Mareon-Webservices-Schnittstellen Fehlermeldungen Stand: Mai 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mareon-Webservices-Schnittstellen Fehlermeldungen Stand: Mai 2012"

Transkript

1 Dokumentation Mareon-Webservices-Schnittstellen Fehlermeldungen Stand: Mai 2012

2 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Jede Ähnlichkeit mit bestehenden Firmen, Organisationen, Produkten, Personen etc. ist rein zufällig. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der Aareon AG darf kein Teil dieser Unterlagen für irgendwelche Zwecke vervielfältigt, verarbeitet oder verbreitet werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln elektronisch, mechanisch, durch Fotokopieren, Aufzeichnen usw. dies geschieht. Die aufgeführten tatsächlichen Produktbezeichnungen, Firmennamen und Logos sind zugunsten der jeweiligen Hersteller bzw. Firmen als Marken oder eingetragene Marken geschützt Aareon. Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 von 9

3 Nr. Fehler Fehlertext 1 LOGIN_FAILED Mareon-Anmeldung fehlgeschlagen. 2 MISSING_USERNAME Benutzername fehlt. 3 MISSING_PASSWORD Password fehlt. 4 NO_HWA_RELATION Es wurde keine Zuordnung zu einem Wohnungsunternehmen gefunden. 5 INSUFFICIENT_KEYS Es wurden mehrere Zuordnungen zu einem Wohnungsunternehmen gefunden. Bitte schränken Sie über die UNR (Unternehmensnummer) das Wohnungsunternehmen ein! 6 WRONG_UNR Die angegebene UNR/PN-Kombination wurde nicht in der Unternehmenszuordnung gefunden! 7 MISSING_HEADER_ STRUCTURE Authentifizierungsdaten in Soap-Header fehlen. 8 WRONG_CERT Falsches Mareon-Zertifikat. 9 ILLEGAL_CHARACTER Verwendung ungültiger Zeichen oder Zeichenfolgen. 10 MISSING_PN Die PN ist ungültig. 13 DISABLED_CERT Ihre Software wurde noch nicht durch Mareon freigeschaltet. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hersteller oder an den Mareon-Support. 14 NO_SAP_SUPPORT Ihr Auftraggeber verwendet ein SAP -System. Ihre Software unterstützt allerdings noch keine SAP -Hosts. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hersteller oder an den Mareon-Support. 15 PARSE_ERROR Fehler beim Parsen der Nachricht. 16 MISSING_ELEMENT Ein Element konnte nicht gefunden werden. 17 MISSING_CERT Zertifikatsschlüssel fehlt. 18 MISSING_VERSION Versionsnummer fehlt. 19 AUTHORIZATION_ERROR Ihnen fehlt die Berechtigung für die gewählte Aktion. 20 MISSING_SUBUNR Pflichtangabe Sub-Unternehmensnummer fehlt oder ist PARSE_ERROR_OPTIONAL_ FIELDS Fehler beim Parsen der Nachricht. Die Felder x ( x ) und y ( y ) dürfen nicht gleichzeitig gefüllt werden. Seite 3 von 9

4 22 ILLEGALINPUT Fehlerhafte Aufrufparameter. 23 UNR_LOCKED Dieses Wohnungsunternehmen steht über die Mareon-Webservices-Schnittstelle nicht zur Verfügung. 100 MISSING_ACTION Aktion fehlt! 101 ACTION_UNKNOWN Unbekannte Aktion! 102 DATE_OUT_OF_RANGE Das Datum dd.mm.yyyy ist außerhalb des gültigen Zeitraums. 103 STRING_TOO_LONG Der Text in Elementname darf nur n Zeichen lang sein, enthielt aber m Zeichen. 104 DOUBLE_PARSE_ERROR Der Wert x in Element Elementname ist keine gültige Zahl. 105 INT_PARSE_ERROR Der Wert x in Element Elementname ist keine gültige Zahl. 106 DATE_PARSE_ERROR Der Wert x in Element Elementname ist kein gültiges Datum. 107 ITEMTYPE_PARSE_ERROR Der Wert x in Element Elementname ist kein gültiger Artikeltyp. 108 DMS_NOT_AVAILABLE Für dieses Wohnungsunternehmen können keine Dateianhänge verwendet werden. 109 DMS_FILE_NOT_DELETABLE Dieser Anhang darf nicht gelöscht werden. 200 ORDER_MISSING_ID Auftragsnummer fehlt! 201 MISSING_UNR Die Unternehmensnummer (UNR) konnte nicht bestimmt werden! 202 ORDER_NOT_FOUND Auftrag nicht gefunden! 202 ORDER_ID_PARSE_ERROR Die Auftragsnummer muss eine Zahl sein. 203 ORDER_UNKNOWN_STATE Unbekannter Auftragsstatus! Es sind folgende Werte erlaubt: E=erteilt, G=gesehen, F=bestätigt, C=abgelehnt, X=storniert, N=Leistung erbracht, V=erledigt oder leer für alle. 205 ORDER_WRONG_STATE Falscher Auftragsstatus! Der Auftrag kann nicht auf Leistung erbracht gesetzt werden, da er sich nicht im Status bestätigt befindet. 205 ORDER_SET_STATE_FAILED Änderung des Auftragsstatus fehlgeschlagen: Detailmeldung. 205 ORDER_SET_STATE_FAILED_ WRONG_STATE Änderung des Auftragsstatus fehlgeschlagen. x ist ein ungültiger Status, gültige Werte: y. 206 ORDER_SET_DONE_FAILED Der Gewährleistungsauftrag konnte nicht auf erledigt gesetzt werden, da er dem Bestandsdatenmanagement unterliegt. Führen Seite 4 von 9

5 207 ORDER_INVALID_ CANCELTEXT Sie bitte diese Aktion im Webportal durch. Ungültiger Ablehnungsgrund. 210 ORDER_MISSING_SUBUNR Es wurden mehr als ein Auftrag mit der angegebenen Auftragsnummer gefunden. Bitte spezifizieren Sie die SubUNR, um einen bestimmten Auftrag auszuwählen. 211 PARKING_NOT_ALLOWED Das Parken von Aufträgen ist für dieses Unternehmen nicht erlaubt. 212 CONDITIONAL_ACCEPTANCE_ NOT_ALLOWED Das Annehmen von Aufträgen unter Vorbehalt ist nicht erlaubt. 300 INVOICE_MISSING_ID Rechnungsnummer fehlt. 301 INVOICE_UNKNOWN_STATE Unbekannter Rechnungsstatus. 302 INVOICE_MISSING_ORDER_ ID Auftragsnummer zur Rechnung fehlt. 303 INVOICE_NOT_FOUND Rechnung nicht gefunden. 303 INVOICE_ID_PARSE_ERROR x muss eine Zahl sein. 304 INVOICE_WRONG_DATE_ FORMAT Das Feld Elementname enthält kein gültiges Datum (tt.mm.yyyy). 304 INVOICE_99_POSITIONS Es sind maximal 99 Positionen erlaubt. Falls Sie mehr Positionen benötigen, benutzen Sie bitte Teilschlussrechnungen. 304 INVOICE_ERROR_IN_ POSITIONS 304 INVOICE_ERROR_ VALIDATING Beim Bearbeiten der Positionen trat ein Fehler auf: Detailmeldung. Beim Validieren der Rechnung trat ein Fehler auf: Detailmeldung. 304 INVOICE_ERROR_SAVING Beim Speichern der Rechnung trat ein Fehler auf: Detailmeldung. 304 INVOICE_ERROR_ FORWARDING 304 INVOICE_ERROR_ FORWARDING_ BDM 304 INVOICE_ERROR_NO_TEXT_ ALLOWED 305 INVOICE_ORDER_NOT_ CONFIRMED Beim Weiterleiten der Rechnung trat ein Fehler auf: Detailmeldung. Der Entwurf wurde gespeichert, konnte aber nicht weitergeleitet werden, da dies dem Bestandsdatenmanagement unterliegt. Bitte leiten Sie den Entwurf über das Webportal weiter. Das Wohnungsunternehmen unterstützt keinen freien Rechnungstext. Der Auftrag zur Rechnung ist noch nicht bestätigt! 306 INVOICE_FINAL_ FORWARDED Es wurde bereits eine Schlussrechnung weitergeleitet, deswegen kann diese Rechnung Seite 5 von 9

6 nicht mehr akzeptiert werden! 307 INVOICE_DRAFT_EXISTS Es existiert bereits ein Schlussrechnungsentwurf zu diesem Auftrag. Wenn Sie diesen überschreiben wollen, dann müssen Sie die korrespondierende invoicemareon (interne Mareon-Rechnungsnummer) angeben. 308 INVOICE_WRONG_MHID Die angegebene interne Mareon- Rechnungsnummer stimmt nicht mit der im bereits existierenden Rechnungsentwurf enthaltenen Mareon-Rechnungsnummer überein! 310 INVOICE_MHID_ALREADY_ FORWARDED 311 INVOICE_MISSING_FPA_ NAME 313 INVOICE_NO_FREE_ POSITIONS Die interne Mareon-Rechnungsnummer darf nicht mit der internen Mareon-Rechnungsnummer einer bereits weitergeleiteten Rechnung übereinstimmen! Der Einheitspreisabkommen-Schlüssel fehlt! Es werden keine freien Leistungspositionen zugelassen. 314 INVOICE_CANCELED Die Rechnung wurde vom Wohnungsunternehmen storniert: Detailmeldung. 320 INVOICE_PARTIAL_NOT_ ALLOWED 320 INVOICE_PARTIAL_NOT_ ALLOWED_LP_AS_ INVOICEPOSITIONS_FORCE 321 INVOICE_DESCRIPTION_NOT_ ALLOWED Für dieses Wohnungsunternehmen sind keine Abschlagsrechnungen zugelassen. Für dieses Wohnungsunternehmen sind keine Abschlagsrechnungen zugelassen. Für dieses Wohnungsunternehmen sind keine Rechnungsbemerkungen zugelassen. 322 PROJECT_UNSUPPORTED Hier handelt es sich um einen Projektauftrag. Ihre Software unterstützt aber noch keine Projektaufträge. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hersteller oder schauen Sie sich diesen Auftrag in der Browserversion von Mareon online an. 323 WEG_UNSUPPORTED Hier handelt es sich um einen Eigentümerauftrag. Ihre Software unterstützt aber noch keine Eigentümeraufträge. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hersteller oder schauen Sie sich diesen Auftrag in der Browserversion von Mareon online an. 324 INVOICE_WARRANTY Sie können zu einem Gewährleistungsauftrag keine Rechnung stellen! 325 INVOICE_INVALID_VAT Sie haben einen ungültigen MwSt.-Prozentsatz angegeben. Seite 6 von 9

7 327 INVOICE_13B_NOT_ ALLOWED Der Leistungsnachweis wurde abgewiesen! Leistungsnachweise nach 13b UStG sind für dieses Wohnungsunternehmen nicht möglich. 328 INVOICE_NO_DMS Der Leistungsnachweis wurde abgewiesen! Die Unterstützung des Kennzeichens für PDF- Anzeigen ist für dieses Wohnungsunternehmen deaktiviert. Bitte erstellen Sie eine neue Rechnung ohne PDF-Angaben. 329 INVOICE_NO_POSITIONS Der Entwurf muss mindestens eine Position enthalten. 330 INVOICE_ORDER_ CANCELED Der zugehörige Auftrag wurde bereits storniert oder abgelehnt. 331 INVOICE_DRAFT_NOT_ DELETED 332 INVOICE_LOHNKOSTEN_ WITH_DISABLE35A_ACTIVE 333 INVOICE_ERROR_ FORWARDING_ONLY_BDM 334 INVOICE_FPA_HAS_ POSITION_DISCOUNT 335 INVOICE_FPA_HAS_PRICE_ OR_TEXT Der Rechnungsentwurf konnte nicht gelöscht werden! Für dieses Wohnungsunternehmen dürfen keine Lohnkosten übertragen werden. Der Rechnungsentwurf konnte nicht weitergeleitet werden, da das Wohnungsunternehmen mit dem Bestandsmanagement arbeitet. Bitte leiten Sie den Entwurf über das Webportal weiter. Position n, Schlüssel x im EPA y : Eine Einheitspreisabkommen-Position darf keine Positionsrabatte haben. Dies ist nur für Standardpositionen zugelassen. Position n, Schlüssel x im EPA y : Eine nicht freie Einheitspreisabkommen-Position darf nur mit Schlüssel, aber ohne Preis und Text an Mareon übermittelt werden, da Mareon Text und Preis selbst ermittelt. 336 INVOICE_NO_ATTACHEMENT Rechnungsanhang nicht gefunden. 337 INVOICE_INVALID_POSITIONS Ungültige Vermischung von Standardpositionen mit (freien) Einheitspreisabkommen-Positionen. 337 INVOICE_ONLY_ONE_FREE_ POSITION Eine einzelne freie Einheitspreisabkommen- Positionen ist in einer Rechnung zu einem Nicht-Einheitspreisabkommen-Auftrag nicht erlaubt. 338 INVOICE_INVALID_LP_KEY Position x : Der Schlüssel y kommt nicht im EPA z vor. 339 INVOICE_LP_KEY_NOT_ UNIQUE Position {0}: Der Schlüssel {1} kommt in den nutzbaren Einheitspreisabkommen mehrfach vor. 340 INVOICE_FPA_NOT_FOUND Einheitspreisabkommen nicht gefunden. Seite 7 von 9

8 341 INVOICE_ERROR_ FORWARDING_BDM_ APPLICABLE Die Rechnung konnte nicht weitergeleitet werden, da sie dem Bestandsdatenmanagement unterliegt. Bitte leiten Sie diese Rechnung über die Mareon-Web-Applikation unter weiter. 342 INVOICE_FLATRATEORDER Zu einem Auftrag mit pauschalierten Leistungen kann keine Rechnung geschrieben werden. 350 DELETE_INVOICE_NO_DRAFT Die angegebene Rechnung ist kein Entwurf und kann deshalb nicht gelöscht werden. 351 GETFPANAMES_UNR_AND_ SUBUNR_NOT_EQUAL Mandanten-UNR und SubUNR müssen gleich sein. 400 ENTITYNOTFOUND Abhängige Daten konnten nicht gefunden werden. 401 WUENTITYNOTFOUND Das Wohnungsunternehmen mit der Haupt- UNR x konnte nicht gefunden werden. 402 TYPE35A_INVALID Fehlerhafte Lohnkostenkategorie. 450 VALIDATIONERROR Validierungsfehler: {0} 500 GENERALAPPLICATIONERROR Allgemeiner Fehler: {0} 501 REQUEST_TOO_LARGE Maximale Requestgröße überschritten. Pro Dateianhang sind nur 10 MB zulässig DMS_CREATE_FAILED Das Speichern der Datei schlug fehl DMS_CHECKSUM_MISMATCH Fehler beim Übertragen der Datei. Die angegebene Prüfsumme entspricht nicht den erhaltenen Daten DMS_COMMUNICATION_ ERROR Fehler bei der Kommunikation mit dem Datei- Archiv. Bitte versuchen Sie es erneut DMS_FILE_NOT_FOUND Die ausgewählte Datei wurde nicht gefunden FPALASTMODIFICATIONDATE_ UNAVAILABLE 9406 NO_ATTACHMENT_ CRAFTSMAN_RELATION_ FOUND 9407 DMS_INVOICE_PDF_NOT_ SIGNED Das letzte Änderungsdatum des Einheitspreisabkommens konnte nicht gefunden werden. Berechtigungsprüfung: Es konnte keine Verbindung zwischen Anhang und angemeldetem Benutzer gefunden werden. Das Rechnungs-PDF konnte nicht ausgeliefert werden, weil dieses noch nicht signiert wurde. Im Normalfall sollte die Signatur spätestens 45 Min. nach Erstellung des PDF erzeugt worden sein. Bitte versuchen Sie es später noch einmal ATTACHMENT_PARAMETERS Beim Hochladen von Anhängen muss es entweder einen Auftrags- oder einen Rechnungsbezug geben. Seite 8 von 9

9 9994 SSL_CONNECTION_REQUIRED Die Kommunikation mit der Mareon-Schnittstelle ist nur per SSL erlaubt. Bitte greifen Sie mit SSL auf den Mareon Webservice zu CERT_DATA_UNAVAILABLE Die Zertifikatdaten konnten nicht geladen werden DMS_UNAVAILABLE Das Datei-Archiv ist momentan nicht erreichbar SQL_EXCEPTION Interner Fehler beim Datenbankzugriff CNF_EXCEPTION Interner Fehler: Klasse nicht gefunden UNHANDLED_EXCEPTION Allgemeiner interner Fehler. Bitte versuchen Sie es später erneut. Bei bestehenden Problemen wenden Sie sich bitte an den Mareon-Support. Seite 9 von 9

Aareon Internet GES Setup

Aareon Internet GES Setup Aareon Internet GES Setup Note: To change the product logo for your ow n print manual or PDF, click "Tools > Manual Designer" and modify the print manual template. Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen

Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen Stand: Mai 2014 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

Mareon-Webservices-Schnittstelle der Mareon Handwerkeranbindung für Webservice-Hersteller Version 2.4 Stand: Mai 2014

Mareon-Webservices-Schnittstelle der Mareon Handwerkeranbindung für Webservice-Hersteller Version 2.4 Stand: Mai 2014 Dokumentation Mareon-Webservices-Schnittstelle der Mareon Handwerkeranbindung für Webservice-Hersteller Version 2.4 Stand: Mai 2014 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige

Mehr

Citrix Receiver Installation

Citrix Receiver Installation Citrix Receiver Installation EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen Von Michael Obermüller Entwicklung EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

DriveLock 6. DriveLock und das Windows Sicherheitsproblem mit LNK Dateien. CenterTools Software GmbH

DriveLock 6. DriveLock und das Windows Sicherheitsproblem mit LNK Dateien. CenterTools Software GmbH 6 DriveLock und das Windows Sicherheitsproblem mit LNK Dateien CenterTools Software GmbH 2010 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen

Mehr

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung... CLOUDCONNECTOR Versionsdatum: 21.04.2015 Versionsnummer: 1.0.0.15 Inhalt 1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Mai 2008 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.com

Mehr

Gira HomeServer 3 Update der Firmware. HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00

Gira HomeServer 3 Update der Firmware. HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00 Gira HomeServer 3 Update der Firmware HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00 Inhalt 1. Allgemeines...3 1.1 Haftungsausschluss...3 1.2 Programmbeschreibung...4 1.3 Systemvoraussetzungen...5 1.4 Anwendungsbereich...5

Mehr

Funktionen für die Schweiz

Funktionen für die Schweiz Funktionen für die Schweiz Microsoft Corporation Veröffentlicht: November 2006 Microsoft Dynamics ist eine Produktlinie aus integrierten und anpassbaren Unternehmensverwaltungslösungen, mit der Ihnen und

Mehr

Handbuch Datenspeicher einrichten V 0.1

Handbuch Datenspeicher einrichten V 0.1 & Handbuch Datenspeicher einrichten V 0.1 Stand: Juli 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen

Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen Stand: Mai 2015 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

VPN Client Bedienungsanleitung. 9235968 Ausgabe 1

VPN Client Bedienungsanleitung. 9235968 Ausgabe 1 VPN Client Bedienungsanleitung 9235968 Ausgabe 1 Copyright 2004 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Nokia in keiner Form, weder

Mehr

Information über die Secure E-Mail

Information über die Secure E-Mail Information über die Secure E-Mail Ihre Möglichkeiten Der Austausch von verschlüsselten E-Mails kann auf 3 Arten erfolgen 1. über das Webmail-Portal: Direkt empfangen und senden Sie vertrauliche Informationen

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Konfiguration eines Microsoft SQL Servers für SQL- Authentifizierung Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Januar 2010 Aktuelle Informationen finden

Mehr

ARCNET Monitor. Bedienungsanleitung. für. ARCNET Monitor. 2002 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-05-063-E

ARCNET Monitor. Bedienungsanleitung. für. ARCNET Monitor. 2002 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-05-063-E ARCNET Monitor Bedienungsanleitung für ARCNET Monitor 2002 TK Systemtechnik GmbH Nr. TK-05-063-E Angaben zur Version Dokument-Nr. Beschreibung Datum Nr. TK-05-063-E Ausgabe 1 24.07.2002 Allgemeine Informationen

Mehr

Kundeninformation zu Secure Email. Secure Email Notwendigkeit?

Kundeninformation zu Secure Email. Secure Email Notwendigkeit? Kundeninformation zu Secure Email Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen

Mehr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch über die gesicherte E-Mailkommunikation grundsätzlich keine Kundenaufträge entgegennehmen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch über die gesicherte E-Mailkommunikation grundsätzlich keine Kundenaufträge entgegennehmen können. Hinweise zum sicheren E-Mailverkehr Die E-Mail ist heute einer der am häufigsten verwendeten technischen Kommunikationsmittel. Trotz des täglichen Gebrauchs tritt das Thema Sichere E-Mail meist in den

Mehr

OUTLOOK 2010. 1 Was ist sigmail.de? 2 Warum sigmail.de? UP.10.016.ESUO10.8-1-2

OUTLOOK 2010. 1 Was ist sigmail.de? 2 Warum sigmail.de? UP.10.016.ESUO10.8-1-2 Seite 1 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E Mail Server auf www.signaturportal.de. Eine E Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. 2 Warum sigmail.de? Der einfachste Weg, elektronische

Mehr

TUMonline. 1. Inhalt... 1. 2. Einloggen in TUMonline... 2. 3. Bearbeitung von Daten in der eigenen Visitenkarte... 3

TUMonline. 1. Inhalt... 1. 2. Einloggen in TUMonline... 2. 3. Bearbeitung von Daten in der eigenen Visitenkarte... 3 TUMonline Persönliche Visitenkarte (Studierende) Von: Frauke Donner Erstellt: 09.10.2009 Letzte Änderung: 09.08.2012 1. Inhalt 1. Inhalt... 1 2. Einloggen in TUMonline... 2 3. Bearbeitung von Daten in

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Handbuch GSM/SMS Modul E-Mail V 0.3

Handbuch GSM/SMS Modul E-Mail V 0.3 & Handbuch GSM/SMS Modul E-Mail V 0.3 Stand: Oktober 2013 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

S Kreis- und Stadtsparkasse

S Kreis- und Stadtsparkasse S Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren im September 2011 Informationen zum sicheren E-Mailverkehr Mit diesem Schreiben wollen wir Ihnen Inhalt: 1. die Gründe für die Einführung von Sichere E-Mail näher

Mehr

Online veröffentlichen

Online veröffentlichen Online Share 2.0 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt-

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Wichtige Grundsätze für die Nutzung der E-Mail-Schnittstellen

Wichtige Grundsätze für die Nutzung der E-Mail-Schnittstellen Einleitung Diese Dokumentation soll Ihnen bei der Nutzung unseres Produktes zur Seite stehen. Leider können wir hiermit sicherlich nicht alle Fragen und Fallstricke aus der Welt schaffen, daher scheuen

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com.

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com. O&O DiskImage Copyrights Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine

Mehr

Technische FAQ zum VE-Register

Technische FAQ zum VE-Register Technische FAQ zum VE-Register 6.1 Frage: Ich möchte für mein Unternehmen eine VE abgeben. Wie bekomme ich einen Zugang zum VE-Register? Antwort: Klicken Sie auf den Link Unternehmen anmelden und folgen

Mehr

CSR EVA Anleitung. Version 0.98.073 - Donnerstag, 26. April 2012

CSR EVA Anleitung. Version 0.98.073 - Donnerstag, 26. April 2012 CSR EVA Anleitung Version 0.98.073 - Donnerstag, 26. April 2012 Neuerungen Version 0.88.992 Wird Im Journalfeld wird bei Absender/Empfänger nun der entsprechende Name angezeigt. Version 0.89.01 Empfangsbestätigungen

Mehr

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER NETZWERKHANDBUCH Druckprotokoll im Netzwerk speichern Version 0 GER Hinweise in dieser Anleitung In diesem Handbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hier finden Sie Hinweise, wie auf eine bestimmte

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenbeschreibung Inhalt: - Beschreibung - Vorbereitungen - Die Details - Die verschiedenen Nachrichtenarten - Nachrichtenarchiv - Rückgabewerte - Schnellübersicht und Preisliste Weltweite-SMS.de

Mehr

A B A S T A R T Fehlerbehebung

A B A S T A R T Fehlerbehebung A B A S T A R T Fehlerbehebung April 2015 / OM Version 1.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung

EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung dokumentation Revision 1B Revision Revision Änderungen Datum / Name 1A First Edition 08.08.05 UW 1B Disclaimer neu 17.05.06 dh URHEBERRECHTSHINWEIS! 2006 ELTEC

Mehr

Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt. «Meldungstypen Neu»

Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt. «Meldungstypen Neu» Nachrichtenlose Vermögenswerte (NaDa) Wiederherstellung Kundenkontakt Benutzerdokumentation «Meldungstypen Neu» Version 2.1 / Juli 2012 28. November 2012 Benutzerdokumentation_Meldungstypen_Neu_D.doc 1/8

Mehr

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer Microsoft Outlook 2007 Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer 1. Auflage: Dezember 2009 (311209) by TWK PUBLIC, Essen, Germany Internet: http://www.twk-group.de

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App)

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Partner: 2/12 Versionshistorie: Datum Version Name Status 13.09.2011 1.1 J. Bodeit Punkte 7 hinzugefügt, alle Mailempfänger unkenntlich gemacht 09.09.2011

Mehr

Rückmeldungen Empfangsprozess

Rückmeldungen Empfangsprozess Management Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft m.b.h. V 1.12 Freigabe Rückmeldungen Empfangsprozess Ausgabe: September / 2003 Rechtliche Hinweise Microsoft, MS, MS-DOS und Windows sind Warenzeichen

Mehr

DriveLock in Terminalserver Umgebungen

DriveLock in Terminalserver Umgebungen DriveLock in Terminalserver Umgebungen Technischer Artikel CenterTools Software GmbH 2011 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail Kundeninformation zu Secure E-Mail Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mail-Inhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem Absender, sind

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Ändern von IP Adressen beim ISA Server (intern/extern)

Ändern von IP Adressen beim ISA Server (intern/extern) Ändern von IP Adressen beim ISA Server (intern/extern) Version: 1.0 / 25.12.2003 Die in diesem Whitepaper enthaltenen Informationen stellen die behandelten Themen aus der Sicht von Dieter Rauscher zum

Mehr

E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden

E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden Vorwort In unserem elektronischen Zeitalter erfolgt der Austausch von Informationen mehr und mehr über elektronische Medien wie zum Beispiel

Mehr

App EVIS ID Plus für Google Android NFC- Smartphone

App EVIS ID Plus für Google Android NFC- Smartphone App EVIS ID Plus für Google Android NFC- Smartphone Version 1.0 Beschreibung Juli 2015 2015 EVIS AG, CH-8604 Volketswil Änderungen vorbehalten Bei der Erarbeitung dieser Dokumentation wurde mit grösster

Mehr

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0 Einrichtung des Shop-Templates Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1 ESS Enterprise Solution Server Bankbelege einlesen Release 6.0 Modul Bankbelege 1 Inhaltsangabe 1. Vorwort...3 2. Maske Bankbelege einlesen... 4 2.1. Einlesen der Bankdatei...5 3. Maske Bankbelege bearbeiten...7

Mehr

Sparkasse Vogtland. Secure E-Mail Datensicherheit im Internet. Kundenleitfaden. Sparkasse Vogtland. Kundeninformation Secure E-Mail 1

Sparkasse Vogtland. Secure E-Mail Datensicherheit im Internet. Kundenleitfaden. Sparkasse Vogtland. Kundeninformation Secure E-Mail 1 Secure E-Mail Datensicherheit im Internet Sparkasse Kundenleitfaden Sparkasse Kundeninformation Secure E-Mail 1 Willkommen bei Secure E-Mail In unserem elektronischen Zeitalter ersetzen E-Mails zunehmend

Mehr

Sparkasse. Kundeninformation. Merzig-Wadern. senden S/MIME-

Sparkasse. Kundeninformation. Merzig-Wadern. senden S/MIME- Kundeninformation Sicherer E-Mail-Austausch mit Ihrer S n Ausführliche Informationen zur Sicheren E-Mail erhalten Sie in dieser Kundeninformationn und bei Ihrem Berater. Zur Durchführung Möglichkeiten:

Mehr

S Stadtsparkasse. Sichere E-Mail. Remscheid. Produktinformation

S Stadtsparkasse. Sichere E-Mail. Remscheid. Produktinformation Sichere E-Mail Produktinformation Produktinformation Sichere E-Mail 2 Allgemeines Mit E-Mail nutzen Sie eines der am häufigsten verwendeten technischen Kommunikationsmittel. Beim täglichen Gebrauch der

Mehr

Apparo Fast Edit. Excel Datenimport via E-Mail 1 / 20

Apparo Fast Edit. Excel Datenimport via E-Mail 1 / 20 Apparo Fast Edit Excel Datenimport via E-Mail 1 / 20 1 2 3 4 5 Definition 3 Vorteile auf einen Blick 3 Beispiel 4 3.1 Anwendungsfall 4 3.2 Wie Anwender diese Funktion erleben 4 E-Mail Import Business Case

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail S Stadtsparkasse Felsberg Kundeninformation zu Secure E-Mail Einleitung Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer

Mehr

Gemas Nachunternehmerschnittstelle Kurzbeschreibung

Gemas Nachunternehmerschnittstelle Kurzbeschreibung PN Handwerk Gemas Nachunternehmerschnittstelle Kurzbeschreibung Stand Januar 2011 PN Software PN Software Gemas Nachunternehmerschnittstelle Seite 2 Vorwort... 4 Systemvoraussetzung... 4 Installation von

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Yellowbill Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 22.08.2013 Version : 1.0.0.2 22.08.2013 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Architektur...3 2.1 Grundsätze

Mehr

S Sparkasse Fürstenfeldbruck

S Sparkasse Fürstenfeldbruck S Sparkasse Fürstenfeldbruck Kundeninformation zur Sicheren E-Mail Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

Apparo Fast Edit Daten-Management in einer BI-Umgebung. Dateneingabe-Workflows

Apparo Fast Edit Daten-Management in einer BI-Umgebung. Dateneingabe-Workflows Apparo Fast Edit Daten-Management in einer BI-Umgebung Dateneingabe-Workflows 2 Definition Ein Workflow (Arbeitsfluss) besteht aus eine Abfolge von verbundenen Arbeitsschritten. Der Schwerpunkt liegt hierbei

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail Sparkasse Aurich-Norden Ostfriesische Sparkasse Kundeninformation zu Secure E-Mail,,Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst

Mehr

Copyright. Rechtliche Vereinbarungen. Einschränkung der Gewährleistung. Impressum

Copyright. Rechtliche Vereinbarungen. Einschränkung der Gewährleistung. Impressum PTVDI MATOOL HANDBUCH Copyright September 2013 PTV AG, D Alle Markenzeichen- oder Produktnamen in dieser Dokumentation sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen oder Organisationen.

Mehr

180 Ringing Diese Antwort zeigt an, dass das aufgerufene Programm lokalisiert worden ist und der Anruf signalisiert wird.

180 Ringing Diese Antwort zeigt an, dass das aufgerufene Programm lokalisiert worden ist und der Anruf signalisiert wird. 1xx Informative Rückmeldungen 100 Trying Diese Antwort zeigt an, dass Maßnahmen im Namen des Anrufers ergriffen wurden, aber dass das aufgerufene Programm nicht lokalisiert wurde. 180 Ringing Diese Antwort

Mehr

Bedienungsanleitung BITel WebMail

Bedienungsanleitung BITel WebMail 1. BITel WebMail Ob im Büro, auf Geschäftsreise, oder im Urlaub von überall auf der Welt kann der eigene elektronische Posteingang abgerufen und die Post wie gewohnt bearbeitet, versendet oder weitergeleitet

Mehr

Handbuch Online-Abgleich

Handbuch Online-Abgleich Handbuch Online-Abgleich Inhalt Einleitung...1 Voraussetzungen...1 Aufruf des Online-Abgleiches...1 Übersichtsseite...1 Wahl einer Liste...1 Wahl des Online Abgleichs...2 Erstellen eines neuen Abgleiches...3

Mehr

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 2. Erste Inbetriebnahme... 2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. JAVA-Runtime-Environment... 2 2.3. Spezielle Internet-Installationen bei den Versicherungen... 3 3. Kurz-Einführung

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Kundenleitfaden Secure E-Mail

Kundenleitfaden Secure E-Mail Vorwort Wir leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie das Versenden von E-Mails. Neben den großen Vorteilen, die uns elektronische

Mehr

Anwender-Dokumentation. Schnittstelle ATOSS - @uto.wps

Anwender-Dokumentation. Schnittstelle ATOSS - @uto.wps Anwender-Dokumentation Schnittstelle ATOSS - @uto.wps Allgemein 2 Vor Umstellung auf WPSATOSS 2 NACH Umstellung auf WPSATOSS-Schnittstelle Vorbereitungen zur Installation der WPS ATOSS Schnittstelle 5

Mehr

Kundeninformationen zur Sicheren E-Mail

Kundeninformationen zur Sicheren E-Mail S Sparkasse der Stadt Iserlohn Kundeninformationen zur Sicheren E-Mail Informationen zur Sicheren E-Mail erhalten Sie bei Ihrem Berater, oder bei den Mitarbeiter aus dem Team ElectronicBanking unter der

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL) Anleitung mit Screenshots POP3 mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Personalzeiterfassung PZE

Personalzeiterfassung PZE Personalzeiterfassung PZE Merlin 18 Version 18.0 vom 18.08.2014 Inhalt Das Zusatzmodul zur mobilen Personalzeiterfassung (PZE)... 1 Der Menüpunkt PZE-Dateneingang... 2 Schaltflächen Fenster PZE-Dateneingang...

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien.

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Vorwort Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Neben den großen Vorteilen, welche uns diese Medien bieten, bergen Sie aber auch zunehmend Gefahren. Vorgetäuschte E-Mail-Identitäten,

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Zuweisung Dauerkarten/Kontonummer

Zuweisung Dauerkarten/Kontonummer Zuweisung Dauerkarten/Kontonummer Handbuch(Ergänzung) Zuweisung Dauerkarten zu Kontonummern Seite 2 Einleitung In der neuen Version des Programms FEG_Win98 können einzelnen Dauerkarten bestimmte Kontonummern

Mehr

libreka! Content Backoffice

libreka! Content Backoffice libreka! Anleitung zur Einstellung und Verwaltung Ihrer Titel über das libreka! v 1.4 1 Inhalt 1 ÜBER DIESES DOKUMENT... 3 2 DAS BACKOFFICE... 3 2.1 Aufruf und Anmeldung... 3 2.2 Menü Titel Status / Zugriffsbeschränkungen...

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail S Kreissparkasse Heilbronn Kundeninformation zu Secure E-Mail,,Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie

Mehr

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail Kundenleitfaden S Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS. Standard e-rechnungs-webservice (SERWS) - Status DI Philip Helger, BRZ 16.06.2015

ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS. Standard e-rechnungs-webservice (SERWS) - Status DI Philip Helger, BRZ 16.06.2015 ÖSTERREICH RECHNET MIT UNS Standard e-rechnungs-webservice (SERWS) - Status DI Philip Helger, BRZ 16.06.2015 www.brz.gv.at BRZ GmbH 2015 AGENDA Ziele Prozesse Nachrichteninhalt Organisatorische Rahmenbedingungen

Mehr

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde,

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde, Sehr geehrter Kunde, die Applikation ComFTP ist dazu gedacht, automatisiert online Messwerte (Prozessdaten) oder Archive aus einem EK260 / EK280 oder DL2x0 auf einen FTP-Server im PUSH-Betrieb zu übertragen.

Mehr

Kurzdokumentation. AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren. Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0. Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG

Kurzdokumentation. AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren. Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0. Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Kurzdokumentation AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0 Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen SEPA-Verfahren Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr