[IT COMPUTER GUIDE] Ausbildung-Elektrotechnik. Andreas R.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "[IT COMPUTER GUIDE] Ausbildung-Elektrotechnik. Andreas R."

Transkript

1 2012 Ausbildung-Elektrotechnik Andreas R. [IT COMPUTER GUIDE] Dieser Guide wird euch das Thema Computer, und alles was damit zu tun hat, näherbringen. Powered by Ausbildung-Elektrotechnik.de

2 Inhalt Update... 3 E-Books... 3 Einleitung... 3 Hardware Der PC (Personal Computer) Bestandteile eines Computers Das Mainboard SATA PATA PCI/PCIe Frontpanel Frontanschlüsse I/O South/Northbridge Arbeitsspeicherbänke Chipsätze Prozessor (CPU) Sockel Arbeitsspeicher (RAM-Module) SO-DIMM (Small Outline Dual Inline Memory Module) DIMM (Dual Inline Memory Module) Grafikkarte Prozessor (CPU) Das Netzteil (PSU = Power Supply Unit) Die Festplatte (HDD = Hard Disk Drive) Aufbau einer Festplatte: Kapazität: Verschiedene Bauformen Solid-State Disk (SSD) BIOS Die Peripherie Der Bildschirm (Monitor) Der Röhrenmonitor (Kathodenstrahlröhrenbildschirm): Der TFT (LCD) Monitor: Der TFT (LED) Monitor: Der OLED Monitor:

3 1.2.9 Eingabegeräte/Ausgabegeräte Software Das Betriebssystem (OS = Operating System) Der C64, ein Heimcomputer der 1980er Jahre Die grafische Benutzeroberfläche (GUI) von Apple Der Mac-OS-Nachfolger Disk Operating System (DOS) Microsoft Windows Linux (GNU/Linux) Information Rechtlicher Hinweis: Kontakt: Versionsübersicht: Update Besuchen Sie uns unter Ausbildung-Elektrotechnik.de und laden Sie die neuste Version dieses Guides herunter! Ihre Version können Sie unter 3.4 Versionsübersicht überprüfen. Wir würden uns auch über ein Feedback freuen. Besucht dazu folgenden Link. E-Books Wir haben auf unserer Homepage viele weitere nützliche E-Books veröffentlicht. Schau doch mal rein! Einleitung Dieses E-Book soll euch über das Thema IT, was von Jahr zu Jahr immer wichtiger wird, aufklären. Der Schwerpunkt in dieser Ausgabe wird sich auf das Thema Computer und alles darum legen. Da fast jeder mindestens einen PC (Personal Computer) besitzt oder zu mindestens einer im Haus steht wird das Thema immer wichtiger für jeden einzelnen und es wird Zeit sich damit zu beschäftigen. Dazu verfasse ich dieses E-Book, um euch über allgemeine Fragen rund ums Thema bestmöglich aufklären zu können. Vorab weg, dieses E-Book ist kostenlos erhältlich und für jedermann zugänglich, sollten Sie also dafür bezahlt haben, ausgenommen Sie haben auf meiner Website gespendet, sollten Sie Ihr Geld zurückverlangen. Die erste Frage was sich viele Leute stellen, wenn sie den Begriff IT hören, ist, was bedeutet dieses Kürzel eigentlich oder für was steht es im allgemeinen oder genauen? Ganz einfach, IT steht für Informationstechnik, welches ein Überbegriff für alles ist was mit dieser Technik zu tun hat. Es wird hier in 4 Gruppen der Informationstechnik unterscheiden, die da wären: 3

4 - Kommunikations-IT - Unterhaltungs-IT - Business-IT - Industrielle-IT Details zu den einzelnen Gebieten: Kommunikations-IT Wie die Bezeichnung Kommunikations-IT bereits verrät, liegt der Schwerpunkt in diesem Bereich bei der Telekommunikation. Der Austausch und die Übertragung von Daten zum Beispiel im Internet oder auch im Bereich der Telefonie stehen bei der Kommunikations-IT im Vordergrund. Unterhaltungs-IT Multimedia-Anwendungen und Spielkonsolen sind der Schwerpunkt der Unterhaltungs-IT. Dabei geht es auf der einen Seite darum, derartige Anwendungen zur Verfügung zu stellen, sie aber nicht nur anzubieten, sondern auch zu entwickeln. Auch die Entwicklung von passenden Ausgabegeräten, zum Beispiel von Spielekonsolen fällt in den Bereich der Unterhaltungs-IT. Gleichzeitig müssen aber auch neue Entwicklungen und Trends aufgegriffen und in Programme und Anwendungen integriert werden. Auch neue Elemente zur Wohnraumgestaltung wie ein Digitaler Bilderrahmen zählen im weitesten Sinne zur Unterhaltungs- IT. Business-IT beinhaltet die IT von Handel, Börse, Versicherungen, Banken und Steuerwesen. Industrielle-IT Industrielle-IT befasst sich mit der Vernetzung der Maschinen in Herstellungs- und Produktionsprozessen innerhalb eines Werkes, zunehmend aber auch über die Werk- und Firmengrenzen hinweg (Supply Chain). Neuerdings wird die Industrielle IT direkt an die Geschäftsprozesse angebunden. So entstehen etwa Schnittstellen zwischen den Bussystemen, die die Maschinen steuern, und den Ressourcen-Planungs-Systemen (ERP-Software). Soviel zu den einzelnen Themen der Informationstechnik und zur Einleitung. Wir beginnen nun mit dem Thema, für welches das E-Book auch gedacht ist, und zwar mit Computern. 4

5 Hardware 1. Der PC (Personal Computer) In diesem Punkt werde ich euch die Grundbestanteile, im Einzelnen, von einem Computer erklären. Was sich in den letzten Jahren alles getan hat und wie die Zukunft, laut den Entwicklern, aussehen könnte. 1.2 Bestandteile eines Computers Das Mainboard Zu der wohl wichtigsten und wohl bekanntesten Komponente zählt das Mainboard, auch Motherboard genannt. Diese Baugruppe verbinden Prozssor, Arbeitsspeicher, Addon-Karten und Peripherie mit einander. Diese Verbindungen werden über Bus-Leitungen geschaffen. Es wird beim Mainboard grundlegend in 2 Gruppen gegliedert, welche vom Chipsatz ausgehend ist. Die eine Gruppe sind die Boards mit einem Intel Chipsatz und die andere mit einen AMD Chipsatz. Beim Kauf wird als aller erstes nach diesen Kriterium ausgewählt. Diese Wahl legt auch fest, welcher Prozessor (Intel oder AMD) mit dem Board genutzt werden kann. Chipsatz ist aber nicht gleich Chipsatz. Es gibt von Intel, wie auch von AMD, viele Verschiedene Chipsätze und CPU Sockel (Steckplatz für den Prozessor), welche Generationsabhängig sind. 5

6 SATA Auf diesem Bild sieht man die Anschlüsse für die Festplatten des Systems. Die 4 weißen Stecker sind, in diesem Fall, schon die neuen SATA3 bzw. SATA 6Gb/s Anschlüsse. Die Farbe Weiß ist nicht ausschlaggebend, bei anderen Mainboard Hersteller können sich die Farben unterscheiden. Ob es sich wirklich um eine SATA3 oder doch um eine SATA2-Schnittstelle handelt kann ganz einfach im Board Handbuch nachgelesen werden. Es wird unter folgenden Anschlüssen unterschieden: Onboard (Fest auf dem Mainboard integriert): S-ATA1 (1,5 Gb/s) S-ATA2 (3,0 Gb/s) S-ATA3 (6,0 Gb/s) mini-sata (hauptsächlich auf Notebooks zu finden) Hinweis: SATA steht für Serial Advanced Technology Attachment. 6

7 Extern: e-sata Bei dem e-sata Anschluss handelt es sich von der Bandbreite her um ein SATA2 Anschluss PATA Der Vorgänger der SATA Schnittstellen war der P-ATA Anschluss oder auch IDE (Integrated Drive Electronics). Von dieser Schnittstelle gibt es auch verschiedene Unterarten. ATA-1 ( , ANSI X ) ATA-2 ( , ANSI X ) ATA-3 ( , ANSI X ) ATA/ATAPI-4 (seit 1997, ANSI NCITS ) ATA/ATAPI-5 (seit 1999, ANSI NCITS ) ATA/ATAPI-6 (seit 2000, ANSI NCITS ) ATA/ATAPI-7 (seit 2001, ANSI INCITS ) ATA-8 (seit 2005, ANSI INCITS ) ACS-2 (seit 2008) Hinweis: ATA steht für Advanced Technology Attachment. Dieser Anschluss ist, obwohl er noch sehr selten genutzt wird, auf manchen neuen Mainboards noch vorhanden. Dies wird sich aber im Laufe der Jahre ändern und er wird komplett von SATA oder 7

8 IT Guide Powered by Ausbildung-Elektrotechnik.de anderen, noch kommenden, Schnittstellen abgelöst. Da der PATA Anschluss auf dem Mainboard zu viel Platz einnimmt und seine Übertragungsrate sehr begrenzt ist PCI/PCIe Auf diesem Bild sind die 2 PCIe Schnittstellen zu sehen. Der große schwarze Steckplatz ist ein PCIe 16x Schnittstelle und wird als Erweiterungsslot für Grafikkarten genutzt. Der kleine weiße kann für Addon-Karten wie Netzwerkkarte, Soundkarte usw. genutzt werden. Auch hier werden unter verschieden Versionen unterschieden: - Hinweis: PCIe steht für Peripheral Component Interconnect Express. PCIe 1.0/1.1 PCIe 2.0/2.1 PCIe 3.0/3.1 (Nur mit den Chipsatz Ivy Bridge nutzbar) Vorgängermodell: - PCI Der untere Anschluss zeigt Einen PCI Anschluss! 8

