Bezahlbare Arbeitseffizienz und Schutz Ihrer wichtigsten Daten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bezahlbare Arbeitseffizienz und Schutz Ihrer wichtigsten Daten"

Transkript

1 Dynamische IT mit Anwenderorientierung Elanity-News Juni 2015 Ihr Rechenzentrum als Private Cloud Bezahlbare Arbeitseffizienz und Schutz Ihrer wichtigsten Daten Die meisten Firmen müssen regelmäßig in ihre landschaft investieren. Immer wieder werden große Investitionen getätigt. Der Innovationswert ist meist für die Anwender nicht merklich subjektiv bleibt alles wie es schon immer war. Viele unserer Kunden standen in den letzten Monaten vor genau dieser Entscheidung und haben sich vor der Investitionsentscheidung von uns beraten lassen. In der aktuellen Ausgabe unserer Elanity-News stellen wir Ihnen als verantwortlicher Entscheider, Geschäftsführer oder IT-Administrator dar, wie sich andere Kunden entschieden haben und warum. Ein ganzes Rechenzentrum in einem Schrank Unser Ziel des Beratungsprozesses war es, dass der Kunde mit dem Betrieb seiner IT-Infrastruktur Geld verdienen und diese die Unternehmensgegebenheiten und das Geschäftsmodell optimal unterstützen sollte. Dabei war grundsätzlich immer das Ergebnis relevant und nicht der Speicherort bzw. der Verarbeitungsort der Daten entscheidend. Zusätzlich war der interne und externe Datenschutz ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Planungs- und Realisierungsaspekt. Wir freuen uns, Ihnen mit der aktuellen News-Ausgabe wichtige Entscheidungshilfen geben zu können und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Themen aktuell für Sie: Wie Ihr IT Investment Sie dieses Jahr voranbringt Warum Sie für Ihr Unternehmen die Cloud nutzen sollten die Hybride Cloud Was die namhaftesten Hersteller der IT getan haben, um Sie ruhiger schlafen zu lassen und wie Elanity mitwirkt. In dieser Ausgabe Bezahlbare Arbeitseffizienz 1 Dynamische IT 1 Was ist FlexPod mit Microsoft? 2 Welche Vorteile bringt der FlexPod? 2 Investieren, um zu verdienen? 3 Warum Cisco und NetApp? 3 Microsoft: Ein Vorteil für sich 4 Elanity: Wir stehen zu unseren Zusagen! 4 FlexPod: kostensensibel und rentabel? 5 Was ist ein Cisco validated Design? 6 Kontakt zu Elanity 8 Dynamische IT mit Anwenderorientierung Im allgemeinen Sprachgebrauch wird derzeit zwischen der Private Cloud (in Ihrem raum), der Public Cloud (bei Amazon, Microsoft oder Google), der Hosted Cloud (z.b. bei Elanity) und der Hybrid Cloud (einer Mischform) unterschieden. In allen Cloud-Formen geht es um eine sehr dynamische IT, die sich am Bedarf des Unternehmens und der Anwender orientiert. Wir erleben immer wieder, dass die Flexibilität der Public Cloud gerne genutzt werden würde, aber die Daten nicht aus dem Haus gehen sollen. Daher haben wir ein Private Cloud Szenario entworfen: FlexPod mit Microsoft. Dabei bleiben Ihre Daten im Unternehmen. Flexibel. Sicher. Bedarfsorientiert.

2 FlexPod: Ihr modernes Rechenzentrum Was ist der FlexPod mit Microsoft? FlexPod bedeutet, dass Sie so effizient wie möglich mit Ihrer IT arbeiten können! Viele IT-Anwender kennen das Problem: neu angeschaffte bringen keinen wirklichen Performance- Schub, nichts ist schneller geworden der geglaubte Investitionsschub benötigt recht bald eine Nachinvestition. Und nach einem Update läuft das System nicht mehr rund. Damit ist nun Schluss: denn Cisco, NetApp und Microsoft haben aufeinander abgestimmte Hard und Software definiert. Garantierte Performance mit eindeutig beschriebener Installation. Storage, Switche,, Virtualisierung und Management nicht von Ihrem Systemhaus nach eigenen Belangen und Vorstellungen zusammengestellt, sondern aufeinander abgestimmte Systembausteine mit Performance-Garantie mit Prioritätssupport dieser namhaften Hersteller! Das klingt teuer alle Komponenten in einem Wurf ist aber in Summe billiger als Komplikationen oder Ausfallzeiten im Betrieb. Zusätzlich müssen Komponenten dieser Hersteller, die aktuell verwendet werden und von diesen Herstellern zertifiziert sind, nicht neu angeschafft werden, sondern können einfach mit eingebunden werden. Das Ergebnis: eine konvergente Infrastruktur mit dem FlexPod mit Microsoft und jede Menge Probleme weniger. FlexPod Hardware von Cisco und NetApp Was ist eine Konvergente Infrastruktur? Das Ziel einer Konvergenten Infrastruktur ist es, Kompatibilitäts-Probleme zu reduzieren und das Management der, Storage- und Netzwerk- Geräte zu vereinfachen. Gleichzeitig sollen die Kosten für Verkabelung, Kühlung, Strom und physikalischen Raum minimiert werden. Welche individuellen Vorteile bringt der FlexPod? Einer unserer neuen FlexPod Kunden berichtete, dass nach einem einfachen Update der Netzwerkkarten im Altsystem tagelang gar nichts mehr lief. Mitarbeiter mussten nach Hause geschickt werden, Kunden konnten nicht richtig bedient werden. Nun hat dieser Kunde einen FlexPod und installiert nur die Updates, die von Cisco und NetApp freigegeben und vorab getestet sind. Zusätzlich ist ein Support der beiden Hersteller für individuelle Fragestellungen verfügbar. Sein damaliges Problem wird dieser Kunde nicht wieder haben. Ein anderer Kunde hat Jahr für Jahr etappenweise die IT erweitert. Doch die Komponenten liefen nie richtig rund zusammen. Der Geschäftsführer holte externe Dienstleister zur Bewertung und Analyse. Diese Problematik hat der IT- und Geschäftsführung viel Stress gebracht, Vertrauen getrübt und Nerven gekostet. Mit dem FlexPod wissen nun alle Verantwortlichen um die Möglichkeiten und können sich wieder auf ihre Geschäftsprozesse konzentrieren. Für Sie bringt der FlexPod getestete, aufeinander abgestimmte und validierte Systeme, die erweiterbar sind. Auch die Konfiguration ist von den Herstellern vorgegeben. Und Sie erhalten gemeinsamen hochperformanten Support dieser weltweiten Premium-Hersteller! - 2 -

3 FlexPod: Ihr modernes Rechenzentrum IT-Infrastruktur: Investieren um zu arbeiten oder um Geld zu verdienen? Neulich nahm mich ein Geschäftsführer eines Kunden beiseite: Herr Schröder, mich interessiert die technische Spezifikation nicht ich will, dass wir so gut wie möglich und ohne Ausfälle arbeiten können!. Immer mehr Kunden folgen dem Cloud-Gedanken: Ich möchte bezahlen, was ich benutze. Und zu dem Preis muss auch ein Service-Level definiert sein. Welche Leistung bekomme ich? Wie sind die Reaktionszeiten? Was passiert, wenn doch mal was ausfällt? Das sind die spannenden Fragen. Verdient Ihre IT Geld oder ist sie nur da, weil man sie braucht? Genau zu diesem Zweck bieten wir den FlexPod mit Microsoft nicht nur zum Kauf, sondern auch im Leasing zu monatlichen Kosten inkl. Service und Support durch Elanity an. Elanity: Wir betreiben Ihre Private Cloud und gesamte Systemstruktur. Wir reagieren auf Fehler. Wir sprechen (falls notwendig) mit den Herstellern. Wir setzen Bedarfsänderungen um. Sie können Sie sich auf die Nutzung konzentrieren ohne riesige Vorabinvestitionen zu fixen monatlichen Kosten. Cisco und NetApp: Komponenten für Ihren Erfolg. Cisco ist als weltweiter Anbieter von Netzwerkkomponenten, Switchen und Routern jedem ein Begriff. Doch seit einigen Jahren macht sich Cisco auch als -Hersteller einen Namen: mit dem UCS hat Cisco ein neuartiges konzept vorgestellt, das bei Kunden wie eine Bombe eingeschlagen ist. Die gesamte Verwaltung aller erfolgt aus einer Oberfläche heraus und die Systeme sind flexibel skalierbar. Selbstverständlich sind die perfekt mit den Netzwerkswitchen von Cisco einsetzbar. NetApp ist in Deutschland die Nummer 1, was zentrale Storagesysteme angeht. Die Funktionen der FAS Systeme sind vielfältig und bieten vielen Kunden massive Vorteile sei es die hohe Deduplizierungsrate (um Daten nicht doppelt abzuspeichern), die Skalierbarkeit oder aber auch die integrierten Snapshots (für die schnelle Datensicherung). Abhängig von den Applikationen lassen sich die Systeme mit schnellen SSD, SAS oder SATA Platten auslegen ganz nach Ihrem Bedarf. In Kombination bieten die UCS, Nexus Switche und NetApp FAS Systeme Ihnen die perfekte Plattform für heutige Anwendungen und zukünftiges Wachstum. Der kooperative Support dieser beiden Hersteller hilft Ihnen, im Ernstfall nicht zwischen die Fronten zu geraten und das Fingerpointing zu ertragen: das gibt es hier nicht! Die perfekte Kombination von Rechenpower - 3 -

4 FlexPod: Ihr modernes Rechenzentrum Microsoft: Ein Vorteil für sich Microsoft programmiert schon lange nicht mehr nur Betriebssysteme und Mailserver. Mit Hyper-V hat Microsoft eine Virtualisierungsplattform herausgebracht, die dem Wettbewerb ebenbürtig oder gar überlegen ist und inzwischen in Konzernen, großen Hostern und in deutschen Mittelstandsunternehmen weit verbreitet ist. Die Virtualisierungsplattform Hyper-V gibt bereits mehr Flexibilität aber noch lange kein dynamisches IT-System. Mit Microsoft System Center, können Sie die gesamte landschaft zentral verwalten und automatisieren. Dabei werden nicht nur virtuelle und physikalische verwaltet, sondern auf Wunsch das gesamte Netzwerk: vom PC-Arbeitsplatz, über Switche, Hardwareserver bis zu den eingesetzten Applikationen. Zusätzlich erstellen sie innerhalb von wenigen Minuten neue Testumgebungen oder stellen Software zur Nutzung bereit. Mit dem Monitoring überblicken Sie den Status Ihrer Systemumgebung. Sehen Sie bei einem Ausfall was exakt betroffen ist und wie sich der Ausfall auswirkt häufig schon proaktiv. Mit einer Anbindung an das Elanity Rechenzentrum und Microsoft Azure skalieren Sie Ihre Umgebung auf Knopfdruck sofort und ohne Vorabinvestition! Elanity: Wir stehen zu unseren Zusagen! Was ist Microsoft Azure? Microsoft Azure ist einer von mehreren Cloud Diensten, die Microsoft in europäischen Rechenzentren bereitstellt. Kunden lassen auf Azure virtuelle laufen, speichern ihre Backups auf Azure oder nutzen es als günstiges, performantes Ausfallrechenzentrum. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung, über 30 Mitarbeitern und vielen langjährigen Kunden ist Elanity ein beständiger Partner für alle Ihre IT- Aufgaben. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in der Betreuung des Rechenzentrums unserer Kunden. Als Partner der großen Infrastrukturanbieter wie zum Beispiel Microsoft, VMware, Cisco und Netapp bringt Elanity sein Wissen sowohl in der Beratung als auch später in der Umsetzung des Projekts oder im Service und Support ein. Elanity Mitarbeiter sind hochgradig zertifiziert und in der Branche als Experten unter anderem für Microsoft oder auch NetApp angesehen. Das zeigt sich nicht zuletzt in tiefgehender Betreuung durch diese Hersteller. Kunden, die nicht mehr glauben, dass ein Infrastrukturprojekt den gewünschten Erfolg bringt und im kalkulierten Rahmen bleibt, können schon vor Projektabschluss einen Peter Schröder und Andreas Waltje stehen für Zuverlässigkeit! Vertrag abschließen. Fortan übernimmt Elanity die Betriebsverantwortung für die eingesetzten Systeme zum monatlichen Festpreis. Wir stehen zu unseren Zusagen! - 4 -

5 FlexPod: Ihr modernes Rechenzentrum FlexPod: kostensensibel und rentabel Immer wieder erleben wir, dass Kunden sich nicht trauen, den FlexPod anzufragen. Zu wenig Information ist durch den IT-Dienstleister dazu zur Verfügung gestellt. Sowohl über Leistungsvermögen, wie über Preisstruktur. Im klassischen Fall nimmt der IT- Dienstleister erstmal gegen Honorar wochenlang die IT-Umgebung auf. Es folgt ein Angebot, das geplante Investitionsplanungen sprengt. Und wie kommen Sie nun abschließend zu einem Ergebnis? Dabei könnte es so einfach sein. Elanity hat um dieses Prozedere zu vereinfachen, drei Größeneinordnungen vorgenommen und mit festen Preisen versehen. Kein wochenlanger Vorlauf, keine additionale Preisstruktur. Ausgerichtet nach der Anzahl und dem Bedarf der von Ihnen genutzten virtuellen, können Sie bereits jetzt die Kosten überschauen monatlich, skalierbar und fix einfach im Vorlauf und konsequent im Ergebnis. 50 virtuelle 100 virtuelle 150 virtuelle Mehr virtuelle Hardware- so ausgelegt, dass der Betrieb komplett weiterläuft, auch wenn ein ausfällt Switche (**), doppelt ausgelegt für maximale Ausfallsicherheit und maximale Performance Storage mit redundanter Anbindung und hoher Ausfallsicherheit Installiert mit Hyper-V und Lizenz für Windows 2012r2 für alle virtuellen Gäste auf dieser Hardware (*) Verwaltungstools: - Verwaltung der virtuellen Maschinen - Überwachung der physikalischen, Switche, Storage und der virtuellen - Anbindung an MS Azure und das Elanity RZ für einfache Skalierung vorbereitet - Softwareverteilung und inventarisierung auf dieser Hardware lizenziert - IT Automatisierungs-Tool für die vereinfachte Verwaltung Installation aller o.g. Komponenten, Einweisung und Dokumentation der Parametrisierung Preis pro Monat (***) das entspricht 57,80 pro virtuellem & Monat das entspricht 36,90 pro virtuellem & Monat das entspricht 38,50 pro virtuellem & Monat Preis für Betrieb durch Elanity pro Monat (****) Replikation der virtuellen in ein Backup- Rechenzentrum (Microsoft Azure oder Elanity Rechenzentrum) Ab 41,00 / Monat / virtuellem Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot Sollten die hier angestartet werden sollen, werden die dann aktuellen Preise für Nutzung von CPU, RAM, Storage und Bandbreite berechnet (*) haben Sie Windows Datacenter und System Center Datacenter schon in einem Vertrag lizenziert, sparen Sie nochmals bis zu 800 / Monat (**) gegen Aufpreis nehmen wir gerne die Switche auch in kleinere Pakete auf (***) die Preise gelten zzgl. MwSt. bei min. 36 Monaten Laufzeit. Das Angebot ist freibleibend. Der Preis basiert auf Hardwareanforderungen eines typischen Kunden in der Größenordnung und einem US-$ Kurs von 1,08 - Schwankungen im US$ Kurs oder andere Anforderungen verändern den Preis. (****) gem. separat erhältlicher Leistungsbeschreibung - 5 -

