Die beiden Listen sind nicht deckungsgleich,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die beiden Listen sind nicht deckungsgleich,"

Transkript

1 Fachzeitschriften Für die online Datenbanken juris Rechtsprechung und juris Aufsätze werden derzeit über 600 Fachzeitschriften vollständig ausgewertet. Welche Fachzeitschriften dies im einzelnen sind und wer seit wann die Auswertung vornimmt, können Sie folgenden Listen entnehmen: Verzeichnis der ausgewerteten Fachzeitschriften für die juris online Datenbank Rechtsprechung Verzeichnis der ausgewerteten Fachzeitschriften für die juris online Datenbank Aufsätze Die beiden Listen sind nicht deckungsgleich, da nicht alle Zeitschriften sowohl Rechtsprechung, als auch Literatur enthalten und der Beginn der (vollständigen) Auswertung einer Fachzeitschrift für die jeweilige Datenbank differieren kann.

2 Rechtsprechung Verzeichnis der ausgewerteten juristischen Periodika für die juris Rechtsprechungsdatenbank In der alphabetischen Übersicht der ausgewerteten juristischen Periodika für die juris Rechtsprechungsdatenbank werden sämtliche, auch nur vorübergehend ausgewerteten Zeitschriften aufgeführt. Die Spalten mit den Namen der Dokumentationsstellen enthalten die Informationen über die ggf. auch nur schwerpunktmäßigen Auswertungsaktivitäten dieser Dokumentationsstellen während des Aufbau- und Entwicklungssystems juris. Die letzte Spalte gibt Auskunft ab wann eine Publikation (im Regelfall) vollständig ausgewertet wird. Als Dokumentationsstellen werden für den Zeitraum während des Aufbau- und Entwicklungssystems juris aufgeführt: 1. BAG = Dokumentationsstelle beim Bundesarbeitsgericht. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle Entscheidungen aus der Arbeitsgerichtsbarkeit aus. 2. BFH = Dokumentationsstelle beim Bundesfinanzhof. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle Entscheidungen des Bundesfinanzhofs aus. 3. BSG = Dokumentationsstelle beim Bundessozialgericht. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle sozialrechtlich relevanten Entscheidungen aus. 4. juris = Dokumentationsstelle bei der juris GmbH bzw. das Bundesministerium der Justiz, das insbesondere während der Aufbauphase dokumentarische Leistungen übernahm. Diese Dokumentationsstelle wertete in der Vergangenheit alle übrigen Rechtsgebiete aus. Mit Gründung der juris GmbH wurde der Kreis der Dokumentationsstellen um die Dokumentationsstellen beim Bundesverfassungsgericht, beim Bundesgerichtshof, beim Bundesverwaltungsgericht und beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen erweitert. Die dokumentarischen Leistungen der juris GmbH sind zwischenzeitlich weitgehend durch die Dokumentationsstellen übernommen worden. Im Sommer ist für die Dokumentation ein automatisiertes Verfahren eingeführt worden, das die Dokumentationsaktivitäten aller Dokumentationsstellen steuert und koordiniert. Seit dieser Zeit werden auch

3 die meisten bislang nur schwerpunktmäßig ausgewerteten Zeitschriften vollständig ausgewertet. Die folgende Liste ist wie folgt zu lesen: In der Zeile "kompl. = komplette Auswertung" ist das Jahresdatum angegeben, ab dem eine vollständige Auswertung der Zeitschrift angestrebt wurde. In allen anderen Fällen wird die jeweilige Zeitschrift zumindest schwerpunktmäßig für die von den jeweiligen Dokumentationsstellen zu bearbeitenden Rechtsgebieten ausgewertet. In vielen Fällen bedeutet auch dies eine weitgehend vollständige Auswertung. (letzte Änderung: ) Titel juris BAG BFH BSG kompl. Abfallrechtliche Praxis (AbfallPrax) 1999 Agrarrecht (AgrarR) 1983 Aktueller Informationsdienst für die berufsgenossenschaftliche Sachbearbeitung (HVBG-INFO) Aktuelles Steuerrecht (AktStR) berufsgenossenschaftliche Sachbearbeitung Allgemeine Immobilien Zeitung (AIZ) 1990 Allgemeines Ministerialblatt der Bayerischen Staatsregierung. Rechtsprechungsbeilage (AllMBl BY) 1989 Amtlicher Anzeiger (Amtl Anz SH) 1955 Amtlicher Anzeiger - Beilage zum Sächsischen Amtsblatt (Amtl Anz SN) Amtliche Mitteilungen der Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz (AmtlMittLVA Rheinpr) (1989 Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. Ausgabe C: Mitteilungen und Bekanntmachungen (ABl EG) Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. Ausgabe L: Rechtsvorschriften (ABl EG)

4 Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen (BR Abl) Amtsblatt des Europäischen Patentamts (ABl EPA) Amtsblatt für Schleswig-Holstein. Ausgabe A (Amtsbl SH) Anwaltsblatt (AnwBl) Anwaltsgebühren Spezial (AnwGeb) 1993 Apotheke & Recht (ApoR) 2001 Arbeit & Beruf (AuB) Arbeit und Arbeitsrecht (AuA) Arbeit und Recht (ArbuR) 1964 Arbeit und Sozialpolitik (ASP) Arbeitnehmer (ArbN) 1964 Arbeits- und Sozialrecht (ArbuSozR) (1981 Arbeits- und Sozialrecht Rechtsprechungsbeilage (1981 (ArbuSozR RsprBeilage) Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) 1980 Arbeitsrecht im Betrieb (Beilage) (AiB Telegramm) 1998 Arbeitsrecht in Stichworten (ARST) 1966 Arbeitsrecht-Blattei (AR-Blattei) Arbeitsrechtliche Praxis (AP) Archiv des öffentlichen Rechts (AöR) 1948 Archiv für das Post- und Fernmeldewesen (Archiv PF) (ab 1992 Archiv für Post und Telekommunikation) Archiv für Post und Telekommunikation (Archiv PT) (davor: Archiv für das Postund Fernmeldewesen) ( Archiv für Presserecht (AfP) 1978 Archiv für Urheber-, Film-, Funk- und Theaterrecht (UFITA) (

5 Arzthaftpflicht-Rechtsprechung (AHRS) (ausgewertet ist das gesamte Grundwerk) 1993 Arztrecht (ArztR) 1980 Asylrechtssammlung (ARS) ( Außenwirtschaftliche Praxis (AW-Prax) Baden-Württembergische Verwaltungspraxis (BWVPr) ( Baurecht (BauR) Baurechtssammlung (BRS) 1980 Bayerische Verwaltungsblätter (BayVBl) 1955 Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt (GVBl BY) Bayerisches Justizministerialblatt (JMBl BY) BDH-Kurier (BDH-Kurier) 1980 BDVR-Rundschreiben (BDVR- Rundschreiben) 1997 Behindertenrecht (Behindertenrecht) 1973 Beiträge zum Recht der sozialen Dienste und Einrichtungen (RsDE) Berliner Anwaltsblatt (AnwBl BE) 1987 Berliner Ärzteblatt (BE Ärztebl) 1957 Berufliche Bildung vor Gericht (BBvG) ( 1979 Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 1992 Betrieb und Wirtschaft (BuW) 1994 Betriebliche Altersversorgung (BetrAV) 1964 Betriebs-Berater (BB) Betriebs-Berater (Beilage) (BB) BetrVG. Entscheidungen nach neuem Recht zum BetrVG, SprAuG, zur WO und zum KSchG (BetrVG EnnR) 1989

6 BGH aktuell (BGH aktuell) 1992 BGH-DAT Zivilsachen. Computerdatenbank der) Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen (BGH-DAT) BGH-Rechtsprechung Strafsachen (BGHR) BGH-Rechtsprechung Zivilsachen (BGHR) kompl. Binnenschiffahrt (BinSchiff) 1992 Blatt für Patent-, Muster- und Zeichenwesen (BlPMZ) Blatt für Sortenwesen (Auswertung Blätter der Wohlfahrtspflege (BlWohlfPfl) 1957 Blätter für Strafvollzugskunde (BlStVKunde) Blutalkohol (Blutalkohol) 1960 Bonner Ärztliche Nachrichten (BÄN) 1999 BRAGOreport (BRAGOreport) 2001 BRAK-Mitteilungen (BRAK-Mitt) 1986 Bremer Ärzteblatt (BR Ärztebl) 1976 Buchführung-Bilanz-Kostenrechnung (BBK) Bundesamt zur Regelung offener Vermögensfragen - Rechtsprechungsdienst (RÜ BARoV) 1997 Bundesanzeiger (Banz) 1954 Bundesanzeiger (Beilage) (Banz) 1954 Bundesarbeitsblatt (BArbBl) 1950 Bundesarbeitsgemeinschaft der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand e.v. (BAGUV RdSchr) 1962 Bundesbaublatt (BBauBl) 1980 Bundesgesetzblatt. Teil I (BGBl I)

7 Bundesgesundheitsblatt (Bundesgesundhbl) Bundessteuerblatt. Teil II. Entscheidungen des Bundesfinanzhofs (BStBl II) Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG-Rspr) Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften. Rundschreiben (BLB RdSchr) Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen. Rundschreiben (BdLKK RdSchr) ( Bundeswehrverwaltung (BWV) Computer und Recht (CR) ComputerrechtIntern (CI) (2000 Computerreport der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW-CoR) (2000 Das Beitragsrecht in der Sozialversicherung (BR/Meuer) Das gesamte Vergaberecht (VergabeR) 2001 Das Grundeigentum (Grundeigentum) 1981 Das Jugendamt (JAmt) 2001 Das Juristische Büro (JurBüro) 1981 Das Krankenhaus (KH) 1950 Das Recht im Amt (RiA) Das Standesamt (StAZ) Datenschutz und Datensicherung (DuD) 1986 Datenschutzberater (DSB) 1994 Demokratie und Recht (DuR) ( 1993 Der Amtsvormund (DAVorm) (

8 Der AO-Steuer-Berater (AO-StB) 2001 Der Arzt und sein Recht (ArztuR) Der Betrieb (DB) Der Betrieb (Beilage) (DB) Der Betriebsrat (BetrR) ( Der deutsche Arzt (ab 1993 (ab 1993 Hartmannbund Magazin) 1956 Der Deutsche Rechtspfleger (Rpfleger) 1952 Der Einzelentscheider-Brief (Der Einzelentscheider-Brief) 2001 Der Ertragsteuerberater (EStB) 1999 Der Erbsteuerberater (EStB) 1999 Der Gemeindehaushalt (Gemeindehaushalt) 1985 Der GmbH-Steuerberater (GmbH-StB) 1997 Der Gewerkschafter (Gewerkschafter) (Auswertung Der IT-Rechts-Berater (ITRB) 2001 Der Kompaß (Kompaß) ( Der Krankenhausarzt (KhA) 1954 Der Kriegsblinde (Kriegsblinde) Der medizinische Sachverständige (MEDSACH) Der niedergelassene Arzt (Niedergelassene Arzt) Der öffentliche Dienst (DÖD) 1958 Der Versorgungsbeamte (VersorgB) ( (nach 1994: Die Versorgungsverwaltung) 1954 Der Personalrat (PersR) 1985 Der Rechtsbeistand (Rbeistand) 1983

9 Der Sozialversicherungsfachangestellte (SVFAng) Der Städtetag (StädteT) 1953 Der Steuerberater (StB) Der Umsatz-Steuer-Berater (UStB) 2000 Der Wohnungseigentümer (Wohnungseigentümer) Dermatosen in Beruf und Umwelt (Dermatosen) (2000 Dermatologen in Beruf und Umwelt (Dermatologen)) Deutsch-Deutsche Rechts-Zeitschrift (DtZ) (Erscheinen Deutsche Behinderten- und Kriegsopfer- Zeitung (DBKZ) Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung (DGVZ) Deutsche Lebensmittel-Rundschau (Dt Lebensmittel-Rdsch) Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW) Deutsche Notar-Zeitschrift (DNotZ) Deutsche Rentenversicherung (DRV) Deutsche Richterzeitung (DRiZ) 1954 Deutsche Steuer-Zeitung (DStZ) 1957 Deutsche Steuer-Zeitung. Eildienst (DStZ/E) (1989 Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland (DVerbSt KV RdSchr) Deutsche Verkehrsteuer-Rundschau (DVRdsch) ( Erscheinen Deutsche Verwaltungspraxis (DVP) 1997 Deutsche Wohnungswirtschaft (DWW) 1981

10 Deutsche Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (DWiR) (1998 Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht Deutsches Ärzteblatt (DÄ) 1954 Deutsches Autorecht (DAR) 1966 Deutsches Steuerrecht (DStR) Deutsches Steuerrecht Entscheidungsdienst (DStRE) 1997 Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl) Deutschland Ost spezial (D-spezial) 1990 Deutschland-Archiv (Deutschland Archiv) 1968 Die Aktiengesellschaft (AG) 1986 Die Angestelltenversicherung (DAngVers) Die Bauverwaltung vereinigt mit Bauamt und Gemeindebau und Baurechtliche Mitteilungen (1987 Erscheinen (BauVerw) Die Beiträge zur Sozial- und Arbeitslosenversicherung Rechtsprechungsbeilage (Die Beiträge) Die Betriebskrankenkasse (BKK) Die BG (BG) Die Bühnengenossenschaft (Bühnengen) (Auswertung 1991 Die deutsche Rechtsprechung auf dem Gebiet des Internationalen Privatrechts im Jahre... (IPRspr) 1963 Die Ersatzkasse (ErsK) Die Fackel (Fackel) (Auswertung Die Freie Wohnungswirtschaft (FWW) 1981 Die Gemeinde (BWGZ) 1994

11 Die Information über Steuer und Wirtschaft (Information StW) Die Justiz (Justiz) Die Krankenversicherung (KrV) Die Leistungen der Krankenversicherung (Die Leistungen) Die Leistungen der Krankenversicherung Rechtsprechung (Die Leistungen) Die Mitarbeitervertretung (ZMV) 1997 Die Mitbestimmung (Mitbestimmung) 1985 Die öffentliche Verwaltung (DÖV) 1950 Die Personalvertretung (PersV) Die Praxis (Praxis) Die Quelle (Quelle) ( Die Quelle Beilage (Quelle) ( Die Rehabilitation (Rehabilitation) Die Rehabilitation (Beilage) (Rehabilitation) 1999 Die Rentenversicherung (rv) Die Sozialgerichtsbarkeit. Ausgabe A (Sgb) Die Sozialversicherung (SozVers) Die Steuerberatung (Stbg) Die steuerliche Betriebsprüfung (StBp) Die Versorgungsverwaltung (VersorgVerw) Die Wirtschaftsprüfung (Wpg) Dienstblatt der Bundesanstalt für Arbeit. Rechtsprechung (DBlR) DNotI-Report. Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts (DNotI-Report) DOK (DOK) (1998 (alter Titel bis einschl.:die Ortskrankenkasse)

12 Dokumentarische Berichte aus dem Bundesverwaltungsgericht. Ausgabe B: Öffentlicher Dienst (DokBer B) Eildienst: Bundesgerichtliche Entscheidungen - EBE/BAG - (EBE/BAG) Eildienst: Bundesgerichtliche Entscheidungen - EBE/BAG Beilage: Leitsatzübersicht - (EBE/BAG) Eildienst: Bundesgerichtliche Entscheidungen - EBE/BGH - (EBE/BGH) Energiewirtschaftliche Tagesfragen (ET) 1983 Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) Entscheidungen der Landesarbeitsgerichte (LAGE) Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Straf-, Ordnungswidrigkeiten- und Ehrengerichtssachen (OLGSt) Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Zivilsachen einschließlich der freiwilligen Gerichtsbarkeit (OLGZ) Entscheidungen der Verfassungsgerichte der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt, Thüringen (LVerfGE) Entscheidungen des Bayerischen Obersten Landesgerichts in Strafsachen (BayObLGSt) Entscheidungen des Bayerischen Obersten Landesgerichts in Zivilsachen (BayObLGZ) Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts (BAGE) Entscheidungen des Bundespatentgerichts (BPatGE)

13 Entscheidungen des Bundesfinanzhofs für die Steuerpraxis der Steuerberatung (BFH-PR) Entscheidungen des Bundessozialgerichts (BSGE) Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE) Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) Entscheidungen des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs (NdsStGHE ) Entscheidungen des Oberlandesgerichts Wien im Leistungsstreitverfahren zweiter Instanz der Sozialversicherung (SSV) (nach 1986: SSV-NF) Entscheidungen des Obersten Gerichts der DDR in Arbeitssachen (OGA) Entscheidungen des Obersten Gerichts der DDR instrafsachen (OGSt) Entscheidungen des Obersten Gerichts der DDR in Zivilsachen (OGZ) Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes in Sozialrechtssachen (SSV-NF) Entscheidungen des Oberverwaltungsgerichts Berlin (OVGE BE) Entscheidungen des Schweizerischen Bundesgerichts...Amtliche Sammlung. Teil 5: Sozialversicherungsrecht (EVGE) Entscheidungen des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen (StGHE BR) Entscheidungen in Kirchensachen seit 1946 (KirchE)

14 Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) Entscheidungssammlung der Landessozialgerichte (E-LSG) Entscheidungen des Bundesfinanzhofs für die Steuerpraxis der Steuerberatung (BFH-PR) Entscheidungssammlung des Bundesgerichtshofes in Strafsachen (BGHSt) Entscheidungssammlung des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen (BGHZ) Entscheidungssammlung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs und des Verwaltungsgerichtshofs Baden- Württemberg mit Entscheidungen der Staatsgerichtshöfe beider Länder (ESVGH) Entscheidungssammlung Landwirtschaftsrecht (Auswertung ohne Revisionszulassungsbeschlüsse) (ESLR) Entscheidungssammlung zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (EzAÜG) Entscheidungssammlung zum Arbeitsrecht (EzA) Entscheidungssammlung zum Ausländerund Asylrecht (EzAR) Entscheidungssammlung zum Berufsbildungsrecht (EzB) (2000 Entscheidungssammlung zum Berufsbildungsrecht 2. Auflage (Verjüngungsausgabe) (EzB-VjA) Entscheidungssammlung zum Bundesangestellten-Tarif und den ergänzenden Tarifverträgen (EzBAT) komplett komplett

15 Entscheidungssammlung zum Familienrecht (EzFamR) Entscheidungssammlung zum Sozialversicherungsrecht (Auswertung ab Grundwerk) (EzS) Entscheidungssammlung zum Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht (EzSt) Entscheidungssammlung zum Wirtschaftsund Bankrecht (WuB) Entscheidungssammlung zur Entgeltfortzahlung an Arbeiter und Angestellte bei Krankheit, Kur und Mutterschaft (EEK) Entscheidungssammlung zur Medizin im Sozialrecht (EzMeso) Erbfolge Erbrecht Erbfolgebesteuerung Unternehmensnachfolge (ErbBstg) Europäische Gemeinschaften /Gericht erster Instanz. Sammlung der Rechtsprechung - Öffentlicher Dienst (SlgÖD) Europäische Grundrechte Zeitschrift (EuGRZ) Europäische Zeitschrift für Verbraucherrecht (EuZVR) ( Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) Europäisches Transportrecht (Europäisches Transportrecht) Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS) 1986 komplett Europarecht (EuR) 1966 EzA Schnelldienst. Arbeitsrechtliche (EzA- SD) Sofortinformation der Entscheidungssammlung zum Arbeitsrecht

16 EzFamR aktuell. Sofortinformation zur Entscheidungssammlung zum Familienrecht (EzFamR aktuell) 1992 FA-Spezial (FA-Spezial) 1998 Fachanwalt Arbeitsrecht (FA) 1997 Familie - Partnerschaft - Recht (FPR) 1995 Familie und Recht (FuR) 1990 Finanz-Rundschau (FR) 1951 Finanzierung-Leasing-Factoring (FLF) 1982 Finanzwirtschaft (FiWi) 1994 Forschung und Lehre (FuL) 1994 Forum Familien- und Erbrecht (FF) 1997 GdS-Magazin (GdS-Magazin) 1999 GdS Zeitung (GdS-Zeitung)/ ab 1999: GdS-Magazin Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften. Teil I (EuGHE I) Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften. Teil II (EuGHE II) Gerling Informationen für wirtschaftsprüfende, rechts- und steuerberatende Berufe (GI) Gesamtverband der landwirtschaftlichen Alterskassen (GVLAK RdSchr) Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen. Teil I (GVBl HE I) Gesetzblatt für Baden-Württemberg (GBl BW) Gestaltende Steuerberatung (GStB) 1995 Gesundheit und Gesellschaft (G+G) 1998 Gewerbearchiv (GewArch) 1980 Gewerbemiete und Teileigentum (GuT) 2002 Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)

17 Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht. Internationaler Teil (GRUR Int) Gewerberlicher Rechtsschutz und Urheberrecht Rechtsprechungsreport (GRUR-RR) 2001 Gewerkschaftliche Monatshefte (GM) 1989 GmbH-Rundschau (mit GmbH-Report) (GmbH-Rdsch) GmbH-Steuerpraxis (GmbH-Stpr) 1996 Goltdammer's Archiv für Strafrecht (GA) 1987 Hansa (Hansa) ( Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVGBG RdSchr) Heither. Betriebliche Altersversorgung (Heither) Hessische Städte- und Gemeindezeitung (HSGZ) Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung (HFR) Immissionsschutz (Immissionsschutz) 1997 Immobilien- und Baurecht (IBR) 1995 Informatik und Recht (iur) ( Informationen zum Arbeitslosenrecht und Sozialhilferecht (info also) Informationsbrief Ausländerrecht (InfAuslR) Informationsdienst europäisches Arbeitsund Sozialrecht (EuroAS) Informationsdienst Öffentliche Baurechtssammlung (Info BRS) Informationsdienst zum Lastenausgleich (IFLA) Insolvenz & Vollstreckung (InVo) 1996

18 Internationales Handelsrecht (TranspR- IHR) (Beilage zur Zeitschrift Transportrecht) 1999 Internationales Handelsrecht (IHR) 2001 Internationales Steuerrecht (IStR) 1993 Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) Jagdrechtliche Entscheidungen der ordentlichen Gerichte, der Arbeitsgerichte, der allgemeinen Verwaltungsgerichte sowie der Finanzund Sozialgerichte (Jagdrechtliche Entscheidungen) 1983 Jugendwohl (Jugendwohl) 1983 Jur-PC (Jur-PC) 1989 Juristenzeitung (JZ) Juristische Arbeitsblätter (JA) 1987 Juristische Rundschau (JR) 1953 Juristische Schulung (JuS) 1961 Justizministerialblatt für das Land Brandenburg (JMBl BB) Justizministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen (JMBl NW) Justizministerialblatt für das Land Sachsen-Anhalt (JMBl LSA) Justizministerialblatt für Hessen (JMBl HE) KG-Report Berlin (KG-Rp Berlin) 1993 Kindschaftsrechtliche Praxis (Kind-Prax) 1998 klinikarzt (ArztKH) ( klinikarzt (klinikarzt) 1979 Kommentierte Finanzrechtsprechung (KFR) (bis 1995 nur Anmerkungsfundstellen ausgewertet) 1995 Kommunal-Kassen-Zeitschrift (KKZ) 1990 Kommunale Steuerzeitschrift (KStZ) 1980

19 Kommunikation & Recht (K&R) 1998 Kompaß (Kompaß)/ ab 2000: Kompass (Kompass) Kompass (Kompass) Krankenhaus-Rechtsprechung (KRS) 1979 Krankenhaus & Recht (KHuR) 2001 Krankenversicherungs & Sozialrecht (KVuSR) Krankenversicherung und Unfallversicherung in Rechtsprechung und Schrifttum (Auswertung 1998 (KURS) Kriminalistik (Kriminalistik) Kritische Justiz (KJ) 1976 KTS. Zeitschrift für Insolvenzrecht (KTS) ( 1987 Landes- und Kommunalverwaltung (LKV) 1991 Landesversicherungsanstalt Württemberg Mitteilungen (MittLVA Württ) Lebensmittel & Recht (LMuR) 2001 Lindenmaier-Möhring (LM) 1951 Magazindienst (MDSW) 1993 Markenartikel (Markenartikel) 1983 Markenrecht (MarkenR) 1999 Markt und Wettbewerb der Krankenversicherung (Markt und Wettbewerb) Media Perspektiven (Media Perspektiven) (Auswertung nach AKD Medien und Recht (Medien und Recht) 1985 Medizin im Sozialrecht (Meso) Medizinrecht (MedR) Mietrechtliche Mitteilungen (MM) 1986

20 Mitteilungen der Deutschen Patentanwälte (MittdtschPatAnw) Mitteilungen der Landesversicherungsanstalt Berlin (MittLVA BE) Mitteilungen der Landesversicherungsanstalt Berlin (Beilage) (MittLVA BE) Mitteilungen der Landesversicherungsanstalt Oberfranken und Mittelfranken (MittLVA Oberfr) Mitteilungen des Bayerischen Notarvereins, der Notarkasse und der Landesnotarkammer Bayern (MittBayNot) Mitteilungen des Hochschulverbandes (1994 (MittHV) ( seit 1994: Forschung und Lehre) Mitteilungen des Landesamtes für zentrale soziale Aufgaben (MittSozAuf BE) (1990 Mitteilungen. Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz (AmtlMittLVA Rheinpr) (davor Amtliche Mitteilungen der Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz (1989 ) Mitteilungsblatt. Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen (Auswertung 1990 (MB NRW) Monatsschrift für Deutsches Recht (MDR) MultiMedia und Recht (MMR) 1998 Nachrichten der Landesversicherungsanstalt Hessen (NachrLVA HE) 1954 Nachrichtenblatt (Nbl LVA Ba) 1969

21 Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (NDV) 1952 Natur + Recht (NuR) 1983 Neue Entscheidungssammlung für Strafrecht (NStE) ( Neue Juristische Wochenschrift (NJW) Neue Justiz (NJ) Neue Landwirtschaft - Briefe zum Agrarrecht (NL-BzAR) 1993 Neue Wirtschafts-Briefe (NWB) Neue Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht (NZA) (nach 1993 aufgeteilt in Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) und Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS) ) Neue Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht (NZA) Beilage. (Nach 1993 aufgeteilt in Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) und Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS) ) Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) (davor s. Neue Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht NZA) Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht. Beilage (NZA) Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht (NZBau) Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) Neue Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht (NZM) Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS) 1992 Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 1981 Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) Neue Zeitschrift für Versicherung und Recht (NVersZ) 1998

22 Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht. Rechtsprechungsreport (NVwZ-RR) Neue Zeitschrift für Wehrrecht (NZWehrr) Niedersächsische Rechtspflege (NdsRpfl) Niedersächsische Verwaltungsblätter (NdsVBl) Niedersächsisches Ministerialblatt. Ausgabe A (ND Mbl) Niedersächsisches Ministerialblatt. Ausgabe A. Rechtsprechungsbeilage (ND Mbl) NJW-Entscheidungsdienst Familien- und Erbrecht (NJWE-FER) NJW- Entscheidungsdienst Miet- und Wohnungsrecht (NJWE-MietR) NJW-Entscheidungsdienst Versicherungs- /Haftungsrecht (NJWE-VHR) NJW-Entscheidungsdienst Wettbewerbsrecht (NJWE-WettbR) (2000 NJW-Rechtsprechungsreport Zivilrecht (NJW-RR) Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl) NStZ-Rechtsprechungs-Report Strafrecht (NStZ-RR) NZA-Rechtsprechungsreport Arbeitsrecht (NZA-RR) Offene Vermögensfragen spezial. Informationsdienst zum Vermögens- und Entschädigungsrecht in den neuen Bundesländern (OV spezial) (2000 eingestelle)

23 Öffentliches Dienstrecht (IÖD) 1992 OLG Report Celle Braunschweig Oldenburg. Schnelldienst zur Zivilrechtsprechung der drei Oberlandesgerichte (OLG-Rp Braunschweig) OLG Report Celle Braunschweig Oldenburg. Schnelldienst zur Zivilrechtsprechung der drei Oberlandesgerichte (OLG-Rp Celle) OLG Report Celle Braunschweig Oldenburg. Schnelldienst zur Zivilrechtsprechung der drei Oberlandesgerichte (OLG-Rp Oldenburg) OLG-Rechtsprechung Neue Länder für Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen (OLG-NL) OLG-Report Brandenburg Dresden Jena Naumburg Rostock (OLG-Rp Naumburg) OLG-Report Brandenburg Dresden Jena Naumburg Rostock (OLG-Rp Jena) OLG-Report Brandenburg Dresden Jena Naumburg Rostock (OLG-Rp Dresden) OLG-Report Brandenburg Dresden Jena Naumburg Rostock (OLG-Rp Brandenburg) OLG-Report Brandenburg Dresden Jena Naumburg Rostock (OLG-Rp Rostock) OLG-Report Bremen Hamburg Schleswig (OLG-Rp Schleswig) OLG-Report Bremen Hamburg Schleswig (OLG-Rp Bremen) OLG-Report Bremen Hamburg Schleswig (OLG-Rp Hamburg)

24 OLG-Report Düsseldorf (OLG-Rp Düsseldorf) OLG-Report Frankfurt (OLG-Rp Frankfurt) OLG-Report Hamm (OLG-Rp Hamm) 1991 OLG-Report Karlsruhe Stuttgart (OLGR Karlsruhe) OLG-Report Koblenz Saarbrücken Zweibrücken (OLGR Koblenz) OLG-Report Köln (OLG-Rp Köln) 1991 OLG-Report München (OLG-Rp München) Osteuroparecht (OstEuR) (Auswertung 1999 wieder aufgenommen) / 1999 Personal (PERSONAL) 1964 Personalrecht (EPersR) Personalführung (PersF) 1986 PflegeRecht (PflR) 1997 Pflege- & Krankenhausrecht (PKR) 1998 Pharma Recht (Pharma Recht) 1983 Planen und Bauen (Planen und Bauen) (1989 Praxis der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FGPrax) Praxis des Erbrechts (Eprax) 1994 Praxis des Internationalen Privat-und Verfahrensrechts (IPRax) Praxis Internationale Steuerberatung (PISTB) Praxis Steuerstrafrecht (PStR) 1998 Praxis Steuerstrafrecht (Beilage) (PStR) 2001 Praxis Verkehrsrecht (PVR) 2001

25 probkk. Zeitschrift für die Selbstverwaltung in der betrieblichen Krankenversicherung (Auswertung 1996 (probkk) 1993 Psychiatrie und Recht (PsychR) 2001 Recht der Arbeit (RdA) 1964 Recht der Datenverarbeitung (RDV) Recht der Energiewirtschaft (RdE) 1983 Recht der internationalen Wirtschaft (RIW/AWD) Recht der Jugend und des Bildungswesens (RdJB) 1964 Recht der Landwirtschaft (RdL) Recht in Ost und West (ROW) (1998 Recht und Politik im Gesundheitswesen (RPG) Recht und Psychiatrie (RuP) 1985 Recht und Schaden (RuS) Recht und Steuern im Gas- und Wasserfach (GWF/Recht und Steuern) Rechts- und Wirtschaftspraxis RWP) (Erscheinen RechtsBrief Touristik (RBT) 1999 Rechtsdienst der Lebenshilfe (RdLH) 1993 Rechtsmedizin (Rechtsmedizin) (davor Zeitschrift für Rechtsmedizin) 1991 Rechtspfleger Studienhefte (PpflStud) 1987 Rechtsprechung der hessischen Verwaltungsgerichte (HessVGRspr) Rechtsprechung der Thüringer Verwaltungsgerichte (ThürVGRspr) Rechtsprechung Spezial neue Bundesländer (RAnB) (Erscheinen

26 Rechtsprechung und Gesetzgebung zur Regelung offener Vermögensfragen (RGV) Rechtsprechung zum Kündigungsrecht (RzK) Rechtsprechung zum Urheberrecht (RzU) Rechtsprechung zur Pflege (RzP) 1998 Rechtsprechungsdienst - Beilage zum Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (NDV-RD) Reichsbund (Reichsbund) (Auswertung ReiseRecht aktuell (Rra) 1993 Reno-Report (RenoR) 2001 Report BayObLG. Schnelldienst zur gesamten Zivilrechtsprechung des Bayerischen Obersten Landesgerichts (BayObLG-Rp) 1992 Rheinische Notar-Zeitschrift (RNotZ) 2001 Rundschau für Umsatzsteuer (UR) Sächsisches Ministerialblatt (JMBl SN) 1994 Sächsische Verwaltungsblätter (SächsVBl) Sammel- und Nachschlagewerk der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Buchholz) Sammlung amtlich nicht veröffentlichter (BFH/NV) Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Sammlung arbeitsrechtlicher Entscheidungen (SAE) Sammlung bankrechtlicher Entscheidungen (SBE)

27 Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs (BFHE) Sammlung der Rechtsentscheide in Wohnraummietsachen (RES) Sammlung Lebensmittelrechtlicher Entscheidungen (LRE) Sammlung sozialhilferechtlicher Entscheidungen (SsE) Sammlung von Entscheidungen aus dem Sozialrecht. Breithaupt (Breith) Sammlung von Entscheidungen der Berufsgerichte für Heilberufe (HeilBGE) Sammlung von Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs mit Entscheidungen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs... Teil 1: Entscheidungen des Verwaltungsgerichtshofs (VGHE BY) Sammlung von Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs mit Entscheidungen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs... Teil 2: Entscheidungen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs (VerfGHE BY) Sammlung von Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs mit Entscheidungen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs... Teil 3: Entscheidungen des Bayerischen Dienststrafhofs (DiStHE BY) Schaden-Praxis (Schaden-Praxis) 1993 Schiedsamts-Zeitung (SchsZtg) Schleswig-Holsteinische Anzeigen (SchlHA) Schrifttum und Rechtsprechung des Wasserrechts (Schriftt u Rspr) (Auswertung 1995

28 Schütz Beamtenrecht des Bundes und der Länder (Schütz BeamtR) 1996 Schweizerische Juristen-Zeitung (SJZ) 2000 Schweizerische Zeitschrift für Sozialversicherung und berufliche Vorsorge (SZS) Selbstverwaltung der Ortskrankenkassen (SdO) (1996 Selbstverwaltung und Selbstverantwortung (SuS) ( Sicher Arbeiten (Sicher Arbeiten) 1980 Sicherheit im öffentlichen Dienst (SiöD) (Auswertung 1990 Soziale Arbeit (SozArb) (ab 1980 keine Auswertung mehr) Soziale Krankenversicherung- AOK- Bildungszeitschrift (SKrV) Soziale Sicherheit (SozSich) Soziale Sicherheit (Österreich) (SozSich Öst) Soziale Sicherheit in der Landwirtschaft (SdL) Sozialer Fortschritt (Sozialer Fortschritt) Sozialrecht (SozR/ ab 1990: SozR 3) Sozialrecht + Praxis (SuP) 1991 Sozialrechtliche Entscheidungssammlung (SozEntsch) (1973 SpuRt. Zeitschrift für Sport und Recht (SpuRt) Staats-Anzeiger für das Land Hessen (StAnz HE) Städte- und Gemeinderat (Städte- und Gemeinderat) SteuerBrief Touristik (StBT) 1999 Steuer-Eildienst (StE) 1990

Gesetz- und Verordnungsblätter, Entscheidungssammlungen und Zeitschriften

Gesetz- und Verordnungsblätter, Entscheidungssammlungen und Zeitschriften Gesetz- und Verordnungsblätter, Entscheidungssammlungen und Zeitschriften A ABl-Technik Agrarrecht (siehe Agrar- und Umweltrecht) Agrar- und Umweltrecht (bis 2002 u.d.t. Agrarrecht) Aktiengesellschaft,

Mehr

Professor Dr. Peter Krebs

Professor Dr. Peter Krebs UNIVERSITÄT SIEGEN Theorie und Praxis für Karrieren von morgen Professor Dr. Peter Krebs Wichtige Zeitschriften und Entscheidungssammlungen für Wirtschaftsjuristen an der Universität Siegen (Stand: OktoberNovem3)

Mehr

Zeitschriften und Entscheidungssammlungen. Stand: 15.10.2014

Zeitschriften und Entscheidungssammlungen. Stand: 15.10.2014 1 Zeitschriften und Entscheidungssammlungen Stand: 15.10.2014 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Die Zeitschriften des laufenden

Mehr

Professor Dr. Peter Krebs

Professor Dr. Peter Krebs Professor Dr. Peter Krebs Wichtige Zeitschriften und Entscheidungssammlungen für Wirtschaftsjuristen an der Universität Siegen (Stand: November 2003) Hinweis: Beginnt die Signatur mit einem H, so bedeutet

Mehr

Zeitschriftenschrank, Ebene 2, C-Flügel.

Zeitschriftenschrank, Ebene 2, C-Flügel. Aktiengesellschaft Al-Islam Allgemeines Ministerialblatt American crime and Law American Journal of international Law American Journal of islamic social sciences Amtlichen Seiten Amtsblatt der EG Amtsblatt

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht Sigel: 38/203 Stand: 19. Oktober 2015 Abteilung UniversitätsGesamtKatalog / USB Köln Liebe Kolleginnen

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Bestellnummer: 1572600

Bestellnummer: 1572600 Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Stand von März 2014. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei einem Rechtsanwalt

Mehr

Juristische Publikationen RA Dirk Wüstenberg

Juristische Publikationen RA Dirk Wüstenberg Juristische Publikationen RA Dirk Wüstenberg Berliner Taxirecht zur bargeldlosen Entgeltzahlung rechtswidrig?, LKV 2015, 352-356. 1 Die Energieverbrauchskennzeichnung von Fernsehgeräten und Monitoren im

Mehr

Max Planck Institute for Tax Law and Public Finance. Current Journals Subscription (print)

Max Planck Institute for Tax Law and Public Finance. Current Journals Subscription (print) Accountancy Accounting and business research Accounting and finance Accounting forum Accounting in Europe Accounting, organizations and society AFS aktuell Akron Tax Journal Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft

Mehr

Die Aktiengesellschaft: AG-Report ; Zeitschrift für das gesamte Aktienwesen 49.2004 -

Die Aktiengesellschaft: AG-Report ; Zeitschrift für das gesamte Aktienwesen 49.2004 - 31. Juli 2015 Zeitschriften Die Aktiengesellschaft: AG ; Zeitschrift für das gesamte Aktienwesen, für deutsches, europäisches und internationales Unternehmens- und Kapitalmarktrecht 25.1980 Die Aktiengesellschaft:

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Zeitschriftenverzeichnis ZAR Seite 1 Stand: 30. August 2007

Zeitschriftenverzeichnis ZAR Seite 1 Stand: 30. August 2007 Zeitschriftenverzeichnis ZAR Seite 1 ZR 154 ZR 127 ZR 66 ZR 15 ZR 16 ZR 119 ZR 76 AktG : Großkommentar / begr. von W. Gadow... 4., neubearb. Aufl. / hrsg. von Klaus J. Hopt... Berlin : de Gruyter. EST:

Mehr

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre WO FINDE ICH WAS? Bamberger Katalog (OPAC) Der Bamberger Katalog dient zur Recherche von Büchern und Aufsätzen, egal ob diese durch die Möglichkeit

Mehr

Dr. jur. Fritz Baur Münster, August 2008 Erster Landesrat. Publikationen

Dr. jur. Fritz Baur Münster, August 2008 Erster Landesrat. Publikationen Publikationen 65. Rezension von: Mrozynski, Grundsicherung und Sozialhilfe, Praxishandbuch zu SGB II und SGB XII, Loseblattwerk, 2006 behindertenrecht (br) Heft 1/2007, S. II 64. Persönliches Budget in

Mehr

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER Wichtige Standardwerke Literaturübersicht Steuerrecht Tipke/Lang Steuerrecht 21. Aufl. 2012 Freihand / N und Anzinger KK 7105.8/2010 T Tipke Steuerrechtsordnung, Band I 2. Aufl. 2000 Semesterapparate /

Mehr

Alphabetische Liste der Zeitschriften

Alphabetische Liste der Zeitschriften 31/PM 1240 31/PM 1771 31/PE 105 Administrative law review AfP: Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht Aktiengesellschaft 31/PF 250 G269 A3 Aktuelles Arbeitsrecht 31/PU 4105 31/PT 115 31/PR 1024

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Kuwert. Erdbrtigger Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Joachim Kuwert Michael Erdbrtigger Privat Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis GABlER CIP-Kurztitelaufnahme

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht

LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht LEGIOS Modulübersicht LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht Handels und Gesellschaftsrecht Kapitalmarktrecht Arbeits und Sozialversicherungs recht IT Recht Steuerrecht BGB und Handelsrecht Ertrag und Erbschaftsteuerrecht

Mehr

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste Nov. / Dez. 2013 18.1.2014 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Werte Nutzer, Zur aktuellen Zeitschriftenliste zum

Mehr

Die Schwerpunktbereiche

Die Schwerpunktbereiche Die Schwerpunktbereiche Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Vertiefung im Familienrecht ( 2 SWS) Vertiefung im Erbrecht (2 SWS) Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht (2 SWS) Vertiefung im

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Academy of Management Journal ZBD 74 A+ 4.974. Academy of Management Learning and Education ZBD 116 C 2.121

Academy of Management Journal ZBD 74 A+ 4.974. Academy of Management Learning and Education ZBD 116 C 2.121 LAUFENDE ZEITSCHRIFTEN (STAND 2015) TITEL SIGNATUR JOURNAL Academy of Management Journal ZBD 74 A+ 4.974 Academy of Management Learning and Education ZBD 116 C 2.121 Academy of Management Perspectives

Mehr

Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen. Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin

Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen. Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin Situation in Deutschland Wir haben angeblich das umfangreichste

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Rechtsanwälte Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Profil REDEKER SELLNER DAHS eine Sozietät, die moderne effiziente Dienstleistung mit umfassender Expertise verbindet. Wir stellen hohe Ansprüche

Mehr

Bibliothek / IZ. Hochschule Biberach. Zeitschriften Studiengang Architektur. Stand 20. Juni 2007

Bibliothek / IZ. Hochschule Biberach. Zeitschriften Studiengang Architektur. Stand 20. Juni 2007 Studiengang Architektur AIT Arch + Architektura (gekündigt Juni 2007) Architektur und Licht L'Architecture d'aujourd'hui (Frankreich) Architectural Review (England) Architektur und Wettbewerbe Architektur

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Bestellnummer: 3358600 E-Book-ISBN: 978-3-8029-2393-7

Bestellnummer: 3358600 E-Book-ISBN: 978-3-8029-2393-7 Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Rechtsstand von Juli 2010. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei einem

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Rechtsforum 10. Mai 2012 Sozialversicherungsrechtliche Probleme und Risiken in der Selbständigkeit

Rechtsforum 10. Mai 2012 Sozialversicherungsrechtliche Probleme und Risiken in der Selbständigkeit Rechtsforum 10. Mai 2012 Sozialversicherungsrechtliche Probleme und Risiken Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung WWW.ECOVIS.COM/BERLIN-ERP Referent: RA Marcus Bodem 2 Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten der Obergerichte und Generalstaatsanwaltschaften

Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten der Obergerichte und Generalstaatsanwaltschaften BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1244 Landtag 18. Wahlperiode 28.01.14 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten

Mehr

Mit Recht auf Ihrer Seite

Mit Recht auf Ihrer Seite Mit Recht auf Ihrer Seite 2 3 Wir sind eine der führenden Anwaltskanzleien im Südwesten Deutschlands. Bei Hirt+Teufel beraten Sie exzellent ausgebildete, hoch spezialisierte und erfahrene Fachleute. Ob

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen Abkürzungsverzeichnis AktG Aktiengesetz Alt. Alternative Anm. Anmerkung BAG Bundesarbeitsgericht BauGB Baugesetzbuch BayObLG Bayerisches Oberstes

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Institut für Versicherungsrecht / Institut für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln, Abt. Versicherungsrecht Sigel: 38/218 Stand: 5. Oktober 2015 Abteilung

Mehr

Stellenanzeigen Online plus Print

Stellenanzeigen Online plus Print Media-Beratung Mediadaten Stellenanzeigen Online plus Print BECK Stellenmarkt Zielgruppen: Anwälte und Juristen GRUR Stellenmarkt Zielgruppen: Patentanwälte und Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u.

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u. Tätigkeitsgebiete Abfallrecht Abwickler/Vertreter Adoptionsrecht AGB-Recht AIDS-Recht Aktienrecht Altlastenrecht Anlagebetrug (zivil) Anlagenbau,International Antidiskriminierungsrecht/Frauen anwaltliches

Mehr

Herzig. Betriebswirtschaftliehe Steuerlehre und Steuerberatung

Herzig. Betriebswirtschaftliehe Steuerlehre und Steuerberatung Herzig Betriebswirtschaftliehe Steuerlehre und Steuerberatung Betriebswirtschaftliche Steuer lehre und Steuerberatung Herausgegeben von Norbert Herzig Mit Beiträgen von Jörg Bauer Rudolf Curtius-Hartung

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle 1. Historisches Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, also in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurden in der

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften vom 22./23.11.2004 I. Neufassung des 1 Satz 2 FAO: Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das

Mehr

in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs

in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs Herzlich willkommen in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs Dieser virtuelle Rundgang gibt Ihnen einen raschen Überblick über Angebot und Räumlichkeiten der größten Gerichtsbibliothek Deutschlands. Stand:

Mehr

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte als IT-Dienstleister Hinweis zum Vortrag Dieser Vortrag soll nur als Hinweis auf die vorherrschenden gesetzlichen Regelungen dienen und ggf. zum Nachdenken über die eigene

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Olga Medinskaya Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Kritische Würdigung eines BFH-Urteils zu notwendigem Sonderbetriebsvermögen

Mehr

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT - RECHTSBERATUNG -------------------------------------------------------------------- 04 - STEUERBERATUNG / WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht zum Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters

Mehr

Gesundheitsförderung in KiTas am 14.08.2007 in Düsseldorf

Gesundheitsförderung in KiTas am 14.08.2007 in Düsseldorf Seminar: Gesundheitsförderung in KiTas am 14.08.2007 in Düsseldorf Im Rahmen des Projektes Alternsgerechtes Arbeiten in Kindertagesstätten (September 2006 bis Dezember 2007) Durchführung: Technik und Leben,

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Dr. jur. utr. Olaf Riecke Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese Zivil-, WEG-, Nachlass- und Vollstreckungsrichter Herausgeber

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde,

Mehr

NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN

NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN Zusammenfassende Darstellung und Erläuterung der gesetzlichen Bestimmungen WOLFGANG BRIGMANN Oberamtsrai und MATTHIAS BINZ Verwaltungsamtmann 1968

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE.

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. Müller-Hof Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. KANZLEI PROFIL Die Kanzlei der Rechtsanwälte Müller-Hof in Karlsruhe zählt seit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... Einleitung... Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... Einleitung... XVII XXV I. Bundesrecht 1. Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen (Versicherungsaufsichtsgesetz VAG) i. d. F. der Bek. vom

Mehr

GEMEINSAMER SENAT DER OBERSTEN GERICHTSHÖFE DES BUNDES

GEMEINSAMER SENAT DER OBERSTEN GERICHTSHÖFE DES BUNDES GEMEINSAMER SENAT DER OBERSTEN GERICHTSHÖFE DES BUNDES BESCHLUSS GmS-OGB 1/98 Nachschlagewerk: ja In dem Rechtsstreit BGHZ: ja ZPO 519, 130 Nr. 6 In Prozessen mit Vertretungszwang können bestimmende Schriftsätze

Mehr

Co-operation Partners 2015

Co-operation Partners 2015 Co-operation Partners 2015 Kooperationspartner Frankfurt/M Köln Düsseldorf Bernhard Schmitz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht Spezialist für Umwelt- und Planungsrecht Spezialist für Luftverkehrsplanungsrecht

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Handbuch der Forensischen Psychiatrie

Handbuch der Forensischen Psychiatrie H.-L. KRÖBER D. DÖLLING N. LEYGRAF H. SASS (Hrsg.) Handbuch der Forensischen Psychiatrie Band 5 Forensische Psychiatrie im Privatrecht und Öffentlichen Recht STEINKOPFF Inhaltsverzeichnis Forensische Psychiatrie

Mehr

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte Die Kanzlei Die Kanzlei wurde Anfang der 1970er Jahre als Einzelpraxis gegründet. Heute sind wir eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit vier Sozien, die Privatpersonen sowie kleine und mittlere

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE Monika Westhagen Berufliche Weiterbildung im Bereich Jura u.a. (ohne Medizin) 20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS-

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Materialien zu den Ausstellungstafeln. Kunst und Strafrecht. Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler. Abkürzungsverzeichnis

Materialien zu den Ausstellungstafeln. Kunst und Strafrecht. Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler. Abkürzungsverzeichnis Materialien zu den Ausstellungstafeln Kunst und Strafrecht Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR.

DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR. DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR. GUTEN TAG. Bei Martini Mogg Vogt haben wir uns das Ziel gesetzt, zu Ihrem wirtschaftlichen Erfolg beizutragen. Der beste Beweis dafür:

Mehr

Verwaltungsbibliothek Nürnberg

Verwaltungsbibliothek Nürnberg Verwaltungsbibliothek Nürnberg Neuerwerbungen 2013/2014 ÜBERSICHT: INFOREGAL HANDBESTAND BÜRGERLICHES RECHT HANDELS-, WIRTSCHAFTS- UND VERKEHRSRECHT STAATS- UND VERFASSUNGSRECHT VERWALTUNGSRECHT RECHT

Mehr

Kuwert!Erdbrügger, Privat-Haftpflichtversicherung

Kuwert!Erdbrügger, Privat-Haftpflichtversicherung Kuwert!Erdbrügger, Privat-Haftpflichtversicherung Joachim Kuwert Michael Erdbrügger Privat Haftpflichtversicherung Leitfaden durch die Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen Zweite, vollständig

Mehr

LexisNexis Recht führt Sie ans Ziel egal wohin Ihre Mandate Sie führen!

LexisNexis Recht führt Sie ans Ziel egal wohin Ihre Mandate Sie führen! Recht führt Sie ans Ziel egal wohin Ihre Mandate Sie führen! Individuell zusammenstellbar Qualitativ hochwertig TOP-AKTUELLwww.lexisnexis. PRAXISLÖSUNGEN FÜR RECHT & VERWALTUNG Mandantengewinnung Recherche-

Mehr

Ein Ranking juristischer Fachzeitschriften

Ein Ranking juristischer Fachzeitschriften 26* JZ 17/2009 Marcel Gröls und Tanja Gröls, Hamburg* Ein Ranking juristischer Fachzeitschriften In den letzten Jahren wachsen auch hierzulande die Bemühungen, Forschungsleistungen zu messen. In diesem

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

Publikationen. Prof. em. Dr. Wolfgang Brehm. (Universität Bayreuth)

Publikationen. Prof. em. Dr. Wolfgang Brehm. (Universität Bayreuth) Publikationen Prof. em. Dr. Wolfgang Brehm (Universität Bayreuth) I. Monographien, Lehrbücher, Handbücher und Kommentare Zur Dogmatik des abstrakten Gefährdungsdelikts, Tübingen, 1973 Die Bindung des Richters

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr