Neubau Hotel Bruderhausgelände Reutlingen. Ergebnis modulare Investitionskostenschätzung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neubau Hotel Bruderhausgelände Reutlingen. Ergebnis modulare Investitionskostenschätzung"

Transkript

1 Neubau Hotel Bruderhausgelände Reutlingen Ergebnis modulare Investitionskostenschätzung

2 Agenda 1 2 Kostenanalyse Betreibermodell 2

3 Agenda 1 2 Kostenanalyse Betreibermodell 3

4 Ausgangssituation Aufgabenstellung Drees & Sommer Drees & Sommer führt eine eigenständige modulare Kostenermittlung, samt Kennwertbildung durch. Neubau Hotel Dabei erfolgt eine kostentechnische Bewertung der Bauleistungen für Baukonstruktion und Haustechnik nach der Drees & Sommer-Elementmethode für die Kostengruppen 200 bis 500 und 700 nach DIN 276. Die Investitionskostenanalyse wird modular aufgebaut. Luftbild: Aktuelle Situation 4

5 Ausgangssituation Genehmigte Bauvoranfrage - Planung Max Dudler, Stand

6 Kostenanalyse Modulare Investitionskostenschätzung KGR und 700 Gesamtkosten nach Kostengruppen Variante "optimierte Bauvoranfrage" (ca. 35 Stellplätze) Variante "gemäß Bauvoranfrage" (75 Stellplätze) netto netto KGR 100 Grundstück 0 0 KGR 200 Herrichten und Erschließen KGR 300 Bauwerk-Baukonstruktionen KGR 400 Bauwerk-Technische Anlagen KGR netto KGR 500 Außenanlagen KGR 600 Ausstattung und Kunstwerke kein Ansatz kein Ansatz KGR 700 Baunebenkosten KGR netto Unvorhergesehenes (UV = 5%) Baupreissteigerung (BPS = 2*2,5 %) Gesamtkosten inkl. UV und BPS [ netto], Putz Fassadenvarianten Gesamtkosten inkl. UV und BPS [ netto], Klinker Gesamtkosten inkl. UV und BPS [ netto], Werkstei Gesamtkosten inkl. UV und BPS [ netto], Naturstei Bei Entfall der Tiefgarage ergeben sich Gesamtkosten je nach Fassadenvariante im Bereich von 17,2 Mio. - 17,8 Mio. netto. Die für das Hotel notwendigen TGA und Lagerbereiche des UGs werden dabei nach oben verlagert. Für die Ausstattung/Möblierung (KGR 600) muss bei einem 3 bis 4*-Hotel von einem Wert in Höhe von T netto pro Zimmer je nach Standard/Betreiber ausgegangen werden (2,1-4,2 Mio. netto). 6

7 Kostenanalyse Modulare Investitionskostenschätzung, Bausteine (ohne UVG sowie Preissteigerung) Kosten Verbindungsbau inkl. Baunebenkosten ca T netto 7 Kosten unterirdische Fußgängerverbindung (Tunnel) inkl. Baunebenkosten ca. 150 T netto Kosten Steg zur Stadthalle inkl. Baunebenkosten ca T netto Kosten Rampe inkl. Baunebenkosten ca. 200 T netto Kosten Tiefgarage (genehmigte Bauvoranfrage) mit 75 Stellpl. inkl. Baunebenkosten ca T netto Kosten Tiefgarage (optimierte Bauvoranfrage) mit ca. 35 Stellpl. inkl. Baunebenkosten ca T netto Rampe TG mit 75 Stellplätzen Technik Technik TG mit ca. 35 Stellplätze Umverlagerung Lager + Technik Steg Verbindungsbau Technik Technik

8 Kostenanalyse Kennwertbildung / Benchmarks Variante "optimierte Bauvoranfrage" (ca. 35 Stellplätze) Putzfassade Variante "gemäß Bauvoranfrage" (75 Stellplätze) Putzfassade KGR ( netto) BGF (m²) Anzahl Zimmer (1- und 2-Bett Zimmer) KGR / Zimmer ( netto) KGR / m² BGF ( netto) Benchmarking Drees & Sommer von abgeschlossenen Hotelprojekten 2* Hotel 3* Hotel 4* Hotel 2* Hotel 3* Hotel 4* Hotel KGR / Zimmer ( netto) KGR / m²bgf ( netto) Die Kennwerte liegen am oberen Rand eines 3*-Hotels 8

9 Agenda 1 2 Kostenanalyse Betreibermodell 9

10 Investoren- & Betreibermodel Hotelentwicklung Investor Entwicklung & Bau der Hotelimmobilie und evtl. Verkauf bei Bau, nach Fertigstellung oder im Betrieb (oder Verbleib im Bestand). (z.b. ArtInvest, DEKA, oft auch lokale Investoren) oder Entwickler Entwicklung der Hotelimmobilie mit unmittelbarer Verkaufsabsicht noch während des Baus (z.b. durch Forward-Deal). (z.b. Hotelentwickler wie GBI, Patrizia, Hochtief) Investor Kauf die Hotelimmobilie während der Entwicklung, i.d.r. Übernahme bei Fertigstellung. (z.b. Union Invest, Invesco, Commerz Real) HOTEL Pächter Agiert als Betreiber der Hotelimmobilie und führt das Hotel durch einen Franchise- oder Managementvertrag mit einem Hotelkonzern, inkl. der Nutzung der Hotel - Marke und unter Anerkennung der Standards des Hotelkonzerns. Einige Hotelkonzerne treten selber als Pächter auf und führen diese Hotels unter der eigenen Marke. (z.b. Primestar, Lapithus, Bierwirth & Kluth) Management Vertrag Ein Hotelmanager (-Konzern) übernimmt Leitung. Manager gibt Standards vor. (z.b. Hilton, IHG, Accor) oder Franchise Vertrag Pächter behält operative & wirtschaftliche Leitung. Franchisegeber gibt Standards vor. (z.b. Hilton, IHG, Accor) oder Pächter Einige Hotelgruppen treten als Pächter auf und führen diese unter der eigenen Marke. (z.b. MotelOne, NH-Hotel, Dorint) 10

11 Investoren- & Betreibermodel Hotelentwicklung Die vorangestellte Übersicht eines branchenüblichen Investoren- / Bertreiber Modells veranschaulicht die Komplexität von Hotelimmobilien. So gilt es, wenn möglich bereits in der Initiierungs- und Entwicklungsphase, die Vorgaben (Standards) eines späteren Nutzers (Pächter unter den Vorgaben des Franchise- / Management Hotelkonzerns als Vertragspartner) zu kennen und diese in die Planungen einfließen zu lassen. Es gilt den nutzerspezifischen Bedarf vor der Plan- Fertigstellung zu definieren, da Änderungen sich sowohl auf die Baukosten als auch auf den Realisierungszeitraum auswirken können. 3 Sterne Hotel 4 Sterne Hotel Pachtkonditionen: Pachtzins: EUR pro Zimmer / Monat Pachtdauer: Min. 15 Jahre (plus 1 x 5 Jahr) Pacht: EUR (min.) (über 15 Jahre) Pachtkonditionen: Pachtzins: EUR pro Zimmer / Monat Pachtdauer: Min. 15 Jahre (plus 1 x 5 Jahr) Pacht: EUR (min.) (über 15 Jahre) o.g. Zahlen basieren auf branchenspezifischen Kennwerten, Stand

12 Ihr innovativer Partner für BERATEN PLANEN BAUEN BETREIBEN 12

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG Kostenermittlung nach DIN 276 - Allgemein Während der verschiedenen Phasen von der Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesse hat der Architekt die Pflicht, verschiedene

Mehr

Gemeinde Iffezheim 10.02.2015

Gemeinde Iffezheim 10.02.2015 Bauvorhaben KOSTENGEGENÜBERSTELLUNG Feuerwehrgerätehauses mit DRK-Unterkunft 76473 Iffezheim Bauherr Gemeinde Iffezheim 10.02.2015 Kostenschätzungen nach DIN 276 Variante 1 : Sanierung + Umbau KARLSTRASSE

Mehr

Hotelmarkt Düsseldorf Einer der RIESEN am Rhein Lösungen für die Hotelimmobilie

Hotelmarkt Düsseldorf Einer der RIESEN am Rhein Lösungen für die Hotelimmobilie Hotelmarkt Düsseldorf Einer der RIESEN am Rhein 24.11.2015 Lösungen für die Hotelimmobilie Inhaltsverzeichnis Profil Marktüberblick Marktstrukturen & Kennzahlen Hotelprojektentwicklung Hoteltrends & Entwicklungen

Mehr

Plausibilitätsprüfung - IFS Kostenschätzung - 03.09.2014 STADION SC FREIBURG

Plausibilitätsprüfung - IFS Kostenschätzung - 03.09.2014 STADION SC FREIBURG Plausibilitätsprüfung - IFS Kostenschätzung - 03.09.2014 STADION SC FREIBURG Plausibilitätsprüfung Baukostenschätzung Stadion Freiburg Vorgehensweise zur Plausibilisierung der IFS Kostenschätzung PROPROJEKT

Mehr

Summe 67,69 66,75 0,00 134,44 Summe

Summe 67,69 66,75 0,00 134,44 Summe Energetische Detailuntersuchung "In der Rehre" Hannover Ermittlung Kostenrahmen Testentwürfe Kostenkennwerte, Kostenansatz nach BKI freistehendes Haus (breites Grundstück) ohne Keller - 134m2 beheizte

Mehr

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences M6.1 Bauwirtschaft 2016-17 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Testat 01 SS PROFESSUR BAUKONSTRUKTION 2 2016 ERHARD AN-HE KINZELBACH HOCHSCHULE BOCHUM M6.1 Bauwirtschaft BAUKO 2 HOFHAUS TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG

Mehr

01. Oktober SPM Stein Projektmanagement Jan Willem Stein pm.de

01. Oktober SPM Stein Projektmanagement Jan Willem Stein  pm.de Fachwissen Kosten und Kostenflächenarten 01. Oktober 2010 SPM Stein Projektmanagement Jan Willem Stein www.stein pm.de 1 Kostensteuerung allgemein 2 Kostenplanung im Rahmen der Projektsteuerung Ziele Grad

Mehr

Kostenberechnung nach DIN 276 (2008)

Kostenberechnung nach DIN 276 (2008) Seite: 1 nach DIN 276 (2008) Anmerkung: Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Entwurfsplanung. (DIN 276 / 12.08, Ziffer 2.4.3) Die dient als Grundlage für die Entscheidung über die Entwurfsplanung.

Mehr

Einfamilienhaus, Carport Effizienzhaus 40

Einfamilienhaus, Carport Effizienzhaus 40 1.735 /m 2 WFL Architekt: Planlabor + Bauwerkstatt GmbH Hagen-Ringstraße 37 49377 Vechta Objektübersicht 323 /m 3 BRI 1.027 /m 2 BGF 1.520 /m 2 NF Kennwerte bis 1.Ebene DIN 276 Bauzeit 34 Wochen Bauende

Mehr

Expose Baugruppe Deulstraße 24

Expose Baugruppe Deulstraße 24 Keinert, Architekten + Ingenieure Büsching Projektsteuerung Martin-Hoffmann-Straße 26-12435 Berlin Tel.: 030-5360 3253 Expose Baugruppe Deulstraße 24 Keinert, Architekten + Ingenieure Expose Baugruppe

Mehr

Einfamilienhaus, Passivhaus

Einfamilienhaus, Passivhaus 1.159 /m 2 WFL Architekt: Architekturbüro Korkowsky Bahnhofstr. 54 59199 Bönen Objektübersicht 286 /m 3 BRI 862 /m 2 BGF 1.211 /m 2 NF Kennwerte bis 1.Ebene DIN 276 Region Durchschnitt Konjunktur Durchschnitt

Mehr

Normengerechtes Bauen

Normengerechtes Bauen Normengerechtes Bauen Kosten, Grundflächen und Rauminhalte von Hochbauten nach DIN 276 und DIN 277 20., aktualisierte und erweiterte Auflage Professor Dr.-Ing. Willi Hasselmann Hochschullehrer an der Technischen

Mehr

Anbau Badezimmer. Erweiterung. Objektübersicht

Anbau Badezimmer. Erweiterung. Objektübersicht 3.578 /m 2 WFL Architekt: puschmann architektur Jonas Puschmann Canisiusstr. 10 45665 Recklinghausen Objektübersicht 863 /m 3 BRI 2.717 /m 2 BGF 3.578 /m 2 NF Kennwerte bis 1.Ebene DIN 276 Bauzeit 8 Wochen

Mehr

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN 31 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN Die Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN besteht aus drei Bänden: Statistische Kostenkennwerte für Gebäude, Teil 1

Mehr

Inhalt von BWL-Wirtschaftlichkeitsrechnung. Projektmanagement - BWL Wirtschaftlichkeitsrechn. Inhalt

Inhalt von BWL-Wirtschaftlichkeitsrechnung. Projektmanagement - BWL Wirtschaftlichkeitsrechn. Inhalt Inhalt von BWL-Wirtschaftlichkeitsrechnung 1 Inhalt 1 Facility Management 2 DIN 276 Kostenvorausberechnung 3 DIN 18960 Baunutzungskosten 4 Aufbau Wirtschaftlichkeitsrechnung 5 Beispiel Stahlbaufertigung

Mehr

Logistik-Flächen. Neubau und Vermietung nach Ihren Wünschen TIR ( Transparent-Investment-Rent ) Planung Errichtung Vermietung

Logistik-Flächen. Neubau und Vermietung nach Ihren Wünschen TIR ( Transparent-Investment-Rent ) Planung Errichtung Vermietung Logistik-Flächen Planung Errichtung Vermietung Neubau und Vermietung nach Ihren Wünschen TIR ( Transparent-Investment-Rent ) Projektdaten Eckwerte Gebäude Wir errichten Ihre Logistik-Immobilie auf Ihrem

Mehr

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Anmerkung: Die Kostenberechnung ist eine angenäherte Ermittlung der Kosten. (DIN 276/06.93, Ziffer 2.3.2) Die Kostenberechnung dient als Grundlage für die Entscheidung

Mehr

Hotelmarkt Dortmund Welche Chancen & Risiken gibt es für Investoren? Lösungen für die Hotelimmobilie

Hotelmarkt Dortmund Welche Chancen & Risiken gibt es für Investoren? Lösungen für die Hotelimmobilie Hotelmarkt Dortmund Welche Chancen & Risiken gibt es für Investoren? Lösungen für die Hotelimmobilie Inhaltsverzeichnis Profil Marktüberblick Marktstrukturen Kennzahlen Hotelprojektentwicklung Hoteltrends

Mehr

Budget - Auftrag - Rechnung

Budget - Auftrag - Rechnung Aufträge: Rechnungen: inklusive Systemaufträge, abgeschlossene Aufträge, stornierte Aufträge, Stornoaufträge e und une 710000000 Grundstück 21.857.727,92 21.857.727,92 382.957,62 21.474.770,30 21.474.770,30

Mehr

Berliner Straße Hohen Neuendorf Tel: / Fax:

Berliner Straße Hohen Neuendorf Tel: / Fax: INGENIEURBÜRO HAUER Berliner Straße 22 16540 Hohen Neuendorf Tel: 03303 / 506890 Fax: 506899 email@ibhauer.de Variante C: Variante C1: Geschlossene Mittelgarage aus Stahlbeton - Ein- und Ausfahrt getrennt

Mehr

Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung

Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung Name, Anschrift, Rechtsform des Trägers der Kindertageseinrichtung Ort, Datum Auskunft erteilt: Tel.-Nr. an den zuständigen örtlichen

Mehr

Neuer Verwaltungssitz Vogtlandkreis. Projektstatus 02.11.2015

Neuer Verwaltungssitz Vogtlandkreis. Projektstatus 02.11.2015 Neuer Verwaltungssitz Vogtlandkreis Projektstatus 02.11.2015 Agenda 1 2 3 4 5 Projektorganisation Projektstand Termine Kosten Empfehlung weiteres Vorgehen 2 Projektorganisation Stand 02.11.2015 Die Objektüberwachung

Mehr

Testat 04 Kostenberechnung

Testat 04 Kostenberechnung 2013 Testat 04 Projektausschnitt: Außenwände DIN 276 KG 330 M6.2 Baumanagement 2013 Testat 4: Außenwände KG 330 1. Aufgabestellung: 1.1 Ermitteln Sie im Rahmen einer die Investitionskosten der KG 330 Außenwände

Mehr

Finanzierung eines modularen Wellness- und Freizeitbades Informationsveranstaltung für die Fraktionen der Stadt Langenhagen

Finanzierung eines modularen Wellness- und Freizeitbades Informationsveranstaltung für die Fraktionen der Stadt Langenhagen Informationsveranstaltung für die Fraktionen der Stadt Langenhagen 22.03.2006 BI ProLA2O 1 Agenda Einleitung q Gründe für diese Veranstaltung q Gründe für die Arbeit der BI ProLA2O q Ideen und Wünsche

Mehr

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen 6. Baukirchmeistertagung in der Evangelischen Akademie Bonn 20. 21.09.2012 Einflussmöglichkeit auf Baukosten Mit zunehmendem Bauverlauf nehmen die Einflussmöglichkeiten

Mehr

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei der Vorbereitung und Durchführung von Hochbaumaßnahmen

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei der Vorbereitung und Durchführung von Hochbaumaßnahmen Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei der Vorbereitung und Durchführung von Hochbaumaßnahmen TU Bergakademie Freiberg LS für ABWL, speziell Baubetriebslehre 1 Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 7 BHO (1):

Mehr

Immobilien & Vermögensverwaltung GmbH

Immobilien & Vermögensverwaltung GmbH Immobilien & Vermögensverwaltung ISOMETRIE Immobilien & Vermögensverwaltung AUSSCHNITT BODENRICHTWERTKARTE Immobilien & Vermögensverwaltung STRASSENANSICHT Grundriss Heilbronner Strasse 4-6 Immobilien

Mehr

Helle 4 Zimmer Wohnung zu mieten

Helle 4 Zimmer Wohnung zu mieten Helle 4 Zimmer Wohnung zu mieten Objekt: 85456 Wartenberg WKM Wohn Konzept Management Ihr Ansprechpartner: Herr Karlheinz Wolfstetter + 49 (0) 89 / 660 59 420 Ottobrunner Str. 1 / Rückgeb. 82008 Unterhaching

Mehr

MITARBEITERPROFILE ORGANIGRAMM

MITARBEITERPROFILE ORGANIGRAMM ANLAGE zum Bewerbungsbogen Teil IV Punkt 4.3.2 Zusätzliche Angaben zum für die Ausführung des Auftrags verantwortlichen Personal MITARBEITERPROFILE ORGANIGRAMM Vorgesehene Projektorganisation - Organigramm

Mehr

STRABAG REAL ESTATE PRÄSENTATION. LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Wirtschafts- und Umweltdezernat

STRABAG REAL ESTATE PRÄSENTATION. LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Wirtschafts- und Umweltdezernat STRABAG REAL ESTATE PRÄSENTATION STRABAG REAL ESTATE AUF EINEN BLICK Starke finanzielle Basis durch Zugehörigkeit zum STRABAG SE Konzern Gegründet 1965 in Köln Hauptsitz in Köln Eines der führenden Projektentwicklungsunternehmen

Mehr

Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto

Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto Angaben in Euro 200: Herrichten und Erschließen 01: Abbruch Becker & Partner 69938 15.10.2002 Auftrag Becker & Partner 5.372,25 69939 24.10.2002 1. AR Becker & Partner

Mehr

Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie TUTORIUM KOSTENSCHÄTZUNG. Themen: Kostenschätzung DIN 276

Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie TUTORIUM KOSTENSCHÄTZUNG. Themen: Kostenschätzung DIN 276 Themen: Kostenschätzung DIN 276 Aufgabe: Zur Fallstudie 1: Erstellen Sie eine Kostenschätzung für das Bauvorhaben. Die Kostenkennwerte schätzen Sie bitte gem. Ihrem Sachverstand ab. Für die Rahmenbedingungen,

Mehr

BAUHERRENPARTNERSCHAFT VON DER IDEE BIS ZUM BETRIEB. Konzentration auf das Wesentliche.

BAUHERRENPARTNERSCHAFT VON DER IDEE BIS ZUM BETRIEB. Konzentration auf das Wesentliche. BAUHERRENPARTNERSCHAFT VON DER IDEE BIS ZUM BETRIEB Konzentration auf das Wesentliche. BAUHERRENPARTNERSCHAFT VON DER IDEE BIS ZUM BETRIEB 05 ABSCHLUSS UND ÜBERGABE Schlußrechnungslegung, Dokumentation

Mehr

WENIGER IST MEHR!? ENERGIEEFFIZIENZ DURCH ZEITGEMÄSSE PLANUNG. Rita Obereisenbuchner, Architektin

WENIGER IST MEHR!? ENERGIEEFFIZIENZ DURCH ZEITGEMÄSSE PLANUNG. Rita Obereisenbuchner, Architektin WENIGER IST MEHR!? ENERGIEEFFIZIENZ DURCH ZEITGEMÄSSE PANUNG ÜBERFUSS VERSCHWENDUNG FÄCHE? KOSTEN... ZEIT ENERGIE ENERGIEEFFIZIENZ DURCH ZEITGEMÄSSE PANUNG DEUTSCHAND 100 % 357.168 km² ENERGIEEFFIZIENZ

Mehr

Machbarkeitsstudie Tiefgarage Markt Pirna

Machbarkeitsstudie Tiefgarage Markt Pirna Stadt Pirna Planung Vermessung Bauüberwachung für Straßen - und Tiefbau Machbarkeitsstudie Tiefgarage Markt Pirna Stadtentwicklungsausschuss 02.11.2009 Bergstraße 11 01796 Pirna Fon: 03501 7925-0 Fax:

Mehr

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT 4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT BROWN LINE: WO IST WAS WIE GEREGELT? NORMEN, VERORDNUNGEN, VERFAHREN, VORLESUNG V4.3. DER ARCHITEKTENVERTRAG HOAI.1.TEIL 2.

Mehr

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06. Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V Ort/Straße: Eigentümer: Wert wiederzuverwendender Bauteile: Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.93 100 Grundstück 200 Herrichten und Erschließen 300 Baukonstruktionen

Mehr

Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim

Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Ihre Hilfe ist uns wichtig! Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Eine Bitte zur finanziellen Unterstützung für den Rückbau der ehemaligen Synagoge

Mehr

Präsentation TUSPO Jahreshauptversammlung

Präsentation TUSPO Jahreshauptversammlung Präsentation TUSPO Jahreshauptversammlung 05.03.2016 Umsetzungskonzept Der Markt Roßtal erwirbt die Sportgelände des TUSPO (Sportplatzweg) und des TVR (Jahnstraße, Buchschwabacher Straße) Die Vereine

Mehr

Kosten von Hochbauten

Kosten von Hochbauten Kosten von Hochbauten Kostenschätzung 1) (nach DIN 276, Ausgabe 1993) Kostenfeststellung 1) (nach DIN 276, Ausgabe 1993) Bezeichnung der Baumaßnahme Bauherr / Antragsteller Entwurfverfasser Kostengruppen

Mehr

Summe 68,28 67,66 0,00 135,94 Summe

Summe 68,28 67,66 0,00 135,94 Summe Energetische Detailuntersuchung "In der Rehre" Hannover Ermittlung Kostenrahmen Testentwürfe Kostenkennwerte, Kostenansatz nach BKI freistehendes Haus (schmales Grundstück) ohne Keller - 135m2 beheizte

Mehr

Standortsuche für eine Baggergut-Monodeponie in Hamburg Anhang ANHANG 14

Standortsuche für eine Baggergut-Monodeponie in Hamburg Anhang ANHANG 14 Standortsuche für eine Baggergut-Monodeponie in Hamburg Anhang ANHANG 14 Erläuterung des Deponie-Kostenvergleichs für die Standorte 14, 15, 33 und 36-1 Erläuterungen zum Kostenvergleich der Standorte (Kostenvergleich

Mehr

AUSSCHREIBUNG KALKULATION BAUKOSTEN KOSTENBEWERTUNG EIN BEISPIEL

AUSSCHREIBUNG KALKULATION BAUKOSTEN KOSTENBEWERTUNG EIN BEISPIEL AUSSCHREIBUNG KALKULATION BAUKOSTEN KOSTENBEWERTUNG EIN BEISPIEL AUSSCHREIBUNG KALKULATION BAUKOSTEN Einführende Bemerkungen zur vergleichenden Kostenbewertung Hochbaulicher Wettbewerb der Volkswagen Immobilien

Mehr

Bewerbung Landkauf Oberbild Thayngen Bewerbung Investorenteam Credit Suisse

Bewerbung Landkauf Oberbild Thayngen Bewerbung Investorenteam Credit Suisse Bewerbung Landkauf Oberbild Thayngen Bewerbung Investorenteam Credit Suisse Verkauf Grundstück GB Nr. 1205, Oberbild, Gemeinde Thayngen Bewerbung Investorenteam Credit Suisse Investor Credit Suisse Anlagestiftung

Mehr

I. Grundstück, Finanzierung und Wohnungsmarkt

I. Grundstück, Finanzierung und Wohnungsmarkt I. Grundstück, Finanzierung und Wohnungsmarkt Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Wolfdietrich Kalusche Planungs- und Bauökonomie Brandenburgische Technische Universität Cottbus Konrad-Wachsmann-Allee

Mehr

Testat 04 Kostenberechnung

Testat 04 Kostenberechnung 2014 Testat 04 Fassadensteckbrief: Außenwände DIN 276 KG 330 M6.2 Baumanagement 2014 Testat 4: Außenwände KG 330 1. Aufgabestellung: Im Laufe der weiteren Bearbeitung eines Projekts muss man neben einer

Mehr

Kostenoptimiertes Planen und Bauen

Kostenoptimiertes Planen und Bauen FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Kostenoptimiertes Planen und Bauen Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

Mega Events Drees & Sommer Unser Beitrag Zum Erfolg

Mega Events Drees & Sommer Unser Beitrag Zum Erfolg Aufgaben und Möglichkeiten für die städtebaulich- 1 Drees & Sommer Unser Beitrag Zum Erfolg Seit 1970 Marktführer in Deutschland Seit 1998 an Projekten in Russland beteiligt Seit 2005 Russische Gesellschaft,

Mehr

34131 Kassel - Bad Wilhelmshöhe, Baunsbergstr.20

34131 Kassel - Bad Wilhelmshöhe, Baunsbergstr.20 Exposé- Nr : E0346e - Alleinauftrag Adressat / Empfänger: (Angebot 22022014) Frau Anja Koba, Kurstraße 9, 34131 Kassel, Angebot an: anjakoba@t-onlinede 34131 Kassel - Bad Wilhelmshöhe, Baunsbergstr20 Ansicht

Mehr

Neubau einer Produktions- und Lagerhalle mit Büros. Stand:

Neubau einer Produktions- und Lagerhalle mit Büros. Stand: Exposé Vermietung Stand: 11.05.2016 Objektdaten Baubeginn / Bezug Februar 2016 / vorauss. Ende 2016 / Anfang 2017 Gewerbesteuer Hebesatz 325 Punkte, z. Vgl. München 490 Punkte Gesamtfläche ca. 9.000,00

Mehr

Erläuterung nebenstehender Tabellen und Abbildungen

Erläuterung nebenstehender Tabellen und Abbildungen Erläuterungen 1 Erläuterung nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand:.Quartal 016. Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf den Bundesdurchschnitt.

Mehr

Laveshaus Friedrichswall Hannover. Telefon Telefax besser. mit architekten.

Laveshaus Friedrichswall Hannover. Telefon Telefax besser. mit architekten. Laveshaus Friedrichswall 5 30159 Hannover Telefon 0511 28096-0 Telefax 0511 28096-19 info@aknds.de www.aknds.de besser. mit architekten. Low Budget Häuser unter 200.000 euro brutto besser. mit architekten.

Mehr

Hotel in Frankfurt am Main, Nähe Hauptbahnhof und Messe Frankfurt zu kaufen. Guter Zustand und groß erweiterbar

Hotel in Frankfurt am Main, Nähe Hauptbahnhof und Messe Frankfurt zu kaufen. Guter Zustand und groß erweiterbar Titel Hotel in Frankfurt am Main, Nähe Hauptbahnhof und Messe Frankfurt zu kaufen. Guter Zustand und groß erweiterbar Seite 1 von 6 Objektbeschreibung Der international führende Hotelmakler ASP Hotel Brokers

Mehr

ÜBERBLICK ÜBER DEN DEUTSCHEN HOTELIMMOBILIENMARKT

ÜBERBLICK ÜBER DEN DEUTSCHEN HOTELIMMOBILIENMARKT ÜBERBLICK ÜBER DEN DEUTSCHEN HOTELIMMOBILIENMARKT Frederik Schwaeppe September 2012 1 CBRE HOTELS ÜBERSICHT INTERNATIONAL TWO THIRDS OF THE WORLD IS COVERED BY WATER. THE OTHER THIRD BY US. CBRE Hotels:

Mehr

Grobkostenermittlung Teil 1 Sanierung Hülle, Brandschutz Fluchtwege

Grobkostenermittlung Teil 1 Sanierung Hülle, Brandschutz Fluchtwege Grobkostenermittlung Teil 1 Sanierung Hülle, Brandschutz Fluchtwege Anmerkungen: Die Kosten in Teil 1 beinhalten die Maßnahmen der ursprünglichen Aufgabenstellung (energetische Sanierung der Gebäudehülle

Mehr

Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung Auftraggeber Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Auftrag vom 29082011 Auftragnehmer Umweltbetrieb Bremen - Bereich Planung

Mehr

DIN 276 (2008) Kosten im Bauwesen

DIN 276 (2008) Kosten im Bauwesen Kosten im Bauwesen I Einleitung Regelkreis der Kostenplanung Haftungsrisiken des Architekten Kosten-Gliederung DIN 276 (2008) Kosten im Bauwesen Anwendungsbereich Dieser Teil der Norm gilt für die Kostenplanung

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management M6.1 Bauwirtschaft Bochum University 2016-17 Ü06: HOAI - weitere Honorarberechnungsbeispiele 1. Projektbeispiel: "Mehrgenerationen Wohnen Starnberg" Auf einem realen Grundstück in Starnberg wird eine neue

Mehr

K O S T E N B E R E C H N U N G

K O S T E N B E R E C H N U N G K O S T E N B E R E C H N U N G nach DIN 276 vom Dezember 2008 Allgemeine Angaben: 1. Bauherr: Stadt Reichenbach im Vogtland Markt 1, 08468 Reichenbach 2. Projekt: Erweiterung und Modernisierung Goethegymnasium

Mehr

WAHL DER HOTELMARKE: ANFORDERUNGEN AN DIE ARCHITEKTUR & STRATEGIE

WAHL DER HOTELMARKE: ANFORDERUNGEN AN DIE ARCHITEKTUR & STRATEGIE 1. Hotelplanungstag D-A-CH WAHL DER HOTELMARKE: ANFORDERUNGEN AN DIE ARCHITEKTUR & STRATEGIE Tina Froböse, MBA FCSI Managing Partner BBG-Consulting Salzburg, 24. Februar 2015 x HOTELPLANUNGEN: STATUS QUO

Mehr

Eine auf Kundennähe, Transparenz und Innovation beruhende Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden pflegen

Eine auf Kundennähe, Transparenz und Innovation beruhende Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden pflegen Ein neuer Ansatz Die nachhaltige Entwicklung bei Losinger Marazzi widerspiegelt die Werte des Bouygues-Konzerns und zielt darauf ab, Leistung mit dem Respekt gegenüber den Menschen in Einklang zu bringen;

Mehr

Hotelsegment. Dr. Daniel Piazolo MRICS, Geschäftsführer IPD GmbH Berlin, 24. Juni 2013

Hotelsegment. Dr. Daniel Piazolo MRICS, Geschäftsführer IPD GmbH Berlin, 24. Juni 2013 Performance im Hotelsegment Dr. Daniel Piazolo MRICS, Geschäftsführer IPD GmbH Berlin, 24. Juni 2013 2013 IPD Investment Property Databank GmbH www.ipd.com/germany 1 Globale Marktabdeckung Weltweiter Marktführer

Mehr

Anwenderforum 2015. Eintauchen und Durchblicken

Anwenderforum 2015. Eintauchen und Durchblicken Anwenderforum 2015 Eintauchen und Durchblicken Baukosten-Controlling mit avestrategy Ein Entwicklungsprojekt zum Mitmachen Agenda Baukosten-Controlling mit avestrategy Ein Entwicklungsprojekt zum Mitmachen

Mehr

Independent Business Review

Independent Business Review Independent Business Review Immobilienrisiken frühzeitig erkennen und gegensteuern! BUSINESS INTELLIGENCE IN HOTELS www.christiecorporate.com Independent Business Review WARUM? IBR IBR Für das Neugeschäft

Mehr

56. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten vom 31. August 2015

56. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten vom 31. August 2015 Der Regierende Bürgermeister von Berlin Berlin, den 09.09.2015 Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten V A 5 Wt Telefon: 9(0)228-705 E-Mail: Finn.Weuthen@kultur.berlin.de An den Vorsitzenden des Ausschusses

Mehr

Einfamilienhaus Effizienzhaus 55

Einfamilienhaus Effizienzhaus 55 1.843 /m 2 WFL Architekt: puschmann architektur Jonas Puschmann Breite Straße 12 45657 Recklinghausen Objektadresse: Stadt Sulzbach/Saar Suderwichstr. 237 45665 Recklinghausen Objektübersicht 452 /m 3

Mehr

Schulsanierungen in Köln durch PPP-Modelle

Schulsanierungen in Köln durch PPP-Modelle Schulsanierungen in Köln durch PPP-Modelle Übersicht Gebäudewirtschaft Ausgangslage und Sanierungsstau Lösungsansätze und PPP-Struktur Expresspaket Zusammenfassung & Ausblick Gebäudewirtschaft Eigenbetriebsähnliche

Mehr

Städtische Wohnbau Variante 1 Kornwestheim GmbH. frei finanziert. Vermietung Anschlussunterbringung Nördlich Aldingerstraße Stand

Städtische Wohnbau Variante 1 Kornwestheim GmbH. frei finanziert. Vermietung Anschlussunterbringung Nördlich Aldingerstraße Stand Städtische Wohnbau Variante 1 Kornwestheim GmbH frei finanziert Darlehen frei finanziert Finanzierung von 75% der Gesamt-HK 3.584.922,00 71.698,44 auf 20 Jahre, geschätzter Zinssatz 2,00% Finanzierg Gebäude/Außenanlage/Grundwerwerb

Mehr

Vorstellung

Vorstellung Vorstellung 01.06.2015 Staatlich geprüfter Bautechniker Thomas Manfred Schimkus Sachverständiger Immobilien Sachverständiger Bauwesen Bauleitung Projektentwicklung Projektleitung Staatlich geprüfter Bautechniker

Mehr

Bummer Hof Planungs-GmbH Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Unabhängig Beratende Ingenieure Mitglied im VBI

Bummer Hof Planungs-GmbH Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Unabhängig Beratende Ingenieure Mitglied im VBI Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Unabhängig Beratende Ingenieure Mitglied im VBI Unternehmensvorstellung Die bhp-gmbh ist ein von 2 Gesellschaftern geführtes Ingenieurbüro für Technische

Mehr

Tag der Architektur 2015. Philipps Universität Marburg I Fachbereich Chemie. Philipps Universität Marburg Neubau Fachbereich Chemie

Tag der Architektur 2015. Philipps Universität Marburg I Fachbereich Chemie. Philipps Universität Marburg Neubau Fachbereich Chemie Forschung Physikalische Chemie Anorganische Chemie Organische Chemie Biochemie Analytische Chemie Theoretische Chemie Chemische Biologie Makromolekulare Chemie und Nanochemie Lehre Seminarräume Praktikumslabore

Mehr

Finanzierungsmodelle: Was kostet ein Haus der Stadtkultur? Dr. Gerhard Obermayr, Initiative HDSK

Finanzierungsmodelle: Was kostet ein Haus der Stadtkultur? Dr. Gerhard Obermayr, Initiative HDSK Finanzierungsmodelle: Was kostet ein Haus der Stadtkultur? Dr. Gerhard Obermayr, Initiative HDSK 4 Finanzierungsmodelle: Land verkauft die Immobilie 1 2 3 4 Mietmodell Land Betreibermodell Stadt Betreibermodell

Mehr

AXA Schweiz: Energie-Management und Effizienz-Massnahmen bei einem grossen institutionellen Immobilien-Investor

AXA Schweiz: Energie-Management und Effizienz-Massnahmen bei einem grossen institutionellen Immobilien-Investor Mai 2012 AXA Schweiz: Energie-Management und Effizienz-Massnahmen bei Jürg Burkhard Phil Reif A. Investitions-Liegenschaften AXA Real Estate ist einer der grössten institutionellen Immobilien-Investoren

Mehr

WACKER ZEIGER ARCHITEKTEN d _ ne f 40 / d _ ne f 55 Doppelhaus

WACKER ZEIGER ARCHITEKTEN d _ ne f 40 / d _ ne f 55 Doppelhaus WACKER ZEIGER ARCHITEKTEN d _ ne f 40 / d _ ne f 55 Doppelhaus Kenndatenblatt Eigenheimquartier Haustyp / Name Architekturentwurf Name Architekturbüro BGF WFL Anzahl Zimmer Heizungsart Baukostenschätzung

Mehr

Förderprogramm Stark III - EFRE Energetische Sanierung

Förderprogramm Stark III - EFRE Energetische Sanierung Förderprogramm Stark III - EFRE Energetische Sanierung Förderprogramm Stark III - EFRE Energetische Sanierung - Förderkriterien/ Fördermittelwettbewerb - Energetische Sanierung Handlungsansätze - Nachweis

Mehr

Neuordnung Verwaltungsstandorte

Neuordnung Verwaltungsstandorte Neuordnung Verwaltungsstandorte Gemeinderat 27.04.2015 2015 Agenda Neuordnung Verwaltungsstandorte Ziele, Beschlusslage und Status Quo Kosten Baumaßnahmen Finanzierung und Wirtschaftlichkeit Zeitplan Verwaltungsvorschlag

Mehr

Exposé. Einfamilienhaus in Windisch-Eschenbach. Bequemer wohnen auf einer Ebene - Schlüsselfertig- inkl. Grundstück *Qualität seit über 86 Jahren*

Exposé. Einfamilienhaus in Windisch-Eschenbach. Bequemer wohnen auf einer Ebene - Schlüsselfertig- inkl. Grundstück *Qualität seit über 86 Jahren* Exposé Einfamilienhaus in Windisch-Eschenbach Bequemer wohnen auf einer Ebene - Schlüsselfertig- inkl. Grundstück *Qualität seit über 86 Jahren* Objekt-Nr. 16521 Einfamilienhaus Verkauf: 206.570 Ansprechpartner:

Mehr

Arbeitskonzept Sportclub-Platz NEU

Arbeitskonzept Sportclub-Platz NEU Arbeitskonzept Sportclub-Platz NEU Projektgruppe Stadion Planunterlagen Kostenkennwerte Athmospheren Version 29. Mai 2012 INHALT LAGEPLAN M 1:500 TRIBÜNE NORD TRIBÜNE WEST TRIBÜNE OST TRIBÜNE WEST KOSTENZUSAMMENSTELLUNG

Mehr

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE KONZEPTSTUDIE ZÜRICH SCHWEIZ FEBRUAR 2011 K A L F O P O U L O S A R C H I T E K T E N S W I T Z E R L A N D Kataster/Luftbild Mst. 1:1000 Ist-Situation Einführung MFH Mutschellenstrasse Die Ecksituation

Mehr

wohnen Natürlich bauen gemeinsam

wohnen Natürlich bauen gemeinsam Natürlich bauen gemeinsam wohnen Typische (Ausgangs-)Situationen: Villa? Haus. Anlage. Dorf. Und deshalb: Kommen Sie ruhig näher. Die Annäherungsphase Checkliste Architekt(in) Die Planungsphase Checkliste

Mehr

Soziale Wohnraumförderung im Mietwohnungsbau

Soziale Wohnraumförderung im Mietwohnungsbau Soziale Wohnraumförderung im Mietwohnungsbau Sonderwohnprogramm Erleichtertes Bauen Eckpunkte der Förderung Ziel: Schaffung von anfänglich 4.000 Wohnungen Verwendung der Kompensationsmittel des Bundes

Mehr

Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf

Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf Schlüsselfertiger Verkauf direkt vom Bauträger Zentrumsnahe, ruhige Wohn-Lage Solider Ziegel-Massivbau 8 Wohneinheiten mit 53m² bis 99m² Wohnfläche Alle

Mehr

Neubau. Übersichtsplan Stockkamp 3a in Dingden. Eigentumswohnungen. von. Stockkamp WE 1 WE 2. Schlafen m². Bad 8.06 m². Flur 7.

Neubau. Übersichtsplan Stockkamp 3a in Dingden. Eigentumswohnungen. von. Stockkamp WE 1 WE 2. Schlafen m². Bad 8.06 m². Flur 7. Neubau von Eigentumswohnungen LÄNDLICH & ZENTRAL LEBEN Übersichtsplan Stockkamp in Dingden Be nd sg ieb el -A m Ba hn ho f4 f 4.6 rad 4 4.6 rad 5 4.6 rad 1 4.6 rad 6 4.6 rad 2 4.6 rad sta Be sta GA 6 12.04

Mehr

SN-SCHLOSSQUARTIER: Rollstuhlgerechtes Neubau 3/4-Zi-Apartment mit Fahrstuhl in bester City-Lage. Internet:

SN-SCHLOSSQUARTIER: Rollstuhlgerechtes Neubau 3/4-Zi-Apartment mit Fahrstuhl in bester City-Lage. Internet: SN-SCHLOSSQUARTIER: Rollstuhlgerechtes Neubau 3/4-Zi-Apartment mit Fahrstuhl in bester City-Lage Beschreibung Erwerben Sie ein exklusives Neubau-Appartement in einer der schönsten Metropolen Norddeutschlands

Mehr

Änderung Fassade mit Eingangsbereich und Umbau EG und 1.OG zu einem

Änderung Fassade mit Eingangsbereich und Umbau EG und 1.OG zu einem Neubau eines Einzelhandelszentrums mit Parkhaus in Eingangsbereich, Umbau Änderung Fassade mit Hofheim Burger King Restaurant in Hannover Neubau eines Einzelhandelszentrums in Köln-Merheim Neubau eines

Mehr

Salamander-Areal WWW.SALAMANDER-AREAL.COM Exclusive Büround Gewerbeflächen! In einem lebendigen Büro-, Outlet- und Handels-Center Die Region Die Region der Erfinder. Profitieren Sie von der Wirtschaftskraft

Mehr

200 Herrichten und Erschließen

200 Herrichten und Erschließen Spezifizierte zusammenstellung nach DIN 276 1 100 Grundstück Förderfähige 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 130 Freimachen Summe 100 0 200 Herrichten und Erschließen 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen

Mehr

BKI IR1.book Seite 19 Freitag, 27. November :41 09 Erläuterungen

BKI IR1.book Seite 19 Freitag, 27. November :41 09 Erläuterungen Erläuterungen BKI IR.book Seite 0 Freitag, 7. November 05 9:4 09 a) b) c) d) e) f) 4 5 0 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand.Quartal

Mehr

Eigentumswohnungen im Technologieund Sciencepark Berlin-Adlershof

Eigentumswohnungen im Technologieund Sciencepark Berlin-Adlershof Eigentumswohnungen im Technologieund Sciencepark Berlin-Adlershof Erfolgreiche Projektrealisierung an einem schwierigen Standort Rolf Lechner, Vorstand der immobilien-experten-ag. Rolf Lechner 1 Gliederung

Mehr

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Dies ist eine Werbeinformation Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Holger Freitag Paderborn, 5. November 2013 Agenda 1. Auslöser der Immobilienkrise 2. Überblick

Mehr

Änderung Fassade mit Eingangsbereich und Umbau EG und 1.OG zu einem

Änderung Fassade mit Eingangsbereich und Umbau EG und 1.OG zu einem Neubau eines Einzelhandelszentrums mit Parkhaus in Eingangsbereich, Umbau Änderung Fassade mit Hofheim Burger King Restaurant in Hannover Neubau eines Einzelhandelszentrums in Köln-Merheim Neubau eines

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8 IX Inhaltsverzeichnis Übersicht über die neue HOAI... 1 HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften... 8 1 Anwendungsbereich... 8 Sachlicher Anwendungsbereich der HOAI... 8 Anwendung der HOAI bei anteiligen Leistungen

Mehr

Ergebnis Machbarkeitsstudie. Gemeinderatssitzung, Kerstin Streule, Dieter Bühl

Ergebnis Machbarkeitsstudie. Gemeinderatssitzung, Kerstin Streule, Dieter Bühl Kulturstandort t t Mühlacker 2015 Vorstellung Ergebnis Machbarkeitsstudie Gemeinderatssitzung, 7.6.2011 Kerstin Streule, Dieter Bühl Machbarkeitsstudie Umfang der Untersuchung I. Baufachliche und gebäude-

Mehr

Risikovorsorge durch den richtigen Versicherungsschutz!

Risikovorsorge durch den richtigen Versicherungsschutz! RWP FORUM UNFÄLLE AM BAU! Wie verhalte ich mich richtig?! Risikovorsorge durch den richtigen Versicherungsschutz! Bernd Frischleder, Frischleder Versicherungsmakler GmbH, Köln! Seite 1, RWP Forum Unfälle

Mehr

» Produktisierungsmodell Wie man Leistungen vollständig erfasst

» Produktisierungsmodell Wie man Leistungen vollständig erfasst » Produktisierungsmodell Wie man Leistungen vollständig erfasst» Kostenanalyse Wie man sichtbar macht, wie hoch der Anteil extern vergebener Leistung an den Gesamtkosten ist» Service Level Agreement Wie

Mehr

Vertraulich. Vorlage für die Vollversammlung hier TOP 1: IHK-Gebäude R Jägerstrasse 30. Ausgangslage

Vertraulich. Vorlage für die Vollversammlung hier TOP 1: IHK-Gebäude R Jägerstrasse 30. Ausgangslage Vorlage für die Vollversammlung hier TOP 1: IHK-Gebäude R Jägerstrasse 30 Ausgangslage Mit Fertigstellung des Neubaus Ende Juni 2014 wird das Gebäude R der IHK Region Stuttgart in der Jägerstrasse 30 frei

Mehr

Pacht von Golfanlagen

Pacht von Golfanlagen Pacht von Golfanlagen Dr. Hermann Weiland Vortrag am 14 April 2011, Halle/Westf. 1 Inhalte des Vortrags: 1. Entwicklungen & Veränderungen im Golfmarkt 2. Rolle & Marktstellung von GOLFabsolute 3. Pachten:

Mehr

Bewerbungsunterlagen. für die Ausschreibung Gastronomiepächter für Cafe Restaurant Almtalerhof

Bewerbungsunterlagen. für die Ausschreibung Gastronomiepächter für Cafe Restaurant Almtalerhof Bewerbungsunterlagen für die Ausschreibung Gastronomiepächter für Cafe Restaurant Almtalerhof Mag. Eduard Altendorfer Netzwerk Gruppe Zappestr. 9 4040 Linz 0676/840848800 office@netzwerkgruppe.at Netzwerk

Mehr

Aktualisierung der Baukosten-Prognose von 2008 für das Projekt Stuttgart 21

Aktualisierung der Baukosten-Prognose von 2008 für das Projekt Stuttgart 21 - Innovative Verkehrsberatung 16. Dezember 2015 Aktualisierung der Baukosten-Prognose von 2008 für das Projekt Stuttgart 21 Auftraggeber: Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 Chart 2 Feuerbach PFA 1.5 Hauptbahnhof

Mehr