Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf"

Transkript

1 Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf 1. Was würde Sie zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel bewegen? Text: 1) ich bin bereits öv-benutzer 3) Raschere Möglichkeit den Zug zu erreichen. Wenn ich in einer Stadt mit Bahnhof wohnen würde.! 5) wenn ich nicht mehr Velo fahren kann (Gesundheit, Wetter) 6) Was soll ich antworten, wenn ich die öv schon benutze? Wie oft muss ich ein öv benutzen, damit ich umgestiegen bin??? 7) Ich habe kein Auto und bin auf öv angewiesen 8) benutze ich schon seit langem 10) bin immer nur mit öv unterwegs, habe kein Auto 11) benütze ich bereits intensiv 12) benütze ich bereits regelmässig 14) direkte Verbindungen mit weniger oder ohne Zwischenhalte der RVBW und Postauto 15) fahre sowieso mit Bus und Bahn 18) ich fahre hauptsächlich mit den öffentlichen Verkehrsmittel 21) RVBW, bessere Verbindungen nach Zürich, vor allem am Abend vor und nach 21 Uhr, Koordination von und nach Baden funktioniert schlecht 22) RVBW: bessere Verbindungen nach Zürich 23) 10-Minuten-Takt, Direktlinie Birmenstorf-Baden 25) schnellere Verbindungen von Brugg nach Kantonsspital Baden 27) bessere Verbindungszeiten >>> mehr Busse, keine "Segelhofer" mehr 28) ich brauche die öv relativ häufig und bin grundsätzlich zufrieden 29) wenn ich eine direkte Verbindung nach Fislisbach, meinem Arbeitsort hätte 30) direkte Busverbindung Birmenstorf-Untersiggenthal 31) Buss nicht nur bis Segelhof. 30 Minutentakt ganztags von Brugg. Bessere Umsteigemöglichkeiten abends in Baden (von Zürich) 33) gute Anschlüsse an die Bahn mit RVBW und Post 38) bessere Verbindungen 41) benutze bereits die öv 42) abends bessere Verbindungen bis 22 Uhr ab Brugg 43) wenn ab Baden West 2 Busse mehr bis B'storf fahren würden, Baden ab Uhr und Uhr (man strandet am Segelhof) 45) Gleis-7-Abo gültig für RVBW, kein "riesen" Nachtzuschlag 46) die Umwelt wird weniger durch Abgase belastet. 49) wenn ich kein Auto zum Arbeiten bräuchte.

2 51) benütze die öv schon teilsweise zur Arbeit. Direkte Verbindungen Baden-B'storf (nicht nur bis Segelhof) würden mich freuen 53) durchgehender Taxk. Zum Beispiel Wochenende gratis (Regionalverkehr) 54) bin bereits Besitzer eines GA's 55) öv's müssten billiger sein, keine halben Fahrten der RVBW nur bis Segelhof oder nachts über Rütihof 56) wenn alle Busse von Baden nach B'storf fahren würden 57) bessere Anschlusszeiten in Baden von Zürich nach 19 Uhr (Wartezeit über 20 Minuten). Pünktlicher Bus nach Mellingen-Heitersberg (schön öfters den Zug verpasst) Postauto in Mellingen ab 20 Uhr nach Birmenstorf. 58) bessere Anschlusszeiten in Baden, pünktlicheres Postauto nach Mellingen Heitersberg, Postauto ab 20 Uhr nach Mellingen. 60) gute und regelmässige Verbindungen am Abend 61) günstigere Reisen mit Bus und besseres Fahrplanangebot am Abend und insbesondere Postauto 62) fahre bereits 63) ich benutze sie schon 64) wenn die Reisezeit unwesentlich länger wäre als mit privatem Verkehrsmittel 65) schnellere und direktere Verbindung nach Baden, RVBW Baden/Zug nach Zürich besser abstimmen 2. Wie oft benutzen Sie folgende öffentliche Verkehrsmittel? täglich 2-3 x wöchentlich selten nie RVBW Postauto Bahn Wann benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel? Uhr Uhr Uhr Uhr RVBW Postauto Bahn

3 18-21 Uhr Ab 21 Uhr RVBW Postauto 28 7 Bahn Zweck: 1) für alle erdenklichenzwecke 2) Gruppenausflüge 4. Wie zufrieden sind Sie mit dem heutigen Angebot? RVBW sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr ab 21 Uhr ) Uhr: Bus kommt statt Uhr meistens 3 Minuten später 35) Uhr: warum verkehren einige Busse nur bis Segelhof 51) werktags i.o., Wochenende deutlich schlechter Postauto sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr

4 12 15 Uhr Uhr Uhr ab 21 Uhr ) Sonntagsangebot sehr mager, nur ein Postauto pro Stunde ist zu wenig 4) Rückreise: Schlenker durch halb Rütihof ist eine Zumutung Bahn sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr ab 21 Uhr ) Uhr: fährt meistens unpünktlich ab 5. Wie zufriedenstellend sind für Sie die Anschlüsse? RVBW/Bahn in Baden sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr Uhr Uhr

5 18 21 Uhr ab 21 Uhr ) Uhr: verpasse um Uhr meistens um nur 1-2 Minuten 10) Uhr und ab 21 Uhr: eine Katastrophe Postauto/Bahn in Mellingen-Heitersberg sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr ab 21 Uhr ) die Anschlüsse nach ZH sind toll, aber nach Aarau unbrauchbar Postauto/Bahn in Brugg sehr zufrieden zufrieden mässig nicht zufrieden Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

6 ab 21 Uhr ) die Fahrt über Gebenstorf ist zeitaufwendig 24) nach 20 Uhr Postauto ab Brugg nicht zufrieden 27) Halbstundentakt finde ich zu wenig, am Abend keine Verbindungen mehr 28) manchmal ist die Zeit in Brugg etwas knapp zum Ticket lösen 6. Zu welchem Zweck benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel? Schule/Ausbildung Arbeit Einkaufen Freizeit/Weiterbildung nie Mit welcher Fahrkarte sind Sie unterwegs? Einzelbillet/ Monats-Zonen-Abo Jahres-Zonen-Abo GA (General-Abo) Ich bin kein Mehrfahrtenkarten öv-benutzer Würden Sie das Angebot eines Gemeinde-Abos nutzen? Ja Nein Total ) Erfahrungsgemäss werden die Gemeinde-Abo's in allen umliegenden Gemeinden zusammengesucht 42) Gemeinde-Abo zu angenehmen Preis 63) Frage nicht klar 9. Würden Sie vom Car-Sharing Gebrauch machen? Ja Nein Total Fahren Sie mit dem Velo von Zuhause bis zu einer Bushaltestelle in Birmenstorf?

7 Ja Nein Total Wenn ja, an welcher Bushaltestelle wünschen Sie einen Veloabstellplatz? Mövenpick Post Mellingerstrasse Heigelweg Chrüz Sind Sie bereit, für ein besseres Angebot mehr zu bezahlen? Ja Nein Total ) nein, ist jetzt schon teuer 12. Zu welcher Personengruppe gehören Sie? bis 16 Jahre Jahre Jahre ab 65 Jahre Total Bemerkungen/Anregungen Text: 1) Ich habe selbst ein GA, fände ein Flexicard-Angebot jedoch wünschenswert als Dienstleistung für Gdebewohner. Der öv sollte generell günstiger sein, um Leute zum Umsteigen zu bewegen. 2) Wir sind pensioniert und fahren zur Zeit in der Regel mit dem eigenen PW, ändert sich aber mit zunehmendem Alter 3) ich finde es gut, dass eine Umfrage geschieht, sie ist aber recht anspruchsvoll, ich hoffe, dass trotzdem viele Leute teilnehmen 4) Für auswärtige Veranstaltungen bin ich aufs Auto angewiesen, da die öv-verbindungen generell zu schlecht sind (Anschlüsse nicht vorhanden oder zu grosser Zeitverlust) 5) Bitte beziehen Sie auch den Veloverkehr in ihre Ueberlegungen mit ein. Unser Radwegnetz ist unterdessen gut und wird zumindest von den Schülern nach Baden recht gut genutzt. 6) Irgendwann einmal werde und habe ich schon zu jeder Tages- und Nachtzeit eines der öv benutzt. Was wollt ihr mit den Fragen beantwortet haben? 7) über GA oder Flexicard würde ich mich freuen 8) es ist mir völlig unverständlich und sehr ärgerlich, dass man den RVBW-Bus um Uhr nicht 2-3 Minuten früher fahren lässt, damit man den Zug in Baden Richtung Zürich um Uhr erreichen kann. Vor dem letzten Fahrplanwechsel war dies problemlos möglich. 9) Der 15 Minutentakt sollte abends verlängert werden, ab 19 Uhr ganz schlechte Verbindungen mit Bahn (RVBW - Bahn Baden) 10) Unbedingt besserer Anschluss am Abend von Zürich und Bern nach Birmenstorf, Bus fährt 2 Minuten vorher ab, nachher 30 Minuten Wartezeit

8 11) Anschluss in Baden: von Aarau bis Baden auf RVBW Birmenstorf ist die Wartezeit zu lang, weil der Bus kurz vorher abfährt. Alle Kurse die im Segelhof anhalten, bitte bis B'storf führen 12) Anschluss in Baden: von Aarau und Zürich auf RVBW Birmenstorf ist die Wartezeit zu lang, weil der Bus kurz vorher abfährt. Alle Kurse die im Segelhof anhalten, bitte bis B'storf führen 13) Bus nach Baden mit dem Anschlusszug nach Zürich nicht kompatibel. Am Morgen fährt der Schnellzug gerade ab. Am Mittag und Abend ist der Bus nach B'storf gerade abgefahren. 14) alle RVBW-Busse immer bis Birmenstorf verkehren. Birmenstorf-Express der RVBW von/nach Baden mit wenig Zwischenhalte. Postauto: weniger Halte in Rütihof, SBB: S-Bahn von/nach Mellingen-Heitersberg immer sehr gut besetzt bis ganz voll. Mehr Sitzplätze anbieten, zusätzliche Wagen anhängen 15) Bus fährt Baden-West ein und Zug fährt ab. Zug fährt ein und Bus fährt ab, warten Minuten 16) Anschlüsse RVWB-Bahn in Baden ungünstig, Punkt 9 ja, falls wir aber kein Auto mehr besitzen. 17) Sehr ärgerlich sind die Busse nur bis Segelhof fahren. Katastrophal schlecht und eine Zumutung sind die RVBW-Anschlüsse am Abend auf die Züge aus Zürich 18) die Abendkusre ab Mellingen-Heitersberg und Brugg nach Birmenstorf fehlen. Die Anschlüsse mit der Bahn in Baden sind nicht zufriedenstellend. Billette nach Zürich sollten für beide Strecken (über Baden und Mellingen-Heitersberg) gültig sein, da man manchmal kurzfristig entscheidet, welchen Zug man nimmt. 19) Postauto-Haltestelle in Mellingen abends sehr "verlassen" >>> gefährlich? Anschlüsse nach Zürich in Baden sind schlecht. Verbindung nach Zürich über Heitersberg Brugg oder Baden: komplziert, schwierig ein Rückfahrtticket passend zu lösen. Kein Postauto abends von Brugg nach Birmenstorf 20) Die RVBW-Kurse haben keinen Anschluss auf die SBB-Schnellzüge in Baden, dies sollte unbedingt verbessert werden. 21) RVBW: Anzahl Fahrten pro Tag ist i.o. Verbindungen zur Bahn in Baden absolut inakzeptabel. Am Abend von Zürich her völlig ungenügend. Aenderungen Abfahrtszeiten ist ein absolutes Muss. 22) Aenderung: RVBW von/nach Zürich (Umsteigen auf Bahn ist zwingend anzupassen) 23) wir wünschen uns eine direktere Linie zum Bahnhof Baden (Fahrtzeit zu lang) und Abstimmung auf die Schnellzüge nach Zürich. 25) Es kann nicht sein, dass ich von Oberbözberg zum KSB mit den öv 45 Minuten unterwegs bin und wenn ich mit dem Velo zur Arbeit fahre habe ich hin 40 und zurück 45 Minuten. Das Spital Brugg wurde im Sommer 2005 geschlossen. Die Buslinie Brugg-KSB wurde zur gleichen Zeit auch gestrichen. Das kanns doch nicht sein. 26) Könnte das Postauto um Uhr ab Brugg bis Birmenstorf verlängert werden, fährt zur Zeit nur bis Gebenstorf. Letzter Bus ab Brugg nach B'storf um Uhr wäre super. 28) ich arbeite in Dietikon und finde den Anschluss Mellingen-Heitersberg genial 30) die RVBW und die Postauto sollten auch auf verspätete Schnellzüge warten, vor allem wenn es der letzte Bus ist. 31) die Fragestellung deckt sich nicht mit Fahrplanausdünnung zu Nebenzeiten. Welcher Bürohengst hat Frage 12 formiliert? 32) Was mich seit vielen Jahren ärgert ist, dass es RVBW-Busse gibt, welche nur bis Segelhof verkehren. 33) am meisten ärgere ich mich über den "Segelhof-Bus", dies in beide Richtungen. Auch wegen der Schulkinder welche in Baden zur Schule gehen. 34) mich ärgert es, dass es Busse gibt die nur bis Segelhof fahren. 36) der Bus sollte nicht nur bis zum Segelhof fahren 37) Busverbindungen mit den Schulzeiten besser abdecken 38) RVBW-Kurse bis Segelhof sollten bis B'storf fahren. Postauto ab Brugg sollte um Uhr bis B'storf fahren. Zus.ein Kurs um 21 Uhr nach B'storf. (schlechtes Angebot = schlechte Frequenzen) 39) nach Fislisbach braucht es mit dem öv viel Zeit und 2 Billette, da die RVBW und das Postauto benützt werden muss. Mit Haltestelle bei der Sommerhalde wäre F'bach auch besser erreichbar 40) am Nachmittag mehr Busse bis nach B'storf fahren lassen (nicht nur bis Segelhof), speziell wegen Schulkinder. Abstimmung Fahrplan mit Schulplan. 41) Streckenverkürzung der Linie 7 (RVBW) zwischen Uhr bis Segelhof sollte unbedingt bis B'storf erweitert werden. 42) Segelhof bis B'storf besser erschliessen (RVBW) Postautokurse Brugg - B'storf bis 22 Uhr 43) Busse nicht nur bis Segelhof fahren 44) zu den Stosszeiten sind die Busse schon ab Chrüz überfüllt ( Uhr)

9 45) mehr Busse bzw. keine Segelhof-Busse zu Stosszeiten (zum Beispiel über den Mittag >>> Schüler) 46) ich finde die Verbindungen am Nachmittag schlecht, da einige Busse (RVBW) nur bis zum Segelhof fahren. Im besonderren: Uhr ab Lindenplatz (Schulschluss) 47) Segelhof-Bus (RVBW) abschaffen 48) alle Busse (RVBW) sollten nach und ab Birmenstorf fahren, Segelhofbus ist ziemlich nervig. 49) Samstag/Sonntagfahrplan = schlecht (RVBW und Postauto). Segelhof Endhalte = unnütz 50) alle Busse verkehren nach Birmenstorf (RVBW). Danke für Ihre Arbeit. 51) dass die RVBW häufig nur bis Segelhof verkehrt, finden wir extrem nervend. Deshalb fahren wir ab und zu mit dem Auto nach Baden - würden sonst den Bus benützen 52) Wäre sehr froh, wenn alle Busse (RVBW) nach Birmenstorf fahren würden. 54) dass der RVBW-Bus zu manchen Zeiten bis Segelhof fährt und dort 15 Minuten wartet ist absolut unverständlich und verärgert manche Einwohner 55) es wäre wirklich schön, wenn die Busse der RVBW, welche nur von Baden bis Segelhof verkehren, endlich auch nach B'storf fahren und die Abend-Nachtfahrten, welche über Rütihof eine halbe Ewigkit dauern, direkt nach B'storf geleitet würden. 57) Verkehrsverbunde vergrössern (benötige 3 Billette von Birmenstorf nach Zürich mit Tram) Billettautomat (RVBW) auch mit Noten. Schnellbus nach Baden. Separater Bus vom Spital nach B'storf nach 21 Uhr (keine Linie 7 sondern mit Linie 3 bis zum Spital, dann weiter mit Kleinbus nach B'storf) 58) Zusammenschlüsse von Verkehrsverbünde, Notenautomat im RVBW Busse und Schnellbus nach Baden in den Stosszeiten. 59) Bus ab Baden-SBB um Uhr wäre toll, wenn er nach B'storf fahren würde (Schulschluss) 61) Billettebezug für RVBW sollte vereinfacht werden. Mit freundlichen Grüßen-Verkauf ist an Oeffnungszeiten der Bäckerei verbunden. Das Lösen von Einzelkarten im Bus ist oft gefährlich, da der Bus schon wieder losfährt (Gehbehinderte) Vorschlag: Billettautomat bei Post. 62) Ich würde mich sehr freuen, wenn der 15-Minutentakt der RVBW bis auf Uhr und abends bis 21 Uhr ausgedehnt würde. Schnellere Linienführung (nicht über Dättwil) 63) Es sollte noch ein Bus um Uhr nach Baden geben. Bessere Verbindungen Richtung Turgi 64) Aeusserst mühsam ist nach wie vor, dass tagsüber ein Teil der RVBW-Buss nur bis zum Segelhof fahren. Einsparpotenzial sehr klein. Aerger gross, wenn man im Segelhof nicht weiter kommt 65) "B'storf-Express" dito "Rütihof-Express" welcher direkt ohne KSB via Busspur Autobahnrampe nach Baden sowie besser auf Zug nach Zürich abgestimmt. Postauto Mellingen-Brugg am Abend ohne Zusatzschlaufe in Rütihof. Postauto Mellingen-Brugg via Haltestelle Chrüz (Projekt Kreisel)

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Stadt Brugg Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel. Die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto in Ihrer Region

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 www.sz.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Weshalb wird

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014 Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Dein Fahrplan 11/12!

Dein Fahrplan 11/12! Ganz einfach durch die Nächte. www.nachtwelle.ch Dein Fahrplan 11/12! Das Nachtbusangebot für die Region Baden-Wettingen, Bremgarten, Brugg und Wohlen. Alles mit dem richtigen Timing für deine Weiterfahrt

Mehr

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof An alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Gemeinden entlang der ÖBB-Bahnlinien in Niederösterreich ÖBB-Personenverkehr AG Nah- und Regionalverkehr Regionalmanagement Ostregion Key Accounting Niederösterreich

Mehr

Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 Änderungen und Angebot im Überblick Gelterkinden Am 13. Dezember 2015 ist Fahrplanwechsel. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto

Mehr

INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betreffend Optimierung der OeV- Verbindungen ab Bahnhof Niederholz

INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betreffend Optimierung der OeV- Verbindungen ab Bahnhof Niederholz 06-10.642 INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betreffend Optimierung der OeV- Verbindungen ab Bahnhof Niederholz Wortlaut: Seit 14. Dezember 2008 halten die Züge der S-Bahnlinie 6 neu auch an der Haltestelle

Mehr

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim.

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim. Mobil in Bad Münstereifel Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen DB DB DB G Iversheim 801 801 Arloff Euskirchen 802 821 DB Bad Münstereifel Nettersheim, Kall 821 Frohngau, Blankenheim 824 824 Eicherscheid

Mehr

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Unterwegs in der Stadt Schau dir die abgebildete Verkehrssituation genau an. Stell dir vor, du stehst vor der Büc herei, dein Freund Max wartet am Kiosk auf dich,

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Bauarbeiten im Freiamt.

Bauarbeiten im Freiamt. Bauarbeiten Freiamt. Bahnersatz zwischen Wohlen und Muri vom 07.04.2015 09.12.2016. sbb.ch/freiamt Für mehr Angebot und Komfort. Details zum Bauprojekt. 2 Das Bahnangebot nördlichen Freiamt Muri sowie

Mehr

Presse-Information. Silvester: Busse und Bahnen fahren die ganze Nacht. 27. Dezember 2013

Presse-Information. Silvester: Busse und Bahnen fahren die ganze Nacht. 27. Dezember 2013 Presse-Information 27. Dezember 2013 Silvester: Busse und Bahnen fahren die ganze Nacht Das neue Jahr steht vor der Tür und wird in Frankfurt und der Region an vielen Stellen mit großen und kleinen Feiern

Mehr

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau Planungsstand Mai 2015 Fernverkehr 2016 - wichtigste Änderungen Konzept / Zugslauf Änderung 2016

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Wigra Studie Nutzerfrequenzen und Segmentierung 2009 Fragebogen

Wigra Studie Nutzerfrequenzen und Segmentierung 2009 Fragebogen Wigra Studie Nutzerfrequenzen und Segmentierung 2009 Fragebogen Guten Tag Wir freuen uns, Sie zu unserer aktuellen Studie zum Thema Zugreisen einladen zu dürfen. Mit Ihren Antworten helfen Sie unserem

Mehr

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern www.a4-atelier.ch Wir vernetzen Zug Mit Bahn und Bus in die Zukunft

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Blankenheim Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen Nettersheim 820 Bad Münstereifel Tondorf DB DB H Gewerbegebiet 824 Blankenheim 825 Rohr Trier Dahlem 834 Freilingen Lommersdorf Ripsdorf Hüngersdorf

Mehr

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung R U N D B R I E F A N D R E A S W E R K E. V. W W W. A N D R E A S W E R K. D E MitMenschen Beilage in Leichter Sprache März 2015 Mit Bus und Bahn im Land-Kreis Vechta unterwegs Noch Schwierigkeiten für

Mehr

Unterwegs mit Bus und Bahn

Unterwegs mit Bus und Bahn Arbeitsblatt 1 Checkliste zur Haltestelle 1. Wie sieht es an deiner Haltestelle aus? a) Wie heißt die Haltestelle in der Nähe deines Hauses? b) Wie lange bist du von zu Hause bis dort unterwegs? c) Wie

Mehr

Smartmove-Fragebogen. Starkes Angebot Bahn und Bus im Landkreis Wittenberg!

Smartmove-Fragebogen. Starkes Angebot Bahn und Bus im Landkreis Wittenberg! Smartmove-Fragebogen Starkes Angebot Bahn und Bus im Landkreis Wittenberg! Wo befindet sich die nächste Haltestelle? Wann fährt der nächste Linien- oder Anrufbus? Und wie viel kostet eigentlich ein Ticket?

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Grosse Änderungen bei der S-Bahn

Grosse Änderungen bei der S-Bahn Stadtbus Winterthur 8403 Winterthur An die Bevölkerung von Winterthur und Umgebung www.stadtbus.winterthur.ch Im Dezember 2015 Grosse Änderungen bei der S-Bahn Geschätzte Damen und Herren Ein Jahr der

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Nettersheim Unterwegs mit Bus & Bahn Bad Münstereifel Kall Mechernich Pesch Kall Euskirchen, Köln 835 Marmagen DB H Nettersheim 821 DB Zingsheim 830 Roderath 824 Bouderath 824 Holzmülheim Engelgau

Mehr

ANREISE zu den Äolischen Inseln

ANREISE zu den Äolischen Inseln ANREISE zu den Äolischen Inseln Die Anreise zu den äolischen Inseln ist teilweise sehr mühsam, da mehrmals umgestiegen werden muss. Die häufigsten Verbindungen bestehen über Milazzo. Von Catania, geht

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Bei Beantwortung der ersten drei

Mehr

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde A) Nutngsverhalten des ÖPNV 1. Wie häufig nutzen Sie die Busse in Eckernförde? (wenn

Mehr

9 Auto. Rund um das Auto. Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu.

9 Auto. Rund um das Auto. Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu. 1 Rund um das Auto Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu. 1. Zu diesem Fahrzeug sagt man auch Pkw oder Wagen. 2. kein neues Auto, aber viel billiger

Mehr

Kundenzufriedenheitsstudie 2006 Öffentlicher Verkehr im Kanton Solothurn

Kundenzufriedenheitsstudie 2006 Öffentlicher Verkehr im Kanton Solothurn Kundenzufriedenheitsstudie 2006 Öffentlicher Verkehr im Kanton Solothurn Ergebnisbericht für: AMT FÜR VERKEHR UND TIEFBAU Volle Zufriedenheit der Kunden ist unser Ziel Die Zufriedenheit der Fahrgäste des

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Nettersheim Unterwegs mit Bus & Bahn Bad Münstereifel Euskirchen, Köln Kall DB H Mechernich 830 821 Zingsheim Pesch Roderath Bouderath 824 Holzmülheim Nettersheim DB Engelgau Frohngau Kall 835

Mehr

Unsere Wege. 1.1 Unterwegs zur Schule. Lernziele. Allgemeine Informationen

Unsere Wege. 1.1 Unterwegs zur Schule. Lernziele. Allgemeine Informationen 1.1 Unterwegs zur Schule Allgemeine Informationen Der Schulweg ist ein wichtiger Erfahrungsweg für Kinder. Wenn sie ihn zu Fuß, mit dem Bus oder nach bestandener Fahrradprüfung mit dem Fahrrad zurücklegen,

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal.

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal. Mobil in Schleiden Unterwegs mit Bus & Bahn Heimbach Simmerath Monschau 815 836 Schöneseiffen Dreiborn 831 Berescheid Harperscheid Urfttalsperre Vogelsang SB 82 Morsbach Herhahn 836 231 Schleiden Bronsfeld

Mehr

FAQ DB weg.de Ticket

FAQ DB weg.de Ticket FAQ DB weg.de Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum DB weg.de Ticket DB weg.de Tickets Was ist das DB weg.de Ticket? Das DB weg.de Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn in Kooperation mit

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

In der Stadt unterwegs

In der Stadt unterwegs 11 In der Stadt unterwegs 1 2 6 7 8 FOLGE 11: Toblerstrasse 23 1 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? a b Wen sucht Niko? Warum hat Niko Blumen dabei? 2 Was ist richtig? Niko nimmt... Ich glaube, Niko

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Das Gewerbegebiet Dreieich-Sprendlingen im Meinungsbild der Beschäftigten Ergebnisse der schriftlichen Mitarbeiterbefragung 2007/2008

Das Gewerbegebiet Dreieich-Sprendlingen im Meinungsbild der Beschäftigten Ergebnisse der schriftlichen Mitarbeiterbefragung 2007/2008 Das Gewerbegebiet Dreieich-Sprendlingen im Meinungsbild der Beschäftigten Ergebnisse der schriftlichen Mitarbeiterbefragung 2007/2008 Magistrat der Stadt Dreieich Fachbereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing,

Mehr

Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr

Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr Linienführung und Haltestellen Öffentlicher Verkehr Bushaltestelle Max-Bill-latz > Bus 62, 64,75 Tramhaltestelle Bahnhof Oerlikon Ost > Tram 10,14 > Wendeschlaufe (10) Bushaltestelle Max-Frisch-latz/Bahnhof

Mehr

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Euskirchen Zülpich. Euskirchen/ Billig. Mechernich. Kall. Tondorf.

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Euskirchen Zülpich. Euskirchen/ Billig. Mechernich. Kall. Tondorf. Mobil in Mechernich Unterwegs mit Bus & Bahn 897 Voißel Berg Glehn Bergbuir Bleibuir 808 Kall Floisdorf 810 Eicks 894 Schützendorf Wielspütz Strempt 811 Freilichtmuseum 808 810 811 Hostel Mechernich Roggendorf

Mehr

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel 8A Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Lehrplan: Eine Reise oder einen Ausflug planen. Die Kinder realisieren, dass das öffentliche Verkehrsnetz rund um den Flughafen sehr gut ausgebaut ist und man

Mehr

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Stand Dezember 2010 S BAHN ZÜRICH 1 Kleine Geschichte der S Bahn Zürich 1967 Doppelspur Stäfa Uerikon Doppelspur Erlenbach Herrliberg Feldmeilen 1968 Doppelspur Küsnacht

Mehr

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Apartment Berlin Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Ländervorwahl: 0043 Vorwahl Wien: 01 TAXI: +43 1 40 100 www.taxi40100.at

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 Auswirkungen auf den Fahrplan im Detail www.sz.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Der integrale Taktfahrplan aus Sicht der Kunden oder

Der integrale Taktfahrplan aus Sicht der Kunden oder oder Wie erlebt der Kunde / die Kundin eine taktvolle oder eine taktlose Bahn Karl-Peter Naumann Fahrgastverband Pro Bahn Es gab heute Zahlen, Daten, Fakten Pläne, Ideen, Visionen Für wen machen wir uns

Mehr

öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram.

öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram. öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram. Optimal unterwegs in jedem Alter Die Vielfalt an Abonnementen und Billetten für die öffentlichen Verkehrsmittel (öv) ist gross und

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

Auswertung Fragebogen Sparmarkt Schröcken

Auswertung Fragebogen Sparmarkt Schröcken Auswertung Fragebogen Sparmarkt Schröcken Bei den Bemerkungen wurden alle Bemerkungen der Fragebögen angeführt, daher kommt es zu Mehrfachnennungen. Von 80 Haushalten haben 49 den Fragebogen abgeben (=61

Mehr

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus 2005 zum Verkehrsverhalten

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus 2005 zum Verkehrsverhalten Mobilität in der Schweiz Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus 2005 zum Verkehrsverhalten Neuchâtel, 2007 Jahresmobilität: 19 000 Kilometer pro Jahr Eine halbe Erdumrundung pro Person Jahresmobilität 19

Mehr

Öffentlichen Personen Nahverkehr ÖPNV

Öffentlichen Personen Nahverkehr ÖPNV Umfrage zum Öffentlichen Personen Nahverkehr ÖPNV Umfrage zum Öffentlichen Personen Nahverkehr ÖPNV Lokale Agenda 21 Seeheim-Jugenheim Februar 2006 1 über die Befragung Information über die Befragung Verteilte

Mehr

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Zülpich. Kall. Zingsheim. 809 Mechernich. Floisdorf. Berg. Eicks. Satzvey.

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Zülpich. Kall. Zingsheim. 809 Mechernich. Floisdorf. Berg. Eicks. Satzvey. Mobil in Mechernich Unterwegs mit Bus & Bahn Berg 888 894 Bleibuir Roggendorf 897 Schützendorf Wielspütz Strempt 808 Voißel Kall Floisdorf Eicks Glehn 888 Hostel Bergbuir Kallmuth 811 Freilichtmuseum Zülpich

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

Bus-Profiaufgaben. Im VRR Gebiet unterwegs. 1. Schreibe deinen Wohnort oder Kreis auf. Welche Stadt liegt in der Nähe.

Bus-Profiaufgaben. Im VRR Gebiet unterwegs. 1. Schreibe deinen Wohnort oder Kreis auf. Welche Stadt liegt in der Nähe. 01 Zuhause im VRR Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (=VRR) hat seinen Namen von den Flüssen Rhein und Ruhr. Im VRR-Gebiet wohnen sehr viele Menschen. Sie nutzen Busse und Bahnen in ihrer Stadt. Viele Menschen

Mehr

Bewegt und verbindet

Bewegt und verbindet Bewegt und verbindet Eine Stadtbahn für das Limmattal Die Limmattalbahn holt diejenigen Gebiete ab, in denen die stärkste Entwicklung stattfindet. Gleichzeitig fördert sie gezielt die innere Verdichtung

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Konzept öffentlicher Verkehr 2014

Konzept öffentlicher Verkehr 2014 Arbeitsgruppe für Siedlungsplanung und Architektur AG Departement Bau und Umwelt des Kantons Glarus Konzept öffentlicher Verkehr 2014 Szenarien im Hinblick auf den stündlichen GlarnerSprinter Grobkonzept

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Verordnung über das Angebot im öffentlichen Personenverkehr (Angebotsverordnung)

Verordnung über das Angebot im öffentlichen Personenverkehr (Angebotsverordnung) Angebotsverordnung 70. Verordnung über das Angebot im öffentlichen Personenverkehr (Angebotsverordnung) (vom. Dezember 988) Der Regierungsrat, gestützt auf 8 des Gesetzes über den öffentlichen Personenverkehr

Mehr

Eisenbahn in Liechtenstein Wachstum mit Bahn als ÖV-Mittelverteiler

Eisenbahn in Liechtenstein Wachstum mit Bahn als ÖV-Mittelverteiler Eisenbahn in Liechtenstein Wachstum mit Bahn als ÖV-Mittelverteiler ÖV-Kosten Liechtenstein Wirtschaftsstandort Liechtenstein & Region Morgen: S-Bahn FL.A.CH als Voraussetzung Übermorgen: Regionalbahn

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13.

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Teilnehmer insgesamt: 12, Bewertungen 12 1. Fragen zum Unterricht a) Wie war der Lehrer? 12 Sehr gut ok schlecht b) Ist der Lehrer

Mehr

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Mein langersehnter Wunsch geht in Erfüllung. An die Ostsee im Winter. Wir fahren mit unserem Wohnmobil Mitte November los. Wir nehmen es gemütlich, denn wir haben

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Erklärt in leichter Sprache Wichtiger Hinweis Gesetze können nicht in Leichter Sprache sein. Gesetze haben nämlich besondere Regeln. Das nennt

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Innovation im Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010: Erfassung der Routen während der Befragung

Innovation im Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010: Erfassung der Routen während der Befragung Innovation im Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010: Erfassung der Routen während der Befragung Kathrin Rebmann (BFS) Matthias Kowald (ARE) Inhalt Eidgenössisches Departement des Innern EDI 1. Einleitung

Mehr

ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010

ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010 ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010 Ascom (Schweiz) AG - Adressen Ascom (Schweiz) AG Eichtalstrasse 8634 Hombrechtikon Vermietung & Besichtigung:

Mehr

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich Hörtexte: Lektion 16 S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich 2 Mutter Knab? Hallo Mama! Ich bin's... Mutter! Dass du dich auch mal rührst! Von dir hört man ja gar nichts mehr! Hat dir Oma meine Grüße nicht ausgerichtet?

Mehr

Australien-Steckbrief

Australien-Steckbrief Australien-Steckbrief [Foto] Dies kannst Du gerne als separaten Anhang (z.b. als JPEG) mitschicken von Name Bilgi Yazici Deine Universität in Australien University of the Sunshine Coast Studiengang Internationale

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Fragebogen zur Sehkraft

Fragebogen zur Sehkraft Fragebogen zur Sehkraft Bitte markieren Sie das Feld, das die Frage für Sie am besten beantwortet. 1. Wie würden Sie im allgemeinen ihren Gesundheitszustand beschreiben: Ausgezeichnet Sehr gut Gut Mittelmäßig

Mehr

Arbeitsblätter. Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse

Arbeitsblätter. Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse Arbeitsblätter Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse A1 Fortbewegungsmittel Schneide aus einer Zeitschrift möglichst viele verschiedene Fortbewegungsmittel und Fahrzeuge aus. Klebe sie auf! 18 A2

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421 ERFAHRUNGSBERICHT PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Nathan Torggler (freiwillige Angabe) Matrikelnummer: (freiwillige Angabe) E-Mail: nathan.torggler@student.tugraz.at (freiwillige Angabe)

Mehr

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich!

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! » Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und günstig mitfahren. Oder selbst Fahrten anbieten und davon profitieren. » Die NVV-Mobilfalt. Einfach gut! Sichere Mobilität

Mehr

Erfahrungsbericht Trondheim 2011

Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Anreise Wenn man die Möglichkeit hat mit dem Auto nach Norwegen zu reisen, so würde ich diese Art definitiv empfehlen. Teilweise sind die öffentlichen Verbindungen zwischen

Mehr

Arbeitsblätter Öffentliche Verkehrsmittel private Verkehrsmittel

Arbeitsblätter Öffentliche Verkehrsmittel private Verkehrsmittel Mobilität/öffentlicher Verkehr privater Verkehr 2F/1 Arbeitsblätter Öffentliche Verkehrsmittel private Verkehrsmittel Sicher fährst du auch ab und zu oder sogar regelmässig mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Unsere Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet

Unsere Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Unsere Fahrkarten- Broschüre für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Gültig ab 01.01.2013 2 3 Liebe Fahrgäste, ob Bus oder Bahn mit der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück sind Sie stets gut unterwegs. Wir bringen

Mehr

Fragen zum Haushalt. Fragen zu Ihrem persönlichen Mobilitätsverhalten

Fragen zum Haushalt. Fragen zu Ihrem persönlichen Mobilitätsverhalten 0. Haben Sie bereits bei der Vorbefragung 2013 einen Fragebogen ausgefüllt? Fragen zum Haushalt HAUSHALTSGRÖßE 1. Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt, Sie selbst mit eingeschlossen? Anzahl der Personen

Mehr

Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel.

Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel. 6 Mit Bus und Bahn eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit 6 Verkehrsmittel in der Stadt Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel. Fotos: Dagmar Giersberg, Kölner

Mehr

Gemeindebezogener Fahrplan LENNINGEN

Gemeindebezogener Fahrplan LENNINGEN Gemeindebezogener Fahrplan LENNINGEN ------------------------------------------------------------------------------ einfach herausreißen und aufbewahren ----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

11 Im Straßenverkehr. Abc. Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 9. 10. 7. 8. 11. 12. 13.

11 Im Straßenverkehr. Abc. Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 9. 10. 7. 8. 11. 12. 13. Im Straßenverkehr VERKEHRSMITTEL Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 2. 1 Abc 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.. 12. 13. das Auto, -s das Taxi, -s das Fahrrad, - er das Motorrad, - er das Moped, -s

Mehr

Anreiseinformationen für das Länderspiel Deutschland Kamerun am 01. Juni 2014 in Mönchengladbach um 20.30 Uhr (Stadionöffnung um 18.

Anreiseinformationen für das Länderspiel Deutschland Kamerun am 01. Juni 2014 in Mönchengladbach um 20.30 Uhr (Stadionöffnung um 18. Anreiseinformationen für das Länderspiel Deutschland Kamerun am 01. Juni 2014 in Mönchengladbach um 20.30 Uhr (Stadionöffnung um 18.30 Uhr) Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird ausdrücklich

Mehr

Ganz einfach VVS-Verbundfahrkarten aus dem DB Fahrkartenautomat

Ganz einfach VVS-Verbundfahrkarten aus dem DB Fahrkartenautomat Was tun bei einer Automatenstörung? Leider kommt es vor, dass Automaten defekt sind und ein Fahrkartenkauf nicht möglich ist. Steht auch kein anderer funktionsfähiger Automat in der Nähe zur Verfügung,

Mehr

Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom bis

Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom bis Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 13.12.2015 bis 10.12.2016. 25.39.d P-FV-MA-KOM SBB AG Personenverkehr Fernverkehr 3000 Bern 65 sbb.ch taschenfahrplan@sbb.ch Inhaltsverzeichnis. Rund um die

Mehr