U U 0,60. Für Demokratie und Toleranz gegen geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen am 9. Dezember! Seite 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "U U 0,60. Für Demokratie und Toleranz gegen geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen am 9. Dezember! Seite 2"

Transkript

1 Monatszeitung Nr. 152 Dezember ,60 Nach der Vereidigung erhielten die Mitglieder des neuen Bezirksamtes am 26. Oktober durch BVV- Vorsteher Siegfried Stock ihre Ernennungsurkunden Seite 2 Für Demokratie und Toleranz gegen geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen am 9. Dezember! Seite 2 Das Adlershofer Festkomitee informiert Herbstfest am 15. September 2007 Seite 2 Allen Lesern, Partnern und Freunden der Adlershofer Zeitung wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest! Adventszeit in Adlershof Einladung zu Konzerten und anderen Veranstaltungen Seite 9 Bei der Vereinsmeisterschaft des PSV Olympia Berlin, Abteilung Turnen, wurden 30 Meister und Platzierte in den jeweiligen Altersklassen mit Medaillen geehrt Seite 15

2 Seite 2 Nr. 152 Für Demokratie und Toleranz! Keinen Fußbreit Boden den Neonazis! nser Bezirk steht für ein tolerantes und friedliebendes Miteinander, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Am 9. Dezember 2006 wollen rechtsextremistische Kräfte unseren Bezirk erneut mit einem Aufmarsch für ihre undemokratischen Zwecke und dumpfen Parolen missbrauchen. 1. (konstituierende) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Rechtsanwalt Arwid Bilk Arbeitsrecht Familienrecht Verkehrsrecht Verwaltungsrecht Vereinsrecht Wir sind mehr! Wir wollen zeigen, dass die Verbreitung von rassistischer Propaganda und von Naziparolen nicht geduldet wird, heißt es in einem Aufruf von Bezirksbürgermeisterin Gabi Schöttler. Zeigen wir es am 9. Dezember bunt und lautstark auf der Straße! Treffpunkt: hr, Kreuzung Sterndamm/Groß-Berliner Damm Die 1. (konstituierende) Sitzung der BVV Treptow-Köpenick in der VI. Wahlperiode fand vor und im Rathaus Treptow ein ungewöhnliches Publikums- und Medieninteresse. Es war peinlich zu beobachten, wie sich mehr als ein Dutzend Fotografen auf die drei NPD-Verordneten stürzten. Trotzdem wurde die Sitzung fast pünktlich von Ex-Vorsteher Winfried Blohm als Alterspräsident eröffnet. Er berief die beiden jüngsten Verordneten Alexander Freier (SPD) und Marcus Worm (Bü90/ Grüne) zu vorläufigen Schriftführern. Nach einer Danksagung für die hervorragende Sanierung des Sitzungssaales mit besten Arbeitsbedingungen stellte er die Anwesenheit der gewählten Verordneten fest. Anschließend wurde eine Änderung der Geschäftsordnung mit wenigen Gegenstimmen beschlossen. Nach der Wahl von Siegfried Stock (siehe Az Nr ; SPD; 48 Ja-/ 6 Neinstimmen / 1 Enthaltung) zum neuen BVV- Vorsteher übernahm dieser die Leitung der Sitzung. Er dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen, sprach die Hoffnung für eine gedeihliche Zusammenarbeit und ein ebenso anhaltendes Medieninteresse aus. In weiteren Wahlgängen wurden bestätigt: stellv. BVV-Vorsteher André Schubert (Linke.PDS; 43/11/1), Schriftführer Joachim Schmidt (CD; 43/10/2), stellv. Schriftführerinnen Dr. Monika Brännström (Linke.PDS; 41/12/2) und Romana Miftari (CD; 44/10/1). Anschließend wurde einem Antrag über die künftige Bildung des Ältestenrates gegen die drei Stimmen der NPD von allen zugestimmt. Danach erfolgte die Wahl des neuen Bezirksamtes. Es wurden gewählt: Bürgermeisterin Gabi Schöttler (SPD; 43/ 7/ 5), Stellv. Bürgermeister und Stadtrat Michael Schneider (Linke.PDS; 37/ 12/ 6), Stadtrat Dirk Retzlaff (SPD; 1. Wahlgang 26/27/2, 2. Wahlgang 28/15/9), Stadträtin Ines Feierabend (Linke.PDS; 35/14/6), Stadtrat Svend Simdorn (CD; 41/8/6) und Stadtrat Rainer Hölmer (SPD; 40/7/8). Vor der Vereidigung des neuen Bezirksamtes wurde das alte unter Dr. Klaus lbricht mit standing ovations verabschiedet, die dem dann vereidigten Bezirksamt ebenso zuteil wurden. Abschließend wurde zu den nächsten BVV-Sitzungen am (siehe S. 4) und ins Rathaus Treptow eingeladen. W.S. Rechtsberatung per ANWALTSKANZLEI & BilKeil Tätigkeitsschwerpunkte Interessenschwerpunkte Rechtsanwalt Anwaltsmediator Harald Keil Vertragsrecht Strafrecht Computer-/Internetrecht rheberrecht Wettbewerbsrecht Moriz-Seeler-Straße 3, Geb. H Berlin (S-Bhf. Adlershof) (030) /229 Fax (030) /229 Wir wünschen unseren Mandanten ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2007! Das Adlershofer Festkomitee informiert: Herbstfest am 15. September 2007 Am 7. November hat das Festkomitee die diesjährigen Aktivitäten ausgewertet und über Vorhaben im kommenden Jahr, wie die Vorstellung des neuen Bezirksamtes in Adlershof (April), das traditionelle Kinderfest (2.6.) und das Herbstfest (15.9.) beraten. Die nächste Zusammenkunft des Komitees ist für den 17. Januar in Termin Ort Veranstaltung 3.12., Verklärungskirche Adventskonzert 5.12., Schrödinger- Campuskonzert in Adlershof Zentrum 6.12., Verklärungskirche Weihnachtssingen der Heide-Grundschule 9.12., Christus König Gottesdienst und Konzert Kirche der Moskauer Mönche , Verklärungskirche Adventskonzert der Familien-Musikschule Rehberg , Alte Schule Rudi Hinte: Ein Bilderspaziergang durchs Marktviertel (auch hr) , Bibliothek Eröffnung Stefan-Heym-Kabinett , Anna-Seghers- Christel Berger: Friedrich Wolf Gedenkstätte der Alten Schule (Dörpfeldstr. 54) vorgesehen. Gäste, besonders aber potentielle Mitstreiter, sind immer willkommen. Nachstehend folgen die bisher bekannten Veranstaltungstermine im Dezember Nähere Informationen finden Sie auf weiteren Seiten dieser Ausgabe. Wolfhard Staneczek Eine unvollständige Biographie rückwärts , Verklärungskirche Weihnachtskonzert der Joseph-Schmidt-Musikschule Verklärungskirche Konzert eines Saxophonensembles Alte Schule ltimative Weihnachtsbotschaften , Neuapostolische Advents- und Weihnachtsliedersingen Kirche Sie vertreten Adlershof in der BVV Treptow-Köpenick In einer Pause der konstituierenden Sitzung der BVV baten wir die Adlershofer Vertreter zu einen gemeinsamen Foto. Hintere Reihe von links: Lars Düsterhöft (Jg. 81, Hauskrankenpfleger / Student für Politologie); Gabriele Schmitz (Jg. 72, Dipl.-Ing. für Stadt- und Regionalplanung / Mitarbeiterin im SPD-Büro); Rainer Hölmer (Jg. 61, Dipl.- Politologe / Bezirksstadtrat) alle SPD. Vorn: Heike Kappel (Jg. 63, Erzieherin an der Heide-Grundschule); Dr. Hans Erxleben (Jg. 46, Fernmeldebaumonteur, Diplom-Journalist / priv. Arbeits- und Personalvermittler) beide Linke.PDS. Bis auf Heike Kappel wurden alle erstmals in eine BVV gewählt. W.S. Öffentliche Sprechstunden Am 20. Dezember findet von hr die nächste Sprechstunde des Bundestagsabgeordneten Dr. Gregor Gysi in seinem Wahlkreisbüro Brückenstraße 28 (Niederschöneweide) statt (Anmeldung unter erbeten). Bezirksbürgermeisterin Gabriele Schöttler steht am von hr im Rathaus Köpenick Foto: Staneczek zum individuellen Gespräch bereit. Nähere Informationen oder ggf. einen zusätzlichen Termin bitte unter erfragen! Der stellvertretende Bezirksbürgermeister und -stadtrat für mwelt, Grün und Immobilienwirtschaft, Michael Schneider, beginnt mit seinen regelmäßigen Sprechstunden im Januar. W.S.

3 Dezember 2006 Seite 3

4 Seite 4 Nr. 152 Groß-Berliner Damm ab Dezember frei Informationen aus der 2. Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick Das neue Bezirksamt Bis auf einen Stadtrat besteht das Bezirksamtskollegium aus neuen Mitgliedern. Die neue Bezirksbürgermeisterin Gabriele Schöttler leitet das Ressort Personal, Finanzen, Wirtschaft, Kultur und Ordnungsangelegenheiten. Neuer alter stellvertretender Bezirksbürgermeister ist Michael Schneider. Er verantwortet weiterhin das Ressort mwelt, Grün und Immobilienmanagement. Rainer Hölmer Die 2. Sitzung der BVV Treptow-Köpenick in der VI. Wahlperiode begann unspektakulär, das Medieninteresse hatte sich auf einige schreibende Vertreter reduziert. Während die Bestätigung der Dringlichkeit bei der Vorlage zur Stärke der Ausschüsse einstimmig erfolgte, wurde diese bei einem Antrag von 7 der 8 in der BVV vertretenen Parteien zum Aufruf Für Demokratie und Toleranz keinen Fußbreit Boden den Neonazis! anläßlich einer Demonstration am (s. S. 2) von den NPD-Vertretern abgelehnt, aber mehrheitlich bestätigt. Von den NPD-Vertretern wurde gefragt, was ein Neonazi sei und wie wohl Rassismus definiert werde. Bei der späteren Diskussion forderten sie im Namen der National-Demokraten Toleranz gegen Minderheiten und beantragten eine namentliche Abstimmung. Weil die Mitglieder des Bezirksamtes nicht der BVV angehören und nicht mit ihr abstimmen können, meldeten sie sich einzeln zu Wort und erklärten wie die den Aufruf unterzeichnende Bürgermeisterin ihre nterstützung des Aufrufs. Alle anwesenden Bezirksverordneten stimmten dann mit ja, die NPD-Vertreter 2x nein, 1x Enthaltung. Da die Konsensliste lang und der Bürger zu seiner Frage nicht erschienen war, ging es zügig voran. Bürgermeisterin Gabi Schöttler hatte noch nicht viel zu berichten. Sie bedankte sich nochmals für den Vertrauensvorschuß und kündigte die detaillierte Ausführung ihrer Zielvorstellungen für die Januar-Sitzung an. An den ersten 20 Tagen im Amt habe sie viele motivierte Leute kennen gelernt, und auch wenn sie von früh bis spät im Amt gewesen sei, es macht einfach Spaß! Auf Mündliche Anfragen war u.a. zu erfahren, daß - geplant ist, daß der Groß- Berliner Damm ab Dezember durchgängig zwischen Adlershof und Johannisthal befahren werden kann (abhängig von der Witterung). - die Abstellung des Wassers im Jugendamt (Hans-Schmidt-Str.) durch eine Havarie und nicht durch planmäßige Arbeiten bedingt war. Die maroden Leitungen werden bis Juli 07 ersetzt. - an der am an der Ecke Moissi-/Otto-Franke-Straße gefällten Eiche seit 2004 Pilzbefall festgestellt wurde. Bei dem wohl 1874 gepflanzten Baum war 2/3 wird neuer Stadtrat für Bauen und Stadtentwicklung und Dirk Retzlaff übernimmt die Leitung des Ressorts Jugend und Schule. Für das Ressort Bürgerdienste, Bildung und Sport ist Svend Simdorn zuständig. Das Ressort Soziales und Gesundheit wird auch in der VI. Wahlperiode von einer Frau geleitet. Als Stadträtin für diesen Bereich wurde Ines Feierabend gewählt. W.W. WIEDER GEHT EIN JAHR Z ENDE Für viele von Ihnen brachte es neben Freude, Erfolg und Glück auch Schmerz und Verlust. Sie verloren einen geliebten Menschen und begleiteten ihn auf seinem letzten Weg. Gelebte Trauer ist wichtig, um Abschied zu nehmen, den Verlust mit dem Kopf und dem Herzen zu verarbeiten. All denen, die sich vertrauensvoll an uns wandten, denen wir Mut zusprechen und eine kleine Hilfe geben konnten in den Alltag zurückzufinden, wollen wir hiermit danken. Neue Kraft schöpfen, traurig zu sein ohne Wehmut, Dankbarkeit zu empfinden, für das was gewesen, ist wichtig für das eigene Weiterleben. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen für das neue Jahr alles Gute und die Kraft, sich an den kleinen und großen Dingen des Lebens neu erfreuen zu können. BESTATTNGSHAS PRIEPKE Familie Priepke und Mitarbeiter Berlin, Hackenbergstraße 12, Tel des Stammes im Innern vermorscht, die Krone mußte bereits im Vorjahr gekappt werden, jetzt war die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet. Der Baum sah nur gesund aus, da die Versorgung des Blattwerks direkt unter der Rinde erfolgt. Von der BVV wurde u.a. die Stärke und Zusammensetzung der 12 Ausschüsse und eine Darstellung aller Bezirksverordneten mit Name, Bild, Fraktions- und Ausschußzugehörigkeit sowie Erreichbarkeiten und Sprechzeiten der Fraktionen in den Rathäusern Treptow und Köpenick beschlossen. Den Mitteilungen des BVV- Vorstehers Nr. V/56 entnehmen wir neben den Informationen zum Bahnbau (s. S. 16) u.a., daß - in einer Studie ermittelt wird, wie das Entwicklungsgebiet am Groß-Berliner Damm an den Betriebsbahnhof Schöneweide angeschlossen werden kann. - der Verein Heaven of Peace (Dörpfeldstr.) ebenso wie die ajb Beratungsstelle (Thomas-Müntzer-Str.) Sondermittel der BVV ordnungsgemäß abgerechnet haben. Die nächste BVV-Sitzung (einschl. Bürgerfragestunde) findet am ab hr im Rathaus Treptow statt. W.S. Kirchliche Termine In der Verklärungskirche (Arndtstr.) trifft sich die Gemeinde um 10 hr zum Gottesdienst, am mit Aufführung des Kindermusicals Wenn Engel streiten und anschließender Adventsfeier. Zu weihnachtlichen Konzerten in der Kirche informieren wir unter Fröhliche Adventszeit auf Seite 9. Am zeigen um 16 hr die Kinder der Kita ihr Krippenspiel. Am Heiligen Abend wird um 16 (mit Krippenspiel) und 18 hr zur Christvesper eingeladen. m 22 hr trifft man sich zu Musik und Texten zur Christnacht. Am , , und 1.1. beginnen um 10 hr Gottesdienste. Im Gemeinderaum Arndtstr. 12 kommt der Frauenkreis am 1. und um 15 hr, der Männerkreis am um 19 hr zusammen. Zum Haus-Gesprächskreis mit Adventsfeier am um 20 hr kann man sich bei Familie Prinzler (Tel ), zum Konfirmanden- und dem Erwachsenenunterricht bei Pfarrerin Quien ( ) sowie zu den Chorproben (nicht in den Ferien) bei Kantorin Schlegel ( ) informieren. Interessenten am Jugendtreff (CVJM) in der Remise am bzw. der Theatergruppe am und jeweils um 19 hr können sich bei Magdalena Prinzler unter informieren. Fortsetzung auf Seite 5

5 Dezember 2006 Seite 5 Für perfekte Weihnachten braucht man... ein wenig Neuschnee auf den Bäumen - eine Landschaft, verwandelt in eine Märchenkulisse. aber nicht zu viel davon, wer will schon glatte Straßen. artige Kinder, die sich über ihre Geschenke freuen. Verwandte, die lächeln und sich wenigstens für diese Tage vertragen. einen saftigen Braten, der außen knusprig ist und allen schmeckt. Es sollte ein Gesetz geben, daß zu Weihnachten... keiner an Grippe erkrankt. jede neue Bluse und jedes neue Paar Handschuhe in Farbe und Größe passen. die Abflüsse nicht verstopfen. jedes Baby nach Plan einschläft und vergnügt wieder aufwacht. Aber leider läuft es nicht immer so. nsere Träume vom perfekten Feiertag werden irgendwie immer wieder sabotiert: das Wetter spielt nicht mit. irgend jemand sagt etwas npassendes. du bist gestresst von den vielen Vorbereitungen. das Geschenk, daß du so sorgfältig ausgesucht hast, wird lustlos entgegengenommen. im Hintergrund hörst du dein Konto unter der weihnachtlichen Belastung stöhnen. Kirchliche Termine Fortsetzung von Seite 4 In der Christus-König-Kirche (Nipkowstr.) trifft sich die Gemeinde sonntags um 11 hr und samstags um 18 hr zur Hl Messe, mittwochs (6./13./20.12.) findet um 6 hr und freitags (8./15./22.12.) um 19 hr eine Roratemesse statt. Zum Adventsnachmittag treffen sich die Senioren am um hr, um 18 hr beginnt eine Hl. Messe mit dem Mönchschor aus Moskau mit anschließendem Konzert. Beim Kindersonntag am treffen sich die Kinder bereits vor dem Gottesdienst um hr. Zu einer Adventsandacht wird am um 17 hr eingeladen. Zu den meditativen und traditionellen Kreistänzen trifft man sich am um hr im Pfarrheim (Info bei Frau Schneegans, Tel /81880). Meditationen mit und bei Frau Waury (Florian- Geyer-Str. 52, Tel ) beginnen am um 18 hr. Am Heiligen Abend kommt man in der Kirche um 15 hr zur Krippenandacht der Kinder, um hr zum Adventssingen und um 22 hr zur Christmette zusammen. Von bis 21 hr wird herzlich zum Beisammensein im Pfarrheim eingeladen. Am , und 1.1. finden jeweils um 11 hr Gottesdienste statt. Der Gottesdienst zum Jahresschluß beginnt am um 18 hr. Die ersten Weihnachten waren alles andere als problemlos. Nirgends Glocken, kein Fest, keine bunten Geschenke. In jeder Hinsicht lief auch damals alles ziemlich chaotisch. Eine Frau ist im neunten Monat schwanger und das Finanzamt fordert sie plötzlich auf, an ihrem Geburtsort zu erscheinen. Über alle Berge, weit entfernt vom Arzt, ihrer Mutter, der gemütlichen Wohnung... nur um mit ihrem Mann in einer langen Schlange zu stehen, einige bürokratische Formulare auszufüllen und Steuern zu zahlen. Selbst damals stellte man sich unter einer idealen ersten Geburt etwas anderes vor. nd als sie ankamen in dieser fremden Stadt, waren alle Hotels ausgebucht. Der frustrierte Ehemann findet endlich einen alten Schuppen in einer Gasse, um wenigstens ein Dach über dem Kopf zu haben. Es muß schlimm gewesen sein am Ende der Belastbarkeit. nd tatsächlich, die Wehen setzten ein. Kein klinisch sauberer Kreißsaal, keine Hebamme. nd Sie brachte ihr erstes Kind einen Sohn zur Welt. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe in einem Stall, weil sie in dem Gasthaus keinen Platz bekommen hatten. (Lukas 2,6-7) Was Maria und Joseph nur teilweise ahnten und was wir heute allzu leicht übersehen ist, daß es zu Weihnachten eigentlich überhaupt nicht darum geht, alle Randbedingungen perfekt zu haben. Die Freie evangelische Gemeinde feiert sonntags in der Schwedenkirche (Handjerystr. 29/31) jeweils um 10 hr Gottesdienst. Im Rahmen der Initiative Man(n) trifft sich wird am um 10 hr zu einem Männerfrühstück eingeladen. Am 1. Advent (3.12.) sind um 15 hr Gäste bei einer Adventsfeier herzlich willkommen. Die Senioren treffen sich am um hr zu ihrem Gemeinschaftsnachmittag. Am Heiligen Abend beginnt um 15 hr eine Christvesper und am zweiten Weihnachtsfeiertag gestalten Kindergruppen um 10 hr den Gottesdienst. Zum Jahresabschlußgottesdienst am kommt die Gemeinde um 10 hr zusammen (am 1.1. ist kein Gottesdienst). Die Bibelgesprächskreise beginnen dienstags um hr und 14-tägig um hr. Freitags ist regelmäßig um 16 hr Kinder- bzw. Singetreff für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren, um hr der Glaubensgrundkurs für Teenager und um hr Teentreff MotK Master of the Keller. Samstag trifft sich um 18 hr die Jugend Fisherman s Friends. Weitere Infos unter Tel oder Die Gemeinde der Neuapostolischen Kirche (Handjerystr. 27) lädt am um 9.30 hr zum Gottesdienst und um 16 hr zum Advents- und Weihnachtsliedersingen ein. Am findet kein Gottesdienst statt, der Weihnachtsgottesdienst wird am ab 9.30 hr begangen. Gottesdienste zum Jahresabschluß beginnen am um 10 hr und zum Jahresanfang am 1.1. um 11 hr. Ab 3.1. finden die Gottesdienste wieder regelmäßig sonntags um 9.30 und mittwochs um hr statt. In die Hofkirche Köpenick (Bahnhofstr. 9) der Evangelisch- Freikirchlichen Gemeinde wird Kiefholzstraße Berlin Telefon Telefax Genau das Gegenteil scheint gefragt zu sein: Gott kommt in eine mißratene Welt und will ihr auf unkonventionelle Weise eine echte Chance geben, wieder in Ordnung zu kommen. Auch die meisten Bewohner von Bethlehem hatten damals in dieser Nacht überhaupt nichts mitbekommen. Sie hatten keine Ahnung, daß das Baby, das zu dieser ungelegenen Zeit an einem ungeeigneten Ort zur Welt kam, ein Bote vom Himmel war. Es hat eine Weile gebraucht, bis die Leute in der Gegend mitbekamen, was es mit Jesus auf sich hatte über 30 Jahre. In Mitteleuropa vergingen inzwischen 2000 Jahre viele haben es bis heute nicht verstanden. Erst mit etwa 30 fing er an zu reisen und zu lehren erst da begriffen etliche Menschen seine Mission. Faszinierende Berichte über ihn kamen in mlauf. Jesus ruft Ihnen dieses Jahr zu Weihnachten zu: Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Frieden geben. Nehmt meine Herrschaft an und lebt darin! Lernt von mir! Ich komme nicht mit Gewalt und Überheblichkeit. Bei mir findet ihr, was eurem Leben Sinn und Frieden gibt. Ich meine es gut mit euch und bürde euch keine unerträgliche Last auf. (Matthäus 11,28-30) Winfried Glatz M.A., Hofkirche Köpenick am um 15 hr zu einer Adventsfeier eingeladen, um 19 hr beginnt ein Benefizkonzert mit dem Jazzchor der Musikschule Köpenick (s. AZ Nr. 151). Am Heiligen Abend beginnt die Christvesper um 15 hr und eine Jugendchristvesper um hr, am ein musikalischer Weihnachtsgottesdienst mit Oboe und Klavier um 10 hr. Zu einem Gottesdienst zum Jahresende kommen die Gemeindeglieder am um 10 hr zusammen. Beisammensein am Heiligen Abend Alleinstehende aller Konfessionen, die den Heiligen Abend nicht allein und einsam verbringen möchten, sind herzlich eingeladen, am zwischen und 21 hr ins Pfarrheim der katholischen Kirche in der Nipkowstraße 15 zu kommen. BESTATTNGEN seit 1882 Hackenbergstraße Berlin Telefon Telefax

