SolarFocus. Auf Zukunft eingestellt Effiziente Automatisierungs- und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SolarFocus. Auf Zukunft eingestellt Effiziente Automatisierungs- und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette"

Transkript

1 SolarFocus Das Magazin für die Solarindustrie 2010 Auf Zukunft eingestellt Effiziente Automatisierungs- und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette

2 Inhalt SolarFocus 2010 Glänzend: Layup Station von Schmid, Niedereschach Titelseite Erhellend: Umfrage auf Messe bringt Kundenwünsche ans Licht Seite 6 Leuchtend: globales Projekt mit Q-Cells und M+W Group in Malaysia Seite 20 Strahlend: Mecasolar vertraut auf Komponenten für Feldinstallation Seite 32 w. Geyer CC fotolia Siemens AG Editorial Branche und Märkte 4 Heiter bis wolkig Report 6 Was erwarten Sie von einem Partner in der Solarbranche? Umfrage 8 Performance, Qualität und Kosten Interview Grundstoffe 10 Klare Linie PV Crystalox, Deutschland 12 Eingespieltes Duo LDK Polysilicon Co., China 14 Glasklare Sache Pilkington (NSG Group), Deutschland Fertigung 16 Strahlend hell Masdar PV, Deutschland 17 Raus aus der Nische Siemens Industrial Turbomachinery, Schweden 18 Voll integriert in die solare Zukunft Conergy AG, Deutschland 20 Globale Zellvermehrung M+W Group und Q-Cells, Malaysia 22 Starkes Symbol Deutsche Solar AG, Deutschland 23 Schlüsseltechnik in Singapur Fluor Corporation und Renewable Energy Corporation (REC), Singapur 24 Von null auf hundert SolarWorld, USA Automatisierungs- und Antriebstechnik 26 Für Strings an einem Strang ziehen Schmid Technology Systems GmbH, Deutschland 30 Dichten mit Drive Bystronic Lenhardt GmbH, Deutschland Feldinstallation 32 Im Wettlauf mit der Sonne Mecasolar und Rios Renovables, Spanien 34 Konzentration auf Effizienz Semprius, Inc., USA 36 Optimaler Wechselkurs Gehrlicher Solar AG und Kemper Solar GmbH, Deutschland 37 Klimaverträglich obenauf Siemens Werk Forchheim, Deutschland 38 Ein Vierteljahrhundert Vertrauen Eolia Renovables, Spanien 39 Service Impressum Herausgeber Siemens Aktiengesellschaft Gleiwitzer Str. 555, Nürnberg Division Industry Automation CEO Anton S. Huber Division Drives Technologies CEO Klaus Helmrich Presserechtliche Verantwortung Arno Hoier Verantwortlich für den Inhalt I IA AS SM BI G&S Siemensallee 84, Karlsruhe Agentur Communication Consultants GmbH Engel & Heinz Jurastraße Stuttgart Tel.: (0711) Fax: (0711) Chefredaktion: Christine Fröhler Layout und DTP: Sandra Guillen Chef vom Dienst: Hubert Heinz Lektorat: Wieners + Wieners, Ahrensburg Druck: frechdruck GmbH, Stuttgart Auflage: Bestellnummer: E A1050-P620 Die folgenden Produkte sind eingetragene Marken der Siemens AG: DRIVE-CliQ, ET 200, MASTERDRIVES, NXAIR, NXPLUS, S7-200, S7-300, S7-400, SENTRON, SIEMOSYN, SIMARIS, SIMATIC, SIMATIC Panel PC, SIMATIC PCS 7, SIMATIC SAFETY INTE- GRATED, SIMOCODE, SIMODRIVE, SIMOTION, SIMOVERT, SINAMICS, SINUMERIK, SIPART, SIPROTEC, SIRIUS, SITOP, SITRANS, SIVACON, TOTALLY INTEGRATED AUTOMATION, TOTALLY INTEGRATED POWER, WinCC Wenn Markenzeichen, Handelsnamen, technische Lösungen oder dergleichen nicht besonders erwähnt sind, bedeutetet dies nicht, dass sie keinen Schutz genießen. Die Informationen in diesem Magazin enthalten lediglich allgemeine Beschreibungen bzw. Leistungsmerkmale, welche im konkreten Anwendungsfall nicht immer in der beschriebenen Form zutreffen bzw. welche sich durch Weiterentwicklung der Produkte ändern können. Die gewünschten Leistungsmerkmale sind nur dann verbindlich, wenn sie bei Vertrags schluss ausdrück lich vereinbart werden by Siemens Aktiengesellschaft München und Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Diese Ausgabe wurde auf Papier aus umweltfreundlich chlorfrei gebleichtem Zellstoff gedruckt. Printed in Germany. 2 SolarFocus 2010

3 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, der Titel dieses Magazins trifft aus unserer Sicht den aktuellen Stand der Dinge recht gut: Die Solarindustrie steht im Fokus und das auch, aber nicht nur bei Siemens. Als Hoffnungsträger in Sachen Energiewende und Klimaschutz, als Gegenstand staatlicher Förderpolitik und vor allem als Wirtschaftsfaktor. Denn ein Zukunftsmarkt mit einem ähnlichen Wachstumspotenzial hat in Zeiten weitgehend gesättigter Märkte absoluten Seltenheitswert. Bernhard Saftig Leiter Vertical Market Management Glass & Solar Industry All diese Facetten in einem Magazin ausführlich zu beleuchten, ist schlicht nicht möglich. Aber viele interessante Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Projekte möchten wir Ihnen mit dem SolarFocus geben. Und wir wollen Ihnen zeigen, dass wir Automatisierungs- und Antriebstechnik entlang der gesamten Wertschöpfungskette bieten. Wir verstehen uns dabei als Partner, der sich gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt und wächst. Burkhard Müller Director Business Development Solar Und weil sich diese Entwicklung in einem so rasanten Tempo vollzieht, ist diese Ausgabe des SolarFocus zwar die erste, aber nicht die letzte ihrer Art. Künftig wollen wir Sie in regelmäßigen Abständen auf diesem Weg mit frischen Informationen über den Solarmarkt versorgen. Weil nichts so gut ist, dass man es nicht besser machen könnte, freuen wir uns, wenn Sie uns für künftige Ausgaben Ihre Meinung zu diesem Magazin wissen lassen. Am einfachsten geht das per an Jetzt wünschen wir Ihnen informative Unterhaltung beim Lesen des Magazins. info SolarFocus

4 Branche und Märkte Report Heiter bis wolkig Das Branchenklima der Solarindustrie: aktuell schwierig, aber mit hervorragenden Perspektiven. Anstehende Kürzungen staatlicher Förderung, ein großer Kostendruck durch einbrechende Preise, Überkapazitäten und zudem noch Prognosen, dass der Branche ein Konzentrationsprozess bevorsteht. Am einst so sonnigen Himmel über der Solarbranche sind in jüngster Vergangenheit dicke Wolken aufgezogen. Für viele Unternehmen bringt das aktuell große Herausforderungen bis hin zu existenziellen Sorgen. Aber wer nur die heutige Situation berücksichtigt, handelt buchstäblich kurzsichtig. Denn mittel- und langfristig sind die Aussichten für die Branche hei- ter bis sonnig. Die Solarenergie hat das Potenzial, in den nächsten Jahrzehnten weltweit zur wichtigsten Energiequelle zu werden. Die Sonne ist es seit jeher: Allein die Wüsten der Erde werden in nur sechs Stunden von ihr mit mehr Energie bestrahlt, als die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Und diese Energie lässt sich mit der Photovoltaik sehr gut dezentral in nutzbaren Strom verwandeln. Ein gewaltiger Vorteil auch für dünn besiedelte oder wirtschaftlich weniger weit entwickelte Regionen, in denen es keine leistungsfähigen Strukturen für die Verteilung von elektrischer Energie gibt. Entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Solarindustrie bietet Siemens Automatisierungs- und Antriebslösungen Kristalline PV Metallurg. Silizium Grundstoffe Trichlorsilan Synthese Poly Silizium Dünnschicht PV Amorphes Silizium, Compound Halbleitermaterialien, Fließ-/Gießglas E-Learning Das kleine Abc der Photovoltaik kommt jetzt groß raus: Auf erfahren Wissbegierige in kleinen bebilderten Lerneinheiten, wie Solartechnik funktioniert. Das anspruchsvolle E-Learning-System geht zunächst mit einem Kapitel über Universal Solar Tracking Control online, weitere werden folgen. Concentrated Solar Power Glassubstrat Fließglas 4 SolarFocus 2010

5 Jährliche Wachstumsraten von 30 Prozent Forscher der Columbia Universität in New York haben beispielsweise vorgerechnet, dass in den USA bis zur Mitte des Jahrhunderts bis zu 70 Prozent des Stroms aus Sonnenlicht gewonnen werden könnten. Für einen Großteil der Erde sind nach Ansicht der New Yorker Forscher ähnliche Größenordnungen denkbar. Selbst das vermeintlich schattige Deutschland dürfte seinen Strommix langfristig zu 20 bis 30 Prozent aus der Sonne speisen. Neben der stetig wachsenden Zahl von Photovoltaik-Installationen im kleineren Maßstab zeigen vor allem auch Großprojekte wie DESERTEC, was mit Solarenergie für die Zukunft denkbar ist. Das sind einige Gründe, warum Branchenkenner auch künftig mit jährlichen Wachstumsraten von 30 Prozent rechnen. Wenn die Grid Parity (Netzparität) als wichtige Hürde auch in weniger sonnenverwöhnten Regionen überwunden ist (nach Ansicht des deutschen Bundesverbandes Solarwirtschaft wird das in Deutschland in vier Jahren der Fall sein), gibt das der Solarenergie einen gewaltigen Vorwärtsschub. Dann wird der Umsatz der Solarindustrie, der 2009 weltweit bei rund 35 Milliarden Euro lag, weiter rasant steigen. Wer gut aufgestellt ist und die zu erwartende Nachfrage kostengünstig und effizient bedienen kann, hat strahlende Zukunftsaussichten. Vom Pioniergeist zur Professionalität Die aktuelle Situation sorgt dafür, dass die Solarindustrie ihr Gesicht verändert. Die Gründertage sind vorbei. Pioniergeist bleibt zwar eine treibende Kraft, aber das eher nüchterne Geschäft der Optimierung bis ins Detail gewinnt enorm an Bedeutung. Man mag beklagen, dass die Branche damit einen Teil ihres unverbrauchten Charmes verlieren wird, aber im Gegenzug gewinnt sie an Professionalität. Das muss sie auch, denn der internationale Wettbewerbsdruck wächst. Die marktführenden deutschen Anbieter müssen sich mehr und mehr gegen aufstrebende Anbieter aus Asien und Amerika behaupten eine Situation, die maßgeblich für den Einbruch bei den Preisen verantwortlich war und ist. Modular aufgebaute Lösung Ein wichtiger Schritt zur konsequenten Optimierung aller Prozesse ist dabei ein durchgängiges System, das die Kunden dabei unterstützt, Abläufe zu steuern, zu kontrollieren und zu optimieren. Siemens hat mit seinem Konzept der Totally Integrated Automation eine modular aufgebaute Lösung entwickelt, die für alle Abschnitte der Wertschöpfungskette innerhalb der Solarindustrie Hard- und Softwarekomponenten für die Automatisierungs- und Antriebstechnik umfasst. Zentrales Element ist dabei Simatic, weltweit die Nummer eins in der Automatisierungstechnik. Simatic bildet mit dem Prozessleitsystem PCS 7 das Bindeglied zwischen ERP-Systemen und der Fertigungssteuerung. Durch den modularen Aufbau wächst das System flexibel mit den Ansprüchen an die Fertigung denn wenn sich die Wolken am Branchenhimmel in nächster Zeit nach und nach auflösen, wird die Solarindustrie aller Voraussicht nach wieder sehr schnell wachsen. shutterstock Produkte zur Energiewandlung Feldinstallation Ingot Brick Wafer mono, poly Zellen mono, poly Glas (Fließ-/Gießglas) Modulfertigung Solarkraftwerk Solardach Metallisierung Fließglas Aushärten Beschichtung Modulfertigung Inselsysteme Biegen Beschichtung Glasröhre Solarkraftwerk SolarFocus

6 Branche und Märkte Umfrage Was erwarten Sie von einem Partner in der Solarbranche? DieWahleinesPartnerswillwohlüberlegtsein.SiemenshatsichaufderMesse PhotonEndeApril2010inStuttgartumgehört.Gefragtsindvoralleminnovative undflexiblelösungenvonzuverlässigenpartnern,dieweltweitpräsentsind. Dagmar Metzger Produktmanagerin Robert Bürkle GmbH Der ideale Partner kennt die weltweiten Märkte, ist selbst dort präsent, kann einen Rund-um-die-Uhr-Service bieten und hat stets die modernsten Produkte, die rund um den Globus einen sehr guten Ruf genießen. Dr. Hartmut Nussbaumer Entwicklungsleiter RENA GmbH Damit wir in der Solarbranche an der Weltspitze bleiben, benötigen wir sehr kurze Innovationszyklen. Dies erreichen wir nur mit Partnern, die sich technologisch auf höchstem Niveau befinden und flexibel auf unsere Anforderungen reagieren. 6 SolarFocus 2010

7 Dr. Andreas Reischl Produktmanager Photovoltaik Schiller Automation GmbH & Co. KG Zuverlässigkeit ist das A und O, wenn wir mit Partnern zusammenarbeiten. Damit meinen wir schnell realisierte, flexible und innovative Lösungen zu marktgerechten Preisen, damit wir unseren Kunden jederzeit Top-Qualität liefern können. Matthias Seidel Business Development Sales Roth & Rau AG Weil wir unseren Kunden mit unseren Produkten langfristige Perspektiven bieten, arbeiten wir mit Partnern zusammen, die uns nachhaltige Qualität bieten. Qualität steht über allem und darf auch ihren Preis haben. Andreas Schöni Vertriebsleiter 3S Swiss Solar Systems AG Für uns ist wichtig, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern dem Ziel der Grid Parity in schnellen Schritten näher kommen. Dabei legen wir bei höchster Qualität Wert auf Wirtschaftlichkeit und insbesondere geringe Cost of Ownership. Eckhard Knöchelmann Geschäftsführer Torgauer Maschinenbau GmbH Wir brauchen einen Partner, auf den man sich weltweit in jeder Situation verlassen kann. Partnerschaft bedeutet für uns Arbeitsteilung mit gemeinsamem Verständnis für die Aufgaben, bei denen jeder seine Kernkompetenz einbringt. Fotos: CC SolarFocus

8 Branche und Märkte Interview Performance, DieSolarspezialistenBernhardSaftigundBurkhardMüllervon SiemensüberChancenundHerausforderungeninderBranche. wird. Das ist ein gewaltiger Wert. Und langfristig hat die Solarenergie die besten Chancen, weltweit zur Energiequelle Nummer eins zu werden. Kommen wir zu den Herausforderungen. Wie schätzen Sie diese ein, Herr Müller? BernhardSaftigistLeiterVerticalMarketManagementGlass&Solar IndustrybeiSiemensIndustry Herr Saftig, können Sie in einem Satz die Solarbranche charakterisieren? Bernhard Saftig: Ich versuche es: Die Solarbranche ist eine vergleichsweise junge, sehr dynamische Industrie, in der große Chancen auf ebensolche Herausforderungen treffen. Bleiben wir für den Anfang bei den Chancen. Wie sehen die Ihrer Ansicht nach aus? Bernhard Saftig: Die Boston Consulting Group hat Ende vergangenen Jahres eine Studie vorgestellt, in der für die nächsten fünf Jahre von einem jährlichen Wachstum der Branche von 30 Prozent ausgegangen Burkhard Müller: Die Grid Parity ist nach wie vor wichtig, auch wenn inzwischen ziemlich klar ist, dass sie bald erreicht wird. Größere Sorgen macht in der Branche derzeit die erste große Konsolidierungsphase. Dass die irgendwann kommen musste, war klar aber wenn Preise beispielsweise für Solarmodule innerhalb eines Jahres um 40 Prozent einbrechen, ist das für einen Industriezweig nur schwer zu verkraften. Andererseits beschleunigt der dadurch entstehende immense Druck natürlich die Entwicklung effizienterer Technologien und Fertigungsprozesse. So hart das für einzelne Unternehmen momentan ist mit einem wachsenden Druck durch das Forderungstrio Performance, Qualität und Kosten werden alle langfristig leben müssen, die in der Solarindustrie erfolgreich sind und bleiben wollen. Aber auch das hat gute Seiten, weil es der Solarenergie hilft, sich schnell auf breiter Front durchzusetzen. Was kann Siemens für ein Unternehmen in der Solarbranche tun? Bernhard Saftig: Das Unternehmen gibt es in der Solarbranche ebenso wenig wie in anderen Industriezweigen, dazu sind die Strukturen viel zu ausdifferenziert. Aber tatsächlich können wir allen helfen, weil wir mit unseren Automatisierungs- und Antriebstechniken die gesamte Wertschöpfungskette von der Rohstoffproduktion bis zur Feldinstallation unterstützen. Wir verstehen uns dabei als Partner, der sich gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt und wächst. Um dies künftig noch besser leisten zu können, haben wir ein neues Vertical Market 8 SolarFocus 2010

9 Qualität und Kosten Management Glass & Solar mit Sitz in Karlsruhe aufgebaut, das die gesamte Siemens-Kompetenz in diesem Bereich bündelt und so zu einer zentralen Anlaufstelle für die Solarbranche werden soll. Hat Siemens denn erst jetzt die Solarindustrie für sich entdeckt? Bernhard Saftig: Nein, bereits in den 50er Jahren hat Siemens ein Verfahren zur Herstellung von hochreinem monokristallinem Silizium durch Zonenerwärmung entwickelt. Auch der Siemens Reaktor, ein thermischer Pyrolyseofen, mit dem polykristallines Silizium hergestellt werden kann, war eine Innovation aus der Pionierzeit. Natürlich ist das Portfolio der Lösungen für diese Branche heute sehr viel breiter und umfassender. Zudem ist die Solarindustrie für Siemens ein hochinteressanter Wachstumsmarkt und das weltweit. BurkhardMülleristDirectorBusinessDevelopmentSolarbeiSiemensIndustry Personenfotos: Ulf Büschleb Burkhard Müller: Es ist tatsächlich auffallend, wie international ausgerichtet die Solarbranche ist. Selbst kleinere Unternehmen sind meist weltweit aktiv, was bedeutet, dass sie auch überall vor Ort von ihren Partnern schnellen und professionellen Service erwarten. Da haben wir mit unserer weltweiten Präsenz und unserer Erfahrung im internationalen Geschäft einiges zu bieten. Aber auch bei den Fortschritten im Prozessbereich kann ihnen ein Partner wie Siemens mit der jahrzehntelangen Erfahrung aus unterschiedlichsten Branchen natürlich helfen, schneller voranzukommen. Lassen sich denn Best-Practice-Beispiele aus anderen Branchen auf die Solarindustrie übertragen? Burkhard Müller: Jein. Natürlich hat die Solarbranche eine ganze Reihe von Besonderheiten, die man kennen muss und die es zu beachten gilt. Aber trotzdem gibt es viele Parallelen zu anderen Industriebe- reichen, und der Blick über den eigenen Tellerrand kann auch für die Solarbranche wichtige und hilfreiche Impulse geben. Viele Erfahrungen lassen sich entweder auf gewisse Eigenheiten angepasst oder sogar eins zu eins auf die Solarindustrie übertragen. Das gilt vor allem bei Themen wie Standards, Prozessoptimierung oder modularer Aufbau und Skalierbarkeit. Das sind Aufgaben, die Industrieunternehmen auch in anderen Branchen lösen mussten und müssen. Da muss die Solarindustrie nicht jedes Rad neu erfinden, sondern kann an einigen Stellen auch die Pionierarbeit anderer nutzen. Es bleibt auch so noch jede Menge Neuland zu entdecken und die Unternehmen können sich besser darauf konzentrieren, die Effizienz und den Wirkungsgrad ihrer Module und der Anlagen weiter zu steigern. shutterstock SolarFocus

10 Grundstoffe PVCrystalox,Deutschland Klare Linie PVCrystaloxhatdankSimaticPCS7 diekomplexenprozesseinseiner neuensolarsiliziumproduktion inbitterfeldvollimgriff. Die PV Crystalox Solar Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Solarsilizium-Ingots und -Wafern für Solarzellen. PV Crystalox Solar konzentriert sich dabei ganz auf die Herstellung und Verarbeitung von kristallinem Solarsilizium. Für diesen Prozessschritt eröffnete PV Crystalox im Februar 2009 eine neue Produktion im Chemiepark Bitterfeld. Die Anlage ist ein wichtiger Meilenstein für PV Crystalox, denn sie ermöglicht es dem Unternehmen, langfristig Solarsilizium zu günstigen Konditionen selbst herstellen zu können eine wichtige Basis für das weitere Firmenwachstum. Ihre volle Kapazität von Tonnen Solarsilizium wird die Anlage schrittweise innerhalb der ersten zwei Jahre erreichen. Kern der Produktion von Solarsilizium ist eine modifizierte Variante des Siemens Prozesses, bei dem hochreines Silizium durch die thermische Zersetzung von Chlorsilanen gewonnen wird. Das polykristalline Silizium wird anschließend an einem weiteren Standort von PV Crystalox in Großbritannien aufgeschmolzen und zu multikristallinen Ingots aufgearbeitet. Den Rohstoff für den Prozess in Bitterfeld bezieht PV Crystalox von der benachbarten Evonik Industries AG, die hochreines Chlorsilan produziert. Prozess-Know-howundSpitzentechnologie In Sachen Automatisierungs- und Elektrotechnik entschied sich PV Crystalox für Siemens als Partner für Planung, Engineering, Lieferung und Inbetriebsetzung des Prozessleitsystems Simatic PCS 7 und des umfangreichen Stromschienensystems. Zudem lieferte Siemens auch Teile der Analytik, der Prozessinstrumentierung sowie der Mittelspannungsversorgung. Das Engineering des Prozessleitsystems wird durch leistungsfähige Tools unterstützt. So nutzte das Projektteam für die Konfigurierung und Parametrierung der fehlersicheren Signalkreise das Engineeringtool Safety Matrix. Die herstellerneutrale Simatic PDM Process Device Manager Software erleichterte die Projektierung und Inbetriebsetzung der intelligenten Feldgeräte erheblich und unterstützt auch die Diagnose und den Service der Geräte. Für die präventive Instandhaltung und vorbeugende 10 SolarFocus 2010

11 Robuste Online-Analytik für anspruchsvollen Prozess Neben der Prozessleittechnik ist Technologie von Siemens auch noch in einer weiteren Schlüsselfunktion bei PV Crystalox im Einsatz. Durch eine Online-Analyse in einem geschlossenen System, bei der die Probenentnahme, Probenumschaltung und Analyse vollautomatisiert ablaufen, wird der Einsatz von Personal im gefährlichen Prozessumfeld minimiert. Allerdings erfordern das Design und der Bau solcher Lösungen ein erhebliches Knowhow vom Anbieter. Siemens ist zurzeit der einzige Anbieter, der dies im Bereich Online-Analytik von Chlorsilanen bieten und zudem eine integrierte Gesamtlösung von der Probenentnahme über die Probenaufbereitung bis zum Analysengerät liefern kann. PV Crystalox MaxumedIIstelltPVCrystaloxzufrieden Für PV Crystalox lieferte Siemens einen Prozessgaschromatographen Maxum ed II in einem Analysenschrank, vier primäre Probenaufbereitungen sowie eine sekundäre Probenaufbereitung. Dr. Grit Pirwitz, Leiterin des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung des Prozesses bei PV Crystalox, ist insbesondere von der Robustheit des Gerätes begeistert. In unserem Prozess haben wir grundsätzlich einen gewissen Anteil Salzsäure im Gasgemisch. Andere Chromatographen haben oft Probleme, wenn so aggressive Substanzen über die Säule gehen. Der Maxum ed II kommt hingegen mit den Medien sehr gut zurecht. Auch im Produktionsalltag hat der Maxum ed II schon einige kritische Situationen gut überstanden, so Grit Pirwitz weiter. Wenn das Gerät nachts aus Versehen ausgeschaltet wird, lässt sich der Prozessgaschromatograph am nächsten Tag einfach wieder anschalten und funktioniert einwandfrei. Bei einem normalen Laborchromatographen würden hingegen sofort Probleme mit der Säule auftreten. Diagnostik der Prozessleittechnik bietet Simatic PCS 7 zudem integrierte Asset Management-Funktionen, die die Systemverfügbarkeit erhöhen und so zu einer wirtschaftlichen und zuverlässigen Produktion beitragen. Darüber hinaus können Anlageninformationen auch einfach für die Bestimmung von Key Performance-Indikatoren (KPIs) genutzt werden. Die Prozessdaten werden über eine integrierte Schnittstelle von PCS 7 an das Management Execution System Simatic IT übertragen. Der Simatic IT Historian ermittelt daraus Prozessverläufe und KPIs, speichert die Informationen und stellt sie für Analysen zur Verfügung. KlareStrukturderProzessleittechnik Im Produktionsalltag profitiert PV Crystalox von der klaren Struktur der Prozessleittechnik, die sowohl den Umgang mit dem System als auch die Wartung und Instandhaltung erleichtert. Die integrierte Sicherheitstechnik vereinfacht die Systemarchitektur und sorgt gleichzeitig für einen zuverlässigen und störungsfreien Anlagenbetrieb. Intelligente Tools für die Systemdiagnose und das Asset Management erhöhen die Verfügbarkeit zusätzlich und tragen zu einer wirtschaftlichen und einfachen Instandhaltung bei. Nicht zuletzt lassen sich Informationen dank offener, systemintegrierter Schnittstellen auf allen Ebenen durchgängig nutzen und austauschen von der Prozess- bis hin zur Managementebene. Diese hohe Systemtransparenz bietet eine gute Basis für die Optimierung des Prozesses. Dabei lassen sich neue Anlagenteile oder weitere Automatisierungskomponenten auch von anderen Herstellern in die vorhandene Architektur integrieren. Alles in allem eine rundum gelungene Lösung, die es PV Crystalox ermöglicht, sich effizient auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren: die Kraft der Sonne mit innovativen Produkten aus Solarsilizium noch besser nutzbar zu machen. kontakt SolarFocus

12 Grundstoffe LDKPolysiliconCo.,China Eingespieltes Duo InderPolysilizium-ProduktiondeschinesischenWaferherstellers LDKinXinyuinderProvinzJiangxileistetdasProzessleitsystem SimaticPCS7einenbedeutendenBeitragzurQualitätssteigerung. Bei Siemens weckt die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Kunden und Partner LDK Solar für dessen Fabrik in Xinyu zwei Jahre nach dem Start noch immer Euphorie. Im März 2008 war mit LDK Solar ein Vertrag zum Einsatz des Prozessleitsystems Simatic PCS 7 in der Polysilizium- Fertigung in Xinyu geschlossen worden. Denn das Werk gilt als Schlüsselprojekt für die Expansionsstrategie von LDK, das nach eigenen Angaben im April dieses Jahres eine jährliche Kapazität von zwei Gigawatt beim Ausstoß von Solarwafern erreichte und damit zum weltweit führenden Hersteller in dieser Produktgruppe aufgestiegen ist. LDK stützt sich bei der geplanten Effizienzsteigerung jedoch nicht nur auf die Expansion des Fertigungsvolumens. Einen weiteren bedeutenden Beitrag zur Qualitätssteigerung soll die mit dem Simatic-System erreichte Optimierung der Anlagenverfügbarkeit beisteuern, erklärt Rainer Mahler von Siemens. Simatic PCS 7 bietet für die Fehlersuche in komplexen Automatisierungssystemen eine große Zahl von Diagnosefunktionen und trägt dadurch maßgeblich zur höchstmöglichen Verfügbarkeit von modernen Industrieanlagen bei. Siemens bekam von LDK für das Werk in Xinyu zudem den Auftrag für 18 Gaschromatographen Maxum ed II. kontakt 12 SolarFocus 2010

13 Blick in den Solarmarkt: China boomt Der Energiehunger des bevölkerungsreichsten Lands der Erde ist bekannt. Daher setzt China zunehmend auf Solarenergie und holt technologisch gegenüber den westlichen Marktführern auf. Dem Markt für Photovoltaik-Module in China wird seit vielen Jahren ein großes Wachstumspotenzial vorausgesagt stiegen die PV-Exporte um fast das Vierfache auf insgesamt 398 MW, damit gehen etwa 95 Prozent der gesamten Solarproduktion des Landes ins Ausland. Größten Anteil am Export haben polykristalline Silizium-Module mit rund 200 MW, gefolgt von monokristallinen Modulen mit 126 MW und Dünnfilm-Modulen mit 71 MW. Bis 2013 gehen Experten von einer durchschnittlichen Steigerung der gesamten PV-Exporte um rund 80 Prozent aus. Die größten Wachstumsaussichten haben Dünnfilm-Module mit durchschnittlich mehr als 130 Prozent in den kommenden drei Jahren. DieProduktionsstättefürPolysiliziumin derchinesischenprovinzjiangxigiltals SchlüsselprojektfürdenWaferherstellerLDK LDK Anlagen mit moderatem Wachstum Etwas moderater verhält es sich bei den Exporten von Produktionsanlagen, hier liegt die Steigerung nach Meinung der Fachleute in den kommenden Jahren bei durchschnittlich 17 Prozent. Ähnliche Wachstumsraten haben Anlagen zur Bearbeitung von Ingots und zur Wafer- und Zellenherstellung. Bei Produktionsanlagen für zellbasierte Module und für Dünnfilm-Module soll das Wachstum in den kommenden drei Jahren durchschnittlich 24 Prozent betragen. Starke Rolle Chinas bei Polysilizium Die Polysilizium-Produktion in China hat sich im Vergleich von 2008 zu 2009 um rund 300 Prozent auf eine Gesamtmenge von Tonnen gesteigert. Das entspricht der Hälfte des inländischen Bedarfs. Für 2010 wird dem Polysilizium-Markt ein weltweites Wachstum von 470 Millionen Euro vorhergesagt, der Anteil Chinas soll daran rund neun Prozent betragen. Förderprogramm greift Für den chinesischen Binnenmarkt gehen Fachleute davon aus, dass das 2009 aufgelegte Förderprogramm der Regierung greift und sich die inländische Nachfrage positiv entwickelt. Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 642 MW werden von der Regierung subventioniert. Darin enthalten sind in Summe 35 Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von mehr als 300 MW. Der von solarthermischen Kraftwerken produzierte Strom soll von derzeit etwas mehr als 100 MW Leistung in den kommenden drei Jahren sogar auf mehr als 700 MW anwachsen. istockphoto Ausländische Investitionen willkommen Auch in China existiert seit 2006 ein Erneuerbare-Energien- Gesetz. Der Markt soll einen zusätzlichen Schub durch die geplante Einspeisevergütung für Solarstrom erhalten. Im Gespräch sind 85 Cent pro Kilowattstunde. Grundsätzlich unterstützt die chinesische Regierung ausländische Investitionen im Solarbereich. Und nach Einschätzungen von Marktkennern werden derzeit noch 80 Prozent der Produktionstechnologie importiert. SolarFocus

14 Grundstoffe Pilkington(NSGGroup),Deutschland Glasklare Sache DankSimaticPCS7istdieSolarglaslinievonPilkingtonin Weiherhammerjetztnocheffizienter,wirtschaftlicherundflexibler. Veer 14 SolarFocus 2010

15 Energie aus Glas Für die Solarglasbeschichtung haben die Glasingenieure aus der Oberpfalz gemeinsam mit dem Pilkington-Forschungszentrum in England eine spezielle Beschichtung entwickelt, die auf das Glas pyrolytisch aufgetragen wird. Diese Art der Beschichtung ist seit 2007 patentiert. Das so beschichtete Glas dient als Basis für ein Solarmodul mit elektrisch leitender Oberfläche und geringem elektrischem Widerstand ganz ohne Silizium. Damit Solarglas den Belastungen durch Sonne, Regen, Schnee und Hagel überhaupt standhält, muss es speziell gehärtet werden. Für eine optimale Nutzung der Solarenergie ist es zudem wichtig, dass das Glas gut lichtdurchlässig ist und eine diffus reflektierende Oberfläche besitzt, um direkte Sonnenreflexionen zu verhindern. Einen Teil dieser Anforderungen erfüllt das eisenarme Floatglas Optiwhite, das neben anderen Glasarten von Pilkington (NSG Group) in Weiherhammer produziert wird. Die dortige Linie II wurde nun komplett modernisiert und erweitert. Der Schmelzofen, das Floatbad und die Rollenkühlöfen der Linie waren einst mit dem Prozessleitsystem Teleperm M ausgerüstet. Schon vor der Kaltreparatur war das System um ein hochverfügbares Automatisierungssystem Simatic S7-414H für den Kühlkreislauf erweitert und dabei das moderne Prozessleitsystem Simatic PCS 7 in die Floatlinie II integriert worden. Im Zuge der Kaltreparatur wurden die bestehenden Operatorsysteme für Ofen, Bad und Rollenkühlofen durch Bedien- und Beobachtungssysteme von Simatic ersetzt. Der Einsatz des dezentralen Prozessleitsystems gewährleistet die gleich bleibend hohe Qualität des Flachglases, weil dieses System den Floatprozess überwacht und zudem sicherstellt, dass alle Parameter exakt eingehalten werden. Zusätzlich tragen intelligente Regelungen zur Energieeinsparung und zur Minimierung der Schadstoffemissionen bei. GrößereSchmelzleistung Bei der Modernisierung der OS-Ebene (Operator Station) blieben die drei Automatisierungssysteme AS 235 für die einzelnen Linienabschnitte bestehen, wobei die I/O-Ebene ergänzt wurde. Durch die Verlängerung der Wanne und eine vergrößerte Schmelzleistung wurde die Tonnage erhöht. Dazu waren zwei weitere Brenner notwendig. Die Projektierungsspezialisten erweiterten die bestehende Software für neu hinzugekommene Messstellen und Regelkreise. Die Brennstoff- und Verbrennungszufuhr der nun insgesamt sechs Brenner und die Umsteuervorgänge werden vom Automatisierungssystem des Ofens geregelt. Die Erweiterung des Floatbades erforderte weitere Thyristorsteller, Thermoelemente und Druckmesser. Die zusätzlichen Messwerte und Regelkreise machten Softwareanpassungen nötig. Ebenso mussten Regelkreise und übergeordnete Steuerungsfunktionen für das Automatisierungssystem des Rollenkühlofens implementiert werden. Insgesamt werden nun zusätzlich zu den Informationen über den Kühlkreislauf etwa Analogwerte und rund Binärwerte vom Leitsystem verarbeitet. Die OS- Ebene umfasst einen redundanten Server und drei Bedienstationen, über welche die Anlagenfahrer den Floatprozess steuern. Das Engineeringsystem dient im Wesentlichen der zentralen Projektierung. FürdieZukunftbestensgerüstet Bei der Leitsystemerneuerung arbeitete Pilkington eng mit den Spezialisten von Siemens und den Werksangehörigen aus Weiherhammer zusammen. Nach dem Factory Acceptance Test in Karlsruhe an einer Schattenanlage wurde vor dem Antempern ein Site Acceptance Test mit anschließender Inbetriebnahme erfolgreich durchgeführt. Zuverlässige Technik von Siemens spielt in Weiherhammer auch beim Cold End eine wichtige Rolle. Dort hat der Schneidlinien- Experte Grenzebach Automatisierungs- und Antriebstechnik von Siemens eingesetzt. Im Sommer 2008 haben eine Härteanlage und eine neue Schneideanlage ihre Arbeit aufgenommen. Der Härteofen wird ebenfalls von Simatic S7-Technologie gesteuert und die Ofenlüfter werden von Siemens Motoren mit Umrichtern Sinamics G150 angetrieben. In Weiherhammer ist man nun auch dank der erreichten Tonnageerhöhung von 550 auf 810 Tonnen Glas pro Tag für die Zukunft bestens gerüstet. kontakt SolarFocus

16 Fertigung Im Dezember 2009 errichtete Masdar PV eine Anlage mit 260 kwp auf dem Dach seiner neuen Produktionshalle in Ichtershausen bei Erfurt Masdar PV, Deutschland Strahlend hell In den kommenden Jahren will sich Masdar PV als einer der weltweit führenden Anbieter von Dünnschicht-PV-Modulen etablieren. Der Grundstein dafür wurde 2009 mit einer Hightech-Produktionshalle in Ichtershausen bei Erfurt gelegt. Masdar PV Seit Oktober 2009 werden auf dem 15 Hektar großen Gelände in Ichtershausen die Hightech-Module von Masdar PV produziert und an die Kunden geliefert. Nach dem Ramp-up rechnet das Unternehmen bereits für 2010 mit einer Jahresproduktion von 40 Megawatt peak. Das Besondere dabei: Mit Hilfe der Tandem-Technologie werden amorphe Silizium-Module (a-si/a-si) hergestellt, deren Wirkungsgrad um mindestens zehn Prozent höher liegt als bei einfach beschichteten amorphen Silizium-Modulen (a-si). Größe zahlt sich aus Diese Module eignen sich insbesondere für den Einsatz in Solaranlagen auf Freiflächen oder großflächigen Dächern, die auch bei hohen Außentemperaturen oder diffusen Lichtverhältnissen einen maximalen Energieertrag (kwh/kwp) erzielen müssen. Am Firmensitz in Ichtershausen werden Solarmodule in einer Größe von bis zu 5,7 m² hergestellt einschließlich der Zwischengrößen 2,8 m² und 1,4 m². Diese Faktoren tragen entscheidend dazu bei, PV-Module mit einem sehr guten Kosten-Nutzen-Verhältnis anbieten zu können. Start mit Gebäudeleittechnik Von Anfang an mit im Boot war Siemens als Unterauftragsnehmer für die Gebäudeleittechnik des neuen Werks. Thomas Richter, technischer Betriebsleiter bei Masdar PV, erinnert sich gut an diese Zeit: Das eingesetzte modulare System von Siemens erwies sich schnell als sehr anpassungsfähig und flexibel für alle Konfigurationen. Zudem ist es sehr stabil. Kein Wunder, zumal Siemens auf die seit mehr als einem Jahrzehnt bewährte Software Simatic PCS 7 setzte. Trotz dieser Routinen stellte sich schnell heraus, dass die Herausforderungen in den komplexen und anspruchsvollen Anlagen zur Aufbereitung von Abwasser und DI-Wasser lagen. Doch auch das konnte Siemens lösen. Mit dem Ergebnis, dass Masdar PV mit Siemens in Gesprächen darüber ist, auch bei der Automatisierung von Prozessabschnitten auf den bewährten Partner zurückzugreifen. Wir wollen unsere hochmodernen Fertigungsanlagen von Applied Materials ständig weiterentwickeln und sehen dabei Automatisierungspotenzial, so Thomas Richter. Aktuell läuft die technische Konzeptionsphase, in der sich Thomas Richter unter anderem von Siemens vor allem auf Masdar PV zugeschnittene Lösungskompetenz erwartet. Schließlich können wir Automatisierungstechnik nicht aus dem Katalog bestellen. kontakt Blick in die Forschung von Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz- Gemeinschaft Wir arbeiten in der Helmholtz-Gemeinschaft bereits an Solarzellen der nächsten und übernächsten Generation, für die wir neue Materialklassen und Zellarchitekturen untersuchen. Am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie steht für die Forschung an neuartigen Dünnschichtsolarzellen mit der Synchrotronquelle BESSY II ein leistungsstarkes Instrument zur Verfügung. An unserem Forschungszentrum Jülich werden Materialien, Solarzellen und -module für die Dünnschichtphotovoltaik auf Basis von amorphem und mikrokristallinem Silizium und seinen Legierungen entwickelt. Neben Silizium-basierten Dünnschichtsolarzellen erforschen wir auch die große Familie von Absorbermaterialien, die auf Verbindungen von Kupfer, Indium, Gallium, Schwefel und Selen basieren (CIS/CIGSe). 16 SolarFocus 2010

17 Siemens Industrial Turbomachinery, Schweden Raus aus der Nische CSP-Projekte in Spanien, USA und Nordafrika lassen den weltweiten Markt wachsen bis 2015 zweistellig auf rund zehn Milliarden Euro. Helmholtz Augustin Mouchot hatte einen Traum, und kaum 150 Jahre nachdem der französische Mathematiker mit konzentrierter Sonnenkraft Dampf produzierte, scheint dieser Traum Realität zu werden. Die Entwicklungen der vergangenen Jahre geben dem Vater des solarthermischen Kraftwerkes (Concentrated Solar Power = CSP) recht: Der Markt für CSP gewinnt an Dynamik. Neue Projekte in Gigawatt-Dimensionen wurden in den vergangenen Monaten weltweit angegangen. So sind allein in der MENA-Region (Middle East and North Africa) elf Kraftwerke in Planung, Baubeginn in den kommenden drei bis fünf Jahren. Und in Spanien, dem derzeit wichtigsten Markt der CSP-Branche, werden bis Ende 2013 die Kapazitäten um MW aufgestockt. Bis Ende 2010 ist mehr als die Hälfte der weltweiten CSP-Leistung auf der Iberischen Halbinsel installiert. Den größten Sprung machen nach Einschätzung der Analysten in den kommenden Jahren die USA: Bis 2020 gehen die Experten dort von einer kumulierten Leistung von MW aus. Dem folgten die MENA-Region mit einem Zubau von MW und Spanien mit einem Wachstum von MW. Die Gesamtleistung solarthermischer Kraftwerke soll im Jahr 2020 rund 31 GW betragen. Die Parabolrinnenkraftwerke sollen dabei die führende Technologie bleiben. Mehr als 90 Prozent der Kraftwerke werden auf diese Technik setzen. Das solarthermische Kraftwerk In solarthermischen Kraftwerken werden einfallende Sonnenstrahlen zunächst von Spiegeln auf sogenannte Receiver konzentriert. In den Receivern wird das zirkulierende Wärmeträgermedium wie beispielsweise synthetische Thermo-Öle erhitzt. Anschließend wird die Flüssigkeit durch einen Wärmetauscher geleitet. In diesem wiederum wird der Dampf für den Antrieb der Dampfturbine erzeugt und das Ergebnis ist wie gewünscht Strom. Man unterscheidet zwischen vier unterschiedlichen Konfigurationen der konzentrierenden Spiegelsysteme: Parabolrinnenkraftwerke, das Linear-Fresnel- Konzept, die Solarturm-Technologie und Dish-Stirling-Anlagen. Bei allen Systemen werden die Spiegel der Sonne nachgeführt. Herzstück Dampfturbine Das Herzstück eines solarthermischen Kraftwerks bilden Dampfturbinen. Umso erfreulicher ist es, dass Siemens auf diesem Gebiet Marktführer ist und weltweit CSP-Projekte realisiert. Gemeinsam mit den Siemens-Kollegen von Industry Automation und Drive Technologies können wir für unsere Kunden ein hochwertiges Gesamtpaket schnüren, sagt Eric Wiklund, Manager Standard Systems, Dampfturbinen, von Siemens Industrial Turbomachinery AB in Schweden. Seit 2006 setzen wir für die Automatisierung der Anlagen auf das Prozessleitsystem Simatic PCS 7. Erstmals in Boulder City in den USA, 2007 dann im spanischen Andasol und aktuell in fünf Projekten wobei 30 weitere bereits in Planung sind. Das Beispiel Siemens zeigt: CSP tritt erfolgreich aus der Nische und wird in den kommenden Jahren immer mehr zum Mainstream so hatte Augustin Mouchot sich das wohl vorgestellt. kontakt CSP-Anlage in Nevada, USA Siemens AG SolarFocus

18 Fertigung ConergyAG,Deutschland Voll integriert in die solare Zukunft InFrankfurt(Oder)fertigtConergyineinemderweltweitmodernstenWerke Wafer,ZellenundModule.SiemenssteuertAutomatisierungstechnikfürden gesamtenproduktionsprozessbei. Die Hamburger Conergy AG zählt zu den fünf führenden Anbietern von Solarsystemen in Europa und gilt als Topausrüster für die Erzeuger grüner Energie. Das Unternehmen will mit der hausinternen Entwicklung und Produktion von Modulen unter einem Dach die eigene Marke stärken, die Margen verbessern und mit stärker maßgeschneiderten Solarsystemen auf die Kunden zugehen. Im von politischen Einflüssen geprägten Solarmarkt will sich Conergy künftig auch auf das Geschäft mit Eigenverbrauchern konzentrieren. Das Unternehmen ist auf vier Kontinenten in 16 Ländern aktiv. Dennoch ist der deutsche Markt bislang mit Abstand der wichtigste Einzelmarkt. Stärker fördern will die Bundesregierung Betreiber von Solaranlagen, die den selbst produzierten Strom nicht ins Netz einspeisen, sondern selbst verbrauchen. Das könnte dem Geschäft mit Solaranlagen auf Haus- und Firmendächern einen Teil der Dynamik nehmen. Für Conergy bietet sich dadurch die Chance, der wachsenden Zahl von Eigenverbrauchern maßgeschneiderte Lösungen für ein effizientes Energiemanagement anzubieten. SiemensmitSchlüsselrollebetraut Die M+W Group beauftragte Schmid in Niedereschach damit, die Anlagen für die komplette Modulfertigung zu liefern. Und Siemens sollte die Automatisierungstechnik für den gesamten Fertigungsprozess bereitstellen. Dies beinhaltete Käl- VorzeigefabrikinFrankfurt(Oder) Eine zentrale Rolle für Conergy spielt die ehemalige Chipfabrik in Frankfurt (Oder), die in eine der weltweit modernsten Fabriken zur Fertigung von Solaranlagen umgewandelt wurde. Die neue Fertigung erreichte 2009 ihre Vollauslastung. Die Ausrüstung der neuen Fabrik war eine zeitliche und technische Herausforderung. Verschiedene Produktionssysteme unter einem Dach zu integrieren gilt als äußerst komplex. Und von der Auftragsvergabe bis zur Fertigstellung blieben wenige Monate. Mit am schwierigsten war es, die verschiedenen Produktionsabschnitte mit effizienten und zuverlässigen Schnittstellen zu verbinden. Das Projektteam um M+W Group, Siemens und Conergy löste diese Aufgabe jedoch hervorragend. Herausforderunggemeistert:Produktionsabschnitte werdenmitzuverlässigenschnittstellenverbunden 18 SolarFocus 2010

19 tesysteme, Klimaanlagen, Heißwassersysteme, Vakuumsysteme, Wasseraufbereitung, Chemie- und Elektro-Monitoring. Siemens stellte im Verlauf dieses Projektes in überzeugender Weise seine Industrieführerschaft unter Beweis. Mehr noch: Die integrierte Simatic-Technologie, die auf bewährten Industriestandards basiert, bietet der Conergy- Fabrik zahlreiche entscheidende Vorteile. Ohne Probleme erfüllt die speicherprogrammierbare Steuerung Simatic S7 alle Anforderungen der verschiedenen Produktionsabschnitte in der neuen Produktionsstätte. Das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 übernimmt dabei die gesamte Fabriksteuerung. Es kontrolliert den Fertigungsablauf, die Alarmsysteme sowie Datenanalyse und Archivierung. Das integrierte Kommunikationskonzept mit Profibus auf der Basis von Industrial-Ethernet ermöglicht auf einfache Weise die Koppelung der Steuerungen für Kühlanlagen, Vakuumpumpen und Chemikalienschränke. Vor allem die schnelle Kommunikation zwischen Automatisierungssystemen und den Servern für die Steuerungseinheiten wurde ausgezeichnet gelöst. Ein weiterer Teil der elektrischen Installation, die Schaltanlagen für mittlere und geringe Leistung, wurde über Profibus ebenfalls in das Hauptsteuerungssystem eingebunden. Dadurch kann Conergy von jeder Betriebsstation Alles unter einem Dach Die Solarfabrik in Frankfurt an der Oder besteht aus einer voll integrierten Wafer-, Zellen- und Modulproduktion. In den Bau und die Anlaufphase dieser weltweit einzigen voll integrierten Massenfertigung investierte Conergy rund 250 Millionen Euro. Das Unternehmen verfolgt ehrgeizige Ziele und möchte zum Beispiel die Effizienz der mono- und multikristallinen Solarzellen anheben. Der Abgleich des internen Produktionsdesigns mit den einzelnen Prozessen verkürzt die Distanzen beim Transport. Und der hohe Grad an Automatisierung in der Fabrik hilft Bruchschaden beim Umgang mit den empfindlichen Zellen zu minimieren. Die hochmodernen Maschinen erlauben zudem weitere Verbesserungen beim Siliziumverbrauch. Fotos: Conergy des Steuerungssystems aus die Spannung kontrollieren. Hohe Systemtransparenz und sowohl lokale als auch zentrale Steuerung sind das Prinzip für die Wasseraufbereitung und den Chemikalienkreislauf. Dieses integrierte und einheitliche System auch für die Visualisierung des Engineering-Prozesses und des Betriebes ist eine absolute Neuheit für die Photovoltaik-Industrie. Wirksames und effizientes Engineering wird in diesem Werk unterstützt durch bedienerfreundliche Steuerungsmittel. Eine einheitliche Software-Bibliothek basiert auf der Version 7 des Simatic PCS 7 Steuerungssystems und erlaubt ein integriertes Engineering. Eigens für die Fabrik wurde der PCS 7 CAS Zentralarchiv-Server entwickelt. Dieser speichert Systemmeldungen und Messwerte bis zu einem Jahr lang. Leistungen von Siemens im Überblick Prozessleitsystem Simatic PCS 7 für den gesamten Fertigungsprozess mit f Kältesystemen f Klimaanlagen f Heißwassersystemen f Vakuumsystemen f Wasseraufbereitung f Chemie-Monitoring f Elektro-Monitoring OptimistischindieZukunft Mit den Ergebnissen sind alle am Umbauprojekt Beteiligten sehr zufrieden. Dies ist eine gute Voraussetzung für eine Fortsetzung der erprobten Zusammenarbeit aller Partner. kontakt SolarFocus

20 Fertigung M+WGroupundQ-Cells,Malaysia Globale Zellvermehrung DieSolarzellenfabrikvonQ-CellsinMalaysia istdasergebnisengerinternationaler ZusammenarbeitunterderRegiedes AnlagenbauersM+WGroup. Q-Cells in Malaysia: Leistungen von Siemens im Überblick BlickaufdieHauptstadtKualaLumpur,Malaysia f Automatisierungskomponenten Hardware/Software (Simatic PCS 7) f Projekt- und Site Management f Software Engineering f Systemintegration von HVAC (Heating, Ventilation, Air Condition), UPW (Ultra Pure Water), WWT (Waste Water Treatment), Chemie und Gase f Factory Acceptance Test/Site Acceptance Test f Hard- und Software-Inbetriebnahme f Prozessinstrumentierung: Lieferung, Installation, Inbetriebnahme (Sensorik/Aktorik) f Frequenzumrichter: Lieferung, Installation, Inbetriebnahme f Schaltschränke: Lieferung, Installation, Inbetriebnahme f Elektrische Installation 20 SolarFocus 2010

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

Was immer Sie bewegt Performance you trust

Was immer Sie bewegt Performance you trust Was immer Sie bewegt Performance you trust Das innovative Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 siemens.de/pcs7 Answers for industry. SIMATIC PCS 7 unterstützt Sie dabei, Kosten zu senken, die Zuverlässigkeit

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Uwe-Armin Ruttkamp Industrial Automation Systems Director Product Management SIMATIC 1 05/2009 IA AS Siemens AG, 2009. All

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

Steuer- und Regeltechnik

Steuer- und Regeltechnik Steuer- und Regeltechnik Mit Sicherheit zur perfekten Lösung Siemens Solution Partner, der Inbegriff für maßgeschneiderte Lösungen von höchster Qualität auf dem Gebiet Automation und Power Distribution

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Einfach der Sonne folgen. bis zu 0.0003. siemens.de/glas-solar-industrie. Maximieren Sie die Gewinne aus Solaranlagen mit Solar Tracking.

Einfach der Sonne folgen. bis zu 0.0003. siemens.de/glas-solar-industrie. Maximieren Sie die Gewinne aus Solaranlagen mit Solar Tracking. bis zu 0.0003 Genauigkeit mit einem astronomischen Algorithmus und SIMATIC S7-1200 siemens.de/glas-solar-industrie Einfach der Sonne folgen Maximieren Sie die Gewinne aus Solaranlagen mit Solar Tracking.

Mehr

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 18. Februar 2014 - Nürnberg, Le Méridien Grand Hotel Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 siemens.com/hannovermesse Anton S. Huber, CEO Industry Automation Siemens Industry Strategie Making

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Dossier de medios AVANCE. Nota de Prensa

Dossier de medios AVANCE. Nota de Prensa Dossier de medios DOSSIER DE MEDIOS AVANCE MECASOLAR premiada en los Solar Awards 2009 Nota de Prensa 5-6 de octubre de 2009 1 MECASOLAR mit den Solar Awards 2009 ausgezeichnet Das spanische Unternehmen

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Industry Sector Presse Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Neue Seilbahn der Silvrettaseilbahn AG in Ischgl läuft mit Antriebs- und Elektrotechnik von Siemens Integrated Drive System (IDS)

Mehr

OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie

OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie 1 Intuitive Navigation dank standardisiertem Bildaufbau und Face-Plates für Detailinformationen 2 Einfache Instandhaltung: Von der Visualisierung

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt Solarinitiative MV Solarzentrum MV Triwalk/Wietow 1 Gliederung 1. Die Solarzelle 2. Das Solarmodul 3. Was ein Solarmodul alles kann

Mehr

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern Anlagenbetrieb Prozessautomatisierung mit SIMATIC PCS 7 Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern siemens.com/answers Anlagenbetrieb Seite 2 Anlagenbetrieb Seite 3 Früher: Planungsmodelle

Mehr

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2 Umweltdumping versus Technikexzellenz - Wie Marktveränderungen und Technologieentwicklung die Ökobilanz von Solarstrom beeinflussen Rolf Frischknecht, Matthias Stucki, Karin Flury ESU-services GmbH, Uster,

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated Ausführliche Informationen zu den Kursen SINUMERIK solution line und aktuelle Termine finden Sie im Internet: www.siemens.de/sitrain-sl Möchten Sie weitere Informationen zu den Kursen der SINUMERIK solution

Mehr

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Die Firmengeschichte 2001 2002 Gründung als ASS Automotive Solar Systems GmbH in München Produktionsstart

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme.

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. 2 SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. Wir stehen für innovative Produkte, komplette zukunftssichere Lösungen und Dienstleistungen

Mehr

UNTERNEHMENSPORTRAIT

UNTERNEHMENSPORTRAIT UNTERNEHMENSPORTRAIT SOLARWATT AG 01 UNTERNEHMEN ZUKUNFT BEGINNT HEUTE SONNENSTROM IST FÜR DIE ZUKUNFT DER GESAMTEN MENSCHHEIT VON ENORMER BEDEUTUNG. UNSERE UNTERNEHMENSVISION: STROM AUS DER SONNE WIRD

Mehr

SCHOTT AG. Dr. Roland Langfeld, 12.05.2009 SCHOTT AG

SCHOTT AG. Dr. Roland Langfeld, 12.05.2009 SCHOTT AG Profil und Vision SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen durch Spezialwerkstoffe und High-Tech-Lösungen

Mehr

RFID in der Fertigungssteuerung

RFID in der Fertigungssteuerung RFID in der Fertigungssteuerung Peter Kohnen Siemens AG Automatisierung in der Fertigung: Zwischen Massenproduktion und Variantenreichtum 1913 2010 You can paint it any color, so long as it s black Henry

Mehr

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Wie verändert der Megatrend Urbanisierung die industrielle Welt? Maschinenbau 3,9 Industrie

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng.

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng. Made in Germany Hersteller von mono- & polykristallinen Photovoltaik-Modulen OEM-Produzent für Q-Cells, BOSCH, u. a. Kunden: Projektant, Lieferant, Installateur und Betreiber Modulproduktion seit Mai 2006

Mehr

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Siemens PV Monitoring Solutions Die zukunftssichere Lösung für PV-Anlagen Answers for energy. Für höchste Profitabilität. Die Siemens

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden REC Solar Professional Programm Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden Werden Sie Partner im Solar Professional Programm Ich bin Teil eines starken Netzwerks. Das Programm bietet zahlreiche Vorteile,

Mehr

Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt

Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt von H+S entwickelt Schweizer Ingenieur-Wissen Studie mit Fachhochschule Rapperswil über 25 Jahre Erfahrung Funktionale

Mehr

Solartechnik/Photovoltaik

Solartechnik/Photovoltaik Solartechnik/Photovoltaik Was versteht man unter P h o tovo ltaik - Direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen - Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent Extended Supply Chain Management by GMP zuverlässig, flexibel und 100% transparent Es funktioniert irgendwie Globale Wertschöpfungsketten, ständig zunehmende Komplexität der Prozesse, fehlende Kooperation

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

JinkoSolar Holding Co., Ltd.

JinkoSolar Holding Co., Ltd. JinkoSolar Holding Co., Ltd. Hauptsitz Global Sales & Marketing Center in Shanghai Tel: +86 21 6061 1799 Fax: +86 21 6876 1115 sales@jinkosolar.com Produktionsstätte in Jiangxi Tel: +86 793 858 8188 Fax:

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Referenzbericht Öl & Gas

Referenzbericht Öl & Gas Zentrales Leitsystem für die Gasversorgung Umsetzung einer unternehmensweiten Plattform zum Echtzeitdatenmanagement mit SIMATIC WinCC Open Architecture Bis zum Jahr 2010 nutzte EDP Naturgas Energia vier

Mehr

WIR INVESTIEREN IN LEISTUNGSFÄHIGKEIT. www.leuna-harze.de

WIR INVESTIEREN IN LEISTUNGSFÄHIGKEIT. www.leuna-harze.de WIR INVESTIEREN IN LEISTUNGSFÄHIGKEIT. WIR INVESTIEREN IN UNSERE LEISTUNGSFÄHIGKEIT UND IN DIE UNSERER KUNDEN. Leistung Je mehr Leistung wir unseren Kunden bieten, desto leistungsfähiger agieren sie auf

Mehr

Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0

Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Die intelligente Produktion von morgen Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Mit IT-powered Automation zu Industrie 4.0 Die intelligente Produktion von morgen soll vom Engineering bis zum Betrieb

Mehr

Ihre Vorteile auf einen Blick

Ihre Vorteile auf einen Blick Ihre Vorteile auf einen Blick SIMATIC Inventory Baseline als Basis für weitere Dienstleistungen Plant Inventory Vorhandene Bestandsdaten Projektdaten & Bestandsdaten SIMATIC System Assessment/ Audit Modul

Mehr

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten Jetzt mit E-Mobilität durchstarten www.solarworld.de Immer eine gute Lösung flexibel und SunCarport Längs Längsneigung 10 Komponenten: > 9 Sunmodule Plus poly > 9 Sunmodule Plus mono black > SMA-Wechselrichter

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen

Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftsingenieur der Fakultät

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

International Automation Technology Swiss Quality

International Automation Technology Swiss Quality International Automation Technology Swiss Quality Inautec Ihr Partner weltweit Anspruchsvolle Steuerungs- und Antriebssysteme für Personentransportanlagen : Inautec verfügt über fast vierzigjährige Erfahrung

Mehr

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011 Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, München, 29. März 2011 Es gilt das gesprochene Wort. Siemens rüstet sich für Sprung über 100-Milliarden-Euro-Marke

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren In Sonne, WInd, Wasser, Erdwärme und Desertec. von Dr. Peter Fath, Anka Leiner, Beate Sander 1. Auflage Nachhaltig investieren Fath / Leiner / Sander schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Automatisieren mit Varius

Automatisieren mit Varius Automatisieren mit Innovativ und individuell PROCON ist Ihr Spezialist für die Überwachung, Steuerung und Automatisierung von Produktionsanlagen im Bereich des Widerstandsschweißens und elektrischen Wärmens.

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen.

SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen. SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen. Individuelle Planung für eigenverbrauchsoptimierte Photovoltaikanlagen Das Verbrauchsprofil bestimmt das Anlagendesign

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Ein Weltkonzern setzt auf

Ein Weltkonzern setzt auf «Back to the roots»: An der Wurzel des neuen Kompetenz- und Produktionszentrums Sursee der Electrolux Professional AG stand die Ein Weltkonzern setzt auf Electrolux Professional hat in Sursee ein neues

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht Roman Bürke Integration der Engineering Software Eigenständige Softwarepakete sind begrenzt bei Durchgängigkeit und Integration.

Mehr

Hintergrund- Information

Hintergrund- Information Industry Sector Hintergrund- Information Industry Automation Division Nürnberg, 26. September 2014 Den gesamten Prozess der Batterieherstellung im Blick Der Hunger nach Energie nimmt weltweit rasant zu.

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Wie weit sind wir? Die Industrie 4.0

Wie weit sind wir? Die Industrie 4.0 Wie weit sind wir? Die Industrie 4.0 Whitepaper Januar 2015 13. 17. April 2015 Hannover Germany hannovermesse.de Get new technology first Industrie 4.0: So denkt die Wirtschaft. Industrielle Revolution

Mehr

Data Center Infrastructure Management (DCIM) Entscheidungen basierend auf Fakten steigern die Effizienz

Data Center Infrastructure Management (DCIM) Entscheidungen basierend auf Fakten steigern die Effizienz For the factories of the 21 st century Building Technologies / Data Center Infrastructure Management (DCIM) Entscheidungen basierend auf Fakten steigern die Effizienz siemens.com/dcim Datencenter die Fabriken

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

Unser Unternehmen. www.everjoygift.com. Unser Service:

Unser Unternehmen. www.everjoygift.com. Unser Service: Unternehmen 02 Unser Unternehmen Ein Werbegeschenk ist ein unverzichtbares Instrument zum Aufbau und zur Festigung von Kundenbeziehungen. Wir bieten Ihnen eine komplette Beschaffungslösung, damit Sie mehr

Mehr

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren?

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Dr. Michael Metzger Projektleiter Siemens Corporate Technology Copyright Selbstorganisierendes Energie- Automatisierungssystem

Mehr

CONTI PROTECT CONTI INSPECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte

CONTI PROTECT CONTI INSPECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte CONTI PROTECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme für ContiTech-Fördergurte Conveyor Belt Group ContiTech 2 CONTI PROTECT Leistungsstarke Fördergurtüberwachungssysteme Die ContiTech Conveyor

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten

Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten 237 Lifetime-Partnerschaft Eine Win-win-Strategie für beide Seiten Seite 1. Der Service ist von strategischer Bedeutung 239 1.1 Bedeutung für den Anlagenbetreiber 1.2 Der Service ist entscheidend für den

Mehr

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker Die Effizienz- Verstärker Langbein & Engelbracht weltweit erfolgreich. Der Anlagenbau hat in Deutschland eine lange Tradition. Bei Langbein & Engelbracht sind wir stolz, diese Erfolgsgeschichte seit mehr

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Dr. Kurt Hofstädter, Head of Sector Industry CEE Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers Zeitungsartikel Page Page 3 3 20XX-XX-XX

Mehr

Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen

Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen DAS RUNDUM-SCHUTZ SERVICE-PAKET www.belectric.com Technische Betriebsführung mit BELECTRIC Die Gewinnung von elektrischem Strom aus Sonnenlicht ist nahezu

Mehr

BEREITSTELLUNG NACHHALTIGER Solarlösungen

BEREITSTELLUNG NACHHALTIGER Solarlösungen BEREITSTELLUNG NACHHALTIGER Solarlösungen Smart Energy for a Cleaner Future Heute ist es wichtiger denn je, weniger Energie zu verbrauchen und diese über kostengünstige Energiequellen effizienter zu nutzen.

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES. solutions. made by manz

OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES. solutions. made by manz OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES solutions w w w. m a n z - a u t o m a t i o n.c o m UNSER UNTERNEHMEN Die Manz Automation AG mit Sitz in Reutlingen ist weltweit einer der führenden

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH Motion Motion Control Control System System Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand TAR Automation GmbH Wir über uns Spezialisten für die Bewegungsautomation Profitieren Sie

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Peter Bauer, CEO Infineon Technologies AG München, 11. Februar 2010 Inhalt Geschäftsjahr 2009 entschlossen auf Krise reagiert Refinanzierung gelöst Optimistischer

Mehr

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE BRENNER FACKELKÖPFE VERBRENNUNGSANLAGEN TEILE & SERVICE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE zur Abgasreinigung, für GOST-R-Anforderungen entworfen und gebaut. Zeeco kann lokale

Mehr

Weltklasse Maschinen. Totally Integrated Automation für den Maschinenbau mit einem starken Partner. Totally Integrated Automation

Weltklasse Maschinen. Totally Integrated Automation für den Maschinenbau mit einem starken Partner. Totally Integrated Automation Totally Integrated Automation Weltklasse Maschinen Totally Integrated Automation für den Maschinenbau mit einem starken Partner siemens.de/oem-solutions Schneller, besser, effizienter willkommen in der

Mehr

Online Performance Monitor

Online Performance Monitor Online Performance Monitor Prozessvisualisierung online OPM Flyer V2.1 2010 GIGASET COMMUNICATIONS Online Performance Monitor Gigaset KPIs live in der Bocholter Produktion Prozessvisualisierung für SMT,

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

Einen Schritt voraus Effiziente Automatisierungslösungen und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette. Focus on SolarIndustry

Einen Schritt voraus Effiziente Automatisierungslösungen und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette. Focus on SolarIndustry Focus on SolarIndustry Das Magazin für die Solarindustrie 2011 Einen Schritt voraus Eiziente Automatisierungslösungen und Antriebstechnik für die gesamte Wertschöpfungskette Inhalt Focus on SolarIndustry

Mehr