9 Technische Daten: Datenrate PCI Express Burstrate ohne Protokoll-Overhead PCIe 1.0/1.1 PCIe 2.0/2.1 PCIe 3.0 Taktrate 1,25 GHz 2,5 GHz 4,0 GHz Transfers/s (je Lane und Richtung) 2,5 GT/s 5,0 GT/s 8,0 GT/s Kodierung 8b10b 8b10b 128b130b Lanes (Breite) x1 250 MB/s 500 MB/s 985 MB/s x2 500 MB/s 1000 MB/s 1969 MB/s x MB/s 2000 MB/s 3938 MB/s x MB/s 4000 MB/s 7877 MB/s x MB/s 8000 MB/s MB/s x MB/s MB/s MB/s 9

10 Frontpanel Dieses Bild zeigt das Frontpanel (weiße Stifftleiste). Hier werden HDD-LED, Power-LED, SPEAKER, Reset-Taster und Einschaltknopf des Gehäuses angeschlossen. Manche Panel haben auch noch einen USB Anschluss, wo die 2 Front-USB vom Gehäuse angeschlossen werden können. Dieses Board hat dafür extra einen Anschluss (Blaue Buchse). Der Connector CHA_FAN2 dient dazu einen Gehäuselüfter (3PIN) anzuschließen. 10

11 Frontanschlüsse I/O Hier sieht man die Anschlüsse des Mainboards. Von links beginnend ein.. S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface) Dieser Anschluss dient zur Audioübertragung mithilfe von Lichtwellen. HDMI (High Definition Multimedia Interface) Diese Schnittstelle dient zur Übertragung von Bild in High Definition (Hochauflösend) und Mehrkanal-Audiotonspuren. Die Aktuellste Version (1.4a) ist sogar in der Lage 3D Material zu übertragen. Zur Pinbelegung. DVI/VGA (Digital Visual Interface/Video Graphics Array) Diese beiden Anschlüsse sind Displayports. Der Unterschied ist, das der DVI ein digitales und der VGA-Anschluss ein analoges Signal ausgibt. Die meisten Systeme haben beide Anschlüsse zur Verfügung. Bei Spiele und Blu-Ray-Filme wird der DVI oder am besten der HDMI empfohlen! 11

12 USB (Universal Serial Bus) Der USB Anschluss ist eine allbekannte Allzwecks-Schnittstelle. An diesen Port kann allmögliche Peripherie angeschlossen werden, wie Maus, Tastatur, Externe Festplatten, Diverse Adapater, USB-Sticks, Soundkarten, Drucker, Scanner, Kameras usw. Die neue Generation von USB (USB3.0) bietet eine noch Höhere Übertragungsrate, welche sogar die SATA2 Schnittstelle übertrifft. Möglich sollen, in der Theorie, 5.0 Gbps (Gigabit per Second). USB2.0 schaffte nur 480 Mbps (Megabit per second). Ethernet/LAN RJ45 (Local Area Network) Dies ist eine Netzwerkbuchse, nicht zu verwechseln mit dem alten Modemanschluss (RJ11). Dieser Anschluss dient zur Einbindung ins Heimnetzwerk und ans Internet (über ein Modem bzw. Router) Übertragungsraten: - 10Mbit - 100Mbit Mbit (1 Gbps) 7.1 HD-Audio Diese Anschlüsse dienen zur Verbindung mit einen, bis zu 7.1 Kanal, Audiosystem South/Northbridge Die Diversen Kühler auf den Mainboards dienen zur Kühlung der South/Northbridge. 12

13 Arbeitsspeicherbänke Hier werden die Bänke für die Arbeitsspeicher abgebildet. Dieses Board Unterstützt die neuen bzw. aktuellen DDR3- Module. Dies ist an der Kerbe zu erkennen. Steht aber auch auf der Mainboardschachtel oder im Handbuch. Dort wird auch genau beschrieben welche Taktung und welche Speichergrößen pro Bank und insgesamst unterstützt werden. Die aktuell größten einzelnen Riegel (Module) haben 8GB Speicher Chipsätze Die Chipsätze sind so umfangreich, das ich hier einfach einen Link einfüge, dort könnt Ihr euch alle Nötigen Informationen heraussuchen. Link: Intel Chipsätze Link: AMD Chipsätze 13

14 Prozessor (CPU) Sockel Der CPU Sockel bestimmt, welcher Prozessor bzw. welche Prozessor Serie (Generation) auf dem Mainboard unterstützt und verbaut wird. Wie zum Beispiel die neue Core-I3,5 und 7- Serie, welche den Sockel 1155/1156 (Alt) nutzt. Auch hier bitte die Information aus dem folgenden Link nehmen. Link: Intel Sockel Link: AMD Sockel Arbeitsspeicher (RAM-Module) Ebenso wichtig wie der Prozessor ist natürlich auch die Wahl des richtigen Arbeitsspeichers. Die Boards, welche heut zu Tage ausgeliefert werden, sind Standartmäßig mit einem DDR3- RAM Sockel und Conrtoller ausgestattet, welcher der Nachfolger von dem DDR2 RAM ist. Natürlich ist Arbeitsspeicher nicht gleich Arbeitsspeicher. Es wird auch hier, wie bei den Mainboards, unter zwei großen Kategorien unterschieden: Die beiden Hauptgruppen SO-DIMM und DIMM werden durch ihr Einsatzgebiet voneinander unterschieden. SO-DIMM werden Hauptsächlich in Notebooks und DIMM in Desktop PCs verbaut SO-DIMM (Small Outline Dual Inline Memory Module) SO-DIMM DDR1 14

15 SO-DIMM DDR2 SO-DIMM DDR3 Diese Module sind vor allem in Notebooks, Netbooks und Mini-PCs verbaut. Hier sind die Unterschiede der einzelnen Module auf einen Blick dargestellt. 15

16 DIMM (Dual Inline Memory Module) SD RAM DIMM DDR DIMM DDR2 DIMM DDR3 16

17 Diese Module sind vor allem in Desktop PC und Servern verbaut. Hier sind die Unterschiede der einzelnen Module auf einen Blick dargestellt. Unterscheidungsmerkmale Es wird bei den RAM (Random Access Memory)-Modulen nicht nur unter der Jeweiligen Bauform unterschieden. Es sind noch die Kriterien wie Busgeschwindigkeit (Latenz), Taktung in Mhz, Dual-Channel-und Quad-Channel Fähigkeit, ECC und NON-ECC Modulen und vorallem der Speichergröße. Latenzen (Beispiele): DDR400 CL ns - 10 ns - 10 ns - 25 ns (CAS-tRCD-tRP-tRAS) DDR500 CL ns - 12 ns - 8 ns - 32 ns DDR777 CL ns - 14 ns - 6 ns - 46 ns DDR2-667 CL ns - 15 ns - 15 ns - 45 ns DDR2-800 CL ns - 10 ns - 10 ns - 30 ns DDR2-800 CL ,5 ns - 12,5 ns - 12,5 ns - 37,5 ns DDR CL ,5 ns - 7,5 ns - 7,5 ns - 22,5 ns DDR CL ,38 ns - 9,38 ns - 9,38 ns - 28,13 ns DDR CL ,5 ns - 10,5 ns - 10,5 ns - 36 ns DDR CL

18 12 ns - 12 ns - 12 ns DDR CL ,75 ns - 8,75 ns - 8,75 ns DDR CL ,25 ns - 11,25 ns - 11,25 ns Taktung: Die Taktung eines Arbeitsspeicher erkennt man an der Bezeichnung, wie DDR Hier stet das 1600 für eine Taktung von 1600Mhz. Eine hohe Taktung ist vorallem bei Spielen hilfreich, ich empfehle 1600Mhz. Die sind auch vom Preis her immer noch erschwinglich. Dual und Quad-Channel: Diese Fähigkeit ist wichtig, wenn mehrere Module verbaut sind. Sie haben z.b. 2x 4GB Module verbaut. Sind diese Dual-Channel fähig, können diese schneller und besser miteinander kommunizieren und Ihr System wird nicht unnötig ausgebremst. Diese Funktion muss auch das Board unterstützen. Man sieht das sofort, wenn bei 4 Bänken jeweils 2 in einer selben Farbe sind. Die Speichermodule dann in die gleichfarbigen Bänke montieren! Das gleiche gilt für das Quad-Channel, hier können dann 4 Speicher im Channel genutzt werden. Es wird empfohlen immer gleiche Speichermodule mit gleichen Eigenschaften und am besten vom gleichen Hersteller zu verbauen! ECC und NON-ECC (Fehlerkorrekturverfahren): ECC steht für die englische Abkürzung Error-Correcting Code was man in Deutsch Fehlerkorrekturverfahren nennt. Diese dienen dazu, Fehler bei der Speicherung und Übertragung von Daten zu erkennen und wenn möglich, zu korrigieren. Fehlererkennungsverfahren beschränken sich auf eine reine Fehlererkennung. Dazu wird vor der Datenspeicherung oder Übertragung den Nutzdaten zusätzliche Redundanz in Form zusätzlicher Bits hinzugefügt, die auf der Zielseite zur Bestimmung von Fehlern und Fehlerpositionen genutzt wird. Diese Funktion wird nur bei Industriellen PC und Servern eingesetzt, da diese Module sehr Teuer sind. Ebenfalls muss das Mainboard diese Funktion unterstützen. Es kann kein ECC Speicher in ein NON-ECC Board verbaut werden und umgekehrt. 18

19 Speichergrößen: Auf was beim Speicherkauf immer als aller erstes geachtet wird ist natürlich die Speichergröße. Aktuell gibt es schon einzelne Module mit bis zu 8GB Speicher. Der Trend geht immer zu mehr Speicher. Doch man muss es nicht übertreiben. Für ein normales System mit Windows 7 als OS (Operating System zu deut. Betriebssystem) reichen 4GB Arbeitsspeicher vollkommen aus. Das OS belagert ca. 1,5GB der Rest steht für Anwendungen zur Verfügung. Für Anwender die High End Spiele spielen wird ein Speicher von 8-16GB empfohlen, alles darüber wird niemals vom System genutzt. Hinweis: Zur vollen Nutzung des verbauten Arbeitsspeicher muss Windows 7 64Bit installiert werden. Windows XP unterstützt allgemein nur 3GB Grafikkarte Seit der neuen Chipsatzgeneration Sandy Bridge und deren Nachfolger ist es, dank dem integrierten Grafikprozessor im eigentlichen Prozessor, das ein PC ohne externe Grafikkarte genutzt werden kann ohne auf Spiele zu verzichten. Vor allem der neue Chipsatz Ivy-Bridge von Intel besitzt mit der integrierten HD4000 eine starke Leistung, welche es sogar ermöglicht aktuelle Spiele in HD-Auflösung flüssig zu Spielen. Dies reicht für jeden Normalen PC Nutzer aus. Natürlich kann wer, wer es liebt Spiele in gestochen Scharfer Grafik zu spielen, mit so einer eingeschränkten Grafikleistung nicht viel Anfange. Deswegen gibt es die Möglichkeit, und das ohne großen Aufwand, eine externe Grafikkarte einzubauen. 19

20 Die Neusten Grafikkarten unterstützen bereits PCI3.0. Die Vorgängerschnittstellen waren: AGP (Accelerated Graphics Port) PCI PCIe 1.0 PCIe 2.0 PCIe 3.0 (Neuster Standard) Bei solchen Grafikkarten ist dem Preis fast keine Grenze gesetzt. Es gibt einzelne Gamer- Grafikkarten welche 1000 kosten und es ist aktuell möglich bis zu 4 in ein System zu integrieren. Dies nennt man dann Quad-SLI (NVidia) und CrossFire (ATI). Diese zwei sind auch die führenden Hersteller für Grafikprozessoren. Die Leistung addiert sich dann aber nicht, sondert steigt bei 2 verbauten Grafikkarten um ca. 30%. Dies ist vom Modell abhängig. Bei der Auswahl einer Grafikkarte wird wieder unter bestimmten Kriterien unterschieden. Taktung/Taktfrequenz Streaming-Prozessoren Speichergröße/Taktung Stromverbrauch (Bei Gamer eher zweitranig) Baugröße Eine solche Grafikkarte kann dann schnell mal 225Watt verbrauchen, dies natürlich nur unter Volllast. Hier sollte das Netzteil ausreichend Leistung bereitstellen können, aber dazu mehr unter dem Punkt Netzteil. 20

21 Wichtig ist auch eine Grafikkarte gut zu kühlen. Sie besitzt zwar einen eigenen Kühler mit meist 2-3 Lüftern, aber man sollte stets dafür sorgen das die Luft im Gehäuse gut strömen kann und man einen Luftfluss hat. Am besten ist am Gehäuseboden bzw. hinten unten einen Lüfter zu platzieren, welcher Kalte Luft von außen einzieht und ein 2 Lüfter welcher oben die warme Luft hinaus bläst Prozessor (CPU) Bei einer solchen Aufstellung darf natürlich der Prozessor als Kopf bzw. Rechenzentrale im Computer nicht fehlen. Als erstes für was steht den eigentlich CPU? Das Kürzel steht für Central Processing Unit was zu Deutsch Hauptrecheneinheit heißt. Der CPU übernimmt die Steuerung und die Verarbeitung von allen Prozessen. Eine CPU besteht prinzipiell aus den Funktionsgruppen Register, Recheneinheit (ALU - Arithmetic Logic Unit), Befehlsdecoder und Adresseinheit. Die Adresseinheit ist dafür zuständig, Daten und Befehle aus dem Speicher zu lesen oder in diesen zu schreiben. Befehle werden vom Befehlsdecoder verarbeitet, der die anderen Einheiten entsprechend steuert. In den Registern werden Daten für die unmittelbare Verarbeitung gespeichert, gegenüber dem Speicher ist der Zugriff auf Daten in den internen Registern meist erheblich schneller. In modernen CPUs finden sich sehr viel feiner unterteilte Funktionseinheiten sowie mehrfach ausgeführte Einheiten, die das gleichzeitige Abarbeiten mehrerer Befehle erlauben. Zusätzlich finden sich auch häufig spezialisierte Recheneinheiten z. B. für Vektorfunktionen. Aufbau der CPU: Moderne CPUs bestehen üblicherweise aus mehreren, übereinanderliegenden Schichten von dotiertem Silizium, die Millionen von Transistoren bilden, deren Schaltvorgänge die Rechenleistung bereitstellen. CPUs werden aufgrund ihrer unterschiedlichen Anwendungsbereiche an den jeweiligen Einsatzbereich angepasst. Beispielsweise müssen Spezialversionen für Luft- und Raumfahrt besonders hohen Temperaturen und Strahlungsexposition im laufenden Betrieb fehlerfrei standhalten, während Mobilprozessoren eine hohe IPC-Rate, geringe Leckströme und einen niedrigen Energieverbrauch aufweisen müssen. Diesen Bedürfnissen wird auf verschiedene Arten und Weisen Rechnung getragen: So wird bereits mit der Auswahl des Befehlssatzes (CISC oder RISC) eine fundamentale Entwurfsentscheidung getroffen, deren Implikationen in 21

22 den jeweiligen Spezialartikeln näher erläutert werden. Anschließend wird ein möglichst effizienter Mikrocode entwickelt, der optimal an Randbedingungen wie Cachegrößen, Speicherbandbreite und -latenzen sowie die internen Funktionseinheiten angepasst wird. Der in einer Hardwarebeschreibungssprache vorliegende logische Entwurf des Prozessors wird sodann an einen Hochleistungscomputer übergeben, der die Leiterbahnen routet, d. h., eine optimale Anordnung mit möglichst wenig Transistoren sowie minimaler Verlustleistung zu ermitteln sucht (sogenannte Technology Binding oder Technology Mapping). Da diese Routingprobleme NP-vollständig sind, sind nur Näherungsberechnungen möglich, die sich im Detail noch erheblich verbessern lassen. Aus diesen Bahnberechnungen werden Masken erstellt, die mittels Fotolithografie zur Belichtung von Wafern eingesetzt werden, die anschließend geätzt werden. Die Fertigung eines heutigen Mikroprozessors umfasst weit über 100 Einzelschritte, in deren Verlauf bereits ein einziger Fehler den gesamten Prozessor unbrauchbar machen kann. In der Endkontrolle werden die Prozessoren schließlich hinsichtlich ihrer Taktfestigkeit klassifiziert, wobei anhand eines für jeden Prozessortyp individuell entwickelten Testprogramms physikalische Eigenschaften wie Signalpegel bei verschiedenen Takten überprüft werden. Hierbei wird besonders auf laufzeitkritische Signalwege auf dem CPU- Die geachtet, um Speed Paths (Fehler durch Signalverzögerungen) zu verhindern. Allgemein lässt sich feststellen, dass der Validierungsaufwand moderner Prozessoren gewaltige Ausmaße angenommen hat, und trotz aller Anstrengungen nicht alle Fehlersituationen vor der Auslieferung überprüft werden können. Der letzte in allen Funktionen (und Fehlern!) vollständig verifizierte x86-prozessor war der Daher liefern alle Hersteller sogenannte Errata-Listen, in denen Fehler aufgelistet werden. So musste beispielsweise Intel den berühmten FDIV-Bug in frühen Pentium-CPUs eingestehen, der auf mehrere fehlende Einträge in einer internen Lookup-Tabelle der FPU zurückzuführen ist. Im Laufe der Zeit vergrößerte sich aufgrund der immer besser werdenden Technik die Anzahl der vom Prozessor unterstützten Befehle. Heute finden sich überwiegend 32- und 64-Bit- Prozessoren, wobei die gängigsten Betriebssysteme für den Anwender maximal 64, meist aber nur 32 Bit unterstützen. Daran lässt sich schon erkennen, dass die Software im Falle der Prozessoren der Hardware hinterherhinkt. Die in den 1980er Jahren entwickelten 386er waren die ersten 32-Bit-Prozessoren der Intel 80x86-Familie. Im Jahre 2006 wurde von der Firma ARM der erste kommerzielle ungetaktete, asynchrone Prozessor vorgestellt, der ARM996HS. Da er ohne Taktung auskommt, weist ein asynchroner Prozessor eine im Hochfrequenzbereich geringere und wesentlich weniger prägnante Abstrahlung auf und verbraucht während Prozesspausen keinen nennenswerten Strom 22

23 1. Erster Prozessorkern (Core 1) 2. Zweiter Prozessorkern (Core 2) 3. Dritter Prozessorkern (Core 3) 4. Vierter Prozessorkern (Core 4) 5. Erster erweiterter Zwischenspeicher (Advanced Smart Cache) 6. Zweiter erweiterter Zwischenspeicher (Advanced Smart Cache) 23

24 1.2.5 Das Netzteil (PSU = Power Supply Unit) Das Netzteil hat die Aufgabe den Computer mit verschiedenen Spannungen zu versorgen. Die neuen Netzteile können von 100V-240V (Primärseite) betrieben werden (Diese Information bitte aus dem jeweiligen Datenblatt entnehmen, da dies keine Norm ist) und liefern am Ausgang (Sekundärseite) 3,3V, 5V, 12V -12V und Ground (GND). Diese Spannungen werden dann auf eine Vielzahl von Steckern verteilt: Hier die Auflistung der einzelnen Stecker und ihrer Funktion bzw. ihren Einsatzbereich. 24

25 Der ATX20+4Pin Stecker Dieser Stecker wird zur Spannungversorgung des Mainboards benötigt. Dieser Stecker war bei älteren Mainboards ohne den 4Pin Zusatz, deswegen ist der Stecker so ausgelegt, das der Zusatzstecker auch weggelassen werden kann. Besitzt das Board einen den Großen ATX-Steckplatz, also mit dem 4Pin Zusatz, muss dieser auch angeschlossen werden. Um die Funktion eines Netzteils (PSU) zu testen gibt es einen einfachen Trick. Hierzu wird einfach eine Brücke von dem Grünen zu einem der Schwarzen Kabel gesetzt z.b. mit einer Büroklammer. Dann muss das Netzteil anlaufen und der Lüfter sich drehen. Hierzu gibt es auch diverse Adapter zu kaufen, die aber nicht notwendig sind. Nach dem Überbrücken können die einzelnen Spannungen mit einem Voltmeter (oder Multimeter) nachgemessen werden. Pinbelegung: 25

26 Der 4Pin CPU-Stecker (Neu 8Pin) Dieser Stecker versorgt den CPU und Graphikchip mit 12V Spannung. Ist dieser nicht angeschlossen liefert das System kein Bild. Die neueren Mainboards benötigen den 8Pin Stecker. Der 4Pin Molex-Stecker Dieser Stecker Versorgt Komponenten, wie das Laufwerk, Festplatten, Lüfter, Addon Karten usw. mit Spannung. Dieser Stecker kann mit diversen Adapter erweitert werden. 26

27 Dieser Stecker dient ebenfalls dazu um Komponenten wie Laufwerke und Festplatten mit Spannung zu versorgen. Diesen Anschluss haben manche ältere Komponenten noch nicht, da muss dann auf den Molex Stecker zurückgegriffen werden oder man nutzt einen Adapter. Der PCI Express Stromstecker 6pin Der PCI Stromstecker wird für externe Grafikkarten benötigt. Die neueren benötigen meist 2 dieser Stecker. Die High-End Modelle nutzend en 6+2 PCI Express Stromstecker. 27

28 Der PCI Express Stromstecker 6+2pin Dies ist der Nachfolger von dem PCI Express Stromstecker 6pin. Dieser wird ebenfalls für Grafikkarten benötigt. Zurzeit nutzen diesen Anschluss aber nur die High-End Modelle Die Festplatte (HDD = Hard Disk Drive) Die Festplatte dient als Hauptspeichermedium im Computer. Dort werden alle Daten, sowie das Betriebssystem gespeichert. Dies erfolgt durch magnetisieren der einzelnen Cluster auf der Scheibe. So entsteht ein Binärcode aus 1 und 0, welche der Computer als Daten erkennt und lesen und verarbeiten kann. Ein Computer besitzt meistens eine Systemfestplatte (C:/). Dort ist auch das Betriebssystem hinterlegt bzw. abgespeichert. Sind weitere Festplatten im Computer verbaut oder mehrere Partitionen auf einer Festplatte so werden diese Alphabetisch zugeordnet. Sind zum Beispiel 2 Festplatten verbaut, wird die Hauptfestplatte (mit dem Betriebssystem) mit dem Laufwerksbuchstaben C: und die nachfolgenden mit dem Laufwerksbuchstaben D: bezeichnet. 28

29 Eine weitere Festplatte wäre dann E: und so weiter. Hier werden auch Laufwerke wie CD, DVD und Blu-Ray-Laufwerke mit einbezogen Aufbau einer Festplatte: Eine Festplatte besteht aus folgenden Baugruppen: einer oder mehreren rotierbar gelagerten Scheiben (engl.: Platter, plural: Platters), einer Achse, auch Spindel genannt, auf der die Scheiben übereinander montiert sind, einem Elektromotor als Antrieb für die Scheibe(n), beweglichen Schreib-/Leseköpfen (Heads), jeweils einem Lager für Platter (meistens hydrodynamische Gleitlager) sowie für die Schreib- /Leseköpfe (auch Magnetlager), einem Antrieb für die Schreib-/Leseköpfe (engl.: Actuator, deutsch: Aktor), der Steuerelektronik für Motor- und Kopfsteuerung, einem DSP für Verwaltung, Bedienung des Interfaces, Steuerung der Schreib/Leseköpfe. Modulation und Demodulation der Signale der Schreiblese-Köpfe erfolgt dabei durch integrierte Spezialhardware und wird nicht direkt vom DSP durchgeführt. Benötigte Verarbeitungsleistung der Demodulation liegt im Bereich ~10 7 MIPS. DDR-RAM für Betriebssystem, Programm, temporäre Daten und Festplattencache. Üblich sind derzeit 2 bis 64 MB. der Schnittstelle zum Ansprechen der Festplatte von außen und einem stabilen Gehäuse Bilder zu den einzelnen Komponenten: Dieses Bild zeigt einen ausgebauten Lesekopf einer Festplatte. Dieser Kopf ist so geschichtet, das er alle Scheiben (Ober und Unterseite) erreichen kann. Hier ist der einzelne Lesekopf in Großaufnahme zu sehen. Diese beschreibt und liest von den Scheiben (Platter). 29

30 Kapazität: Als Kapazität wird die Speichergröße einer Festplatte bezeichnet. Zu beginn des Computerzeitalters waren das jedoch nur ein paar Megabytes, was heut zu Tage schon ein Bild hat. Um genau zu sein hatte die erste Festplatte, welche im Jahre 1956 auf den Markt kam nur 5 Megabyte (MB) speicher. Das entspricht ca. einem Song im MP3-Format. Heute sind bis zu 4 Terabyte einer einzelnen Festplatte möglich. Das entspricht dem Fachen (im Vergleich einer HDD mit 5MB). Einzelne Stufen: Name (Symbol) Unterschie [G 1] Bedeutung d (gerundet) Kilobyte (kb) [G 2] 10 3 Byte = Byte 2,40 % Megabyte (MB) 10 6 Byte = Byte 4,86 % Gigabyte (GB) Terabyte (TB) Petabyte (PB) Exabyte (EB) Zettabyte (ZB) 10 9 Byte = Byte Byte = Byte Byte = B yte Byte = Byte Byte = Byte 7,37 % 9,95 % 12,6 % 15,3 % 18,1 % IEC- Name (IEC- Symbol) Kibibyte [G 3] 2 (KiB) Bedeutung 10 Byte = Byte Mebiby te (MiB) 220 Byte = Byte Gibibyt e (GiB) Tebibyt e (TiB) Pebibyt e (PiB) Exbibyt e (EiB) Zebibyt e (ZiB) 2 30 Byte = Byte 2 40 Byte = Byte 2 50 Byte = Byte 2 60 Byte = Byte 2 70 Byte = B yte Leider ist die Berechnung der Festplatte falsch. So kommt es auch, wenn man eine 1000GB Festplatte kauft, nur ca. 931GB nutzen kann. Das kommt daher, dass ein Kilobyte eben nicht aus 1000 Byte besteht sondern aus Durch diese Falsche Umrechnung kommen die fehlenden GB zustande. Leider wurde das bis heut noch nicht anerkannt und geändert. Schade darum! 30

31 Verschiedene Bauformen Auch die Festplatten sind in vielen Verschieden Bauformen (Baugrößen) erhältlich. Die benötigte Größe wird durch den Verwendungszweck bestimmt. 1,8 (Zoll) Diese Baugrößen werden vor allem in kleinen Mobilen Geräten verbaut, wie Netbooks oder auch im IPod. Da diese Festplatten jedoch viel zu Stoßempfindlich sind, wurden sie in den letzten Jahren durch Flashspeicher (z.b. Solid State Disks) ausgetauscht. Bei dieser Bauform sind bis zu 320GB möglich (Stand: 2011). 2,5 (Zoll) Diese Festplatten werden in jedem Notebook verwendet. Sie finden sich auch in Geräten wie Spiele-Konsolen (PlayStation 3) oder in Festplatten-Receiver. Bei dieser Bauform sind bis zu 1,5TB möglich (Stand: 2011) 3,5 (Zoll) Diese Größe findet man in den meisten Desktop Computer und vor allem in Server, da Sie bis zu 4TB Speichergröße bieten (Stand:2011). 5,25 (Zoll) Diese Bauform wird seit 1998 nicht mehr Verkauft. Diese stammt noch aus den Anfängen des Computerzeitalters. Man kann die Größe mit einem Einbau-CD Laufwerk vergleichen, diese werden auch in einen 5,25 Schacht verbaut. Die maximale Kapazität bei dieser Baugröße war 47GB, was zu dieser Zeit eine riesen Menge an Platz war! Für einen normalen Menschen waren diese Festplatten damals unerschwinglich. 31

32 Solid-State Disk (SSD) Die SSD ist der Nachfolger der herkömmlichen Festplatte. Diese Technik basiert auf einen Flashspeicher, wie zum Beispiel ein USB- Stick. Hier werden die Daten mit Hilfe von Milliarden kleinen Transistoren gespeichert. Das Prinzip bleibt gleich. Ein geschlossener bzw. leitender Transistor ist eine logische 0 und ein offener, nicht leitender, Transistor eine logische 1. Diese Technik hat den großen Vorteil auf bewegliche Teile verzichten zu können, was den Verschleiß verringert und die Lebensdauer deutlich steigert. Ebenso sinkt auch der Strombedarf und SSD sind komplett lautlos und extrem Stoß unempfindlich. Diese Festpklattentechnik ermöglicht auch deutlich höhere Datenraten im Lesen sowie im Schreiben. Diese SSD waren vor ein paar Jahren noch kaum zu bezahlen, doch von Jahr zu Jahr wird diese Technik weitschichtiger genutzt und es kommt in immer mehr System zum Einsatz, was natürlich den Preis senkt. In ein paar Jahren schon wird die SSD die herkömmliche Festplatte komplett abgelöst haben. Aufbau: Dieses Bild zeigt den Vereinfachten Aufbau der Samsung M 830 SSD, welche auch oben als Bild abgebildet ist. 32

33 Bauformen: Die SSD ist in der Bauform 1,8, 2,5 und als 3,5 erhältlich. Es gibt auch SSD-PCIe Karten, welche vor allem in der Industrie zu finden sind. Da kostet eine 3,2TB SSD-PCIe Karte schon mal BIOS Das BIOS (Basic Input/Output System) ist das Grundprogramm eines jedes Computers. Hier können diverse Einstellungen des Mainboards angepasst und verändert werden. ACHTUNG! Das BIOS ist kein Spielzeug, welches man nach Belieben ändern kann. Eine Falsche Einstellung im BIOS kann zu defekt bzw. zum nicht mehr gebrauchen des Mainboards führen. Deswegen sollten die Einstellungen im BIOS nicht verändert werden und falls doch, dann nur von einen Fachmann, welcher Erfahrung und Ahnung im Umgang mit dem BIOS hat. 33

34 Das BIOS steuert auch die Taktfrequenz der CPU. Hier ist es auch möglich diese zu ändern um ein Übertakten der CPU herbeizuführen. Dies kann auf lang oder kurz zur Beschädigung und Zerstörung der CPU und des Boards führen! Ein hilfreiches Feature des BIOS ist der Hardware-Monitor. Hier wird aktueller Takt, Core-Spannung, Lüfterspannung, RPM (Drehzahl) des Lüfters, welche auch verändert werden kann, uvm. Das BIOS ist für einen, der weiß wie man es bedient, ein wertvolles Feature um den Computer mit diversen Einstellungen zu verbessern Die Peripherie Als Peripherie wird in der Computer Sprache alles bezeichnet, was extern an den PC angeschlossen werden kann. Hierzu zählen zum Beispiel Drucker, Bildschirm, Maus, Tastatur usw. Ich liste hier ein Paar dieser Geräte und erkläre dessen Funktion Der Bildschirm (Monitor) Was natürlich bei einem Computer nicht fehlen darf ist der Monitor (Bildschirm). Dieser wird zu Grafischen Darstellung des Computers gebraucht. Hier gibt es verschiedene Bauformen bzw. Techniken Der Röhrenmonitor (Kathodenstrahlröhrenbildschirm): weniger Stromaufnahme, schafft. Viele von euch werden sich wohl noch gut an diesen alten Platzfresser erinnern. Dies war die erste Technik, welche es ermöglichte eine Grafische Darstellung des Computers auszugeben. Die ersten Modelle waren nur Schwarz/Weiß (SW) fähig. Zur späteren Zeit kamen auch Farbmodelle auf den Markt. Diese wurden über einen analogen Displayport (VGA) am Rechner angeschlossen. Heut zu Tage werden diese Geräte nicht mehr Verkauft (außer Private Altlasten), da das Nachfolgermodell einfach Platzsparender ist und ein besseres Bild, bei 34

35 Der TFT (LCD) Monitor: Der LCD (Light Crystal Display) ist der Nachfolger vom Röhrenmonitor und die erste Technik, welche eine Hochauflösende Darstellung (HD, Full HD) ermöglichte. Diese Modelle verfügen meist über alle gängigen Displayschnittstellen, wie VGA (Alt), DVI und HDMI. Es gibt teilweise auch Modelle mit einem integrierten TV Tuner, welcher eine Nutzung als TV ermöglicht (Receiver meist benötigt) Der TFT (LED) Monitor: Der LED Monitor nutzt ebenfalls ein LCD-Panel zur Bilddarstellung. Der einzige Unterschied zu seinem Vorgängermodell liegt bei der Hintergrundbeleuchten, welche hier, wie der Name schon sagt, aus LED (Light Emetting Diode). Dies ermöglicht eine extrem flache Bauweise (1,7cm Dicke) und verringert den Stromverbrauch auf ca. 50Watt (Modellabhängig) Der OLED Monitor: Der OLED Monitor besteht aus eine ganz dünnen und flexiblen Folie. Diese Technik wird heut zu Tage schon bei den Smartphones genutzt. Diese Technik bietet den höchsten Kontrast und die schärfeste Farbendarstellung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der extrem geringe Stromverbrauch, welcher für den Mobile Einsatz entscheidend ist. Es gibt auch schon die ersten OLED Monitore bzw. Fernseher, welche aber aktuell noch unbezahlbar sind. Dies wird aber auf kurz oder lang das LED/LCD Modell ablösen. 35

36 1.2.9 Eingabegeräte/Ausgabegeräte Die Eingabegeräte, wie Maus, Tastatur oder Touchscreen, werden dazu benötigt um dem Rechner Befehle mitzuteilen, was dieser zu tun hat. In der Fachsprache nennt man das auch Input (Eingabe). 2. Software Nun solltet Ihr einen guten Einblick in den Hardwaretechnischen Aufbau eines Computers erhalte haben. Dies ist aber nur die Hälfte, denn kein PC funktioniert ohne Software. Wir beginnen mal mit dem Betriebssystem, welches jeder kennen sollte. 2.1 Das Betriebssystem (OS = Operating System) Das Betriebssystem bildet die Optische Einheit des Computers bzw. die Bedienoberfläche, mit welcher der User (Benutzer) den Computer, mit Hilfe zahlreicher Anwendungen (Programmen) steuern kann. Das war nicht immer so leicht und übersichtlich, wie mit den aktuellen Betriebssystemen wie MAC OS oder Windows 7. Ich werde euch die einzelnen Betriebssysteme ein bisschen deutlicher erklären. Die folgenden Informationen sind Auszüge aus Wikipedia.de und sind rechtlich zur Verbreitung freigegeben. 36

Ein kleines Computer-Lexikon

Ein kleines Computer-Lexikon Stefan Edelmann 10b NIS-Klasse Ein kleines Computer-Lexikon Mainboard Die Hauptplatine! Sie wird auch Motherboard genannt. An ihr wird das gesamte Computerzubehör angeschlossen: z.b. Grafikkarte Soundkarte

Mehr

Angewandte Informatik

Angewandte Informatik Angewandte Informatik Teil 2.1 Was ist Hardware? Die Zentraleinheit! 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Was ist Hardware? 4... Teile des Computers 5... Zentraleinheit 6... Die Zentraleinheit 7... Netzteil

Mehr

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008 Fast überall stehen Sie, die Computer. Sobald man über Computer spricht, fallen sehr viele Fachbegriffe, wie RAM, Dual-Core, MHz, GHz, SATA, ATA, um nur einige zu nennen. Viele können aber mit diesen Begriffe

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Das GAMING Erlebnis für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik. Mit

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 11.03.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 11.03. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.369,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 13.09.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.369,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 13.09. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Jetzt mit dem neuen Windows 10: Das GAMING Erlebnis für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4.

Mehr

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology Computer: PC Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Ab Morgen nur eingebete Systeme Aber es gibt auch PCs Na gut... dann Heute. dann haben wir es hinter uns Und nicht wenige! PCs in N Jahren Industrie

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA 629,00. Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA 629,00. Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. TERRA Business PC mit schnellem SSD-Speichermedium, Intel Core i3 Prozessor und Intel Small Business Advantage:

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Staatlich geprüfter 1. Seit wie viel Jahren gibt es den Personal Computer? seit ~ 50 Jahren seit ~ 30 Jahren seit ~ 20 Jahren seit ~ 5 Jahren Computer gibt es schon immer. 2. Ein Computer wird auch als

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik. Mit schnellem SSD Speichermedium für

Mehr

INNOVO VARIO. INNOVO VARIO // Datenblatt

INNOVO VARIO. INNOVO VARIO // Datenblatt INNOVO VARIO INNOVO VARIO // Datenblatt Vermessung 1. USB 2.0 8. Spannungsversorgung DC 24 Volt (Filter) 2. DVI-I Anschluss 9. Spannungsversorgung 12 36Volt DC 3. Sub-D9 (male) 4. USB 2.0 5. Gigabit Ethernet

Mehr

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk FRAGEKATALOG Informatik BAKIP HARDWARE Frage 01: Im inneren eines Computergehäuses befindet sich unter anderem das Mainboard. Welche Komponenten sind an diesem Mutterbrett angeschlossen bzw. verbaut? Nenne

Mehr

INNOVO Industrial. Appliance. INNOVO IAP // Datenblatt

INNOVO Industrial. Appliance. INNOVO IAP // Datenblatt INNOVO Industrial Appliance INNOVO IAP // Datenblatt Vermessung 1. USB 2.0 8. Spannungsversorgung 12 36Volt DC 2. DVI-I Anschluss 9. Spannungsversorgung DC 24 Volt (Filter) 3. 1x Sub-D9 (male) 4. USB 2.0

Mehr

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.2_20.01.2015 SATA 2 und 3 Gruppe 8 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

PRÄSENTATION MAGNETISCHE FESTPLATTEN. Proseminar Speicher- und Dateisysteme. Björn Fries 10. / 11.03.2011

PRÄSENTATION MAGNETISCHE FESTPLATTEN. Proseminar Speicher- und Dateisysteme. Björn Fries 10. / 11.03.2011 PRÄSENTATION MAGNETISCHE FESTPLATTEN Proseminar Speicher- und Dateisysteme Björn Fries GLIEDERUNG (1) Einleitung o Was ist eine Festplatte? o Aufgabe und Einsatz (2) Technischer Aufbau a. Physikalischer

Mehr

-,N. ep S ät KW 32/33

-,N. ep S ät KW 32/33 verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 32/33 TERRA PreisUpdate KW 32/33 - Systeme EOL

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 TERRA PreisUpdate KW 3/4 - Systeme EOL EOL EOL AKTION grösse

Mehr

RACK4-ATX-Q77. Features

RACK4-ATX-Q77. Features Produktinformation RACK4-ATX-Q77 Industriestraße 2 47638 Straelen Telefon: 0 28 34-77 93 0-0 Telefax: 0 28 34-77 93 0-49 E-Mail: Web: vertrieb@abeco.de www.abeco.de Features CPU Intel Core? i7-2600, 3.48GHz

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Mini 5000V2 SILENT GREENLINE. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-Mini 5000V2 SILENT GREENLINE. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-Mini 5000V2 SILENT GREENLINE Der TERRA MiniPC im schicken Design mit gebürsteter Aluminium-Frontblende. Freigegeben für den 24/7 Dauerbetrieb mit geeigneten Festplatten/ SSDs. Einsatzgebiete:

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Referenznummer: CH1001247

Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Referenznummer: CH1001247 Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100 Multimedia-PC inkl. Cardreader Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 6100. Ein stylishes Multimedia System, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem

Mehr

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch 10. 1 Zoll MAXDATA Tablet Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem Preis/Leistungsverhältnis, unaufdringlicher Optik und solider

Mehr

Extrablatt. Gültig vom 30.03.2015 bis 06.04.2015

Extrablatt. Gültig vom 30.03.2015 bis 06.04.2015 TERRA PC-HOME 4000LE Einstiegs-Multimedia-PC inkl. Cardreader + TERRA EasyDock HDD System Intel Pentium G3250 / 3.2 GHz, 3M Cache Prozessor Windows 8 64-Bit Kostenloses Uprade auf Windows 8.1 über Microsoft

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 679,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 679,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN Der TERRA MicroPC im extrem kompakten, platzsparenden Gehäuse mit leistungsstarkem Intel Core i3 Prozessor der fünften

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 7/8 TERRA PreisUpdate KW 7/8 - Systeme NEU EOL NEU NEU NEU

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 7100 SILENT+ fr. 1'099.00. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 7100 SILENT+ fr. 1'099.00. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 7100 SILENT+ Leistungsstarker Business-PC mit SSD Speichermedium, schnellem DDR4 RAM und Intel Core i7 Prozessor der sechsten Generation (Intel Skylake). Leistung ohne Kompromisse:

Mehr

Chronos. 4137 1. Software Option: Betriebssystem Windows 7 Professional 64bit vorinstalliert. Computersysteme im Juni. Seite 1: Mini AMD Pc s!

Chronos. 4137 1. Software Option: Betriebssystem Windows 7 Professional 64bit vorinstalliert. Computersysteme im Juni. Seite 1: Mini AMD Pc s! Computersysteme im Juni Seite 1: Mini AMD Pc s! Nemesi s Chronos AMD FM2 A6-6400K 3,9 Ghz 4 GB DDR3 Ram mit 1600Mhz AMD HD8470D mit DVI, VGA & HDMI Festplatte mit 500 GB (Support Raid 0,1,10) DVD-RW USB

Mehr

Computerwerkstatt Grundlagen und mehr

Computerwerkstatt Grundlagen und mehr Computerwerkstatt Grundlagen und mehr Stationenbetrieb Hardware: Grundlagen: 1. Nenne das Grundlegende Prinzip der Datenverarbeitung! - Der Begriff Datenverarbeitung beschreibt einen organisierten Umgang

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015.

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015. Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN Der TERRA MicroPC im sehr kompakten platzsparenden Gehäuse mit nur 0,4 Liter Volumen, Windows 7 Professional und

Mehr

Grundbestandteile eines Computers

Grundbestandteile eines Computers Thema am 07. November 2006 Entscheidungshilfe zum Computerund Softwarekauf - 1 - Grundbestandteile eines Computers Die Hauptplatine ( Mainboard oder Motherboard 1 CPU-Sockel Steckplatz für den Hauptprozessor

Mehr

Aktion solange Vorrat!

Aktion solange Vorrat! Produkteportfolio Februar 2014 Aktion solange Vorrat! Bei Windows 8 Pro ist das Windows 7 Professional vorinstalliert! MAXDATA-Hit 15.6 Zoll Notebook M-Book 5000 G5 Windows 8.1 Intel i5-4300m (3.3 GHz,

Mehr

1. Technik moderner Geräte

1. Technik moderner Geräte Kopiervorlagen und Arbeitsblätter 1. Technik moderner Geräte Verständnisfragen (Fragen 1-8, Buch S. 18) 1. Was bedeutet Bios? 2. Wozu benötigt ein Computer ein BIOS? 3. Nenne mindestens 5 Komponenten eines

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 50/51

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 50/51 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 50/51 TERRA PreisUpdate KW 50/51 - Systeme EOL NEU EOL AKTION

Mehr

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014 FIyer 2l2014 MAXDATA Bundle-Hits MAXDATA-Hit 15.6 Zoll Notebook M-Book 5000 G5 Windows 8.1 l Intel i5-4300m (3.3 GHz, 3MB Cache) 4GB RAM DDR3 l 500 GB Festplatte LED non glare Display l Grafik Intel HD

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-NETTOP 2600R3 GREENLINE. Nettop-PC mit Dual-Monitor-Support und Full HD Support inkl. WLAN. Zusätzliche Artikelbilder

Datenblatt: TERRA PC-NETTOP 2600R3 GREENLINE. Nettop-PC mit Dual-Monitor-Support und Full HD Support inkl. WLAN. Zusätzliche Artikelbilder Datenblatt: TERRA PC-NETTOP 2600R3 GREENLINE Nettop-PC mit Dual-Monitor-Support und Full HD Support inkl. WLAN Der kleine TERRA-Nettop-PC im kompakten Mini-Format mit nur 0,5 Liter Volumen eigent sich

Mehr

Wir bauen einen Computer! (oder: Wie man einen Laptop zerstört)

Wir bauen einen Computer! (oder: Wie man einen Laptop zerstört) INSO Wir bauen einen Computer! (oder: Wie man einen Laptop zerstört) Informatik Prolog WS 2012 Matthias Neugschwandtner Christian Platzer Institut für Rechnergestützte Automation E183/1 Dezentrale Automation

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

-,N. ep S ät KW 7/8. Müller PC Hofgarten 1 4225 Brislach Tel.: 076 / 339 08 63 Tel: 061 / 783 03 03 wwwmueller-pc.ch info@mueller-pc.

-,N. ep S ät KW 7/8. Müller PC Hofgarten 1 4225 Brislach Tel.: 076 / 339 08 63 Tel: 061 / 783 03 03 wwwmueller-pc.ch info@mueller-pc. verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 7/8 TERRA PreisUpdate KW 7/8 - Systeme NEU NEU

Mehr

Lerndokumentation. Harddisk. Lerndokumentation Harddisk. Ausbildung Vorlehre Informatik. Autor: Ramon Schenk

Lerndokumentation. Harddisk. Lerndokumentation Harddisk. Ausbildung Vorlehre Informatik. Autor: Ramon Schenk Harddisk Harddisk Geöffnete Harddisk, Platter und Head sind gut erkennbar. Autor: Ramon Schenk Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht Dokumentation... 2 2 Die Harddisk... 2 3 Entstehung und Entwicklung des s...

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 13/14 TERRA PreisUpdate KW 13/14 - Systeme EOL NEU 24.6 cm

Mehr

Inhalte der heutigen Vorlesung

Inhalte der heutigen Vorlesung Inhalte der heutigen Vorlesung Wiederholung und Fortsetzung Hardware Von-Neumann-Architektur (Rechnerarchitektur) Speicher Software Wie groß ist ein Gigabyte? http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,606308,00.html

Mehr

MAXDATA Monitor. Notebook 5000 G5 -Aktion. Einführungs-Aktion bis 31.12.2014

MAXDATA Monitor. Notebook 5000 G5 -Aktion. Einführungs-Aktion bis 31.12.2014 Produkteportfolio Dezember 2014 MAXDATA Monitor Einführungs-Aktion bis 31.12.2014 Wide TFT 16:9 (1920x1080 Pixel) l HDMI l DVI l D-Sub l Kontrast (dynamisch) 5.000.000:1 l 250 cd/qm h/v 178 /178 l Lautsprecher

Mehr

Produkt Spezifikation. Shuttle X-Series X 2700B. Spart jede Menge Strom und benötigt nur wenig Platz. Besondere Merkmale. www.shuttle.

Produkt Spezifikation. Shuttle X-Series X 2700B. Spart jede Menge Strom und benötigt nur wenig Platz. Besondere Merkmale. www.shuttle. Spart jede Menge Strom und benötigt nur wenig Platz Shuttles ultra-kompakter Mini-PC kommt mit einem Dual Core Intel Atom Prozessor und macht optisch jede Menge her. Lackierte Oberflächen und verspiegelte

Mehr

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R High-End-Serverlösung MAXDATA PLATINUM Server 7210R MAXDATA PLATINUM Server 7210R: High-End-Serverlösung für unternehmenskritische Daten Die Standardausstattung Der MAXDATA PLATINUM 7210R kombiniert Hochleistung

Mehr

Produkteportfolio Februar 2015. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch

Produkteportfolio Februar 2015. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch Produkteportfolio Februar 2015 Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch MAXDATA Monitor - Aktion Aktion Wide TFT 16:9 (1920x1080 Pixel) l HDMI l DVI l D-Sub l Kontrast (dynamisch) 5.000.000:1

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 559,00. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Zusätzliche Artikelbilder 18.09.2015. Seite 1 von 5

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 559,00. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Zusätzliche Artikelbilder 18.09.2015. Seite 1 von 5 18.09.2015 Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 Multimedia-PC inkl. Cardreader Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 5100. Ein Multimedia System, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Software Im Original veränderbare Word-Dateien Prinzipien der Datenverarbeitung Als Software bezeichnet man alle Programme, die in einer Computeranlage verwendet werden. Dabei unterscheiden wir zwischen

Mehr

Aquado DATENBLATT. Business PC-Serie. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen.

Aquado DATENBLATT. Business PC-Serie. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Aquado Business PCs Die innovative Konzeption des Systems richtet sich nicht nur auf höchstes Ausstattungsniveau, sondern

Mehr

Produkte und Preise TERRA PC

Produkte und Preise TERRA PC Gehäuse - Formfaktor Micro-Format Micro-Format Micro-Format Micro-Format Midi Tower Midi Tower Midi Tower Midi Tower Art# 1009446 1009476 1009466 1009468 CH1009471 CH1009425 CH1009424 CH1009411 Bezeichnung

Mehr

Fachreferat. EFI -BIOS Nachfolger-

Fachreferat. EFI -BIOS Nachfolger- Fachreferat EFI -BIOS Nachfolger- Kurzerläuterung Übersicht EFI - Geschichte Aufbau und Vorteile Grafische Veranschaulichung Was passiert beim direkten einschalten eines Computers? Wie kommt die Intelligenz

Mehr

Windows 7, Windows XP, Windows XP Embedded, Windows 7 Embedded Standard, Linux

Windows 7, Windows XP, Windows XP Embedded, Windows 7 Embedded Standard, Linux pyramid IPB-F330A04 FEATURES Front-IO: 2 x PCIe, 2 x PCI 4x USB 3.0, 2 x USB 2.0 Intel Core i3-3220 120GB SSD 2 x 1GbE LAN Montage: Desktop Abbildung ähnlich / kann Sonderausstattung enthalten Pyramid

Mehr

SSDs im Einsatz mit MicroStation

SSDs im Einsatz mit MicroStation SSDs im Einsatz mit MicroStation Inhalt: Was ist eine SSD? HDD / SSD Wichtige Fakten SSDs im Einsatz mit Windows 7 SSDs im Einsatz mit MicroStation Verantwortlich für die MicroStation Tippliste sind die

Mehr

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause!

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! 3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! Sein Nachfolger für 2013 steht bereits in den Startlöchern! er ist viel gereist aber

Mehr

1.549,- Terra Mobile Industry 1580 extrem robustes 15 Notebook mit serieller Schnittstelle

1.549,- Terra Mobile Industry 1580 extrem robustes 15 Notebook mit serieller Schnittstelle Terra Mobile Industry 1580 extrem robustes 15 Notebook mit serieller Schnittstelle Das Magnesiumgehäuse des MOBILE INDUSTRY 1580 bietet auch bei robusteren Einsätzen, wie sie beispielsweise im technischen

Mehr

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011 Mikrocontroller Grundlagen Markus Koch April 2011 Übersicht Was ist ein Mikrocontroller Aufbau (CPU/RAM/ROM/Takt/Peripherie) Unterschied zum Mikroprozessor Unterschiede der Controllerarten Unterschiede

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 960 Grafik IT. MADE IN GERMANY. 13.03.2015

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 960 Grafik IT. MADE IN GERMANY. 13.03.2015 13.03.2015 Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 960 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

MOTHERBOARD INHALTSVERZEICHNIS: Deut. Hauptplatine

MOTHERBOARD INHALTSVERZEICHNIS: Deut. Hauptplatine MOTHERBOARD Deut. Hauptplatine INHALTSVERZEICHNIS: 1) Komponenten Motherboards a) Sockel b) Northbridge c) Southbridge d) Verschiedene Steckplätze e) Stromversorgung f) SATA/IDE Anschluss g) Format 2)

Mehr

Aquado DATENBLATT. Business PC-Serie. Aquado Slim PC Nano X3-W. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen.

Aquado DATENBLATT. Business PC-Serie. Aquado Slim PC Nano X3-W. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Aquado Business PCs Die innovative Konzeption des Systems richtet sich nicht nur auf höchstes Ausstattungsniveau, sondern

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 IT für Führungskräfte Zentraleinheiten 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 CPU DAS TEAM CPU heißt Central Processing Unit! Björn Heppner (Folien 1-4, 15-20, Rollenspielpräsentation 1-4) Harald Grabner (Folien

Mehr

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013. Moderne Technik 1

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013. Moderne Technik 1 Moderne Technik Herzlich willkommen Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013 Moderne Technik 1 Begrüssung Dank an Gemeinde Windisch für Lokal Heidi Schmid Kuchenbäckerin Claire Mattenberger

Mehr

419.- MIT UNSEREN MAILIGHTS! ALTES RAUS, NEUES REIN - MAI 2015 LIFEBOOK A512. » Intel HD Grafik» Art.-Nr.: 164583. Intel Core i3-3110m

419.- MIT UNSEREN MAILIGHTS! ALTES RAUS, NEUES REIN - MAI 2015 LIFEBOOK A512. » Intel HD Grafik» Art.-Nr.: 164583. Intel Core i3-3110m ALTES RAUS, NEUES REIN - MIT UNSEREN MAILIGHTS! 419.- LIFEBOOK A512 Art.-Nr.: 164583 Intel Core i3-3110m Intel HD Grafik Windows 7 Home Premium 500 GB Festplatte, 4 GB Arbeitsspeicher 39,6 cm (15.6 ) HD-Display

Mehr

WORTMANN AG IT - Made in Germany

WORTMANN AG IT - Made in Germany KW 38/39 TERRA PreisUpdate KW 38/39 - TERRA Systeme NEU NEU TERRA grösse 25.4 cm (10 Zoll) 33.8 cm (13.3 Zoll) Bezeichnung Art# 1200990 1220010 1471001 1200997 1220026 1220027 1220013 1220012 1200944 TERRA

Mehr

Die NISE-Serie Lüfterlose, stromsparende, robuste Mini-PCs

Die NISE-Serie Lüfterlose, stromsparende, robuste Mini-PCs NISE-Serie Die NISE-Serie Lüfterlose, stromsparende, robuste Mini-PCs Merkmale - Wartungsfrei, langlebig - Geräuscharm - Kompakt - Robust, Anti-Vibration und Anti-Schock - Stromsparend, Low Power, hohe

Mehr

-,N. ep S ät KW 7/8. Müller PC Hofgarten 1 4225 Brislach Tel.: 076 / 339 08 63 Tel: 061 / 783 03 03 wwwmueller-pc.ch info@mueller-pc.

-,N. ep S ät KW 7/8. Müller PC Hofgarten 1 4225 Brislach Tel.: 076 / 339 08 63 Tel: 061 / 783 03 03 wwwmueller-pc.ch info@mueller-pc. verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 7/8 NEU NEU AKTION NEU Kategorie All-in-One Art#

Mehr

Prodatic Angebote 2014

Prodatic Angebote 2014 Terra PAD 1002 mit ANDROID 4.2 Das Quick PAD 1002 ist mit Dual Core CPU, 1 GB Speicher und 16 GB Nand Flash sowie Android 4.2 ausgestattet. 179,- Arm Prozessor 1,5 GHz, Dual Core 9,7 Multi-Touch Display

Mehr

A. Motherboardtypen und ihre Vor- und Nachteile. 1. Industrieboard

A. Motherboardtypen und ihre Vor- und Nachteile. 1. Industrieboard A. Motherboardtypen und ihre Vor- und Nachteile 1. Industrieboard Das Industrieboard steht in den Standards ATX Micro-ATX Micro-BTX und Mini-ITX zur Auswahl. Empfohlen wird der ATX-Standard. Die Industrieboard

Mehr

Der Spezialist für ADD-On Produkte. Vers. 1.0_01.04.2014. Erweiterung's-Boxen. Gruppe 7. Unser Weg ist Ihr Ziel

Der Spezialist für ADD-On Produkte. Vers. 1.0_01.04.2014. Erweiterung's-Boxen. Gruppe 7. Unser Weg ist Ihr Ziel Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.0_01.04.2014 Erweiterung's-Boxen Gruppe 7 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland info@exsys-addon.de

Mehr

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten IDS819-SL4000 Industrie PC / Display Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten verschiedene PC Leistungsklassen Dual Core Atom / Core i5 lüfterloses

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Die nachfolgenden Betriebssysteme sind für WinCan8- Installationen auf Fahrzeug- oder Bürocomputer empfohlen: Windows XP Pro (32/64 bit) Windows 7 Pro (32/64 bit)

Mehr

Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I. Gruppe Compute PC with GTX 260/280 :

Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I. Gruppe Compute PC with GTX 260/280 : Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I Gruppe Compute PC with GTX 260/280 : Josef Innerkofler, Georg Rief, Andreas Schaffer, Manuela Maurer, Franz Schantl 1. Aufgabenstellung... 2 1.1. Problematik...

Mehr

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 ***

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 *** SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste JUNI/Juli 2015-1 *** Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich

Mehr

Predator G3. Premium Design. Advanced Technology. Immersive entertainment

Predator G3. Premium Design. Advanced Technology. Immersive entertainment - 1 - Desktop PCs Predator G3 Der neue Acer Predator G3 - Designed für Gaming und HD- Entertainment. Angetrieben von der neuesten CPU-Generation und von High-End Grafikkarten lässt er keine Wünsche offen

Mehr

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher ACER Aspire V5 Mutimedia Notebook Set (15,6 ) Intel Core i3 Prozessor (2*1,4Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher 500 GB SATA2 Festplatte - DVD+/- Kombilaufwerk, Card Reader Nvidia GeForce GT620M Grafik - 1,3

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Die nachfolgenden Betriebssysteme sind für WinCan8- Installationen auf Fahrzeug- oder Bürocomputer empfohlen: Windows XP Professional Windows 7 Professional (32bit)

Mehr

Nelson Consulting Notebook Promotion 2013-01

Nelson Consulting Notebook Promotion 2013-01 LENOVO THINK PAD EDGE 15 15,6" DUAL CORE, 4GB, WEBCAM, HDMI Das ideale Studenten-Notebook, mit ALLEN nötigen Features! (KEIN Nummernblock!) Hat den berühmten roten Tracking Stift UND ein normales Pad zusätzlich!

Mehr

Aquado 1299,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Notebook. Travel & work economy! Aquado Notebooks arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation.

Aquado 1299,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Notebook. Travel & work economy! Aquado Notebooks arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation. Travel & work economy! Aquado s arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation. Optionaler Vor-Ort-Service! Sie arbeiten wieder, wenn sich andere Systeme noch in der Reparaturphase befinden.

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Modul 1:.doc 27.09.2003 Seite 1/48 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

lernfeld hardware das sollte ich können... PC-Komponenten Komponenten konfigurieren Kaufentscheidungen

lernfeld hardware das sollte ich können... PC-Komponenten Komponenten konfigurieren Kaufentscheidungen lernfeld hardware das sollte ich können... PC-Komponenten Kaufentscheidungen Komponenten konfigurieren Ich kann die Peripherie- und internen Komponenten meines PCs erkennen, benennen und deren Funktion

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Elektrohandel. Dirk ter Meer. Gutes muss nicht Teuer sein!! www.tenere-mix.de

Elektrohandel. Dirk ter Meer. Gutes muss nicht Teuer sein!! www.tenere-mix.de 39,6 cm (15,6") Notebook MSI CR630-V1625W7P Sehr gut ausgestattetes Einsteiger-Laptop mit umfangreichen Anschlussmöglichkeiten, Windows 7 Home Premium und 3 Jahren Garantie zum unschlagbaren Preis! Mit

Mehr

PC Systeme. Seit über 27 Jahren. Smal Size: Kompakte aber trotzdem viel Platz, Austattung wählbar ab

PC Systeme. Seit über 27 Jahren. Smal Size: Kompakte aber trotzdem viel Platz, Austattung wählbar ab PC Systeme Office PC für kleine Ansprüche incl. Windows 8.1 Pro für schmale 299 Office PC (Intel oder AMD) mit viel Platz, Ausstattungen wählbar ab 279 Smal Size: Kompakte aber trotzdem viel Platz, Austattung

Mehr

Consumer PC Systeme - November 2010

Consumer PC Systeme - November 2010 Consumer PC Systeme - November 2010 Artikelnummer PCK03385 PCK03425 PCK03426 PCK03465 PCK03463 PCK03464 Hyrican PC PCK03385 Hyrican PC PCK03425 Hyrican PC PCK03426 Hyrican PC PCK03465 Hyrican PC PCK03463

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 3/4 AKTION EOL NEU EOL Kategorie Format All-in-One ATX/ µatx

Mehr

5. PC-Architekturen und Bussysteme

5. PC-Architekturen und Bussysteme Abb. 5.1: Aufbau des klassischen PC-AT Abb. 5.2: Busslot im PC-AT Port-Adresse Verwendung 000h-00fh 1. DMA-Chip 8237A 020h-021h 1. PIC 8259A 040h-043h PIT 8253 060h-063h Tastaturcontroller 8042 070h-071h

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 SBA GREENLINE 569,00. Inkl. Intel SBA Software. TERRA Business PC mit Core i3 CPU IT. MADE IN GERMANY. 08.01.

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 SBA GREENLINE 569,00. Inkl. Intel SBA Software. TERRA Business PC mit Core i3 CPU IT. MADE IN GERMANY. 08.01. Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 SBA GREENLINE Inkl. Intel SBA Software. TERRA Business PC mit Core i3 CPU TERRA Business PC für den effizienten Arbeitsplatz. Ideal für performantes Arbeiten. Mit Intel

Mehr

www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch

www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch Warum INOVIS? Wir sind mehr als ein Distributor und begleiten Ihr Projekt. Wir helfen Ihnen beim Design-In,

Mehr

Aquado 533,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Business PC-Serie. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen.

Aquado 533,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Business PC-Serie. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Let s work together! Wer daran zukünftig arbeitet, kann sich glücklich schätzen. Aquado Business PCs Die innovative Konzeption des Systems richtet sich nicht nur auf höchstes Ausstattungsniveau, sondern

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

Betriebssysteme Kap A: Grundlagen

Betriebssysteme Kap A: Grundlagen Betriebssysteme Kap A: Grundlagen 1 Betriebssystem Definition DIN 44300 Die Programme eines digitalen Rechensystems, die zusammen mit den Eigenschaften dieser Rechenanlage die Basis der möglichen Betriebsarten

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6200 1.049,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + AMD Radeon R9 280X Grafikpower. Seite 1 von 5

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6200 1.049,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + AMD Radeon R9 280X Grafikpower. Seite 1 von 5 Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6200 Gaming-PC mit 120GB SSD + AMD Radeon R9 280X Grafikpower Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der aktuelle TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und

Mehr

Acer Aspire V5-552-10578G1Takk. Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook,

Acer Aspire V5-552-10578G1Takk. Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook, Acer Aspire V5-552-10578G1Takk Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook, 110763-39,6 cm Bildschirm, 15,6 Zoll, ComfyView (matt) Display, LED-Backlight, Auflösung: 1366 x 768, AMD, - AMD-Quad-Core A10 Prozessor,

Mehr

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt?

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt? Mehr als 4GB RAM mit 32-Bit Windows XP nutzen ( Mit freundlicher Erlaubnis: https://grafvondiepelrath.wordpress.com/2015/01/10/windowsxp-mit-8-gb-ram-betreiben/) Das Windows XP -32-Bit-System wird auch

Mehr

ReactOS das zu Windows binärkompatible Open-Source- Betriebssystem. Matthias Kupfer (mkupfer@reactos.org) ReactOS Deutschland e.v.

ReactOS das zu Windows binärkompatible Open-Source- Betriebssystem. Matthias Kupfer (mkupfer@reactos.org) ReactOS Deutschland e.v. ReactOS das zu Windows binärkompatible Open-Source- Betriebssystem Matthias Kupfer (mkupfer@reactos.org) ReactOS Deutschland e.v. Überblick Der Build Prozess Einführung Geschichte von ReactOS Windows NT

Mehr

Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08

Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08 bhc beuren Stefan Bungert und Mario Hartmann GBR Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08 nur solange Vorrat reicht Notebook ASUS Eee PC 900A Linux 1024MB 8GB schwarz Speicher: 1024 MB DDR2 // Festplatte:

Mehr

erstellt durch ParaComp Inh. Rolf Bock Heerstraßenbenden 4a 53359 Rheinbach info@paracomp.de

erstellt durch ParaComp Inh. Rolf Bock Heerstraßenbenden 4a 53359 Rheinbach info@paracomp.de IHR ANGEBOT erstellt durch ParaComp IT Systemhaus Inh. Rolf Bock ParaComp Inh. Rolf Bock Heerstraßenbenden 4a 53359 Rheinbach info@paracomp.de Seite 1 von 6 Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5060 SBA! Aktion.

Mehr