Grossraminger EINLADUNG ZUM DORFFEST MIT ORTSLAUF - EIN FEST FÜR DIE GANZE FAMILIE. gemeinde. zeitung. Ausgabe 03 / 2008.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grossraminger EINLADUNG ZUM DORFFEST MIT ORTSLAUF - EIN FEST FÜR DIE GANZE FAMILIE. gemeinde. zeitung. Ausgabe 03 / 2008."

Transkript

1 gemeinde Grossraminger zeitung Gemeindezeitung Ausgabe 03 / / 2008Gemeinde An einen Haushalt, Amtliche Mitteilung, Zugestellt durch Post at Amtsnachrichten der Gemeinde Großraming EINLADUNG ZUM DORFFEST MIT ORTSLAUF - EIN FEST FÜR DIE GANZE FAMILIE Am Samstag, 14. Juni 2008, findet das mittlerweile traditionelle Dorffest mit Ortslauf in Großraming statt. Bericht auf Seite 6 Aus dem Inhalt: Die Landärztin Seite 2 Spiele-August, SchlauFuchs-Akademie Seite 3 Aus dem Gemeinderat Seite 4 Großartige Erfolge für die LMS Weyer/Großraming Seite 5 Ausschreibung Ortslauf Seite 6 Fotoausstellung - Hilfsprojekt Daraja Seite 7 Was unsere Gemeinden alles leisten... Seite 8 Trinkwasserwerte Seite 9 Diverses Seite 10 Sprechtage, Ärztedienste und Personenstandsfälle Seite 11 Veranstaltungen Seite 12 Genauere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Großraming: oder bei den jeweiligen Veranstaltern.

2 Die Landärztin dreht wieder in Großraming Umgebung hin. Als Johanna auf dem Grundstück von Leo Bergmeier (August Schmölzer) vergrabene Kanister eines verbotenen Pflanzenschutzmittels findet, stellt sie den Bergbauern und seinen Schwiegersohn Gerhard Straußberger (Gregor Bloéb) zur Rede. Doch beide beteuern glaubhaft ihre Unschuld. Da hat Leos Tochter Verena (Judith Richter), die in Johannas Praxis als Sprechstundenhilfe aushilft, einen ernst zu nehmenden Verdacht... v.l.n.r. Bürgermeister Leopold Bürscher, Andreas Murray, Mag. Karl Pramendorfer, Christine Neubauer, Regina Ziegler Geschäftsführerin Ziegler Film GmbH, Landtagsabgeordneter Wolfgang Schürrer Seit 19. Mai 2008 steht Großraming wieder im Zentrum der Dreharbeiten zu einem neuen Film der erfolgreichen Reihe Die Landärztin mit Christine Neubauer. Die Landärztin Schleichendes Gift ist eine Koproduktion der Ziegler Film GmbH (Produzentin: Regina Ziegler) mit der Wega Film Wien und der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Thomas Nennstiel nach einem Drehbuch von Mathias Klaschka. Die Redaktion liegt bei Dr. Renate Michel (ARD Degeto). Endlich sollen die Hochzeitsglocken läuten und ganz Großraming ist gespannt, ob Dr. Johanna Lohmann (Christine Neubauer) nun ihrem Verlobten, dem Tierarzt Laurenz Hofer (Timothy Peach), das Ja- Wort gibt. Da lernt Johanna Daniel Winterberg (Sven Martinek) kennen, einen charismatischen Pferdezüchter aus einem Nachbardorf. Die Begegnung löst bei Johanna Gefühle aus, die auch Laurenz nicht verborgen bleiben. Doch für Eifersucht bleibt keine Zeit: Laurenz hat bei einem verendeten Reh eine tödliche Pestizidvergiftung festgestellt und eine Patientin von Johanna wiederum hat unerklärliche Verätzungen an den Armen. Alles deutet auf eine illegale Entsorgung von Chemikalien in der Am 2. Juni 2008 fand unter großem Interesse ein Setpressetermin statt. Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand des OÖ. Tourismus und LAbg. Wolfgang Schürrer fanden sich am Set ein und ehrten im Namen des Landes OÖ Frau Regina Ziegler, Geschäftsführerin der Ziegler Film GmbH & Co KG, für ihre Verdienste um den Tourismus in Oberösterreich mit Urkunde und Medaille. Mit ihrem Engagement auch als Produzentin trägt sie wesentlich dazu bei, dass Oberösterreich als Filmkulisse aufgrund der Serie zum beliebten Urlaubsland für viele Seher wird. Einladung zur Vorpremiere - Die Landärztin Teil V Ein neues Leben beginnt in dieser Folge von Die Landärztin gleich für mehrere Personen: Nach dem Tod seines Opas, mit dem er allein auf dem Bauernhof lebte, ist der kleine Bastian Schindler verwaist. Vor seinem Tod bat der alte Schindler Johanna (Christine Neubauer), sich um den Jungen zu kümmern, damit er nicht in ein Heim muss. Also nimmt sie ihn zunächst zu sich, und an der Seite ihre Sohnes Max taut der verschlossene Bub sichtlich auf. Für ihren Verlobten Laurenz Hofer (Timothy Peach) ist das aber keine Dauerlösung. Schließlich wollen die beiden heiraten, die Hochzeit steht kurz bevor, und er wollte mit Johanna noch eigene Kinder haben. Über dieses Thema wurde aber noch nie gesprochen und die beiden müssen feststellen, dass über die gemeinsame Zukunft noch einige Unklarheiten herrschen. Aber sehen Sie selbst - Wir laden Sie zur Vorpremiere ein, am Mittwoch, 11. Juni 2008 um Uhr im Kinosaal Großraming Der Eintritt ist frei. Die TV-Premiere Die Landärztin Teil 5 - Ein neues Leben findet voraussichtlich in November statt. Ausgabe 3/ Seite 2

3 SPIELE - AUGUST Es freut uns, dass wir für Kinder und Jugendliche von August 2008 wieder eine tolle Ferienspielaktion anbieten können. Gemeinsam mit unseren Vereinen und mit der Unterstützung des Jugendreferates des Landes OÖ ist es uns gelungen, ein kreatives und abwechslungsreiches Programm zu gestalten. Das genaue Programm mit allen Informationen zur Anmeldung wird in den Schulen verteilt und in der nächsten Gemeindezeitung veröffentlicht.wir laden alle Kinder und Jugendlichen ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen. SchlauFuchs Akademie - Eine Sommerakademie der KinderUni Steyr Eintauchen in die Welt der Wissenschaft und Forschung. Reichraming Juli 2008 Das IFAU veranstaltet zum dritten Mal eine Sommerakademie für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren im Ennstal. - Architektur & Lehmbautechnik - Medien & Trickfilmtechnik - Roboter & Technik - Naturschutz & Landschaftsnutzung - Klänge & Kalimbas - Metalle & Design Je Kurs können maximal 20 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Du kannst dich im Internet ab sofort anmelden. Du besuchst die Homepage und klickst auf SchlauFuchsAkademie Ennstal. Dort findest du ein Anmeldeformular. Ob du einen Platz ergattert hast teilen wir dir schriftlich mit. Die SchlauFuchsAkademie ermöglicht mehr als das Hineinschnuppern in ein Forschungsgebiet. Die Studentinnen und Studenten können in drei Tagen forschen, experimentieren, werken und bauen. Die sechs Kurse widmen sich Themen von regionaler, aber auch überregionaler Bedeutung. Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis veranschaulichen die Kernfragen ihrer Arbeit. Ihre Leidenschaft, das Wissen um unsere Welt zu mehren und weiterzugeben, soll Kinder und Jugendliche anregen, Bildung und Wissenschaft als Freude und spannende Aufgabe wahrzunehmen. Du hast die Möglichkeit aus 6 Kursen deine Lieblingsveranstaltung auszuwählen: Spannendes entdecken, Fragen stellen, forschen und experimentieren, Neues ausprobieren. All das ermöglicht Dir der Schlaue Fuchs. Ausgabe 3/ Seite 3

4 Aus dem Gemeinderat vom 24. April 2008 Wirtschaftliche Situation Dem Gemeinderat wurde in der Sitzung am 24. April 2008 der Prüfungsbericht der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land, Gemeindeaufsichtsbehörde, über den Rechnungsabschluss 2007 und den Haushaltsvoranschlag 2008 zur Kenntnis gebracht werden.während beim Voranschlag noch einige Kritikpunkte aufgezeigt wurden, gestaltet sich der Bericht zum Rechnungsabschluss durchaus positiv. Mit einem Fehlbetrag 2007 in der Höhe von EUR ,62 im ordentlichen Haushalt hat sich das Ergebnis gegenüber 2006 doch deutlich reduziert. Berücksichtigt man noch die Tatsache, dass im Abgang 2007 auch ein unbedeckter Fehlbetrag aus Vorjahren in der Höhe von EUR ,19 enthalten ist, so ist die Verbesserung des Haushaltsergebnisses mit einem tatsächlichen Fehlbetrag 2007 von EUR ,43 noch offensichtlicher. Die positive Tendenz resultiert aus Mehreinnahmen bei den Ertragsanteilen, aus der Erhöhung der Gemeindeabgaben sowie vor allem aus Einsparungen im Winterdienst durch einen milden Winter. Finanzierung von außerordentlichen Vorhaben Beschlossen wurden folgende Finanzierungspläne: Projekt Flößer- und Naturerlebniscamp an der Enns, Powerman 2008, Straßenbauprogramm , Ausfinanzierung der Sportplatzerrichtung samt Kabinengebäude und Überdachung der Asphaltstockbahnen mit Klubraum. Die folgenden Projekte möchten wir näher erläutern: Flößer- und Naturerlebniscamp an der Enns Das Projekt Flößer- und Naturerlebniscamp an der Enns schreitet mit den Bauarbeiten für das Flößerdorf in der Garstenau voran. Das Projekt umfasst folgende Maßnahmen: - 4 Gebäude für Gästebeherbergung, ca. 60 Betten - Gebäude für die Verpflegung der Gäste - Waldhochseilklettergarten wurde bereits eröffnet - Hängeseilbrücke über die Enns Nachdem die Gemeinde Großraming in die Finanzierung des Tourismusprojektes eingebunden ist, möchten wir eine Information über die Firmenkonstruktion geben. Es wurden folgende Gesellschaften gegründet: Flößer- und Naturerlebniscamp an der Enns GmbH Beteiligungen: Großraminger Tourismus- und Freizeitinfrastrukur GmbH = Betreibergesellschaft = Errichtungsgesellschaft 25% Samhaber Helmut 25% Dirninger Fritz 25% Sattler Johann 25% Plappart Otto 75,10 % Gemeinde Großraming 24,90 % Flößer- und Naturerlebniscamp an der Enns GmbH Die Gemeinde muss sich an der Errichtergesellschaft beteiligen, damit die Förderungen der EU und des Wirtschaftsreferates des Landes OÖ in Anspruch genommen werden können. Vom Gemeindereferenten LR Dr. Josef Stockinger wurde die Gewährung von Bedarfszuweisungen zur Aufbringung des Gemeindebeitrages zusagt und folgender Finanzierungsplan genehmigt: Europ. Union: EUR ,00 Eigenmittel Investoren: EUR ,00 Darlehen: EUR ,00 Landeszuschuss: EUR ,00 Bedarfszuweisung: EUR ,00 Schauspieler Timothy Peach testet den neuen Hochseilklettergarten Ausgabe 3/ Seite 4

5 Aus dem Gemeinderat vom 24. April 2008 Powerman 2008 Vom Gemeindereferenten LR Dr. Josef Stockinger wurden wie schon in den letzten Jahren Bedarfszuweisungsmittel für die Durchführung des Powerman 2008 in der Höhe von EUR 4.700,00 genehmigt. Straßenbaumaßnahmen 2008 bis 2012 Das Straßenbauprogramm 2002 bis 2007 wurde mit Baukosten in Höhe von ca. EUR ,00 abgeschlossen. Für das neue Straßenbauprogramm wur- de für einen Kostenrahmen von EUR ,00 jährlich um Förderungsmittel des Straßenbau- und Gemeindereferates angesucht. Von der Gemeinde können außer den Interessentenbeiträgen keine Mittel aus dem ordentlichen Haushalt aufgebracht werden, weil dieser voraussichtlich wieder mit einem Fehlbetrag abgeschlossen werden muss (Großraming ist seit 2003 Abgangsgemeinde ). In dem nun vorliegenden genehmigten Finanzierungsplan des Landes OÖ mit Gesamtausgaben von EUR ,00 ist auch der Ausbau der Zufahrt Rauchgraben mit einem Anteil von EUR ,00 enthalten. Voraussetzung dafür ist die Abtretung in das öffentliche Gut. Somit verbleibt für die restlichen Straßenbaumaßnahmen für die nächsten vier Jahre ein Finanzierungsvolumen in Höhe von EUR ,00. Vom Bauund Straßenausschuss wurde ein Sanierungs- und Ausbauprogramm erstellt, das Baukosten in Höhe von rund EUR ,00 vorsieht. Die verfügbaren Mittel reichen also bei weitem nicht aus, die Baumaßnahmen müssen deutlich eingeschränkt werden. Mobilitätstraining für Senioren Großartige Erfolge der LMS Weyer/Großraming beim Wettbewerb Prima la musica 08 Am 16. April 2008 hat der Oö. Verkehrsverbund in der Landesmusikschule Großraming Teil 1 des Mobilitätstrainigs für Senioren in Form eines Infovortrages veranstaltet. Der 2. Teil der Schulung bestand aus einer Fahrkarten- Automatenschlung am Bahnhof Großraming. Um das Gelernte auch einsetzen zu können laden wir Sie recht herzlich ein, am 3. Teil des Seniorentrainigs teilzunehmen. Geplant ist eine Fahrt nach Steyr - selbstverständlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dort besteht die Möglichkeit für eine Führung durch den Bahnhof Steyr. Anschließend wird mit dem Stadtbus zum Krankenhaus und wieder retour bis zum City -Point gefahren. Die Heimfahrt erfolgt natürlich ebenfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich am besten gleich am Gemeindeamt an. Tel: 07254/ , Frau Aigner. Das Klarinettenquartett Alljährlich treffen sich die besten jungen MusikerInnen des Landes beim Landeswettbewerb Prima la Musica, um sich einer internationalen Jury zu stellen. Dieses Jahr fand dieses musikalische Großereignis in Kirchdorf/Krems statt. Mit 7 ersten Preisen und 2 dritten Preisen erreichte die LMS Weyer/ Großraming wiederum ein sensationelles Ergebnis. Felix Hornbachner (Orgel) und das Klarninettenquartett (Klarinettenzuzler) durften aufgrund ihrer ausgezeichneten Leistungen, am Bundeswettbewerb in Innsbruck teilnehmen. Bei diesem Wettbewerb der besten Nachwuchsmusiker Österreichs konnten sie ebenfalls großartige Ergebnisse erreichen. Hier die Ergebnisse der Großraminger MusikschülerInnen: Ergebnisse Landeswettbewerb: 1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: Die Klarinettenzuzler: Swana Schraml, Dana Schraml, Sieghard Schraml, Doris Jany 1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: Felix Hornbachner an der Orgel Ergebnisse Bundeswettbewerb: 1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: Felix Hornbachner Lehrer: Klaus Oberleitner 3. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: Die Klarinettenzuzler Lehrer: Peter Schraml Felix Hornbachner an der Orgel Diese Ergebnisse sind eine Bestätigung der hervorragenden Arbeit des Lehrerteams der LMS Weyer/Großraming. Ausgabe 3/ Seite 5

6 Ausschreibung 20. Großraminger Ortslauf 2008 Programm Dorffest Am Samstag, 14. Juni 2008, findet das bereits traditionelle Großraminger Dorffest mit dem Ortslauf statt. 14:00 Uhr - Eröffnung durch Bürgermeister Leopold Bürscher 20. Großraminger Ortslauf - am 14. Juni 2008 Nennschluss: Freitag, 13. Juni 2008 Registrierung: erfolgt bei Einlangen des Nenngeldes auf dem Konto Nr , bei der Sparkasse OÖ, BLZ lautend auf NF Großraming. Nenngeld: Haupt- und Hobbylauf 10,00 EUR Staffel 10,00 EUR Kinder- und Schülerlauf 4,00 EUR Zeitplan: Auskünfte und Anmeldung: Rohrweck Friedrich, Tel.: 0664/ Brandstetter Johann, Tel.: 0699/ oder unter Schüler können sich auch in den Schulen anmelden. Es gibt eine eigene Wertung für den Kindergarten, die Volksschule und Hauptschule Großraming Uhr Super Mini m/w (2005 und jünger) 280 m Uhr Minilauf (m/w) 280 m Uhr Kinderlauf (m/w 7) 560 m Uhr Kinder/Schülerlauf (m/w 9/11/13) 900 m Uhr Siegerehrung Minis/Kinder/Schüler/Jugend Uhr Schülerlauf (m/w 15/17) m Uhr Hobby- und Staffellauf (2 x 1 Runde) je m Uhr Hauptlauf 4 Runden m Uhr Siegerehrung Hobby-, Staffel-, Hauptlauf Am Dorfplatz und in der Musikschule präsentieren sich Vereine, Institutionen, Gewerbebetriebe, Künstler usw. in einem bunten Fest mit Information, Unterhaltung, Musik und kulinarischen Schmankerln. Für musikalische Umrahumg sorgt die Big Band der Landesmusikschule Weyer/Großraming unter der Leitung von Erwin Szelegowitsch Uhr Diavortrag v. Thomas Kleindessner - Projekt Daraja - Entwicklungshilfe für Kenia Uhr Rotes Kreuz Vorführung Uhr Siegerehrung: Kinder, Schüler, Jugend Uhr Diavortrag v. Thomas Kleindessner - Projekt Daraja - Entwicklungshilfe für Kenia Uhr Siegerehrung: Hobby, Staffeln, Hauptlauf Uhr Abendprogramm: Musikverein Großraming Pechgrabler Schuhplattler Freie Baugründe in attraktiver Lage Im Anschluss an die bestehende Kirchenlehnersiedlung stehen noch freie Bauparzellen in sonniger ruhiger Lage, nahe dem Ortszentrum zur Verfügung. Die Parzellen in unterschiedlichen Größen sind für Einzelhäuser oder kleinere verdichtete Gruppenbebauung geeignet. Bei entsprechendem Interesse ist auch die Bebauung durch einen Wohnbauträger in Form von Reihenhäusern möglich. 13 Grundstücke in unterschiedlichen Größen sind noch frei. Preis: derzeit EUR 40,00 je m² Auskünfte am Gemeindeamt, Tel.Nr / , Al. Ernst Leichinger. Gerne informieren wir Sie auch über sonstige verfügbare private Baugrundstücke in Großraming. Orientalischer Tanz - für Jung und Alt 2 Abende - für Jung und Alt und alle die den orientalischen Tanz kennenlernen möchten. Am 4. und 5. Juli 2008, jeweiles von 19:00 21:00 Uhr, im Ballettsaal der Musikschule Großraming. Information und Anmeldung bei Traudi Millwitsch, Tel Nr /8355 oder 0664/ Kursleiterin: Fr. Gitti Dauböck, geprüfte orientalische Tanzlehrerin Kosten: pro Abend EUR 10,00 Ausgabe 3/ Seite 6

7 Fotoausstellung - Hilfsprojekt Daraja In der Dezemberausgabe der Gemeindezeitung haben wir ausführlich über das Hilfsprojekt Daraja von Thomas Kleindessner berichtet. Daraja ist kisuaheli und bedeutet Brücke. Der Gedanke einer Brücke, die von Österreich über Grenzen hinweg bis nach Kenia reicht, ist die Leitidee der Projektgruppe, die sich daraja nennt. Als Studenten/Studentinnen der Sozialarbeit nehmen sie die Verantwortung Verkaufsstand in Emali wahr, ihren Teil für eine gerechtere Welt und mehr Chancengleichheit beizutragen. Die Projektgruppe daraja unterstützt in erster Linie Selbsthilfegruppen HIV/ AIDS positiver Frauen in Emali / Kenia. Emali ist eine Kleinstadt direkt an der Mombasa Road gelegen. Die HIV/AIDS- Rate in dieser Stadt beträgt 80%. Ziel ist es, den betroffenen Frauen in speziellen Schulungen und Trainings Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie so auf ihre Aufgabe als Kleinkreditnehmerinnen vorzubereiten. Durch die gezielte finanzielle Unterstützung in Form von Kleinkrediten erhalten die betroffenen Frauen die Möglichkeit, die oft katastrophalen Lebensbedingungen ihrer Familien entscheidend und nachhaltig zu verbessern. Die meisten der Frauen in Emali sind entweder Alleinerzieherinnen, verwitwet oder getrennt lebend. Die Idee, österreichische Spendengelder in Emali in Form von Kleinkrediten einzusetzen, ist für sie die nachhaltigste Form der Hilfe. Thomas Kleindessner hat von seinem letzten Aufenthalt in Kenia eine Menge an Eindrücken und Fotos mitgebracht und möchte Ihnen diese Bilder in einer Ausstellung in der Musikschule zeigen. Die Foto-Ausstellung ist ab sofort jeweils vormittags bzw. zu den Öffnungszeiten der Musikschule Großraming zu besichtigen. T h o m a s Kleindessner wird auch heuer wieder den ärmsten Menschen in Kenia helfen. Deshalb bitten wir Sie: Spenden auch Sie. Spendenkonto bei der Sparkasse OÖ Entwicklungshilfe für Kenia Konto Nr , BLZ Kalkalpenweg - Wandern in Oberösterreich Am 7. Juni 2008 wurde der Kalkalpenweg eröffnet! Er verläuft auf etwa 150 km in insgesamt elf Etappen. Ausgangspunkt dieser elf wunderschönen Etappen ist das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal. Sie erleben die Landschaft des Nationalpark Kalkalpen mit allen Sinnen und erfahren darüber hinaus auch noch interessante Geschichten über Berge, Wälder, Flüsse und Bewohner. Der Kalkalpenweg verbindet das Ennstal von Reichraming ausgehend mit dem Toten Gebirge bei Hinterstoder. Er führt über das Sensengebirge nach Windischgarsten und über Spital am Pyhrn in die Hochwurzenregion. Von dort geht es über Hinterstoder und dem Flötzersteig nach Sankt Pankraz. Reisen Sie in eine längst vergangene Zeit und erleben Sie die Entstehung der Kalkalpen. Wasser, Wald, Kalkstein und Fauna sind nur einige Begriffe, die Sie beim Wandern auf dem Kalkalpenweg auf Schritt und Tritt begleiten werden. Entlang der wunderschönen Route haben Sie immer wieder die Möglichkeit, an attraktiven Rastplätzen eine kurze Pause einzulegen. Jede Tour ein eigenes Thema - Der Kalkalpenweg entführt Sie in die Wunderwelt Natur, Mensch und Tier. Entdecken Sie den Reichtum des Nationalpark Kalkalpen anhand der 11 Etappen und dazugehörigen Themen. Nähere Infos unter: 07254/84 14 oder unter Ausgabe 3/ Seite 7

8 Was unsere Gemeinden alles leisten... Was unsere Gemeinden Altern in Würde bei bestmöglicher alles medizinischer leisten Versorgung... und Pflege. Damit unsere Mitbürger möglichst lang in den eigenen vier Wänden leben können, ist Österreich mit einem Netz von mobilen Pflege- und Betreuungsdiensten überzogen. Wenn die Betreuung daheim nicht mehr möglich ist, sind es zumeist die Gemeinden die altersgerechte und menschenwürdige Pflegeeinrichtungen zur Verfügung stellen. In der jüngeren Vergangenheit setzen die Gemeinden und vor allem die Bürgermeister als kommunale Manager verstärkt auf Maßnahmen zum Erhalt der klassischen Nahversorgung. Wo die unmittelbare Verfügbarkeit von Gütern des täglichen Bedarfs zusammenbricht, bleiben jene auf der Strecke, die nicht oder nicht mehr mobil sind, oft sind das vor allem die älteren Mitbürger. Sie sind, um beispielsweise an Grundnahrungsmittel zu kommen, auf die Hilfe von Angehörigen, Nachbarn oder Institutionen angewiesen. Österreichs Gemeinden versuchen beide Varianten so gut wie möglich offen zu halten und den älteren Mitbürgern bei ihrer jeweiligen Wahl bestmöglich zu helfen: egal ob in den vertrauten eigenen vier Wänden, wo die Besorgungen zu Fuß in der Nähe erledigt werden können, oder in einer anspruchsvollen Pflegeeinrichtung wo für alles gesorgt ist die Gemeinden kümmern sich dafür, dass alt werden in Österreich in guter Atmosphäre möglich ist wurden über Personen in der offenen Sozialhilfe unterstützt. In Altenwohn- und Pflegeheimen wurden österreichweit zusätzlich mehr als Personen von der Sozialhilfe unterstützt. Diese Personen sind zur Sicherung ihres Lebensbedarfs einmalig, mehrmals oder laufend auf die Sozialhilfe angewiesen. Den Gemeinden obliegt dabei die verantwortungsvolle Aufgabe der Unterstützung bei der Antragstellung sowie der Abwicklung. Mit Ende 2006 gab es in Österreich rund Heimplätze, das entspricht einer Versorgungsdichte von 115 Plätzen pro Einwohner im Alter von 75 Jahren und älter. Davon wurden rund Plätze oder etwa 80 Prozent der Heimplätze Mobile Dienste der Caritas in Oberösterreich als Pflegeplätze geführt bzw. von pflegebedürftigen Personen belegt, rund Plätze oder etwa 20 Prozent wurden als Wohnplätze geführt. Die Gemeinden sind in den letzten Jahren im Bereich der Sozialausgaben (Sozialwohlfahrt) immer stärker unter Kostendruck geraten. 700 Millionen geben die Gemeinden jährlich für Sozialausgaben aus. Einen nicht zu übersehenden Anteil an Leistungen im Bereich der Altenpflege übernehmen die Gemeinden im Bereich der mobilen Dienste. So wird unter anderem ein Großteil der Leistung Essen auf Rädern von den Gemeinden abgewickelt ein Service, das jährlich rund vier Millionen Euro kostet. Wenn Betreuung und Hilfe zu Hause gebraucht wird... Die Einsatzbereiche der Mobilen Dienste der Caritas sind vielseitig, eines ist aber immer gleich: Sie kommen ins Haus, um zu helfen. Für Familien in Not- und Krisensituationen bietet sich die Familienhilfe an. Die FamilienhelferInnen unterstützen im Alltag, übernehmen die Kinderbetreuung ebenso wie Tätigkeiten im Haushalt oder die Pflege eines kranken Familienmitglieds. Sie sind zeitlich felxibel und vielseitig einsetzbar. Ältere Menschen, die ihren Alltag zu Hause nicht mehr alleine bewältigen können, bekommen Unterstützung durch die mobilie Altenhilfe. Fachkräfte helfen bei der Körperpflege und begleiten bei Arztund Behördengängen. Es kann auch Heimhilfe beantragt werden. Dabei unterstützen flexible und engagierte HeimhelferInnen bei alltäglichen Arbeiten rund um den Haushalt. Die Tarife für alle mobilen Dienste sind sozial gestaffelt. Kostenlos ist die Unterstützung des Mobilen Hospiz/Palliativ Care. Die MitarbeiterInnen helfen unheilbaren Kranken und deren Angehörigen, um bis zuletzt ein Leben in Würde und ohne Schmerzen zu ermöglichen. Kontakt: Regionalleitung Steyr-Land Kalvarienbergstraße 1, 4560 Kirchdorf Tel.: 07582/64 570, Fax: 07582/ Erreichbarkeit: Mo, Di, Do, Fr von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr Ausgabe 3/ Seite 8

9 BühneGroßraming - Dracula - Biss zum Morgengrauen Die BühneGroßraming lädt ein zum Freilicht-Sommertheater im Kutschenmuseum Gruber! Heuer inszenieren sie die rasante Vampir-Komödie Dracula Unsterblich, aber blöd von Uli Breé Die Draculas sind pleite, sie haben nicht einen Tropfen Blut im Schloss. Dem Grafen kommt eine satanische Idee: Mit einem gefälschten Erbschaftsdokument soll Willy Turteltaub, der Enkel des ehemaligen Liebhabers der Gräfin, ins Schloss gelockt und verspeist werden. Anämie, die Tochter des Grafen, und der Diener Igor machen sich auf nach Neukirchen und übergeben das Dokument leider den Falschen: den Betrügern Rufus und Fred. Als der echte Turteltaub auftaucht und sich in Anämie verliebt, ist das Chaos perfekt. Es beginnt eine wilde Jagd zwischen den Draculas und den Neukirchnern. Willy macht das Schloss prompt zu einer Touristenattraktion und lehrt als verkleideter Dracula dem echten Grafen das Fürchten. Doch das ist noch nicht alles. Vampirforscher Van Helsing sieht endlich seine Chance die Vampire auszurotten. Aber wie meistens kommt es anders als man denkt Mit dieser Satire starten die Schauspieler der BühneGroßraming einen Angriff auf Ihre Lachmuskeln, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Karten sind unbedingt im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal unter der Telefonnummer 07254/ 8414 zu reservieren es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Karten pro Aufführung! Im Preis von 12, ist ein blutiger Begrüßungsdrink inbegriffen, mit dem Foto: Stefanie Eichberger Sie vor dem Schloss des Grafen Dracula willkommen geheißen werden. Gespielt wird am (Premiere) jeweils um 20:30 Uhr im Kutschenmuseum Gruber. Die Karten müssen bis spätestens 20:00 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden, da sie ansonsten weitergegeben werden! Trinkwasserwerte der Gemeinde Großraming Bei der Untersuchung wurden folgende Werte festgestellt: Wasserversorung Großraming: Gesamthärte: 13,6 dh Nitrat: < 1,00 mg/l (Höchstgrenze 50,00 mg/l Ausstellung der Kunstgruppe INDIGO ERÖFFNUNG am 19. Juni 2008, 19:00 Uhr im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal, Eisenstraße 75, 4462 Reichraming In der Gemeinde Großraming werden laufend Trinkwasseruntersuchungen durchgeführt. Die letzten Proben wurden am 2. April 2008 an verschiedenen Stellen in Großraming genommen (Hochbehälter, Siedlung Edtbauer-Hintstein, Gemeindeamt, Volksschule Pechgraben). Wasserversorgung Pechgraben: Gesamthärte: 7,8 dh Nitrat: 4,7 mg/l (max. Höchstgrenze 50,00 mg/l) Insgesamt entsprachen sämtliche Proben den Anforderungen an ein Trinkwasser gemäß Trinkwasser-Verordnung und wurden als genusstauglich eingestuft. Der gesamte Bericht kann im Gemeindeamt während der Parteienverkehrszeiten (Mo.-Fr. 8:00-12:00 Uhr, Di. u. Do. 14:30-17:30 Uhr) eingesehen werden. AUGENBLICKE, gesehen mit den Augen von: Erwin Burgholzer, Hannelore Bruckner, Renate Brunmayr, Dieter Chisté, Hildegard Gollnhuber, Christine Gschneidtner, Hans Peter Hertel, Franz Prucha (Knarf III), Gottfried Rogner, Ingrid Scherabon Die Ausstellung ist von 20. Juni 2008 bis 13. Juli 2008, täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.musikalische Umrahmung durch The Tree Die Kunstgruppe INDIGO freut sich auf Ihr Kommen! Ausgabe 3/ Seite 9

10 Energiequelle Ennstal Infos über besonders attraktive finanzielle Anreize zur Sanierung von Eigenheimen mit ökologischen Bauund Dämmstoffen erhielten rund 200 Interessierte im TDZ Ennstal bei der Impulsveranstaltung am 31. Jänner 2008 im bis auf den letzten Platz gefüllten Veranstaltungsraum. Mit dem erklärten Ziel der Weiterentwicklung der Bewusstseinsbildung hinsichtlich Energieeinsparung und Energieeffizienz und als Impuls für eine stärkere Betonung auf nachwachsende Rohstoffe startete damit in den Gemeinden des OÖ Ennstals ein spezielles Sanierungsprogramm gemeinsam mit der Abteilung Wohnbauförderung des Landes OÖ in Zusammenarbeit mit dem OÖ Energiesparverband. Der besondere finanzielle Anreiz für die Eigenheimbesitzer liegt dabei in der Barwertabgeltung der Förderung bei Verwendung von ökologischen Bau- und Dämmstoffen. Mit der Einbindung regionaler Anbieter und Professionisten wird weiters der Zielsetzung einer raschen Weiterentwicklung der lokalen Gewerbetreibenden in Richtung Kompetenzaufbau am zukunftsträchtigen Sektor der energetischen Sanierung und der Belebung der Wirtschaft in der Region Rechnung getragen. Dieses Sanierungsprojekt ist befristet bis Bereits zahlreiche Sanierungsinteressenten haben mit dem TDZ Ennstal Kontakt aufgenommen zur Abklärung ihrer Förderansuchen und Aufnahme in die Prioritätenliste, um in den Genuss der Barförderung zu kommen. Impulsveranstaltung am 31. Jänner 2008 Nutzen auch Sie diese einmalige Gelegenheit zur Wohnaussanierung und holen Sie sich die Förderunterlagen im TDZ Ennstal! Wir unterstützen sie gerne im Förderablauf. Ihre Kontaktadresse: Technologie- und Dienstleistungszentrum Ennstal GmbH, Eisenstraße 75, 4462 Reichraming (07254/20580, Vorankündigung - Zeltfest der FF Großraming Großes Zeltfest der FF Großraming mit Super - Tombola und Rummelplatz Die Kameradschaft der FF Großraming lädt alle Großramingerinnen und Großraminger dazu herzlich ein. Mit einem umfangreichen Programm und Spitzengruppen der volkstümlichen Musik bieten wir ein Wochenende zum ausspannen und genießen. Natürlich kommen auch Discofreunde auf ihre Rechnung. Im eigenen großen Barzelt werden die aktuellsten Hits zum Besten gegeben. Tombolalose und Vorverkaufskarten erhalten Sie bei den Feuerwehrkameraden von Großraming. An allen drei Tagen bieten wir Ihnen einen Gratis - Heimbringerdienst an (bis 20 Km)! Freitag und Samstag gibt es bis 20:30 Uhr ermäßigten Eintritt: Nur 7,00 EUR Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wenn es um Ihre Sicherheit geht sind wir für Sie da, 24 Stunden am Tag - 365mal im Jahr. Festprogramm: Freitag, :30 Uhr Beginn mit der Musikkapelle Großraming sowie Bieranstich durch Bürgermeister Leopold Bürscher 20:30 Uhr Die EDLSEER Samstag, :00 Uhr Wandertag des Pensionistenverbandes 11:30 Uhr Beginn des Nasslöschbewerbes 18:00 Uhr Siegerehrung 21:00 Uhr Die ZILLERTALER Sonntag, :00 Uhr Festgottesdienst im Zelt anschl. Frühschoppen mit der Musikkapelle Großraming und Humorist Sepp Reich 13:00 Uhr Der STODERTALER - GAUDIEXPRESS 18:00 Uhr Verlosung der Super- Tombola Hauptpreise: 1 FORD FIESTA, 1 LCD Fernsehgerät, 1 Super Mountainbike, 1 Laptop - und viele weitere schöne Preise Implacement Frauenstiftung Steyr Die beste Verbindung zwischen Frau und Wirtschaft Arbeit und Ausbildung Das Modell Implacement der Frauenstiftung Steyr bietet arbeitsuchenden Frauen die Möglichkeit einer betrieblichen und theoretischen Aus- oder Weiterbildung mit anschließender Übernahme in ein Dienstverhältnis beim Praktikumsbetrieb. Für die Stiftungsteilnehmerin wird ein individueller Bildungsplan erstellt und umgesetzt, der den Anforderungen des Unternehmens entspricht. Es werden Aus- und Weiterbildungen in verschiedenen Berufsbereichen angeboten. Für Unternehmen bietet Implacement die Möglichkeit, mit geringem Kostenaufwand Fachkräfte gezielt auszubilden. Die Frauenstiftung Steyr übernimmt die gesamte Förderabwicklung mit dem Arbeitsmarktservice und dem Land Oö. Nähere Infos für arbeitssuchende Frauen und für Betriebe: jeden Dienstag von 12:30-14:00 Uhr, Tel.: 07252/ Ausgabe 3/ Seite 10

11 Personenstandsfälle Geboren wurden... Anja Leppen geb. am Eltern: Jürgen und Sigrid Leppen, Eisenstraße 2 Tobias Fürweger, geb. am Eltern: Johann und Martina Fürweger, Lumplgraben 38 Anna Katharina Scharnreitner, geb. am Eltern: DI Alexander und Mag. Karin Scharnreitner, Lumplgraben 5 Sebastian Kopf geb. am Eltern: Otto und Anita Kopf, Großraming 39 Tobias Großauer geb. am Eltern: Heinz und Margit Großauer, Neustiftgraben 25 Alles erdenklich Gute den neuen Erdenbürgern und herzliche Gratulation den Eltern! Trauerfälle Ottilie Hinterplattner, Lumplgr. 135 verstorben am im 81. Lj. Hermine Elsigan, Weyer verstorben am im 81. Lj. Aurelia Presenhuber, Bertholdisdl. 11 verstorben am im 88. Lj. Den trauernden Angehörigen wird die aufrichtige Anteilnahme ausgesprochen. Geheiratet haben... Martin Hess und Karin Bichler Lumplgraben, am Harald Oberecker und Karin Schörkhuber Lumplgraben, am Mario Edwin Holinka und Cornelia Ende beide Linz, am Schraml Martin und Regina Olga Buchebner beide Leonstein, am Für den gemeinsamen Lebensweg wünschen wir alles Gute! Diverses 2 Betten in Vollholz Fichte inkl. Matratzen (190 cm x 90 cm) und 1 dazugehöriges Nachtkästchen (alles Tischlerarbeit) kostenlos gegen Abholung abzugeben. Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.: Essecke bestehend aus 1 Eckbank, 1 Ausziehtisch und 2 Stühlen günstig abzugeben. Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.: Neuwertige Mostpresse mit Zubehör günstig zu verkaufen. Preis nach Vereinbarung. Nähere Infos unter Tel.: Lustige Gartenzwerge, Tierfiguren, Wasserspeier u. Spardosen. Lichtecht - wasserfest - unzerbrechlich aus Großraminger Produktion. Verkauf jeweils am Di. u. Fr Uhr bei Fa. Hofmann GmbH Großraming, Lumplgraben 53. Tel. (07254) 7474 Zwei wunderschöne, aufgeschlossene Baugründe in zentraler, sonniger Lage zu verkaufen. 740m 2 bzw. 738m 2 Tel.: 0664/ Sprechtage Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter und Angestellten jeden Dienstag und Donnerstag von Uhr, Sepp-Stöger-Str. 11 (GKK, 2. Stock), 4400 Steyr Sozialversicherungsanstalt der Bauern Donnerstag, von Uhr, Marktgemeindeamt Weyer OÖ. Gebietskrankenkasse jeden ersten Donnerstag im Monat im Gemeindeamt Großraming ACHTUNG! Der Sprechtag findet nur mehr von 08:00 bis 10:00 Uhr statt. Notar Dr. Apfolterer jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat jeweils von Uhr, Gemeindeamt Großraming Ärztlicher Sonn- und Feiertagsdienst Dr. Schreiner, Tel.: Dr. Schneeweiß, Tel.: (07250) 648 Dr. Klaus-Sternwieser und Dr. Tischberger, Tel.: (07255) Die Ordination Dr. Schreiner ist von 29. Juni 2008 bis 20. Juli 2008 wegen Urlaubs geschlossen! Weitere Infos über den diensthabenden Arzt erhalten Sie über den Anrufbeantworter Dr. Schreiner oder über den Ärztenotdienst, Tel. 141 Tierärztedienst Dr. Huber: Tel.: 7307 Dr. Grogger: Tel.: (07355) Wochenend-, sowie Sonn- und Feiertagsdienste erfragen Sie über den Anrufbeantworter Dr. Huber oder Dr. Grogger. Ordinationseröffnung Dr. Notburga Krahwinkler, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 4400 Steyr, Stadtplatz 31 Tel.: 0664 / Ausgabe 3/ Seite 11

12 Mittwoch, Ausflug zum Biohof Achleitner Es gibt Gelegenheit für eine Betriebsführung und zum Einkauf von Bioprodukten. Veranstalter: Pensionistenverband Mittwoch, Vorpremiere Die Landärztin - Ein neues Leben 20:00 Uhr, Pfarrsaal Großraming Freitag, Kino - 2 Tage in Paris Uhr, Pfarrsaal Großraming Lustigste Film der Berliner Fimfestspiele Veranst.: Kulturinitiative Bunte Steine Samstag, Ortslauf mit Dorffest Veranst.: Gemeinde Großraming Samstag, Tag der Blasmusik ab 8:30 Uhr Rodelsbach, Oberplaißa, Brunnbach. Bei Schlechtwetter findet der Tag der Blasmusik am statt. Die Spenden werden für Tracht und Instrumente verwendet. Veranst.: MV Großraming Samstag, , Sonntag, Klettersteig Tieflimauer Leitung: Josef Schlager Tel. 0664/ Veranst.: Alpenverein Großraming Dienstag, Ausflug der Turnerinnen Veranst.: Pensionistenverband Samstag, Downhill-Ausfahrt Bischofsmais/Bayern, Abfahrt 7 Uhr Gabriel Gstöttenmayr Tel. 0650/ Veranst.: Alpenverein Großraming Sonntag, bis Freitag, Wanderwoche im Zillertal Veranstalter: Pensionistenverband Sonntag, Familienausflug Veranstalter: ÖAAB Großraming Mittwoch, Wanderung Hinterstoder - Polsterlucke 13:00 Uhr, Treffpunkt: Raiba Großraming Veranstalter: Seniorenbund Großraming Freitag, , Samstag, Orientalischer Tanz für Anfänger Musikschule Großraming, Ballettsaal Uhr 2 Abende für Jung und Alt und alle die den orientalischen Tanz kennenlernen möchten. Information und Anmeldung bei Waltraud Millwitsch, Tel.Nr /8355 oder 0664/ Veranstalter: Gitti Dauböck > Veranstaltungen & Termine Samstag, Serenade beim Buchdenkmal/Pechgraben 20:00 Uhr Veranst.: MV Pechgraben Sonntag, Pfarrfest - gemütliches Zusammentreffen beim Pfarrhof Veranst.: Pfarre Großraming Donnerstag, , Freitag, Tages-Fahrt ins Burgenland Festspiele St.Margarethen Abfahrt 7:30 Uhr vom Kirchenplatz Veranst.: Seniorenbund Großraming Donnerstag, bis Sonntag, Ötztaler Tourentage Leitung: Josef Gstöttenmayr Tel. 0650/ Veranst.: Alpenverein Großraming Freitag, bis Sonntrag, Zeltfest der FF Großraming Veranst.: FF Großraming Samstag, Wandertag des Pensionistenverbandes Treffpunkft: Festzelt der FF-Großraming Veranst.: Pensionistenverband Großraming Samstag, Sachkundenachweis Uhr Anmeldung unter oder Veranst. SVÖ Eisenwurzen Samstag, Sonnwendfeuer Fam. Stubauer, vlg. Waldbauer, Pechgraben, Beginn: 19:00 Uhr Veranst.: MV Pechgraben Sonntag, bis Mittwoch, Tages-Ausflug Rund um den Dachstein Abfahrt 6:30 Uhr vom Kirchenplatz Veranst.: Seniorenbund Großraming Freitag, , Samstag Donnerstag, , Freitag, Samstag, , Sonntag, Theater - Dracula - Biss zum Morgengrauen jeweils um 20:30 Uhr, Kutschenmuseum Veranstalter: Bühne Großraming Samstag, Kino - I m not there 19:00 Uhr, Open-Air-Film am Kirchenplatz (Bei Schlechtwetter im Kino) Vor dem Film gibt es ein Kulinarium unserer Gastwirtin Angela Ahrer (bitte reservieren). Veranst.: Kulturinitiative Bunte Steine Mittwoch, Wanderung Pieslwang-Auradweg Treffpunkt: 13:00 Uhr, Raiba Großraming Veranst.: Seniorenbund Großraming Samstag, Plattlerfest Traditionelle Veranstaltung mit Plattlereinlagen 20:30 Uhr, Forellenhof Holzinger Veranst.: Pechgrabler Schuhplattler Sonntag, Moutainbiketour Postalm/Abtenau Abfahrt: 6:30 Uhr Leitung: Rupert Edlinger Tel. 0664/ Veranst.: AV Großraming Impressum: Herausgeber und Verleger: Gemeinde Großraming, 4463 Großraming, Kirchenplatz 1 Redaktion: Bürgermeister Leopold Bürscher, 4463 Großraming, Lumplgraben 152 Ausgabe 3/ Seite 12

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing.

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. HERBERT WALDER Herbert Walder geboren am 30. Jänner 1971 in Tulln verheiratet seit 1994, zwei Kinder (19 und 16 Jahre) selbstständiger Vermögensberater und Versicherungsmakler

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Grossraminger. Großraming im Winter. Inhalt: Wahlinformation Verdienstmedaillen Handy-Notruf. Amtsnachrichten der Gemeinde Großraming

Grossraminger. Großraming im Winter. Inhalt: Wahlinformation Verdienstmedaillen Handy-Notruf. Amtsnachrichten der Gemeinde Großraming Grossraminger Gemeindezeitung 07/2009 Ausgabe An einen Haushalt, Amtliche Mitteilung, Zugestellt durch Post at Amtsnachrichten der Gemeinde Großraming Großraming im Winter Foto: Eichberger Stefanie Inhalt:

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Kraft und Hoffnung geben - Überleben

Kraft und Hoffnung geben - Überleben Kraft und Hoffnung geben - Überleben Tätigkeitsbericht Kinder-Krebs-Hilfe 2002 Unsere Arbeit beginnt dort, wo die Therapie endet Im Jahr 2001 hat die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe einen sehr detaillierten

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

international-students Newsletter des International Office

international-students Newsletter des International Office international-students Newsletter des International Office September 2014 Bild: HHU / Ivo Mayr international-students September 2014 Liebe Leser/innen, aus dem Sommerloch zurückgekehrt senden wir Ihnen

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Halbzeitbilanz. Einladung 2009-2012 - 2015. zum Ortsparteitag Dienstag, 2. Oktober 2012 20.00 Uhr - Gasthaus Berghamer Ehrengast LR Max Hiegelsberger

Halbzeitbilanz. Einladung 2009-2012 - 2015. zum Ortsparteitag Dienstag, 2. Oktober 2012 20.00 Uhr - Gasthaus Berghamer Ehrengast LR Max Hiegelsberger An einen Haushalt - P.b.b. Zugestellt durch Post.at www.neukirchen-am-walde.ooevp.at Ausgabe September 2012 Halbzeitbilanz 2009-2012 - 2015 Einladung zum Ortsparteitag Dienstag, 2. Oktober 2012 20.00 Uhr

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung. Jahresbericht 2013 Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung. Jahresbericht 2013 Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung Jahresbericht 0 Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Jahresbericht Diakonie Bildung 0 - Stipendienfonds Im Schuljahr 0/4 werden an den

Mehr

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Seite 2 Herausgeber: Junge Union Bayern Landesgeschäftsführer Bernhard Kuttenhofer Redaktion: Alexandra

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.!

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.! ! # % &!!!!!! # %& (! )! % %(! +, %!.. &! /! % %(!! 0!!. +! %&!! 1 2 / 3 0! + 4 2!, 5 + 6!! ( )! % %(!!! +, %! 4 + 4!. / 7. 8 0!!.!!!!!! 9!!! :! (1.!!.! 5 +( 5 ; % %(!!! % 5 % < / 0 = +!! /! )! 5 %( >

Mehr

Haus Bergfried - Ramsau

Haus Bergfried - Ramsau Haus Bergfried - Ramsau http://www.bergfried-ramsau.de/ Seite 1 von 2 18.05.2009 Haus Bergfried - Ramsau Herzlich willkommen! Das Haus Bergfried befindet sich in ruhiger und sonniger Höhenlage - auf etwa

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Sommerakademie für Fotografie

Sommerakademie für Fotografie fotoschule.at Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH 1050 Wien, Rechte Wienzeile 85 fon: 01/94 33 701 fax: dw 30 www.fotoschule.at office@fotoschule.at Sommerakademie für Fotografie Schwerpunkt: Digitale

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Ausbildungsmodule. für haupt- und ehrenamtliche. Pfarrsekretär/innen

Ausbildungsmodule. für haupt- und ehrenamtliche. Pfarrsekretär/innen Ausbildungsmodule für haupt- und ehrenamtliche Pfarrsekretär/innen 2015 2016 2 Ausbildungsmodule für Pfarrsekretär/innen In vielen Pfarren leisten haupt- und ehrenamtliche Pfarrsekretär/innen einen wichtigen

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht St. Gallen _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht Caritas Markt Die Idee Auch in der reichen Schweiz leben Menschen mit einem minimalen Einkommen. Sie können sich nur das Notwendigste leisten und

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr SENIORENINFOS Granny Au Pair 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at GRATIS-HOTLINE:

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23.

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23. INFORMATION zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl am 23. Mai 2011 zum Thema "Freiwillig Helfen. Gratis versichert" Land Oberösterreich

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft!

Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft! Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft! Handeln wir jetzt für unsere Energiezukunft! LEISTUNGSUMFANG Unsere Angebote sind speziell auf öffentliche Einrichtungen sowie Gewerbebetriebe ausgelegt

Mehr

Rückblick der Freiwilligen Feuerwehren S. 8. Vereine S. 9. Schigebiet Glasenberg, Kaufbasar S. 10. Diverses S. 11-12

Rückblick der Freiwilligen Feuerwehren S. 8. Vereine S. 9. Schigebiet Glasenberg, Kaufbasar S. 10. Diverses S. 11-12 Grossraminger Gemeindezeitung 08/2007 Ausgabe 08/2007 An einen Haushalt, Amtliche Mitteilung, Zugestellt durch Post at Amtsnachrichten der Gemeinde Großraming Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alle guten

Mehr

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010 Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im September 2010 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 3. Dezember 2010, 20.15 Uhr im Mehrzweckraum des Zentrums Ergolz (ehemals APH Ergolz,

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Hospiz- und Palliativ beratungsdienst Potsdam »Man stirbt wie wie man man lebt; lebt; das Sterben gehört zum Leben, das Sterben

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen Würdevoll Abschied nehmen Wir stellen uns vor Im Jahr 1997 wurde die Bestattungshilfe Riedl mit Sitz in Ebersberg durch Martin Riedl gegründet. Sein Vater, Michael Riedl, ist Bestatter in Rettenbach/Pfaffing.

Mehr

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein s Bestattungsvorsorge Die Lebenszeit ist ungewiss. Mit der Geburt eines Menschen beginnt eine unbestimmte Zeit des Lebens

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Legden im Münsterland

Legden im Münsterland Herzlich willkommen Legden im Münsterland Tradition & Herzlichkeit seit 1884 Herzlich willkommen seit 1884 bei uns auf HermannsHöhe. Ehemals das Landgasthaus an der Zollstation, heute ein modern ausgestattetes

Mehr

Eptinger September 2003

Eptinger September 2003 Eptinger September 2003 Mitteilungs blatt Publikation der Gemeindebehörde und Gemeindeverwaltung Eptingen Redaktion: Telefon: Telefax: Infos über Eptingen im Internet: Gemeindeverwaltung 062 299 12 62

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome!

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Föhrenhof Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Ihr Zuhause im Urlaub! Sie lieben die Berge, gehen gerne wandern

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

Brückenbauer und Sinnentdecker gesucht

Brückenbauer und Sinnentdecker gesucht Brückenbauer und Sinnentdecker gesucht Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Freunde der Christopherus-Lebens-und Arbeitsgemeinschaft, viele Menschen haben sich auf den Weg gemacht, gesellschaftliche Teilhabe

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010

zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010 zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010 im neuen Hallenbad (Drautal Perle) in Spittal an der Drau Fördert den Behindertensport

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Gemeinde Stäfa. Gemeindeversammlung. Montag, 8. Juni 2009

Gemeinde Stäfa. Gemeindeversammlung. Montag, 8. Juni 2009 1 Gemeinde Stäfa Gemeindeversammlung Montag, 8. Juni 2009 2 Anträge des Gemeinderates 1. Jahresrechnung 2008 Genehmigung 2. Grundstücke «Frohberg» Kredit 3,64 Mio. Franken für Erwerb durch Politische Gemeinde

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 "Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor." Peter Ustinov Unsere Themen heute Editorial Neuer Internetauftritt Seminare 2007

Mehr

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage.

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuung NÖ Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuungs-Programm einreichen und gewinnen! Ein Wettbewerb

Mehr

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans.

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans. Austausch Orléans (F) - Begegnung 2007 in Orléans Vive l'échange! Auch dieses Schuljahr fand der bereits seit nun fünf Jahren eingerichtete Austausch der FranzösischschülerInnen der Oberstufe mit DeutschschülerInnen

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia das projekt Die Lage vieler Kinder in Kenia erscheint aussichtslos. Nach dem Tod ihrer Eltern sind sie

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Liebe Kinder, in der Zeit vom 4. bis 18. Oktober könnt Ihr wieder die vielen tollen Studienrichtungen besuchen,

Mehr