Seminarprogramm. Anerkannte Fortbildungen. für Zahnärzte und Praxispersonal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarprogramm. Anerkannte Fortbildungen. für Zahnärzte und Praxispersonal"

Transkript

1 Seminarprogramm Anerkannte Fortbildungen für Zahnärzte und Praxispersonal

2 2 3 Theorie und Praxis Neue Erkenntnisse, neue Techniken, neue Behandlungsformen und -geräte der Beruf des Zahnmediziners setzt die Bereitschaft voraus, permanent hinzuzulernen. Das Gleiche gilt für sein Team. Unsere Erfahrungswerte zeigen, dass gerade die Praxen gut und umsatzstark laufen, deren Mitarbeiter regelmäßig geschult und fortgebildet werden. Das ist kein Wunder, denn ein schlanker Workflow schlägt sich direkt in der Rentabilität nieder. Das Programm unseres Webinar- und Seminarangebotes finden Sie auf den folgenden Seiten. Die dazugehörigen Termine und Preise sind auf dem Einlegeblatt vermerkt. Alle Seminare und Webinare finden Sie zudem auf unserer Homepage: Jedes Thema können wir auch speziell für Sie als Praxiscoaching aufbereiten. W&B bietet Ihnen ein umfangreiches, zertifiziertes Seminarangebot: 1 Webinare 2 Seminare (in einer unserer Niederlassungen) 3 Praxiscoaching (in Ihrer Praxis)

3 4 5 Webinare Webinare ersparen Ihnen die Reise zu einem Seminar, die Reisekosten und viel Zeit. Unsere Webinare bieten Ihnen:» Tagesaktuelle Themen der Hotline» Individuell buchbare Schulungen unserer Fortbildungskräfte» Informationsveranstaltungen über wichtige Funktionen Ihrer Praxissoftware und deren optimale Nutzung So funktioniert ein Webinar: Sie sehen auf Ihrem Computer genau das, was die Referentin gerade auf ihrem Computer macht. Gleichzeitig erklärt sie, was sie gerade tut. Um sie zu hören, benötigt Ihr Computer Lautsprecher oder ein Headset. Sie selbst können über einen Chat Fragen stellen. Sollten Sie ein Webinar verpassen, können Sie sich dieses anschließend jederzeit ansehen, denn wir zeichnen alle Schulungen auf. Haben Sie dann noch Fragen, können Sie diese gerne mit der jeweiligen Referentin telefonisch klären. Natürlich erhalten Sie von uns vorab eine Anleitung zur Vorgehensweise per . Es ist wirklich kinderleicht: Sie folgen einfach den Links und gelangen somit automatisch zu den Webinaren. So melden Sie sich an: Senden Sie uns bitte die beigelegte Faxantwort zu oder füllen Sie einfach online das Anmeldeformular aus:

4 6 7 Z1-Webinare Z1 Textprogramm Briefe für Patienten, Gutachter und Krankenkassen Briefvorlagen erstellen und bearbeiten Serienbriefe Wie mache ich eigentlich? Praxismanager Digitales Terminbuch alles auf einen Blick Individuelle und weiterführende Informationen, um den vollen Umfang des Praxismanagers nutzen zu können Optimale Nutzung des Recallsystems in Z1 Alles zum Thema Recall in Z1 Z1-Textprogramm Recall Leistungsrecall SMS und Online Recall Wie mache ich eigentlich? Praxisarchiv Revisionssichere digitale Archivierung Die papierlose Praxis mithilfe des Praxisarchivs Patientenarchiv, Verwaltungsarchiv, Bildarchiv die optimale Nutzung Plan nach altem Recht HKP-Planung und Abrechnung für Patienten mit Anspruch auf Heilfürsorge inkl. Laborrechnung Z1 Rechnungsverwaltung Rechnungs- und Mahnwesen im Überblick Arbeitsweise mit Kassenbuch für Bareinnahmen Wie mache ich eigentlich...? Material- und Hygieneverwaltung Patientenbezogene und lückenlose Dokumentation des Materialverbrauchs sowie Sterilguts Überwachung der Verfalls- und Bestandsdaten Das ist neu in Z1 Neuigkeiten zum aktuellen Z1 Update Z1 Behandlungskomplexerfassung Kostenlose Freischaltung der Behandlungskomplexerfassung Leistungseingaben in Z1 leicht gemacht Individuelle Gestaltung der Z1-Komplexe Eigene Komplexe in Heil- und Kostenplan und Eigenlaborrechnung anwenden Für den Controller von morgen Der Überblick Praxiszahlen, Statistiken und Auswertungen auf einen Blick»Expertenanalyse» (inkl. kostenloser Demofreischaltung) Wie war das noch? Unser FAQ Webinar Unfallpatienten, Patienten mit Auslandsabkommen, Bundeswehrpatienten Patientenaufnahme in Z1 Versicherungsnachweise und Kassenwechsel in Z1 leicht gemacht

5 8 9 Z1-Wissens-Update Seminare Wir gestalten unsere Seminare sehr anwendungsorientiert nach dem Prinzip Learning by doing. Die Teilnehmer vollziehen die Schritte direkt am PC nach und können unmittelbar Hilfestellung erbitten, wenn der PC nach einer Eingabe nicht erwartungsgemäß reagiert. Unser Seminarangebot berücksichtigt natürlich Einsteiger und fortgeschrittene Anwender gleichermaßen. So melden Sie sich an: Senden Sie uns bitte die beigelegte Faxantwort zu oder füllen Sie einfach online das Anmeldeformular aus: Daneben gibt es nach weitreichenden Programmumstellungen ein empfehlenswertes Updateseminar in Form eines Vortrages. Hier berichten wir über die neuesten Entwicklungen Ihrer Z1-Software und gehen ausführ lich auf alle Ihre Fragen ein. So lässt sich die Einarbeitungszeit nach einem Software- Update auf ein Minimum reduzieren. (Z1-Grundkenntnisse empfehlenswert) Das ist neu in Z1 Das Updateseminar* Neuerungen zum aktuellen Z1 Update * Wird nur nach weitreichenden Programmumstellungen angeboten. Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Z1 für Einsteiger Geeignet für Neu- und Wiedereinsteiger, Helfer/Innen, Assistenzärzte (keine Grundkenntnisse erforderlich) Z1-Neuanwender (Aufbau der Z1-Grundkenntnisse) Z1-Refresh 2 Den Anfang machen: Z1 Der Start Einlesen von Versichertenkarten Leistungseingaben Manuelle Aufnahme von Patienten und Krankenkassen Rezepte, AUs und Überweisungen Liquidationen schreiben Rechnungs- und Mahnwesen Prothetikplanungen und Planabrechnung Onlineabrechnungen (ZE/KBR/PA/KCH) Behandlungskomplexerfassung Liquidationen Folgeziffern und Begründungen Abrechnungsjournal Neuanlage Textbausteine Rechnungs- und Mahnwesen Kassenbuch Materialanlage Patientenbriefe 4 KCH DTA 5

6 10 11 Z1 Verwaltung/Praxismanagement Z1 Verwaltung/Praxismanagement Bequemere, effizientere und bessere Abrechnung Das Z1 Intensivseminar Fehlerfreie Eingabe der Leistungen durch individuelle Komplexe Einfachere Behandlungserfassung und Füllungstherapie Praxisanpassung der Stammdaten Schnellere Rechnungserstellung 5 (Z1-Basiskenntnisse erforderlich) Karteikartenloses Arbeiten mit Z1 Wann ist der richtige Zeitpunkt? Notwendige Hilfsmittel Dokumentation bei der Leistungseingabe Wie geht man den Umstieg an? 2 (Z1-Basiskenntnisse erforderlich) (Z1-Grundkenntnisse erforderlich) Der Weg zur richtigen Abrechnung Z1 Prothetik Workshop Erstellen von HKPs in Z1» Planabrechnung Praxisspezifische Einstellungen Eigen- und Fremdlabor Laborrechnung» ZE-DTA und Planverwaltung Material Kasse und Privat anlegen Eigene Prothetikkomplexe ändern und anlegen 5 Der Z1 Statistik-Check Alles rund um die Statistiken Einrichten von Personalkürzeln mit Zugriffsberechtigungen Passwörter Z1 Klick-Status; Praxisstatus Plus Expertenanalyse, Patientenanalyse Tagesprotokoll etc. 2 (Z1-Basiskenntnisse erforderlich) (Z1-Grundkenntnisse empfehlenswert) Rechnungs- und Mahnwesen» Zugriffsberechtigungen Liquidationen» Abrechnungsjournal Rechnungs- und Mahntexte ändern Mahnverfahren Rechnungsstatistik Kassenbuch (Z1-Grundkenntnisse erforderlich) So wird die Praxis verwaltet! Das Z1 Controlling Z1 Tagesseminar Z1 komplett Zusammensetzung aus drei Modulen: Bequemere, effizientere und bessere Abrechnung Das Z1 Intensivseminar Der Weg zur richtigen Abrechnung Z1 Prothetik Workshop So wird die Praxis verwaltet! Das Z1 Controlling Wie Sie sich nicht verzetteln Digitale Archivierung 4 Die papierreduzierte Praxis mithilfe des Praxisarchivs Optimale Nutzung von Patientenakte, Verwaltungsarchiv und Bildarchiv Clevere Ablage von Patientendokumenten, Praxisdokumenten, Fotos und Videos 8 4 Z1-Seminare KFO (Aufbau und Erweiterung der Z1-KFO-Grundkenntnisse) KFO Refresh - mit allen Tipps und Tricks, die Sie kennen sollten Fit in allen Abrechnungsfragen - up to date in Ihrer Softwarelösung Erstellung der Kostenpläne Kasse und Privat Erfassen der Leistungen über Abschlagsgenerator Quartalsabrechnung BEMA und GOZ GOZ-Erstellung von Plänen inkl. Abs. 1 und 2 GOZ Einrichtung der KFO-GOZ-Komplexe inkl. BEB 97 Abrechnung von GOZ-201-Plänen, sowie Altfälle Erstellung von Nachträgen (Fallbeispiel) etc. Erstellung von BEMA-Planvorgaben mit sinnvollen Mehrkosten Einrichten der KFO-Komplexe inkl. BEL2 Leistungserfassung über Abschlagsgenerator oder Komplexe Erstellung von Verlängerungen, Therapieänderungen und Nachanträgen etc. 6 (Z1-Grundkenntnisse erforderlich)

7 12 13 CHREMASOFT CHREMASOFT-Anwender (CHREMASOFT- Grundkenntnisse erforderlich) CHREMASOFT-Anwender (für Anfänger geeignet) CHREMASOFT Basiskurs Patientenstamm Besonderheiten Leistungserfassung Krankenkassen anlegen/ändern, Kassenpflege, WOP-Kassen, Punktwerte Kostenvoranschlag für Privatleistungen KC-Abdingung MKV und private Wunschleistungen Rechnungen drucken, buchen und stornieren ZE-Planung mit Festzuschuss und Abrechnung für Kassenpatienten Eigenbeleg CHREMASOFT Intensivseminar Anlegen von Textbausteinen Besonderheiten in den Stammdaten Behandlungserfassung und Füllungstherapie Eigene Plansymbole anlegen Rechnungs- und Mahnwesen CHREMASOFT-Anwender (CHREMASOFT- Grundkenntnisse erforderlich) 5 7 CHREMASOFT Workshop Prothetik Prothetikplanung RV/GAV/AAV Zusätzliche Privatleistungen Eigenanteilsrechnung Privatpläne und Pläne für Berufsgenossenschaft Laborkatalog und Materialkataloge bearbeiten Planabrechnung und Laborrechnung Härtefall- und Reparaturpläne ZE-DTA Planverwaltung 6 Seminare Allgemein (als Tagesseminar buchbar) (als Tagesseminar buchbar) Teambesprechung effizient, zeitsparend und erfolgreich strukturieren Ablauf planen Inhalte strukturieren Praktische Tipps und fachliche Anleitung Einführung in QM Assist Light (ehemals: Aufgabenmanager) Vorhandene Dokumente und Dateien einbinden Hinterlegte Formulare verwenden Integration in die Praxisabläufe 4 3 Kommunikation Kompetent Beschwerdegespräche führen Was ist Kommunikation? Wie werden offene Fragen gestellt? Aktiv zuhören und hinhören 4 Raus aus dem Teufelskreis jetzt reagiere ich anders Die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln Handlungsoptionen erkennen und wahrnehmen Zwischenmenschliche Kreisläufe besser meistern Empathischen Umgang und angemessene Reaktionsmuster erlernen 3 CHREMASOFT-Updateseminar* Neuerungen zum aktuellen CHREMASOFT Update * Wird nur nach weitreichenden Programmumstellungen angeboten. Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. 2 CHREMASOFT-Anwender (CHREMASOFT-Grundkenntnisse erforderlich)

8 14 15 Seminare allgemein Abrechnung kompakt! (Aktuelle und wichtige Auszüge der BEMA und GOZ zur Honoraroptimierung.) Workshop: Abrechnung für Auszubildende Rechtliche Grundlagen der Abrechnungsbestimmungen ( ) Erster Umgang mit BEMA und GOZ Sicherer Umgang mit Abrechnungsformularen Praxisrelevante Abrechnungsbeispiele Komplexe ZE-Fälle: Neuerungen zu Festzuschüssen; Dokumentation und Abrechnung von Eigenlaborleistungen; HKP-Erstellung mit Planungskürzeln Implantatabrechnung: Grundlagen der Gebührenziffern; Beispiele zu Augmentationen und Sinuslift; OP-Dokumentation Endodontie: Zusatzleistungen richtig vereinbaren; Richtlinien und Kostenerstattung Meist vergessene Leistungen: Dokumentieren Sie richtig Sie haben nichts zu verschenken! Erstattungsproblemen vorbeugen: Richtige Formulierung der Begründungen; Leistungen mit Begründungen vorbelegen; richtige Kommunikation mit dem Patienten Kurze Reise durch die aktuelle Rechtsprechung und aktuelle Themen zur Abrechnung: Was bringt es für die Praxis? Diskussion. 3 Abrechnungswissen leicht gemacht (Der 2-Tages-Intensivkurs für Assistenzzahnärzte und neu niedergelassene Zahnärzte) BEMA: Die rechtlichen Grundlagen Konservierende/chirurgische Leistungen und deren Besonderheiten Zahnersatz planen (Gebührenpositionen, Versorgungsarten, Befundgruppen und Festzuschüsse) Besonderheit doppelter Festzuschuss Abrechnung von Parodontopathien und Kiefergelenkserkrankungen Abrechnung prophylaktischer Leistungen Berechnung endodontischer Leistungen Neuerungen aus der GOZ 2012 GOZ: Analog- und Verlangensleistungen, Begründungskatalog für die Faktorenerhöhung 10 8

9 Unser Rabattsystem Jedes 5. Seminar (Wert bis 150 Euro) ist kostenlos. Bad Schwartau Lübecker Str. 58, Bad Schwartau Tel , Fax Hamburg hit-technopark, Tempowerkring 6, Hamburg Tel , Fax Bremen Wiener Str. 5, Bremen Tel , Fax W&B auf facebook

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM.

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Wir über uns computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Von Dortmund über Marburg bis Frankfurt vertrauen über 600 Zahnärzte auf unseren Service und unsere

Mehr

FOR dent by Kerstin Salhoff * Schreiberhauer Str. 3 * 90475 Nürnberg * Tel. 0911 98 83 68-0 * Fax 0911 98 83 68-20 * www.salhoff.de * info@salhoff.

FOR dent by Kerstin Salhoff * Schreiberhauer Str. 3 * 90475 Nürnberg * Tel. 0911 98 83 68-0 * Fax 0911 98 83 68-20 * www.salhoff.de * info@salhoff. ZENOSTAR Krone von WIELAND korrekt abgerechnet Die neue ZENOSTAR Krone aus dem Hause WIELAND Dental + Technik ist eine tolle Alternative zur herkömmlichen, richtlinienkonformen NEM-Versorgung. In Anbetracht

Mehr

Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZVB ab 2012

Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZVB ab 2012 Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZVB ab 2012 1 Gesetzliche Grundlage 295 Abs. 4 SGB V Die an der Versorgung teilnehmenden Ärzte, Einrichtungen und medizinischen Versorgungszentren

Mehr

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen

Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung. Erläuterungen 5 Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgung Erläuterungen DER Heil- und Kostenplan 2 Der Heil- und Kostenplan Der Heil- und Kostenplan (HKP) ist die Grundlage jeder Versorgung mit Zahnersatz.

Mehr

Elektronische Abrechnung ZE KZBV Vertragsinformatik

Elektronische Abrechnung ZE KZBV Vertragsinformatik 2.3 Feststellungscodes des ZE-Abrechnungsmoduls 2.3.1 Feststellungscodes/-texte auf Fallebene Stelle 1: 0xxx "Fall enthält nur Leistung(en) mit Feststellung Nr. "0 Vom Modul nicht beanstandet" 1xxx "Fall

Mehr

Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung

Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung deutsche fortbildungsakademie heilwesen Unsere Seminare sind von der Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung MWSt. befreit! 3-tägiger Workshop für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Quereinsteiger Basis-Workshop

Mehr

SOFTWAREINSTALLATION UND -EINFÜHRUNG

SOFTWAREINSTALLATION UND -EINFÜHRUNG SOFTWAREINSTALLATION UND -EINFÜHRUNG Basiseinstellungen in Ihrem DS-Win-Plus Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Anfängerhilfe 3 2.1. Hilfesysteme im DS-Win-Plus

Mehr

DS-WIN UPDATE AKTUELL 2/2015

DS-WIN UPDATE AKTUELL 2/2015 DS-WIN /05 Stand: Juni 05 OPTIONALES UPDATE zum 0.07.05 Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 986. Highlights Stand: Juni 05 Seite /39 Sehr geehrtes Praxis-Team, pünktlich zum Ende dieses Quartals steht

Mehr

Honorar zu verschenken?

Honorar zu verschenken? Abrechnung Einsteiger-Intensivkurs Zahntechnik mit Stefan Sander Honorar zu verschenken? Ein Seminar in vier Modulen für Einsteiger und alle, die sich in der Abrechnung fit machen wollen. Es sind keine

Mehr

DAISY optimiert mit Ihnen gemeinsam das Zusammenspiel von Organisation, Mensch und Medizin!

DAISY optimiert mit Ihnen gemeinsam das Zusammenspiel von Organisation, Mensch und Medizin! DAISY PraxisCheck Ihre Praxis ist bei den Patienten gefragt! Sie stehen pausenlos am Stuhl und leisten hochwertige Arbeit! Ihr Team ist motiviert und arbeitet mit Freude! Das Ergebnis ist ernüchternd?

Mehr

Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein!

Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein! Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein. Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein! 2011 Oscar Dental: Kopien, Vervielfältigungen jeglicher Art, auch nur auszugsweise, sind ohne Genehmigung des

Mehr

Bundesweite Online-Akademie der MEDISTAR-Vertriebs- und Servicepartner

Bundesweite Online-Akademie der MEDISTAR-Vertriebs- und Servicepartner Herzlich willkommen bei der Bundesweiten Online-Akademie - Online-Ausbildung zur MEDISTAR-Fachkraft - Mit dem richtigen Werkzeug und dem Wissen, wie man es optimal einsetzt, schafft man sich die beste

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12. www.asgard.de. Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online:

Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12. www.asgard.de. Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online: GOZ 2012 Jetzt vorbereiten: Abrechnen mit der neuen GOZ! Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12 Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online: Ab sofort können

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Pro Praxisstandort wird eine Lizenz an Zahnärzte persönlich ausgegeben. Erscheinungstermin 6. November 2015 beim 8. KiSS- Symposium.

Pro Praxisstandort wird eine Lizenz an Zahnärzte persönlich ausgegeben. Erscheinungstermin 6. November 2015 beim 8. KiSS- Symposium. AVL - Kalkulation Zahn - Zusatz - PKV Musterbriefe Urteile Vertragsmuster Arzt- Version 2.0 Inhaltsangabe Im modular aufgebauten dreiteiligen Skript (Arztversion, Dokumentenversion, USB- Stick) werden

Mehr

Heilmittel. Mit der azh. rundum gut beraten. > Zusatzservice. > Software. > Abrechnung. > Privatliquidation

Heilmittel. Mit der azh. rundum gut beraten. > Zusatzservice. > Software. > Abrechnung. > Privatliquidation Heilmittel > Abrechnung > Privatliquidation Mit der azh rundum gut beraten > Zusatzservice > Software Wir haben uns spezialisiert: auf Sie! Als einer der führenden Abrechnungs- und IT-Dienstleister haben

Mehr

DIE ANDERE DENTAL-SOFTWARE. FÜR PRAXIS UND KLINIK. _ PRO X DENT EINFACH. NACHHALTIG. INTELLIGENT.

DIE ANDERE DENTAL-SOFTWARE. FÜR PRAXIS UND KLINIK. _ PRO X DENT EINFACH. NACHHALTIG. INTELLIGENT. DIE ANDERE DENTAL-SOFTWARE. FÜR PRAXIS UND KLINIK. _ PRO X DENT » WÄRE ES NICHT SCHÖN, WENN IHRE DENTAL-SOFTWARE MITDENKT? «PRO X DENT DIE ANDERE DENTAL-SOFTWARE. FÜR PRAXIS UND KLINIK. _ EINFACHE HANDHABUNG

Mehr

Personalentwicklung, Teil 1: Verwaltungskräfte übernehmen immer mehr betriebswirtschaftliche Aufgaben

Personalentwicklung, Teil 1: Verwaltungskräfte übernehmen immer mehr betriebswirtschaftliche Aufgaben für ambulante Pflegedienste 1 Personalentwicklung, Teil 1: Verwaltungskräfte übernehmen immer mehr betriebswirtschaftliche Aufgaben Was sich in der Verwaltung eines ambulanten Pflegedienstes alles ändern

Mehr

Mit uns können Sie [ab]rechnen Ihr Kompetenzpartner für zahnärztliche und kieferorthopädische Abrechnung

Mit uns können Sie [ab]rechnen Ihr Kompetenzpartner für zahnärztliche und kieferorthopädische Abrechnung Ihr zahnärztlicher Abrechnungsservice Mit uns können Sie [ab]rechnen Ihr Kompetenzpartner für zahnärztliche und kieferorthopädische Abrechnung 4DENTA ABRECHNUNGSSERVICE Vollständige und korrekte Abrechnung

Mehr

WICHTIGE INFORMATION!

WICHTIGE INFORMATION! WICHTIGE INFORMATION! Ab Januar 2012: Papierlose Abrechnung für alle Leistungsbereiche 28.10.2011 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, gemäß 295 SGB V in Verbindung mit der entsprechenden

Mehr

Sonderrundschreiben WICHTIGE INFORMATION ZUR PAPIERLOSEN ABRECHNUNG! Abrechnungsbereiche ZE / KBR / PAR Sonderregelung für Januar! 19.01.

Sonderrundschreiben WICHTIGE INFORMATION ZUR PAPIERLOSEN ABRECHNUNG! Abrechnungsbereiche ZE / KBR / PAR Sonderregelung für Januar! 19.01. WICHTIGE INFORMATION ZUR PAPIERLOSEN ABRECHNUNG! Sonderrundschreiben Abrechnungsbereiche ZE / KBR / PAR Sonderregelung für Januar! 19.01.2012 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, mit

Mehr

mfmed EVOLUTION v3.20141201

mfmed EVOLUTION v3.20141201 mfmed EVOLUTION v3.20141201 1 Lieber Kunde... 2 2 General Invoice Manager 4.3... 3 3 Mahntexte anpassen... 3 4 MediPort: neue Komponente... 4 5 TrustX-Software updaten... 5 6 Diverses... 5 6.1 Häkchen

Mehr

tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen

tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen tisoware.schliessplan tisoware.schliessplan Die Software für die Verwaltung von Schließanlagen Klar und übersichtlich: Mit tisoware.schliessplan haben Sie die Schließanlage Ihres Firmengebäudes im Griff.

Mehr

Zahnersatz Ein schönes Lächeln mit dem Zahnersatz zum Spartarif

Zahnersatz Ein schönes Lächeln mit dem Zahnersatz zum Spartarif Zahnersatz Ein schönes Lächeln mit dem Zahnersatz zum Spartarif Feste zubeissen bitte Guter Zahnersatz, besonders günstig Sie brauchen eine Brücke, Krone oder Prothese und möchten auch für sehr gute Qualität

Mehr

1 Antrags-/ Genehmigungsverfahren

1 Antrags-/ Genehmigungsverfahren Vereinbarung über das Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren sowie das Gutachterwesen bei der Versorgung mit Zahnersatz und Zahnkronen zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, KdöR, Köln und dem

Mehr

Das neue BEL II 2014 und die Abrechenbarkeit von Kronen und Brücken in Grundlagen und Erläuterungen (von ZT Uwe Koch, GO-ZAKK)

Das neue BEL II 2014 und die Abrechenbarkeit von Kronen und Brücken in Grundlagen und Erläuterungen (von ZT Uwe Koch, GO-ZAKK) Das neue BEL II 2014 und die Abrechenbarkeit von Kronen und Brücken in Grundlagen und Erläuterungen (von ZT Uwe Koch, GO-ZAKK) Teil I: Grundlagen und Begrifflichkeiten: BEL, BEL-II, BEL-II-2014: Bundeseinheitliches

Mehr

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren Vereinbarung über das Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren sowie das Gutachterwesen bei der kieferorthopädischen Behandlung zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, KdöR, Köln und dem GKV-Spitzenverband,

Mehr

Herzlichen Willkommen zum Webinar Thema Zahnersatz. Anja Schmitt Mitarbeiterin Team Zahnersatz

Herzlichen Willkommen zum Webinar Thema Zahnersatz. Anja Schmitt Mitarbeiterin Team Zahnersatz Herzlichen Willkommen zum Webinar Thema Zahnersatz Anja Schmitt Mitarbeiterin Team Zahnersatz Holger Lindemann Vertriebsleiter Regional (II) Agenda Zahnersatz: Gesetzliche Grundlagen Bonusregelung / Befundbezogener

Mehr

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle

Mehr

Fachliteratur. Seminare. Portal DR. HINZ PRAXIS & WISSEN. Christine Baumeister-Henning. Privatleistungen bei gesetzlich versicherten Patienten

Fachliteratur. Seminare. Portal DR. HINZ PRAXIS & WISSEN. Christine Baumeister-Henning. Privatleistungen bei gesetzlich versicherten Patienten Fachliteratur Seminare Portal DR. HINZ PRAXIS & WISSEN Christine Baumeister-Henning Privatleistungen bei gesetzlich versicherten Patienten Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, auch auszugsweise, verboten

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

IT-Newsletter der KV Brandenburg März 2012 Inhaltsverzeichnis

IT-Newsletter der KV Brandenburg März 2012 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abgabezeiten für die Quartalsabrechnung 1/2012... 2 Änderung für Cottbus und Frankfurt/Oder... 2 Aktuelle IT-Informationen der KBV... 3 Gesundheits-IT-Messe in Berlin... 4 Nachlese zum

Mehr

Fortbildungsgang Praxismanager/in (IHK) Zahnarztpraxis

Fortbildungsgang Praxismanager/in (IHK) Zahnarztpraxis 2011 Frielingsdorf Consult GmbH Kaiser-Wilhelm-Ring 50 50672 Köln Tel. 0221 / 139 836-0 info@frielingsdorf.de Programm Inhaltsverzeichnis Unternehmen... 3 Praxisorganisation und Qualitätsmanagement...

Mehr

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Wir stellen uns vor Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Beratungsbüros Tauberbischofsheim München Unternehmensphilosophie Herzlich

Mehr

Kassenzahnärztliche Vereinigung im Lande Bremen. Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZV Bremen ab 2012. Herzlich willkommen

Kassenzahnärztliche Vereinigung im Lande Bremen. Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZV Bremen ab 2012. Herzlich willkommen Die papierlose Abrechnung der Zahnarztpraxis gegenüber der KZV Bremen ab 2012 Herzlich willkommen Gesetzliche Grundlagen 295 Abs. 2 SGB V Für die Abrechnung der Vergütung übermitteln die Kassen(zahn)-

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

mfmed EVOLUTION Dokumentation

mfmed EVOLUTION Dokumentation mfmed EVOLUTION Dokumentation Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse an unserer Software für die Praxisadministration mfmed EVOLUTION. Unser Team steht jederzeit gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen

Mehr

Abrechnungsempfehlung

Abrechnungsempfehlung von Chair-Side Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau durch Nachweis des Enzyms ammp-8 (aktive Matrix-Metalloproteinase-8) Schnell Testergebnis bereits nach ca. 10 Minuten Einfach Durchführung

Mehr

MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN

MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN 1 Die Voraussetzungen Um unser Onlinebanking mit mobiletan durchführen zu können, benötigen Sie generell: einen Rechner

Mehr

Die Kassenabrechnung. Allgemeines der Richtlinien:

Die Kassenabrechnung. Allgemeines der Richtlinien: Die Kassenabrechnung Abrechnungsgrundlagen: Die Abrechnung der Kariestherapie erfolgt im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung nach dem BEMA Teil 1 (bzw. Gebührentarif A des Ersatzkassenvertrages)

Mehr

Zahnersatz. KKF-Verlag. Zahnersatz 2015. Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung.

Zahnersatz. KKF-Verlag. Zahnersatz 2015. Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung. Zahnersatz Zahnersatz 2015 Das leistet Ihre BKK zu Kronen, Brücken & Co. Wichtig für den Bonus: Jährliche Zahngesundheitsuntersuchung. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, ein vollständiges

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

STARK Immobilienverwaltung GmbH Tel 07021 8661115 info@stark-iv.de Registergericht Stuttgart HRB 751622 Hintere Str. 23 Fax 07021 8661116

STARK Immobilienverwaltung GmbH Tel 07021 8661115 info@stark-iv.de Registergericht Stuttgart HRB 751622 Hintere Str. 23 Fax 07021 8661116 Unser Unternehmen Wir sind Experte für Wohnungseigentümergemeinschaften und haben uns auf die reine Hausverwaltungstätigkeit spezialisiert. Als Zusatzleistung bieten wir die Verwaltung von Ihrer Wohnung

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ DATEV: Kurs Lohn und Gehalt (Kurs-ID: DA1) Seminarziel Sie lernen systematisch die wichtigsten Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten des Datev Programms kennen und vollziehen anhand von Musterbeispielen

Mehr

Der Barmenia-Zahnergänzungstarif ZGPlus. Erstattungsbeispiele zu Zahnersatz und Inlays aus der Praxis

Der Barmenia-Zahnergänzungstarif ZGPlus. Erstattungsbeispiele zu Zahnersatz und Inlays aus der Praxis Der Barmenia-Zahnergänzungstarif ZGPlus Erstattungsbeispiele zu Zahnersatz und Inlays aus der Praxis Einleitung Diese Präsentation soll Ihnen anhand einiger Beispiele aus der Praxis die Erstattung bei

Mehr

c-entron iseminare für Oktober 2015

c-entron iseminare für Oktober 2015 iseminare für Oktober 2015 c-entron iseminare für Oktober 2015 . iseminar-themen Oktober 2015 Service-Board & Service-Board Online Stephan Bail 05.10.2015 10.00 Uhr Neuerungen, Tipps und Tricks rund um

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen Seminare Workshops Webinare Events Januar bis Juni 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

LeBit Industrial Solutions. Reisemanagement

LeBit Industrial Solutions. Reisemanagement LeBit Industrial Solutions www.lebit.net Reisemanagement Dienstreisen PLANEN UND ABRECHNEN Wenn in einem Unternehmen Vertrieb, Kundenservice und Dienstleistung mit einem hohen Anteil an Dienstreisetätigkeit

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0 Einrichtung des Shop-Templates Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder

Mehr

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING:

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 1 SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Von Lars Jaquet - Januar 2015 Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 2 Über mich Ich bin seit 2006

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Office 2007: Kurs Umstieg von Office-Version (97 bis 2003) auf Office 2007 - Anwendertraining (Kurs-ID: O72) Seminarziel MS Office 2007: Die Neuerungen in der Programmsuite sind Inhalt dieses Seminars.

Mehr

BLUmige Aussichten. BLUFakt. Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de

BLUmige Aussichten. BLUFakt. Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de BLUmige Aussichten. BLUFakt Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de SEITE 2 BLUFakt, Programmübersicht! Stammdaten Kunden erfassen Artikel erfassen Stammdatenlisten Adressaufkleber Fakturierung

Mehr

Lernen Sie weiter The Academy

Lernen Sie weiter The Academy www.pwc.at/veranstaltungen Lernen Sie weiter The Academy Trainingsprogramm September 2013 bis Juni 2014 2 The Academy Wer wir sind Wir von PwC finden, dass Weiterbildung und -entwicklung ständige Herausforderunen

Mehr

nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten!

nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten! KWP Web-Portal 1 Sehr geehrter Anwender, nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten! Im Anschluss an die Einrichtung stellen wir Ihnen

Mehr

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei HOMEPAGE FÜR TISCHLER Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei Professionelles Webdesign für Tischler Hochwertige Texte und Bilder für Tischler Alle Inhalte per Mausklick individualisierbar (CMS)

Mehr

Zahnzusatztarife. uni-dent Komfort und unident Privat

Zahnzusatztarife. uni-dent Komfort und unident Privat Zahnzusatztarife uni-dent Komfort und unident Privat Die universa Krankenversicherung a. G...... ein erfolgreicher und verlässlicher Partner mit herausragenden Services und anerkannt hoher Produktqualität

Mehr

kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2

kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2 kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2 kmu4family Services WIR INFORMIEREN UND BERATEN: Informationsveranstaltungen Fachseminare Webinare mit Expertenchats

Mehr

Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0. Die Software für Ihre Praxis. Lösungen, die verbinden.

Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0. Die Software für Ihre Praxis. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0 Die Software für Ihre Praxis Lösungen, die verbinden. Abrechnung komfortabel vorbereiten Die Abrechnung bereiten Sie mit TheraPlus ganz einfach vor. Dank der

Mehr

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey Neu im Programm! wave Facilities Mit waveware arbeiten Sie mit einem mächtigen Instrument, das Ihnen bei der Planung, Optimierung und Analyse aller kostenrelevanten Vorgänge rund um beliebige Objekte schnell,

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe?

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Bezirksregierung Münster Beihilfenfestsetzungsstelle Dezernat 23 In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Sehr geehrte Beihilfeberechtigte, sehr geehrter Beihilfeberechtigter, Zahnersatz

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Die Leistung Zahnersatz

Die Leistung Zahnersatz IKK-INFORMATIV Die Leistung Zahnersatz DIE LEISTUNG ZAHNERSATZ Vorwort Die meisten Menschen verfolgen das Ziel, bis ins hohe Lebensalter gesunde und schöne Zähne zu haben, denn dies ist nicht zuletzt Ausdruck

Mehr

Der Umstieg vom Physio Papierrezept zum elektronischen Innovationsprozess

Der Umstieg vom Physio Papierrezept zum elektronischen Innovationsprozess Webinar: Innovationsprojekte für den ambulanten und stationären Sektor Der Umstieg vom Physio Papierrezept zum elektronischen Innovationsprozess Dr. Lutz Kleinholz, healthpartner consulting GmbH Istok

Mehr

Klinger Seminare. INHALTE.

Klinger Seminare. INHALTE. Klinger Seminare. INHALTE. Finanzbuchhaltung. Klinger FiBu für Anfänger. Klinger FiBu für Fortgeschrittene. Klinger FiBu Tipps & Tricks. Mahnwesen & Zahlungsverkehr. Statistik & Kostenrechnung. Bilanzierung

Mehr

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach Schluss mit dem Papierkram! Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Seite 1 Sparkasse Direkt, sicher und papierfrei. Das Elektronische Postfach (epostfach) ist Ihr Briefkasten im Online-Banking.

Mehr

Kompetenznetzwerk Medizin. Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH

Kompetenznetzwerk Medizin. Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH Kompetenznetzwerk Medizin Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH Echte Werte Integrität und Nachhaltigkeit. Von Norden bis Süden und Osten nach Westen. Anmerkung Zur Erleichterung der Lesbarkeit

Mehr

m üssen sich alle Partner mit ihrer Unterschrift dazu bereit erklären.

m üssen sich alle Partner mit ihrer Unterschrift dazu bereit erklären. Online Abrechnung Die KZV-Bremen bietet mit dem Service-Portal zur Online-Abrechnung nicht nur den Abruf der Gutschriften, Honorar- und Punktekonten, sondern auch die Online-Übersendung ihrer Abrechnungsdaten

Mehr

Wissen ist die Grundlage. Erfolg die Perspektive. Webinar-Termine 2. Halbjahr 2013. a Novartis company

Wissen ist die Grundlage. Erfolg die Perspektive. Webinar-Termine 2. Halbjahr 2013. a Novartis company Wissen ist die Grundlage. Erfolg die Perspektive. Webinar-Termine 2. Halbjahr 2013 a Novartis company Sichern Sie sich den Platz in der ersten Reihe... webinare Einsteiger Fortgeschrittene EXPERTEN Teilnehmer-Profil:

Mehr

Software-Seminare Software Service Stand: 01.2015

Software-Seminare Software Service Stand: 01.2015 Software-Seminare Software Service Stand: 01.2015 Inhalt Modulübersicht Seite 3 Seminarübersicht Seite 3 Basisseminare Seite 4 SchüCal JANIsoft Schüco Metallbau Applikation / S-Cad ATHENA SE Seminare für

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Gewinn und Qualität. durch professionelles Ressourcenund. Aufgaben-Management

Gewinn und Qualität. durch professionelles Ressourcenund. Aufgaben-Management Gewinn und Qualität durch professionelles Ressourcenund Aufgaben-Management Übersicht Qualität und Gewinn durch Ressourcen- und Aufgaben- Management Eine ambulante medizinische Einrichtung moderner Prägung

Mehr

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg Aufruf des Internet-Banking Rufen Sie das Internet-Banking immer durch die manuelle Eingabe der Adresse www.voba-rheinboellen.de in Ihrem Browser auf. Wichtige Sicherheitsempfehlungen Aktualisieren Sie

Mehr

Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz

Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz BIK@work-Workshop "Von MS Word zum barrierefreien PDF-Dokument" Seminarangebot für sehbehinderte DVBS-Mitglieder In Kooperation mit und dem Büro

Mehr

Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation

Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation (Bei Abweichungen, die bspw. durch technischen Fortschritt entstehen können, ziehen Sie bitte immer das aktuelle Handbuch

Mehr

Revisionssichere digitale Archivierung

Revisionssichere digitale Archivierung Revisionssichere digitale Archivierung Ihre Vorteile Zahnstatus alle original Zahnbefunde auf einen Blick Zahnhistorie alle Befunde zu einem Zahn anhand der Zahnnummer Belegverwaltung jeder Ausdruck aus

Mehr

Richtlinie. (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung)

Richtlinie. (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesauschusses über grundsätzliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement in der vertragszahnärztlichen Versorgung (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche

Mehr

Abrechnungsempfehlung Endodontie. Aktualisierte Ausgabe. Einfach Erfolgreich

Abrechnungsempfehlung Endodontie. Aktualisierte Ausgabe. Einfach Erfolgreich Abrechnungsempfehlung Endodontie Aktualisierte Ausgabe Endo Einfach Erfolgreich Berechnung von Materialkosten in der Endodontie: Nach GOZ Rechtsgrundlage für die Berechnung von Auslagen und Kosten beim

Mehr

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Pflegeleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

Dental care XP. Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis. Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten:

Dental care XP. Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis. Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten: Dental care XP Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten: Kundendaten inkl. zugeordneter Zahnärzte betreuen Tarife (Leistungen, Material,

Mehr

Unabhängige Patientenberatung Bremen. Alles über den Heil- und Kostenplan vom Zahnarzt HKP

Unabhängige Patientenberatung Bremen. Alles über den Heil- und Kostenplan vom Zahnarzt HKP Unabhängige Patientenberatung Bremen Alles über den Heil- und Kostenplan vom Zahnarzt HKP Der Heil- und Kostenplan Wenn Sie Zahnersatz benötigen, wird Ihr Zahnarzt Ihnen einen Kostenvoranschlag erstellen,

Mehr

Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg -

Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg - Mehrkostenregelungen im Bereich der Kieferorthopädie - Eine erste Kommentierung der aktuellen Vereinbarung in Baden-Württemberg - zwischen Vereinbarungstext KFO-Vereinbarung der AOK Baden-Württemberg der

Mehr

Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!

Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis! beweglich bleiben im unternehmen praxis! Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!... mit der Praxissoftware für optimierte Prozessabläufe, papier- und filmlose Archivierung, intelligentes Zeit-

Mehr

Buchen eines Webinars

Buchen eines Webinars Buchen eines Webinars Anleitung zur Teilnahme an einem Webinar Sie wurden zu einem Webinar eingeladen und möchten nun wissen, wie Sie Zugang zu dem Webinar erhalten? Wir werden Ihnen dazu Step-by-step

Mehr

CGM verbindet. CGM PRAXISARCHIV. Revisionssichere digitale Archivierung.

CGM verbindet. CGM PRAXISARCHIV. Revisionssichere digitale Archivierung. CGM verbindet. CGM PRAXISARCHIV. Revisionssichere digitale Archivierung. CGM PRAXISARCHIV Alle Daten und Dokumente sicher und schnell verfügbar so entsteht Praxis-Effizienz. Svenja Müller, Paeßens Zahnwelten,

Mehr

Professional Imagers Club PICNEWS

Professional Imagers Club PICNEWS PIC-Workshop in Stuttgart mit einer wahren Flut an Wissen und Informationen Der Workshop des Professional Imagers Club am 7. und 8. forderte von den Teilnehmern viel Konzentration und Aufmerksamkeit. Etliche

Mehr

Profi rechnungsprogramm

Profi rechnungsprogramm automotive profi rechnungsprogramm Profi rechnungsprogramm Achtung! Vor Installation Virenscanner deaktivieren! automotive software software Kunden-, Fahrzeug- und Lieferantenverwaltung STAMMDATEN VERWALTUNG

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Module und Schnittstellen Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Der X3-Standard und die X3-Schnittstelle X3-Standard. Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Mehr

tisoware.webmobile tisoware.webmobile Die Software für mobile Endgeräte.

tisoware.webmobile tisoware.webmobile Die Software für mobile Endgeräte. tisoware.webmobile tisoware.webmobile Die Software für mobile Endgeräte. Auch unterwegs in Verbindung mit dem Unternehmen dank tisoware.webmobile Die smarte Ergänzung zu tisoware.web. Ergänzende Module

Mehr

Umsetzung der Qualitätsmanagementrichtlinie. Dr. H.-G. Bußmann / K.P. Haustein 1 KZV NR

Umsetzung der Qualitätsmanagementrichtlinie. Dr. H.-G. Bußmann / K.P. Haustein 1 KZV NR 1 KZV NR Gliederung des Vortrages Definitionen Gesetzliche Grundlagen Inhalte der Qualitätsmanagementrichtlinie Hilfen zur Umsetzung Ausblick Qualitätssicherung 2 KZV NR Definitionen Qualitätsmanagement

Mehr