Pressemappe complexium GmbH Fakten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressemappe complexium GmbH Fakten"

Transkript

1 Pressemappe Kontakt: Stefanie Kahls Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing Neue Schönhauser Straße Berlin Tel.: ,

2 Fakten Unternehmen: Die complexium GmbH wurde 2004 mit Sitz in Berlin gegründet. Seitdem konnte sich das Unternehmen durch Expertise und Erfahrung als Vorreiter in der Social-Web-Analyse etablieren. Mit Hilfe eigens entwickelter, lernender Softwaretools und der engen Betreuung durch ein engagiertes Analystenteam unterstützt complexium seine Kunden in allen Bereichen von Social-Web-Monitoring, -Analyse und - Beratung. Kernprodukt: Die complexium GmbH bietet ihren Kunden eine ganzheitliche Beratung für den Social-Web-Bereich. Der Fokus liegt auf der inhaltlichen Erschließung der digitalen Kommunikation von der retrospektiven Bestandsaufnahme bis hin zum Live-Monitoring in Echtzeit. Ergebnisse werden im Unternehmenskontext interpretiert und können so intelligente und nicht nur quantitative Erkenntnisse liefern. Durch die eingesetzten Werkzeuge können sowohl positive als auch negative Trends frühzeitig erkannt und bei Bedarf mitgestaltet werden. Leistungsspektrum: Die Leistungen von complexium sind in vollem Maße auf den Kunden anpassbar und individualisierbar. Inhaltlich bedient das Unternehmen drei Bereiche: 1. Market & Competition Märkten zuhören Kunden und Kontexte verstehen Entscheidungsprozesse strukturieren Engagement/Teilnahme an Diskussionen Kontakt:

3 unterstützen Wirkung von Kampagnen mit KPIs messen 2. Employer & Enterprise 2.0 Digitales Employer Branding gestalten Talent-Zielgruppen besser verstehen und erreichen Ansprache und Dialogführung passgenau unterstützen Organisation und Botschafter weiterentwickeln 3. Risk & Security Akteure und Meinungen verstehen Gefährdungspotential für Unternehmen und Personen erkennen und frühzeitig reagieren Unternehmenssicherheit und Krisenkommunikation unterstützen Geschäftsführung: Prof. Dr. Martin Grothe ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der complexium GmbH. Zudem ist er als Honorarprofessor an der Universität der Künste Berlin tätig. Er hat eine Vielzahl von Vorstands- und leitenden Funktionen bei Verbänden und Vereinen in den Bereichen Online, Competitive Intelligence und Employer Branding inne. So ist er z.b. Vorstand des Deutschen Competitive Intelligence Forums dcif e.v., Beirat von Quality Employer Branding Queb e.v., der dotberlin- Initiative und Dozent am Institute for Competitive Intelligence ICI. Er ist aktiv in der nationalen und internationalen praxisnahen Forschung zum Social Kontakt:

4 Web. Seine akademischen Wurzeln liegen in der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung WHU, wo er den Grad eines Dr. rer. pol. (1996) und Dipl. Kfm. (1993) erwarb. Prof. Dr. Grothe ist Autor zahlreicher Publikationen und Redner bei nationalen und internationalen Kongressen und Veranstaltungen. Im April 2013 erschien sein neuestes Fachbuch Social Media & Controlling Die Rolle des Controllers auf dem Weg in ein neues Unternehmenszeitalter. Meilensteine: 2004: Gründung von complexium und Going-Live 1. Version des Netzwerkanalyse-Tools 2006: Schwerpunktsetzung auf den Bereich Market & Competition 2007: Erste erfolgreiche Projekte für den Pharma- Sektor im Bereich Risk & Security 2008: 1. Schritt Internationalisierung: Workshop Social Media Analysis & Competitive Intelligence, Riad, Saudi Arabien, Saudi Telecom 2010: 2. Schritt Internationalisierung: Nationale und Internationale Word of Mouth (WOM)-Kampagnen werden durch Tool messbar 2010: Version 2.0 des computerlinguistischen Tools 2010: Risk & Security Erschließung für Finanzsektor 2012: 3. Schritt Internationalisierung: Keynote- Vortrag in Bejing, China, International Conference on Competitive Intelligence 2013: Version 3.0 des computerlinguistischen Tools All in One Solution 2013: Einführung und Bereitstellung des Kontakt:

5 Informationsdienstes GALAXY zur echtzeitnahen Erschließung großer Mengen digitaler Inhalte für Endkunden 2014: complexium feiert 10 Jahre erfolgreiches Bestehen am Markt Kunden: Zu den langjährigen Kunden von complexium gehören national und international agierende, renommierte Konzerne und Organisationen (z.b. AOK, Beiersdorf, Deutsche Telekom, Procter & Gamble, Lufthansa, McDonalds), darunter zahlreiche Pharmakonzerne (z.b. Bayer, Novartis, Sanofi Aventis sowie der Verband der forschenden Pharmaunternehmen) und Auftraggeber aus dem vertraulichen Sicherheitsbereich. Zudem werden die Social-Web-Experten von complexium für eine Vielzahl von Veranstaltungen als Sprecher und Dozenten gebucht. Mitarbeiter: Bei complexium arbeiten ca. 20 studierte Mitarbeiter mit mehreren Jahren Berufserfahrung. Neben Analysten und Beratern beschäftigt das Unternehmen ein Team von Computerlinguisten, die als technische Ansprechpartner und Entwickler zur Verfügung stehen. Twitter: Facebook: Webseite: Kontakt:

6 Was ist complexium? Die complexium GmbH arbeitet seit 10 Jahren für renommierte Unternehmen aktiv in den Bereichen (Social-)Web-Monitoring, -Analyse und -Beratung. Die Arbeitsfelder unterscheiden sich dabei explizit von purem Social-Media- Monitoring. Dank computerlinguistisch gestützter Tools ist es complexium möglich, die Quellen auch inhaltlich zu erschließen. Bei Bedarf dient das gesamte frei zugängliche Internet als Analysegrundlage und nicht nur soziale Medien wie Facebook, Twitter und YouTube. Zusätzlich bezieht complexium etwa die Diskussionen in Foren, Weblogs und auf Produktbewertungsportalen mit ein. complexium entwickelt seine eigenen Tools mit Inhouse- Computerlinguisten und kann so vollkommen unabhängig von anderen Providern flexibel agieren. Zudem kombiniert complexium bewusst die automatische Durchsuchung von Quellen im Internet mit der manuellen Qualitätssicherung und Interpretation der gefundenen Beiträge durch Analysten. Die Zielgruppe von complexium sind Unternehmen, Organisationen und Personen, denen eine zeitnahe, valide, flexible und qualitativ hochwertige Betreuung wichtig ist. Für die maximale interne Datensicherheit verwendet complexium nur Server, die in Deutschland stehen und somit den höchsten Datenschutzbestimmungen standhalten können. Kontakt:

7 complexium entwickelte das Model der 5-Es: Explore, um eine Bestandsanalyse im Social Web vorzunehmen, Elaborate, um basierend auf dieser eine zielführende Strategie zu entwickeln, Enable, in Form von praxisorientierter Schulung aller Beteiligten, Establish, damit die technischen Voraussetzungen geschaffen werden und Enter: Die aktive regelmäßige Berichterstattung darüber, was tatsächlich im Social Web passiert, der Einstieg in den Dialog sowie das Controlling eigener Maßnahme. Die complexium Projektschwerpunkte 1. Market & Competition Mit Hilfe von systematischen Analysen bringt complexium Transparenz in den Produktwettbewerb aus Nutzer- und Konsumentensicht. Zuerst wird die generelle inhaltliche Diskussion erfasst, um in diesem Kontext die Diskussionen in Bezug auf das Unternehmen/die Marke zu identifizieren. Dadurch wird für den Kunden sichtbar, auf welchen Plattformen und in welchen Kontexten über sie gesprochen wird und wo noch nicht, wie die Reputation des eigenen Unternehmens und der eigenen Marken ist, wie sie sich im Vergleich zu Konkurrenten positionieren und hinsichtlich welcher Aspekte Handlungsbedarf besteht. Nur so ist es möglich, das (Social) Web ohne Scheuklappen zu analysieren und intelligente Schlüsse zu ziehen. Wissensvorsprung vor Mitbewerbern ist oberstes Ziel. Die bessere Strategieentwicklung zur eigenen stärkeren Positionierung im Social Web gehört in den Bereich. complexium-bausteine, die hier greifen sind u.a. Tiefenanalysen zu Märkten, Unternehmen und Produkten Kampagnentrackings von Sales- oder Marketing-Aktionen Kontakt:

8 Kontinuierliches Themen-Monitoring, oftmals verbunden mit einem zeitnahmen Alerting. 2. Employer & Enterprise 2.0 Die Arbeitsmarktentwicklung erschwert es Unternehmen zunehmend, geeignete Kandidaten zu finden. Es gilt, gute Mitarbeiter zu werben bzw. sich besser auffindbar zu machen. Zudem wird die Arbeitgeberwahl immer stärker durch Diskussionen im Social Web beeinflusst. complexium unterstützt das Personalmarketing mit passgenau abgestimmten Zielgruppenanalysen im War for Talents. Employer Branding für Arbeitgeber ist hier eine wichtige Aufgabe. Bausteine dieses complexium-bereiches sind neben der Tiefenanalyse zur Erschließung der Themen und Tummelplätze von Zielgruppen und dem kontinuierlichen Reporting, die Analyse des Arbeitgeberbildes im Social Web sowie die Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Besserung Positionierung des Kunden. Alerts unterstützen das zeitnahe Reagieren auf Begebenheiten im Internet durch eigenes Engagement. 3. Risk & Security Ein wichtiger Alleinstellungsbereich von complexium ist die professionelle Unterstützung von Unternehmen oder exponierten Personen im Sicherheitsbereich. Das Auffinden von sicherheitsrelevanten Informationen hilft, Personenschutz und Risikomanagement zu verbessern. Guidelines und Workshops runden das Profil von complexium ab. Egal, ob es darum geht, potentielle Bedrohungen in Form von Demonstrationen, Sabotagen, Entführungen oder Anschlägen zu identifizieren: Im Social Web sind in vielen Fällen im Vorhinein Anzeichen hierfür zu entdecken. Durch eine enge Zusammenarbeit von complexium-analysten und Auftraggebern ist eine effiziente Risikominimierung möglich. Wichtige Bausteine des Risk & Security Bereichs von complexium sind individuell abstimmbare Reportings und Alertings. In regelmäßigen Abständen wird der Auftraggeber mit Hilfe des Security-Reports über bestehende Risiken informiert. Im Fall von kritischen Entwicklungen erfolgt eine echtzeitnahe und durch Kontakt:

9 Analysten geprüfte Information per oder Telefon. Sicherheitsprofile zu Personen, die in der Öffentlichkeit stehen (Führungskräfte, Prominente, Politiker u.ä.) ergeben ein Gesamtbild über die Sichtbarkeit und Gefahrenlage (etwa in Bezug auf Familie, Vermögen und Adressen) im Social Web. Daraus lassen sich Handlungsempfehlungen ableiten, um sich auch in Zeiten schwindender Privatsphäre im Internet so sicher wie möglich in der Öffentlichkeit bewegen zu können und einen digitalen Personenschutz zu gewährleisten. Die complexium Bausteine Alle Bereiche Market & Competition, Employer & Enterprise 2.0, Risk & Security nutzen die integrierten Analysebausteine von complexium. Diese können frei miteinander kombiniert, oder auch nur einzeln genutzt werden je nach Wunsch des Kunden in Bezug auf die Intensität, Frequenz und Tiefe der Erkenntnis. Im Folgenden werden die Hauptbausteine näher erläutert. Tiefenanalysen: Bestandsaufnahme als Basis Fokusanalysen sind Bestandsaufnahmen des Status Quo zu Themen, Unternehmen, Produkten oder Zielgruppen. Mit Hilfe tiefgehender Erschließungen von online verfügbaren Informationen werden Fragen beantwortet, wie z.b.: Was sind zentrale Themen, Fragen, Bedürfnisse und Argumente der Nutzer? Wie viel und was wird über mein Themenfeld, Unternehmen, Produkt gesprochen? Wie werden Wettbewerber bewertet und wie sind sie positioniert? Auf welchen Plattformen wird diskutiert? Wo ist mein Unternehmen noch nicht präsent? Was bedeuten die Ergebnisse für mein Unternehmen/Produkt? Spezifische Sicherheitsprofile gibt es in zwei Ausprägungen a) Unternehmen und Personen des öffentlichen Interesses beauftragen complexium, um ein detailliertes Bild zu bekommen, wie groß das individuelle Sicherheitsrisiko der Geschäftsführung oder auch der Familie einer Schutzperson ist. Welche Informationen sind im Internet auffindbar? Sind zum Beispiel die Kontakt:

10 tägliche Joggingrunde, die Schule des Kindes oder die Privatadresse irgendwo auffindbar? b) Firmen möchten, bevor sie einen neuen Mitarbeiter einstellen, wissen, was für ein Sicherheitsrisiko die Person darstellen könnte. Reputationsrisiken, aber auch Bedrohungen in Form von Übergriffen u.ä. werden im Vorhinein aufgedeckt. GALAXY: Entwicklungen in Echtzeit verfolgen GALAXY ist ein von complexium entwickelter Informationsdienst für Kunden zur Analyse großer Mengen digitaler Inhalte (Social Big Data Insights). Durch automatisierte und echtzeitnahe Erschließung von digitalen Inhalten, z.b. Beiträgen aus Blogs, Diskussionsforen, Nachrichtenportalen und anderen Online- Quellen und eine vollautomatische Interpretation wird der Wissensvorsprung ausgebaut und sofern gewünscht ein angepasstes Engagement ermöglicht. GALAXY wertet Social Big Data vollautomatisch aus. Schritte 2-4 erfolgen in Echtzeit In nahezu Echtzeit liefert GALAXY semantische Themennetze zu den Inhalten von definierten Quellen. Themen-Cluster werden automatisch gebildet, in einem Ranking geordnet und im Zeitverlauf dargestellt. Kontakt:

11 Themennetze verdeutlichen den Zusammenhang von relevanten Begriffen: Finden statt suchen. Reporting: Aussagekräftiges Berichtswesen Kontinuierliche Social-Web-Reportings sind die Basisbausteine des complexium- Portfolios. Dabei werden die Berichtsformate individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt. Viele Kunden entscheiden sich für ein regelmäßiges Reporting in Form eines durch complexium-analysten zusammengestellten Berichts, der die den Kunden betreffenden Entwicklungen im Social Web übersichtlich aufbereitet, gewichtet und bewertet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über einen Zugang zum Dashboard MATRIX interaktiv auf die Rohdaten zugreifen und individuelle Auswertungen vornehmen zu können. Kontakt:

12 Ein regelmäßiges Reporting ermöglicht die schnelle Erfassung aller relevanten Geschehnisse im Social Web Dashboard MATRIX: Alles auf einen Blick Das complexium-dashboard MATRIX ist ein eigenes Monitoring-Portal für Kunden. Hier kann der Nutzer Statistiken zum Social-Web-Monitoring sowie Einzelnachweise finden. Zudem lässt sich eine Vorselektion, Kategorisierung bzw. Sentiment-Bestimmung und Analystenkommentare buchen. Dank dieser Funktionen muss der Kunde sich nicht selbst ein Bild von den oft komplexen Inhalten machen. Vielmehr kann er durch die Kurzzusammenfassungen Zeit sparen und die relevanten Highlights schnell erfassen. Es ist dem Kunden möglich, Rückschlüsse z.b. auf einen Kampagnenerfolg zu ziehen und er erkennt deutlich, welche Resonanz ein Produktlaunch im Social Web bekommen hat. Oder auch nicht. Alerting: Früherkennung von Chancen und Risiken Kontinuierliches Reporting wird häufig durch ein Alerting ergänzt. Die Alerting- Funktion von complexium hält den Kunden in nahezu Echtzeit über positive und negative Auffälligkeiten im Social Web auf dem Laufenden. Der Auftraggeber bekommt in Form einer Benachrichtigung (je nach Dringlichkeit auch per Telefon) die zentralen Fundstellen aus dem Social Web nach vorher abgestimmten Kriterien per zugeschickt. Durch eine vorangegangene Kontakt:

13 Bewertung der complexium-analysten ist es dem Kunden so möglich, mit geringem Aufwand über die dringendsten Ereignisse Bescheid zu wissen und nötige Reaktionen zu veranlassen. Beispiel eines Alertings mit Fundstellen im positivem, neutralem und kritischem Bereich Was ist das Besondere an complexium? complexium hebt sich durch intelligente Social-Web-Erschließung basierend auf der Kombination von Automatisierung und der Qualitätssicherung und Ergebnisinterpretation durch Experten von seinen Wettbewerbern ab. Lernende Monitoring-Tools und die persönliche Aus- und Bewertung durch Experten fordern dem Kunden nur einen minimalen Zeitaufwand für hohen Wissensgewinn ab. Auch große Datenmengen werden echtzeitnah inhaltlich analysiert und visualisiert. Im Sicherheits- und Risikobereich stellt complexium eine weitere Besonderheit am Markt dar. Durch die enge Betreuung von Experten sind Unternehmen und Kontakt:

14 Privatpersonen auf etwaige Sicherheitslücken vorbereitet. Dadurch ist es ihnen möglich, rechtzeitig zu agieren und damit Gefahren abzuwenden, bevor sie ihre Wirkung entfalten. complexium ist aktiv in der Forschung zum Social Web tätig. Studien, aktuell z.b. in Kooperation mit dem Robert Koch Institut, und Fachbücher gehören zum Repertoire des Unternehmens. Hier eine Auswahl der Veröffentlichungen: Social Media & Controlling: Die Rolle des Controllers (Advanced Controlling) (2013) Praxishandbuch Employer Branding (2012) Business Intelligence (Advanced Controlling) (2012) Social Media Analysis for Competitive Intelligence (2011) Wer sind die Kunden von complexium? Auftraggeber, die ihre Recruitingzielgruppe besser erreichen wollen die als Anbieter mit ihren Produkten im Wettbewerb stehen (auch B2B) die sich einer kritischen Öffentlichkeit gegenüber sehen. Durch die unterschiedlichsten Tools ist es complexium möglich, Big Data einfach und auf den Punkt gebracht darzustellen und hieraus Handlungsempfehlungen zu entwickeln. Die Kunden haben einen minimalen Zeitaufwand und müssen sich nicht intensiv mit den Tools auseinandersetzen, erhalten aber trotzdem durch die enge Betreuung der complexium-analysten ein umfassendes Wissen über relevante Begebenheiten im Social Web. Zu den Kunden von complexium gehören u.a.: Kontakt:

15 Für weitere Informationen zu complexium kontaktieren Sie bitte: Stefanie Kahls Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing Tel.: Mobil: Kontakt:

Pressemappe complexium GmbH Fakten

Pressemappe complexium GmbH Fakten Pressemappe Kontakt: Stefanie Kahls Communications Director Neue Schönhauser Straße 20 10178 Berlin Email: Stefanie.Kahls@complexium.de Tel.: 030 200 592 61, 0151-19186788 http://www.complexium.de Fakten

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil I DVR: 0438804 Juli 2015 Social Media Monitoring bezeichnet die systematische, kontinuierliche und themenspezifische Suche, Erhebung, Aufbereitung, Analyse,

Mehr

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen Schritt 1: Zielsetzung Welchen Zweck muss ein Monitoring Tool für Ihr Unternehmen erfüllen? Umfassende Themen-

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist

Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist Juli 2013 Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist von Sarah Herberger Fast die Hälfte aller deutschen Unternehmen sind in Social Media Kanälen aktiv. Erstaunlich ist allerdings, dass es in jedem

Mehr

Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding. 15.07.14 Drei Grad GmbH 1

Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding. 15.07.14 Drei Grad GmbH 1 Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding 15.07.14 Drei Grad GmbH 1 Unternehmen sind im Bereich Personalmanagement gestiegenen Anforderungen ausgesetzt War for Talent erschwert Unternehmen heute

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Projektbezogenes Social Media Monitoring

Projektbezogenes Social Media Monitoring Projektbezogenes Social Media Monitoring Überblick über unser Angebot Der ESEMOS MediaMiner ist ein Stimmungsbarometer und Monitoring-Werkzeug für soziale Netzwerke. MediaMiner zeichnet sich insbesondere

Mehr

Ihre Agentur für IT-Marketingberatung. Social Media. Leistungsbeschreibung

Ihre Agentur für IT-Marketingberatung. Social Media. Leistungsbeschreibung Ihre Agentur für IT-Marketingberatung Social Media Leistungsbeschreibung Social Media Workshops Facebook, Twitter, XING, LinkedIn und Co. die Kanäle der Zukunft. Wir analysieren gemeinsam mit Ihnen, wie

Mehr

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen?

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Frauenwirtschaftstag 13.10.2011 Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Inhalt 1. Was ist Social Media? 2. Welche Kanäle gibt es? 3. Zahlen und Fakten 4. Was macht Social Media

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter Social Media im B2B SuisseEMEX 2012 Online - Forum 22.8.2012 Daniel Ebneter carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Daniel Ebneter Berater für E-Business und E-Commerce Ausbildung Lic.phil. nat.

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Social Customer Service im Spannungsfeld Marke Filiale - Händler Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Marke Händler - Filiale

Mehr

C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010

C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010 C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010 Agenda. Ausgangslage Ziele des Monitorings Grundlagen Monitoring-Tools Monitoring-Roadmap Auf den Punkt

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 8. September 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Mehr

Unternehmenspräsentation humancaps media. humancaps consulting Ltd.

Unternehmenspräsentation humancaps media. humancaps consulting Ltd. Unternehmenspräsentation humancaps media Fakten Gegründet als Personalberatung mit Schwerpunkten Online und HR im Jahr 2003 2009 Gründung des Unternehmenszweigs humancaps media 2011 vollständige Konzentration

Mehr

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen FHNW und UniBE im Vergleich Ausgangslage FHNW Videos Fotos Online- Medien Ton Blogs Micro- Blogs Nachricht Daten Soziale Netzwerke Chat SMS Meinung

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

Überblick. Seite 2 von 5

Überblick. Seite 2 von 5 Überblick Der ESEMOS MediaMiner ist ein Stimmungsbarometer und Monitoring-Werkzeug für soziale Netzwerke. MediaMiner zeichnet sich insbesondere durch die Sentiment-Analyse, die Spracherkennung sowie anspruchsvolle

Mehr

Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie

Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie Prof. Martina Dalla Vecchia E-Commerce. Online-Marketing. Social Media. CAS ECOM Kick Off Martina Dalla Vecchia 2009 Hochschule für Wirtschaft 1

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch

2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch 2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch 15.02.13 1 Wer spricht zu Ihnen? Heinz D. Schultz Studium VWA und Uni Stuttgart

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

b. Haben Sie Ihre Suchmaschinenstrategie optimiert? Organische Suche oder/und AdWords?

b. Haben Sie Ihre Suchmaschinenstrategie optimiert? Organische Suche oder/und AdWords? Fragebogen Social Media Locator Introduction Im Folgenden möchten wir Ihnen ein zusätzliches, kostenfreies Modul vorstellen, welches speziell zur Unterstützung der Social Media Forschung entwickelt wurde.

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

Social Media Monitoring im Tourismus

Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Fakten über 1 Mrd. Mitglieder 750 Tweets pro Sekunde 3 Mio. neue Blogs pro Monat über 75 Mio. Erfahrungsberichte Unzählige Kommentare & Meinungen Bestes

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken

insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken insights Auswirkung von Social-Media-Aktivitäten auf das Employer Branding Fokus auf Finanzsektor / Regional-Banken Pforzheim, März 2013 Social-Media-Fragestellung für Personalabteilungen Facebook und

Mehr

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online- Schon längst ist ein essentieller Bestandteil eines zeitgemäßen s geworden. Die Frage: Brauche ich das für mein

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv. Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog

Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv. Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog Und Sie dachten, Sie können nicht überall gleichzeitig sein! Kommunizieren Sie weltweit

Mehr

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung Mit der zunehmenden Digitalisierung ist ein rasanter Wandel verbunden, der Märkte, Kunden und Unternehmen verändert.

Mehr

Einführung in Social Media

Einführung in Social Media Die marketingorientierte Web & Corporate Design Agentur Einführung in Social Media Thomas Schüpfer, CEO www.3w-publishing.ch Zu meiner Person Thomas Schüpfer, CEO Seit 1998 Inhaber und CEO der 3w-publishing

Mehr

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE Innovative und moderne Medienbeobachtung altares Mediamonitoring altares Mediamonitoring bietet Ihnen ein ganzheitliches Leistungsspektrum: Ausgehend von der kompletten Medienbeobachtung und -analyse

Mehr

Kommunikation für Marken und Medien

Kommunikation für Marken und Medien Kommunikation für Marken und Medien 2011 dot.profil Fakten Firma: Standort: Positionierung: Kernkompetenzen: Themenfelder: Mitarbeiter: dot.communications GmbH (gegründet 2000, inhabergeführt) München

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Customer Service im Social Web Herausforderungen und best practises Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Customer Service im Social

Mehr

Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen?

Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen? Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen? Ihr Ansprechpartner bei EITCO Johannes Schabel Head of Business Unit BI Fon +49 (228) 33 88

Mehr

Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media. Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09.

Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media. Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09. Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09. März 2012 Agenda Die BLS Social Media von was wir reden Der Kontext die

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES

L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES Research, Transfer, Quality Measurement Sie haben Ihr Ziel im Kopf, die Route steht. Jetzt geht es darum, Fahrzeug und Fahrer E R F O L G so vorzubereiten,

Mehr

Machen Sie Ihren Praktikanten zum Unternehmenssprecher!

Machen Sie Ihren Praktikanten zum Unternehmenssprecher! Machen Sie Ihren Praktikanten zum Unternehmenssprecher! Wissen Sie eigentlich, was Studenten über Ihr Unternehmen sagen? Stellen Sie sich vor, Sie bräuchten gar nicht viel machen und potentielle Praktikanten

Mehr

Das Internet weiss alles Die Anti-Minarett-Initiative im Spiegel der Internet-Foren Diskussion. Dezember 2009

Das Internet weiss alles Die Anti-Minarett-Initiative im Spiegel der Internet-Foren Diskussion. Dezember 2009 Das Internet weiss alles Die Anti-Minarett-Initiative im Spiegel der Internet-Foren Diskussion Dezember 2009 Diese Studie ist das Gemeinschaftswerk von 2 Semantic Web Unternehmen Blue Ocean SWS GmbH Zürich-Rorbas

Mehr

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Frühzeitiges Employer Branding und Recruiting bereits im Studium Jobmensa: Das

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

Social Media Marketing für B2B-Unternehmen:

Social Media Marketing für B2B-Unternehmen: : Symposium Kommunikation in Business-to-Business-Märkten 7. März 2013 Zur Person und zur JP DTM Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Für BI-Anbieter ist es wichtig, Kunden beides in Kombination anbieten zu können klassische Business Analytics und Analyse von Social Media-Content

Für BI-Anbieter ist es wichtig, Kunden beides in Kombination anbieten zu können klassische Business Analytics und Analyse von Social Media-Content Für BI-Anbieter ist es wichtig, Kunden beides in Kombination anbieten zu können klassische Business Analytics und Analyse von Social Media-Content Name: Funktion/Bereich: Oliver Oursin Worldwide Product,

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE. Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen. 2014 IBM Corporation

Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE. Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen. 2014 IBM Corporation Gestaltung einer SMARTER WORKFORCE Wie Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und modernste Technologie dies unterstützen 1 UNSERE WELT VERÄNDERT SICH INTELLIGE NZ DER MASSE SCHNELLE INFORMATI ONEN MOBILE

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

Social Media Konzept Betrieb Analyse

Social Media Konzept Betrieb Analyse Social Media Konzept Betrieb Analyse Philipp Berger, Kommunikationsbeauftragter ZID 21. November 2013 Agenda > Konzept Der Weg zur Social-Media-Strategie > Betrieb Planung und Workflow > Analyse Auswertung

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA IN DER SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE Agenda 1. Ausgangssituation 2. Ausgewählte Studienergebnisse 3. Umsetzung von Social Media in Spedition und Logistik 4. Perspektiven der

Mehr

Pressearbeit einfach online erledigen mit PRINS.

Pressearbeit einfach online erledigen mit PRINS. Pressearbeit einfach online erledigen mit PRINS. Mit der webbasierten PR-Software PRINS steuern Sie alle Prozesse Ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizient und komfortabel in einem zentralen Tool.

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema.

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. Social Media im Business SocialMedia und die neuen Internetmedien SocialMedia

Mehr

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Die Management- und Unternehmensberatung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft 12. Juni 2012 in Bingen Referent: Herr Thomas Müller,

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Google Analytics Premium FAQ

Google Analytics Premium FAQ Google Analytics Premium FAQ Inhaltsverzeichnis: Allgemein... 2 Datenschutz... 2 Features... 3 Service Level Agreement und Support... 3 Anforderungen und weiteres... 4 KONTAKT... 5 1 Allgemein Wird Google

Mehr

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Erfahren Sie, wie Sie durch Verknüpfung von CRM und Geomarketing zusätzliche Vertriebspotenziale heben und Marketingmaßnahmen optimieren

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Beratung. Seite 2 von 6

Beratung. Seite 2 von 6 Wir als Busche Personalmanagement GmbH kombinieren in unserem Portfolio die Beratung mit Schwerpunkt Arbeitgeberpositionierung, die Schulungen im Bereich Personal und wissenschaftliche Forschung in Kooperation

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Positionspapier Big Data

Positionspapier Big Data TeleTrusT-interner Workshop Berlin, 05.06.2014 Positionspapier Big Data Oliver Dehning, antispameurope GmbH Leiter der AG Cloud Security Definition Big Data Big Data bezeichnet große Datenmengen (Volume)

Mehr

Social Media Strategien für Druck- und Mediendienstleister

Social Media Strategien für Druck- und Mediendienstleister Social Media Strategien für Druck- und Mediendienstleister Dipl. jur. oec. Felix Beilharz Content is king. Online Marketing Weisheit DIM Deutsches Institut für Marketing Ihr Referent Projektleiter Online-Marketing

Mehr

Social Media Manager BAR 2014 Kompaktkurs Dortmund vom 27. Juni bis 11. Juli 2014 Bis in die erste Sommerferien-Woche

Social Media Manager BAR 2014 Kompaktkurs Dortmund vom 27. Juni bis 11. Juli 2014 Bis in die erste Sommerferien-Woche Bis 07.Juli: 44141 Manager (IHK) Ab 07.Juli: Manager BAR vom 27. Juni 11. Juli Bis in die erste Sommerferien-Woche Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in 27. Juni Fr 17.30 Uhr 20.45 Uhr 4,0

Mehr

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet.

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Täglich hinterlassen Millionen von Usern ihre Spuren im Internet. Sie geben Kommentare ab, unterhalten sich über dies und das und vielleicht auch

Mehr

Unic Breakfast Social Media

Unic Breakfast Social Media Unic Breakfast Social Media Social Media für Unternehmen Zürich, 19. Mai 2011 Carlo Bonati, Yvonne Miller Social Media für Unternehmen Agenda. Weshalb Social Media Management für Unternehmen relevant ist.

Mehr

9. Oktober 2013, Congress Park Hanau

9. Oktober 2013, Congress Park Hanau 9. Oktober 2013, Congress Park Hanau DAS WIE & WARUM IN SOCIAL MEDIA RESEARCH. SOCIAL MEDIA ANALYSE & MONITORING IN ZEITEN CHAOTISCHER TOOLLAND- SCHAFTEN & BIG DATA. Daten sind im 21. Jahrhundert der wichtigste

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012 Social Networking für Finanzvertriebe Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind Social Networking Köln, 6. Juni 2012 Agenda Social Media: Grundlagen Welche Portale sind relevant? Ein Überblick Umsetzung

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen Prozesse prüfen - Risiken vermeiden - Handlungsempfehlungen ableiten Bearbeitet von Thomas Göhrig, Ralf Kölbach, Thomas Lison,

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

#26 DIGITALE TRANSFORMATION B2B. Content Marketing. E-Commerce. Payment. Online-Strategie. www.estrategy-magazin.de

#26 DIGITALE TRANSFORMATION B2B. Content Marketing. E-Commerce. Payment. Online-Strategie. www.estrategy-magazin.de E-Commerce // Onlinemarketing // SEO // SEM // Development // Mobile // Technik // Usability // Recht // Tipps&Tools #26 03/2016-06/2016 DIGITALE TRANSFORMATION B2B Omni-Channel Commerce erfolgreich umsetzen

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Marketing im Social Media Zeitalter. Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015

Marketing im Social Media Zeitalter. Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015 Marketing im Social Media Zeitalter Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015 Agenda 1. Vorstellung Dr. Marie Huchthausen 2. Vorstellung der Business Academy Ruhr GmbH 3. Social

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 08. Dez. 2011 03. Dez. 2011 01. Dez. 2011 Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten, Trends, B2B und B2C Definition

Mehr

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1-

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1- Forum Management Social Media als Kundenbindung eine verpasste Chance? Referent: Gregor Preuschoff -1- Dieses #Neuland hat in den vergangenen 10 Jahren auch in Deutschland eine rasante Entwicklung hingelegt

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference powered by Konferenzen 2016 Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference ecommerce conference Data Driven Marketing

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr