Wegweiser für Frauen. im Kreis Plön. Karin Jung/www.pixelio.de

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wegweiser für Frauen. im Kreis Plön. Karin Jung/www.pixelio.de"

Transkript

1 Wegweiser für Frauen im Kreis Plön Karin Jung/www.pixelio.de

2 WISSEN MACHT STARK Weiterbildungsverbund Ostholstein-Plön Kostenlose Beratung für: Berufliche Qualifizierung Finanzielle Förderung Nachholen von Schulabschlüssen Berufliche Neuorientierung Oldenburg Plön Mail: Gefördert durch das Land Schleswig-Holstein und EU WISSEN MACHT STARK Suchen Sie eine Fortbildung aber Sie wissen nicht, welche die richtige für Sie ist? Möchten Sie sich weiterbilden.aber Sie benötigen eine finanzielle Förderung dazu? Möchten Sie sich beruflich umorientieren aber Sie wissen nicht, was für Sie persönlich alles möglich ist? Zu diesen und weiteren Fragen stehen wir Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern in kostenfreien, vertraulichen und neutralen Einzelgesprächen zur Verfügung. Auch interessierte Unternehmen erhalten Informationen und Beratungen zu Möglichkeiten der Qualifizierung von Beschäftigten und finanziellen Förderinstrumenten sowie Unterstützung bei der Organisation passgenauer Angebote vor Ort Informationen unter / Wir sind: Ein erfolgreicher Verlag im Bereich der kom mu nalen Printmedien mit eingeführten Produkten ein Beispiel halten Sie in Ihren Händen. Wir suchen: Selbstständige Außendienstmitarbeiter/innen mit Spaß am Verkauf, gern auch branchenfremd, für die Re gi o nen Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Wir bieten: Sorgfältige Einarbeitung, regelmäßiges leistungsgerechtes Einkommen, eine interes sante und lukrative Tätig keit im Außendienst. inixmedia GmbH Liesenhörnweg Schwentinental Telefon 04 31/ Claudia Hautumm/www.pixelio.de Übernahme Ihrer geschäftlichen Korrespondenz Telefonannahmeservice und vieles mehr Wir erledigen Ihre Aufträge schnell, kompetent und günstig! Gerne beraten wir Sie auch persönlich. BüroServiceProbstei Melanie Böke & Martina Horst GbR Strandweg Stakendorf Tel tommys/www.pixelio.de

3 Liebe Leserinnen und Leser, rechtzeitig zum 100. Weltfrauentag am 08. März erscheint die neue Ausgabe des Handbuchs Wegweiser für Frauen im Kreis Plön. Es kann Ihnen einen Überblick über die Angebote der Fraueninitiativen im Kreis Plön vermitteln und Sie mit Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen bekannt machen. Hier erfahren Sie, wo Rat, Unterstützung und Hilfe für unterschiedliche Lebenssituationen zu erhalten sind. Der Wegweiser soll Ihnen auch Anregungen geben, sich selbst zu engagieren und Ihre speziellen Fähigkeiten in Gruppen einzubringen. Ein offenes Netzwerk interessierter, kompetenter Frauen stärkt und fördert das soziale Bewusstsein und somit die Lebensqualität im gesamten Kreis. Zugleich beinhaltet der Wegweiser Adressen, die für Frauen wichtig sind, aber auch Männern offen stehen. Das sind in erster Linie Anlaufstellen für die Familienberatung. Grußwort Die uns bekannten Projekte, Einrichtungen und Gruppen stellen sich und ihre Arbeitsschwerpunkte im Wegweiser selbst vor. Über zusätzliche Beiträge von Gruppen, die hierin noch nicht enthalten sind, würden wir uns sehr freuen. Sie können in eine Neuauflage, vor allem aber auch in die Online-Version des Wegweisers, die Sie unter finden können, aufgenommen werden. Vielen Dank den beteiligten Frauenorganisationen, der Firma inixmedia GmbH und den Firmen, die mit ihrer Anzeigenschaltung die kostenlose Herausgabe dieses Wegweisers ermöglicht haben. Wir hoffen, dass die Informationen in diesem Heft wertvoll für Sie sind und wünschen Ihnen gute Anregungen. Die Ordnung innerhalb der Rubriken ist nicht konsequent alphabetisch, sondern orientiert sich auch an der Art und Länge der Angebote. Dies beinhaltet jedoch keinerlei Wertung. Ihre AG der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Plön Sonja Reese-Brauers Kreis Plön Anja Kock Amt Schrevenborn Julia Plöger Amt Lütjenburg Yvonne Deerberg Stadt Preetz Ulrike Torges Stadt Plön Broschüren zu Gesundheitsthemen können angefordert werden bei: Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Friedrichstraße Berlin / ººwww.bms.bund.de Die Broschüre Ratgeber zur Rente kann angefordert werden bei: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Wilhelmstraße / Berlin

4 Inhaltsverzeichnis BERATUNG Gleichstellungsstellen 5 SoVD Sozialverband Deutschland 6 Sozialverband VdK Nord 6 Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e. V. 6 Verband alleinerziehender Mütter und Väter e. V. 6 Weiterbildungsverbund Ostholstein-Plön 6 Brücke Schleswig-Holstein ggmbh 7 Sozialdienst katholischer Frauen e. V. 7 pro familia 7 Allgemeiner Sozialer Dienst 8 KISS 8 Deutscher Hausfrauen-Bund 8 Nordelbische Arbeitsstelle des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt 15 Ausbildung in Teilzeit 16 Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön (WFA) 16 Freiwilliges Soziales Jahr 16 Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) 17 Frauennetzwerk zur Arbeitssituation Kiel e. V. 17/19 Frauenarbeit der Gewerkschaften 17 ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft 17 Agentur für Arbeit Plön 17 Job-Center im Kreis Plön 18 BERATUNGSSTELLEN IN ERZIEHUNGS- UND LEBENSFRAGEN Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH 9 Frauenberatungsstelle Eß-o-Eß 9 AWO Krebsberatung 9 Psychosoziale Beratungsdienste der AWO 9 Psychosoziale Krebsnachsorge (DRK) 11 IHRISS 11 BILDUNG UND KULTUR Rudolf-Steiner-Schule 11 Come together Bündnis für Fremdenfreundlichkeit 11 blindow.de, diploma.de 11 LERNBAR e. K. 11 LERNSTUDIO HEIKENDORF 11 Deutscher Frauenring e. V. 12 LUBIK e. V. Lernwerkstatt 12 Evangelisches Bildungswerk 12 Kreislandfrauenverband Plön 12 Familienbildungsstätten 12 Kreisvolkshochschule Plön 13 akademie am see. Koppelsberg 14 FrauenBildungs- und Tagungshaus Altenbücken 14 Frauenbildungshaus Zülpich 14 ERWERBSTÄTIGKEIT - AUS- UND WEITERBILDUNG - ERWERBSLOSIGKEIT - EXISTENZGRÜNDUNG Integrationsfachdienst 14 Autonomes Frauenprojekt 15 AKKU QUiN-Qualifizierung und Unternehmens-Dienstleistung im Netzwerk 15 Weiterbildungsverbund Ostholstein-Plön 6/15 Malteser gemeinnützige GmbH Kiel 15 2 SELBSTSTÄNDIGKEIT IB. GründerinnenBeratung 18 Kompetenzagentur und Plöner Perspektiven 18 Industrie- und Handelskammer zu Kiel 18 Handwerkskammer Lübeck 18 Frauennetzwerk zur Arbeitssituation Kiel 17/19 Conplan 19 Unternehmerinnenstammtisch Plön 19 FREIZEIT Büchereien im Kreis Plön 20 Das Bunte Kamel (Inklusionshotel) 21 Café Duft 21 SC Lütjenburg und Umgebung e. V. 21 Weltladen 21 Frauen-Bücher-Kreis (AWO) 21 Frauen in der katholischen Kirche 23 TSV Plön von 1864 e. V. 23 FrauenBildungs- und Tagungshaus Altenbücken 23 Frauenferienhof Ostfriesland 23 GESUNDHEIT Diakonie Sozialstation, Pflege zu Hause 25 Hospizverein Preetz e. V. 25 Brücke Schleswig-Holstein ggmbh 25 Mutter-Kind und Mütterkuren 25 Mutter-Vater-Kind-Kuren (DRK) 25 Beratung für Vorsorge und Rehabilitation (Mutter-Kind-Kuren) 25 Schwangerschaftskonfliktberatung 27 AWO Schwangeren- und Familienberatungsstelle 27 Beratungsstelle in Erziehungs- und Lebensfragen 27 Bundesstiftung Mutter und Kind Schutz des ungeborenen Lebens 27

5 Inhaltsverzeichnis Aidsberatung Plön 27 Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit 29 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. 29 Zentrale Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen 29 Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen 29 donna klara e. V. Psychosoziale Frauenberatungsstelle 29 Heilpädagogische Ambulanz 31 Bundesverband der Frauengesundheitszentren e. V. 31 PflegeStützpunkt im Kreis Plön 31 Qualifizierte Seniorenassistentinnen 31 SUCHTBERATUNG Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur e. V. 32 ATS Suchtberatungsstelle 32 Sozialpsychiatrischer Dienst 32 Al-ANON-Gruppe 33 Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und Angehörige 33 Die Frauensuchtberatung Schleswig-Holstein 33 Frauen und Sucht 33 GEWALT Frauenhelpline 35 Frauenhaus Kreis Plön 35 Beratung bei Gewalt an Frauen und Mädchen 35 Frauenhaus Kiel 35 KIK Notruf und Beratung für Frauen 35 Die Lerche 36 WEISSER RING 36 Mobbingberatungsstelle 36 Artemis e. V. 36 Polizeisportverein Kiel von 1921 e. V. 37 Selbstbehauptungstraining für Kinder, Jugendliche und Frauen 37 HILFEN UND HILFSORGANISATIONEN aha-ambulante Hilfen und Assistenz e. V. 37 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Plön e. V. 37 Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein e. V. 37 Caritasverband 37 Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH 38 Der Paritätische Schleswig-Holstein 38 Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Plön Land e. V. 38 Johanniter-Unfallhilfe 38 Malteser gemeinnützige GmbH Kiel 38 Sozialpsychiatrische Beschwerdestelle 38 Tafel 39 LEBEN MIT KINDERN/JUGENDARBEIT Kinder-, Jugend- und Familienhilfe 39 Kinderschutz-Zentrum Kiel 39 Jugendarbeit 39 Streetwork (Jugendpräventionsarbeit) 39 Initiative Sicher-Stark 40 Kreisjugendring 40 Schulpsychologische Beratungsstelle 40 Hebammen-Praxis Preetz 40 Geburtshilfe Sana Kliniken Ostholstein/Eutin 40 Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) 40 Erste Hilfe für Kinder und Erwachsene (DRK) 41 Erste Hilfe am Kind (ASB) 41 Baby-, Kleinkind- und Müttertreffs 41 Wellcome 41 SOS-Kinderdorf e. V. 41 Legasthenie-Liga Schleswig-Holstein e. V. 41 MÄDCHEN Autonomes Mädchenhaus Kiel 42 Förderung von Jugendarbeit mit Mädchen 42 Mädchentreff TRINE 42 Arbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit 43 Eltern auf Probe 43 POLITIK Frauenpolitischer Beirat des Kreises Plön (FPB) 43 Frauen Union der CDU im Kreis Plön (FU) 44 Grüne Kontakte für Frauen im Kreis Plön 44 Liberale Frauen Schleswig-Holstein (LIFSH) 44 Landeszentrale für politische Bildung 44 KopF e. V. Kommunalpolitisches Frauennetz 45 RENTE Deutsche Rentenversicherung Bund/Nord 45 WOHNEN Deutscher Mieterbund Kieler Mieterverein e. V. 46 Evangelische Stadtmission Kiel e. V. 46 Frauen WeGe 46 INSERENTENVERZEICHNIS 47 NOTRUFE/IMPRESSUM 48 3

6 Beratung Unser Kundenprofil. S Förde Sparkasse So unterschiedlich die persönlichen Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden auch sein mögen: Sie sind uns alle wichtig und verdienen unsere ganze Aufmerksamkeit. Aus langer Tradition und regionaler Verantwortung. Herzlich willkommen. Sozialverband VdK: Rat Hilfe Rechtsschutz Der Sozialverband VdK ist mit bundesweit über 1,5 Millionen Mitgliedern die größte deutsche Interessenvertretung der Älteren und Rentner, Behinderten und Kranken, Sozialversicherten, Pflegebedürftigen und Pflegenden, Berufs- und Erwerbsunfähigen, Unfallund Gewaltopfer, Hinterbliebenen, Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger. Der Sozialverband VdK Nord hilft beim oft schwierigen Umgang mit Behörden und Ämtern im gesamten Sozialbereich und vertritt VdK-Mitglieder in Klagen und Berufungen vor den zuständigen Gerichten. Der Mitgliedsbeitrag beträgt in Schleswig- Holstein zurzeit 5,35 Euro pro Monat. Weitere Informationen im Internet: - Anzeige - Wir bilden aus: Schwesternhelferinnen/Pflegediensthelfer (MHD) BeschäftigungsassistentIn (MHD) PalliativbegleiterIn/SterbebegleiterIn (MHD) HaushaltsassistentIn (MHD) Sozialpflegerische Fort- und Weiterbildungen Fachkraft für Gesundheit und Sozialdienstleistungen (MHD) BetreuungsassistentIn nach 87b SBG XI Delegierbare Behandlungspflege Informationen und unseren kostenlosen Ausbildungskatalog erhalten Sie unter: Malteser gemeinnützige GmbH Kiel Ansprechpartnerin: Yvonne Hamer Jägersberg Kiel Telefon: / Fax: / Internet: JETZT IN KIEL Interessenverband der Behinderten, Rentner, Sozialversicherten Rat Hilfe Rechtsschutz für Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten Landesrechtsschutzabteilung Kieler Stadtkloster (Residenz am Park) Harmsstraße Kiel Telefon: Telefax:

7 BERATUNG Gleichstellungsstellen Männer und Frauen sind gleichberechtigt, so lautet Artikel 3 des Grundgesetzes. Die Lebenssituation von Frauen und Männern unterscheidet sich in vielen Lebensbereichen, sowohl in Beruf und Familie wie auch im öffentlichen Leben. Im Erwerbsleben haben Frauen nicht die gleichen Verdienst- und Aufstiegschancen wie Männer. Trotz erheblich verbesserter Schulbildung ist es für Mädchen schwieriger, einen Ausbildungsplatz zu erhalten als für Jungen. Die Belastung durch Hausarbeit und Erziehung wird überwiegend von Frauen getragen. Frauen sind vielfältigen Formen von Gewalt und sexueller Diskriminierung ausgeliefert. Deshalb hat das Land Schleswig-Holstein die Bestellung von Gleichstellungsbeauftragten für Kommunen mit hauptamtlicher Verwaltung verpflichtend festgeschrieben. Die Gleichstellungsbeauftragten nehmen folgende Aufgaben wahr: Einbringung frauenspezifischer Belange in die Arbeit der politischen Gremien und der Verwaltung. Prüfung von Verwaltungsvorlagen auf ihre Auswirkungen für Frauen. Mitarbeit an Initiativen zur Verbesserung der Situation von Frauen im Kreis, in der Gemeinde. Anbieten von Sprechstunden und Beratung für hilfesuchende Frauen. Informationsveranstaltungen, Gespräche und Vorträge für interessierte Gruppen, Schulklassen und Verbände Zu Themen und Fragestellungen wie: Diskriminierung in der Arbeitswelt Gewalt gegen Frauen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Berufswahl von Mädchen Frauenförderpläne geschlechtsspezifische Erziehung etc. finden Sie in der Gleichstellungsstelle Materialien oder können Adressen von weitergehenden Informationsquellen, Frauenarchiven und vielen anderen Einrichtungen erfahren. Beratung Gleichstellungsbeauftragte Kreis Plön Sonja Reese-Brauers Hamburger Straße 17/18, Haus A, Zimmer A Plön / oder / Sprechstunden: Mo Uhr, Di Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Amt Lütjenburg Julia Plöger Rathaus Lütjenburg Neverstorfer Straße / Lütjenburg / Büro: Oberstraße 7 (Zi. 5) Stadt Preetz Yvonne Deerberg, Rathaus Preetz Bahnhofstraße 24, Preetz Büro: Wilhelminenstraße / Preetz / Amt Schrevenborn (Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen und Mönkeberg) Anja Kock, Amt Schrevenborn, Dorfplatz 2, Heikendorf Büro: Gemeindebüro Mönkeberg, Dorfstraße / Stadt Plön Ulrike Torges Schlossberg / Plön / Stadt Schwentinental (Ortsteile Klausdorf und Raisdorf) Petra Finkeldey, Theodor-Storm-Platz Schwentinental / Amt Probstei Petra Kölln, Reventloustraße Laboe / Amt Preetz-Land Kerstin Dittmann, Am Berg Schellhorn /

8 Beratung SoVD Sozialverband Deutschland Kreisverband Plön Gasstraße 25, Postfach / Preetz /16 41 Kontaktperson: Ferdinand Prost, Kreisgeschäftsführer Öffnungszeiten: Mo., Di., Do Uhr und nach Vereinbarung, eiten für Heikendorf, Laboe, Lütjenburg, Plön, Schönberg, Amt Wankendorf und Schönkirchen bitte telefonisch erfragen. Leistungen für Mitglieder: auf Antrag Rechtsschutz im Rahmen der Satzung bei Verfolgung von Ansprüchen aus der Kriegsopferversorgung, dem Soldatenversorgungs-, dem Häftlingshilfedem Schwerbehinderten-, dem Bundessozialhilfe- und anderen Sozialgesetzen sowie der Sozialversicherung, Mithilfe bei Fertigung von Anträgen in allen Renten-, Sozialhilfe- und Wohngeldangelegenheiten und den laufenden Leistungen nach dem Lastenausgleichsgesetz; Beratung und Auskunft in allen Renten-, Sozialhilfe-, Beschädigten-, Behinderten- und Hinterbliebenenangelegenheiten. Sozialverband VdK Nord Landesrechtsschutzabteilung Interessenverband der Behinderten, Rentner und Sozialversicherten Kieler Stadtkloster 0431/ Harmsstraße / Kiel Angebote: Rat, Hilfe, Rechtsschutz Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e. V. Beratungsstelle Kiel Andreas-Gayk-Straße / Kiel / ºº ºº Öffnungszeiten: Mo Uhr, Di Uhr Do Uhr, Fr Uhr Geschäftsstelle: Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e. V., Andreas-Gayk-Straße 15, Kiel 6 Zielgruppe: Alle Verbraucherinnen und Verbraucher Beratungsangebote: Die Verbraucherzentrale bietet anbieterunabhängige Beratungen zu den Themen Energie und Bauen, Finanzdienstleistungen (Versicherungen, Baufinanzierung, Altersvorsorge), Lebensmittel und Ernährung, Verbraucherrecht und zahnärztliche Leistungen an. Zusätzlich bieten wir in der Beratungsstelle Kiel unabhängige und vergleichende Informationen über Produkte und Dienstleistungen (Infothek) an. Verband alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Schleswig-Holstein e. V. Muhliusstraße / Kiel / Sprechzeiten: Di., Mi., Do Uhr, oder nach telefonischer Vereinbarung Zielgruppe: Alleinerziehende Mütter und Väter in Schleswig-Holstein Hilfe zur Selbsthilfe : Förderung und Unterstützung des Aufbaus vonortsverbänden und Kontaktstellen, offen für Fördermitglieder und Multiplikatoren, Förderung und Gleichberechtigung von Einelternfamilien und Frauen, konfessionell ungebunden und überparteilich und in einem familienpolitischen Grundsatzprogramm festgelegt Beratungsstelle: telefonische Beratung oder persönliches Beratungsgespräch nach Vereinbarung. Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen bei Trennung/Scheidung und der Lebenssituation von Alleinerziehenden in Schleswig-Holstein. Weiterbildungsverbund Ostholstein - Plön Geschäftsstelle Oldenburg Neustädter Straße / Oldenburg i. H / Geschäftsstelle Plön Lütjenburger Straße / Plön / ºº Ansprechpartnerinnen: Sabine Karwath, Ute Dierkes, Sabine Axt Ziele: Menschen aller Altersgruppen für die Thematik Weiterbildung und lebensbegleitendes

9 Lernen zu gewinnen interessierte Menschen in Bezug auf ihre berufliche Weiterentwicklung kostenfrei und vertraulich zu beraten das Angebot der regionalen Weiterbildungsträger in den Kreisen Ostholstein und Plön transparent und neutral zu präsentieren kleine und mittlere Unternehmen in den Kreisen Ostholstein und Plön in ihren Bemühungen um die Weiterbildung ihrer Beschäftigten beratend zu unterstützen (Arbeitsbereich Weiterbildung für regionale Unternehmen) Schwerpunkt Bildungsberatung für BürgerInnen Wir bieten in den Kreisen Ostholstein und Plön Einzelpersonen unabhängige, vertrauliche und kostenfreie Beratung zu folgenden Themen an: Berufliche Neuorientierung Veränderungsprozesse Berufswegeplanung Berufliche Qualifizierung Nachholen von Schulabschlüssen Fördermöglichkeiten von Weiterbildung Im persönlichen Gespräch klären wir Ihre berufliche Situation und besprechen mit Ihnen Ihre berufsbezogenen Wünsche und Ziele. Hierfür entwickeln wir gemeinsam Wahlmöglichkeiten und weitere Handlungsschritte. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Gesprächstermin. Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Kiel Frau Janka Krauß St. Answerushaus Schwangerenberatung Schuldnerberatung Projekt Familienhebamme Geschäftsstelle Muhliusstraße Kiel Tel St. Antoniushaus Kinder- und Jugendhäuser Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen Mutter-Kind-Bereich Kindertageseinrichtung Rüsterstraße Kiel Tel Beratung Brücke Schleswig-Holstein ggmbh Beratung und Information Wakendorfer Straße Preetz / ºº Gesprächszeiten: Mo.-Fr Uhr u. n. V. Zielgruppen: Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer; alte Menschen mit seelischen Erkrankungen, psychischen Beeinträchtigungen oder Behinderungen; Angehörige Angebote: Beratung und Information; Persönliches Budget, persönliche Assistenz; Kinder-, Jugendund Familienhilfe; Betreuung am Übergang Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Kiel Kontaktperson: Janka Krauß St. Answerushaus Muhliusstraße 67, Kiel 0431/ Angebote: Schwangerenberatung, Schuldnerberatung, Projekt Familienhebamme St. Antoniushaus Rüsterstraße 30, Kiel 0431/ Angebote: Kinder- und Jugendhäuser, Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen, Mutter- Kind-Bereich, Kindertageseinrichtung pro familia Deutsche Gesellschaft für Sexualberatung und Familienplanung e. V. Bergstraße / Kiel / ºº ºº Leiterin der Beratungsstelle: Kerrin Lorenz Telefonzeiten: Mo.-Fr Uhr, Mo., Di., Do Uhr, Jugendsprechstunde: Mi Uhr Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Gruppen Angebote: pro familia ist für Sie da, wenn Sie über verschiedene Methoden der Empfängnisverhütung informiert werden möchten wenn Sie Fragen zu Ihrer Sexualität und Partnerschaft haben wenn Sie sexuelle Gewalt erlebt haben und eine Gesprächspartnerin suchen wenn Sie im 7

10 Beratung Zusammenhang mit einer Schwangerschaft Fragen und Probleme haben wenn Sie im Schwangerschaftskonflikt persönliche oder sozialrechtliche Fragen klären wollen wenn Sie für einen Schwangerschaftsabbruch eine soziale Beratung nach 219 brauchen wenn Sie sich bisher vergeblich Kinder gewünscht haben wenn Sie als Jugendliche Fragen zur Sexualität, Verhütung, Freundschaft, Partnerschaft haben wenn Sie sich in der Sexualpädagogik informieren oder weiterbilden wollen wenn Sie Referenteninnen und Referenten für Veranstaltungen in diesen Themenbereichen suchen wenn Sie als älterer Mensch Fragen zur Sexualität und Partnerschaft haben wenn Sie Fragen im Zusammenhang mit Wechseljahren/Klimakterium haben wenn Sie als Eltern Fragen zur Sexualerziehung haben. Allgemeiner Sozialer Dienst Amt für Jugend und Sport Kreisverwaltung Plön, Haus C Hamburger Straße Plön / Außenstellen: Preetz Am Krankenhaus Preetz / Schönkirchen Schönberger Landstraße Schönkirchen 0431/ Lütjenburg Neverstorfer Straße Lütjenburg / Öffnungszeiten: Mo.-Fr Uhr, Mo. und Do Uhr, Di Uhr und Termine nach Absprache Hilfen: Beratung, Begleitung, Vermittlung, Begutachtung Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) ist Ansprech- und Hilfepartner für soziale Probleme von Einzelpersonen, Familien, Gruppen und deren sozialem Umfeld. Insbesondere ist der ASD tätig bei: Beratung in Trennungs- und Scheidungsfragen Einleitung von Hilfen zur Erziehung Beratung in allgemeinen sozialen Angelegenheiten Stellungnahme zur Regelung der elterlichen Sorge und des Umgangsrechtes Beratung Minderjähriger Adoptionen Prüfung, Beratung und Begleitung von Pflegefamilien. KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS Lübeck, Gesundheitsamt Sophienstraße / Lübeck / Kontaktperson: Irene Machmar/Freya Körner Öffnungszeiten: Mo Uhr, Di Uhr und Do Uhr Zielgruppe: Menschen, die Kontakte und Gespräche zu anderen mit ähnlichen Fragen und Problemstellungen suchen Menschen, die Interesse haben, mit anderen eine Selbsthilfegruppe zu gründen Expertinnen, die Selbsthilfegruppen unterstützen wollen Selbsthilfegruppen, die in verschiedenen Angelegenheiten Unterstützung wünschen. Die Nutzung der KISS und ihrer Angebote ist kostenlos. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt. Anschriften werden nur auf Wunsch weitergegeben. Die Eigenständigkeit der Gruppen wird nicht angetastet. Deutscher Hausfrauen-Bund Berufsverband der Haushaltsführenden Landesverband Schleswig-Holstein e. V. Ortsverband Plön e. V. Waldhöhe 9, Plön /44 32 Kontaktperson: Ingrid Mathernia (1. Vorsitzende) Gesprächs-/Öffnungszeiten/Treffen: Die Termine für Vorträge und Veranstaltungen sind dem Jahresprogramm und der örtlichen Presse zu entnehmen. Zielgruppe: Alle Frauen, jede Altersgruppe Art der Hilfe, Beratungs- bzw. Veranstaltungsangebote: Information und Weiterbildung auf hauswirtschaftlichem, verbraucher- und umweltpolitischem Gebiet, Veranstaltungen, Vorträge, Kurse, Seminare, Informationsfahrten, Arbeitskreise und Aktionsgruppen zu unterschiedlichen Themen. 8

11 BERATUNGSSTELLEN IN ERZIEHUNGS- UND LEBENSFRAGEN Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH Am Alten Amtsgericht 5, Preetz / ºº Anmeldezeiten: Mo.-Fr Uhr und Uhr, Termine nach Vereinbarung Unsere Beratungsstellen im Kreis Plön: Plön, Vierschillingsberg 21 Anmeldung über Lütjenburg Lütjenburg /66 67 Pankerstraße / Anmeldezeiten: Mo.-Fr Uhr und Uhr, Termine nach Vereinbarung Heikendorf 0431/ Dorfplatz / Anmeldezeiten: Mo.-Fr Uhr und Uhr, Termine nach Vereinbarung Schönberg, Schulweg 3 Anmeldung über Lütjenburg Wankendorf, Kirchtor 38 Anmeldung über Preetz Angebote für: Erwachsene, die persönliche Probleme haben und dafür einen Ansprechpartner suchen; Paare, die Schwierigkeiten im Umgang miteinander haben; Kinder und Jugendliche, die Probleme z. B. in der Schule, mit Freunden, mit ihren Eltern oder mit sich selbst haben; alle Eltern, die sich Sorgen um die Entwicklung ihrer Kinder machen; alle Eltern, die sich Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben wünschen; Schwangerschaftskonfliktberatung. Frauenberatungsstelle/Eß - o - Eß Kurt-Schumacher-Platz / Kiel / Kontaktpersonen: Frau Bonetti (Eß-o-Eß), Frau Schneider (Frauenberatung) Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do Uhr, Di., Fr Uhr Beratung Zielgruppe: Frauen jeden Alters Angebote u. a.: Psychosoziale Beratung und Unterstützung Beratung für Frauen und Mädchen mit Essstörungen, Angehörigenberatung Schwangerenkonfliktberatung offene Treffpunkte angeleitete Gruppen und Selbsthilfegruppen Hilfe für Migrantinnen Weitere Informationen auch im Internet unter ºº AWO Krebsberatung Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige Schönberger Landstraße Schönkirchen / ºº Kontaktperson: Monika Weiher, Diplom-Sozialpädagogin Gesprächs-/Öffnungszeiten: Mo.-Do. nach Vereinbarung, telefonisch am besten erreichbar: Mi Uhr sowie jederzeit über den Anrufbeantworter Hilfen, Beratungsangebote: Informationen und Beratung zu Schwerbehindertenausweis, finanziellen Hilfen, Reha, ambulanten Hilfen etc. Psychologische Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit Ängsten, der Bewältigung von Verlusten und Veränderungen, Krisenintervention Anleitung für Entspannungs- und Vorstellungsübungen, die die Gesundheit fördern und die Selbstheilungskräfte aktivieren Haus -und Krankenhausbesuche Gruppenangebot: Gesundheitstraining Psychosoziale Beratungsdienste der AWO AWO Schleswig-Holstein Schönberger Landstraße Schönkirchen Kontaktperson: / Frau Inge Vetter, Dipl. Pädagogin Gesprächs-/Öffnungszeiten: Uhr Gesprächskreise: Gesprächskreis für Frauen mit Psychiatrieerfahrung Kostenlose Hilfen und Beratungsangebote: Beratung Betroffener und Angehöriger, ambulante - aufsuchende - Betreuung in Form von Hausbesuchen Beratung und Unterstützung im le- 9

12 Beratung Bildung und Kultur Focusing ist eine wirksame Selbsthilfemethode für psychische Stabilität und inneres Wachstum Focusing beruht auf der Erkenntnis, dass unser Körper ein tiefes inneres Wissen hat über alles, was wir empfinden und erleben. Die Methode ermöglicht es, das eigene Körpergefühl zu einem Thema, einem Problem oder einer Frage wahrzunehmen, es zu ergründen und neue Schritte für Lösungen zu finden, die uns allein mit dem Verstand nicht zugänglich sind. Focusing ist eine spezielle Art der Selbstwahrnehmung, eine natürliche Fähigkeit, über die jeder verfügt, der sich ihr bewusst zuwendet. Focusing lässt sich lernen und lehren. Dieser konstruktive Umgang mit Konflikten wurde von Eugene Gendlin entwickelt und hat sich seit mehreren Jahrzehnten hervorragend in Psychotherapie und Selbsthilfe bewährt. Informationen und Termine: Dorothee Fiedler Telefon: / Dorothee Fiedler Heilpraktikerin für Psychotherapie Kunsttherapeutin Focusing-Lehrerin Einzelsitzungen mit Focusing und/oder Kunsttherapie Klärung innerer und äußerer Konflikte, Begleitung in existenziellen Lebensfragen Gruppenangebote: freies Malen am Abend oder am Vormittag (fortlaufend) Focusing kennenlernen (10 Abende) Künstlerische Seminare & Seminare mit Focusing Informationen und Termine Telefon /96 75 Praxis Dörpstraat Passade Silvia Zapke Trainerin Digitale Medien Bahnhofstraße Preetz Telefon Staatlich anerkannte berufliche Schulen b l i n d o w. d e Schwentinental d i p l o m a. d e Berufsabschluss Pharmazie PTA Bachelor- und Masterfernstudium Betriebswirtschaft Wirtschaftsrecht Medienwirtschaft & Medienmanagement Medizinalfachberufe (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege u.a.) Doktoratsstudium in Kooperation mit der UMIT Tel.: / BBS - Anzeige - NEU! NEU! NEU! Mechatronik Elektrotechnik i.v. Wirtschaftsinformatik i.v. Wirtschaftsingenieurwesen i.v. Grafik-Design i.v. Lernstudio Heikendorf Elke Prediger Professionelle Nachhilfe vom ersten bis zum letzten Schultag Telefon Dorfplatz Heikendorf Private staatlich anerkannte Fachhochschule 10

13 benspraktischen Bereich, (Alltagsbewältigung, tagesstrukturierende Maßnahmen) Förderung und Pflege zwischenmenschlicher und sozialer Kontakte Entlastung der Familienangehörigen Begleitung zu Ärzten Hilfestellung im Umgang mit Behörden Hilfestellung insbesondere im Umgang mit Krisen und Konflikten bei Bedarf Vermittlung in geeignete Einrichtungen. Psychosoziale Krebsnachsorge DRK-Kreisverband Plöner Land e. V. Plöner Landstraße Schellhorn / Kontaktpersonen: Herr Drescher / Plön Frau Dose / Probsteierhagen Frau Mücke /3 78 Preetz Frau Barra /22 83 Regelmäßige Treffen: Preetz jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von Uhr Uhr, DRK-Ortsverein, Gasstraße 25, Frau Barra Zielgruppe: Krebsbetroffene und deren Angehörige Hilfen: Einzelgespräche, Hilfestellung bei Behördengängen, Gruppentreffen, Vermittlung von Hilfsmitteln, Telefonkontakte. IHRISS Treffpunkt und Beratung für Frauen mit und ohne Psychiatrieerfahrung Jeßstraße / Kiel / ºº Telefonzeiten: Mo und Uhr, Mi Uhr, Fr Uhr Wir rufen gerne zurück. Offener Treff: Mo Uhr, Mi Uhr, Fr Uhr (mit Frühstück) Zielgruppe: Frauen mit psychischen Problemen Angebote: Offener Treff in kleiner Runde Gruppen: Frauen über 50, Selbstfürsorge,, Kreativgruppe, Psychoseerfahrene u. a. Einzelgespräche zu sozialrechtlichen oder psychosozialen Themen (telefonisch oder persönlich). Obige Angebote sind kostenlos und anonym nutzbar. Ambulant Betreutes Wohnen: aufsuchende Hilfe in der eigenen Wohnung Bildung und Kultur BILDUNG UND KULTUR Agentur für Arbeit Rudolf-Steiner-Schule in Kiel Rendsburger Landstraße / Kiel / ºº Sie haben ein seelenpflege-bedürftiges Kind mit erhöhtem Hilfsbedraf und suchen einen Schulplatz oder eine Beratung? Sie interessieren sich für die aus der anthroposophischen Menschenkunde heraus entwickelte Heilpädagogik? Sie möchten die heilpädagogische Ausbildung oder ein Vorpraktikum bei uns machen? Come together Bündnis für Fremdenfreundlichkeit Am Weinberg Raisdorf / Kontaktperson: Harm Fölster Angebote: Friedliches Zusammenleben von ausländischen und deutschen Staatsangehörigen fördern Integration von Migranteninnen und Migranten ermöglichen und intensivieren Vorurteile in der ausländischen und deutschen Bevölkerung gegen die jeweils andere Gruppe abbauen helfen Ehrenamtliche Begleitung und Unterstützung der Migranteninnen und Migranten organisieren Informations- und kulturelle Veranstaltungen zur Erreichung dieser Ziele durchführen blindow.de, diploma.de /50 52 Siehe Anzeige Seite 10 LERNBAR e. K. Bahnhofstraße Preetz / Kontaktperson: Silvia Zapke Siehe Anzeige Seite 10 LERNSTUDIO HEIKENDORF Dorfplatz Heikendorf 0431/ Kontaktperson: Elke Prediger Siehe Anzeige Seite 10 11

14 Agentur für Arbeit 12 Bildung und Kultur Deutscher Frauenring e. V., überparteilicher und überkonfessioneller Verband für staatsbürgerliche Bildung und Mitarbeit. Landesverbandsvorsitzende Schleswig Holstein: Ingrid Koch /49 00 Parkweg 30, Eutin / ºº Zielgruppe: politisch und kulturell interessierte Frauen Angebote: Referate über Politik, Kultur, Medizin, Soziales, Geschichte, Besuche diverser Institutionen, Tagesfahrten, Reisen, Seminare, Gesprächs- und Arbeitskreise. LUBIK e. V. Göttsch-Hof / Krummbek / Anmeldung: Mo.-Do Uhr Lernwerkstatt erleben! Jeden Do. (auch in den Ferien) Uhr Leitung: Rike Finck-Stoltenberg Zielgruppe: Kinder von 4-10 Jahren, Eltern und Großeltern Lernwerkstatt: An 100 Stationen basteln und bauen, rechnen und rätseln, forschen und Farben mischen. Kapitän Lu und seine Matrosen haben Überraschungsaufgaben vorbereitet, die Du allein oder zusammen mit den anderen lösen kannst. Freue Dich auf viel Spaß beim Lernen und Bewegen! Frauenarbeit im Evangelischen Bildungswerk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH Haus der Diakonie, Am Alten Amtsgericht Preetz / Referentin für Frauenarbeit: Julia Patzke Zielgruppe: Frauen mit unterschiedlichen Interessen (Auseinandersetzung mit theologischen und gesellschaftlichen Fragen, feministische Theologie, Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, Weltgebetstag, Spiritualität, Tanz), Leiterinnen von Frauengruppen, sozial benachteiligte Frauen, Kirchenvorsteherinnen Angebote: Veranstaltungen veröffentlicht im Jahresprogramm ( unter Bildungswerk), Einzelberatung Sonstiges: In den Kirchengemeinden finden verschiedene Frauenaktivitäten statt: Gesprächskreise, Seniorinnentreffen, Mutter-Kind-Gruppen, Kreativgruppen u. a. Informationen über Ihre Kirchengemeinde vor Ort oder die Referentin für Frauenarbeit. Kreislandfrauenverband Plön mit 13 Ortsvereinen und Mitgliedern Ortsvereine bestehen in Ascheberg, Bokhorst, Hessenstein, Kirchbarkau, Lütjenburg, Neumünster, Plön, Preetz, Probsteierhagen, Schönberg, Schönkirchen, Selent und Wankendorf. Die Adressen der Vorsitzenden der Ortsvereine können Sie über den Kreisvorstand erhalten. Kontaktperson: Angela Schneekloth Op n Dörp / Barsbek /1713 Stellvertreterin: Jutta Martens /20 10 Zielgruppe: alle Frauen des ländlichen Raumes Angebote: monatliche Veranstaltungen, Vorträge zur Gesellschaftspolitik, Geschichte und Kultur, Politik und Allgemeinbildung, Lehr- und Besichtigungsfahrten, Qualifizierungsangebote, Informationen zur beruflichen Orientierung, fachliche Fortbildung, Reisen ins In- und Ausland, kreative Kurse, Rhetorik, Dienstleistungsangebote durch zwei Landfrauen-Servicebörsen im Kreis. Sonstiges: Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, Beteiligung an Veranstaltungen, Gästeführungen durch Landfrauen, Kurse fit für die Führung. Familienbildungsstätten Familienbildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Schönkirchen Schönberger Landstraße Schönkirchen / ºº Bürozeiten: Mo.-Fr Uhr Angebote: Ein vielfältiges Programm rund um Kinder, Erziehung, Kreativität, Ernährung und Gesundheit. Kurse in Schönkirchen, aber auch in Heikendorf, Preetz, Laboe, Schönberg, Klausdorf u. a. Familienbildungsstätte Plön Vierschillingsberg 21, ( Mehrgenerationenhaus, Altes E-Werk) Plön /

15 Bürozeiten: Mo.-Do Uhr Träger: Dt. Gesellschaft für Familienbildung und Beratung e. V., Schulstraße 7 b, Tarp DGF, Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Zielgruppe: Die ganze Familie von Jung bis Alt Angebote: Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Mutter/Kind-Gruppen, Tagesmütterqualifikation, Elternkurse, der Bereich Gesundheit für Groß und Klein sowie das reichhaltige Angebot der kreativen Kurse. Bildung und Kultur dänische straße 18. kiel. 0431/ Agentur für Arbeit Kreisvolkshochschule Plön Krabbe 17, Plön Leitung: Heike Zura /23 27 oder /27 92 ºº Die Kreisvolkshochschule Plön ist der Verbund der örtlichen Volkshochschulen im Kreis Plön. Ihm gehört auch die akademie am see. Koppelsberg an. Alle 13 Erwachsenenbildungseinrichtungen geben gemeinsam zwei Mal pro Jahr ein Programmheft heraus und präsentieren ihre Angebote auf der o. a. Internetseite. Einige Volkshochschulen im Kreis bieten spezielle Kurse und Wochenenden für Frauen an. Fragen Sie bei Ihrer örtlichen Volkshochschule: VHS Heikendorf e. V. Schulredder 1-3, Heikendorf Leitung: Franz Köhler 0431/ / ºº VHS Howacht e. V. Am Buchholz 14, Hohwacht Leitung: Inge Bünz /83 65 VHS im Ortsteil Klausdorf Leitung: Bettina von Nessen Seebrooksberg / Schwentinental / VHS Laboe e. V. Dorfstraße 6 a (Vario-Bau), Laboe Leitung: Helga Mieze / (Büro) 04343/ VHS Lütjenburg e. V. Postfach 13 10, Lütjenburg Leitung: Frau Bodil Skotte Lund Büro im Färberhaus, Markt / VHS Plön e. V. Krabbe 17, Plön Leitung: Renate Appel, Astrid Krayenhaide /42 04, / VHS Preetz e. V. staatlich anerkannter Träger der Weiterbildung Kirchenstraße 31, Preetz Leitung: Marlis Sennewald Geschäftsstelle: Angela Donner / , / VHS im Ortsteil Raisdorf Zum See, Schwentinental (im Schulzentrum gegenüber Uttoxeter-Sporthalle) Leitung: Margrit Lipfert /55 01 Heidi Slomian, Dr. Wolfgang Neve /61 85, /77 48 VHS Schönberg e. V. Alte Apotheke, Knüllgasse 8, Schönberg Leitung: Constanze Göllner /12 34, /43 00 ºº 13

16 Arbeit Existenzgründung VHS Schönkirchen Verwaltung: Augustental 29, Schönkirchen / , / Leitung: Jürgen H. Waldner /79 50 ºº VHS Wankendorf e. V. Friedrich-Hebbel-Weg 6, Wankendorf Leitung: Ingrid Sönnichsen /21 38 ºº akademie am see. Koppelsberg Koppelsberg / Plön / Kontaktperson: Anne Hermans Gesprächszeiten: Mo.-Fr Uhr Angebot: Verschiedene Seminare und Workshops für Frauen: Kanuwanderungen, Fotoworkshops, Tanz, Theater, Gesundheitscoaching oder Wohlfühlwochenenden mit Yoga, auch generationsübergreifende Veranstaltungen für Frauen und Mädchen, Mütter und Töchter. Das Programm kann telefonisch oder per angefordert werden und ist auf der Website zu finden. Öffnungszeiten: ganzjährig Sonstiges: Die Seminarräume können auch für Veranstaltungen und Kurse gemietet und die Gästezimmer für Kurzurlaube gebucht werden. FrauenBildungs- und Tagungshaus Altenbücken Schürmannsweg Bücken 04251/78 99 ºº Bürozeiten: Mo., Di., Mi. und Fr Uhr, Do Uhr Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet Zielgruppe: Frauengruppen, Teams, Supervisionsund Fortbildungsgruppen, Weiterbildungsinteressierte, Sport-, Freizeitgruppen, Urlauberinnen Angebote: Siehe Seite 23 Frauenbildungshaus Zülpich Bildungs- und Tagungshaus für Frauen Prälat-Franken-Straße / Zülpich (nahe Köln) /42 57 ºº Zielgruppe: Alle Frauen Angebote: Seminare und Fortbildungen für Frauen mit Übernachtung und Verpflegung. Bereiche: Beruf und Management, Gesundheit und Therapieverfahren sowie berufliche Weiterbildung in heilenden, pflegenden, therapeutischen Berufen, Kreativität und Umwelt, Lebensgestaltung und Spiritualität. Programm telefonisch oder per anfordern oder auf der Website einsehen. Öffnungszeiten: ganzjährig Sonstiges: Offen für bestehende Gruppen und Initiativen, die das Haus als Tagungshaus mieten möchten, sowie für Einzelreisende zum Ferienmachen. ERWERBSTÄTIGKEIT, AUS- UND WEITERBILDUNG, ERWERBSLOSIGKEIT, EXISTENZGRÜNDUNG Integrationsfachdienst Fachdienst Arbeit der Brücke Schleswig-Holstein Wakendorfer Straße Preetz / Kontaktpersonen: Rainer Beck, Christa Grube- Korth und Eckart Hansen Gesprächs-/Öffnungszeiten: Mo.-Fr Uhr Einzelgespräche nach Vereinbarung Zielgruppe: Menschen mit Behinderung oder mit langfristiger gesundheitlicher Einschränkung auch bedingt durch psychische Probleme Angebote: Vermittlung in Arbeit: Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsoder Ausbildungsplatz Berufliche Begleitung: bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, wenn der Arbeitsplatz gefährdet ist. Teilhabe am Arbeitsleben: Information über gesetzliche Leistungen Regelmäßige Treffen: Gruppenangebote bitte telefonisch erfragen. 14

17 Autonomes Frauenprojekt Beratungs- und Bildungsangebote für Frauen zur Arbeitssituation Schaßstraße 4, Kiel 0431/ Telefonzeiten: Di Uhr, Mi. und Do Uhr Regelmäßige Treffen: siehe Veranstaltungsangebot halbjährliches Programm Zielgruppe: Frauen, die Fragen zu ihrer beruflichen Orientierung, Entwicklung haben, die sich allein oder mit anderen Frauen selbstständig machen wollen. Angebote: Einzelberatung, Gruppenangebote, Wochenendseminare, Abendveranstaltungen, Bildungsurlaube. AKKU 24 Netzwerk für Unternehmerinnen Kontakt: Sonja Reese-Brauers Kreis Plön / ºº Zielgruppe: Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen und Frauen, die sich mit dem Thema Existenzgründung beschäftigen. Angebote: Unter der Devise Austausch, Kontakt und Kooperation für Unternehmerinnen im Postleitzahlgebiet 24 bieten wir Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen sowie Frauen, die sich mit diesem Thema beschäftigen, ein Forum für gegenseitige Unterstützung und Hilfestellung. Regelmäßige Treffen: Ort und Thema auf Anfrage Arbeit Existenzgründung sowie zu finanziellen Fördermöglichkeiten informieren und beraten wir kleine und mittlere Unternehmen und Kleinst-Unternehmen der Kreise Ostholstein und Plön unabhängig, individuell, vertraulich und kostenfrei. Unser Angebot - Ihr Nutzen: Information zu finanziellen Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung maßgeschneiderte und ortsnahe Qualifizierung von Beschäftigten Kursdatenbank für berufliche Weiterbildung elektronischer Marktplatz von Unternehmen für Unternehmen kostenlose Schnupperseminare Weiterbildungsverbund Ostholstein Plön Schwerpunkt: Bildungsberatung für BürgerInnen S. Seite 6 Malteser gemeinnützige GmbH Kiel Jägersberg / Kiel / ºº Ansprechpartnerin: Yvonne Hamer Angebot: Die Malteser Hilfsdienste bieten vielseitige und hochwertige Aus- und Weiterbildungen für den Pflegebereich an. Ebenso bieten wir alles rund um die Erste Hilfe: Kurse, Beratungen, u. v. m. Wir bieten aktuelle Fortbildungen für Pflegekräfte und pflegende Angehörige sowie Seminare zum Thema Demenz, Hauswirtschaft und Sterbebegleitung. Das aktuelle Programm finden Sie auf unserer Homepage oder Sie können es telefonisch bei uns anfordern. QUiN Qualifizierung und Unternehmens-Dienstleistung im Netzwerk Geschäftsstelle Oldenburg Neustädter Straße / Oldenburg i. H / Geschäftsstelle Plön: Lütjenburger Straße / Plön / Ansprechpartnerinnen: Sabine Karwath, Sabine Axt Ziel: Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von regionalen Unternehmen. Zu sämtlichen Fragen der Fort- und Weiterbildung von Beschäftigten Nordelbische Arbeitsstelle des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Gartenstraße / Kiel / ºº Arbeitsschwerpunkte: Betriebe und Kirche, Mobbing und Konflikte, Berufsanfang, Kirche und Landwirtschaft, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gespräche und Veranstaltungen zur Wirtschafts- und Sozialethik, Kontaktpflege (mit Betriebs- und Personalräten, Jugendvertretern, Verbänden, Gewerkschaften, Parteien, Ministerien, Ämtern und Kammern) 15

18 Arbeit Existenzgründung Angebote: Seminare/Tagungen zu wirtschaftspolitischen und -ethischen Themen Gottesdienste (1. Mai, Erntedank) Vorträge Sorgentelefon für landwirtschaftliche Familien Beratung und Coaching von Arbeitssuchenden und Arbeitnehmer/innen in Veränderungsprozessen und in Konfliktsituationen Ausbildung in Teilzeit für junge Mütter und Väter unter 25 Jahren sowie in Pflege eingebundene junge Menschen Ansprechpartner: Handwerkskammer Lübeck, Christian Maack; Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, Dr. Ulrich Hoffmeister Beatrix Hahner (IHK) 0451/ Heidi Näpflein (HwK) 0451/ ºº Das Projekt Teilzeitausbildung wird getragen durch die Handwerkskammer Lübeck und die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck. Ziel ist es, betroffenen Müttern, Vätern und in Pflege eingebundenen Menschen die Vereinbarkeit von Familienarbeit und Berufsausbildung zu ermöglichen. Indem wir neue Ausbildungsmodelle entwickeln, wollen wir neue Ausbildungsplätze schaffen. Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön (WFA) Gewerbe- und Technik-Zentrum Raisdorf (GTZ) Lise-Meitner-Straße / Schwentinental / Öffnungszeiten: Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung Zielsetzung/Angebot: WFA: Kostenlose Erstberatung für Frauen, die sich selbstständig machen wollen, von der Idee über die Motivation bis hin zur Konzeption Unterstützung in Finanzierungsfragen und unter anderem durch gute Kontakte zu örtlichen Kreditinstituten Aufzeigen von Fördermöglichkeiten, Unterstützung bei der Beantragung Existenzgründung- und Unternehmensnachfolgeberatung Coaching Seminare und laufende Veranstaltungen für Existenzgründerinnen und gründer GTZ: Günstige Mieträume für Gründerinnen und junge Unternehmen umfassende Unterstützung von Unternehmen bei allen Fragen, zum Beispiel Kundengewinnung oder der Ergebnissteuerung Empfang, Telefon- und Bürodienst, Postabwicklung, Kopierzentrale, Kantinenbetrieb verkehrsgünstiger Standort ausreichende, kostenlose Parkplätze Konferenz- und Besprechungsräume für unsere Mieter kostenfrei und für Interessenten flexibel anmietbar, moderne Tagungsausstattung Büro- und Produktionsflächen in bester Lage Förderung junger Unternehmen und GründerInnen Existenzgründungs- und Nachfolgeberatung Gewerbe- und Technik-Zentrum GmbH Lise-Meitner-Straße Schwentinental Tel / Fax Freiwilliges Soziales Jahr Diakonisches Werk Schleswig-Holstein Referat Freiwilliges Soziales Jahr Kanalufer Rendsburg / Kontaktperson: Frau Salzer / / Gesprächs-/Öffnungszeiten: Mo.-Do Uhr Zielgruppe: junge Frauen im Alter von Jahren Angebote: Freiwilliges Soziales Jahr Arbeit in einer sozialen Einrichtung für ein Jahr gegen Erhalt eines Taschengeldes und freier Unterkunft und Verpflegung, Teilnahme an 25 Seminartagen während des Jahres. 16

19 Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) Nordelbisches Jugendpfarramt FÖJ-Betreungsstelle, Hinrich Goos Koppelsberg / Plön / Kontaktperson: Hinrich Goos, Birgitt Fitschen Gesprächs-/Öffnungszeiten: Mo.-Fr Uhr Zielgruppe: Jugendliche Jahre, auch Haupt-, RealschülerInnen, Menschen mit Behinderung, AusländerInnen Angebote: ein Jahr freiwillig für die Natur arbeiten und sich selbst finden Eignung für die Arbeit in einem grünen Beruf erproben. Frauennetzwerk zur Arbeitssituation Kiel e. V. Bildungs- und Beratungszentrum für Frauen Walkerdamm / Kiel / Beratungstermine nach tel. Vereinbarung. Ziele: Die Stärkung und Unterstützung von Frauen in ihrem Arbeitsleben und die Verbesserung ihrer Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Bildung, Beratung und Vernetzung in Kooperation mit regionalen Institutionen vor Ort in den drei Fachbereichen Berufliche Perspektiven entwickeln, Existenzgründung und Know-how am Arbeitsplatz. Fachbereich Existenzgründung Vor, während und nach erfolgter Gründung zu Themen wie Motivationsklärung Vereinbarkeit von Beruf und Familie von der Idee zum Konzept Hilfe bei der Konzepterstellung Betriebswirtschaftliches Know-how Kalkulation und Finanzierung Rollenklärung Unternehmerin Zur Begleitung in der Startphase bieten wir das kfw- Gründercoaching an: Unterstützung in den Bereichen Konzept, Finanzen, Recht, Steuern, Marketing, Buchhaltung und EDV. Zur fundierten Erstinformation werden regelmäßig Gruppenberatungen durchgeführt. Weitere Informationen unter Arbeit Existenzgründung Frauenarbeit der Gewerkschaften Wenn Sie sich über die Frauenarbeit der Gewerkschaften informieren bzw. sich beraten lassen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende AnsprechpartnerInnen: Deutscher Gewerkschaftsbund Legienstraße / / Kiel / Kontaktperson: Klaus Kasch Ansprechpartnerinnen des DGB für Frauen im Kreis Plön sind: Ortskartell Heikendorf-Laboe Ursel Pöhler 0431/ Ortskartell Lütjenburg Hildegard Egge /72 62 Zielgruppe: alle Frauen im Kreis Plön Angebote: Rechtsschutz, Sozial- und Arbeitsrecht, Allgemeine Fragen zu frauenpolitischen Problemen. ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Legienstraße 22, 0431/ Kiel / ºº Öffnungszeiten: Mo.-Do Uhr, Fr Uhr Kontaktpersonen: Waltraud Bischoff (Vors. des Frauenrates) Angebote: Der Frauenrat von ver.di trifft sich regelmäßig und berät frauenpolitische Themenstellungen. Ver.di bietet spezielle Seminare für Kolleginnen an und steht als Rechtsberatung jederzeit zur Verfügung. Agentur für Arbeit Plön Lütjenburger Straße Plön / * (*Festnetzpreis 3,9 ct/min.; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min.) Öffnungszeiten: Mo.-Mi. und Fr Uhr, Do Uhr und Uhr für Berufstätige. Zielgruppe: Arbeitslose, Arbeitssuchende, Berufstätige, die an Fortbildungsmaßnahmen interessiert sind und Ausbildung Suchende können sich an die Agentur für Arbeit wenden. 17

20 18 Selbstständigkeit Angebote: Antragstellung bei Arbeitslosengeld und -hilfe, Arbeitsberatung, Arbeitsvermittlung, Beratung von Frauen, die z. B. nach längerer Hausfrauentätigkeit wieder in das Erwerbsleben zurückkehren wollen, Angebote an Fortbildungsmaßnahmen zur Verbesserung der Wiedereingliederungsmöglichkeiten, Feststellung von Eignung und Neigungen. SIE (Selbstinformationseinrichtungen) Agentur für Arbeit Plön Lütjenburger Straße 9-11, Plön Öffnungszeiten: Mo.-Mi Uhr, Do Uhr und Fr Uhr (kostenlos) Job-Center im Kreis Plön Behler Weg Plön / Bahnhofstraße Preetz / Oberstraße Lütjenburg / Langer Rehm Heikendorf / Öffnungszeiten: Mo.-Mi. und Fr Uhr, Do und Uhr Unsere Servicenummern Leistungsbelange: (3,9 ct/min je angefangene Minute) / SELBSTSTÄNDIGKEIT IB. GründerinnenBeratung Investitionsbank Schleswig-Holstein Fleethörn 29-31, Kiel Besuchsadresse: Haus der Wirtschaft Lorentzendamm 22, Kiel ºº Kontaktpersonen: Ulrike Kiehne 0431/ / Katharina Preusse 0431/ / Zielsetzung: Unterstützung von gründungsinteressierten Frauen bei dem Schritt in die berufliche Selbstständigkeit durch kompetente und unentgeltliche Beratung. Beratung zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Individuelle Informationen und Tipps von der frühen Planungsphase bis hin zur Existenzfestigungsphase. Schwerpunkte der Beratung: Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten (z. B. Art der Förderung, Voraussetzungen, Antragswege) Erläuterung der Anforderungen an Gründungskonzepte bzw. Durchsprechen von Gründungskonzept-Entwürfen Vorbereitung auf das zu führende Finanzierungsgespräch mit der Hausbank inklusive zu erwartender Schwierigkeiten und Lösungsmöglichkeiten Befristete Übernahme der Hausbankfunktion durch die Investitionsbank im Rahmen der Starthilfe Schleswig-Holstein Hinweise auf Seminare und Beratungsangebote anderer Institutionen Erfahrungen anderer Existenzgründerinnen Telefonische Terminvereinbarung Dezentrale Sprechtage (siehe Internet) Existenzgründungsmessen Kompetenzagentur und Plöner Perspektiven Markt / Lütjenburg oder / Ansprechpartnerin: Katja Schümann-Osbahr Kompetenzagentur: Unterstützung junger Frauen und Männer durch mobile, aufsuchende Berufssozialarbeit bei ihrer beruflichen und sozialen Integration. Junge Menschen, deren schulischer Abschluss gefährdet ist, die ohne berufliche Perspektive sind, Probleme in der Ausbildung haben, können sich an die Kompetenzagentur wenden. Plöner Perspektiven : Qualifizierungsmaßnahme für langzeitarbeitslose Frauen und Männer. Die Teilnehmerinnen sollen durch individuelle Qualifizierungseinheiten, Bewerbungstraining und Praktika in den ersten Arbeitsmarkt eingegliedert werden. Auftraggeber ist die Arge Kreis Plön. Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2, Kiel 0431/ Kontaktperson: Thomas Balk Gesprächs-/Öffnungszeiten: nach tel. Vereinbarung Zielgruppe: ExistenzgründerInnen Angebote: Beratung, Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit.

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de Vereine und Verbände Straße Adresse Plz/Ort Caritasverband für Wilhlemstr. 8 36037 0661/24280- Stadt und Landkreis 300 Diakonisches Werk Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienst Katholischer

Mehr

Allgemeine Krisen. Hilfe bei Gewalt

Allgemeine Krisen. Hilfe bei Gewalt Allgemeine Krisen Hilfe bei Gewalt Opferhilfe Sachsen e.v. Anschrift: Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz Telefon: 03581 / 420023 www.opferhilfe-sachsen.de -wenn Sie, Angehörige, Freunde, Bekannte Opfer oder

Mehr

0661/24280-309. geschäftsstelle@caritasfulda.de. aus islamischen Kulturkreis, Schülerhilfe Mackenzeller Straße 19 0 66 52 / 96 70-70

0661/24280-309. geschäftsstelle@caritasfulda.de. aus islamischen Kulturkreis, Schülerhilfe Mackenzeller Straße 19 0 66 52 / 96 70-70 Vereine und Verbände Straße Adresse Plz/Ort Caritasverband für Wilhlemstr. 8 36037 0661/24280- Stadt und Landkreis 300 Diakonisches Werk Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienst Katholischer

Mehr

mit uns können Sie reden

mit uns können Sie reden mit uns können Sie reden pro familia: Mit uns können Sie reden pro familia ist bekannt. Doch viele Menschen kennen uns nicht genau. Viele verbinden uns nur mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch und Schwangerschaftskonfliktberatung.

Mehr

RAN. Netzwerkpass. Angebote für Alleinerziehende. Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de. JobKompass. Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk

RAN. Netzwerkpass. Angebote für Alleinerziehende. Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de. JobKompass. Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk JobKompass RAN Netzwerkpass für Alleinerziehende Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de JobKompass Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk 1 Agentur für Arbeit Solingen Geschäftsstelle Remscheid

Mehr

Berufliche Rehabilitation und Integration. Brücke SH

Berufliche Rehabilitation und Integration. Brücke SH Berufliche Rehabilitation und Integration Brücke SH www.bruecke-sh.de Vorbemerkung Sie sehen Handlungsbedarf und wollen Ausbildung und Beschäftigung der Frauen und Männer fördern, die behindert oder von

Mehr

Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine

Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine Beruf und Familie Berufstätigkeit und Familie miteinander zu vereinbaren, ist häufig keine leichte Sache - insbesondere wenn man den Lebensunterhalt für sich

Mehr

Wer seinen Nächsten verurteilt, der kann irren. Wer ihm verzeiht, irrt nie!

Wer seinen Nächsten verurteilt, der kann irren. Wer ihm verzeiht, irrt nie! Weisheit Wer seinen Nächsten verurteilt, der kann irren. Wer ihm verzeiht, irrt nie! Karl Heinrich Waggerl 130 www.planb-bayreuth.de Kapitel 11 WEITERE BERATUNGSANGEBOTE UND ANLAUFSTELLEN 1. Psychosoziale

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Städtisches Frauenbüro und Gleichstellungsstelle

Städtisches Frauenbüro und Gleichstellungsstelle Städtisches Frauenbüro und Gleichstellungsstelle Kontakt: Gaby Schäfer, Susanne Fischer Telefon: 0209 169-3540 Adresse: Mail: Web: Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11, 45879 Gelsenkirchen frauenbuero@gelsenkirchen.de

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Rahmenrichtlinie für die Evangelischen Psychologischen Beratungsstellen in der NEK

Rahmenrichtlinie für die Evangelischen Psychologischen Beratungsstellen in der NEK RL Beratungsstellen BerStRL 4.110-509 N Rahmenrichtlinie für die Evangelischen Psychologischen Beratungsstellen in der NEK Vom 13. Oktober 2003 (GVOBl. S. 210) 21.05.2013 Nordkirche 1 4.110-509 N BerStRL

Mehr

VdK Der Sozialverband. Rat Hilfe Rechtsschutz für Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten

VdK Der Sozialverband. Rat Hilfe Rechtsschutz für Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten VdK Der Sozialverband Rat Hilfe Rechtsschutz für Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten Interessenverband gemeinnützig überparteilich konfessionell neutral Sozialversicherte Behinderte und

Mehr

Hilfen für alte Menschen und Angehörige

Hilfen für alte Menschen und Angehörige Kreis Plön, Amt für Gesundheit 24306 Plön 04522/743-646 Beratung und Begleitung von älteren Menschen mit altersbedingten Schwierigkeiten und deren Angehörige. Unterstützung durch Gespräche, Hausbesuche,

Mehr

Ein Netzwerk für Alleinerziehende

Ein Netzwerk für Alleinerziehende im Frauen- und Familienbegegnungsstätte Düne e.v. Ein Netzwerk für Alleinerziehende Ausgangspunkt für den Aufbau der Agentur seit Gründung des Vereins gab es immer wieder Selbsthilfegruppen Alleinerziehender,

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön Alzheimer Gesellschaft Kreis Plön e.v. Frau Vogler, Telefon 04522-592 70 50 Jittbuschtwiete 14 24306 Kossau info@alzheimer-kreis-ploen.de Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein Alter Kirchweg 33 41-22844

Mehr

Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe

Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe Sie wollen nach der Familienphase/Elternzeit in den Beruf zurückkehren? Sie möchten sich weiterbilden? Sie brauchen nach einer

Mehr

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT Besuchsdienst Ambiente zu Hause Integrierte Arbeitsplätze Job Coaching EINLEITUNG Ihr Anliegen

Mehr

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v.

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v. Institution Ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum ATP Ambulante und teilstationäre psychiatrische Versorgung im Kreis Segeberg ATS Ambulante und teilstationäre Suchthilfe Träger: Landesverein für Innere

Mehr

Fragebogen an Alleinerziehende

Fragebogen an Alleinerziehende Fragebogen an Alleinerziehende Seit April 2011 gibt es im Landkreis Nordwestmecklenburg (NWM) ein Projekt mit dem Namen NWM NetzWerk- Mütter und Väter. Im Netzwerk arbeiten Landkreis, Jobcenter, Agentur

Mehr

Eltern brauchen Hilfe

Eltern brauchen Hilfe Institutionelle Hilfen für Eltern& Kinder Kindeswohlgefährdung Kind braucht Hilfe Eltern brauchen Hilfe Kind Eltern Eltern brauchen bracuhen Hilfe HilfeHilfe IV Caritas Suchtberatung Nes offene Sprechzeit:

Mehr

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Hessen e. V. Inhalt Tätigkeitsschwerpunkte Der PARITÄTISCHE offen vielfältig tolerant 1 Angebote für ältere Menschen

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung Institutionelle Hilfen für Eltern & Kinder Eltern brauchen Hilfe Kind braucht Hilfe Kindeswohlgefährdung Caritas Erziehungsberatung Tel. 09771 / 61160 emotionale Probleme Allgemeiner Sozialdienst (Jugendamt)

Mehr

Ruhr/init e.v. Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen. Kontakt: Silke Leifhold. Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail:

Ruhr/init e.v. Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen. Kontakt: Silke Leifhold. Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail: Ruhr/init e.v. Kontakt: Silke Leifhold Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail: info@reinit.de Web: www.reinit.de Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen Stand: März 2015 Ruhr/init

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Netzwerk FAMILIE. Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg)

Netzwerk FAMILIE. Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg) Netzwerk FAMILIE Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg) Seite 2 Netzwerk FAMILIE Jugendamt des Landkreises Aschaffenburg Bayernstr. 18 Telefon: 06021

Mehr

Fondation Pro Familia

Fondation Pro Familia Polyvalentes Kinderzentrum Zentrum für Frauen und Kinder in Not Zentrum für Familienberatung und Mediation Weiterbildungszentrum www.profamilia.lu Kontakt Fondation Pro Familia 5, rte de Zoufftgen L-3598

Mehr

Selbstständigkeit bedeutet

Selbstständigkeit bedeutet Selbstständigkeit bedeutet selbst und ständig arbeiten. ein unregelmäßiges Einkommen. Verbündete finden. Kunden oder Aufträge gewinnen. ausdauernd die Aufbauphase meistern. das notwendige Know-how haben

Mehr

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption HILFE FÜR FRAUEN Elisabeth-Fry-Haus Konzeption Stand 08/2012 Inhaltsverzeichnis 1. Die Außenwohngruppe III gem. 67 ff. SGB XII... 3 2. Die Ziele... 4 3. Methodik... 5 4. Kooperation und Vernetzung... 6

Mehr

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt. Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09.

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt. Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09. Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09.2012 Lebensform Alleinerziehen in Zahlen In Deutschland leben

Mehr

S o z i a l a t l a s

S o z i a l a t l a s S o z i a l a t l a s Emailverzeichnis Übersicht der sozialen Beratungsstellen und Hilfsangebote im Dekanat Waldeck (Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen) Herausgeber: Caritasverband Brilon e. V. Westwall

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Schwangerschaft. Schwangerschaftsberatung und Vorbereitungskurse Hebammen und Rückbildungsgymnastik Säuglingspflegekurs

Schwangerschaft. Schwangerschaftsberatung und Vorbereitungskurse Hebammen und Rückbildungsgymnastik Säuglingspflegekurs Schwangerschaft Schwangerschaftsberatung und Vorbereitungskurse Hebammen und Rückbildungsgymnastik Säuglingspflegekurs Schwangerschaftsberatung und Vorbereitungskurse 5 > Kath. Schwangerschaftsberatung

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau. Kinder- und Jugendbüro Schützenstr. 28 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581 / 52 75 83 oder 90 09 31 E-Mail: kijubu-bad-saulgau@web.de Das Kinder- und Jugendbüro ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die

Mehr

Migrationsarbeit der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.v. im Kreis Herzogtum Lauenburg. Standortbericht 01.01.-31.12.

Migrationsarbeit der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.v. im Kreis Herzogtum Lauenburg. Standortbericht 01.01.-31.12. Migrationsarbeit der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.v. im Kreis Herzogtum Lauenburg Standortbericht 01.01.-31.12.2009 1. Träger, Name und Anschrift der Beratungsstelle/n mit offenen

Mehr

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015)

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.v. Allgemeine Sozialberatung Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt aufgrund der steigenden Lebenserwartung zu. Immer

Mehr

AWO Migrationsberatung für Erwachsene

AWO Migrationsberatung für Erwachsene AWO Migrationsberatung für Erwachsene Kontakt: Yasemin Akkoc, Hikmet Kubac Telefon: 0209 60483-14, 0209 60483-11 Adresse: Mail: Web: Paulstraße 4, 45889 Gelsenkirchen yasemin.akkoc@awo-gelsenkirchen.de

Mehr

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe 38 In Stadt und Landkreis steht Ihnen ein breites Spektrum an Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung, welche meist kostenlos sind. Bereits bei dem Wunsch eine Familie zu gründen sind die

Mehr

Kooperationsvereinbarung. zwischen. der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen. und

Kooperationsvereinbarung. zwischen. der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen. und Kooperationsvereinbarung zwischen der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen und den Trägern der Migrationsfachdienste der Freien Wohlfahrtspflege Arbeiterwohlfahrt Stadtkreisverband

Mehr

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v.

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Amt für Bildung und Soziales 100 Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. 101a

Mehr

materielle Unterstützung Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0

materielle Unterstützung Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0 materielle Unterstützung Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0 Der»Hilfekompass Friesoythe«stellt Angebote verschiedener Träger vor.

Mehr

Minijobs bis 450 Euro monatlich. Wissen Sie eigentlich,

Minijobs bis 450 Euro monatlich. Wissen Sie eigentlich, Trennung, Scheidung Finanzielle und rechtliche Konsequenzen dass keine Trennung oder Scheidung wie die andere ist, so dass Sie nicht auf alle Erfahrungen aus Ihrem Familien- und Freundeskreis zurückgreifen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

Diakonisches Werk Mannheim

Diakonisches Werk Mannheim Diakonisches Werk Mannheim Mannheimer Arbeitslosenzentrum (MAZ) Abteilung III Gute und sichere Arbeit Modellhafte Unterstützung von Arbeitslosen(beratungs)zentren des Landes Baden-Württemberg Mannheimer

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Checkliste. WANN Der richtige Zeitpunkt, um aktiv zu werden. WAS Was Sie jetzt schon erledigen können INFOS. Während der Schwangerschaft 3./4.

Checkliste. WANN Der richtige Zeitpunkt, um aktiv zu werden. WAS Was Sie jetzt schon erledigen können INFOS. Während der Schwangerschaft 3./4. Checkliste für werdende Eltern in der Wetterau In dieser Liste finden Sie alles Organisatorische, das für Sie als werdende Eltern wichtig ist: während, rund um die Geburt und nach der Geburt Ihres Kindes.

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Mehrere Wege ein Ziel

Mehrere Wege ein Ziel Mehrere Wege ein Ziel Angebote für Frauen im Verbundprojekt Perspektive Arbeit und bei den Sozialen Betrieben Miriam Göbel, IBPro e.v. Birgit Fendt, Avanta München e.v. Um wen geht es eigentlich? Wie viele

Mehr

Suchtund. Drogen- Problemen

Suchtund. Drogen- Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei Suchtund Drogen- Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Susanne Wildner 0345 2214790 0345 2214250 gleichstellung@halle.de. Ingrid Kiesewetter 0345 6870020 0345 6801746 buergerladen-halle@gmx.

Susanne Wildner 0345 2214790 0345 2214250 gleichstellung@halle.de. Ingrid Kiesewetter 0345 6870020 0345 6801746 buergerladen-halle@gmx. Beratungsstellen Beratungsstelle / Adresse Kontakt Sprechzeiten Angebote Gleichstellungsbeauftragte Markt 1 06100 Halle (Saale) Susanne Wildner 0345 2214790 0345 2214250 gleichstellung@halle.de Montag//

Mehr

Beratungsstellen. Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff. Erstrechtsberatung nach G19 telefonischer Anmeldung. Blücherstraße 62 10961 Berlin

Beratungsstellen. Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff. Erstrechtsberatung nach G19 telefonischer Anmeldung. Blücherstraße 62 10961 Berlin Rechtsberatung Name der Beratungsstelle Fachgebiete Adresse Telefonnummer Hinweis /Bemerkungen Freitags von 13:00-15:00 AWO Kreisverband Südwest Goltzstraße 19 Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff

Mehr

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.v. Herzlich willkommen zum workshop Was Sie erwartet zum Workshop: Vorstellungsrunde

Mehr

GEMEINDEDIAKONIE LÜBECK ggmbh

GEMEINDEDIAKONIE LÜBECK ggmbh GEMEINDEDIAKONIE LÜBECK ggmbh Gefördert durch das GEMEINDEDIAKONIE LÜBECK ggmbh Seit über 30 Jahren ist die Gemeindediakonie Lübeck in der Beratung und Begleitung von Migrant/-innen aus aller Welt tätig.

Mehr

Fachtagung Hier können Sie gewinnen!

Fachtagung Hier können Sie gewinnen! Fachtagung Hier können Sie gewinnen! Hamburg 10. November 2010 Workshop 1: Gemeinsam läuft die Kugel rund Strategien zur Netzwerkbildung Dr. Regina Kostrzewa, LSSH Kiel Rainer Leichsenring, ATS-Fachstelle

Mehr

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII Konzeption Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII 01. September 2005 Vorwort Werte e.v. als eigenständiger Verein ist aus den Praxiserfahrungen der Arbeitsgemeinschaft für Wohngruppen und sozialpädagogische

Mehr

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013 Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater Frau Sellner Mai 2013 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

neue stärken entwickeln Unsere Werkstätten für Menschen mit psychischen Erkrankungen Eine Einrichtung der HPZ- Krefeld - Kreis Viersen ggmbh

neue stärken entwickeln Unsere Werkstätten für Menschen mit psychischen Erkrankungen Eine Einrichtung der HPZ- Krefeld - Kreis Viersen ggmbh neue stärken entwickeln Unsere Werkstätten für Menschen mit psychischen Erkrankungen impu! s Eine Einrichtung der HPZ- Krefeld - Kreis Viersen ggmbh wir bieten perspektiven Berufliche Rehabilitation für

Mehr

Beratungsstellen. Talstr. 67 97318 Kitzingen 09321 / 92 69 816. Arbeiterwohlfahrt Kreisverband

Beratungsstellen. Talstr. 67 97318 Kitzingen 09321 / 92 69 816. Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Talstr. 67 09321 / 92 69 816 Bayerisches Rotes Kreuz Schmiedelstr. 3 09321 / 21 03-0 Caritasverband für den Landkreis Kitzingen Diakonisches Werk Kitzingen KASA Kirchliche

Mehr

Programm KiFa Konzeption. Programm KiFa. Programm KiFa Kinder- und Familienbildung Stadt Ludwigsburg info@kifa.de www.kifa.de

Programm KiFa Konzeption. Programm KiFa. Programm KiFa Kinder- und Familienbildung Stadt Ludwigsburg info@kifa.de www.kifa.de Programm KiFa Konzeption Programm KiFa Stadt Ludwigsburg Übersicht Übersicht Vorstellung des Programms Kifa... 3 KiFa Konzeption... 5 Kontakt... 8 2 Vorstellung des Programms KiFa KiFa (Kinder- und Familienbildung)

Mehr

Beratung und Unterstützung

Beratung und Unterstützung Beratung und Allgemeine Beratung/Selbsthilfegruppen Familienunterstützende Angebote Wellcome I Zwillingselterntreff I Mütter- und Familienzentren Frauenzentrum I FAB I Evangelische Familien-Bildungsstätte

Mehr

Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG

Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG Seite 1 Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG 1. Schwangerschaftskonfliktberatungen nach 5,6 SchKG Anzahl Erstberatungen Folgeberatungen Beratungen mit

Mehr

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen.

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Frau Abgeordnete Elke Breitenbach (Die Linke) über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - A n t w o r t auf die Kleine

Mehr

Frauen-Info-Broschüre. Landkreis Neunkirchen. www.landkreis-neunkirchen.de

Frauen-Info-Broschüre. Landkreis Neunkirchen. www.landkreis-neunkirchen.de GLEICH STELLUNGS STELLE Frauen-Info-Broschüre Landkreis Neunkirchen www.landkreis-neunkirchen.de Inhaltsverzeichnis 2 Vorwort 3 Notruf 4 Seite Materielle Hilfen 5-6 Hilfe / Kontakte / Beratung 7 Rechtliche

Mehr

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersbergkreis Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ökum. Sozialstation, Dannenfelser Straße 40 b 67292 Kirchheimbolanden,

Mehr

Caritas in Deutschland Aufgaben, Aufbau und Finanzierung. pflegen begleiten unterstützen beraten

Caritas in Deutschland Aufgaben, Aufbau und Finanzierung. pflegen begleiten unterstützen beraten Caritas ist... Nächstenliebe Caritas steht für eine offene, unvoreingenommene und wohlwollende Grundhaltung gegenüber anderen Menschen. Organisierte Hilfe Die Dienste und der Caritas bieten professionelle

Mehr

Anlaufstellen. für Jugendliche und. für Jugendliche und junge Erwachsene. junge Erwachsene im Landkreis. im Landkreis.

Anlaufstellen. für Jugendliche und. für Jugendliche und junge Erwachsene. junge Erwachsene im Landkreis. im Landkreis. Beratungs und Anlaufstellen Anlaufstellen für Jugendliche und für Jugendliche und junge Erwachsene junge Erwachsene im Landkreis im Landkreis Mainz-Bingen Mainz-Bingen Vorwort Im bieten zahlreiche Beratungsstellen

Mehr

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung-

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Orientiert man sich am SGB IX (Sozialgesetzbuch) www.gesetze-im-internet.de, so kann man davon ausgehen, dass in Drolshagen

Mehr

Langenfelder Netzwerk Demenz

Langenfelder Netzwerk Demenz Langenfelder Netzwerk Demenz www.langenfeld.de Gerd Altmann / pixelio.de In Langenfeld leiden etwa 825 Menschen über 65 Jahren an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es rd. 300 Neuerkrankungen.

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG INTERKULTURELLE ÖFFNUNG Aufgrund von Migrationsprozessen hat sich das Anforderungsprofil in verschiedenen Berufsfeldern z.t. maßgeblich verändert. Fachkräfte aus gesundheitlichen, pädagogischen, psychosozialen

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Qualifizierung nach Maß: Wir organisieren (über)regionale Fortbildungen und Fachtagungen.

Qualifizierung nach Maß: Wir organisieren (über)regionale Fortbildungen und Fachtagungen. Zukunft gemeinsam früh entwickeln Alle Kinder in Deutschland sollen die Chance haben, von klein auf ihre Potenziale zu entfalten. Damit dies gelingt, müssen viele Akteure zusammenarbeiten: Eltern, kommunal

Mehr

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben Hans Werner Rössing Charta und Seniorennetzwerk Zwei Projekte aus dem Bundesfamilienministerium Projekt 1 Charta der Rechte hilfe und pflegebedürftiger Menschen Entstand

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

Caritas-Struktur auf überregionaler und regionaler Ebene

Caritas-Struktur auf überregionaler und regionaler Ebene Caritas-Struktur auf überregionaler und regionaler Ebene Bundesebene: Deutscher Caritasverband e.v. (Freiburg) (verhandelt auf Bundesebene, wirbt Bundesmittel ein) Diözesanebene: Caritasverband für das

Mehr

Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? Persönliche Voraussetzungen. Rechtliche Voraussetzungen

Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? Persönliche Voraussetzungen. Rechtliche Voraussetzungen Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? beta-reha Persönliche Voraussetzungen Vor Rehabilitation: Behandlung / Therapie Tagesstruktur Arbeitstherapie / Ergotherapie

Mehr

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und Urlaub Familie und Alltag Mobilität Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und

Mehr

Allgemeine Sozialberatung

Allgemeine Sozialberatung Die Stadtverwaltung Rheinfelden bietet neben vielen anderen Anlaufstellen mit dem Seniorenbüro eine erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger. Das Seniorenbüro bietet kompetente Information, Rat und

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

Mädchentreff Goldach Ziele und Inhalte

Mädchentreff Goldach Ziele und Inhalte Mädchentreff Goldach Ziele und Inhalte 1 Zielgruppe 1 2 Ziele 1 2.1 Ziele auf individueller Ebene der Mädchen 1 2.2 Ziele auf gesellschaftlicher Ebene 1 2.3 Ziele auf der Ebene des Mädchentreffs 1 3 Angebote

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Dresdner Bildungsbahnen

Dresdner Bildungsbahnen Dresdner Bildungsbahnen Dezentrales Beratungsangebot rund um Bildung, Beruf und Freizeit Christiane Buhle, Melanie Ducke (Bildungsberaterinnen) Überblick 1. Dresden allgemeine Informationen zur Stadt Entwicklung

Mehr

Der INTEGRATIONSFACHDIENST ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung. Überblick

Der INTEGRATIONSFACHDIENST ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung. Überblick INTEGRATIONSFACHDIENST - ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung Referenten: Elisabeth Kämmerer Dorit Bleichrodt Fachberaterin Fachberaterin Malteser Hilfsdienst e. V. Malteser

Mehr

Caritas. für den Landkreis Lörrach e. V.

Caritas. für den Landkreis Lörrach e. V. Caritas für den Landkreis Lörrach e. V. Inhalt Zukunft schaffen durch Handeln 3 Caritas Deutschland Caritas im Landkreis Lörrach e. V. 4 I 5 Vorwort Organigramm, Leitbild Gemeinsam Hoffnung Gestalt geben

Mehr

Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom Frauenbüro Baunatal

Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom Frauenbüro Baunatal Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom büro Baunatal Stadt / Fulda Fulda haus Fulda Rittergasse 4 (Postanschrift) 36037 Fulda Schutzeinrichtung mit Unterbringung,

Mehr

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf, Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 Email: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Qualifizierung nach Maß: Wir organisieren (über)regionale Fortbildungen und Fachtagungen.

Qualifizierung nach Maß: Wir organisieren (über)regionale Fortbildungen und Fachtagungen. Gefördert von: Zukunft gemeinsam früh entwickeln Alle Kinder in Deutschland sollen die Chance haben, von klein auf ihre Potenziale zu entfalten. Damit dies gelingt, müssen viele Akteure zusammenarbeiten:

Mehr

Arbeiterbildung e.v. Reutlingen. Über 30 Jahre unabhängige, kostenlose und gemeinnützige Beratung für Erwerbslose und Sozialhilfeberechtigte

Arbeiterbildung e.v. Reutlingen. Über 30 Jahre unabhängige, kostenlose und gemeinnützige Beratung für Erwerbslose und Sozialhilfeberechtigte Über 30 Jahre unabhängige, kostenlose und gemeinnützige Beratung Vorstellung Kick-off-Veranstaltung in Bad Boll, 25./ 26.04.2013 1 Gliederung Arbeitsmarktsituation Reutlingen Träger, Ziele und Ausstattung

Mehr

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt BETA-Fachkongress: Die pädagogische Kultur evangelischer Kindertageseinrichtungen 30.09. + 01.10.2013 in Berlin Karin Bauer Dipl. Sozialpädagogin (FH), Leiterin

Mehr

Werkstatt für behinderte Menschen

Werkstatt für behinderte Menschen Werkstatt für behinderte Menschen EVANGELISCHE STIFTUNG VOLMARSTEIN Arbeit: Teilhabe am Leben Behinderte Menschen wollen arbeiten, am Leben in der Gesellschaft teilhaben. Die Werkstatt für behinderte Menschen

Mehr