Amtsblatt. Tag des Ehrenamts. Am Sonntag wird über Stuttgart 21 abgestimmt. Führung auf dem Fachwerkpfad. In dieser Ausgabe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt. Tag des Ehrenamts. Am Sonntag wird über Stuttgart 21 abgestimmt. Führung auf dem Fachwerkpfad. In dieser Ausgabe"

Transkript

1 Ausgabe 47 / Jahrgang 19 Affstätt Gültstein Haslach Kayh Kuppingen Mönchberg Oberjesingen Amtsblatt Am Sonntag wird über Stuttgart 21 abgestimmt Stadtgebiet ist insgesamt in 29 Abstimmungsbezirke eingeteilt - 4 Briefwahlbezirke Am Sonntag, 27. November findet zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Volksabstimmung statt. Abgestimmt wird darüber, ob die im Landtag gescheiterte Gesetzesvorlage der Landesregierung "Gesetz über die Ausübung von Kündigungsrechten bei den vertraglichen Vereinbarungen für das Bahnprojekt Stuttgart 21 (S21-Kündigungsgesetz)" Gesetz wird oder nicht. Urnenabstimmung Die Stimmbenachrichtigung ist wie auch bei Wahlen zur Abstimmung im angegebenen Abstimmungsraum mitzubringen und beim Stimmbezirksvorstand abzugeben. Dort wird auch der amtliche Stimmzettel ausgehändigt. Wer keine Stimmbenachrichtigung dabei hat, sollte seine Identität durch die Vorlage eines gültigen Ausweises nachweisen. Anders als bei Parlamentswahlen wird bei der Urnenabstimmung noch mit amtlichen Abstimmungsumschlägen abgestimmt. Die Abstimmenden haben in der Abstimmungszelle nach der Kennzeichnung des Stimmzettels diesen in den Abstimmungsumschlag zu legen und so in die Abstimmungsurne zu werfen. In den Abstimmungsräumen kann am Abstimmungstag von 8.00 bis Uhr durchgehend abgestimmt werden. Abstimmungsmöglichkeiten Über die Gesetzesvorlage wird mit Ja oder Nein abgestimmt. Mit Enthaltung kann nicht abgestimmt werden. Der Stimmzettel mit dem von der Landesregierung beschlossenen und landesweit verbindlichen Inhalt ist nebenstehend abgedruckt.um jeden Zweifel auszuschließen, sollte bei der Stimmabgabe ein (X) in einen der mit Ja oder Nein bezeichneten Kreise gesetzt werden. Briefabstimmungsunterlagen können noch bis Freitag, 25. November, Uhr, bei den Bürgerdiensten, Marktplatz 1 beantragt werden. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ist dies sogar noch bis zum Abstimmungstag, Uhr, möglich. Soll ein Dritter die Briefabstimmungsunterlagen beantragen oder abholen, muss dieser eine schriftliche Vollmacht des Erkrankten vorlegen. Abstimmungsergebnis Das zur Abstimmung gestellte S21-Kündigungsgesetz ist beschlossen, wenn ihm die Mehrheit der Abstimmenden, die aber aus mindestens einem Drittel aller Stimmberechtigten (ca. 2,5 Mio. Stimmberechtigte) bestehen muss, zustimmt. Tag des Ehrenamts Auch in diesem Jahr findet wieder ein Tag des Ehrenamts, in der Stadthalle, statt. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 30. November, um Uhr. Der Ehrentag ist ein Dankeschön an die Vorsitzenden stellvertretend für alle, die in ihren Organisationen einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Im Mittelpunkt dieses Tages steht die Ehrung für herausragendes bürgerschaftliches Engagement. Sollte bei den schriftlichen Einladungen ein/e Verein/Organisation übersehen worden sein, wird um Nachsicht gebeten. Selbstverständlich ist von allen Vereinen/Organisationen jeweils ein/e Vertreter/in eingeladen. Die Unterlagen können telefonisch beim Bürgerschaftlichen Engagement, Frau Rita Pehlke-Seidel Telefon , angefordert werden. Führung auf dem Fachwerkpfad 27. November, Uhr Wer sich über das Fachwerk in informieren möchte, ist am Sonntag, 27. November, zur Führung auf dem Fachwerkpfad eingeladen. Treffpunkt ist um Uhr am Marktbrunnen. Gästeführer ist Heider Schulz. Diese Führung ist ein kostenloses Angebot der Stadt. In dieser Ausgabe Aktuelles... 2 Kulturelles... 9 Amtliche Bekanntmachungen.. 14 Informationen Notdienste Affstätt Kuppingen Oberjesingen Haslach Gültstein Kayh Mönchberg... 51

2 2 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Umgestaltung der Kuppinger Ortsdurchfahrt rückt näher Gemeinderat stimmte der Entwurfsplanung zu Die Jahre der Kreuzung Oberjesinger/Jettinger Straße in dieser Form sind gezählt. Die Planungen für die Aufwertung der Ortsdurchfahrt in Kuppingen sind vorangeschritten: Nach der Beteiligung der Öffentlichkeit mit einer Planauslage sowie einer Bürgerinformationsveranstaltung und der Vorberatung im Kuppinger Ortschaftsrat stimmte der Gemeinderat am 22. November der Entwurfsplanung zu. Änderungen des Ortschaftsrats wurden berücksichtigt. Der Umbau der heutigen Ortsdurchfahrt wird den innerörtlichen Bereich von Kuppingen aufwerten. Gleichzeitig soll dadurch noch vorhandener Durchgangsverkehr auf die Umfahrung verlagert werden. Im Wesentlichen sind drei Maßnahmen vorgesehen: Dort, wo es erforderlich ist, werden die Kanäle erneuert. Die Fahrbahn wird um einen Meter auf 6,5 Meter verengt und erhält eine neue Decke. Damit können die breiter werdenden Seitenflächen neu gestaltet werden. Der Kuppinger Ortschaftsrat hatte in seiner Sitzung am 8. November verschiedene Zusätze und Prüfaufträge beschlossen. Die Finanzierung der Maßnahme gestaltet sich für die Stadt vergleichsweise günstig: Teile der Maßnahme die Erneuerung der Fahrbahndecke übernimmt das Regierungspräsidium, die Gestaltung der an die Straße angrenzenden Flächen werden über SanierungsmitTelefon ( Euro) finanziert. Für den Straßenbau fallen insgesamt etwa 1,1 Millionen Euro an, für den Leitungsbau rund Euro. Stadtrat Eugen Schuker, Freie Wähler, hätte sich eine Vorberatung auch in einem städtischen Ausschuss gewünscht: "Schließlich hat die Planung finanziell und inhaltlich ein großes Volumen." Erster Bürgermeister Andreas Gravert entgegnete, dem Gemeinderat sei bereits im März die Kostenschätzung vorgelegen. Damals sei dieser nächste Schritt so beschlossen worden. Mit der Planung nicht einverstanden zeigte sich SPD-Stadtrat Halanke. Seiner Meinung nach macht die Planung keinen Sinn. Die Bundesstraße aus Kuppingen heraus verlegen, ist das Ziel von Maya Wulz, die für die Grünen im Gemeinderat sitzt. Zudem bedauerte sie, dass weniger Bäume als ursprünglich vorgesehen, gepflanzt werden sollen. CDU-Stadtrat Dieter Haarer sprach von der Planung als "erstem Schritt in die richtige Richtung". Mit den verschiedenen geplanten Maßnahmen wolle man das Fahren auf der Ortsdurchfahrt unattraktiver machen. Für Barrierefreiheit setzte sich SPD-Stadträtin Sarah Holczer ein. Dazu erklärte Erster Bürgermeister Gravert, dort wo es möglich sei, werden die Bordsteine voll abgesenkt. Mit deutlicher Mehrheit hat der Gemeinderat am 22. November der Entwurfsplanung mit den Änderungen des Ortschaftsrats zugestimmt. Über die Wintermonate soll nun die Ausschreibung der Arbeiten erfolgen. Die Stadtverwaltung erhofft sich dadurch günstige Ergebnisse. Radverkehrsplanung in der Innenstadt Mehr Verkehrssicherheit für Radfahrer in der Innenstadt war ein Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Der Vorschlag sieht vor wie aus dem obigen Plan des Büros Dr. Brenner aus Aalen ersichtlich auf den Fahrbahnen rund um den Reinhold-Schick-Platz entsprechende Schutzstreifen für Radfahrer zu markieren sowie vor Ampeln einen Abstellbereich nur für Radfahrer einzurichten. Damit soll dieser Bereich für Radfahrer attraktiver und sicherer gestaltet werden. Da aus Platzgründen das Anlegen von Radwegen nicht möglich ist, hat das Büro Brenner diesen Vorschlag erarbeitet. Der Gemeinderat nahm diese Planung in seiner Sitzung am 22. November zur Kenntnis. Im nächsten Schritt wird dieser Vorentwurf nun mit den betroffenen Behörden Landratsamt Böblingen, Polizeidirektion Böblingen und Verkehrsbehörde und den Schulen abgestimmt. Dabei sind insbesondere die Leistungsfähigkeit der betroffenen Knotenpunkte für alle Verkehrsteilnehmer zu prüfen sowie die Kosten zu ermitteln. Nach dieser Beteiligung werden die genauen Maßnahmen dem Gemeinderat vorgelegt. Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herausgeber: Stadt, Oberbürgermeister Thomas Sprißler (verantwortlich) Redaktion Amtsblatt Marktplatz 5, Redaktion (Hauptamt): Elfriede Reiner, Telefon Birgit Burkhardt, Telefon Herbert Walter, Telefon Telefax Amtsblatt online Druck und Verlag: KREISZEITUNG Böblinger Bote Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 27, Böblingen Service für die Amtsblattverteilung Telefon /-51 Verantwortlich für Anzeigenteil: Andreas Faller, Anzeigenleiter Bahnhofstraße 27, Böblingen Telefon , Fax Mobilisierung von Baulücken Das Projekt "Mobilisierung von Baulücken" im Rahmen des Förderprogramms "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung" ist ein Erfolg. Zum einen konnten für Bauwillige Bauplätze angeboten werden und zum anderen wurde das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Innen- vor einer Außenentwicklung gestärkt. Für verkaufswillige Grundstückseigentümer sowie für Bauplatzsuchende ist die Einrichtung einer Internetbörse ein attraktives Serviceangebot der Stadt. Nach Abschluss des Projektes und dem Abruf der bewilligten Fördergelder wird die Wohnbauplatzbörse federführend vom Stadtplanungsamt weiter gepflegt. Derzeit erfolgt eine Befragung aller privaten Grundstückseigentümer im Baugebiet Appenhalde, ob sie ihre Bauplätze in die Wohnbauplatzbörse einstellen wollen.

3 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 3 Gemeinderat setzt Eckpunkte für künftigen Freibadneubau im Längenholz Basis für die künftige Planung in der Sitzung am Dienstagabend festgelegt Fraktionen fordern Kostenobergrenze In der Sitzung am vergangenen Dienstagabend hat der er Gemeinderat die Rahmenbedingungen für das künftige er Freibad im Längenholz beschlossen. Lediglich die Frauenliste stimmte dagegen. Das Gremium war sich ansonsten einig, dass sämtliche Badeangebote auf einer Wasserfläche von rund Quadratmeter berechnet werden sollen. Bisher war von zwei getrennten Becken für Schwimmer und den Funbereich ausgegangen worden. Nach der jüngsten Entscheidung des Gemeinderates ist keine Aufsplittung der Badebecken mehr geplant. Eine deutliche Reduktion im Vergleich zu den Plänen im Sommer wurde vorgenommen und die verschiedenen Becken in eines zusammengeführt. Dies entspricht auch den fortentwickelten Empfehlungen des Runden Tisches und der Bürgerinformationsveranstaltung im Anschluss an die Sitzung des Finanzausschusses Ende Oktober. "Es geht heute um die Grundlagen für die Entscheidung. Wir brauchen die Fakten. Wir wollen die aufgestellten Rahmenbedingungen berechnen lassen, " sagte Oberbürgermeister Thomas Sprißler zu Beginn der Beratungen im Gemeinderat. Als Fazit aus der intensiven Diskussion in den Sommermonaten wurde der Schluss gezogen, dass ein wettkampftaugliches 50-Meter-Becken mit fünf Bahnen, ein angrenzendes Nichtschwimmerbecken mit Fun-Elementen wie einer Breitwellenrutsche Grundlage für den weiteren Entscheidungsprozeß sein sollen. Hinzu kommt ein angrenzendes Springerbecken mit einer Sprunganlage mit bis zu fünf Metern. Ein separates Kinderbecken mit Matschzone war schon immer geplant. Das alles soll auf einer Gesamtwasserfläche von cirka 1345 Quadratmeter berechnet werden. Gemeinsames Schwimmerund Funbecken Mit der Kombination des Schwimmerund des Funbeckens hätte ein attraktives Angebot für die Schwimmer und von Anfang an ein vollwertiges Freibad. Mit der Zusammenlegung des Sport- und Erlebnisbeckens wäre eine zeitnahe Realisierung möglich und die Anliegen aller Bevölkerungsgruppen erfüllt. Ein weiterer Vorteil wäre ein nachhaltiges Bäderkonzept mit einer nahezu doppelten Wasserfläche. Zum Vergleich: Das alte Freibad bietet 750 Quadratmeter Wasserfläche. Auf Anregung eines Antrages aus der CDU-Fraktion soll für dieses Becken eine Wasseraufbereitung für bis zu Besucher pro Tag und eine Beheizung auf bis zu 25 Grad untersucht werden. Auch die Frage zusätzlicher Im Längenholz soll das neue Freibad gebaut werden. Die Rahmenbedingungen wie es aussehen könnte darüber diskutierte der Gemeinderat. Park- und Radabstellplätze soll unter die Lupe genommen werden. Auf der Grundlage der vom Gemeinderat festgelegten Rahmenbedingungen sollen nun vergleichbare Alternativen in Bezug auf die Ausführung des künftigen Freibadbeckens in Folie oder Edelstahl untersucht werden. Auch bei der Wasseraufbereitung gibt es die Alternativen biologisch oder konventionell zu untersuchen. Die Verwaltung hat zugesagt, die möglichen Investitions- und Betriebskosten so weit als möglich aufgeschlüsselt dem Gremium im ersten Quartal 2012 zu präsentieren. Dazu gehören die Infrastruktureinrichtungen innerhalb und außerhalb des Freibadgeländes, so wie die Betriebskosten aufgeschlüsselt nach Strom, Wasser, Heizung, Betriebsmittel, Pflegeaufwand, Personal- und Kapitalkosten. Kostenrahmen im Blick Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler,Dieter Holzapfel, meldete sich als erster zu Wort. Er forderte den Kostenrahmen im Blick zu halten. 4 Millionen Euro müsste die Richtgröße für die Rahmenplanung sein. Vehement wandte er sich gegen den Glauben, "wir können bei vier Millionen beginnen und möglicherweise bei 6 Millionen Euro enden". Eine Finanzierung aus Grundstückserlösen hielt er nicht für realisierbar. Falls das Freibad tatsächlich auf sechs Mio Euro komme, müssten städtische Maßnahmen gestrichen oder zeitlich geschoben werden. Oberbürgermeister Sprißler wollte am Dienstagabend keine Kostendiskussion. Im Frühjahr, wenn exakte Zahlen über mögliche Investitions- und Betriebskosten auf dem Tisch lägen, sei dafür der richtige Zeitpunkt. Seiner Meinung nach sei ein Bad in einer Größenordnung von 4 Mio Euro machbar. Aus heutiger Sicht jedoch nicht ohne Kreditfinanzierung. Eine solche sei bis zu 4 Mio Euro bei den Stadtwerken möglich, um trotzdem eine "schwarze Null" zu schreiben. "Wir brauchen eine Kostenobergrenze", forderte auch der Fraktionsvorsitzende der SPD, Bodo Philipsen. Ein Freibad sei schließlich eine freiwillige Leistung der Stadt. "Diese muss solide finanziert sein". Zur Refinanzierung des neuen Freibades im Längenholz müsse das Gelände des alten Freibads im Aischbach beitragen. Er sprach sich dafür aus, die preisgünstigste Variante zu wählen: "Auch, wenn es ein Naturbad wäre!". Bürgerbeteiligung heiße nicht alle Wünsche zu erfüllen. Zusammenführung vorgenommen Oberbürgermeister Sprißler erwiderte, dass er Bürgerbeteiligung noch nie so definiert und verstanden habe. Im jetzigen Vorschlag würden keine zusätzlichen Wünsche aufgenommen, sondern eine Zusammenführung vorgenommen. Das Sportbecken und der Funbereich seien nun in einem gemeinsamen Becken geplant. Flächen wurden reduziert. Ein weiterer Bauabschnitt entfalle somit. Auf die Kosten hob auch Sabine Sachse von der Frauenliste ab. Sie forderte einen vier Millionen Obergrenze. "Lieber ein kleines Bad und dafür weniger Verschuldung". Dieter Haarer (CDU) erinnerte daran, dass die Bäder aus dem städtischen Haushalt aus steuerlichen Gründen herausgenommen wurden. "Dass das Freibad nur die Stadtwerke schultern, geht nicht". Die CDU sei zum gegenwärtigen Zeitpunkt daran interessiert zu sehen, was das kostet. Wir wollen die Investitions- und Betriebskosten dargestellt bekommen. Ähnlich argumentierten auch Thomas Deines (FW) und Günter Achilles (SPD). Sie bejahten den von der Verwaltung vorgesehenen Prüfauftrag. Zeitplan 11/2011 Festlegung Rahmenbedingungen 02/2012 Grundsatzbeschluss mit Festlegung Wasseraufbereitung und Ausführung 07/2012 Vergabe Planungsleistung Hallenbadsanierung + Betreuungsleistungen Teilnahmewettbewerb 10/2012 Vergabe Planungsleistungen Freibad 02/2013 Zustimmung Vorentwurf Freibad 04/2013 Auslegungsbeschluss Bebauungsplan 07/2013 Zustimmung Entwurf Freibad, Ausschreibung 10/2013 Satzungsbeschluss Bebauungsplan, Baugenehmigung 12/2013 Ermächtigung Bauvergabe 02/2014 Baubeginn

4 4 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Im Gemeinderat beraten und entschieden Am Dienstagabend fasste das Gremium folgende Beschlüsse In der Alten Turnhalle tagte der Gemeinderat am Dienstagabend. Es wurden folgende Beschlüsse gefasst. Der Gemeinderat befürwortete den Umbau der Ortsdurchfahrt Kuppingen (B 296) nach einem Entwurf des Ingenieurbüros Schädel (IBS). Nun soll mit dem Regierungspräsidium Stuttgart eine Vereinbarung über die Kostenverteilung abgeschlossen und die Arbeiten ausgeschrieben werden. Siehe dazu auch den Artikel "Umgestaltung der Kuppinger Ortsdurchfahrt rückt näher" auf Seite 2. Der Gemeinderat legte für die weitere Planung des künftigen er Freibades die Rahmenbedingungen fest. Alternativen bei der Wasseraufbereitung und der Ausführung des Beckens sollen untersucht und in einer Drucksache bis zum Frühjahr von der Verwaltung dargestellt werden. Siehe dazu auch den Artikel "Gemeinderat setzt Eckpunkte für künftigen Freibadneubau" auf Seite 3. Der Gemeinderat hat den Vorentwurf "Radverkehrsplanung im Bereich der Hauptverkehrsstraßen" von der Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft zur Kenntnis genommen. Nun wird der Entwurf mit den beteiligten Behörden und den Schulen abgestimmt. Es geht weiter darum die Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der betroffenen Knotenpunkte z.b. am Reinhold-Schick-Platz zu überprüfen und die Kosten der Maßnahmen zu ermitteln. Die abgestimmte und ergänzte Planung wird erneut im Gremium beraten. Die Stadt wird 2012 der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommune betreten. Siehe dazu auch den Artikel "Radverkehrsplanung in der Innenstadt" auf Seite 2. Der Gemeinderat hat den Abschlussbericht zur Mobilisierung innerörtlicher Baulücken im Rahmen des Förderprogramms "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung" am Dienstagabend in der Alten Turnhalle zur Kenntnis genommen. Siehe dazu auch den Artikel "Mobilisierung von Baulücken" auf Seite 2. Der Gemeinderat verlängerte einstimmig die Veränderungssperre für den Steinbruch Plapphalde um ein Jahr bis zum 17. Dezember Nachdem die bisher erlassene Veränderungssperre am 17. Dezember 2011 ausläuft und aufgrund der Komplexität der Fragen und der zwischenzeitlich im Rahmen der Planung erkannten Schwierigkeit der Konfliktlösung kann das Bebauungsplanverfahren nicht innerhalb der laufenden Frist zum Abschluss gebracht werden. Die Veränderungssperre soll zur Sicherung der künftigen Planung verlängert werden. Der Gemeinderat befürwortete einstimmig die Erweiterung des einfachen Mietspiegels für Sindelfingen und Böblingen um das Gebiet ab 1. Januar Ein Mietspiegel für ist sowohl für die er Mieter als auch für die Personen, welche in eine Immobilie besitzen, von großem Interesse und Vorteil. Der Mietspiegel soll dazu beitragen, das Mietpreisgefüge im nicht preisgebundenen Wohnungsbestand möglichst transparent zu machen, um Streitigkeiten zwischen Mietvertragsparteien, die sich aus Unkenntnis des Mietpreisgefüges ergeben können, zu vermeiden, Kosten der Beschaffung und Bewertung von Informationen über Vergleichsmieten im Einzelfall einzusparen und den Gerichten die Entscheidung in Streitfällen zu erleichtern. Der Gemeinderat beschloss die neue Sporthalle im Schulzentrum Markweg den Namen "Aischbachhalle" zu geben. 189 Bürgerinnen und Bürger haben sich an dem Namensgebungsverfahren beteiligt. Aischbachhalle erhielt 52 Stimmen, Markweghalle II 44 Stimmen, Halle im Holdergraben 14 Stimmen und Halle im Schießtäle 11 Stimmen. Der Gemeinderat stimmt der Vergabe der Leistungen des Citybuskonzeptes ab Dezember 2012 an das Unternehmen Däuble Reisen GmbH zum Angebotspreis von Euro zu. Der Verkehr wird damit mit der Fahrzeugkombination Solobus und Midibus ausgeführt. Siehe dazu auch den Artikel auf dieser Seite. Der Gemeinderat beschloss die Satzung zur Änderung der Vergnügungssteuer. Im Jahr 2010 belief sich das Steueraufkommen bei 23 Automatenaufstellern und 105 Geräten auf Euro (Vorjahr: Euro). Für das Jahr 2011 wird bei ebenfalls 23 Automatenaufstellern und 121 Geräten voraussichtlich ein Jahresaufkommen von Euro zum Tragen kommen. Bei gleichbleibender Anzahl an Spielgeräten würde sich für das Jahr 2012 bei einem Steuersatz von 20% ein voraussichtliches Steueraufkommen von Euro ergeben. Der Gemeinderat setzte die Preisgleitklausel bei den Jagdpachtentgelten für vier weitere Jahre bis zum 31. März 2016 aus. Eine Umfrage der Verwaltung hatte ergeben, dass eine Preisgleitklausel bei Jagdpachtentgelten eher unüblich und die Ausnahme ist und dass die er Pachtentgelte sowohl hinsichtlich des Waldes als auch der Feldflur an der Spitze liegen. Die Pacht für die Feldflur wurde deshalb auf einheitlich 2,50 Euro/ha reduziert. Dies bedeutet jeweils einen städtischen Einnahmeverzicht von ca Euro, jedoch nur alle zwei Jahre, da die Preisgleitklausel immer im zweijährigen Turnus Anwendung gefunden hat. Däuble übernimmt weiterhin Citybusbetrieb Die Stadtwerke beauftragen erneut die Firma Däuble zur Übernahme des Citybusbetriebes ab Dezember In der europaweiten Ausschreibung haben insgesamt zwei Busunternehmer ihre Angebote abgegeben. Dabei bekam die Firma Däuble den Zuschlag, und erfüllt auch in der kommenden Vertragslaufzeit alle Voraussetzungen, um gemeinsam mit den Stadtwerken den Betrieb des Citybusses zu übernehmen. Als eine Verbesserung wird künftig die Möglichkeit zur Mitnahme von Fahrrädern für die Benutzer angesehen. Bitte bei den Manuskripten beachten: Grundsätzlich in DIN A4 Format Bitte Texte mit Schreibmaschine oder PC schreiben. Handschriftliche Manuskripte bergen Fehlerquellen. Beim PC Schriftbild Arial mindestens Größe 10 verwenden Nach Möglichkeit Mitteilungen per an als Anlage in Word oder besser rtf-format senden. In der Anlage sollte auch der Name des Vereins/der Organisation aufgeführt sein. Digitale Fotos nicht in Textdatei einfügen, sondern als jpg-datei mailen. Die meisten Stimmen für Aischbachhalle. Welchen Namen soll die neue Sporthalle im Markweg bekommen? Hierzu wurden die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Bei der Halleneröffnung der neuen Sporthalle im Markweg und beim "Tag der offenen Tür" wurden Stimmzettel mit vier möglichen Namen ausgelegt: "Aischbachhalle", "Halle im Holdergraben", "Halle im Schießtäle" und "Markweghalle II" standen zu Auswahl, aber auch eigene Vorschläge konnten gemacht werden. Die meisten Stimmen bekam der Name "Aischbachhalle". Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Hallenbadkarten verlost. Gewonnen haben Celia Hann, Kilian Hann und Minh Ong. "Glücksfee" war Stefanie Erath, Auszubildende beim Amt für Familie, Bildung und Soziales.

5 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 5 Citybusangebot über die Weihnachtszeit Fahrplanwechsel zum 11. Dezember 2011 Am Sonntag, 11. Dezember 2011 beginnt die neue Fahrplanperiode für die Citybuslinien, die Regionalbuslinien und für den Zugverkehr. Im Citybusverkehr werden sich die Fahrplanzeiten gegenüber dem vorhergehenden Fahrplan nur geringfügig ändern. Wie jedes Jahr wird auf der Linie 782 Ehbühl/Waldfriedhof ab Karfreitag an Sonn- und Feiertagen das in der Winterszeit verkehrende Linientaxi und das Rufauto am Morgen wieder durch den Bus ersetzt. Damit verbunden ist auch die Bedienung der Linie 780 Schwarzwaldsiedlung/Holdergraben. Da jedes Jahr der Karfreitag auf ein anderes Datum fällt, ändert sich der Fahrplan entsprechend. Zur Information über die neuen Fahrpläne bestehen zahlreiche Möglichkeiten. So wird wie jedes Jahr ein Kreisfahrplan aufgelegt, der alle öffentlichen Linien im Kreis Böblingen darstellt. Zudem bieten die Verkehrsunternehmen für einzelne Linien einen kleinen Linienfahrplan an. Selbstverständlich sind die neuen Fahrpläne auch auf der VVS-Homepage unter einsehbar und können dort auch direkt für die spezifische Linie ausgedruckt werden. Die Fahrpläne ab dem Fahrplanwechsel sind dabei schon einige Tage vorher auf der Internetseite des VVS neben den aktuellen Fahrplänen einsehbar. Der Citybus verkehrt auch über die Weihnachtsfeiertage und über den Jahreswechsel. Dabei sind einige Besonderheiten zu beachten. Heilig Abend und Silvester fallen dieses Jahr jeweils auf einen Samstag. Grundsätzlich gilt damit an diesen beiden Tagen der Samstagsfahrplan. Auch das Rufauto ist entsprechend einbezogen. Der Citybusfahrplan ist allerdings eingeschränkt, da alle Kurse an Heilig Abend und Silvester entfallen, die zwischen Uhr und dem Betriebschluss liegen. Am 25. und 26. Dezember 2011, an Neujahr und an Heilige Drei König wird das normale Sonntagsangebot gefahren. Bitte beachten Sie, dass bei den Regionalverkehren ebenfalls an Heilig Abend und Silvester Einschränkungen bestehen. Diese beziehen sich insbesondere auf die Zeit nach Uhr. An den Adventssamstagen - Mit dem Bus auf Shopping Tour Lassen Sie sich in vorweihnachtliche Stimmung versetzen und besuchen Sie mit den kostenlosen City- und Regionalbuslinien die er Innenstadt. Genießen Sie an den Adventssamstagen ohne Parkplatzsuche die weihnachtlich geschmückte Altstadt und lassen Sie sich vom reichhaltigen Angebot der er Einzelhändler inspirieren und verführen. In diesem Jahr gibt es in der Vorweihnachtszeit ein Geschenk der Stadtwerke : So können an den vier Adventssamstagen (26. November, 3., 10. und 17. Dezember) die Citybuslinien sowie die Regionalbuslinien die in die Teilorte von fahren, kostenlos genutzt werden! Das Angebot gilt auf folgenden Linien: Citybuslinien 779, 780, 781 und 782 Regionalbuslinie 773 Abschnitt Affstätt Kuppingen Oberjesingen Regionalbuslinie 774 Abschnitt Haslach Regionalbuslinie 775 Abschnitt Affstätt Kuppingen Regionalbuslinie 783 Abschnitt Mönchberg Regionalbuslinie 794 Abschnitt Gültstein Regionalbuslinie 791 Abschnitt Gültstein Mönchberg Kayh Für Bürgerprojekte gibt s Geld Anträge können jederzeit bei der Stadt gestellt werden Wer ein Projekt plant, welches einen Mehrwert für bringt und dessen Ergebnis dem Allgemeinwohl dient, kann Gelder aus dem er Bürgertopf beantragen. "Erste kleine Projekte sind realisiert", erzählt Rita Pehlke-Seidel, Koordinatorin für bürgerschaftliches Engagement bei der er Stadtverwaltung. Demnächst werden in den Gremien Vorschläge für zwei größere Projekte gemacht: "Der Bürgertopf ist angelaufen", freut sich OB Thomas Sprißler. Insgesamt stehen Euro für Bürgerprojekte zur Verfügung. Die Mittel sind solange verfügbar, bis sie aufgebraucht sind. Die Projekte sollen einen nachhaltigen und beständigen Beitrag zu einem lebenswerten leisten und zum Leitbild von 2020 passen. Voraussetzung für eine Förderung ist ein Beitrag seitens der Antragsteller. Dieser Beitrag kann in finanzieller Form (Spende, Sponsoring, anderer Fördertopf) oder durch Eigenleisten erfolgen. Das Antragsverfahren ist einfach gestaltet und es gibt ein Formular. Dieses und die entsprechenden Richtlinien sind im Internet unter www. herrenberg.de > Politik, Verwaltung > Bürgerschaftliches Engagement > Bürgertopf abrufbar. Wer ein entsprechendes Projekt plant, findet offene Ohren und finanzielle Unterstützung bei der Stadtverwaltung. "Ich lade alle ein, kreative und innovative Ideen für unsere Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln und anzugehen", so OB Thomas Sprißler. Für Fragen rund um den Bürgertopf steht Rita Pehlke-Seidel, Telefon , gerne zur Verfügung. Weihnachtsbäckerei im Weltcafé 28. November, Uhr, Albert-Schweitzer-Schule Unser letztes Treffen in diesem Jahr steht unter dem Motto Internationale Weihnachtsbäckerei. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen Rezepte aus verschiedenen Ländern ausprobieren und anschließend genießen. Wir würden uns freuen, wenn Sie einen fertigen Teig aus Ihrer Heimat Runder Tisch der Nationen und das Rezept mitbringen. Für Glühwein, Früchtepunsch und ein weihnachtliches Ambiente ist gesorgt. Das Organisationsteam freut sich auf einen gemütlichen Adventsabend mit Ihnen! Ansprechpartnerinnen: Gerti Hestler: Anastasia Stavridou: Songül Karacali: Birgit Kruckenberg-Link, Gleichstellungsbeauftragte, Telefon

6 6 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Junge Baumpaten Grundschule Affstätt pflanzt zwei Streuobstbäume! Samstag, 3. Dezember in der Alten Turnhalle in 15 Uhr / 17 Uhr Eintritt: 4,00 EURO Wickie auf großer Fahrt Die Klasse 3 der Grundschule Affstätt pflanzte zwei Streuobstbäume. Auf die Initiative von Beate Holzapfel, eine vom PLENUM Heckengäu ausgebildete Streuobstpädagogin, pflanzte am vergangenen Freitag die Klasse 3 der Grundschule Affstätt zusammen mit ihrem Lehrer Wilfried Stöckle zwei Streuobstbäume auf einem städtischen Grundstück nahe der Grundschule. Nachdem in mühevoller Arbeit von den Schülerinnen und Schüler die Pflanzlöcher gegraben wurden, sprach Beate Holzapfel die Bedeutung von Streuobstwiesen in unserer Kulturlandschaft, nicht nur für uns Menschen sondern auch für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten an. Bevor die Bäume an ihrem Bestimmungsort gepflanzt wurden, wurden den Kindern die Bestandteile des Baumes erklärt, die Wurzeln zurechtgeschnitten und der Standort durch die Zugabe von natürlichen Bodenverbesserungsstoffen verbessert. Gleich zu Beginn der Grabarbeiten viel den Kindern auf, dass der Boden sehr ausgetrocknet ist. "Es hat schon lange nicht mehr geregnet", bemerkte eine Schülerin sehr treffend und gab dem Apfelbaum gleich reichlich Wasser mit auf den Weg. Der Umweltbeauftragte Jürgen Baumer von der Stadtverwaltung freut sich über die Aktion und bedankte sich bei allen Beteiligten für die Pflanzung und die Übernahme der Patenschaft für einen Apfel und einen Birnbaum. Wann wird aus dem kleinen Wickie endlich ein richtiger Wikinger? Als der schreckliche Sven den Häuptling von Flake entführt, schlägt unverhofft Wickies große Stunde. Als stellvertretender Häuptling führt er die starken Männer an und bekommt dabei Unterstützung von der furchtlosen Svenja. Sie nehmen Kurs aufs Kap der Angst und gelangen nach turbulenten Abenteuern zu Svens Burg, aus der Halvar befreit werden muss. FSK: o.a. empf: ab 7 96min 20 Uhr Eintritt: 5 EURO Männerherzen 2 Philip hat es geschafft und in Berlin sein Bio-Café "Life" eröffnet. Musikproduzent und Ex-Womanizer Jerome (Til Schweiger) kehrt, nachdenklich geworden, zurück in seine Vergangenheit. Nur Schlagerstar Bruce (Justus von Dohnányi) explodiert geradezu vor Energie: Er entdeckt das Internet und steigert sich in einen Jugendwahn hinein, der seinen neuen Song "Die ganz, ganz große Liebe" auf einer Welle ganz, ganz nach oben tragen soll. Regisseur und Autor Verhoeven wagt erneut einen Blick auf das Leben seiner Geschlechtsgenossen, und lauscht dabei ihrem leidenschaftlichen Herzschlag. FSK: ab 6 Länge: 112min

7 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 7 Am Dienstag ist Christkindlesmarkt Über 80 Standbesitzer warten auf Kundschaft Zusätzlich ist Wochenmarkt auf dem Marktplatz Am kommenden Dienstag, 29. November, ist es wieder soweit. In der Gäustadt findet der traditionelle Christkindlesmarkt statt. Über 80 Händler sind mit einem Stand vor Ort und wollen ihr reichhaltiges Sortiment an den Mann oder die Frau bringen. Mehr als doppelt so viele waren an einem Verkaufsstand interessiert. Auf dem Graben, in der Schulstraße und in der Tübinger Straße wird dann wieder ein buntes Treiben herrschen. Parallel dazu ist auf dem Marktplatz der am Dienstag hier übliche Wochenmarkt, wo man sich mit frischen Lebensmitteln eindecken kann. Das Angebot wird von den Her renbergern ebenso geschätzt wie von den Bewohnern der umliegenden Gäugemeinden. Alle wissen es: Am Markttag ist in besonders viel geboten. Ein Teil der Standbesitzer kommt schon seit Jahren und Jahrzehnten zum Krämermarkt nach. In der Gäustadt gibt es schon seit Generationen vier große Jahrmärkte. Das sind der Faschingsmarkt, der Pfingstmarkt, der Herbstmarkt und der wohl am stärksten frequentierte Christkindlesmarkt. Seit 1908 finden sie alle an einem Dienstag statt. Am kommenden Dienstag ist der jährliche Christkindlesmarkt in Vogelfutter nicht nur zum Schutz der Vögel Aus regionalem Anbau trägt die Körnermischung zum Erhalt des Heckengäus bei - Renninger Landwirt hatte die Idee Auf den Feldern des Heckengäus ist ein weiterer bunter Baustein lebendiger Landwirtschaft entstanden Anbauflächen für Vogelfutter aus heimischem Anbau, ohne für die heimische Umwelt unerwünschte Saaten. Dafür mit dem Zusatznutzen weiterer potentieller Nahrungs- und Bruträume. Das Vogelfutter setzt sich aus Leindotter, Sonnenblumen, Hirse, Wildblumensamen, Weizen und Hafer zusammen. In 3 kg-eimern verpackt wird es ab sofort unter der Dachmarke von PLENUM Heckengäu "HEIMAT nichts schmeckt näher" vermarktet. Der Renninger Landwirt Andreas Kindler, der auch schon den Anbau der Heckengäulinse wieder salonfähig gemacht hat, ist auch hier Motor der Idee. Teilweise stammen die Zutaten für das Vogelfutter auch aus der für Im Kauf eines Eimers Vogelfutter ist eine Spende enthalten. die Heckengäulinse nötige Stützfrucht. Hierzu hat Kindler dieses Jahr nämlich Leindotter eingesät. Viele Naturschutzziele also, die mit dem regional angebauten Vogelfutter erreicht werden. Damit aber nicht genug zudem verknüpft mit dem Kauf eines Eimers Vogelfutter ist eine Spende in eine Artenschutzmaßnahme im Landkreis Böblingen. 50 Cent je Eimer werden dafür gespendet; darauf macht auch ein Hinweis auf der Verpackung aufmerksam. Das Vogelfutter gibt es ab sofort auf allen Wertstoffhöfen im Landkreis Böblingen. Der 3 kg-eimer kostet 6,50 Euro. Bei der PLENUM Heckengäu-Geschäftsstelle freut man sich über das neue Mitglied der Regionalinitiative "HEIMAT Nichts schmeckt näher". "Wir unterstützen die Tierwelt im Winter, indem wir die Vögel bei längerer Schneelage füttern, und können nun sogar mit dem, was wir füttern, noch Gutes bewirken," freut sich Wolf Eisenmann, Umweltdezernent im Landkreis Böblingen, wo die PLENUM Heckengäu- Geschäftsstelle angesiedelt ist. Neuer Standort Annahme von Glas- und Steinwolleabfällen sowie Wurzelstöcken auf der ehemaligen Kreismülldeponien Die Annahmestelle für Glas- und Steinwolleabfälle befindet sich ab sofort auf der ehemaligen Kreismülldeponie Böblingen im Musberger Sträßle in der Nähe der Panzerkaserne Böblingen. Im Zuge von Umbaumaßnahmen auf der ehemaligen Kreismülldeponie Sindelfingen musste die seitherige Abgabestelle für Abfälle aus künstlichen Mineralfasern nach Böblingen verlegt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Abfallwirtschaftsbetriebes. Glas- und Steinwolle können jeweils montags bis freitags von 9.00 bis Uhr abgegeben werden. Die Abfälle müssen in reißfesten Säcken staubdicht verpackt angeliefert werden. Für größere Mengen Glas- und Steinwolle seien sogenannte Big-Bags, die zwei Kubikmeter Material fassen, auf der ehemaligen Kreismülldeponie Böblingen, auf den Wertstoffhöfen Böblingen-Hulb und Renningen-Malmsheim oder im Wertstoffzentrum -Kayh erhältlich. Die Gebühr für die Entsorgung der Glas- und Steinwolle betrage 420 Euro pro Tonne, mindestens jedoch 30 Euro je Anlieferung. Ein Merkblatt zur sachgerechten Entsorgung von Glas- und Steinwolle kann über das Mülltelefon ( ) angefordert werden. Neu sei auch die Annahme von Wurzelstöcken auf dem Häckselplatzgelände der ehemaligen Kreismülldeponie Böblingen. Dieser Platz war bisher nur für die Annahme von Baum- und Heckenschnitt und Kleinmengen Gartenabfällen eingerichtet. Wurzelstöcke können in einer Menge von maximal zwei Kubikmetern zu einer Gebühr von 7,50 Euro pro angefangenem Kubikmeter abgegeben werden. Der Weg zum Häckselplatz ist ausgeschildert.

8 8 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Aktionstag zum Internationalen Tag gegen Gewalt geplant Mit Fahnenhissung und Ausstellungseröffnung Am Freitag, 25. November, beteiligt sich das Gleichstellungsbüro, die SICHTBAR und die Stadtbibliothek an den internationalen Aktionen gegen Gewalt. Um Uhr sind interessierte Frauen und Männer eingeladen, die blaue terre des femmes- Fahne auf dem Marktplatz zu hissen. Auch in diesem Jahr ruft TERRE DES FEMMES zur Fahnenaktion auf. Gewalt an Frauen hat viele Gesichter und deshalb soll erneut ein gemeinsames Zeichen für ein selbst bestimmtes Leben aller Frauen gesetzt werden. Im Anschluss um Uhr findet die Vernissage der Ausstellung vom Forum Künstlerinnen in der Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36, statt. Das Forum Künstlerinnen hat Gedanken und Gefühle zu Menschenrechten für die Frau Die Würde des Menschen ist unantastbar? in künstlerische Werke gefasst. Die Ausdrucksformen variieren dabei zwischen Malerei, Zeichnung, Druck und Plastik. Forum Künstlerinnen unterstützt die Menschenrechtsorganisation Terre de Femmes e.v., die für ein gleichberechtigtes und selbst bestimmtes Leben von Frauen und Mädchen weltweit eintritt. Veranstalterinnen: Für das Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur suchen wir zum eine/n teilzeitbeschäftigte/n Mitarbeiter/in Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 %. Dies entspricht einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19 Stunden und 30 Minuten. Das Aufgabengebiet umfasst: Stadtmarketing und Tourismus Bearbeitung und Durchführung von Stadtmarketingund Tourismus-Projekten Image-Werbeanzeigen (Gestaltung in Text und Grafik) Messebeteiligungen Social Media Sekretariatsaufgaben. Internet/Intranet Mitwirkung bei Layout und Inhalt Redaktionelle Betreuung mit dem CMS Typo3 Durchführung von Schulungen Sekretariatsaufgaben. Wir suchen eine/n flexible/n und teamfähige/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossener Berufsausbildung mit Bezug zu den oben genannten Aufgabenbereichen. Berufserfahrung im Verwaltungsbereich und/oder Marketing wären wünschenswert. EDV-Kenntnisse (Office, Grafik) sowie Erfahrungen im Umgang mit Content Management Systemen (z. B. Typo3) wären ebenfalls von Vorteil. Wir bieten eine interessante Tätigkeit mit der Möglichkeit, insbesondere bei der Sachbearbeitung Stadtmarketing eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis an die Stadt, Personalwesen, Marktplatz 5, Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen Herr Peter Wilke, Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung und Kultur, unter , Jahresabschluss Business Walk & Talk Beim er Weihnachtsmarkt am 2. Dezember Treffpunkt: Uhr vor dem Café & Chocolat Bonilla, Bronngasse 4, in. Kennen lernen, Erfahrungsaustausch, Netzwerken und bewegen nach Feierabend in entspannter Atmosphäre ist das erfolgreiche Konzept des er Business Walk & Talks. Hier kann man (Frau) sich über alle Themen der Selbständigkeit bzw. der Existenzgründung austauschen. Willkommen sind dabei nicht nur Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen, auch Frauen, die erst über eine Selbständigkeit nachdenken, können hier nützliche Anregungen und Ratschläge erhalten. Diesmal haben sich die Organisatorinnen Verena Nelles (take-the-chance Full Service Marketing Agentur) und Rita Gray (Vertrieb & Büroservice in D/E die business nanny) zum Jahresabschluss eine gemütliche Tour über den er Weihnachtsmarkt ausgedacht. Wir treffen uns vor dem Café & Chocolat Bonilla und schlendern dann gemeinsam über den er Weihnachtsmarkt. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Unternehmerinnen, die den Weihnachtsmarkt für sich als erfolgreiches Marketingund Verkaufstool nutzen. Wir werden versuchen mit den jeweiligen Standinhaberinnen ein kurzes Gespräch über Geschichte und Werdegang ihrer Geschäftsidee zu führen. Ganz traditionell möchten wir den Abend mit Netzwerken & Erfahrungsaustausch bei heißem Glühwein und einer deftigen Wurst ausklingen lassen. Wir freuen uns auch immer über neue Teilnehmerinnen. Anzumerken ist noch: der Walk & Talk wird kostenlos angeboten und die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Folgende Anmeldemöglichkeiten stehen zur Verfügung: - Über unsere Internetseite - Über unsere XING-Gruppe com/group d7f4b oder - Über das Gleichstellungsbüro unter der Telefonnummer , Ansprechpartnerinnen: Birgit Kruckenberg-Link und Angela Schrof

9 Amtsblatt / Ausgabe 47 AKTUELLES/KULTURELLES 9 Bescherung ist erst Heiligabend! Hinweis der er Feuerwehr zum Einsatz von Kerzen und Adventskränzen Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg und die Feuerwehr raten mit Beginn der Adventszeit zu besonderer Aufmerksamkeit im Umgang mit Kerzen und Adventskränzen. Damit Sie Weihnachten nicht mit der Beseitigung von Brandschäden verbringen müssen, raten wir folgendes: Keinen trockenen Adventskranz verwenden. Adventskranz oder -gesteck auf feuerfeste Unterlage stellen und Kerzenhalter aus feuerfestem Material verwenden. Kerzen niemals in der Nähe von Vorhängen oder anderen brennbaren Materialien aufstellen und entzünden. Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen; auch beim kurzfristigen Verlassen des Zimmers löschen. Kerzen immer von "hinten nach vorne" anbrennen, von "vorne nach hinten" löschen und nie über brennende Kerzen greifen. Abgebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln. Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Ort aufbewahren. Kinder sollten nur unter Anleitung von Erwachsenen mit Streichholz und Feuerzeug umgehen. Achten Sie darauf, dass die Kerzen bei Verlassen des Raumes wirklich gelöscht sind. Und wenn es doch einmal brennt: Rufen Sie uns über den EU-weiten Notruf 112! Weitere Informationen gibt es auch unter KULTURELLES Der gestiefelte Kater Kinderfilm Dienstag, 6. Dezember Beginn: Uhr Felix der Kater und sein bester Freund Pointdexter sind beunruhigt. Kurz vor Weihnachten schneit es so stark wie noch nie. Alle haben die Befürchtung, dass es so sehr schneit, dass der Weihnachtsmann keine Geschenke bringen kann. Felix hat sofort den Professor mit seinem schludrigen Assistenten Rock Botton in Verdacht. Nur diese beiden Fieslinge können es wollen, dass Weihnachten ausfällt. Also machen sich Felix und Pointdexter auf den Weg, den Nordpol zu erreichen und die große Katastrophe zu verhindern. 70 Min. Altersgruppe: frei ohne Altersbeschränkung! Veranstaltungsort: Kommunales Kino in der VHS Veranstalter: Kommunales Kino Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche 2,50 Euro für Erwachsene Erwachsenenfilm - Another Year Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Dezember, Beginn: Uhr Gerri und Tom sind seit Jahrzehnten glücklich verheiratet und immer noch sichtbar ineinander verliebt. Sie bilden die zentrale Anlaufstelle für ihre weniger glücklichen Freunde und Verwandte. Wie bereits bei "Happy-Go-Lucky", sieht Mike Leigh dem ganz normalen Leben bei der Arbeit und im Alltag zu. Berührend und gleichzeitig humorvoll feiert "Another Year" dabei das kleine Glück einer intakten Familie im Wechsel der Jahreszeiten. 129 Min. Altersgruppe: frei ohne Altersbeschränkung! Veranstaltungsort: Kommunales Kino in der VHS Veranstalter: Kommunales Kino Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche 2,50 Euro für Erwachsene Akkordeon-Konzert im Advent Sonntag, 27. November, Uhr, Stiftskirche kennen lernen Fachwerkpfad 27. November 2011, Uhr Treffpunkt: am Marktbrunnen Gästeführer: Heider Schulz Stadtverwaltung Marktplatz 5, Tel: Fax: Internet: Anmeldung ist nicht erforderlich! kennen lernen Stadtführung anschl. Besuch des traditionellen er Weihnachtsmarktes 3. Dezember 2011, Uhr Treffpunkt: am Marktbrunnen Gästeführer: Mirjam Röhm Stadtverwaltung Marktplatz 5, Tel: Fax: Internet: Anmeldung ist nicht erforderlich! Akkordeon-Orchester Am Sonntag, 27. November 2011, erklingt um Uhr in der Stiftskirche klassische Musik mit den Ensembles und Orchestern des Akkordeonorchesters. Das Akkordeonensemble der Musikschule wird mit einem einen Choral aus Johann Sebastian Bachs Kantate 140 das 'Konzert im Advent' eröffnen. Das Jugendorchester des AOH Werke von Jacob de Haan und Leopold Mozart interpretieren. Das erste Orchester beschließt das Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Peter Iljitsch Tschaikowsky. Zwei junge Solisten werden mit Originalkompositionen für Akkordeon solo dieses Konzertereignis bereichern. Seien Sie herzlich eingeladen zu diesem besonderen musikalischen Ereignis. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten und gehen zugunsten der Renovierung der Spitalkirche! Treffpunkt Heimweg Wenn Sie Begleitung für Ihren sicheren Nachhauseweg suchen oder Ihre Hilfe anbieten wollen, kommen Sie nach Ausführende sind das Akkordeonensemble der Musikschule, Leitung: Waltraud Epple, das Jugendorchester und das 1. Orchester des Akkordeonorchesters, Leitung: Dieter Dörrenbächer, sowie Solisten. Es werden unter anderem Werke von: J.S. Bach, L. Mozart, W.A. Mozart und P.I. Tschaikowsky aufgeführt. Ort: Stiftskirche Termin: 27. November 2011, Uhr Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten der Renovierung der Spitalkirche wird gebten.. Das Akkordeonorchester lädt am Sonntag, 27. November, zum Adventskonzert ein. der Veranstaltung zum Aufsteller Treffpunkt Heimweg, wo sich Menschen zum gemeinsamen sicheren Nachhauseweg finden können.

10 10 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Aktuelles aus der Volkshochschule Bewerberberatung Bewerbungsbüro, , ab 13 Uhr Optimierung der Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung aufs Vorstellungsgespräch, allgemeine Verhaltensregeln, Erarbeitung eines Stärken-Schwächen Profils. Infos: -> Berufliche Bildung und EDV -> Services Existenzgründer/innen-Service Einfache Buchführung was Existenzgründer/innen darüber wissen sollten, Aufbau einer Mindestbuchführung, Grundbegriffe der Buchführung, Finanzamt-Anforderungen, Musterbelege/-formulare, Di., 17.01, Uhr, 1x, Sylvia Benk, 21, Kurs Weitere Infos: -> Berufliche Bildung und EDV -> Services EDV & berufliche Bildung und mit Horst Sehorsch, , 19:00 Uhr, 5 Ak 6 Kurs Wilhelma Tierarzt a.d. Dr. Rietschel: Berggorillas,, Tsetse-Fliegen und Schuhschnäbel eine Reise zu den Quellen des Nils, Bildervortrag, Di , 19:00 Uhr, 10 Ak 11 Kurs Verbraucherfragen Wo bleibt mein Geld? Finanzen im Griff, Vortrag, Do , Uhr, mit Anmeldung 8,-, VHS, Kurs Psychologie, Pädagogik Burnout-Prophylaxe, Erschöpfung verhindern mit Selbstfürsorge, Kurs mit Dipl-Psych. Dipl.-Päd. F. Blob, Do , 18:30-21:30 Uhr, 25,- inkl. Material, VHS, bitte mitbringen: warme Socken, Isomatte, Decke, Kissen, Schreibzeug, Kurs Handtücher mitbringen. Anmeldung unter Tel Klopfakupressur Mit EFT emotionale und körperliche Beschwerden lösen Do., , , Klosterhof Raum 3.2, 9, Kurs Bewegung Schneeschuh-Tagestour für Wintergenießer die Classictour rund um den Feldsee und auf den Feldberg So., , So , Sa , So , So , So , Sa , So , 50 / Termin (inkl. Leihmaterial), Kurs Die Kunst der wirbelnden Stöcke Einführung in die Stockkampfkunst Wochenendworkshop, So., , , VHS, 25 Erwachsene / 12,50 Kinder+ 3 Leihgebühr für Stöcke, Kurs Neujahrsbrezeln und Käsegebäck, Mo, , , VHS, 11 + ca. 3 Lebensmittel, Kurs Alles Pasta Zusatzkurs, mit Lajos Holloköi vom Hotel Hasen. Am Di, , 18.00, VHS, Küche, 19 + Lebensmittel, Kurs b Italienische Gemüsekuchen, Do., , , VHS, 13 + Lebensmittel, Kurs Sprachen Lateinamerikanische Lieder zum Mitsingen mit Esmeralda Diaz. Grundkenntnisse in Spanisch erforderlich. Fr, , 20:00-21:30 Uhr, 11,50, VHS, Kurs Bildbearbeitung mit Google Picasa einfach und effektiv, Workshop für Einsteiger, Bildbearbeitung und Fotoverwaltung, Di , Uhr, 1x, Karl Dietz, 21, Kurs MS Excel Aufbau Teil I, Mo u. Mi, ab Mo , Uhr, 3x, Monika Wustlich, 62, Kurs Google-Dienste für Webseitenbetreiber, Fachpräsentation, Mi, , Uhr, 1x, Thor Alexander, 27, Kurs INKSCAPE - Grafikprogramm, Grafiken, Handzettel, Plakate, Faltblätter u.a. mit dem Freeware- Grafik-Programm INKSCAPE erstellen, Mo u. Mi, ab , 18:30-21:30 Uhr, 3x, H.-P. Dolecki, 74 inkl. Unterlagen- u. Software-CD-ROM, Kurs Einstieg in die Digitalkamera, Menüführung, Grundlegendes zu Motivwahl und Aufnahmetechniken, Dateitransfer zum PC uwm., keine Vorkenntnisse erforderlich. Mo u. Mi, ab , 18:30-21:30 Uhr, 2x, H.-P. Dolecki, 54 inkl. Unterlagen-CD- ROM, Kurs Präsentieren mit PowerPoint, Sa u. So, ab Sa , 9-16 Uhr, 2x, Martin Wambsganß, 96 inkl. Unterr.material, Kurs Bildbearbeitung mit GIMP, Sa u. So, ab Sa , 9-16 Uhr, 2x, H.-P. Dolecki, 108 inkl. Lehr- u. Software- CDRom, Kurs Länder- und Heimatkunde Weinland Neuseeland Weinprobe, Fr, 2.12., Uhr, 37 inkl. Verkostung, Kurs Kleinode vor der Haustür: In und um, Bildervortrag von Für Kinder und Jugendliche Abenteuer Turnhalle für Kinder v. 4-6 Jahren, dienstags, 15:50-16:50, Friedrich-Fröbel-Schule, Turn-hal-le, 46, Nr Schnuppern mögl. Werken und Nähen Messer richtig schärfen: Mi , 19:00-22:00, 1x, 14,00, VHS, Jugendliche machen Mode: sa :00-17:00, 3 Termine, 32, Musik Afrikanisches Trommeln: Fr und Sa 03.12, 09:30-12:30 32,00, , 2 Termine Gesundheit Verspannungen im Mund- und Kieferbereich-Hilfe mit der Feldenkrais- Methode Sie lernen, wie sich ein entspannter Mund- und Kieferbereich anfühlt und wie sich mit einfachen Übungen Verspannungen und Eingrenzungen in diesem Bereich wieder auflösen lassen. Sa., , und 14:00-16:30, VHS, 36, Kurs Entspannung Qi Gong Und Tai Chi Chuan am frühern Morgen Di., ab , :00, VHS, 33,50, 8 Termine, Kurs Massage, Entspannung, Genuss Ein Abend für Paare. Massage für Rücken, Schulter, Nacken. Leitung: Dipl.Soz.päd. Sibylle Kraut. Paarweise Anmeldung erforderlich. Fr , , Praxis Rundum, Grabenstr. 8, 36, Socken Decken, Wassergymnastik für Schwangere Mi., ab , , Wiedenhöfer Stift, Bewegungsbad, 44, 8 Termine, Kurs Ernährung- Kochen Geschenke aus der Küche, Do, , , VHS, 13 + ca. 10 Lebensmittel, Kurs Wirsing, Kohlrabi, Sellerie & Co, altes Gemüse-neu entdeckt!. Mo., , 18:30-22:00, VHS, 13 + ca. 10 Lebensmittel, Kurs Kulinarische Reise durch Indien Gerichte aus Bengalen, Do., , , VHS, 14,00 + ca. 14 Lebensmittel, Kurs Griechische Fischgerichte, Di., , , VHS, 13 + Lebensmittel, Kurs Es kann noch zugestiegen werden: Deutsch als Fremdsprache,-Kurse am Abend, verschiedene Niveaus: Niv. A1 ab Mo, Anfänger, Block 2: 18:00-19:30, 12 Termine, 90, Schickhardt-Gymnasium Niv. B2: ab Mo, 7.11., 19:00-20:30, Schickhardt-Gymnasium, 2. Block: 12 Termine, 90 ;InfosTel / Qu est ce que le bonheur? Einfache franz. Lektüre lesen, verstehen und besprechen, ab Mo, 9.1., 18-19:30, 4x, 26, VHS. Kurs Auch für Schüler geeignet Soirée litteraire: Agnès Desarthe: Mangez-moi, Do, , 19-20:30 Uhr, VHS, 10, Kurs Lernen lernen, Wie lerne ich effektiv eine Sprache? Sa, , 9:00-13:30, 25, inkl. Material, Kurs Französisch intensiv, Kompaktkurs, Niveau B2, Mo, , jew. 18:00-20:00 Uhr, VHS, 50, Kurs Italienisch Fit ins neue Semester, Wiederholung wichtiger Grammatikkapitel und Konversation, Fr, 16.2., 18:15-20:00, Sa, 17.2., 8:30-12 u :30, 34, VHS, Kurs Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule, Tübinger Straße Telefon , Fax 27, Mail: (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) Unsere Studienreisen:

11 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe Lesungen Autorinnenlesung zum 200. Todestag von Heinrich von Kleist: Dr. Ulrike Zubal-findeisen liest aus Klingenstedts Schachtel Er steht am Beginn der Moderne: Heinrich von Kleist, geboren 1777, gestorben am durch Selbstmord. Vor allem ein Problem hat den Dichter umgetrieben: wie dichten in einer Zeit, in der sich Gott aus der Welt verabschiedet hat und Worte keine Wahrheiten mehr offenbahren? Die Novelle erzählt von einer fiktiven Reise Kleists im Frühjahr 1804 nach Königsberg. Er reist unter dem Pseudonym Klingenstedt um den verehrten Philosophen Kant zu treffen. Dieser ist jedoch kurz zuvor gestorben. Aber der Dichter begegnet Louise Nitzschin, dessen Köchin. Sie, die mit ihrem Herren kurz vor seinem Tod tief schürfende philosophische Gespräche geführt hat, eröffnet Klingenstedt die Möglichkeit, in einer Welt ohne Gott zu leben und zu dichten. Dienstag, 29. November 2011, Uhr. Eintritt 4,-. Ort: Stadtbibliothek. Ausstellungseröffnung Ausstellungseröffnung Menschenrechte für die Frau Die Würde des Menschen ist unantastbar 6 Mitglieder des Vereins Forum Künstlerinnen haben sich mit dem Thema Menschenrechte für die Frau beschäftigt und ihre Gedanken und Gefühle in künstlerische Werke gefasst. Die Ausdrucksformen variieren dabei zwischen Malerei, Zeichnung, Druck und Plastik. Forum Künstlerinnen engagiert sich für die Gleichberechtigung von Mann und Frau in der Bildenden Kunst und sie unterstützt auch die Menschenrechtsorganisation Terre de Femmes e.v. Einführung: Carola Eißler. Eine Zusammenarbeit von Gleichstellungsbeauftragter, Sichtbar und der Stadtbibliothek. Freitag, 25. November 2011, 19 Uhr. Eintritt frei, Ort: Stadtbibliothek Kindertheater Theater Sturmvogel zeigt: Die Geister sind los! ein weihnachtliches Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren und die ganze Familie Mit viel Witz und Humor erzählen und spielen zwei Schauspieler die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens mit Originalkostümen aus der Gründerzeit und farbenprächtigen Geistern ein besonderes Weihnachtserlebnis für die ganze Familie! In Zusammenarbeit mit der FBS. Musikschule vhs Stadtbibliothek Mittwoch, 30. November 2011, 15 Uhr. Eintritt 3,- für Kinder, 3,50 für Erwachsene. Kartenvorverkauf bei der Stadtbibliothek. Ort: Stadtbibliothek. Figurentheater Matti sucht das Weihnachtslicht Für alle ab 5 Jahren Tiefer Winter, dunkle Zeit, Warten aufs Fest. Ein berührendes Märchen um die tiefere Bedeutung von Weihnachten. Ein Erlebnis besonderer Art für die ganze Familie und zugleich eine besinnliche Einstimmung aufs Weihnachtsfest. Samstag, , 16:00 Uhr, Sonntag, , 15 Uhr, Montag, , 15:00 Uhr, Samstag, 3.12., 15 Uhr, ausverkauft, Sa , 16:00 Uhr, Mo , 10:00 Uhr, Mi , 15:00 Uhr Ort: VHS, UG Karten und Infos: Christine Kümmel Tel / 76151; Fax 07032/ Konzert zum Jahresende Ensembles der Musikschule spielen Mit einem abwechslungsreichen Programm präsentieren sich die Ensembles der Musikschule und laden zu einem besinnlichen 3. Advent ein. Vom Holz- und Blechbläserensemble, dem Blockflöten- und Gitarrenspielkreis über ein Akkordeonquintett und der Klezmerband bis hin zu einem Schlagzeugeinsemble wird auch das Jugendsinfonieorchester zu hören sein. Sonntag, , 17 Uhr, Kirche St. Martin, Eintritt frei Info: Musikschule (Bismarckstraße 9) Szenischer Konzertabend Las Sombras: Tangogeschichten! Lachen, weinen und die Poesie des Tango spüren Eine mitreißende Mischung aus Geschichten, Theaterszenen und der leidenschaftlichsten Musik der Welt: Tango! Erzählte Musik und Musik, die erzählt. Die Bühne wird zum Kaleidoskop der Eroberungen und Sehnsüchte. Las Sombras - das sind die vier Herren um die vielfach prämierte Flötistin Simone Graf, die das Ensemble gründete und den typischen Instrumenten des Tangos die Eleganz der Klassik und den rauen Charme des Jazz hinzufügte. Das Programm mit Tangoklassikern, feurigem Tango Nuevo und die außergewöhnliche Besetzung mit Flöte, Saxophon, Akkordeon, Gitarre, Klavier und Kontrabass versprechen einen Abend, der Tango-, Klassik- und Jazzfans gleichermaßen begeistert. In der Rolle des alternden Tangomeisters Piazzolla verfeinert ein Erzähler das Konzert mit Geschichten und weiht die Zuhörer ganz nebenbei in Geheimes und Unerhörtes aus der Welt des Tangos ein. Man darf gespannt sein! "...meisterhaft, ein Gesamtkunstwerk. Perfekt!..." (Süddeutsche Zeitung) Freitag, 20. Januar 2012, 20:00-22:00 Uhr, Vorverkauf (VHS, Stabi, MuSchu): 12,00, Ort: Musikschule, Studio Reisen /Tagesfahrten Bitte beachten Sie auch alle Angebote unter Australien: Das Beste des Südens Der fünfte Kontinent bietet einen unerschöpf-lichen Reichtum an spektakulären Erlebnis-sen. Geplant ist die Reise vom langjährigen er Dozenten und Australien-Exper-ten Jörg Lenz mit seiner umfänglichen Erfah-rung als Chefredakteur des bekannten Internet-Portals Australien-Info.de. Diese hohe Qualität in Planung und Durchführung zahlt sich aus! Denn Australien ist extrem weitläufig und Reisende, denen nur ein begrenztes Zeitkontingent zur Verfügung steht, sehen und erleben bei dieser VHS- Reise daher besonders viel! 31. März bis 15. April Anmeldeschluss: 15. Dezember 2011 Irland: Kulturelle und landschaftliche Schätze Uralte Klöster, verträumte Dörfer und Städtchen, steinzeitliche Relikte, wilde Klippen und ein Grün, so weit das Auge reicht! Die Insellage und die Abgeschiedenheit vom europäischen Festland haben in Irland Bräuche und Eigenheiten erhalten, die man als besonders markant und typisch irisch bezeichnen kann. Beginnend bei den kulinarischen Besonderheiten über die Liebe zu small-talk aber auch zu spannenden Geschichten und mythologischer Lyrik bietet Irland ein breites Spektrum an kulturellen Eigenheiten und darüber hinaus brillante Landschaften 28. Mai bis 8. Juni Bitte Sonderprospekte anfordern. Uganda: Mit Wilhelma-Tierarzt a.d. Dr. Rietschel zur grünen Perle Afrikas Wer bei der Naturstudienreise nach Sambia im August 2011 nicht mehr dabei sein konnte, für den besteht im kommenden Sommer erneut die Möglichkeit, den Stuttgarter Tierdoktor zu begleiten. Das Ziel heißt dieses Mal Uganda! Ein Höhepunkt bei dieser Rei-se ist die Begegnung mit frei lebenden Berggorillas im Bwindi Impenetrable Forest. Daneben stehen Pirschfahrten in verschiedenen Nationalparks auf dem Programm. 6. bis 17. August 2012 Anmeldeschluss: 31. März 2012 Bitte Sonderprospekt anfordern! Musikschule Telefon Stadtbibliothek Telefon vhs Telefon

12 12 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 47 Bücher Zeitschriften Hörbücher Musik Spiele Filme Digitale Medien Lesetipps der Stadtbibliothek Faszination Oldtimer Viele Menschen sind fasziniert vom Charme alter Autos, schaffen sich selbst einen Oldtimer an oder besuchen Oldtimertreffen und museen. Auch in der Stadtbibliothek können Oldtimer-Freunde viel Interessantes entdecken. Hier eine Auswahl davon. Horch, Audi, DKW, IFA 80 Jahre Geschichte der Autos aus Zwickau Standort:Technik Kraftfahrzeuge Kultmotorräder der 50er, 60er, 70er und 80er Der Bild-Text-Band präsentiert eine Auswahl bekannter Old- und Youngtimermaschinen aus 4 Jahrzehnten. Mit Hinweisen zu Fahrverhalten, Schwachstellen und den technischen Daten. Standort: Motorrad/Zweiräder Maico Motorräder Geschichte, Typen, Technik / Frank O. Hrachowy. Text-Bildband über die schwäbische Motorradmarke aus Poltringen bei Pfäffingen. In den fünfziger Jahren einer der profiliertesten Hersteller von Geländemotorrädern. Standort: Motorrad/Zweiräder Kurze, Peter: Citroen 2CV-die Ente: Lebensfreude auf Rädern Geschichte und technische Entwicklung des bekannten französischen Kleinwagens. Standort:Technik Kraftfahrzeuge Wendtlandt, Hannes: VW Golf 1 alles über die Auto-Legende aus Wolfsburg Reich bebilderte Darstellung und Modellgeschichte des VW Golf 1. Standort:Technik Kraftfahrzeuge DDR-Personenwagen / Eberhard Kittler. Ein chronologischer Überblick über die einzelnen Modellreihen der verschiedenen Automarken, jeweils vorgestellt mit Schwarzweiß-Fotos, technischen Daten und knappem Text. Standort:Technik Kraftfahrzeuge Oldtimer aus Europa und ihre Geschichte Das reich illustrierte Nachschlagewerk stellt über 170 Oldtimer der wichtigsten europäischen Hersteller vor. Standort:Technik Kraftfahrzeuge Lintelmann, Reinhard: 1000 Sportwagen: Die schönsten und schnellsten Automobile ihrer Zeit "1000 Sportwagen" dokumentiert mit weit über 1000 brillanten Fotos und detaillierten Beschreibungen den Traum von Geschwindigkeit und sportlicher Eleganz. Neben den großen Automobilherstellern wie Alfa Romeo, Jaguar, Porsche oder Ferrari findet man hier auch die weniger bekannten Marken wie Invicta oder VentuVenturi. Standort:Technik Kraftfahrzeuge Vieweg, Christof: Mini: das Original unter den Kleinwagen seit 50 Jahren Der kompakte Bildband dokumentiert zum 50. Geburtstag des Mini 2009 die Modellund Entwicklungsgeschichte, Technik und Rennsporteinsatz des Kleinwagens mit Kultstatus. Vorgestellt werden auch viele Sonder- und Spezialmodelle sowie Prototypen und Konzeptstudien. Standort:Technik Kraftfahrzeuge Leisner, Barbara: Bertha Benz: eine starke Frau am Steuer des ersten Automobils Biografie zu Bertha Benz ( ), die mit Beharrlichkeit, Loyalität und Mut an der Seite ihres Mannes Carl Benz einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung der Vision eines pferdelosen Wagens geleistet hat. Standort: Biographie Benz Maak, Niklas: Fahrtenbuch Roman eines Autos Auf einem Schrottplatz liegt das Wrack eines Mercedes 350 SL, Baujahr Kilometer ist das Auto laut Tacho in vierzig Jahren gefahren, zehn Besitzer verzeichnet der Fahrzeugbrief. Ein Arzt fuhr ihn und ein italienischer Einwanderer, eine Studentin, ein junger Türke und ein gescheiterter Manager Menschen, die sich nie kennenlernten, die nur der große Mercedes verband, der ihr Leben ändern sollte. Niklas Maak erzählt die Geschichte der zehn Fahrerinnen und Fahrer und zugleich auch die Geschichte von vier Jahrzehnten Bundesrepublik: die Geschichte eines Landes, seiner Träume und Abgründe. Standort: Romane Maak Stadtbibliothek Telefon Im Kulturzentrum Hofscheuer Tübinger Straße Die Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag bis Uhr Mittwoch und Freitag bis Uhr Donnerstag bis Uhr Samstag bis Uhr Konzert im Advent Der Musikverein Kuppingen lädt ein In der Gemeindehalle in Kuppingen werden am Samstag, 3. Dezember die Kapellen des Musikvereines ihr Können unter Beweis stellen. Auftreten werden im ersten Teil des bestuhlten Konzertes die Bläserkids unter der neuen Leitung von Veronica Rüdenauer, das Schülerorchester mit Nadine Laubert, sowie das Jugendorchester unter der Leitung von Stefan Schneider. In der darauf folgenden Umbaupause können sich die Zuhörer im Foyer mit einem kleinen Imbiss und Getränken stärken. Nach der kurzen Pause wird das Aktive Blasorchester unter der Leitung von Frank Brunnenmiller für die Besucher mit bekannten Melodien aufspielen. Musikalisch wird für jeden Besucher des Konzertes das richtige dabei sein. Nach dem Konzert werden die Mondschein Musikanten unter Leitung von Wilfried Beck mit ihrer volkstümlicher Blasmusik für einen gemütlichen Ausklang sorgen. Die Veranstaltung wird nach dem Konzert bewirtschaftet. Konzert Beginn: Uhr Einlass: ab Uhr Eintritt im Vorverkauf: 6,00 Euro An der Abendkasse: 6,50 Euro Jugendliche ab 16 Jahre 3,50 Euro an der Abendkasse Eintrittskarten bei allen Musikern Am Samstag, 3. Dezember, findet in der Kuppinger Gemeindehalle das Adventskonzert des Musikvereins statt. Theaterstück 100 Taler von Allah Premiere: Samstag, 3. Dezember 2011, Uhr. 2. Aufführung: Sonntag, 4. Dezember 2011, Uhr, im Klosterhof, Gewölbe, Bronngasse 13. Die Theatergruppe "Kulturwechsel" ist ein Jahresprojekt von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund. Unter Leitung der Patin Jale Cetin, der Theaterpädagogin Fabiola Brähler und der theaterpädagogischen Unterstützung von Andrea Fabisch- Wörner enstand das selbstverfasste Drehbuch "100 Taler von Allah". Im Mittelpunkt der Geschichte steht Hodscha Nasreddin, der türkische Eulenspiegel. Am kommenden Samstag, 26. November findet um Uhr in der Stadtgalerie, Rathaus, die Ausstellungseröffnung des Künstlers Günter Stoklossa statt. Stoklossa: "In meinem künstlerischen Arbeiten erforsche ich die unmittelbare Umgebung, das Alltägliche, die " Finanziert wurde das Projekt über die Stiftung Baden-Württemberg und die er Bürgerstiftung. Die Projektleitung hat die Gleichstellungsbeauftragte Birgit Kruckenberg-Link. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Es gibt leckeres internationales Fingerfood. Eintritt frei! Zwei Aufführungen sind im Klosterhof geplant. Auseinandersetzung mit dem Objekt Ausstellungseröffnung Stadtgalerie, Marktplatz 1 Individualität der Dinge". In veränderten Kontexten ergeben sich neue Beziehungen, bisher Verborgenes tritt hervor. Die bewusste Wahrnehmung, die intensive Auseinandersetzung mit dem Objekt führt zu ganz neuen Einsichten und Ansichten". Über zahlreiche Besucher freuen wir uns!

13 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe Jahre Lindenmuseum Stuttgart Fahrt mit Führung am Donnerstag, 8. Dezember Das Lindenmuseum Stuttgart zeigt in einer Großen Landesausstellung anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums erstmals alle seine sieben Regionalabteilungen des Museums. Veranstaltungsort ist das Kunstgebäude am Schlossplatz, wo auf über 2000 qm mehr als 400 Exponate zu sehen sind. Spitzenobjekte von Weltruf erklären menschliches Denken und Handeln und sensibilisieren für kulturelle Unterschiede und verbindende Gemeinsamkeiten, die uns in einer zunehmend globalisierten Welt 44 Jahre warten auf den Frieden Faten Mukarker erzählt vom Leben zwischen Mauern Die Evangelische Diakonieschwesternschaft -Korntal lädt am Mittwoch, 30. November, zu einem Vortragsabend mit Faten Mukarker über die Situation in Palästina ein. Mukarker ist palästinensische Christin aus Beit Jala/Bethlehem und kommt zweimal im Jahr für mehrwöchige Vortragsreisen nach Deutschland. An diesem Abend spricht sie über die besonderen Bedingungen des tagtäglichen Lebens im Heiligen Land. Selbst im geteilten Deutschland aufgewachsen, vermag Faten Mukarker gerade uns Deutschen die besondere Situation dort besser darzustellen als viele andere. Sie macht die verschiedenen Etappen des begegnen. Es werden Fragen zu Status und Macht, Autorität und Herrschaft, Raum und Zeit und Mobilität ebenso aufgegriffen wie die Beziehungen zwischen Mann und Frau oder zwischen Lebenden und Toten... Leitung Dorothea Hünemörder (Fahrt), Führung vor Ort Treffpunkt S-Bahnsteig Uhr; Beginn der Führung Uhr, Dauer 90 Minuten, Gebühr Rückkehr nach Vereinbarung 22 Euro (Fahrt, Eintritt und Führung), Mitglieder 20 Euro Anmeldung bis Mittwoch, 30. November bei Frau Hünemörder, Telefon Download-Tipp der Woche Moers, Walter Das Labyrinth der Träumenden Bücher Ein Roman aus Zamonien Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem Erfolg. Verlockt durch einen rätselhaften Brief kehrt Mythenmetz nach Buchhaim zurück. Die prächtig wiederaufgebaute Stadt ist erneut zur Metropole der Literatur und zum Mekka des Buchhandels geworden und wird durchströmt von Buchverrückten aller Art. Dem Rätsel auf der Spur, begegnet Mythenmetz alten Freunden wie der Schreckse Inazea Anazazi, den Buchlingen Ojahnn Golgo van Fontheweg, Dölerich Hirnfidler und Gofid Letterkerl, dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer, aber auch neuen Bewohnern, Phänomenen und Wundern der Stadt, wie den mysteriösen Biblionauten, den obskuren Puppetisten und dem "Unsichtbaren Theater". Dabei verirrt sich Mythenmetz immer tiefer im "Labyrinth der Träumenden Bücher", das unsichtbar die Geschicke Buchhaims zu bestimmen scheint. Bis er schließlich in einen unaufhaltsamen Strudel von Ereignissen gerät, der alle seine bisherigen Abenteuer in jeder Hinsicht übertrifft. Zu finden unter Die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek im Internet. Konfliktes transparent die historischen wie die gegenwärtigen. Die arabische Welt ist in Aufruhr, im Umbruch. Was bedeutet das für den Nahostkonflikt, für Palästina direkt? Aus den Nachrichten, die uns aus Palästina erreichen, erfahren wir kaum noch etwas über das Leben dort. Doch es gibt auf beiden Seiten der Mauer Menschen, die an einen gerechten Frieden glauben. In einprägsamer Erzählweise macht die Referentin dem Zuhörer deutlich, dass sie und ihre Landsleute sich nichts sehnlicher wünschen als ohne Angst, frei und selbstbestimmt in einem eigenen lebensfähigen Staat neben dem Staat Israel zu leben. Die Veranstaltung beginnt um Uhr und findet in der Mutterhauskirche, Hildrizhauser Straße 29, statt. Mitveranstalter ist der er Gesprächskreis am Freitagabend. Reise durch die Welt des Schlagzeugs Unterwegs mit Christus Die Glasfenster von Andreas Felger Die Evangelische Diakonieschwesternschaft -Korntal lädt am Sonntag, 27. November, zur nächsten öffentlichen Führung in ihre Mutterhauskirche ein. Pfarrer Günter Knoll gibt im Die er Bühne spielt das Weihnachtsmärchen Der gestiefelte Kater Alte Turnhalle, 26. bis 30. Dezember, Beginn: Uhr Eine Eintrittskarte für diese Aufführung ist ein ideales Geschenk für den Nikolausschuh! Erleben Sie mit uns in der Weihnachtszeit einen "märchenhaften" Nachmittag für jung und alt. Viele werden das Märchen "Der gestiefelte Kater" kennen und sich an die eigene Kindheit erinnern Als der alte Müller stirbt, erbt sein jüngster Sohn Hannes nur einen Kater. Zuerst kann der arme Hannes mit ihm nur wenig anfangen. Doch dann beginnt der Kater zu sprechen, will sogar Stiefel haben, und so nimmt eine abenteuerliche und witzige Geschichte ihren Lauf. Der König, seine Tochter und sogar ein mächtiger Zauberer werden vom Kater überlistet, so dass er am Ende mit Hannes ins Schloss einziehen und dort satt und zufrieden leben kann. Der gestiefelte Kater ist eines der Besinnliche Stunde am 11. Dezember um Uhr Wir möchten wieder zu einer "festlichen und besinnlichen Stunde" im Advent einladen am 11. Dezember um Uhr ins Jugendzentrum in der Horber Straße 27. Anschluss an den Sonntagsgottes-dienst um Uhr eine Einführung zu den Glasfenstern von Andreas Felger. Der Mössinger Maler, Holzschneider und Glaskünstler hat für die Kirche der Schwesternschaft mehrere Glasfenster entworfen: drei kleinere mit Christus- Symbolen und drei große mit der Darstellung von Jesus-Geschichten unter der Überschrift "Unterwegs mit Christus". berühmtesten Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Eintritt: 9,00 Euro, Kinder: 6,00 Euro Vorverkauf hat begonnen: Gäubote: , Copythek: , Buchhandlung Papyrus: Der er Bühne zeigt an Weihnachten das Märchen Der gestiefelte Kater. bei Kaffee, Tee und Gebäck. Wir freuen uns über Besucher aller Altersstufen. Der Gäubote berichtete: "Ihre eigene Weihnachtserzählungen sind wohlgeformte Worte von hinreißender Poesie." Eintritt frei. Über eine kleine Spende für die christliche Jugendarbeit freuen wir uns. Gemeindediakon Andreas Sachse und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Kulturcafé Am Montag, 5. Dezember lädt das Kulturcafé des Schickhardt Gymnasiums zu seiner nächsten Veranstaltung ein. Das Percussion Ensemble Talking Drums besteht aus vier jungen Musikern der Musikhochschule Stuttgart, die Ausschnitte aus ihrem vielfältigen Repertoire spielen, das von traditionellen afrikanischen Trommelrhythmen über Bearbeitungen von klassischen Komponisten hin zu den Klassikern der modernen Schlagzeugliteratur reicht. Pulsierende, groovende Rhythmen auf unterschiedlichsten Trommeln und anderen Schlaginstrumenten im Wechsel mit den melodischen Klängen der Marimba bilden eine spannende Reise durch die Welt des Schlagzeugs und ein erlebnisreiches Konzert. Ort: Mensa Längenholz Uhrzeit: Uhr Preis: 3 Euro für Schüler/Studenten, 6 Euro für Erwachsene Doris Stehr-Rauser Geboten werden Weihnachtserzählungen mit musikalischer Umrahmung durch Susanne Nowakowski mit Schülern. Anschließend gemütliches Beisammensein Illustration Simone-Kathleen Stehr. Redaktionsschluss - Montag Uhr auf den Bezirksämtern und Rathaus, Marktplatz 5, für Papiermanuskripte - Dienstag Uhr per Fax ( ) oder

14 14 KULTUR/AMTLICHES/INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 47 INFORMATIONEN Die Räuberhöhle - Waldkindergarten für Bildung und Erziehung in der freien Natur Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. Wir geben Kindern zwischen 3 bis 6 Jahren die Möglichkeit, im Waldkindergarten Räuberhöhle das ganze Jahr in der freien Natur zu sein. Die Gruppe von maximal 20 Kindern wird von speziell ausgebildeten ErzieherInnen begleitet und betreut. Der Waldkindergarten Räuberhöhle ist in der Nähe des Mönchberger Sportplatzes und wird vom Verein Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. getragen. Wir sind ein Elterngetragener Verein, der die Förderung, Bildung und Erziehung in der freien Natur zum Zweck hat. Die Betreuung ist von 7.30 bis Uhr. Wir sind jederzeit gerne bereit, weitergehenden Bedarf der Kinder und Eltern nach Möglichkeit abzudecken. Unsere Gebühren orientieren sich an den Gebühren der städtischen Kindergärten. Unserem Verein ist die Integration von Minderheiten ein besonderes Anliegen. Wir fördern daher in besonderem Maße die Aufnahme von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf. Sprechen Sie uns einfach an! Kontakt Waldkindergarten Räuberhöhle Redaktionsschluss Für Papier-Manuskripte, die im Rathaus und den Bezirksämtern eingeworfen werden, gilt der Redaktionsschluss Montag, Uhr. Aus drucktechnischen Gründen ist der Redaktionsschluss für Mitteilungen per und Telefax ( ) jeweils spätestens Dienstag, Uhr. Später eingehende Manuskripte können nicht mehr berücksichtigt werden. Einladung zur Sitzung des Verwaltungsausschusses Hiermit wird zu einer Sitzung des Verwaltungsausschusses am Montag, 28. November 2011 um 18:00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Marktplatz 5 Tagesordnung: AMTLICHE BEKANNTM. eingeladen. 1. Nutzungskonzeption Fruchtkasten 2. Antrag der Evangelischen Kirchengemeinde auf Förderung eines Bürgerprojekts durch die Stadt 3. Antrag von Gerd Plagemann auf Förderung eines Bürgerprojekts durch die Stadt 4. Mensen in den Schulzentren Markweg und Längenholz - Neuvergabe der Dienstleistungskonzession - Bezuschussung des Mensabetriebs 5. Stadt-, Mehrzweckhalle und Alte Turnhalle - Erweiterung Bewirtungsrecht - Entgelte für Benutzung Ausstattungs- und Einrichtungsgegenstände 6. Neufassung der Satzung über die Sitzungsvergütung für Protokollführer 7. Verschiedenes Thomas Sprißler Oberbürgermeister Tagespflege für Kleinkinder Tages- und Pflegeelternverein e.v. Kreis Böblingen TAKKI Wir bieten Beratung zu allen Fragen der Kindertagespflege: insbesondere Beratung für Eltern, die eine Betreuung für ihr Kind bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater suchen sowie Beratung für interessierte Für Kinder von 1 bis 3 Jahren Die Schmetterlinge stehen seit über 20 Jahren für Qualität in der Kleinkindpädagogik. In einer kleinen Gruppe von 14 Kindern werden die 1- bis 3-Jährigen von den erfahrenen Erziehrinnen altersentsprechend betreut, liebevoll versorgt und umfassend gefördert. Die Betreuungszeit ist von Montag bis Freitag von 7.30 bis Uhr. Die Betreuungsgebühr hängt vom Einkommen der Unser Waldorfkindergarten arbeitet nach der Menschenkunde Rudolf Steiners. Durch pädagogische Elemente wie Vorbild und Nachahmung, Rhythmus und Rituale sowie Sinnespflege unterstützen wir das Kind in seiner ganzheitlichen, individuellen Entwicklung. In unserem Kindergarten werden zwanzig Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren von Montag bis Freitag in der Zeit Personen, die Kinder betreuen möchten. Termine nach Vereinbarung, Marienstraße 19, (ehem. Schwesternwohnheim App. 102) Telefon Dienstag, 9.00 bis Uhr Donnerstag, bis Uhr (TAKKI-Sprechzeiten), Dienstag, bis Uhr Donnerstag, 9.00 bis Uhr Eltern ab und liegt derzeit zwischen 140 und 200 Euro im Monat. Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage Die Nachfrage nach einem Betreuungsplatz bei den Schmetterlingen ist anhaltend groß. Die Aufnahme eines Kindes findet anhand einer Warteliste statt. Daher raten wir, sich bei Interesse frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Schmetterlinge Verein zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kleinkindern e.v. Berliner Str. 1, Telefon Ein Kindheitsort für ganzheitliche Entwicklung von 7.30 bis Uhr betreut. Außerdem bieten wir einen Spielkreis für Kinder bis zwei Jahre mit Eltern (dienstags bis Uhr) und eine Spielgruppe ab zwei Jahren ohne Eltern (mittwochs bis Uhr) an. Sind Sie neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Waldorfkindergarten e.v. Schloßstr. 31, Gültstein Telefon Vorlagen für das Amtsblatt Texte: Word- oder rtf Format. Bilder: jpg Format. Bilder immer separat als Anhang. Keine Bilder in den Text integrieren.

15 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Ärzte und Apotheken: Notfall- und Bereitschaftsdienste BEREITSCHAFTSDIENSTE (ohne Gewähr) Ärztlicher Notfalldienst Für, Affstätt, Gültstein, Kayh, Mönchberg und Haslach (von 8.00 bis 8.00 Uhr) Zentrale Telefonnummer für, Affstätt, Gültstein, Kayh, Mönchberg, Haslach Samstag, 26. November Herr Dr. med. Jörg Schroth, Tübinger Str. 31a, Sonntag, 27. November Frau Dr. med. Christa Reinecke, Hindenburgstr. 20, Für Kuppingen, Oberjesingen (telefonische Voranmeldung erforderlich) Samstag, 26. November Dr. Giolai / Dr. Rebstock, Hauptstr. 24, Gärtringen, Telefon Sprechzeiten von 9.00 bis Uhr und bis Uhr Sonntag, 27. November Herr Dr. med. Mathias Dengler, Grabenstr. 60, Gärtringen, Telefon Sprechzeiten von bis Uhr und bis Uhr Kinderärztlicher Notdienst Von Montag bis Freitag ab Uhr und von Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr, Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße (telefonische Anmeldung nicht erforderlich) Zahnarzt Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu erfragen: HNO Ärztlicher Bereitschaftsdienst für die Stadt, die Landkreise Calw und Freudenstadt: Freitags ab bis Montags 8.00 Uhr sowie vor Feiertagen ab Uhr bis zum Folgetag 8.00 Uhr. Telefon Augenärztlicher Notdienst Kreis Böblingen Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: Tierarzt für Groß- und Kleintiere (nur wenn Haustierarzt nicht erreichbar) Samstag, 26./Sonntag, 27. November Dr. Sautter, Gartenstr. 74, Holzgerlingen, Telefon Tierarzt für Kleintiere Samstag, 26./Sonntag, 27. November Dres. Rupp & Schube, Daimlerstr. 13,, Telefon DRK-Notruf: (ohne Vorwahl) Krankenhaus Telefon APOTHEKEN-NOTDIENST Während des Notdienstes von 8.30 bis 8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben. Fr., 25. Nov. bis Sa. 26. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Schwarzwald-Apotheke,, Nagolder Str. 27, Telefon Sa. 26. Nov. bis So. 27. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke Haug,, Walther-Knoll-Str. 3, Telefon So., 27. Nov. bis Mo., 28. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Alte Apotheke Gärtringen, Gärtringen, Wilhelmstr. 2, Telefon Mo., 28. Nov. bis Di., 29. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Schönbuch-Apotheke, Gültstein, Schloßstr. 11, Telefon Di., 29. Nov. bis Mi., 30. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Markt, Deckenpfronn, Pfarrgasse 5, Telefon Mi., 30. Nov. bis Do., 1. Dezember von 8.30 bis 8.30 Uhr Waegerle-Apotheke, Ehningen, Marktplatz 3, Telefon Do., 1. Dez. bis Fr., 2. Dezember von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Hasenplatz,, Hindenburgstr. 38, Telefon Fr., 2. Dez. bis Sa. 3. Dezember von 8.30 bis 8.30 Uhr Gäu-Apotheke, Nebringen, Bahnhofstr. 5, Telefon Sprechstunde am Freitag Das Büro des Sadtseniorenrates ist jeweils freitags von bis Uhr im Klosterhof (1. Obergeschoss) geöffnet. Ein Mitglied des Vorstandes ist für die Mitglieder des Stadtseniorenrates und für Interessierte in dieser Zeit persönlich errreichbar. In dieser Sprechzeit kann man sich auch " Klasse2000 stark und gesund in der Grundschule" Klasse 2000 fördert die positive Einstellung der Kinder zur Gesundheit und vermittelt Wissen über den Körper mit viel Spaß. Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind ebenso wichtige Bausteine von Klasse 2000 wie der Umgang mit Gefühlen und Stress, Strategien zur Problem- und Konfliktlösung. Der LC möchte aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums von Klasse 2000 weitere Schulen, Klassen und damit besonders Kinder im Raum in den Genuss des kompetenten Programm kommen lassen und als unterstützender Pate zur Seite stehen. Einladung an alle Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitungen, alle Eltern und Elternbeiräte der Grundschulen in und Umgebung zum Klasse2000- Informationstag am Mittwoch, 30. November im Studio der Kreissparkasse am Bronntor bis Uhr: Informationsnachmittag für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen, alle Unterrichtsmodule mit Materialien stehen zur Verfügung; über die Projekte des Stadtseniorenrates (Patenschaft Schule - Beruf, Lesepaten, Zeit- Tausch-Börse, Gäu-Agentur, Literaturcafé) informieren lassen. Rollstuhlfahrer bitten wir um telefonische Terminabsprache. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen. Der Vorstand des Stadtseniorenrates Bronngasse 13 (Klosterhof) Telefon Lions Club ermöglicht 118 Klassen Teilnahme Lions Club Uhr: Elterninformationsabend, für alle interessierten Eltern und Großeltern, Kompetente Informationen in angenehmer Atmosphäre. Referenten: Marina Angladagis, Regionale Koordination Baden-Württemberg Mitte- Ost, Dr. Karsten Speer, Dr. Detlev Schmidt In Baden-Württemberg nahmen im letzten Schuljahr 627 Schulen mit 3612 Klassen teil. Im Raum 7 Schulen mit 49 Klassen. Anmeldung bis 28.November 2011 bei- Marina Angladagis telefonisch , per Fax der per Ort: Studio der Kreissparkasse am Bronntor Zur besseren Planung bitte anmelden, doch sind auch spontane Teilnahmen möglich. Weitere Informationen auch unter Der Lionsclub will Kinder fördern. 12. Gültsteiner Weihnachtsmarkt Morgen, Freitag, 25. November Die Kirchengemeinden, Vereine und alle Marktteilnehmer laden Sie sehr herzlich zum Bummeln über den Weihnachtsmarkt ein. Liebevoll geschmückte und festlich dekorierte Marktstände erwarten Sie. Lassen Sie sich auch von verschiedenen kulinarischen Angeboten in stimmungsvoller Atmosphäre verwöhnen. Programm Eröffnung mit Grußworten von Pfarrer Wolfgang Beck und Ortsvorsteher Gerhard Kauffeldt und Liedern gesungen vom Singkreis der Grundschule Gültstein Nikolaus beschenkt die Kinder Bilderbuchkino im Vereinshaus Posaunenchor bläst Weihnachtslieder Bilderbuchkino im Vereinshaus Offenes Advents- und Weihnachtslieder-Singen in der Peters-Kirche Ende des Weihnachtsmarktes Studium Generale PLUS: Mit Wissen Grenzen versetzen Nächstes Treffen am Samstag, 3. Dezember 71083, Schliffkopfstraße 5 Teilnehmerinnen Telefon und Teilnehmer früherer Studium Generale treffen sich, um interessante Themen zu hören und mit ausgewiesenen Fachleuten zu diskutieren. Interessierte sind zu folgendem Angebot herzlich eingeladen. Weltwirtschaft und Dritte Welt in der globalisierten Moderne Unsere Wirtschaft arbeitet in globalen Zusammenhängen über Staatsgrenzen hinweg. Was bringt das mit sich? An Reichtum für wen, an Armut wo? Samstag, 3. Dezember, 9.00 bis Uhr Referenten: Tilmann Speck, Florian Stifel Gebühr 50,00 Euro Anmeldung erbeten im Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Telefon Vorlagen für das Amtsblatt Texte: Word- oder rtf Format. Bilder: jpg Format. Bilder immer separat als Anhang. Keine Bilder in den Text integrieren.

16 16 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 47 Am Samstag zu Gast beim Spitzenreiter SG H2 Ku : 3. Liga Süd Männer in Leutershausen SG H2 Ku Nach der Gala im letzten Heimspiel steht mit dem Gastspiel bei der SG Leutershausen (Samstag, Uhr, Heinrich- Beck-Halle Leutershausen) die wohl schwerste Aufgabe der Saison für die SG H2Ku an. Dennoch fährt das Team um Kapitän Lars Meyer-Hübner nicht chancenlos an die Bergstraße. Einen großen Kampf will die Mannschaft dem Spitzenreiter aber auf jeden Fall bieten. Es war wieder einmal das typische Heimspielgesicht der SG, welches die Anhänger letzten Samstag beim Sieg (32:25) gegen den Tabellenzweiten Heilbronn-Horkheim zu wahren Jubelstürmen hinreißen ließ. Insgesamt konnte sich Coach Axel Kromer vor allem über die geschlossene Leistung des Teams freuen: "Heute haben wir wieder gezeigt, dass wir eine Mannschaft mit vierzehn Spielern waren". Dies ist ein Argument, das auch ein positives Ergebnis beim Spitzenreiter SG Leutershausen erhoffen lassen könnten. Wäre da nicht das Auswärtsgesicht, das die Hörer, Hold und Co. nun schon fast die ganze Saison zeigen. Nicht nur einmal folgten auf überzeugende Heimauftritte enttäuschende Auswärtsspiele. Ein Umstand, den das Trainergespann natürlich ständig mit der Mannschaft thematisiert. "Die Lösungen für diese Problematik sind da, sie müssen natürlich auch auf dem Parkett umgesetzt werden", legt Axel Kromer den Finger in die Wunde. Für das Gastspiel der SG H2Ku ist die Favoritenrolle aber eindeutig vergeben. Es gibt aber auch Argumente, welche die Mannen um Kapitän Lars Meyer-Hübner optimistisch in den Norden des Rhein Neckar- Kreises fahren lassen. Zum Einen natürlich die schon angesprochene Leistung im letzten Heimspiel gegen Heilbronn-Horkheim, zum Anderen haben die meisten Spieler noch gute Erinnerungen an die Heinrich-Beck-Halle. Im Aufstiegsjahr 2010 gelang ihnen mit dem dramatischen Auswärtssieg (30:29) die Initialzündung zur späteren Regionalligameisterschaft. Auch noch ein anderer Fakt sollte Erwähnung finden: bei fünf der zehn Siege stand am Ende mit einem Tor Vorsprung der knappste aller möglichen Erfolge zugunsten der SG Leutershausen an der Anzeigetafel. Diese Fakten können natürlich zur positiv für den Gast zum Tragen kommen, wenn das Team aus dem Gäu sein volles Können abrufen kann. Sollte es wieder gelingen, Valentin Hörer im Angriff spürbar zu entlasten und die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, wäre das Spiel der SG natürlich noch unberechenbarer. Wie auch schon gegen Horkheim ist eine gute Abschlussquote unabdingbar. Axel Kromer brachte es nach dem letzten Spiel auf den Punkt: "Treffen wir vorne, gibt das dem Gegner natürlich keinen Raum für schnelle Kontertore". Gelingt es der SG H2Ku also, eine ähnliche Leistung wie im Heimspiel gegen Horkheim abzurufen, ist eine Überraschung beim derzeitigen Spitzenreiter durchaus möglich. Tobias Klisch möchte sein Team Sonntag zum Sieg führen. Anmeldung erforderlich - Mitfahrmöglichkeit im Mannschaftsbus Wer das Team der SG H2Ku beim Auswärtsspiel in Leutershausen unterstützen möchte, hat wieder die Möglichkeit, im Mannschaftsbus mitzufahren. Da Die Heimspiele der anderen SG Mannschaften MW= Markweghalle, HA= Sporthalle Haslach M-LL-3 Sonntag, 27. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 2 - HSG Riet-Weil M-BL Sonntag, 27. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 3 - SG O'/U'hausen 2 M-KLB Sonntag, 27. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 4 - SG O'/U'hausen 4 mjc-kla-2 Samstag, 26. November, Uhr HA H2Ku Herrenb. 3 - TSV Betzingen 2 wjb-bl Sonntag, 27. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 2 - SG O'/U'hausen wjb-bk Samstag, 26. November, Uhr HA H2Ku Herrenb. 3 - TSV Betzingen Die Auswärtsspiele der anderen SG Mannschaften F-3.Liga-S mjb-bwol wjb-bwol M-Pok F-LL-3 wja-wl-1 mjb-bk-2 mjc-bk mjd-bl mjd-bk wjc-bk-1 Freitag, 25. November, Uhr SG MZ-Bretzenh - H2Ku Herrenb. Sonntag, 27. November, Uhr HSG Konstanz - H2Ku Herrenb. Sonntag, 27. November, Uhr TSV Birkenau - H2Ku Herrenb. Mittwoch, 23. November, Uhr SC Vöhringen - H2Ku Herrenb. Samstag, 26. November, Uhr SG Nebr/Reust - H2Ku Herrenb. 2 Samstag, 26. November, Uhr TV Gr'bottwar - H2Ku Herrenb. Samstag, 26. November, Uhr SG HCL - H2Ku Herrenb. 2 Sonntag, 27. November, Uhr SG HCL - H2Ku Herrenb. 2 Sonntag, 27. November, Uhr JSG BB-Sifi - H2Ku Herrenb. Sonntag, 27. November, Uhr SKV Rutesheim - H2Ku Herrenb. 2 Sonntag, 27. November, Uhr WSG Eni-Pfull - H2Ku Herrenb. 3 der Fanclub der SG, die "Gäu-Supporters", ebenfalls mitfahren werden, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Abfahrt ist am Samstag, 26. November, um Uhr am Hallenbad. Anmeldungen bitte an Arbeitssieg in Renningen (26:28) SG H2 Ku : Männliche B2-Jugend - Team überzeugte durch mannschaftliche Geschlossenheit Der Anfang in die Partie war mal wieder nicht ganz so überzeugend. Auf beiden Seiten war wenig Spielfluss zu erkennen. So ging es eher über Einzelaktionen oder glückliche Treffer nach Zufallschancen. Leider rannten wir dabei wieder die ganze erste Halbzeit einem Rückstand hinterher. Aber die mb2 Mannschaft ließ zu keinem Zeitpunkt der Partie einem großen Abstand zu. Über ein 13:13 ging es mit 14:16 in die Pause. Immer wieder mussten wir dabei zusehen, wie der Schiri mehrere Schrittfehler beim Team der Spvgg Renningen nicht ahndete. Wir ließen uns davon aber wenig beeindrucken und kämpften uns diszipliniert und mit Einsatz zurück in die Partie. So erarbeiteten wir uns Mitte der 2. Halbzeit zum ersten Mal einen 2-Tore-Vorsprung (19:21). Danach war es ein Spiel auf Messers Schneide, manchmal nicht ganz so schön aber immer spannend. Unsere intensive Abwehrarbeit wurde letztendlich belohnt, den Rest erledigte dann Philip im Tor. Mit diesem guten Deckungsverband konnten wir immer wieder ausgleichen (26:26). Schließlich wurde das gegnerische Team nervös, während wir nochmals zusetzen konnten. Letztendlich verdient, belohnten wir uns mit 2 Auswärtspunkten beim Endstand von 26:28. Spielerkader: Robin Drechsler, Philip Heisser (beide Tor), Tim Löffler (5), Stephan Eichler, Christoph Winterhalter (1), Marcel Braitmaier (6/3), Luca Waidelich (5), Patrick Mittmann (3), Sönke Schick (1), Dennis Kauffmann, Phillip Holz (2), Max Schöllkopf (5). Spielergebnis aus Nebringen 34:32 für Nebringen/Reusten: mb2 Team SGH2Ku: Robin Drechsler (Tor), Tim Löffler (6), Marcel Braitmaier (10/2), Luca Waidelich (8), Patrick Mittmann (2), Sönke Schick (1), Dennis Kauffmann, Phillip Holz, Max Schöllkopf, Johannes Schiller (3), Ricardo Czernotzky (2). Mit angezogener Handbremse 4:0 Punkte geholt SG H2 Ku : Weibliche D1-Jugend, Bezirksliga Am vergangenen Samstag fand für die weibliche D1 der zweite Spieltag statt. Leider haben sich die Mädels um ihre Trainer Annette und Britta, vor allem im ersten Spiel, nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Auf dem Programm standen 2 Mannschaften aus dem Tabellenkeller. Zunächst ging es gegen den TUS Metzingen und schnell war klar, dass der Nachwuchs der SGH2Ku ihrer Favoritenrolle in keiner Hinsicht gerecht wurde. Die Abwehr glich einem ausgereiften Lochkäse und im Angriff lief überhaupt nichts zusammen. Hinzu kam, dass der TUS Metzingen die in der D-Jugend unzulässige 6:0 Abwehr spielte. Trotz mehrfacher Diskussionen mit dem Schiedsrichter und Kampfgericht wurde dies jedoch nicht geahndet. So stand es nach 16 Minuten 8:8 und die Trainer Annette und Britta waren mit ihrem Handballlatein am Ende. Dann endlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Mädels besannen sich auf ihr Können. In den letzten 8 Minuten zeigte sich dann doch, wer hier das Spiel gewinnen will und so gelang der Mannschaft doch noch ein akzeptabler 18:10 Erfolg. Im zweiten Spiel gegen die SpVgg Mössingen fing es zunächst vorbildlich an und die SG führte nach 3 Minuten bereits 3:0. Zum Torschützenfest wurde dieses Spiel jedoch auch nicht. Zu träge waren die Mädels im Angriff und zu einfallslos und so kam es eher selten vor, dass man schöne und erfolgreiche Aktionen sah. Dennoch erzielte man einen 17:6 Erfolg und somit weitere 4 Punkte auf dem Habenkonto. Auch wenn die Mädels nach wie vor ungeschlagen sind, sind sie bei diesen Partien weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. Positiv sollte man jedoch sehen, dass der SG Nachwuchs nie aufgegeben hat, auch wenn sie selbst gemerkt haben, dass der Knoten einfach nicht platzen wollte. Nun wollen wir aber nach vorne schauen und hoffen, dass beim nächsten Spieltag wieder alle Reserven mobilisiert werden und der SG Nachwuchs zeigt welche Qualitäten in ihm steckt. Trifft man da doch auf die Nachbarn der SG Nebringen Reusten den derzeitigen Tabellenführer. Es spielten: Mareike Schick(Tor), Ronja Renz (4), Anna Zimmerer (3), Jenny Götz, Marie Lutscher (11), Vanessa Dongus (9), Emiliy Siedlok (1) Celine Kopp (6), Anna Weber, Sarah Ludwig (1), Catharina Bartsch

17 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Showdown in der Markweghalle SG H2Ku II Knapper Sieg gegen guten Gegner SG H2 Ku : Männliche D1-Jugend Die Hilde-Domin-Schule (Kreisberufschulzentrum im Längenholz) lädt am Samstag vor dem ersten Advent zu ihrem traditionellen Adventsbasar ein. Der Weg ins Längenholz lohnt sich: Eine schöne Gelegenheit, Weihnachtsgeschenke und Dekorationsartikel für den Advent zu besorgen, die besondere Atmosphäre im geschmückten Schulgebäude bei Kaffee, Kuchen sowie Suppe und anderen Speisen zu genießen und mit Kindern die vielfältigen Angebote der angehenden Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen wahrzunehmen. Der Basar ist von bis Uhr geöffnet. Um den Besuchern die Gelegenheit zu geben, die angebotenen Waren in Ruhe betrachten zu können, beginnt der Verkauf erst um Uhr. Für die Hilde-Domin-Schule ist der Adventsbasar gleichzeitig "Tag der offenen Tür". Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte haben Türkränze und Adventsgestecke, vielfältige Holz-, Metall-, Filz-, Stoff- und Papierarbeiten hergestellt. So gibt es zum Beispiel wieder das beliebte Schwedenfeuer, große Holzsterne und verschiedene Holzfiguren sowie filigrane Papiertischleuchten. Unter ihren Weihnachtsbaum können die Besucher auch Produkte aus dem Unterrichtsfach Nahrungszubereitung legen: Zum Verkauf stehen Pralinen, Weihnachtsgebäck, Marmelade, Liköre, Essig/Öl sowie Naturkosmetik und vieles mehr. Der Erlös kommt dem Förderverein der Schule zugute. Spannender hätte der Spielplan der Männer-Landesliga wahrlich nicht gestaltet werden können. Zum letzten Vorrundenspieltag treffen am Sonntag, 27. November, um Uhr in der er Markweghalle die bis dato einzigen unbesiegten Teams aufeinander. Die Mannschaft der SG H2Ku II wird dabei alles versuchen, diesen Nimbus beizubehalten. Dass der Gast von der HSG Rietheim/Weilheim etwas dagegen haben dürfte, liegt natürlich auf der Hand. Seit einigen Wochen marschieren beide Teams nun schon gemeinsam an der Spitze vornweg und haben sich einen komfortablen Vorsprung von fünf Punkten gegenüber dem Drittplazierten, dem TV Neuhausen/Erms II, herausgearbeitet. Letztere sind auch die wohl einzig Verbliebenen, die eine Chance haben, noch einmal ins Titelrennen eingreifen zu können. In beiden Lager fiebert man schon lange dem Showdown am Sonntag entgegen. Ein Match also, das sich kein Handballinteressierter aus und Umgebung entgehen lassen sollte. Im zweiten Heimspiel der Bezirksliga wartete mit dem TSV Ehningen ein harter Gegner auf die D1. Zwar hatte man die Ehninger im Hinspiel bereits mit 23:13 besiegt. Doch nun zeigte sich das der Gegner damals unter Wert geschlagen wurde. Ehningen ging zunächst gleich einmal mit 1:0 in Führung, woraufhin die SG zurückschlug und 2:1in Führung ging. Im Anschluss wog das Spiel hin und her, wobei sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Zwar war die D1 immer leicht vorn, konnte sich aber nie um mehr als 1 Tor absetzen. Erst beim Stand von 12:10 gelang dies zum ersten Mal. Doch auch davon ließen sich die Gäste nicht beeindrucken und verkürzten wieder zum Halbzeitstand von 13:12 für die SG. Auch in der 2. Halbzeit leisteten die Ehninger erbitterten Widerstand und so verwunderte es nicht, dass das Ergebnis bis zum 19:18 offen blieb. Erst kurz vor Schluss gelang es dem Team der D1 sich einmal mit 3 Toren auf 21:18 abzsetzen, wozu auch einige gute Einzelaktionen benötigt wurden. Am Ende stand dann ein hart erkämpfter aber verdienter 23: 21 Sieg. Vor allem die Abwehr stand diesmal nicht so gut wie gewohnt, was zum Teil aber auch der Klasse des Gegners geschuldet war. Ebenso wurden im Angriff (wieder einmal) die Chancen nicht konsequent genutzt. Dies gilt es in den nächsten Spielen besser zu machen. Es spielten: Pascal Monn(TW), Nik Wittke, David Heim, Luca Ehler, Marc Rothe, Matthias Eggers, Nic Bartsch, Florian Kopp, Stefan Weigel, Daniel Gärtner. Trainer diesmal ganz alleine: Reinhard Kopp Adventsbasar mit Kinderprogramm an der Hilde-Domin-Schule Samstag, 26. November, bis Uhr Die Hilde-Domin-Schule besuchen Jugendliche und junge Erwachsene, deren Eltern zum Teil aus allen Ländern Europas stammen. Daher werden in der Aula nicht nur Gemüsesuppe sowie Kaffee und Kuchen, sondern auch verschiedene ausländische Spezialitäten serviert. Die angehenden Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen bieten für Kinder ein umfangreiches Programm: einen Bewegungsraum, einen Raum für Sinneswahrnehmungen, eine Theateraufführung, eine Kreativwerkstatt, einen Raum der Stille, eine Märchenstube, ein Erzählzelt, Lebkuchen verzieren und Schminken an. Während die Kinder also gut betreut sind, können die Eltern und Großeltern in Ruhe die anderen Angebote im Schulhaus wahrnehmen. Am Adventsbasar sind auch Kooperationspartner der Schule wie die Jugendfarm Sindelfingen, Bienenprodukte Bessey sowie der Welt-Laden beteiligt. Die Hilde-Domin-Schule im Internet: www. hilde-domin-schule.de Der Weg ins er Längenholz lohnt sich. Angebote vor und nach der Geburt Storchennest Frauenklinik im Krankenhaus Rückbildungsgymnastik Mo. 28. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau; Di. 29. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau; Stärke-Kurs Babymassage mit Gutschein Infos: info-fuer-eltern Di. 29. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau; Gebühr: 62,00 Euro inclusive Kursmaterial; für Kinder ab der 4. Lebenswoche bis zum Krabbelalter Geburtsvorbereitungskurs Di. 29. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau Geburtsvorbereitende Akupunktur Do. 1. Dezember, von 9.00 bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau; Gebühr: 10,00 Euro pro Sitzung; ohne Voranmeldung; ab der vollendeten 36. SSW empfohlen Säuglingspflegekurs und Kinästhetik Teil III Do. 1. Dezember, bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau; Gebühr: 30,00 Euro pro Person / 45,00 Euro pro Paar (ein Kurs umfaßt 3 Abende); Anmeldung über das Kinderzimmer (Telefon ); Natürliche, harmonische Bewegungsabläufe mit praktischen Übungen; Lagerung, Schlaf Wir laden Sie ein! Kaffeenachmittag im Lichtblick Tagesstätte Lichtblick im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Jeden ersten Donnerstag im Monat zum Kaffeenachmittag im Lichtblick! Wo: Marienstraße 21 / 2,, Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen Wann: am Donnerstag, 12. Dezember Der VDK- Ortsverband informiert Zum Jahreswechsel stehen Änderungen zum Kontenpfändungsschutz an, die insbesondere Hartz IV- und Kinderzuschlag-Bezieher beachten sollten. Der bisherige 14-tägige gesetzliche Pfändungsschutz von Sozialleistungen entfällt Die Bundesagentur für Arbeit rät von Kontenpfändung Betroffenen, Konten sofort in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln. So werde automatisch ein Grundfreibetrag in Höhe von 1.028,89 Euro geschützt. Der persönliche Freibetrag könne unter Umständen auch höher sein. Dies sei zum Beispiel der Fall, wenn auf ein Konto für mehrere Personen Leistungen aus der Grundsicherung Babyschwimmen 4 bis 7 Monate, Ein Badevergnügen besonderer Art nach der Geburt für Mutter und Kind. Aquafitness für Schwangere Elemente aus Aquajogging, Wassergymnastik und Wasser- Shiatsu; Informationen und Anmeldung für beide Kursangebote: Montag bis Freitag von bis Uhr unter Telefon Vorschau zu unserem Kurs- und Informationsangebot: Geburtsvorbereitungs-KOMPAKT-Kurs Fr. 2. Dezember, von bis Uhr, Sa. 3. Dezember, von 9.30 bis Uhr, So. 4. Dezember, von 9.30 bis Uhr; Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau; alles rund um die Geburt an einem Wochenende, Kompakt, abwechslungsreich, entspannend sind Sie gut auf die Geburt vorbereitet. Bauchgipsen In regelmäßigen Abständen bieten wir Ihnen eine besondere Gelegenheit: Gemeinsam fertigen wir mit Ihnen einen Gipsabdruck Ihres Bauches. Kosten: 20,00 Euro; begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung s. u.termine nach Vereinbarung Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik Diese Kurse finden jeden Monat fortlaufend im Krankenhaus statt. Anmeldung für die Kurse über das Sekretariat der Frauenklinik im Krankenhaus, Telefon Anmeldezeiten: dienstags bis Uhr und bis Uhr donnerstags bis Uhr Besuchen Sie uns im Internet unter www. klinikverbund-suedwest.de Hartz IV: Jetzt Pfändungsschutzkonten einrichten Ortsverband Weitere Termine: Donnerstag, 5. Januar und 2. Februar jeweils zwischen und Uhr Wir bieten Ihnen Kaffe und Kuchen, Gespräche und Informationen. Das Team der ehrenamtlich Mitarbeitenden ist auch anwesend. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Kontakt: , überwiesen werden oder wenn andere Transferleistungen (Kindergeld oder Kinderzuschlag) eingehen. Die Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto erfolgt auf Antrag durch die kontoführende Bank. Geht der Pfändungsschutz über den persönlichen Freibetrag hinaus, sei ein Nachweis erforderlich. Soweit es sich um Hartz IV handelt, könne die Bescheinigung beim Jobcenter eingeholt werden. Werden Sozialleistungen nur einmalig erbracht, genüge zum Nachweis in der Regel der Bewilligungsbescheid. Für Bezieher von Kindergeld und Kinderzuschlag sei in der Regel der Bescheid der Familienkasse ausreichend. Wird das Konto nicht rechtzeitig in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt, bestehe die Gefahr, dass Anfang 2012 nicht über eingegangene Leistungen, wie zum Beispiel Hartz IV verfügt werden könne.

18 18 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 47 Jugendhaus Schießmauer 20, Telefon Ski- und Boarderopening im Ötztal Es geht wieder los! Von 2. bis 4. Dezember startet das Jugendhaus seine traditionelle Ski und Boarderausfahrt. Wie im letzten Jahr geht die Fahrt ins Ötztal nach Österreich. Da die Plätze begrenzt sind, heißt es sich schnell anmelden. Die Ausfahrt wird 130,00 Euro kosten und ist erst nach einer Anzahlung von 60,00 Euro verbindlich. Die Freizeit richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren. Weitere Infos und Anmeldung im Büro bei den Hauptamtlichen oder per Telefon Nähere Infos im Jugendhaus! Anmeldung ab sofort Bufdi gesucht Das Juha sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter der im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst unser Teams unterstützt. Der Bufdi ist für die Sauberkeit im Haus verantwortlich, hilft bei Baumaßnahmen und Renovierungen, arbeitet bei Veranstaltungen mit, kann sich aber auch mit seinen speziellen Interessen im Haus einbringen. Wir suchen jemanden zwischen 18 und 27 Jahren. Interessenten melden sich im Juha (938615) Bunkeraid Festival 2011 Das zweite Bunkeraid Festival diese Jahr steht vor der Tür! Wie immer geben sich die er Bands die Ehre. Mit von der Partie sind: Bauernbrot, Daily Progress, Epidemie, die Proud Losers und Aspirinha. Als Gastband ist "Kot' aus Tübingen mit dabei. Beginn Uhr Eintritt 3,00 Euro 10. Dezember Konzert: Jaya The Cat und Honningbarna. Die ultimative Party Nacht im Jugendhaus und das schon vor Weihnachten! Lasst uns zusammen das Tanzbein zu fetten Reggae-Ska & Punkrock Sound mit Jaya the Cat (USA/ NL), Honningbarna (NOR) + Support schwingen. Nach dem Konzert wird es noch eine fette Aftershowparty auf 2 Floors geben. In der Arena werden die Helden von Buccaneer Sound Reggae- Ska-Dancehall auflegen und im Cafe werden wir euch fetten Alternativ-Metal- Punkrocksound um die Ohren hauen. Und das Alles für schlappe 5,00 Euro im Vorverkauf. Tickets gibt' s hier bei uns im Jugendhaus, Dienstag bis Freitag von bis Uhr oder einfach per bestellen, dann kommen die Tickets für 4 Euro Porto/Verpackung per Einschreiben direkt zu Euch nach Hause! Mehr Infos zu Bands, Veranstaltung,..: Jaya The Cat Nach ihrem grandiosen Auftritt im Dezember 2010 im Jugendhaus nun der zweite Streich der Sympathischen Jungs aus den USA und den Niederlande. Jaya veröffentlichten am 10. September 2001 ihre erste CD " Basement Style". Ihre Musik beschreiben die drei Musiker Geoff Lagadec (Gesang, Gitarre), Dave Smith (Gitarre, Gesang) und Ben Murphy (Bass) als Punk-Reggae. Neben diesen beiden Stilen enthält ihre Musik noch Ska-, Hip Hop- und Funk-Elemente. Die schnellere Stücke haben als Fundament einen Ska-Groove, darüber sind aber nicht die typischen Bläsersätze zu hören, sondern Gitarren-Riffs und Gesangslinien, die aus dem Punk stammen. Die langsameren Stücke haben als Grundlage eine Mischung aus Reggea- und Hip Hop-Rhythmen. Viel wird dabei die typische Offbeat-Betonung des jamaikanischen Musikstils verwendet. Hinzu kommen oft noch verzerrte Gitarrenakkorde, damit das Ganze nicht zu seicht klingt. Der darüber liegende raue Gesangsstil erinnert an Punkrock. Die Texte beschäftigen sich zum einen mit den immer aktuellen Themen " Bier trinken" und " Basketball spielen", aber zum anderen auch mit gesellschaftlichen Problemen. Mehr Infos und Sound zur Band unter: www. myspace.com/jayathecat. Rund 300 Kilometer von Oslo entfernt, an der Küste Norwegens liegt die größte Stadt im Süden: Kristiansand. Und was gibt es da außer Blumen, den Wergeland-Park und Elchsafaris? Honningbarna. Honigkinder. Die für uns außergewöhnlichste Entdeckung bisher in diesem Jahr. Norwegen verbindet man automatisch mit Black/Trash Metal. " Ich bin so true, viel Grün und den Nordlichtern, aber irgendwo dazwischen findet man die Band. Mit ihren Instrumenten, darunter sogar ein Cello, das von Sänger Edvard Valberg gespielt wird, und eine Orgel. Damit produzieren sie eine ordentliche Portion Punkrock. Natürlich mit norwegischen Texten. Und das geht in die Ohren. Holla die Waldfee. Der Sound der Band kann man wohl am besten mit den Worten Ska-Punk meets Posaunenchor beschreiben. Doch lässt sich EZZO nicht allzu leicht in eine Schublade der gängigen Musikstils stecken. Was mit feinstem Ska-Punk begann, hat sich mittlerweile um einige Einflüsse erweitert. So mischen sich die schnellen, harten Rhythmen der Band nun auch mit dem einen oder anderen Reggae- Tune oder auch Elementen aus dem Hardcore-Bereich. Der Schwerpunkt der Musik liegt jedoch auch weiterhin auf schnellen, tanzbaren Offbeat-Stücken. Mittwoch ist Burgertag Jeden Mittwoch gibt s im Juha leckere Hamburger vom Grill für 1,00 Euro. Start: Uhr Mittwoch Breackdance: Der Breakdance Kurs startet beginnt wie immer um Uhr im Juha. Wer mitmachen will kommt einfach vorbei. Sportkleidung und Motivation reichen. Kost nix außer Energie! Donnerstag Teenietag Immer donnerstags von bis Uhr ist Teenietag im Juha. Eingeladen sind alle 12 bis 15 jährigen Jugendlichen. Hier das Programm für November: Donnerstag 24. November Adventskalender, Adventskalender: Wir verkürzen das Warten auf Weihnachten und basteln uns einen Adventskalender (0,50 Euro) Das weitere aktuelle Programm mit Veranstaltungen und Angeboten findet sich auch im Internet unter Das Juha-Programm im Überblick Donnerstag, 24. November Uhr JuHa-Café Freitag, 25. November Uhr JuHa-Café Uhr Bunker Aid Festival Samstag, 26. November Uhr Juha-Café Dienstag, 29. November Putz- und Verwaltungstag Mittwoch, 30. November Uhr JuHa-Café, Burgertag Blut spenden und Weihnachtsmärchen gewinnen DRK-Blutspendedienst verlost Weihnachtswochenende Deutsches Rotes Kreuz OV e.v. Der DRK-Blutspendedienst Baden- Württemberg-Hessen bittet um eine Blutspende am Mittwoch, 30. November von bis Uhr Im er Krankenhaus, Marienstr. 25. In Baden-Württemberg und Hessen werden täglich Blutspenden benötigt um die lebenswichtige Blutversorgung der Patienten in den Krankenhäusern zu gewährleisten. Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig. Daher ist es auch so wichtig, dass es Menschen gibt, die ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden. Als besonderes Dankeschön verlost der DRK-Blutspendedienst fünfmal ein Wochenende für zwei Personen im adventlichen Lübeck. Die Gewinner erwartet eine Übernachtung im Mittelklassehotel inklusive einer Stadtführung und den Besuch der historischen Weihnachts- und Kunsthandwerkermärkte in der mittelalterlichen Altstadt. Jeder Spender erhält sein persönliches Los bei dem DRK-Blutspendetermin im Aktionszeitraum vom 24. Oktober bis 6. Dezember. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie unter der gebührenfreien DRKService-Hotline und im Internet unter Landesverband Aphasie und Schlaganfall Baden-Württemberg e.v. Selbsthilfegruppe Jahresabschlussfeier Die Aphasie- und Schlaganfallgruppe trifft sich am Dienstag, 29. November 2011 um Uhr im Restaurant "Zum Botenfischer" Nagolder Strasse 14,. Bei einer gemütlichen Adventsfeier wollen wir zusammen das Jahr nochmals Revue passieren lassen und uns an die Sprechstunden für psychisch kranke Menschen Tagesstätte Lichtblick im Gemeindepsychiatrischen Zentrum In der Tagesstätte Lichtblick gibt es jeden letzten Freitag im Monat von bis Uhr Sprechstunden für psychisch kranke Menschen und ihre Angehörigen oder Freunde. Nächster Termin ist der 25. November verschiedenen Veranstaltungen im Jahr 2011 erinnern. Das Jahresprogramm für 2012 ist fertig und kann an diesem Abend mitgenommen werden. Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen. Selbsthilfegruppe Ansprechpartner Heinz Kugel Telefon Der Patientenfürsprecher ist Anlaufstelle für Fragen aller Art, die Menschen in seelischen Notlagen beschäftigen. Er arbeitet ehrenamtlich, hat ein offenes Ohr, kennt viele Hilfsmöglichkeiten und kann bei Schwierigkeiten vermitteln. Die Gespräche mit ihm sind selbstverständlich vertraulich. Kontakt: Telefon

19 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Eichen, Ahorn, Linden und Elsbeere 70 Mitglieder und Freunde setzen 1800 Pflanzen Naturpark Schönbuch Angebote für Senioren Seniorentreff im Klosterhof Offener Treff: Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Gedächtnistraining I Uhr Gedächtnistraining II Uhr Montag, 28. November 2011 Offener Treff: Helfertreff Uhr Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Freies Malen Uhr Raum 2.6: Schachfreunde Uhr Mittwoch, 30. November 2011 Ausflüge in Stadt und Land: Schmieg s Kellerbesen in Fellbach-Öffingen Treffpunkt um Uhr S-Bahn Gleis Förderverein Naturpark Schönbuch e.v. bepflanzt die Erddeponie Schwarzer Hau mit knapp 2000 Pflanzen Knapp 70 Mitglieder und Freunde des vor 20 Jahren gegründeten Fördervereins waren am Samstag, 12. November bei allerschönstem Wetter nach Dettenhausen gekommen um gemeinsam mit der Unteren Forstbehörde des Landkreises Tübingen die Erddeponie im Schwarzen Hau bei Dettenhausen zu bepflanzen. Die Erddeponie liegt im Staatswald und wurde bis vor ca. sieben Jahren von der Gemeinde Dettenhausen betrieben. Teilflächen wurden bereits vor Jahren rekultiviert. Nach der Stilllegung der Fläche entfernte die Gemeinde alle Bauten. Am Samstag sollte die noch offene Fläche mit Eichen, Ahorn, Linden, Erlen und auch mit der Elsbeere, dem Baum des Jahres 2011 aufgeforstet und zum Teil mit dem notwendigen Wildschutz versehen werden. Damit auch zukünftig die schöne Sicht nach Dettenhausen und Weil im Schönbuch erhalten bleibt wurden auf dem "Gipfel" zwei Sichtkorridore offen gelassen. Ausgerüstet mit Handschuhen und Spaten, angeleitet von den Tübinger Förstern, pflanzten die Vereinsmitglieder, darunter auch erfreulich viele Kinder, in knapp vier Stunden rund Bäume. Großes Lob gab es dafür beim anschließenden Mittagessen, das einmal mehr vom Waldenbucher Landgasthof Rössle spendiert wurde, auch vom Vereinsvorsitzenden Michael Lutz. Ausgerüstet mit Handschuhen und Spaten (Bild) wurden in knapp vier Stunden rund Bäume gepflanzt. Abfahrt: Uhr - Anmeldung bis Donnerstag, 24. November Donnerstag, 1. Dezember 2011 Offener Treff: Cafe bis Uhr Bingo Uhr Montag,5. Dezember 2011 Offener Treff: Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Sitzgymnastik, Uhr mit Heidemarie Vauth Raum 2.6: Schachfreunde Uhr Donnerstag, 8. Dezember 2011 Offener Treff: Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Gedächtnistraining I Uhr Gedächtnistraining II Uhr Diabetikertreff im Advent bis Uhr Programmhinweise finden Sie im Gäuboten Heute Tipps u. Termine. Wintersonnwendfeier mit Weihnachtsmarkt Am Samstag, 10. Dezember ab Uhr findet auf dem Kuppinger Marktplatz die 7. Wintersonnwendfeier statt. Auch der sehr beliebte Weihnachtsmarkt lädt dieses Jahr bereits zum 4. Mal mit liebevoll dekorierten Ständen zum Verweilen und Bummeln ein. Die Kuppinger Kirchengemeinden werden gegen Uhr (ebenfalls zum 4. Mal) ihren "Lebendigen Adventskalender" gestalten. Die musikalische Umrahmung übernimmt schon traditionell der Posaunenchor. Für das leibliche Wohl sorgt die Tennisabteilung des TSV Kuppingen des TSV Kuppingen. Freuen Sie sich auf leckere Schupfnudeln, Schmalzbrot, versch. Würste, Waffeln, Glühwein, Kinderpunsch usw. Auch unsere beheizte Winter-BAR hält wieder leckere Getränke für Sie bereit. Liebe Kinder auch der Nikolaus wird uns wieder auf dem Marktplatz besuchen kommen. Bei einer Beteiligung von mindestens 4 Teams wird auch der Sägewettbewerb wieder stattfinden Startgeld 6,00 Euro pro Team. Bitte hierfür bis 8. Dezember anmelden bei: Metzgerei Kuttler oder Klaus Roth, Telefon , per Mehr Infos zum Weihnachtsmarkt bei: Erika Brenner, Telefon oder Wir freuen uns auf ihren Besuch! Diese Woche Abgabetermin beachten Lesung: Klingstedts Schachtel Dienstag, 29. November, Uhr, Stadtbibliothek 71083, Schliffkopfstraße 5 Die Autorin Dr. Ulrike Zubal-Findeisen Telefon liest aus ihrem neuesten Werk. Er steht am Beginn der Moderne: Heinrich von Kleist, geboren am 18. Oktober 1777, gestorben am 21. November 1811, durch Selbstmord. Vor allem ein Problem hat den Dichter umgetrieben: wie dichten in einer Zeit, in der sich Gott aus der Welt verabschiedet hat und Worte keine Wahrheiten mehr offenbaren? Es war der Philosoph Kant gewesen, der Kleist auf dieses Problem aufmerksam gemacht hat. Einladung zum nächsten Patengruppentreffen "Patenschaften " am 1. Dezember Wir laden Sie ganz herzlich zum nächsten gemeinsamen Patengruppentreffen aller aktiven Patenjahrgänge am Donnerstag, 1. Dezember um Uhr in die Vogt-Heß-Schule ein. Diesmal wird der Erfahrungsaustausch unser Schwerpunkt sein. Unsere neuen Pa-tinnen und Paten können hier sicher wieder wertvolle Tipps und Hinweise von den erfahrenen Patenjahrgängen erhalten. Selbstverständlich sind auch alle neuen Pa-teninteressenten herzlich willkommen um einen ersten lebendigen Eindruck unserer Arbeit zu erhalten. Wir freuen uns daher auf eine rege Teilnahme. Durch eine Patenschaft leisten Sie einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, denn Sie können etwas von Ihrer Lebenserfahrung durch Familienarbeit oder eine berufliche Tätigkeit an die nächste Generation weitergeben. Und Sie dürfen einen Jugendlichen aktiv bei der Berufsfindung unterstützen. Hilfswerk Samariter e.v., Seit Schießmauer über 22 3, Jahren läuft beim Hilfswerk SamariterDienst die bekannte Weihnachtspäckchen Hilfsaktion. Pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen will der SamariterDienst vielen tausend Kindern in den Ostländern mit einem Geschenkpaket eine Freude machen. So auch wieder in diesem Jahr. Kinder von notleidenden Familien in der Ukraine, in Bulgarien, Rumänien, Serbien Mazedonien, Lettland Ungarn und Weißrussland sollen ein solches Päckchen erhalten. Ehrenamtliche Helfer werden darauf achten, dass die örtliche Verteilaktion sauber und ehrlich abläuft. Deshalb werden in über 40 Sammelstellen des Hilfswerks SamariterDienst Geschenkpakete angenommen. Kindergärten, Schulen, ganze Abteilungen aus Firmen, Geschäftsleute und Privatpersonen beteiligen sich mit großem Engagement an dieser Sammelaktion. Der Inhalt des Päckchens kann folgendermaßen aussehen: Schokolade, Nusscreme, Kekse, Tee, Kaffee(wird oft auch als Tauschmittel beim Arztbesuch verwendet) Malhefte, Malfarben, Puzzles, Spielzeug wie Autos, Stofftiere, Lego- Bausteine, Zahnpasta und Zahnbürste, Mützen und Schals, auch Kinderstrümpfe und Handschuhe. Die Päckchen sollten stabil und ordentlich verpackt am Besten mit Klebeband verklebt oder mit einer kräftigen Schnur verschnürt sein. Für und Umgebung ist die Sammelstelle in der Marienstrasse 24 (gegenüber dem Krankenhaus). Am Freitag, 25. November von bis Uhr und Samstag, 26. November von 9.00 bis Uhr werden diese Päckchen angenommen. Sie freuen sich über Geschenke. Die Novelle erzählt von einer fiktiven Reise Kleists im Frühjahr 1804 nach Königsberg. Wie schon einmal reist er unter dem Pseudonym Klingstedt. Doch den verehrten und gefürchteten Philosophen trifft er nicht an. Kant ist kurz zuvor im Februar gestorben. Aber der Dichter begegnet Louise Nitzschin, seiner Köchin. Und sie, die mit ihrem Herrn kurz vor seinem Tod tief schürfende philosophische Gespräche geführt hat, wird Klingstedt die Möglichkeit eröffnen, in einer Welt ohne Gott zu leben und zu dichten, freilich um einen hohen Preis. Dienstag, 29. November 2011, Uhr Ort: Stadtbibliothek, Tübinger Str. 40 Gebühr: 4,00 Euro In Kooperation mit der Stadtbibliothek Das Projekt "Patenschaft Schule Beruf " unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Sprißler soll Jugendlichen den Einstieg in das Berufsle-ben erleichtern. Ehrenamtliche Patinnen und Paten bieten den Schülerinnen und Schülern Begleitung, Beratung und Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf. Trägerschaft des Projektes: Stadtseniorenrat, Stadtjugendring und Mobile Jugendarbeit. Termine auf einen Blick Patengruppentreffen Patenschaften Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge Donnerstag, 1. Dezember 2011 um Uhr im Biologieraum der Vogt-Heß- Schule, Schulzentrum Markweg. Servicestelle Patenschaft Schule- Beruf Projektkoordinatorin Oda Kauffer Marienstraße 21, Telefon Telefax

20 20 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 47 Termine der Familienbildungsstätte und Umgebung Anmeldung zu allen Kursen erforderlich! Sofern nicht anders angegeben. Weitere Informationen und Anmeldung zu unseren Kursen unter Baby im Anflug (Wochenendkurs) Säuglingspflege und mehr... Termin: Fr., 2. Dezember, Uhr- Ort: Sa., 3. Dezember, Uhr Ev.. Gemeindehaus, Erhardtstr. 4, kl. Saal, hintere Eingangstüre unten Leitung: Cathy Blum, Kinderkrankenschwester Gebühr: für Paare 45 Euro, für Einzelpersonen 25 Euro 1-11 Geburtsvorbereitung für Frauen Termin: 7 x Mi., 18. Januar Feb., Ort: Uhr, Praxisgemeinschaft "Rundum", Auf dem Graben 8, im 1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf, Hebamme Gebühr: Partnergebühr + Nachtreffen 30 Euro 2-04 Baby-Massage-Spiele Grundkurs für Babys, die bei Kursbeginn ca. 4 Monate alt sind Dieser Kurs beinhaltet neben der Anleitung zur Baby-Massage auch Lieder, Verse, sanfte Übungen/Baby-Yoga und erste Spiele. Die Eltern können ihre Erfahrungen einbringen und sich austauschen. Aktuelle Themen werden aufgegriffen und Sie erhalten Tipps und Anregungen für den Alltag mit dem Baby. Termin: 6 x Do., 12. Januar 16. Februar, Ort: Uhr Praxisgemeinschaft "Rundum", Auf dem Graben 8, im 1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong Leitung: Sibylle Kraut, Dipl.-Sozialpädagogin mit körpertherapeutischer Zusatzausbildung Gebühr: 60 Euro Bei diesem Kurs können Sie Ihren Stärkegutschein einlösen. 4B-40 Naturkosmetik selbst gemacht für Kinder ab 10 Jahren Aus Kakaobutter, verschiedenen Ölen und Bienenwachs stellen wir leicht getönte Lippenpflegestifte und Körperbutter her. Gerade richtig für die kalte Jahreszeit um unsere empfindliche Haut zu pflegen. Termin: Sa., 26. Nov., Uhr Ort: Rupert-Mayer-Haus, Franz-Lehar-Weg 1, Bastelraum Leitung: Martina Bitzer, staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin, Pharmazeutisch-Technische-Assistentin (PTA) Gebühr: 14 Euro, inkl. 6 Euro Mat. 4B-43 Entdeckungsreise mit Pinsel, Stift und Farbe für Kinder ab 8 Jahren Wir gehen auf Entdeckungsreise und gelangen dabei zum Kontinent des Zeichnens und der Malerei. Jeder Kontinent stellt uns vor neue und spannende Herausforderungen, die wir gemeinsam meistern. Bekannte wie unbekannte oder in Vergessenheit geratene Mal- und Zeichenmittel kreuzen dabei unseren Weg. Auf unserer spannenden Entdeckungsreise begleiten uns Märchen, die zum bildnerischen Gestalten anregen und schließlich landen wir im Reich der Farben. Termin: 7 x Mi., 7. Dezember 1. Februar, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Raum 203 Leitung: Roberta C. Penz, Ausbildung zur freien Malerei Gebühr: 63 Euro 4B-41 Alles selbst gemacht! für Kinder ab 7 Jahren Der Sommer und der Garten hat uns reichlich mit Blumen, Blüten und Kräutern beschenkt. Daraus stellen wir "duftende" Weihnachtsgeschenke (zum Verzehr und Verbrauch) her. Was das genau ist, wird noch nicht verraten, damit ihr eure Eltern, Omas, Opas oder Tanten... überraschen könnt. Termin: Fr., 9. Dezember, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, RauM 3.2 Leitung: Beatrix Schattmaier-Egeler, Erzieherin, Naturpädagogin Gebühr: 15 Euro, inkl. 5 Euro Mat. 4B-11 Erlebniswelt Theater (Samstagskurs) für Mädchen und Jungs von 8-12 Jahren Gemeinsam einen schönen Samstagnachmittag unter Gleichaltrigen verbringen, sich gegenseitig was Gutes tun, in andere Rollen schlüpfen, sich verkleiden, Theaterspielen, improvisieren... Lust darauf? Dann melde dich an! Bei uns gibt es keinen Leistungsdruck, jede/r bringt sich so ein, wie sie/er möchte. Und wenn deine Freundinnen/Freunde auch dabei sein wollen, könnt ihr euch gemeinsam anmelden und einen tollen Nachmittag erleben. Termin: Sa., 10. Dezember, Uhr Ort: Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Seminarraum Leitung: Daniela Preis, Erzieherin, Leiterin Jeux Dramatiques Gebühr: 14 Euro 4B-39 Weihnachtliches Basteln für Kinder ab 7 Jahren Wir basteln für Weihnachten. Engelchen, Schafe und Sterne aus verschiedenen Marerialien. Es wird geschnitten, gefaltet und geklebt. Lasst euch überraschen Termin: Sa., 10. Dezember, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Raum 3.2 Leitung: Andrea Mühlsiepen, Künstlerin Gebühr: 16 Euro, inkl. 4 Euro Mat. 4B-25 Lebkuchen-Backstube für Kinder ab 10 Jahren Aus weihnachtlich duftendem Lebkuchenteig backen wir Weihnachtsschmuck für den Tannenbaum oder die Geschenke. Viel Spaß haben wir beim fantasievollen Verzieren. Termin: Mi., 14. Dezember, Uhr Ort: Süß + Salzig, Sachsenstraße 20 in Gültstein Leitung: Sabine Sigloch, Gebühr: 10,50 Euro, inkl. 2,50 Euro Mat. 4B-42 Blubber-Badekugeln für Kinder ab 10 Jahren Aus Blüten und ätherischen Ölen stellen wir individuelle Badekugeln her, die im Badewasser so richtig schön blubbern. Erfrischend oder entspannend für euch selbst oder auch super geeignet als Geschenk. Termin: Sa., 17. Dezember, Uhr Ort: Rupert-Mayer-Haus, Franz-Lehar- Weg 1, Bastelraum Leitung: Martina Bitzer, staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin, Pharmazeutisch-Technische-Assistentin (PTA) Gebühr: 14 Euro, inkl. 6 EuroMat. 4B-34 Alarmanlage Der Elektrizität auf der Spur für Kinder von 8 bis 10 Jahren Wie funktioniert ein Stromkreis? Welche Materialien leiten Elektrizität und welche nicht? An einfachen Modellen probieren wir das aus und sind der Elektrizität auf der Spur. Mit diesem Fachwissen gerüstet, bauen wir eine Alarmanlage für unser Zimmer und keiner kann es mehr unbemerkt betreten. Bitte spätestens bis Dienstag, 20. Dezember, Uhr anmelden! Termin: Sa., 21. Januar, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Keller Leitung: Anja Gfrörer, Gebühr: 14,50 Euro, inkl. 6,50 Euro Mat. 4C-09 Turnen & Spielen für Kinder von 2 bis 4 Jahren zusammen mit ihren Müttern/Vätern An verschiedenen Klein- und Großgeräten wird geklettert, balanciert, geschaukelt, gegrätscht und gesprungen. Die abwechslungsreichen Spielideen unserer Kursleiterinnen bringen Sie und Ihre Kinder in Bewegung: Wir tanzen, springen, singen und haben viel Spaß dabei. Termin: 6 x Di., 10. Januar-14. Februar, Uhr Ort: Albert-Schweizer-Schule, kleine Turnhalle Leitung: Ina Dangelmayer, Motopädin, Lefino-Gruppenleiterin Gebühr: für 6x 22,50 Euro 5A-09 Finanzen im Griff Tipps rund um das Familienbudget "Am Ende des Geldes ist so viel Monat übrig" Geht es Ihnen manchmal auch so? Dieser Vortrag zeigt Ihnen, wie Sie den Überblick über Ihre Ausgaben behalten. Sie lernen Ausgaben zu strukturieren und gleichzeitig Sparpotenziale zu entdecken. Mit den vorgestellten Instrumenten analysieren Sie, wo Ihr Geld hingeht und ob Sie Vermögen auf- oder abbauen. Für alle, die gerne wissen möchten, wo Ihr Geld bleibt, die Anschaffungen planen oder einfach gerne sparen. Termin: Do., 24. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Raum 302 Leitung: Andreas Zerweck, Diplom-Betriebswirt Gebühr: Abendkasse 10 Euro, sonst 8 Euro 4D--14 Nanas Ein kreatives Wochenende für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren Nanas: Statt schlanker Wespentaille üppige Hüften und kräftige Beine ausladende Rundungen, sinnlich und weich. Was uns im Alltag oft schwer fällt, gelingt in diesem Workshop ganz leicht: Entspannt und kreativ mit (unseren) Pfunden umzugehen. Auf den Spuren der Künstlerin Niki de Saint Phalle gestalten wir unsere eigene dralle Frauenskulptur mit viel Spaß und Leichtigkeit! Der Workshop ist auch ein schönes Erlebnis für Mütter und Töchter, Freundinnen, Tanten und Nichten also auch ein außergewöhnliches Geschenk. Die Figuren sind etwa cm groß. Bitte melden Sie sich baldmöglichst an. Anmeldeschluss ist am 10. Januar. Die Materialkosten von 10 Euro sind im Kurs bezahlbar. Termin: Fr., 20. Jan., Uhr, Sa., 21. Jan., Uhr, So., 22. Januar 2012, Uhr Ort: Haus der Familie Sindelfingen, Corbeil-Essonnes-Platz 8 Leitung: Ingrid Bückle, Sozialarbeiterin, Ausdrucksmalerin Gebühr: 89 Euro 5A-16/1 Massage, Entspannung & Genuss Zusatzkurs Ein Abend für Paare - Anmeldungen bitte bis 25. November, 9.30 Uhr! Sie können sich an diesem Abend gegenseitig verwöhnen und steigern Ihr Wohlbefinden, indem Sie die Rücken-Schulter- Nacken-Partie spürbar entspannen. Mit Auflockerungs- und Entspannungs-Übungen bereiten Sie sich auf das Geben und Nehmen einer Massage vor. Einfache Griffe, Tipps und Techniken aus verschiedenen Massage-Richtungen (Klassische, Intuitive, Shiatsu und Biodynamische Massage) werden vorgestellt und gleich angewendet. Anmeldungen nur paarweise möglich. Termin: Freitag, 2. Dez., Uhr Ort: Praxisgemeinschaft "Rundum", Auf dem Graben 8, im 1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong Leitung: Sibylle Kraut, Dipl.-Sozialpädagogin mit körpertherapeutischer Zusatzausbildung Gebühr: pro Paar 36 Euro 5A-08 Erste Hilfe am Kind In diesem Kurs erfahren Sie umfassend, was Sie tun können bei Unfällen, Vergiftungen und Erkrankungen Ihres Kindes. Sie erlernen und üben die Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Auch für Ihre speziellen Fragen ist genügend Zeit eingeplant. Termin: 3 x Mi., 11. Januar-25. Januar, Ort: Uhr Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, kleiner Saal Leitung: Johanniter Unfall- Hilfe e.v., Ausbilder für Erste Hilfe am Kind Herr W. Krause Gebühr: pro Person 33 Euro Rückbildungsgymnastik Di bis Uhr, Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf, Anmeldung: Telefon Bitte beachten! Anmelden können sie sich telefonisch oder schriftlich in unserer Geschäftsstelle, Stuttgarter Straße 10, 71083, Telefon 21180, Fax: , und unter Bitte benutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter. Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während unserer Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 9.00 bis Uhr und donnerstags von bis Uhr. Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen:

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Faire Osterstraße Schokokränzchen, Cocktailabend, Rosenverteilung, Kinoabend, Verkostungen und fair gehandelte Mode. Die Aktionen vom 14.09.-28.09.2012 im Rahmen der Fairen

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum Der landesweite Wettbewerb JES! Jugend.Energie.Spaß. - In Zukunft nur mit uns präsentiert sich auch 2015 während der Messe new energy husum

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 zuzustimmen.

Dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 zuzustimmen. Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 5716 Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 Haushaltsbegleitgesetz

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Haushaltsrede OB Wolff 2015

Haushaltsrede OB Wolff 2015 Haushaltsrede OB Wolff 2015 Der städtische Haushalt ist ein Balanceakt zwischen Soll und Haben: Wir sollen fordern die Bürger aber wir haben nicht für alles Geld sagt uns der Blick auf das Konto... Ich

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 6 März 2014

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 6 März 2014 Newsletter Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide Ausgabe 6 März 2014 Die Regierung von Oberbayern plant die Fröttmaninger Heide Südlicher Teil als Naturschutzgebiet auszuweisen.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche

Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche 1988 Förderprogramm des Landes Fahrradfreundliche Städte in NRW Geschichte der AGFS 1993 Gründung der AGFS mit

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Richtlinien. über. Ehrungen, Glückwünsche, Beileidsbezeugungen und Verabschiedungen

Richtlinien. über. Ehrungen, Glückwünsche, Beileidsbezeugungen und Verabschiedungen Richtlinien über Ehrungen, Glückwünsche, Beileidsbezeugungen und Verabschiedungen INHALTSVERZEICHNIS A ZUSTÄNDIGKEITEN B GLÜCKWÜNSCHE UND EHRUNGEN a. Ehrenbürger b. Träger der Bürgermedaille c. Gemeinderat

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Amtsblatt. Seniorennachmittag wird zum Generationentreffpunkt. In dieser Ausgabe. Heimatgeschichtsabend

Amtsblatt. Seniorennachmittag wird zum Generationentreffpunkt. In dieser Ausgabe. Heimatgeschichtsabend Ausgabe 46 / Jahrgang 19 Affstätt Gültstein Haslach Kayh Kuppingen Mönchberg Oberjesingen Amtsblatt Gute Stimmung und beste Unterhaltung beim Seniorennachmittag in der er Stadthalle. Seniorennachmittag

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen Kronen Hotel Garni Stuttgart Ein herzliches Willkommen im Kronen Hotel Stuttgart. Genießen Sie den Aufenthalt in unserem freundlichen Stadthotel

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden Exklusive Angebote für AOK-Kunden Einfach mal etwas Neues ausprobieren - jetzt geht es los! Nach gesetzlichen Vorgaben (Leitfaden Prävention) dürfen wir Ihnen qualitätsgesicherte Kurse anbieten. Darüber

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P

P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P im Rahmen des Audit familienfreundlichegemeinde Name der Gemeinde: Goldegg Datum: 3. Dezember 2010 Beginn/Ende: 19.30 Uhr bis 23.00 Uhr Ort: Haus Einklang, Goldegg

Mehr

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Anmeldungen Über die jeweiligen Gruppenleitungen und den Sozialen Dienst Solvejg Goldbach T 0461 / 676-207 Arbeitsbegleitende Maßnahmen Stand

Mehr

Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg)

Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg) Seite 1 Az. 042.50 Versandtag 18.08.2010 INFO 0664/2010 Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg) Wer

Mehr

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21.

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21. Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin T 030. 31 904 560 F 030. 31 904 564 Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin An die Mitglieder des Lenkungsausschusses Nachrichtlich

Mehr

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Umwelt Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Die Stadt gehört Dir. 5/2012 Ein umweltfreundliches Kombi-Angebot Fahrradregeln für die U-Bahn Wer in Wien schnell, sicher und kostengünstig unterwegs sein will, hat

Mehr

Unterrichten, Führen, Gestalten

Unterrichten, Führen, Gestalten Am BWZ Rapperswil (www.bwz-rappi.ch) werden 1100 Lernende in den Abteilungen Kaufmännische Berufe/Detailhandel, Gewerblich-Industrielle Berufe und Berufsmaturität ausgebildet. Unsere Weiterbildung bietet

Mehr

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing.

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. HERBERT WALDER Herbert Walder geboren am 30. Jänner 1971 in Tulln verheiratet seit 1994, zwei Kinder (19 und 16 Jahre) selbstständiger Vermögensberater und Versicherungsmakler

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren,

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren, KIVBF-News 01/2013 Themenübersicht 10. Januar 2013 Editorial Rückblick: Entstehung der KIVBF Ausblick: Die KIVBF ab 2013 Die Töchter der KIVBF Jahrbuch 10 Jahre KIVBF Umfrage über die Zufriedenheit im

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen.

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen. Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg gemäß der 5 und 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der z.zt. gültigen Fassung: I. Aufgaben, Rechtsstellung 1 Aufgabe des

Mehr

FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN

FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN ANGABEN ZU IHRER EINRICHTUNG Name des Vereins / der Organisation bzw. Initiative Träger Adresse Erreichbarkeit ÖPNV Ansprechpartner

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

Ehrenamtliches Engagement in Hamburg und Schleswig-Holstein Wichtig und sicher!

Ehrenamtliches Engagement in Hamburg und Schleswig-Holstein Wichtig und sicher! Ehrenamtliches Engagement in Hamburg und Schleswig-Holstein Wichtig und sicher! Ehrenamtliche Tätigkeit und bürgerschaftliches Engagement in Hamburg und Schleswig-Holstein Viele Menschen in Hamburg und

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48

Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48 Der Vorsitzende des ausschusses Abgeordnetenhaus von Berlin Niederkirchnerstraße 5 10111 Berlin Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48 Einladung

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr