Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen digitalisiert durch"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Erstes Kapitel: Die Besteuerung von Sportvereinen 1 A) Allgemeines 1 B) Vereinsformen 2 I. Rechtsfähiger Verein 3 II. Nichtrechtsfähiger Verein 3 III. Regionale Untergliederungen 4 IV. Funktionale Untergliederungen 4 C) Steuerrechtliche Begünstigungen 5 I. Steuerbefreiungen 5 II. Steuerermäßigung bei der Umsatzsteuer 5 III. Spendenabzug für Zuwendungen 6 IV. Steuerfreiheit nach 3 Nr. 26 und Nr. 26 a EStG 6 D) Voraussetzungen für die Gemeinnützigkeit 6 E) Gemeinnützige Zwecke i. S. d. 52 AO 7 I. Förderung der Allgemeinheit 7 I.Höhe der Beiträge 8 2. Mitgliedsbeiträge/-umlagen Aufnahmegebühren 10 II. Förderung des Sports 11 F) Selbstlosigkeit 19 I. Mittelverwendung 20 II. Zeitnahe Mittelverwendung 21 III. Zulässiges Vermögen 22 IV. Vergabe von Darlehen 23 V. Mittelverwendungsrechnung 24 Bibliografische Informationen digitalisiert durch

2 VI Inhaltsverzeichnis VI. Zuwendungen an Mitglieder 25 VII. Vermögensbindung 27 G) Unmittelbarkeit 29 I. Hilfspersonen 29 II. Dachverband/Dachorganisation 31 H) Unschädliche Betätigungen 32 I. Fördervereine 32 II. Teilweise Mittelweitergabe an andere Körperschaften 34 III. Überlassung von Arbeitskräften 35 IV. Überlassung von Räumen 36 V. Gesellige Veranstaltungen 36 VI. Förderung des bezahlten Sports 37 I) Rücklagenbildung bei steuerbegünstigten Sportvereinen 37 I. Zweckgebundene Rücklagen nach 58 Nr. 6 AO 38 II. Freie Rücklagen nach 58 Nr. 7 a AO 41 III. Rücklagen zum Erhalt der Beteiligungsquote ( 58 Nr. 7 b AO) 43 IV. Ansparrücklage bei neu errichteten Stiftungen 44 V. Rücklagen in der Vermögensverwaltung 45 VI. Rücklagen im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb 45 J) Die Tätigkeitsbereiche eines gemeinnützigen Sportvereins 47 I. Ideeller Bereich 48 II. Vermögensverwaltung 49 III. Die Besteuerung wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe 50 IV. Zweckbetriebe Sportliche Veranstaltungen i. S. d. 67 a AO Begriff der sportlichen Veranstaltung" Einzelfälle Übersicht über den Regelungsinhalt des 67 a AO 56 a) Zweckbetriebsgrenze nach 67 a Abs. 1 AO 56 b) Option nach 67 a Abs. 2 AO 59

3 Inhaltsverzeichnis VII c) Zweckbetriebe i. S. d. 67 a Abs. 3 AO 60 d) Bezahlter Sportler Lotterien/Tombolas 63 V. Steuerpflichtige wirtschaftliche Geschäftsbetriebe Besteuerungsgrenze Zellteilungsverbot Errichtung wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe Nutzung ideellen Vermögens im steuerpflichtigen Bereich Verluste in wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben Werbung durch Sportvereine Beendigung wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe 80 a) Betriebsveräußerung 80 b) Beendigung durch Betriebsaufgabe Gewinnpauschalierung im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb 81 VI. Zusammenschluss zu einer Personengesellschaft 82 K) Anforderungen an die Satzung 84 L) Anforderungen an die tatsächliche Geschäftsführung 86 I. Unzulässige Mittelthesaurierung 87 II. Aufzeichnungen 88 III. Folgen von Verstößen gegen die Anforderungen an die tatsächliche Geschäftsführung Aberkennung nach Erteilung von Freistellungsbescheiden Steuerliche Folgen des Entzugs der Steuerbegünstigung 91 M) Freistellungsverfahren 95 N) Haftung der gesetzlichen Vertreter eines Sportvereins 97 Zweites Kapitel: Spendenabzug 101 A) Spendenbegriff. 101 I. Unentgeltlichkeit 102 II. Freiwilligkeit 103

4 VIII Inhaltsverzeichnis B) Sponsoring 104 I. Beurteilung des Sponsors 104 II. Sponsoreinnahmen beim steuerbegünstigten Sportverein 106 III. Besonderheiten bei VIP-Logen 107 C) Behandlung von Mitgliedsbeiträgen 109 D) Gegenstand der Spende 110 I. Geldzuwendungen 110 II. Sachzuwendungen 111 III. Bewertung Sachspenden aus dem Betriebsvermögen Sachspenden aus dem Privatvermögen 112 IV. Verzicht auf Erstattungsansprüche 113 E) Form und Inhalt einer Zuwendungsbestätigung 115 F) Besondere Aufzeichnungspflichten über erhaltene Zuwendungen 118 G) Höhe des Spendenabzugs 119 H) Spendenhaftung 120 I. Vertrauensschutz 120 II. Ausstellerhaftung 121 III. Veranlasserhaftung 121 IV. Haftungsschuldner 122 V. Verfahren 123 Drittes Kapitel: Umsatzsteuer 125 A) Sportvereine als umsatzsteuerliche Unternehmer 125 B) Rahmen des Unternehmens 126 C) Steuerpflichtige Umsätze 127 D) Mitgliedsbeiträge an Sportvereine 128 E) Steuerbefreiung für sportliche Veranstaltungen 132 F) Besteuerung der Sportstättenüberlassung 134 G) Unentgeltliche Wertabgaben 135

5 Inhaltsverzeichnis IX H) Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer 138 I) Vorsteuerabzug 138 J) Vorsteuerpauschalierung 142 K) Kleinunternehmerregelung 143 L) Bezug von Leistungen ausländischer Unternehmer 144 Viertes Kapitel: Der Verein als Arbeitgeber 147 A) Beschäftigung von Ehrenamtlichen 147 B) Arbeitnehmerstellung 149 C) Nebenberufliche Tätigkeit 151 D) Zahlung von Auslagenersatz 152 E) Lohnsteuerpauschalierung für bestimmte Arbeitgeberleistungen 152 F) Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse ( Mini-Jobs") 153 I. Beurteilung von Mini-Jobs" ab dem II. Geringfügig entlohnte Beschäftigungen (sog. Mini-Jobs") 154 III. Kurzfristige Mini-Jobs 155 IV. Besteuerung nach Lohnsteuerkarte 157 V. Pauschalbesteuerung 157 G) Übungsleiterpauschale i.s.d. 3 Nr. 26 EStG 158 H) Freibetrag für ehrenamtliche Tätigkeiten 160 I) Sportler als Arbeitnehmer 162 J) Amateursportler 164 K) Selbständiger Sportler 164 L) Steuerabzug bei der Beschäftigung ausländischer Sportler 165 I. Allgemeines 165 II. Steuerpflichtige Einkünfte i. S. d. 49 EStG 166 III. Beschränkt steuerpflichtiger Sportler als Arbeitnehmer 167 IV. Einkünfte aus der Ausübung oder Verwertung einer Tätigkeit als Berufssportler 168 V. Abzugsverpflichteter ( 50 a Abs. 5 Satz 2 EStG) 168

6 X Inhaltsverzeichnis VI. Bemessungsgrundlage für den Steuerabzug ( 50 a Abs. 4 Sätze 3 und 4 EStG) 170 VII. Höhe des Steuersatzes ( 50 a Abs. 4 Satz 2 EStG) 172 VIII. Verfahren 174 IX. Entlastung aufgrund von Doppelbesteuerungsabkommen 175 Anlage I: Muster von Zuwendungsbestätigungen steuerbegünstigter Sportvereine 177 A) Zuwendungsbestätigung - Geldzuwendung an einen Sportverein 177 B) Zuwendungsbestätigung - Sachzuwendung an einen Sportverein 179 Anlage II: Mustersatzung eines steuerbegünstigten Sportvereins 181 Literaturverzeichnis 185

LESEPROBE. Vereinsbesteuerung PRAKTIKERWISSEN KOMPAKT. Prof. Jürgen Werner

LESEPROBE. Vereinsbesteuerung PRAKTIKERWISSEN KOMPAKT. Prof. Jürgen Werner Vereinsbesteuerung Prof. Jürgen Werner PRAKTIKERWISSEN KOMPAKT 8. aktualisierte und erweiterte Auflage 2015 Prof. Jürgen Werner Vereinsbesteuerung Verlag des wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater

Mehr

Besteuerung von Sportvereinen

Besteuerung von Sportvereinen Besteuerung von Sportvereinen Informationsveranstaltung in der Landessportschule Bad Blankenburg am 14.11.2016 Der Verein Definition Rechtsfähiger Verein (im Vereinsregister eingetragen = e.v.) Nicht für

Mehr

Problematik des gemeinnützigen Vereins und der Ausstellung von Spendenbescheinigungen

Problematik des gemeinnützigen Vereins und der Ausstellung von Spendenbescheinigungen Problematik des gemeinnützigen Vereins und der Ausstellung von Spendenbescheinigungen Elda Wolf-Klemm Diplom-Finanzwirtin (FH) Gründung Gründungsversammlung Einigung der Gründer über die Vereinssatzung

Mehr

Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht

Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht Ein Praxisleitfaden von Jürgen E. Milatz Rechtsanwalt und Steuerberater in Hamburg und Tom Kemcke Rechtsanwalt und Steuerberater in Hamburg und Dr. Robert Schütz Rechtsanwalt

Mehr

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen. Vereinsbesteuerung und Ehrenamt

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen. Vereinsbesteuerung und Ehrenamt Vereinsbesteuerung und Ehrenamt Gemeinnützigkeit Grundsätzliche Vorteile: Befreiung von Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Vergünstigungen bei der Umsatzsteuer Spendenbescheinigung Übungsleiterpauschale

Mehr

Steuerfragen für Vereine

Steuerfragen für Vereine Steuerfragen für Vereine Vortrag Volkshochschule Baden-Baden e.v. im Auftrag der Bürgerstiftung Baden-Baden Agenda Gemeinnützigkeit Körperschaft- und Gewerbesteuer Umsatzsteuer Lohnsteuer Lotteriesteuer

Mehr

Kassier oder Kassenwart im Verein. Rain Manuela Schabrich Samstag, den 05. April 2014 in Schweinfurt

Kassier oder Kassenwart im Verein. Rain Manuela Schabrich Samstag, den 05. April 2014 in Schweinfurt Kassier oder Kassenwart im Verein Rain Manuela Schabrich Samstag, den 05. April 2014 in Schweinfurt Bei der Veranstaltung ist die Frage aufgetaucht, wie die Einnahmen einer GbR bei den beteiligten Vereinen

Mehr

Steuerpraxis im Verein

Steuerpraxis im Verein Steuerpraxis im Verein Der Sportverein und das Finanzamt Von Ulrich Kroeker und Roland Multrus Referenten des Landessportbundes Rheinland-Pfalz für Steuerrecht 3. überarbeitete und erweiterte Auflage DEUTSCHER

Mehr

Besteuerung von Vereinen Regionale Aktionsgruppen e.v. Erfurt

Besteuerung von Vereinen Regionale Aktionsgruppen e.v. Erfurt Leipziger Straße 1 98617 Meiningen Besteuerung von Vereinen Regionale Aktionsgruppen e.v. Erfurt 24.03.2011 Folie: 1 Inhalt I. Gemeinnützigkeit II. Spendenrecht III. Körperschaft-/Gewerbesteuer IV. Umsatzsteuer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Gemeinnützigkeit B. Spendenrecht C. Haftung D. Lohnsteuer E. Körperschaft-/Gewerbesteuer F. Umsatzsteuer

Inhaltsverzeichnis. A. Gemeinnützigkeit B. Spendenrecht C. Haftung D. Lohnsteuer E. Körperschaft-/Gewerbesteuer F. Umsatzsteuer 1 Inhaltsverzeichnis A. Gemeinnützigkeit B. Spendenrecht C. Haftung D. Lohnsteuer E. Körperschaft-/Gewerbesteuer F. Umsatzsteuer 2 3 VORTEILE DER GEMEINNÜTZIGKEIT ü weitgehende Befreiung von der Körperschaftsteuer

Mehr

Umsatzsteuer und Gemeinnützigkeit

Umsatzsteuer und Gemeinnützigkeit Thomas Jacobs Umsatzsteuer und Gemeinnützigkeit Am Gemeinwohl orientierte Steuerbefreiungen im Lichte der sechsten Umsatzsteuerrichtlinie am Beispiel von Sozialfürsorge, Erziehung und Bildung, Sport und

Mehr

Gemeinnützigkeit Fluch oder Segen

Gemeinnützigkeit Fluch oder Segen Gemeinnützigkeit Fluch oder Segen Gemeinnützigkeit Fluch oder Segen Agenda I. Grundlagen des Gemeinnützigkeitsrechts II. III. Vorteile der Gemeinnützigkeit Nachteile der Gemeinnützigkeit -Allgemein -Formvorschriften

Mehr

LESEPROBE. Stiftungen. Stiftungszivilrecht Grundzüge des Stiftungssteuerrechts. Praktikerwissen kompakt. Dr. Daniel J. Fischer

LESEPROBE. Stiftungen. Stiftungszivilrecht Grundzüge des Stiftungssteuerrechts. Praktikerwissen kompakt. Dr. Daniel J. Fischer Stiftungen Stiftungszivilrecht Grundzüge des Stiftungssteuerrechts Dr. Daniel J. Fischer Praktikerwissen kompakt 6. Auflage 2015 Stiftungen Stiftungszivilrecht Grundzüge des Stiftungssteuerrechts Dr. Daniel

Mehr

Internationale Aspekte

Internationale Aspekte Internationale Aspekte Aktuelles für steuerbegünstigte Organisationen Katharina Fink Seite 2 Mögliche Konstellationen 1) Inbound: Tätigkeit von ausländischen gemeinnützigen Körperschaften im In- und Ausland

Mehr

Besteuerung von juristischen Personen des öffentlichen Rechts und privaten gemeinnützigen Körperschaften

Besteuerung von juristischen Personen des öffentlichen Rechts und privaten gemeinnützigen Körperschaften Kristin Heidler Besteuerung von juristischen Personen des öffentlichen Rechts und privaten gemeinnützigen Körperschaften Eine Analyse am Beispiel der Hochschulen Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Seite 1 Einfçhrung Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts... 19

Seite 1 Einfçhrung Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts... 19 Inhaltsçbersicht Seite 1 Einfçhrung..................................................... 17 1.1 Vorbemerkungen....................................... 17 1.2 Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts..................

Mehr

Inhaltsübersicht. 1 Einführung Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 19

Inhaltsübersicht. 1 Einführung Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 19 Inhaltsübersicht Seite 1 Einführung 17 1.1 Vorbemerkungen 17 1.2 Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 19 2 Erläuterung der Bestimmungen des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke" in der AO 25 2.1 51 AO:

Mehr

Die Besteuerung von Vereinen. Die Besteuerung von Vereinen

Die Besteuerung von Vereinen. Die Besteuerung von Vereinen Die Besteuerung von Vereinen Inhaltsübersicht 1. Grundlagen 2. Voraussetzungen der Steuerbegünstigung im Einzelnen 3. Tätigkeitsbereiche des Vereins und deren steuerliche Folgen 4. Risiko: Verlust der

Mehr

Vorwort zur 2. Auflage 13. Vorwort 1. Auflage 17. Personenzentrierung in Werkstätten 21. Teil I: Überblick über das Gemeinnützigkeitsrecht 27

Vorwort zur 2. Auflage 13. Vorwort 1. Auflage 17. Personenzentrierung in Werkstätten 21. Teil I: Überblick über das Gemeinnützigkeitsrecht 27 Stichworte Anhang Rechnungslegung Integrationsprojekte Umsatzsteuer Gemeinnützigkeitsrecht Personenzentrierung Inhalt Vorwort zur 2. Auflage 13 Vorwort 1. Auflage 17 Personenzentrierung in Werkstätten

Mehr

Steuerliche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Seniorengenossenschaft

Steuerliche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Seniorengenossenschaft Steuerliche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Seniorengenossenschaft Arne Leifels Forschungszentrum Generationenverträge Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Dresden, 13. September 2013 2 1 Steuerbegünstigte

Mehr

Spendenrecht. Steuerliche Anforderungen an Spendenbescheinigung und Aufwandsspende

Spendenrecht. Steuerliche Anforderungen an Spendenbescheinigung und Aufwandsspende Spendenrecht Steuerliche Anforderungen an Spendenbescheinigung und Aufwandsspende Was sind Spenden? Freiwillige Leistungen unentgeltlich Für den ideellen/steuerbegünstigten Bereich Maximal 20 % des Gesamtbetrags

Mehr

D Darlehen E Ehe und Familie 3 28

D Darlehen E Ehe und Familie 3 28 A Abfallbeseitigung 3 51; 4 35 Abmahnverein 3 51 AIDS 3 37 Akupunktur 3 37 Alkoholmissbrauchsbekämpfung 3 37 Allgemeinheit 3 5 Altenheim 3 37; 4 72 Altenhilfe 3 13 Altherrenverein 3 37 Altmaterial 4 35,

Mehr

Das BMBF hat diese Frage mit dem Bundesministerium der Finanzen und den obersten Finanzbehörden der Länder erörtert.

Das BMBF hat diese Frage mit dem Bundesministerium der Finanzen und den obersten Finanzbehörden der Länder erörtert. Anlage Fragen der Gemeinnützigkeit bei INSTI-Erfinderclubs 1. Vermerk 1. Ausgangslage INSTI-Erfinderclubs beantragen regelmäßig die Anerkennung der Gemeinnützigkeit (insbesondere, um für Zuwendungen ihrer

Mehr

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen. Vereinsbesteuerung und Ehrenamt

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen. Vereinsbesteuerung und Ehrenamt Vereinsbesteuerung und Ehrenamt Gemeinnützigkeit Grundsätzliche Vorteile: Befreiung von Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer 7 % Umsatzsteuer im Zweckbetrieb bei vollem Vorsteuerabzug Spendenbescheinigung

Mehr

Non-Profit-Dialog September 2012

Non-Profit-Dialog September 2012 Non-Profit-Dialog September 2012 Herausforderung für gemeinnützige Stiftungen: Mittelverwendung vs. Kapitalerhaltung Seite 2 I. Zivilrechtliche Grundlagen II. Grundlagen der Besteuerung gemeinnütziger

Mehr

Besteuerung. der. Vereine

Besteuerung. der. Vereine Besteuerung der Vereine Themenübersicht 1. Die Tätigkeitsbereiche des Vereins 2. Die Steuererklärungspflicht 3. Die satzungsmäßigen Voraussetzungen 4. Der neue Spendenabzug 5. Freibeträge Rechtsform der

Mehr

Neues für Vereine. Ludger van Holt. Steuerberater. Diplom Finanzwirt

Neues für Vereine. Ludger van Holt. Steuerberater. Diplom Finanzwirt Neues für Vereine Diplom Finanzwirt Ludger van Holt Steuerberater Gliederung Allgemeines zum Vereinssteuerrecht Gesetz zur weiteren Steigerung des bürgerlichen Engagements Buchführung Aufzeichungen der

Mehr

Gemeinnützigkeitsrechtliche Aspekte von Verkaufsaktivitäten

Gemeinnützigkeitsrechtliche Aspekte von Verkaufsaktivitäten Vorschläge zu Themenblöcken und Verlauf 1. Grundlagen des Gemeinnützigkeits-(= Steuer-) rechts 2. Konkrete (steuerrechtliche) Bewertung und Zuordnung von Verkaufs-Aktivitäten 3. Steuerrechtliche Überprüfungen

Mehr

Finanzamt Bergheim ein Vortrag von Frau Kurth und Herrn Müller. Die Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen

Finanzamt Bergheim ein Vortrag von Frau Kurth und Herrn Müller. Die Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen ein Vortrag von Frau Kurth und Herrn Müller Die Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes vom 21.03.2013 unter anderem: Erhöhung des Steuerfreibetrages (sog. Übungsleiterpauschale)

Mehr

AKTUELLES STEUERRECHT FÜR GEMEINNÜTZIGE ORGANISATIONEN NEUES VON DER STEUERFRONT

AKTUELLES STEUERRECHT FÜR GEMEINNÜTZIGE ORGANISATIONEN NEUES VON DER STEUERFRONT AKTUELLES STEUERRECHT FÜR GEMEINNÜTZIGE ORGANISATIONEN NEUES VON DER STEUERFRONT Flüchtlingshilfe 29.06.2016 www.ruschel-collegen.de 2 Flüchtlingshilfe Die wichtigsten Erleichterungsregelungen (01.08.2015

Mehr

Gemeinnützigkeitsrecht. Folie Nr. 1

Gemeinnützigkeitsrecht. Folie Nr. 1 Gemeinnützigkeitsrecht Folie Nr. 1 Gemeinnützige Rechtsformen gemeinnützige Rechtsformen Stiftung ggmbh Verein nicht rechtsfähig rechtsfähig e.v. nicht rechtsfähig Folie Nr. 2 Außersteuerliche Charakteristika

Mehr

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht Stand: August 2008

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht Stand: August 2008 Das Merkblatt richtet sich in erster Linie an Vereine, die die steuerrechtliche Gemeinnützigkeit anstreben. Es soll Ihnen einen ersten Überblick über das Recht der Gemeinnützigkeit und über das Spendenrecht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11. Rücklagen das Finanzpolster des Vereins 40 Formen der Rücklagen 40

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11. Rücklagen das Finanzpolster des Vereins 40 Formen der Rücklagen 40 Vorwort 11 Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten13 Welche Vorteile hat die Gemeinnützigkeit? 13 Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb eines Vereins 21 Vermögensverwaltung 29 Steuerbegünstigter

Mehr

Rücklagen - das Finanzpolster des Vereins 37 Formen der Rücklagen 37

Rücklagen - das Finanzpolster des Vereins 37 Formen der Rücklagen 37 Vorwort 9 Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten 11 11 Welche Vorteile hat die Gemeinnützigkeit? 11 Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb eines Vereins 20 Vermögensverwaltung 27 Steuerbegünstigter

Mehr

Rücklagen - das Finanzpolster des Vereins 40 Formen der Rücklagen 40

Rücklagen - das Finanzpolster des Vereins 40 Formen der Rücklagen 40 Vorwort 11 Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten 13 Welche Vorteile hat die Gemeinnützigkeit? 13 Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb eines Vereins 21 Vermögensverwaltung 29 Steuerbegünstigter

Mehr

Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für einen Bibliotheksfreundeskreis

Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für einen Bibliotheksfreundeskreis Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für einen Bibliotheksfreundeskreis Kanzlei Dr. Dimitrow Dr. Beate Dimitrow, Steuerberaterin Leipzig, 17. März 2010 Gliederung 1. Was ist ein Bibliotheksfreundeskreis?

Mehr

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht Steuerabteilung, Referat 302, 301, 303 Körperschaftsteuerrecht, Gewerbesteuerrecht, Umwandlungssteuerrecht, Gemeinnützigkeitsrecht, Internationales Steuerrecht, Umsatzsteuerrecht 14. April 2014 Merkblatt

Mehr

Ausstieg aus der Gemeinnützigkeit: Wie erreicht man sie und welche Auswirkungen ergeben sich?

Ausstieg aus der Gemeinnützigkeit: Wie erreicht man sie und welche Auswirkungen ergeben sich? GEMEINNÜTZIGKEIT Ausstieg aus der Gemeinnützigkeit: Wie erreicht man sie und welche Auswirkungen ergeben sich? von Ulrich Goetze, Steuerberater, Wunstorf Nicht immer erweist sich die Entscheidung für die

Mehr

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht

Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht Das Merkblatt richtet sich in erster Linie an Vereine, die die steuerrechtliche Gemeinnützigkeit anstreben. Es soll Ihnen einen ersten Überblick über

Mehr

Deckblatt. Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner

Deckblatt. Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner Deckblatt Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner 1 Deckblatt 1. Trennung Finanzbereiche 2. Rücklagenentwicklung 3. Echte vs. unechte Mitgliedsbeiträge 4. Versicherungen für Organe des Vereins

Mehr

Beck-Rechtsberater. Vereine und Steuern. Rechnungslegung Besteuerungsverfahren Gemeinnützigkeit- Spenden Ehrenamt

Beck-Rechtsberater. Vereine und Steuern. Rechnungslegung Besteuerungsverfahren Gemeinnützigkeit- Spenden Ehrenamt Beck-Rechtsberater Vereine und Steuern Rechnungslegung Besteuerungsverfahren Gemeinnützigkeit- Spenden Ehrenamt Von Prof. Dr. auo Sauer, Steuerberater, Vizepräsident des Finanzgerichts Nümberg a. D., und

Mehr

Herzlich willkommen! Zum Vortrag für Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen. Diplom-Kaufmann (FH) Finanzfachwirt (FH) Stiftungsmanager (DSA)

Herzlich willkommen! Zum Vortrag für Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen. Diplom-Kaufmann (FH) Finanzfachwirt (FH) Stiftungsmanager (DSA) Herzlich willkommen! Zum Vortrag für Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen Referent: Ralf Borntrink, CFEP Diplom-Kaufmann (FH) Finanzfachwirt (FH) Stiftungsmanager (DSA) email: rb_dozent@38de Termin:

Mehr

Beck-Rechtsberater im dtv Vereine und Steuern. Rechnungslegung, Besteuerungsverfahren, Gemeinnützigkeit, Spenden, Ehrenamt

Beck-Rechtsberater im dtv Vereine und Steuern. Rechnungslegung, Besteuerungsverfahren, Gemeinnützigkeit, Spenden, Ehrenamt Beck-Rechtsberater im dtv 5264 Vereine und Steuern Rechnungslegung, Besteuerungsverfahren, Gemeinnützigkeit, Spenden, Ehrenamt von Prof. Dr. Otto Sauer, Franz Luger 6., völlig überarbeitete und erweiterte

Mehr

1.1 Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 21

1.1 Vorbemerkungen Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 21 Inhaltsübersicht 1 Einführung 1.1 Vorbemerkungen 19 1.2 Entwicklung des Gemeinnützigkeitsrechts 21 2 Erläuterung der Bestimmungen des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke" in der AO 2.1 51 AO: Allgemeines

Mehr

VEREINSBESTEUERUNG. Was bleibt was ist neu? Was kann / muss ich tun?

VEREINSBESTEUERUNG. Was bleibt was ist neu? Was kann / muss ich tun? VEREINSBESTEUERUNG 2010 Was bleibt was ist neu? Was kann / muss ich tun? Steuerliche Unterscheidungen im gemeinnützigen eingetragenen Verein Ideeller Bereich Vermögensverwaltung Zweckbetrieb Wirtschaftlicher

Mehr

Aktuelles Gemeinnützigkeitsrecht für Vereine

Aktuelles Gemeinnützigkeitsrecht für Vereine Aktuelles Gemeinnützigkeitsrecht für Vereine Referent: Jörg Ammon, WP/StB 1 Ehrenamtsstärkungsgesetz Gesetzgebungsverfahren Referentenentwurf des BMF vom 19.09.2012 Beschluss im Bundeskabinett am 24.10.2012

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Autoren 9. Vorwort 10

Inhaltsverzeichnis. Die Autoren 9. Vorwort 10 Die Autoren 9 Vorwort 10 Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten 11 Einführung 11 Welche Vorteile hat die Gemeinnützigkeit? 11 Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb eines Vereins 20 Vermögensverwaltung

Mehr

Quellenangabe und Bildnachweis Finanzministerium Nordrhein-Westfalen

Quellenangabe und Bildnachweis Finanzministerium Nordrhein-Westfalen Quellenangabe und Bildnachweis Finanzministerium Nordrhein-Westfalen - Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren - Investitionsumlagen - Echte Zuschüsse (Bund, Land, Gemeinde) -Spenden - Verwaltungskosten

Mehr

Steuern für Vereine von A-Z

Steuern für Vereine von A-Z Steuern für Vereine von A-Z Bearbeitet von Harald Dauber, Josef Schneider 1. Auflage 2016. Buch. 192 S. Softcover ISBN 978 3 95554 119 4 Format (B x L): 17 x 24 cm Steuern > Steuerrecht allgemein, Gesamtdarstellungen

Mehr

Besteuerung gemeinnütziger Vereine im Bereich der Ertragsteuern (Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer)

Besteuerung gemeinnütziger Vereine im Bereich der Ertragsteuern (Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer) Besteuerung gemeinnütziger Vereine im Bereich der Ertragsteuern (Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer) Fragen und Antworten zur Besteuerung von Vereinen, die gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 23 A. ZIVILRECHTLICHE GRUNDLAGEN 1 25

INHALTSVERZEICHNIS. Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 23 A. ZIVILRECHTLICHE GRUNDLAGEN 1 25 INHALTSVERZEICHNIS Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 23 A. ZIVILRECHTLICHE GRUNDLAGEN 1 25 1. Begriff des Vereins 1 25 2. Grundgesetz 2 25 3. Vereinsgesetz 3 25 4. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Mehr

Inhaltsübersicht. 5. Kapitel: Schlussbetrachtung Zusammenfassung Ausblick 249. Anhang 251. Literaturverzeichnis 323

Inhaltsübersicht. 5. Kapitel: Schlussbetrachtung Zusammenfassung Ausblick 249. Anhang 251. Literaturverzeichnis 323 Inhaltsübersicht 1. Kapitel: Grundlagen der Untersuchung; Geschichte und Entwicklungen 15 1 Einleitung 15 2 Die Geschichte der 20 3 Zahlen, Daten und Fakten 40 4 Der der Bürgerstiftung, Definitionsversuche

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Neue Entwicklungen im Gemeinnützigkeitsrecht Jana Seifert Steuerberaterin Rechnungslegung von Stiftungen Christoph Maaß Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Frankfurt am Main, den

Mehr

Gemeinnützige Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht

Gemeinnützige Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht Gemeinnützige Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht von Lothar Pues Dipl.-Kaufmann, Steuerberater in Essen und Dr. Walter Scheerbarth Rechtsanwalt in Düsseldorf 2. Auflage Verlag C. H. Beck München 2004

Mehr

Die Besteuerung der Sportvereine. Vortrag Sportkreis HD am Dr. Peter Schlör Steuerberater/Bernhard Braun Vereinsbeauftragter Finanzamt HD

Die Besteuerung der Sportvereine. Vortrag Sportkreis HD am Dr. Peter Schlör Steuerberater/Bernhard Braun Vereinsbeauftragter Finanzamt HD Die Besteuerung der Sportvereine Vortrag Sportkreis HD am 14.10.2013 Dr. Peter Schlör Steuerberater/Bernhard Braun Vereinsbeauftragter Finanzamt HD 1 Das Skript wurde zur Verfügung gestellt von Dipl.-Finanzwirt

Mehr

Insbesondere Neuerungen

Insbesondere Neuerungen I. Gemeinnützigkeitsrecht Insbesondere Neuerungen II. Spendenrecht Ausgewählte Praxisfälle MinRat Ingo Graffe 1 Alleinflug nach einer Flugstunde MinRat Ingo Graffe 2 1 vormals: Gemeinnützigkeitsentbürokratisierungsgesetz

Mehr

INHALT Vorwort 5. Abkürzungsverzeichnis 13. I.Einleitung 19

INHALT Vorwort 5. Abkürzungsverzeichnis 13. I.Einleitung 19 Emilio Zeininger Die deutsche Stiftung nach der Reform des Stiftungssteuerrechts durch Gesetz vom 14. Juli 2000 und ihre transnationale Offenheit anhand eines Vergleichs mit dem. Stiftungsrecht in Österreich

Mehr

Stiftungsgründung, Erben und Vererben

Stiftungsgründung, Erben und Vererben Stiftungsgründung, Erben und Vererben Dr. Jörg Henze, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, HENZE ENDERS & PARTNER 1 Gliederung A. Der Stiftungsbegriff B. Die Rechtsformwahl Stiftung C. Zivilrechtliche Grundlagen

Mehr

Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen

Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen Besteuerung von gemeinnützigen Vereinen I. Einleitung Rückwirkend zum 01.01.2013 (mit Ausnahme von 62 AO Rücklage und Vermögensbildung -, der erst ab 01.01.2014 gilt) ist das Ehrenamtsstärkungsgesetz mit

Mehr

Steuerrecht der Vereine

Steuerrecht der Vereine www.nwb.de Steuerrecht der Vereine Von Herbert Schieder Oberamtsrat im Bundesministerium der Finanzen 9. Auflage nwb INHALTSVERZEICHNIS Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis A. ZIVILRECHTLICHE GRUNDLAGEN

Mehr

Mustertexte, Satzungen und Erläuterungen zum Vereins- und Verbandsrecht

Mustertexte, Satzungen und Erläuterungen zum Vereins- und Verbandsrecht Mustertexte, Satzungen und Erläuterungen zum Vereins- und Verbandsrecht von Bernhard Reichert, Dr. Wolfgang Boochs 3., überarb. u. erw. Aufl. Mustertexte, Satzungen und Erläuterungen zum Vereins- und Verbandsrecht

Mehr

Gemeinnützigkeit 05/2014

Gemeinnützigkeit 05/2014 1 Gemeinnützigkeit 05/2014 01.05.2014 Die aktuell gültigen Formulare zu Spendenbescheinigungen finden Sie unter: http://www.fm.nrw.de/allgemein_fa/service/formulare/sonstige/gemeinnuetzigkeit/index.php

Mehr

Der Verein. Zivilrecht / Besteuerung. Überblick

Der Verein. Zivilrecht / Besteuerung. Überblick MERK SCHLARB & PARTNER Partnerschaft mbb Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Der Verein Zivilrecht / Besteuerung Überblick Stand: 29.09.2015 55543 Bad Kreuznach. Bosenheimer Straße 2-4. Telefon

Mehr

Änderungen im Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes auf die Arbeit von Stiftungen

Änderungen im Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes auf die Arbeit von Stiftungen Änderungen im Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes auf die Arbeit von Stiftungen Dr. Olaf von Maydell Steuerberater olaf.maydell@schomerus.de Schomerus

Mehr

Verein & Steuern. Baumunk Borcherding Pehl Böker 1

Verein & Steuern. Baumunk Borcherding Pehl Böker 1 Verein & Steuern Baumunk Borcherding Pehl Böker 1 Vorstellung Herward Baumunk Dipl. Betriebswirt Steuerberater vereidigter Buchprüfer Mitglied der Sozietät Baumunk Borcherding Pehl Böker Steuerberater,

Mehr

Betrachtungen zum Thema: Gemeinnützigkeit in Stiftungen nach Abgabenordnung und Steuern in der Verwaltung BRD

Betrachtungen zum Thema: Gemeinnützigkeit in Stiftungen nach Abgabenordnung und Steuern in der Verwaltung BRD Betrachtungen zum Thema: Gemeinnützigkeit in Stiftungen nach Abgabenordnung und Steuern in der Verwaltung BRD Achtung: Sie begeben sich handelsrechtlich in vertragliche Beziehungen mit einer Verwaltungsorganisation,

Mehr

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts vom (Ehrenamtsstärkungsgesetz; BGBl Teil I S. 556)

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts vom (Ehrenamtsstärkungsgesetz; BGBl Teil I S. 556) Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts vom 21.03.2013 (Ehrenamtsstärkungsgesetz; BGBl. 2013 Teil I S. 556) 1. Wesentliche steuerrechtliche Änderungen 3 Nr. 26 Einkommensteuergesetz (EStG): Erhöhung des Steuerfreibetrags

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Vereinsbesteuerung

Aktuelle Entwicklungen in der Vereinsbesteuerung Aktuelle Entwicklungen in der Vereinsbesteuerung Vortrag beim BLSV e.v. TreffPunkt SportVerein am 24.05.2011 in Weißenburg Referent: Jörg Ammon, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater iovos Steuerberater Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten

Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten Vereinssteuerrecht: Was Sie zum Thema wissen sollten Einführung Ohne Kenntnis der vereinssteuerrechtlichen Grundlagen ist eine ordnungsmäßige Buchführung im Verein nicht möglich. Aus diesem Grund wird

Mehr

1. Ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit eines Vereines an eine bestimmte Rechtsform gebunden?

1. Ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit eines Vereines an eine bestimmte Rechtsform gebunden? FAQ aus dem Bereich Vereinsbesteuerung Gemeinnützigkeit 1. Ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit eines Vereines an eine bestimmte Rechtsform gebunden? 2. Welche Vorteile hat die Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Mehr

Gemeinnützigkeit von Sportvereinen

Gemeinnützigkeit von Sportvereinen Gemeinnützigkeit von Sportvereinen Landesverband Motorbootsport Baden-Württemberg www.lvm-bw.de Peter Haag vizepraesident@lvm-bw.de Quellen: Oberfinanzdirektion Niedersachsen Badischer Sportbund http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=17514&article_id=67744&_psmand=110

Mehr

Besteuerung gemeinnütziger Vereine im deutschen Steuerrecht

Besteuerung gemeinnütziger Vereine im deutschen Steuerrecht Wirtschaft Ricarda Józefczuk Besteuerung gemeinnütziger Vereine im deutschen Steuerrecht Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Praktische Buchführung für Vereine

Praktische Buchführung für Vereine Praktische Buchführung für Vereine Praxisratgeber für Einsteiger und Profis Bearbeitet von Dipl.-Kfm. Elmar Goldstein, Horst Lienig, Timo Lienig 8. Auflage 2016. Buch mit CD-ROM. 264 S. Softcover ISBN

Mehr

Die Gründung eines Fördervereins Rechtliche und steuerliche Besonderheiten

Die Gründung eines Fördervereins Rechtliche und steuerliche Besonderheiten Die Gründung eines Fördervereins Rechtliche und steuerliche Informationsveranstaltung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e. V. 17. November 2009 Reinhard Take Steuerberater 13.11.2009, 1, TMP

Mehr

Steuerrecht des Vereins September Nonprofit-Bereich. Jens Genge, Rechtsanwalt, Notar, Fachanwalt für Steuerrecht, Bad Pyrmont

Steuerrecht des Vereins September Nonprofit-Bereich. Jens Genge, Rechtsanwalt, Notar, Fachanwalt für Steuerrecht, Bad Pyrmont September 2016 Nonprofit-Bereich Jens Genge, Rechtsanwalt, Notar, Fachanwalt für Steuerrecht, Bad Pyrmont Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis A. STEUERLICHE VORAUSSETZUNGEN DER GEMEINNÜTZIGKEIT... 5

Mehr

Übersicht Spenden. Quelle: Steuertipps für Vereine vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen

Übersicht Spenden. Quelle: Steuertipps für Vereine vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen Übersicht Spenden Quelle: Steuertipps für Vereine vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen I. Spendenbegriff Vorbemerkungen Gemeinnützige Vereine können für Zuwendungen, die zur Förderung des gemeinnützigen

Mehr

Der Verein als Steuerzahler? E&R Consult, Bernd Röding

Der Verein als Steuerzahler? E&R Consult, Bernd Röding Der Verein als Steuerzahler? E&R Consult, Ehrenamtspauschale Seite 2 Folie 2 Angemessene Tätigkeitsvergütungen Nicht schädlich sind reine Aufwandsentschädigungen ( Porto, Telefon usw.), Reisekosten, Sitzungsgelder

Mehr

Aussteller (Bezeichnung und Anschrift der inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts oder der inländischen öffentlichen Dienststelle)

Aussteller (Bezeichnung und Anschrift der inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts oder der inländischen öffentlichen Dienststelle) Anlagenverzeichnis: Anlage 1: Muster für Geldzuwendungen an inländische juristische Personen des öffentlichen Rechts Anlage 2: Muster für Sachzuwendungen an inländische juristische Personen des öffentlichen

Mehr

Zu viel Geld in der FFW- Vereinskasse

Zu viel Geld in der FFW- Vereinskasse Zu viel Geld in der FFW- Vereinskasse Zeitnahe Mittelverwendung und Rücklagenbildung in Feuerwehrfördervereinen Malte Jörg Uffeln Mag.rer.publ./ Ass. jur./ Mediator(DAA)/Lehrbeauftragter Bürgermeister

Mehr

A. Zivilrechtliche Grundlagen 1 27

A. Zivilrechtliche Grundlagen 1 27 Vorwort 5 Abkü rzu ngsverzeichn is 19 Literaturverzeichnis 23 A. Zivilrechtliche Grundlagen 1 27 1. Begriff des Vereins 1 27 2. Grundgesetz 2 27 3. Vereinsgesetz 3 27 4. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 7

Mehr

Aberkennung der Gemeinnützigkeit: Gründe, Verfahren und Folgen

Aberkennung der Gemeinnützigkeit: Gründe, Verfahren und Folgen Ertragsteuer Aberkennung der Gemeinnützigkeit: Gründe, Verfahren und Folgen von RA/StB Dipl.-Finanzwirt (FH) Dr. Jörg Sauer und StB/Dipl.-Finanzwirtin (FH) Stephanie Schwarz, Ebner Stolz Mönning Bachem,

Mehr

Verein und Steuern. Verein und Steuern. Gemeinnütziger Verein. Herzlich Willkommen! Gemeinnütziger Verein. Steuerpflicht knüpft an

Verein und Steuern. Verein und Steuern. Gemeinnütziger Verein. Herzlich Willkommen! Gemeinnütziger Verein. Steuerpflicht knüpft an Herzlich Willkommen! Gemeinnütziger Verein Steuerpflicht knüpft an Geschäftstätigkeit Dienstgeberfunktion zivilrechtliche Geschäfte sonstige Gemeinnütziger Verein Welche Steuern? Körperschaftsteuer Umsatzsteuer

Mehr

Deckblatt. Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner

Deckblatt. Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner Deckblatt Informationen über das Steuerrecht Schmitz + Partner 1 (1) Basics: Schatzmeister-Checkliste Aktenstruktur (2) Basics: fachlicher Bereich Voraussetzungen Steuervergünstigungen Tätigkeitsbereiche

Mehr

Vorab per . Oberste Finanzbehörden der Länder

Vorab per  . Oberste Finanzbehörden der Länder POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden der Länder TEL FAX E-MAIL TELEX 886645 DATUM 25. November

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Vereinssteuerrecht

Aktuelle Entwicklungen im Vereinssteuerrecht Aktuelle Entwicklungen im Vereinssteuerrecht Die Referenten: Bernd Schmidt sowie Andreas Sack vom Finanzamt Tauberbischofsheim Gesetzliche Neuregelungen für das Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Grundlage:

Mehr

Besteuerung der KLJB Ortsgruppe. Rainer Müller Steuerberater Partner

Besteuerung der KLJB Ortsgruppe. Rainer Müller Steuerberater Partner Besteuerung der KLJB Ortsgruppe Rainer Müller Steuerberater Partner Die Besteuerung der KLJB Ortsgruppe Schulung am 12. April 2014 Pfarrkirchen Themenübersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Eine Ortsgruppe als eigenständiges

Mehr

aus: Amtsblatt 2/2014 (28. Febr. 2014) des Erzbistums München und Freising

aus: Amtsblatt 2/2014 (28. Febr. 2014) des Erzbistums München und Freising aus: Amtsblatt 2/2014 (28. Febr. 2014) des Erzbistums München und Freising 25. Neues Gesetz stärkt das Ehrenamt Mit dem Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (Ehrenamtstärkungsgesetz) wurde das Gemeinnützigkeitsrecht

Mehr

Gemeinnützigkeit im Steuerrecht

Gemeinnützigkeit im Steuerrecht Gemeinnützigkeit im Steuerrecht Die steuerlichen Begünstigungen für Vereine, Stiftungen und andere Körperschaften steuerliche Spendenbehandlung Von Dipl.-Finanzwirt Johannes Buchna, Oberregierungsrat Dipl.-Finanzwirtin

Mehr

Herzlich Willkommen. zum. 1. Non-Profit-Dialog

Herzlich Willkommen. zum. 1. Non-Profit-Dialog Non Profit Dialog 26.05.2011 Herzlich Willkommen zum 1. Non-Profit-Dialog Seite 2 Steuer- und Seite 3 Steuer- und Steuerliche Haftungstatbestände für Vereinsorgane Vertreterhaftung für Steuerschulden Veranlasserhaftung

Mehr

Wirtschaftliche Betätigung von nichtwirtschaftlichen Vereinen

Wirtschaftliche Betätigung von nichtwirtschaftlichen Vereinen Merkblatt Wirtschaftliche Betätigung von nichtwirtschaftlichen Vereinen Stand: Juli 2012 Ansprechpartner: Kathleen Spranger (0371) 6900-1122 (0371) 6900-191122 sprangerk@chemnitz.ihk.de Karla Bauer (03741)

Mehr

Brückenbauer zwischen Recht und Wirtschaft

Brückenbauer zwischen Recht und Wirtschaft Brückenbauer zwischen Recht und Wirtschaft Max-Eyth Brücke in Stuttgart Ursula Augsten RP RICHTER & PARTNER Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte Steuerliche Behandlung von sportlichen Aktivitäten

Mehr

Ein Kreisverband des DRK - Gefährdung der Gemeinnützigkeit durch wirtschaftliche Aktivitäten

Ein Kreisverband des DRK - Gefährdung der Gemeinnützigkeit durch wirtschaftliche Aktivitäten Wirtschaft Anne Keuchel Ein Kreisverband des DRK - Gefährdung der Gemeinnützigkeit durch wirtschaftliche Aktivitäten Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche

Mehr

Spendenabzug gemäß 10b EStG / 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG / 9 Nr. 5 GewStG

Spendenabzug gemäß 10b EStG / 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG / 9 Nr. 5 GewStG Oberfinanzdirektionen Rheinland und Münster 09.10.2000 S 2223-2012/0019 A - St 154a (Rhld) S 2223-239 - St 13-31 (Ms) Spendenabzug gemäß 10b EStG / 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG / 9 Nr. 5 GewStG Vollständig aktualisiert

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. Steuerwegweiser für gemeinnützige Vereine und für Übungsleiter/-innen

Hessisches Ministerium der Finanzen. Steuerwegweiser für gemeinnützige Vereine und für Übungsleiter/-innen Hessisches Ministerium der Finanzen Steuerwegweiser für gemeinnützige Vereine und für Übungsleiter/-innen Bürgerengagement Vorwort Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, die 37. aktualisierte Auflage des

Mehr

Teil A: Einführung. Arbeitsunterlagen zur Vorlesung Unternehmenssteuerrecht 2015

Teil A: Einführung. Arbeitsunterlagen zur Vorlesung Unternehmenssteuerrecht 2015 Arbeitsunterlagen zur Vorlesung Unternehmenssteuerrecht 2015 Teil A: Einführung Dr. Paul Richard Gottschalk Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht

Mehr

Die E-Bilanz bei. Konzept zur Umsetzung der E-Bilanz für steuerbegünstigte Körperschaften mit wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben

Die E-Bilanz bei. Konzept zur Umsetzung der E-Bilanz für steuerbegünstigte Körperschaften mit wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben Die E-Bilanz bei gemeinnützigen Körperschaften Konzept zur Umsetzung der E-Bilanz für steuerbegünstigte Körperschaften mit wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben Von Dr. Magdalena Kruczynski ERICH SCHMIDT

Mehr

Übersicht: Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements auf alltägliches Stiftungshandeln.

Übersicht: Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements auf alltägliches Stiftungshandeln. Die Auswirkungen des Gesetzes zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements auf alltägliches Stiftungshandeln Übersicht: = Spendenzwecke II. Besteuerungsgrenze, 64 Abs. 3 AO III. Übungsleiterpauschale/

Mehr

Begrüßung. Martin Gansen. Besteuerung der Vereine

Begrüßung. Martin Gansen. Besteuerung der Vereine Begrüßung Martin Gansen Besteuerung der Vereine (mandantenbezogen) Dienstag, den 27. November 2007 www.steuerberater-gansen.de Man muss die Welt (das Steuerrecht) nicht verstehen, man muss sich darin zurechtfinden

Mehr

Bürgerstiftungen in Deutschland

Bürgerstiftungen in Deutschland Bochumer Studien zum Stiftungswesen 10 Bürgerstiftungen in Deutschland Entwicklungen, Erfahrungen und Ausblicke Bearbeitet von Matthias Klein 1. Auflage 2013. Buch. 332 S. Hardcover ISBN 978 3 631 62679

Mehr

FEUERWEHR UND STEUERRECHT

FEUERWEHR UND STEUERRECHT FEUERWEHR UND STEUERRECHT Vortrag beim Kreisfeuerwehrverband Bitburg-Prüm am 18. November 2010 Referenten vom Finanzamt : Franz- Josef Stoy und Heinz Broy Referent des Kreisfeuerwehrverbandes: Ralf Kockelmann

Mehr