Swiss E-Payment Competence. Das Geschäftsjahr 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Swiss E-Payment Competence. Das Geschäftsjahr 2014"

Transkript

1 Swiss E-Payment Competence Das Geschäftsjahr 2014

2 Facts Jahre Erfahrung im E-Commerce Ausrichtung auf grosse und anspruchsvolle Kunden Unabhängig Internationale Ausrichtung Selbstfinanziert CHF Handelsvolumen Schweizer Marktführer Transaktionen 1 Sec (Ø) Abwicklungszeit Transaktion Time To Market Schuldenfrei Aktive Kunden Mobile First

3 Inhalt Einführung Vorwort der Geschäftsleitung 5 Jahresrückblick Datatrans AG Unsere Rolle als PSP 8 Unsere Rolle als Payment Service Provider 9 Angebot und Zertifikate 10 Das Jahr 2014 Die Highlights 11 Mobile E-Commerce 12 PCI DSS Tokenizerlösungen (PCI Proxy) 13 Neue Kunden, Zahlungsmittel und Acquirer 14 E-Commerce-Report Schweiz und weitere Engagements 15 Neue Datatrans Zahlungsformulare 16 Unsere neuen Büros 17 Zahlen 5,2 Mrd. Handelsvolumen 18 Transaktionsentwicklung: 32 Mio. im Distanzgeschäft 19 Zahlungsmittel, Währungen und Handelsvolumen 20 Ausblick 2015 Ticketing & Mobile 21 Konjunkturelle und branchenspezifische Rahmenbedingungen 22 Die Aussichten für Datatrans 23 datatrans

4 Einführung Vorwort der Geschäftsleitung Jahresrückblick datatrans

5 Jahresrückblick 2014 Während der Schweizerische Detailhandel auf ein verhaltenes Jahr zurückblickt, ist die digitale Transformation weiter vorangeschritten und der Anteil des Online Handels am gesamten Detailhandelsumsatz hat erneut zugenommen. Überdurchschnittlich gewachsen ist jedoch vor allem der mobile E-Commerce. Ein wesentlicher Treiber ist hier der Verkauf von ÖV Tickets über Smartphones, der zurzeit einen wahren Boom erlebt. Datatrans Geschäftsleitung Hanspeter Maurer Bettina Reimers Urs Kisling v.l.n.r. Von dieser Entwicklung hat auch Datatrans profitiert. Das über unsere Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen konnte im Vergleich zum Vorjahr um 23% gesteigert werden und auch Umsatz und operatives Ergebnis sind wiederum zweistellig gewachsen. Der Erfolg gründet vor allem auf dem Transaktionswachstum bei den grossen Bestandskunden, dem Vertriebserfolg mit Neukunden aus der DACH-Region und unseren Mehrwertleistungen sowie Innovationen im Mobile E-Payment. Unser Geschäftsmodell stützt sich hauptsächlich auf transaktionsbasierte Gebühren für die Zahlungsverarbeitung im Online-Handel. Datatrans fungiert als Schnittstelle zwischen dem Online-Händler und den einzelnen Zahlungsmittelanbietern und bietet ihren Kunden Mehrwerte und Einsparungspotentiale, indem diese die zunehmende Komplexität der Zahlungsabwicklung und die steigenden Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit vollständig auslagern können. Die eigens dafür entwickelten Transaktionsplattformen werden von uns laufend ausgebaut und erfüllen bezüglich Zuverlässigkeit und Sicherheit höchste Standards. Die gut aktiven Datatrans Kunden generierten 2014 rund 32 Millionen Transaktionen mit einem Handelsvolumen von über 5 Milliarden CHF. Damit ist Datatrans weiterhin der mit Abstand führende Payment Service Provider der Schweiz. 6 datatrans 2014

6 «Wir haben Datatrans während der Einführungsphase wie auch im späteren Betrieb als äusserst kompetenten, technisch versierten und sehr kundenorientierten Partner kennengelernt.» Christof Zogg Leiter E-Business Schweizerische Bundesbahnen SBB Unsere Geschäftsaktivitäten haben wir im Jahre 2001 durch den Erwerb eines ruhenden Aktienmantels begonnen. Das Aktienkapital befindet sich seit Beginn zu 100% im Besitz der Geschäftsleitung und einzelner Mitarbeitenden. Wir setzen auf eine ausgewogene Balance der verschiedenen Unternehmensziele wie Rentabilität, Liquidität, Sicherheit, Unabhängigkeit und gesundem Wachstum. Datatrans ist eigenfinanziert und schuldenfrei und hat seit Beginn jedes Betriebsjahr mit einem positiven Resultat abgeschlossen. Wir sind überzeugt, in den letzten Jahren die strategischen, finanziellen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen zu haben, um im dynamischen Zukunftsmarkt «E-Payment» wettbewerbsfähig zu bleiben und unseren Wachstumskurs fortsetzen zu können. Wir freuen uns deshalb auf zukünftige Herausforderungen und schauen optimistisch ins Jahr Bei unseren Kunden bedanken wir uns für das Vertrauen und die Treue, bei unseren Partnern für die tadellose Zusammenarbeit und bei unseren Mitarbeitenden für die grosse Begeisterung und das tolle Engagement. Frühjahr 2015 Geschäftsleitung Datatrans AG datatrans

7 Datatrans AG Unsere Rolle als PSP Unsere Rolle als Payment Service Provider Angebot und Zertifikate datatrans 2014

8 Unsere Rolle als Payment Service Provider «Datatrans passt perfekt zur SWISS: Schweizer Wurzeln, unkompliziertes Vorgehen bei internationalen Abwicklungen. Wir schätzen die persönliche Unterstützung und die Flexibilität bei technischen Fragen.» Dr. Luca Graf Head of Online & Direct Sales Swiss International Air Lines Die technische Anbindung eines Online-Shops an die diversen in- und ausländischen Zahlungsmittelanbieter sowie Kreditkarteninstitute (Acquirer) wird in der Regel an einen Payment Service Provider (PSP) übertragen. Dieser bietet auch weitere umfangreiche Dienstleistungen wie z.b. Risikomanagement oder Reporting an und entlastet den Händler von den strengen Sicherheitsanforderungen der Kreditkartenunternehmen (PCI DSS Payment Card Industry Data Security Standard). Wer im Onlinehandel erfolgreich sein will, muss seinen Kunden die im jeweiligen Land gängigen Zahlungsmittel anbieten und sicherstellen, dass die Zahlungsprozesse reibungslos verlaufen. Deshalb unterstützt Datatrans als international ausgerichteter Payment Service Provider alle in Europa verbreiteten elektronischen Zahlungsmittel. Ausserdem bietet Datatrans verschiedene Lösungen für die Zahlungsabwicklung im E-Commerce, Mobile E-Commerce, Mobile Point of Sales und für Call-Centers. Als technischer Dienstleister ist Datatrans nicht in den Geldfluss involviert, sondern zuständig für die reibungslose Abwicklung der Zahlungstransaktionen und für die sichere Speicherung der vertraulichen Daten. Unsere Positionierung «Konzentration der Kräfte» diesen Erfolgsgrundsatz versuchen wir konsequent zu befolgen. Seit über 10 Jahren ist das «E-Payment Processing» unser Kerngeschäft. In dieser Zeit konnten unsere Mitarbeitenden dank zahlreichen Kundenprojekten wertvolle Erfahrung sammeln, um auch grosse und anspruchsvolle Online-Händler ob national oder international, ob online oder mobile in Fragen rund um die elektronische Zahlungsabwicklung kompetent zu beraten und zu begleiten. Im Unterschied zu Mitbewerbern setzen wir nicht auf Standardleistungen, sondern positionieren uns als Spezialist für komplexe, auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Zahlungslösungen. Für unsere Kunden sind wir die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema «Zahlungsabwicklung im Online- und Mobile-Commerce». Die Fähigkeit, sich auf neue Anforderungen des Marktes und der Kunden ausrichten zu können, ist im dynamischen Umfeld, in dem wir uns bewegen, ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Aufgrund unserer finanziellen und technischen Unabhängigkeit sind wir in der Lage, Entscheidungen rasch zu treffen und Kundenwünsche dank eigenem Entwicklerteam prompt und kompetent umzusetzen. datatrans

9 Angebot, PCI DSS-Zertifizierung und Dun & Bradstreet Rating Datatrans bietet hochstehende und ganzheitliche Payment Processing-Lösungen für die professionelle technische Zahlungsabwicklung im Online-Handel (E-Commerce und Mobile E-Commerce). Unterschiedliche APIs zur Anbindung von Webshops, Payment Libraries für die Zahlungsabwicklung in native Apps, Payment Pages mit Touch User Interface für Mobile Webshops und Tokenizer Lösungen für wiederkehrende Zahlungen (Recurring Transactions) bzw. zur Vereinfachung der Zahlungsprozesse (One-Click Checkout). Datatrans ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Betrieb von anspruchsvollen und massgeschneiderten Zahlungslösungen mit einem praktischen Leistungsnachweis bei Top-Kunden seit Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum in Sachen E-Payment als Payment-Spezialist mit hoher Beratungskompetenz. Payment Card Industry Data Security Standard Datatrans erfüllt sämtliche PCI-Richtlinien und ist seit dem von den grossen Kreditkartenorganisationen zertifiziert. Für Payment Service Provider gelten automatisch die strengsten Anforderungen des Levels 1, so auch für Datatrans. Mitte 2014 haben wir den jährlichen PCI DSS Onsite Review wiederum erfolgreich bestanden und wurden für ein weiteres Jahr zertifiziert. Dun & Bradstreet Rating Am erhielt Datatrans AG erneut das Top-Rating «Risk Indicator 1» (minimum risk of business failure). Das Rating Certificate ist die Qualitätsplakette für die Wirtschaft und steht für Zuverlässigkeit und Stabilität. Zwei Prozent der Schweizer Unternehmen erfüllen die Bedingungen für dieses Zertifikat. Es zeigt die Fähigkeit eines Unternehmens auf, den wirtschaftlichen Verpflichtungen gegenüber Kunden und Lieferanten nachzukommen. 10 datatrans 2014

10 Das Jahr 2014 Die Highlights Mobile E-Commerce PCI DSS Tokenizerlösungen (PCI Proxy) Neue Kunden, Zahlungsmittel und Acquirer E-Commerce-Report Schweiz und weitere Engagements Neue Datatrans Zahlungsformulare Unsere neuen Büros datatrans

11 Mobile E-Commerce Seit einigen Jahren gewinnt der Mobile E-Commerce zunehmend an Bedeutung. Ausschlaggebend für diese Entwicklung ist die rapide wachsende Anzahl Smartphones und Tablets, welche dem Nutzer von überall her einen bequemen Zugang zum Internet erlauben. Beim Lebensmittelhändler LeShop z.b. kommt bereits jede dritte Bestellung von einem Tablet oder einem Smartphone (siehe Abbildung links). Bedeutende Treiber des Mobile E-Commerce sind momentan vor allem auch die Anbieter von Dienstleistungen im öffentlichen Verkehr sowie Kinos und Eventveranstalter. Per Smartphone kann man z.b. Tickets für eine Veranstaltung buchen und mit einem Klick bezahlen. Wartezeiten an der Kasse oder am Automaten entfallen. Die auf dem «Mobile» generierten Tickets können durch das Kontrollpersonal elektronisch gelesen und überprüft werden. Die Schweizerischen Bundesbahnen ein weiterer Datatrans Kunde treiben die digitale Transformation konsequent voran. Über fünf Millionen Mal wurde die SBB Mobile App seit ihrer Lancierung im November 2008 heruntergeladen. Sie gehört damit zu den beliebtesten Apps schweizweit. Bereits elektronische Tickets werden täglich verkauft, davon ca. 70% über mobile Endgeräte. Der mobile Vertriebskanal wird von den SBB vor allem deshalb weiter ausgebaut, weil die Verlagerung von Ticketverkäufen in den Online Vertrieb deutliche Kosteneinsparungen ermöglicht (Investitionen in die Hardware tragen Kundinnen und Kunden von SBB Mobile) und dies bei gleichzeitig höherem Kundennutzen. Datatrans hat den Trend früh erkannt und bereits vor fünf Jahren mit «In App Payment Libraries» Lösungen entwickelt, die es erlauben, die Zahlungsvorgänge innerhalb einer nativen App abzuwickeln. Diese Lösungen kommen heute u.a. bei den Apps von BMW zum Einsatz, welche mit ParkNow vorerst auf dem amerikanischen Markt die Reservierung und Bezahlung eines Parkplatzes über das Smartphone ermöglichen. Aber auch Coop, Ex Libris, MySwissChocolate, Fleurop.com, Cinecitta (grösstes Multiplex Kino in Deutschland) oder die Kinogruppe KITAG, um nur einige zu nennen, nutzen inzwischen unsere Mobile Payment Libraries. Mobile Transport Ticketing als wichtiger Treiber im Mobile E-Commerce Beispiel: Baselland Transport AG mit zwei Klicks zum Bus- und Tramticket Die Baselland Transport AG (BLT) lancierte im Sommer in Zusammenarbeit mit Netcetera und Datatrans mit «Tickets» die erste Smartphone App, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Schweizer Tarifverbunden ausgerichtet ist. Ziel war es, dem Kunden des öffentlichen Verkehrs Ticketkäufe mit nur zwei Klicks zu ermöglichen. Dies geschieht durch einen einfachen Auswahl- und Bezahlvorgang über das Smartphone. Es erfordert lediglich eine einmalige Registrierung des Zahlungsmittels, bevor das Smartphone als Ticketautomat verwendet werden kann. Im gesamten Gebiet des Tarifverbundes Nordwestschweiz können Tickets seither auf diese Weise gekauft werden. Die App ist für ios und Android verfügbar und kann im Apple App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden. 12 datatrans 2014

12 Zurzeit stehen die Kreditkarten von MasterCard und VISA sowie die PostFinance Card als Zahlungsmittel zu Verfügung. Nach Installation der App hat der Kunde die Möglichkeit, sein Profil mit der Funktion «Ticketpräferenz» zu erfassen. Hier können Anzahl Passagiere, Klassenwahl oder Ermässigungen definiert werden. Diese Einstellungen werden für spätere Einkäufe gespeichert. Sobald eine Auswahl getroffen wurde, braucht es lediglich eine Bestätigung des Preises, damit das Ticket auf dem Smartphone erscheint. Nur beim ersten Vorgang müssen die Kartendaten hinterlegt werden. Diese stehen danach als Token für jede weitere Transaktion zur Verfügung, d.h. bei Folgekäufen läuft der Zahlprozess vollständig im Hintergrund ab. Datatrans legt mit dieser Zahlungslösung die Basis für die Abwicklung von Zahlungen innerhalb der App (In-App Payment). Sie stellt die Verbindung zwischen der App und dem Acquirer (Finanzinstitut) her und wickelt die Transaktion direkt in der App ab. Dabei werden sämtliche Zahlungsformulare sowie die Auswahl der Zahlungsmittel durch die Datatrans Payment Libraries bereitgestellt. Zwischenzeitlich haben sich zahlreiche weitere Schweizer Transportunternehmungen für diese Mobile Ticketing und -Payment Lösung entschieden und bereits haben auch erste ausländische Interessenten an unsere Türe geklopft. PCI DSS Tokenizerlösungen (PCI Proxy) Eine weitere Zukunftslösung von Datatrans ist der «PCI Proxy», der bereits bei einigen grösseren Kunden wie z.b. Swiss International Air Lines und SBB Schweizerische Bundesbahnen im Einsatz steht. Viele Anbieter von Leistungen, auch im Tourismus Bereich, sind darauf angewiesen, Kreditkartendaten entgegenzunehmen und für wiederkehrende Zahlungen oder als Garantie für reservierte Dienstleistungen aufzubewahren. Dieses Verfahren ist heute nur noch mit einer aufwändigen PCI DSS-Zertifizierung erlaubt. Seit der Einführung von PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) sind der Verarbeitung und Speicherung von Kreditkartendaten enge Grenzen gesetzt. Um auch weiterhin Kreditkartennummern zur Garantie von (touristischen) Leistungen verwenden zu können, müssten sich theoretisch alle beteiligten Organisationen und Firmen (Buchungsportale, Channel Manager, Hotels etc.) einer PCI-Zertifizierung unterziehen, was mit einem erheblichen finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden ist. Der Datatrans PCI Proxy bietet eine Alternative zur PCI-Zertifizierung. Er ermöglicht es, Kreditkartendaten wie bis anhin zu verwenden, ohne sich dabei einer weiterführenden PCI-Zertifizierung unterziehen zu müssen. Anstelle von Kreditkartennummern werden im Kundensystem sogenannte Aliase (Tokens) gespeichert. Diese Aliase können in Kombination mit verschiedenen Datatrans APIs wie echte Kreditkartennummern verwendet werden. datatrans

13 Neue Kunden, Zahlungsmittel und Acquirer Neue Kunden Im vergangenen Jahr haben wir unsere Position dank der vertieften Zusammenarbeit mit Bestandeskunden und durch die Gewinnung von weiteren bedeutenden Händlern ausbauen können. Ausserdem ist es uns gelungen, auch im umliegenden Ausland namhafte Kunden zu akquirieren. Auszug aus der Kundenliste und Testimonials unter: referenzen Neue Zahlungsmittel und Acquirer 2014 konnten wir folgende neue Zahlungsmittel und Acquirer aufschalten. Diese Anbindungen stehen allen Kunden zur Verfügung: Vollständige Liste der von Datatrans in der Schweiz und international angebotenen Zahlungsmittel und Acquirer unter: zahlungsmittel Easypay 14 datatrans 2014

14 E-Commerce-Report Schweiz und weitere Engagements Sechster E-Commerce-Report Schweiz, Leader Panel Schweiz und Blitzumfrage Weitere Informationen finden Sie unter: Der E-Commerce Report Schweiz ist eine langfristig angelegte Studienreihe mit primär qualitativer und branchenübergreifender Ausrichtung. Der Report analysiert und dokumentiert jährlich die Marktentwicklung aus Sicht der führenden Schweizer Online-Händler. Durchgeführt wird die Studie von den beiden Professoren Ralf Wölfle und Uwe Leimstoll vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Auftraggeber und Träger der Studienreihe ist die Datatrans AG, die damit das Ziel verfolgt, aktuelle Entwicklungen im E-Commerce ins Bewusstsein zu rufen und dadurch auch unsere Bekanntheit in den Kernzielgruppen zu erhöhen. An der Studie 2014 es war bereits die sechste Ausgabe beteiligten sich insgesamt 34 Geschäftsführer oder E-Commerce-Verantwortliche. Sie trafen sich am 9. Juni 2014 in Zürich, um die Studienergebnisse miteinander zu diskutieren. Die Studie hat sich inzwischen als feste Grösse im Schweizer E-Commerce etabliert und löst ein erfreuliches Echo in Medien und Fachblogs aus. Der umfangreiche Report sowie das Resultat der Herbstumfrage können unter kostenlos bezogen werden. Weitere Engagements Datatrans engagierte sich zudem an folgenden Aktivitäten: bestofswissweb.ch bestofswissapps.ch ecommerce-award.ch ecommercesummit.ch datatrans

15 Die neuen Datatrans Payment Pages Drei neue Lösungsansätze für eine vereinfachte PCI DSS-Compliance. Für Ihren Online-Shop sind die Datatrans Payment Pages die passende Lösung. Egal ob Desktop, Mobile oder Tablet, unsere Payment Pages passen sich automatisch der jeweiligen Bildschirmgrösse an und garantieren einen einfachen und sicheren Bezahlprozess. Die Payment Pages können an das Desing Ihres Shops angepasst werden. Die neue PCI DSS Version 3.0 hat in einigen Bereichen eine deutliche Verschärfung der Sicherheitsvorgaben mit sich gebracht. Speziell betroffen sind diejenigen E-Commerce Händler, die ihr Bezahlformular (Formular zur Erfassung der Kreditkarteninformationen) selbst verwalten und lediglich die Kreditkarteninformationen direkt an einen zertifizierten Payment Service Provider weiterleiten im Falle der Zahlungslösungen von Datatrans gilt dies für die beiden bisherigen Lösungsvarianten «Hidden Mode» und «Ajax». Für einen vereinfachten Nachweis der PCI DSS-Compliance mit dem bisherigen Fragebogen SAQ A bietet Datatrans drei neue Lösungsansätze. Bei allen drei Integrationsvarianten sind alle Funktionen bezüglich Karteninhaberdaten vollständig an Datatrans ausgelagert. Datatrans Payment Pages (Beispielbilder für BMW ChargeNow) Drei Lösungsvarianten Rot umrandet ist jeweils das von Datatrans angezeigte Formular. 1. Redirect Mode 2. Lightbox Mode 3. Inline Mode Mehr Informationen unter 16 datatrans 2014

16 Unsere neuen Büros Kreuzbühlstrasse 26, CH Zürich Die positive Entwicklung der letzten Jahre, das spannende Umfeld mit interessanten Kundenprojekten sowie ein attraktives Betriebsklima mit flachen Hierarchien und viel Freiraum für Eigenverantwortung haben dazu beigetragen, dass uns die Mitarbeitenden über all die Jahre treu geblieben sind. Dank unserem Wachstum in den vergangenen Jahren konnten wir darüber hinaus unser Team laufend ausbauen, was dazu führte, dass es an der Stadelhoferstrasse 33 in Zürich etwas zu eng wurde. Wir haben uns deshalb bereits vor einiger Zeit entschieden, neue Büros zu suchen, und haben diese an der Kreuzbühlstrasse 26, unweit der alten Büros, gefunden. Wir freuen uns auf unseren neuen, attraktiven Arbeitsort! Impressionen des Umbaus datatrans

17 Zahlen 5,2 Mrd. Handelsvolumen Transaktionsentwicklung: 32 Mio. im Distanzgeschäft Zahlungsmittel, Währungen und Handelsvolumen datatrans 2014

18 Transaktionsentwicklung: 32 Mio. im Distanzgeschäft Das Wachstum der verarbeiteten Transaktionen lag 2014 bei + 22,4%. Mit 31,88 Mio. Transaktionen wurde 2014 im Distanzgeschäft erstmals die Grenze von 30 Mio. überschritten, was ein Wachstum von + 24,7% gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dieses Resultat setzt sich zusammen aus 29,42 Mio. Postpaid-Transaktionen (Anteil: 92%, Wachstum: + 25,9%) und 2,46 Mio. Prepaid-Transaktionen (Anteil: 8%, Wachstum: + 12,6%). Dazu kommen noch 4,11 Mio. Transaktionen aus dem Terminal-Routing, was für diesen Bereich ein Wachstum von + 7,3% bedeutet. Monatliche Transaktionsentwicklung (Distanzgeschäft) Anzahl Transaktionen Die erfreuliche Entwicklung der Transaktionen hat sich auch 2014 fortgesetzt. datatrans

19 Zahlungsmittel, Währungen und Handelsvolumen Mit einem Anteil von 76.3% sind MasterCard und Visa weiterhin die absolut dominierenden Zahlungsmittel. Insgesamt wurde ein Handelsvolumen von CHF 5,2 Mrd. über die Datatrans Plattform abgewickelt. MasterCard mit einem Transaktionsanteil von 39,8% und Visa von 36,5% sind nach wie vor die meist verwendeten Zahlungsmittel. Von Bedeutung sind daneben noch PostFinance mit 9,0% und American Express mit 7,4%. Über diese vier Zahlungsmittel wurden ,6% aller Transaktionen verarbeitet. Zahlungsmittel: Anteil Transaktionen 2014 Währungen: Anteil Transaktionen 2014 Gegen 78% der Transaktionen werden in CHF abgewickelt, knapp 16% in EUR, etwas mehr als 6% in anderen Währungen. Über die Datatrans Zahlungsplattform wurde im Jahr 2014 ein Handelsvolumen von CHF 5,2 Mrd. verarbeitet. Dieses setzt sich zusammen aus rund 3,25 Mrd. in CHF und 1,35 Mrd. in EUR sowie umgerechneten 0,56 Mrd. aus verschiedenen weiteren Währungen (v.a. GBP und USD mit zusammen 62% Transaktionsanteil). 20 datatrans 2014

20 Ausblick 2015 Ticketing & Mobile Konjunkturelle und branchenspezifische Rahmenbedingungen Die Aussichten für Datatrans datatrans

21 Konjunkturelle und branchenspezifische Rahmenbedingungen «Swisscom hat hohe Ansprüche hinsichtlich Infrastruktur, Kundenerlebnis und Wachstum. Datatrans erfüllt dies seit Jahren als kompetenten und vertrauenswürdigen Partner. Die innovativen und flexiblen Zahlungslösungen sowie der kundenorientierte Support unterstützt optimal unsere Vision: das Beste in der vernetzten Welt immer und überall.» Reto Joller Head of Online Swisscom (Schweiz) AG Konjunkturelle Rahmenbedingungen Am 15. Januar 2015 hob die Schweizerische Nationalbank (SNB) überraschend den Mindestkurs des Schweizerfrankens zum Euro auf, der seit 2011 Bestand gehabt hatte. Daraufhin wertete sich der Franken schlagartig auf und pendelt seither um die Parität zum Euro. Die ursprünglich positiven Prognosen für 2015 sind dadurch überholt und die Stimmung hat sich seither eingetrübt. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) verzichtet deshalb momentan auf eine Prognose, geht aber von einer klar schlechteren Wirtschaftsentwicklung als bisher aus. Branchenspezifische Rahmenbedingungen Der digitale Handel wird auch in Zukunft wachsen. Dafür sprechen unterschiedliche Faktoren, wie das Zusammenwachsen der Absatzkanäle, die wachsende Bedeutung von mobilen Lösungen, technologische Fortschritte und nicht zuletzt die Tatsache, dass sich die Konsumenten immer mehr an das digitale Umfeld gewöhnen. Diese positive Entwicklung kurbelt auch die Nachfrage nach sicheren Online-Zahlungslösungen an. Was die Schweiz anbelangt, so ist allerdings davon auszugehen, dass sich die eingangs erwähnte Frankenstärke auch negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit der inländischen E-Commerce Anbieter auswirken wird. Der E-Commerce Report 2014 zeigt, dass der Konkurrenzdruck seitens grosser ausländischer Anbieter den Schweizer Online-Händlern ohnehin Sorge bereitet. Je nach Branche und Geschäftsmodell fällt die Beurteilung allerdings unterschiedlich aus. Reine E-Commerce Anbieter (Pure Player) beurteilen ihre Wettbewerbsfähigkeit weit skeptischer als diejenigen Anbieter, die auf kanalübergreifende Geschäftskonzepte setzen. Der Dienstleistungsbereich ist von der ausländischen Konkurrenz kaum betroffen, da die Leistungen in unmittelbarer Nähe zum Kunden erbracht werden. Hier sehen wir auch das grösste Wachstumspotential. Vor allem der Ticketing-Bereich erlebt einen wahren Boom. Treiber sind der technologische Fortschritt im Mobile Bereich und die immer stärkere Nutzung von Smartphones für den Internetzugang. Neben klaren Mehrwerten für den Kunden sehen Anbieter wie SBB für sich grosse Kostenvorteile, da mit dem «Ticketautomaten» für die «Hosentasche» Investitionen des Anbieters in die Hardware und den entsprechenden Unterhalt stark reduziert werden können. 22 datatrans 2014

22 Die Aussichten für Datatrans «Datatrans ist in allen Belangen der richtige Partner für unsere internationale Strategie!» Beat Zaugg CEO Scott Sports - Gruppe Obwohl sich die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen etwas getrübt haben, gehen wir auch im 2015 von einem zweistelligen Umsatz- und Ergebniswachstum aus. Im Schweizer E-Commerce hat Datatrans bereits eine sehr gute Position und wir können davon ausgehen, dass die im letzten Jahr begonnene intensivere Bearbeitung der Märkte Deutschland und Österreich im 2015 weitere Früchte tragen wird. Online-Zahlungen in diesen Märkten steuern bereits heute überdurchschnittlich zur Transaktionsentwicklung bei. Wir setzen auf eine hohe Produkt- und Dienstleistungsqualität als Grundlage für nachhaltige und langfristige Kundenbeziehungen. Die Auftragsbücher für Projekte und kundenspezifische Anpassungen sind bereits zu Beginn des neuen Jahres gut gefüllt. Von einigen unserer grösseren Kunden haben wir die Zusicherung erhalten, dass man die Zusammenarbeit mit Datatrans ausbauen will. Bei den einen geht es um das Erschliessen weiterer Auslandmärkte, bei anderen um die Intensivierung der Aktivitäten im Inland. Grosses Wachstumspotential sehen wir beim Thema «Mobile E-Commerce». Der Bereich Ticketing wurde bereits erwähnt. Zu ergänzen wäre noch, dass in diesem Bereich in erster Linie elektronische Zahlungsarten eingesetzt werden dies im Unterschied zum Retail, wo die klassische Rechnung nach wie vor einen hohen Anteil ausmacht. Die Zukunft liegt in einer intelligenten Kombination von online wie auch offline. Dabei gelten Smartphones als Brücke zwischen E-Commerce und POS. Die intelligente Verknüpfung der beiden Kanäle ermöglicht es, dass Waren oder Dienstleistungen im Vorfeld bestellt, bezahlt und vor Ort dann nur noch abgeholt werden müssen. So kommt das Wissen, das die E-Commerce Händler über das Einkaufsverhalten ihrer Kunden bereits heute nutzen, auch im stationären Handel zur Anwendung. Der Trend zur digitalen Transformation und zur Vernetzung der Vertriebskanäle wird sich dank der zunehmenden Nutzung des mobilen Internets auch in den nächsten Jahren unvermindert fortsetzen. Datatrans hat bereits sehr früh auf diesen Trend gesetzt und ist deshalb in einer guten Ausgangslage, um von dieser Entwicklung zu profitieren. Ausserdem erlaubt es die Firmengrösse sowie unsere Erfahrung und Eigenständigkeit, branchen- und kundenspezifische Anforderungen rasch umzusetzen. Wir freuen uns, auch im 2015 zusammen mit unseren Kunden und Partnern innovative und spannende Produkte zu entwickeln und damit für alle Beteiligten weitere Wachstums- und Kostensenkungspotentiale zu erschliessen. datatrans

23 Bildkonzept und Fotografie: Oliver Stern Gestaltung: Mathias Goetz Druck: Künzle Druck AG

24 Datatrans AG Kreuzbühlstrasse 26 CH Zürich Tel Fax

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde Newsletter since 2001 1 2015 Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, Ihnen im ersten Newsletter dieses Jahres die neuen Datatrans Payment Pages vorstellen zu dürfen. Sie basieren auf dem Mobile First

Mehr

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde Newsletter since 2001 3 2014 Liebe Kundin, lieber Kunde Den Herbst-Newsletter leiten wir mit dem Beschrieb eines interessanten Kundenprojektes ein: «Mit zwei Klicks zum ÖV-Ticket». Hinter der Smartphone-Lösung

Mehr

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014 Aduno Gruppe the smart way to pay 26.08.2014 Inhaltsübersicht Key Facts Aduno Gruppe Bezahllösungen der Aduno Payment Services Innovative Lösungen Mobile & Loyalty Entwicklung und Prognosen E-Commerce

Mehr

Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren mit neuen Formen der Zusammenarbeit

Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren mit neuen Formen der Zusammenarbeit Zürich, 8. Juni 2015 Medienmitteilung zum E-Commerce-Report Schweiz 2015 Sperrfrist Mittwoch, 10. Juni 2015, 11.00 Uhr Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Überreicht durch: KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Geschäftsstelle Ettlingen Am Hardtwald 3 76275 Ettlingen Geschäftsstelle

Mehr

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe?

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Vielfältiger verkaufen mit den sicheren B+S Bezahllösungen für E-Commerce und Mailorder. Wie ermöglichen Sie Ihren Kunden sicherste

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger SIX Card Solutions Deutschland GmbH Christoph Bellinghausen 2011 Agenda Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher!

Mehr

ecommerce in Osteuropa

ecommerce in Osteuropa Good Morning epayment Anita Halmosi, 27.11.2014 2014 Wirecard CEE 1 Wirecard AG Wirecard ist führend als Spezialist für Zahlungsabwicklung und Issuing. Gegründet 1999 Hauptsitz in Aschheim (München), >1,500

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Hanspeter Maurer, Geschäftsleiter. PCI DSS: Kreditkarten-Sicherheit ohne Kopfschmerzen. Neue Zahlungsmittel: curabill

Hanspeter Maurer, Geschäftsleiter. PCI DSS: Kreditkarten-Sicherheit ohne Kopfschmerzen. Neue Zahlungsmittel: curabill since 2001 News 3 2013 Liebe Kundin, lieber Kunde Den Herbst Newsletter leiten wir ein mit einem generellen Beschrieb über die PCI DSS- Sicherheitsrichtlinien, die jeder Händler einzuhalten hat, der Kreditkartenzahlungen

Mehr

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde Newsletter since 2001 3 2015 Liebe Kundin, lieber Kunde Der Anteil mobiler Zahlungstransaktionen wächst und vieles deutet darauf hin, dass sich dieser Trend unvermindert fortsetzen wird. Im vorliegenden

Mehr

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay. Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel Haben Zahlungsverfahren einen Einfluss

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Produkte und Dienstleistungen

Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen Deutsche Payment mehr als nur ein Zahlungsdienstleister Fallbeispiel: Ein Kunde möchte in Ihrem Online- Shop einen Artikel bestellen, bricht aber den Bestellvorgang ab. Unsere

Mehr

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Februar 2014 FLASH INSIGHT Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM & COMPANY

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Wemlin Tickets Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Die Zeit ist reif für mobile Tickets Bildquelle: Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) Netcetera 2 Philosophie und Kundenversprechen EINFACH

Mehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Seamless payment - grenzenlose Bezahllösungen lautet die Antwort auf die Herausforderungen an kartengestütztes Bezahlen über alle Verkaufskanäle hinweg.

Mehr

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT.

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. Das Unternehmen Die -Unternehmensgruppe 1999 14 Mio. 16.000 Zu 100 % Gründung Kunden Anbieter Tochterunternehmen der zertifiziert PCI-DSS-zertifiziert Standorte: London,

Mehr

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Wo das E-Payment immer wieder für Fragenzeichen sorgt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE EXPERCASH GmbH Einer der führenden Full-Service Provider für komplettes

Mehr

for better business WHO WE ARE

for better business WHO WE ARE WHO WE ARE WHO WE ARE UNTERNEHMENSPROFIL Die a1m GmbH ist ein technischer Diesnstleister für die Zahlungsindustrie mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen wurde von erfahrenen Spezialisten gegründet, die,

Mehr

Thomas Grabner Prokurist

Thomas Grabner Prokurist Die Rolle eines PSPs bei der Akzeptanz von Zahlungen über das Internet OÖ Exporttag 2006, WKO Oberösterreich, 16 Oktober 2006 QENTA paymentsolutions Beratungs und Informations GmbH Thomas Grabner Prokurist

Mehr

ABO-COMMERCE. Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE

ABO-COMMERCE. Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE ABO-COMMERCE Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE ExperCash Das Unternehmen Zahlungsarten alle gängigen nationalen und internationalen Bezahlarten

Mehr

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Globales Payment Processing im Omni-Channel-Vertrieb ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE Internationalisierung Potenziale nutzen Quelle: European

Mehr

Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd.

Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd. Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd. 1 Agenda Bezahloptionen in Deutschland Kreditkarte als Zahlungsmittel

Mehr

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten? «Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?» procure-anlass der Sektion Zürich vom 19.05.2015, Thomas Ifanger,

Mehr

epayment App (iphone)

epayment App (iphone) epayment App (iphone) Benutzerhandbuch ConCardis epayment App (iphone) Version 1.0 ConCardis PayEngine www.payengine.de 1 EINLEITUNG 3 2 ZUGANGSDATEN 4 3 TRANSAKTIONEN DURCHFÜHREN 5 3.1 ZAHLUNG ÜBER EINE

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden.

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden Payment Service Provider Europas und Teil der Sage Group, einer der weltweit führenden

Mehr

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014 ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS 23. Juni 2014 AGENDA 1. Online Versandhandel, Herausforderungen, Zahlen und Fakten 2. Ausblick auf künftige Entwicklungen 3. Antwort der

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Die Online-Käufe nehmen zu, die Bedenken der User ab!

Mehr

Pago Report 2007. Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen

Pago Report 2007. Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen Pago Report 2007 Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen Übersicht Porträt alles, was Sie über Pago wissen sollten Pago Report Insiderwissen über Online-Handel Pago Report

Mehr

Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand

Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand November 2012 - Roland Toch, GF 2012 Wirecard CEE GF Roland Toch 1 Roland Toch, GF Wirecard CEE roland.toch@wirecard.at T: + 43 (0) 316 813681-40 Agenda 1. Wirecard

Mehr

Global. Multichannel. Payment Processing

Global. Multichannel. Payment Processing Global. Multichannel. Payment Processing Mit dem Computop Paygate ist es Ihnen möglich, weltweit neue Märkte und Absatzkanäle zu erschließen. Die passenden Zahlungsmethoden sind ein wichtiger Erfolgsfaktor,

Mehr

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel.

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Enormer Kundenbedarf Mobile Payment KPMG Report: 97% Wachstum / Jahr Juniper Research: 670 Mrd. $

Mehr

PCI-Compliance Sichere Bezahlung mit Kreditkarten im Internet

PCI-Compliance Sichere Bezahlung mit Kreditkarten im Internet PCI-Compliance Sichere Bezahlung mit Kreditkarten im Internet Dr.-Ing. Patrick Theobald, usd.de ag 2. Darmstädter Informationsrechtstag 23. Juni 2006 Vorstellung Dr.-Ing. Patrick Theobald Vorstand usd.de

Mehr

News 3 2010 SWISS E-PAYMENT COMPETENCE. Liebe Kundin, lieber Kunde

News 3 2010 SWISS E-PAYMENT COMPETENCE. Liebe Kundin, lieber Kunde SWISS E-PAYMENT COMPETENCE News 3 2010 Liebe Kundin, lieber Kunde Mobile Commerce gewinnt laufend an Bedeutung. Treiber dieser Entwicklung ist in erster Linie Apple mit seinem iphone und neu auch dem ipad.

Mehr

- Newsletter September 2009

- Newsletter September 2009 Lieber Kunde Die Zufriedenheit und Sicherheit unserer Kunden ist oberstes Anliegen von Datatrans. Deshalb investieren wir viel in unsere Systeme sowie in Fraud Prevention-Massnahmen, mit denen Sie Betrugsversuche

Mehr

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen apt-webshop-system 1 Historie Version Datum Autor Kommentar 1 24.04.2008 Axel Uhlmann Ersterstellung 2 Ipayment ipayment unterstützt Ihren Geschäftserfolg im Internet, indem es Ihren Kunden die sichere

Mehr

Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen

Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen Präsentation für European E-Commerce Academy Pago etransaction Services GmbH 06. Oktober 2004 Informationen zu Pago Pago etransaction

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen -

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Neue Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung und Weiterverarbeitung sensibler Karteninhaberdaten Kreditkartenzahlungen erfreuen sich

Mehr

Überall kassieren mit dem iphone

Überall kassieren mit dem iphone Überall kassieren mit dem iphone Die ConCardis epayment App macht Ihr iphone zum Bezahlterminal Zahlungsabwicklung für unterwegs: sicher, einfach und überall Sie möchten bargeldlose Zahlungen mobil und

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS Schutz vor Kartenmissbrauch Mit dem Payment Card Industry DataSecurity Standard (PCI DSS) schützen Sie die Kreditkarten-Daten Ihrer Kunden. Sie beugen Datenmissbrauch

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno.

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. Einfach, sicher, schnell. Auch für Kleinbeträge. Aduno bietet für jedes Bedürfnis die passende kontaktlose Lösung: Die Terminals der Verdi-Familie

Mehr

CoP in sechs Schritten kaufen

CoP in sechs Schritten kaufen CoP Dokumentation CoP in sechs Schritten kaufen Inhalt Allgemeines 1 Schritt 1 Produkt auswählen 2 Schritt 2 Eingabe der persönlichen Daten 3 Schritt 3 Bestelldaten ergänzen 4 Schritt 4 Daten überprüfen

Mehr

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr?

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Multi-Channel-Payment: Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? Haldun Dagistan Leiter Partner Management Acquiring & e-commerce 1 TeleCash Geschäftsjahr

Mehr

Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER KOMPAKT: PROXIMITY MOBILE PAYMENT. Smartphones: Die Geldbörse von morgen

Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER KOMPAKT: PROXIMITY MOBILE PAYMENT. Smartphones: Die Geldbörse von morgen Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER : PROXIMITY MOBILE PAYMENT Smartphones: Die Geldbörse von morgen Umsätze durch Proximity Mobile Payment wachsen mit über 50% pro Jahr SMARTPHONES DIE GELDBÖRSE

Mehr

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde

Newsletter. since 2001. Liebe Kundin, lieber Kunde Newsletter since 2001 1 2014 Liebe Kundin, lieber Kunde Endlich ist es soweit: der Relaunch für unsere Website www.datatrans.ch ist online. Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen dazu. Das Webdesign

Mehr

Missbrauchsbekämpfungsmaßnahmen

Missbrauchsbekämpfungsmaßnahmen Anlage für Servicevereinbarung zur Kartenakzeptanz Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung und Weiterverarbeitung sensibler Karteninhaberdaten Kreditkartenzahlungen erfreuen sich einer immer größer werdenden

Mehr

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS Schutz vor Kartenmissbrauch Mit dem Payment Card Industry DataSecurity Standard (PCI DSS) schützen Sie die Kreditkarten-Daten Ihrer Kunden. Sie beugen Datenmissbrauch

Mehr

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten.

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz Aber wie funktioniert Payment? Wie komme ich an mein Geld? Was kostet eine Paymentlösung? Akzeptiert meine Zielgruppe PayPal? Muss

Mehr

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Die ausschlaggebenden Parameter für eine effiziente Zahlungsabwicklung im Online-Shop ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE 2009 EXPERCASH

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Swisscom (Schweiz) AG. curabill. 10. September 2013. 3. e.commerce Get-together

Swisscom (Schweiz) AG. curabill. 10. September 2013. 3. e.commerce Get-together Swisscom (Schweiz) AG curabill 3. e.commerce Get-together 10. September 2013 E-Commerce-Report - Schweiz 2013 Der Schweizer Onlinehandel aus Anbietersicht Ralf Wölfle, Uwe Leimstoll Payment Weitgehend

Mehr

Informationsblatt Missbrauchsbekämpfungsmaßnahmen Sicherheitsprogramme Kreditkartenakzeptanz Anlage zum Vertrag über die Kartenakzeptanz

Informationsblatt Missbrauchsbekämpfungsmaßnahmen Sicherheitsprogramme Kreditkartenakzeptanz Anlage zum Vertrag über die Kartenakzeptanz Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung und Weiterverarbeitung sensibler Karteninhaberdaten Kreditkartenzahlungen erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Der Schutz von Kreditkarteninformationen

Mehr

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit Sie möchten Ihren Umsatz steigern, und neue Kunden gewinnen? Wir machen s möglich: in

Mehr

Information. Produktcharakteristik. Payment Card Industry Data Security Standard. Stand: 07/2015 Postbank P.O.S. Transact GmbH

Information. Produktcharakteristik. Payment Card Industry Data Security Standard. Stand: 07/2015 Postbank P.O.S. Transact GmbH Postbank P.O.S. Transact GmbH (nun EVO Kartenakzeptanz GmbH) ist kürzlich von der EVO Payments International Group erworben worden Produktcharakteristik VISA und MasterCard haben unter dem Namen VISA-AIS

Mehr

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt

PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS. Schutz vor Kartenmissbrauch. Inhalt PCI DSS DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU PCI DSS Schutz vor Kartenmissbrauch Mit dem Payment Card Industry DataSecurity Standard (PCI DSS) schützen Sie die Kreditkarten-Daten Ihrer Kunden. Sie beugen Datenmissbrauch

Mehr

Herausforderung Cross-Channel Management für den Handel Best Practice by Ex Libris

Herausforderung Cross-Channel Management für den Handel Best Practice by Ex Libris Herausforderung Cross-Channel Management für den Handel Best Practice by Ex Libris Filialen Online-Shop Mobile-App Call Center Jürg Bühler 1 Agenda 1. Kurz-Profil Ex Libris 2. Hauptziele 3. Herausforderungen

Mehr

BUSINESS. THE YAPITAL WAY.

BUSINESS. THE YAPITAL WAY. BUSINESS. THE YAPITAL WAY. WILLKOMMEN BEI YAPITAL. EINKAUFEN UND BEZAHLEN ÜBER ALLE KANÄLE HINWEG. EINFACH, SCHNELL UND SICHER Mit Yapital verkaufen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einfache,

Mehr

ecommerce - Millionengrab oder Investmentchance? Dr. Florian Heinemann München, 19. März 2013

ecommerce - Millionengrab oder Investmentchance? Dr. Florian Heinemann München, 19. März 2013 ecommerce - Millionengrab oder Investmentchance? Dr. Florian Heinemann München, 19. März 2013 ecommerce in Deutschland wächst kontinuierlich die Wachstumsrate ist sogar ansteigend Shift im Konsumentenverhalten,

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ConCardis der führende Anbieter im bargeldlosen Zahlungsverkehr Nr.1 im deutschen Kreditkartenacquiring Nr. 13 im europäischen Acquiring 1 Nr.1 in Europa im High-Value Acquiring

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international

Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international 2013 Wirecard CEE Roland Toch, GF 1 1. Wirecard Gruppe Die Kombination aus PSP und Bank 2013 Wirecard CEE Roland

Mehr

Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu

Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu PKZ Tradition trifft Innovation 27.11.2014 PKZ Assoziation PKZ woran denken Sie? Papa kann zahlen! 4 Aber: auch das ist PKZ 5

Mehr

Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010

Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010 Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010 AGENDA SIX Group Acquiring-Geschäft Kartenwelt Terminalinfrastruktur Anhang Zürich, 9. November 2010 Seite 2 SIX Group SIX Group AG SIX Group

Mehr

Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance

Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance Computop Paygate Cartridges Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance Qual der Wahl Die optimale Cartridge für Ihr Shop- oder ERP-System Unternehmen können heute unter vielen

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

Sicher, einfach, leistungsstark E-Payment mit ConCardis. Sicher Präventionstools schützen Sie vor Forderungsausfall

Sicher, einfach, leistungsstark E-Payment mit ConCardis. Sicher Präventionstools schützen Sie vor Forderungsausfall 1640912 Sicher, einfach, leistungsstark E-Payment mit ConCardis Sicher Präventionstools schützen Sie vor Forderungsausfall Einfach leicht und schnell in Ihren Webshop zu integrieren Leistungsstark nutzen

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Der POSH-Service im Überblick

Der POSH-Service im Überblick Der POSH-Service im Überblick Die wichtigsten Informationen zu Ihrem virtuellen Terminal auf einen Blick Copyright Mai 2004 montrada GmbH Der POSH-Service im Überblick 2 1 Einführung... 3 2 Die Funktionen

Mehr

Mehr Service und Automatisierung. im Hotelgewerbe. Das ConCardis Payment Gateway

Mehr Service und Automatisierung. im Hotelgewerbe. Das ConCardis Payment Gateway Mehr Service und Automatisierung im Hotelgewerbe Das ConCardis Payment Gateway 2 3 Entscheiden Sie sich jetzt für eine Lösung, die Ihnen rundum kundenfreundliche Bezahlprozesse ermöglicht. Genießen Sie

Mehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr II/2010-101007 Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr Podiumsdiskussion II Payments Konferenz European Finance Week 2013 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Kernkompetenzzentrum

Mehr

MOBILE. Seit 10 Jahren

MOBILE. Seit 10 Jahren MOBILE Seit 10 Jahren 1 Morgan Stanley: Mobile will be bigger than Desktop in 2014 Global Mobile vs. Desktop Internet User Projection,2001 2015E UNTERNEHMEN FRAGEN SICH Sind die neuen mobilen Endgeräte

Mehr

Newsletter 01/2015 Abrechnungsmodelle im E-Payment

Newsletter 01/2015 Abrechnungsmodelle im E-Payment Zum aktuellen Thema: In diesem Newsletter wollen wir einen unverbindlichen Überblick über die beiden möglichen Bezahlmodelle Prepaid und Postpaid für Online-Händler im Bereich Online-Payment für die Planung

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Information- und Preisblatt Stand: November 2010

Information- und Preisblatt Stand: November 2010 VR-Pay virtuell Komplettlösungen für Ihre Zahlungsabwicklung im Versandhandel «Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 e-mail ebl@vrbank-mkb.de Internet

Mehr

- Newsletter April 2009

- Newsletter April 2009 Herzlich willkommen! Sie haben den neuen Datatrans- Newsletter vor sich. Zukünftig werden Sie regelmässig unseren Newsletter erhalten und können diesem viele spannende Neuigkeiten und interessante Informationen

Mehr

Billing & Payment. Sicher und umfassend: Von der Bestellung bis zur Zahlung.

Billing & Payment. Sicher und umfassend: Von der Bestellung bis zur Zahlung. Billing & Payment Sicher und umfassend: Von der Bestellung bis zur Zahlung. Billing & Payment von Swiss Post Solutions «Generieren Sie Mehrumsatz mit neuen Zahlungsarten für Ihre Kunden. Und vereinfachen

Mehr

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz 1 Boost your Business! Now for tomorrow! Andreas Schulz, Senior Sales Executive ClickandBuy ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr

Mehr

Zahlen und Fakten zum E-Commerce. Was heisst eigentlich Multichannel? Herausforderungen für den Handel. Wie machen es andere?

Zahlen und Fakten zum E-Commerce. Was heisst eigentlich Multichannel? Herausforderungen für den Handel. Wie machen es andere? Multichannel E-Commerce Herausforderungen für den Handel 110823 Thomas Lang carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Agenda Zahlen und Fakten zum E-Commerce Was heisst eigentlich Multichannel?

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade...

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Speed4Trade Premium ecommerce Solutions ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Multi-Channel Standardsoftware ecommerce Software Versandhandel Shop-Design API Webservices Online-Handel Web-Portale Komplettlösungen

Mehr

Multi-Channel Management Das Vertriebskonzept von morgen. Sicht Swisscom.

Multi-Channel Management Das Vertriebskonzept von morgen. Sicht Swisscom. Das Vertriebskonzept von morgen. Sicht Swisscom. Referat SWICO IG Software, Juni 2012 Zacharias Laïbi, Leiter Channel & Portal Development, Swisscom Thomas Memmel, Business Unit Manager, Zühlke Agenda

Mehr