Wie Sie uns erreichen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie Sie uns erreichen:"

Transkript

1 Jahresbericht 2007

2 Wie Sie uns erreichen: Geschäftsstelle: LeukämieHilfe München e.v. c/ Klinikum der Universität München Med. Klinik und Pliklinik III- Grßhadern (KMT-Ambulanz) Raum 915 / U 1 (Biblithekstrakt) Marchininistrasse München Telefn/AB: 089/ der 089/ Fax: 089/ Geschäftszeiten: Mntag, Dienstag, Dnnerstag vn Uhr Unser Spendenknt: Bank für Szialwirtschaft (BLZ: ) Knt: Die LeukämieHilfe München e.v. ist nach dem letzten Freistellungsbescheid vm des Finanzamtes für Körperschaften, München (St.-Nr.:143/218/80135) nach 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG vn der Körperschaftsteuer und nach 3 Nr. 6 (GewStG) vn der Gewerbesteuer befreit. Die Körperschaft fördert mildtätige und gemeinnützige Zwecke im Sinne des 48 Abs. 2 EStDV. Sie ist berechtigt, für Spenden, die ihr zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen nach 50 Abs. 1 EStDV auszustellen. Inhalt: 1. Vrwrt: Seite 3 2. Organisatin u. Geschäftsmdell Seite 4 3. Betreuungsknzept Seite 5 4. Finanzierung 2007 Seite 6 5. Betreuungen 2007 Seite 7 6. Carreras-Whnung Seite 8 7. Veranstaltungen, Aktivitäten und Danke Seite 10 2

3 1. Vrwrt: Liebe Leserin, lieber Leser, mit unserem Jahresbericht 2007 wllen wir Sie, unsere Mitglieder und Spender über das abgelaufene Jahr infrmieren. Denjenigen, die uns nicht kennen, möchten wir uns damit vrstellen. ist das, was auch 2007 im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stand. Die Ntwendigkeit dieser Aufgabe dkumentiert der Ausschnitt des Briefes eines Arztes an uns:.in allen Fällen haben uns die Patienten jedenfalls bestätigt, dass sie durch die Gespräche mit Ihnen, durch sachliche Unterstützung der andere Aufmerksamkeiten wieder ein Stück Lebensmut zurückgewinnen der wenigstens einigermaßen Tritt fassen knnten. Dies ist, gemessen am schweren Schicksal dieser Menschen, wirklich ein ganz grßer Erflg. Hffentlich klappt es auch in diesem Jahr wieder, dass wir Sie im Hilfe bitten können. ist das, was im vergangenen Jahr auch immer mehr vn hilflsen Angehörigen gewünscht wurde. Gelegentlich vergingen viele Stunden, bis ihnen der Arzt ihres Vertrauens endlich zuhören und ihre Fragen beantwrten knnte. Oft hatten Ehepartner der Eltern dann das Gefühl, dass ein Gespräch zu kurz war, ihre persönlichen Ängste nicht ausreichend zur Sprache kamen und sie dann mit dem unsicheren Gefühl vielleicht nicht alles richtig verstanden zu haben zu uns kamen. Die Medizin machte in den letzten Jahrzehnten grße Frtschritte. Für Patienten mit Erkrankungen des Blutes sind die Überlebenschancen sehr viel höher als nch vr 20 Jahren. Allerdings wurde im gleichen Zeitraum aber auch an Ärzten und Pflegepersnal gespart und damit fehlt Zeit zum Zuhören, Zeit sich einem Menschen, b Patient der Angehöriger, s lange und s ft zuzuwenden, wie er es aus seiner ganz persönlichen Sicht in Mmenten grßer Angst der Hilflsigkeit braucht am Krankenbett, in der Ambulanz und in der Carreras-Whnung für Angehörige. Daher möchte ich mich an dieser Stelle zuerst bei unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen für die Zeit des Zuhörens und Zuwendens bedanken, welche sie selbstls und engagiert aufgebracht haben! Mein Dank gilt aber auch Ihnen, unseren Mitgliedern, Spendern und Förderern für Ihre Unterstützung! Sie tragen mit jedem Eur dazu bei, dass wir auch in Zukunft helfen können! Wenn Sie durch diesen Jahresbericht auf uns aufmerksam wurden und weitere Fragen haben, dann rufen Sie mich an. München, März 2008 Ihre Karin Schiemann Vrsitzende 3

4 2. Organisatin und Geschäftsmdell Rechtsfrm Die LeukämieHilfe München e.v. (LHM) wurde 1991 gegründet. Der Verein ist vm Finanzamt München als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Er finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen seiner 160 Mitglieder, swie Spenden vn Privatpersnen, Firmen und Stiftungen. Ziel ist eine Verbesserung der psych-szialen Betreuung vn Menschen mit hämatlgisch-nklgischen Erkrankungen swhl im statinären als auch im ambulanten Bereich. Wir sind Ansprechpartner für Patienten und deren Angehörige weit über den Klinik-Alltag hinaus. Darüber hinaus überließ uns die Deutsche Jsé Carreras Stiftung eine drei Zimmer Whnung für Angehörige vn Patienten, deren Whnsitz außerhalb Münchens ist. Alle Ksten, die in Zusammenhang mit der Whnung stehen, werden aus unseren Spendengeldern getragen. Sweit möglich, wird vn den Gästen eine Nutzungsgebühr vn 15,00 Eur/Nach erhben. Vrstand und Geschäftsstelle Der Vrstand besteht derzeit aus 6 Mitgliedern. Der Vrstand wird im März 2009 neu gewählt. Die einzelnen Persnen kmmen aus unterschiedlichen persönlichen Lebensbereichen. Sie eint, dass sie ihr Wissen und ihr Engagement ehrenamtlich zur Verwirklichung der satzungsgemäßen Ziele in die Vrstandsarbeit einbringen. Die Verwaltung des Klinikums Grßhadern stellt uns einen Bürraum kstenls zur Verfügung. Kntrllrgane: Kassenprüfer (1 x jährlich). Mnatliches Cntrlling durch eine Steuerkanzlei. Vrstand: 6 Mitglieder (ehrenamtlich) Vrsitzende: Karin Schiemann stellv. Vrsitzende: Silvia Pless Gruppenleitung/Betreuungen 1 hauptamtl. MA/Teilzeit Geschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit / Fundraising - Vrstandsmitglied/ Aufwandsentschädigung derz. 18 ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer 4

5 3. Betreuungsknzept (Auszug) Zuhören - Zuwenden ist seit 1991 das Mtt der LeukämieHilfe München e.v. Zuwenden - Zuhören, das ist die persönliche, menschliche und individuelle Betreuung vn Patientinnen und Patienten mit Leukämien. Die Betreuung erflgt vr, während und nach ambulanten und statinären Therapien an vier Münchner Kliniken. Dieses Gesprächsangebt gilt jedch nicht nur für Patienten, sndern auch für deren Angehörige. Auch sie bedürfen eines Ansprechpartners, mit dem sie ihre Srgen, ihre Angst um einen nahe stehenden Menschen teilen und Kraft tanken können. Betrffene Familien wllen füreinander stark sein, den anderen nicht belasten und darüber werden sie ft sprachls. Sie begraben ihren jeweiligen eigenen Kummer und funktinieren s, wie sie glauben, dass es vn ihnen erwartet wird. Oftmals ist es dann eine Erleichterung, eine Entlastung, sich einem fremden Menschen zu öffnen, jemanden, auf den man keine Rücksicht nehmen muss und nicht zuletzt einer Persn, die nicht in den Klinikbetrieb eingebunden ist. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Hilfesuchenden immer dann zur Verfügung, wenn die Betrffenen es wünschen. Unsere Mitarbeiter verstehen sich nicht als Psychlgen der Seelsrger, sie mischen sich auch niemals in medizinische Belange ein. Die Leitung und Begleitung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bliegt der hauptamtlichen Gruppenleiterin. Sie berichtet dem Vrstand, der für das Knzept verantwrtlich ist. Im Bedarfsfall wendet sich ein Arzt, die Psychlgin, der Seelsrger der eine Schwester an die Gruppenleiterin und frdert einen Gesprächspartner/in an. Sie besucht zuerst den Patienten und sucht dann eine geeignete Persn unter den ehrenamtlichen Mitarbeitern aus, der/die die Betreuung übernimmt. Gruppenleiterin und Betreuer/innen halten an allen vier Kliniken über den gesamten Betreuungszeitraum engen Kntakt. Der Inhalt der Gespräche bleibt zwischen den Betrffenen und dem jeweiligen Gesprächspartner streng vertraulich. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen erhalten regelmäßig Gruppen-Supervisin. Stssen sie im Rahmen ihrer Tätigkeit an ihre persönlichen Grenzen, können Einzelsitzungen in Anspruch genmmen werden. Auch die Gruppenleiterin steht jederzeit unterstützend zur Seite. Interne und externe Frtbildungsangebte srgen für eine Prfessinalisierung unserer Mitarbeiter/innen. Die Gruppenleiterin steht in der Ambulanz des Klinikums Grßhadern und in der Geschäftsstelle an vier Wchentagen, in den anderen Kliniken ein Mal wöchentlich allen Rat- und Hilfesuchenden zur Verfügung. 5

6 4. Finanzierung 2007 Die LeukämieHilfe München e.v. finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen ihrer derzeit 150 Mitglieder, swie Einzelspenden vn Privatpersnen, Stiftungsgelder der Firmenspenden. Wir erhalten keinerlei staatliche der städtische Zuschüsse. Die nachflgenden Zahlen auf dem Ergebnis der Bilanz und G+V 2007 Ausgaben 2007 = ,04 Eur Einzelfallhilfen für Betreute Mitbringsel Patienten Laufende Ksten der Carreras-Whnung (Whngeld, Heizksten, Strm, Versicherungen, Ersatz) Erstattung der Unksten für ehrenamtliche MitarbeiterInnen (Fahrt- und Telefnksten) Weiterbildung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen (Supervisin) Organisatinsksten Persnalksten Gruppenleitung/Betreuungen, Aufwandsentschädigung, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit Einnahmen 2007 = ,39 Eur Vereinsbeiträge der 160 Mitglieder (51 EUR/ Jahr) Spenden vn Privatpersnen und Firmen Prjektförderungen durch andere Organisatinen, z.b. Stiftungen Der Verlust im Geschäftsjahr 2007 beträgt 7.520,61 Eur Entwicklung:. Aktuelles: Weihnachtsmailing 2007: 460 Adressen angeschrieben 98 Einzelpersnen und Firmen haben ca ,00 Eur gespendet. Zum Vergleich Weihnachtsmailing 2006: 380 Adressen angeschrieben 102 Einzelpersnen und Firmen haben ca ,00 Eur gespendet Einnahmen 49900, , , ,34 Ausgaben 51600, , , ,75 Ergebnis -1700, , ,54-633, Einnahmen 44031, ,39 Ausgaben 56940, ,04 Ergebnis , ,61 6

7 Auch 2007 wurden über ehrenamtliche Stunden erbracht Gründe für Anfragen können sein: 5. Betreuungen 2007 Gesprächszeiten können wenige Minuten sein, sich kntinuierlich über Tage der Wchen frtsetzen, aber auch nch weit über den statinären Klinikalltag hinaus stattfinden. Dauer, Frm und Inhalt richten sich ausschließlich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Betrffenen. Patienten statinär: 2007: 80 (2006: 78) Patienten ambulant: 2007: 51 (2006: 54) Angehörige 2007: 50 (2006: 47) KM-Spender 2007: 5 (2006: 6) Carreras-Whnung 2007: 37 (2006: 34) Hinzu kamen telefnische und schriftliche Anfragen vn Patienten mit der Bitte um einen Besuch, Telefnate mit Angehörigen der Freunden zum Thema Krankheitsbewältigung, Stress, und/der Abbau vn Ängsten, finanzielle Srgen und Trauerarbeit. Whnrt des Patienten ist außerhalb Münchens (wenig Besuch) Verlust vn szialen Kntakten nach langer Therapie Schck über die Diagnse (Patient und Angehörige) Fragen zum Klinikalltag Massive Lebens- und/der Zukunftsängste (Patient und Angehörige) Hilflsigkeit vn Angehörigen und Freunden (was kann ich tun, wie sll ich mich verhalten) Finanzielle Prbleme Verlustängste (Angehörige) Verzweiflung beim Sterben eines Angehörigen Bewältigung des Verlustes 7

8 6. Die Carreras-Whnung EIN ANGEBOT FÜR ANGEHÖRIGE VON PATIENTEN MIT HÄMATOLOGISCH-ONKOLOGISCHEN ERKRANKUNGEN Familien, die vn einer lebensbedrhlichen Erkrankung wie der Leukämie betrffen sind, verdienen jede nur mögliche Unterstützung. Für die Kranken sind die liebevlle Nähe und Anteilnahme der Angehörigen eine unersetzliche Hilfe, die sie dringend brauchen, um wieder gesund zu werden. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der LeukämieHilfe München e. V. dazu beitragen können, dass Angehörige ganz nah bei den Patienten sein können. Jsé Carreras Was ist die Carreras-Whnung? Lange Krankenhausaufenthalte bedeuten für viele Betrffene und ihre Familien neben der seelischen Belastung auch finanzielle Engpässe. Angehörige, die nicht in der Nähe Münchens whnen, sehen sich ft mit hhen Übernachtungsksten belastet, wenn sie ihrem Angehörigen in den kritischen Phasen der Therapie über einen längeren Zeitraum nahe sein wllen. Um diese Nt zu lindern, hat die Deutsche Jsé Carreras Leukämie-Stiftung e. V. mit ihren Spendengeldern eine 3-Zimmer-Whnung erwrben und uns ab Mai 2004 mietfrei überlassen. In der Carreras-Whnung können max. 6 Gäste tage- der wchenweise übernachten. Vn der Whnung aus ist das Universitätsklinikum Grßhadern in fünf Gehminuten zu erreichen. Das Angebt richtet sich an Angehörige vn Patientinnen und Patienten mit hämatlgisch-nklgischen Erkrankungen. Wenn die Whnung nicht vll belegt ist, können auch Angehörige vn Patienten mit anderen nklgischen Erkrankungen die Whnung nutzen, auch Angehörige vn Patienten der anderen Kliniken, an denen wir tätig sind. Alle laufenden Ausgaben, die mit der Whnung verbunden sind, z.b. Whngeld, Versicherungen, Strm, Heizung, Reinigung etc. werden aus Spendengeldern der LeukämieHilfe München e.v. finanziert. Die Gäste tragen mit einer Nutzungspauschale vn 15,00 Eur/Nacht zur Finanzierung der Unksten bei, in vielen Fällen wird dieser Beitrag aber ganz der teilweise erlassen, weil auch diese vergleichsweise geringe Nutzungsgebühr für einige Bewhner eine weitere unzumutbare Belastung in einer finanziell angespannten Situatin darstellen würde. Unsere Gäste Die Gäste der Whnung kamen aus ganz Deutschland, Österreich und Dänemark. Sie waren nicht nur vn der Angst um einen nahe stehenden Menschen geprägt, sndern ft auch vn ihrem ganz persönlichen Kampf um die Finanzierung des täglichen Lebens. Einige nahmen wiederhlt unbezahlten Urlaub, um während der kritischen Krankheitsphase über Wchen nach München kmmen zu können. Für einige Familien bedeutete ein fehlendes Gehalt, dass finanziellen Verpflichtungen, die während eines erflgreichen Berufslebens des nun kranken Partners eingegangen wurden, nach Mnaten der Therapie nur nch mit grßen Anstrengungen und grßem Verzicht nachgekmmen werden knnte. 8

9 Für alle Patienten die wir kennen lernten, brach nach der Diagnse der Lebensplan zusammen, sie mussten der müssen sich neu rientieren. Dies betrifft in gleichem Maße die Lebenspartner. Für den Patienten zählt während der langen und schmerzhaften Therapie irgendwann nur nch, was der nächste Tag bringt. Angehörigen sind neben der Srge um das Leben des Patienten mit der Versrgung der Familie und der Angst vr einer eigenen ungewissen Zukunft belastet. Oft fühlen sich Angehörige in der eigenen Familie der vn Freunden nicht mehr verstanden, nur nch das Whl des Patienten bestimmt das Denken des Umfeldes. Warum passiert das mir, ich weiß nicht, wie es weiter gehen sll, ich weiß nicht mehr, was ich sagen sll, die Kinder haben sich verändert, ich würde am liebsten alles hinschmeißen, darf ich dazwischen auch mal Wut auf das Leben haben, ich habe das Gefühl, dass ich selbst nicht mehr existiere, sndern nur nch funktiniere das sind nur einige Fragen, mit denen wir knfrntiert sind. Durch die Carreras-Whnung wurde der Kntakt zu den Angehörigen weiter intensiviert. Ein Besuch in der Whnung, ein kurzes Gespräch über das, was am Vrtag war, wie die Werte sind, b der Patient trtz entzündetem Mundraum essen knnte, b das plötzliche Fieber bedrhlich ist, der die Klage darüber, dass der Arzt zu wenig Zeit hatte, ließen für Bewhner manchen Tag etwas gestärkter angehen. Die Gäste unterstützen sich aber auch untereinander. Unterschiedlichste Persönlichkeiten, aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten, die sich unter nrmalen Umständen wahrscheinlich nie kennen gelernt hätten, nahmen Anteil am Schicksal des Anderen, auch Freundschaften entstanden. Die Welt auf den Statinen ist eine kleine und enge Welt. Nicht nur die Patienten, auch die Angehörigen verlieren in den Wchen und Mnaten des Wartens auf Besserung den Blick für die Welt draußen. Das Angebt der Carreras-Whnung ist eine sinnvlle und hilfreiche Ergänzung unseres Betreuungsknzeptes. 9

10 Ein Rundgang durch die Carreras-Whnung 10

11 10. Veranstaltungen und Aktivitäten 2007 Wir bieten ¼-jährliche Treffen für Patienten vr- und nach Transplantatin swie für Angehörige an. Die jeweiligen Termine können bei uns erfragt werden. Wir waren vertreten: mit einem Infstand beim Patientenfrum im Klinikum der Universität München-Grßhadern (Veranstalter LebensMut e.v.) beim Kngress der DLH in Heidelberg beim Patiententag im Klinikum der Universität München- Grßhadern - einer Infrmatinsveranstaltung für Patienten und Angehörige - (Veranstalter LebensMut e.v.) An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken: Bei allen Mitgliedern, den Spendern und Förderern für ihre Unterstützung. Für Prjektförderungen bei: der Prince Charles d Arenberg Stiftung der Siemens AG der Hans und Anny Kulzer-Stiftung der Bayern LB den Damen des Kath. Landfrauenbundes, Greifenberg Frau Pauli für den Erlös aus dem Stand am Christkindlmarkt, Stckdrf der Firma Strbel Spezialmaschinen GmbH Fresenius Bitech GmbH der Hexal AG der Wala Heilmittel GmbH der Kanzlei Kanld-Tallen-vn-St.Paul der RBS Stöttner GmbH für den Farbdruck dieses Jahresberichtes Walther web-design & werbung 11

Umzug. in eine Seniorenresidenz oder in ein Altersheim. Was gilt es zu beachten?

Umzug. in eine Seniorenresidenz oder in ein Altersheim. Was gilt es zu beachten? Umzug in eine Senirenresidenz der in ein Altersheim Was gilt es zu beachten? Sehr geehrte Damen und Herren Irgendwann im Leben kmmt die Zeit, in der man feststellt, dass es alleine zu Hause nicht mehr

Mehr

Muster für Zuwendungen an inländische Zuwendungsempranger zu verwenden.

Muster für Zuwendungen an inländische Zuwendungsempranger zu verwenden. Bundesministerium der Finanzen POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nurper E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin TEL +49 (0) 30 18

Mehr

KESB-Kennzahlen Kanton Zürich. Bericht 2014. Verabschiedet am 21. August 2015. KPV KESB-Präsidien- Vereinigung Kanton Zürich

KESB-Kennzahlen Kanton Zürich. Bericht 2014. Verabschiedet am 21. August 2015. KPV KESB-Präsidien- Vereinigung Kanton Zürich KPV KESB-Präsidien- Vereinigung Kantn Zürich c/ KESB Bezirk Pfäffikn ZH Schmittestrasse 10 Pstfach 68 8308 Illnau Tel 052 355 27 77 Fax 052 355 27 89 Web: www.kesb-zh.ch KESB-Kennzahlen Kantn Zürich Bericht

Mehr

Gemeinsam wieder Vertrauen fassen

Gemeinsam wieder Vertrauen fassen Gemeinsam wieder Vertrauen fassen Gruppentraining für Kinder, deren Eltern auseinander gehen Hug Blickensdrfer Die Familien- und Erziehungsberatung Basel führt seit über zehn Jahren Gruppen für Kinder,

Mehr

Kontingentvereinbarung

Kontingentvereinbarung bluenetdata GmbH Kntingentvereinbarung Prjekt & Supprt Vertragsinfrmatinen Muster GmbH Vertragsbeginn: 00.00.0000 Mindestlaufzeit: 6 Mnate Vertragsnummer: K00000000 Kundennummer: 00000 bluenetdata GmbH

Mehr

Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Lebenslauf Lichtbild

Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Lebenslauf Lichtbild Mylabadi- Praktikum in Afrika Klemens Köhler Mltkestr. 59, D-72072 Tübingen, Mbile: +49 176380 98 626, Festnetz: +49 7071-369 114, Fax: +49 3212/1135961 mylabadi@web.de Webseite: www.mylabadi.de Bitte

Mehr

Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Erstellung und Einrichtung von Internetseiten / Homepage

Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Erstellung und Einrichtung von Internetseiten / Homepage Herzlich willkmmen! Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Inhaltsverzeichnis Web-Design Erstellung und Einrichtung vn Internetseiten / Hmepage Seite 2 Vermietungsservice

Mehr

Mikrofinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit oder nur die Fortsetzung von Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien?

Mikrofinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit oder nur die Fortsetzung von Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien? Mikrfinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit der nur die Frtsetzung vn Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien? Eine Stimme aus Tansania Brightn Katabar Vrwrt Es ist mir

Mehr

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mbilen Anwendung Meine EGK (EGK-App) Versin 1.1 vm 31.07.2013 Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der mbilen Anwendung Meine EGK und freuen uns, dass Sie diese

Mehr

Leben mit einem alkoholabhängigen Partner

Leben mit einem alkoholabhängigen Partner Leben mit einem alkhlabhängigen Partner Sucht Schweiz Lausanne 2011, 3. überarbeitete Auflage In Zusammenarbeit mit Fachverband Sucht, GREA und Ingrad Diese Brschüre beschreibt die Situatin vn Frauen,

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU Spnsringknzept für die 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitsknferenz für KMU ausgerichtet vm INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressurcenplanung e. V. am 20. und 21. März 2013 in Riesa Warum

Mehr

Psychotherapie und die Krankenkassen Wer zahlt was

Psychotherapie und die Krankenkassen Wer zahlt was Psychtherapie und die Krankenkassen Wer zahlt was Für Klienten, die eine psychtherapeutische Leistung in Anspruch nehmen wllen, stellt sich immer wieder die Frage, b die Psychtherapie vn der Krankenkasse

Mehr

Empfehlungen zu Falldokumentation und Statistik in der Schulsozialarbeit

Empfehlungen zu Falldokumentation und Statistik in der Schulsozialarbeit Empfehlungen zu Falldkumentatin und Statistik in der Schulszialarbeit 1. Vrwrt In der Schulszialarbeit bestehen bezüglich der Falldkumentatin und dem Führen vn Statistiken grsse Unterschiede. Die Fachgruppe

Mehr

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte sind in der vrangehenden Prgrammgeneratin LEONARDO DA VINCI im Prgramm für lebenslanges Lernen zu einem festen Angebt gewrden: Prjektträger schreiben

Mehr

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Die Kinderkrippe Rassgasse Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Maria Mntessri Unser Bild vm Kind Jedes Kind beginnt nach der Geburt seine Umwelt wahrzunehmen und in Kmmunikatin mit ihr zu

Mehr

CuraSoft. Sie werden es lieben.

CuraSoft. Sie werden es lieben. CuraSft. Sie werden es lieben. Ob Einsatz-, Dienst- der Pflegeplanung: Mit CuraSft sind Sie und Ihre Patienten immer auf der sicheren Seite. Seit über 24 Jahren arbeiten ambulante Dienste und statinäre

Mehr

Stiftungsprojekt. Hamburg, Thadenstr. 79

Stiftungsprojekt. Hamburg, Thadenstr. 79 Stiftungsprjekt Hamburg, Thadenstr. 79 Tätigkeitsbericht 2007 Buddhismus Stiftung Diamantweg Dieburger Str. 148 a, 64287 Darmstadt, Tel: 0 61 51-71 37 80, inf@buddhismus-stiftung.de Inhalt 1 Objektbeschreibung

Mehr

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder Dienste für Kinder Malteser - Kinderkrankenpflege Ambulant - Intensiv Schlachthausstraße 5 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon 07171 92655-13 Fax

Mehr

Schmuttertal-Gymnasium Diedorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sozialwissenschaftliches Gymnasium www.schmuttertal-gymnasium.

Schmuttertal-Gymnasium Diedorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sozialwissenschaftliches Gymnasium www.schmuttertal-gymnasium. Dkumentatin des 16-stündigen Szialpraktikums der 8. Klassen Name des/r Schülers/ Schülerin: Datum Anzahl der abgeleisteten Stunden Art der Tätigkeit Unterschrift des/r Praktikumsbetreuers/ -betreuerin

Mehr

Das Prinzip der Haartransplantation

Das Prinzip der Haartransplantation 4. werden dann unter Berücksichtigung der gewünschten Haarwuchsrichtung in die feinen Schnitte verpflanzt. 3. Die s gewnnenen hauchdünnen Slit-Grafts 2. wird mikrchirurgisch zerteilt. 1. Der entnmmene

Mehr

IT-Projektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen

IT-Projektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen IT-Prjektmanagement in Krankenhaus und Gesundheitswesen Einführendes Lehrbuch und Prjektleitfaden für das taktische Management vn Infrmatinssystemen Bearbeitet vn Elske Ammenwerth, Reinhld Haux 1. Auflage

Mehr

Stiftungsfonds HAMBURGER ANKER Zielsetzung und Konzept

Stiftungsfonds HAMBURGER ANKER Zielsetzung und Konzept Stiftungsfnds HAMBURGER ANKER Zielsetzung und Knzept Ein liebevlles Zuhause ist für viele Kinder keine Selbstverständlichkeit: Daran erinnern uns nicht nur die immer wiederkehrenden Schlagzeilen vn misshandelten

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Verhalten in Krisenfällen

Verhalten in Krisenfällen Sachbereich Sziale Sicherung 1. Krankenversicherungsschutz im Ausland AGEH-Gruppenversicherungsvertrag für die Krankenversicherung ab dem Tag der Ausreise bzw. des Vertragsbeginns Versicherte Persnen:

Mehr

Herzlich willkommen zur Gemeindeversammlung. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Herzlich willkommen zur Gemeindeversammlung. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Herzlich willkmmen zur Gemeindeversammlung. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Traktanden 1. Übertragung der Leitung der Schulgemeindeversammlung an die Präsidentin der den Präsidenten der plitischen Gemeinde

Mehr

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Vrname Nachname Geburtsdatum Geschlecht M W Szialversicherungsnummer/Versicherungsträger Kindergarten/Schule/Ausbildungsstätte/Snstiges Hauptwhnsitz Staatsbürgerschaft

Mehr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr SEMINARBESCHREIBUNG Crssqualifizierung Prjektmanagement und Micrsft Office Prject Seminarziele: Zielgruppe: Wer Prjekte plant und steuert, benötigt hierfür ein prfessinelles IT- Tl wie Prject. Prjektmanagement-Sftware

Mehr

Zusammenfassung der 105-seitigen Studie: GKV/ PKV-Reformagenda: Reformierte Dualität

Zusammenfassung der 105-seitigen Studie: GKV/ PKV-Reformagenda: Reformierte Dualität Zusammenfassung der 105-seitigen Studie: GKV/ PKV-Refrmagenda: Refrmierte Dualität vn Dr. Thmas Drabinski, Institut für Mikrdaten-Analyse (IfMDA), August 2013 1. Ausgangsbedingungen (Einleitung): Demgrafischer

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Gewusst wie Nr. 2. Konflikte in der Ehe (Eheschutz)

Gewusst wie Nr. 2. Konflikte in der Ehe (Eheschutz) Gewusst wie Nr. 2 Knflikte in der Ehe (Eheschutz) Um was geht es beim Eheschutz? Es geht um das Finden einer Regelung bei Knflikten in der Ehe: Wieviel Haushaltsgeld bzw. Unterhalt muss bezahlt werden?

Mehr

Bestellung. Telefon* Hausnr.* E-Mail. Dies übernehmen wir für Sie.

Bestellung. Telefon* Hausnr.* E-Mail. Dies übernehmen wir für Sie. Bestellung zuverlässig schnell 1. Anschlussinhaber / Anschlussadresse (Abweichende Rechnungsanschrift siehe Punkt 8) Firma Titel Geburtsdatum* Nachname* Vrname* Telefn* Straße* Hausnr.* Mbil PLZ* 2. Prduktauswahl

Mehr

Unfallfürsorge. 3. Verfahren 3 3.1 Meldung 3 3.2 Anerkennungsverfahren 3 3.3 Übergang von Schadenersatzansprüchen 4

Unfallfürsorge. 3. Verfahren 3 3.1 Meldung 3 3.2 Anerkennungsverfahren 3 3.3 Übergang von Schadenersatzansprüchen 4 Unfallfürsrge Seite 1. Allgemeines 2 2. Begriff des Dienstunfalles 2 3. Verfahren 3 3.1 Meldung 3 3.2 Anerkennungsverfahren 3 3.3 Übergang vn Schadenersatzansprüchen 4 4. Unfallfürsrgeleistungen durch

Mehr

Betriebssichere EDV in Kraftwerksanlagen. H. Dunke

Betriebssichere EDV in Kraftwerksanlagen. H. Dunke Betriebssichere EDV in Kraftwerksanlagen H. Dunke Teilbereiche der PCs Aufgaben der vrhandenen Systeme: Prduktin (Ofen) Vertrieb (Kunden) Materialwirtschaft (Waage) Umwelt (Abgas) Frage: Wer kmmt im Werk

Mehr

Protokoll der Semesterhauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. vom 15.04.03

Protokoll der Semesterhauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. vom 15.04.03 Prtkll der Semesterhauptversammlung des Humanbilgie Greifswald e.v. vm 15.04.03 Anwesende: 26 Persnen, davn 20 Mitglieder und 6 Nichtmitglieder Beginn: 19:16 Uhr Ende: 20:50 Uhr Tagesrdnung: TOP 1: Begrüßung

Mehr

Lean and Green Award. Aktionsplan. (Name des Unternehmens)

Lean and Green Award. Aktionsplan. (Name des Unternehmens) Lean and Green Award Aktinsplan (Name des Unternehmens) Erstellt vn: Versin: Vrwrt Im Flgenden erhalten Sie die Frmatvrlage für den Aktinsplan, der zur Erlangung des Lean and Green Awards erfrderlich ist.

Mehr

roxtra HOSTED Mietvertrag

roxtra HOSTED Mietvertrag rxtra HOSTED Mietvertrag Zwischen der Rssmanith GmbH, Göppingen als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird flgender Mietvertrag geschlssen: 1: Vertragsgegenstand rxtra HOSTED ermöglicht dem Auftraggeber

Mehr

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014)

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Es gibt mehr als nur einen Weg: Steuerliche Vrteile Stipendien Bildungsfnds Bildungsprämie Bankkredite Unterstützung Arbeitgeber Förderkredite Hchschule

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft Stellungnahme der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.v. (DENEFF) zum Entwurf Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft vm 20.03.2011

Mehr

Customer Journey und Touchpoint Maps:

Customer Journey und Touchpoint Maps: Wrkshp Custmer Jurney und Tuchpint Maps: Die Reise des Kunden durch Ihr Unternehmen. Inhalte zum Wrkshp Custmer Jurney und Tuchpint Maps Die Reise des Kunden durch Ihr Unternehmen. Wrum geht es in dem

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Niedrigschwellige Betreuungsangebote- Leitfaden für Initiatoren

Niedrigschwellige Betreuungsangebote- Leitfaden für Initiatoren Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebte Niedrigschwellige Betreuungsangebte- Leitfaden für Initiatren Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebte Spitalgasse

Mehr

Nutze Franchising Selbstständig mit erprobten Geschäftsmodellen

Nutze Franchising Selbstständig mit erprobten Geschäftsmodellen Nutze Franchising Selbstständig mit erprbten Geschäftsmdellen Ihr Referent Trben Leif Brdersen Geschäftsführer Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/

Mehr

RDA-INFO. Datenschutzrechtliche und wettbewerbsrechtliche Voraussetzungen für die Werbung. per Briefpost, E-Mail, Telefon, Fax und SMS

RDA-INFO. Datenschutzrechtliche und wettbewerbsrechtliche Voraussetzungen für die Werbung. per Briefpost, E-Mail, Telefon, Fax und SMS RDA-INFO Datenschutzrechtliche und wettbewerbsrechtliche Vraussetzungen für die Werbung per Briefpst, E-Mail, Telefn, Fax und SMS RDA Internatinaler Busturistik Verband e. V. Hhenstaufenring 47-51 50674

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie!

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Online-Spenden Sie rufen die sichere Seite unserer Partnerbank Sparkasse Singen-Radolfzell auf und tragen dort Ihre Daten und den Betrag Ihrer Spende

Mehr

Schon mal über eine Mitarbeit im Fundraising Verband nachgedacht?

Schon mal über eine Mitarbeit im Fundraising Verband nachgedacht? Liebe interessierte Fundraiserinnen und Fundraiser, sie bekmmen heute den 4. Newsletter per E-Mail zugesendet. Wir wünschen Ihnen viel Freude, einen erhlsamen Urlaub und s der s, einen traumschönen Smmer.

Mehr

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Oktber 2009 Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Die Möglichkeit, in der Winterperide (15. Nvember bis 15. März), gewerbliche Arbeitnehmer bei schlechter Witterung mit eintägiger

Mehr

Aufnahmeantrag Freising Grizzlies Abt. BC Attaching e.v. Erteilung eines Mandats zum Einzug von SEPA Lastschriften

Aufnahmeantrag Freising Grizzlies Abt. BC Attaching e.v. Erteilung eines Mandats zum Einzug von SEPA Lastschriften Aufnahmeantrag Freising Grizzlies Abt. BC Attaching e.v. Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft beim BC Attaching e.v. und seiner Abteilung Baseball u. Sftball Freising GRIZZLIES Name des Mitglieds Geb.

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

GN Data Recovery Group GmbH

GN Data Recovery Group GmbH Mark Stanic 0 DATENRETTUNG TIPPS Daten richtig sichern? S geht s! Eine Datensicherung ist s lange überflüssig, bis Daten verlren gehen. Das Thema Datensicherung wird häufig gerne vernachlässigt, da es

Mehr

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel PRESSEINFORMATION DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel Bei der Verteilaktion der Münchner Tafel Anfang Juli im Münchner Stadtteil Milbertshofen wurden neben Lebensmitteln auch Handcreme,

Mehr

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile:

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile: Haben Sie sich als Unternehmer auch schn ft die Frage gestellt, wie Sie die zunehmende Verwaltungsarbeit bewältigen können, hne direkt neue Mitarbeiter einzustellen? Haben Sie regelmäßig aufwendige Schreibarbeiten

Mehr

Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit

Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit als Patientinnen und Patienten im Krankenhaus Martha- Maria München. Andere leben für längere Zeit im Seniorenzentrum oder im Betreuten Wohnen auf

Mehr

Information für Interessenten am europäischen Mobilitätsprogramm SESAM für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung

Information für Interessenten am europäischen Mobilitätsprogramm SESAM für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung 1/5 Infrmatin für Interessenten am eurpäischen Mbilitätsprgramm für Persnen mit abgeschlssener Berufsausbildung Was bietet? wurde 1992 vm Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) initiiert und zunächst

Mehr

Prozessmanagement (BPM) für den Mittelstand

Prozessmanagement (BPM) für den Mittelstand Przessmanagement (BPM) für den Mittelstand - Warum sich auch für mittelständische Unternehmen durch BPM Kstenvrteile und Mehrwert erzielen lassen - Management Summary Durch die Einführung eines methdischen

Mehr

Wer nicht hören will, muss fühlen!

Wer nicht hören will, muss fühlen! Wer nicht hören will, muss fühlen! Kürzungen der staatlichen Leistungen gehören für viele ALG II Beziehende zur Realität. Um Ausmaß und Auswirkung dieses behördlichen Sanktinsmechanismus zu beschreiben,

Mehr

SEO Services. Mehr Erfolg durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) von dmc Steigerung von Umsatz und Conversion-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit

SEO Services. Mehr Erfolg durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) von dmc Steigerung von Umsatz und Conversion-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit SEO Services Mehr Erflg durch Suchmaschinenptimierung (SEO) vn dmc Steigerung vn Umsatz und Cnversin-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Suchmaschinen sind zu einem unverzichtbaren Instrument

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Mister Spex GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Mister Spex GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Mister Spex GmbH Anbieter: Mister Spex GmbH Greifswalder Straße 156 10409 Berlin (im Flgenden: Verkäufer) Amtsgericht Berlin-Charlttenburg, HRB 111176 B Umsatzsteueridentnummer:

Mehr

wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit.

wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit. Editrial Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kntrvers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit. Gemeinsame Interessen verbinden - aus diesem

Mehr

Vorbemerkung zur Prüfungsordnung

Vorbemerkung zur Prüfungsordnung M-510-4-1-000 Vrbemerkung zur Prüfungsrdnung Das Bachelrstudium Wirtschaftsinfrmatik an der Universität Augsburg wird vn der Fakultät für Angewandte Infrmatik in Kperatin mit der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

SSI White Paper: smart solution + engineering

SSI White Paper: smart solution + engineering Anlagenprduktivität und Prduktinslgistik ptimieren: SSE Smart Slutin + Engineering KG nutzt Sftware-, IT-Kmpetenz und Infrastruktur vn SSI Kunde: SSE Smart Slutin + Engineering KG Branche: Ziel: Lösung:

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 3.September 2012. Mit den KreditBoxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 3.September 2012. Mit den KreditBoxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden Mit den KreditBxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden Drei bedarfsrientierte Finanzierungs-Pakete Zahlreiche Zusatzservices viele Vrteile, die bares Geld wert sind.

Mehr

TOP 3: Feststellung der Tagesordnung, Feststellung von TOP Verschiedenes

TOP 3: Feststellung der Tagesordnung, Feststellung von TOP Verschiedenes Prtkll der Vllversammlung Medienwissenschaft, Film- und Fernsehwissenschaft, Publizistik und Kmmunikatinswissenschaft vm 24.01.2007, 16 Uhr, c.t. Prtkllantinnen: Jennifer Kalischewski (bis TOP 7) Jennifer

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Merkblatt. Richard Dohmen Redaktion RTB

Merkblatt. Richard Dohmen Redaktion RTB RHEINISCHER TURNERBUND E.V. Merkblatt Datenschutz im Verein Merkblatt des Innenministeriums vn Baden-Württemberg: Quelle Aufsichtsbehörde für den Datenschutz (Stand: Mai 1997) http://www.datenschutz-berlin.de/dc/de/snst/dsverein.htm

Mehr

ANMELDEFORMULAR FÜR EINZEL- oder PAAR-UNTERRICHT

ANMELDEFORMULAR FÜR EINZEL- oder PAAR-UNTERRICHT ANMELDEFORMULAR FÜR EINZEL- der PAAR-UNTERRICHT Das Anmeldefrmular muss vllständig ausgefüllt und unterschrieben als e-mail-beilage, als Fax, per Pst geschickt der nach tel. Vrab-Vereinbarung persönlich

Mehr

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung INHALT ÜBERBLICK 3 Allgemeine Infrmatinen Ausbildungsleitung Methden Theriebezug Therie und Praxis mit echten Klienten Häufig gestellte Fragen zur Cachingausbildung COACHINGAUSBILDUNG I 7 Zielgruppe &

Mehr

WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09

WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09 WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychlgie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09 Liebe Mitglieder der Sektin WP im BDP und liebe Mitglieder des WiPs, liebe Freunde der Wirtschaftspsychlgie, Hiermit

Mehr

NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND

NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND Die Dienstleistungsrichtlinie sll Verbrauchern eine größere Auswahl, ein besseres Preis- Leistungsverhältnis und einen

Mehr

Projekt-Pfad-Finder. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule!

Projekt-Pfad-Finder. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule! Prjekt-Pfad-Finder Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Gesunden Schule! Gesundheit ist kein Zustand, sndern eine Verfasstheit, ist kein Ideal und nicht einmal ein Ziel. Gesundheit ist ein Weg, der sich bildet,

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Datensicherung und Wiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII An das Landratsamt Berchtesgadener Land Fachbereich 12 Sziales und Seniren Pstfach 2164 83423 Bad Reichenhall eingegangen am: Antrag auf Übernahme vn Bestattungsksten gemäß 74 Szialgesetzbuch (SGB) XII

Mehr

1. Vorkalkulation - Preise richtig kalkulieren

1. Vorkalkulation - Preise richtig kalkulieren Thema des Mnats 07/08 05: Auftragskalkulatin In diesem Beitrag wird eine einfache Auftragskalkulatin (bestehend aus Vrkalkulatin und Nachkalkulatin) für kleine und mittlere Betriebe aus Handwerk und Dienstleistung

Mehr

Bestattungsamt Todesfall was nun?

Bestattungsamt Todesfall was nun? Bestattungsamt Tdesfall was nun? Leitfaden für Angehörige August 2006 Angepasst im Juli 2015 Liebe Angehörige Mit diesem Leitfaden wllen wir Ihnen in den schweren Stunden eines Tdesfalles mit Rat und Tat

Mehr

SCHNECKENKRATZER UND WOLKENHAUS

SCHNECKENKRATZER UND WOLKENHAUS ARCHITEKTIERISCH pwered by GBG und SFL Eine interaktive Ausstellung über Bauten vn Menschen und Tieren (Ideal für Kinder ab 8 Jahren) SCHNECKENKRATZER UND WOLKENHAUS pwered by GBG und SFL Eine Mitmachausstellung

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Jens preßler. steuerberater...

Jens preßler. steuerberater... Mehr Lhn der Gehalt führt häufig zu überprprtinal steigenden Steuern und Szialabgaben. Viele Arbeitgeber denken deshalb vermehrt darüber nach, wie sie ihren Mitarbeitern für besnderes Engagement etwas

Mehr

Herausgeber: BCD Travel Germany GmbH Pressestelle Otto Lilienthal Straße 1 28199 Bremen Deutschland

Herausgeber: BCD Travel Germany GmbH Pressestelle Otto Lilienthal Straße 1 28199 Bremen Deutschland Steckbrief Wer wir sind Seite 2 Die Rlle des Travel Managers Seite 6 Sie möchten Kntakt mit uns aufnehmen? Seite 7 Herausgeber: BCD Travel Germany GmbH Pressestelle Ott Lilienthal Straße 1 28199 Bremen

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012 Preis und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Trafficptinen V 1.0 Stand: 01.11.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS TRAFFICOPTIONEN... 3 Prduktbeschreibung... 3 Traffcptin: Lw-Latency...

Mehr

Systemische Organisationsentwicklung

Systemische Organisationsentwicklung Systemische Organisatinsentwicklung - Aufbauqualifizierung für Systemische Abslventen - anerkannte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)

Mehr

Aufruf zur Interessenbekundung für das Programm. Stark im Beruf Mütter mit Migrationshintergrund steigen. ein ESF-Förderperiode 2014-2020

Aufruf zur Interessenbekundung für das Programm. Stark im Beruf Mütter mit Migrationshintergrund steigen. ein ESF-Förderperiode 2014-2020 Aufruf zur Interessenbekundung für das Prgramm Stark im Beruf Mütter mit Migratinshintergrund steigen ein ESF-Förderperide 2014-2020 Das Prgramm Stark im Beruf Mütter mit Migratinshintergrund steigen ein

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für die Ressurcenerweiterung auf die Clud Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023 PerkinElmer Singapre Pte Ltd 28 Ayer Rajah Crescent #04-01/08 Singapur 139959 Firmennr. 199707113D Telefn 65 6868 1688 Fax 65 6779 6567 www.perkinelmer.cm 13. Mai 2015 ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION

Mehr

Wir machen Politik 1. Netzwerktreffen der Initiative ADP 07.- 09. Februar 2014, Münster

Wir machen Politik 1. Netzwerktreffen der Initiative ADP 07.- 09. Februar 2014, Münster Wir machen Plitik 1. Netzwerktreffen der Initiative ADP 07.- 09. Februar 2014, Münster Einleitung Vm 7. 9. Februar 2014 brachten 13 Menschen über 150 Jahre Erfahrung als pflegende Angehörige zum ersten

Mehr

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

Jung, wild, erfolgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015!

Jung, wild, erfolgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015! Jung, wild, erflgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015! Firma gründen. Firma übernehmen. Anmeldung bis 30.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der psitiven Resnanz der letzten

Mehr

Ein Jahr Kontakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern

Ein Jahr Kontakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern Ein Jahr Kntakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern Dssier zum einjährigen Bestehen der Kntakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern Inhalt: Papierls ist nicht rechtls Gespräch mit der

Mehr

Teil 2 Jetzt noch kein Kind

Teil 2 Jetzt noch kein Kind Teil 2 Jetzt noch kein Kind pro familia Heidelberg Hauptstr. 79 69117 Heidelberg Wann darf ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden? Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de

Mehr

Hausanschluss. Strom Gas Fernwärme Wasser

Hausanschluss. Strom Gas Fernwärme Wasser Hausanschluss Strm Gas Fernwärme Wasser Infrmatinen für Bauherren, Architekten und Planungsbürs Stadtwerke Detmld GmbH Am Gelskamp 10 32758 Detmld Telefn: 05231 607 0 Telefax: 05231 66043 inf@stadtwerke-detmld.de

Mehr

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2015

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2015 Q & A für die rdentliche Generalversammlung 2015 1. Generalversammlung allgemein... 3 1.1 Wann, w?... 3 1.2 Beginn der Generalversammlung?... 3 1.3 Was geschieht, wenn ich zu spät kmmen sllte?... 3 1.4

Mehr

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen Prjektbeschreibung Knsrtialprjekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen 1. Mtivatin: Defizite im Bestandskundenbereich Das Online-Banking wird zum wichtigsten Zugangsweg der Kunden

Mehr