Auslandssemester Fall 2013 an der. California State University in Long Beach

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auslandssemester Fall 2013 an der. California State University in Long Beach"

Transkript

1 Auslandssemester Fall 2013 an der California State University in Long Beach von Anke Surmacs Mit den Informationen auf den folgenden Seiten möchte ich zukünftigen Bewerbern für ein Auslandssemester einen guten Überblick darüber geben, was es bedeutet im Ausland - hier speziell in Long Beach, Kalifornien - zu studieren und was man beachten sollte. Zudem finde ich es wichtig meine Erfahrungen diesbezüglich zu teilen und hoffe dadurch für zukünftige Exchange Studenten einige Dinge zu vereinfachen.

2 Ein Auslandssemester sollte schon möglichst früh eingeplant und vorbereitet werden. Es gibt Bewerbungsfristen, die man nicht verpassen darf und speziell die Finanzierung in Form von Stipendien und / oder Auslandsbafög benötigen einiges an Vorlaufzeit. (Man beachte beispielsweise, dass man vor Antritt des Auslandssemesters belegen muss, dass man über genügend Geld verfügt ca Euro -, da das Arbeiten in den Saaten als Exchange Student nicht erlaubt ist und die Universität sicher gehen möchte, dass man in der Lage ist sich selber während des Semesters zu finanzieren.) Zudem kommt bei einem Auslandssemester in den USA das Beantragen eines Studentenvisums hinzu, was sehr aufwändig und teuer ist und einige Nerven kosten kann. In meinem speziellen Fall gab es einige zusätzliche Hürden, mit denen man vorher nicht rechnen konnte. Allerdings kann ich im Nachhinein sagen, dass ich bereits nach der ersten Woche an der CSULB sehr froh war, dass ich all die Mühen auf mich genommen habe. Es war eine ganz besondere Erfahrung für mich und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit bekommen habe dort einige Monate zu verbringen. Ich werde also im Folgenden einen Überblick über die Universität, das Studium, das private Leben und die Region in und um Long Beach geben. Und ein paar Bilder gibt s auch dazu. Die CSULB erstreckt sich über ein riesiges Gelände, sodass es sogar Shuttlebusse gibt, die man nutzen kann, um von einer Vorlesung zur nächsten zu gelangen. (Insgesamt sind es 130 Hektar.) Mitunter befinden sich dort auch Wohnheime für ca Studenten. Außerhalb des Campus gibt es ebenfalls Möglichkeiten in Studentenwohnheimen unter zu kommen. Allerdings ist das On- bzw. Offcampuswohnen zwar inklusive Mensaessen, jedoch insgesamt sehr viel teurer als ein Zimmer oder eine Wohnung die man selbstständig und unabhängig von der Universität sucht. Zudem muss man sich in einem der Wohnheime zwangsläufig immer ein Zimmer mit zwei Personen teilen. Ich selber habe für die ersten Nächte in Long Beach ein Motel gebucht und vor Ort via diverser Internet-Seiten (Air BnB, Craigslist, etc.) nach einer Wohnung/ Zimmer gesucht. Aus Erfahrung würde ich aber definitiv empfehlen schon von Deutschland aus zumindest Besichtigungstermine bei einigen Vermietern zu verabreden, denn es hat sich am Ende vor Ort doch als schwieriger herausgestellt ein passendes Zimmer zu finden, als ich gedacht hätte. Außerdem ist es zu empfehlen sich vorher mit anderen Exchange Studenten zusammenzuschließen und in Zweier- oder Dreiergruppen nach Wohnungen Ausschau zu halten. Ich habe gemeinsam mit einer deutschen Mitstudentin nach einem Zimmer gesucht und wir sind erst nach einer Woche in Long Beach fündig geworden. Wir haben sehr viel telefonieren und besichtigen müssen, bis wir schließlich ein sehr schönes

3 Zuhause gefunden haben. Nachdem wir über Internetseiten nicht weitergekommen sind (viele Vermieter vermieten nur für ein ganzes Jahr), haben wir beschlossen durch die Straßen unserer favorisierten Wohngegend zu gehen und jede Telefonnummer der For Rent Schilder anzurufen. Das hat am Ende zum Erfolg geführt. Sodass wir also schließlich ein Studio- Apartment (Einzimmerwohnung) gefunden haben. Wir haben uns also am Ende ein Zimmer geteilt und haben insgesamt mit Nebenkosten ca. 900 Dollar pro Monat gezahlt, für jeden also ca. 450 Dollar pro Monat. Diese Einzimmerwohnung lag dafür auch direkt am Meer (Belmont Shore) in einer sehr schönen und angesagten Wohngegend und nur 5 Gehminuten von der 2nd Street entfernt, die eine der beliebtesten Straßen mit vielen Bars, Läden und Restaurants ist. Die CSULB war von dort aus mit 15 min. Busfahrt ebenfalls sehr gut erreichbar. Nachdem eine Wohnung gefunden war, konnte also das Studium an der CSULB beginnen. Es studieren ca Studenten an der CSULB, die ihren Bachelor in 87 verschiedenen Studiengängen machen können. Der Campus selber ist schon fast wie eine kleine Stadt. Es gibt viele Grünflächen mit Bäumen, sehr viele verschiedene Möglichkeiten zu Essen und auch ein eigener Buchladen, sowie ein eigener Künstlerbedarfsladen ist dort zu finden. Zudem gibt es ein großes Gebäude, die Student Union, in dem man sogar Bowling, Billard, Tischtennis etc. spielen kann. Dort gibt es sogar einen zur freien Verfügung stehenden Swimmingpool. Für die Unterhaltung oder Entspannung zwischen den Verlesungen, die mitunter von morgens früh bis abends sehr spät gehen können, ist also auch gesorgt. Ein besonderes Erkennungsmerkmal der CSULB ist die riesige blaue Pyramide, die sich auf dem Campus befindet die Walter Pyramid. In ihr befindet sich unter anderem eine Sporthalle, in der Basketball spiele und andere Events stattfinden. Zudem gibt es eine riesige Bibliothek mit vielen Computern, die vor Ende des Semesters, also in der Prüfungszeit, sogar durchgehend geöffnet hat. Die acht Hauptstudienrichtungen, die man an der CSULB studieren kann sind: College of the Arts College of Business Administration College of Education College of Engineering College of Health and Human Service College of Liberal Arts Collage of Natural Sciences and Mathematics College of Continuing and Professional Education

4 Innerhalb der Studienrichtungen gibt es zudem noch etliche Unterteilungen in diverse Departments. Die Departments des College of the Arts beispielsweise liegen alle sehr nahe beieinander, sodass es für einen Kunststudenten nicht nötig ist eine größere Strecke von einer Vorlesung zur nächsten zurückzulegen. Ich selber habe an der CSULB Kunst und Theater Kurse besucht. Ich studiere Kostümdesign an der HAW und habe mein sechstes Semester in Long Beach verbracht. Einen Kostümdesign-Kurs konnte ich in diesem Semester an der CSULB leider nicht belegen, da er nicht angeboten wurde, daher habe ich mich dazu entschlossen einen artverwandten Kurs Stage Make-Up im Theater Department zu belegen. Zudem habe ich einen Costumed Figure Drawing Kurs belegt, der im Art Department stattfand. Mir war es zudem wichtig, dass ich einige Kurse belege, die mich interessieren und in dieser Form nicht an der HAW angeboten werden, sodass ich mich für Intermediate Wood und Introduction to Metals entschieden habe. Ich musste von Deutschland aus Kurse aus einer Kursliste der CSULB Homepage auswählen und nach Priorität ordnen. Ich wusste also nicht wirklich was mich erwartet, da die Kursbeschreibungen recht kurz gefasst waren. Wenn man aber sehr spezielle Vorstellungen hat, kann man versuchen Kontakt zu Lehrern seines Studienganges aufzunehmen und sich beraten zu lassen, welche Kurse für einen sinnvoll sein könnten. Die Mitarbeiterinnen des International Office der CSULB haben dann geprüft, ob meine Wunschkurse in meinem Stundenplan zeitlich unterzubringen sind, wodurch einige Kurse für die ich mich interessiert habe weggefallen sind und ich schließlich vor Ort einen weiteren Kurs aussuchen und hinzufügen musste. Das war im Endeffekt dann mein Metall-Kurs. Mit vier Kursen, die jeweils 3 Credits bringen, ist man bereits sehr stark an der Uni eingespannt. (12 Credits sind Pflicht für ein Semester, es ist also darauf zu achten, dass die Kurse, die man wählt auch genügend Credits bringen, da es auch Kurse gibt, die nur einen oder zwei Cedits bringen.) Das Studieren dort funktioniert etwas anders als an der HAW. Es ist in vielen Kursen sehr hausaufgabenlastig und selbstständiges Arbeiten wird neben den teilweise sechsstündigen Kurseinheiten vorausgesetzt. Ich selber habe mich gerne sehr intensiv meinen Kursen gewidmet und bin fast jedes Wochenende selbst sonntags zum Campus gefahren.

5 Der Stage Make Up Kurs hat mir die Grundkenntnisse für normale Stage und Film-Makeups, sowie für Specialeffect-Makeups vermittelt und das ganze fand in einem sehr harmonischem Rahmen unter der Leitung einer sehr herzlichen Kostüm- und Make-Up Designerin statt. Um den Stage Make-Up Kurs zu bestehen, wird vorausgesetzt, dass man in der Make-Up Crew einer Theater Produktion mitwirkt, die entweder in dem campuseigenen Theater, oder auf der Bühne der in Long Beach liegenden Queen Mary, einem großen Schiff, stattfindet. Hierbei habe ich das Gelernte anwenden müssen und zusätzlich Erfahrungen im Bereich Hair Design gemacht. Es macht großen Spaß in einer der Crews mitzuarbeiten, da man dadurch in Kontakt mit Drastellern, Designern und Regisseuren kommt und gemeinschaftlich eine tolle Produktion auf die Bühne bringt, sowie einen guten Einblick bekommt, wie es während einer Produktion hinter der Bühne zugeht. In diesem Kurs gab es eine Zwischenprüfung für die ich einen eigenen Charakter designen und selber darstellen musste. Die Abschlussprüfung war ein freies Make-Up Design am eigenen Gesicht. Zwischenprüfung (Old Age Character) Specialeffect Makeup

6 Specialeffect Makeup Final Project Der Costumed Figure Drawing Kurs wurde von einem ehemaligen CSULB Illustration- Studenten unterrichtet, der bereits unter anderem für den Kostümdesigner Michael Kaplan (Kostüme für Blade Runner, Star Wars 7, etc.) als Costume Illustrator gearbeitet hat, was für mich als Kostümdesign Studentin besonders interessant war. Der Zeichenkurs selber war sehr anspruchsvoll und hatte einen strengen Aufbau. Einmal die Woche wurde 6 Stunden lang von 16 bis 22 Uhr nach unterschiedlichen Anweisungen und mit unterschiedlichsten Materialien gezeichnet. Es gab jedes Mal ein anderes, kostümiertes Modell, was mindestens einmal pro Sitzung das Kostüm gewechselt hat. Zu dem intensiven wöchentlichen Unterricht kamen ebenfalls wöchentliche Hausaufgaben und Projekte, die während der nächsten Kurseinheit eingesammelt und benotet wurden. Ich persönlich habe also das ein oder andere Wochenende nur mit Zeichenkurs-Hausaufgaben verbracht. Nach der Hälfte des Semesters gab es eine Zwischenprüfung, für die ein Portfolio mit einer vorgegebenen Anzahl von Zeichnungen aus jeder der Sitzungen angefertigt werden musste. Jenes wurde dann während eines Einzelgespräches angesehen und jeder Student bekam eine Art Zwischenzeugnis auf dem diverse Unterpunkte, wie beispielsweise Strichführung, Ausdruck, Proportion, Komposition,

7 persönliche Entwicklung etc. prozentual benotet und zusammen mit den benoteten Hausaufgaben zu einer Zwischennote zusammen gerechnet wurden. Die gleiche Prozedur findet dann noch einmal am Ende des Semesters statt. Zudem müssen ein Final Project nach bestimmten Vorgaben, sowie ein lebensgroßes Ganzkörper-Selbstportrait (mit Kleidung) angefertigt werden. Alles in Allem war es eine für mich fremde Herangehensart, jedoch eine sehr gute Erfahrung. Ein Haken an diesem Kurs ist leider, dass erwartet wird, dass man sehr viele verschiedene Materialien und spezielles Papier, sowie Zeichenbretter etc. anschafft. Als Austauschstudent hat man kaum die Möglichkeit all diese Dinge mit in die USA zu nehmen, sodass man vieles (was man eigentlich in Deutschland schon besitzt) vor Ort neu anschaffen muss, was insgesamt relativ teuer werden kann. Hinzu kommt eine extra Modell-Gebühr pro Semester, die bei ca. 75 Dollar lag. 2 min. Studie Studie Füße und Schuhe (homework)

8 Obwohl ich Kostümdesign studiere, habe ich mich für zwei Kunst Kurse entschieden, die auf den ersten Blick nicht wirklich etwas mit meinem Studiengang zu tun haben. Wir als Exchange Studenten haben jedoch die Freiheit uns für Kurse jeder Art einzuschreiben, und mir war es wichtig Erfahrungen mit neuen Materialien zu sammeln. Ich habe also während des Semesters einen Holz-Kurs, sowie einen Metall-Kurs belegt. Der Metallkurs war für Anfänger und so ausgelegt, dass man einen Überblick über möglichst viele Techniken im Umgang mit Feinmetallen bekommen hat. Ich habe also in sehr kurzer Zeit sehr viel über Feinmetalle und die Verarbeitungsmöglichkeiten gelernt. Unter anderem habe ich Übungen zum gießen von echtem Silberschmuck, Sägen und Prägen von Kupferund Messingelementen, Verbinden von Metallen, lieren von Metallen, Formen von Metallen durch Weichglühen und Senken, sowie Ätzen von Metallen absolviert. So habe ich verschiedene Schmuckstücke, sowie diverse andere Gegenstände aus Metall angefertigt. Dabei wurde ich stets sehr gut von meiner Lehrerin betreut und unterstützt. Gerade in den Kursen in denen ich mit Gas, Feuer, Schleifern, Kreis- und Bandsägen, etc. gearbeitet habe, hatte ich vorab Sorgen, dass mir das Fachvokabular fehlt und ich nicht richtig nachvollziehen kann wie ich richtig mit den Maschinen umzugehen habe. Diese Angst war allerdings unbegründet. Ich hatte das Glück, dass alle meine Lehrerinnen und Lehrer sehr gerne mit mir gearbeitet haben, sodass ich schnell die Sicherheit hatte noch einmal nachfragen zu dürfen, wenn mir bei der ersten Unterweisung noch nicht alles klar wurde. Säge-Studie (Messing) Final Project (Spork) Kupfer, Messing, Padauk

9 Studie Sinking the bowl (Kupfer geätzt und poliert) Studie (Kupfer liert) Ring (silver casting) Armreif (Kupfer liert)

10 Sehr intensiv habe ich auch in der Holzwerkstatt gearbeitet. Dort habe ich, obwohl ich eigentlich so gut wie keine Erfahrungen mit Holzarbeiten hatte, einen Kurs für Fortgeschrittene belegt und hatte Dank der fantastischen Lehrer und Assistenten dort keinerlei Probleme mich zurecht zu finden. Das Arbeitsklima in der Holzwerkstatt war außergewöhnlich und hat mich persönlich höchst motiviert. Die Öffnungszeiten und das Vertrauen der Lehrer in ihre Studenten haben es mir ermöglicht in der kurzen Zeit des Semesters viele Projekte zu verwirklichen. So gab es jeden Dienstag die Möglichkeit bis 2 Uhr nachts betreut dort zu arbeiten und für kleinere Arbeiten, bei denen keine größeren Maschinen benötigt wurde, stand die Werkstatt teilweise die ganze Nacht zur Verfügung. Schnell hat sich da für mich eine tolle Gruppe von Studenten und Lehrern zusammengefunden, mit denen ich den Spaß an der Arbeit geteilt habe und die auch privat zu Freunden wurden. Sich gegenseitig zu unterstützen und bei Projekten zu helfen, aber auch einfach mal einen Ausflug zum Skateboard fahren in Venice Beach zu machen, war nach einigen Wochen des Studiums selbstverständlich. Außer der praktischen Arbeit mit Holz haben wir regelmäßig informative aber auch philosophische Texte zum Kunst und Designgeschehen, sowie über spezielle Materialien und Techniken zu lesen bekommen, über die dann im Unterricht gesprochen wurde. Ich habe auch hier in kurzer Zeit einen tollen Einblick - in künstlerischer, sowie in handwerklicher Sicht - bekommen. Neben der Nutzung von diversen Tisch-, Band-, Stich- und Handsägen, Schleifern, Bohrern und Klemmen, habe ich vor allem viel über die Technik des Laminierens gelernt und einen Einblick in die Kunst des Boot-, Surfboard-, sowie des Instrumentebauens bekommen. Besonders intensiv habe ich während der Zeit mit einem leidenschaftlichen Instrumentbauer gearbeitet, von dem ich viel über die Kunst des Gitarrebauens gelernt habe. Jeder Student hat dort die Möglichkeit an seinem eigenen Projekt zu arbeiten, da entstehen dann unter anderem Surfboards, Tische, Stühle, Regale, aber auch Instrumente oder Skulpturen. Arbeiten im Wood Shop

11 Zweite Übung zum Thema Laminieren: Anfertigen einer male - female Form Gluing and clamping Das Ergebnis der Laminierung (wip) Eigenes Projekt: Arbeiten mit Bambus

12 Herstellen von Bambus-Furnier Cold molding mit Bambus-Furnier Selbstgemachtes Plyboo (Bambus)

13 Final Project: Padauk-Cap (Cold Molding) Feinschliff Padauk-Cap (Schirm) Padauk Cap (work in progress)

14 Mill n Grill (freiwilliges Treffen zum gemeinschaftlichen Arbeiten und Essen) In jedem meiner Kurse gab es zum Ende des Semester ein Final Project. Ich habe also eine Abschlussarbeit anfertigen müssen, die mit in die Benotung einfloss. Im Grunde genommen sind die Noten allerdings eine Mischung aus den kleinen Projekten während des Unterrichts und dem Arbeitseinsatz generell. Ich denke gerade im künstlerischen Bereich ist jede Art von Kurs eine Bereicherung und beeinflusst die kreative Entwicklung. Generell ist das Angebot für Exhange Studenten an der CSULB sehr gut. Es gibt eine aufregende Einführungswoche und auch während des Semesters immer wieder viele Aktionen. Ich selber habe unter anderem an der International Week teilgenommen, in der alle Gaststudenten ihr Land und landestypische Dinge präsentiert haben.

15 Auch für zahlreiche Freizeitaktivitäten ist gesorgt, denn es gibt für nahezu jede Sportart einen Club, dem man am Anfang des Semesters beitreten kann. Viele davon sind kostenfrei. Ich habe mich des Öfteren zwischen zwei Kursen auf einer Wiese zum Juggling Club gesellt und meine Jonglierkünste ein wenig ausgeweitet. Die privaten Aktivitäten können bei dem sehr intensiven Studium an der CSULB schon einmal etwas zu kurz kommen. Allerdings habe ich persönlich trotz intensiver Arbeit auch noch die Zeit gefunden den ein oder anderen Wochenendausflug zu machen und die unfassbar tolle Landschaft Kaliforniens und der umliegenden Staaten zu erleben. Zudem hat man offiziell nachdem das Visum zum Ende des Semesters hin ausgelaufen ist 30 Tage Zeit, bevor man das Land verlassen muss. Diese Zeit sollte man unbedingt nutzen, um in den Staaten zu reisen. Einige sehenswerte Ziele, die ich während meiner Zeit in den USA gesehen habe waren: Las Vegas (wobei ich persönlich Las Vegas nicht mag, der Autoweg dorthin allerdings bietet tolle Landschaftsbilder!), Route 66, Death Valley, Grand Canyon, San Francisco, Los Angeles / Hollywood / Santa Monica / Venice Beach / Griffith Park / Griffith Observatory, Santa Barbara, Disneyland, Laguna Beach, Newport Beach, Huntington Beach (Das sind alles Orte die man gut in Form von Road Trips per Auto erkunden kann). Zudem gibt es auf dem Campus oft tolle Ereignisse, wie beispielsweise Vorträge und Gespräche von und mit berühmten Küstlern. Ich selber habe mir einen Vortrag von Matthew Barney und seinem Maskenbildner Gabriel Bartalos angesehen (der war für CSULB Studenten sogar gratis). Außerdem gab es zu dem Vortrag eine Ausstellung im campuseigenen Museum mit tollen Arbeiten von Gabe Bartalos.

16 Nach dem Ende des Semesters, an Heilig Abend, bin ich dann mit einer Freundin nach New York geflogen, wo ich zwei Wochen verbracht habe. Weihnachten und Silvester in New York sind ein tolles Erlebnis und natürlich hat diese Weltstadt unfassbar viel zu bieten. Allerdings sollte man beachten, dass es zu dieser Jahreszeit in New York Minusgrade hat. Wenn man also aus dem 25 bis 30 Grad Celsius warmen Long Beach-Winter nach New York fliegt, sollte man sich vorher gut mit warmer Kleidung ausstatten. Ein Inlandsflug von LA nach NY kostet dann je nach Buchungstermin auch nicht viel und ist die Investition wert. Über die Internetseite von Air BnB findet man gute Möglichkeiten schön zentral und nicht zu teuer in NYC zu wohnen. Aber auch hier kann ich nur empfehlen möglichst frühzeitig zu planen. (Ich selber habe einiges auf den letzten Drücker gemacht auch schön, oft spannend, manchmal aber auch nervig ;) Nachdem ich dann aus New York wieder in LB zurück war, blieben mir noch zwei Wochen, von denen ich die ersten 4 Tage für einen Road Trip über San Francisco nach Vancouver, Canada gemacht habe. Da man dazu die Staaten verlässt, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass man seinen Reisepass und sein Visum mitnimmt, denn ansonsten kann es sein, dass man von Canada aus nicht wieder in die USA einreisen darf. Die Autofahrt von LB nach Vancouver dauert ca. 24 Stunden reine Fahrzeit (one way). Ich würde also im Nachhinein niemandem empfehlen dazu nur 4 Tage einzuplanen ;) Dennoch ist jede Reise ein Erlebnis! Nachdem also schließlich die letzten Tage in LB angebrochen waren und der Rückflug anstand, musste ich organisieren, wie ich die Dinge, die sich so über die Monate angesammelt haben, zurück nach Deutschland bekomme. In meinem Fall war das eine besondere Herausforderung, da ich während meiner Kurse mitunter sehr große und teilweise schwere Dinge angefertigt habe. Wenn man also Kunst Kurse belegt, sollte man sich frühzeitig informieren, wie man am günstigsten Dinge nach Deutschland schickt und auch was man alles nicht schicken darf (da gibt es gerade für Deutschland eine ganz hübsche Liste mit Regeln). Ich selber habe da in den sauren Apfel gebissen und einige hundert Dollar für Übergepäck und Versandkosten gezahlt. Generell ist so ein Auslandssemester schon sehr kostspielig, das lässt sich nicht abstreiten. Für jeden Kurs müssen einige hundert Dollar an Materialkosten etc. eingerechnet werden und das Leben in Kalifornien ist auch nicht sonderlich kostengünstig. Allerdings finde ich, ist es am Ende jeden Cent wert und einfach eine einmalige Chance.

17 Hier zum Abschluss noch einige ganz hilfreiche Kurzinfos (die ich gerne vorher gehabt hätte ;), denn gerade der Start in einem neuen Land kann etwas verunsichernd sein. Long Beach: - 2nd Street (Belmont Shore) mit Restaurants / Bars in denen oft und gerne Sport geguckt, gemeinsam getrunken und gegessen wird, nette kleine Läden und viele freundliche, aufgeschlossene Menschen, die das leben genießen - 4th Street mit vielen Vintage Läden und ebenfalls einigen Bars und Cafés - Lebensmittel von Trader Joe s (gleicher Besitzer wie Aldi und für Lebensmittel sehr empfehenswert), Target als Supermarkt, wo es so ziemlich alles gibt (auch Fahrräder etc.), Big Lots (als Laden für alles, was man braucht oder auch nicht, recht günstig) - Die öffentlichen Verkehrsmittel in Long Beach sind leider sehr reduziert und haben oft und gerne Verspätung. Es gibt Busse, die fahren aber offiziell nur alle 20 min. Es ist also gerade im Vergleich zu Hamburg anfangs ein Geduldsspiel, wenn man sich mit Bussen auf den Weg zu einem gewünschten Ziel macht. Aber auch daran gewöhnt man sich. Es scheint ja wenigstens die Sonne ;) - Metro von LB nach LA für 5 dollar (möglichst nicht alleine fahren und auch eher nicht nachts, da die Metro auf dem Weg nach LA in allen Gegenden mit hoher Kriminalitätsrate anhält nicht dort aussteigen!) Ansonsten aber eine gute und günstige Möglichkeit nach LA / Hollywood etc. zu gelangen.) - Natürlich gibt es auch Gegenden, in denen man sich als Studentin lieber nicht aufhält. Erst recht nicht alleine. Ich selber habe in einer grundsätzlich sehr netten Wohngegend gelebt und hatte kaum Bedenken nachts den letzten Bus (unter der Woche ca. um Mitternacht, am Wochenende etwas später) zu nehmen und von der Bushaltestelle alleine nach Hause zu gehen. Jedoch habe ich auch Studenten kennen gelernt, die einige unangenehme Erfahrungen gemacht haben, allerdings auch in ganz bestimmten Gegenden.

18 Zu meiner Zeit in Long Beach allgemein kann ich sagen, dass ich dort wundervolle, aufgeschlossene und freundliche Menschen kennengelernt habe. Die Mentalität und der Umgang miteinander haben mich tief beeindruckt und meine Sicht auf viele Dinge verändert. Long Beach Bei Fragen zum Auslandssemester an der CSULB, wendet euch gerne an mich unter:

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht von Dennis Kehr Das Studium Das National Institute of Design (kurz NID) ist eine renommierte

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu Erfahrungsbericht: San Diego, USA San Diego Nicht nur aufgrund des tollen Wetters ist San Diego für viele eine absolute Traumstadt und so trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San

Mehr

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes.

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Melanie Schenk melanie.schenk@hfg-gmuend.de L école de design Nantes Atlantique, France Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Global Design / Kommunikationsgestaltung

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen UC Davis

ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen UC Davis ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen Informationsveranstaltung 04.12.2008 Dipl.-Ing. Johannes Jung Lehrstuhl für Technische Thermodynamik Gliederung Studium aus 2 Wer soll sich bewerben? Maschinenbau Diplom

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Auslandssemester in Costa Rica

Auslandssemester in Costa Rica Auslandssemester in Costa Rica Bachelor Fotografie 6. Semester Januar 2014 Juli 2014 Universidad de Costa Rica Betreuerin: Frau Dagmar Hösch Gasthochschule Informationen zur Gasthochschule Die Universidad

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst.

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst. Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts Austauschprogramm Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst Ekaterina Kel 1. Einleitung... 1 2. Amherst und die Five College Area... 2 3. Studium

Mehr

Auslandssemester an der California State University Long Beach

Auslandssemester an der California State University Long Beach Auslandssemester an der California State University Long Beach Nachdem ich mich im November 2012 kurz nach Studienanfang auf gut Glück mit einem Motivationsschreiben und meinem Lebenslauf bei dem International

Mehr

UW Milwaukee Hessen-Wisconsin Exchange Program

UW Milwaukee Hessen-Wisconsin Exchange Program UW Milwaukee Hessen-Wisconsin Exchange Program Erfahrungsbericht Winter Semester 2013 Annegret Wittig International Marketing (MA) Technische Hochschule Mittelhessen 1. Vorbereitungen: Die Vorbereitungen

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences

University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences Ich habe meinen Auslandsaufenthalt mit der Suche nach entsprechenden Angeboten circa 8 Monate vor Beginn des Semesters an der Gasthochschule

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015

Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015 Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015 Herzlichen Glückwunsch an alle, die es geschafft haben und für ein Semester an der School of Law der Pepperdine University studieren dürfen. Vor Euch

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Mein Auslandssemester an der University of Technology Sydney

Mein Auslandssemester an der University of Technology Sydney Mein Auslandssemester an der University of Technology Sydney Name: Studiengang: Barbara Dornberger Elektrotechnik Heimatuniversität: Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Start des Auslandssemesters:

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC)

Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) Nach langer Vorbereitung war es am 15. August 2010 dann endlich soweit und mein Flug in die USA startete

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Projekt 4 - Virtuelle Firma - In einer Arbeitgruppe wird eine Firma gegründet in der echte Aufträge gesucht und umgesetzt werden

Projekt 4 - Virtuelle Firma - In einer Arbeitgruppe wird eine Firma gegründet in der echte Aufträge gesucht und umgesetzt werden Erasmusbericht Graz Fh Joanneum Informationsdesign SS2012 DIE FACHHOCHSCHULE Gebäude Die Fh Joanneum liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs im Stadtteil Eggenberg. Die Hochschule bietet 30 Studiengänge an.

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013)

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Erfahrungsbericht - Auslandssemester RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Ich studiere International Business (Bachelor) an der FH Köln und habe das fünfte Semester

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule Vorbereitung Die Frage wie viel Vorbereitungszeit man braucht ist schwierig zu beantworten, das muss jeder individuell entscheiden. Dennoch würde ich sagen, dass ein halbes bis ein ganzes Jahr Vorbereitungszeit

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 6 Da mein Studiengang sehr mit dem Studiengang an der Universidade de Coimbra übereinstimmt, hatte ich keine Probleme mit der Annerkennung meiner Kurse bzw. mit der Zustimmung meiner Studiengangkoordination

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der UCSB. UCSB University of California Santa Barbara. 5. & 6. Theoriesemester. Zeitpunkt: September 2010 März 2011

Erfahrungsbericht. zum Studium an der UCSB. UCSB University of California Santa Barbara. 5. & 6. Theoriesemester. Zeitpunkt: September 2010 März 2011 Erfahrungsbericht zum Studium an der UCSB Name, Vorname: Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Ulrike Meyer DHBW Mannheim UCSB University of California Santa Barbara Projekt

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 1. Ein Auslandssemester in Alicante bedeutet eine spannende und erlebnisreiche Zeit erleben zu können und diese sollte vorab gut organisiert sein. Nachdem

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr