DIE NEUE ACHTSAMKEIT. db deutsche bauzeitung SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE NEUE ACHTSAMKEIT. db deutsche bauzeitung 7-8.2014 SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE"

Transkript

1 db deutsche bauzeitung SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE 1 DIE NEUE ACHTSAMKEIT {Architekten: Meili, Peter Architekten Tragwerksplanung: CBP; bwp Burggraf und Reiminger beratende Ingenieure {Kritik: Klaus Meyer Fotos: Michael Heinrich, Rainer Viertlböck, Simone Rosenberg 18

2 2 UMBAU, SANIERUNG UND ERGÄNZUNG DER HOFSTATT IN MÜNCHEN Vielfalt erhalten und Einheit stiften: Dieses Kunststück gelang Meili, Peter Architekten mit dem Projekt»Hofstatt«in der Münchner Innenstadt. Trotz starker Verdichtung und neuer Durchwegung blieb die Bebauungsstruktur eines Altstadtquartiers unangetastet. Es war einmal eine Sackgasse namens Hofstatt. Sie ging vom Färbergraben ab und stieß in südwestlicher Richtung mitten ins Viertel hinein. Der Straßenname geht auf einen im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnten Adelshof zurück; Denkmalpfleger Harald Gieß spricht von»einem der ganz frühen Kristallisationspunkte der Stadt München«. Nun ist von diesem Gehöft keine Spur erhalten geblieben. Und die Altstadtgasse degenerierte nach dem Zweiten Weltkrieg infolge von Zerstörung, Überbauung und Umnutzung des Areals zur schnöden Lieferantenzufahrt. Die Hofstatt, das war eigentlich nur noch etwas für Lokalhistoriker und Geschichtenerzähler. Dass es sie seit gut einem Jahr wieder gibt, als Einkaufspassage und Flaniermeile, als Wohn- und Geschäftsadresse, als Goldader für Investoren und Inspirationsort für Stadtentwickler, kurz: als einen der jüngsten Kristallisationspunkte urbanen Lebens in München, das ist eine Geschichte für sich. Ihr Schauplatz ist ein Quartier, das sich im Südwesten an den innersten Kern der Münchner Altstadt anschließt. Bis zum Marienplatz, dem Viktualienmarkt oder der Frauenkirche sind es jeweils nur wenige Minuten zu Fuß. Umschlossen wird der Häuserblock von Färbergraben, Hotter- und Hackenstraße sowie der südwestlich verlaufenden Sendlinger Straße, die seit der Stadterweiterung im 13. Jahrhundert das Sendlinger Tor mit dem Zentrum verbindet. Als innerstädtische Einkaufszone steht die Sendlinger Straße bislang noch im Schatten der ausschließlich auf Konsum getrimmten Kaufinger Straße, hat dafür aber mehr Charme und verfügt mit der barocken Asamkirche über eine der bedeutendsten architektonischen Attraktionen der Stadt. Ein weiteres prominentes Baudenkmal ist das ehemalige Redaktionsgebäude der Süddeutschen Zeitung, 1905 nach Plänen von Max Littmann für die Münchner Neuesten Nachrichten errichtet und im Zuge des Hofstatt-Projekts aufwendig restauriert. [1] Der Neubau mit dem Passageneingang wird flankiert vom ehemaligen Redaktionsgebäude der SZ (rechts) und einem denkmalgeschützten Bürgerhaus [2] Als typisches Altstadtquartier präsentiert sich das Geviert auch nach der Umgestaltung 19

3 db deutsche bauzeitung SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE 3 20

4 4 5 DURCHWACHSENES FILETSTÜCK Der Süddeutsche Verlag besaß und betrieb ein ganzes Häuserkonglomerat in dem Quartier. Dazu gehörte das imposante Druckereigebäude im Innern des Gevierts, das in den 20er Jahren als betonummantelter Stahlskelettbau mit Sichtziegelfassade rund um einen überglasten Lichthof entstanden war. Ferner das Verlagshaus am Färbergraben, einer von Detlef Schreiber, Herbert Groethuysen und Gernot Sachsse in den 60er Jahren entworfenen»mies-kiste«, die als Schwarzes Haus bekannt wurde und unter Freunden klassisch modernen Bauens naturgemäß als»eines der herausragendsten Beispiele der Nachkriegsarchitektur in München«gilt. Hinzu kamen weitere verlagseigene Bürohäuser an der Hotterstraße sowie ein denkmalgeschütztes Wohnhaus an der Hackenstraße veräußerte der Verlag seinen gesamten Immobilienbesitz im Quartier an die Entwicklungsgesellschaft LEG Baden-Württemberg, das Vorgängerunternehmen der heutigen LBBW Immobilien GmbH. Da die Zeitungsmacher den nunmehr angemieteten Firmensitz bis 2008 nutzen durften, blieb den Investoren genügend Zeit für umfangreiche Vorplanungen. Nachdem sie gemeinsam mit der Landeshauptstadt München neue Nutzungskonzepte für das Quartier entwickelt hatten, die neben dem Einzelhandel und dem Büroraum auch das Wohnen (30 %) berücksichtigte, initiierten sie in Abstimmung mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung einen Gestaltungswettbewerb, zu dem 13 Architekturbüros aus dem In- und Ausland eingeladen wurden. Die Geschichte nahm ihren ordungsgemäßen Verlauf, und nicht wenigen Kritikern erschien das Ende vorhersehbar: Eine liebenswerte Mélange unterschiedlicher Fassaden, Volumina, Funktionen und Atmosphären würde sich unweigerlich in eine pure Geldmaschine verwandeln, die sich von anderen puren Geldmaschinen allenfalls durch die Verkleidung unterschied. Glas, Stahl, Aluminium? Schwarz, weiß, grau? Egal. Das Ziel lautete Gewinnmaximierung, die Architektur lieferte nur das Branding. Aber es kam anders. Der Masterplan des Züricher Büros Meili, Peter Architekten, für den die Jury am 28. September 2006 einstimmig votierte, überzeugte zum einen durch das klare Bekenntnis zu einem respektvollen Umgang mit dem Bestand, zum anderen durch eine bestechende Idee zur räumlichen Verklammerung der disparaten Bauten.»Wir wollten keinen radikalen Eingriff, weil darin die geschützten Teile nur als Störungen oder Fremdkörper erschienen wären«, erinnert sich Marcel Meili. Vielmehr habe man sich vorgenommen, die einzelnen Bauten behutsam zusammenzuführen,»ohne sie in einer mächtigen Geste versinken zu lassen«. Den Zusammenhalt sollte eine dreiarmige, in eleganten Schwüngen durch das Geviert mäandernde Einkaufspassage gewährleisten, die auch die Büronutzungen erschließt und neue Wegeverbindungen zu angrenzenden Stadtvierteln schafft.»wir wollten eine weiche Bewegung durch das Areal führen, die den Charakter des Hinzugefügten möglichst offenlegt«, so Meili. 6 [3/4] Das ehemalige Druckereigebäude, der neue Pavillon und die schlichte Bürohausfassade bilden eine stimmungsvolle Kulisse im großen Innenhof [5] Der zum Färbergraben führende Passagenarm öffnet sich zum Innenhof und gibt nach oben den Blick auf die Schaufenster im 1. OG frei [6] Die gegeneinander schwingenden Flächen von Schaufenster- und Werbe - bändern fassen die bewegte Figur der Einkaufspassage 21

5 7 GLÜCK GEHÖRT AUCH DAZU [7] Unter dem Lichtdach des Innenhofs der ehemaligen Druckerei treffen sich die drei Passagenarme an zentraler Stelle [8] Zwei Büro- und Geschäftsgebäude am Färber graben ersetzen den monolithischen Block des»schwarzen Hauses«aus den 60er Jahren [9/10] Hinterlüftete Keramikfassaden in Rot und Grün erzeugen einen spannungs vollen Gleichklang zwischen den beiden Gebäuden So weit, so brillant. Allerdings bereitete der konkrete Verlauf der Passage den Planern noch zwei Jahre lang Kopfzerbrechen. Klarheit brachte erst eine weitere Investition seitens der LBBW Immobilien: 2008 erwarb sie die drei an der Sendlinger Straße gelegenen Häuser, in denen zuvor die Redaktion der Münchner Abendzeitung untergebracht war. Die beiden südlichen, im Kern spätmittelalterlichen Bürgerhäuser wurden restauriert bzw. in historischer Kubatur neu errichtet; das nördliche, an das ehemalige SZ-Redaktionshaus grenzende Gebäude wich einem Neubau, in den nun der ursprünglich für den Littmann-Bau vorgesehene Passagenzugang verlegt werden konnte. Ein Glücksfall aus mehreren Gründen. Erstens wäre das symmetrische Fassadenbild des Littmann-Baus durch eine linksseitige Toröffnung empfindlich gestört worden, zweitens liegt der jetzige Zugang vis-à-vis der Dultstraße und somit auf einer Sichtachse zum attraktiven St.-Jakobs-Platz, drittens konnte nun ein Problem gelöst werden, das sowohl Architekten als auch Denkmalschützern und Projektentwicklern erhebliche Sorgen bereitet hatte: Der Knotenpunkt der drei Passagenwege, im Ursprungsentwurf innerhalb des Stützenfelds der ehemaligen Druckerei gelegen, ließ sich jetzt in den glasgedeckten Lichthof des Industriebaus verschieben und befindet sich damit schlicht ganz selbstverständlich am richtigen Ort. Der richtige Ort ist auch ein schöner Platz. Der fließende Passagenraum bildet hier gleichsam einen Wirbel, der einem ein wenig Zeit zum Schauen lässt, bevor man weitergezogen wird. Die Wände mit ihren gegeneinander schwingenden Glasbändern, die Deckenleuchten, der Natursteinboden mit seinen unregelmäßig verlegten Platten: Das alles ergänzt sich zu einer höchst eindrucksvollen Raumfigur. Einzig der Blick nach oben wirft Fragen auf. Schaut man nämlich durch die ellipsenförmige, mit einem dichtmaschigen Metallgitter abgeriegelte Deckenöffnung, lässt sich das Mauerwerk des Druckereigebäudes dahinter allenfalls erahnen. Warum hat man die Sicht auf den zentralen Bestandsbau ausgerechnet im historischen Lichthof derart kaschiert? Andreas Müsseler, der zusammen mit Florian Hartmann und Oliver Noak das Münchner Büro von Meili, Peter Architekten leitet, zögert nicht 22

6 Vertikalschnitt, M 1:20 Haus E1 und E2, OG 1 1 Isolierverglasung, Verglasungsebene von Element zu Element versetzt 2 Stahlblech mit Steife an Stahlbetondecke gedübelt 3 Unterkonstruktion für Keramikfassade aus einzelnen ineinander verschraubten Aluminiumwinkeln 4 innenliegender Sonnenschutz, Raffstore mit Aluminiumkasten 5 Dämmung, 140 mm 6 stranggepresste Keramikelemente, rot, je Fenster aus 4 Mundstücken gepresst, in unterschiedlichen Längen zugeschnitten und zu 10 unterschiedlichen Rahmenelementen verarbeitet 7 Pfosten-Riegel-Fassade, Aluminium 8 Fußbodenaufbau: Bodenbelag, mieterseitig erbracht Hohlraumboden Stahlbetondecke, 320 mm 9 Stahlblech mit Steife an Stahlbetondecke gedübelt 10 Unterkonstruktion für Keramikfassade aus einzelnen ineinander verschraubten Aluminiumwinkeln 11 stranggepresste Keramikelemente, grün, je Fenster aus 4 Mundstücken gepresst, in unterschiedlichen Längen zugeschnitten und zu 10 unterschiedlichen Rahmenelementen verarbeitet

7 db deutsche bauzeitung SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE Lageplan, M 1: Bausteine, M 1:3 000 E F G A D B C Grundriss EG, M 1:1 500 A B A Ehemaliges Druckereigebäude: Einzelhandel und Büros B Denkmalgeschütztes Bürgerhaus: Einzelhandel und Büros C Neubau mit Passagenzugang: Einzelhandel und Büros D Ehemaliges SZ-Redaktionsgebäude: Einzelhandel und Büros E Neubau mit Passagenzugang: Einzelhandel und Büros F Neubauten: Wohnen G Denkmalgeschütztes Haus mit Passagenzugang: Einzelhandel und Wohnen Sendlinger Straße 2 Färbergraben 3 Hotterstraße 4 Hackenstraße 5 Hofstatt-Passage 4 1 B A Schnitt AA, M 1:1 500 Schnitt BB, M 1:

8 11 mit der Antwort:»Ein extremer Tageslichteinfall an dieser Stelle hät te die atmosphärische Balance der ganzen Passage gestört. Die Gänge, die jetzt hell und einladend wirken, kämen einem wie Höhlen vor.«anderenorts immerhin präsentiert sich der fünfgeschossige»ankerbau«des Areals unverstellt und in voller Größe. Hinter dem Littmann-Bau etwa bildet seine schmucke Klinkerfassade eine stimmungsvolle Kulisse für die Restaurant- Terrasse auf dem großen Innenhof. Gleiches gilt für das Café im zweiten, kleineren Hof. KOINZIDENZ DER GEGENSÄTZE An das Druckereigebäude als dem Dreh- und Angelpunkt des Entwurfs gliedern sich alle weiteren Gebäude der Hofstatt an. Jedes von ihnen wurde seiner Lage im Stadtgefüge und seiner Funktion folgend individuell entwickelt und als eigenständiges Gebilde entworfen getreu Meilis Maxime, jede gleichmacherische Geste zu vermeiden. Am Färbergraben wurde das Schwarze Haus durch ein repräsentatives Büround Geschäftshaus mit Keramikfassade ersetzt, das sich aus zwei unterschiedlichen Gebäudeteilen zusammensetzt, die jedoch eine starke Familienähnlichkeit aufweisen. Dabei betont der Kontrast zwischen roten und grünen, konkav und konvex geschwungenen Keramikelementen (s. Detail S. 23) die Differenz, während Materialität, Rasterung und Proportionen beiden Geschwistern gemein sind. Alles andere als monolithisch wirkt auch der neu errichtete vier- bis sechsgeschossige Wohnhauskomplex an der Hotterstraße. Hier lässt sich die Unterteilung in vier Einzelgebäude, die jeweils über ein eigenes Treppenhaus erschlossen werden, beispielsweise an den unterschiedlichen Putzstrukturen der Fassaden ablesen. Das denkmalgeschützte, neubarocke Wohnhaus an der Hackenstraße schließlich erhielt im Hof einen großflächig verglasten Anbau, der die historische Kammerstruktur des Altbaus um modern geschnittene Wohnbereiche ergänzt. 12 [11/12] Die Häuser der Hotterstraße bergen 56 individuell geschnittene Wohnungen. Das EG wird durch»cages«von der Straße abgeschirmt. Zu den Höfen hin öffnen sich die Putzfassaden mit Loggien 25

9 db deutsche bauzeitung SCHWERPUNKT : STADTQUARTIERE 13 [13/14] Um einen groß flächig verglasten Anbau im Hof ergänzt: der sensibel restaurierte Altbau von 1893 in der Hackerstraße 14 [15] Die Werksteinfassade des Hofstatt-Torbaus nimmt die Plastizität des benachbarten Littmann-Baus auf 26

10 Bleibt der Neubau mit dem Passagenzugang an der Sendlinger Straße. Mit seiner reliefartig gestaffelten Fassade kann er sich zwischen dem schlichten Bürgerhaus zur Linken und dem markanten Littmann-Bau zur Rechten mühelos behaupten. Aber er fällt auf, ohne aus dem Rahmen zu fallen. Er steht für sich und geht trotzdem auf die Nachbarn ein. Er wirkt zeitgemäß und vermittelt zugleich zwischen den Zeiten. Eigenständigkeit und Achtsamkeit koinzidieren aber nicht nur in diesem Fassadenbild auf solch erstaunliche Weise. Historischer Sinn und Erneuerungswille gehen im ganzen Hofstatt-Quartier wunderbar zusammen und erzeugen genau die Spannung, die eine gute Geschichte braucht. {Die Architekten Andreas Müsseler und Florian Hartmann führten unseren Kritiker Klaus Meyer (rechts) auch in ihren Lieblingsraum unterm Dach der ehemaligen Druckerei. Ein langer, lichter Saal, der noch leer steht.»zu teuer für Architekten«, winkte jedoch Andreas Müsseler (links) lächelnd ab. 15 {Standort: Sendlinger Straße 8, München Bauherr: LBBW Immobilien, Stuttgart vertr. durch Hines Immobilien, Berlin Architekten: Meili, Peter Architekten, München Projektteam: Marcel Meili, Markus Peter, Florian Hartmann, Andreas Müsseler, Oliver Noak, Christoph Staude, Lisa Yamaguchi, u.v.a. Werkplanung und Bauleitung: CLMap, München Tragwerksplanung: CBP, München(Entwurf); Realisierung: bwp Burggraf und Reiminger beratende Ingenieure, München Bestandsvermessung: PEUKER Gebäudevermessungen, München Gebäudetechnik: CBP, München (Entwurf); m+e consult, Augsburg (Realisierung) Bauphysik: Müller-BBM, Planegg Architketurbeirat: Wilfried Wang, Hoidn Wang Partner, Berlin Baurechtsberatung: Glock Liphart Probst & Partner Rechtsanwälte, München Beratung Denkmalschutz, Restaurierung: Büro für Denkmalpflege, Regensburg Landschaftsarchitektur: Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich (Entwurf); Keller, Damm, Roser, München (Realisierung) BGF: ca m² oberirdisch, m² unterirdisch BRI: ca m³ GFZ: ca. 4,0 Bauzeit: Oktober 2009 bis April 2013 Gesamtbaukosten: ca. 100 Mio. Euro {Beteiligte Firmen: Fenster: Schüco International, Bielefeld, Bandsysteme: Simonswerk, Rheda-Wiedenbrück, Beschläge: FSB, Brakel, Leuchten: GLASHÜTTE LIMBURG, Limburg, Metall-Fassade: Rupert App, Leutkirch, Fassade Passage: Starmann, Klagenfurt, Werkstein-Fassade: Ing. Hans Lang, Terfens, Keramik-Fassade: NBK Keramik, Emmerich a. R., Hofpavillon, Dach/Fassade : Wittenauer, Sasbach, Bodenbelag Passage: Itter, Kaufungen, Terrazzo: R. Bayer Betonsteinwerk, Blaubeuren, 27

Nach der Zeitung kommt das Einkaufen. Ein Rundgang durch die Hofstatt München

Nach der Zeitung kommt das Einkaufen. Ein Rundgang durch die Hofstatt München Bild 1: Hofstatt MIM München: Das nach wie vor repräsentativste Gebäude ist das 1905 von Max Littmann erbaute ehemalige Redaktionsgebäude an der Sendlinger Straße, das mit seinen großen Bögen im Erdgeschoss

Mehr

MA-Oststadt beste Lage im ruhigen Hinterhaus - Umbau + Selbstnutzung möglich Kapitalanlage mit erheblichem Wertsteigerungspotential ab 2015

MA-Oststadt beste Lage im ruhigen Hinterhaus - Umbau + Selbstnutzung möglich Kapitalanlage mit erheblichem Wertsteigerungspotential ab 2015 MA-Oststadt beste Lage im ruhigen Hinterhaus - Umbau + Selbstnutzung möglich Kapitalanlage mit erheblichem Wertsteigerungspotential ab 2015 Hofansicht Hinterhaus Komplette Etage inklusive Dach im separaten

Mehr

B AU V HOHNERAREAL. Sanierung Bau V Hohner Trossingen. Projektdokumentation - Sanierung des Kulturdenkmals BauV. Auf dem Hohner Areal in Trossingen

B AU V HOHNERAREAL. Sanierung Bau V Hohner Trossingen. Projektdokumentation - Sanierung des Kulturdenkmals BauV. Auf dem Hohner Areal in Trossingen 2010 Auf dem Hohner Areal in Trossingen Sanierung Bau V Hohner Trossingen Hohnerareal Hohnerstr. 4 78647 Trossingen Bauherr Wössner & Lechler Bauprojekte Stuttgart - Freiburg GmbH Geschäftsf. Wössner und

Mehr

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe MetaHaus Helaba Immobiliengruppe Industriedenkmal trifft Design Bismarckstraße Ludwig-Landmann-Straße 4 Fischstein Die rasante industrielle Entwicklung im K647 vorigen Jahrhundert hat eine Vielzahl Industriehof

Mehr

ANGER ENTREE. Helaba Immobiliengruppe

ANGER ENTREE. Helaba Immobiliengruppe ANGER ENTREE Helaba Immobiliengruppe Gelungene Symbiose aus Alt und Neu Erfurt wandelt sich. Als Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen sowie politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des

Mehr

Kornmarkt-Center, Bautzen. Fortschritt baut man aus Ideen.

Kornmarkt-Center, Bautzen. Fortschritt baut man aus Ideen. Kornmarkt-Center, Bautzen Fortschritt baut man aus Ideen. Von allen Kunden gern genutzt sind die luftigen Parkdecks, welche durch eine geradlienige Rampe erreicht werden. 2 Mit der Eröffnung des Kornmarkt-Centers,

Mehr

«GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards

«GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards «GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards www.lachen.ch Gut erreichbar am Oberen Zürichsee liegt die pittoreske Hafengemeinde Lachen. Sie ist mit öffentlichen Verbindungen und von

Mehr

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a quartier am albertsplatz Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a 1 WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH ÜBERSICHTSPLAN - Quartier

Mehr

Herzogenmühlestrasse Zürich, 2011

Herzogenmühlestrasse Zürich, 2011 Michael Meier und Marius Hug Architekten Zürich Herzogenmühlestrasse Zürich, 2011 Wohnhaus mit Scheune eingeladener Wettbewerb 2008, 1. Preis, Realisierung 2010 Anlagekosten CHF 2.1 Mio Bauherrschaft Liegenschaftenverwaltung

Mehr

Höfe am Brühl, Leipzig. Fortschritt baut man aus Ideen.

Höfe am Brühl, Leipzig. Fortschritt baut man aus Ideen. Höfe am Brühl, Leipzig Fortschritt baut man aus Ideen. Mit den Höfen am Brühl eröffnete Ende September 2012 nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit eines der schönsten Einkaufs- und Erlebniscenter Deutschlands.

Mehr

HOFGARTEN IMMOBILIEN GESELLSCHAFT MBH

HOFGARTEN IMMOBILIEN GESELLSCHAFT MBH Nutzfläche: ca. 490 m² Grundstück: ca. 930 m² Baujahr: 1910 Stellplätze: 2 Garagen-/3 Außenplätze Zimmer: 11 Etagen: UG, EG, 1.OG, 1.DG, 2. DG Extras: Stuck, Parkett, hohe Räume, großer Garten, historischer

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Altenwohnheim Emilstraße - Erweiterung

Altenwohnheim Emilstraße - Erweiterung Öffentliche Bauherr Grafenstraße 9 64283 Darmstadt Heimleitung Herr Manfred Held Planung Architekten BDA Prof. Volker Freischlad Brigitte Holz Lage Emilstraße 1 64289 Darmstadt Planungsumfang Erweiterung

Mehr

Besonders schöne Räume. für besondere Unternehmungen

Besonders schöne Räume. für besondere Unternehmungen Besonders schöne Räume für besondere Unternehmungen Variante 1: ca. 172,5 m2 Im Zentrum von Köln, im Severinsviertel: 164,5 m2 oder 172,5 m2 für Büro-, Praxis- oder Schulungszwecke, als Atelier oder Studio

Mehr

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann Beispiele erfolgreicher Umnutzungen von Industriebrachen 2 Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden und Biotechnologie 3003 Bern Tel. 031 323 93 49 altlasten@bafu.admin.ch (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Mehr

Zu den Entwürfen Peking-Image und Turmplatz

Zu den Entwürfen Peking-Image und Turmplatz 63 Zu den Entwürfen Peking-Image und Turmplatz Meine Eindrücke von Peking waren vielschichtig. Wir europäischen Architekten suchen immer das Spezielle und Unterschiedliche zu unserer Kultur, zu unserer

Mehr

Analyse der bestehenden Situation

Analyse der bestehenden Situation Nutzungen Verkehr/Erschließung Viel Verkehr Wohnen Wenig Verekhr Mischnutzung Dienstleistung Einzelhandel Schwarzplan Gebäude in einem guten Zustand Bestehende Gebäude Erhaltenswerte Gebäude 5. Die Blockstruktur

Mehr

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20 Wohnen als Emotion Denkmalgeschützte Scheune im Quettinghof Sinnersdorferstr. 116 in 50769 Köln-Roggendorf Unter Hinweis auf unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen im Alleinauftrag das

Mehr

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé. NEUER Mieter für das ehemalige WINTERGARTEN-Varieté GESUCHT. WIR VERMIETEN WERTE

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé. NEUER Mieter für das ehemalige WINTERGARTEN-Varieté GESUCHT. WIR VERMIETEN WERTE Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé NEUER Mieter für das ehemalige WINTERGARTEN-Varieté GESUCHT. AUS DER HISTORIE HERAUS. Repräsentativer Altbau mit historischem Varieté-Theater im Hause Potsdamer

Mehr

Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH-Eppendorf

Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH-Eppendorf Courtagefrei - Zur Untermiete im Falkenried-Wassertank - Loftartiges Bürogebäude in HH- Scout-ID: 76899042 Ihr Ansprechpartner: freiheit.com technologies gmbh Khanh Wendland Fläche teilbar ab: 73,00 m²

Mehr

Potsdam. Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015. Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland. Expose downloaden Expose drucken

Potsdam. Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015. Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland. Expose downloaden Expose drucken Potsdam Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015 Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland Expose downloaden Expose drucken Auktionsdetails Auktionsart Online Live Auktion Startpreis

Mehr

A U F G A B E N, Z I E L E

A U F G A B E N, Z I E L E PROJEKTBETEILIGTE bauherr Land Baden-Württemberg vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Heilbronn, LRD Michael Greiner Hochschule Heilbronn, Prof. Dr. Jürgen Schröder entwurfsplanung und

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Frauensteinmatt Zug, 2011

Frauensteinmatt Zug, 2011 Michael Meier und Marius Hug Architekten Zürich Frauensteinmatt Zug, 2011 Alters- und Pflegeheim, Familienwohnungen, Priesterwohnungen, Kinderhort und Öffentliche Parkgarage Wettbewerb auf Einladung 2005,

Mehr

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico 1 Hamburg, 31. Oktober 2008 Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico Union Investment Real Estate AG hat von der Vivico Real Estate GmbH die Projektentwicklung des Büro-

Mehr

WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS

WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS WOHN.LEBEN IM STADTPALAIS Ein außergewöhnliches Objekt, das viele Möglichkeiten bietet Gelegen im Herzen der pulsierenden Stadt Mainz bietet der Eltzer Kultur Hof mit seiner Fassade im Barockstil einen

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Seerosenufer Park Friedrichstadt

Seerosenufer Park Friedrichstadt Seerosenufer Park Friedrichstadt Wohnen Wellness Natur Kurpark Friedrichstadt.. Treene Lageplan N Zentralgebäude Spielplatz Technik/Heizung Kurpark Da Friedrichstadt eine historische, alte Stadt ist, haben

Mehr

Das Projekt «Orchestra»

Das Projekt «Orchestra» Das Projekt «Orchestra» Sonderbeilage der SimmenGroup Unser Partner: 76 77 Projektbeschreibung Die Lage ist einmalig, das Projekt exklusiv: Direkt am Pfäffikersee in Pfäffikon ZH entstehen neun Wohneinheiten

Mehr

Haus zum Meerpferd Schmiedgasse 26 St. Gallen

Haus zum Meerpferd Schmiedgasse 26 St. Gallen Haus zum Meerpferd Schmiedgasse 26 St. Gallen Schneider Gmür Architekten AG Dipl Architekten ETH SIA Pflanzschulstrasse 17 8400 Winterthur T 052 233 61 70 F 052 233 61 54 info@schneider-gmuer.ch www.schneider-gmuer.ch

Mehr

BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend

BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend lage fakten BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend 04 05 Zeitlos schön Modern Dynamisch. So präsentiert sich RONDO schon auf den ersten Blick. Zwei gegeneinander

Mehr

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Pressemitteilung Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Düsseldorf, 13. April 2015 Im Le Quartier Central, dem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen für

Mehr

HOFGARTEN IMMOBILIEN GESELLSCHAFT MBH

HOFGARTEN IMMOBILIEN GESELLSCHAFT MBH 4.OG: ca. 227 m² Wohnfläche Speicher: ca. 208 m² Bodenfläche Denkmalschutz: ja Baujahr: ca. 1860 Einheiten: 2 Lokale Etagen: UG, EG, 1.OG 5.OG 10 Wohnungen 1 Speicher Verfügbar ab: Speicher sofort, 4.OG

Mehr

CITY LIGHT HOUSE. Helaba Immobiliengruppe

CITY LIGHT HOUSE. Helaba Immobiliengruppe CITY LIGHT HOUSE Helaba Immobiliengruppe Kristallisationspunkt urbaner Ästhetik Steinplatz Hardenbergstraße Zoologischer Garten Hardenbergplatz In prominenter, weithin sichtbarer Lage besticht das City

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Arnold Kuthe Immobilienverwaltungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120-130, 13581 Berlin Telefon: 030 / 588 43 0 Telefax: 030 / 588 43 292 vermietung@kuthe.de

Mehr

Kö-Bogen die Freiheit in Beton zu gestalten

Kö-Bogen die Freiheit in Beton zu gestalten KÖ-BOGEN DÜSSELDORF Kö-Bogen die Freiheit in Beton zu gestalten Der New Yorker Architekt Daniel Libeskind liefert die Pläne für den Düsseldorfer Kö-Bogen. Kennzeichnend für seinen Entwurf ist die prägnante

Mehr

Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de Bremens neuer Standort am Fluss. Eine einmalige Lage:

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr

Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011

Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011 Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011 Ausgangssituation Plangebiet 3.597 qm Ausgangssituation Plangebiet 3.597 qm Markt Kottenstraße Burgstraße Nordstraße Planungsaufgabe

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch

freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch Mit der Überbauung «Freihof-Areal» wird eine neue Geschichte in der an Historien reichen Altstadt von Altstätten geschrieben. Es wird eine

Mehr

Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig

Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig Die Stadtstruktur vom grofsen Wachstum Jahrhundertwende. von Leipzig ist gepragt Leipzigs um die So stieg die Zahl der Einwohner zwischen 1891 und 1941 von 106.000

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Mietangebot FÜNF HÖFE. Lagebeschreibung Makroplan Mikroplan. www.dtz.com

Mietangebot FÜNF HÖFE. Lagebeschreibung Makroplan Mikroplan. www.dtz.com Mietangebot Lagebeschreibung Makroplan Mikroplan FÜNF HÖFE Theatinerstraße 8-16 I Kardinal-Faulhaber-Straße 10-11 I Salvatorstraße 3-7 80333 München I Teilmarkt: Innenstadt Das CityQuartier FÜNF HÖFE im

Mehr

Überbauung Sennenbüelfussweg. Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen

Überbauung Sennenbüelfussweg. Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen Überbauung Sennenbüelfussweg Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen Inhaltsverzeichnis 1. Gemeinde Unterengstringen 2. Standort Überbauung Sennenbüelfussweg 3. Areal Überbauung Sennenbüelfussweg 4. Büroräumlichkeiten

Mehr

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M.

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Kurzvorstellung MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Sanierung des Bestandes und Neubau eines Bürobauteils Vorbemerkung: Die Detailinformationen, auf die auf den nachfolgenden Seiten

Mehr

Exposé. Bahnhofstraße Nürnberg GE A2890_MARIENZEILE NÜRNBERG. KSP Jürgen Engel Architekten Theresienhöhe München

Exposé. Bahnhofstraße Nürnberg GE A2890_MARIENZEILE NÜRNBERG. KSP Jürgen Engel Architekten Theresienhöhe München KSP Jürgen Engel Architekten Theresienhöhe 13 80339 München T: +49(0)89.54 88 47-0 F: +49(0)89.54 88 47-38 Exposé A2890_MARIENZEILE, BAHNHOFSTRASSE NÜRNBERG Grundlage Bebauungsplannr. 4562 Unterlagen zur

Mehr

ThyssenKrupp Quartier Essen

ThyssenKrupp Quartier Essen NATTLER Architekten, ThyssenKrupp Quartier Neubau der zentralen Tiefgarage Auf dem 230 Hektar großen Krupp-Gürtel in wurde Mitte 2010 das neue Headquarter von Thyssen Krupp erbaut. Die verschiedenen Gebäude,

Mehr

UMBAU/ SANIERUNG WOHN- UND GESCHÄFTHAUS GERBERNGASSE 4, THUN

UMBAU/ SANIERUNG WOHN- UND GESCHÄFTHAUS GERBERNGASSE 4, THUN UMBAU/ SANIERUNG WOHN- UND GESCHÄFTHAUS GERBERNGASSE 4, THUN DAS EINZIGE FREISTEHENDE HAUS IN DER THUNER ALTSTADT AUS DER JAHRHUNDERTWENDE THOMAS LACK ARCHITEKTUR AG Erdgeschoss 1. Obergeschoss Laden Büro

Mehr

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens Jüdisches Zentrum Jakobsplatz In München entsteht das neue Jüdische Zentrum Jakobsplatz, erbaut von der Israelitischen Kultusgemeinde und der Landeshauptstadt München: Die Renaissance öffentlichen jüdischen

Mehr

Wir über uns. Immobilienkontor Wuppertal GmbH www.immobilienkontor-wuppertal.de

Wir über uns. Immobilienkontor Wuppertal GmbH www.immobilienkontor-wuppertal.de Wir über uns Immobilienkontor Wuppertal GmbH www.immobilienkontor-wuppertal.de Hochwertiges Wohnambiente im alten Gewand André Harder Gründer und Geschäftsführer geboren am 27. Juli 1965 1989-2005: Als

Mehr

Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt

Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt Bleyle Quartier in Ludwigsburg fertiggestellt DQuadrat REAL ESTATE und WOLFF & MÜLLER haben die letzten Bauarbeiten planmäßig abgeschlossen, die Mieter sind eingezogen in nur zwei Jahren hat sich das ehemalige

Mehr

GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55

GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55 GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55 Einblicke in die Projektentwicklung VERMÖGENSWERTE AG & CO. KG FANTASTISCHE EINBLICKE Leipzig, Gustav-Adolf-Straße 55: Ein Baudenkmal erstrahlt in neuem Glanz - und die Mieter freut

Mehr

exklusive büroflächen PRIME SPACE

exklusive büroflächen PRIME SPACE exklusive büroflächen PRIME SPACE der blickfang in stuttgart city. In bester Lage von Stuttgarts Innenstadt und in direkter Nachbarschaft zum neuen Europaviertel befindet sich das Z-UP, ein Ensemble aus

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

HFF UND STAATLICHES MUSEUM ÄGYPTISCHER KUNST IN MÜNCHEN

HFF UND STAATLICHES MUSEUM ÄGYPTISCHER KUNST IN MÜNCHEN HFF UND STAATLICHES MUSEUM ÄGYPTISCHER KUNST IN MÜNCHEN Mit dem Neubau für das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst und die Hochschule für Film und Fernsehen in München schufen Peter Böhm Architekten ein

Mehr

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper.

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper. Von 1887 bis 2001 existierte an diesem Ort das aus Backstein errichtete Kloster der Armen Klarissen. Um der Geschichtsvergessenheit entgegen zu wirken, haben wir die Materialität des Klosters aufgegriffen.

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

Bericht. des Gemeinderates an den Stadtrat. betreffend

Bericht. des Gemeinderates an den Stadtrat. betreffend 20150114 Bericht des Gemeinderates an den Stadtrat betreffend Erwerb Grundstück Biel-Grundbuchblatt Nr. 5281, im Eigentum von Herr Michael Burri in 2564 Bellmund für die Entwicklung des Schnyder-Areals

Mehr

Projektbericht Hamburg Heights, Hamburg

Projektbericht Hamburg Heights, Hamburg Projektbericht Hamburg Heights, Hamburg Ansprechpartnerin: Gabriele Stegers Alfredstraße 236 45133 Essen Tel.: 0201 824-2282 Fax: 0201 824-1728 gabriele.stegers@hochtief.de Die Geschichte Auf dem als Spiegel-Insel

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Berliner Allee 42 40212 Düsseldorf POLIS Immobilien AG Provisionsfreie Vermietung durch: Herr Max Hollai Rankestr. 5-6, 10789 Berlin Telefon: 030. 225 002 56 Telefax: 030.

Mehr

Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND

Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND Hochschule Aalen Ersatzbau für die Augenoptik und Hörakustik VERMÖGEN UND BAU AMT SCHWÄBISCH GMÜND 1 2 Aufgabe Die Hochschule Aalen ist seit vielen Jahren die forschungsstärkste Hochschule für angewandte

Mehr

Moderner Pfahlbau. Reportage

Moderner Pfahlbau. Reportage Reportage Moderner Pfahlbau Haus und Hof unter einem Dach ein praktischer Holzkubus für zwei Menschen und zwei Pferde. Ein gemütliches Zuhause auf dem Land, mit traumhaftem Fernblick. Mit dieser Idee trat

Mehr

Lichtblicke in der Ahornstraße 23

Lichtblicke in der Ahornstraße 23 Lichtblicke in der Inhalt Lichtblicke in der Ahornstraße...0.3 Wohnungen...0.4 Lage...0.5 Grundstück...0.6 Umgebung...0.7 Ausstattung...0.8 Etagen...0.9 Preisliste...1.5 Unternehmen...1.6 Kürzlich abgeschlossene

Mehr

Broschüre. Hermann-Flesche-Haus. Bürogebäude am Eingang zu Braunschweigs Innenstadt

Broschüre. Hermann-Flesche-Haus. Bürogebäude am Eingang zu Braunschweigs Innenstadt Broschüre Hermann-Flesche-Haus Inhaltsverzeichnis Konzept Urbane Beziehungen Erschließung Nutzungsstruktur Umweltdesign Parameter Grundstück/ Gebäude Planunterlagen Seite Seite Seite Seite Seite Seite

Mehr

Aufgabe 1. Plakat. Plakat

Aufgabe 1. Plakat. Plakat Aufgabe 1 1 Plakat Aufgabenstellung: Bei einem Rundgang durch die Altstadt Regensburgs sollen wir auf Besonderheiten in der Architektur achten. Anschließend sollen wir ein Plakat erstellen, das drei bestimmte

Mehr

BÜROGEBÄUDE...Ihre ideale Chance! Exposé. Werte für die Ewigkeit. Harrlallee 4 in Bad Eilsen

BÜROGEBÄUDE...Ihre ideale Chance! Exposé. Werte für die Ewigkeit. Harrlallee 4 in Bad Eilsen BÜROGEBÄUDE...Ihre ideale Chance! Exposé Harrlallee 4 in Bad Eilsen Bürogebäude in Bad Eilsen Seite 2 Die Umgebung Das Schloss Bückeburg in naher Umgebung zu Bad Eilsen. Eines der wohlhabensten Fürstenhäuser

Mehr

Rautenförmiger Trägerrost: Mehrzweckhalle in Neckartailfingen - DE...

Rautenförmiger Trägerrost: Mehrzweckhalle in Neckartailfingen - DE... Seite 1 von 8 Architektur News Rautenförmiger Trägerrost: Mehrzweckhalle in Neckartailfingen Für das gestaltprägende Dachtragwerk der neuen Festhalle hatten die Architekten Ackermann + Raff ein Bild sich

Mehr

Bene/Huthmacher. www.pandomo.at. Referenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus. www.ardex.

Bene/Huthmacher. www.pandomo.at. Referenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus. www.ardex. Bene/Huthmacher eferenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus upert Asanger pandomo TerrazzoBasic Kapitelplatz 2 5020 Salzburg Erzbischöfliches Palais

Mehr

Allianz Real Estate Germany GmbH. Creating value

Allianz Real Estate Germany GmbH. Creating value Bürovermietung BROADWAYOFFICE in Berlin Reinhardtstraße Büro-Vermietung 55/Schiffbauerdamm in Düsseldorf 40 in Breite 10117 Straße Berlin29-31 Allianz Immobilien Allianz Real Estate Germany GmbH. Creating

Mehr

Stadthaus AM STERNGARTEN

Stadthaus AM STERNGARTEN Stadthaus AM STERNGARTEN 1 3 Stadthaus am Sterngarten Exklusive Eigentumswohnungen in bester Innenstadtlage Wohnen Sie dort, wo das Herz von Fulda schlägt. WIE MENSCHEN DENKEN UND LEBEN, SO BAUEN UND WOHNEN

Mehr

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten Europäisches Haus Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich in bester 1A-Lage im Bereich des historischen Berliner Stadtzentrums am Pariser Platz. Über die anliegende Straße Unter den Linden ist die Anbindung

Mehr

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE KONZEPTSTUDIE ZÜRICH SCHWEIZ FEBRUAR 2011 K A L F O P O U L O S A R C H I T E K T E N S W I T Z E R L A N D Kataster/Luftbild Mst. 1:1000 Ist-Situation Einführung MFH Mutschellenstrasse Die Ecksituation

Mehr

Bürogebäude ( auch als Hotel geeignet )

Bürogebäude ( auch als Hotel geeignet ) Bürogebäude ( auch als Hotel geeignet ) in der Hamburger Innenstadt Domstraße 10 / Schauenburgerstr. 15-21, 20095 Hamburg Kaufpreis: Auf Anfrage Bürogebäude ( auch als Hotel geeignet ) in zentraler Innenstadtlage

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen

Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen Büro- und Verwaltungsgebäude in Warschau, Polen Demokratie, Marktwirtschaft und eine enorme Aufbruchstimmung haben Warschau zu einer der sich am schnellsten entwickelnden Städte in Europa gemacht. Allerorten

Mehr

Berufsbildungszentrum Pfäffikon

Berufsbildungszentrum Pfäffikon Baudepartement Hochbauamt Berufsbildungszentrum Pfäffikon Sanierung und räumliche Neukonzeption www.sz.ch/hba 1 Titelseite: Hauptgebäude BBZP Schützenstrasse Im Berufsbildungszentrum Pfäffikon (BBZP) absolvieren

Mehr

250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert!

250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert! 250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert! Scout-ID: 61156898 Objekt-Nr.: 2014-07-17/3.OG Ihr Ansprechpartner: HAEBERLE Grundstücks- und Beteiligungsges. mbh & Co. Frau

Mehr

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich 1 von 9 09.12.2014 09:27 09.12.2014 Druckansicht Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich Ansicht Wohnschule Westen Daten auf einen Blick Mietpreis/

Mehr

Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim

Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim Städtebauförderung in Oberbayern Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim Markt Gaimersheim im Zusammenwirken mit der Regierung von Oberbayern und dem Landesamt für Denkmalpflege Ort Auf

Mehr

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses mit Schwimmbad Reimberg, Luxemburg Caspar.Gutknecht Architektur Jacobsohnstraße 16 D-13086 Berlin-Weißensee Telefon: +49/ 30.48.33.14.45 Fax: +49/ 30.48.33.14.47

Mehr

schaller + sternagel architekten

schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller@schaller-sternagel.de sternagel@schaller-sternagel.de www.schaller-sternagel.de www.green-x.de büro allensbach im eez zum eichelrain

Mehr

Haushoch verglaste Fuge

Haushoch verglaste Fuge , 8/2000 BI 10..,...

Mehr

Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover. Fortschritt baut man aus Ideen.

Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover. Fortschritt baut man aus Ideen. Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover Fortschritt baut man aus Ideen. 2 Zuvor auf sieben Standorte in Hannover verteilt, konzentriert Talanx, eine der größten Versicherungsgruppen Deutschlands, durch

Mehr

HELIOS Lichtblick für Ihr Business. HELIO S Im Munich Airport Business Park

HELIOS Lichtblick für Ihr Business. HELIO S Im Munich Airport Business Park HELIOS Lichtblick für Ihr Business HELIO S HELIOS Das Bürocenter HELIOS am Drehkreuz der Welt. Konferenzraum der Firma Röhlig Deutschland GmbH & Co. KG DAS HELIOS ist das architektonische Highlight im

Mehr

Das Cuvilliéshaus. Historie trifft Moderne

Das Cuvilliéshaus. Historie trifft Moderne Das Cuvilliéshaus Historie trifft Moderne Arbeiten im Herzen der Stadt 1342 erstmals urkundlich erwähnt Cuvilliéshaus, Burgstraße 8, das ist eine der vornehmsten Adressen in der Münchner Altstadt. Das

Mehr

WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE UND SCHLESWIGER DAMM

WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE UND SCHLESWIGER DAMM WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE 404-408 UND SCHLESWIGER DAMM 213-223 22457 HAMBURG Städtebauliche Situation Lage Der Stadtteil Schnelsen liegt

Mehr

Exposé. Büro- & Medienpark Unter den Eichen 5 Wiesbaden. Mehr Informationen zu den Objekten im Internet www.unter-den-eichen5.de

Exposé. Büro- & Medienpark Unter den Eichen 5 Wiesbaden. Mehr Informationen zu den Objekten im Internet www.unter-den-eichen5.de Exposé Büro- & Medienpark Unter den Eichen 5 Wiesbaden Lage und Standort Der Büro- & Medienpark Unter den Eichen 5 in Wiesbaden. Der Büro- und Medienpark Unter den Eichen 5 befindet sich in gefragter Stadtrandlage

Mehr

Schöne Familien-Wohnung, 136 m², großzügiges Wohnen in 5 Zimmern, Aufzug, kleiner Balkon

Schöne Familien-Wohnung, 136 m², großzügiges Wohnen in 5 Zimmern, Aufzug, kleiner Balkon Schöne Familien-Wohnung, 136 m², großzügiges Wohnen in 5 Zimmern, Aufzug, kleiner Scout-ID: 81350498 Objekt-Nr.: 140 Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 4 Etagenanzahl: 6 Badezimmer: 1 Keller: /Terrasse:

Mehr

Lage. Flughafen SXF/ BBI

Lage. Flughafen SXF/ BBI EXPOSÉ Provisionsfrei Berlin, Paradiesstr. 206, 206a-c Highlights Standort: Lage: Paradiesstr. 206, 206a-c 12526 Berlin Nähe Flughafen Schönefeld Verm. Fläche: 2.295 m² / 252 m² Nutzung: Mietzins: Büro/

Mehr

Portfolio Michael Spieler

Portfolio Michael Spieler Portfolio Michael Spieler Michael Spieler 22. 08. 1970 Berlin 3 Kinder Berufspraxis seit 2012 zanderroth architekten, Berlin seit 2010 Düttmann & Kleymann, Berlin 2007-2009 Gewers & Partner / Gewers &

Mehr

Exposé. Mietwohnung Dresden (Neustadt), Martin-Luther-Platz 6

Exposé. Mietwohnung Dresden (Neustadt), Martin-Luther-Platz 6 Exposé Mietwohnung 01099 Dresden (Neustadt), Martin-Luther-Platz 6 Mietwohnung erstellt mit Pnet IMMOBILIEN V6.10R1 Nummer: Adresse: Kontakt: 141615-M-722 Grundangaben Fläche (ca.): Zimmer: Kaltmiete:

Mehr

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ausgangslage Lage Verkehrsanbindung Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Motorisierter Individualverkehr (MIV) Umfeld Masterplan Visualisierung Entwurfsidee (Wettbewerbsbeitrag)

Mehr

berlin MADE BY WWW.KOFLERKOMPANIE.COM Bild: Deutsches Historisches Museum

berlin MADE BY WWW.KOFLERKOMPANIE.COM Bild: Deutsches Historisches Museum Bild: Deutsches Historisches Museum berlin WWW.KOFLERKOMPANIE.COM MADE BY orte werden zum erlebnis Das ehemalige Zeughaus im Deutschen Historischen Museum liegt an einem der repräsentativsten Plätze von

Mehr

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de Bauen im Bestand Revitalisierung Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 2 GOLDBECK Bauen im Bestand GOLDBECK Bauen im Bestand 3 Bauen im Bestand Entwurf

Mehr

Das Konzept der Umbauprojekte Hauptsitz der Credit Suisse, Zürich

Das Konzept der Umbauprojekte Hauptsitz der Credit Suisse, Zürich Das Konzept der Umbauprojekte Architekten und Planer AG Sandrainstrasse 3 Postfach 5263 CH 3001 Bern T +41 31 3275252 F +41 31 3275250 www.atelier5.ch atelier5@atelier5.ch Projekt Parade 2000, EG - 1.

Mehr

Stadt Dortmund. Info-Memorandum zum Interessenbekundungsverfahren. Ehemaliges Museum am Ostwall in Dortmund. Ansprechpartner:

Stadt Dortmund. Info-Memorandum zum Interessenbekundungsverfahren. Ehemaliges Museum am Ostwall in Dortmund. Ansprechpartner: Stadt Dortmund Info-Memorandum zum Interessenbekundungsverfahren Ehemaliges Museum am Ostwall in Dortmund Ansprechpartner: Detlef Niederquell Tel.: 0231-5022230 Fax: 0231-5022234 dniederq@stadtdo.de Stadt

Mehr