6 FlexPod: Im Detail Was ist ein Cisco Validated Design (CVD)? CVDs beschreiben die Basis für Systemimplementierungen, die auf gängigen Use-Cases beruhen. Dafür haben Cisco Engineers die Systeme aufgesetzt, dokumentiert und getestet. Das Ziel ist es, Kunden ein schnelleres, vorhersehbares und zuverlässiges Setup der Systeme zu ermöglichen! Integrierte Systeme, bestehend aus Compute, Storage und Switching, ggf. mit Hypervisor und Management Tools, entwickeln sich immer mehr zum Trend in der IT. Damit werden unserer Erfahrung nach diese Business-Anforderungen bedient: Kostenreduzierung: Es wird Zeit und Geld für das Management von, Storage und Applikationen gespart. Zusätzlich ergeben sich Einsparungen an Strom und Klima im Datacenter Unterstützung des Kern-Geschäfts: mit einer flexiblen und dynamischen IT können Business-Anforderungen schneller umgesetzt werden und Business-Vorteile genutzt werden Schnelleres Time-to-Market: es wird die Möglichkeit geschaffen, Applikationen innerhalb von Minuten bereitzustellen (im Gegensatz zu Tagen oder gar Wochen). FlexPod Express vs. FlexPod Data Center Der FlexPod Express ist eine Plattform für virtualisierte als auch Bare-Metall Systeme, gerne auch mit Enterprise- Workloads. Er ist flexibel in der Erweiterung und kann für diverse Use-Cases eingesetzt werden. In unseren Beispielen setzen wir auf den FlexPod mit UCS Mini. Diese Konfigurationen sind sowohl als FlexPod Express als auch FlexPod Data Center zu finden. Der FlexPod mit UCS Mini besteht aus: Cisco Unified Computing System (UCS) Cisco UCS ist die Next-Generation-Datacenter-Plattform, welche Computing, Networking und Storage Access in sich vereint. Das System vereint eine low-latency 10GBit/s Ethernet Unified Network Fabric mit X86 n der Enterprise-Klasse. Das System kann mehrere Chassis umfassen, ist skalierbar und über einheitliche Tools zu verwalten. Über die Cisco I/O Adapter wird die Verkabelung extrem vereinfacht, was Verwaltungsaufwand, Fehleranfälligkeit und mögliche Ausfälle extrem minimiert. NetApp FAS Technologie NetApp FAS Systeme bestehen aus den Storage-Controllern, Festplatten und dem Data ONTAP Betriebssystem. Im Data ONTAP integrierte Funktionen wie z.b. die Deduplizierung erlauben eine besonders hohe Auslastung des Speicherplatzes und somit einen kosteneffizienten Betrieb. Die NetApp Unified Storage Architektur bietet SAN, NAS und iscsi und kann über diverse Protokolle wie z.b. CIFS, NFS, SMB, FCP angesprochen werden. Die Systeme können mit High-Performance SSDs, SAS oder SATA Platten ausgestattet werden je nach konkretem Bedarf. Cisco Switching Es kommen Cisco Nexus Switche der 3000, 5000 oder 9000 Serie zum Einsatz. Diese bieten die bekannten Cisco Funktionalitäten und Vorteile sowie z.b. 1 GBit/s, 10 GBit/s oder 40-GBit/s Support und eine sehr hohe Power-Effizienz Der FlexPod Express kombiniert alle Applikations- und Daten-Anforderungen auf einer Plattform bietet eine einfache Skalierung der Infrastruktur reduziert Kosten und Komplexität Der FlexPod Datacenter bietet im Vergleich zum FlexPod Express nochmals mehr Skalierungsmöglichkeiten und stellt eine Enterprise-IT Plattform auch für Business-Critical Systeme dar. Die FlexPod Data Center Implementierung setzt den Einsatz der entsprechenden Cisco Nexus Switche voraus. Der Netapp Storage kann als Direct Attached SAN Storage IP Based Storage angeschlossen werden

7 FlexPod: Im Detail Im nachfolgenden Bild 1 ist ein FlexPod Data Center mit IP Based Storage dargestellt: Microsoft Hyper-V und System Center Virtualisierungs- und Managementplattform In der FlexPod Express Implementierung kann auf den Switch verzichtet werden, wenn in der Zielumgebung schon Switche vorhanden sind. In der Grafik ist ein FlexPod Express mit Direct Attached SAN Storage erkennbar, die Switche sind optional dargestellt: Mit der Microsoft Hyper-V und System Center Virtualisierungs- und Managementplattform lassen sich die NetApp und Cisco Komponenten perfekt über bereitgestellte Skripte, Integration Packs und Management Packs ansprechen. Zusätzlich haben Sie serverseitig schon die Basis gelegt, um auch Clients in Bezug auf Hard- und Software zu inventarisieren oder auch Software und Patches zu verteilen. In beiden Darstellungen 1 sind die UCS um weitere erweiterbar, aufgrund der Übersichtlichkeit haben wir auf die entsprechende Darstellung verzichtet. 1 (Quelle der Zeichnungen: Cisco Validated Designs) - 7 -

8 Faxback 0511/ Für mehr Effi zienz und Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen Überzeugt? So geht es weiter: Sie nehmen Kontakt mit uns auf und wir besprechen Ihre Wünsche und Anforderungen. Einer unserer Consultants wird Ihre derzeitige Hardware- und Virtualisierungs-Umgebung überprüfen, ob Sie spezielle Systeme haben, weshalb Sie ggf. eine andere Konfiguration benötigen (z.b. sehr viel größere Datenmengen als der durchschnittliche Kunde; mehr Rechenanforderungen, ). Direkt nach der Aufnahme erhalten Sie ein konkretes Angebot mit der Spezifikation der Hard- und Softwarekomponenten, die wir natürlich gerne erklären. Nach einer Beauftragung bestellen wir die Systeme, konfigurieren diese vor und liefern diese bei Ihnen an. Drei Tage nach Beginn der Anlieferung können Sie anfangen, Ihre virtuellen auf diese neue Umgebung zu verschieben. Am vierten und fünften Tag weisen wir Sie bzw. Ihre technischen Kollegen ein und überreichen Ihnen die Dokumentation. Sie sehen: auch an dieser Stelle im Ablauf müssen Sie nicht mit wochenlangen Beeinträchtigungen Ihrer Arbeit rechnen oder gar einen endlosen Projektlauf befürchten. Sie benötigen Unterstützung oder haben noch offene Fragen? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. Ob per , Fax oder Telefon wir stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir möchten den FlexPod kennenlernen und am liebsten sofort nutzen. Bitte kontaktieren Sie mich, um weitere Schritte zu besprechen. Firma: Ansprechpartner: Adresse: Einen FlexPod möchten wir derzeit noch nicht aber wir interessieren uns für: Storage Switche Virtualisierung System Management Microsoft Azure Telefon: Backup / Backup-Strategien Wir bitten um persönlichen Rückruf Elanity Network Partner GmbH Rendsburger Str Hannover Tel.: +49 (511) Fax: +49 (511) Große Elbstraße Hamburg Tel.: +49 (40) Fax: +49 (40) Gudesstraße Uelzen Tel.: +49 (581) Fax: +49 (581) Kaiserstraße 10b Lingen Tel.: +49 (591) Fax: +49 (591)

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete.

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Standardisierte Administration des IT-Service inkl. Soft- und Hardware in überragender Qualität zu unschlagbaren Konditionen!! Komplett ab 39,50.

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 ITDZ Berlin - Lösungspartner für maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen» Private Cloud für das Land Berlin «31.08.2010, Dipl.-Ing. René Schröder, Leiter der Produktion

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

IT Plattformen der Zukunft

IT Plattformen der Zukunft Better running IT with Flexpod IT Plattformen der Zukunft Herbert Bild Solutions Marketing Manager Net herbert.bild@netapp.com So fahren Sie Ihr Auto So fahren Sie Ihre IT Steigende Kosten und Druck auf

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 14.07.2015 END OF für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 Lebenszyklus Der Support von Microsoft Windows Server 2003 wird im Juli 2015 auslaufen. Hinzukommt, dass ab Jahresende

Mehr

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems // IT-Beratung IT-BERATUNG Mit jedem Erfolg eines Unternehmens gehen auch spezielle Anforderungen an die technische Infrastruktur und Netzwerkpflege

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme ProSeminar Speicher- und Dateisysteme Netzwerkspeichersysteme Mirko Köster 1 / 34 Inhalt 1. Einleitung / Motivation 2. Einsatzgebiete 3. Fileserver 4. NAS 5. SAN 6. Cloud 7. Vergleich / Fazit 8. Quellen

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Cisco in Ihrem Rechenzentrum Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Vereinfachte IT und optimierte Geschäftsprozesse RECHENZENTRUM Herausforderungen Effizienz des IT- Personals

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

spezial Software Defined Networking

spezial Software Defined Networking infoline spezial Software Defined Networking Alle Artikel zu unseren Fokusthemen finden Sie unter comlineag.de/infocenter Ciscos ACI-Lösung als Weg zum SDN Seit einiger Zeit sind Schlagworte wie SDN aus

Mehr

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten Inhalt 1. Einführung Geschichte 2. Grundidee der Cloud-Technik (Virtualisierung, Skalierbarkeit,

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Dienste aus dem RZ. Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting

Dienste aus dem RZ. Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Dienste aus dem RZ Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Folie 1 Agenda Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Folie 2 Managed Serverhosting Bereitstellung virtualisierter

Mehr

OSL Technologietage 2015. Virtualization Clustering

OSL Technologietage 2015. Virtualization Clustering OSL Technologietage 2015 Virtualization Clustering OSL-Technologietage Berlin, September 2015 Strategiesuche beim Thema Cloud Virtualization Clustering OSL-Technologietage Berlin, September 2015 Die Cloud

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

ivu. Software as a Service

ivu. Software as a Service ivu.cloud Software AS A Service Software und BetrieBSführung aus EIner Hand Leistungsfähige Standardprodukte, kompetenter Support und zuverlässiges Hosting. IVU.cloud SOFTWARE AS A SERVICE Skalierbar,

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden

Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden Disaster Recovery Strategie? Fehlanzeige! - Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden von René Büst, Senior Analyst, Crisp Research AG Mit dem Siegeszug der Cloud und dem hohen Anteil an

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Preise und Details zum Angebot

Preise und Details zum Angebot Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA Preise und Details zum Angebot Dezember 2015 v2 www.cloudiax.de Cloudiax Preisliste Detaillierte Informationen zum Angebot finden Sie auf den nachfolgenden

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Ihr Referent Jürgen Flütter on/off engineering gmbh Niels-Bohr-Str. 6 31515 Wunstorf Tel.: 05031 9686-70 E-Mail: juergen.fluetter@onoff-group.de 2 Virtualisierung

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Entspannen Sie sich. Wir erledigen den Rest. Unsere Angebote für eine sorgenfreie IT-Umgebung.

Entspannen Sie sich. Wir erledigen den Rest. Unsere Angebote für eine sorgenfreie IT-Umgebung. Entspannen Sie sich. Wir erledigen den Rest. Unsere Angebote für eine sorgenfreie IT-Umgebung. IT-Dienstleistungen zum monatlichen Festpreis. Die Pflege und Instandhaltung einer IT-Umgebung ist selbst

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER AGENDA 01 File Server Lösungen mit Windows Server 2012 R2 02 Scale-out File Server 03 SMB 3.0 04 Neue File Server Features mit Windows Server 2016 05 Storage

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

united hoster GmbH Hosted Exchange Kostenvergleich

united hoster GmbH Hosted Exchange Kostenvergleich united hoster GmbH Hosted Exchange Inhaltsverzeichnis Hosted Exchange... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Hosted Exchange... 3 2 Kosteneinsparungspotenzial... 3 2.1 Hardware:... 3 2.2 Personalkosten:... 3 2.3

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Preise und Details zum Angebot

Preise und Details zum Angebot Die SAP Business One Cloud Plattform auf SQL und HANA Preise und Details zum Angebot Januar 2016 Cloudiax Preisliste Detaillierte Informationen zum Angebot finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Preis

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

Next Generation IaaS von ProfitBricks

Next Generation IaaS von ProfitBricks Next Generation IaaS von ProfitBricks Warum IaaS? Was ist IaaS? SaaS Software as a Service IaaS Infrastructure as a Service RaaS Recovery as a Service PaaS Platform as a Service IaaS = Virtuelles Rechenzentrum

Mehr

» Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen

» Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen » Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen» Nils Kaczenski Leiter Consulting & Support, WITstor Frau Bogen bekommt Besuch.? DC, DNS, DHCP DC, DNS, WINS Exchange SQL Server

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de LimTec Office Cloud 1 Überblick Ihre Ausgangssituation Ihre Risiken und Kostenfaktoren Die LimTec Office Cloud Idee Cluster und Cloud Office Cloud Komponenten Office Cloud Konfiguration Rückblick Vorteile

Mehr

» Virtuelle Systeme reale Gefahren

» Virtuelle Systeme reale Gefahren » Virtuelle Systeme reale Gefahren Von Mythen, Fallgruben und blauen Pillen» Nils Kaczenski Leiter Consulting & Support, WITstor Frau Bogen virtualisiert. VM-Engine Hallmackenreuther GmbH DC, DNS, DHCP

Mehr

Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN

Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN IT ist die Basis des Kerngeschäfts Geschäftsprozesse müssen durch IT erleichtert oder verbessert werden. IT sollte standardisiert

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Storage Area Networks im Enterprise Bereich

Storage Area Networks im Enterprise Bereich Storage Area Networks im Enterprise Bereich Technologien, Auswahl & Optimierung Fachhochschule Wiesbaden Agenda 1. Was sind Speichernetze? 2. SAN Protokolle und Topologien 3. SAN Design Kriterien 4. Optimierung

Mehr

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 Die IT-Welt dreht sich für Kanzleien immer schneller Produktzyklen für Hard- und Software werden immer kürzer Mindestanforderungen

Mehr

Von heiter bis wolkig Hosting am RRZE Physikalisch Virtuell in der Cloud. 2.2.2010 Daniel Götz daniel.goetz@rrze.uni-erlangen.de

Von heiter bis wolkig Hosting am RRZE Physikalisch Virtuell in der Cloud. 2.2.2010 Daniel Götz daniel.goetz@rrze.uni-erlangen.de Von heiter bis wolkig Hosting am RRZE Physikalisch Virtuell in der Cloud 2.2.2010 Daniel Götz daniel.goetz@rrze.uni-erlangen.de Übersicht Entwicklungen im (Web-)Hosting Physikalisches Hosting Shared Hosting

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Fritz Günther 17.03.2014 Folie 1 Agenda Was ist Virtualisierung Server- / Clientvirtualisierung

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Inhalt: Ausgangssituation vor Virtualisierung Wünsche an eine neue Lösung Migration mit CITRIX-Xen-Server-Technologie Management-Konsole Was hat uns die

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Pivot3 Ressourcen sparen mit Pivot3 Server-/Storage-Lösungen

Mehr

Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica

Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica Cloud OS Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica Johannes Nöbauer Leiter Enterprise Systeme Infotech EDV-Systeme GmbH Berndt Schwarzinger

Mehr

Datacenter. Datacenter. Resümee Projekt Kaltgang und Anschlußprojekte. Andreas Heik. TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum. 24.

Datacenter. Datacenter. Resümee Projekt Kaltgang und Anschlußprojekte. Andreas Heik. TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum. 24. 1 / 9 Resümee Projekt Kaltgang und Anschlußprojekte Andreas Heik TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum 24. März 2015 2 / 9 Projekt Kaltgang abgeschlossen Projekt Kaltgang abgeschlossen Effektivierung

Mehr

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN 08/2015

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN 08/2015 Hardware- und Software-Anforderungen zum Betrieb von GSD-Softwarelösungen Stand: 30. Juli 2015 Impressum: GSD Gesellschaft für Software, Entwicklung und Datentechnik mbh Ludwigsstädter Straße 95+97 D-96342

Mehr