Die Pazifik Allianz und Paraguay

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Pazifik Allianz und Paraguay"

Transkript

1 N PREMIUM E-PAPER Klimatische Bedingungen, Ungleichheit und Korruption erhöhen die extreme Armut S. 2 AUSFÜHRLICHE NACHRICHTEN IN DEUTSCHER SPRACHE UNPARTEILICH & FREI Die Pazifik Allianz und Paraguay In dieser Ausgabe Überschwemmungen in Asunción zwingen zum Umdenken Seite 3 Was die UPA für Paraguay bedeuten kann Seite 4 Laut Außenminister Eladio Loizaga ist die paraguayische Beteiligung am IX. Treffen der Pazifikallianz als Beobachterstaat ein wichtiger Schritt auf nationaler und regionaler Ebene. Damit Paraguay eines Tages Vollmitglied der Allianz werden kann muss es vier Parameter ermöglichen. Diese sind die Vereinfachung des Handels, Kooperation, Innovation und Bildungsaustausch. Somit müssen wir zwei, drei Themen auswählen wie zum Beispiel die Vereinfachung des Handels und ab da beginnen zu arbeiten. Es ist ein schrittweiser Prozess, erklärt Loizaga als Teilnehmer des Treffens bei einem Radiointerview weiter. Horacio Cartes billigt japanischen Straßenbaukredit - Seite 5 Paraguay Fahrzeug Endmontagefabrik beschäftigt Personen Seite 6 Scheinfirmen geleitet durch einen engen Familienkreis - Seite 8 Um als Beobachtungsstaat zum Vollmitglied der Pazifikallianz zu werden, der Kolumbien, Peru, Chile und Mexiko angehören braucht beispielsweise Paraguay Freihandelsabkommen mit mehr als der Hälfte der Mitgliedsstaaten. Im Falle des Freihandelsabkommen mit Mexiko sind die Verhandlungen schon weit fortgeschritten und Präsident Cartes kann diesen bald unterzeichnen. Der paraguayische Kanzler befindet sich derzeit in Mexiko, wo die turnusmäßige Präsidentschaft der Allianz an den Gastgeber ging. Paraguay ist einer von 32 Beobachterstaaten. Im Gegensatz zum Gemeinsamen Markt des Südens (Mercosur) geht es bei der Pazifikallianz nicht um politische sondern nur um wirtschaftliche Interessen. Senior Care ist ein neu gegründetes Unternehmen was im Bereich der Ambulanten Seniorenpflege sowie Betreuung Pflegebedürftiger tätig ist. Der Kern unser Marke ist unsere Leitidee: Wir pflegen unsere Patienten, wie auch wir gepflegt werden möchten. Das ist unser Anspruch, das ist unsere Verpflichtung. Ob in der Altenpflege oder bei der Vermittlung von Heil- und Hilfsmitteln, Senior Care unterstützt und hilft.

2 Klimatische Bedingungen, Ungleichheit und Korruption erhöhen die extreme Armut Eine der wichtigsten Aufgaben wäre die Abschaffung der Kinderarbeit, die ganz besonders im Inland gesichtet werden kann. Die Kinder gehören in die Schule und danach müssen sie einen Beruf erlernen um ab dem 18. oder 19. Lebensjahr eine Arbeit gut ausführen zu können, sagte Verónica Serafini, eine der Sprecher der Tagung. Vor einer Woche schon wurde bei einer Arbeitsbesprechung hervorgehoben, dass die klimatischen Bedingungen, die Ungleichheit und die Korruption die tragenden Faktoren für die hohe Anzahl der extrem armen Menschen in Paraguays sind. Der Spezialberater der Präsidentschaft, Bernardo Kliksberg, erklärte, dass die Bedingungen zur Reduzierung der Armut in Lateinamerika gegeben sind, diese jedoch nicht spürbar sind. In Paraguay mag es innovative Projekte im Bildungs-, Gesundheits- und Landwirtschaftsbereich geben, jedoch brauchen diese Zeit um sich so auszuwirken, dass man einen spürbaren Rückgang der Armut registrieren kann. Serafini sagte weiter, dass nur durch dauerhafte Programme geholfen werden kann. Diesen Kampf gegen die Armut kann man jedoch nicht ohne Sozialversicherung gewinnen, eine Forderung die von der Regierung kontrolliert werden muss. Die Personen der dritten Generation brauchen neben der Pension auch Zugang zu Gesundheitsfürsorge. Mit privaten Initiativen die dem Staat quasi unter die Arme greifen, kann es schneller gehen, erklärte Kliksberg. Klimatische Bedingungen sind heute von großer Wichtigkeit und wirken sich negativ auf Statistiken aus. Aber auch Korruption und die Ungleichheit der Bevölkerungsgruppen sind Protagonisten bei der Suche nach dem Warum. Die Mehrzahl der Menschen ab 60 arbeitet nicht mehr und verarmt. Wir können Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor der Armut retten aber ein Schutzsystem für Personen ab 60 inklusive einer Sozialversicherung und Rente haben wir nicht, unterstrich Serafini. Schlussendlich waren sich alle darüber einig die große Herausforderung anzunehmen und weiter an der Reduzierung zu arbeiten und dabei die verhindern, dass entgegengesetzte Resultate herauskommen. Wichtig dabei ist die am meisten gefährdeten Gruppen der Bevölkerung davor zu bewahren in den Bereich der Armut zu gelangen. Eine Reihe von Problemen wie das Fehlen von Zugang zu Trinkwasser, Gesundheitsfürsorge, Bildung sowie Kindersterblichkeit und Unterernährung haben mit der fehlenden Existenz eines Systems zu tun, welches integrierend wirkt. Hotel Portal del Sol Ein kleines tropisches Paradies Im besten Wohngebiet von Asunción, nah an vielen Einkaufsmöglichkeiten Denis Roa 1455 fast Santa Teresa, Asunción Telefon: Hotel, Restaurant, Raststätte und Museum Raststätte und Hotel Staatlich-anerkannte Touristen-Raststätte an der Fernstraße 2, an der Kreuzung vor San Bernardino Ypacaraí, km 42, Ruta und Hotel Palmas del Sol Deutsches Hotel Deutsche Tradition zu günstigen Preisen Am Rand des historischen Stadt- und Finanzzentrums von Asunción España 202 fast Tacuary, Asunción Telefon:

3 Überschwemmungen in Asunción zwingen zum Umdenken Die Überschwemmungen des Rio Paraguay in Asunción sind die schwersten seit Damit wurden die Armen aus den Uferzonen vertrieben, die nach und nach trotz Risiko von ihnen besiedelt wurden. Die Stadtverwaltung weiß seit 20 Jahren von der möglichen Gefahr und sollte einen Notplan bzw. einen Umsiedlungsplan umsetzen. Die intensiven Regenfälle der letzten Monate ließen den Rio Paraguay viel Wasser führen. Diese Menge hat den größten Schaden in Asunción angerichtet, wo Menschen ihre Haushalte verlassen mussten, rund 10% der Bevölkerung der Hauptstadt oder 1% der Einwohner Paraguays. Dabei handelt es sich in der Mehrzahl um Landflüchtlinge, die in der Stadt ihr Glück versuchen wollen, wo unter Umständen ihre Vorfahren lebten. Das bessere Leben sollte an den Ufern des Rio Paraguay beginnen, da wo sich aus Angst vor Hochwasser sonst keiner hin traute. Die Menschen dachten, dass so was nicht passieren könnte und breiteten sich zum Fluss hin aus, sagte Aldo Saldívar, Operationsleiter des Notstandsekretariats (SEN). Paraguay scheint wieder einen Zyklus vollendet zu haben, da zuletzt 1976, dann 1999 und nun 2014 die Überschwemmungen wiederkehren. Seit zwanzig Jahren liegen Pläne in Schubladen, um Staumauern in Küstennähe zu konstruieren. Ich hoffe, dass dies als Startpunkt für eine definitive Lösung angesehen wird, erklärt Julio Samaniego, Direktor für die Revitalisierung des Stadtkernes von Asunción. Nur ein Teil des eigentlichen Projekts wurde umgesetzt, die Avenida Costanera, die Überschwemmungen vorbeugen sollte. Da sie jedoch nicht komplett fertiggestellt ist, kann sie nicht diesem Zweck nachkommen. Der Stadtteil Chacarita wurde deswegen trotzdem überschwemmt. Die komplette Costanera müsste zudem 18,7 km lang sein und zwei weitere Stadtteile vor Hochwasser schützen. Bei jedem Hochwasser, was quasi jährlich wiederkehrt, werden 2 3 Millionen US-Dollar für Soforthilfe bereitgestellt. Demnach würde sich der Bau der kompletten Costanera in einigen Jahren für die Stadt rechnen, sagte Samaniego weiter. Jedoch ist es auch so, dass die Leute die bei Überschwemmungen fliehen müssen und Hilfe erhalten trotzdem sich dem Risiko aussetzen und erneut dahin zurückgehen. Die Erfahrung aus Umsiedlungsprojekten mit diesen Menschen waren nicht gut. Auch sie wissen die Nähe zum Stadtzentrum zu schätzen und können sich mit dem Wasserproblem arrangieren oder es kommen andere, die ihren Platz besetzen. Zuerst müsste einmal eine territoriale Ordnung geschaffen werden mit Gesetzen und Richtlinien an die sich diese Menschen halten, so Saldívar. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Geschädigten unter anderem in Kasernen gut aufgehoben. Meist fehlt ihnen Strom und Trinkwasser, was den Bedürfnissen entsprechend nicht schnell genug da ankommt, wo es gebraucht wird. Die staatlichen Institutionen nehmen an, dass diese Situation sich erst in zwei 3 Monaten wieder entspannt und der Pegel des Flusses wieder sinkt. Währenddessen spendete die Regierung von Japan 320 großräumige Zelte für die Geschädigten, die einen Wert von rund US-Dollar haben sollen. Diese Zelte kamen am vergangenen Mittwoch an und sollen vom Notstandsekretariat an den Flüssen Paraná und Paraguay installiert werden. Insgesamt sind es auf Landesebene Menschen die durch die Überschwemmungen betroffen wurden. Die Zuwanderung in die Stadt ist ein weiterer Fakt, der gebremst werden muss in einem Land was von der Landwirtschaft abhängig ist, trotz der Vorherrschaft der Großgrundbesitzer, die durch Machinisierung weniger Arbeitskraft benötigen. Die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der UNO, die FAO, wies erst kürzlich auf die fehlende Unterstützung der Kleinbauern hin, weswegen Kleinkredite, Versicherungen und spezielle Hilfen in zukünftigen Programmen integriert werden, sowie die Ausbreitung von Gesundheitsvorsorge und Bildung.

4 Aktuelle Lebensmittelpreise Lebensmittel Tomaten Zwiebeln Kartoffeln Maniok Salatgurken Weißkohl Kleine Bananen Große Bananen Mais Rindfleisch 1. GK Rindfleisch 2. GK Rippenfleisch Bauchfleisch Hackfleisch 1. GK Hackfleisch 2. GK Schweinefleisch Knochenfleisch Fisch (Tilapia) Hähnchen (TK) Mozzarella-Käse Provolone Käse Speiseöl Girasol Mehl (Typ 000) Mehl (Typ 0000) Maismehl Eier Reis Zucker Salz Milch Joghurt Bienenhonig Nudeln Duschbad - Nivea Palmenherzen Ariel flüssig VWM Erdinger Weißbier Wolters Pilsener Deutsches Brot Zigaretten Kentucky Zigaretten Marlboro Butter Melitta Kaffee Nescafé Erbsen (Dose) Brötchen (weiß) Hamburger 6 Stück TK Kühne Senf im Glas Zentis Marmelade Maßeinheit Liter Dutzend Liter Liter Liter 250 ml 800 g 400 ml 500 ml 330 ml 20 er Box 20 er Box 200 g 250 g 200 g 200 g 600 g 250 g 350 g Was die UPA für Paraguay bedeuten kann Preis in Guaranies ab ab Neben all den Anstrengungen die die Regierung unternimmt diverse Situationen zu verbessern sollte sie sich unter anderem ein Beispiel an der UPA nehmen, der Paraguayisch-deutschen Universität. Diese unter Kritikern als teuer betitelt schafft trotzdem etwas, was zuvor noch keine andere Universität in Paraguay zustande brachte, nämlich die Bildung auf ein Niveau zu heben, wie es niemals zuvor vorhanden war. Durch die Politik die Franco wie auch Cartes verfolgen wird Platz für private Bildungseinrichtungen, die sich der praxisbezogenen Ausbildung hingeben, ein Sammelbecken für alle die, die aus ihrer Zukunft etwas machen wollen und deren Einsatzgebiet die ganze Welt sein kann. Dank der Industrieunion (UIP) und SRH Holding der Universität von Heidelberg, welche seit 1386 als hauptsächlichsten Zentrum des Wissens gilt wurde eine Außenstelle in Paraguay gegründet. Diese, in laufendem Betrieb, braucht sich nicht verstecken. Im Jahr 2012 wurde laut der Zeitung The New York Times die 4 Universität von Heidelberg auf den 12. Platz weltweit gewählt, was ihr Nutzen in der späteren Arbeit angeht. Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder aus mehr als mehr als 20 internationalen Unternehmen waren für die Auswahl zuständig. Aus diesem Grund werden auch die zwei Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Industrieingenieurswesen angeboten. Die ausgegebenen Titel haben nicht nur Wert in Paraguay sondern auch in Deutschland und der Europäischen Union. Die Studenten der Universität verbringen zudem ein praxisorientiertes Semester in Heidelberg und können nach Studienende auch fließend deutsch sprechen. Dies zeigt eindeutig, was der private Sektor für die Bildung tun kann und wie er Antworten findet auch Nachfragen aus der Gesellschaft. Wenn der Staat nun auch solche Projekte veranlassen würde, die unter anderem gratis angeboten werden könnten, hätten alle Bevölkerungsschichten etwas davon. Die UPA gilt dabei nur als Vorreiter, als Vorbild.

5 Festung zerfällt langsam Die historische Borbón Festung, die im Jahr 1792 auf einem der Berge der Stadt Fuerte Olimpo konstruiert wurde befindet sich in einem schlechten Zustand, da viele Steine der Mauer sich lösten und den Abhang hinunter rollten. Speziell im Ostteil der Festung kam es zu dem Ablösen der Steine, welche jedoch nach 226 Jahren nicht überraschend kommen. Im vergangenen Jahr formierte sich einen Kommission von Vertretern des MOPC, dem Fremdenverkehrsamt, dem Obersten Gerichtshof, dem Kultursekretariat, der Provinzverwaltung und der Stadt Fuerte Olimpo um die Festung für die Zukunft in einem ordentlichen Zustand zu bringen. Leider wurde jedoch noch nicht mit der Umsetzung eines ausgearbeiteten Planes begonnen. Die fehlende Wartung durch staatliche Behörden ist traurig. Es wird nichts gegen diese Problematik unternommen. Wenn weiterhin keine Hilfe kommt besteht die Gefahr, dass die ganze Mauer in dem Bereich einfällt. Sergio Cuellar, Bürgermeister der Provinzhauptstadt von Alto Paraguay, fühlt sich hilflos in dieser Beziehung, obwohl es sich um ein historisches Erbe des Landes handelt. Um solche Orte zu restaurieren bedarf es spezielle Arbeiter. Ich darf keine einfachen Maurer engagieren, sagte er. Die prestigeträchtige Festung wurde am 25. September 1792 von Kapitän Antonio Zavala y Delgadillo eingeweiht. Sie wurde errichtet um das Vizekönigreich Rio de la Plata vor dem Eindringen von Portugiesen und Sklavenhändlern (Bandeirantes) zu schützen. Cartes billigt japanischen Kredit für Straßenbau Der Staatschef billigte vor seiner Abreise nach Japan einen von dem asiatischen Land angebotenen Kredit in Höhe von 176 Millionen USDollar. Dieser zusammen mit ausgegebenen Staatsanleihen lässt die Staatsverschuldung von 14 auf 20% ansteigen, ein Niveau was nach wie vor vertretbar ist. Die besagte Summe soll für 147 km asphaltierte Straße benutzt werden die in den Provinzen Itapúa und Alto Paraná die Flusshäfen so anbinden soll, dass sie von den Landwirten benutzt werden können. Die Übereinkunft mit der japanischen Kooperationsagentur (JICA) gestaltet sich wie folgt: Während des Prozesses der Unabhängigkeit, im Jahr 1823, ordnete Diktator Jose Gaspar Rodríguez de Francia die Namen von Fuerte Borbón auf Fuerte Olimpo an, um ihn mit dem Olymp im alten Griechenland zu vergleichen. Über einen Zeitraum von acht Jahren kann Paraguay das Geld ausgezahlt bekommen. Danach bleibt der Regierung sechs Jahre um die Summe zinsfrei zurückzuzahlen. Alles war über das Jahr 2028 hinausgeht, wird mit einem Jahreszinssatz von 0,95% belegt, erklärte die Regierung in einem Schreiben. Der Name Borbón bezog sich auf die noch heute in Spanien existierende Dynastie, die auch schon damals das Königreich führte und damit gehuldigt werden sollte. 5 Die Straße, Exportkorridor des Ostens genannt soll in Natalio (Itapúa) beginnen und in Cedrales (Alto Paraná) enden. Auf seinem Weg soll er die hauptsächlichsten Häfen am Rio Paraná verbinden. Die asphaltierte Straße soll zudem eine Zufahrt zur zweiten Brücke nach Brasilien in Presidente Franco garantieren. Die paraguayische Regierung erhofft sich durch diese Straße eine bessere Wettbewerbsbedingung des Landes. Mit der Summe von Milliarden Jenes soll von der Planung bis zur Asphaltierung alle Kosten gedeckt werden. Die japanische Regierung schenkte am vergangenen Mittwoch dem Umweltsekretariat (Seam) acht Geländewagen Isuzu D-Max und acht Motorräder, die in acht verschiedenen Nationalparks von Wächtern eingesetzt werden sollen. Bisher erklärten diese aus Mangel an Forstbewegungsmöglichkeiten keinen echten Schutz bieten zu können.

6 Paraguayische Endmontagefabrik beschäftigt 1000 Personen Die Firma Alex S.A. weihte erst kürzlich die Erweiterung seiner Fabrik in Luque ein, um neben Motorrädern auch Nutzfahrzeuge zu produzieren. Damit wuchs die Anzahl der Angestellten auf etwa Personen. Das Betriebsgelände von 6,5 ha liegt nur 500 m vom Flughafen Silvio Pettirossi entfernt. Alex S.A. hat wie andere Firmen auch über Jahre nur Motorräder endmontiert. Seit diesem Jahr gesellen sich Nutzfahrzeuge und Kleinbusse hinzu. Um Modellpalette zu erweitern entschied sich der Eigentümer von Alex S.A. Pedro Beissinger das Gelände so zu vergrößern, dass die neuen Produkte auch vor Ort getestet werden können. Neben den 950 Angestellten, die in Luque arbeiten gibt es noch 55 Filialen in 50 Städten, die die Produkte anbieten. Der Vizeminister für Industrie, Óscar Stark besuchte die Fabrik und hob die Anzahl der neuen Arbeitsstellen hervor. Indigene in Ciudad del Este ohne endgültige Lösung Wenigstens zwei Gruppen leben nach wie vor in menschenunwürdigen Umständen nahe des Busterminals von Ciudad del Este. Anfang des Jahres wurden ihre Anführer (Cacique) verhaftet, weil sie die Jungs zum Stehlen und die Mädchen zum Prostituieren angestiftet hatten. So wie Alex S.A. macht sich auch ein Jeans Produzent einen Namen, der zwar hauptsächlich für den brasilianischen Markt produziert jedoch auch in die Vereinigten Arabischen Emirate, Südafrika, Australien, Vereinigte Staaten von Amerika, Uruguay, Chile und Kolumbien exportieren. Obwohl schon seit einem Jahr sich Nachbarschaftsverbände gegen die Präsenz der Indigenen auflehnen bleiben die unbeirrt da und rauben weiter, wie kürzlich bei einer Ausstellung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Mit billigen Drogen betäubt dringen die Jungs in nahegelegene Häuser ein und stehlen alles was nicht niet und nagelfest ist. Vor einem Monat wurde aus der Supervision des Bildungsministeriums fünf Computer gestohlen. Verdächtigt werden ausschließlich die Indigenen. Bei besagter Landwirtschaftsmesse wurden einem Aussteller vor einer Woche eine Digitalwaage entwendet. Der Ausstellungsbereich grenzt an den bewohnten Bereich der Indigenen. Blue Design zählt derzeit 510 Angestellte und produziert für 35 Marken. Die Anzahl des Personals soll jedoch bald auf 840 steigen, um noch mehr Kleidung für den Export zu produzieren. Für die Firma war laut Sprecher Sergio Bunccicoff ausschlaggebend, dass die Energie in Paraguay günstig ist und es Vergünstigungen im Rahmen des Maquila Gesetzes gibt. Für den Industrieund Handelsminister Gustavo Leite ist es etwas großes, wenn solche Produkte nach Brasilien oder beispielsweise Italien exportiert werden und da liest man Made in Paraguay. Als die Polizei zu den Zelten an der Straße General San Martín fuhr, wurde sie von Steine werfenden Indigenen 6 erwartet, die dabei die Heckscheibe des Fahrzeuges N 30 zerstörten. Die Polizisten ergriffen die Flucht und eine Lösung wurde auf die lange Bank geschoben. In dem Sektor gibt es zwei Indigenen Camps des Stammes Ava Guaraní. Das älteste Camp ist in der Nähe des Busterminals, wo die Indigenen auch dem Recycling nachgehen. Der andere Ort, von wo die Indigenen zu vier Gelegenheiten wieder dahin gebracht wurden wo sie herkamen, liegt an der Straße San Martín, zwischen der Provinzverwaltung von Alto Paraná und dem Regionalzentrum für Bildung (Crece). In beiden Sektoren wird sehr viel Alkohol konsumiert und Schusterleim inhaliert. Im vergangenem Dezember reichten Nachbarn und Geschäftsleute eine Strafanzeige gegen das Institut für indigene Belange (INDI), wonach dieses Hilfe unterlässt und beim sexuellem Missbrauch von minderjährigen Mädchen eine Mitschuld trägt. Daraufhin wurden unter der Führung von Staatsanwältin Teresa Martínez eine Räumung angesetzt, die mit der Festnahme von zwei Anführern endete.

7 Dr. Mauch s Gesundheitstipp Nr. 34 Was ist Krankheit? Wodurch entsteht Krankheit? Ich habe diesen Begriff in meinem Buch Die Bombe unter der Achselhöhle 1996 bereits unter meinen Gesichtspunkten definiert. In der klassischen Schulmedizin haben wir dafür viele Krankheitszeichen gesammelt. Eigentlich sind es alles Zeichen, die etwas Negatives ausdrücken wie müde, matt, kalt, schlecht, gestaut, geschwollen, blass, schmerzhaft usw. Vor 30 Jahren kam ein Patient in die Praxis und hatte ein oder auch zwei Krankheitszeichen, die man gezielt behandeln konnte und, wenn man ihn nicht mit Chemikalien abfüllte, konnte man davon ausgehen, dass er sogar kurzfristig wirklich geheilt wurde. Heute hat der Patient einen ganzen Eimer voll Krankheitszeichen, wie ich in Nr. 33 an einem Fall gezeigt habe. Er ist flächendeckend krank. Überall schmerzt und juckt es. Heute werden alle Fachgebiete beschäftigt. Ich habe es Gott sei Dank im Norden Paraguays bei den Naturmenschen im Urwald erleben dürfen, dass es nur Gesundheit gib, wenn man wirklich von und in der Natur lebt.. Aber diese Menschen hatten Glück, dass es keine Schulmediziner und auch keine großen Heiler der Naturheilkunde gab. So waren Sie in der Tat gesund. Und im Zentrum des Lebens stand diese kräftige alte Frau die Mutter aller die alles von der Natur kannte, mit höchstem Respekt verehrt, und das Leben aller steuerte. Wir dagegen bringen die alten Menschen, die die Basis unseres Landes gelegt haben, vielfach mit Morphium um. Auch meine Schwiegermutter wurde auf diese Art und Weise gekillt. Wehe uns! im Chaco doch beibringen, wie man krank wird, finanziert von der BRD!! Wir sind jetzt in unserem Land an einer Schwelle angekommen, wo wir alle, wenn wir so weiter machen, über die Wupper gehen. So sagt man in Wuppertal. Wir haben nach dem Krieg 1945 eine großartige Aufbauphase erlebt. Es war eine einmalige Leistung unserer Menschen. Aber wir wurden gezielt in das Anspruchsdenken gesteuert, garniert mit Neid und Gier. Zum Chalet noch ein Chalet. Als ich meinen Facharzt für Orthopädie im St. Vinzenzkrankenhaus in Düsseldorf bekam, sagte mir mein damaliger Chef zum Abschied:: Und denke Mauch, das große Geschäft machst Du mit Röntgen. Als ich dann in Asunción in einem Sprachinstitut mein Spanisch aufbesserte, kam dort ein fettes Dromedar (= fette Frau ) aus Deutschland in den Kurs und stank widerlich nach Deodorantien. Dieser chemische Gestank erregte meine Neugier, was dieses fette Mocki in Paraguay vor hat. Höre und staune: Sie kam als Entwicklungshelferin und zwar nannte sich das Indianerhilfe. Ja, man musste diesen gesunden Naturmenschen Es gibt nur einen von mir tausendfach erprobten Weg, gesund zu werden und gesund zu bleiben. Das ist allein meine persönliche Erfahrung als Arzt: Gifte meiden, Schleusen öffnen, Tierfasten und Basensuppe. Gehen Sie einmal diesen Weg für vier Wochen und Sie werden rasch spüren, dass Sie in eine andere Welt eintauchen, in die Welt, die zur Gesundheit für Körper und Geist führt. So sagt man doch: Körper und Geist. Noch wichtiger ist der Geist, der alles bestimmt. Aber in einer Mülltonne fühlt er sich nicht wohl! Unsere großen Heiler in der Heilkunde sagen jedoch. Man muss erst krank werden, um zur Gesundheit aufsteigen zu können. Das soll wohl ein logischer Witz sein, dem ich allerdings nicht zustimmen kann. Und denken Sie daran: Wir stehen mit der Pflanze in Resonanz! Achten Sie auf die Körpersprache. 7 Und überall kritisch hinschauen. Nehmen Sie ab sofort Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbst in die Hand! Und lassen Sie sich nicht verjodeln! Und denken Sie daran: Wer gesund ist, hat Spaß in diesem kurzen Leben, das durch die Krankheit abgekürzt wird! Dr. med. Walter Mauch Copyright 2012 by Dr. med. Walter Mauch

8 Scheinfirmen geleitet durch einen engen Familienkreis Die Scheinfirmen, kreiert von Miguel Enrique Centurión Carmona wurden von einem engen Familienkreis geführt, wozu Ehefrau, Schwestern und Mutter gehörten. Seine Ehefrau, die über ihre Steuerberaterfirma alle Unternehmen managte war auch Teilhaberin in einer Vielzahl der Firmen. Nach den Untersuchungen des Untersekretariats für Steuern und der Staatsanwaltschaft für wirtschaftliche Delikte wurden die sechs Unternehmen von Centurión Carmona benutzt um legale Rechnungen für rund 50 Firmen auszustellen damit diese dadurch weniger oder keine Steuern zahlen brauchen. Dieser einwandfrei nachgewiesene Betrug funktionierte perfekt da die Buchhalterin der sechs Unternehmen, Delia Rosa Segovia Rodríguez, die Ehefrau des Kopfes war. Von dem Steuerbüro aus wurden sogar Buchprüfungen für das Finanzamt präpariert, so dass den sechs Unternehmen geschäftliche Gesundheit bescheinigt wurde, erklärte die Vizeministerin des SET, Marta González Ayala. Neben der besagten Ehefrau waren auch zwei seiner Schwestern von Centurión Carmona involviert. Rosa del Mar Centurión Carmona und Elena del Mar Centurión Carmona, die als Teilhaber der Scheinfirmen fungierten. Außerdem wurde auch die Mutter von Centurión Carmona, Ermelinda Carmona, als Teilhaberin eingetragen. Ultimatum bis Dienstag Aus den Untersuchungen resultierend kündigte das SET an, von alle Unternehmen, die sich Rechnungen der sechs Scheinfirmen haben ausstellen lassen, die betreffenden Steuern nachzufordern sowie eine hohe Strafe zu verhängen. Bis jetzt sind zehn Firmen im Radar des Finanzministeriums sowie 49 kleinere Steuerzahler. Die Verbände der Taxi-, Lkw- und Busfahrer teilten heute mit, dass sie vom 25. bis zum 27. Juni einen Streik planen, wenn die Regierung nicht auf ihre Forderungen den ITV auszusetzen und die Maut zu senken eingeht. Um darüber nachzudenken geben die Repräsentanten der Regierung bis zum 24. Juni Zeit. Der Steuerbetrug wurde von Centurión Carmona und Beltrán Gómez eingeführt. Bis jetzt hat das SET einen Schaden von 21 Millionen US-Dollar feststellen können. Insgesamt wurden rund Rechnungen ausgestellt. Da erst 3% aller Rechnungen zugeordnet werden konnten ist noch nicht abzuschätzen, wie viele Steuern dem Staat damit vorenthalten wurden. Bernabé Penayo, von der Nationalen Föderation der Taxifahrer, erklärte, dass die Regierung bis zum kommenden Dienstag Zeit hat um uns an den Verhandlungstisch zu rufen, um über ihre Verhandlungen zu diskutieren. Diese sind ein gerechter Preis für die Fracht, ein neues ITV Sicher scheint jedoch auch, dass die geforderten Nachzahlungen sowie Bußgelder nicht zeitnah in die Staatskasse wandern, da es eine große Anzahl an Dokumenten gibt, bei der selbst die neu gegründete Arbeitsgruppe schwer hat in einem Monat eine konkrete Anklage zu formulieren. Gesetz, geringere Mautgebühren und zugängige Kredite für den Sektor. Wenn uns bis 24. Juni keiner ruft gibt es vom 25. bis 27. Juni einen Streik, sagte der Taxifahrer bei einem Radiointerview. Dieser Maßnahme schließen sich auch die Vereinigung der Lastkraftwagenfahrer (UCP) an sowie die Vereinigung der Arbeiter aus dem Transportgewerbe (USTT). Penayo erklärte auch, dass nach dem Generalstreik am 26. März die Situation keineswegs besser wurde sondern schlechter, da die Regierung auf keine der Forderungen einging. Das Wochenblatt aus Paraguay Jan Päßler Camino a Cerro Corá 4190 Acahay, Compañia Yeguarizo Paraguarí, Paraguay RUC: Telefon: Internet: Jedoch scheint sicher, dass dank des Ex Angestellten des SET, Centurión Carmona, der Staat um ein solches Vermögen betrogen wurde, was spürbar in der Infrastruktur oder Bildung des Landes hatte eingesetzt werden können. Die Redaktion haftet nicht für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos. Alle Nachrichten sind nach bestem Wissen jedoch ohne Gewähr veröffentlicht. Preis pro Jahr bzw. 26 Ausgaben: Guaranies Für Werbewünsche und Anregungen schreiben Sie bitte an die oben angegebene -adresse. 8

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 en der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 Fragen von Kindern der 4.-6. Klasse Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Warum sind so viele Leute

Mehr

Land-Haus in Caacupé Paraguay

Land-Haus in Caacupé Paraguay Exposé Land-Haus in Caacupé Paraguay Gemütliches Land-Haus am Fuße des Berges Cerro Real Zu verkaufen oder vermieten in Caacupé (Paraguay) 1 Land-Haus in Paraguay Ein echtes Schnäppchen-Angebot: Land-Haus

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Textilarbeiterinnen in Bangladesch: Große Hoffnung hartes Los! Aufgrund der Verfügbarkeit billiger Arbeitskräfte spielt

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

Armut. Armut 57,1 61,6 64,3. Personen in Mio. 69,4. Anteil an der Bevölkerung, in Prozent 47,0 2.875 813 2.828 744 2.800 2.646 719 2.

Armut. Armut 57,1 61,6 64,3. Personen in Mio. 69,4. Anteil an der Bevölkerung, in Prozent 47,0 2.875 813 2.828 744 2.800 2.646 719 2. Armut Personen Personen mit mit weniger weniger als als 1,25 1,25 bzw. bzw. 2 US-Dollar 2 US-Dollar pro Tag, pro in Tag, absoluten in absoluten Zahlen und Zahlen in Prozent, und in 1981 Prozent, bis 2005

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 en der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 Fragen von Kindern der 4.-6. Klasse Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Warum sind so viele Leute

Mehr

SOS-Kinderdorf in. Mexico Lateinamerika. SOS-Kinderdorf-Archiv

SOS-Kinderdorf in. Mexico Lateinamerika. SOS-Kinderdorf-Archiv SOS-Kinderdorf in Mexico Lateinamerika 1 SOS-Kinderdorf weltweit Silja Streeck Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Mexiko Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben Fastenopfer Vom Überleben zum Leben Im Süden: 350 Projekte in 16 Ländern Fastenopfer unterstützt benachteiligte Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen: Hilfe zur Selbsthilfe! Die Erfahrung

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Bolivien Lateinamerika

Bolivien Lateinamerika SOS-Kinderdorf in Bolivien Lateinamerika Fernando Espinoza 1 SOS-Kinderdorf weltweit SOS_Archiv Alexander Gabriel Bild oben links Mädchen im SOS-Kinderdorf Potosí Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

Mein Auslandsjahr in Brasilien

Mein Auslandsjahr in Brasilien Mein Auslandsjahr in Brasilien (Bericht 1) Selma Pauline Jepsen D1810 Rotary Club Siegen Schloß -> D4760 Belo Horizonte-Oeste Nun bin ich schon seit etwas mehr als 3 Monaten hier in Belo Horizonte, im

Mehr

Weltweite Wanderschaft

Weltweite Wanderschaft Endversion nach dem capito Qualitäts-Standard für Leicht Lesen Weltweite Wanderschaft Migration bedeutet Wanderung über große Entfernungen hinweg, vor allem von einem Wohnort zum anderen. Sehr oft ist

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika Mitarbeiter der spenden für Ostafrika 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika Nur vier Monate nach der Spende von 160.000 Euro für die Erdbebenopfer in Japan, hat die Friedhelm Loh Group erneut

Mehr

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 Titelbild Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 1 Hudson ist eine Kleinstadt mit ca. 26.000 Einwohnern. Sie liegt im Nordwesten Ohios und ist ca. 50

Mehr

Helfen, wo die Not am größten ist!

Helfen, wo die Not am größten ist! www.care.at Helfen, wo die Not am größten ist! Eine Spende in meinem Testament gibt Menschen in Not Hoffnung auf eine bessere Zukunft. CARE-Pakete helfen weltweit! Vorwort Wir setzen uns für eine Welt

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Der erste Deutsche am Rio de la Plata

Der erste Deutsche am Rio de la Plata Alejandro Germán Kondratiuk Posadas - Misiones - Argentinien Pola_loko@hotmail.com Der erste Deutsche am Rio de la Plata ULRICH SCHMIEDL VON STRAUBING Diese Arbeit hat Alejandro Germán Kondratiuk, aus

Mehr

Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache

Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache 1 Das Wahl-Programm von der SPD In Leichter Sprache Für die Jahre 2013 bis 2017 Wir wollen eine bessere Politik machen. Wir wollen

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Übungen 10 1 Europa und die Deutschen a) Sehen Sie sich die Bilder an und ordnen Sie sie den Themen zu. Ergänzen Sie die Wortfelder. a 178 einhundertachtundsiebzig b c 1. arbeiten Au-Pair 2. Jugendaustauschprogramm

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR Juni 2010 I. Setzen Sie das passende Verb ein: 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt 2.) Sagen Sie bitte Ihrem Freund,

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Woher kommt der Hunger auf der Welt?

Woher kommt der Hunger auf der Welt? Woher kommt der Hunger auf der Welt? Fakten und Erklärungen für Konfi-Gruppen von Pfrn. Andrea Knoche, RPI der EKHN Überall auf der Welt hungern Menschen etwa 842 Millionen Traurige Bilanz - Jährlich sterben

Mehr

Lektion Was hatte Gott Adam gesagt, würde geschehen, wenn sie vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen essen würden? - Sie würden sterben.

Lektion Was hatte Gott Adam gesagt, würde geschehen, wenn sie vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen essen würden? - Sie würden sterben. Lektion 12 1. Als Satan kam, um Eva zu täuschen, wie versteckte er sich? - In einer Schlange. 2. Wusste Eva, dass es Satan war, der zu ihr sprach? - Nein. 3. Warum versteckte sich Satan in der Schlange?

Mehr

Fünf Kontinente Eine Welt

Fünf Kontinente Eine Welt Fünf Kontinente Eine Welt 1.Kapitel: Einleitung Das sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wir leben mitten in Europa. In unserer einen Welt gibt es fünf sogenannte Kontinente. Neben Europa gibt

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Liebe Freunde, Limpio, April 2015

Liebe Freunde, Limpio, April 2015 Links: Anfang April besuchten wir wieder die Nähgruppe bei den Aché Indianern und zeigten ihnen, wie sie die T-Shirts für ihre Schulkinder anfertigen müssen. Wir hatten dabei tatkräftige Unterstützung

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Abschlussbericht März 2011 Projekthintergund: Das südafrikanische Malawi ist ein ausgeprägtes Agrarland

Mehr

PAN Tradition seit mehr als 120 Jahren

PAN Tradition seit mehr als 120 Jahren Tradition seit mehr als 120 Jahren Unsere Familie lebt schon seit mehreren Generationen in der Welt der Äpfel. Im Jahr 1888 zog Giovanni Maria Pan - von Belvedere di Tezze bei Bassano del Grappa nach Bozen,

Mehr

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth 1_Arbeitsblatt_missiothek_Kinderarbeit Stationenbetrieb: Kinderarbeit 1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth a < 2.

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe Hilfe zur Anleitung LP Arbeitsauftrag: Fünf Schwerpunkte bei der Hilfe zur Ziel: Material: 1. Die Sch überlegen sich in Zweiergruppen, wie sie als Entwicklungszusammenarbeitsteam aus der Schweiz den beiden

Mehr

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Schwick Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Nowacki Sehr geehrte Frau Dahlbüdding Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Schwick Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Nowacki Sehr geehrte Frau Dahlbüdding Sehr geehrte Damen und Herren Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Schwick Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Nowacki Sehr geehrte Frau Dahlbüdding Sehr geehrte Damen und Herren als Vertreterin der Stadt Dortmund freue ich mich sehr, Sie hier in

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN

PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN Hiv-kranke Mutter-Kind-Betreuung und Prävention der Übertragung von Mutter zum Kind (PTME) 06.02.12-31.03.12 Einleitung

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

1. Praktisches Jahr 2. Praktikumsort

1. Praktisches Jahr 2. Praktikumsort 1. Praktisches Jahr Das Medizinstudium ist in einen vorklinischen und in einen klinischen Abschnitt geteilt, wovon der vorklinische die ersten zwei Jahre und der klinische die restlichen vier Jahre darstellen.

Mehr

Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl.

Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl. Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl. Drei Könige Köln-Rondorf Gott wohnt, wo man ihn einlässt.

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate PERU Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate Eine Reise mit bekannten Highlights wie Huaraz und die Cordillera blanca, Cusco, das heilige Tal und Machu Picchu...... und einem atem(be)raubenden Trekking

Mehr

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013.

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013. Erfahrungsbericht Universidad Pública de Navarra, Pamplona Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013 Carolin Fitzer 12.07.2013 Erfahrungsbericht Spanien von Carolin Fitzer Universidad Pública

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10.

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10. Meine sehr geehrte Damen und Herren, das heutige Thema könnte ich mit dem Satz Was die Kassen bezahlen, bestimmt der Gesetzgeber entweder auf Bundesoder auf Landesebene. Wie viel die Kassen zahlen, ist

Mehr

Auch ohne staatliche Rente.

Auch ohne staatliche Rente. k(l)eine Rente na und? So bauen Sie sicher privaten Wohlstand auf. Auch ohne staatliche Rente. FinanzBuch Verlag KAPITEL 1 Wie hoch ist meine Rente wirklich?»wir leben in einer Zeit, in der das, was wir

Mehr

Wieso wäre es eine gute Nachricht? Könnten wir nicht mit weniger Arbeit sehr gut leben?

Wieso wäre es eine gute Nachricht? Könnten wir nicht mit weniger Arbeit sehr gut leben? INITIATIVE FÜR NATÜRLICHE WIRTSCHAFTSORDNUNG Arbeitslos? Wieso wäre es eine gute Nachricht? Könnten wir nicht mit weniger Arbeit sehr gut leben? Wir könnten das, wenn das Einkommen reichen würde. Wir hören

Mehr

Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen

Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen Regionale Liefer- und Leistungsbeziehungen Flughafen München GmbH Regionalbüro- Regionale Beziehungen stärken das Umland Warenwirtschaft der FMG (ohne Tochterunternehmen) Kooperationen mit dem Umland:

Mehr

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 "Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor." Peter Ustinov Unsere Themen heute Editorial Neuer Internetauftritt Seminare 2007

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Schuftenbis zumumfallen

Schuftenbis zumumfallen Schuftenbis zumumfallen Eine Ausstellung von HelpAge Deutschland Gefördert durch die Europäische Union Menschenwürdige Arbeit für alle Weltweit hat die Hälfte aller Arbeitnehmer ein durchschnittliches

Mehr

Europa-Krise: Deutsche Lebensversicherungen bedroht

Europa-Krise: Deutsche Lebensversicherungen bedroht 1 von 6 16.11.2011 15:23 http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/michael-grandt/europa-krise-deutsche-lebensversicherungenbedroht.html, gedruckt am Mittwoch, 16. November 2011 31.05.2011 Europa-Krise:

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Gastarbeiter im Kreis Herford. Frühe Biografien

Gastarbeiter im Kreis Herford. Frühe Biografien Gastarbeiter im Kreis Herford Frühe Biografien Die Biographien ausländischer Gastarbeiter in den 1960er Jahren im Kreis Herford sind nicht so verschieden wie ihre eigentliche Herkunft. Sie stammten zwar

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien Dieser Bericht beinhaltet meine Erfahrungen, die ich während meines Auslandssemesters in Buenos Aires gemacht habe.

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Heißt: Roland Bebber hatte bei seiner langen Suche nach Hilfe nicht einfach nur Pech wie ihm geht es offenbar immer mehr Patienten.

Heißt: Roland Bebber hatte bei seiner langen Suche nach Hilfe nicht einfach nur Pech wie ihm geht es offenbar immer mehr Patienten. 1 Defizite in der Physiotherapeuten-Ausbildung Bericht: Andreas Rummel Roland Bebber ist schwer behindert. Um Hilfe gegen seine ständigen extremen Rückenschmerzen zu bekommen, muss er lange Wege in Kauf

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

Länder-Daten Argentinien

Länder-Daten Argentinien Länder-Daten Argentinien Allgemeines Landesfläche: 2,780.400 km 2 Bevölkerungsdichte (1997): 13 Einwohner/km 2 Bevölkerung total (1997): 37,4 Mio Einwohner Bevölkerungs: 1,15% 2001 2002 BIP (Milliarde

Mehr

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entferungen

Mehr

ZA5439. Flash Eurobarometer 283 (Entrepreneurship in the EU and Beyond) Country Specific Questionnaire Luxembourg (German)

ZA5439. Flash Eurobarometer 283 (Entrepreneurship in the EU and Beyond) Country Specific Questionnaire Luxembourg (German) ZA5439 Flash Eurobarometer 283 (Entrepreneurship in the EU and Beyond) Country Specific Questionnaire Luxembourg (German) FLASH 283 ENTREPRENEURSHIP D1. Geschlecht [NICHT FRAGEN ENTSPRECHEND MARKIEREN]

Mehr

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Nach einer Rettungsaktion im Jahre 2010 wurde im Februar 2012 ein weiteres Griechenlandpaket beschlossen. Die Euro-Staaten erklärten sich bereit, Griechenland

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Philosophie als Studienfach in Japan

Philosophie als Studienfach in Japan ENDO Yoshito Universität Mainz/Keio Universität Fragestellung Als ich anfing, in Deutschland Philosophie zu studieren, fiel mir auf, dass es hier im Vergleich zu Japan viele Philosophiestudenten gibt und

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Cerleco San Pedro, Ecuador. Fakultät 13 Master Sonderpädagogik 6. Fachsemester 24.07.2013 bis 27.09.2013

Cerleco San Pedro, Ecuador. Fakultät 13 Master Sonderpädagogik 6. Fachsemester 24.07.2013 bis 27.09.2013 Cerleco San Pedro, Ecuador Fakultät 13 Master Sonderpädagogik 6. Fachsemester 24.07.2013 bis 27.09.2013 Cerleco Zentrum für Sprachförderung, Kommunikationsförderung und Rehabilitation Cerleco ist ein gemeinnütziges

Mehr

Fußball-Fachwörter. 1.1 Einleitung. 1.2 Geschichte. 1.3 football oder soccer

Fußball-Fachwörter. 1.1 Einleitung. 1.2 Geschichte. 1.3 football oder soccer Fußball-Fachwörter Kentaro Kusaba 1.1 Einleitung Letztes Jahr fand in Korea und Japan die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Wegen diesem Einfluss haben wir einige Jahre oft Fußballfachwörter gehört. Außerdem

Mehr

Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski

Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski Informationsveranstaltung: Windenergie in Argentinien, Paraguay und Uruguay 15. Mai 2014, VKU Forum Berlin 1. Einleitung: Ich freue mich sehr, Sie hier

Mehr

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif.

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Gesundheit Ich möchte privaten Gesundheitsschutz von Anfang an Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Private Krankenversicherung zu attraktiven Konditionen Vision Start Ihr günstiger Start in die

Mehr

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria Christoph Benn, Dr. med., DTM & H, MPH, Gèneva, Schweiz Direktor für Außenbeziehungen zu Regierungen und Nichtregierungsorganisationen beim Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria,

Mehr

Pflegebedürftige. Pflegebedürftige. Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441. Pflegebedürftige in Heimen 29,7% (743.120)***

Pflegebedürftige. Pflegebedürftige. Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441. Pflegebedürftige in Heimen 29,7% (743.120)*** Pflegebedürftige Nach Nach,, in absoluten in absoluten Zahlen Zahlen und und Anteile in Prozent, Jahresende 2011 2011 Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441 Pflegebedürftige zu Hause versorgt 70,3% (1.758.321)

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Krankenwagenprojekt Mongolei Ein Team Ein Fahrzeug Ein Ziel

Krankenwagenprojekt Mongolei Ein Team Ein Fahrzeug Ein Ziel Krankenwagenprojekt Mongolei Ein Team Ein Fahrzeug Ein Ziel Daniel Bachmann, Christan Decker, Peter Herhaus, Wolfgang Michna, Simon Mönks, Ferdinand Wagner 1. Projekt Wir möchten im August 2012 eine außergewöhnliche

Mehr

Auch starke Kinder weinen manchmal von Paulina*

Auch starke Kinder weinen manchmal von Paulina* Auch starke Kinder weinen manchmal von Paulina* 1 Vor fünf Jahren hatte mein Vater seinen ersten Tumor. Alles fing mit furchtbaren Rückenschmerzen an. Jeder Arzt, den wir besuchten, sagte was anderes.

Mehr

Fehlende Armutsintegrationskonzepte in Hannovers Schulen. Von: Samuel Hoffmann-Pratz, Alexandra Metzele, Kimberly Window

Fehlende Armutsintegrationskonzepte in Hannovers Schulen. Von: Samuel Hoffmann-Pratz, Alexandra Metzele, Kimberly Window Fehlende Armutsintegrationskonzepte in Hannovers Schulen Von: Samuel Hoffmann-Pratz, Alexandra Metzele, Kimberly Window Gespräch mit Schulen nicht möglich Im Rahmen unseres Projektes haben wir uns bemüht,

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

HAT DEUTSCHLAND VOM EURO PROFITIERT?

HAT DEUTSCHLAND VOM EURO PROFITIERT? HAT DEUTSCHLAND VOM EURO PROFITIERT? Fakten, Fakten, Fakten CDU-Fraktions-Chef Kauder: Der Euro ist stabil. Wir haben keine Eurokrise. Quelle: ZDF morgenmagazin vom 24.08.2011 DEUTSCHLAND GEHT ES GUT Immerhin

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung E-Interview mit Lutz Lieding Name: Lutz Lieding Funktion/Bereich: Geschäfts- und Produktpolitik Organisation:

Mehr

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung?

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Dr. Christian Biener Institut für Versicherungswirtschaft (I.VW) Universität St. Gallen Ablauf des Workshops

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Kinderrechte und Glück

Kinderrechte und Glück Kinderrechte gibt es noch gar nicht so lange. Früher, als euer Urgroßvater noch ein Kind war, wurden Kinder als Eigentum ihrer Eltern betrachtet, genauer gesagt, als Eigentum ihres Vaters. Er hat zum Beispiel

Mehr