Angebotsplanung Anschluss Unterlunkhofen Oberwil an den Schnellbus nach Zürich Versuchsbetrieb Februar 2015 Dezember 2017

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Angebotsplanung Anschluss Unterlunkhofen Oberwil an den Schnellbus nach Zürich Versuchsbetrieb Februar 2015 Dezember 2017"

Transkript

1 PostAuto Schweiz AG Region Nordschweizl Bahnhofstrasse Aarau Telefon Fax Offerte Anschluss Unterlunkhofen Oberwil an den Schnellbus nach Zürich PostAuto Schweiz AG Region Nordschweiz Filiale Aarau Bahnhofstrasse Aarau Ansprechpersonen: Patrick Zingg Leiter Filiale Aarau Tel Andreas Zimmermann Tel Datum: 15. September 2014 Version V01.00 Gültigkeit: bis 31. Dezember 2014

2 Inhaltsverzeichnis 1. AUSGANGSLAGE 3 2. VORSTELLUNG POSTAUTO REGION NORDSCHWEIZ 4 3. VORTEILE FÜR DIE GEMEINDEN UNTERLUNKHOFEN UND OBERWIL-LIELI DURCH DIE ANSCHLUSSLINIE 444 FÜR DIE GEMEINDEN UNTERLUNKHOFEN UND OBERWIL-LIELI DURCH EINE VERGABE AN EIN KONZESSIONIERTES TRANSPORTUNTERNEHMEN IM ÖFFENTLICHEN VERKEHR DURCH DIE VERGABE AN DIE POSTAUTO SCHWEIZ AG 5 4. ANGEBOTSKONZEPT ANSCHLUSSLINIE 444 UNTERLUNKHOFEN-OBERWIL BETRIEBSZEITEN: VARIANTE ANSCHLUSSGESTALTUNG: HALTESTELLENABFOLGE: 6 5. VARIANTEN BETRIEBSZEITEN VARIANTE (V1) GANZTAGS VARIANTE (V2) NUR HAUPTVERKEHRSZEITEN EMPFEHLUNG POSTAUTO 7 6. FAHRZEUG MERCEDES SPRINTER 8M AUSRÜSTUNG 8 7. TARIFSYSTEM VERKAUF UND DISTRIBUTION 8 8. PREISE (ABGELTUNGEN) FÜR DEN ZEITRAUM FEBRUAR 2015 DEZEMBER PERSONALPLANUNG ANSTELLUNGSBEDINGUNGEN DES PERSONALS AUSBILDUNG DER CHAUFFEURE/CHAUFFEURINNEN BETRIEBSKONZEPT GARAGIERUNG UND RESERVEHALTUNG REPARATUR UND WARTUNG REINIGUNG MARKETING/KOMMUNIKATION ZUR EINFÜHRUNG UND WÄHREND VERSUCHSBETRIEB INFRASTRUKTUR MASSNAHMEN AB INBETRIEBNAHME WÄHREND DER REISE ERSCHEINUNGSBILD FAHRZEUG UND HALTESTELLENINFRASTRUKTUR QUALITÄTSSICHERUNG EMPFEHLUNG BETRIEBSAUFNAHME EINFÜHRUNGSZEITPUNKT VORGEHENSPLAN ANHÄNGE 16 Seite: 2 / 16

3 1. Ausgangslage Seit der Eröffnung des Uetlibergtunnels besteht ab Bremgarten über Oberwil-Lieli eine Schnellbuslinie 444 nach Zürich Sihlcity/Zürich Enge. Diese Linie ist für Pendler sehr attraktiv. Mit der neuen Autobahnausfahrt in der Brunau kann seit kurzem der längere Stau vor Zürich umfahren werden. Dies trägt nochmals zur Attraktivitätssteigerung dieser Schnellbuslinie bei. Die Gemeinde Unterlunkhofen ist durch die Linie 231 Jonen Bremgarten, sowie der Linie 245 Muri Zürich, Wiedikon erschlossen. In Bremgarten besteht zwar ein Anschluss an die Linie 444, aber es bedeutet für die Pendler einen zeitlich beträchtlichen Umweg. Durch eine neue Buslinie zwischen Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli kann dieser Umweg elegant umgangen werden. Zudem kann das südlich gelegene Unterdorf sowie der Dorfteil Augenweid von Oberwil-Lieli ebenfalls mit dieser neuen Buslinie erschlossen werden. Im Dezember 2013 haben die beiden Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli beschlossen, bei PostAuto Schweiz AG eine Offertanfrage für eine neue Buslinie zwischen Unterlunkhofen und Oberwil einzureichen. Anlässlich zwei weiteren Gesprächen zwischen den Gemeinden und PostAuto wurden die Bedürfnisse geklärt und die genaue Linienführung besprochen. Der Versuchsbetrieb soll nach den Sportferien am 09. Februar 2015 bis Fahrplanwechsel 07. Dezember 2017 dauern. Seite: 3 / 16

4 2. Vorstellung PostAuto Region Nordschweiz Seit dem 1. Juni 1906, als die erste PostAuto-Linie zwischen Bern und Detligen ihren Betrieb aufgenommen hat, stellt sich PostAuto in den Dienst der Gesellschaft und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erschliessung und Entwicklung unseres Landes. Über Mitarbeitende von PostAuto und der PostAuto-Unternehmen sorgen dafür, dass jeden Tag 380'000 Pendler, Freizeitreisende und Touristen mit dem Postauto sicher und zuverlässig ihr Ziel erreichen. Eine der 9 PostAuto-Regionen ist die Region Nordschweiz. Die PostAuto-Region Nordschweiz ist im Auftrag der Kantone und Gemeinden für die Planung und den Betrieb der PostAuto-Linien in den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn und teilweise in den Kantonen Jura und Zürich verantwortlich. Mit innovativen Konzepten und massgeschneiderten Transportlösungen bürgt PostAuto für einen zuverlässigen und sicheren regionalen öffentlichen Personenverkehr. Die PostAuto-Region Nordschweiz zählt 10 eigene Regiebetriebe und 23 Partner-Unternehmungen (PostAuto-Unternehmer). Hauptsitz der PostAuto-Region Nordschweiz PostAuto Schweiz AG Region Nordschweiz Bahnhofstrasse Aarau Tel Leiter: Roman Cueni Stellvertreter: Patrick Zingg Kennzahlen per Anzahl Linien 119 Netzlänge 1'818 km Anzahl Haltestellen Jahreskilometerleistung 19,6 Mio. Fahrgäste 30,2 Mio. Personenkilometer Mio. Anzahl Fahrzeuge 305 Seite: 4 / 16

5 3. Vorteile für die Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Bei der Einführung der Anschlusslinie 444 und einer Auftragsvergabe an die PostAuto Schweiz AG können die Gemeinden von folgenden Vorteilen profitieren: 3.1 Durch die Anschlusslinie 444 für die Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Erhöhung der Standort- und Wohnattraktivität der Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Profilierung als innovative Gemeinde, welche die Bedürfnisse der Einwohner ernst nimmt Positive Auswirkung auf das Bevölkerungswachstum und die Steuerertragskraft dank optimaler Anbindung an den öffentlichen Verkehr ins Wirtschaftszentrum Zürich 3.2 Durch eine Vergabe an ein konzessioniertes Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr Transportpflicht und Transportsicherheit Es besteht die Möglichkeit zur Aufnahme ins Regelangebot durch den Kanton Aargau. In diesem Fall könnten ab dem Jahr 2018 massiv Kosten gespart werden Zulassung als Strassentransportunternehmen Billettverkauf und Fahrausweiskontrolle Genormte Fahrgastzählungen und Reportings zur Einnahmensicherung aus den regionalen Tarifverbunden (A-Welle, Z-Pass) und den nationalen Tarifen (inkl. Generalabonnement und Halbtax- Abonnement) Veröffentlichung des Fahrplans auf allen Kanälen (www.sbb.ch, PostAuto App, Fahrplanbüchlein der Region usw.) Echtzeit-Fahrgastinformation und kommunikation vor, während und nach der Fahrt (siehe Kapitel 11.2) Sozialpartnerschaftlich verhandelte Arbeitsbedingungen und Lohnmassnahmen (gemäss Richtlinie des Bundesamtes für Verkehr) 3.3 Durch die Vergabe an die PostAuto Schweiz AG Eine in der Region verankerte und erfahrene Unternehmung mit einem Pikettdienst rund um die Uhr Erfahrene, kundenorientierte und regelmässig geschulte Chauffeurinnen und Chauffeure von PostAuto (gemäss Chauffeurzulassungsverordnung des Bundesamtes für Strassen) mit der besten Kundenzufriedenheit (2011 und 2013) im Kanton Aargau Saubere, gut gewartete und umweltfreundliche Fahrzeuge mit Niederflureinstieg und hohem Fahrkomfort, die den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes entsprechen Modernstes Verkaufsgerät für die Ausgabe von Fahrausweisen im Postauto gemäss den nationalen und regionalen Tarifvorgaben Ein an der Wirtschaftlichkeit orientiertes Unternehmen mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Profilierung durch die Marke und durch das Image von PostAuto im öffentlichen Verkehr. Professionelles Marketing (siehe Kapitel 11) Kostenloses Wifi (kabellose Internetverbindung) im Postauto der Anschlusslinie 444 Regelmässige, zuverlässige und auf die Bedürfnisse der Gemeinde ausgerichtete Fahrgastauswertungen Möglichkeit zur Lichtsignalsteuerung und damit zur Busbevorzugung an Kreuzungen Seite: 5 / 16

6 4. Angebotskonzept Anschlusslinie 444 Unterlunkhofen-Oberwil 4.1 Betriebszeiten: Variante 1 Montag bis Freitag ganzjährig, 06: Uhr Variante 2 Montag bis Freitag ganzjährig, Uhr, Uhr 4.2 Anschlussgestaltung: Folgender Anschluss kann jeweils in Oberwil-Lieli, Post gewährleistet werden: Oberwil-Lieli, Post: Schnellbus 444 von und nach Zürich Enge. 4.3 Haltestellenabfolge: Unterlunkhofen, Käppeli Unterlunkhofen, Huserhof Oberwil, Unterdorf Oberwil, Augenweid Oberwil, Post Die Dauer der Fahrt pro Richtung beträgt bei freier Fahrt zehn Minuten. Seite: 6 / 16

7 5. Varianten Betriebszeiten Wir erlauben uns, Ihnen zwei verschiedene Varianten zur Betriebszeit der neuen Linie vorzulegen. Details zu den Varianten entnehmen Sie bitte dem Anhang Fahrplanvarianten 5.1 Variante (V1) ganztags Mit dieser Variante werden sämtliche Anschlüsse von und nach Zürich in Oberwil-Lieli, Post angeboten. Das heisst in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und Abend besteht der Halbstundentakt zwischen Unterlunkhofen und Oberwil. In den Nebenverkehrszeiten wird der Stundentakt angeboten. Dieses Angebot ist auf die Berufspendler, Schüler und den Freizeitverkehr ausgerichtet. 5.2 Variante (V2) nur Hauptverkehrszeiten In dieser Variante besteht konzentriert in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und Abend ein Angebot im Halbstundentakt. In den Nebenverkehrszeiten werden keine Fahrten angeboten. Dieses Angebot ist auf die Berufspendler ausgereichtet. 5.3 Empfehlung PostAuto Das Angebot der Variante V2 richtet sich fast ausschliesslich an die täglichen Pendler. Für den Gelegenheitsverkehr (Einkauf Freizeit) ist diese Variante nicht ideal. Entsprechend können damit jedoch die variablen Kosten tiefer gehalten werden, da in den verkehrsschwachen Zeiten Fahrzeug und Fahrer nicht im Einsatz stehen. PostAuto empfiehlt zum Start des neuen Angebotes die Variante V2 zu wählen. Ein Ausbau des Angebotes auch zu den Nebenverkehrszeiten ist jederzeit möglich und rasch umsetzbar. 6. Fahrzeug Mercedes Sprinter 8m Für den Versuchsbetrieb während knapp 3 Jahren empfehlen wir den Einsatz eines Kleinbusses. Erfahrungsgemäss wird er in Wohnquartieren besser akzeptiert, als ein 12m-Standardbus. Bei anhaltenden Kapazitätsüberschreitungen sind wir gerne bereit, ein grösseres Fahrzeug (zum Beispiel den Solaris Urbino) einzusetzen Für diesen Fall behalten wir uns vor, eine Nachkalkulation mit entsprechend höheren Betriebskosten und Fahrgasteinnahmen zu erstellen. Das Risiko einer Weiterverwendung des Kleinbusses liegt in diesem Fall bei der PostAuto Schweiz AG. Mercedes Sprinter Schematische Darstellung Seite: 7 / 16

8 6.1 Ausrüstung Das Wichtigste zur Ausrüstung (entspricht den Anforderungen an die Behindertentauglichkeit) Niederflur Bestuhlung: 16 Sitzplätze, plus max. 10 Stehplätze Fahrgastsitze: mit Eckhandgriffen in Fahrtrichtung Ausklappbare Rollstuhlrampe Rollstuhlplatz hinter Fahrerplatz Haltestangeneinrichtung, zusätzliche Deckenhaltestange Türe: elektrische Aussenschwingtüre, 2-flügelig mit 1250 mm Öffnung ABS/ESP-Sicherheitssysteme Digitaler Fahrtenschreiber Klimaanlage im ganzen Fahrgastraum Dieselmotor 120 KW Euro 6 mit Russpartikelfilter Frontlinienwähler, Seitenlinienwähler Fahrgastinformation akustisch und optisch (Doppelbildschirm) innen Kommunikation zwischen Betriebsstelle und Chauffeur wird mittels Natel sichergestellt Regelmässige technische Kontrollen Gelbes Fahrzeug, unter Beachtung des Design-Manuals A-Welle Gratis Wifi für kostenlosen Zugang zum Internet im Fahrzeug 7. Tarifsystem Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli liegen im Tarifverbund A-Welle und im Z-Passgebiet. Zu den Abonnementen und Einzeltickets (A-Welle und Z-Pass) können auch übliche nationale Fahrausweise gelöst werden. Dieses Tarifsystem wird auch für die Anschlusslinie 444 Gültigkeit haben. Unsere Schätzung der Einnahmen beruht deshalb auf die Einnahmenverteilung innerhalb der Tarifverbunde A-Welle und Z-Pass. 7.1 Verkauf und Distribution Unsere Kalkulation beruht auf dem Billettverkauf im Fahrzeug. Er entspricht unserem Verständnis von Kundennähe und sichert die Möglichkeit eines Verkaufs an allen Haltestellen der Anschlusslinie 444. Die Tarifberatung im Fahrzeug zeichnet unser Personal aus. Seite: 8 / 16

9 8. Preise (Abgeltungen) für den Zeitraum Februar 2015 Dezember 2017 Übersicht Preise (Abgeltungen) für die Dauer des Versuchsbetriebes vom Zeitraum Abgeltungen Variante V1 (inkl. 3.7% Vorsteuerkürzung) Abgeltung Variante V2 (inkl. 3.7% Vorsteuerkürzung) Jahr 2015 (Jahrespreis) (CHF ) (CHF ) Jahr 2015 (Anteil Feb-Dez) CHF CHF Jahr 2016 CHF CHF Jahr 2017 CHF CHF Summe Versuchsbetrieb CHF CHF Abgeltungen umfassen sämtliche variablen und fixen Kosten abzüglich der erwarteten Fahrgasteinnahmen. Das Einnahmenrisiko trägt die PostAuto Schweiz AG. Die Kalkulation der Personalkosten basieren für beide Fahrzeugvarianten auf Fahrpersonal mit einem Fahrausweis der Kategorie D. Zukünftig (ev. ab 2016) wird auch für Kleinbusse mit mehr als 13 Plätzen (Sitzund Stehplätze) dieser Ausweis zwingend sein. Zusätzlich zu den jährlichen Abgeltungen fallen Initialisierungskosten für Infrastruktur und Kommunikation des Angebotes an. Die entsprechenden Massnahmen sind im Kapitel 11 Marketing und Kommunikation näher umschrieben. Die Kommunikationsmassnahmen zur Einführung des Ortsbusses werden gemeinsam mit der Gemeinde dimensioniert. Einmaliger Betrag zuhanden PostAuto (exkl. MwSt.) Kommunikationsmassnahmen zur Einführung der Anschlusslinie 444 (laut Vorschlag PostAuto) CHF Haltestelleninfrastruktur (obligatorisch) CHF Die Initialisierungskosten sind unabhängig von der Wahl der Betriebsvariante (V1 oder V2). 9. Personalplanung 9.1 Anstellungsbedingungen des Personals Wir werden das Personal gemäss dem bestehenden Personalreglement für unsere PostAuto-Unternehmer anstellen und den Auftrag in Zusammenarbeit mit unserem PostAuto-Unternehmer Wicki Transport GmbH ausführen. 9.2 Ausbildung der Chauffeure/Chauffeurinnen Die Sicherheit der Fahrgäste steht bei PostAuto an oberster Stelle. Um diese Sicherheit gewährleisten zu können, werden die Chauffeur/Innen von Postautos speziell ausgebildet und regelmässig jedes Jahr während mindestens einem Tag geschult. Die Chauffeure verfügen alle über den Führerausweis Kat. D. und die entsprechenden Ausbildungen gemäss Chauffeurzulassungsverordnung (CZV) des Bundesamtes für Strassen (ASTRA). Zukünftig wird auch für Kleinbusse mit mehr als 13 Plätzen (Sitz- und Stehplätze) dieser Ausweis zwingend sein. Seite: 9 / 16

10 10. Betriebskonzept Der Betrieb der Anschlusslinie 444 Unterlunkhofen-Oberwil wird in Zusammenarbeit mit unserem PostAuto- Unternehmer Wicki Transport GmbH in Zufikon ausgeführt Garagierung und Reservehaltung Das Fahrzeug wird in Zufikon stationiert. Die Reservehaltung wird ebenfalls durch Wicki Transport GmbH sichergestellt Reparatur und Wartung Reparaturen und Wartungen werden durch den PostAuto-Unternehmer Wicki Transport GmbH vorgenommen. Die vollumfänglich eingerichtete Garage von PostAuto-Unternehmer Wicki Transport GmbH stellt eine professionelle Wartung aller Postautos sicher Reinigung Saubere und gepflegte Postautos gehören zum Erscheinungsbild unseres Unternehmens. Die Reinigung erfolgt durch die Chauffeure und beinhaltet folgende Arbeiten: Periodizität Täglich Wöchentlich Jährlich Beschreibung Reinigung Innenraum Reinigung aussen (je nach Bedarf und Wetter) Gründliche Reinigung des gesamten Fahrzeugs Seite: 10 / 16

11 11. Marketing / Kommunikation zur Einführung und während Versuchsbetrieb Massnahme Beschrieb Zielgruppe Budget (Initialkosten) Kommunikation an Einwohner durch Gemeinden Medienmitteilung an lokale Medien Infoflyer an Haushalte Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli und Auflage in Postauto Plakate A3, A1, F4 Jungfernfahrt / Fahrzeugtaufe Elektronische Medien Fahrplan- und Tarifauskünfte Information Neuzuzüger von Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Information im Mitteilungsblatt und auf der Internetseite der Einwohnergemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Information über das neue ÖV- Angebot, Betriebszeiten, Fahrplan und Strecke Flyer mit Editorial der Gemeindeammans, Beschreibung des Kundennutzens, Angebot inkl. Netzplan, Preisbeispiele. Bezugsmöglichkeiten Fahrausweise sowie allgemeine Informationen (Kundendienst, liegengebliebene Gegenstände, etc.) sowie bei Bedarf Integration eines Taschenfahrplans und bei Bedarf eines Schnupper-Abos. Ankündigung vom neuem ÖV- Angebot. Plakate im Format A1 an Gemeindeaushangstellen, 10 Plakatständer F4, welche temporär durch PostAuto zur Verfügung gestellt werden. A3-Plakat im Postauto Durchführung einer Jungfernfahrt / Fahrzeugtaufe mit Vertretern aus Gemeinden, Kanton und Wirtschaft, inkl. Medien. Kommunikation Fahrplan: - Internet PostAuto Nordschweiz - Homepage der Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli - - SMS an Zielnummer 222 (System SBB) - Mobile Internet PostAuto - PostAuto-App (iphone, Android) Information über Abfahrts- und Ankunftszeiten, Anschlüsse, Liniennetz von PostAuto Nordschweiz bei der Filiale Aarau Neuzuzüger werden idealerweise mit einem Neuzuzügerset bedient: Information über das ÖV- Angebot und Abgabe Gratismehrfahrtenkarte. Einwohner und 0. Gewerbebetriebe der Gemeinden Unterlunkhofen und Oberwil-Lieli Lokale Medien 0. Auflage total: Ex Für Haushalte Unterlunkhofen, Oberwil-Lieli, Gemeindekanzleien, Auflage in Postauto Einwohner der beiden Gemeinden Fahrgäste 500. Fahrgäste 0. Alle 0. Neuzuzüger in beiden Gemeinden (100 Ex.) Seite: 11 / Summe optionaler Massnahmen zur Einführungskommunikation (exkl. MwSt.)

12 11.1 Infrastruktur Haltestellen Kosten Haltestelleninstallation (exkl. MwSt.) Zwei neue Haltestellen in Oberwil CHF Eine neue Haltestelle in Unterlunkhofen CHF 2`000. Fahrgäste (obligatorisch) 11.2 Massnahmen ab Inbetriebnahme während der Reise Massnahme Anschrift Fahrzeug Fahrplan- und Tarifauskünfte Doppelbildschirm im Fahrzeug Mobile Internet PostAuto PostAuto App (iphone, Android) Beschrieb Fahrzeug: Fahrzielanzeige mit Liniennummer an der Front und rechten Seite Im Fahrzeug sind aufgelegt: - Regionalfahrplan - A-Welle und Z-Pass Zonenplan - A-Welle und Z-Pass Broschüre mit Tarifinformation Der Bildschirm links dient der direkten Information zur PostAuto-Linie und zur aktuellen Fahrt. Alle Informationen zum Fahrverlauf (Perlschnur, Fahrbzw. Ankunftszeit, Stoppzeichen, Uhr) werden hier angezeigt. Über die rechte Seite werden die Fahrgäste über betriebliche Ereignisse informiert, sehen aktuelle News und Werbung. PostAuto kann via Internet einfach und schnell lokale Betriebsmitteilungen, Störungsmeldungen oder Werbung (eigene oder Partnerwerbung) an seine Fahrgäste richten. Die mobile Internetseite beinhaltet alle Informationen, die der Fahrgast unterwegs benötigt. Die Inhalte sind handyoptimiert aufbereitet. Informationen sind erhältlich zu - Fahrplanauskünften - Freizeitangeboten - Kundenservice - allgemeine Informationen über PostAuto - MyPlus mit Angeboten und Vergünstigungen von PostAuto Die PostAuto-App beinhaltet Informationen, welche der Fahrgast unterwegs benötigt oder ihn in der Planung seines Reisebedürfnisses unterstützen: - ÖV-Fahrplan Schweiz - Abfahrtszeiten mit Echtzeiten - Reservationen - Reisen und Freizeit - MyPlus mit Angeboten und Vergünstigungen von PostAuto A3-Plakat und Hängekartons Fahrgastmagazin Mobilissimo Das PostAuto-Fahrzeug ist mit einem A3-Plakat und Hängekarton für den Eigengebrauch ausgestattet. Sie sind ideale Werbeträger für lokale Werbekampagnen. Die Aushangdauer beträgt in der Regel einen Monat. PostAuto nutzt sie für plakative Information über ortsbezogene Fahrplanänderungen. Das Fahrgastmagazin Mobilissimo bietet eine vielseitige Lektüre wie Ausflugstipps, Sparangebote und fahrgastrelevante Informationen über PostAuto und den ÖV. Es erscheint drei Mal jährlich und liegt gratis im Fahrzeug auf. Auf Wunsch wird es auch an PostAuto-Fahrgäste verschickt. Seite: 12 / 16

13 Informationen an den Haltestellen inkl. QR-Code Haltestelleninfrastrukturen sind montiert und Aushänge erstellt gemäss CD- Manual der A-Welle - Abfahrtsfahrplan A3 hoch - Reg. Liniennetzplan A3 hoch - Reserveplatz A4 quer für Ortsplan oder planbare Unregelmässigkeiten QR-Code PostAuto Schweiz AG stattet seit Dezember 2013 alle PostAuto- Haltestellen-Fahrpläne mit einem QR-Code aus und ermöglicht den Fahrgästen mit einem Smartphone einen einfachen Zugang zu ortsbezogenen Informationen (u.a. nächste Abfahrt ab der jeweiligen Haltestelle, Freizeitangebote in der näheren Umgebung, Spezialangebote von PostAuto oder Wettbewerbe) Werbung im / am Fahrzeug Marktbearbeitung Die Werbefläche am Postauto kann bei Nachfrage an ortsansässige Firmen vermietet werden. Der Erfolg der Anschlusslinie steht und fällt mit einer konstanten Marktbearbeitung, bzw. dem Einsatz von verschiedenen aufeinander abgestimmten Kommunikationsinstrumenten. Es ist wichtig, dass die Bevölkerung regelmässig informiert wird über Fahrgastzahlen oder spezielle Aktionen (Wettbewerb etc.). Dazu stehen u.a. Internet, Gemeindezeitschrift, Presse, Direct Mail etc. zur Verfügung. PostAuto unterstützt Sie laufend dabei. Ebenfalls von grosser Bedeutung ist der Einbezug von ortsansässigen Firmen. Diese können zum Beispiel finanzielle Unterstützung an die Billettkosten ihrer Mitarbeiter bieten und sich im Gegenzug als ökologischorientierte Firma positionieren, ganz nach dem Motto: Wir setzen uns für eine ökologische Mobilität ein. In diesem Sinne gibt es weitere Netzwerke, die sich einbeziehen lassen und eine Win-Win-Situation für beide Parteien mit sich bringen. Gerne bieten wir zusammen mit den Gemeinden interessierten Firmen eine einfache Mobilitätsberatung an. Seite: 13 / 16

14 11.3 Erscheinungsbild Fahrzeug und Haltestelleninfrastruktur Massnahme Fahrzeug Beschrieb PostAuto Schweiz AG hat als national tätige Transportunternehmung konkrete CI/CD-Vorgaben für alle visuellen Gestaltungselemente, welche sich schon viele Jahre im öffentlichen Verkehr bewährt haben. Im Speziellen für die Dienstkleider, Plakate, Broschüren und Taschenfahrpläne. Die Gemeinden werden von diesem Image und den Werten der Marke PostAuto direkt profitieren. Diese gewährleistet Zuverlässigkeit, eine ausgezeichnete Wiedererkennung und ein sehr gutes Image. Die Fahrzeuge von PostAuto sind ebenfalls wichtige Träger der Markenidentität. Die Gestaltungsprinzipien gewährleisten einen einheitlichen und charakteristischen Auftritt aller Fahrzeuge von PostAuto. Haltestellen- Infrastruktur Die Haltestellentafeln entsprechen dem Erscheinungs-bild der A-Welle und werden an jeder Haltestelle platziert. Die Initialkosten sind durch die Gemeinde zu tragen. Siehe auch Ziffer 8.3 Fahrplanaushänge Folgende Fahrgastinformationen werden an der Haltestelle ausgehängt: Abfahrtsfahrplan A3 hoch Regionaler Netzplan A3 hoch Reserveplatz A4 quer (Ortsplan oder Infoblatt bei planbaren Unregelmässigkeiten) Seite: 14 / 16

15 11.4 Qualitätssicherung Kundenzufriedenheitsmessungen Kundenreaktionen Persönlicher Kontakt («Feedbackkarte») Elektronische Kundenreaktionen Um die Erwartungen unserer Fahrgäste optimal zu erfüllen, überprüfen PostAuto Region Nordschweiz und der Kanton Aargau die Produkt- und Leistungsqualität von PostAuto regelmässig. Die Kundenzufriedenheitsbefragungen ermitteln die Erfüllung unseres Leistungsversprechens gegenüber unseren Fahrgästen. Die Umfrageergebnisse helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und so die Dienstleistungsqualität zu steigern. Die nächste Befragung ist für 2015 geplant. PostAuto, Region Nordschweiz zählt bei den Benchmark-Auswertungen regelmässig zu den Besten im Kanton und erhält ausgezeichnete Werte bei den Kundenthemen: Fahrpersonal Verkauf Chauffeur Sauberkeit der Fahrzeuge Sicherheit und Zuverlässigkeit Pre-Trip Information PostAuto Region Nordschweiz bearbeitet pro Jahr über Kundenreaktionen und verfügt damit über ausgezeichnete Kompetenz und professionelle Voraussetzungen im Beschwerdemanagement. Davon profitieren sowohl unsere Fahrgäste wie PostAuto selbst. Kundenreaktionen werden durch PostAuto sehr ernst genommen und professionell bearbeitet. Da jede Kundenreaktion eine Ursache hat, werden sie als Chance angesehen, eine als unbefriedigend wahrgenommene Dienstleistung freundlich, verständnisvoll und kulant zu kompensieren. Vor allem bieten Kundenreaktionen die Möglichkeit, unsere Produkte und Dienstleistungen ständig zu verbessern. Der Fahrgast hat verschiedene Möglichkeiten, sich an uns zu wenden. Wir unterscheiden Medium (Kanal) und Kontakt (Zugang): Medium Elektronisch: Mail, Web-Kontaktformular und neue Medien wie Twitter, Facebook, Blogs, etc. Schriftlich: Brief, Fax, Feedbackkarte Mündlich: telefonisch, persönlich Kontakt - Hauptsitz PostAuto Schweiz AG - PostAuto Region Nordschweiz (Sekretariate, Verkaufsstelle/Geschäftsstelle/Fahrgastmanagement) - Fahrpersonal - Andere Verkaufsstellen (andere Transportunternehmungen) - Kundendienst Post - PostAuto-Unternehmer Seite: 15 / 16

16 12. Empfehlung Betriebsaufnahme 12.1 Einführungszeitpunkt Idealer Einführungszeitpunkt wäre in jedem Fall auf einen Fahrplanwechsel. In sich geschlossene Angebote, wie ein Ortsbus können jedoch auf beliebige Zeitpunkte eingeführt werden. Im Fall dieser neuen Linie empfehlen wir die Betriebsaufnahme nach den Sportferien Es gilt zu beachten, dass die Lieferfrist für neue Fahrzeuge bis zu 10 Monate beträgt. Für eine Inbetriebnahme per Ende Februar 2015 bitten wir Sie um einen Auftrag bis 31. Dezember So können wir alle Massnahmen (z.b. Fahrzeugbestellung) rechtzeitig in die Wege leiten. Trotz der knappen Fristen können wir ihnen versichern, dass die Betriebsaufnahme im Februar 2015 stattfinden kann. Falls das neue Fahrzeug noch nicht zur Verfügung stehen würde, können wir aus Reservebeständen in der Region einen gleichwertigen Ersatz stellen Vorgehensplan Aus den Erfahrungen von ähnlichen Projekten empfehlen wir Ihnen, die folgenden Schritte bei der Einführung des neuen Linie zu prüfen. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung, um einen detaillierten Vorgehensplan zu erarbeiten. Präsentation Offerte Konzept durch PostAuto an Gemeinderatssitzung Infoveranstaltung für die Bevölkerung mit Unterstützung PostAuto Gemeindeversammlung Budgetgenehmigung mit Unterstützung PostAuto Ort und Datum: Aarau, 15. September 2014 PostAuto Schweiz AG Firma / Unterschrift: André Burri Patrick Zingg Mitglied der Geschäftsleitung Leiter Filiale Aarau 13. Anhänge A Handelsregisterauszug 2014 B Lizenz Personenverkehr C Bescheinigung Personenverkehr D Personalreglement E Fahrplan nach Betriebsvarianten F Netzplan Seite: 16 / 16

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Stadt Brugg Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel. Die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto in Ihrer Region

Mehr

PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto

PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto Die PostAuto-App bietet Ihnen nicht nur in Ihrer Freizeit, sondern auch im Alltag wertvolle Informationen und Erlebnisse. Die Fahrplanfunktion

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr

Leistungsübersicht 2011. RailAway AG Ihr Partner für Veranstaltungen

Leistungsübersicht 2011. RailAway AG Ihr Partner für Veranstaltungen Leistungsübersicht 2011 in Kürze Gründung: 2. Dezember 1999 durch SBB AG als Freizeit- Tochtergesellschaft Aktionäre: SBB (86%), RhB, MGB, BLS, JB, SOB, FART, SGV Hauptsitz: Luzern Mitarbeiter: ca. 60

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

Kundenzufriedenheitsstudie 2013 GfK Switzerland AG, im Auftrag des Kantons Aargau

Kundenzufriedenheitsstudie 2013 GfK Switzerland AG, im Auftrag des Kantons Aargau Kundenzufriedenheitsstudie 213 GfK Switzerland AG, im Auftrag des Kantons Aargau Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Verkehr Ergebnisbericht für: Januar 214 1 Einleitungstext Sehr geehrte Damen

Mehr

Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress

Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Kundenzufriedenheitsstudie 2009 Öffentlicher Verkehr in den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn

Kundenzufriedenheitsstudie 2009 Öffentlicher Verkehr in den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn Kundenzufriedenheitsstudie 2009 Öffentlicher Verkehr in den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn Ergebnisbericht für: Kanton Solothurn Bahn Volle Zufriedenheit der Kunden ist unser Ziel 2

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014 Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Praxis-Beispiel JOB-TICKET

Praxis-Beispiel JOB-TICKET Praxis-Beispiel JOB-TICKET Erstellt am: 15.03.2004 Aktualisiert am: 17.01.2007 Unterstützt von: Mobilservice Praxis c/o beco Berner Wirtschaft Immissionsschutz Laupenstrasse 22, 3011 Bern Fon 031 633 57

Mehr

ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland

ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland Angebot und Preise 2015 ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland www.apgsga.ch / traffic 2 Zürcher Unterland Angebot Aussenformate Aussenformate sammeln endlos Kilometer, Tag für Tag. Ihre Werbung erreicht

Mehr

Fahrplanverfahren 11-12

Fahrplanverfahren 11-12 Fahrplanverfahren 11-12 Vorgaben des ZVV für die marktverantwortlichen Verkehrsunternehmen (MVU) Ein Blick zurück Fahrplanverfahren 07-08: Ausbau S-Bahn und Feinverteiler e e für rund 16 Mio. Fr. Änderungen

Mehr

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern www.a4-atelier.ch Wir vernetzen Zug Mit Bahn und Bus in die Zukunft

Mehr

STRATEGISCHE AUSRICHTUNG AKTIV BUS GMBH FLENSBURG 2015-2025

STRATEGISCHE AUSRICHTUNG AKTIV BUS GMBH FLENSBURG 2015-2025 STRATEGISCHE AUSRICHTUNG AKTIV BUS GMBH FLENSBURG 2015-2025 POSITIONIERUNG Positionierung der Flensburg GmbH Die Flensburg GmbH bleibt der Stadt Flensburg dauerhaft als kommunales Verkehrsunternehmen erhalten

Mehr

MVV-Kundenbarometer-Tracking

MVV-Kundenbarometer-Tracking MVV-Kundenbarometer-Tracking Titel Power-Point Präsentation MVV-Kunden-Zufriedenheit Arial mit 16 Punkt, Leistungsmerkmalen Schnitt fett im MVV insgesamt sowie in den MVV-Landkreisen Kumulierte Monats-Ergebnisse

Mehr

Paderborn / Hamm Düsseldorf. Fahrplanänderungen

Paderborn / Hamm Düsseldorf. Fahrplanänderungen Paderborn / Hamm Düsseldorf Fahrplanänderungen RE 3 28.08.2015 (22:05) 31.08.2015 (4:50) RE 1 RE 6 RE 11 Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund von Arbeiten am Bahnübergang kommt es von Freitag, 28.08.2015 (22:05)

Mehr

ÖV-Werbung in der Region Zürich Zimmerberg Knonaueramt

ÖV-Werbung in der Region Zürich Zimmerberg Knonaueramt Angebot und Preise 2015 ÖV-Werbung in der Region Zürich Zimmerberg Knonaueramt www.apgsga.ch / traffic 2 Zürich Zimmerberg Knonaueramt Angebot Aussenformate Aussenformate sammeln endlos Kilometer, Tag

Mehr

Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2.

Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2. Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2. Angebotsverbesserungen ab Dezember 2009 und 2010. Angebotsverbesserungen ab 2009 und 2010. 2 Der Kanton Zug und die SBB planen, das Angebot der Stadtbahn

Mehr

KUNDENBEFRAGUNG. Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung

KUNDENBEFRAGUNG. Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung KUNDENBEFRAGUNG Die Grundlage für Produkte- und Serviceverbesserungen sowie nachhaltige Kundenbindung Die Kundenbefragung - Für langfristige Kundenbindung Kundenbefragungen gehören zu den Standardmethoden,

Mehr

Regionalkonferenz LuzernPlus

Regionalkonferenz LuzernPlus Regionalkonferenz LuzernPlus Daniel Meier, Albrecht Tima, Christoph Zurflüh 14. November 2014 Agenda Neuer Tarifzonenplan Passepartout Leistungen und Strukturen II AggloMobil tre öv-live Agenda Neuer Tarifzonenplan

Mehr

Dein Fahrplan 11/12!

Dein Fahrplan 11/12! Ganz einfach durch die Nächte. www.nachtwelle.ch Dein Fahrplan 11/12! Das Nachtbusangebot für die Region Baden-Wettingen, Bremgarten, Brugg und Wohlen. Alles mit dem richtigen Timing für deine Weiterfahrt

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Kanton Bern. BVE / Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination

Kanton Bern. BVE / Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination Kanton Bern 2014 Ergebnisbericht für: BVE / Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination Vorwort Kundenzufriedenheitsumfrage im öffentlichen Verkehr Sehr geehrte Damen und Herren Das Amt für öffentlichen

Mehr

Branchenlösung SwissIsol

Branchenlösung SwissIsol Branchenlösung SwissIsol Das komplette Programmpaket für die Auftragsbearbeitung bei Isolierfirmen. Erstellen von Offerten, Auftragsbestätigungen, Rechnungen etc., mittels der Kalkulationsgrundlagen ISOLSUISSE

Mehr

Protokoll Gemeinderat vom 14. April 2015

Protokoll Gemeinderat vom 14. April 2015 Protokoll Gemeinderat vom 14. April 2015 V2.01.4 Verkehr / Öffentlicher Verkehr generell, Verkehrsverbund, Finanzen, Tarife, Leistungsangebot, Verbundfahrplan Öffentliche Auflage des Verbundfahrplanprojekts

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

KOMMUNIKATIONSKONZEPT

KOMMUNIKATIONSKONZEPT 00.03.0 KommKo KOMMUNIKATIONSKONZEPT vom. Juli 03 Stadthaus Märtplatz 9 Postfach 8307 Effretikon Telefon 05 354 4 4 Fax 05 354 3 3 info@ilef.ch www.ilef.ch IMPRESSUM Stadt Illnau-Effretikon Abteilung Präsidiales

Mehr

Social Media Konzept Betrieb Analyse

Social Media Konzept Betrieb Analyse Social Media Konzept Betrieb Analyse Philipp Berger, Kommunikationsbeauftragter ZID 21. November 2013 Agenda > Konzept Der Weg zur Social-Media-Strategie > Betrieb Planung und Workflow > Analyse Auswertung

Mehr

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Fachgespräch der Bundestagsfraktion Bündnis

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS

11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Vernetzungsprojekt Phase 2/Überarbeitung und Übernahme in Amtl. Vermessung Entwurf Vereinb. zur Zusammenarbeit zw. Gemeinden/Kt.

Mehr

Mobil in der Region Baden-Wettingen

Mobil in der Region Baden-Wettingen Mobil in der Region Baden-Wettingen Wie gelangen Sie zur Arbeit, zum Einkaufen, ins Kino oder in den Sportclub? Damit Sie an Ihrem Wohnort schnell den richtigen Weg finden, stellt Ihre Gemeinde diesen

Mehr

Wir fahren, Sie surfen.

Wir fahren, Sie surfen. Online im Zug Wir fahren, Sie surfen. Für alle Zugreisenden 1. Klasse bietet Swisscom zusammen mit der SBB den Service «Online im Zug». Reisende können in den InterCity-Wagen der 1. Klasse mit Businesszone

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION EDUCATION EDUCATION ist die offizielle Lehrerinnen- und Lehrerzeitschrift des Kantons Bern. Sie richtet sich an alle Lehrpersonen, die eine Anstellung

Mehr

Innovation zum Anfassen. Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP

Innovation zum Anfassen. Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP Innovation zum Anfassen Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP Innovation zum Anfassen Tagesaktuelle Information im ÖPNV Gemeinsam mit Ihnen den ÖV / ÖPNV attraktiver zu gestalten ist unser klares

Mehr

Gemeinde Obersiggenthal

Gemeinde Obersiggenthal Gemeinde Obersiggenthal Gemeinderat Nussbaumen, 20. April 2015 Bericht und Antrag an den Einwohnerrat GK 2015 / 13 Hallen- und Gartenbad Obersiggenthal; Verpflichtungskredit von CHF 186 300 für die Erstellung

Mehr

Impulszentrum SCHWAZ KONZENTRIERT AUF ENERGIE. Informationen zum Seminarraum und Foyer

Impulszentrum SCHWAZ KONZENTRIERT AUF ENERGIE. Informationen zum Seminarraum und Foyer Impulszentrum SCHWAZ KONZENTRIERT AUF ENERGIE. Informationen zum Seminarraum und Foyer INHALT 03 STANDORT 04 SEMINARRAUM 06 FOYER 08 CATERING 09 KONTAKT 10 ANHANG Impulszentrum SCHWAZ I Informationen zum

Mehr

«Mobilität ist Kultur» - Umsetzung der Mobilitätsstrategie in Zürich

«Mobilität ist Kultur» - Umsetzung der Mobilitätsstrategie in Zürich «Mobilität ist Kultur» - Umsetzung der Mobilitätsstrategie in Zürich SRL Jahrestagung 2010, 18. und 19. November 2010 Dr. Birgit Helwig Zeltner, Projektleiterin Mobilität + Planung Tiefbauamt der Übersicht

Mehr

Mobile Services und Mehrwerte

Mobile Services und Mehrwerte Mobile Services und Mehrwerte Brücken bauen zwischen dem Leitmedium Print und der digitalen Welt Kundenbeziehungen intelligent managen. 1 Inhalt Die Idee Eine App viele lokale Services 2 Mobile Couponing

Mehr

Projektbroschüre PAVIP Transport

Projektbroschüre PAVIP Transport Projektbroschüre PAVIP Transport Neuhausen, 17. Juli 2008 PAVIP VBSG - Zwischenbericht III Ein gemeinsames Projekt von SBV, SZB, VBSG, Gorba AG und Bones AG Ein gemeinsames Projekt von SBV, SZB, VBSG,

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

zug : transportation

zug : transportation zug : transportation Bild «kreuzende Buse» nicht vorhanden Kanton Zug hohe Mobilität garantiert Zug liegt zentral. Die kurzen Wege zum Arbeitsort, zur Schule, zum Einkaufen, ins Restaurant und zu Freizeit-

Mehr

Kommunikationskonzept. Einwohnergemeinde Wiedlisbach

Kommunikationskonzept. Einwohnergemeinde Wiedlisbach Kommunikationskonzept Einwohnergemeinde Wiedlisbach 1 Inhalt 1 Inhalt 2 2 Aufgabe und Zielsetzung des Kommunikationskonzeptes 3 3 Leitlinien zur Kommunikation gemäss Leitbild der Gemeinde Wiedlisbach 3

Mehr

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 17. - 19. Juli 2015 ZÜRICH www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 www.ironman.com/switzerland70.3 WILLKOMMEN IN Der IRONMAN 70.3 Switzerland zieht jedes Jahr über 3 000 Athletinnen und Athleten

Mehr

Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde

Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde ist Lebensqualität Präambel Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde dienen. 2 3 ABSICHT RICHTUNG

Mehr

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren Seuzach-Ohringen-Hettlingen Sponsoring Konzept Ihre Firma findet Beachtung Am 17. Und 18. Mai 2014 organisiert das Gewerbe von Seuzach, Ohringen und Hettlingen die dritte Gewerbeausstellung auf dem Areal

Mehr

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Meine 123App Mobile Erreichbarkeit liegt voll im Trend. Heute hat fast jeder Zweite in der Schweiz ein Smartphone und damit jeder Zweite Ihrer potentiellen Kunden.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer & OÖVG-Geschäftsführer Herbert Kubasta am Dienstag, den 07. Juli 2015 zum Thema Neue Kundenservices im OÖ

Mehr

Förderprogramm für Erdgasfahrzeuge In Zukunft umweltfreundlich

Förderprogramm für Erdgasfahrzeuge In Zukunft umweltfreundlich Förderprogramm für Erdgasfahrzeuge In Zukunft umweltfreundlich geben! Das Förderprogramm der EW Höfe AG für erdgasbetriebene Fahrzeuge in den Gemeinden Freienbach, Wollerau und Feusisberg. Version 1.1,

Mehr

Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen. Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr

Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen. Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr Tops o Vorstellung agilis o agilis Netz Mitte (E-Netz Regensburg inkl. Donautalbahn) o agilis Netz Nord

Mehr

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40 KONTAKT New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa Der1.Ein- Druck zählt! GRATIS WEB & SEO CHECK Seite 7 Telefon: 044 796 15 40 info@newmedia-design.ch www.newmedia-design.ch Tarife 2015 SPEZIAL

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf

Auswertung Fragebogen Öeffentlicher Verkehr Gemeinde Birmenstorf Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf 1. Was würde Sie zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel bewegen? Text: 1) ich bin bereits öv-benutzer 3) Raschere Möglichkeit

Mehr

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 28. November 2014 2. Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 4. Genehmigung

Mehr

Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00)

Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00) RE 4 Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00) S 8 S 11 Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund von Weichenerneuerungen im Raum Neuss kommt es zu umfangreichen Fahrplanänderungen

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 E-Marketing-Produkte 2015 Spanien Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 Ihr Auftritt auf www.austria.info/es Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info/es,

Mehr

Sicher mit Freier Software

Sicher mit Freier Software SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 1 Sicher mit Freier Software Southtyrol Free Software Conference 2004 26. bis 28. November SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 2 Die

Mehr

E-Bike. 39. /Mt. Eine runde Sache. Umweltbewusst unterwegs. ab CHF. inkl. Ökostrom

E-Bike. 39. /Mt. Eine runde Sache. Umweltbewusst unterwegs. ab CHF. inkl. Ökostrom Eine runde Sache. E-Bike ab CHF 39. /Mt. inkl. Ökostrom Umweltbewusst unterwegs * Zuzüglich einer einmaligen Basisrate von CHF 500. im ersten Monat, spätestens zahlbar bei Abholung des E-Bikes. Umweltbewusst

Mehr

Sie malen sich ein neues Auto aus.

Sie malen sich ein neues Auto aus. Jetzt mit JubiläumsBonus! 1) Sie malen sich ein neues Auto aus. Mit uns fahren Sie gut. Und das seit 50 Jahren. Mit dem Kfz-Leasing. Ein Produkt der UniCredit KFZ-Leasing GmbH 1) Bei Abschluss eines UniCredit

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

An den Grossen Rat 10.0369.01. betreffend Tiefbauarbeiten für die Montage von Dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen an Tram- und Bushaltestellen

An den Grossen Rat 10.0369.01. betreffend Tiefbauarbeiten für die Montage von Dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen an Tram- und Bushaltestellen Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 10.0369.01 BVD/P100369 Basel, 24. März 2010 Regierungsratsbeschluss vom 23. März 2010 Ausgabenbericht betreffend Tiefbauarbeiten für die Montage

Mehr

EVENTVERMARKTUNG unsere Angebote

EVENTVERMARKTUNG unsere Angebote EVENTVERMARKTUNG unsere Angebote Werbepaket Basic Top Events auf TICKETINO-Website Newsletter Werbung Social Media & TICKETINO Blog Ticketverlosungen ALLE Leistungen im Werbepaket Basic sind für Sie absolut

Mehr

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Wemlin Tickets Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Die Zeit ist reif für mobile Tickets Bildquelle: Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) Netcetera 2 Philosophie und Kundenversprechen EINFACH

Mehr

Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich. Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes

Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich. Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes 17.05.2012 GDI - GV 2012 1 Der ZVV zwischen Politik und Unternehmen Kantonsrat Strategie + Budget 171 Gemeinden

Mehr

Starke Werbung. Für jedes Budget

Starke Werbung. Für jedes Budget Starke Werbung Für jedes Budget www.c-images.de VOLLE KRAFT VORAUS Als Full Service Agentur arbeitet creative images für Sie mit viel frischem Wind innovative Ansätze und zugkräftige Kommunikationsstrategien

Mehr

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN Willkommen auf der Wiesn! O zapft is! Das Oktoberfest ist viel mehr als ein normales Volksfest; es ist ein gewachsenes, kulturelles Event mit einer langen Geschichte. Es gibt

Mehr

Quicar Share a Volkswagen Salzgitter-Forum Mobilität. Salzgitter, 09. Mai 2012

Quicar Share a Volkswagen Salzgitter-Forum Mobilität. Salzgitter, 09. Mai 2012 Quicar Share a Volkswagen Salzgitter-Forum Mobilität Salzgitter, 09. Mai 2012 Die Antwort auf moderne Mobilitätsbedürfnisse! Seite 2 15.05.2012 Quicar @ LUH Carsharing moderne Mobilität in der Stadt Megatrends

Mehr

ÖPNV-Kundenbarometer 2015

ÖPNV-Kundenbarometer 2015 ÖPNV-Kundenbarometer 2015 Der Schlüssel zu zufriedeneren Kunden und höheren Erträgen Handlungsorientierte Analysen und Empfehlungen für höhere Kundenzufriedenheit und mehr Umsatz im ÖPNV TNS Infratest

Mehr

Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015»

Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015» 02. bis 04. Juli 2015 Einladung an unsere Geschäftspartner: Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015» 02. bis 04. Juli 2015 in Brunegg (AG) Geschätzte Geschäftspartner - Aufgrund der Tatsache, dass wir

Mehr

Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland. Stand: September 2014

Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland. Stand: September 2014 Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland Stand: September 2014 Roaming eine kurze Übersicht Roaminggebühren fallen bei mobiler Kommunikation im Ausland an. Beim Roaming fallen zusätzliche

Mehr

Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn

Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn Neue Doppelstockzüge für die Zürcher S-Bahn Pressekonferenz vom 30. Juni 2008 SBB Personenverkehr P-OP-SB 30.06.2008 1 Andreas Meyer, CEO SBB SBB Personenverkehr P-OP-SB 30.06.2008 2 Stand heute Flotte

Mehr

KMU ZÄHLT! DRUCK PAKETE SPEZIAL DER1.EIN- IHR KONTAKT GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7

KMU ZÄHLT! DRUCK PAKETE SPEZIAL DER1.EIN- IHR KONTAKT GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7 IHR KONTAKT Marketing & Business-Services Kontaktdaten: Proffima Marketing & Business Services Ferenbacherrain 2 CH-8909 Zwillikon (Affoltern a.a.) DER1.EIN- ZÄHLT! GRATIS WEB & SEO CHECK Seite 7 Telefon

Mehr

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 Kundencenter Lörrach SBB GmbH Bahnhofstraße 1 79539 Lörrach Tel. +49 7621 420 680

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ

VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ Aurélie Glerum, TRANSP-OR, EPFL Michaël Thémans, TRACE, EPFL Michel Bierlaire, TRANSP-OR, EPFL Jahrestagung e mobile 2013 23. August

Mehr

vor Ort: Konzepte, die beim Fahrgast ankommen

vor Ort: Konzepte, die beim Fahrgast ankommen BSL Transportation Consultants GmbH & Co. KG Cölln Haus Brodschrangen 3 5 20457 Hamburg info@bsl-transportation.com www.bsl-transportation.com vor Ort: Konzepte, die beim Fahrgast ankommen Abschlusskonferenz

Mehr

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com www.appyshopper.de Deine Esslingen App Der Markt verändert sich und ganzheitliche Konzepte zur Ansprache von Endkonsumenten sind gefragt. Mobiles Internet und Apps sind in der breiten Bevölkerung mittlerweile

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

SLR die Bank für Ihr Unternehmen

SLR die Bank für Ihr Unternehmen SLR die Bank für Ihr Unternehmen Die SLR darfs etwas mehr sein? Die SLR wurde 1903 gegründet, um dem Kanton Bern eine sichere, unabhängige und verantwortungsbewusste Finanzpartnerin zu geben. Firmen, Private,

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Copyright: Fachverband Aussenwerbung e.v., PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH Plakate sind überall in der Öffentlichkeit anzutreffen auf Plakatwänden,

Mehr

Surfen in der Straßenbahn. Online-Angebote der LINZ AG LINIEN

Surfen in der Straßenbahn. Online-Angebote der LINZ AG LINIEN PRESSEKONFERENZ Surfen in der Straßenbahn Online-Angebote der LINZ AG LINIEN 4. Jänner 2011 Neue WLAN-Straßenbahn für Linz Fahrgäste surfen gratis in der Straßenbahn Im Sommer 2010 ersuchte der Linzer

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Sicherheit und Umwelt. bei EUROBUS.

Sicherheit und Umwelt. bei EUROBUS. Sicherheit und Umwelt bei EUROBUS. Klima schonen Bus reisen wissenswertes zu sicherheit und umwelt Der Reisebus ist und bleibt das sicherste und vertrauenswürdigste Verkehrsmittel. Der Bustourismus ist

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Umwelt Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Die Stadt gehört Dir. 5/2012 Ein umweltfreundliches Kombi-Angebot Fahrradregeln für die U-Bahn Wer in Wien schnell, sicher und kostengünstig unterwegs sein will, hat

Mehr

Die gesundheitstouristische iphone-app Bad Zwischenahn

Die gesundheitstouristische iphone-app Bad Zwischenahn Die gesundheitstouristische iphone-app Bad Zwischenahn Peter Schulze Bad Zwischenahner Touristik GmbH Kurbetriebsgesellschaft Bad Zwischenahn mbh Bad Zwischenahn 1 Was ist überhaupt ein Smartphone? Ein

Mehr

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Professionelles Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Optimiertes Informationsmanagement schafft Kompetenz. So kommt die Information an die richtigen Stellen. Ihre Mitarbeiter sollten

Mehr

Bewegt und verbindet

Bewegt und verbindet Bewegt und verbindet Eine Stadtbahn für das Limmattal Die Limmattalbahn holt diejenigen Gebiete ab, in denen die stärkste Entwicklung stattfindet. Gleichzeitig fördert sie gezielt die innere Verdichtung

Mehr

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Koblenz, 15.11.2014 1 Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Ablauf Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle - Meine Positionierung,

Mehr

MITMACHEN LOHNT SICH.

MITMACHEN LOHNT SICH. MITMACHEN LOHNT SICH. GEMEINSAM SIND WIR STARK. «Jeder Erfolg baut auf den Schultern von Anderen», hat ein weiser Mann einst gesagt. Und es stimmt auch heute noch. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen,

Mehr

Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN)

Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) Handy-Ticketing für ios der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) Benutzeranleitung VRN-Handy-Ticketing für ios 14. April 2014 (Version 1.2.1) VRN-Handy-Ticketing:

Mehr

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT Xmobile Die Softwarelösung für die Fahrzeugortung EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT 1 MIT XMOBILE AUF DEM RICHTIGEN

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING Version: 1.2 / Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS 2 Fact Sheet 3 Leistungsnachweis Show-Events 4 Leistungsnachweis Packages 4 Wer sind wir? 5 Was machen wir? 5

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr