Amtsblatt der Gemeinde. Bürgermeister Andreas Hall verabschiedete Günther Gremmelsbacher

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt der Gemeinde. Bürgermeister Andreas Hall verabschiedete Günther Gremmelsbacher"

Transkript

1 Amtsblatt der Gemeinde Kirchzarten 46. Jahrgang Donnerstag, den 06. März 2014 Nummer 10 Herausgeber: Gemeinde Kirchzarten Telefon: , Redaktion: ; Telefax: ; Internet: Für den amtlichen und redaktionellen Teil: Bürgermeister Andreas Hall oder der von ihm Beauftragte Für den übrigen Teil: Anton Stähle, Primo-Verlag Stockach Druck: Primo-Verlag Stockach, Messkircher Straße 45; Stockach; Telefon: ; Telefax: ; Internet: Wechsel im Gemeinderat: Verabschiedung von Günther Gremmelsbacher und Verpflichtung von Bernd Scherer Bürgermeister Andreas Hall verabschiedete Günther Gremmelsbacher (Fraktion der Freien Wähler) nach viereinhalbjähriger Tätigkeit aus dem Gemeinderat. Gremmelsbacher bat um Ausscheiden aus dem Gemeinderat aus wichtigem Grund nach 31 GemO, der Gemeinderat gab dem Antrag statt. Herr Hall bedankte sich bei Herrn Gremmelsbacher herzlich für seine geleistete Arbeit und sein Engagement im Gremium. Geänderte Öffnungszeiten der Öffentlichen Bibliothek Kirchzarten während der Fastnachtszeit 2014 Vom 28. Februar bis 7. März gelten unsere Ferienöffnungszeiten: dienstags, mittwochs und donnerstags von bis Uhr. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine fröhliche närrische Zeit! Ihr Bibliotheksteam: Suzanne Lisson, Ulrike Neideck und Claudia Lipphardt In der gleichen Sitzung wurde Bernd Scherer, erster Nachrücker auf der Liste der Freien Wähler, in den Gemeinderat aufgenommen. Das Foto zeigt Bürgermeister Hall und Bernd Scherer bei der Verpl ichtung. (beide Fotos: Markus Donner) Ab sofort gibt es wieder freie Plätze für Kleinkinder (10 Monate bis 3 Jahre) in unserer Nachmittagsgruppe (Kirchzarten, Höfener Str.). Betreuungszeit für 4 Tage Mo. - Do. 14:00-18:00 Uhr. Außerdem haben wir ab September freie Plätze in der Ganztagsgruppe (Kichzarten, Burg). Betreuungszeit Mo. Fr. 7:45-18:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Kinderstube Dreisamtal e.v., Höfener Str. 7a, Kirchzarten Leitung: Katja Schweizer, Tel.: 07661/ Fax: 07661/

2 2 Donnerstag, 06. März 2014 Kirchzarten Notruf (Polizei) 110 DRK-Rettungsdienst 112 Krankentransport (alle Rufnummern vorwahlfrei) Feuerwehr 112 Polizei Freiburg 0761/ Polizei Kirchzarten Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten GmbH März St. Blasius-Apotheke Lärchenstr. 2, Buchenbach 07661/ Kloster-Apotheke Hauptstr. 9, Oberried 07661/ Kloster-Apotheke Hauptstr. 9, Oberried 07661/ Kloster-Apotheke Hauptstr. 9, Oberried 07661/ Greifen-Apotheke Bahnhofstr. 6, Kirchzarten 07661/ Schauinsland-Apotheke in Kappel Moosmattenstr. 5, Freiburg 0761/ Apotheke an der Kronenbrücke Schreiberstr. 20, Freiburg 0761/ Holzmarkt-Apotheke Kaiser-Joseph-Str. 255, Freiburg 0761/31321 Der Notdienst beginnt jeweils um 8.30 Uhr Ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr Mo., Di., Do. Mi. und Fr. von 20:00 bis 6:00 Uhr ab 15:00 Uhr Erwachsene 0761/ Kinder 0761/ Zahnärztlicher Notfalldienst 0180/ Tierärztl. Notfalldienst 0761/ Tierarztpraxis Dreisamtal Dr. Ruffy 07661/57 64 Montag - Freitag Dienstag + Donnerstag 10:00-13:00 Uhr 15:00-18:00 Uhr Vergiftungs- Informationszentrale 0761/19240 Abfallberatung des Landkreises, neu 01802/ Kompostpatin: 07661/61087 Notdienst der Rechtsanwälte 0172/ am Wochenende rund um die Uhr, werktags von Uhr bis 8.00 Uhr Umweltambulanz 0761/72773 Gemeindeverwaltung Kirchzarten Montag - Freitag bis Uhr nachmittags Montag u. Mittwoch Donnerstag Bürgerbüro Hauptstraße 24 wie Gemeindeverwaltung Bauamt Hauptstraße 24 wie Gemeindeverwaltung Öffnungszeiten EWK Montag - Mittwoch Donnerstag Freitag Tourist-Info Dreisamtal Öffnungszeiten Montag bis Freitag 14:00-16:00 Uhr 14:00-18:00 Uhr 08:00-16:30 Uhr 08:00-18:00 Uhr 08:00-12:30 Uhr 09:30-13:00 Uhr Kinder- und Jugendbüro: Montag 10:00-13:00 Uhr Donnerstag 14:00-18:00 Uhr Jugendzentrum Que Pasa: Mo. u. Mi 16:00-21:00 Uhr Freitag Veranstaltungen Recyclinghof Di. Do. Sa. 09:00 bis 12:00 Uhr 15:30 bis 18:30 Uhr 08:00 bis 13:00 Uhr Grünschnitt Sammelstelle in Kirchzarten-Burg Beim Gasbehälter, Nähe Sportplatz Buchenbach Mi Uhr Sa Uhr (ganzjährig) Öffentliche Bibliothek Kirchzarten Giersbergstr. 33 / im Schulzentrum Dreisamtal, Tel Öffnungszeiten Dienstag: 15:00 bis 19:00 Mittwoch: 11:00 bis 14:00 und 15:00 bis 19:00 Donnerstag: 11:00 bis 14:00 und 15:00 bis 19:00 Freitag: 11:00 bis 14:00 Dorfhelferin 07661/70 77 Frauen- und Kinderschutzbund 0761/ Allg. Soz. Beratung der Diakonie 07661/ Freizeit- und Kontaktclub Brücke 07661/ Mob. Soz. Hilfsdienst der Diakonie 07661/ Plege mobil 07661/ Plege Partner 07661/ Sozialpsychiatrische Dienste 07661/ Kirchliche Sozialstation Dreisamtal e.v / Freizeit- und Begegnungsstätte für behinderte und nichtbehinderte Erwachsene Haus Demant 07661/ Verhinderungsplege in Familien 07661/ Tageselternverein Dreisamtal 07661/ Hospizgruppe 07661/31 39 TelefonSeelsorge 0800/ Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige im Dreisamtal 07661/

3 Kirchzarten Donnerstag, 06. März Öffentliche Auslegung des Entwurfs einer Erholungswaldsatzung Der Gemeinderat der Gemeinde Kirchzarten hat am in öffentlicher Sitzung den Entwurf der Erholungswaldsatzung Erholungswald Kirchzarten gebilligt und beschlossen, diese nach 36 Abs. 3 Landeswaldgesetz öffentlich auszulegen. Der Geltungsbereich der Erholungswaldsatzung ergibt sich aus der Übersichtskarte nach 2 Abs. 3 Satz 1 Erholungswaldsatzung, die im folgenden Kartenausschnitt dargestellt ist: Der Entwurf der Erholungswaldsatzung mit Übersichtskarte wird vom bis zum im Rathaus Kirchzarten Talvogtei 1. OG, Zimmer 11, während der Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung öffentlich ausgelegt. Während der Auslegungsfrist können bei der Gemeinde schriftlich oder zur Niederschrift Einwendungen vorgebracht werden. Da Einsprecher, deren fristgerecht vorgebrachte Einwendungen nicht berücksichtigt werden, über die Gründe zu unterrichten sind, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass ergänzend zur vorstehend bekannt gemachten Auslegung die ausgelegten Unterlagen während des Zeitraums der Auslegung auch unter der Internetadresse in elektronischer Form verfügbar sind. Für die Rechtmäßigkeit und Vollständigkeit der Auslegung ist ausschließlich die hiermit bekannt gemachte Auslegung im Rathaus Kirchzarten Talvogtei, 1. OG, Zimmer 11, maßgeblich. Kirchzarten, den Andreas Hall Bürgermeister

4 4 Donnerstag, 06. März 2014 Kirchzarten Zu Verschenken: folgende Gegenstände werden verschenkt: Gegenstand: Telefon: Kettler Ergometer FX Interessenten an den o.g. Gegenständen können sich direkt an die Schenker wenden. Im Amtsblatt werden wöchentlich die abzugebenden Gegenstände kostenlos veröffentlicht. Evang. Heiliggeistgemeinde Kirchzarten mit Oberried Gottesdienste Freitag, , Evang. Gemeindezentrum Kirchzarten, Schauinslandstr Uhr ökumen. Gottesdienst zum Weltgebetstag (Team), Christinnen aus Ägypten haben den Weltgebetstag in diesem Jahr unter das Thema gestellt: Wasserströme in der Wüste, anschließend Beisammensein Samstag, Uhr Gottesdienst (Pfr. Boldt) in der Johanneskapelle beim Oskar-Saier-Haus Sonntag, Uhr Gottesdienst (Pfr. Boldt) in der kath. Kirche in Oberried, kein Kindergottesdienst, anschl. Einladung zum Umtrunk Weitere Veranstaltungen Dienstag, , (ausnahmsweise am Dienstag), Evang. Gemeindezentrum Kirchzarten, Schauinslandstr Uhr Taizé-Andacht mit anschl. Beisammensein Mittwoch, Uhr Ökumen. Morgengebet in der kath. Kirche St. Gallus Donnerstag, kein Abendgebet Musikalische Gruppen (nicht in den Schulferien) Gospelchor: montags, Uhr im Ökumen. Zentrum, Stegen, Dorfplatz 15, Kinderkantorei für Kinder ab 5 Jahren (im Alten Rathaus Burg, Höllentalstr.) mittwochs, Uhr Teilnehmerbeitrag: monatl. 10,00, Geschwister 5,00 Leiterin: Heike Alpermann-Stange Kammerorchester: mittwochs um 20 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Kirchzarten. Infos Evang. Pfarramt, Tel /62010 Wer etwas gut erhaltenes über die Sperrgüterbörse zu verschenken hat, kann dies der Gemeindeverwaltung, Bürgerbüro, Telefon , mitteilen. Veröffentlichungen in der Sperrgüterbörse müssen spätestens bis Montag, Uhr, bei der Gemeindeverwaltung schriftlich oder telefonisch eingegangen sein. Gegenstände zum Verschenken kann man auch kostenlos auf der Homepage der Abfallwirtschaft des Landkreises Breisgau- Kantorei: freitags um 20 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Kirchzarten. Infos Evang. Pfarramt, Tel /62010 Blaues Kreuz freitags, Uhr: Gesprächsgruppe für Suchtabhängige und deren Angehörige im Clubraum des Ev. Gemeindezentrums, Kontakt: Michael Schreier, Tel.07660/ , kreuz.de/freiburg Kath. Kirchengemeinde St. Gallus Kirchzarten GOTTESDIENSTE: Sonntag 09. März - 1. Fastensonntag 10:30 Eucharistiefeier 11:30 Tauffeier Mittwoch 12. März 06:15 Ökumenisches Morgengebetin der Kath. Kirche 08:30 Eucharistiefeier Donnerstag 13. März 18:30 Eucharistiefeier 19:30 Taizé-Gebet in der evangelischen Heilig Geist Kirche Kirchzarten Freitag 14. März 08:00 Eucharistiefeier Sonntag 16. März - 2. Fastensonntag 10:30 Eucharistiefeier (Pfr. Dr. Stadel) 18:30 Eucharistiefeier ~ musikalische Gestaltung durch den Gospel-- Chor Zarten Gottesdienste im Karmel St. Therese, Dietenbacher Str. 46 Hl. Messe: Wochentags um 07:45 Uhr und sonntags um 09:00 Uhr. Täglich um 16:30 Uhr Abendlob mit den Schwestern Gottesdienste in der Johanneskapelle, Oskar-Saier-Haus, Alb.-Schweitzer-Str. 5 Hl. Messe: Sonntag 09:30 Uhr, Rosenkranz: Hochschwarzwald (ALB) einstellen. Adresse: weiter: Abfallwirtschaft, verschenken und Tauschmarkt. Dienstag 17:00 Uhr Eucharistische Anbetung freitags von 09:00 bis 9:30 Uhr VERANSTALTUNGEN: Montag Bibel-Teilen - 09:00 Uhr - Johanneskapelle Dienstag Kfd Kassiererinnen Treffen - 08:30 Uhr - Adlerstüble Pastorales Gespräch der Kolpingfamilie - 20:00 Uhr AntoniussaalTaizé-Gebetin der evang. Kirche 19:30 Uhr, anschließend Beisam-menseinLesekreis 19:30 Uhr - Adlerstüble Mittwoch Krabbelgruppe - 10:00 Uhr - Antoniussaal Donnerstag Folklore-Tanzkreis (kfd) - 09:45 Uhr - Mariensaal Singkreis-Treffen - 17:00 Uhr - Mariensaal Taufelternabend - 20:00 Uhr - Adlerstüble Sonntag Frühjahrs- und Erstkommunionausstellung der Bücherei 09:00 Uhr - Mariensaal Kath. Öffentliche Bücherei, Gemeindehaus, Kirchplatz 5 Sonntag und Dienstag von 10:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 16:00 bis 17:00 Uhr Der Kirchenchor St. Gallus in Kirchzarten sucht ab September 2014 eine neue Chorleiterin/ einen neuen Chorleiter. Der Chor hat derzeit 62 aktive Mitglieder. Das Repertoire umfasst sowohl Orchestermessen von Mozart, Schubert, Haydn und anderen als auch Kantaten, Choräle, Gospels und Jazzmessen sowie weltliche Chormusik. Wir bieten: eine gute Chorgemeinschaft Vergütung nach den Richtlinien der Erzdiözese Freiburg

5 Kirchzarten Donnerstag, 06. März vielfältige musikalisch-liturgische Möglichkeiten Wir erwarten: Chorerfahrung und kirchenmusikalische Qualiikation aktive Unterstützung bei der Einführung des neuen Gotteslobes eine gute Kooperation mit der Kirchengemeinde und dem Leiter der Seelsorgeeinheit Fragen beantwortet gerne die Vorsitzende Dorothea Glaser, Tel /5736, Mail: Bitte bewerben Sie sich bis 15. April 2014 bei: Katholisches Pfarramt St. Gallus, Kirchplatz 6, Kirchzarten Kath. Kirchengemeinde Herz-Jesu Stegen Samstag, Uhr Eucharistiefeier Sonntag, Uhr Eucharistiefeier Dienstag, Uhr Eucharistiefeier in der St. Johanneskapelle Zarten Mittwoch, Uhr Exerzitien im Alltag im Ökumenischen Zentrum Uhr meditative Andacht in der Fastenzeit in der Schlosskapelle Donnerstag, Uhr Rosenkranzgebet Uhr Eucharistiefeier Freitag, Uhr Rosenkranzgebet Uhr Eucharistiefeier in der Schlosskapelle Uhr Liturgie-Sitzung im Pfarrsaal Geistlicher Übungsweg in der Fastenzeit Fenster auf! Öffnen Sie in der Fastenzeit ein Fenster und holen frische Luft für Ihr Leben. Dazu kann Ihnen der Geistliche Übungsweg zur Seite stehen. Zum gemeinsamen Nachdenken und Austausch, zur Stille, zu Gebet und Lied (auch aus Taizé) auf der Grundlage dieses Übungsweges laden wir Sie herzlich an folgenden Mittwochabenden: 12.03, , , und , jeweils um Uhr in die Stegener Schlosskapelle ein. Das Heft des Geistlichen Übungsweges liegt am Schriftenstand der Herz-Jesu Kirche in Stegen aus. Kontakt und Auskunft: Pfarrbüro Stegen, Tel /61065; Rainer Mangei Tel. 1517, L. u. W. Weirich, Tel Volkshochschule Dreisamtal Anmeldung unter: Telefon: / 58 21, Aktuelle Änderungen und unser gesamtes Programm inden Sie auf unserer Homepage Tag der offenen Tür in der VHS am Sa, , 9-13 Uhr Am diesem Informationstag möchten wir Ihnen unser Kursangebot des Sommersemesters 2014 vorstellen. Bei der großen Anzahl der Kurse fällt es nicht immer leicht, den passenden zu inden. Daher stehen Kursleiter zur individuellen und kostenlosen Beratung bereit. Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich in der VHS Geschäftsstelle, Kirchzarten, Kirchplatz 3, umfangreich informieren und beraten. Auch im neuen Semester bieten wir an: Kompetenzpass für beruliche Qualiikation - EDV und Kommunikation Beruliche Weiter- und Fortbildung erhöhen die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die VHS Dreisamtal bietet durch das erfahrene Dozententeam Annette Brüchig/Julia Goebel optimale Möglichkeiten für die Durchführung des Kompetenzpasses. Durch die hohe Anzahl der Stunden im Bereich EDV ist der Kurs auch für Anfänger mit leichten Vorkenntnissen geeignet. Zielsetzung: Verbesserte Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Beschäftigten kleiner und mittlerer Unternehmen und Optimierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Zeit- und Selbstmanagement. Modul 1: EDV - Informations- und Kommunikationstechniken mit 88 UE Modul 2: Kommunikations- und Projektmanagement mit 32 UE Zum freiwilligen Mitmachen und gebührenfrei angeboten wird den Teilnehmern Modul 3: Prüfung mit 8 UE. Die Module sind auch einzeln buchbar. X50041-K, Mo/Mi, ab bis Mitte Juli 2014 jeweils von Uhr, der Wochentag für Modul 2 wird nach Absprache festgelegt. 30 Termine (ohne Prüfung), bei 8 TN: 360, bei 7 TN: 412 und bei 6 TN: 480. Buchen Sie bei Interesse bald, die Plätze sind begrenzt. Weitere Informationen für Interessierte beim Beratungstermin am Mittwoch, den 12. März 2014 um 10 Uhr in Kirchzarten, Kirchplatz 3, Computerraum. Spurensuche - Projektwerkstatt aus der Reihe Generation Silberhaar (Amrei Pohl/Lothar Assmann/Wolfgang Schulz) Mit dieser weiteren Initiative etabliert sich die Projektwerkstatt Generation Silberhaar für alle, die Interesse daran haben, einzeln oder in kleinen Gruppen auf Spurensuche in der Vergangenheit zu gehen. Geplant ist die Gründung von zwei Teams, die Ihre Projektziele und ihre Vorgehensweise selbst bestimmen - koordiniert durch Moderatoren. Themenvorschläge:1. Heimatliche Wurzeln: Geschichtliche Spurensuche in unserer geograischen Landschaft (Menschen und Orte). 2. Familiäre Wurzeln: Schaufenster Enkelgeneration - Stammbaum-Forschung über die Generationen hinweg. Hierfür hat ein Initiativkreis erste Vorbereitungen getroffen, die an diesem Abend vorgestellt werden. Interessierte Spurensucher aus allen Trägergemeinden der VHS sind herzlich zu diesem Informationsabend sowie als Teilnehmer der Projektwerkstatt eingeladen. Beim gemeinsamen Recherchieren zu selbst bestimmten Themen erwartet Sie sicherlich Interessantes, Überraschendes und manchmal auch Unerklärliches. All diesen Aspekten wollen wir gemeinsam auf den Grund gehen. X10011-K, Kirchz., Rathaus Talvogtei, Große Stube, Do, 13.3., Uhr, gebührenfrei Vortrag: Wenn Kinder die Puppen tanzen lassen - oder - Die ganze Welt ist dazu da, mich zu versorgen!(amrei Pohl) Über die angemessene Stimulation unserer Kinder machen wir uns vielleicht schon in der Schwangerschaft Gedanken, doch spätestens im Kindergarten achten wir darauf, ob ihre Bedürfnisse dort ernst genommen werden und ob sie ihr Potenzial entfalten können. Später kutschieren wir sie zu Vereinen, Therapien oder zur Nachhilfe. Trotz dieser Mühen scheinen unsere Kinder jedoch immer schwieriger zu werden. Sie haben kein Bock, unsere gut gemeinten Empfehlungen zu befolgen und selbst mit Lob und Belohnung erreichen wir sie nicht mehr. Wie passt das zusammen? An diesem Abend wollen wir gemeinsam den Bogen spannen zwischen engagierten, aber verunsicherten Eltern hin zu Kindern, denen es schwer fällt, Bedürfnisse aufzuschieben, Niederlagen entgegenzusteuern oder auch einmal nicht im Mittelpunkt zu stehen. Aus ihrer weitreichenden Erfahrung als Schulpsychologin wird die Referentin praxisorientierte Tipps und Lösungsansätze für einen gelingenden Familienalltag präsentieren. X11611-KV, Kirchzarten-Burg, Höllentalstr. 96, Rainhof-Scheune, Di, 18.3., Uhr, 9 Vortrag: Wie wollen wir essen? Aktuelle Ernährungsformen im Vergleich(A.-Kristin Knop) Vegane Ernährung, Vollwerternährung, vollwertige Ernährung und Rohkosternährung - wie kann man sich in dem Dschungel der verschiedenen Ernährungsformen noch zurechtinden? In diesem Vortrag lernen Sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Ernährungsformen kennen. Aber ist jede Ernährungsform für alle Altersgruppen und Lebensumstände aus gesundheitlicher Sicht geeignet? Welche Rolle die Lebensmittelauswahl unter öko-

6 6 Donnerstag, 06. März 2014 Kirchzarten logischen und gesellschaftlichen Aspekten spielen kann, wird insbesondere behandelt. Anmeldung zu diesem Vortrag ist unbedingt erforderlich. X11621-KV, Kirchzarten, Schulzentrum, Raum 150, Di, 18.3., Uhr, 7 Vortrag: Gib der Depression - dem Burnout - keine Chance (mehr) (Corinne Haußmann) Ein Vortrag für Betroffene und Angehörige: die Angst, erneut an einer Depression oder an einem Burnout zu erkranken, sitzt bei allen Betroffenen verständlicherweise tief. Damit es nicht wieder dazu kommt - oder damit die gute Phase möglichst lang anhält - kann man konkret, einfach und nachhaltig etwas tun. Die Referentin ist Rundfunkredakteurin und seit über zehn Jahren selbst von einer depressiven Grunderkrankung betroffen. Sie stellt anschaulich verschiedene Strategiemodelle vor, wie Betroffene und deren Angehörige eine erneute Krankheitsphase verhindern können. Die im Vortrag aufgezeigten Anwendungsmöglichkeiten sind leicht verständlich, bedürfen keiner Vorkenntnisse und sind für jeden einfach im Alltag umsetzbar. Am Ende des Vortrags bleibt genügend Zeit um Fragen zu beantworten. X11623-KV, Kirchzarten-Burg, Höllentalstr. 96, Rainhof-Scheune, Do, 20.3., Uhr, 7 Neuer Beginn: English literature (Petra Maier) The Sense of an Ending, written by Julian Barnes and winner of the Man Booker Prize 2011, is the story of one man coming to terms with his past.tony Webster and his clique irst met Adrian Finn at school. Sexhungry and book-hungry, they would navigate the girl-less sixth form together, trading in affectations, in-jokes, rumour and wit. Maybe Adrian was a little more serious than the others, certainly more intelligent, but they all swore to stay friends for life. Now Tony is in middle age. He s had a career and a single marriage, a calm divorce. He s certainly never tried to hurt anybody. Memory, though, is imperfect. It can always throw up surprises, as a lawyer s letter is about to prove.if you love reading and have a good knowledge of English, this might be the right course for you. Come and join our private English Book Club. X40687-K, Kirchzarten-Burg, Rathaus, VHS-Raum Do, ab 27.3., Uhr, 8 Termine, Geb. bei 8 TN: 69 ; 7 TN: 78 ; 6 TN: 91 ; 5 TN: 96 Vorbereitung auf die Abiturprüfung 2015 in Englisch (Satish Shroff) Dieser Kurs ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die sich in einer kleinen Gruppe auf die schriftliche und mündliche Abiturprüfung Englisch in 2015 vorbereiten wollen. Es wird eine Nacharbeit des behandelten Stoffes zu Hause empfohlen. Lehrbuch: South African Short Stories. X60421-K, Kirchz., Schulzentrum, Raum 248, Mi, ab 12.3., Uhr, 10 Termine, 70 Für Kinder:Der Luchs (Mirjam Löfler) Wie sieht ein Luchs aus? Und wie lebt er? Spiele und Informationen zum Luchs für Kinder im Alter von 6 bis12 Jahren. Anmeldung ist unbedingt erforderlich. X11724-KE, Kirchzarten, Treffpunkt auf Anfrage, Sa, 15.3., 9-12 Uhr, 10 Tiere aus Pappmache für Kinder ab 6 Jahren (Nina Geisler) Aus Zeitungspapier und Kleister formen wir unsere Lieblingstiere. Anschließend werden sie mit bunten Schnipseln beklebt oder mit Acrylfarben bemalt. Bringt bitte Zeitungen mit. Die Materialkosten in Höhe von 2 werden im Kurs erhoben. X20523-K, Kirchzarten, Schulzentrum, Zeichenraum 120, Fr, 21.3., Uhr, 8 Neuer Termin: Clowns auf Reise - Zirkussport für Kinder der 3. und 4. Klasse (Burkhart Bender) Habt ihr Freude am Jonglieren und Balancieren, Trapezkunststücken und Einradfahren? Hier im Zirkussport werden Akrobatik, Zauberei und Clownerie geboten. Einfach mitmachen und: Allez-hopp! X20132-K, Kirchzarten, Grundschule Sporthalle, Mo, ab 5.5., Uhr, 10 Termine, 32 Neuer Termin: Adobe Photoshop Lightroom - mehr als nur Bildbearbeitung (Dominik Sackmann) Wie überträgt man mit Lightroom Bilder von Kamera auf PC oder externe Medien? Wie bewerte ich meine Bilder, gebe ihnen Stichworte, um sie auch Jahre später noch leicht zu inden? Wie Kann ich meine Bilder ganz einfach bearbeiten und Bildfehler korrigieren (Rote Augen, störende Elemente im Bild)? Wie gebe ich meine bearbeiteten Fotos am besten für verschiedene Medien aus (Internetgalerie, Fotobücher und -abzüge)? Wie erstelle ich beeindruckende Diashows aus meinen besten Fotos? Adobe Photoshop Lightroom vereint alle diese Aufgaben in einem einzigen Werkzeug. Dabei wendet es sich gleichermaßen an Einsteiger und Prois. Voraussetzung: Grundsätzliches Verständnis im Umgang mit einem Computer. Eigener Laptop von Vorteil! X50367-K, Kirchzarten, Kirchplatz 3, Computerraum, Mi, ab 19.3., Uhr, 6 Term., 75 Schreiben am Vormittag (Tanja Lohink) Wer hat nicht schon einmal darüber nachgedacht, Geschichten aus seinem eigenen Leben zu Papier zu bringen? Manch einem spukt auch eine erdachte Geschichte im Kopf herum, die nur darauf wartet, schwarz auf weiß geschrieben zu werden. In diesem Kurs wird das Handwerkszeug dazu gelernt und an den eigenen Geschichten angewendet. Hierbei steht es den Teilnehmern frei, ob sie einen autobiograischen Roman, eine Kurzgeschichte, einen Krimi oder eine Erzählung anfertigen möchten. Die fertigen Werke werden am Ende des Kurses zu Heften oder Büchern gebunden und ggf. mit Bildern ansprechend ergänzt. X20222-K, Kirchzarten-Burg, Höllentalstr. 54, Schulungsraum der Feuerwehr Fr, ab 14.3., Uhr, 5 Termine, 41 Neuer Kurs in Buchenbach: Kinderturnen ab 3 Jahren (Sybilla Wadewitz) Auch ohne die Hand von Mama kann ich jetzt klettern, balancieren und springen. Trotzdem ist Mama/Papa/Oma/Opa dabei. Freies Gehen und erste Bewegungserfahrungen sind von Vorteil, damit die knifligen Kletterlandschaften mit Spaß erlebt werden können.jüngere Kinder können nach einem Schnuppertermin in Absprache teilnehmen. X30222-B, Buchenbach, Ibentalhalle, Di, ab 18.3., Uhr, 12 Termine, 42 Neuer Termin:Klettern für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren - in Begleitung eines Elternteils (Lydia Kaboth, Übungsleiterin Klettern) Beim Schnupperklettern an der Kletterwand der DAV Halle in Freiburg können Kinder die Grundlagen des Kletterns erlernen und den eigenen Bewegungsdrang ausleben. Dabei stehen Spiel und Spaß im Vordergrund. Ein Elternteil sichert das eigene Kind und erlernt hierbei die Grundlagen der Sicherung: Achterknoten, Sicherungsgerät und Seilführung. Bitte bequeme Kleidung und feste Turnschuhe tragen. (Alternativ können vor Ort für 3 Kletterschuhe ausgeliehen werden) Zur Beachtung: Anmeldeschluss Do, 11.4., 12 Uhr. Da die sehr begehrten Hallenplätze reserviert werden müssen, bitten wir alle Interessenten, sich unbedingt rechtzeitig verbindlich anzumelden und mit der Anmeldung auch die Kursgebühren einschließlich Hallengebühren zu überweisen. X30251-B, Treffpunkt: Freiburg, Lörracher Str. 20a, DAV Halle, Theke Sa, und Sa, 31.5., jeweils von Uhr, 2 Termine, Kursgebühr für ein Kind mit einem Elternteil 46 (darin enthalten sind 22 Halleneintritt für 1 Elternteil mit Kind und Klettergurt / Sicherungsgerät) In St. Peter: Windows Explorer Dateimanagement (Priska Merkle) Sie lernen, wie Sie ihre Werke (Briefe, Bilder,...) in einer Ordnerstruktur auf der Festplatte oder Wechseldatenspeicher so abspeichern, dass Sie die Dateien auch schnell wieder inden - das sogenannte Datenmanagement. Sie lernen die Suchfunktion kennen und werden Dateien kopieren, umbenennen und löschen. Das versehentliche Löschen einer Datei muss nicht unbedingt die Katastrophe bedeuten. Für wichtige Programme oder Dateien, die Sie oft verwenden, werden Sie Verknüpfungen erstellen. Voraussetzung: Grundlagen im Umgang mit dem Betriebssystem Windows. X50132-P, St. Peter, Abt-Steyrer-Schule, Computerraum Mi, ab 12.3., Uhr, 3 Termine, 69

7 Kirchzarten Donnerstag, 06. März Die Werkrealschule Dreisamtal stellt sich vor Am 15. März 2014 präsentiert die Werkrealschule Dreisamtal ihre Arbeit der Öffentlichkeit. Die Veranstaltung indet am Schulstandort Stegen statt. In der Zeit von Uhr Uhr besteht die Möglichkeit, das Proil der Schule kennen zu lernen. Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler stellen die Arbeit in den für die Werkrealschule typischen Fächern und Fächerverbünden vor. Daneben präsentiert sich die Erlebnispädagogik, die für die 7. Klassen zum Schulproil gehört. Zudem besteht die Möglichkeit, sich über die Aufgabenstellungen bei Lernstandsdiagnosen und Kompetenzanalysen zu informieren. Der Tag der offenen Tür richtet sich an Eltern und Schüler der Werkrealschule, an die Eltern und Schüler der 4. Klassen der Grundschulen und an alle am Schulgeschehen Interessierten. Die Anmeldetermine für die neue 5. Klasse sind am 24. und 26. März 2014 im Schulsekretariat in Stegen. Diese Termine gelten jeweils für die Zeit von 8 12 Uhr oder nach telefonischer Absprache. Freitag, , 19:00 Uhr Himmlische Plätze in Südbaden Eröffnung der Fotoausstellung Multivision und Vortrag mit Peter Martens, Herausgeber und Verleger Für dieses Buch haben besondere, engagierte Menschen aus Politik, Kultur und Gesellschaft persönlich über ihre Lieblingsplätze in Südbaden geschrieben. Künstler, Schriftsteller, Musiker, Politiker, Naturschützer, Kirchenvertreter, Kulturmanager und viele mehr sie alle zeigen uns in anregenden andersartigen Sichtweisen die ganze Schönheit Südbadens. Eintritt 8,- Die Ausstellung ist bis zum Mo Sa 9:30-18:30 Uhr zu sehen Buchladen in der Rainhof Scheune Höllentalstr Kirchzarten Tel Burger Treff - Im alten Rathaus Burg- Birkenhof Das Nachbarschaftszentrum des Bürgervereins Kirchzarten-Burg e.v. bietet nach wie vor Platz für jung und alt. Der große Raum des alten Rathauses ist kleinkindgerecht ausgestattet und eignet sich für regelmäßige Krabbelgruppen, Arbeits- und Hobbygruppen. Nichtprivate Abend- und Wochenendveranstaltungen sind auch möglich. Kontakt: Susanne Seifried, Tel im Haus Demant Hier gibt es alles, was Leseratten zwischen 2 und 14 Jahren mögen! Öffnungszeiten: jeden Mittwoch von Uhr bis Uhr (außer in den Schulferien)... Immer willkommen sind gut erhaltene Kinder- und Jugendbuchspenden Kontakt: E. Hartung, T Bubli - ein Projekt des Bürgervereins Kirchzarten-Burg mit dem Diakonischen Werk Haus Demant Generationenhaus der Begegnung Veranstaltungen März 2014 Wir haben in unserer Werkstatt freie Plätze für Menschen mit Behinderung. Geöffnet von Montag bis Freitag von 13:30 bis 16:30 Uhr. Informationen: Christel Kehrer: Wir freuen uns über Ihr Interesse! Neu!!! Bewegung und Spiele für alle! (Menschen mit Gebehinderung sind herzlich willkommen) Dienstag,11., 18. und 25.März ab 14:00Uhr Kontakt: Liselotte Tritschler: Gedächtnisspiele für Jung und Alt von 14:30 15:30 Uhr Donnerstag, 13., 20., 27. März Kontakt: Linda Feist: Senioren-Cafe am 14. März um 14:30 Uhr Offener Freitags-Treff am 28. März um 14:00 Uhr Dazu laden wir alle Rollstuhlfahrer/innen und Menschen mit Gehbehinderung ganz herzlich ein. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! Kontakt: Liselotte Tritschler: Kochstudio Freitag, 21. März von 11:00 bis 15:00 Uhr Kontakt: Christel Kehrer: Seniorentreff Dreisamtal am Donnerstag, 27. März um 16: 00 Uhr Neue Teilnehmende sind sehr willkommen wir freuen uns über Ihr Interesse Samstag, 8. März Uhr:Lady Bike Day mit Hanna KleinFür Einsteigerinnen gut geeignet: *Fahrtechnik-Optimierung *Spaß beim Biken *Tipps von Bike-Proi Hanna Klein Anmeldung und Infos:Anmeldung erforderlich bis zum 1. März: WSM Weiss Sportsmarketing, Tel / , März Fahrtechnik Seminar für Einsteiger und Freizeitfahrer - Spaß und Genuss beim Mountainbiken *2speziell ausgelegte Fahrtechnik Kurse vormittags ca. 2-3 Stunden *2 speziell ausgelegte Touren mit Umsetzung der Fahrtechnik ca. 2-3 Stunden *Workshop / Pannenhilfe / kleine Reparaturen ca. 1-2 Stunden nach der Tour am Samstag Treffpunkt:Kirchzarten, Tourist-Info. Anmeldung erforderlich: WSM Weiss Sportsmarketing, Tel / , Kosten:70 für einen Tag, 130 für beide Tage (ohne Übernachtung) Regelmäßige Termine Montags: 15-16:30 Uhr:Schneeschuhtour zu den Wetterbuchen am Schauinsland Was hat eigentlich die Kuh mit der Wetterbuche zu tun? - Wir laufen mit Schneeschuhen (je nach Schneelage auch ohne) zu unseren Bilderbuch-Wetterbuchen am Schauinsland, auf leisen Sohlen zu einem der ältesten und beeindruckendsten Weidbuchenbestände. Es gibt viel über die Wetterbuche zu erzählen, auch welche Bedeutung der Kuh zukommt. Anschließend - kleine Einkehr. Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

8 8 Donnerstag, 06. März 2014 Kirchzarten Schneeschuhe und -stöcke können vor Ort ausgeliehen werden. Treffpunkt: Parkplatz an der Bergstation Schauinsland Anmeldung und Infos: bis spätestens Vorabend: Ursel Lorenz: Tel / 512 oder auf Anfrage (auch für Gruppen) Kinder bis 12 J. frei. Weitere Termine sind auf Anfrage möglich. Dienstags: 13:30-16:30 Uhr:Lama Trekking Begleitet von unseren Lamas wandern wir über unseren Hofberg und genießen zwischendurch, außer dem herrlichen Panoramablick ins Dreisamtal, eine kleine Stärkung vom Hof. Auf dem Rückweg kehren wir zur Kaffeepause in den Landgasthof Zum Rössle in Dietenbach (Kirchzarten) ein. Treffpunkt:Ruhbauernhof, Kirchzarten, Dietenbach 9, Kosten: 12 pro Pers., 40 pro Familie (4-5 Pers.), ohne Einkehr Anmeldung und Infos: Familie Maier, Tel / , per Mail: Mittwochs: - witterungsabhängig 10 Uhr:Schneeschuh Tour: Nach einer kurzen Einweisung starten wir in eine zauberhafte Winterlandschaft. Geführte Tour ca. 2 bis 2 ½ Stunden, anschließend Glühwein. Treffpunkt: Schneesportschule Schauinsland in Oberried-Hofsgrund, Silberbergstraße 35. Kosten:20 pro Person inkl. Ausrüstung. Anmeldung: Schneesportschule Schauinsland, Georg Rees Tel / :30-16 Uhr: Ponyreiten auf der Fancy- Farm Gemeinsames Plegen der Ponys und Pferde; geführter Ausritt um die Weiden und Bäche der Fancy-Farm. Ort:Fancy-Farm, Schütterleshof, Am Pfeiferberg 4. Bei Fragen: Ute Harre, Tel. 0171/ oder Eine Anmeldung ist nicht erforderlich Donnerstags: 15-16:30 Uhr:Schneeschuh-Tour zum Sonnenuntergangam Schauinsland....mit herrlichem Panorama ins Rheintal und zu den Vogesen.Wir wandern dem Sonnenuntergang entgegen. Durch die vielen unterschiedlichen landschaftlichen Eindrücke und Stimmungen ist das immer ein einmaliges Erlebnis! Je nach Schneelage indet die Tour auch ohne Schneeschuhe statt. Anschließend - kleine Einkehr. Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Stirn- oder Taschenlampe sind erforderlich. Schneeschuhe und -stöcke können vor Ort ausgeliehen werden. Treffpunkt: Parkplatz gegenüber vom Hotel Die Halde Anmeldung und Infos: bis spätestens Vorabend: Ursel Lorenz: Tel / 512 oder auf Anfrage (auch für Gruppen) Kinder bis 12 J. frei. Weitere Termine sind gerne möglich 20:30Uhr:SkatabendDer Skat-Club Herz Dame Dreisamtal spielt jeden Donnerstag (bei Feiertagen am Mittwoch).Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Ort:Gasthaus Alte Post, Bahnhofstraße 38, Weitere Infos: Fritz Thiesen, Tel / 4724 Freitags: Witterungsabhängig! 14:30-ca. 18 Uhr: Segway Tour Dreisamtal Nach kurzer Einweisung geht s los in Richtung Himmelreich und Burgruine Wiesneck, weiter durch Burg am Wald, Burg-Höfen nach KirchzartenOrtsmitte (Pause), weiter nach Dietenbach, Geroldstal, Weilersbach und dann hoch zum Giersberg (Pause mit Einkehr), zurück rollen wir über Burg-Höfen zur Rainhofscheune. Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen. Treffpunkt: Rainhofscheune, Höllentalstraße 96, Anmeldung: bis Mittwoch, 12 Uhr: Segway Point Freiburg, Tel. 0761/ , Kosten: 79 pro Person (Kartenvorverkauf in der Tourist-Info) Uhr: Ponyreiten auf der Fancy-Farm Gemeinsames Plegen der Ponys und Pferde; geführter Ausritt um die Weiden und Bäche der Fancy-Farm. Ort:Fancy-Farm, Schütterleshof, Am Pfeiferberg 4. Bei Fragen: Ute Harre, Tel. 0171/ oder Eine Anmeldung ist nicht erforderlich Samstags: Uhr: Ponyreiten auf der Fancy- Farm Gemeinsames Plegen der Ponys und Pferde; geführter Ausritt um die Weiden und Bäche der Fancy-Farm. Ort:Fancy-Farm, Schütterleshof, Am Pfeiferberg 4. Bei Fragen: Ute Harre, Tel. 0171/ oder Kosten: 13. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kutschfahrt im Dreisamtal: Wir spannen an Sie spannen aus! Wir organisieren Ihr unvergessliches und persönliches Schwarzwald-Erlebnis. Familie Willi Rombach, Tel. 0151/ Bauernhofmuseen: Heimatstüble, Ortsverwaltung Zastler, Talstraße 27 Kleines,schnuckliges Stüble mit liebevoll platzierten alten Sehenswürdigkeiten. Öffnungszeiten: Montags von 18 bis 20 Uhr Gerne können Besuchstermine telefonisch vereinbart werden: Tel / oder 07661/ Schniederlihof in Oberried-Hofsgrund, Gegendrumweg 3, Tel / November bis April geschlossen! Hansmeyerhof mit dem Alemanne-Stüble in Buchenbach-Wagensteig. Gerne können Besuchstermine telefonisch vereinbart werden: Tel / Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter Weitere Informationen zu Veranstaltungen im Dreisamtal inden Sie im Online- Veranstaltungskalender auf im ipunkt Dreisamtal oder bei der Tourist Info, Tel / Die Tourist-Info ist von Montag bis Freitag von 9:30 bis 13 Uhr geöffnet ACOUSTIC FIVE aus Kirchzarten Freitag, 14. März, 20 Uhr, Klosterschiire Oberried KARTENVORVERKAUF IN DER TOURIST-INFO Karten im Vorverkauf bis 7. März für cft- freizeitmessen vom März und März in Freiburg sind ab sofort in der Tourist-Info zum ermäßigten Preis von 6 (Kinder 3 ) erhältlich. Die Eintrittskarte gilt ebenfalls als Freifahrschein zur Messe und zurück. Besuchen Sie uns auf der Messe am Stand der Schwarzwaldregion Freiburg: CFT Freizeitmesse in Freiburg: März

9 Kirchzarten Donnerstag, 06. März Neu beim SVK NIA It`s NIA Time! Das ganzheitliche Fitnesskonzept. Erlebe es selbst! Es explodiert wie Taekwondo Es groovt wie Jazzdance Es l ießt wie Tai Chi Es zentriert wie Yoga Es heißt NIA! Komm` und tanze mit! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wann? Montags, Uhr Wo? Gymnastikraum am Sportplatz Oberriederstr.3 Kursbeginn: 10. März 2014 ( 12 Termine ) Kursgebühren: 35 Euro für Vereinsmitglieder 65 Euro für Nichtmitglieder Anmeldung und Infos: de Elvira Albrecht, Physiotherapeutin Lizenzierte Nia Whitebelt Lehrerin Im letzten Heimspiel der Saison trifft die 1.Damenmannschaft des SV Kirchzarten wieder einmal auf die eigene Nachwuchsmannschaft Damen II, die in der gleichen Liga spielt. SVK gegen SVK: Unter der Woche wird zusammen trainiert aber am Samstag ist Spieltag und da geht s um Punkt Satz und Sieg. Sie sind herzlich eingeladen in die Sporthalle am Bildungszentrum am Samstag :30 Uhr Landesliga SV Kirchzarten Damen I gegen SV Kirchzarten II und TSV Al.Zähringen Die SVK Volleyballerinnen freuen sich auf Ihre Unterstützung. Am Sonntag, spielen die B-Junioren der SG Oberried/Kirchzarten in einem Vorbereitungsspiel gegen die SC Freiburg- Frauen-Bundesligamannschaft. Das Spiel beginnt um Uhr auf dem Sportgelände in Oberried. Die Bevölkerung ist zu diesem sicherlich interessanten Kräftevergleich herzlich eingeladen. Die Spielerinnen und Spieler freuen sich auf zahlreichen Besuch. Spielbetrieb - Vorschau Schüler Kreisklasse Sa., , 09:30 Uhr, SV Kirchzarten III - TC Ehrenkirchen Mini Kreisklasse Sa., , 09:30 Uhr, SV Kirchzarten II - TTC Borussia Grißheim Jugend U18 Bezirksklasse Sa., , 10:00 Uhr, TV Britzingen - SV Kirchzarten IV Schüler Bezirksliga Sa., , 11:00 Uhr, SV Kirchzarten - AV GER.Freib.-St. Georgen Mini Kreisklasse Sa., , 11:00 Uhr, SV Kirchzarten - TTC Heimbach Schüler Kreisklasse Sa., , 11:00 Uhr, SV Kirchzarten IV - ESV Freiburg III Schüler Bezirksliga Sa., , 12:30 Uhr, SV Kirchzarten II - FT V Freiburg Jungen Verbandsliga Sa., , 12:30 Uhr, SV Kirchzarten - AV GER.Freib.-St. Georgen Jugend U18 Bezirksliga Sa., , 15:00 Uhr, SV Ottoschwanden - SV Kirchzarten III Jugend U18 Kreisklasse Sa., , 15:30 Uhr, SV Kirchzarten V - FT V Freiburg VIII Jungen Landesliga Sa., , 15:30 Uhr, SV Kirchzarten II - SPVGG. Alem. Müllheim Herren Kreisklasse C Di., , 20:00 Uhr, SSV Freiburg - SV Kirchzarten III esverband Deutscher Milchviehhalter e.v. V. Gutenbergstr Freising Bundesverband Deutscher Milchvieh-halter e.v. Einladung Sehr geehrte Milchbäuerin, sehr geehrter Milchbauer, Co-Förderer des Deutschen Behindertensportverbandes zur Kreisversammlung der Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen laden wir Sie Martin herzlich Morisse ein. Sie i ndet statt am rband Deutscher Sitz: Freising Vorstand ( 26 BGB): Tel / halter BDM e.v. Amtsgericht Bonn Romuald Schaber (Vors.) Fax: 08161/ stelle Süd VR 8361 Stefan Lehmann gstr. 7-9 Steuer-Nr.115/107/30404 Stefan Mann ising Siek Postma Freitag, den 21. März 2014 um Uhr Hotel zum Schützen Weilersbachstraße 7, Oberried Wir freuen uns, dass wir als Referenten Romuald Schaber gewinnen konnten. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Grußworte 3. Tätigkeitsbericht: BDM-Arbeit in den Landkreisen 4. Neuwahlen der Kreisteams und der Kreisteamleiter 5. Vortrag von Romuald Schaber, Vorsitzender des BDM e.v. und Präsident des European Milk Board (EMB), zu den Themen Rück- und Ausblick auf die Arbeit des BDM und des EMB sowie Vorstellung des Konzepts unserer Marke Die faire Milch und der Fair Food eg 6. Diskussion und Fragen 7. Verschiedenes Hierzu sind auch alle Interessierten in und um die Milchproduktion eingeladen. Auf rege Teilnahme freuen sich die BDM-Kreisteams Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen. Mit freundlichen Grüßen die Kreisteamleiter Franz Schweizer aus Oberried und Dieter Schillinger, Freiamt MEHLSÄCK KIRCHZARTEN Wir suchen Dich! Wir suchen nette, dynamische Menschen für unsere Fasnetszunft. -Hast Du auch Lust das Brauchtum zu bereichern?

10 10 Donnerstag, 06. März 2014 Kirchzarten -Kameradschaft gross zu schreiben? -Spass in und mit der Gruppe zu haben? Komm zu den Mehlsäck Kirchzarten und nimm mit uns an Umzügen, Brauchtumsabenden, Arbeitseinsätzen, Wanderungen, usw. teil, und werde ein Teil der Mehlsäck! Anmeldestop für die Fasnet 2015 ist der Wer allerdings schon jetzt mit uns die Fasnet 2015 planen möchte und schon loslegen will, meldet sich am besten sofort. Kontakt und Antragsformular unter: www. mehlsaeck.de und unter Wir laden herzlich ein zu unserer nächsten Versammlung am Montag, 10. März 2014, Uhr im Hofgut Himmelreich. Folgende Punkte werden wir besprechen: Aktuelles aus dem Laden und Dienstpläne Informationen zum Weltladentag Neuigkeiten vom Dachverband Fortbildungen 2014 Auslug 2014 Verschiedenes Der Förderverein für Energiesparen und Solarenergie-Nutzung ev bietet kostenlose und persönliche Beratungsgespräche über Energie sparsam nutzen, efizient und erneuerbar erzeugen. EIC Dreisamtal im Raiffeisen Baucenter Kirchzarten Jede Woche an 4 Tagen: Mi. 14:00 16:00 Uhr Götz Baumeister BEG Dreisamtal Do. 14:00 18:00 Uhr Paul Frener Energie Global Fr. 14:00-18:00 Uhr Architekt Frank Rosenkranz Sa. 9:00 12:00 Uhr Architekt artin Götz Termin Vereinbarung erforderlich, 07661/4951- Beteiligen Sie sich an den Pumpentausch Aktion der Landesregierung Lassen Sie Ihre vorhandene Heizungspumpe mit hohem Energieverbrauch durch eine neue, hochefiziente Heizungspumpe ersetzen. Sie sparen bis zu 90 % des Stromverbrauchs Ihrer alten Heizungspumpe. Das entspricht einer Ersparnis von 100,- bis 150,- im Jahr. Eine alte Pumpe lässt sich im Normalfall relativ einfach gegen eine hochefiziente Heizungsumwälzpumpe austauschen. Ein Pumpentausch kostet inklusive Montage zwischen 300,- und 450,-. Wir versuchen eine Sammelbestellaktion zu organisieren und beteiligen uns am Vereinswettbewerb mit attraktiven Preisen. Auch Sie können sich beteiligen, sicher Stromsparen und vielleicht gewinnen. Für die Vermittlung von Solardächern und Bürgergeld für die BEG Dreisamtal, bekommen Sie Honorar und beteiligen sich bei der Preisausschreibung. Informationen: Tel.: 07661/4951, Mail: Paul. Pressemitteilung Termine & Projekte März 2014 Beim regelmässigen Klima-Stammtisch im Spritzenhaus am Donnerstag, 19.30, berichten wir über: Exkursion zum Nahwärme-Projekt Niedereschach-Fischbach (11 Mio.) Regio-Netzwerk Südbaden in Efringen- Kirchen (mit 5 Klimakonzepten) betreute Studienarbeit FH-Darmstadt: Lobbyismus in der Energiewirtschaft und den geplanten Terminen : Kandidaten-Brieing um Uhr in der Fortuna (intern) : Stromnetz-Ausbau in Baden-Württemberg, Stuttgart, Minister Umstetter : Gründungsversammlung BEG-Dreisamtal, um Uhr Birke : GR-Sitzung um 18.30, siehe Amtsblatt : Vorstand Förderverein e.v. um Wilde Mann, Projekt Smart Grid : KEM-Kurs Projektmanagement Nahwärme Höfen, abends Party : das 11.Bürger-Treffen mit Innungsmeister Joachim Kreutz, Thema: Alternative Wärmelösungen im Privathaus, siehe Für die Petition an Umweltminister Umstetter können bis zum Anregungen und Ergänzungen eingereicht werden an: Damit der Garten zum Paradies für Amseln, Meisen und Co wird NABU-Gruppe Dreisamtal gibt Tipps zur Gestaltung eines naturnahen Gartens Wer in seinem Garten Singvögel wie Amseln oder Meisen vermisst, auch keinen Igeln sowie Insekten begegnet und sich mehr Natur in den Garten holen möchte, sollte mit der Gestaltung eines naturnahen Gartens beginnen. Denn dort inden zahlreiche Tiere einen Lebensraum. Um Vögel in den Garten zu locken helfen Nistkästen, damit die Tiere eine Brutmöglichkeit inden. Man sollte darauf achten sowohl Nistkästen für Höhlenbrüter wie Kohlund Blaumeise aufzuhängen, aber auch für Halbhöhlenbrüter wie Hausrotschwanz und Bachstelze, rät Simone Rudloff Vorsitzende der NABU-Gruppe Dreisamtal. Doch Nistkästen allein reichen nicht aus, damit sich die Vögel im heimischen Garten aufhalten. Denn um ihre Jungen füttern zu können, benötigen die Vögel Insekten zur Nahrung. Dazu kann in einer Ecke des Gartens eine naturnahe, artenreiche Wiese angelegt werden. Diese dient nicht nur Insekten als Nahrungsquelle, sondern auch Schmetterlingen, sagt die Naturschützerin. Auch einheimische Sträucher wie die der Kornelkirschen, des Weißdorns oder des Holundersbieten im Herbst mit ihren Früchten Nahrung für dievögel. In einem kleinen Teich inden Frösche, Kröten und Molche einen Lebensraum. Und auch Libellen werden dort zu sehen sein. Ein angelegter Reisighaufen in der Ecke des Gartens zieht Igel an, die sich darunter verstecken können. Alle diese Maßnahmen lassen sich sehr einfach umsetzen und bieten viel Freude beim Beobachten der Tiere, meint Simone Rudloff. Die Broschüre Gartenlust gibt zahlreiche weitere Tipps für die Gestaltung eines naturnahen Gartens. Sie kostet 2 Euro plus Versandkosten und kann beim NABU Baden- Württemberg, Telefon oder bestellt werden. Weitere Infos zur NABU-Gruppe Dreisamtal unter oder Über das Leben von Wildbienen, Wespen und Hummeln. Am Donnerstag, 13. März 2014 wird Reinhold Treiber vom Naturzentrum Kaiserstuhl mit interessanten Bildern über die»anderen«bienen berichten. Gemeint sind die Wildbienen, die Verwandten unserer Honigbiene. Insgesamt gibt es allein in Deutschland 554 verschiedene Wildbienen-Arten. Zu ihnen rechnen u.a. die Sand-, Mauer-, Woll-, Langhorn-, Hosen-, Seiden-, Maskenund Pelzbienen und nicht zuletzt die Hummeln. Jede Art zeichnet sich insbesondere durch ein höchst interessantes Fortplanzungsverhalten aus, über das die Zuhörer informiert werden. Neben den Honigbienen haben die Wildbienen große Bedeutung für die Bestäubung unserer Wild- und Nahrungsplanzen. Dies ist umso wichtiger, als gerade seit einigen Jahren die Honigbienen infolge von bestimmten Krankheiten und Umweltgiften in ihrem Bestand stark gefährdet sind. Wir werden uns daher darüber unterhalten, wie wir diese Bienenarten, die ebenfalls bedroht sind, schützen und fördern können. Der Vortrag indet im Kurhaus in Kirchzarten statt und beginnt um Uhr, die Teilnahme kostet 3 Euro. Weitere Infos zur NABU-Gruppe Dreisamtal unter und

11 Kirchzarten Donnerstag, 06. März Samstag: Jahresmitgliederversammlung 2014 im Hotel Löwen in Kirchzarten. Einladung an alle Mitglieder der Ortsgruppe Dreisamtal-Kirchzarten Beginn: 20:00 Uhr Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Geschäftsbericht der 1. Vorsitzenden 4. Berichte der Fachwarte 5. Wahl der Kassenprüfer 6. Neuwahlen 7. Ehrungen 8. Wünsche und Anträge 9. Verschiedenes Ende des redaktionellen Teils Immer gut informiert: VON A BIS Z wie Albbrucker Info wie Zeller Nachrichten Die Primo- Heimatblätter sind stets aktuell und außerdem der ideale Botschafter für Ihre Werbung! Blättern Sie online oder geben Sie bequem Ihre Anzeige auf: Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach, Tel / , Fax / ,

12

13 Danksagungen Immobiliengesuche Junges Paar sucht Haus-Immobilie ab sofort, idealerweise mit Gartenanteil. Ab 4 Zi., 100 qm. Gerne auch sanierungsbedürftig. Kontakt Tel. 0152/ Vermietungen Kirchzarten 3-Zi.-Whg. zu vermieten 83 m², gr. S.- u. W.-Balkon, EBK offen zum Wohnzi., getrennt durch Raumteiler, Bad mit Fenster, Wa., Du, WC und Gäste-WC, Parkett, Keller, Garage, KM 780,- Euro + Garage 40,- Euro + NK 130,- Euro + KT. Zuschriften erbeten unter Chiffre-Nr an Primo-Verlag, Postfach 12 54, Stockach Mietgesuche Junge Familie sucht kinderfreundliches Haus, Baugrundstück oder geeignete Wohnung im Freiburger Osten. Wir wohnen bereits in Littenweiler zur Miete und suchen eine langfristige, helle, kinderfreundliche Bleibe für uns Eltern und zwei Kinder (1 und 4 Jahre alt). Am liebsten in Ebnet, Waldsee oder Littenweiler. Wir freuen uns über jeden Hinweis, alle Unterstützung und Hilfe. Im Voraus vielen Dank, viele Grüße Familie Görlich. Tel oder

14 NEU: Jetzt in wenigen Schritten Ihre Anzeige buchen und gleich den Preis berechnen! Übersichtlich und kinderleicht Kombinationen Nachbarorte Anzeige direkt buchen Preis direkt berechnen! Reinklicken lohnt sich! Mehrfachschaltung Gestaltungs- Service NEU NEU Einfach und in wenigen Schritten Ihre Anzeige buchen, Anzeigenformat sowie Verbreitungsgebiet auswählen und Ihr Anzeigenpreis wird direkt online berechnet. Alle Ausgaben, Nachbarorte und Kombinationsmöglichkeiten werden sofort angezeigt. Lassen Sie sich von unseren Online-Kalkulator überzeugen! Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach Tel / , Fachverlag für Amts-, Mitteilungs- und Infoblätter

15 Stellenangebote Verschiedenes Schlafwache bei behindertem Kind in Arztfamilie gesucht. Bitte melden unter / 2666 Zuverl. Zeitungsträger (mind. 13 Jahre) für Kirchzarten, Zarten, Burg Birkenhof, Burg Höfen und Burg am Wald gesucht. Bewerbungszeiten: Mo. Fr Uhr Tel.: Kurse/Unterricht

16 Im Eck 7, 79199Kirchzarten Imkereiprodukte Gentner Verschiedene Honigsorten, Gelee Royal, Blütenpollen Bienenwachskerzen, Naturkosmetik u.v.m. Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag von Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Wir sind außerdem täglich auf dem Freiburger Münsterplatz von Uhr! Kirchzarten Dietenbach 26 Tel. + Fax: / 3184

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kirchzarten. Émilie und die Formeln des Glücks. Amtsblatt der Gemeinde. Ein furioses Solo mit Musik. 25. Januar 2014 19 Uhr Große Stube Talvogtei

Kirchzarten. Émilie und die Formeln des Glücks. Amtsblatt der Gemeinde. Ein furioses Solo mit Musik. 25. Januar 2014 19 Uhr Große Stube Talvogtei Amtsblatt der Gemeinde Kirchzarten 46. Jahrgang Donnerstag, den 16. Januar 2014 Nummer 3 Herausgeber: Gemeinde 79199 Kirchzarten Telefon: 07661 3930, Redaktion: 393-29; Telefax: 393-8129; E-Mail: bekanntmachung@kirchzarten.de;

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Donnerstag, 30. April 2015 Nummer 18

Donnerstag, 30. April 2015 Nummer 18 Amtsblatt der Gemeinde 79254 Oberried Herausgeber: Bürgermeisteramt Oberried, Tel. 07661 9305-0, E-Mail: gemeinde@oberried.de Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeister Klaus Vosberg Verantwortlich

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde

Amtsblatt der Gemeinde Amtsblatt der Gemeinde Kirchzarten 46. Jahrgang Donnerstag, den 20. März 2014 Nummer 12 Herausgeber: Gemeinde 79199 Kirchzarten Telefon: 07661 3930, Redaktion: 393-29; Telefax: 393-8129; E-Mail: bekanntmachung@kirchzarten.de;

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Kirchzarten. Große H0-ModellbahnEFB. Jahres-Ausstellung. 1. - 3.11.2013 Kirchzarten-Burg. Amtsblatt der Gemeinde. EFB Eisenbahnfreunde

Kirchzarten. Große H0-ModellbahnEFB. Jahres-Ausstellung. 1. - 3.11.2013 Kirchzarten-Burg. Amtsblatt der Gemeinde. EFB Eisenbahnfreunde Amtsblatt der Gemeinde Kirchzarten 45. Jahrgang Mittwoch, den 23. Oktober 2013 Große H0-ModellbahnEFB EFB Eisenbahnfreunde EFB Breisgau e.v. Jahres-Ausstellung 1. - 3.11.2013 Kirchzarten-Burg Tarodunum-Schule

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Gelungene Renovierung des Spielplatzes an der Ibentalhalle

Gelungene Renovierung des Spielplatzes an der Ibentalhalle 40. Jahrgang Donnerstag 25. September 2014 Nr. 39 Gelungene Renovierung des Spielplatzes an der Ibentalhalle Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, durch ein bedauerliches Versehen wurden in dem Bericht mit

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Die Idee: Die Idee zu den Gesundheits- und Wellnesstagen entstand 2010 im Ortsverband des BDS Bad Staffelstein. BDS-Mitglied Thomas Hertel: Wir haben hier

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Seminare für Schülerinnen und Schüler

Seminare für Schülerinnen und Schüler Seminare für Schülerinnen und Schüler Internet-Führerschein ab auf die Datenautobahn (S 1) Das Internet ist faszinierend für dich - doch deine Eltern lassen dich nicht surfen, weil sie dir keine vernünftige

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg

Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg KVJS Postfach 10 60 22, 70049 Stuttgart Stadt- und Landkreise und kreisangehörige Städte mit einem Jugendamt in Baden-Württemberg Liga und Landesverbände der freien Wohlfahrtspflege Landesjugendring Baden-Württemberg

Mehr

Herkunftsländer der Befragten

Herkunftsländer der Befragten Umfrageergebnisse Kundenumfrage Die Umfrage wurde sowohl mündlich auf dem Thüringer Wandertag 2014 in Saalfeld, als auch schriftlich in verschiedenen Institutionen eingereicht. Unter anderem wurden Thüringer

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

international-students Newsletter des International Office

international-students Newsletter des International Office international-students Newsletter des International Office September 2014 Bild: HHU / Ivo Mayr international-students September 2014 Liebe Leser/innen, aus dem Sommerloch zurückgekehrt senden wir Ihnen

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Stiftung Kinderbetreuung

Stiftung Kinderbetreuung Wir betreuen und fördern Kinder. Babies bis Schulkids Kindertagesstätten Tagesfamilien Beratung Anmeldung & Beratung familienergänzende In den Schutzmatten 6 in Binningen a-b@stiftungkinderbetreuung.ch

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Trennung der Eltern oder eine schwerwiegende

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26.

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26. InAR Berlin und Bochum c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Per E-Mail c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Telefonnummer/Fax: +49 234

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015)

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.v. Allgemeine Sozialberatung Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt aufgrund der steigenden Lebenserwartung zu. Immer

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr