AGENDA. der Markt für Sportwetten? ENTWICKLUNG REGULIERTE ANGEBOTE STATUS UNREGULIERTE ANGEBOTE SITUATION IM ONLINE-MARKT ENTWICKLUNGSSZENARIEN FAZIT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AGENDA. der Markt für Sportwetten? ENTWICKLUNG REGULIERTE ANGEBOTE STATUS UNREGULIERTE ANGEBOTE SITUATION IM ONLINE-MARKT ENTWICKLUNGSSZENARIEN FAZIT"

Transkript

1 Wohin entwickelt sich der Markt für Sportwetten? Marktentwicklung und -potenziale im deutschen Sportwettenmarkt SpoBIS, Düsseldorf, 08. Februar 2011 GOLDMEDIA GmbH Strategy Consulting Prof. Dr. Klaus Goldhammer Dr. Michael Schmid Oranienburger Str Berlin-Mitte Germany Tel Fax Klaus.Goldhammer[at]Goldmedia.de, Michael.Schmid[at]Goldmedia.de AGENDA GOLDMEDIA ENTWICKLUNG REGULIERTE ANGEBOTE STATUS UNREGULIERTE ANGEBOTE SITUATION IM ONLINE-MARKT ENTWICKLUNGSSZENARIEN FAZIT

2 Goldmedia Group Consulting, Political Advising, Research, Sales & Services, Innovation Goldmedia GmbH Strategy Consulting Markt- und Wettbewerbsanalysen Market-Due-Diligence Portfolioanalysen Strategieentwicklung Business Development Leistungsübersicht Strategie & Planung Innovation & Produktentwicklung Goldmedia Innovation GmbH Innovationsmanagement Unternehmensstrategie Geschäftsentwicklung Produktentwicklung Goldmedia Custom Research GmbH Marktforschung Medienforschung Inhaltsanalysen Conjoint-Analyse CATI, CAPI, Online-Befragung Usability/Eyetracking/Pupillometrie Markt- & Nutzerforschung GOLDMEDIA Politik- & Personalberatung Marketing & Social Media Goldmedia Sales & Services GmbH Marketingservice Mediaplanung Werbevermarktung Online-Marketing/SEO Social-Media-Marketing Mdi M Medienresonanzanalyse blätterwald GmbH Goldmedia Political & Staff Advising GmbH Politikberatung Public Affairs Lobbying Personalkonzeption & Personalentwicklung PR-Partner 3 Gaming-Hintergrund: Goldmedia-Studien Glücksspiel in Deutschland 2015 (2010) Hintergrund: Multi Client Inhalte: Glücksspielmärkte stationär und online, reguliert und unreguliert in Deutschland, Prognosen bis 2015 Online Betting & Gambling 2010 (2006) Hintergrund: Multi Client Inhalte: Glücksspielmärkte stationär und online in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Prognosen bis 2010 Big Media Investments in Games VÖ: 2010 Autor: Screen Digest Inhalte: Games-Aktivitäten der Top 4 Medienkonzerne weltweit Games Industry in Japan Online Bingo VÖ: 2009 VÖ: 2009 Autor: Eurotechnology Inhalte: Situation des Gaming- Marktes Japan nach Plattformen Autor: Screen Digest Inhalte: Entwicklung nach Regionen, Geschäftsmodelle, Prognosen Online Gambling 2010 VÖ: 2006 Autor: Screen Digest Inhalte: Online Gambling UK und weltweit nach Spielarten, Prognosen 4

3 Goldmedia-Methodik: Untersuchung des deutschen Glücksspielmarktes Primärdaten Regulierte Produkte Analyse sämtlicher Primärdaten legaler Produkte Angaben der regulierten Unternehmen in Deutschland (DLTB, Spielbanken) Angaben der Verbände regulierter Unternehmen in Deutschland (Deutscher Lottoverband, DBV) Börsennotierte Glücksspielunternehmen Segmentberichterstattung wurde nach Spielarten (bspw. Wetten) und nach Regionen analysiert Online-Reichweitendaten Sekundärdaten Beispiel-Studien Regelmäßige GBGC-Reports Regelmäßige H2-Gambling Reports MKW: Studie über die Auswirkungen des GlücksspielStVes zum Lotterie- und Sportwettenmarkt auf die deutsche Volkswirtschaft. MKW GmbH Wirtschaftsforschung. Schneider/Maurhart (2009): Volkswirtschaftliche Analyse des legalen/ illegalen Marktes für Glücksspiel in Dt. Hintergrundgespräche Mit Vertretern relevanter Akteure zur Bestätigung u. Vertiefung der Daten Bspw. Diskussion des Deutschlandanteils von Unternehmen Bspw. Diskussion der Zusammensetzung des Umsatzes nach Spielarten Bspw. Angaben zur Anzahl verfügbarer Wettshops Diskussion möglicher Potenziale. Diskussion der bisherigen Entwicklung 5 GOLDMEDIA WELCHE KENNZAHLEN GIBT ES BEI SPORTWETTEN?

4 Unklare Begriffe und Bezüge auf Kennzahlen sind (leider) die Regel im Wettmarkt Modellhafte Darstellung der Kennzahlen im Glücksspielmarkt Spieler Spieler ung möglich Spieleinsatz Alternative Begrifflichkeiten -Umsatz - Bruttoumsatz 10 Euro 9 Euro 1 Euro Gewinn- Ausschüttung Glücksspiel-/Wett-Unternehmen Brutto- spielertrag Alternative Begrifflichkeiten: - Nettoumsatz, - GGR (Gross Gaming Revenues), - Umsatz oder -Hold men sind beispielhaft abweichende Verteil Quelle: Goldmedia-Analyse / Sum 7 GOLDMEDIA WIRKT SICH GLÜCKSSPIEL MONOPOL POSITIV AUF REGULIERTE DEUTSCHE ANBIETERIM IM WETTMARKT AUS?

5 Nein! Nein. -64% - 60 % Bildquelle: Spieleinsätze Oddset 2004 bis Staatliche Sportwetten: Starker Rückgang in den vergangenen Jahren Spieleinsätze in Mrd. Euro S 0,6 0,3 0 Entwicklung Spieleinsätze staatlicher Sportwetten in Deutschland , ,08 0,48 0,51 0,08 0,43 0,40 0,06 0,34 0,36 0, ,28 0,26 0,05 0,21 0,24 0,05 0,22 0,05 0,18 0, Fußballtoto Oddset Quelle: Goldmedia nach DLTB, tlw. Schätzungen. Fazit Einbruch der Spieleinsätze Oddset von 2004 bis 2010 von 482 auf 174 Mio. Euro Bruttospielerträge bei Oddset brachen in ähnlichem Umfang ein Spieleinsätze bei Fußballtoto reduzierten sich zwischen 2004 und 2010 um 30 Mio. Euro oder rd. 39% Rückgang des Rohertrags bei Fußballtoto analog zu sinkenden Spieleinsätzen 10

6 GOLDMEDIA SIND REGULIERTE SPORTWETTEN ANGEBOTE DERZEIT ATTRAKTIV? Nein! - Geringe Ausschüttungsquoten - Keine Live-Wetten möglich - Fehlender Online-Vertrieb 12

7 Geringe Ausschüttungsquote: Bei Oddset verbleibt ein hoher Wettanteil beim Staat Geschäftsmodell Oddset Ereignis/ Einsatz Staat/Land/Unternehmen Gewinn Spieler ~51 % Rohertragsmarge (Spieleinsatz abzgl. Gewinnausschüttung) ~49% Ausschüttungen* Quelle: Goldmedia-Analyse, Deloitte Research & Analyse, Jahrbuch Sucht 2007, SES Research 2006, * Theoretischer Wert: 17% Wettsteuer, 20-25% Konzessionsabgaben je nach Bundesland, zzgl. Vertriebsmarge (Lottogeschäftsstelle) von 8-10% sowie Restmarge für Betriebskosten von 3% Geschäftsmodell Online-Betting Ereignis/ Einsatz Online- Buchmacher Gewinn Spieler ~8% Marge ~92% Ausschüttungen Quelle: Goldmedia-Analyse, Deloitte Research & Analyse, Jahrbuch Sucht 2007, SES Research 2006 der Bruttospielerträge bei Online-Wetten entfallen auf Live-Wetten Zahlenangaben

8 GOLDMEDIA SIND PRIVATE ANBIETER VOM MARKT VERSCHWUNDEN? Nein. >80% des Marktes sind unregulierte Anbieter im dt. Wettmarkt (nach Bruttospielertrag, nach Umsatz >90%) Online-Märkte zu 100% aus dem Ausland kontrolliert Zahlenangaben

9 GOLDMEDIA KANN AUF DEN ONLINE MARKT VERZICHTET WERDEN? Nein. +30% +30%(CAGR) Wachstum Online-Wetten pro Jahr 2005 bis

10 Online-Glücksspiel-Markt: Wetten und Poker dominieren die Umsätze o Bruttospielerträge in Mio. Euro Entwicklung des Online-Glücksspielmarktes in Deutschland Quelle: Goldmedia, CAGR=Compound Annual Growth Rate, ohne Online-Lotto Bruttospielertrag Wetten 28 % Bruttospielertrag Casino 23 % Bruttospielertrag Poker 35 % Bruttospielertrag Games 38 % Schlussfolgerungen Online-Wetten mit durchschnittlich 28% p.a. Wachstum seit 2005 (CAGR) Wetten liegen online insgesamt bei 295 Mio. Euro auch andere Studien belegen diese Größenordnung Aber auch Online-Poker ist parallel zu Online- Wetten stark gewachsen: 35% CAGR Verschiebungen zwischen den Anbietern kennzeichnen Ist-Situation: Wachstum wird schwächer 19 der Online-Sportwetten nach Bruttospielertrag sind Fußballwetten Zahlenangaben

11 GOLDMEDIA WELCHEN ANTEIL KÖNNEN WETTEN AM DEUTSCHEN GLÜCKSSPIELMARKT ERREICHEN? Anteil des Wettmarktes am Glücksspielmarkt (nach Bruttospielertrag, Gesamtmarkt: incl. Online und Casino) Zahlenangaben

12 Stationäre Automatenspiele und Lotto machen größten Anteil an Bruttospielerträgen aus Bruttospielerträge der Glücksspielsegmente in Deutschland 2009 Bruttospielertrag in Mrd. Euro Automaten Lotto 6 aus 49 Sonstige Lottoprodukte Super 6, Spiel 77 Spielbanken Stationäre Wetten/Wettbüros Online-Poker Online-Wetten Schwarzmarkt Wetten Online-Casinos PS-Sparen, Gewinnsparen Online-Lotto Oddset/Fußballtoto Pferdewetten Online-Games 0,00 1,00 2,00 3,00 4,00 1,08 0,81 0,77 0,48 0,34 0, ,23 0,21 0,21 0,14 0,10 0,06 0,03 2,25 3,34 Quelle: Goldmedia-Analyse Fazit Vor allem Lottoprodukte und Geldspiel- automaten dominieren die Erträge des Glücksspielmarktes in Dt. Automaten liegen nach neuesten Zahlen (für 2010) sogar bei 4,0 Mrd. Euro Segmente des Wett- marktes weisen schon erhebliche Größen auf, reichen jedoch noch nicht an Automaten und Lotto heran. 23 GOLDMEDIA HAT DER MARKT NOCH ENTWICKLUNGSPOTENZIAL?

13 Differenzierung der Marktpotenziale nach drei denkbaren Goldmedia-Szenarien Szenario I Beibehaltung Status Quo Fortführung des Monopols mit Verbot von Online- Vertrieb und Werbung Stärkere Restriktionen ggü. stationären, privaten Sportwettenanbietern Keine neuen/veränderten Produkte bei staatlichen Anbietern Blockade ausländischer Seiten (IP- & Kreditkarten Blockierung) nicht umsetzbar Szenario II Sanfte Regulierung Erlaubnis privater Onlineund Offline-Sportwetten Werbung für Sportwetten wieder zulässig Vergleichbar mit 2008, aber private Angebote jetzt nicht mehr auf DDR-Lizenz- Inhaber beschränkt Unverändertes Produkt Oddset/Fußballtoto Effektwirkung ab 2012 Szenario III Marktöffnung Baut auf Szenario II auf Zusätzlich vereinfachte Zulassung privater Wettshops Zulassung von Online- Casinos und Poker Effekte setzen ab 2012 ein Angenommenes Modell mit Situation in Großbritannien vergleichbar IN STUDIE ENTHALTEN (A) Regulierter Markt P R O G N O S E Umfasst alle zweifelsfrei zulässigen Glücksspielangebote (B) Unregulierter Markt Alle unzulässigen Glücksspielangebote oder solche Angebote, deren Status nicht final rechtlich geklärt ist Forecasts und Szenario-Ergebnisse finden Sie in der Goldmedia-Studie 25 Regulierung Positionierung Wettbewerb Bildquelle: istock Photo, RTimages 26

14 Viele Dank! GOLDMEDIA GmbH Strategy Consulting Prof. Dr. Klaus Goldhammer Oranienburger Str Berlin-Mitte Germany Tel Fax Klaus.Goldhammer[at]Goldmedia.de

Glücksspielmarkt Deutschland 2015

Glücksspielmarkt Deutschland 2015 Glücksspielmarkt Deutschland 2015 Marktsituation Rahmenbedingungen Entwicklung 2005-2009 Prognosen bis 2015 Marktsegmente: Lotto, Casino, Automaten, Poker, Wetten Stationäre und Online-Vertriebswege Inhaltsverzeichnis

Mehr

Glücksspielmarkt Deutschland Key Facts zur Studie

Glücksspielmarkt Deutschland Key Facts zur Studie Glücksspielmarkt Deutschland Key Facts zur Studie April 2010 Glücksspielmarkt Deutschland 2015 Situation des Glücksspielmarktes in Deutschland - Key Facts/Executive Summary, 19.04.2010 - Berlin, April

Mehr

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Teaser für die Langfassung Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49 30-246 266-0,

Mehr

RADIO UND SOCIAL MEDIA

RADIO UND SOCIAL MEDIA GOLDMEDIA RADIO UND SOCIAL MEDIA VPRTRADIO RADIO LOUNGE Prof. Dr. Klaus Goldhammer Managing Director Goldmedia Gruppe www.goldmedia.com Berlin, 7. September 2011 Dieses Dokument ist vertraulich und intern.

Mehr

Glücksspielmarkt Schleswig-Holstein 2015. Gutachten zu den möglichen Entwicklungen des Glücksspielmarktes in Schleswig-Holstein

Glücksspielmarkt Schleswig-Holstein 2015. Gutachten zu den möglichen Entwicklungen des Glücksspielmarktes in Schleswig-Holstein Glücksspielmarkt Schleswig-Holstein 2015 Gutachten zu den möglichen Entwicklungen des Glücksspielmarktes in Schleswig-Holstein Berlin, Mai 2010 Gutachten im Auftrag der Kanzlei Hambach und Hambach, München

Mehr

Glücksspielmarkt Deutschland 2017. Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie

Glücksspielmarkt Deutschland 2017. Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie Glücksspielmarkt Deutschland 2017 Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie Glücksspielmarkt Deutschland 2017 Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten

Mehr

Glücksspielmarkt Deutschland 2017. Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie

Glücksspielmarkt Deutschland 2017. Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie Glücksspielmarkt Deutschland 2017 Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten in Deutschland Key Facts zur Studie Glücksspielmarkt Deutschland 2017 Marktliche Effekte der Regulierung von Sportwetten

Mehr

P r e s s e m e l d u n g

P r e s s e m e l d u n g P r e s s e m e l d u n g Studie zum deutschen Sportwettenmarkt: Die neue Glücksspielregulierung könnte ihre Ziele verfehlen Studie untersucht den deutschen Sportwettenmarkt ein Jahr nach Inkrafttreten

Mehr

Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes

Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes Fachtagung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz Jürgen Trümper Arbeitskreis

Mehr

Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich regulierten Marktvolumens

Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich regulierten Marktvolumens Die Universität Hohenheim erforscht das Glücksspiel Die Forschungsstelle Glücksspiel informiert (von Prof. Dr. Tilman Becker/Dietmar Barth) Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich

Mehr

Online Betting & Gambling 2010

Online Betting & Gambling 2010 Online Betting & Gambling 2010 Marktpotenziale für Online-Glücksspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz Berlin, April 2006 Herausgeber: Dr. Klaus Goldhammer Goldmedia GmbH Media Consulting &

Mehr

Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte. Luca Rebeggiani 12. März 2009

Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte. Luca Rebeggiani 12. März 2009 Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte Luca Rebeggiani 12. März 2009 Einleitung Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielen kann (Friedrich Schiller) Zwei zentrale

Mehr

Die Verankerung von Social TV in der Gesellschaft

Die Verankerung von Social TV in der Gesellschaft Die Verankerung von Social TV in der Gesellschaft Social TV Summit 2013 Dr. Florian Kerkau Goldmedia Research Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Florian.Kerkau@Goldmedia.de Stand: 2013 Goldmedia

Mehr

Positionspapier Zukunft des Glücksspielstaatsvertrags

Positionspapier Zukunft des Glücksspielstaatsvertrags Positionspapier Zukunft des Glücksspielstaatsvertrags Herausgeber: Junge Union Bayern - Landessekretariat Franz Josef Strauß-Haus, Nymphenburger Straße 64, 80335 München Tel.: 0 89/12 43-2 42, -2 44, Fax:

Mehr

Die Doppelmühle. Überregulierung und illegale Anbieter. Friedrich Stickler, Präsident Europäische Lotterien

Die Doppelmühle. Überregulierung und illegale Anbieter. Friedrich Stickler, Präsident Europäische Lotterien Die Doppelmühle Überregulierung und illegale Anbieter Friedrich Stickler, Präsident Europäische Lotterien Die Doppelmühle Legale Anbieter im Nachteil wegen: Überregulierung der Legalen Anbieter Ineffizientes

Mehr

JAXX SE The Gaming Company. JAXX SE Börse Express Roadshow Wien, 27. September 2011

JAXX SE The Gaming Company. JAXX SE Börse Express Roadshow Wien, 27. September 2011 JAXX SE The Gaming Company 1 JAXX SE Börse Express Roadshow Wien, 27. September 2011 1 2 JAXX Group Einer der führenden börsennotierten Sportwettanbieter in Europa JAXX SE Finanz-Holding Lotterien jaxx.de

Mehr

Sportwetten Erfahrungen aus Österreich

Sportwetten Erfahrungen aus Österreich Sportwetten Erfahrungen aus Österreich GD-Stv. DI Friedrich Stickler Symposium Glücksspiel 11. - 12. März 2010 Inhalte Glücksspiel und Wetten in Österreich Der österreichische Glücksspielmarkt Der Sportwettenmarkt

Mehr

Wirtschaftliche Bedeutung von Glücksspiel & Sportwetten

Wirtschaftliche Bedeutung von Glücksspiel & Sportwetten E r k e n n e n, w a s M ä r k t e t r e i b t Wirtschaftliche Bedeutung von Glücksspiel & Sportwetten Präsentation, Wien 4. Oktober 2012 Ergebnisse aus dem BRANCHENRADAR Glücksspiel & Sportwetten in Österreich

Mehr

Wachstumschancen im Online-Gaming durch regionale Liberalisierung. Jänner 2010

Wachstumschancen im Online-Gaming durch regionale Liberalisierung. Jänner 2010 Wachstumschancen im Online-Gaming durch regionale Liberalisierung Jänner 2010 Agenda bwin im Überblick Neue Horizonte Finanzkennzahlen Ausblick bwin im Überblick Weltweit führender Anbieter Online-Sportwetten

Mehr

Vergleich der Entwicklung des Lotteriemarktes in Deutschland mit anderen Ländern

Vergleich der Entwicklung des Lotteriemarktes in Deutschland mit anderen Ländern Vergleich der Entwicklung des Lotteriemarktes in Deutschland mit anderen Ländern Hohenheim, 06.03.2014 Ulrich Engelsberg Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG Inhalt 1. Mittelfristige Entwicklung des Glücksspielmarktes

Mehr

Die Breitbandinitiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg

Die Breitbandinitiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Die Breitbandinitiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Offenau, 24. Februar 2011 Dipl.-Kfm. Mathias Birkel, M.A. Goldmedia GmbH Strategy Consulting Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel.

Mehr

Goldmedia Custom Research

Goldmedia Custom Research Goldmedia Custom Research media research one step ahead Kurzdarstellung Goldmedia Custom Research GmbH Stand: 2013 Das kann jeder 2 das nicht Goldmedia Research steht für konzept- und methodenstarke Medienforschung.

Mehr

Der deutsche Wettmarkt im Umbruch Massives Wachstum oder Rückkehr zum alten Modell?

Der deutsche Wettmarkt im Umbruch Massives Wachstum oder Rückkehr zum alten Modell? Der deutsche Wettmarkt im Umbruch Massives Wachstum oder Rückkehr zum alten Modell? München, September 2005 In Kooperation mit: Zusammenfassung Die Größe des Wettmarktes in Deutschland wird laut von aktuell

Mehr

Glücksspiel & Sportwetten in Österreich. Markt mit Wachstumspotential?

Glücksspiel & Sportwetten in Österreich. Markt mit Wachstumspotential? Glücksspiel & Sportwetten in Österreich Markt mit Wachstumspotential? nachfrage nach glücksspiel & sportwetten spiel- und wetteinsätze in millionen euro 14.105 14.262 13.867 14.239 14.058 14.363 14.713

Mehr

International vergleichende Analyse des Glücksspielwesens

International vergleichende Analyse des Glücksspielwesens International vergleichende Analyse des Glücksspielwesens Wirtschaftswissenschaftliche Studie Stand: September 2014 Von: Goldmedia GmbH Strategy Consulting Oranienburger Str. 27 10117 Berlin-Mitte Tel.

Mehr

Das deutsche Glücksspielwesen

Das deutsche Glücksspielwesen Das deutsche Glücksspielwesen Kriminogene Aspekte und Zahlungsströme Kripo Inter 13.09.2012 Dr. Ingo Fiedler Überblick 1. Einleitung: Geldwäsche und Organisierte Kriminalität 2. Offline-Glücksspiel in

Mehr

Einleitung. beitrat 1, fanden damit die lang währenden politischen Diskussionen um

Einleitung. beitrat 1, fanden damit die lang währenden politischen Diskussionen um Einleitung Am 1. Juli 2012 trat der Erste Glücksspieländerungsstaatsvertrag in Kraft. Dem Staatsmonopol für Sportwetten wird darin (jedenfalls probeweise) der Rücken gekehrt und der Markt in Gestalt eines

Mehr

Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming

Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming April 2009 www.bwin.org Agenda bwin Überblick Finanzzahlen Ausblick Weltweit führender Anbieter Online-Sportwetten Eines der größten Pokernetzwerke Europas

Mehr

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Dr. h. c. Rudolf Gröger Mitglied des BITKOM-Präsidiums Dr. Klaus Goldhammer Geschäftsführer Goldmedia 20. September 2007 BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft,

Mehr

Zur Ökonomie, Psychologie und Politik des Glücksspiels. Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glückspiel Universität Hohenheim

Zur Ökonomie, Psychologie und Politik des Glücksspiels. Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glückspiel Universität Hohenheim Zur Ökonomie, Psychologie und Politik des Glücksspiels Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glückspiel Universität Hohenheim Gliederung Markt für Glücksspiel Problem der Glücksspielsucht Regulierung

Mehr

Das deutsche Glücksspielwesen

Das deutsche Glücksspielwesen Das deutsche Glücksspielwesen Kriminogene Aspekte und Zahlungsströme Arbeitstreffen Bekämpfung Geldwäsche 05.06.2013 Dr. Ingo Fiedler Überblick 1. Einleitung: Geldwäsche und Organisierte Kriminalität 2.

Mehr

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015 Fokus: Bayern

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015 Fokus: Bayern Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015 Fokus: Bayern Studie im Auftrag von neun Landesmedienanstalten München, 09. Dezember 2015 Autoren: Prof. Dr. Klaus Goldhammer Dr. André Wiegand

Mehr

Überholspur Onlineglücksspiele

Überholspur Onlineglücksspiele Überholspur Onlineglücksspiele Dr. Ingo Fiedler 29.04.2015 University of Hamburg Institute of Commercial Law Agenda Einleitung Marktüberblick Onlineglücksspiele Onlineglücksspiele in der Praxis Diskussion

Mehr

Jahresreport 2014 der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder

Jahresreport 2014 der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder Jahresreport 2014 der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder Der deutsche Glücksspielmarkt 2014 Eine ökonomische Darstellung Endfassung: 22.12.2015 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung 3 2 Ökonomische

Mehr

Besteuerung von Sportwetten in Deutschland: Eine ökonomische Analyse von verschiedenen Szenarien von Dietmar Barth und Tilman Becker

Besteuerung von Sportwetten in Deutschland: Eine ökonomische Analyse von verschiedenen Szenarien von Dietmar Barth und Tilman Becker Besteuerung von Sportwetten in Deutschland: Eine ökonomische Analyse von verschiedenen Szenarien von Dietmar Barth und Tilman Becker 1. Kurze Beschreibung des Glücksspieländerungsstaatsvertrags der 15

Mehr

TÜV AUSTRIA Group TÜV AUSTRIA HOLDING. Online-Poker: Mögliche Geldwäsche und deren Prävention. Wirtschaftswissenschaftliche

TÜV AUSTRIA Group TÜV AUSTRIA HOLDING. Online-Poker: Mögliche Geldwäsche und deren Prävention. Wirtschaftswissenschaftliche TÜV AUSTRIA Group Online-Poker: Mögliche Geldwäsche und deren Prävention September 13 Wirtschaftswissenschaftliche Studie Detlev Henze, GF TÜV TRUST IT Prof. Dr. DDr.h.c. Friedrich Schneider Institut für

Mehr

Online Glücksspielangebot Trends 2012-2015

Online Glücksspielangebot Trends 2012-2015 Online Glücksspielangebot Trends 2012-2015 Ludwig Kraus 1,2, Pawel Sleczka 1 Bettina Grüne 1 & Gerhard Bühringer 1,3 1 IFT, 2 Centre for Social Research on Alcohol and Drugs, Stockholm University 3 Klinische

Mehr

VPRT und Arbeitskreis Wetten

VPRT und Arbeitskreis Wetten Bild.T-Online.de VPRT und Arbeitskreis Wetten Vorschläge für ein Duales Wettsystem Deloitte-Studie zum deutschen Sportwettenmarkt Berlin, 12. Oktober 2006 Übersicht Wesentliche Feststellungen Deloitte-Studie

Mehr

Ergebnis Q1 2009. 14. Mai 2009. www.bwin.org

Ergebnis Q1 2009. 14. Mai 2009. www.bwin.org Ergebnis Q1 2009 14. Mai 2009 www.bwin.org Agenda Highlights Q1 2009 Finanzzahlen Ausblick Highlights Q1 2009 Deutliches Wachstum bei Umsätzen und Erträgen Margenanstieg reflektiert den Erfolg des Effizienzprogramms

Mehr

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online-Wetten & -Glücksspiel

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online-Wetten & -Glücksspiel IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online-Wetten & -Glücksspiel Wien, September 2013 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2013 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in

Mehr

Der Markt für Glücksspiele und Wetten. Prof. Dr. Tilman Becker Universität Hohenheim

Der Markt für Glücksspiele und Wetten. Prof. Dr. Tilman Becker Universität Hohenheim Der Markt für Glücksspiele und Wetten Prof. Dr. Tilman Becker Universität Hohenheim Gliederung Monopol, Lizenzlösung oder Der Markt für Glücksspiel Anteile an Gesamtumsatz von 30 Mrd. 8% 2% 33% 47% Geldspielautomaten

Mehr

Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung

Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung Oktober 2009 www.bwin.org Agenda bwin Überblick Regionaler Fokus Finanzzahlen Ausblick Weltweit führender Anbieter Online-Sportwetten Eines

Mehr

Grünbuch der EU Kommission Online Glücksspiele im Binnenmarkt

Grünbuch der EU Kommission Online Glücksspiele im Binnenmarkt Grünbuch der EU Kommission Online Glücksspiele im Binnenmarkt 29.07.2011 A. Vorbemerkung: H:\WORD\USER11_(DB)\GlüStV\VPRTStellungnahme_GrünbuchOnlineGambling_29 07 11final.doc Der Verband Privater Rundfunk

Mehr

Berichte aus der Volkswirtschaft. Dietmar Barth. Die Ökonomie von Sportwetten. Effizienzanalyse von Wettquoten

Berichte aus der Volkswirtschaft. Dietmar Barth. Die Ökonomie von Sportwetten. Effizienzanalyse von Wettquoten Berichte aus der Volkswirtschaft Dietmar Barth Die Ökonomie von Sportwetten Effizienzanalyse von Wettquoten D100 (Diss. Universität Hohenheim) Shaker Verlag Aachen 2012 Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der

Mehr

Recommendation Engines Verbindende Strategien zwischen TV, E-Commerce und Target Advertisement BITKOM, Sitzung AK IPTV &Web TV

Recommendation Engines Verbindende Strategien zwischen TV, E-Commerce und Target Advertisement BITKOM, Sitzung AK IPTV &Web TV Recommendation Engines Verbindende Strategien zwischen TV, E-Commerce und Target Advertisement BITKOM, Sitzung AK IPTV &Web TV Berlin, 27. September 2012 Goldmedia GmbH Oranienburger Str. 27 10117 Berlin-Mitte

Mehr

INTERREG IV- Projekt. Spielen ohne/mit Grenzen

INTERREG IV- Projekt. Spielen ohne/mit Grenzen INTERREG IV- Projekt Spielen ohne/mit Grenzen Das neue Landesglücksspielgesetz in Baden-Württemberg Wirtschaftliche Bedeutung des Glücksspiels in Deutschland Legales Spiel in Deutschland 2010 (Bruttospielertrag

Mehr

Vorbemerkung der Fragesteller DerEntwurfeinesStaatsvertrageszumGlücksspielwesenwurde trotzvielseitigerkritik,u.a.vondereuropäischenkommission

Vorbemerkung der Fragesteller DerEntwurfeinesStaatsvertrageszumGlücksspielwesenwurde trotzvielseitigerkritik,u.a.vondereuropäischenkommission Deutscher Bundestag Drucksache 16/6551 16. Wahlperiode 02. 10. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Detlef Parr, Joachim Günther (Plauen), Miriam Gruß, weiterer Abgeordneter

Mehr

Infrastrukturwettbewerb im Breitbandmarkt

Infrastrukturwettbewerb im Breitbandmarkt Infrastrukturwettbewerb im Breitbandmarkt Situation in Deutschland und Europa Berlin, Januar 2008 Redaktionsschluss: November 2007 Goldmedia GmbH Media Consulting & Research Dr. Klaus Goldhammer, Michael

Mehr

Chargeback: eine wirksame Methode, Onlinecasinos das Handwerk zu legen?

Chargeback: eine wirksame Methode, Onlinecasinos das Handwerk zu legen? Chargeback: eine wirksame Methode, Onlinecasinos das Handwerk zu legen? Jan-Philipp Rock Philipp.Rock@mba.uni-hamburg.de 22. Jahrestagung des Fachverbandes Glücksspielsucht e.v. Leipzig: 3. Dezember 2010

Mehr

Sportwetten im Entwurf des neuen

Sportwetten im Entwurf des neuen Sportwetten im Entwurf des neuen Glücksspielstaatsvertrages Auswirkungen der Regulierungsvorschläge aus suchtpräventiver Sicht Ingo Fiedler 01.09.11 Hintergrund: GlüÄndStV-E Hoheit der Bundesländer über

Mehr

Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung

Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung Wachstumschance Online-Gaming durch regionale Liberalisierung November 2009 www.bwin.org Agenda bwin Überblick Regionaler Fokus Finanzzahlen Ausblick Weltweit führender Anbieter Online-Sportwetten Eines

Mehr

Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung

Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung Ergebnisse einer Umfrage unter Marktexperten und Analyse der relevantesten

Mehr

Basisschulung 2014 Grundlagen der Glücksspielsucht. 12.02.2014 Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg

Basisschulung 2014 Grundlagen der Glücksspielsucht. 12.02.2014 Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg Basisschulung 2014 Grundlagen der Glücksspielsucht 12.02.2014 Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg Programm 14:00 Begrüßung & Einführung Dipl.-Psych. A. Koytek Aufgaben und Struktur der Landesstelle Glücksspielsucht

Mehr

Der Markt für Glücksspiele und Wetten. Tilman Becker 1

Der Markt für Glücksspiele und Wetten. Tilman Becker 1 1 Der Markt für Glücksspiele und Wetten Tilman Becker 1 1 Einführung Der Markt für Glücksspiel ist ein bedeutender und expandierender Markt, vor allem im Bereich der Sportwetten. Der Umsatz auf dem Markt

Mehr

Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Blockierung von Zahlungsströmen im Internet

Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Blockierung von Zahlungsströmen im Internet Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Blockierung von Zahlungsströmen im Internet 09.03.2016 Verfasser/in Webadresse, E-Mail oder sonstige Referenz Agenda Einleitung Der Markt für Zahlungsdienstleistungen

Mehr

Unternehmenspräsentation. Juni 2008

Unternehmenspräsentation. Juni 2008 Unternehmenspräsentation Juni 2008 Agenda Einführung Gesellschaftsporträt Argumente für eine Investition Finanzdaten - 2 - Zusammenfassung bet-at-home.com ist einer der führenden Online Spiele- und Wettanbieter

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Der Einfluss neuer Medien auf die Glücksspielindustrie Das neue Geschäftsfeld der Peer-to-Peer-Wetten. Diplomarbeit

Der Einfluss neuer Medien auf die Glücksspielindustrie Das neue Geschäftsfeld der Peer-to-Peer-Wetten. Diplomarbeit Der Einfluss neuer Medien auf die Glücksspielindustrie Das neue Geschäftsfeld der Peer-to-Peer-Wetten Diplomarbeit eingereicht bei PD Dr. Hans-Dieter Groffmann Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere

Mehr

Ergebnis Q3 2008. 20. November 2008. www.bwin.ag investorrelations@bwin.org

Ergebnis Q3 2008. 20. November 2008. www.bwin.ag investorrelations@bwin.org Ergebnis Q3 2008 20. November 2008 www.bwin.ag investorrelations@bwin.org Agenda Q3 2008 Highlights Q3 2008 Finanzzahlen Regulatorische Entwicklungen Marktentwicklung Ausblick Highlights Q3 2008 Q3 saisonal

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

Chargeback beim Online-Glücksspiel ist ein Spiel ohne Reue möglich?

Chargeback beim Online-Glücksspiel ist ein Spiel ohne Reue möglich? Chargeback beim Online-Glücksspiel ist ein Spiel ohne Reue möglich? Philipp.Rock@mba.uni-hamburg.de Fachtag Glücksspiel 2011 Bilanz und Ausblick Erfurt, 12. Oktober 2011 Einführung Ausgangsfall: (Erfolgloser)

Mehr

2.5 Glücksspiel Zahlen und Fakten

2.5 Glücksspiel Zahlen und Fakten *2.KorrSucht_2003_QU_4.11 02.01.2003 14:45 Uhr Seite 92 2.5 Glücksspiel Zahlen und Fakten Gerhard Meyer Zusammenfassung Die Umsätze auf dem Glücksspiel-Markt sind in 2001 auf 27,56 Mrd. A (53,9 Mrd. DM)

Mehr

DIE FRANZÖSISCHE GESETZESVORLAGE ZUR REGULIERUNG DES GLÜCKSSPIELS IM INTERNET SPORTWETTEN PFERDEWETTEN POKER ÖFFENTLICHE INFORMATION

DIE FRANZÖSISCHE GESETZESVORLAGE ZUR REGULIERUNG DES GLÜCKSSPIELS IM INTERNET SPORTWETTEN PFERDEWETTEN POKER ÖFFENTLICHE INFORMATION DIE FRANZÖSISCHE GESETZESVORLAGE ZUR REGULIERUNG DES GLÜCKSSPIELS IM INTERNET SPORTWETTEN PFERDEWETTEN POKER ÖFFENTLICHE INFORMATION DIE DERZEITIGE SITUATION DES GLÜCKSSPIELS IN FRANKREICH Generelles Verbot

Mehr

Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht. 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg

Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht. 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg Programm 14:00 Begrüßung & Einführung Dipl.-Psych. U. Buchner Aufgaben und Struktur der Landesstelle

Mehr

Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit

Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glücksspiel Universität Hohenheim 1 von 40 Regulierung Glücksspiel Deutschland: Ein Glücksspiel liegt vor, wenn im Rahmen

Mehr

3 Überblick über die Glücksspielangebote. 3.1 Glücksspielmarkt PRAXISHANDBUCH GLÜCKSSPIEL

3 Überblick über die Glücksspielangebote. 3.1 Glücksspielmarkt PRAXISHANDBUCH GLÜCKSSPIEL 3 Überblick über die Glücksspielangebote 3.1 Glücksspielmarkt Mit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) am 01.01.2008 wurde die Veranstaltung von Glücksspielen neu geregelt. Nur öffentlich

Mehr

Europarecht bei der Schaffung neuer Regelungen zum Glücksspiel beachten

Europarecht bei der Schaffung neuer Regelungen zum Glücksspiel beachten Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 500 15. 09. 2011 Antrag der Fraktion der FDP/DVP und Stellungnahme des Staatsministeriums Europarecht bei der Schaffung neuer Regelungen zum

Mehr

Gefährdungspotential und soziale Kosten des Glücksspiel

Gefährdungspotential und soziale Kosten des Glücksspiel Gefährdungspotential und soziale Kosten des Glücksspiel Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glücksspiel Universität Hohenheim 1 von 31 Gefährdungspotentiale Sucht Betrug Manipulation Geldwäsche Steuerhinterziehung

Mehr

Trends im Online Marketing und Vertrieb

Trends im Online Marketing und Vertrieb Studying the international way Trends im Online Marketing und Vertrieb Christian Maurer Mayrhofen, 6. Mai 2013 Agenda 1. Erwachen aus der E-Tourismus Lethargie 2. Online Marketing Trends 3. Optionen für

Mehr

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011 Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011 Die Rundfunkwirtschaft im Überblick Hamburg/Berlin/München, 05. Dezember 2011 Autoren: Goldmedia GmbH, Berlin Mathias Birkel, Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Christine

Mehr

Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet?

Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet? Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet? Es gibt zwei wissenschaftlich anerkannte Kurztests, mit denen jeder selber feststellen kann, ob er möglicherweise ein Problem mit dem Glücksspiel hat: Der Lie-Bet-Screen

Mehr

QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE. URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 2014

QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE. URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 2014 QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 20 Die Entscheidung keine weitere Media mehr einzusetzen hat starke Auswirkungen auf die Umsatzziele von URBANARA Die URBANARA Gruppe

Mehr

Glücksspiele. Höher, schneller, weiter online!

Glücksspiele. Höher, schneller, weiter online! Glücksspiele Höher, schneller, weiter online! Deutscher Suchtkongress 2012 Berlin, 03.10.2012 Agenda Einleitung Wer spielt Onlineglücksspiele? Onlinepoker Marktüberblick Spielerverhalten und Suchtgefahren

Mehr

SwissGambleCare. Prävention und Hilfe in den schweizerischen Spielbanken

SwissGambleCare. Prävention und Hilfe in den schweizerischen Spielbanken SwissGambleCare Prävention und Hilfe in den schweizerischen Spielbanken Ist die Schweiz weiterhin eine Vorreiterin oder hat sich ihre Situation verschlechtert? Institut für interdisziplinäre Sucht- und

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr

Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013

Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013 Nomination «Digital Marketer of the Year» Basel, Oktober 2013 Agenda 1. Swisslos Auftrag und Geschichte 2. Entwicklung und Bedeutung des ecommerce 3. Digitales Marketing ist keine Glückssache 4. Der Customer

Mehr

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich Kölner Handelsrunde Köln, den 26. Mai 2014 Dr. Ralf Kaumanns Freiberuflicher Unternehmensberater Digital & E-Commerce Herausgeber ECC Digital Quarterly

Mehr

Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen

Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen Die Studie wurde vorgelegt von Jürgen Trümper, Arbeitskreis gegen Spielsucht e.v. in NRW Präsentiert im Rahmen des Jahres-Pressegesprächs

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

mybet Holding Hauptversammlung 2013 18.07.2013 1

mybet Holding Hauptversammlung 2013 18.07.2013 1 mybet Holding Hauptversammlung 2013 18.07.2013 1 BERICHT DES VORSTANDS 18.07.2013 2 HIGHLIGHTS 2012 Öffnung des deutschen Sportwettmarkts - Schleswig-Holstein in 2012, übrige Länder folgen in 2013 mybet

Mehr

WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle

WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle Die Boje Barmbek, Hamburg Zielsetzung der Anbieter Zielsetzung

Mehr

Kommuniqué zum Thema Sportwetten/Glücksspiele

Kommuniqué zum Thema Sportwetten/Glücksspiele Kommuniqué zum Thema Sportwetten/Glücksspiele Am 22. August 2006 sind die in der Anlage aufgeführten Funktionsträger/-innen der Mitgliedsorganisationen des DOSB unter Leitung von dessen Präsidenten zusammengetroffen

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht

Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht Prof. Bernhard Felderer, Günther Grohall, Hermann Kuschej 29. Juni 2010 Das Glücksspiel im Überblick Normalerweise Freizeitvergnügen.

Mehr

Die volkswirtschaftlichen Kosten einer Monopolisierung von Sportwetten in der Bundesrepublik Deutschland

Die volkswirtschaftlichen Kosten einer Monopolisierung von Sportwetten in der Bundesrepublik Deutschland Die volkswirtschaftlichen Kosten einer Monopolisierung von Sportwetten in der Bundesrepublik Deutschland Die volkswirtschaftlichen Auswirkungen des Glücksspielstaatsvertrages für den deutschen Sportwettenmarkt

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Unternehmen 2010 2009 2010 2009 2010 2009 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf *) 1) >500,0 >500,0 2.300 2.300 2 The Boston Consulting Group

Mehr

Aktuelle rechtliche Entwicklungen im Online- Glücksspiel

Aktuelle rechtliche Entwicklungen im Online- Glücksspiel Aktuelle rechtliche Entwicklungen im Online- Glücksspiel Zulässigkeit von Online-Glücksspiel Grundsatz: Veranstaltung und Vermittlung von Glücksspielen im Internet sind verboten ( 4 Abs. 4 GlüStV) Ausnahmen:

Mehr

Spielen mit Grenzen heute und in Zukunft

Spielen mit Grenzen heute und in Zukunft Interreg IV - 2. Fachtagung : Thema: Glücksspiel zwischen Markt und Regulierung 20. März 2013 Spielen mit Grenzen heute und in Zukunft (rechtliche) Rahmenbedingungen für Geldspiele in der Schweiz Präsentation:

Mehr

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research GmbH Marktforschung für die Hightech-Branche Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research auf einen Blick Die Bitkom Research GmbH ist ein Tochterunternehmen des BITKOM e.v., des deutschen Verbands

Mehr

Homo oeconomicus, homo ludens und ordnungspolitische Konsequenzen 20 Jahre Lotterien

Homo oeconomicus, homo ludens und ordnungspolitische Konsequenzen 20 Jahre Lotterien Homo oeconomicus, homo ludens und ordnungspolitische Konsequenzen 20 Jahre Lotterien Univ. Prof. Dr. Bernhard Felderer IHS - Institut für f r Höhere H Studien 7. September 2006 Homo oeconomicus Der Homo

Mehr

Sportwetten und Spielmanipulationen - Diagnose und politische Handlungsempfehlungen

Sportwetten und Spielmanipulationen - Diagnose und politische Handlungsempfehlungen - Diagnose und politische Handlungsempfehlungen Forschungsinstitut für Glücksspiel und Wetten, Bonn Pressefachgespräch zum deutschen Glücksspielmarkt 8. Mai 2013 1 Einleitung Bruder! Ich habe noch nie

Mehr

Jahresbericht 2013 Schweizer Casino Verband

Jahresbericht 2013 Schweizer Casino Verband Jahresbericht 2013 Schweizer Casino Verband Schweizer Casino Verband Tel. 031 332 40 22 Effingerstr. 1 info@switzerlandcasinos.ch Postfach 593 www.switzerlandcasinos.ch 3000 Bern 7 1. Vorwort des Präsidenten

Mehr

Kiel. Policy Brief. Ulrich Schmidt und Katharina Lima De Miranda. Nr. 44 März 2012

Kiel. Policy Brief. Ulrich Schmidt und Katharina Lima De Miranda. Nr. 44 März 2012 Kiel Policy Brief Regulierung des Glücksspiels in Deutschland: Das Glücksspielgesetz Schleswig-Holsteins und der Glücksspieländerungsstaatsvertrag aus ökonomischer Perspektive Ulrich Schmidt und Katharina

Mehr

Glücksspielprobleme bei Menschen mit Migrationshintergrund: epidemiologische Befunde der PAGE Studie

Glücksspielprobleme bei Menschen mit Migrationshintergrund: epidemiologische Befunde der PAGE Studie Glücksspielprobleme bei Menschen mit Migrationshintergrund: epidemiologische Befunde der PAGE Studie Nadin Kastirke Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität ität Greifswald Forschungsgruppe

Mehr