6 Seite 6 Nr. 152 Bilderspaziergang durch s Marktviertel Am 11. Dezember lädt Ortschronist Rudi Hinte sowohl um 15 als auch um hr ins Kulturzentrum Alte Schule (Dörpfeldstraße 54) zu einem Bilderspaziergang durch das Marktviertel von Adlershof ein. Der Vortrag kann kostenfrei besucht werden. W.S. Christel Berger stellt ihr neues Buch vor In der Anna-Seghers-Gedenkstätte (Anna-Seghers-Straße 81) stellt am 14. Dezember ab 18 hr Christel Berger ihr soeben erschienenes Buch Friedrich Wolf Eine unvollständige Biographie rückwärts vor. Für die Veranstaltung wird kein Eintritt erhoben. W.S. Friseurheimservice Susanne Georgi Friseurmeisterin Tel Schenkung an den Kunstverleih Zum Teufel hat Premiere Durch eine Schenkung von Teilen des Nachlasses der Köpenicker Künstlerin Ingrid Goltzsche-Schwarz (Jg. 36) durch ihre Schwester Helga Seidler an den Kunstverleih (Artothek) ist das Bezirksamt Treptow-Köpenick in den Besitz zahlreicher Druckgrafiken, Aquarelle und Gemälde der Künstlerin gekommen. Die Werke können im Kulturzentrum Alte Schule Di und Do hr, Fr hr und auf Anfrage ausgeliehen werden. Rückfragen unter oder W.W. Musikgenuß für Menschen von 9 bis 99 verspricht das Schlossplatztheater Köpenick, Alt-Köpenick 31-33, mit der Märchenoper Zum Teufel, die am 1. Dezember um 20 hr Premiere feiert. Danach ist dann die Geschichte vom geizigen Popen und seinem starken Knecht Balda freitags und sonnabends ab 20 hr sowie an den Adventssonntagen ab 10 hr (als Opernfrühstück) zu erleben. Alexander Puschkin faßte dieses populäre russische Volksmärchen in Verse und Dimitri Schostokowitsch schuf mit der Partitur dazu ein Meisterwerk des Musiktheaters für Kinder und Erwachsene. Für die Vormittagsvorstellungen an den Wochentagen steht Hänsel und Gretel mit ohne Pfefferkuchen auf dem Dezember-Spielplan. Diese moderne und spannende Oper über Kinder, die sich vor dem Fernseher langweilen und nicht mehr an Märchen glauben, ist für Zuschauer ab 8 Jahren geeignet. Weitere Infos unter Tel oder im Internet unter www. schlossplatztheater.de Für Kinder: Peter und der Wolf Casablanca Ihr Kino in Adlershof Filmhighlights für 3,- (Immer Mittwoch, gegen 19 hr) 6. Dezember Thank you for smoking 13. Dezember Volver 20. Dezember Das Parfum 27. Dezember Trennung mit Hindernissen Demnächst Wer früher stirbt, ist länger tot Ein Freund von mir Science of sleep Water Das Seniorenkino findet wieder statt. Immer Mittwoch Nachmittag mit Kaffee und Kuchen für 4,- Für weitere Informationen einfach anrufen oder vorbeischauen Friedenstraße 12/ Berlin Salon im Grünen und Kabarett im Club Der Salon im Grünen No. 32 präsentiert am Alle reden davon. te-christine Krupp liest ab hr im Haus des Kulturbundes Treptow, Ernststraße 14/16, aus ihrem gleichnamigen Roman. Caroline, eine junge Biochemikerin, spricht darin über Begegnungen mit Männern aus Köln, Amsterdam und Venedig. Eintritt: 3, erm. 2. In der Reihe Kabarett im Club dreht sich am ab 19 hr alles um Otto Reutter und seine unsterblichen Couplets, dargeboten von Hellmut Gaber, Gesang, und Wolfgang Panwitz, Klavier. Eintritt: 5, erm. 4. Foto: Stadttheater Cöpenick Mit der Komödie Hurra, mein Weib will mich verlassen! klingt im Stadttheater Cöpenick, Friedrichshagener Straße 9, das Jahr 2006 aus. Schlagerfreunde kommen damit vom 28. bis auf ihre Kosten. Neben zahlreichen Kabarett-Gastspielen stehen außerdem wieder die Gärten des Grauens auf dem Dezemberspielplan. Das musikalische Märchen Peter und der Wolf (Foto), Geschichten um den Struwwelpeter und Pedro in der Arena sind für die Kindervorstellungen vorgesehen. Weitere Infos unter m telefonische Reservierung unter oder wird gebeten. Berliner Lieder und Gassenhauer In der Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestr. 33, begibt man sich am ab 15 hr im Kultur Café auf eine musikalische Zeitreise durch die Stadt. Hartmut Klucke bringt Berliner Lieder und Gassenhauer zu Gehör. Eintritt: 2,50. Politisches Kabarett wird am an gleicher Stelle ab 20 hr geboten. In dem Stück Fabula rasa! singt spielt und parodiert sich Isegrim Gerald Wolf durch s deutsche Märchenland. Eintritt: 5, erm. 4. Weitere Informationen unter Tel Wir wünschen unseren werten Kunden eine schöne Adventszeit, ein frohes Fest und beste Gesundheit im neuen Jahr! ptikerschwarz Genossenschaftsstraße 70 direkt am Marktplatz Berlin-Adlershof Möbel-Oettler wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches Jahr Hackenbergstraße 1a Berlin-Adlershof Internet: Küchen Schrankwände Schlafzimmer Dielen-Kleinmöbel Polstermöbel

7 Dezember 2006 Seite 7 Ausstellungen in der Alten Schule In der Galerie in der Alten Schule kann noch bis die Ausstellung Schere-Stein-Papier mit Tafelbildern, Aquarellen, Gouachen, Fotografien und Kleinplastiken von ca. 40 Künstlern aus Berlin und mgebung besucht werden. Sie wird ab 17 hr mit einer lustigen Finissage geschlossen. Ab sind interessante Fotos unter Intercity Berlin-Prag zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Di, Mi, Do 12-19, Fr und Sa hr. So/Mo und an Feiertagen ist geschlossen. Im Café ( Seniorentreff ) in der Alten Schule zeigen bis zum Jahresende die Freunde der Wachsmalerei ihre Werke in einer Faszination der Farben. Das Café ist normalerweise werktags von 10 bis 17 hr zugänglich. Im Bürgersaal präsentieren auch im Dezember Hans-Helmut Müller (s. AZ Nr. 29) und seine Schüler Pastelle und Aquarelle. Die Bilder können zu den Essenszeiten sowie nach Vereinbarung (Tel ) besichtigt werden. W.S. Stefan-Heym-Kabinett wird eröffnet Anläßlich des 5. Todestages von Stefan Heym wird in der nach ihm benannten Bibliothek am 12. Dezember um hr ein Stefan-Heym-Kabinett eröffnet. Die Witwe Inge Heym stellt dafür u.a. das Gesamtwerk, seine Schreibmaschine, einen PC Frau & Sinnlichkeit Erotik ist mehr als das Zeigen von nackter Haut. Ihre Verführung liegt im andeuten, verhüllen und provozieren. Eine raffinierte Mixtur entsteht bei der Begegnung zweier Frauen: eine vor die andere hinter der Kamera. Sinnlichkeit ist die beste Beschreibung dieser Art von erotischer Fotografie. Erotische Fotografie von Leila Paul (Die FotoGrafen, Dörpfeldstraße 22) ist bis März 2007 im Autohaus Zellmann (Rudower Str in Altglienicke) zu sehen. und seinen Literaturkoffer als Leihgaben zur Verfügung. In einem festlichen Programm tragen u.a. die Sängerin und Liedermacherin Bettina Wegner, der Schauspieler Karsten Troyke und der Gitarrist Jens-Peter Kruse jiddische Lieder vor. W.S. Comedy vom Feinsten mit Pigor & Eichhorn Comedy vom Feinsten kann man im Dezember in Friedrichshagen im Alten Ballsaal des Bräustübl, Müggelseedamm 164, genießen. Am (Beginn: 21 hr) und am (Beginn: 20 hr) bieten Pigor & Eichhorn Volumen 2, das Programm, mit dem sie den Deutschen Kleinkunstpreis gewonnen haben, in einer aktualisierten Version. Nüchtern, bissig und in jeder Hinsicht aktuell schaffen sie Tatsachen, an denen weder die LiebhaberInnen des Kabaretts noch die des Chansons vorbeisehen können. Am ist ab 21 hr Thomas Nikolai als Der blonde Emil zu Gast.. Dann wird nicht gegrübelt, sondern geblödelt... Weitere Infos unter oder unter Wir danken unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen angenehmen Rutsch ins neue Jahr! Augenoptik Dörpfeldstraße Berlin TAT-PASSAGE Berlin Bruno-Taut-Straße Allen Freunden und Gästen der Blattlaus wünschen wir viele frohe und besinnliche Stunden in der Advents- und Weihnachtszeit. Zudem erhoffen wir im kommenden Jahr für alle Gesundheit, Freuden und Erfolge. Auch 2007 werden wir uns über jeden Ihrer Besuche freuen. Lutz Nagorski & Team Was läuft im Dezember in der Weihnachtlicher Festschmaus am Montag, dem 25. Dezember, ab 12 hr (Vorbestellung erbeten) Weihnachts-Brunch am Dienstag, dem 26. Dezember, ab 12 hr (Vorbestellung erbeten) Vor-Silvester-Party am Donnerstag, dem 28. Dezember, ab 19 hr (Vorbestellung erbeten) Zum Jahreswechsel gönnen Sie uns sicher vom bis 3.1. einen kurzen Betriebsurlaub. KGA Am Adlergestell Neltestraße 19d

8 Seite 8 Nr. 152 Stolz im MOTOR- Sportdress: Werner Müller mit seiner Frau Gerda (rechts) und der Schwiegermutter des ersten Platzwartes Helmut Schwert Als wir im Oktober in der 150. Ausgabe der AZ auf den Mittelseiten in aller Kürze über die Geschichte der Sportanlage Birkenwäldchen berichteten, ahnten wir nicht, daß wir damit Frau Gerda Müller einen Stich mitten ins Herz versetzten. Sie meldete sich sofort in der Redaktion. Mein Mann, Werner Müller, wohnte doch nicht in der Zinsgutstraße wir wohnen seit dem in der Husstraße!, sagte sie und lud den Autor zu sich ein. Bei der Recherche zu diesem Artikel hatten mir Zeitzeugen auch von Werner Müller erzählt und ihm erhebliche Verdienste beim Aufbau der Sportanlage Birkenwäldchen nach 1945 zugebilligt. Da war mir überhaupt nicht klar, daß es sich bei Werner Müller um einen außerordentlichen Adlershofer Sportfunktionär handelte. Die genannte Wohnung in der Zinsgutstraße war einfach ein Erinnerungsfehler. Der am geborene Schlosser mit dem urdeutschen Namen Müller war schon immer sportbegeistert, aber erst als er 1947 im russisch-deutschen Oberspreewerk beschäftigt war, entwickelte er sich in der dortigen Sportgruppe Helios HF zum Sportorganisator. So hatte er schon kurz darauf maßgeblichen Das wohl älteste Bild von der neu geschaffenen Sportanlage Birkenwäldchen mit Nachwuchsfußballern der BSG Motor Wuhlheide. Im Hintergrund ist gut sichtbar, wie ausgedünnt unser Wald nach Kriegsende war. Auch die älteren Birken des Birkenwegs waren arg geschädigt Fotos: Müller Ein bedeutender Adlershofer Sportorganisator Anteil daran, daß das Werk für Fernmeldewesen HF als einer der ersten Betriebe bereits am aus seiner Betriebssportgruppe eine richtige Betriebssportgemeinschaft, die BSG Motor Wuhlheide, gründete. Natürlich wurde er in den Vorstand gewählt, gleichzeitig in die Sektionsleitung Rudern, die er aus der kommunalen Sportgruppe Friedrichshagen mitentwickelte. Ab konnte das Ehepaar endlich seine Wohnverhältnisse verbessern. Anfangs zwar nur als ntermieter in einem Reihenhaus, aber die Husstraße war schon immer eine gute Adlershofer Adresse. Ende des Monats hatten Mülllers endlich einmal Zeit für einen Spaziergang in den nahen Wald. Da kamen sie auch zu dem brachliegenden Sportplatz am Birkenweg dem damals sogenannten Russenplatz. Die Aschenbahn und der Tennisplatz waren gerade noch erkennbar. Wild wucherte das nkraut. Einen Zaun gab es nicht mehr. Die vom MTV gebauten Holzhäuschen waren von den Adlershofern in den kalten Wintern längst verheizt worden. Nur eine einsame Dusche war noch zu sehen. Das muß unser Sportplatz werden! meinte Werner Müller und setzte sich massiv dafür ein, daß Werksleitung, BGL und BSG-Vorstand OEHMCKE-IMMOBILIEN über 50 Jahre ein Begriff für den Osten Berlins und das mland mit der Forstverwaltung an einem Tisch zusammenkamen und einen Pachtvertrag über 99 Jahre abschlossen. Der inzwischen als BSG-Vorsitzender gewählte Werner Müller wurde ab als hauptamtlicher Leiter des WF-Sportbüros übernommen. Dafür bekam er als Sachbearbeiter monatlich immerhin 430 Mark brutto. Im Jahre 1951 begann dann der Bau der Sportanlage Birkenwäldchen zu der bekannten vorbildlichen Sportstätte, so wie ich es in der AZ Nr. 150 berichtete. Ergänzend sei noch gesagt, daß Werners Leistungen bis in höchste Stellen naturgemäß nicht unbemerkt blieben. So wurde er immer weiter hochkatapultiert wurde er Vorsitzender der Bezirksleitung Berlin der Sportvereinigung MOTOR öffnete sich die BSG des WF auch dem Leistungssport und gründete den Sportclub Motor Berlin natürlich mit Werner als Vorsitzenden. Ein Jahr später wurde er auch Vorsitzender des neu gegründeten Turn- und Sportclubs Oberschöneweide. Nach der Aufsplitterung des Clubs berief die DTSB-Bezirksleitung Werner Müller zum Direktor der Bezirkssportschule Berlin. So entfernte er sich als Schreibtischmensch vom wirklichen Sport immer mehr, bis es ihm reichte. Er wollte zurück zur Basis. Nach endlosen Querelen und einem Gastspiel beim DTSB- Bundesvorstand wurde seine sportliche Rückkehr nach Adlershof endlich bestätigt. Am begann Werner Müller seine neue Tätigkeit bei der Akademie der Wissenschaften als Sportinstrukteur, 1965 wurde er Leiter des Sportbüros und zum Stellvertreter des Vorsitzenden der BSG AdW gewählt. Nun qualifizierte er sich mit 50 Jahren auch noch zum Sportlehrer. Seine Initiativen trugen u.a. erheblich dazu bei, daß aus einem Teil der alten Flugzeughalle in der Rudower Chaussee 32 eine damals vorbildliche Turnund Spielhalle der BSG wurde. Werner Müller wurde mit vielen sportlichen Ehrennadeln in Gold und der Friedrich-Ludwig-Jahn- Medaille ausgezeichnet wurde. Er war einer jener Sportfunktionäre, die seinerzeit den Sport in der DDR erfolgreich zum Blühen brachten. Viel zu früh starb er nach schwerer Krankheit bereits im Jahre Helmut Prochnow Wenn auch Sie Anmerkungen oder Ergänzungen zu unseren geschichtlichen Beiträgen haben, dann schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie an. Es hilft uns, neue Mosaiksteinchen der Adlershofer Geschichte zu dokumentieren! Berlin-Adlershof, Adlergestell 263 (direkt am S-Bhf.) * Fax * Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2007 * Häuser und Grundstücke * suchen und bieten Beratung * Vermittlung * Wohn- und Gewerberaumvermietung * Hausverwaltung ** nsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit ** ** **

9 Dezember 2006 Seite 9 Fröhliche Adventszeit h Heiter-besinnliches zum Advent Die Schreibwerkstatt am Heimatmuseum Treptow und die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes laden am um 17 hr ins Rathaus Köpenick zu einer literarischen Veranstaltung ein. Berliner Autor(inn)en stellen sich mit ihren Texten vor. In ihnen geht es um die Freuden der Besinnlichkeit, das Verschenken und das Beschenken, um Familiengeschichten und die Geheimnisse, die den großen Festtagen vorausgehen. Der Eintritt ist frei. Konzert zum 1. Advent In dem jährlichen Adventskonzert der Kantorei der Verklärungskirche (Arndtstr.) am ab 17 hr erklingen diesmal Nun komm der Heiden Heiland (Kantate 61) von Johann Sebastian Bach und die Historie der Geburt Jesu von Heinrich Schütz. Mitwirkende sind neben dem Chor Claudia Aust (Sopran), Ingo Jander (Tenor), Andras Jocksch (Baß) sowie ein Orchester unter Leitung von Kantorin Beate Schlegel. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Campuskonzert in Adlershof Studierende und Mitarbeiter(innen) der Humboldt-niversität zeigen am ab 17 hr im Erwin Schrödinger-Zentrum (Rudower Chaussee 26) ihr musikalisches Können. Die Hausmusik Made on Campus Adlershof bietet ein breites musikalisches Spektrum von Klassik bis Pop, von Instrumental bis A Capella. Das Programm ist im Internet unter campuskonzert.informatik.hu-berlin.de abrufbar. Alle Gäste sind herzlich willkommen, weitere Informationen bei Dr. Jochen Koubek, Tel Weihnachtssingen Auch in diesem Jahr laden die beiden Teile der Heide-Grundschule zu einem Weihnachtssingen in die Verklärungskirche ein. Am ab 19 hr kann man sich davon überraschen lassen, welche verschiedenen Darstellungen die Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Frau Schmalfuß und Frau Widdrus hinter einem Adventskalender versteckt haben. Nicht nur Eltern und Großeltern sind herzlich willkommen. Moskauer Mönche singen Das im Vorjahr vorgesehene Konzert von Moskauer Mönchen (Tichvinskaja-Chor) in der Christus-König-Kirche findet nun am statt. Sie singen zuerst während der Hl. Messe um 18 hr und geben anschließend (gegen 19 hr) ein halbstündiges Konzert. Adventskonzert Die Familien-Musikschule Rehberg veranstaltet am ihr traditionelles Adventskonzert ab 15 hr in der Verklärungskirche und lädt herzlich ein. Die Kinder musizieren gemeinsam mit ihren Eltern auf Violinen, Block- und Querflöten sowie dem Klavier. Zu hören sind Werke von alten Meistern wie Praetorius, Bach, Pachelbel und Mozart bis hin zu John Lennon sowie weihnachtliche Weisen aus aller Welt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weihnachtskonzert Am um 15 hr lädt die Joseph-Schmidt-Musikschule in die Verklärungskirche zum traditionellen Weihnachtskonzert ein. Mitwirkende sind ein Akkordeonquintett, der Frauenchor Belledonne Vokale, der Jugendchor Cantando, das Musikschulorchester unter Georgios Sfiridis, ein junges Orchester unter Anke Schönert sowie Instrumentalisten und Sänger. Eintritt frei,um Spenden wird gebeten. An gleicher Stelle ist um 19 hr ein Konzert mit einem Saxophonensemble zu erleben. ltimative Weihnachtsbotschaft In der Galerie in der Alten Schule (Dörpfeldstr. 56) serviert das Trio Walter Schützt am ab 20 hr wieder ein brachial-satirisches Weihnachtsprogramm. Ihr sprichwörtlich feinsinniger Humor sowie ihr geradezu masochistischer Hang zu künstlerischer Perfektion machen sie konkurrenzlos zu den Verkündern der ultimativen Weihnachtsbotschaften. Ihre allerletzten Freunde werden auch in diesem Jahr das Trio unterstützen. Sie wurden von vielen gewarnt. Adlershof nun freue Dich! Karten zu 5 (erm. 3 ) bitte unter vorbestellen! Festliches Chorkonzert In der Neuapostolischen Kirche (Handjerystr. 27) laden die verschiedenen Chöre am um 16 hr zu einem festliches Advents- und Weihnachtsliedersingen ein. Alle Gäste sind herzlich willkommen. Köpenicker Weihnachtsmarkt Der Köpenicker Weihnachtsmarkt in der Altstadt erwartet Sie vom 8. bis 17. Dezember. Neben dem traditionellen Turmblasen freitags bis sonntags jeweils um 18 hr werden bunte weihnachtliche Bühnenprogramme mit musikalischen Darbietungen, Solisten, Chören und Kinderprogrammen geboten. Heinz Weiß Glasermeister Hackenbergstraße Berlin-Adlershof Tel.: (030) Fax: (030) Alles rund ums Glas Weiß Glaserei Bildereinrahmungen Spiegel Neu- und Reparaturverglasungen Für Ihre Anzeigenwünsche in der wählen Sie bitte Telefon Fax Anzeigenschluß für die Januar-Ausgabe ist der 15. Dezember

10 Seite 10 Nr. 152 Mit dem Seniorenbus im Dezember unterwegs Einkaufsfahrt nach Polen. Zur Mittagszeit nehmen wir einen Imbiß auf dem Markt zu uns. (Fahrtkosten: 23 ) Der Spandauer Weihnachtsmarkt ist unser Ziel. Zwischen und hr werden Sie abgeholt, um nach einem kurzen Aufenthalt in einem Café für den Bummel über den Weihnachtsmarkt gerüstet zu sein. Mit einer Lichterfahrt, die gegen 16 hr beginnt, klingt der Tag besinnlich aus. (Fahrtkosten: 15 ) Heute statten wir den Bahlsen -Werken in Berlin einen Besuch ab. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit können Sie hier Kekse und andere Leckereien preiswert erwerben. (Fahrtkosten: 15 ) Telefonisch anmelden können Sie sich montags bis freitags von 9-13 hr unter Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf das Band. Nennen Sie uns den Ausflugstag und informieren Sie uns, ob Sie einen Rollstuhl oder Rollator mitnehmen müssen. Bitte daran denken, den Schwerbehindertenausweis oder andere Ausweise für Ermäßigungen in Einrichtungen dabei zu haben! Achtung: Neue Abhol- und Rückfahrtzeiten! Wenn nicht anders angegeben, werden Sie immer in der Zeit von hr abgeholt. Die Fahrten dauern allgemein nicht länger als 8 Stunden. Viel Spaß, schöne Stunden und ein besinnliches Weihnachtsfest wünscht Ihnen Ihr VdK-Team! Frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2007 Seniorentreff lädt ein Die regelmäßigen Veranstaltungen des Seniorentreff in der Alten Schule, Dörpfeldstraße 54, haben wir aktualisiert in AZ Nr. 141 mitgeteilt. Einige weitere Angebote wurden in AZ Nr offeriert. Auskünfte und bitte Anmeldungen zu Veranstaltungen (auch am Mittwoch) unter Außerdem bietet das Dezember-Programm: 3.12., 9.00 hr: Seniorenverkehrsschule 6.12.,14.30 hr: Weihnachtsfeier mit Herrn Thomsen, Herr Daemke spielt zum Tanz ,14.30 hr: Weihnachtsfeier der Volkssolidarität (auch am ) ,14.00 hr: Kaffeenachmittag mit CD-Musik ,14.00 hr: Weihnachtsfeier des Blinden- und Sehbehinderten-Vereins ,14.00 hr: Kaffeenachmittag mit CD-Musik Vom bis bleibt der Seniorentreff geschlossen. Die Mitarbeiterinnen wünschen allen Senior(inn)en ein besinnliches Weihnachstfest und einen guten Start ins neue Jahr. Ab 8.1. sind alle wieder herzlich willkommen. W.S. Allen Mitgliedern, Freunden und Mitbürgern in Adlershof wünschen wir zu den Festtagen und für das Jahr 2007 beste Gesundheit, Glück und viel Freude! Ihre Ortsgruppe 073 der Volkssolidarität Adlershof Anzeige Wir danken Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen in diesem Jahr und freuen uns darauf, Ihnen auch im neuen Jahr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Ihr Apotheker Dierk Koglin und Mitarbeiterinnen Elefanten-Apotheke Dörpfeldstraße 52 Telefon Angebote des Monats Dezember: Optovit fortissimum Stück 21,60 Gingium intens Stück 65,71 Vichy Thermal Fix 2 50 ml 12,95 Vichy Dusch- und Bodygel300 ml7,27 Dana 200 S Kurpackung 240 Stück 49,90 Vitasprint B12 30 Trinkampullen 34,60 Vichy Neovadiol Tag 50 ml 20,31 Vichy Lipidiose ml13,97 Neues aus dem Britzer Garten Da der Karl-Foerster-Pavillon im Britzer Garten für den Ausstellungs- und Gruppenbetrieb in nächster Zeit nicht zur Verfügung steht, kann die aktuelle Ausstellung Fichte, Tanne. Kiefer Nadelgehölze in Park und Garten im (leider nicht beheizbaren) Ausstellungspavillon (Freilandlabor) nur Do-So von hr besucht werden. Zum Basteln von Gestecken aus Naturmaterialien und dem Drehen von Bienenwachskerzen werden Kinder und Eltern am daher ab 11 hr ins Verwaltungsgebäude Sangerhauser Weg1 eingeladen. Wie in den Vorjahren präsentiert sich das Freilandlabor vom beim Rixdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Neuköllner Richardplatz. Am wird zu einer Suche nach Vogelarten mit mancher Überraschung bei einem Adventsspaziergang im Britzer Garten eingeladen (Treff: 9 hr; Parkeingang Buckower Damm). Infos und Anmeldung werktags von 9 bis 16 hr unter W.W.

11 Dezember 2006 Seite 11 Präsident der Humboldt-ni predigte in Adlershofer Kirche Der erste Gottesdienst in der Verklärungskirche mit dem Präsidenten der Humboldt-niversität, Prof. Dr. Markschies, am war gut besucht. Viele blieben zum Nachgespräch über unterschiedlichste, auch persönliche Themen. Prof. Markschies versprach, im kommenden Jahr wieder einmal hier zu predigen. Nach dem Gottesdienst baten wir ihn, Pfarrerin Quien (hinten), BVV- Vorsteher Stock, Bürgermeisterin Schöttler und Ex-BVV-Vorsteher Stahr (von links) sich zu einem gemeinsamen Foto aufzustellen. FBH lädt zum Tag der offenen Tür ein Das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist eine moderne Forschungseinrichtung in Adlershof, die zum Thema Laser (u.a. für die Medizintechnik, Weltraumanwendungen) und Hochfrequenz-Bauteile (u.a. Mobilkommunikation, Sensorik) forscht und entwickelt. Am können Interessierte in der Gustav-Kirchhoff-Straße 4 im Rahmen der Bundesinitiative Orte im Land der Ideen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Geboten werden frei zugängliche Experimente zum Anfassen und Mitmachen leicht verständlich und mit Anwendungsbezug. Eine Reinraumführung bei Spin-off JENOPTIK Diode Lab ist, nach vorheriger Anmeldung im FBH, ebenfalls möglich. Außerdem gibt es einen Infostand zu Karrieremöglichkeiten am FBH (vom promovierten Wissenschaftler bis zu Ausbildungsangeboten). Informationen und Anmeldung bei Petra Immerz (Tel ). Foto: Staneczek Berliner nternehmerin des Jahres 2006 ausgezeichnet Dr. Christine Wedler wurde mit ihrem nternehmen, der ASCA GmbH - Angewandte Synthesechemie Adlershof, im Oktober als Berliner nternehmerin des Jahres 2006 ausgezeichnet. Die ASCA GmbH in der Richard- Willstätter-Straße betreibt sowohl angewandte als auch Grundlagenforschung auf dem Gebiet der organischen Synthesechemie im Hier einige Angebote von Veranstaltungen im Adlershofer Gebiet beiderseits der Rudower Chaussee im Dezember: An der Humboldt-niversität äußert sich im Rahmen der Stadtökologie-Ringvorlesung am ab hr Dr. Michael Abs über Städte als ökologische Fallen für Tiere im Seminarraum ckermark 2'108 (Rudower Chaussee 16). Am spricht ab hr Prof. Dr. Eckhardt (Marburg) im Physik-Kolloquium Von blinkenden Glühwürmchen und schaukelnden Brücken im medizinischen Bereich. Dr. Wedler hat die Kriterien der Ausschreibung hervorragend erfüllt: Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen, Serviceangebot, Angebote im Bereich Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir schließen uns den vielen Glückwünschen an! W.W. Beim Lady s Stammtisch geht es um die Gesundheit am Arbeitsplatz m die Gesundheit am Arbeitsplatz geht es beim 47. Lady s Stammtisch am 5. Dezember im frisch restaurierten Ratssaal des Treptower Rathauses, Neue Krugallee 4. Mitglieder und Gäste des Lady s Stammtisch e.v. sind herzlich eingeladen, sich unter dem Motto Vorbeugen ist besser als heilen über richtiges Sitzen (Heike Legler, Legler Objekt und Technik), klares Sehen (te Thümmler, Contaktlinsen-Studio Thümmler) und funktionelles Entspannen Interessante Veranstaltungen am Wissenschaftsstandort (Anke Wendlandt, Physiotherapie Wendlandt) zu informieren. Wie zum Dezember-Stammtisch Tradition bieten einige nternehmerinnen weihnachtliche Kleinigkeiten zum Kauf an. Für Nichtmitglieder des Vereins wird ein nkostenbeitrag von 10 erhoben. Weitere Informationen unter Lady s Stammtisch e.v., Neue Krugallee 4, Berlin; Tel ; Fax: ; per gmx.de oder im Internet unter M.E. Lise-Meitner-Haus (Newtonstr. 15). Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Zacharias informiert jeweils ab hr am über Diskriminierungsfreie Stellenausschreibung und Einstellung nach dem AGG (s. auch S. 12), am über Die Mehrwertsteuererhöhung, am zum Forderungsmanagement und am nochmals über Das Straßenausbaubeitragsrecht. Die Teilnahme in den Kanzleiräumen Volmerstr. 5-7 ist kostenlos. Bitte unter anmelden. W.W. Buchen: Service: Preiswert: Präzise: BüroService Petra Podolski lfd. Geschäftsvorfälle Hol- und Bringedienst lfd. Lohnabrechnung Betriebs- und Personalberatung Salierstr.15, Berlin Tel: 030 / Fax: 030 / Mobil: 0179 / Internet: Fahr- und Flugpläne Bei dem ab 10. Dezember gültigen neuen Fahrplan ist Adlershof betreffend vor allem die neue Linienführung des 163er Busses interessant. Er verkehrt vom Bhf. Schöneweide über Groß-Berliner Damm, Rudower Chaussee, Adlergestell, Köpenicker Straße, Am Falkenberg zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld. Mit den neuen Reisezielen im Winterflugplan (gültig seit ) bauen die Berliner Flughäfen ihre Flugverbindungen innerhalb Europas weiter aus und erwarten für dieses Jahr einen neuen Passagierrekord. häusliche Krankenpflege in allen medizinischen Bereichen individuelle Betreuung durch examiniertes Pflegepersonal zuverlässig Tag und Nacht 7 Tage in der Woche fachkundige Beratung in Sachen Pflegeversicherung MEDI A VITA Just & Wäsch GmbH Kranke - Behinderte - Senioren Am Studio Berlin-Adlershof Wir sind immer für Sie da - rufen Sie uns an

12 Seite 12 Nr. 152 In unserer Ratgeber-Serie wollen wir Ihnen Anregungen aus verschiedenen Bereichen vermitteln. Wir widmen uns Fragen der Rechtsprechung und geben Tips zur Gesundheit. Sie erfahren Neues aus dem Kochstudio, Wissenswertes zum Thema mwelt sowie vieles Interessantes mehr. HETE: Neue Kündigungsregeln im Arbeitsrecht Die Folgen des Anti-Diskriminierungsgesetzes sind unabsehbar Im Sommer haben Bundesregierung und Bundestag das sogenannte Anti-Diskriminierungsgesetz beschlossen. Der richtige Name des Gesetzes ist Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, kurz AGG. Das AGG hat Auswirkungen in den verschiedensten Lebensbereichen, besonders im Arbeitsrecht. Denn im Kündigungsrecht gibt es eine Vielzahl von gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen, die ältere Arbeitnehmer gegenüber jüngeren besserstellen. Da nach dem AGG das Alter aber ein verpöntes Differenzierungskriterium ist, stellt sich die Frage, ob alles beim Alten bleibt. Beispiel: Die Fristen für die ordentliche Kündigung im Arbeitsrecht sind nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit zwischen einem und sieben Monaten gestaffelt. Da Betriebszugehörigkeit und Lebensalter sehr oft in wechselseitiger Beziehung stehen, werden hier letztlich jüngere Arbeitnehmer benachteiligt. Nach AGG zulässig? Wahrscheinlich, denn eine unterschiedliche Behandlung von Arbeitnehmern ist nach AGG immer dann zulässig, wenn sie durch ein legitimes Ziel Stadtführungen Zu einer Überblicksführung Adlershof. Stadt der Wissenschaft und Medien lädt Clemens Samietz am um 10 hr und am um 11 hr ein. Treff: Tramhaltestelle am Bhf.Adlershof Rund um das Rathaus Köpenick geht es am um 11 hr ab Schloßplatz. Anmeldung unter Tel gerechtfertigt ist. Das könnte hier der Fall sein. Die berufliche Neuorientierung fällt jüngeren Arbeitnehmern üblicherweise leichter. Eine der Regelungen, die eine unterschiedliche Behandlung wegen des Alters ausdrücklich vorschreiben, findet sich im Kündigungsschutzgesetz. Danach ist im Rahmen der Sozialauswahl bei betriebsbedingten Kündigungen das Lebensalter vom Arbeitgeber zu berücksichtigen. Ältere Arbeitnehmer sind also potentiell besser gestellt. Nach AGG noch zulässig? Ja und Nein. Die vielfach verwendeten Punktesysteme, in denen die kündigungsrelevanten Eigenschaften Alter, Dauer der Betriebszugehörigkeit, nterhaltspflichten, etc. bewertet werden, gehören allerdings der Vergangenheit an. Warum? Weil hier das Alter in der betrieblichen Entscheidung ohne die Besonderheiten des Einzelfalles, insbesondere die Chancen des einzelnen Mitarbeiters auf dem Arbeitsmarkt, berücksichtigt wird. Rechtsanwalt Dr. Sebastian Silberg, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Zacharias Berlin-Adlershof Volmerstraße 5-7 In memoriam Voller Dankbarkeit gedenken wir unseres am 27. Mai 2006 verstorbenen Vaters, Opas und rgroßvaters Johannes Reddies der am 1. Weihnachtsfeiertag seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Barbara und Gerd Reddies für alle Angehörigen GLASEREI NEY Alles mit und aus Glas Abrechnung auch über Versicherung Sie suchen ein Weihnachtsgeschenk? nser Tip: Postkarten -Kalender der Adlershofer Zeitung Der Postkarten-Kalender der Adlershofer Zeitung für das Jahr 2007 mit historischen Ansichten ADLERSHOFER und Fotos der Gegenwart ist zum Preis von 6,50 ANSICHTEN in diesen Geschäften erhältlich: Lotto/Toto/Zeitschriften Niedrich Dörpfeldstraße 12 Boulevardbuch (am Markt) Genossenschaftsstraße70 Geschenkeladen Heidi Gläser Marktpassagen Zeitungskiosk am Marktplatz Lotto/Toto/Zeitschriften Postkarten-Kalender der Cobel Dörpfeldstraße 53 Tabak-Center Bosse für das Jahr Wassermannstraße 105 tz medial 2007 Rudower Chaussee erfüllte Lebensjahre Foto: Staneczek Erneut können wir von einer 100jährigen Adlershoferin berichten. Martha Kühn verbrachte zwar ihre Kindheit mit fünf Geschwistern in der Köllnischen Straße in Niederschöneweide und lebte auch weiterhin dort, aber seit mehr als 50 Jahren wohnt sie in der Nähe des Arndtplatzes. Wir besuchten sie montags, wenn ihre Nichte Heide Schmoll sich um sie kümmert, mit Tochter Nadja oder Enkel Phillipp für die Tante einkauft und trotz eigener Berufstätigkeit den Haushalt in Ordnung hält. Martha Kühn war nicht sehr gesprächig. So konnten wir lediglich erfahren, daß sie nie verheiratet war und bis zum 70. Geburtstag bei der KWV (nicht im Bezirk) gearbeitet hat. Bis vor vier Jahren hat sie in Begleitung noch das Haus verlassen und ist zum Einkauf mitgegangen. Jetzt wird sie dreimal am Tag von einem mobilen Pflegedienst versorgt, Mittagessen bringt das Menü-Taxi. Möge das Leben für Martha Kühn trotz aller Widrigkeiten weiterhin lebenswert sein! nsere besten Wünsche begleiten sie ins nächste Lebensjahr. W.S. Geschenke formano, Goebel Hummel u.v.a. Tel. u. Fax: Tel Köpenicker Straße Berlin-Altglienicke

13 Dezember 2006 Seite 13 Herzliche Es ist wieder einmal so weit, Martha Kühn hat es geschafft, sie vollendet am 20. Dezember ihr 100. Lebensjahr und wird deshalb besonders herzlich beglückwünscht (s. auch S. 12). Erst nachträglich haben wir erfahren, daß Lucie und Harald Hoffmann seit 50 Jahren verheiratet sind. Auch wenn sie bereits am ihre Goldene Hochzeit feiern konnten, wollen wir ihnen noch nachträglich Glück- und Segenswünsche für den weiteren gemeinsamen Lebensweg übermitteln. Nicht minder warmherzige Gratulationen zum 95. Geburtstag empfangen am Frieda Kiefer und am Elisabeth E. Hoffie. Glückwünsche zum 94. Erdenjubiläum erhalten am Kurt Dombrowski, am Dr. Ilse Böttcher und am Alfred Trantau. Zum 93. Wiegenfest gratulieren wir am Herta Mayer und am Elisabeth Dreilich. Das 91. Lebensjahr vollenden am Vielen Dank allen, die mich zu meinem 50. Geburtstag mit Glück- und Segenswünschen, Blumen und Geschenken erfreut haben. Mein besonderer Dank gilt dem Frauen- und dem Hauskreis der evangelischen Kirchengemeinde für die festliche Ausgestaltung dieses Tages, der mir lange in guter Erinnerung bleiben wird. Dorothea Quien Zu seinem 80. Geburtstag am 14. Dezember erhält Rolf Giese die besten Wünsche für noch viele schöne Jahre bei bester Gesundheit. Es gratulieren sehr herzlich Heidrun, Sigrid, Detlev und Bert im Namen aller Angehörigen und Freunde Glückwünsche Hertha Meybaum, am Senta Buschmann, a m Marianne Lehmann und am Walter Sack. Den Kreis der 90jährigen erreichen am Agnes Tomczak, am Frieda Balschuweit und am Luise Kreddig. Ihnen allen gelten die allerbesten Wünsche. Ihren 85. Geburtstag begehen am Erika Schulz und am Johanna Gutschek. Wir gratulieren! Ihr achtes Lebensjahrzehnt vollenden im Dezember Peter Zorer (3.12.), Alice Evermann und Lothar Hauff (4.12.), Fritz Hoffmann, Werner Klawitter und Helmut Soucek (5.12.), Werner Siepelt (7.12.), Rudolf Strelow (11.12.), Rolf Giese (14.12.) sowie Herta Heinrich (18.12.). Alles Gute weiterhin! Wir wünschen allen auch den ungenannten Jubilaren eine frohe Advents- und Weihnachtszeit sowie im neuen Lebensjahr beste Gesundheit und viel Freude. Liebe Leser, in der Rubrik LeserWORT halten wir für Sie immer einen Platz bereit, um Ihre Meinungen, Kritiken und Wünsche zu veröffentlichen. Schreiben Sie an Adlershofer Zeitung PF Berlin Persönliches Wohlergehen, gemütliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2007 wünschen wir unseren Kunden Friseur-Team Schluricke und Kosmetikstudio Woite Wassermannstraße 123 Tel Wir trauern um meinen geliebten Mann, unseren Vater, Groß- und rgroßvater Alfred Doil * In stiller Trauer Eva Doil im Namen der Familie Die Beisetzung fand am 3. November statt. Allen, die uns in diesen Tagen beigestanden haben, danken wir recht herzlich. Wir trauern um Irmgard Kozakiewicz * In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied. Im Namen aller Angehörigen Erwin Kozakiewicz Die Trauerfeier findet am Dienstag, dem , um 11 hr auf dem Waldfriedhof Berlin-Adlershof, Friedlander Straße, statt. Wir nehmen Abschied von unserem Freund Jürgen Fischer * In stillem Gedenken Regina, Peter, Andreas Magarin Katharina Tantow und zahlreiche Gäste aus der Gaststätte Zum kühlen Grunde nsere Rätselecke Aus den Silben an - auf - ba - bahn - bal - be - be - be - bett - bo - burg - burg - cha - de - de - de - den - den - deu - du - end - fech - fein - fra - frei - gast - ge - ge - gel - gen - glas - gül - hin - hund - il - in - ker - klein - koch - last - lauf - leh - lehr - ling - mahl - man - nau - me - men - mes - mo - prinz - ra - reit - rer - ri - schaft - schei - schen - se - sitz - staub - stern - strand - strie - té - ter - tig - tung - wind sind Wörter folgender Bedeutung zu bilden: 1. sommerlicher Treffpunkt am Wasser; 2. Antragsformular; 3. Schlafplatz für Besucher; 4. Erschwernis, wertlose Fracht; 5. durchsichtiger Teil des Fensters; 6. Ansammlung; 7. Stadt bei Dresden; 8. Musterschau der Bekleidungsindustrie; 9. Berliner Krankenhaus (gegr. 1710); 10. Eigentum; 11. Gesamtheit der Fabriken; 12. Ehemann einer regierenden Fürstin; 13. Atheist, ngläubiger; 14. Einwand; 15. Gutwilligkeit; 16. schmalspuriges Verkehrsmittel; 17. Kreisstadt in Thüringen; 18. unwiderruflich; 19. Astrologe, Wahrsager; 20. Leichtfuß; 21. Reichspräsident ; 22. kleinste Luftverunreinigungen; 23. Auszubildender in der Gastronomie; 24. Fehlen von Pädagogen Die jeweils dritten und sechsten Buchstaben (ü=ue) von oben nach unten gelesen, ergeben einen Ausspruch von Johann Wolfgang v. Goethe Auflösung des Brückenrätsels in der November-Ausgabe 1. Buch; 2. Brot; 3. fer; 4. Kopf; 5. Bier; 6. Kino; 7. Wein; 8. Pech; 9. Koks; 10. Stil; 11. Plan; 12. Rade; 13. Meer. Lösungswort: Vor genau 100 Jahren beschäftigte die Cöpenickiade nicht nur die Nachbarstadt. Rätselautor: Wolf Will

14 Seite 14 Nr. 152 Öffnungszeiten der Adlershofer Gaststätten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel Sonntag Montag Dienstag Silvester Neujahr Bierbörse Fucke Wolff 19 -? 17 -? 17 -? 10 durchgehend -? Anna-Seghers-Str. 100 (Tel.: ) Bierstube Adlershof 14 -? 14 -? 14 -? 18 -? geschl. Wassermannstr. 71 (Tel.: ) Birkenwäldchen geschl. 12 -? 12 -? geschl. 10 -? Birkenweg Vorbestellung erbeten! (Tel.: ) Blattlaus geschl. 11 -? 11 -? Neltestr. 19 d Betriebsferien (Tel.: ) Café 1901 geschl. 12 -? 12 -? geschl. geschl. Arndtstr. 1 (Tel.: ) China-Palast Anna-Seghers-Str. 109 (Tel.: ) Esquina 18 -? 18 -? 18 -? GV 18 -? Weerthstr. 10 (Tel.: ) Herrmanns-Eck geschl. 11 -? 11 -? geschl. 18 -? Büchnerweg 30 (Tel.: ) Hongkong-Haus geschl Weerthstr. 2 (Tel.: ) Maharadscha India 11 -? 11 -? 11 -? 11 -? 11 -? Radickestr. 44 (Tel.: ) Musik-Café 99 ELF geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. Dörpfeldstr. 20 (Tel.: ) Nighthards geschl. geschl. 21 -? geschl. Adlergestell 283 (Tel.: ) Pferdestall 17 -? 17 -? 17 -? 20 -? 17 -? Dörpfeldstr. 64 (Tel.: ) p two geschl. 18 -? 18 -? GV* geschl. Dörpfeldstr. 58 (Tel.: ) Restaurant Friedrich geschl. Hackenbergstr ? (Tel.: ) Anmeldung Restaurant Leo geschl. 16 -? 16 -? GV* 17 -? Radickestr. 57 (Tel.: ) Ristorante Bella Italia geschl. geschl geschl. 17 -? Dörpfeldstr. 43 (Tel.: ) Ristorante Isola Verde geschl GV* Radickestr. 46 (Tel.: ) Sport-Casino ABC 08 geschl. geschl. 10 -? ? Lohnauer Steig 1-9 (Tel.: ) Suses Kleines Restaurant geschl. 12 -? 12 -? GV 14 -? Adlergestell 263 (Tel.: ) Vorbestellung erbeten! Trattoria Il Mondo geschl ? ? ? 16 -? Paltz der Befreiung 1 (Tel.: ) Top Secret geschl. geschl. geschl. 8 -? ab 8 Dörpfeldstr. 18 geschl. (Tel.: ) Valeris Bistro 10 -? 10 -? 10 -? 8 -? 10 -? Dörpfeldstr. 45 (Tel.: ) Zum kühlen Grunde geschl geschl. 18 -? Radickestr ? 18 -? (Tel.: ) GV = geschlossene Veranstaltung / * vereinzelte Karten vorhanden Festschmaus-Tip aus dem IBIS-Hotel In diesem Jahr haben wir die Adlershof teilende Bahnlinie überschritten und Küchenchef Roman Bigalke vom IBIS-Hotel an der Rudower Chaussee 15 gebeten, uns einen Vorschlag für einen Festschmaus zu unterbreiten. Er empfiehlt Kaninchenroulade mit Geflügelfarce gefüllt an Wirsingrahm und Frischkäserösti. Zur Zubereitung für zwei Personen braucht man einen Kaninchenrücken, an dem noch die Bauchlappen sind, sowie eine frische Hähnchenbrust, Wirsingkohl, Schlagsahne, Kartoffeln, Frischkäse, Zwiebeln, Muskat, Pfeffer, Salz, Majoran, Knoblauch und Aluminiumfolie. Zuerst sind die beiden Rückenfilets mit Bauchlappen vom Rückgrat zu lösen und die Bauchlappen zu plattieren, um mehr Volumen zu erreichen. Das farcierte (feingemahlene) Hähnchenbrustfilet nach Geschmack mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Majoran und etwas Sahne mischen und diese Farce parallel zum Rückenfilet auf die Bauchlappen geben. Anschließend wird das ganze unter leichtem Druck zu einer Rolle geformt. Diese wird auf ein geöltes Stück Aluminiumfolie gelegt und darin eingerollt. Damit erreicht man eine feste, schön geformte Roulade. Die Roulade wird in der Folie ca. 8 Minuten auf kleiner Flamme oder nach dem Anbraten 8 Minuten bei 160 o im Ofen gebraten und danach in dünne Scheiben geschnitten. Der Wirsing wird mit Zwiebeln angeröstet und so lange mit Weißwein abgelöscht, bis er weich ist. Dann wird Sahne, Mus- Wegen des großen Erfolges hebt sich am um 20 hr in der Köpenicker freiheit fünfzehn der Vorhang wieder zu einem außergewöhnlichen Theaterabend in rot-weiß: nd niemals vergessen Eisern nion, Kaninchenroulade kat und Salz hinzu gegeben. Aus den Kartoffeln kann man kleine Röstis herstellen und mit Frischkäse schichten. Wer eine Vorsuppe wünscht, kann aus einer Vielzahl auswählen. Als Nachtisch empfiehlt der Küchenchef karamelisierte Apfelspalten an Vanilleeis. Na dann: Guten Appetit! sowie Allen Gästen eine frohe Advents- und Weihnachtszeit! Wer sich die Zubereitung dieses Menüs ersparen will, kann es sich im IBIS-Hotel für 15,50 servieren lassen. Vielleicht haben Sie aber auch Glück!? Aus unserer Leserpost, die bis zum 15. Dezember eingeht, ermitteln wir einen Gewinner, der mit einer Begleitperson diesen Festtagsschmaus inkl. empfohlenen Getränken auf Kosten des Hauses genießen kann. Schreiben Sie uns! Adlershofer Zeitung PF Berlin nd niemals vergessen Eisern nion das Stück zum Spiel. Weitere Vorstellungen am 11. und Am wird ab 20 hr das Buch zum Stück samt DVD mit einem Theaterstück-Mitschnitt präsentiert. Infos: Tel oder im Internet unter GAS WASSER HEIZNG Lothar Rettig & Sohn GmbH Meisterbetrieb Mitglied der Innung Seit 1914 in Berlin Telefon Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2007! Havariedienst auch über die Feiertage!

15 Dezember 2006 Seite Adlershofer Streetball-Turnier Spitzenspiel Die 1. Halbserie in der Fußball- Landesliga wird mit einem Spitzenspiel beendet. Am 2. Dezember trifft der Adlershofer BC als Zweiter auf den Tabellenführer VfB Concordia Britz. Anstoß ist um 14 hr auf dem Sportplatz am Lohnauer Steig. Am 20. Oktober zeichnete die Sportjugend Berlin vorbildliche Jugendliche für ihre Ehrenamtliche Tätigkeit als Übungsleiter aus. nter ihnen war auch Roxana Minor von der SG Treptow 93 e.v. (3.v.links), die seit ca. 6 Jahren Übungsleiterin ist und bei solchen Events wie den Adlershofer Streetball-Turnieren, den Turnieren zu den Treptower Festtagen oder dem Köpenicker Sommer als Turnierleiterin tätig ist. Am 16. Dezember findet das 37. Adlershofer Streetball-Turnier in den Sporthallen der Heide-Grundschule (Florian-Geyer- Straße 87) statt. Die Altersklassen beiderlei Geschlechts bis 13 Jahren treten in der alten Halle, ab 14 Jahren in der neuen Halle an. Beginn ist 16 hr (Check-In: hr). W.W. Ringer-Wettkampf Der SV Luftfahrt Ringen e.v. veranstaltet am ab 10 hr ein Weihnachtsturnier für Jungen und Mädchen von 6 bis 12 Jahren. Erwartet werden in der Sporthalle am Treptow-Kolleg, Kiefholzstraße 274, ca. 100 Nachwuchsringer. Der Eintritt ist frei. Foto: Sportjugend Berlin Vorbildliche Übungsleiter geehrt Zur Zeit betreut Roxana das Wochenendangebot des Vereins jeden Sonntag in der Sporthalle der Heide-Grundschule, Florian- Geyer-Straße 87. Junge Familien können dort unter ihrer Betreung von 10 bis 13 hr Sport treiben und ab 14 hr ist die Zeit für Jugendliche vorgesehen, die gern Streetball oder Basketball spielen. Mitspieler sind zu beiden Angeboten sehr herzlich willkommen. Siggi Abé Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern frohe und erholsame Weihnachtsfeiertage! Fleischerei Jürgen Backs Inh. Detlef Ritthaler Dörpfeldstraße 13 Telefon Wurst und Salate in eigener Produktion Qualität und Frische aus Meisterhand fachliche Beratung Vereinsmeisterschaft der Turner des PSV Olympia mit Spaß und Ehrgeiz Ehrgeiz, Können, Mut und auch etwas Glück standen auf dem Prüfstein, als am 3. und die Vereinsmeisterschaft des PSV Olympia Berlin e.v., Abteilung Turnen, ausgetragen wurde. 130 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Trainingsgruppen fanden sich in der Sporthalle der Levi- Strauss-Oberschule in der Glienicker Straße ein, um den Wettkampf zu turnen. Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 15 Jahren zeigten ihr Können bei den Pflicht- und Kürübungen am Boden, Reck und Sprung sowie am Balken, am Parallel- oder Stufenbarren. Am Ende wurden unter viel Applaus der Turnerinnen und Turner sowie deren Eltern 30 Vereinsmeister und Platzierte mit Medaillen ausgezeichnet. Wandertouren im Advent Raus zum Nikolaus heißt es am mit der freien Wandergruppe Der Wanderfreund. Treff: 9 hr, S-Bhf. Wilhelmshagen (17 km), hr S-Bhf. Rahnsdorf (12 km). Dem Hauptmann von Köpenick ist die Tour am gewidmet. Treff: 10 hr, S-Bhf. Bellevue. Zu einer Adventswanderung wird am eingeladen. Abfahrt: 9.26 hr, Ostbahnhof (RE 1 Richtung Frankfurt/O.). Eine Weihnachtswanderung steht am auf dem Plan. Abfahrt 9.45 hr S-Bhf. Karow (RB 27). Mach ne Tour durch Wald und Flur lautet die Aufforderung am Treff: 10 hr, S- und -Bhf. Spandau. Bei allen Touren sind die Wanderpläne 2007 erhältlich.weitere Infos unter In den Trainingsgruppen bereiten sich die Kinder und Jugendlichen in den Sporthallen in der mgebung nun voller Elan und mit Spaß am Turnen auf die nächsten Wettkämpfe vor. Aber auch für die ganz Kleinen hat der PSV Olympia Berlin schon einiges zu bieten. So wird mit Kindern von 4 bis 6 Jahren geturnt und gespielt und dadurch frühzeitig auf spielerische Weise die Entwicklung der Motorik sowie Haltung, Gleichgewicht und vieles mehr unterstützt. Auf der Internetseite werden Sie sicher die richtige Trainingsgruppe für Ihr Kind oder für sich selbst finden. nsere Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Kati Schumann PSV Olympia e.v. Die Grünzüge durch Berlin (Teil 10 Schöneberg) stehen am auf dem Programm der Cöpenicker Wanderfreunde. Treff: 10 hr, S-Bhf. Schöneberg. Im Advent an der Spree ist man am unterwegs. Treff: 10 hr, S-Bhf. Jannowitzbrücke. Über Heiligensee nach Tegel geht es am Treff: 10 hr, S-Bhf. Frohnau. Kieke mal in Kiekemal ist das Motto am Treff: 10 hr, S-Bhf. Wuhlheide. m den Zeesener und den Todnitzsee wandert man am Treff: 9.30 hr, S-Bhf. Königs Wusterhausen. Der schöne Südosten Berlins wird am erkundet. Treff: 9 hr, S-Bhf. Wilhelmshagen. Infos zu den Wanderungen unter L.E. Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest! Wäscherei Dirk Szubiak Haushaltswäsche schrankfertig Wolldecken, Steppdecken Haustourendienst Gardinenexpress morgens ab, mittags ran ohne Aufpreis nser neuer Service: Tel. 030 / Fenster putzen Angebote auch für Hotels, Wohnanlagen und Großkunden Dörpfeldstraße 74 Montag bis Freitag 9-18 hr Johanna-Tesch-Str. 42a Montag bis Donnerstag 6-15 hr Redaktionsschluß für die Ankündigung sportlicher Termine im Januar ist am 15. Dezember

16 Seite 16 Nr. 152 Neue Experimentierkurse für 5-6- und 7-8-jährige Kinder nach der bewährten Science-Lab Methode. Ort: Kulturzentrum Alte Schule Dörpfeldstr. 54 Beginn: 9. Januar 2007 Zeit: bis bzw bis Infos und Anmeldung unter 030/ Gen-Welten Ernährung In Zusammenarbeit mit dem Freilandlabor Kaniswall wird in der Aula der Isaac-Newton-Oberschule in Oberschöneweide (Zeppelinstraße 76-80) die Ausstellung Gen-Welten Ernährung noch bis 30. April 2007 präsentiert. Sie kann Mo-Fr von hr besichtigt werden, wobei mittwochs Führungen in dieser Zeit möglich sind. Die Ausstellung ist besonders Schülern der Jahrgangsstufe 10 zu empfehlen, da sich das Thema zur Vorbereitung einer Präsentationsprüfung hervorragend eignet. W.W. Jahr- und Lesebuch Treptow-Köpenick Treptow-Köpenick 2007 Ein Jahr- und Lesebuch ist erschienen. Die Herausgabe lag in den Händen der Kunstfabrik Köpenick (Friedrichshagener Str. 8), bei der es ebenso zu erwerben ist wie im Fachbereich Kultur des Bezirksamts (Dörpfeldstraße 54) und im einschlägigen Buchhandel. W.W. Brückenerneuerung am Bahnhof soll am 3. Januar 2007 beginnen Informationen zu Bauplanungen an Schiene und Straße Am 3. Januar 2007 soll die bahnstraßenregelung in Richtung Brückenerneuerung über die Rudower Dörpfeldstraße geben.) Chaussee beginnen und am nter Straßenbauseitige Maß- 17. August 2009 abgeschlossen nahmen lesen wir: sein. Das geht aus Informationen Rudower Chaussee: von Ende August zu zeitlichen 01/07 bis 11/09 Vorstellungen bei den geplanten A 113 Fertigstellung bis Sanierungen der Görlitzer Bahn Anschluß B179: bis 08/08 hervor. Weiter wird angegeben: Fertigstellung Glienicker Weg: Sperrung Fuß- und Radweg, Zugang bis 11/08 Bahnsteig, Ausbau Gleis- Dabei wird angemerkt: Das kri- dreieck Adlergestell bis tische Zeitfenster für die Sperrung und Totalsperrung zur Brückenerneuerung der Rudower Chaussee ist 04/07 (unter Vorbehalt) bis 08/08. Die Zeitabläufe beru (Wie zu erfahren hen auf einem Gutachten vom war, wird einer Totalsperrung Juni Konkrete Anordnunhen durch die Senatsverwaltung nicht gen trifft die Verkehrslenkung zugestimmt, es soll wohl eine Ein- Berlin zeitnah. W.S. Familienzentrum eröffnet Neue Begegnungsstätte in der Anna-Seghers-Straße Anfang November eröffnete der Verein GHOST (gemeinnützige Hilfen, organisatorische, soziale Tätigkeiten), der u.a. in der Alten Schule in seiner GHOSTERIA preiswertes Mittagessen anbietet, in der Anna- Seghers-Str. 79 (direkt neben der Gedenkstätte) ein Familienzentrum. Foto: Staneczek In monatelanger Renovierungsarbeit wurde aus dem früheren bezirklichen Schirmbildarchiv eine Begegnungsstätte. Hier können künftig in angenehmer mgebung (im Sommer auch im Garten) benachteiligte bende Familien, Eltern und Kinder Hilfe, Rat und nterstützung erfahren. Informationen zu den Hilfsangeboten sind unter in der Geschäftsstelle Friedenstr. 15 oder in Bedrängnis le- zu erhalten. W.S. Das Deutsche Rote Kreuz ruft die Adlershofer im Alter von 18 bis 65 Jahren auf, sich an der Blutspendeaktion am 7. Dezember von hr im Blutspendebus am Ärztehaus von BERLIN CHEMIE, Glienicker Weg 125, am 14. Dezember von hr im WISTA-Gebäude, Rudower Chaussee 17, zu beteiligen. Info-Telefon: oder Der Laternenumzug und die Kinderparty machten allen Spaß Der jährliche Laternen-mzug der Heide-Grundschule am begann abermals bei stürmischem, regnerischem Wetter. Dennoch amüsierten sich die Kinder mit Eltern, Großeltern sowie Erziehern und trugen stolz ihre selbst gebastelten Lampions. Nach dem mzug zeigte eine Feuerschluckerin ihr Können und in der Turnhalle fand eine Kinderparty mit Andy statt. Am Imbißstand gab es gegrillte Würstchen, Schmalzbrötchen, Glühwein, Teepunsch, Zuckerwatte und von vielen Eltern gespendete Süßigkeiten. Ein besonderer Dank gilt der Essenfirma Giermann, der Wiener Feinbäckerei, Bäcker Becker und der Konditorei Gebhardt. Durch ihre großzügige nterstützung wurde es ein besonders gelungenes Fest. Claudia Gatz Erzieherin Adlershofer Zeitung PF Berlin Herausgeber MEDIEN-BÜRO Adlershof verantw. Redakteur Lutz Ebner Tel Fax redaktionelle Mitarbeit Wolfhard Staneczek Tel. & Fax Herstellung Eggersdorfer Druck- und Verlagshaus Auflage 3000 Exemplare Erscheinungsweise monatlich Vertrieb über Geschäftsinhaber, Vereine und andere Adlershofer Helfer

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache Vorwort Die Vorworte stehen am Anfang vom Buch. Christine

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Ulrich Helm, Pfarrer Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin Öffnungszeiten Gemeindebüro: Dienstag 16:00 Uhr-18:00 Uhr Donnerstag

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Aktuelles Pressespiegel Termine samstags Sonstiges

Aktuelles Pressespiegel Termine samstags Sonstiges NEWSLETTER September Bildungsspender - Wir sagen Dankeschön! Aktueller Stand (01.09.2015):2948 Wie funktioniert der Bildungsspender? Vor jedem Einkauf in einem Online-Shop machen Sie einen kleinen Umweg

Mehr

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am:

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am: LIEBE ELTERN Er(Be)ziehung Das Zusammenspiel zwischen den Lebenswelten der Kinder in der Familie / im Umfeld und der Lebenswelt in der Kinderbetreuungseinrichtung ist Voraussetzung für qualitätsvolle Betreuungs-

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Siebter Rundbrief Dezember 2013

Siebter Rundbrief Dezember 2013 Siebter Rundbrief Dezember 2013 Liebe Freunde, Sponsoren, HelferInnen und Interessierte unserer Ausgabestelle in Ortenberg, in Kurzfassung kommt pünktlich zu Weihnachten und zum Jahresende 2013 der siebte

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Meine Finanzen im Griff haben

Meine Finanzen im Griff haben ADVENT IN DEN KIRCHEN Dom St. Peter und St. Martin 29.11. 30.11. 1. ADVENT 10:30 Uhr Meine Finanzen im Griff haben 03.12. Vesper 06:00 Uhr Rorateamt /// Nikolauskapelle im Dom 06.12. NIKOLAUS 07.12. 2.

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr