE IN SAMMELBÄNDEN Jordan, R., G. Stange (2012): Einleitung, in: Jordan, R., Stange, G. (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen der internationalen (Entwicklungs-) Zusammenarbeit in Südostasien Nothilfe, Wiederaufbau und Entwicklung im Diskurs. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung Band 15. Wien: Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, S Stange, G. (2012): Internationale Zusammenarbeit in Krisen und Katastrophen - Wichtige Konzepte und Paradigmen im Überblick, in: Jordan, R., Stange, G. (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen der internationalen (Entwicklungs-) Zusammenarbeit in Südostasien Nothilfe, Wiederaufbau und Entwicklung im Diskurs. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung Band 15. Wien: Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, S Jordan, R., G. Stange (2012): Die Heterogenität internationaler (Entwicklungs-) Zusammenarbeit in Südostasien Ein Plädoyer für empiriegestützte Analysen und Debatten, in: Jordan, R., Stange, G. (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen der internationalen (Entwicklungs-) Zusammenarbeit in Südostasien Nothilfe, Wiederaufbau und Entwicklung im Diskurs. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung Band 15. Wien: Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, S Stange, G., K. Großmann, R. Patock (2012): Nachbeben - Aceh, Indonesien, fünf Jahre nach Konflikt und Tsunami, in: Schneider, H., Jordan, R. und M. Waibel (Hrsg.): Umweltkonflikte in Südostasien, Pazifik Forum Band Nr. 13, Bad Honnef: Horlemannverlag, S /6

6 BEITRÄGE IN FACHZEITSCHRIFTEN Stange, G. (2014): From integration to supremacy: Post-conflict elections in Aceh, Indonesia, and their impact on the peace process, in: Austrian Journal of South-East Asian Studies (ASEAS) 7(2): Imagining Indonesia: Exilic, Diasporic, and Migratory Homeland Utopias and the Power of Longing. (eingereicht) Stange, G. & OʼRourke, I. (2014): Editorial: Conflict dynamics and transformations in Southeast Asia. In: ASEAS Austrian Journal of South-East Asian Studies 7(1), S Stange, G. (2012): Möge die Macht mit uns sein! Aceh nach den Gouverneurswahlen 2012, in: Suara - Zeitschrift für Indonesien und Osttimor, 3/2012, S Stange, G. (2012): Eine Zerreißprobe für den Friedensprozess? Acehs 'Vorwahlkrimi', in: Suara - Zeitschrift für Indonesien und Osttimor, 1/2012, S Großmann, K., R. Patock, G. Stange (2012): Aceh nach Konflikt und Tsunami Chancen und Herausforderungen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 11-12/2012, S.37-43, auch online: en.html. Stange, G. (2011): Die Qual der Wahl. Eine Bestandsaufnahme des Friedensprozesses in Aceh, Indonesien, vor den Gouverneurs- und Landratswahlen am 14. November 2011, in: Suara - Zeitschrift für Indonesien und Osttimor, 2/2011, S. 7-11, auch online: Missbach, A., G. Stange (2011): Alter Schwede. Acehs neuer Wali: Eintritt durch die Hintertür, in: Suara - Zeitschrift für Indonesien und Osttimor, 2/2011, S , auch online: Stange, G., R. Patock (2010): From Rebels to Rulers and Legislators: The Political Transformation of the Free Aceh Movement (GAM) in Indonesia, in: Journal of Current Southeast Asian Affairs, 29, 1, S , auch online: Stange, G. (2007): Der Wiederaufbau nach dem Tsunami, in: Food First, 2/2007, S.9, auch online: INTERNETPUBLIKATIONEN Stange, G., A. Missbach (2011): A supreme ruler for Aceh? The former rebels show an autocratic streak in their attempt to enthrone an absolute ruler, in: Inside Indonesia (106): Oct-Dec 2011, online: Patock, R., G. Stange (2011): Von Schulter an Schulter zu Stirn an Stirn? Der Friedensprozess in Aceh vor den Wahlen 2011, in: Impulse, 07/2011, Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung, S. 2, online: Stange, G. (2004): Indonesien nach dem 11. September Ein Balanceakt zwischen internationalen Erwartungen und innenpolitischen Realitäten, in: SOA-Report, Nr. 20, Juni 2004, S.20-22, auf: KATALOGPUBLIKATIONEN Stange, G. (2009): Aceh - Das Land des Friedens?! In: Freundeskreis Aceh e.v./ Centre for Southeast Asian Art/ Kulturamt der Stadt Passau (Hrsg.) (2009): Zwischenzeiten. Bilder aus Passau - Bilder aus Aceh. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Künstlers Mahdi Abdullah in Passau, Oktober S Stange, G. (2009): Der Lauf der Zeit - Die Sprache des Mahdi Abdullah, in: Freundeskreis Aceh e.v./ Centre for Southeast Asian Art/ Kulturamt der Stadt Passau (Hrsg.) (2009): Zwischenzeiten. Bilder aus Passau - Bilder aus Aceh. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Künstlers Mahdi Abdullah in Passau, Oktober S /6

Lektorat am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, Österreich

Lektorat am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, Österreich CURRICULUM VITAE Dr. Gunnar Stange Tel: 069-798-33962 Email: Stange@em.uni-frankfurt.de Sonderforschungsbereich 1095: Schwächediskurse und Ressourcenregime Campus Bockenheim Gräfstr. 78 Juridicum Postfach

Mehr

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Curriculum Vitae DR. CHRISTIAN R. VOLK, (* September 23, 1979) Gegenwärtige Anstellung Seit 04/ 12 Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Forschungs- und Lehrgebiete

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

Julia Meier. Studium der Betriebswirtschaftslehre, Master Schwerpunkt: Management Universität Paderborn. Stipendium Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn

Julia Meier. Studium der Betriebswirtschaftslehre, Master Schwerpunkt: Management Universität Paderborn. Stipendium Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn Julia Meier Persönliche Angaben Geburtsdatum 20. Juli 1988 Nationalität deutsch Familienstand ledig, keine Kinder Konfession römisch-katholisch Studium Betriebswirtschaftslehre, International Business

Mehr

Lebenslauf Dr. Regina Schwab

Lebenslauf Dr. Regina Schwab Lebenslauf Dr. Regina Schwab Diplom - Volkswirtin Curriculum Vitae Werdegang PERSÖNLICHE ANGABEN Name: geboren: Nationalität: Dr. Regina Daniela Schwab 13.07.1974 in Freiburg deutsch BERUFLICHE STATIONEN

Mehr

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor Forschung und Bildung weltweit vernetzen IPSWaT International Postgraduate Studies in Water Technologies Förderung hochqualifizierter

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Im Rahmen des Programms Ziviler Friedensdienst bieten wir die folgende Personalstelle an:

Im Rahmen des Programms Ziviler Friedensdienst bieten wir die folgende Personalstelle an: Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Fachdienst der deutschen Katholiken für internationale Zusammenarbeit. Als staatlich anerkannter Personaldienst vermittelt die AGEH seit bald 50 Jahren

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Monika Boutros-Fischer Trainer-/ Coachprofil

Monika Boutros-Fischer Trainer-/ Coachprofil Monika Boutros-Fischer Trainer-/ Coachprofil Jahrgang: 1966 Abschluss als Tierärztin Tätig als Trainerin und Coach Mehr als 15 Jahre Berufspraxis als Trainerin, Beraterin, Moderatorin und Coach Beruflicher

Mehr

Florian Fischer. Ausbildung. Arbeitserfahrung. curriculum vitae. Seit 04/2014

Florian Fischer. Ausbildung. Arbeitserfahrung. curriculum vitae. Seit 04/2014 Florian Fischer curriculum vitae Seit 04/2014 Ausbildung Doktorand, Prof. Dr. Brendel, Laws of Nature as Dispositions. 09/10 03/14 Doktorand, Prof. Dr. Bartels, Die moderne Debatte um Naturgesetze. 06/10

Mehr

Berufsorientiertes Postgraduierten Programm für die Entwicklungs zusammenarbeit

Berufsorientiertes Postgraduierten Programm für die Entwicklungs zusammenarbeit Berufsorientiertes Postgraduierten Programm für die Entwicklungs zusammenarbeit Berufsorientiertes Postgraduierten- Programm für die Entwicklungs zu sammenarbeit Entwicklungspolitik als globale Strukturpolitik

Mehr

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule)

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Aus dem Lehrangebot der Friedens- und Konfliktforschung können Studierende anderer Masterstudiengänge folgende

Mehr

C u r r i c u l u m V i t a e

C u r r i c u l u m V i t a e C u r r i c u l u m V i t a e 13. August 1975 Geburtsdatum Dohna Geburtsort Deutsch Nationalität Arbeitserfahrung Freiberufliche Tätigkeit Anke Schölzel Text Redaktion Pressearbeit Entwickeln und Umsetzen

Mehr

Ringvorlesung Entwicklungspolitik XVI 18.06.2009 - TU. Internationale Weiterbildung und Entwicklung gemeinnützige GmbH

Ringvorlesung Entwicklungspolitik XVI 18.06.2009 - TU. Internationale Weiterbildung und Entwicklung gemeinnützige GmbH Ringvorlesung Entwicklungspolitik XVI 18.06.2009 - TU Internationale Weiterbildung und Entwicklung gemeinnützige GmbH InWEnt Kompetent für die Zukunft Ursula Nix Leiterin Regionales Zentrum Berlin / Brandenburg

Mehr

10 Jahre Reformasi: Demokratie, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit in Indonesien. 26. 27. Mai 2008, Berlin. Watch Indonesia!

10 Jahre Reformasi: Demokratie, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit in Indonesien. 26. 27. Mai 2008, Berlin. Watch Indonesia! 10 Jahre Reformasi: Demokratie, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit in Indonesien 26. 27. Mai 2008, Berlin Ort: Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin Raum 121/122 Hiroshimastr.17 10785 Berlin Tel. 030-26935-6

Mehr

Dr. Simon Fink. Allgemeine Angaben. geboren 13.12.1977 in Fulda, ledig, deutscher Staatsangehöriger. Ausbildung

Dr. Simon Fink. Allgemeine Angaben. geboren 13.12.1977 in Fulda, ledig, deutscher Staatsangehöriger. Ausbildung Dr. Simon Fink simon.fink@uni-bamberg.de Dr. Simon Fink Allgemeine Angaben geboren 13.12.1977 in Fulda, ledig, deutscher Staatsangehöriger Studium Ausbildung 3/2007 Abschluss des Promotionsverfahrens,

Mehr

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung.

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Fachtagung in Eisenstadt 7. 9. März 2012 Welche Muster des Denkens und Schauens

Mehr

EDITION Neueste Veröffentlichungen Johan Galtungs. Band 1. von. Johan Galtung. Aus dem Englischen von Ingrid von Heiseler

EDITION Neueste Veröffentlichungen Johan Galtungs. Band 1. von. Johan Galtung. Aus dem Englischen von Ingrid von Heiseler EDITION Neueste Veröffentlichungen Johan Galtungs Band 1 Lösungsszenarien für 100 Konflikte in aller Welt Der Diagnose-Prognose-Therapie-Ansatz von Johan Galtung Aus dem Englischen von Ingrid von Heiseler

Mehr

Curriculum Vitae. Zur Person. Familienname: Pambergergasse 9, 8041 Graz. Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249

Curriculum Vitae. Zur Person. Familienname: Pambergergasse 9, 8041 Graz. Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249 Curriculum Vitae Zur Person Vorname: Familienname: Alexander CEH Adresse: Pambergergasse 9, 8041 Graz Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249 Email: Homepage: alexander.ceh@ceh.at https://www.xing.com/profiles/alexander_ceh

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

Forschungserträge. Internationale Tagung, 2. - 4. April 2009

Forschungserträge. Internationale Tagung, 2. - 4. April 2009 Forschungserträge Internationale Tagung, 2. - 4. April 2009 Veranstaltungsort Hotel Breitenfelder Hof Lindenallee 8 04158 Leipzig Organisation: Global and European Studies Institute der Universität Leipzig

Mehr

Psychologie interkulturellen Handelns

Psychologie interkulturellen Handelns Universität Regensburg 93040 Regensburg Institut für Psychologie Universitätsstraße 31 Telefon (0941) 943-3777/3812 Prof. Dr. Alexander Thomas Telefax (0941) 943-1977 email: Alexander.Thomas @psychologie.uni-regensburg.de

Mehr

Vorträge von Prof. Dr. Thilo Harth

Vorträge von Prof. Dr. Thilo Harth Vorträge von Prof. Dr. Thilo Harth Seminar zur Lehrerfortbildung Lernfeldorientierung in der beruflichen Bildung: Neue Herausforderungen für den Unterricht in der Höheren Technischen Lehranstalt, Viktor

Mehr

Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac.

Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac. curriculum vitae Persönliche Daten Tätigkeitsbereiche Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac.at Nationalität:

Mehr

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM Curriculum Vitae NAME FRANZ BARACHINI PROZESS HR-MANAGEMENT DATUM 15.08.2008 PERSÖNLICHE DATEN NAME Franz Barachini TITEL GEBURTSDATUM 24.06.1956 NATIONALITÄT FIRMENSTANDORT- ADRESSE KONTAKT Dipl.-Ing.

Mehr

Profil. Deniz Iris Zwick Diplom-Betriebswirtin (FH)

Profil. Deniz Iris Zwick Diplom-Betriebswirtin (FH) Deniz Iris Zwick Diplom-Betriebswirtin (FH) Am Bonifatiusbrunnen 45 60438 Frankfurt am Main Telefon: 0 69 / 25 61 69 53 deniz.zwick@bluechange.de Profil Deniz Iris Zwick Diplom-Betriebswirtin (FH) Persönliche

Mehr

Mariano Procopio Designer AGD. Anklamerstraße 36 10115 Berlin. info@mariano-procopio.de. Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto

Mariano Procopio Designer AGD. Anklamerstraße 36 10115 Berlin. info@mariano-procopio.de. Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto Mariano Procopio Designer AGD Anklamerstraße 36 10115 Berlin info@mariano-procopio.de Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto Lebenslauf Name: Carlos Mariano Procopio Anschrift: Anklamer Str. 36, 10115 Berlin

Mehr

Susanne Hippchen mail@susanne-hippchen.de

Susanne Hippchen mail@susanne-hippchen.de .. Personliche Daten Kontakt Susanne Hippchen mail@susanne-hippchen.de Susanne Hippchen Berufserfahrung 01/2012 bis heute (teilzeit) for.motion digitale kommunikation GmbH, Mainz. Online-Konzeption und

Mehr

Geschäftsführender Gesellschafter Einstweilige Vertretung GmbH Gesellschaft für Kommunikationsmanagement

Geschäftsführender Gesellschafter Einstweilige Vertretung GmbH Gesellschaft für Kommunikationsmanagement Martin Gosen Fidicinstraße 13 10965 Berlin Telefon: +49 (0)170 2890221 Email: martin.gosen@gmx.de Geboren am 26.4.1968 in Duisburg, geschieden, eine Tochter. Berufspraxis seit 10/2012 Geschäftsführender

Mehr

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher Fachbereich Ingenieurwissenschaften Merseburg, den 15.12.1999 1. Lebenslauf 11.06.1932 Geburt Daten zum wissenschaftlichen Werdegang Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher 1938-1950 Schulbesuch (Abitur)

Mehr

Friedrich Althoff Akademie der nachhaltigen Wissenschaften

Friedrich Althoff Akademie der nachhaltigen Wissenschaften Lebenslauf beruflich Gründungsbeauftragter Friedrich Althoff Akademie der nachhaltigen Wissenschaften Beauftragter für Qualität in Lehre und Studium Bergische Universität Wuppertal Institut für Politikwissenschaft

Mehr

Joachim Mekiffer Bewerbung

Joachim Mekiffer Bewerbung Bewerbung KOMPETENZEN Dienstleistungs- und Serviceorientierung Analytisches und strategisches Denken Ausgeprägte Beratungs- und Sozialkompetenz Kommunikations- und Organisationstalent Interkulturelle Kompetenz

Mehr

Arbeitsschwerpunkte/Forschung/Publikationen

Arbeitsschwerpunkte/Forschung/Publikationen Mag.a Dr.in Bettina Gruber Alpen-Adria-Universität: Zentrum für Friedensforschung, Stellvertretende wissenschaftliche Leiterin Arbeitsschwerpunkte/Forschung/Publikationen Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Mehr

Philosophische Fakultät der Universität Freiburg Departement für Sozialwissenschaften Bereich Gesellschafts-, Kultur- und Religionswissenschaften

Philosophische Fakultät der Universität Freiburg Departement für Sozialwissenschaften Bereich Gesellschafts-, Kultur- und Religionswissenschaften Philosophische Fakultät der Universität Freiburg Departement für Sozialwissenschaften Bereich Gesellschafts-, Kultur- und Religionswissenschaften Studienplan des Studienprogrammes zu 30 Kreditpunkten ECTS

Mehr

Joachim Mekiffer KURZPROFIL

Joachim Mekiffer KURZPROFIL KURZPROFIL Master of Arts - Wirtschaftspsychologie Derzeit Angestellter eines Dienstleistungsunternehmens im Tourismus- und Kulturbereich Schwerpunktaufgaben: Marketing, Personalorganisation und Business

Mehr

AUSBILDUNG 2013 2012 2006 BERUFLICHE WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG 2013 2012 2006 BERUFLICHE WEITERBILDUNG Personalprofil Dr. Mircea Winter Consultant E-Mail: mircea.winter@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2013 Projektmanagement Lehrgang 2012 Doktor der Naturwissenschaften 2006 Diplom in Biologie

Mehr

Wege zum Campus der Vielfalt. Der internationale Campus der Jacobs University Bremen

Wege zum Campus der Vielfalt. Der internationale Campus der Jacobs University Bremen Wege zum Campus der Vielfalt Der internationale Campus der Jacobs University Bremen Dr. Antonia Gohr, November 2012 DAAD Leitertagung, Bonn November 2012 30 th March 29 th March Die internationale Jacobs

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) Der Vorstand (2014-2016) Prof. Dr. Conrad Schetter 1. Vorsitzender

Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) Der Vorstand (2014-2016) Prof. Dr. Conrad Schetter 1. Vorsitzender Prof. Dr. Conrad Schetter 1. Vorsitzender schetter@bicc.de Prof. Dr. Conrad Schetter ist seit 2013 wissenschaftlicher Direktor des Bonn International Center for Conversion (BICC) und Professor für Friedens-

Mehr

Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI

Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI Spotlight im Rahmen der Tagung Wissensarchive im Dialog mit Wissenschaft

Mehr

CURRICULUM VITAE. Mag. Dr. Katalin Szondy

CURRICULUM VITAE. Mag. Dr. Katalin Szondy CURRICULUM VITAE Mag. Dr. Katalin Szondy Ausbildung und beruflicher Werdegang: 1997-2002 Universität Wien Institut f. Übersetzen und Dolmetschen (jetzt: Zentrum f. Translationswissenschaft) Studienzweig:

Mehr

VORSPANN: Wie können Credit Points erworben werden?

VORSPANN: Wie können Credit Points erworben werden? gefördert durch: Ringvorlesung 2015: Entwicklungspolitik im Praxisschock VORSPANN: Wie können Credit Points erworben werden? 14.04.2015 Cord Jakobeit Karsten Weitzenegger SID-Hamburg Society for International

Mehr

Dr. Andrea Sperlich. Mannheimer Straße 337 69123 Heidelberg Tel. 0 62 21-75 26 15 info@hochschulberatung-sperlich.de

Dr. Andrea Sperlich. Mannheimer Straße 337 69123 Heidelberg Tel. 0 62 21-75 26 15 info@hochschulberatung-sperlich.de Mannheimer Straße 337 69123 Heidelberg Tel. 0 62 21-75 26 15 info@hochschulberatung-sperlich.de geboren am 19. November 1975 in Heidelberg Berufliche Tätigkeiten und Erfahrungsbasis seit 07/2007 freiberufliche

Mehr

Jürg Meichle Consulting

Jürg Meichle Consulting Jürg Meichle Consulting Beratung in der Entwicklungszusammenarbeit Ihr Partner bei der Erarbeitung von zielorientierten und pragmatischen Lösungen nach Mass Philosophie Die Ausrichtung meiner Beratungstätigkeit

Mehr

Hochschulen für eine nachhaltige Entwicklung

Hochschulen für eine nachhaltige Entwicklung Hochschulen für eine nachhaltige Entwicklung Prof. Dr. Ingrid Hemmer, KU Eichstätt Ingolstadt München 05.06.2012 Hochschulen und Nachhaltigkeit 1992 Agenda 21 1993 Copernicus Charta 1995 Aufruf der Europäischen

Mehr

Soziale Sicherung als Aufgabe der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Soziale Sicherung als Aufgabe der deutschen Entwicklungszusammenarbeit Soziale Sicherung als Aufgabe der deutschen Entwicklungszusammenarbeit Johanna Knoess, Leiterin GIZ Sektorvorhaben Aufbau und Integration von Systemen der Sozialen Sicherheit Seite 1 Inhalte des Vortrags

Mehr

Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag. Das politische System der Philippinen, VS-Verlag

Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag. Das politische System der Philippinen, VS-Verlag Schriftenverzeichnis Books Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag Das politische System der Philippinen, VS-Verlag 2005 Theories and Concepts

Mehr

in Kooperation mit der Paneuropäischen Hochschule Bratislava

in Kooperation mit der Paneuropäischen Hochschule Bratislava In der folgenden Auflistung handelt es sich um einen Studienvorschlag, die Semestereinteilung muss nicht genau eingehalten werden und ist variabel. Doch empfehlen wir, die Seminare gleich zu Studienbeginn

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

Lebenslauf. Berufliche Tätigkeiten /Laufbahn. Lebenslauf. 09.1984 07.1986 Ausbildung zum. Schwarz, Juweliere und Schmuckdesign, Ulm www.charlotte.

Lebenslauf. Berufliche Tätigkeiten /Laufbahn. Lebenslauf. 09.1984 07.1986 Ausbildung zum. Schwarz, Juweliere und Schmuckdesign, Ulm www.charlotte. Lebenslauf Berufliche Tätigkeiten /Laufbahn 09.1984 07.1986 Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Ehinger & Schwarz, Juweliere und Schmuckdesign, Ulm www.charlotte.de 04.1987 11.1987 Taxifahrer in Würzburg

Mehr

wi² stellt seine Lehre für Bachelor-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 14.04.2015

wi² stellt seine Lehre für Bachelor-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 14.04.2015 wi² stellt seine Lehre für Bachelor-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 14.04.2015 we are wi² we are wi² Wirtschaftsinformatik Informationsmanagement Susanne Robra-Bissantz Lehre

Mehr

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien 17. 19. Juni 2013 Bonn www.dw-gmf.de Das Profil Das Deutsche Welle Global Media Forum ist ein Medienkongress mit internationaler Ausrichtung.

Mehr

Herzlich Willkommen. Symposium. Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis

Herzlich Willkommen. Symposium. Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis Herzlich Willkommen Symposium Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis Goethe-Universität Frankfurt am Main Vortrag Prof. Harald Koch Vortrag 10:15 Uhr Schlüsselqualifikationen:

Mehr

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften Curriculum Vitae Ulrich Franke Persönliche Informationen Adresse E-mail Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie Postfach 100131 33501 Bielefeld Deutschland ulrich.franke@uni-bielefeld.de Telefon

Mehr

C U R R I C U L U M V I T A E

C U R R I C U L U M V I T A E C U R R I C U L U M V I T A E Geboren Familienstand Schulbildung Wehrdienst Studium Zweitfächer 5. März 1971 in Haslach an der Mühl / OÖ Geschieden Vater von 2 Töchtern 4 Jahre Volksschule in Rohrbach

Mehr

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier Department Politische Kommunikation Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems Tel.: +43 (0)27328932180 peter.filzmaier@donau-uni.ac.at

Mehr

f rarea Die neue Buchreihe informiert über Partnerländer deutscher Wirtschaftsbeziehungen.

f rarea Die neue Buchreihe informiert über Partnerländer deutscher Wirtschaftsbeziehungen. wissenschaftspreis f rarea Newsletter Ausgabe 04, Mai 2005 Die neue Buchreihe informiert über Partnerländer deutscher Wirtschaftsbeziehungen. Jeder Band liefert in kompakter und systematischer Form eine

Mehr

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt.

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF Persönliche Daten Geboren Familienstand 13.02.1976 in Klagenfurt verheiratet, eine Tochter Berufstätigkeit 01 2001-09 2008 Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

CURRICULUM VITAE. Dr. Klaus Wieland. 22. August 2012

CURRICULUM VITAE. Dr. Klaus Wieland. 22. August 2012 CURRICULUM VITAE Dr. Klaus Wieland 22. August 2012 PERSÖNLICHE ANGABEN Adresse Fraunhoferstraße 9 80489 München Telefon +49 89 52304597 Mobil +49 173 3016654 E-Mail Klaus.G.Wieland@t-online.de Geboren

Mehr

Einige Infos über die Moderatorinnen des Forum Innenstadt Augsburg

Einige Infos über die Moderatorinnen des Forum Innenstadt Augsburg citycom Öffentlichkeitsarbeit Stadt Augsburg Einige Infos über die Moderatorinnen des Forum Innenstadt Augsburg Ursula Ammermann Dipl.Geographin Moderatorin + Projektmanagerin Titel: Diplom-Geographin

Mehr

Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft

Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft emedientage, 15. November 2012 recensio.net Bietet Historikern

Mehr

Welcome StudienanfängerInnen. Politikwissenschaft

Welcome StudienanfängerInnen. Politikwissenschaft Welcome StudienanfängerInnen 1 Politikwissenschaft 6.10.2014, 17-19 Uhr: HS 388 Informationen zu Studienplan und Berufsperspektiven Franz Fallend 2 Homepage Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie

Mehr

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH MANAGEMENTBERATUNG Lackerbauerstraße 23 81241 München Telefon: + 49 (0)89-66 62 86-0 Telefax: - 25 www.weberconsulting.de office@weberconsulting.de Persönliche Daten

Mehr

Beraterprofil. Persönliche Daten. Ich biete auf Augenhöhe

Beraterprofil. Persönliche Daten. Ich biete auf Augenhöhe Persönliche Daten Hier wird Dein Foto zu sehen sein Name: Campus Consult Jahrgang: 1997 Wohnort: 33100 Paderborn Ich biete auf Augenhöhe Hier hast Du die Möglichkeit, Deine Ausbildung, Kenntnisse, Fähigkeiten

Mehr

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe Lebenslauf: Prof. Dr. med. Matthias Schrappe Persönliche Daten 24.1.1955 Geboren in Hamburg, Eltern Prof. Dr. med. O. Schrappe und Gisela Schrappe, geb. Meinecke 1973 Abitur in Würzburg 1979 und 1982 Geburt

Mehr

!!! Frau Dr. Ulrike Schulz

!!! Frau Dr. Ulrike Schulz Frau Dr. Ulrike Schulz Unabhängige Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Reichsarbeitsministeriums in der Zeit des Nationalsozialismus Humboldt- Universität zu Berlin Institut für Geschichtswissenschaften

Mehr

Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung

Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung Die Entwicklung eines europäischen Bildungsprogramms Seit 1987: ERASMUS Neues Mobilitätsprogramm der EG 1995-2000: SOKRATES

Mehr

Curriculum Vitae. Julia Gunnoltz. Mirower Straße 113 a, 12623 Berlin Kontakt: +49 (176) 81 15 66 58 julia.gunnoltz@web.de Alter: 28 (18.05.

Curriculum Vitae. Julia Gunnoltz. Mirower Straße 113 a, 12623 Berlin Kontakt: +49 (176) 81 15 66 58 julia.gunnoltz@web.de Alter: 28 (18.05. Curriculum Vitae Adresse: Mirower Straße 113 a, 12623 Berlin Kontakt: +49 (176) 81 15 66 58 julia.gunnoltz@web.de Alter: 28 (18.05.1987) Geburtsort: Berlin Berufserfahrung 06/2015 bis dato Wissenschaftliche

Mehr

Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen. Was beinhaltet das Studium der Komparatistik?

Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen. Was beinhaltet das Studium der Komparatistik? Informationen über den Master-Studiengang Komparatistik der Georg-August-Universität Göttingen Was beinhaltet das Studium der Komparatistik? Das Studium der Komparatistik soll mit den Gegenständen und

Mehr

Persönliche Information / Personal Information. Akademische Qualifikationen / Academic Qualifications. Wichtigste Tätigkeiten / Main Activities

Persönliche Information / Personal Information. Akademische Qualifikationen / Academic Qualifications. Wichtigste Tätigkeiten / Main Activities Persönliche Information / Personal Information Titel: Vorname: Nachname: Nationalität: Geburtsjahr: Adresse: Telefon: E- Mail Mag.Mag. Martin Gierlinger Österreich 1982 Getzing 2, 4122 Arnreit 0650/4437903

Mehr

Umweltwissenschaften und Technologietransfer

Umweltwissenschaften und Technologietransfer Umweltwissenschaften und Technologietransfer - Promotion und Karriere - Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Übersicht Werdegang Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Studium der Luft- und Raumfahrttechnik mit Schwerpunkt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. siehe dazu auch im Diercke Weltatlas. siehe dazu auch im

Inhaltsverzeichnis. siehe dazu auch im Diercke Weltatlas. siehe dazu auch im Inhaltsverzeichnis 1 Der Regionalatlas Südostasien ist eng mit dem Diercke Weltatlas vernetzt. Besonders folgende Karten aus dem blauen Diercke Weltatlas eignen sich zur Zusammenschau mit den Regionalatlaskarten:

Mehr

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN Lebenslauf Thomas Großbölting (Stand vom Januar 2010) AKTUELLE POSITION W 3 Professor für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster PERSÖNLICHER

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014 PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL Stand 11/2014 MONOGRAPHIEN: Engel, Nicolas (2014): Die Übersetzung der Organisation. Pädagogische Ethnographie organisationalen Lernens. Wiesbaden: Springer VS. Engel, Nicolas/Göhlich,

Mehr

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena 1 Ziel und Dauer des Studiums Der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie

Mehr

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Forschung Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium History of Ancient Science der Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS)

Mehr

Eine dem Frieden verpflichtete Nation begleitet Asien

Eine dem Frieden verpflichtete Nation begleitet Asien Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 128 Juli 2015 Eine dem Frieden verpflichtete Nation begleitet Asien Grundsatzrede von Außenminister Fumio Kishida im Rahmen des Seminars für Friedenskonsolidierung,

Mehr

» Ästhetische Erfahrung, Kunsterfahrung, Umgang mit (originalen) Kunstwerken. 1997-2000 Schreinerlehre, Schreinerei Heidenreich GmbH, Gesees

» Ästhetische Erfahrung, Kunsterfahrung, Umgang mit (originalen) Kunstwerken. 1997-2000 Schreinerlehre, Schreinerei Heidenreich GmbH, Gesees DR. PHIL. FABIAN HOFMANN, M.A. LEHRGEBIET Ästhetische Bildung und Erziehung in der Kindheit SCHWERPUNKTE» ästhetische Bildung und Erziehung» außerschulische Kunstpädagogik» Kunstvermittlung und Museumspädagogik»

Mehr

Hochschule'Zittau/Görlitz,'Fakultät' ManagementP'und'Kulturwissenschaften' Hochschule'Zittau/Görlitz,'Fakultät' Sozialwissenschaften'

Hochschule'Zittau/Görlitz,'Fakultät' ManagementP'und'Kulturwissenschaften' Hochschule'Zittau/Görlitz,'Fakultät' Sozialwissenschaften' Referenzen'und'Qualifikationen'' ' ' ' ' '''Internet:'www.ulrikeschumacher.de' ' ' ' ' ' ' ''''mail@ulrikeschumacher.de' ' ' ' ' ' ' ''''''''''''Mobil:'0176'6227'5802' Übersicht*Forschungs0*und*Entwicklungsprojekte*1998*0*2013*

Mehr

Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen

Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen Kristine Hillenkötter, SUB Göttingen Auf dem Prüfstand: Neue Modelle der überregionalen Bereitstellung elektronischer Fachinformation.

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier Dr. phil. Siegfried Schieder Vertretung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Außenpolitik FB III Politikwissenschaft Universitätsring 15 D-54286 Trier Raum A 207a/b Tel.: +49-(0)651-201 2130/29

Mehr

Lebenslauf und Berufsweg

Lebenslauf und Berufsweg Walter Hömberg März 2013 Lebenslauf und Berufsweg 1944 Am 11. August geboren in Meschede (Westfalen). Schule und Studium 1951 Ab Frühjahr Besuch der Emhildis-Volksschule in Meschede. 1955 Besuch des Gymnasiums

Mehr

22 a) d) Transferable Modules

22 a) d) Transferable Modules 22 a) d) Transferable Modules Modul-Nr./ Code Modul 22 a) Modulbezeichnung Semester oder Trimester Dauer des Moduls Art der Lehrveranstaltung (Pflicht, Wahl, etc.) Corporate Responsibility und Sustainable

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30.

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30. Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B14: Soziologie Vom 30. März 2012 Inhaltsübersicht 1 Ziele des Studiums, Studienbereiche 2 Umfang

Mehr

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59.

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59. Publikationen (Auswahl): 1. Eigene Veröffentlichungen Monographie: - Der Mensch als Spiegelbild Gottes in der Mystik Ibn ʿArabīs, Wiesbaden: Harrassowitz- Verlag 2007. 2. Aufsätze (Auswahl): 1. ʿAbd ar-raḥmān

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

LEBENSLAUF. Ministerpräsident der Republik Lettland (Kabinett Dombrovskis II) Gewähltes Mitglied des Parlaments der Republik Lettland (10.

LEBENSLAUF. Ministerpräsident der Republik Lettland (Kabinett Dombrovskis II) Gewähltes Mitglied des Parlaments der Republik Lettland (10. LEBENSLAUF Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Familienstand: Valdis Dombrovskis 5. August 1971 Riga, Lettland Lettisch Verheiratet Ausbildung 9.2005-6.2007 9.1997-8.1998

Mehr

Weiterbildungen und Fortbildungen für Hochschulangehörige

Weiterbildungen und Fortbildungen für Hochschulangehörige 1 Lenneuferstraße 16 58119 Hagen 0 23 3444 44 15 0 171 17 32 256 schumacher@lernenalsweg.de constructif Weiterbildungen und Fortbildungen für Hochschulangehörige LC Lerncoaching in der Lehre SC Studierendencoaching

Mehr

Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska

Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska Kompetenzen: Fachkompetenzen Fachwissen, methodisch-didaktische Fähigkeiten, Teilnahme an Fortbildungen, Umgang mit modernen

Mehr

PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG

PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN beschlossen in der 12. Sitzung des Fachbereichsrats des Fachbereichs

Mehr

Curriculum Vitae. Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc. Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950. Ausbildung: 1957-1961 Volksschule

Curriculum Vitae. Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc. Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950. Ausbildung: 1957-1961 Volksschule Curriculum Vitae Titel: Vorname: Nachname: Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc Christa Zuberbühler Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950 Ausbildung: 1957-1961 Volksschule 1961-1965 Hauptschule

Mehr

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe Gründung 1979: Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan 1981: HELP wird als Hilfsorganisation für afghanische Flüchtlinge gegründet Gründungsmitglieder sind Abgeordnete aller Parteien Zunächst Sachspenden

Mehr

Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management

Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management Promotionsführende Einrichtung: TUM School of Management

Mehr

Outsourcing in der DEZA

Outsourcing in der DEZA Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA Thomas Zeller, Senior Advisor für Wasser, Sektion Soziale Entwicklung, DEZA Outsourcing

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Die Präsenz Immobilienwirtschaft an den Geographischen Instituten

Die Präsenz Immobilienwirtschaft an den Geographischen Instituten Die Präsenz Immobilienwirtschaft an den Geographischen Instituten sowie die Bedeutung von Praktika und wie der Berufseinstieg gelingen kann AK Immobilien 1 Die Immobilienwirtschaft an den Universitäten

Mehr

Hochschuldidaktik. Hochschuldidaktik Professionalisierung der Lehre an der Fachhochschule Salzburg. Zielgruppe

Hochschuldidaktik. Hochschuldidaktik Professionalisierung der Lehre an der Fachhochschule Salzburg. Zielgruppe Professionalisierung der Lehre an der Fachhochschule Salzburg Ziel der hochschuldidaktischen Weiterbildung ist es, die Lehre an der Fachhochschule Salzburg nachhaltig zu fördern, sowie die Lehrenden in

Mehr