Mobile Payment in der Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Payment in der Schweiz"

Transkript

1 Mobile Payment in der Schweiz Mobile Payment ist ein weltweiter Trend mit unterschiedlichsten Ausprägungen. g Tobias Wirth Tobias Wirth, Senior Product Manager e-/m-commerce Swiss Payment Forum 2012, Zurich, 27.November November 2012

2 Agenda 1.Definition 2.Übersicht der aktuellen Mobile Payment Services Mobile Payment oder Mobile Commerce Proximity Mobile Payment NFC based QR-Code based Mobile POS acceptance Remote Mobile Payment m-commerce (Digital/Physical Goods) SMS (Operator billing) 3.Die neuesten Paymenttrends: Praxisbeispiele Square SBB M-Commerce App Google Wallet 4.Welche neuen Chancen ergeben sich für den Schweizer Markt? Remote Payment Proximity Payment NFC 27. November 2012 Seite 2

3 Introduction Tobias Wirth Senior Product Manager e-/m-commerce bei SIX Payment Services Vorstandsmitglied smama (Swiss Mobile Association) Ressortleiter m-commerce 11 Jahre Mobile Erfahrung: bei Sunrise im Product Management für Mobile Services bei Agillic (Start-Up aus Dänemark) Partner Account Management 2009-heute bei SIX Payment Services im Product Management für e-/ m-commerce 2003: Das erste farbige Mobile Operator Portal Sunrise Live eingeführt 2004: Verschiedene 3G (UMTS) mobile Services eingeführt (Mobile Music, Mobile TV) 2005: Involviert in die erste Verified by VISA Transaktion über Mobile Geräte (WAP Browser) in der Schweiz 2011: Gründungsmitglied von smama (Swiss Mobile Association) 27. November 2012 Seite 3

4 International führende Finanzplatz-Infrastruktur Swiss Exchange Securities Services Financial Information Payment Services Aktien Optionsscheine Anleihen Breites Angebot an Exchange Traded Funds Führender Clearing-Partner für Handelsplatt-formen in Europa Schweizer Abwickler und Zentralverwahrer Grösster Aktienregisterführer der Schweiz Drittgrösster Anbieter von Finanzinformationen in Europa Führend im Bereich der Referenzdaten > 80 Jahre Erfahrung mit Finanzinformationen Abwicklung aller wichtigen Kredit-, Debit- und Wertkarten POS und Processing Services Betreiberin des Interbanken- Zahlungs-systems (SIC für CHF, eurosic für EUR) EBPP (PayNet) registerführer der Schweiz Finanzinformationen, ) Betriebsertrag EUR Mio. Konzerngewinn EUR 182 Mio. Eigenkapital EUR Mio. Eigentümer (Banken) 160 Über Mitarbeiter (FTEs) aus 52 Nationen an 39 Standorten in 23 Ländern Expertise in Informatik, Finanz und Prozess- Management Quelle : Geschäftsbericht November 2012 Seite 4

5 Ein Tag mit SIX Payment Services 27. November 2012 Seite 5

6 International präsent direkt bei unseren Kunden Hamburg Stockholm Luxemburg Frankfurt Warschau Wien Luxemburg Processing Center Issuing, Marktführer Issuing und Acquiring. London t Budapest Schweiz Processing Center für Acquiring und Issuing, Marktführer POS- und ATM- Geschäft t t t t t t t t t t t Österreich Marktführer Issuing und Acquiring Processing, POS & ATM Geschäft Ungarn Führender Acquirer für Retailund Hotellerie Lösungen Weitere Standorte Deutschland, Grossbritannien, Italien, Polen, Schweden, USA Genf Biel Zürich Mailand 27. November 2012 Seite 6

7 Agenda 1.Definition 2.Übersicht der aktuellen Mobile Payment Services Mobile Payment oder Mobile Commerce Proximity Mobile Payment NFC based QR-Code based Mobile POS acceptance Remote Mobile Payment m-commerce (Digital/Physical Goods) SMS (Operator billing) 3.Die neuesten Paymenttrends: Praxisbeispiele Square SBB M-Commerce App Google Wallet 4.Welche neuen Chancen ergeben sich für den Schweizer Markt? Remote Payment Proximity Payment NFC 27. November 2012 Seite 7

8 Was ist in den letzten 3 Jahren im Mobile Payment Umfeld passiert? Keine Bank oder Payment Provider! Start 2011 Prox.M- payment Nexus S NFC Start 2011 M-acceptance iosapp EMV Chip Processing of 10Billion $ per year Migration to Square 2012 Start 2010 M- acceptance ios & Android App M t ti l Start 2011 Prox. M- payment iosapp QR 2D B C d Magnet stripe only QR- 2D Bar Code Paypal HERE M- acceptance iosapp Magnet stripe only or triangular scanning November 2012 Seite 8

9 Was ist Mobile Payment oder Mobile Commerce? 27. November 2012 Seite 9

10 Gibt es eine Standardisierung von Mobile Payment und von wem? M-Channel Working Group (MCWG): special group of experts, working on the process of establishing the necessary standards and business rules with regard to the initiation and receipt of mobile payments. Mobile Remote Payments Mobile Payments Mobile Contactless Payments (Proximity/NFC) 27. November 2012 Seite 10

11 Alle sprechen von Mobile Payment, verstehen aber nicht das gleiche Mobile Commerce & Payments Mobile Proximity Payment Mobile Remote Payment Mobile Banking Mobile Contactless NFC Mobile (e)commerce (Goods / Services) Mobile QR/BAR Code Mobile (e)commerce (Digital goods) Mobile POS Acceptance Mobile Operator Billing SMS Mobile Money Transfer 27. November 2012 Seite 11

12 Agenda 1.Definition Mobile Payment oder Mobile Commerce 2.Übersicht der aktuellen Mobile Payment Services Proximity Mobile Payment NFC based QR-Code based Mobile POS acceptance Remote Mobile Payment m-commerce (Digital/Physical Goods) SMS (Operator billing) 3.Die neuesten Paymenttrends: Praxisbeispiele Square SBB M-Commerce App Google Wallet 4.Welche neuen Chancen ergeben sich für den Schweizer Markt? Remote Payment Proximity Payment NFC 27. November 2012 Seite 12

13 Übersicht Mobile Commerce & Payments Mobile Proximity Payment Mobile Remote Payment Mobile Banking Mobile Contactless NFC Mobile (e)commerce (Goods / Services) Mobile QR/BAR Code Mobile (e)commerce (Digital goods) Mobile POS Acceptance Mobile Operator Billing SMS Mobile Money Transfer 27. November 2012 Seite 13

14 Proximity Mobile Payment NFC. Near Field Communication ist die Technologie, welche alles möglich macht Establish radio communication into close proximity, usually no more than a few centimeters. 2002: NXP (Philips) und Sony erfinden NFC 2004: Das NFC Forum wird von NXP, Sony und Nokia gegründet 2005: Erstes NFC Handy ist verfügbar (Nokia 3220) 2006: Das NFC Forum hat 100 Mitglieder 2008: Swisscom, SIX und Swisscard führen ersten Schweizer Proximity Mobile Payment NFC Pilot durch 2010: Google kündigt erstes NFC Smartphone an 2011: Samsung lanciert NFC Smartphone Galaxy SII 27. November 2012 Seite 14

15 Die verschiedenen Elemente von Proximity Mobile Payment NFC müssen zusammenspielen Mobile Phone NFC-enabled device Secure Element Payment Application and personalization Mobile Wallet User Interface NFC Payment Terminal 27. November 2012 Seite 15

16 Die unterschiedlichen technischen Konzepte führen zu anderen Geschäftsmodellen Die Wahl des SE-Konzeptes hat einen grossen Impact auf das Geschäftsmodell. Der owner des SE hat eine dominante Rolle im Ecosystem. Secure Element (SE) Cloud Sticker microsd UICC (SIM) Embedded 27. November 2012 Seite 16

17 Das neue Terminal mit der Contactless NFC Technologie 27. November 2012 Seite 17

18 Für den Kunden soll alles einfacher und angenehmer werden Sicher Einfach Schnell Grosse Akzeptanz Mehrwert mit Couponing und Loyalty 27. November 2012 Seite 18

19 Der NFC-Technologie wird im Proximity Mobile Payment Anwendungsbereich die grösste Erfolgschance zugesprochen Customer experience ist sehr hoch: Tap and go! Keine e-wallet Aufladung notwendig Technologie weist hohe Sicherheitsstandards auf Single Tap für Payment und Couponing möglich PayPass und paywave Standards gelten International 27. November 2012 Seite 19

20 Aber Die Verbreitung von NFC-Zahlterminals am POS ist noch klein Die Verfügbarkeit von NFC-Smartphones ist noch eingeschränkt Das definitive technische Konzept (Secure Element Standort) steht noch nicht Die Parteien und deren Rolle in der Wertschöpfungskette sind noch unklar 27. November 2012 Seite 20

21 Proximity Mobile Payment via QR-Code. Scannen sie den Code und schon haben sie bezahlt 27. November 2012 Seite 21

22 Bei Starbucks bezahlt man mit einer App via QR-Code. So werden aktuell 2 Mio Transaktionen pro Woche generiert 27. November 2012 Seite 22

23 Die QR-Technologie wird im Proximity Mobile Payment als Übergangslösung gesehen Scanner sind heute schon flächendenkend verfügbar Jede App kann um die QR-Code Funktionalität erweitert werden Keine speziellen Smartphones notwendig Das Apple iphone wird unterstützt Die Kundenakzeptanz für den QR-Code ist gestiegen g 27. November 2012 Seite 23

24 Mobile POS acceptance. Dein Smartphone ist dein Zahlterminal 27. November 2012 Seite 24

25 Aktuell sind drei verschiedenen Konzepte auf dem Markt Chip reader ohne/mit PIN pad Nur Magnetstreifen App mit manueller Eingabe der Kartendaten Software & hardware Chip & Unterschrift & Pin EMV Chip Software & hardware Magnetstreifen und Unterschrift Kein EMV Chip Nur Software e-commerce Transaktion 27. November 2012 Seite 25

26 Der Mobile POS Acceptance Bereich ist aktuell sehr dynamisch und ein neues spanendes Feld des Proximity Mobile Payments Fast jeden Tag startet ein neues Start-Up in diesem Bereich Es kommen immer neue Lösungsansätze, gerade auch wegen der Rules & Regulation Anforderungen der Card Schemes Markteintrittshürden sind klein. Payment Know How holt man sich bei einem Acquirer Es gibt noch Fragezeichen bezüglich der Profitabilität der Micro Merchants 27. November 2012 Seite 26

27 Overview of m-commerce & m-payments Mobile Commerce & Payments Mobile Proximity Payment Mobile Remote Payment Mobile Banking Mobile Contactless NFC Mobile (e)commerce (Goods / Services) Mobile QR/BAR Code Mobile (e)commerce (Digital goods) Mobile POS Acceptance Mobile Operator Billing SMS Mobile Money Transfer 27. November 2012 Seite 27

28 Mobile Commerce wird als e-commerce via mobile Devices (Smartphones & Tablets) definiert Source: comsore 27. November 2012 Seite 28

29 Mobile Commerce wird auch Finger Commerce oder Couch Commerce genannt Source: stephan-uhrenbacher.com 27. November 2012 Seite 29

30 Mobile Commerce wird über mobile optimierte Shops oder App Shops abgewickelt 27. November 2012 Seite 30

31 Für Mobile Commerce werden wenige Elemente benötigt, welche primär eine Erweiterung der bestehenden e- Commerce Funktionen sind App Shop PSP solution Payment options 27. November 2012 Seite 31

32 Der PSP muss über die nötigen mobile commerce Funktionalitäten verfügen App payment libraries für ios, Android und Windows 8 3D-Secure innerhalb der App Automatische mobile browser Erkennung Mobile optimierte i t payment page (dynamisches Rendering) 27. November 2012 Seite 32

33 Mobile Commerce ist umsatzmässig der grösste Bereich im Remote Mobile Payment. Bestehende e-commerce Technologie kann mit wenigen Anpassungen wiederverwendet werden Mobile Commerce bietet dank den neuen Smartphones und Tablets mit Touchscreen eine extrem hohe Usability und User Experience Mobile Commerce profitiert stark vom e-commerce Wachstum Mobile Commerce bietet zusammen mit weiteren Smartphone Funktionen wie dem Scanning, GPS und der Mobilität einen grossen Mehrwert gegenüber dem e-commerce via stationäre PCs und Labtops 27. November 2012 Seite 33

34 Die gute alte SMS ist immer noch da 2011 starte Facebook eine Partnerschaft mit Bango und integriert das SMS Billing 2011 kauft ebay (Paypal) Zong für $240m und integriert das SMS Operator Billing 27. November 2012 Seite 34

35 Typischerweise wird SMS für micro payment Beträge im Bereiche der digitalen Güter genutzt Source: Playspan survey November 2012 Seite 35

36 Das SMS Operator Billing hat im Remote Mobile Payment weiterhin eine hohe Relevanz Ist die präferierte Zahlmethode im Micro Payment Segment Ist einfach, schnell und geniesst eine hohe Akzeptanz bei den Konsumenten Ist für jungen Konsumenten interessant, da sie keine Kreditkarte benötigen 27. November 2012 Seite 36

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Tobias Wirth 27. November

Unlocking the potential

Unlocking the potential Unlocking the potential SIX Payment Services Trends im E-Payment 27.2.2014, Bern PostFinance Arena Agenda Wer sind wir? Zum Thema E-Payment: Mobile Commerce, Alternativen, PDF- Payments Kontaktdaten 27.2.2014

Mehr

Zahlungslösungen im Parkingumfeld

Zahlungslösungen im Parkingumfeld Zahlungslösungen im Parkingumfeld Trends & Solutions Stephan Tobler, Beat Merkli Inhaltsverzeichnis Über SIX Die Lösung Zahlverhalten & Zahlungsmittel in der Schweiz Trends Wie weiter Unsere Ziele 2 Über

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert Tablets und Smart Phones als mini-pos Terminals für Mobile Händler +++ Mobile

Mehr

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Jänner 2014 Agenda Die Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Österreich Der österreichische Kartenmarkt im Überblick,

Mehr

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten? «Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?» procure-anlass der Sektion Zürich vom 19.05.2015, Thomas Ifanger,

Mehr

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Jänner 2013 Agenda Die Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Österreich Der österreichische Kartenmarkt im Überblick,

Mehr

FAQs zum neuen Quick mit Kontaktlos-Funktion

FAQs zum neuen Quick mit Kontaktlos-Funktion Was ist kontaktlos? Kontaktlos basiert auf den Standards RFID (Radio Frequency Identication) und NFC (Near Field Communication) und ist die Möglichkeit, mit entsprechend ausgestatteten Bezahlkarten an

Mehr

Begriffs-Dschungel Kartenwelt. Erklärung der Begriffe aus der Kartenwelt Daniel Eckstein

Begriffs-Dschungel Kartenwelt. Erklärung der Begriffe aus der Kartenwelt Daniel Eckstein Begriffs-Dschungel Kartenwelt Erklärung der Begriffe aus der Kartenwelt Daniel Eckstein Inhalt Die Abrantix AG In Kürze Knowhow Referenzen Begriffe Card-Schemes EMV PCI Ep2 IFSF Weitere Begriffe (Fraud,

Mehr

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 Einzigartiges Portfolio, vier Geschäftsbereiche Swiss Exchange Securities Services Financial

Mehr

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform?

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Technische Hintergründe, Einsatzmöglichkeiten im E-Business und zu beachtende Sicherheitsaspekte M.Eng Sebastian

Mehr

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr.

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Mobile Payment Vom Wirrwarr zur stabilen Realität Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Gerald Madlmayr 1 Mobile Payment RTR 2015 Technische Universität Wien

Mehr

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014 ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS 23. Juni 2014 AGENDA 1. Online Versandhandel, Herausforderungen, Zahlen und Fakten 2. Ausblick auf künftige Entwicklungen 3. Antwort der

Mehr

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014 Aduno Gruppe the smart way to pay 26.08.2014 Inhaltsübersicht Key Facts Aduno Gruppe Bezahllösungen der Aduno Payment Services Innovative Lösungen Mobile & Loyalty Entwicklung und Prognosen E-Commerce

Mehr

Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010

Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010 Wohin geht die Kartenwelt? Stephan Tobler 9. November 2010 AGENDA SIX Group Acquiring-Geschäft Kartenwelt Terminalinfrastruktur Anhang Zürich, 9. November 2010 Seite 2 SIX Group SIX Group AG SIX Group

Mehr

Payment 2.0: Kommt es zum "Top of the Wallet"-Krieg? Point de Presse vom 17. Januar 2013

Payment 2.0: Kommt es zum Top of the Wallet-Krieg? Point de Presse vom 17. Januar 2013 Paymen 2.0: Komm es zum "Top of he Walle"-Krieg? Poin de Presse vom Agenda 11:00 Einführung Niklaus Sanschi, CEO SIX Paymen Services 11:15 Megarends im Karengeschäf Bernhard Lachenmeier, Head Producs &

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 1 Agenda Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 2 Mobile Payment Definition (I) Eine Klassifizierung für Mobile Payment und Mobile Wallets Meistens geht es um den Bereich der stationären

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2 Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ 1 SMAMA WHO? mcommerce mmarketing madvertising mapps / minternet mcontent mtechnology

Mehr

Agenda. SuisseEmex: E-Commerce, Mobile, Tablet etc. Begriffsdefinitionen. M-Commerce und Sofa-Commerce. Vom Spiel zum Deal. Und morgen?

Agenda. SuisseEmex: E-Commerce, Mobile, Tablet etc. Begriffsdefinitionen. M-Commerce und Sofa-Commerce. Vom Spiel zum Deal. Und morgen? E-Commerce, Mobile-Commerce, Tablet-Commerce - what else? 110824 Thomas Lang carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Agenda Begriffsdefinitionen Entwicklung im E-Commerce M-Commerce und Sofa-Commerce

Mehr

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Mobile Marketing Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Smartphones gerne lautlos anlassen :-) Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager, Projektleiter

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Grundlagen des Mobile Marketing

Grundlagen des Mobile Marketing Grundlagen des Mobile Marketing Marketing ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. [...] ...Product.. ...Place.. ...Promotion.. ...Price.. Die Evolution

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

E-Rechnung - Die zeitgemässe Art, Rechnungen zu empfangen. Zürich, 23. April 2015

E-Rechnung - Die zeitgemässe Art, Rechnungen zu empfangen. Zürich, 23. April 2015 E-Rechnung - Die zeitgemässe Art, Rechnungen zu empfangen Agenda 15.45 Uhr Begrüssung 15.55 Uhr E-Rechnung 16.20 Uhr Klassifizierung Die zeitgemässe Art, Rechnungen zu empfangen Marcel Meier, SIX Paynet

Mehr

Payment & Interactive Services

Payment & Interactive Services Payment & Interactive Services net mobile Unternehmensübersicht Gründung 2000 Eigentümer NTT DOCMO (seit 2009) Umsatz 2012 125 Mio. EUR Mitarbeiter 260 Hauptsitz Deutschland Europa Weltweit Düsseldorf

Mehr

Mobile Transaktionen. Christian Kantner 13.10.2011

Mobile Transaktionen. Christian Kantner 13.10.2011 Mobile Transaktionen Christian Kantner 13.10.2011 Mobile Transaktionen Mobiles elektronisches Gerät Display + Eingabemöglichkeit Internetzugang Always On SIM Karte Mobile Transaktionen Ticketing (Bahn,

Mehr

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin?

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Anteile Zahlungsarten 37,5% 0,4% 3,0% Anteil der Zahlungsarten im Einzelhandel 2009 59,1% Cash Rechnung Sonstige Plastik Der Kartenumsatz in Deutschland

Mehr

ecommerce in Osteuropa

ecommerce in Osteuropa Good Morning epayment Anita Halmosi, 27.11.2014 2014 Wirecard CEE 1 Wirecard AG Wirecard ist führend als Spezialist für Zahlungsabwicklung und Issuing. Gegründet 1999 Hauptsitz in Aschheim (München), >1,500

Mehr

MOBILE. Seit 10 Jahren

MOBILE. Seit 10 Jahren MOBILE Seit 10 Jahren 1 Morgan Stanley: Mobile will be bigger than Desktop in 2014 Global Mobile vs. Desktop Internet User Projection,2001 2015E UNTERNEHMEN FRAGEN SICH Sind die neuen mobilen Endgeräte

Mehr

NFC - mehr als nur mobile Payment

NFC - mehr als nur mobile Payment NFC - mehr als nur mobile Payment Andreas Martin Präsident der MMA Austria Head of Business Development Hutchison 3G Austria Mobile Marketing Association 1 Agenda Kurze Vorstellung der Mobile Marketing

Mehr

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Patrick Graber Senior Security Consultant, dipl. El.-Ing. ETH Swisscom (Schweiz) AG Grossunternehmen Agenda 2 Einführung in Mobile ID Mobile ID für

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen

ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen Düsseldorf, 15.04.2015 Andreas Kohring (Manager, SHS VIVEON GmbH) Inhalt 1. Einstieg in die Technologien 2. Anwendungen 3. Was die Zukunft bringt

Mehr

Technologische Markttrends

Technologische Markttrends Technologische Markttrends Dr. Andreas Häberli, Chief Technology Officer, Kaba Group 1 Umfrage unter Sicherheitsexperten 2 Technologische Markttrends > Ausgewählte Trends und deren Bedeutung für Kaba >

Mehr

>NFC Player oder enabler?

>NFC Player oder enabler? Presented by Howie Sennhauser Senior Product Manager Mobile Services >NFC Player oder enabler? Summary 1. Starke Aktivitäten im CH-Markt von allen Teilnehmern (MNO s, Banken & Issuers, Retail etc.) 2.

Mehr

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von:

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von: Das Contactless Indicator Markenzeichen, bestehend aus vier größer werdenden Bögen, befindet sich im Eigentum von EMVCo LLC und wird mit deren Genehmigung benutzt. NFC City Berlin bringt das innovativste

Mehr

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager Near Field Communication N-Mark-Logo als Kennzeichnung NFC zertifizierter Geräte Near Field Communication

Mehr

Mobile Payment mittels NFC

Mobile Payment mittels NFC Mobile Payment mittels NFC Gerald Madlmayr Research Center 30. Mai 2007 1 Near Field Communication in Forschungstätigkeit seit Juni 2005 Bisher 1,2 Mio. EUR an F&E Mitteln akquiriert Österreichweit 1.

Mehr

Mobile Commerce: Potentiale und Herausforderungen

Mobile Commerce: Potentiale und Herausforderungen Mobile Commerce: Potentiale und Herausforderungen Marketing on Tour Zürich, 25.10.2011 Daniel Ebneter / Thomas Lang carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch carpathia: e-business.competence Gegründet

Mehr

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr?

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Multi-Channel-Payment: Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? Haldun Dagistan Leiter Partner Management Acquiring & e-commerce 1 TeleCash Geschäftsjahr

Mehr

e- und m-payment in Österreich

e- und m-payment in Österreich e- und m-payment in Österreich Johannes Werner, Unternehmensberater für IT und Telekom jwerner@jwerner.at 1 Die wichtigste Rolle im Paymentprozess Der Kunde Der Händler (Merchant) 2 Anforderungen aus Kundensicht

Mehr

PostFinance iapp Initiative PostFinance Mobile. innovativ

PostFinance iapp Initiative PostFinance Mobile. innovativ Initiative PostFinance Mobile innovativ Einstieg in die mobile Welt Reload Server: 2002 2008 Funktionalität Aufladen von Handys am Postomat und per SMS Abfrage der letzten Buchungen und des Saldos Beispiel

Mehr

Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER KOMPAKT: PROXIMITY MOBILE PAYMENT. Smartphones: Die Geldbörse von morgen

Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER KOMPAKT: PROXIMITY MOBILE PAYMENT. Smartphones: Die Geldbörse von morgen Foto: audioundwerbung istockphoto.com SCHICKLER : PROXIMITY MOBILE PAYMENT Smartphones: Die Geldbörse von morgen Umsätze durch Proximity Mobile Payment wachsen mit über 50% pro Jahr SMARTPHONES DIE GELDBÖRSE

Mehr

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Martin Schurig Leiter Financial Services Products Telefónica Germany Financial & Enabling Services 07.12.2011 1 Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Agenda mpass

Mehr

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel Agenda Was tut sich im Markt? Neue Kartenprodukte Veränderungen der Zahlverfahren Kontaktloses Bezahlen Neue Produkte, Neue Services Ausblick

Mehr

Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr

Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr Das erwartet Sie. Alles auf einen Blick. Im Profil. Wer wir sind. Im Detail. Wie wir Kartengestützten Zahlungsverkehr sehen. Im Fokus. Was

Mehr

SOCIAL. LOCAL. MOBILE.

SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SWISS CRM FORUM 2014 Copyr i g ht 2012, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. ROBERT SCHUMACHER SAS INSTITUTE AG CUSTOMER INTELLIGENCE SOLUTIONS MANAGER JUNI 2014 INHALT SOCIAL.

Mehr

3. Verbraucherdialog Mobile Payment

3. Verbraucherdialog Mobile Payment 3. Verbraucherdialog Mobile Payment Empfehlungen der Arbeitsgruppe Zahlungssicherheit Mobile Payment ist eine Form des Bezahlens, die in verschiedenen Formen ausgestaltet ist und in unterschiedlichsten

Mehr

CardMobile. 1. Jede kontaktlose Transaktion wird autorisiert. Entweder vorab (EUR 50 für die Börsen- Funktion) oder im Rahmen der Transaktion.

CardMobile. 1. Jede kontaktlose Transaktion wird autorisiert. Entweder vorab (EUR 50 für die Börsen- Funktion) oder im Rahmen der Transaktion. CardMobile [... ein Produkt der Raiffeisen Bank International AG (RBI)] Informationen siehe: www.r-card-service.at www.r-card-service.at/cardmobile Kontakt / Rückfragen: Raiffeisen Bank International AG

Mehr

Mobile Payment. Wallets, Apps und Pla5ormen Was erwartet der Kunde? Mobile First! DIGITAL COLOGNE / IHK Köln und ebusinesslotse 17.06.

Mobile Payment. Wallets, Apps und Pla5ormen Was erwartet der Kunde? Mobile First! DIGITAL COLOGNE / IHK Köln und ebusinesslotse 17.06. Mobile Payment Wallets, Apps und Pla5ormen Was erwartet der Kunde? Mobile First! DIGITAL COLOGNE / IHK Köln und ebusinesslotse 17.06.2015, IHK Köln (M) Mobile Payment Totgeburt oder Game Changer? MPayment

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil?

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Die Situation. Loyalität hat ihren Preis. Quelle: IBM, 2014 Wer hat denn alles

Mehr

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012 Technologie Impulse Deutschland 2012 Rainer Fritzsche 5.10.2012 Vorstellung: Rainer Fritzsche BSc Computer Science stellvertretender KPZ-Leiter Java Software Engineer Seit 1983 auf der Welt Seit 2009 Berater

Mehr

Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel

Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel 12. CIBI Innovationstag Vorstellung Wirtschaftsmagazin Der Handel Auflage

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Consulting Development Design

Consulting Development Design Consulting Development Design 59. Bundesweites Gedenkstättenseminar - AG 4 Agenda Vorstellung Was verbirgt sich hinter einer mobilen App? Beispiel TABTOUR mehr als nur eine App Was ist jetzt und zukünftig

Mehr

Maestro im E-Commerce

Maestro im E-Commerce Maestro im E-Commerce EZM-Workshop 25.06.2007 Dr. Till Hakenberg, Product Manager Pago etransaction Services GmbH Be sure. Business powered by Pago Agenda Pago - Das Unternehmen Maestro - Funktionsweise

Mehr

Mobile Payment Wandel im Reise- und Spesenmanagement von Unternehmen

Mobile Payment Wandel im Reise- und Spesenmanagement von Unternehmen WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Mobile Payment Wandel im Reise- und Spesenmanagement von Unternehmen Mario Zorn, Product Manager Mobile Payment Zürich, 2. September 2014 Mobile Payment - FINASS, Zürich,

Mehr

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 Erinnern Sie sich? 1999 Boris Becker macht Werbung für AOL ich bin drin das ist ja einfach! Fakten damals: WEB 1.0 V90-Modems Datenraten (56

Mehr

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet 17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet Google Wallet (seit 2011): Kontaktlose Bezahlen am Point of Sale Kreditkarten werden im Sicherheitselement des Smartphone abgelegt Kommunikation über

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Mobile Business - Abschlussarbeit

Mobile Business - Abschlussarbeit Mobile Business - Abschlussarbeit Anbei findet ihr meinen Abschlussbeitrag zur gestellten Frage: "Was ist für mich Mobile Business?" Mobile Business ein Trend der nicht mehr wegzudenken ist Mobile Business

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ConCardis der führende Anbieter im bargeldlosen Zahlungsverkehr Nr.1 im deutschen Kreditkartenacquiring Nr. 13 im europäischen Acquiring 1 Nr.1 in Europa im High-Value Acquiring

Mehr

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie?

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? Wie Tablets die Post PC Commerce Ära einleiten Sie finden ein Video dieser Präsentation unter http://blog.couchcommerce.com/2012/06/03/couchcommerce-impressions-andvideo-from-the-shopware-community-day-2012/

Mehr

eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment

eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment Balduin Müller-Platz, How2Pay Consulting & Solutions 28. Oktober 2014, Köln Agenda Standards Eckpfeiler

Mehr

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno.

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Spezialangebot für Bankkunden: Steigen Sie mit Aduno in die Welt des bargeldlosen Zahlens ein! Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Lösungen an und schenken

Mehr

c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE RESERVIERUNG ANZAHLUNG CHECK OUT FERNABSATZ & E-COMMERCE

c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE RESERVIERUNG ANZAHLUNG CHECK OUT FERNABSATZ & E-COMMERCE c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE FERNABSATZ & E-COMMERCE Zahlungskarten, vor allem Kreditkarten, haben in der Hotellerie einen hohen Stellenwert und eine unterstützende

Mehr

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung Begriffsbestimmung Geldkarte EC-Cash EC-Karte girocard Arbeits- und Informationsblatt HO (Hotelorganisation) Seite: 1 Begriffsbestimmung Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Maestro giropay V-Pay

Mehr

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Bezahlen mit dem Handy wird zum Alltag Mein Handy, mein Schlüssel, mein Portemonnaie Das Mobiltelefon ist das persönlichste und meistverbreitete digitale Endgerät

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost 1 Agenda Zielsetzung Was ist NFC? Definition Technik Funktionsweise Übertragungsarten Abgrenzung

Mehr

MOBILE GESCHÄFTSREISE- ANWENDUNGEN QUO VADIS?

MOBILE GESCHÄFTSREISE- ANWENDUNGEN QUO VADIS? MOBILE GESCHÄFTSREISE- ANWENDUNGEN QUO VADIS? Stefan Wagner, mvolution GmbH Mit freundlicher Unterstützung von Agenda Welche Apps für iphone, Android & Co. existieren bereits? Was passiert heute und wo

Mehr

Pago Report 2007. Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen

Pago Report 2007. Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen Pago Report 2007 Trends im Kauf- und Zahlverhalten in den relevanten E- Commerce-Branchen Übersicht Porträt alles, was Sie über Pago wissen sollten Pago Report Insiderwissen über Online-Handel Pago Report

Mehr

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Referent Eugen Neufeld Folie 2 Inhalt Mobile Devices Probleme & Risiken Mobile Device Management - Anforderungen Lösungsansätze Folie 3 Smartphone

Mehr

Mobile Security Smartphones

Mobile Security Smartphones Mobile Security Smartphones Schmelztiegel privater und geschäftlicher Aktivitäten eberhard@keyon.ch V1.1 2011 by keyon (www.keyon.ch) Über Keyon Warum Smartphones Welcher Nutzen wird vom Unternehmen erwartet?

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Mobile PoS Benchmarking 2013

Mobile PoS Benchmarking 2013 Mobile PoS Benchmarking 2013 Flash Insight For public release In Deutschland verfügbar Nicht in Deutschland verfügbar Chip & PIN Chip & PIN Chip & Sign Swipe & Sign Getestete Dongles Gesamtergebnis 1 Mobile

Mehr

Mobile Commerce: Wie Sie den mobilen Shopper erfolgreich abholen. digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München!

Mobile Commerce: Wie Sie den mobilen Shopper erfolgreich abholen. digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München! Mobile Commerce: Wie Sie den mobilen Shopper erfolgreich abholen digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München! Agenda 1. digitalmobil: Wer wir sind 2. Mobiles Internet und Mobile Commerce:

Mehr

Onlineaccess. Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick.

Onlineaccess. Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick. Onlineaccess Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick. Alle Daten online verfügbar. Dank dem kostenlosen Onlineaccess haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cornèrcard in einem geschützten persönlichen

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Mobile Device Management So finden Sie Ihren Weg durch den Endgeräte- Dschungel Bild Heiko Friedrich, SCHIFFL + Partner GmbH & Co.KG http://www.schiffl.de

Mehr

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Patrick Graber Senior Security Consultant, dipl. El.-Ing. ETH Swisscom (Schweiz) AG Grossunternehmen Agenda 2 Einführung in Mobile ID Mobile ID für

Mehr

SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle

SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle Wi-Fi Cloud Hub Deutsch Chipsatz Wi-Fi Schnittstelle Linux 2.6.21 Unterstütztes Dateisystem Unterstützt Netzwerk Apple Plattform Ralink RT5350 SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle 802.11

Mehr

Leder war gestern MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche

Leder war gestern MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche MEDIENINFORMATION Bonn, 6. Mai 2014 English version see below Leder war gestern MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche Mobiles Bezahlen ab heute bei der Telekom. MyWallet und MyWallet Card: digitale

Mehr

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen 0 Bargeldlose Bezahlmethoden Motivation Verfügbare Methoden Akzeptanz 11 Motivation Reduzierter Aufwand

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Management Summary. Publisher iimt University Press: www.iimt.ch

Management Summary. Publisher iimt University Press: www.iimt.ch Management Summary Das Smartphone wird zum Zahlungsinstrument. Diese und ähnliche Schlagzeilen begleiten seit mehreren Jahren die Entwicklung von Mobile Payment (MP). Der Durchbruch gelang bisher jedoch

Mehr

DK Infoveranstaltung. girocard im Internet. Matthias Hönisch, BVR. Berlin, 9. September 2013

DK Infoveranstaltung. girocard im Internet. Matthias Hönisch, BVR. Berlin, 9. September 2013 DK Infoveranstaltung girocard im Internet Matthias Hönisch, BVR Berlin, 9. September 2013 Themen Grundsätzliche Marktbetrachtungen Neue regulatorische Vorgaben Die Vision: girocard im Internet Titel der

Mehr

Security Issues in Mobile NFC Devices

Security Issues in Mobile NFC Devices Dissertation Doktoratsstudium der Techn. Wissenschaften Angefertigt am Institut für Computational Perception Beurteilung: Dr. Josef Scharinger Dr. René Mayrhofer Security Issues in Mobile NFC Devices Michael

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Die Welt wird einfacher. Mit einem Partner für mobile Anwendungen, der über den Displayrand hinaussieht

Die Welt wird einfacher. Mit einem Partner für mobile Anwendungen, der über den Displayrand hinaussieht Die Welt wird einfacher. Mit einem Partner für mobile Anwendungen, der über den Displayrand hinaussieht Lassen Sie uns die Welt für Ihre Kunden einfacher machen mit einer Strategie, die den Nutzer ins

Mehr

Mobile Internet Strategien für Content-Anbieter

Mobile Internet Strategien für Content-Anbieter Mobile Internet Strategien für Content-Anbieter Volkmar Westdorf Solution Marketing, Service Networks Was bedeuted Mobile Internet EN/FAD 109 0015 Evolution oder Revolution? Mobiles/Drahtloses Internet

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck martin.baumgartner@swissradioworld.ch 21. August 2013 Radioreichweite und Nutzung Schweiz Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck Radio Reichweite nach Altersgruppen in Prozent Radio Nutzungsdauer

Mehr

APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE

APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE MICHAEL REUTER, APPADVISORS GMBH, MOBILE ENTERPRISE APPLICATION DAY 2011 FULL SERVICE APP CONSULTING. App Innovation App Consulting App Solutions App Promotion

Mehr