Im Wohnzimmer Oberschwabens

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Im Wohnzimmer Oberschwabens"

Transkript

1 Guy-Pascal Dorner Im Wohnzimmer Oberschwabens RAVENSBURG. Stadt der Spiele, der Türme und Tore sowie des Rutenfestes: Ravensburg präsentiert sich gerne als moderne Stadt mit mittelalterlichem Reichsstadtflair. Wirtschaft und Handel haben die Einwohner-Stadt seit jeher geprägt, tun es auch heute noch. Die Große Ravensburger Handelsgesellschaft hat würdige Nachkommen in der Gegenwart. Lange Zeit paritätisch im Glauben, gilt das Rutenfest als Seelenheil aller Ravensburger, die gerne mit ihrem gutbürgerlichen Habitus - speziell gegenüber Weingarten - kokettieren. Türme verschaffen Überblick und markieren die Altstadt Ravensburg. Foto: Touristinfo Es mag für eingefleischte Ravensburger bitter sein, dass ein Porträt ihrer Stadt ausgerechnet mit Bezug auf Weingarten beginnt, aber die Geschichte will es so: Es waren die Welfen aus Altdorf (heute: Weingarten), die auf dem benachbartem Veitsburg-Hügel eine Burg errichteten und damit den Grundstein für Ravensburg legten, das sich als Siedlung unter der Burg entwickelte. Dass der Konflikt zwischen einem Ravensburger (Heinrich der Löwe) und einem Weingartener (Kaiser Friedrich Barbarossa) zur Entstehung Österreichs geführt hat, ist ein Treppenwitz der Geschichte. Fakt ist: Ravensburg entwickelte sich alsbald schneller und mächtiger als Altdorf; verhinderte zusammen mit dem reichsunmittelbaren Kloster Weingarten, dass Altdorf Marktrecht und Stadtmauer bekam. Ravensburg dagegen wurde früh Reichsstadt, war mit Privilegien ausgestattet. Auf der ehemaligen Welfenburg 16 saß der kaiserliche Landvogt der Landvogtei Schwaben. Zur Überwachung der Vorgänge in der Burg errichtete die Reichsstadt Ravensburg an der höchsten Stelle einen Turm, mit Schießscharten gen Burg: den Mehlsack, Wahrzeichen der Stadt. Die rasante Entwicklung Ravensburgs brachte im 14. Jahrhundert eine mehrfache Erweiterung des Stadtgebietes mit sich; so die Einbeziehung der Unterstadt in die Stadtbefestigung und der Abriss der alten Stadtmauer zwischen den Stadtteilen. Dabei entstand auf dem Areal des ehemaligen, jetzt zugeschütteten Stadtgrabens der Marienplatz. Dem Umstand, dass Ravensburg eine Freie Reichsstadt war, in dem die Bürger das Sagen hatten, und Altdorf ein Reichsflecken blieb, hat Ravensburg mit die wichtigste wirtschaftliche Entwicklung zu verdanken: Die aus Altdorf stammende Familie Humpis zog nach Ravensburg um und gründete dort um 1380 zusammen mit den Mötteli(n) aus Buchhorn (heute: Friedrichshafen), Muntprat aus Konstanz sowie weiteren Familien die Große Ravensburger Handelsgesellschaft, eines der bedeutendsten europäischen Handelsunternehmen seiner Zeit. Man handelte zunächst vor allem mit heimischem Tuch (Leinen und Barchent), bald auch mit selbst hergestelltem Papier, mit Gewürzen aus dem Orient, Wein und Öl aus dem Mittelmeerraum und Erzen aus Osteuropa. Der Handel florierte, Dank der Errichtung von Geliegern (Niederlassungen) in nahezu allen damals wichtigen europäischen Handelsstädten. Anno 1530 erlosch die intern zerstrittene Gesellschaft. Die Fugger aus Augsburg stiegen auf. Im 14./15. Jahrhundert entwickelte sich Ravensburg zu einer der größten Städte Schwabens. Nach Einführung der Reformation blieb man bis ins 19. Jahrhundert hinein paritätisch. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg geschleift, die Landvogtei war nun in Altdorf, Ravensburg musste einen extremen Bevölkerungsrückgang verkraften. Davon erholte sich die Stadt lange nicht; Grund dafür, warum die Altstadt bis ins 19. Jahrhundert hinein unverändert blieb. Nicht immer war die Lebenssituation für die Bürger Ravensburgs zufriedenstellend, wie das Beispiel der streitbaren Händlerin Agatha Ledergerberin beweist, die um 1791 einen Aufstand anzettelte gegen Fortsetzung auf Seite 18

2 17

3 den profitablen Export des Getreides in die Schweiz und der damit verbundenen großen Getreideknappheit in Ravensburg kam Ravensburg an Bayern, 1810 zu Württemberg, wurde Oberamtssitz. Befördert durch die Eisenbahn, kam die Industrialisierung: Textilherstellung und Maschinenbau. Von 1888 bis 1959 gab es eine Straßenbahn zwischen Ravensburg und Weingarten, ab 1911 bis Baienfurt. Ravensburg war Ort der Vermittlung der Schwabenkinder (Hütekinder aus dem Alpenraum). Im Dritten Reich wurden viele Patienten der Heilanstalt Weißenau ermordet. Von 1939 bis 1946 war Weingarten nach Ravensburg eingemeindet. Im Zweiten Weltkrieg blieb Ravensburg heil. Nach 1950 wuchs die Weststadt. Seit 1956 Große Kreisstadt, wurden ab 1972 Schmalegg, Taldorf und Eschach eingemeindet. Es scheiterte die Wiedereingemeindung Weingartens vor Gericht. Ravensburg ist seitdem Sitz des Gemeinde- Wer s eng und lecker mag, für den ist der Wochenmarkt am Samstag ein Muss. Fortsetzung nächste Seite Initiative Ravensburg Dem schönen Marktplatz droht Gefahr Ravensburg. Dort, wo der Einzelhandel den Kampf gegen den Online-Handel verloren oder aufgegeben hat, leeren sich die Innenstädte. Damit Ravensburg auch künftig ein lebendiger Marktplatz bleibt, hat die Initiative Ravensburg, in der das Wirtschaftsforum Pro Ravensburg (Wifo) und die Stadt seit vielen Jahren gemeinsames Stadtmarketing betreiben, das Thema Online- Handel zum Stadtmarketing-Schwerpunktthema 2015 gemacht. In einem ersten Schritt wurden 2014 Workshops installiert und Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit inhaltlichen Schwerpunkten wie Personalschulungen, Serviceverbesserungen, Kundenansprache oder allgemeine Kommunikation befassten. Mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg wurden Wissenschaft und Forschung mit ins Boot geholt. Die Industrie- und Handelskammer Bodensee- Oberschwaben steht beratend zur Seite. Auch Stadtplaner und Stadtentwickler sind in den Prozess eingebunden. Der Prozess ist aber offen für jedermann. Wir wollen gemeinsam prüfen, wo wir überall noch besser werden können, so Stadtmarketingbeauftragte Anita Müller. Ein Patentrezept gibt es leider nicht, sagt Andreas Senghas von der städtischen Wirtschaftsförderung, es müsse künftig darum gehen, Akteure und Kräfte zu bündeln, um die Einkaufs- und Aufenthaltsqualität in Ravensburg zu verbessern und Branchen und Konzepte zu ergänzen. Parallel dazu müsse der Handel seine Beratungs-, Service- und Kundenqualität kontinuierlich optimieren. Man müsse auch die Einkaufen mit allen Sinnen das ist in Ravensburg möglich, im Internet nicht. Foto: Touristinfo Menschen für das Thema sensibilisieren und an die Eigenverantwortung des Einzelnen appellieren. Auch in Ravensburg seien die Umsatzzahlen im stationären Handel teilweise rückläufig, berichtet WIFO-Geschäftsführer Eugen Müller. Aktionen wie Buy local, mit der Einzelhändler für die Vorzüge eines Einkaufs vor Ort werben, seien ein wichtiger Beitrag. 18

4 Dachidylle in der Altstadt. Stadtidylle: der Marienplatz als Flaniermeile. Fotos: Made Höld Verwaltungsverbands Mittleres Schussental, mit Weingarten, Baienfurt, Baindt sowie Berg. Und heute? Ravensburg nennt sich Stadt der Türme und Tore, ist stolz auf seine Altstadt. International bekannt geworden als Stadt der Spiele und Puzzles, weniger bekannt ist, dass der Ravensburger Willi Burth die Kinotechnik revolutioniert und dafür den Oscar erhalten hat. In Oberschwaben kennt man Ravensburg auch wegen seines heiß geliebten Rutenfestes. Das Museumsviertel bietet Kunst, Spiel- und Wirtschaftsgeschichte auf engstem Raum, mit dem Museum Humpis-Quartier als Relikt der Großen Ravensburger Handelsgesellschaft im Zentrum. Das Konzerthaus ist insbesondere beim Rutentheater oder bei Aufführungen der Faschingsgesellschaft Milka restlos ausverkauft. Das Theater Ravensburg bietet eigene Produktionen. Sportlich machen die Ravensburg Towerstars (Zweite Eishockey-Liga) von sich Reden. Zum Veranstaltungsreigen gehören unter anderm die Oberschwabenschau, Ravensburg spielt, Jazz in town, Ravensburg läuft und die Ravensburger Kunstnacht. Seit 1989 vergibt die Stadt den Kleinkunstpreis Kupferle. Die Duale Hochschule besteht seit 1978 und bietet die Studienbereiche Wirtschaft / Gestaltung sowie am Standort Friedrichshafen Technik an. Kurzum: Ravensburg ist das Wohnzimmer Oberschwabens (Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp) oder wie es der Schriftsteller Peter Renz ein gebürtiger Weingartener(!) einmal so schön formuliert hat: Es kommt vor, dass man nicht genug kriegen kann von dieser Stadt. 19

5 Guy-Pascal Dorner Blauer Himmel über stolzen Bürgern RAVENSBURG. Über die Folgen des WGV-Steuerstreits für Ravensburg, die Stadtentwicklung im Allgemeinen und den Relaunch des Gänsbühlcenters im Besonderen sprach Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp mit BLIX. Im Interview bezog der bald 43-Jährige Stellung zur Räuberhöhle, definierte Ravensburg als Wohnzimmer Oberschwabens, zu dem eine stolze Bürgermentalität genauso gehöre wie die Punks will Rapp erneut als Oberbürgermeister kandidieren. Er sei gekommen, um zu bleiben. Sie sind seit 2010 Oberbürgermeister von Ravensburg. Die Ravensburger Heimathymne Mein Ravensburg im Schwabenland sind Sie text- und singsicher? Geben Sie uns eine Kostprobe, bitte Soll ich den Text aufsagen oder singen? [Rapp Dr. Daniel Rapp bewarb sich 2010 mit CDU- Parteibuch aber unabhängig, wie er betont, um den OB-Sessel in Ravensburg und gewann im zweiten Wahlgang gegen Oswald Metzger. Fotos: Reck versucht es mit Aufsagen des Texts, summt die Melodie vor sich hin, Anm. d. Red.] Ich muss es echt singen. Aufgesagt habe ich es noch nie. [Rapp entpuppt sich als talentierter und textsicherer Sänger, Anm. d. Red.] Genug der Einstimmung. WGV welche Bedeutung haben diese drei Buchstaben für Sie? Mit diesen drei Buchstaben verbindet sich inzwischen ein großes Gefühl der Erleichterung. Damit verbunden war die einzige wirkliche ernsthafte Gefahr für die Handlungsfähigkeit unserer Stadt Millionen Euro muss Ravensburg nun an die WGV zurückzahlen, ein für Ravensburg schmerzhafter Kompromiss mit der Stadt Stuttgart, oder alles halb so schlimm? Wie sehen die Konsequenzen aus? Ist Ravensburg womöglich unterm Strich sogar der stille Gewinner dieses Kompromisses? Der Kompromiss ist eine Herausforderung, aber für Ravensburg schulterbar: Zum einen haben wir seit 2011 Rückstellungen gebildet, für den Notfall. Dadurch können wir die Gewerbesteuerrückzahlung netto größtenteils stemmen. Und wir profitieren vom Kommunalen Finanzausgleich sowie dem Erlass von 2,6 Millionen Euro Zinsen, was uns noch zusätzlich hilft. Die Altlasten bekommen wir also gestemmt. Doch ab sofort fehlt uns zusätzlich die Hälfte der WGV-Gewerbesteuer, also Euro netto pro Jahr. Hinzu kommt, dass uns zur Konsolidierung des Stadthaushaltes noch 1,1 Millionen Euro fehlen. Also, was tun? Ich habe gesagt, wir können nicht immer nur die Bürger zur Kasse bitten. Deshalb werden wir die Hälfte der 1,1 Millionen Euro, also Euro, plus die Euro, die uns als Gewerbesteuereinnahmen der WGV fehlen, durch einen um 13 Punkte erhöhten Gewerbesteuersatz auffangen, wie der Gemeinderat bereits beschlossen hat. Wir liegen mit 363 Punkten dann künftig exakt im Durchschnitt der Gewerbesteuer-Hebesätze im Land sowie von Städten mit Einwohnern. Diese Erhöhung der Gewerbesteuer ist also verträglich. Die anderen Euro, die uns zur Konsolidierung noch fehlen, werden wir über zwölf Maßnahmen, über die der Gemeinderat als letztes Teilgesamtpaket der Haushaltskonsolidierung entschieden hat, stemmen. Damit sind die über 30 Jahre hinweg stetig gestiegenen Ausgaben ausreichend gesenkt, und wir laufen nicht mehr Gefahr, bei prinzipiell guter Einnahmenseite mehr Ausgaben als Einnahmen zu haben. Diese Gefahr hatte nämlich auch ohne WGV-Streit durchaus bestanden. Ob wir insgeheim Gewinner im WGV-Streit sind, weiß ich nicht. Ein Kompromiss zeichnet sich doch dadurch aus, dass alle Beteiligten etwas nachgeben müssen und alle etwas davon haben: die WGV erhält Rechtssicherheit, Stuttgart die vereinbarten Nachzahlungen sowie künftig die Hälfte der WGV-Gewerbesteuereinnahmen, und wir behalten zumindest die Hälfte der Steuer und vor allen Dingen Planungssicherheit. Bleiben wir noch bei den Finanzen. Auch ohne WGV-Steuerstreit steht Ravensburg finanziell auf wackligen Beinen im Unterschied zu Biberach beispielsweise woran liegt das? Also, wackelige Beine sind das definitiv nicht. Aber Ravensburg hat in den vergangenen 30 Jahren verstärkt freiwillige Ausgaben übernommen, auf die man auch nicht verzichten möchte, denn sie zeichnen die Lebensqualität in dieser Stadt aus. Da machen wir durchaus sogar mehr als Biberach oder Friedrichshafen. Wir haben einen sehr hohen Standard in allen Bereichen. Das soll auch so bleiben. So werden unsere Bürger die oben schon erwähnten zwölf Maßnahmen zur Einsparung von Euro kaum merken, weil es sich vorwiegend um die Nutzung von Synergieeffekten innerhalb der internen Verwaltung, gerade auch unsere Ortschaften betreffend, handelt allerdings ohne Personal zu entlassen, um dies auch noch deutlich zu sagen. Außerdem wird der Standard im Straßenunterhalt leicht gesenkt. Apropos Biberach: Dort wird auf den Innenstadtstraßen Tempo 30 von 22 bis 6 Uhr gerade eingeführt. Ravensburg hat dies schon vor Jahren getan begleitet von massiven Geschwindigkeitskontrollen. Hat sich das Tempolimit außer für die städtische Kassenlage bewährt? Biberach, anderen Städten und Gemeinden und auch uns bleibt nichts anderes übrig, als dieses Tempolimit einzuführen, denn es handelt sich beim Lärmaktionsplan um eine EU-Vorgabe, die umgesetzt werden muss. Für eines der Sorgenkinder Ravensburgs, das Gänsbühlcenter, scheint eine Lösung endlich gefunden zu sein. Wie sehen die aktuellen Pläne aus? Was erhofft man sich davon? Unser Anliegen war es, zu verhindern, dass es mit dem Gänsbühlcenter kontinuierlich bergab geht. Der ehemalige Eigentümer hatte sich um nichts gekümmert. Es drohte ein Trading Down -Prozess. Dabei ist das Gänsbühlcenter ein wesentlicher Part des, ich nenne es Hundeknochen-Prinzips : Zwischen Gänsbühlcenter und Bachstraße als die beiden Pole gedeiht der klein- und mittelständische Einzelhandel. Hinzu kommt: In unserer Altstadt leben zum Glück viele Menschen, die benötigen einen Lebensmittelhändler in der Stadt. Außerdem muss das Parkhaus im Gänsbühl für unser neues Verkehrskonzept rund um die Uhr geöffnet sein. In der Abwägung war wohl auch der Gemein- Fortsetzung auf Seite 22

6 Tanzcenter Geiger Mit neuem Schwung in den Frühling RAVENSBURG. Ab dem 01. April sind wir in unseren neuen, modernen und sehr großzügigen Räumen, freuen sich Moni Geiger und ihr Sohn Daniel (Foto). Ein halbes Jahr wurde das Gebäude im Pfannenstiel 21 (ehemals Berufsbekleidung Aust) grundlegend saniert und umgebaut. Nun ist es soweit, in den Osterferien zieht das Tanzcenter Geiger in die neuen Räume um. Hier können allen bewegungs- und tanzfreudigen Menschen jeden Alters ein noch größeres Repertoire an Tänzen, Tanzkursen, Clubs und Tanzkreisen geboten werden. Ein weiterer Disco Fox Club, ein Salsa Club, Female Hip Hop, Street Jazz, House, neue Zumba und Kinderkurse sowie ein erweitertes Tanzkursangebot in den allgemeinen Gesellschaftstänzen sind ab sofort mit im Programm. Besonders die gute Verkehrsanbindung, reichlich Parkmöglichkeiten und eine sehr gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn sind große Vorteile des neuen Standortes. Wer neugierig geworden ist kann das gesamte Programm auf abrufen. Life und in Farbe tanzt das Tanzcenter Geiger ab dem 12. April in den neuen Räumen. Dann starten auch alle Tanzkurse von Anfänger bis zu den Clubs neu und natürlich die wöchentliche Tanzparty immer samstags ab Uhr. Der Tag der offenen Tür, mit einem bunten Rahmenprogramm zum Mitmachen und Zuschauen am Nachmittag und einer Tanzparty am Abend, ist am Samstag, 2.Mai Wir freuen uns auf Ihren Besuch! musikschule ravensburg Synthese aus Licht, Wort und Musik RAVENSBURG. In der Woche vom 6. bis 12. April 2015 findet das 2. Internationale Ravensburger ClassicCamp statt. Jugendliche aus Rhondda Cynon Taf (Südwales), Rivoli (Italien), Varazdin (Kroatien), El Paso (kanarische Inseln) werden zusammen mit dem JugendBLASorchester der Musikschule Ravensburg e.v. sowie dem VocalCollegium Ravensburg das Requiem des ungarischen Komponisten Frigyes Hidas einstudieren. Im Laufe dieser Woche wird neben der Musik vor allem auch der interkulturelle Austausch zwischen den Jugendlichen gepflegt. Am Freitag, 10. April, findet um 20 Uhr das große Abschlusskonzert in der Liebfrauenkirche Ravensburg statt. Der erste, kürzere Teil des Programms führt mit geistlichen Gesängen und Texten auf die Thematik 70 Jahre Ende des 2. Weltkriegs hin, bevor dann das Requiem von Hidas zur Aufführung kommt. Eine Synthese aus Lichtinstallation, Wort und Musik möchte die Schrecken von Krieg, Gewalt und Terror aufnehmen und hin zur unendlichen Wichtigkeit des europäischen Gedankens führen. Das großartige Ensemble des ClassicCamps 2012 begeisterte das Publikum. Foto: Derek Schuh 21

7 derat deshalb für das neue Konzept, welches einen Anbau anstelle des bisherigen Varaždiner Gartens vorsieht, dafür eine rund um die Uhr öffentliche Grünfläche auf dem Dach des Anbaues beinhaltet. Mit Media Markt, K & L Ruppert, Feneberg und voraussichtlich H & M gibt es nun vier Ankermieter. Und wann kommt IKEA endlich nach Ravensburg? Fakt ist: IKEA möchte in die Region kommen. Wir begrüßen dies. Aber man muss hierbei das Kirchturmdenken außer Acht lassen, stattdessen sollte man lieber regional denken. Wir haben in Ravensburg bisher leider keine verkehrstechnisch ideal angebundene, geeignete Fläche, zumindest nicht, solange der Ost-West- Verkehr mitten durch die Stadt geht. Sprich: Ohne Molldiete-Tunnel kein IKEA. Was ist mit dem Molldiete-Tunnel, der als Bindeglied zwischen B 32 (Wangen) und der B 30 eine Umfahrung Ravensburgs doch erst komplett machen würde? In der Tat, ohne den Molldiete-Tunnel lassen sich IKEA-bedingte, zusätzliche Verkehrsströme durch unsere Stadt nicht auffangen. Wir setzen uns aber nicht nur daher massiv für die Priorisierung des Molldiete-Tunnels im Bundesverkehrswegeplan ein. Ohne diese Querspange fließt der Verkehr vom Osten her immer noch direkt am Rande der Altstadt vorbei Richtung Ulm und Bodensee Fahrzeuge jeden Tag sind eine riesige Belastung für die Innenstadtbewohner und zerschneiden unsere Stadt in zwei Teile. Entgegen ursprünglichen Plänen bekommt Ravensburg nach Stephanie Utz wieder einen Baubürgermeister wohl der derzeitige Baudezernent Dirk Bastin. Warum dieser Sinneswandel? Die politische Arbeit in einer Stadt mit Einwohnern und mit einem so großen städtebaulichen Entwicklungspotenzial braucht einen Baubürgermeister. Die Situation vor zwei Jahren war schwierig, jetzt freue ich mich, wenn wir wieder einen zweiten Beigeordneten bekommen. Gestenreicher OB vor goldener Kunst. Raumlichtgold 2008 aus der Reihe Konkret in Gold von Hermann Waibel schmückt das Amtszimmer des Rathauschefs. Und noch eine Personalie: Hans-Georg Kraus, als langjähriger Erster Bürgermeister Ihr Stellvertreter, tritt im September in den Ruhestand. Wie sieht es um seine Nachfolge aus? In der Tat, mein geradezu väterlicher Berater Hans-Georg Kraus geht. Ende März läuft die Bewerbungsfrist für seine Nachfolge aus. Es sind schon einige Bewerbungen eingegangen. Eine Auswahlkommission des Gemeinderates wird dann die eingegangenen Bewerbungen sichten. Die soeben beschlossene Änderung der Verkehrsführung in der Oberstadt, die hohen Mieten für Geschäfte, Laden-Leerstände und Geschäftsaufgaben. Was tut Ravensburg, um eine attraktive Einkaufsstadt zu bleiben? Welche Pläne verfolgt man bei der Stadtentwicklung? Also die geänderte Verkehrsführung in der Oberstadt ist das Resultat eines kommunalpolitischen Klassikers, die verschiedensten Interessen unter einen Hut zu bringen. Es handelt sich um einen gut abgewogenen Kompromiss. Leerstände gibt es in Ravensburg kaum nur die übliche Fluktuation. Wir betreiben seitens der Stadt ein Leerstandsmanagement, verfolgen ansonsten konsequent den Ravensburger Weg, der da lautet: innen vor draußen, kein Fachhandel auf der grünen Wiese, innenstadtrelevante Sortimente nur in der Innenstadt. Damit ist Ravensburg bisher immer gut gefahren und eine attraktive Einkaufsstadt geblieben. Was die Stadtentwicklung anbelangt, steht diese in der zweiten Hälfte meiner Amtszeit ganz oben. Es geht um einen integrierten Stadtentwicklungsplan, der die verschiedenen Lebens- und Interessensformen unserer Stadt vernetzt und im Zusammenhang mit den benachbarten Kommunen berücksichtigt. Nach einer umfangreichen Analysephase mit intensiver Bürgerbeteiligung sind wir nun an dem Punkt, ein Leitbild entwickelt zu haben, verbunden mit Leitsätzen und 25 konkreten Impulsprojekten, deren Umsetzung der Gemeinderat schon beschlossen hat. Wir nennen das Ganze Ravensburg 2030 mit der Zielsetzung, auch die konkreten Probleme, die wir haben, anzugehen. Man denke da beispielsweise an die Schaffung bezahlbarer Mietwohnungen, aber auch an die Gestaltung von für jedermann nutzbare Grünflächen in der Kernstadt, wichtig auch für Menschen, die keinen Garten haben, und unter dem Motto Stadt am Fluss die Erlebbarmachung der Schussen. Sie haben es gerade schon angesprochen: Bezahlbarer Mietwohnraum ist knapp in Ravensburg. Wie steuert Ravensburg dagegen? Wo entsteht neuer Wohnraum? Auch Platz für 22

8 Gewerbe- und Industrieansiedlung fehlt. Sind hierbei interkommunale Lösungen gefragt? Zunächst einmal will ich erwähnen, dass wir die einzige Stadt in Deutschland sind, die in jüngster Zeit zusätzliche Sozialwohnungen neu gebaut hat. Deshalb geht es im Rahmen der Stadtentwicklung nun nicht um den sozialen Wohnungsbau, sondern um bezahlbare Mietwohnungen für Durchschnittsfamilien. Unser klares Ziel lautet: 1000 neue Wohneinheiten binnen fünf Jahren, realisiert vor allem durch maßvolle Nachverdichtung. Auch hier gilt: drinnen vor draußen. Wir wollen uns Partner aus der Wohnbaubranche suchen. Was Gewerbe- und Industrieflächen anbelangt, sind wir darauf bedacht, stets ausreichend Flächen schon voll erschlossen und mit schneller Datenleitung vorzuhalten. Selbstverständlich denken wir hierbei längst auch interkommunal; Kirchturmdenken bringt einen da nicht weiter. Die Stadt Ravensburg ist nebst dem Landkreis Ravensburg einziger Eigentümer der Oberschwabenklinik GmbH (OSK). Soll Ihrer Meinung nach die OSK in kommunaler Trägerschaft bleiben oder doch mittelbzw. langfristig privatisiert werden? Die OSK sollte in kommunaler Trägerschaft bleiben. Ein kommunal geführtes Krankenhaus kann genauso effizient wirtschaften wie ein privates, steht diesem medizinisch in nichts nach. Man kann aber beispielsweise über eine Kooperation mit dem Klinikum Friedrichshafen [auch kommunal, dazu gehört das Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten, Anm. d. Red.] nachdenken. Deshalb kann ich den Einsatz der Höhlen -Fans auch gut nachvollziehen. Unbestritten ist aber auch, dass an dem maroden Gebäude dringend etwas getan werden muss und dass d e r Eigentümer seine Ideen dazu einbringen kann. Der Stadt ist hier an einem Konsens sehr gelegen, rechtlich sind die Möglichkeiten da aber sehr begrenzt. Letzte Frage: Sie befinden sich momentan in der zweiten Hälfte Ihrer ersten Amtszeit als Oberbürgermeister von Ravensburg. Werden Sie denn für eine zweite Amtszeit kandidieren? Ich bin gekommen, um zu bleiben wenn die Ravensburger es so wollen. Die Punks beleben die Szene in der Ravensburger Innenstadt, sorgen immer wieder für kommunalpolitische Kontroversen. Was ist Ihre persönliche Haltung dazu? Ravensburg ist das urbane Zentrum Oberschwabens, da ist es ganz normal, dass Menschen unterschiedlichster Art hier zusammenleben und das ist auch gut so. Menschen aus 105 Nationen leben derzeit in Ravensburg, wir haben 27 Prozent Migrantenanteil, zehn Prozent der Ravensburger haben keinen deutschen Pass. Diese Vielfalt ist eine Stärke unserer Stadt. Und dazu gehören auch die Punks. In Deutschland darf sich jeder dort aufhalten, wo er möchte. Die Freiheit des einen endet nur dort, wo die Freiheit des anderen beeinträchtig wird. Streetworker sind zusätzlich präventiv unterwegs. Solange die Punks niemanden belästigen, kann sie niemand aus dem Stadtbild verbannen, nur weil einem deren Frisuren nicht gefallen. Was spräche dafür, dass der ARD- Tatort nach Konstanz nach Ravensburg kommt? In Ravensburg gibt es viele verwinkelte und versteckte Gassen, die sich ideal für Dreharbeiten eignen, wie die hier gedrehte Tatort -Folge Bienzle und das Narrenspiel bereits bewiesen hat. Zudem sitzt mit Jürgen Bretzinger sogar ein echter Tatort -Regisseur im Ravensburger Gemeinderat und seine Frau Dorothee Schön schreibt viele Tatort - Drehbücher. Welche Vorzüge hat Ravensburg noch? Ravensburg zeichnet sicher seine besondere Lebensqualität aus. Das ist uns, die hier leben, oft gar nicht so bewusst. Neubürger spiegeln mir das wider. Unser größter materieller Schatz ist die Altstadt. Hinzu kommt dieses ganz spezielle Lebensgefühl: Es prägt Ravensburg bis heute, dass seine Bürger es seit Jahrhunderten gewohnt sind, die Geschicke ihrer Stadt selbst zu gestalten. Stolze Bürger und über ihnen nur der blaue Himmel. Dies sorgt für eine hohe Debatten- und Streitkultur. Ravensburg hat ein gewisses politisches Reizklima, aber auch eine hohe Eigenverantwortung der Bürger, wie das immense ehrenamtliche Engagement beweist. Zählt die Räuberhöhle auch zu diesem Reizklima und werden Sie sich für den Erhalt dieser subversiven Oase einsetzen? Die Räuber möchten ja gerne mit ihrer Wirtschaft als Widerstandsmuseum zur Bereicherung des Museumsviertels beitragen. Was halten Sie davon? Die Räuberhöhle ist über Jahrzehnte hinweg zu einem Art lokalen Kulturgut geworden. Man findet es selten, dass in einer Wirtschaft Menschen jeden Alters und Herkunft sich wohl fühlen und willkommen sind. 23

9 Siegfried Grosskopf Ein Viertel voll Museen RAVENSBURG. Ravensburg kann sich sehen lassen: gute Einkaufsmöglichkeiten, eine florierende Wirtschaft, eine dicht bestückten Bankenlandschaft, prächtige Türme, ein einladendes Stadtbild, und das ganze eingebettet in eine idyllische Landschaft. Mehr noch: Mit einem Museumsviertel, das selbst in Ballungszentren nach Beispielen sucht und in der oberen Liga spielt. Mit jährlichen Besucherzahlen zwischen und Gästen liegt man noch vor Bregenz und Ulm. Gleich vier Museen machen die Ravensburger Oberstadt zum Anziehungspunkt für kulturell Interessierte: Das Museum Humpis-Quartier, das Kunstmuseum, das Museum Ravensburger und das Wirtschaftsmuseum. Ein kulturelles Quartett, das mit einem breiten Themenspektrum und Aha- Erlebnissen, weil inspirierenden Ausstellungen aufwartet. Wie in diesen Monaten, wenn die international renommierte Künstlerin Karin Sander bis August ihr Ausstellungsprojekt Hausgäste Kunst / Heimat / Spiel / Tausch in Ravensburg realisiert und die vier Museen verbindet. Das Kunstmuseum Ravensburg steht für die Kunst der Gegenwart, das Museum Humpis- Quartier für Heimat und Geschichte, das Museum Ravensburger für Spiele und Regeln und das Wirtschaftsmuseum Ravensburg für Markt und Tausch. Im Rahmen des von Karin Sander entwickelten Ausstellungskonzepts tauschen die vier Museen untereinander Exponate aus ihrer jeweiligen Sammlung und nehmen sie in die eigene Sammlungspräsentation auf. So übernimmt jedes der vier Museen bis zum 14. August ein Original aus der Sammlung des jeweils anderen Museums und integriert es in die aktuelle Ausstellung oder Schausammlung. Zur langen Nacht im Museumsviertel am 14. August ( dann brummt der Bär, weiß der Leiter des Wirtschaftsmuseums, Christian von der Heydt), wird von 17 bis 19 Uhr das Ausstellungsprojekt von Karin Sander im öffentlich-privaten Raum durch die Ravensburger Bevölkerung erweitert. Die Teilnehmer werden dann Gegenstände aus ihrem Privatbesitz auf einem vor dem Lederhaus angelegten Spielfeld aufstellen, um sie mit ihren Mitbürgern zu tauschen. Die Objekte werden auf diese Weise dauerhaft neuen Besitzern und Privatsammlungen zugespielt. Das Kunstmuseum beherbergt die Sammlung Peter und Gudrun Selinka. Sie ist Fundament der Ausstellungstätigkeit und wurde dem Haus als Dauerleihgabe auf 30 Jahre übergeben. Die Kollektion, die der ehemalige Werbeberater Peter Selinka ( ) zusammen mit seiner Frau innerhalb von vier Jahrzehnten zusammen getragen hat, ist eine der hochklassigen Privatsammlungen in Süddeutschland. Vom Profil her folgt die Sammlung dem roten Faden einer expressiv-gestischen Tradition durch das 20. Jahrhundert. Die Sammlung umfasst rund 200 Arbeiten aus dem Bereich des deutschen Expressionismus sowie die Gruppen COBRA und SPUR. Das Kunstmuseum ist das erste zertifizierte Passivhaus-Museum weltweit. Für ihren Entwurf erhielt das Stuttgarter Architekturbüro Lederer + Ragnarsdottir + Oei den Deutschen Architekturpreis Im Museum Humpis-Quartier kann der Besucher auf Entdeckungsreise ins Mittelalter gehen und 1000 Jahre Kulturgeschichte authentisch erleben. Es ist eines der besterhaltenen spätmittelalterlichen Wohnquartiere in Süddeutschland und erhielt seine heutige Gestalt im 15. Jahrhundert von der Fernhandelsfamilie Humpis. Im Museum Ravensburger gehen Besucher auf eine interaktive Entdeckungsreise durch die Geschichte und Gegenwart des Unternehmens mit dem blauen Dreieck. Kinder und Jugendliche erfahren mit der tiptoir Museums-Rallye Spannendes und Wissenswertes rund um das interaktive Mitmach-Museum. Hier geht s zum Museumsviertel. Foto: Claudia Casagranda Im multimedial inszenierten Wirtschaftsmuseum kann den Dingen auf den Grund gegangen werden. Es befindet sich im Gebäude der ältesten Oberamtskasse Württembergs, einem Vorläufer der Sparkasse. Die Dauerausstellung lädt ein zu einer Zeitreise durch die vergangenen 200 Jahre im Landkreis Ravensburg. In sechs Themenbereichen vermitteln Bilder, Objekte, Hörspiele und Filme dem Besucher (Wirtschafts-)Geschichte anhand spannender und unterhaltsamer Darstellungen rund um das Thema Mensch und Wirtschaft. Im begehbaren Tresor aus der Zeit um 1900 erscheinen per Knopfdruck hinter Spionglas einzelne Exponate rund ums Geld in Bewegung. Der dreigliedrige, bebilderte Zeitstrahl im Raum Wachstum durch Entwicklung vermittelt einen Überblick über bahnbrechende Erfindungen in den Bereichen Energie, Mobilität und Kommunikation. Und gefilmte Zeitzeugeninterviews geben Einblicke in die Anfänge und Aufstiege teils weltbekannter, ortsansässiger Unternehmen. Die Ravensburger Museumskarte berechtigt übrigens zum einmaligen Eintritt in alle vier Museen. Sie gilt für ein Kalenderjahr und ist übertragbar. Die Karte ist zum Vorteilspreis von 15 Euro erhältlich (statt 20,50 Euro, wenn in alle Museen einzeln Eintritt bezahlt würde). Die Karte gibt es in den jeweiligen Museen sowie in der Tourist Information. Das Kunstmuseum in der Burgstraße ist für seine außergewöhnliche Architektur ausgezeichnet worden. Foto: Kunstmuseum 12 JA HRE RÄUBERn das Spiel! BLIX verlost 10 Spiele für echte Räuber! 24

10 Roland Reck Jeder Mensch braucht eine Höhle BURGSTRAßE. Geht es nach den Freunden der Räuberhöhle ist dieses Postulat ein universelles Menschenrecht, das ganz konkret in der Burgstraße bewahrt werden muss. Die Kultkneipe ist ein gut erhaltenes Relikt aus der Zeit, als Höhlenmenschen vielerorts die bürgerliche Zivilisation erschreckten. Die Erinnerung lebt! Das Besondere an der Höhle in Ravensburg ist, dass die Höhle und ihre Bewohner sich treu geblieben sind, trotz Fortgang der Geschichte und Ankunft in der bürgerlichen Welt mit Familie, Karriere und Vorsorgeuntersuchung. Der Unterschied zu früher: statt Hausbesetzung und Barrikadenkampf gründet man einen Verein und will Museum werden - selbstredend ein Widerstandsmuseum. Daran arbeitet man mit kreativem Feuereifer, nimmt an der Ehrenamtsmesse teil und plant einen Ausflug als Studienfahrt nach Hamburg, um sich von der großstädtischen Widerstandskultur inspirieren zu lassen, heißt es im jüngsten Newsletter. Denn eines ist klar, sind die Werte der Höhlenmenschen auch alt und ehrenwert, so sind sie im Kampf um sie absolut auf der Höhe der Zeit. So vergeht keine Woche, ohne dass Vorstandsmitglied Frieder Bertele seinen Status bei Facebook aktualisiert. Die Höhle und ihre Bewohner sind bestens vernetzt. So dass der Vorsitzende Made Höld frohlockt: Immer größer und breiter wird der Zuspruch in der Bevölkerung, die Kultkneipe Räuberhöhle in der jetzigen Form zu erhalten. Allein der Besitzer ist bisher noch nicht zu dieser Einsicht gelangt. Dafür entwickelt sich der Verein zu einem kulturellen und politischen Höhlenbewohner: Freunde einst und heute. Foto: Made Höld Hotspot in der Region. Die große mediale Beachtung und die ständig wachsende Mitgliederzahl zeigen, dass die Räuberhöhle in Ravensburg nicht mehr wegdenkbar ist. Einfach unvorstellbar! Tanzsportclub ATC-Blau-Rot e.v. Mit Spaß zur Perfektion RAVENSBURG. Wer Tanzen lernen möchte, ist beim Tanzsportclub ATC Blau-Rot e.v. genau richtig. Seit nahezu 60 Jahren gilt der Verein als Top-Adresse für Hobby-, Breiten- und Turniertanzsport in Ravensburg. Das Angebot reicht von Gesellschaftstanz für Hobbytänzer über Kindertanz, HipHop, Salsa, bis hin zum Turnier-Tanzsport auf internationaler Ebene und vielem mehr. Ziel ist es, eine Brücke zwischen Gesellschaftstanz und Leistungssport zu schlagen, frei nach dem Motto: Mit Spaß zur Perfektion für Anfänger und Profitänzer. In der unterrichtsfreien Zeit stehen die clubeigenen Räume den Mitgliedern für freies Training zur Verfügung. Übungspartys und gesellige Ausflüge runden das Programm ab. Prominenter Vertreter des Vereins ist Jürgen Schlegel, bekannt aus der RTL TV-Show Let s Dance. Der mehrfache Landesmeister und Grand Prix Finalist ist ausgebildeter Tanzsporttrainer A(DTV). Er unterrichtet nicht nur die Turnierpaare des Vereins, sondern gibt auch regelmäßig Workshops für Hobbytänzer und sorgt für den Nachwuchs im Verein. Infos: Auch die Kleinen kommen nicht zu kurz: Kindertanz wird ab 6 Jahren angeboten und vermittelt den jungen Tänzern ein gesundes Körpergefühl. 25

11 26

12 Fischinger Markisen In den Schatten gestellt RAVENSBURG. Das traditionsreiche Familienunternehmen Fischinger Markisen bietet seit 1923 Spitzenqualität und fachmännische Beratung aus einer Hand. Ganz gleich, ob beim Kunden zuhause oder in der über 1000 Quadratmeter großen Ausstellung, Fischinger Markisen steht seinen Kunden als kompetenter Partner stets mit Rat und Tat zur Seite. Das Team von Fischinger Markisen bietet umfassendes Know-How in Sachen Sonnenschutz, Schirme und Markisen und kann so höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. So verfügt das Unternehmen über eine eigene Markisenproduktion und Markisentuchnäherei, die es ermöglicht, maßgeschneiderte, stilvolle Qualitätsmarkisen exakt nach den Wünschen der Kunden herzustellen. Fischinger Markisen und Schirme stehen für mehr als bloßen Sonnenschutz sie stehen für höchste Qualität, umfangreichen Service und die Liebe zum Detail. Gut gerüstet für den Sommer: Fischinger Markisen und Schirme stellen alles in den Schatten. motoyama Rasantes Fahrvergnügen RAVENSBURG. Bei MotoYama in Ravensburg können Biker gleich 30 Motorräder testen, beispielsweise die neue KTM 1290 SuperDuke mit 180 PS ( Das Biest ). Eine 45-minütige Ausfahrt kostet nur 10 Euro inklusive Vollkasko-Versicherung! Mehr noch: MotoYama vermietet die Bikes für ein ganzes Wochenende. Das Unternehmen MotoYama in der Ravensburger Weststadt gehört inzwischen zu den fünf größten Yamaha-Händlern in ganz Deutschland. Wir haben aufgrund unserer Verkaufszahlen sehr gute Beziehungen zu den Herstellern und kommen deshalb früh an die neuesten Modelle, sagt Geschäftsführer Jürgen Waizenegger. Biker können sich bei MotoYama jederzeit eines der 30 Test-Motorräder aussuchen. Das Angebot richtet sich auch an Motorradfahrer, die 20 Geschäftsführer Jürgen Waizenegger testet die KTM 1190 Adventure in den Alpen. Das Nachfolgemodell KTM 1290 Super Adventure kann bei MotoYama ausgeliehen werden. bis 30 Jahre nicht gefahren sind, sagt Mitarbeiter David Wagner, wir möchten ihnen helfen, wieder ein Gefühl für die Maschinen zu bekommen. Die Kosten für die Vollkaskoversicherung werden den Testfahrern beim nächsten Kauf gutgeschrieben. Wer sich ein Motorrad über das gesamte Wochenende ausleiht, bekommt die Hälfte der Leihgebühren zurück, falls das Motorrad gekauft wird. Apropos kaufen: Manche Modelle können bei MotoYama bereits ab 0,0 Prozent effektivem Jahreszins finanziert werden. In der langen Unternehmensgeschichte hat es sich bewährt, nicht nur die Beratung und die Produktion aus einer Hand anzubieten, sondern auch die Montage. Daher verlässt sich die Firma ausschließlich auf eigene, geschulte Sonnenschutzmonteure und Schirmmacher. Freundlich, engagiert und vor allem kompetent bringen die hochqualifizierten Mitarbeiter Ihre zeitlos schöne Markise oder Ihren Schwebeschirm und jeglichen individuellen Sonnenschutz so an, dass Sie sicher und lange Freude daran haben werden. Falls durch Sturm, technische Ausfälle oder nach vielen Jahren einmal etwas repariert werden muss, steht der hauseigene zuverlässige Kundendienst umgehend parat und sorgt zügig und unkompliziert für Abhilfe. Selbstverständlich gehören auch Sonnenschirme wie Schwebeschirme und Großschirme, aber auch individuelle Sonnenschutzlösungen in verschiedenen Ausführungen zum Sortiment. Fischinger Markisen und Schirme schaffen nicht nur den maßgeschneiderten Schatten und sorgen somit für eine hohe Wohnqualität, sondern machen Haus, Terrasse oder Balkon zu einem zeitlosen Blickfang. Besuchen Sie Fischinger Markisen und Schirme und stöbern Sie durch die 1000 Quadratmeter große Ausstellung - entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten! wir geben Gas! KTM 1290 SUPERADVENTURE DIE SPORTLICHSTE REISEENDURO AM MARKT MIT BEWÄHRTEM SCHRÄGLAGEN-ABS. DIE MT-07 KOSTET WENIGER ALS 7000 EURO - DER BESTSELLER VON YAMAHA. ERLEBEN SIE MIT DER KTM 1290 SUPERDUKE PURE KRAFT ÜBER DAS GESAMTE DREHZAHLBAND. FAHREN SIE WIE VALENTINO ROSSI UND JORGE LORENZO MIT DER NEUEN YAMAHA YZF-R

13 Guy-Pascal Dorner Es sprudelt aus vielen Quellen RAVENSBURG. Das blaue Dreieck von Ravensburger kennt in Deutschland jedes Kind. Doch Ravensburg hat wirtschaftlich viel mehr zu bieten als Spiele und Puzzles vom Hightech-Gerät zum Biographien- Archiv, von Pharma-Produkten über Großturbinen und Druckmaschinen bis zum Feingebäck ist alles dabei. Ravensburg versteht sich als das urbane Zentrum Oberschwabens und wird diesem Ruf mit über Arbeitsplätzen gerecht. Dass das bekannteste Ravensburger Unternehmen, die Ravensburger AG, nicht nur den Stadtnamen in die ganze Welt trägt, sondern mit dem weißen Ravensburger -Schriftzug auf dem blauen Dreieck sich bewusst zu den Stadtfarben Blau/Weiß bekennt, ist Zeichen für die tiefe Verbundenheit des 1883 von Otto Maier gegründeten Verlages mit dem Standort. Von Anfang an gehörten Gesellschaftsspiele (u.a. Memory, Fang den Hut, Malefiz, Das Verrückte Labyrinth, Deutschlandreise, Hase und Igel ) sowie Ratgeber und Kinder- bzw. Jugendbücher aber auch Bastelliteratur sowie Puzzels zum Verlagsprogramm. Und schließlich gibt es seit 1998 nahe Liebenau den Freizeitpark Ravensburger Spieleland. Wie kein anderes Unternehmen ist die Ravensburger AG und ihre zahlreichen Spiele-Bestseller ein Synonym für die Stadt. Foto: Touristinfo Eines der traditionsreichsten Ravensburger Unternehmen macht aktuell durch Stellenabbau von sich reden: Voith Paper schließt die Fertigung, streicht 147 Stellen. Man hatte Ende der 1990er-jahre die Papierproduktion des Escher Wyss -Konzerns übernommen. Escher Wyss machte sich zudem mit der Herstellung von Wasserturbinen und Schiffspropellern einen Namen diese Tradition führt längst die Andritz Hydro GmbH in Ravensburg fort: Man ist Spezialist für die hydraulische Energieversorgung, baut Pumpen und Turbogeneratoren für Marine- und Handelsschiffe. Die EBZ Gruppe (früher u.a. auch Thyssen-Nothelfer ) ist führend in den Bereichen Engineering, Maschinenbau sowie in der Entwicklung von Produktionssystemen. Die Vetter Pharma Fertigung GmbH & Co. KG ist Pharma- Weltmarktführer im Bereich vorgefüllter Injektionssysteme. Das von Theodor Krumm 1887 gegründete Unternehmen Tekrum für Fein- und Eisgebäck gehört inzwischen zu Griesson de Beukelaer. Mit der Herstellung von Qualitätswerkzeugen hat sich die Hawera Probst GmbH einen guten Namen gemacht. Auf die Herstellung von Verpackungen ist die Paccor Packaging Deutschland GmbH spezialisiert. Journalisten ist Ravensburg auch wegen des Munzinger- Archivs ein Begriff in Berlin gegründet, 1918 bis 1926 und wieder seit 1945 bis heute in Ravensburg angesiedelt, ist der Verlag vor allem wegen seiner Biographien-Sammlung, seinen Informationen zu Ländern sowie lexikalischen Fakten gefragt. Durstigen Kehlen der Region ist zudem die seit 1894 bestehende Brauerei Leibinger ein Begriff seit Stilllegung des Bürgerlichen Brauhauses (2000) die einzige noch verbliebene Brauerei in Ravensburg. Trotz Negativschlagzeilen mit angeblichem Bodenseekäse aus den Niederlanden 2010, behauptet sich die Oberland Michverwertung Ravensburg GmbH (OMIRA) als Molkerei in der Region seit 1929 bis heute. Mit grünem Strom machen die Technischen Werke Schussental ( TWS ), einst aus der Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten hervorgegangen, positiv von sich reden. Die TWS versorgt das Schussental mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser. Nahezu 4000 Unternehmen haben in Ravensburg ihre Heimat. Täglich pendeln über Menschen aus der Region nach Ravensburg. Wie ganz Oberschwaben, profitiert auch Ravensburg von einer extrem niedrigen Arbeitslosigkeit und einer hohen Innovationskraft der Unternehmen. Fast ein Drittel der Arbeitsplätze gehören zum produzierenden Gewerbe, mehr als die Hälfte zum Dienstleistungsgewerbe. Früher schon Handelszentrum, ist die Stadt Ravensburg mit ihrer mittelalterlich anmutenden Altstadt die Einkaufsstadt der Region. Jetzt fehlen nur noch IKEA und H & M zum ungetrübten Einkaufserlebnis (siehe: BLIX-Interview mit OB Dr. Daniel Rapp). Ravensburg ist zudem ein zentraler Messe- und Veranstaltungsort in Oberschwaben man denke nur an die Oberschwabenschau und an die Konzerte und sonstige Veranstaltungen in der Oberschwabenhalle. Wer mehr über die Wirtschaftsgeschichte Ravensburgs erfahren möchte, dem sei ein Besuch des Wirtschaftsmuseums (Infos unter www. wirtschaftsmuseum-ravensburg.de im Internet) empfohlen. Direkt nebenan ist das Museum von Ravensburger. 28

14 Ravensburger Mobilitätstag Mobil aber wie? RAVENSBURG. Mobil sein und mobil bleiben ist das eine, Natur- und Klimaschutz das andere. Unter dem Motto Ravensburg macht mobil gibt es am 11. April von 10 bis 16 Uhr ein vielfältiges Programm, das sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Elektromobilität beschäftigt. Eröffnet wird der Mobilitätstag um 10 Uhr in der Mensa der DHBW Ravensburg. Auch der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, hat sein Kommen zugesagt. Er wird über die Zukunftsstrategie des Landes Baden-Württemberg im Bereich Mobilität sprechen. In der oberen Marktstraße wird im Rahmen des Aktionstages um Uhr, eine von zwei frei zugänglichen E-Ladestationen durch Verkehrsminister Winfried Hermann, Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp und Geschäftsführer der TWS, Dr. Andreas Thiel-Böhm eröffnet. Schauspiel Deutschstunde RAVENSBURG. Am 17. April um 20 Uhr wird im Konzerthaus Ravensburg der Roman Deutschstunde von Siegfried Lenz erstmals auf einer Bühne zu sehen sein: in einer Fassung, die vom Autor und vom Verlag autorisiert ist. In ausgewählten Szenen konzentriert sie das Geschehen auf das Kernthema, den Aufsatz über Die Freuden der Pflicht, den der 20-jährige Siggi Jepsen 1954 in einer Besserungsanstalt schreiben soll. Zunächst bleibt das Blatt leer, doch dann kann Siggi kein Ende finden. Zu sehr beschäftigt ihn, was er als Kind und Jugendlicher während des Krieges erleben musste: Sein Vater, der Dorfpolizist Jens Ole Jepsen, hatte seinen Jugendfreund, den Maler Max Ludwig Nanzen, bespitzelt, überwacht und denunziert. (Vorlage der Figur ist der Maler Emil Nolde gewesen.) Pflichterfüllung ging dem Vater vor Menschlichkeit. Während er, der damals 10-Jährige, die heimlich gemalten Bilder des Malers vor dem Vater in Sicherheit brachte. Pferdemarkt Der Traum vom Pferd RAVENSBURG. Am 25. April von 9 bis 14 Uhr findet vor der Oberschwabenhalle der traditionelle Pferdemarkt in Ravensburg statt. Es gab ihn bereits im Mittelalter innerhalb der Mauern der ehemaligen Reichsstadt und hatte großen Zulauf. Heute ist der Ravensburger Pferdemarkt auf dem Gelände der Oberschwabenhalle zwar noch stark traditionell verankert, bietet aber ein abwechslungsreiches Programm rund um den Pferdesport für Groß und Klein: mit Vorführwettbewerben, Pferdeprämierungen und Handel sowie Ponyreiten für Kinder, Kutschenfahrten und kulinarischen Angebote. Zahlreiche Markthändler bieten ein umfassendes Sortiment an Zubehör und Ausstattung an. Wer sich den Traum vom eigenen Pferd erfüllen möchte, hat hier die Chance, ein passendes zu finden. Clubnacht Eine Nacht - Sechs Clubs - Und du! RAVENSBURG. Am 5. April ist es wieder so weit: Die Stadt Ravensburg feiert die regionale, nationale und internationale Musikszene. Geboten werden in diesem Jahr wieder jede Menge DJs und Live Acts in den sechs beliebtesten Clubs der Stadt zu einem Eintrittspreis. Der coolste Act, der Veranstaltungsreihe in fünf Jahren Clubnacht, sind ohne Zweifel die Dub Pistols. Die komplette achtköpfige Live-Band ist mit neuem Album wieder auf Tour und hält zum zweiten Mal bei der Clubnacht im Schwörsaal an. Dies ist aber erst der Anfang. Eine Fülle von Topacts wie die zwei Tech-House Helden Super Flu, the one and only des Techno Oliver Huntemann (Foto), die beiden Berliner Abrissbirnen Dumme Jungs, Mega-Hip Hop Produzent Dead Rabbit und noch ein weiteres Duzent DJs sorgen für musikalische Höhepunkte bis zum Abwinken. Also wer mal wieder richtig abfeiern will kommt hier sicherlich in jedem Genre der elektronsichen Tanzmusik auf seine Kosten. Foto: Arnaud Marzin 29

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Kunstmuseum Ravensburg

Kunstmuseum Ravensburg Kunstmuseum Ravensburg - Investition in den Stadtraum - Gute Lösungen durch Wettbewerb - Investition in die Zukunft durch herausragende Architektur - Zukunftsweisend durch Nachhaltigkeit Kunstmuseum Ravensburg

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Mit Social Media Kunden akquirieren

Mit Social Media Kunden akquirieren Mit Social Media Kunden akquirieren Thomy Beckmann Handout des Messetrainings der Tisc hmesse Basel 1. April 2015 Caleb Vision Beckmann Thomaa Consulting + Partner Lingerizstrasse 66b CH- 2540 Grenchen

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT.

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. ZUM WOHNEN ZUM ARBEITEN ZUM ERLEBEN DAS NEUE, NACHHALTIGE QUARTIER IN LENZBURG. URBAN LEBEN. ZENTRAL ARBEITEN. ARBEITEN Es entstehen in diesem nachhaltigen

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim?

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Ein Geocache der Klasse 9c des Max-Planck-Gymnasiums (erstellt Oktober November 2013) Heidenheim ist eine Stadt, die sich vor allem durch ihr gegensätzliches

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Inzwischen ist es offiziell: Europas Wirtschaft ist wieder im Abschwung.

Inzwischen ist es offiziell: Europas Wirtschaft ist wieder im Abschwung. Inzwischen ist es offiziell: Europas Wirtschaft ist wieder im Abschwung. Einfacher Grund: Wenn alle kürzen und Löhne senken fällt die nachfrage, also investieren die Unternehmen auch nicht. Insoweit ist

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl direkt vom Eigentümer In Niederwiesen 4 78199 Bräunlingen Sind Sie auf der Suche nach hochwertigen Räumlichkeiten für Ihre

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Ravensburg Weststadt. Wohnen im Grünen Leben in der Stadt Ravensburg Weststadt. Wohnen im Grünen Leben in der Stadt

Ravensburg Weststadt. Wohnen im Grünen Leben in der Stadt Ravensburg Weststadt. Wohnen im Grünen Leben in der Stadt Am Hofgut HKPE Hofkammer Projektentwicklung GmbH Monrepos 9 71634 Ludwigsburg Telefon: 07141 / 22106250 Telefax: 07141 / 22106222 Internet: www.hofkammer.de Wohnen Am Hofgut wir beraten Sie gerne Telefon:

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT www. imlenz.ch EDITORIAL Im Namen der Losinger Marazzi AG wünsche ich Ihnen ein gutes, neues und erfolgreiches Jahr 2014. Eine Baustelle ist stetig

Mehr

Grundsätze für das Bundesleben nach der Satzung der Marburger Burschenschaft Arminia e.v.

Grundsätze für das Bundesleben nach der Satzung der Marburger Burschenschaft Arminia e.v. Grundsätze für das Bundesleben nach der Satzung der Marburger Burschenschaft Arminia e.v. Die 1860 als eine deutsche Burschenschaft mit dem aus Liebe zum deutschen Vaterland entspringenden festen Vorsatz,

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN Außergewöhnliches Konzept Seit 12 Jahren zieht die TUNING WORLD BODENSEE die Massen an. Denn

Mehr

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818.

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. NV-Versicherungen VVaG Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. Vertrauen Sie auf fast 200 Jahre Erfahrung. Ruhige See, schönes Wetter und eine sanfte Brise. Ein guter Tag, um zum Krabbenfang

Mehr

HAUPTTEIL. Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM)

HAUPTTEIL. Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM) 46 HAUPTTEIL Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM) BIRGIT RÖSLER-NEMETH HOTSPOTS LINZ 47 Eine Stadt surft gratis ohne Kabel Sie sitzen mit ihrem Laptop

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Willkommen bei Freunden Treten Sie ein!

Willkommen bei Freunden Treten Sie ein! INTEGRATIONSHOTEL IN BERLIN-MITTE Willkommen bei Freunden Treten Sie ein! HOTEL BISTRO RESTAURANT Das Hotel Grenzfall Das Hotel Grenzfall befindet sich in zentraler, dennoch ruhiger Lage in der Ackerstraße

Mehr

Verkaufsdokumentation

Verkaufsdokumentation Verkaufsdokumentation 5½-Zimmer-Einfamilienhaus Gerberacherweg 26 8820 Wädenswil Inhalt Seite 2 Lage Seite 3 Ortsplan Seite 4 Detailangaben Haus Seite 5 Grundrisse Haus Seite 6 Fotos Acanta AG, Postfach,

Mehr

Haushaltsrede OB Wolff 2015

Haushaltsrede OB Wolff 2015 Haushaltsrede OB Wolff 2015 Der städtische Haushalt ist ein Balanceakt zwischen Soll und Haben: Wir sollen fordern die Bürger aber wir haben nicht für alles Geld sagt uns der Blick auf das Konto... Ich

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

Liebe Münchnerinnen und Münchner, Text in Leichter Sprache Liebe Münchnerinnen und Münchner, ich heiße Sabine Nallinger. Ich möchte Münchens Ober-Bürgermeisterin werden! München ist eine wunderbare Stadt! Deshalb wächst München auch sehr

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Die Marke Maag. Willkommen im gesunden Garten. Syngenta Agro AG Rudolf-Maag-Strasse P. O. Box 233 CH-8157 Dielsdorf Tel. +41 (0) 44 855 88 11

Die Marke Maag. Willkommen im gesunden Garten. Syngenta Agro AG Rudolf-Maag-Strasse P. O. Box 233 CH-8157 Dielsdorf Tel. +41 (0) 44 855 88 11 Syngenta Agro AG Rudolf-Maag-Strasse P. O. Box 233 CH-8157 Dielsdorf Tel. +41 (0) 44 855 88 11 www.maag-garden.ch www.maag-profi.ch Maag Helpline 044 855 82 71 Die Marke Maag Willkommen im gesunden Garten

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Remscheider Heimatdetektive 2014

Remscheider Heimatdetektive 2014 1 Begehen Sie die Sperrmauer der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands. A: Wie heißt der hier abgebildete Ehrenbürger der Stadt Remscheid? Robert Böker B: In welchem Jahr wurde die Talsperre errichtet?

Mehr

Entwicklungskreis Wirtschaftsförderung

Entwicklungskreis Wirtschaftsförderung Leitbild für die Stadt Schleiden Entwicklungskreis Wirtschaftsförderung Leitbildstrategien 1.) Wir setzen uns für die regionale und überregionale sowie reale und virtuelle Vernetzung unserer Betriebe und

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v.

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Leinen los! Mitte des Jahres 2006 beschloss Monika Lorenzen zusammen mit sechs weiteren Hundefreunden den Hundefreilauf

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 20.05.2014 Sehr erfolgreich: Unser Start in die Messesaison 2014 Am 30.03.2014 starteten wir gemeinsam mit dem Tourist Office Neustadt a. d. Aisch im Nostalgiebus

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Flexibilität. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende

Mehr

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier Frankfurt am Main Niederrad: Von der Burostadt zum lebendigen Quartier Ein Europäischer Business- Standort Auf Dem Weg In Die Zukunft Von der Monostruktur zum Quartier mit Lebensqualität. Arbeit, Wohnen

Mehr

Lebensstile und Wohnwünsche der zukünftigen Senioren

Lebensstile und Wohnwünsche der zukünftigen Senioren Lebensstile und Wohnwünsche der zukünftigen Senioren Trends für die Stadtentwicklung Univ.-Prof. Dr. Caroline Kramer (Geographie, KIT) (Univ.-Prof. Dr. Carmella Pfaffenbach (RWTH Aachen)) Der demographische

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Ferienzeit: Ab in den Süden!

Ferienzeit: Ab in den Süden! Italien Das beliebteste Urlaubsland ist Italien. Die Form dieses Mittelmeerstaates erinnert an einen Stiefel. Entlang der Mittelmeerküste gibt es viele Urlaubsorte mit langen Stränden. Griechenland Zu

Mehr

WIR GEHÖREN ALLE DAZU

WIR GEHÖREN ALLE DAZU Nr. 465 Mittwoch, 1. Dezember 2010 WIR GEHÖREN ALLE DAZU Alle 27 EU-Länder auf einen Blick, gestaltet von der gesamten Klasse. Die 4E aus dem BG Astgasse hat sich mit dem Thema EU befasst. In vier Gruppen

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Tourismus Geschichte Lehrerinformation

Tourismus Geschichte Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Die Schüler/-innen kennen die geschichtliche Entwicklung des Tourismus in der Schweiz Die Schüler/-innen üben, schwierige Texte zu lesen. 1. Die Schüler/-innen... a.... schneiden

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde WORTSCHATZ WOHNUNGSSUCHE die Ablöse (meist nur Singular): In Deutschland gehört die Küche normalerweise nicht dem Vermieter, sondern dem Mieter. Manchmal muss man als Mieter die Küche in der Wohnung kaufen,

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr