2a. Jungen A Bundesliga Sporthalle Neuss Hammfeld Anton Kux Str Neuss

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2a. Jungen A Bundesliga Sporthalle Neuss Hammfeld Anton Kux Str Neuss"

Transkript

1 Durchführungsbestimmungen des HV Niederrhein für die Qualifikation zur Bundesliga Jungen und Mädchen A. Durchführungsbestimmungen des HV Niederrhein für die Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein Jungen A+B sowie Mädchen B. Spielserie 2016/2017 Stand per Teilnehmer für die Bundesliga und Regionalliga-Qualifikation Mannschaftsmeldungen: Zu beiden Qualifikationen auf HVN Ebene werden nur Mannschaften zugelassen, die über ihre Kreise entsprechend qualifiziert sind. So erfolgt die Meldung der Mannschaften für die o.a. Turniere ausschließlich über die Warte der Kreise. (Zur weiterführenden Qualifikation zur A-Jugendbundesliga sind die jeweiligen Durchführungsbestimmungen für die Qualifikation zur Deutschen Jugendbundesliga der ma-jugend (JBLH) für die Spielsaison 2016/2017 des DHB zu beachten.) 2. Termine: Jungen A Gr.1 Regionalliga Sportzentrum Küllenhahn Küllenhahner Str Wuppertal Jungen A Gr.2 Jungen B Gr.1 Jungen B Gr.2 Mädchen B Sporthalle Max Siebold Schulstr Burscheid Sporthalle Krefelder Str Krefelder Str Duisburg Sporthalle Neuss Hammfeld Anton Kux Str Neuss Werden im SIS durch den Mädchenwart Veröffentlicht. 2a. Jungen A Bundesliga Sporthalle Neuss Hammfeld Anton Kux Str Neuss 2b. Mädchen A Bundesliga Eyller Str Kamp Lintfort

2 2. Spielmodus Bundesligaqualifikation auf HVN-Ebene: Jungen: Mädchen Gespielt wird in Turnierform Jeder gegen Jeden. bei anstehenden 3 Plätzen (2 Plätze HVN und ein abgetretener Platz des HVM). Sollten mehr als drei Mannschaften an der Qualifikation teilnehmen, werden alle Mannschaften unterhalb des 3. Platzes der Oberliga-Qualifikation zugeführt. Gespielt wird in Turnierform Jeder gegen Jeden. bei anstehenden 2 Plätzen. Sollten mehr als drei Mannschaften an der Qualifikation teilnehmen, werden alle Mannschaften unterhalb des 2. Platzes der Oberliga-Qualifikation zugeführt. 3. Spielmodus Regionalliga-Nordrhein Qualifikation: Die Gruppen der Regionalliga-Nordrhein Jungen und Mädchen werden wie folgt besetzt. Jungen A = 12 Mannschaften Jungen B = 10 Mannschaften 4 Festplätze + 4 HVN + 4 HVM 4 Festplätze + 3 HVN + 3 HVM Mädchen B = 10 Mannschaften 6 HVN + 4 HVM Jungen A+ B Gespielt wird in Turnierform in zwei Gruppen Regionalliga-NR Jeder gegen Jeden. Die jeweiligen Gruppenersten sind direkt in die Regionalliga Nordrhein qualifiziert. Die beiden Gruppenzweiten der A-Jugend- sowie der B- Jugend-Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein bestreiten ein Entscheidungsspiel, wobei der Sieger dieses Spiels auch für die Regionalliga Nordrhein qualifiziert ist. Der vierte HVN-Platz in der A-Jugend Regionalliga Nordrhein wird entweder an den bestplatzierten HVNteilnehmer der Qualifikationsendrunde zur A- Jugendbundesliga (11./12. Juni sollten mehrere Vereine aus dem Bereich des HVN die Qualifikationsendrunde zur A-Jugendbundesliga erreichen, spielt nur der dort bestplatzierte HVN Vertreter in der Regionalliga-Nordrhein, während die weiteren Teilnehmer des HVN an der Qualifikationsendrunde zur A- Jugendbundesliga in der Saison 2016/17 einen Platz in der

3 Oberliga erhalten) oder - sollte kein Team aus dem Bereich des HVN die Qualifikationsendrunde zur A- Jugendbundesliga erreichen - an den Verlierer des o.a. Entscheidungsspiels der Gruppenzweiten vergeben. Die Mannschaften der Regionalligaqualifikationsturniere, welche sich nach o.a. Modus nicht für die Regionalliga- Nordrhein in der Saison 2016/17 qualifiziert haben, werden in die Kreise zurückversetzt, haben allerdings die Möglichkeit die weitere HVN Qualifikation zur Oberliga bzw. Verbandsliga zu bestreiten. Sollte ein HVN Team seinen Festplatz aus der Platzierung (Plätze 1-4) der Saison 2015/16 zurückgeben, wird dieser freigewordene Platz im o.a. Turnier mit ermittelt. Somit werden die Plätze ausgespielt. D.h. auch die Dritten beider Gruppen der Regionalliga Nordrhein Qualifikationsturniere in der A-Jugend sowie in der B- Jugend tragen ein Entscheidungsspiel aus. Alle Entscheidungsspiele werden über die volle Spielzeit ausgetragen. Dabei wird in Abstimmung mit den teilnehmenden Vereine/Mannschaften ein Spielort gesucht. Es gelten die neuen Durchführungsbestimmungen der Nordrheinliga analog zur Saison 2015/2016. Gespielt wird am 28/29 Mai. Jedes Team stellt Zeitnehmer oder Sekretär. Time Out Karten bringt jeder Verein selbst mit. Der Spielbericht wird vom HVN gestellt. Die SR werden über den HVN angesetzt. Die Kosten werden zu gleichen Anteilen von beiden Vereinen getragen. Mädchen B: Gespielt wird in Turnierform Jeder gegen Jeden. Die ersten fünf Mannschaften sind für die Regionalliga Nordrhein in der Saison 2016/17 qualifiziert. Der Teilnehmer an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft der B-Jugend der Saison 2015/2016 ist automatisch für die Regionalliga Nordrhein qualifiziert.

4 4. Spieltechnische Bestimmungen: 1.) Es gelten die Ordnungen und Spielregeln des DHB/WHV in Verbindung mit den Zusatzbestimmungen des WHV sowie diese Durchführungsbestimmungen. Insbesondere wird auf 55 SpO (Festspielen) verwiesen. Die gesamte Qualifikationsrunde (inkl. der Oberliga- und Verbandsligaqualifikation) gilt als ein Wettbewerb im Sinne des angeführten Festspielparagrafen. 2.) Turnierspielzeit Jungen A+ B: 1 x 25 Minuten, Turnierspielzeit Mädchen B: 1 x 25 Minuten, Turnierspielzeit JBLH A (männlich) 2 x 20 min Turnierspielzeit JBLH A (weiblich) 2 x 20 min ohne Team Time Out 3.) Die Wertung erfolgt nach Abschluss der Turnierspiele: - nach Punkten - nach direktem Vergleich - nach der besseren Tordifferenz der gegeneinander ausgetragenen Spiele - nach der besseren Tordifferenz der gesamten Turnierspiele - bei weiterem Gleichstand erfolgt ein 7m Werfen 4.) Die spieltechnische Leitung obliegt dem Jungenwart als Spielleitende Stelle. 5.) Die Ansetzung der Schiedsrichter erfolgt durch den HVN Schiedsrichterwart. 6.) Zu jedem Spiel stellt jede der beteiligten Mannschaften einen Zeitnehmer/Sekretär (mit gültigem Z/N-Ausweis) 7.) Kein Team Time Out 8.) Jede Mannschaft stellt einen Spielball zur Verfügung. 9.) Für die Benutzung von Haftmitteln wird auf die durch Beschluss des Verbandstages vom geänderte Ziffer 2 der WHV- Zusatzbestimmungen zu 25 RO/DHB verwiesen. 10.) Zu jedem Spiel wird ein ordnungsgemäßer Spielbericht erstellt (die Spielberichtsformulare werden von der Turnierleitung zur Verfügung gestellt).

5 5. Rechtliche Bestimmungen - Für Streitfragen, die sich aus den Turnierspielen ergeben, ist als erste Instanz der vom HVN benannte Turnierleiter zuständig. Er entscheidet spieltechnische Fragen vor Ort endgültig. Die Möglichkeit, andere Strafen zu verhängen, bleibt unberührt. - Bei Einsprüchen gegen die Wertung eines Spieles sind abweichend von den der RO die Rechtsbehelfgebühren in Höhe von 125,00 und eine schriftliche Begründung des Einspruches bis 15 Minuten nach dem Ende des betreffenden Spieles beim Turnierleiter einzureichen. 6. Kostenregelung - Die teilnehmenden Vereine tragen die Kosten ihrer An- und Abreise. - Die Schiedsrichterkosten werden den beteiligten Vereinen anteilmäßig per Rechnungslegung belastet. Dabei ist vor Turnierbeginn von jeder teilnehmenden Mannschaft eine Kostenpauschale von 80 Euro an die Turnierleitung zu entrichten. - Kostenregelung für Schiedsrichter (30 pro Schiedsrichter plus Fahrtkosten) - Pro Turnier sind maximal 3 Gespanne einzusetzen. Handballverband Niederrhein e. V. Klaus-Dieter Lübke-Naberhaus Florian Fenzel Rolf Klimek JA Vorsitz. Jungenspielwart TK.-Vorsitz.

Bergischer Handballkreis e.v. Durchführungsbestimmungen für Freundschaftsspiele und Turniere (Senioren und Jugend)

Bergischer Handballkreis e.v. Durchführungsbestimmungen für Freundschaftsspiele und Turniere (Senioren und Jugend) Bergischer Handballkreis e.v. Durchführungsbestimmungen für Freundschaftsspiele und Turniere (Senioren und Jugend) 1. Vorbemerkung Übergeordnet gelten die Bestimmungen und Ordnungen des DHB, des WHV und

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Vorsitzende ausschuß Gundula Bembom-Schoof Mittwoch, 26. August 2015 / Seite ( 1 / 5 ) Durchführungsbestimmungen der Meisterschaft für den vom geleiteten Spielbetrieb bei spielen auf Kreisebene Saison

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen von Ordnungsänderungen und Beschlüssen des DHB gemäß 50 der DHB-Satzung

Amtliche Bekanntmachungen von Ordnungsänderungen und Beschlüssen des DHB gemäß 50 der DHB-Satzung Amtliche Bekanntmachungen von Ordnungsänderungen und Beschlüssen des DHB gemäß 50 der DHB-Satzung Der Bundesrat des DHB hat auf seiner Sitzung am 13./14.06.2014 nach Feststellung der Dringlichkeit die

Mehr

Das ausgefüllte und gespeicherte Formular ist per Mail an zu senden.

Das ausgefüllte und gespeicherte Formular ist per Mail an zu senden. Hinweise zum Ausfüllen des Formularsatzes Sie erhalten hiermit den vollständigen Satz mit den Formularen für die Deutsche Jugendbundesliga. Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Abgabefristen. Die Formulare

Mehr

KFV FUßBALL BÖRDE. Hallenkreismeisterschaft der Frauen 2017

KFV FUßBALL BÖRDE. Hallenkreismeisterschaft der Frauen 2017 KFV FUßBALL BÖRDE Vorsitzender Spielausschuss Egon Genz 039207-80173 genzegon@freenet.de Vorsitzender Frauen- und Mädchenausschuss Michael Bode 039407-5429 BodeMichael@t-online.de Hallenkreismeisterschaft

Mehr

A U S S C H R E I B U N G

A U S S C H R E I B U N G Handballverband Schleswig-Holstein e. V. 10. März 2013 A U S S C H R E I B U N G HVSH-Qualifikation Jugend zur Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und zur Schleswig-Holstein-Liga - Saison 2013/2014 Weibliche/Männliche

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen Allgemeine Bestimmungen Es gelten die Satzung des HV

Mehr

Besondere Durchführungsbestimmungen zur Qualifikation - Hessen für die Bundes-, Ober- und Landesliga der Jugend - Saison 2013/14 Stand:

Besondere Durchführungsbestimmungen zur Qualifikation - Hessen für die Bundes-, Ober- und Landesliga der Jugend - Saison 2013/14 Stand: Die Qualifikationsrunde 2013/14 des HHV für die Bundesliga der männlichen Jugend A, sowie der Oberligen/Landesligen für die männliche und weibliche Jugend A und Jugend B wird nach den Satzungen und Ordnungen

Mehr

Bezirk Süd im Handballverband Westfalen

Bezirk Süd im Handballverband Westfalen Durchführungsbestimmungen Inhalt 1. Spieltermine /Spielpaarungen 2. Altersklassen 3. Spieltechnische Bestimmungen 4.1 Rechtliche Bestimmungen bei Vollzeitspielen 4.2 Rechtliche Bestimmungen bei Turnierspielen

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Durchführungsbestimmungen für das Futsal-Landesauswahlturnier vom 22. - 25. Januar 2015 in der Sportschule Duisburg-Wedau a) Spielregeln: Es wird nach den Futsal-Spielregeln der FIFA gespielt, sofern die

Mehr

Nordostdeutscher Fußballverband e. V.

Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund - Jugendausschuss - Fritz-Lesch-Straße 8 0 Berlin An die Geschäftsstellen der LV (x) Jugendobleute der LV NOFV-Futsal-Cup für B-Junioren

Mehr

Nordostdeutscher Fußballverband e. V.

Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund - Jugendausschuss - Fritz-Lesch-Straße 8 0 Berlin An die Geschäftsstellen der LV (x) Jugendobleute der LV NOFV-Futsal-Cup für C-Junioren

Mehr

FUSSBALL- u. LEICHTATHLETIK-VERBAND WESTFALEN e.v. Kreishallenmeisterschaft 2016/2017 Hallenregeln und Bestimmungen

FUSSBALL- u. LEICHTATHLETIK-VERBAND WESTFALEN e.v. Kreishallenmeisterschaft 2016/2017 Hallenregeln und Bestimmungen Kreishallenmeisterschaft 2016/2017 Hallenregeln und Bestimmungen Allgemeines Jeder Verein hat an jedem Spieltag einen Schiedsrichter zu stellen, die Einteilung übernimmt der jeweilige Ausrichter. Alle

Mehr

im Hallenhandball 2016 männliche und weibliche Jugend C mit Anlage 1 = Wichtige Anschriften Anlage 2 = Meldebogen

im Hallenhandball 2016 männliche und weibliche Jugend C mit Anlage 1 = Wichtige Anschriften Anlage 2 = Meldebogen Westdeutsche Meisterschaft im Hallenhandball 2016 männliche und weibliche Jugend C Durchführungsbestimmungen mit Anlage 1 = Wichtige Anschriften Anlage 2 = Meldebogen Dieter Stroband (Präsident) Heinz

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster für die Altersklasse C-Jugend zum Bezirk-Nord des HVW

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster für die Altersklasse C-Jugend zum Bezirk-Nord des HVW Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster für die Altersklasse C-Jugend zum Bezirk-Nord des HVW Allgemeine Bestimmungen Es gelten die Satzung des HV Westfalen sowie

Mehr

3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften

3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften 3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften 1. Zuständigkeit 1.1. Diese Zusatzspielordnung ist Teil der Spielordnung des CVJM-Sport. Sie gilt für die Durchführung von Deutschen CVJM/EK-Meisterschaften

Mehr

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 1. Allgemeines Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Ligen 1.1. Gegen die Beschlüsse, welche die Administration und den

Mehr

Kreisqualifikation 2016 zur Ermittlung der Teilnehmer an den überkreislichen Qualifikationsrunden zur Serie 2016-17

Kreisqualifikation 2016 zur Ermittlung der Teilnehmer an den überkreislichen Qualifikationsrunden zur Serie 2016-17 Kreisqualifikation 2016 zur Ermittlung der Teilnehmer an den überkreislichen Qualifikationsrunden zur Serie 2016-17 Die Qualifikationsrunden des Handballkreises Lippe werden wie folgt ausgeschrieben und

Mehr

Kreisarbeitstagung Bergischer Handballkreis e.v.

Kreisarbeitstagung Bergischer Handballkreis e.v. Kreisarbeitstagung Bergischer Handballkreis e.v. Durchführungsbestimmungen Saison 2016/2017 Die Präsentation ist ohne mündliche Erläuterungen nicht vollständig. Durchführungsbestimmungen 2016/2017 ALLGEMEINES

Mehr

Durchführungsbestimmungen der SBK (DFB)

Durchführungsbestimmungen der SBK (DFB) Änderungsnachweis Beschluss der Durchführungsbestimmung München 18.05.2010 Änderung der Durchführungsbestimmung München 23.09.2012 Änderung der Durchführungsbestimmung München 22.06.2013 Änderung der Durchführungsbestimmung

Mehr

Westdeutsche Meisterschaft

Westdeutsche Meisterschaft Westdeutsche Meisterschaft im Hallenhandball 2016 männliche und weibliche Jugend C Durchführungsbestimmungen mit Anlage 1 = Wichtige Anschriften Anlage 2 = Meldebogen Dieter Stroband (Präsident) Heinz

Mehr

Generalausschreibung Radpolo 2015

Generalausschreibung Radpolo 2015 Allgemeines Generalausschreibung Radpolo 2015 Zuständigkeit: Meldungen: BDR Koordinator. Ausnahmen von der Zuständigkeit des BDR-Koordinators sind separat in den jeweiligen Abschnitten genannt. Die LV

Mehr

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2014/2015

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2014/2015 Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive 2. bis 5. Liga für die Saison 2014/2015 1. Allgemeines Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Ligen 1.1. Gegen die Beschlüsse, welche die Administration und

Mehr

Gemeindepokal Volksbank-Cup 2016

Gemeindepokal Volksbank-Cup 2016 Turnierplan Erste Mannschaften Gruppe A VSV Wenden FSV Gerlingen SV Hillmicke FC Möllmicke RW Hünsborn Gruppe B SV Ottfingen SG Kleusheim/Elben FC Altenhof SV Rothemühle Samstag, 30. Juli 2016 Uhrzeit

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Ranglistenturniere der Jugend und Schüler

Durchführungsbestimmungen für Ranglistenturniere der Jugend und Schüler für Ranglistenturniere der Jugend 1 Zweck der Ranglistenturniere Der DTTB führt zum Zwecke der Sichtung und des Leistungsvergleichs Ranglistenturniere für Jugend durch. 2 Gliederung In jeder Spielzeit

Mehr

Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO)

Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO) Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO) Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des Pokalwettbewerbs (Einleitung)... 2 2 Teilnahme von Mannschaften... 2 3 Eingliederung von Mannschaften in den

Mehr

Deutschland-Pokal-Wettbewerbe der Jugend und Schüler

Deutschland-Pokal-Wettbewerbe der Jugend und Schüler Durchführungsbestimmungen Deutschland-Pokal-Wettbewerbe der Jugend und Schüler 1 Veranstalter, Ausrichter, Durchführer Veranstalter ist der DTTB. Mit der Ausrichtung wird aufgrund eines vom DTTB-Bundestag

Mehr

Durchführungsbestimmungen (DFB)

Durchführungsbestimmungen (DFB) Floorball-Verband Hessen e.v. (FVH) Durchführungsbestimmungen (DFB) der Spielbetriebskommission (SBK) Saison 2014/2015 Seite 1 von 7 Inhalt Allgemeine Bestimmungen...3 1. Geltungsbereich...3 2. Spielbetrieb

Mehr

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil Au ssch re ibu n g Mo skito B So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil KZEHV 1/6 Dezember 2013 Liebe Eishockey-Freunde Der Kantonal-Zürcherischer Eishockey-Verband (KZEHV) hat vor zwei Jahren zum ersten Mal

Mehr

Bundesfinale Mai Landesmeisterschaften 07. März 2017 (Mädchen) 08. März 2017 (Jungen)

Bundesfinale Mai Landesmeisterschaften 07. März 2017 (Mädchen) 08. März 2017 (Jungen) 80 W E T T K A M P F B E R E I C H A 2.1.7 Handball Bundesfinale 02. - 06. Mai 2017 Landesmeisterschaften 07. März 2017 (Mädchen) 08. März 2017 (Jungen) Regierungsbezirksmeisterschaften bis zum 14. Februar

Mehr

Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund

Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund - Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball - Fritz-Lesch-Straße 38 13053 Berlin An die Geschäftsstellen der LV des NOFV Telefon

Mehr

VERBAND DEUTSCHER SPORTTAUCHER e. V. - Fachbereich Leistungssport Sparte UW-Rugby - Ausschreibung. zur. im Unterwasser-Rugby

VERBAND DEUTSCHER SPORTTAUCHER e. V. - Fachbereich Leistungssport Sparte UW-Rugby - Ausschreibung. zur. im Unterwasser-Rugby Ausschreibung zur DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT 2013 im Unterwasser-Rugby VDST e.v. DUC Bottrop e.v. Veranstalter: Verband Deutscher Sporttaucher e.v. Ausrichter: DUC Bottrop e.v.- TSG Kirchhellen e.v. Termin:

Mehr

Die in den Oberligen und Landesligen spielenden Vereine verpflichten sich, den Wettbewerb bis zum Ende der Saison

Die in den Oberligen und Landesligen spielenden Vereine verpflichten sich, den Wettbewerb bis zum Ende der Saison Bestimmungen für die Durchführung der Hallenhandball Meisterschaftsspiele der Oberliga und Landesliga für die männliche und weibliche Jugend A, B und C des Handball-Verband Niedersachen im Spieljahr 2016/2017

Mehr

SPIELORDNUNG ANLAGE IV SpO / WETTKAMPFBESTIMMUNGEN. Wettkampfarten / Durchführungsebenen. 02 Turnierformen

SPIELORDNUNG ANLAGE IV SpO / WETTKAMPFBESTIMMUNGEN. Wettkampfarten / Durchführungsebenen. 02 Turnierformen SPIELORDNUNG ANLAGE IV SpO / WETTKAMPFBESTIMMUNGEN 01 Wettkampfarten / Durchführungsebenen (1) Wettkämpfe umfassen Meisterschaften, Turniere und Mannschaftsvergleiche/Länderspiele. Dabei werden Wettkämpfe

Mehr

Spielordnung Skat. 4. Die Mitglieder des gewählten Ausschusses wählen ihren Obmann und seinen Stellvertreter selbst.

Spielordnung Skat. 4. Die Mitglieder des gewählten Ausschusses wählen ihren Obmann und seinen Stellvertreter selbst. Spielordnung Skat 1 Organisation 1. Der Spielausschuss ist für die Durchführung des Spielbetriebes verantwortlich. Er legt die Spieltermine fest, nimmt die Ansetzungen vor und veröffentlicht diese. 2.

Mehr

Handballbezirk Rastatt

Handballbezirk Rastatt Handballbezirk Rastatt D-Jugendcup 2014 Sichtungs- und Eingruppierungsturniere für die männliche D-Jugend 12.07.2014: Schwarzwaldhalle Ottenhöfen Teilnehmende Mannschaften: ASV Ottenhöfen, SG Kappelwindeck/Steinbach

Mehr

Bundesfinale September Landesmeisterschaften WK II: 29. Juni 2017 (Mä. und Ju.) WK III: 27. Juni 2017 (Mä. und Ju.

Bundesfinale September Landesmeisterschaften WK II: 29. Juni 2017 (Mä. und Ju.) WK III: 27. Juni 2017 (Mä. und Ju. 74 W E T T K A M P F B E R E I C H A 2.1.6 Golf Bundesfinale 17. - 21. September 2017 Landesmeisterschaften WK II: 29. Juni 2017 (Mä. und Ju.) WK III: 27. Juni 2017 (Mä. und Ju.) Regierungsbezirksmeisterschaften

Mehr

FC Hertha Wiesbach e.v.

FC Hertha Wiesbach e.v. FC Hertha Wiesbach e.v. Meister der A-Klasse ILL/Theel 1992 Meister der Bezirksliga Nord 2000 Meister der Landesliga Nord/Ost 2004 Gegründet 1908 FC Hertha Wiesbach e.v. 66571 Eppelborn - Wiesbach Saarl.

Mehr

Schiedsrichterordnung (SrO) des HVN

Schiedsrichterordnung (SrO) des HVN Schiedsrichterordnung (SrO) des HVN Stand: 01. Januar 2002 HVN - Schiedsrichterordnung Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Allgemeines 3 2 Organisation 4 3 Ausbildung, Prüfung, Weiterbildung 4 4 Leistungsgrundsatz

Mehr

Modalitäten 2. bis 5. Liga Gültig für die Saison 2010/2011

Modalitäten 2. bis 5. Liga Gültig für die Saison 2010/2011 INNERSCHWEIZERISCHER FUSSBALLVERBAND WETTSPIELKOMMISSION Postfach 3041, 6002 Luzern Modalitäten 2. bis 5. Liga Gültig für die Saison 2010/2011 1. Allgemeines Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle

Mehr

Durchführungsbestimmungen für den Hallenspielbetrieb der Junioren/innen im Kreis Paderborn 2015/2016

Durchführungsbestimmungen für den Hallenspielbetrieb der Junioren/innen im Kreis Paderborn 2015/2016 1. Veranstalter, Organisation, Turnierleitung, Schiedsgericht Veranstalter der Turniere ist der beantragende Verein, bei den Hallenkreismeisterschaften (HKM) der KJA Kreis 8 Paderborn. Der KJA kann die

Mehr

Für die Mannschaftswettbewerbe und die Bestenermittlungen der Junioren U10 werden separate Durchführungsbestimmungen erlassen.

Für die Mannschaftswettbewerbe und die Bestenermittlungen der Junioren U10 werden separate Durchführungsbestimmungen erlassen. Zusatzbestimmungen 2016 zur Wettspielordnung des Sächsischen Tennis Verbandes ------- Die Kommission für Mannschaftswettbewerbe des STV hat folgende Zusatzbestimmungen zur Wettspielordnung und Durchführung

Mehr

Handballkreis Dortmund e. V.

Handballkreis Dortmund e. V. Jugendausschuss A Z 2015/16 Was ein Jugendbetreuer/Jugendwart wissen muss: Altersklassen Arbeitskreis Ausbildungskosten bei Vereinswechsel: Anwurfzeiten Aufsicht Betreuer Bälle Bezirksmeisterschaften Breitensport

Mehr

50 vom FC Noswendel Wadern

50 vom FC Noswendel Wadern 66687 Wadern Sportanlage Christianenberg Vereinsfarben: Gelb-Blau www.fc-noswendel-wadern.de e-mail: fc-noswendel-wadern@web.de 32. HACO-Hallenturnier des Liebe Sportfreunde, wir danken sehr herzlich für

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband Auf- und Abstiegsbestimmungen für 2016/2017 Relegationsbestimmungen für die Saison 2016/2017 Beschluss des Verbandsvorstandes vom 5. 7. 2016 Regionalliga-West: (16 Mannschaften) Der Meister der Regionalliga

Mehr

1. ERGO-Cup U9 Junioren

1. ERGO-Cup U9 Junioren Turnierorganisation [mailto beckmann.fussball@outlook.com] TURNIERUNTERLAGEN Turnierorganisation [mailto beckmann.fussball@outlook.com] Veranstalter SV Dorsten-Hardt Ausrichter SV Dorsten-Hardt, SV Schermbeck,

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Spiele um die A-Jugendpokale 2009 von Handball Baden-Württemberg

Durchführungsbestimmungen für die Spiele um die A-Jugendpokale 2009 von Handball Baden-Württemberg Arbeitsgemeinschaft der Handballverbände Baden, Südbaden und Württemberg Spielwart Jugend: Uli Decker, Tannenstr. 4, 73099 Adelberg Telefon: 07166-351 (p)., 0711-9229-3213 (g) Telefax: 0711-9229-90-3219

Mehr

Bezirk Freiburg/Oberrhein

Bezirk Freiburg/Oberrhein Südbadischer Handballverband e.v. Bezirk Freiburg/Oberrhein Ergänzungsbestimmungen zu den Durchführungsbestimmungen des SHV, Saison 2012/2013 Der BFA hat folgende Ergänzungsbestimmungen zu den SHV Durchführungsbestimmungen

Mehr

Spielordnung. Deutscher Handballbund e.v. Bayerischer Handball Verband e.v. Stand: BHV

Spielordnung. Deutscher Handballbund e.v. Bayerischer Handball Verband e.v. Stand: BHV Spielordnung Deutscher Handballbund e.v. Bayerischer Handball Verband e.v. Stand: BHV 16.04.2016 Bayerischer Handball-Verband Spielordnung ab 01.07.2016 Norbert Höhn 2/2016 Vorbemerkung Der Spielordnung

Mehr

AUSSCHUSS SCHULSPORT OBERHAUSEN

AUSSCHUSS SCHULSPORT OBERHAUSEN AUSSCHUSS SCHULSPORT OBERHAUSEN Spielplan 2016/2017 F U ß B A L L ============= A u s k u n f t : Ausschuss Schulsport Oberhausen (AfS) Jan Nahrstedt Tel. 825 2351 Fax 825 5475 E-Mail: jan.nahrstedt@oberhausen.de

Mehr

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Liebe Sportfreunde, hiermit bestätigen wir eure Anmeldung zu unserem Hallenturnier der A1-Junioren am 01.02.2014, 13.30 Uhr. Wir freuen uns eure Mannschaft

Mehr

Reglement EUROPAMEISTERSCHAFT

Reglement EUROPAMEISTERSCHAFT European Fistball Association Member of Reglement EUROPAMEISTERSCHAFT (Gültig ab 1. März 2016) reglement_europameisterschaft_2016.docx Seite 2 von 7 Inhalt 1 Veranstalter... 3 2 Grundlagen / Allgemeines...

Mehr

Schiedsrichterordnung

Schiedsrichterordnung Schiedsrichterordnung SRO BHV Gültig ab 01.05.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Rechtsgültigkeit... 3 2 Zuständigkeiten und Aufgaben... 3 3 Aufgaben und Pflichten der Verbandsschiedsrichter... 4 4 Lizenzwesen...

Mehr

Jugendkonzept des AFVBy 2015

Jugendkonzept des AFVBy 2015 Jugendkonzept des AFVBy 2015 Neben der Bundesliga Junioren (GFL), die dem AFVD unterstehen, gibt es in Bayern eine Bayernliga (vorher U19-Jugendleistungsliga), eine Landesliga und U19- Jugendaufbauligen

Mehr

An die teilnehmenden Vereine

An die teilnehmenden Vereine Mitglied im Fußballverband Sachsen-Anhalt e.v. An die teilnehmenden Vereine Werner Johlke Hallenkreismeisterschaft 2016/17 Bankverbindung: Kreissparkasse Stendal IBAN: DE60810505553030003131 BIC: NOLADE21SDL

Mehr

HVSH Jugendordnung des HVSH Seite 1. Jugendordnung. des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.v.

HVSH Jugendordnung des HVSH Seite 1. Jugendordnung. des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.v. HVSH Jugendordnung des HVSH Seite 1 Jugendordnung des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.v. HVSH Jugendordnung des HVSH Seite 2 Jugendordnung des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.v. Beschlossen

Mehr

Ausschreibung zur Kreismeisterschaft im Hallenfußball Junioren Spieljahr 2016 / 17

Ausschreibung zur Kreismeisterschaft im Hallenfußball Junioren Spieljahr 2016 / 17 Ausschreibung zur Kreismeisterschaft im Hallenfußball Junioren Spieljahr 2016 / 17 A-, B-, C- und D- Junioren nach Regeln Futsal!!! 1. Veranstalter KFV Fußball MSH 2. Verantwortlich für die Durchführung

Mehr

27. DLMM: 5 x Worldcup 6 x Eurocup Euro Preisgelder. Damen 1 x Worldcup x Eurocup Euro Preisgeld

27. DLMM: 5 x Worldcup 6 x Eurocup Euro Preisgelder. Damen 1 x Worldcup x Eurocup Euro Preisgeld 27. DLMM: 5 x 6 x Eurocup 54 100 Euro Preisgelder Damen 1 x Eurocup 2017 5 400 Euro Preisgeld C-Liga 3 x Eurocup 2017 10 700 Euro Preisgeld B-Liga 1 x Eurocup 2017 10 100 Euro Preisgeld A-Liga 1 x Eurocup

Mehr

Schiedsgericht: Rainer Jochum, Thomas Simcic, Wolfgang Gliebe, Emanuel König, Manuel Parfant

Schiedsgericht: Rainer Jochum, Thomas Simcic, Wolfgang Gliebe, Emanuel König, Manuel Parfant Innsbruckerstraße 34b 6300 Wörgl Tel.: +43 676/532 02 15 e-mail: oersv@oersv.or.at Web: www.oersv.or.at ZVR Nummer: 845 328 866 ÖSTERREICHISCHE ROLLHOCKEY MEISTERSCHAFT 2016 Spielleitung: Spielleitung:

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Durchführungsbestimmungen für die Senioren Ober-, Verbands- und Landesliga Spielsaison 2015/2016 Stand per 01.07.2015 ( 2. Version ) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen.. 2 2. Spieltechnische

Mehr

Generalausschreibung Radpolo 2016

Generalausschreibung Radpolo 2016 Generalausschreibung Radpolo 2016 Allgemeines Zuständigkeit: Meldungen: Grundsätzlich der BDR Koordinator. Ausnahmen von der Zuständigkeit des BDR-Koordinators sind separat in den jeweiligen Abschnitten

Mehr

Spielplan, Wertung 3 - Vorrunde. Sporthalle Liebigstraße - Vorrunde Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C

Spielplan, Wertung 3 - Vorrunde. Sporthalle Liebigstraße - Vorrunde Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C Spielplan, Wertung 3 - Vorrunde Spielzeit (bei allen Spielen) 10 Minuten Uhrzeit Sporthalle Liebigstraße - Vorrunde Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C Ergebnis 850 Uhr Gruppe B GS Stadtoldendorf GS Eschershausen

Mehr

Sportprogramm Jugend des PBVM

Sportprogramm Jugend des PBVM Sportprogramm Jugend des PBVM Ausschreibung 2008/2009 Inhalt: Seite 2 Meldeschlüsse, Stichtage der Altersklassen, Mannschaftswettbewerbe Seite 3 Wettbewerbe Schüler und Junioren Seite 4 Wettbewerbe Pokal

Mehr

Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017

Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017 Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017 Stand 11. Mai 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Regelungen... 3 1.1 Spielbetrieb... 3 1.2 Termine...

Mehr

Die Spielansetzungen für die Qualifikationsrunde 2014/2015 der A C Jugend für den Bereich des Handball-Verbandes Berlin liegen diesem Schreiben bei.

Die Spielansetzungen für die Qualifikationsrunde 2014/2015 der A C Jugend für den Bereich des Handball-Verbandes Berlin liegen diesem Schreiben bei. Handball-Verband Berlin e.v. Glockenturmstraße 3+5 14053 Berlin An alle Vereine und Spielgemeinschaften Im Handball-Verband Berlin e.v. die am Spielbetrieb teilnehmen Handball-Verband Berlin e.v. Geschäftsstelle

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen

Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen Durchführungsbestimmungen für die Qualifikationsturniere im Handballkreis Münster der Altersklassen A-/B-/C-Jugend zum Bezirk Nord des HV Westfalen Allgemeine Bestimmungen Es gelten die Satzung des HV

Mehr

Durchführungsbestimmungen des TTVSA für Einzelmeisterschaften der Schüler, Jugend, Damen/Herren und Senioren

Durchführungsbestimmungen des TTVSA für Einzelmeisterschaften der Schüler, Jugend, Damen/Herren und Senioren 6-1 Durchführungsbestimmungen des TTVSA für Einzelmeisterschaften der Schüler, Jugend, Damen/Herren und Senioren Zur Ermittlung der Landesmeister in den Einzel- und Doppelwettbewerben und zur Qualifikation

Mehr

Handballkreis Wuppertal-Niederberg. und. Bergischer Handballkreis. Kreis 2 und Kreis 3 Einheitliche Wettkampfstruktur C-Jugend

Handballkreis Wuppertal-Niederberg. und. Bergischer Handballkreis. Kreis 2 und Kreis 3 Einheitliche Wettkampfstruktur C-Jugend Handballkreis Wuppertal-Niederberg und Bergischer Handballkreis 1 2 Verbindliche Regelungen Neue, einheitliche Bestimmungen für den gemeinsamen Spielbetrieb im Kreis Wuppertal-Niederberg und dem Bergischen

Mehr

VR-Talentiade-CUP 2016/17 Bezirk Neckar/Fils Endrunde. D-Junioren Jahrgang 2004 und jünger

VR-Talentiade-CUP 2016/17 Bezirk Neckar/Fils Endrunde. D-Junioren Jahrgang 2004 und jünger Bezirk Neckar Fils Wolfram Bielke Akkermanstraße. 10 73035 Göppingen Tel.: 07161-49219 Handy: 0172-7013048 VR-Talentiade-CUP 2016/17 Bezirk Neckar/Fils Endrunde D-Junioren Jahrgang 2004 und jünger Montag,

Mehr

Informationen rund um den Stammspieler (WHV-Spielbetrieb Erwachsene) Stand:

Informationen rund um den Stammspieler (WHV-Spielbetrieb Erwachsene) Stand: Informationen rund um den Stammspieler (WHV-Spielbetrieb Erwachsene) Stand: 1.8.2014 I. Stammspielermeldung Zu jeder Saison müssen Vereine, die in einer Saison in einer Altersklasse mit mehr als einer

Mehr

Hamburger Handball-Verband e. V. Spielausschuss. Spielsaison 2014/2015 Durchführungsbestimmungen

Hamburger Handball-Verband e. V. Spielausschuss. Spielsaison 2014/2015 Durchführungsbestimmungen Hamburger Handball-Verband e. V. Spielausschuss Spielsaison 2014/2015 Durchführungsbestimmungen Ausgabe August 2014 Inhalt Seite 1. Rechtliche Grundlagen... 2 2. Allgemeines... 2 3. Altersklassen... 3

Mehr

Auszug. Finanzordnung

Auszug. Finanzordnung Auszug Finanzordnung Anlage: Spesenordnung für Schiedsrichter, SR-Assistenten, Turnierleitungen und Beobachter (1) Entschädigung Pflichtspiele ( 7, Ziffer 1, 1a, c, d, TFV- SpO) 1.1. Senioren Verbandsliga

Mehr

Turnierordnung Jugend

Turnierordnung Jugend Turnierordnung Jugend I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1 Allgemeine Bestimmungen 2 1.1 Geltungsbereich 2 1.2 Übergeordnete Regelwerke 2 1.3 Spieljahr 2 1.4 Altersklassen 2 1.5 Auszuschreibende Turniere

Mehr

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 www.flvw-iserlohn.d Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 Gruppe 1 1 Samstag, 28. Januar. 2017 13:00 Uhr bis 15:42 Uhr 2 G.F.V. Olympos Menden 3 SF Sümmern Ausrichter : Hemberg-Sporthalle (alt) in

Mehr

Turnier der Schulfußballprojekte am 16. August 2012 in der Sportschule Grünberg

Turnier der Schulfußballprojekte am 16. August 2012 in der Sportschule Grünberg Turnier der Schulfußballprojekte am 16. August 2012 in der Sportschule Grünberg Spiel- und Zeitplan : 10:00 Uhr Spielzeit: 1 x 15:00 min Pause: 05:00 min I. Teilnehmende Mannschaften Gruppe A Elly-Heuß-Schule

Mehr

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 www.flvw-iserlohn.d Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 Gruppe 1 1 Samstag, 28. Januar. 2017 13:00 Uhr bis 15:42 Uhr 2 G.F.V. Olympos Menden 3 SF Sümmern Ausrichter : Hemberg-Sporthalle (alt) in

Mehr

Schiedsrichterordnung

Schiedsrichterordnung 1 Allgemeines Schiedsrichterordnung 1. Dem Landesschiedsrichterwart untersteht das Schiedsrichterwesen des BVMV. 2. Er beruft eine Schiedsrichterkommission zu seiner Unterstützung. 3. Die Kommission besteht

Mehr

Rahmenausschreibung Sachsenmeisterschaften Jugend 2017

Rahmenausschreibung Sachsenmeisterschaften Jugend 2017 Rahmenausschreibung Sachsenmeisterschaften Jugend 2017 Veranstalter ist der SSVB, gespielt wird auf Grundlage der gültigen Bestimmungen und Regeln der Jugendspielordnung des DVV sowie der Landesspielordnung

Mehr

Handball-Region Mitte Niedersachsen e.v.

Handball-Region Mitte Niedersachsen e.v. Spielkonzept C Jugend HVN Richtlinien für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder- und Jugendhandball 1. Spielform: Einzelspiele (Hin- und Rückrunde) ggf. mit Vorrunden, Play-Offs. Meisterschaftstabelle

Mehr

REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015)

REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015) REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015) 1 Die Spielordnung gilt für die Regionalliga Nord der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Berlin/Brandenburg.

Mehr

Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss

Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss Durchführungsbestimmungen für die Spiele der B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest 2016/2017 1. Allgemeines 1.1 Die BMRL besteht aus mindestens

Mehr

KLEINFELD- BESTIMMUNGEN

KLEINFELD- BESTIMMUNGEN STAND: 20. APRIL 2007 KLEINFELD- BESTIMMUNGEN BERLINER FUSSBALL-VERBAND E.V. Der Berliner Fußball-Verband e.v. hat in Ergänzung der DFB-Spielregeln Zusatzbestimmungen für Spiele auf Kleinfeld erlassen.

Mehr

Spielordnung. Bayerischer Eissport-Verband Bezirk III Oberbayern der Fachsparte Eisstocksport e. V. ( Stand )

Spielordnung. Bayerischer Eissport-Verband Bezirk III Oberbayern der Fachsparte Eisstocksport e. V. ( Stand ) Spielordnung Bayerischer Eissport-Verband Bezirk III Oberbayern der Fachsparte Eisstocksport e. V. ( Stand 30. 9. 2016 ) Inhalt 1. Geltungsbereich 3 2. Durchführungsbestimmungen 3 3. Veranstalter 3 4.

Mehr

Landesmeisterschaft 2015/2016

Landesmeisterschaft 2015/2016 Landessportfest der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA / JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS in Nordrhein-Westfalen Landesmeisterschaft 2015/2016 Hockey (Feld) Leverkusen 8. Juni 2016 Veranstalter: Ministerium

Mehr

DEUTSCHER EISHOCKEY-BUND e.v.

DEUTSCHER EISHOCKEY-BUND e.v. DEUTSCHER EISHOCKEY-BUND e.v. DEUTSCHER EISHOCKEY-BUND e.v. Betzenweg 34 D-81247 München An die Vereine: Eisbären Juniors Berlin e.v. Düsseldorfer EG e.v. Eissportverein Kaufbeuren e.v. 1 EBW KLN höchste

Mehr

Sportprogramm des Hessischen Pool-Billard Verbandes e.v.

Sportprogramm des Hessischen Pool-Billard Verbandes e.v. Inhaltsverzeichnis: 1. Ligabetrieb Pool... 2 1.1. Aufstiegsregelung für Saison 2014/2015... 2 1.2. Ausspielziele... 3 1.3. Relegation... 3 2. Damen- und Senioren-Kombi-Mannschaft... 4 2.1. Allgemeines...

Mehr

SpVgg Brandten. C-Jugend. Hallenturnier. Vereinslogo. Am Samstag den Schulturnhalle Ruhmannsfelden. Vorrunde

SpVgg Brandten. C-Jugend. Hallenturnier. Vereinslogo. Am Samstag den Schulturnhalle Ruhmannsfelden. Vorrunde SpVgg randten C-Jugend Hallenturnier Vereinslogo m Samstag den.. Schulturnhalle Ruhmannsfelden Vorrunde Uhrzeit: 9: Uhr Spielzeit: x min Wechselzeit: min Endrunde Uhrzeit: : Uhr Spielzeit: x min Wechselzeit:

Mehr

Kreismeisterschaften im Futsal 2016/17

Kreismeisterschaften im Futsal 2016/17 Kreis Grafschaft Bentheim Kreisjugendausschuß Harald Koning Sauerlandstr. 77 48527 Nordhorn Tel.: 05921 / 723232 An alle Fußballjugendabteilungen im NFV - Kreis Grafschaft Bentheim Kreismeisterschaften

Mehr

MTV Dannenberg. Einweisung Zeitnehmer und Sekretär erstellt von Lutz Oelschläger MTV Dannenberg Handballabteilung

MTV Dannenberg. Einweisung Zeitnehmer und Sekretär erstellt von Lutz Oelschläger MTV Dannenberg Handballabteilung Herzlich Willkommen zur Unterweisung für Zeitnehmer und Sekretär Die Themen der heutigen Unterweisung: Generelles Das Team am Tisch und auf der Platte Aufgaben des Zeitnehmers und Sekretär Der Spielberichtsbogen

Mehr

Durchführungsbestimmungen U13-Liga der ISHA

Durchführungsbestimmungen U13-Liga der ISHA Durchführungsbestimmungen U13-Liga der ISHA Inhaltsverzeichnis 1 Ziel der U13-Liga...1 2 Ligamodus...1 3 Modus Austrian Cup...3 3 Meldebedingungen und Gebühren...3 4 Lizenzbestimmungen und Vereinswechsel...3

Mehr

LfV Rheinland-Pfalz e.v. Kegeln Sektion Schere Durchführungsbestimmungen für die Ligenspiele in den Regionen

LfV Rheinland-Pfalz e.v. Kegeln Sektion Schere Durchführungsbestimmungen für die Ligenspiele in den Regionen LfV Rheinland-Pfalz e.v. Kegeln Sektion Schere Durchführungsbestimmungen für die Ligenspiele in den Regionen Stand: Juni 2016 Änderung gegenüber 2015 I n h a l t s v e r z e i c h n i s 1. ALLGEMEINES...3

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nummer 08a vom 30. Juni Jahrgang. HV Mittelrhein e.v.

Amtliche Mitteilungen Nummer 08a vom 30. Juni Jahrgang. HV Mittelrhein e.v. Nummer 08a vom 30. Juni 2015 68. Jahrgang Präsidium Mit Wirkung vom 01.07.2015 hat der VP Finanzen, Wolfgang Zapp, bereits im Januar seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen erklärt. Der Handballverband

Mehr

Württembergischer Fußballverband e.v.

Württembergischer Fußballverband e.v. Württembergischer Fußballverband e.v. Turnier Mannschaftsbogen Dieser Mannschaftsbogen ist vom teilnehmenden Verein auszufüllen und rechtzeitig vor Beginn des Turniers der Turnieraufsicht zusammen mit

Mehr

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen:

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen: JtfO Logo Jugend trainiert für Olympia Landesentscheid Fußball Hamburger Schulmeisterschaften auf Großfeld und Kleinfeld Hallenmeisterschaften (Futsal) Uwe-Seeler-Pokal (Futsal) Allgemeine Bestimmungen:

Mehr

Erläuterungen zur Kostenabrechnungen für Schiedsrichter

Erläuterungen zur Kostenabrechnungen für Schiedsrichter Auf den folgenden Seiten befinden sich Rechenbeispiele, die zur Erstellung der eigenen Abrechnungen im Bezirk Gießen herangezogen werden sollen! Die vollständige Finanz- und Gebührenordnung ist auf der

Mehr

Besondere Durchführungsbestimmungen

Besondere Durchführungsbestimmungen WÜRTTEMBERGISCHER FUSSBALLVERBAND E.V. Besondere Durchführungsbestimmungen für vom Bezirk im E- und F-Junioren-Bereich organisierte Qualifikations-, Schnupper- und Freundschaftsrunden sowie Spielangebote

Mehr

Turnierunterlagen F1-Junioren

Turnierunterlagen F1-Junioren Turnierunterlagen F1Junioren 09.02016 AltrheinCup 2009 / Platz G1 AltrheinCup 2010 / Platz F1 AltrheinCup 2011 / Platz E1 AltrheinCup 2014 / Platz C1 AltrheinCup 2012 / Platz D1 AltrheinCup 2015 / Platz

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die SHV-Jugendmeisterschaften 2009

Durchführungsbestimmungen für die SHV-Jugendmeisterschaften 2009 SÜDDEUTSCHER HANDBALLVERBAND e.v. shv Durchführungsbestimmungen für die SHV-Jugendmeisterschaften 2009 I. Allgemeine Bestimmungen 1. Satzung, Ordnungen, Durchführungsbestimmungen 2 2 Regeln 2 3. Ahndung

Mehr

7.1.1 Turnierbestimmungen Fußball

7.1.1 Turnierbestimmungen Fußball 1 7.1.1 Turnierbestimmungen Fußball (Stand: 18. September 2014) I. Spielberechtigung 1. Beim Deutschen Fußballturnier der Finanzämter ist jeweils eine Mannschaft eines Mitgliedsverbandes der DFSH 1, möglichst

Mehr

Kreismeisterschaften im Hallenfußball 2015/16

Kreismeisterschaften im Hallenfußball 2015/16 Kreis Grafschaft Bentheim Kreisjugendausschuß Tel.: 05921 / 723232 An alle Fußballjugendabteilungen im NFV - Kreis Grafschaft Bentheim Kreismeisterschaften im Hallenfußball 2015/16 Werte Sportfreunde!

Mehr