Von anwendungsspezifischen Datenbanken zur integrierten «Realtime Platform» mit SAP HANA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von anwendungsspezifischen Datenbanken zur integrierten «Realtime Platform» mit SAP HANA"

Transkript

1 Von anwendungsspezifischen Datenbanken zur integrierten «Realtime Platform» mit SAP HANA Dr. Hanspeter Groth Head of Business Development (Switzerland) Ltd März 2013

2 Inhalt dieses Vortrages Anwendungsspezifische Datenbanken oder eine integrierte Echtzeit-Plattform? Einsatzbereiche für SAP HANA und für die «Real-Time-Data Platform» Wo liegt das Potential für mein Unternehmen? Anwendungsbeispiele 2013 SAP AG. All rights reserved. 3

3 BIG DATA ECHTZEIT ÜBERALL VORAUSSCHAUEND Konvergenz führt zu Geschäfts-Innovation 2013 SAP AG. All rights reserved. 4

4 Vorstellung der SAP Real-time Data Platform Transformation von Unternehmenssoftware für das 21. Jahrhundert Auffrischen bestehender Anwendungen Ermöglichen einer neue Art von Anwendugen Neues Erlebnis, neue Erfahrungen für die End-Anwender Cloud Mobile SCM ERP Custom Apps Planning Analytics Big Data EDW/ DM SAP Real-time Data Platform Extreme Data Management Capabilities to transact move store process analyze deliver This presentation and SAP s strategy and possible future developments are subject to change and may be changed by SAP at any time for any reason without notice. This document is provided without a warranty of any 2013 SAP AG. All rights reserved. kind, either express or implied, including but not limited to, the implied warranties of merchantability, fitness for a particular purpose, or non-infringement 5

5 SAP s In-Memory Daten Management Innovation durch die Real-Time Platform für Geschäftsanwendungen Ein einheitlicher Datenbank-Ansatz für OLTP und OLAP - durch Nutzung einer In-Memory, spaltenorientierten Datenbank Hasso Plattner VS Transact Analyze Accelerate Transactions + Analysis directly in-memory 2013 SAP AG. All rights reserved. 6

6 Enterprise information architecture ist zurückgeblieben Echtzeit-Service-Level kann nicht angeboten werden Disk-basierte Berechnungen verursachen I/O Engpass den grössten Flaschenhals erzwingen komplexe Entwicklungs- Paradigmen (z.b. Aggregate) führen zu ineffizienten Entwicklungs-/ IT- Architekturen Daten Speicher resultieren in ineffizienten Anwendungen für die Endanwender 2013 SAP AG. All rights reserved. 7

7 Zusammenführen von Transaktionen und Analytics Geringe (Computing-) Wartezeiten dank In-Memory Technologien CPU Memory Column Store Partitioning Compression Insert Only on Delta Logging and Backup Storage Disks 2013 SAP AG. All rights reserved. 8

8 SAP HANA: Die nächste Generation von Plattformen für Echtzeit-Anwendungen Einfach Keine Vorbereitung High Speed Schnelle Antwortszeiten Umfassend Big data Echtzeit Aktuelle Daten Tiefgehend Komplexe, interaktive Auswertungen 2013 SAP AG. All rights reserved. 9

9 SAP Business Suite neu Powered by SAP HANA Real-Time Interaktionen Real-Time Planung Real-Time Ausführung Real-Time Reporting und Analysen Real-Time Plattform die modernste Geschäftsanwendungs-Plattform für Innovation ohne Unterbruch 2013 SAP AG. All rights reserved. 10

10 Mehrwert für Ihr Unternehmen Machen Sie sich Gedanken über Game Changer! Think Big! SAP Business Suite, powered by SAP HANA Kluge Innovation fürs Unternehmen Eröffnen von neuen Wachstumgs-Chancen, bevor dies der Mitbewerber macht Einfachere Geschäfts-Interaktionen Ermächtigen der Mitarbeiter die richtigen Entscheide zu treffen und zeitgerecht agieren zu können Schnellere Unternehmens-Prozesse Anpassen der Unternehmung an der Geschwindigkeit des Marktes 2013 SAP AG. All rights reserved. 11

11 Beschleunigung von Kernprozessen im Untermehmen Verbesserte Performanz durch In-Memory Berechnungs-Algorithmen Traditionell Calculation Application Layer Real-Time Reporting and Analysis Database Layer Calculation SAP HANA Push down von Berechnungsalgorithmen in die Datenbank On the fly Aggregation von Daten On the fly Erweiterbarkeit 2013 SAP AG. All rights reserved. 12

12 Enthüllen von Echtzeit-Perspektiven über Unternehmens-Prozesse Eliminiert fragmentierte Reports über operative Geschäftstätigkeiten Real-Time Reporting and Analysis SAP-delivered Query Views Personalized Views Customer Extensions Personalized Views Kundenspe zifische, offene Interface Re-use Views Private Views Physical Tables Out-ofthe-Box Virtual Data Model SAP HANA Analytics Foundation ist ein eigenes SW-Paket für die SAP Business Suite Schnelles, intuitives Monitoring und Analysieren Befähigung der End- Anwender Unverzüglich results- to-actions 2013 SAP AG. All rights reserved. 13

13 Effiziente, interaktive Anwedungen für die Endanwender Für die Anwender optimierte Oberflächen zur Reduktion der Informationsflut Real-Time Reporting and Analysis Echtzeit Zugriff auf alle Daten, auf allen Stufen, auf allen Endgeräten Effiziente, einfach User-Interface Kontextuelle Information 2013 SAP AG. All rights reserved. 14

14 SAP bietet Auswahl und Support für die Kunden Der Weg zur SAP Business Suite Powered by SAP HANA ERP/CRM/ PLM/SCM NetWeaver Any Database SAP HANA ERP/CRM/ PLM/SCM NetWeaver 3-stufiges Vorgehen: 1. Update zum höchsten, nicht- HANA Erweiterungspaket und der entsprechenden Version von SAP NetWeaver 2. Update zum höchsten Erweiterungspaket Version HANA und der entsprechenden Version von SAP NetWeaver 3. Export aus irgendeiner Datenbank und Import nach SAP HANA 2013 SAP AG. All rights reserved. 16

15 Business scenario recommendations - Welches sind die mission critical Geschäftsszenarien? Mehr Information: SAP AG. All rights reserved. 18

16 Was ist der Mehrwert für Unternehmen? Self-service Report (free of charge) für SAP Kunden. Liefert kundenspezifische Empfehlungen basierend auf der Nutzung der Produktiv- Systeme der Kunden Die IT-Abteilungen der SAP Kunden können damit den Geschäftsbereichen einen Business-Case zur Adaption der SAP Business Suite powered by SAP HANA vorstellen und diskutieren 2013 SAP AG. All rights reserved. 19

17 Rapid Deployment Appliance Vereinfachte Einführung SAP bietet Kunden Projekt Rapid Deployment Appliance personalisierte, virtuelle Appliance, vorinstalliert mit den relevanten RDS Best-Practices Paketen Optional kann die Implementierung in the Cloud starten Keine manuelle Installation und Konfiguration vorinstallierte Systeme gleich zum Projektstart Flexibler Umfang von RDS Best-Practices Paketen aus dem Web Projekt-Team kann sich auf das Delta- Customizing, Anwender-Oberflächen und Erweiterungen konzentrieren 2013 SAP AG. All rights reserved. 20

18 HANA RDS Roadmap ENABLERS ERP CROSS LOB FINANCE CUSTOMER BANKING RETAIL PUBLIC SECTOR UTILITIES Net Margin Analysis 2.0 ERP on HANA ERP on HANA 2.0 Situational Awareness 2.0 Financials for Public Sector Rapid Database Migration of SAP ERP to SAP HANA CRM on HANA Demand Signal Management HANA Analytical Framework Database Migration of BW to HANA 2.0 Data Load from Legacy Applications Sentiment Intelligence 2.0 Commodity Analytics ERP Operational Reporting 4.0 (Upgrade) Customer Analytics Account Intelligence, Customer Value Intelligence & Audience Discovery Financial Close and Disclosure Management V2 (EPM on HANA) Banking Enterprise Risk Reporting Q4 12 Q1 13 Q SAP AG. All rights reserved. 21

19 Anwendungsbereiche von SAP HANA Nutung der Innovation ohne grosse Störung der bestehenden Systeme 1 Agility 2 Insight 3 Innovation 4 Integration HANA Accelerators HANA Analytics (Content & Virtual Data Model) HANA Apps (Next Generation & Strategic Investments) Business Suite on HANA Side-by-side scenarios Integrated scenario Analytics SAP Business Suite HANA DB ERP HANA App ERP CRM SCM SRM PLM VDM BW Apps Accelerator HANA DB anydb HANA DB SAP HANA DB 2013 SAP AG. All rights reserved. 23

20 SAP NetWeaver BW 7.3 powered by SAP HANA Wie unterscheidet sich BW 7.3 on HANA von einer beliebigen DB? 4 Integration Business Suite on HANA BW 7.3 powered by SAP HANA Unterschied zur klassischen DB (1) DB + BWA SAP HANA (2) InfoCube SAP HANA optimierte InfoCube BWA SAP NW BW SAP NW BW Comp. Engine (3) DSO SAP HANA optimierte DSO (4) Planning SAP HANA basierte Planungs-Engine Traditional DB DB Migration SAP HANA (5) HANA Modelle Nutzen von HANA Artefakten 2013 SAP AG. All rights reserved. 24

21 SAP NetWeave r BW New SAP Apps Partner Apps SAP HANA Analytics Foundation + SAP NW BW Die umfassenste Reporting Plattform powered by SAP HANA 2 Insight HANA Analytics (Content & Virtual Data Model) Multi-channel Unified User Experience SAP BW on HANA Strategisch und taktisch Vordefinierter Content SAP Business Suite SAP NetWeaver SAP HANA PLATFORM Application Services Zur Integration, Harmonisierung, Konsistenz, System übergreifend Integrierte Planung Data Lifecycle Management Data Governance Vollumfängliche analytische Suite Database Services SAP HANA Analytics Foundation (Virtual Data Model) SAP HANA Analytics Foundation Synchronizations Services Operative Daten analysieren In Echtzeit Leichtgewichtige Modellierung und Anwendung Erweiterbar Uniform Einsatzmodelle Wiederverwendung der Modelle in analytischen Anwendungen Alle analytischen Anforderungen erfüllt mit einer einheitlichen Lösung 2013 SAP AG. All rights reserved. 25

22 read SAP HANA Beschleuniger Beispiel Finanz & Controlling 1 Agility HANA Accelerators Beschleunigter Monatsabschluss Beschleunigtes CO-PA Reporting Beschleunigte Zuordnung ERP CO-PA Schnelles Reporting SAP UI Drilldown Report Other query tools) Flexibles Reporting SAP Business Objects tools Beschleunigtes Reporting End-User spezifische Analysen Rasche Antwortszeiten Entfernen von Datengrenzen Keine vordefinierten Daten-Aggregate Komplette Zeitreihen, Analysen auf Beleg-Ebene Tieferer Einblick, ad-hoc Grosse Datenmengen, ad-hoc Queries Keine Limitierung der Reporting-Dimensionen SAP ERP Financial Accounting Controlling Material Ledger write Traditional DB Archived data Schnelle Zuweisung Read Replication Data Modeling Computing Engine SAP HANA Unlimitiertes Reporting 2013 SAP AG. All rights reserved. 26

23 Ermöglichen von neuen Geschäfts-Chancen 3 Innovation HANA Apps (Next Generation & Strategic Investments) Geschwindigkeit ist entscheidend! Picture represents link to video 2013 SAP AG. All rights reserved. 27

24 Heutige IT-Umgebungen sind komplex Wie verfolgen Sie die mission critical Prozesse? 3 Innovation HANA Apps (Next Generation & Strategic Investments) Wie verfolgen Sie die Performance von Kern- Prozessen? Wie finden sie heraus, wenn Dinge falsch laufen? Können Sie Trends erkennen, Ereignisse vorhersehen und sich rasch darauf einstellen? Sales Operations Business Partner Finance Können Sie bedrohliche Situationen und Chancen erkennen und rasch darauf reagieren? 2013 SAP AG. All rights reserved. 29

25 Business-Intelligence und Prozess-Management zusammenführen Sicherstellen, dass einwandfreie operative Entscheid möglich sind Information und Analytics um die Vorgänge im Unternehmen zu verstehen ENTSCHEIDE DATEN Prozesse und Daten um das Unternehmen am Laufen zu halten Adapted from: Jim Sinur, Gartner Intelligent Business Operations 2013 SAP AG. All rights reserved. 30

26 Intelligenter Geschäftsbetrieb Nutzen der vorhanden Daten (Big Data) Prozess Visibilität Entscheidungs Support Prozess Flexibilität Für eine bessere Lagebeurteilung Um bessere, schnellere operative Entscheide fällen zu können Zur besseren Koordination von flexiblen Prozessen Beobachten, Orientieren Entscheiden Handeln Zusammenarbeit über IT- Systeme & Netzwerke Big Prozesse & Daten Verständnis für die Zusammenhänge 2013 SAP AG. All rights reserved. 31

27 Replication SAP Operational Process Intelligence powered by SAP HANA für strukturierte & unstrukturierte Daten, für SAP & Dritt-Systeme, Cloud & Inhaus-Systeme space.me my processes Cloud Apps phases milestones performance alerts tasks design & runtime Workspace State-of-the-art Userinterface Desktop und Mobile Offen für SAP Dashboard Technology & Erweiterungen auf SAP HANA Business Suite NW BPM NW PI 3 rd party Process Observer Business Workflow Message Flow events Events Sybase ESP Processing (Correlation & Context) Discovery & Design Business Scenario Correlation & Measures / Indicators SAP Operational Process Intelligence Streaming (Pre-)processing RFID Real World Internet of Things Information Model powered by SAP HANA Operational Built-in Prozesse (transaktional, via Process Observer) SAP Business Workflow SAP NetWeaver Business Process Management SAP NetWeaver Process Integration für 3rd party Anwendungen und Integrationsübersicht über A2A & B2B Komplexe Event Muster via Sybase ESP (Event Streams) 2013 SAP AG. All rights reserved. 33

28 Prozess Information zur Entscheidungsfindung Die richtige Information im richtigen Format zu den richtigen Mitarbeitern zur richtigen Zeit 2013 SAP AG. All rights reserved. 35

29 Gemeinsame Modellierung Sybase PowerDesigner MPP Scale-Out HADOOP- Datenbank Gemeinsames Landscape-Management Die nächste Generation: SAP Real-time Data Platform SAP Real-Time Data Plattform Offene Entwickler-APIs und Protokolle SAP Sybase SQLA SAP Sybase ASE SAP HANA Plattform SAP Sybase IQ SAP Sybase ESP SAP Sybase Replication Server, SLT SAP Data Services SAP MDG, MDM SAP Smart Data Services Plattform This presentation and SAP s strategy and possible future developments are subject to change and may be changed by SAP at any time for any reason without notice. This document is provided without a warranty of any 2013 SAP AG. All rights reserved. kind, either express or implied, including but not limited to, the implied warranties of merchantability, fitness for a particular purpose, or non-infringement 36

30 SAP Datenmanagement Die Vision Innovation für die Kunden o SAP s Unterscheidungsmerkmal: einheitliche Technology! o Innovation in Ergänzung zu den stabilen Kern-Anwendungen! o Der Start in die Zukunft ist jederzeit möglich! Cloud Mobile SCM ERP Custom Apps Planning Analytics Big Data EDW/ DM SAP Real-time Data Platform Extreme Data Management Capabilities to transact move store process analyze deliver 2013 SAP AG. All rights reserved. 37

31 Vielen Dank! Kontakt Information: Dr. Hanspeter Groth Director Business Development

32

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions. SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06.

SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions. SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06. SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06.2013 Disclaimer This presentation is not subject to your license

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Accenture s High Performance Analytics Demo-Umgebung Dr, Holger Muster (Accenture), 18. Juni 2013 Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company,

Mehr

Eine Echtzeit-Plattform für das Smart Grid. Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015

Eine Echtzeit-Plattform für das Smart Grid. Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015 Eine Echtzeit-Plattform für das Smart Grid Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015 Agenda Warum eignet sich die SAP HANA Plattform insbesondere für Anwendungen im Smart Grid? Beispiel: Analyse

Mehr

"Big Data welche Antwort hat SAP auf diesen aktuellen Trend in der IT?"

Big Data welche Antwort hat SAP auf diesen aktuellen Trend in der IT? "Big Data welche Antwort hat SAP auf diesen aktuellen Trend in der IT?" Matthias Heiler, Solution Architect, Database & Technology, SAP Deutschland 23. April 2013 Do Things Differently Do Different Things

Mehr

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente Franz Kerschensteiner / Sebastian Stadtrecher Fachvertrieb Mobility 21. Mai 2015 Disclaimer This presentation outlines our general

Mehr

SAP Lösungen für Enterprise Performance Management (EPM) Patric Imark, Business Architect 11. Juni 2013

SAP Lösungen für Enterprise Performance Management (EPM) Patric Imark, Business Architect 11. Juni 2013 SAP Lösungen für Enterprise Performance Management (EPM) Patric Imark, Business Architect 11. Juni 2013 Was ist eine Best Run Company? Wir passen uns kontinuierlich ändernden Marktbedingungen an Strategisch

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen Top Intelligence: Big Data & SAP HANA Zürich, Frankfurt, Hamburg, München, Mülheim/R Februar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

SAP HANA ist schnell erklärt. TOBA Trainerwochenende vom 09. - 12. Mai 2013 in Prag

SAP HANA ist schnell erklärt. TOBA Trainerwochenende vom 09. - 12. Mai 2013 in Prag SAP HANA ist schnell erklärt TOBA Trainerwochenende vom 09. - 12. Mai 2013 in Prag Ihr Referent Steckbrief Name: Miroslav Antolovic Jahrgang: 1975 Stationen: SAP, Walldorf 1999-2004 Realtech, Walldorf

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

BW powered by HANA. Martin Effinger Month 06, 2013

BW powered by HANA. Martin Effinger Month 06, 2013 BW powered by HANA Martin Effinger Month 06, 2013 winnovation Quick Facts Form Aktiengesellschaft Gründung 28.3.2006 Aktienkapital 200 000 CHF (100% im Besitz des Mgt) Ort Baar (Zug, Schweiz) Mitarbeiter

Mehr

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle DATA WAREHOUSE Big Data Alfred Schlaucher, Oracle Scale up Unternehmensdaten zusammenfassen Noch mehr Informationen aus Unternehmens- Daten ziehen! Datenmengen, Performance und Kosten Daten als Geschäftsmodell

Mehr

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 HANA Operation Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 E R F O L G R E I C H E S H O S T I N G V O N S A P U N D D R I T TA N W E N D U N G E N A U F S A P H A N A Regensdorf,

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OSC Smart Integration GmbH SAP Business One GOLD-Partner in Norddeutschland GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 SAP Business One v.9.0 Heiko Szendeleit AGENDA OSC-SI 2013 / SAP Business One

Mehr

DSAG Fachbeiratstreffen Nov. 2009 - Walldorf

DSAG Fachbeiratstreffen Nov. 2009 - Walldorf DSAG Fachbeiratstreffen Nov. 2009 - Walldorf Landscape Governance und geplante Verbesserungen des Lifecycle Management Prozesses im Dialog mit der DSAG Frank Kilian, Roland Hamm, Dirk Anthony, Stefan Götting,

Mehr

Revolution der Geschäftsapplikationen Potentiale für Prozesse und Organisation durch neue Technologien

Revolution der Geschäftsapplikationen Potentiale für Prozesse und Organisation durch neue Technologien Revolution der Geschäftsapplikationen Potentiale für Prozesse und Organisation durch neue Technologien Dr. Hanspeter Groth Director Business Development SAP (Switzerland) Ltd. SAP s fünf Markt-Segmente

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

SAP Predictive Maintenance and Service. Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015

SAP Predictive Maintenance and Service. Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015 SAP Predictive Maintenance and Service Gero Bieser, IBU Utilities, SAP AG Februar 2015 Agenda Warum Predictive Maintenance? Die SAP Lösung Predictive Maintenance and Service Ausblick auf weitere Entwicklungen

Mehr

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect Haftungsausschluss SAP 2 Motivation Mit In-Memory ergeben sich neue Möglichkeiten

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

SAP In-Memory Technologie (HANA) in der Versorgungswirtschaft

SAP In-Memory Technologie (HANA) in der Versorgungswirtschaft SAP In-Memory Technologie (HANA) in der Versorgungswirtschaft Michael Utecht, Industry Expert Utilities Business Area COO Germany, Industry Solutions SAP Deutschland AG & Co.KG 09.11.2011 Opportunities

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Effizientes Lifecycle Management mit dem nächsten SAP Solution Manager. Christian Mueller Maintenance Sales SAP Deutschland Februar 2011

Effizientes Lifecycle Management mit dem nächsten SAP Solution Manager. Christian Mueller Maintenance Sales SAP Deutschland Februar 2011 Effizientes Lifecycle Management mit dem nächsten SAP Solution Manager Christian Mueller Maintenance Sales SAP Deutschland Februar 2011 Wie die neuen SAP Solution Manager Nutzungsrechte den SAP Enterprise

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

Einsatzmöglichkeiten von BI Accelerator anhand konkreter Kundenbeispiele

Einsatzmöglichkeiten von BI Accelerator anhand konkreter Kundenbeispiele Einsatzmöglichkeiten von BI Accelerator anhand konkreter Kundenbeispiele Jürgen Karnstädt Senior Consultant HP SAP Competence Center Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Der neue Microsoft Office SharePoint Server 2007 in der öffentlichen Verwaltung Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Günter Thurner ECM Solution Sales Specialist Microsoft

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

CISCO & SAP SAP HANA CISCO & BTC AG. o Strategie o Neue Möglichkeiten o Industrie 4.0 o Potenziale für die Energiewirtschaft.

CISCO & SAP SAP HANA CISCO & BTC AG. o Strategie o Neue Möglichkeiten o Industrie 4.0 o Potenziale für die Energiewirtschaft. BIG DATA Analytics Das Potenzial von SAP HANA Jörg Tröger Director Global & Strategic Partners EMEA Cisco SAP Competence Center 16. Okt. 2013 CISCO & SAP SAP HANA o Architektur o Strategie o Neue Möglichkeiten

Mehr

Business Mehrwerte von SAP HANA

Business Mehrwerte von SAP HANA Business Mehrwerte von SAP HANA von der Technologie zum Geschäft Halle, 07.05.2013 2013 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda GISA im Überblick Was ist SAP HANA? Was

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Industry Value Map 2014 - SAP for Utilities Roadmap Realtime-Lösungen für die Energiewirtschaft

Industry Value Map 2014 - SAP for Utilities Roadmap Realtime-Lösungen für die Energiewirtschaft Industry Value Map 2014 - SAP for Utilities Roadmap Realtime-Lösungen für die Energiewirtschaft Bernd Keller, Head of Solution Management, IBU Utilities, SAP AG 27. Februar 2014 Public Veränderung ist

Mehr

InspireIT. SAP HANA Sesam öffne dich. Stefan Kühnlein Solution Architekt OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Frankfurt am Main, 11.05.

InspireIT. SAP HANA Sesam öffne dich. Stefan Kühnlein Solution Architekt OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Frankfurt am Main, 11.05. InspireIT SAP HANA Sesam öffne dich Stefan Kühnlein Solution Architekt OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Frankfurt am Main, 11.05.2015 OPITZ CONSULTING GmbH 2015 Seite 1 Checker Fragen Ist SAP HANA eine

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Predictive Analytics: Ohne Kristallkugel in die Zukunft sehen. Birte Hildebrandt, Solution Expert Business Intelligence

Predictive Analytics: Ohne Kristallkugel in die Zukunft sehen. Birte Hildebrandt, Solution Expert Business Intelligence Predictive Analytics: Ohne Kristallkugel in die Zukunft sehen Birte Hildebrandt, Solution Expert Business Intelligence Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should not

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

SAP HANA im Rechnungswesen

SAP HANA im Rechnungswesen SAP HANA im Rechnungswesen Nice-To-Know Stand: Juni 2015 Inhalt SAP HANA und In-Memory-Computing - Ausgangssituation - Lösungsansatz Einsatz-Szenarien von SAP HANA - Side-by-Side Scenarios - Integrated

Mehr

Quality Issue Management Die Systemübergreifende Lösung für das Problem- und Maßnahmenmanagement

Quality Issue Management Die Systemübergreifende Lösung für das Problem- und Maßnahmenmanagement Quality Issue Management Die Systemübergreifende Lösung für das Problem- und Maßnahmenmanagement SAP Infotag für AVOR und QM - 10. September 2013 Ingo Panchyrz, Produkt Management QM, SAP AG Agenda SAP

Mehr

Voraussetzungen für Industrie 4.0 Internet der Dinge

Voraussetzungen für Industrie 4.0 Internet der Dinge Voraussetzungen für Industrie 4.0 Internet der Dinge Thomas Kaiser Internet of Things & Mobile Anwendungen, Products & Innovation Industry Cloud Public Wembley 1966 Mit dem Internet der Dinge wäre das

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung Jörg Telle Martin Ruis Harald Giritzer SAP Österreich Agenda SAP BI BusinessObjects aktuelle Roadmap Investitionsschutz SAP BI Österreich-Erweiterungspaket II Verteilung

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

SAP Predictive Analytics

SAP Predictive Analytics SAP Predictive Analytics Wissen, was morgen läuft Rebekka Ketterer, Presales Business Intelligence & Predictive Analytics 23.04.2015 Informationen sammeln und nutzen Was wir sammeln Was wir davon nutzen

Mehr

In.Memory im SQL Server 2014 im Vergleich mit SAP Hana im Praxistest

In.Memory im SQL Server 2014 im Vergleich mit SAP Hana im Praxistest In.Memory im SQL Server 2014 im Vergleich mit SAP Hana im Praxistest Synopsis Darmstadt 13.-14.05.2014 Guido Jacobs, Microsoft Tobias Maier & Dr. Benjamin Kettner, ixto GmbH Microsoft SQL Server 2014 //

Mehr

In-Memory Data Management mit SAP HANA in München 5.7.2012. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1

In-Memory Data Management mit SAP HANA in München 5.7.2012. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 In-Memory Data Management mit SAP HANA in München 5.7.2012 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 SAP leitet wesentliche Wendepunkte der IT-Technologie ein und revolutioniert damit die Prozesse in Unternehmen.

Mehr

Design Studio & Analysis Agenda

Design Studio & Analysis Agenda Agenda Übersicht der SAP BI Tools Übersicht der Analysis-Werkzeuge Installationsszenarien für Design Studio Live-Demo Roadmap und Neuerungen im Design Studio 1.3 Fragen und Antworten Folie 2 Agenda Übersicht

Mehr

People_Ready BI mit Microsoft

People_Ready BI mit Microsoft People_Ready BI mit Microsoft Martin Pöckl Partner Technology Advisor Business Intelligence Microsoft Österreich GmbH Bessere, schnellere und relevantere Entscheidungen Mehr Einblick in die relevanten

Mehr

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken?

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Cross-Enterprise APM und Application Performance Management 30. Oktober 2012 Agenda Cross-Enterprise APM Mainframe Application

Mehr

Einsatz von Echtzeitdaten bei Netzbetrieb und Instandhaltung. Bernd Keller, Head of Solution Management, IBU Utilities, SAP AG 27.

Einsatz von Echtzeitdaten bei Netzbetrieb und Instandhaltung. Bernd Keller, Head of Solution Management, IBU Utilities, SAP AG 27. Einsatz von Echtzeitdaten bei Netzbetrieb und Instandhaltung Bernd Keller, Head of Solution Management, IBU Utilities, SAP AG 27. Februar 2014 Legal Disclaimer The information in this document is confidential

Mehr

SAP In-Memory Reporting für die Filiale optimale Entscheidungsunterstützung im Tagesgeschäft

SAP In-Memory Reporting für die Filiale optimale Entscheidungsunterstützung im Tagesgeschäft SAP In-Memory Reporting für die Filiale optimale Entscheidungsunterstützung im Tagesgeschäft Josef Spannagel Industry Solutions Trade SAP Deutschland Disclaimer The information in this presentation is

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Big Data Umgang mit personenbezogenen Daten im Kontext von digitalen Gesundheits-Akten und Archivierungslösungen

Big Data Umgang mit personenbezogenen Daten im Kontext von digitalen Gesundheits-Akten und Archivierungslösungen Big Data Umgang mit personenbezogenen Daten im Kontext von digitalen Gesundheits-Akten und Archivierungslösungen Dr. med. Peter Langkafel MBA General Manager Public Sector / Healthcare MEE (Middle and

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

Evolution statt Revolution

Evolution statt Revolution Evolution statt Revolution Ihr Weg von SAP MaxDB zu SAP in-memory computing Jürgen Primsch, SAP AG 18. November 2010 Agenda 1. SAP MaxDB 2. SAP in-memory computing 3. Auf zu neuen Ufern 2010 SAP AG. All

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft Windows SharePoint Services Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft SharePoint Foundation 2010 Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Agenda Was ist dieses SharePoint Foundation

Mehr

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center BARC Historie BARC ist der führende

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Projektvorgehen SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Szenario A: Upgrade der bestehenden Landschaft Arbeitspakete und Projektschritte Ramp-Up Coaching bzw. Projektmanagement BW on HANA- Assessment

Mehr

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager Disaster Recovery mit BESR Karsten Scheibel, Business Development Manager Erweiterung des Enterprise-Portfolios $5,93 Mrd. $5,25 Mrd. $2,6 Mrd. Peter Norton Computing $53 Mio. $530 Mio. $750 Mio. $1,07

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO innovation@work Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO thinkbetter AG Florian Moosmann 8. Mai 2013 1 Agenda Prädiktive Analyse Begriffsdefinition Herausforderungen Schwerpunktbereiche

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager 1 Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager Angenommen Sie könnten. 2 Beschleunigen Anwendungen bis zu 50x schneller, besseres time-to-market Konsolidieren

Mehr

Prozessabläufe überwachen und auswerten mit Operational Process Intelligence (OPI) Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013

Prozessabläufe überwachen und auswerten mit Operational Process Intelligence (OPI) Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013 Prozessabläufe überwachen und auswerten mit Operational Process Intelligence (OPI) Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013 Agenda Herausforderung und Trends Übersicht Operational Process Intelligence

Mehr

BI ist tot, lang lebe BI!

BI ist tot, lang lebe BI! BI ist tot, lang lebe BI! SAP HANA Live vs. SAP BW powered by HANA Glaubt man der ein oder anderen aus Walldorf stammenden Marketingfolie, so sind die Tage von herkömmlichen Business Intelligence Systemen

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired make connections share ideas be inspired Data Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland BIG Data.. Wer? BIG Data.. Wer? Wikipedia sagt: Als Big Data werden besonders große Datenmengen bezeichnet,

Mehr

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 BIW - Überblick Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 Annegret Warnecke Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Berlin Agenda Überblick

Mehr

Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten

Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten Frankfurt, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Prozess- und Datenmanagement Erfolgreiche Unternehmen sind Prozessorientiert.

Mehr

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Beratung Business Analytics Software Entwicklung Datenmanagement AGENDA Der Kreislauf für die Betrugserkennung

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Die Real Time Performance Management Plattform (RtPM Plattform) ist

Mehr

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud Private Cloud Hammer-Business Private Cloud Ansgar Heinen Datacenter Sales Specialist Oliver Kirsch Strategic Channel Development Private Cloud Agenda Private Cloud Eine Einordnung Erfolge in Deutschland

Mehr

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n SAP- F o r u m f ü r d i e V e r s o r g u n g s w i r t s c h a f t E s s e n, 5. N o v e m b e r 2 0 1 4 Agenda 1 Unternehmen

Mehr

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten Thomas Ehret, Franke Kitchen Systems Group (Aarburg, Schweiz), email:

Mehr

SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA

SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA Informatik AG 11. 12. Juni 2013 Agenda Burckhardt Compression

Mehr

SAP BusinessObjects Business Intelligence Welches Analysewerkzeug für welchen Zweck

SAP BusinessObjects Business Intelligence Welches Analysewerkzeug für welchen Zweck SAP BusinessObjects Business Intelligence Welches Analysewerkzeug für welchen Zweck Horst Meiser, PreSales Principal BI SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft, 4. 5. November 2014, Essen Public Agenda

Mehr

MDG-PLM Integration am Beispiel und weitere «best practices» aus MDG Projekten. Steffen Ulmer, SAP September, 2013

MDG-PLM Integration am Beispiel und weitere «best practices» aus MDG Projekten. Steffen Ulmer, SAP September, 2013 MDG-PLM Integration am Beispiel und weitere «best practices» aus MDG Projekten Steffen Ulmer, SAP September, 2013 Legal disclaimer The information in this presentation is confidential and proprietary to

Mehr

news SAP HANA I Einführung und Roadmap SAP HANA ... the smarter way of information

news SAP HANA I Einführung und Roadmap SAP HANA ... the smarter way of information I Einführung und Roadmap... the smarter way of information Seite 2/9 - Eine Einführung 90% Wachstum in einem Jahr, mehr als 2.100 Kunden, 450 Kunden mit SAP Business Suite auf HANA, über 500 Mio. Euro

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

HP Big Data Anwendungsfälle

HP Big Data Anwendungsfälle HP Big Data Anwendungsfälle Bernd Mussmann, Strategist & Senior Principal HP Analytics & Data Management Services Agenda HP Day @TDWI 1 09:00-10:15 - BI Modernization: BI meets unstructured data 2 10.45-12.00

Mehr

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Christoph Behrendt, Senior Vice President Industry & Application Innovation, SAP SE 20. November 2014

Mehr

Design und Innovation: Durch Anwendung von modernen Methoden zu bedarfsgerechten, gewollten IT-Lösungen

Design und Innovation: Durch Anwendung von modernen Methoden zu bedarfsgerechten, gewollten IT-Lösungen Design und Innovation: Durch Anwendung von modernen Methoden zu bedarfsgerechten, gewollten IT-Lösungen Michaela Hohlwein Michael Sambeth 17. März 2015 Public 2015 SAP SE or an SAP affiliate company. All

Mehr

Workshop Fit for SAP BW 7.40!

Workshop Fit for SAP BW 7.40! Workshop Fit for SAP BW 7.40! Fit for SAP BW 7.40 Seite 1 von 5 Agendavorschlag - Tag 1 Delta Workshop BW 7.4 09:00 09:15 Vorstellung Ablauf 09:15 09:30 Übersicht Neuerungen BW 7.4 09:30 10:00 Data Staging

Mehr

Risiken im ABAP-Code zuverlässig und

Risiken im ABAP-Code zuverlässig und TITEL Peter Werner bearbeiten Dr. Markus Schumacher Risiken im ABAP-Code zuverlässig und schnell Click to aufdecken edit Master text & dokumentieren styles 2011 2012 Virtual Forge GmbH www.virtualforge.com

Mehr

Mission. TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden

Mission. TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden Mission TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden Der Weg zu einem datengesteuerten Unternehmen # Datenquellen x Größe der Daten Basic BI & Analytics Aufbau eines

Mehr

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Matthias Kaempfer Mai, 2015 Kunde Vor welchen Angriffen haben Unternehmen wirklich

Mehr

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Identity ist das neue Maß Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Traditionelles Enterprise mit Network Perimeter Network Perimeter Internal Employee Enterprise Apps On Premise

Mehr

inführung in SAP HANA nsatzbereiche von SAP HANA Wie profitieren Sie von SAP HANA? vier Demeusy, Solution Center April 2014

inführung in SAP HANA nsatzbereiche von SAP HANA Wie profitieren Sie von SAP HANA? vier Demeusy, Solution Center April 2014 inführung in SAP HANA nsatzbereiche von SAP HANA Wie profitieren Sie von SAP HANA? vier Demeusy, Solution Center April 2014 enda ist SAP HANA? ür kann man SAP HANA verwenden? as ist SAP HANA? e need to

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

IT-Trend Big Data Innovationen durch beschleunigte Geschäftsprozesse. SAP Deutschland AG & Co. KG Northeim, 7. März 2013

IT-Trend Big Data Innovationen durch beschleunigte Geschäftsprozesse. SAP Deutschland AG & Co. KG Northeim, 7. März 2013 IT-Trend Big Data Innovationen durch beschleunigte Geschäftsprozesse SAP Deutschland AG & Co. KG Northeim, 7. März 2013 Legal disclaimer The information in this presentation is confidential and proprietary

Mehr

SAP Cloud for Customer

SAP Cloud for Customer protask Inforeihe SAP Cloud for Customer www.protask.eu 25.04.2014 1 Agenda Ziel Lösungsbeschreibung / Abdeckung Integration von SAP in der Cloud Abgrenzung von SAP in der Cloud zu SAP CRM Live-Demo www.protask.eu

Mehr

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence IBM Netezza Roadshow 30. November 2011 Carsten Bange Gründer & Geschäftsführer BARC Die Krise hat die Anforderungen

Mehr