Baldenwegerhof-Nachrichten Ausgabe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Baldenwegerhof-Nachrichten Ausgabe 30.12.2013"

Transkript

1 Baldenwegerhof-Nachrichten Ausgabe Landwirtschaftlicher Familienbetrieb mit Ackerbau, Grünland, Wald, Gemüse- und Obstanbau Hofladen mit vielen eigenen Produkten aus dem Wittental Ferienwohnung/Ferienzimmer Tierhaltung von Bullen und Schweinen über Schafe und Ziegen bis zu Hühnern alles zum Anschauen Hofbesuche sind täglich möglich für Groß und Klein Spielplatz und Kaffeeautomat von 9 18 Uhr (bis 19 Uhr im Sommer) Kindergeburtstage, Hofführungen Bernd und Manuela Hug * Wittentalstr. 1 * Stegen-Wittental Telefon / * Fax / * Internet: Öffnungszeiten Hofladen: Montag-Freitag: 9 13 Uhr und 14:30 18:30 Uhr Samstag: 8 13 Uhr 1

2 Herzlich Willkommen bei uns auf dem Baldenwegerhof! Der Baldenwegerhof ist ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb mit dem einzigartigen Konzept des offenen Hofes. Unser Betrieb produziert Grundnahrungsmittel, die wir zu 98% ausschließlich im eigenen Hofladen vermarkten. Wir ermöglichen Ihnen den Einblick in die Tätigkeiten eines landwirtschaftlichen Betriebes. So sehen und erleben Sie wie wir Nahrungsmittel produzieren. Unser Hof ist ein Privatbetrieb ohne staatliche Förderung. Unterstützen Sie unser Konzept mit einem Einkauf in unserem Hofladen. Wir begrüßen Sie dort gerne von Montag bis Freitag von 9-13 und 14:30-18:30 Uhr sowie Samstag von 8-13 Uhr. Unser Hofgelände ist täglich von 9-18 Uhr (im Sommer bis 19 Uhr) für unsere Besucher geöffnet. Während Ihres Hof-Aufenthalts auf unserem Privatgelände bitten wir Sie auf Ihre Kinder wegen Fahrzeuge und freilaufenden Tieren zu achten. Landwirtschaftliche Fahrzeuge sowie die PKWs der Pferdebesitzer haben Vorrang. Die Aufsichtspflicht unterliegt den Eltern. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Viel Freude bei uns auf dem Baldenwegerhof! Ihr Landwirt Bernd Hug und Familie Termine für Januar: 25. Januar: März: 1. April: 14. September: Schlachtplatte - das letzte Mal in diesem Winter Treffen der Hofaktienbesitzer 15 Uhr Fasnachtsferien, der Hofladen ist in dieser Zeit geschlossen Saisoneröffnung: Der Hof ist nun wieder täglich von 9 19 Uhr für unsere Besucher geöffnet Hoffest von Uhr Unser Parkplatz Die Parkplätze im Innenhof stehen nur für Kurzzeitparker für den Einkauf bei uns im Hofladen zur Verfügung. Falls Sie im Innenhof keinen Parkplatz vorfinden, nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten auf dem großen Parkplatz nach der Scheunen-Hofeinfahrt. Auf diesem großen Parkplatz können die Besucher unseres Hofes während Ihres Hofaufenthaltes parken. 2

3 Wussten Sie schon, dass.. wir im neuen Jahr aufgrund der großen Nachfrage nach Geflügelfleisch ab Mai bis Weihnachten Freilandhähnchen und von Juni bis Weihnachten Freilandputen im Hofladen anbieten. wir immer mehr Weideflächen um den Hof herum anlegen und somit Mutterkühe, Rinder, Zuchtschweine mit Eber, Mastschweine, Legehennen, Puten, Hähnle, Ziegen und Schafe den Koppelgang ermöglichen. wir noch Ackerflächen für den Anbau von Getreide und Eiweißfutter suchen. Wir benötigen diese, um unsere eigenen Futtermischungen herzustellen. So können wir sicher gehen, welches Futter verarbeitet wird und der Anbau in unserem Sinne in der Regio gehandhabt wird. Auch Grünflächen werden gesucht, um Dürrfutter zu produzieren. Haben Sie freie Flächen, wissen Sie wer Flächen verpachtet? Auf Ihre Rückmeldung freue ich mich. das große Hüpfkissen im 1. Quartal im neuen Jahr wieder repariert werden kann. Alle Fans können sich nun wieder auf den riesigen Spaß freuen. Ebenfalls im Frühling unser Spielplatz in Stand gesetzt und neue Aktionen ergänzt werden. So können Sie sich auf den Frühling und Sommer bei uns auf dem Hof freuen. wir uns Gedanken machen, weil wir eine Familien-Hof-Karte anbieten möchten. Mit dieser Besucherkarte können Sie dann ganzjährig unseren Hof besuchen und brauchen nicht bei jeder Spielplatznutzung Kleingeld einwerfen. Die Karte wird voraussichtlich ab März/April im Hofladen erhältlich sein. Genauere Informationen werden wir an unserer großen Infotafel für Sie aushängen. wir Ihre Bestellungen für den Hofladen schon gerne vorab (am Vortag oder einige Tage vorher) telefonisch entgegen nehmen: / Sie bei uns Gutscheine für den Hofladen oder Übernachtungen erwerben können. wir uns freuen, wenn Sie uns 1-Liter-Pfandflaschen wieder zurückbringen, da wir leider ein großes Defizit an Saftflaschen für die Saftabfüllung haben. wir der Umwelt zuliebe Verpackungsmaterial einsparen wollen. Bitte bringen Sie Ihre Eierschachteln zum Einkauf wieder mit. Verwenden Sie Tüten sparsam oder bringen Sie Ihre eigenen Taschen mit. sich unsere Tiere über schimmelfreies getrocknetes Brot freuen. Gerne nehmen wir altes Brot auch von anderen Bäckereien - für unsere Tiere entgegen wir ab Januar Hofführungen für Gruppen anbieten. Bitte geben Sie Ihre Reservierung mit Wunschdatum, Teilnehmerzahl, Ausrichtung/Hauptthema der Hofführung schriftlich im Hofladen oder per bei uns ab. 3

4 wir verbindliche Zimmerreservierungen nur noch schriftlich (per , Fax oder Post) entgegen nehmen. unser Sohn Lukas nicht nur für die Feldarbeit zuständig ist sondern seinen Schwerpunkt auf die Geflügelhaltung und Schlachtung gelegt hat. Opa Max nach seinem Krankenhausaufenthalt wieder zu Kräften kommt. Er kümmert sich nun um Kräfte schonendere Arbeiten wie Kartoffeln für s Brot schälen, Speck für Speckwürfeldosen schneiden, Äpfel für den Kuchen vorbereiten und Nüsse für den Nusszopf entkernen. das nun auch meine vierte und jüngste Schwester Johanna im Betrieb mithilft. Nach vielen Jahren in der Finanzbranche in München ist sie nun zurück in die schöne Heimat gekehrt. Als erfahrene Projektmanagerin wird sie bei uns auf dem Hof neue Dinge einführen sowie die Hofpräsentation und Arbeitsabläufe optimieren....das unser Praktikant Cheron sein Praktikum um weitere drei Monate verlängert, weil es ihm bei uns im Betrieb so gut gefällt. wir eine weitere Praktikantenstelle für den Bereich Landwirtschaft, Tierhaltung und Feldarbeit für Schüler oder Studenten anbieten. eine Vorreservierung für unsere Pferdeboxen möglich ist (zurzeit sind alle belegt). ich bei der Radiosendung Big FM 102,8 bei der Quizshow Bring Oliver Pocher zum Lachen einen Fluggutschein gewonnen habe. Voraussichtlich in der ersten Januarwoche wird diese Aufzeichnung in den Morgenstunden gesendet. Ich hatte mir einige Gags überlegt und auch von meinem Hof und vieles mehr erzählt. Am Schluss hatte ich sie überzeugt und habe gewonnen. Meine Frau freut sich auf einen Kurzurlaub mit mir Sie uns im Internet finden unter oder auch in Facebook unter Baldenwegerhof Filmtipps Aus aktuellem Anlass möchte ich Sie auf folgende Filmtipps hinweisen, die Sie im Internet finden können: ZDF Mediathek: Alarm auf dem Acker ARD Mediathek: Glyphosat im Getreide Arte Mediathek: Monsanto Gift und Gene Wir vermeiden seit Jahren Produkte der Firma Monsanto und deren Tochterunternehmen. Wir arbeiten nicht mit dem Wirkstoff Glyphogan. 4

5 Unsere wöchentliche Backübersicht: Wir freuen uns über Ihre Vorbestellungen. Gerne können Sie diese bereits am Vortag oder früher unter / im Hofladen abgeben. Unsere Kartoffelsorten - eigene Ernte 2013: LINDA: Vorwiegend fest kochend, ideal für: Salz-, Pell-, Bratund Grillkartoffeln, Aufläufe, Eintöpfe, Suppen, Rösti Linda ist eine mittelfrühe Sorte der Extraklasse mit großem Beliebtheitsgrad. Durch ihre festkochende Eigenschaft, einem aromatischen Geschmack und das ansprechend gelbe Innere macht sich diese Kartoffel zu jedem Gericht ganz ausgezeichnet. MARABEL: Vorwiegend fest kochend, ideal für: Salz-, Pell-, Brat- und Grillkartoffeln, Aufläufe, Eintöpfe, Suppen, Rösti Ihr Geschmack ist fein süßlich und ist für viele Gerichte verwendbar. Eine ausgezeichnete Allzweck- Kartoffel, die wir gerne als Pell- und Salzkartoffel empfehlen. MELINA: Mehlig kochend, ideal für: mehlige Pell- und Salzkartoffeln, Püree, Klöße, Eintöpfe und Suppen Eine bessere Püreekartoffel auf dem Markt zu finden ist fast unmöglich. Sie hat eine verbraucherfreundliche glatte Schale, ist für eine mehlige Kartoffel sehr gelbfleischig und lässt sich auf verschiedene Art und Weise verarbeiten. NICOLA: Fest kochend, ideal für: Kartoffelsalat, Salz-, Pell- und Bratkartoffeln, Gratin, Rösti, Ofenkartoffeln Eine sehr bekannte und alteingesessene Sorte. Besitzt eine sehr feine Konsistenz und ist mild im Geschmack. Sie zeichnet sich durch ihre guten Allzweckmöglichkeiten aus. ROTE LAURA: Vorwiegend fest kochend, ideal für: Pommes, Blech-, Salz-, Brat- und Grillkartoffeln, Aufläufe, Eintöpfe, Suppen, Rösti Im Gegensatz zu ihrer roten Außenfarbe hat das Fleisch der Kartoffelsorte Laura eine sehr intensive Gelbfarbe. Von vielen Haushalten geliebt, denn sie überzeugt schlichtweg durch ihren einzigartig guten Geschmack. 5

6 Unsere Tiere auf dem Hof Zuchtbullen, Mutterkühe, Aufzuchtrinder, Mastbullen, Mastrinder, Kälber, Eber, Mutterschweine, Mastschweine, Ferkel, Pensionspferde, Minishetty, Reitpony, Schafe, Zwergziegen, Legehennen, Masthähnchen, Küken, Zwerghühner, Wachteln, Gänse, Laufenten, Stallenten, Hasen,2 Hofhunde und einige Katzen Im neuen Jahr wird noch eine neue Tierart hinzukommen. Was glauben Sie wird dies sein? Wer uns als erster die richtige Antwort mailt (mit Betreff neues Tier ) bekommt einen kleinen Einkaufsgutschein von uns geschenkt. Bitte nur eine Mail pro Haushalt. Wir freuen uns über Ihre Zuschriften. Wurst- und Fleischtheke In unserer Wurst- und Fleischtheke bieten wir Ihnen nur eigene Erzeugnisse an. Es gibt wöchentlich ab donnerstags frisches Schweinefleisch. Alle zwei Wochen erhalten Sie ab freitags frisches Rindfleisch. Suppenhühner können wir Ihnen auf Vorbestellung anbieten. Ab Sommer 2014 werden wir aufgrund der großen Resonanz wieder Putenfleisch bis Weihnachten für Sie anbieten. Die Vorzüge unseres Rind-, Schweine- und Geflügelfleisches: Haltung der Tiere auf Stroh, das vom Betrieb stammt oder im Umland zugekauft wird Stallungen mit viel Licht, Luft und Bewegungsraum Es werden nur natürliche Futtermittel eingesetzt, die aus eigener Produktion stammen oder im Umland von Kollegen zugekauft werden Es werden keine (!) Tiermehle, tierische Fette, künstlichen Leistungsförderer oder Antibiotika eingesetzt Keine (!) Verwendung genveränderter Futtermittel Die Tiere werden auf dem Hof gehalten und haben kurze Wege zum Schlachtbetrieb Es gibt eine hohe Sicherheit und Transparenz Feinfasriges, marmoriertes Fleisch Feiner Geschmack und sehr appetitliches Fleisch 6

7 Testergebnisse Nach zweijähriger Testphase bleibt s dabei keine Silagefütterung bei Rindern. So hat das Tier im Fleisch mehr Omega-4-Fettsäuren, die für den Menschen essentiell wichtig sind. Durch die Heufütterung füttern wir Grundfutter, das aus reiner Sonnenkraft konserviert wurde. Für unseren Standort hier im Schwarzwald sind die Grünlandflächen deshalb wichtig. Das Rind ist ein Wiederkäuer und wird daher mit diesem Rauhfutter richtig ernährt. Nach einjährigem Test: In diesem Jahr haben wir erstmals wieder vier Wochen alte Kälber zugekauft und aufgezogen, statt ältere Kälber, die bereits ein halbes bis dreiviertel Jahr alt sind. Dadurch haben wir ruhiges zahmes Vieh, das sich gut an den Koppelgang gewöhnt. Insgesamt haben wir 17 Kälber aufgezogen. Dies soll weiterhin so gehandhabt werden. Neuer zweijähriger Test: Nachdem wir in den Boden viel organische Masse zuführen, kommt nun der nächste Schritt. Nach den neuesten Bodenuntersuchungen haben wir in unseren Böden hohe Humusgehalte. D.h. es sind viele Nährstoffe im Boden vorhanden, allerdings müssen sie auch für die Pflanzen verfügbar sein. Nun werden wir ab Januar unseren Festmist, Gesteinsmehl, effektive Mikroorganismen und pflanzliche Kohle hinzumischen und auf den Feldern ausbringen. So werden unsere Böden fruchtbarer und die Nährstoffe den Pflanzen verfügbar gemacht. Dies haben Erfahrung und Projekte von anderen Landwirten gezeigt, ich möchte dies aber nun durch eigene Erfahrung in den nächsten zwei Jahren untermauern. Dies hätte zur Folge, dass wir industriellen Mineraldünger einsparen bzw. ganz ersetzen könnten. Auch die effektiven Mikroorganismen können in der Pflanzengesundheit eingesetzt werden, in dem man sie während der Vegetation für die Pflanzen einsetzt. Auch diese Aussage wird von mir auf den Feldern überprüft werden. Meine besuchten Lehrgänge/Seminare in 2013 Januar: LUV-Grundlehrgang: Information und Motivationslehrgang Februar: LUV-Aufbaulehrgang April: Landwirtschaft im Straßenverkehr Ladungssicherheit Juli: Geflügelhaltung im Freiland September: Vortrag über Einsatz von Pflanzenhilfstoffe Oktober: Kompostierung November: Kochen mit Combidämpfer 7

8 Was arbeitet eigentlich der Landwirt? In den nächsten Monaten wird hier auf dem Hof wie immer viel gearbeitet. Bäume und Hecken müssen geschnitten, Zäune repariert und erneuert, Wege neu eingeschottert, Wände verputzt und Holz gestrichen werden. Der Kiesund Humushaufen hinter der Scheune wird abgeräumt und verteilt, da auf dieser Fläche ein Auslauf für die Mutterschweine mit ihren Ferkeln entsteht. Im neuen Jahr können Sie sich auf die Produktion und den Verkauf von Kuhmilchkäse hier auf dem Hof freuen. Hier können wir mit unseren Kräutern ganz individuelle Käsle herstellen. Der Start wird im zweiten Quartal sein, mehr will ich noch nicht verraten. Da sich in den letzten zehn Jahren die Betriebsfläche verkleinert hat, ist dies ein großer wunder Punkt des Hofes. Sollte sich dies in absehbarer Zeit nicht ändern, werden wir die Möglichkeit prüfen, einen Betrieb im Dreisamtal zu pachten oder eine Kooperation einzugehen. Mit einigen Betrieben aus dem Dreisamtal sowie ein Betrieb im Rheintal arbeiten wir bereits eng zusammen. Das Fundament unserer Betriebsstruktur ist der Besitz von landwirtschaftlichen Flächen und Gebäuden. Deshalb hoffen wir, dass wir Pachtmöglichkeiten weiterer Flächen finden werden. Es ist ein Kompliment für mich und macht mich auch ein wenig stolz, wie viele Kunden wir hier im Hofladen begrüßen dürfen. Viele Familien, Rentnerehepaare und Studenten darüber freue ich mich sehr. Für Sie produzieren und verkaufen wir gerne gesunde Grundnahrungsmittel zu bezahlbaren Preisen. Gehen Sie mit offenen Augen über unseren Hof und entdecken Sie, mit wie viel Einsatz und Leidenschaft wir hier arbeiten, wie viele Leute mit den Tieren und mit dem Gemüse tagtäglich beschäftigt sind. An dieser Stelle bedanke ich mich auch recht herzlich bei meinen Mitarbeitern für Ihren Einsatz auf dem Hof. Ich bin fast seit dreißig Jahren in diesem Beruf tätig und habe meine Betriebsführung durch Erfahrungen und Erlebnisse angepasst, mein Ziel ist eine nachhaltige Landwirtschaft für unsere Zukunft zu erschaffen. Die Landwirtschaft wird immer ein aktuelles Thema bleiben. In unserem wunderschönen Dreisamtal ist ein Miteinander wichtig und wertvoll. Nun können Sie sich auf ein neues Jahr mit uns auf dem Baldenwegerhof freuen. Ich bedanke mich für Ihre Treue und wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für Ihr Landwirt Bernd Hug 8

Willkommen bei NEULAND

Willkommen bei NEULAND Willkommen bei NEULAND Was ist NEULAND? Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung e.v. deutsches Markenfleischprogramm nach den Richtlinien dieses Vereins Wer ist NEULAND? Verein 1988

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

Kartoffel Tolle Knolle Kartoffelsorte AGRIA

Kartoffel Tolle Knolle Kartoffelsorte AGRIA Kartoffelsorte AGRIA Die Kartoffelsorte Agria zählt zu den mittelfrühen Sorten. Sie wird von Mitte August bis Ende September geerntet, eignet sich zur Einkellerung und löst die Frühkartoffel auf dem Markt

Mehr

Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Mai 2015

Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Mai 2015 Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Mai 2015 Landwirtschaftlicher privater Familienbetrieb mit Ackerbau, Grünland, Wald, Gemüse- und Obstanbau Hofladen mit vielen eigenen Produkten aus dem Wittental und

Mehr

Betriebsdatenerfassung garaland

Betriebsdatenerfassung garaland Betriebsdatenerfassung garaland Name: Vorname: Strasse/ Hr. PLZ / Ort: Telefon: Telefax: email: / / @ Betriebsform: O extensiv O intensiv / konventionell garaland Philosophie Die Landwirtschaft hat sich

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

Anforderungen an die Qualität von Frischfleisch

Anforderungen an die Qualität von Frischfleisch Anforderungen an die Qualität von Frischfleisch Welche Anforderungen sind Ihnen in Bezug auf die Qualität von Frischfleisch wichtig? Natürlicher, nicht künstlicher Geschmack 73 3 1 Keine künstlichen Farb-

Mehr

Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014

Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014 Kriterienkatalog für nachhaltig erzeugte Lebensmittel Version: 28.05.2014 Es gelten alle aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien. Nr. Produkt Beschreibung Dokumentation/Kontrolle 1 Rindfleisch

Mehr

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern SAIN (Solidarité Agricole Integrée) Produktionszentrum Entwicklung von nachhaltiger und integrierter Landwirtschaft B.P. 21 Adjohoun République du Benin Tél. (229) 27 31 54 Adjohoun SAIN (Solidarité Agricole

Mehr

Mehrwertsteuer und Landwirtschaft

Mehrwertsteuer und Landwirtschaft Mehrwertsteuer und Landwirtschaft Grundsätzlich Urproduktion ist von der MWST ausgenommen Nicht alles was auf dem Landwirtschaftsbetrieb an Erträgen anfällt gehört zur Urproduktion (steuerpflichtige Umsätze)

Mehr

Einige Tiere für die Fleischherstellung

Einige Tiere für die Fleischherstellung Einige Tiere für die Fleischherstellung das Rind das Huhn das Schaf das Schwein 2 Das Fleisch als Nahrungsmittel In Mitteleuropa verzehrt jeder Mensch im Durchschnitt 0 bis 0 kg Fleisch pro Jahr. Fleisch

Mehr

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte!

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Wilhelm Busch Am Besten Sie überzeugen sich selbst, und bestellen einfach eine Probekiste. Unverbindlich und ohne Abo-Verpflichtung! 05101.916307 www.gemuesekiste.com

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

KOCHEN & GENIESSEN WIE AUF DEM LAND. Kartoffeln und. Gemüse

KOCHEN & GENIESSEN WIE AUF DEM LAND. Kartoffeln und. Gemüse KOCHEN & GENIESSEN WIE AUF DEM LAND Kartoffeln und Gemüse Kartoffeln und Gemüse KOCHEN & GENIESSEN WIE AUF DEM LAND Kartoffeln und Gemüse Inhalt Kartoffeln 8 Bunte Vielfalt 10 Kartoffelporträts 12 In Suppen

Mehr

Gestatten, dass wir uns vorstellen: Familie Müller, Philadelphia-Hof, Leonberg

Gestatten, dass wir uns vorstellen: Familie Müller, Philadelphia-Hof, Leonberg Gestatten, dass wir uns vorstellen: Familie Müller, Philadelphia-Hof, Leonberg Der Philadelphia-Hof wirtschaftet nach den Prinzipien des ökologischen Landbaus und ist seit 1979 anerkannter Bioland-Betrieb.

Mehr

Genuss wird bei uns auch ohne G gross geschrieben

Genuss wird bei uns auch ohne G gross geschrieben enuss wird bei uns auch ohne gross geschrieben Liebe äste Seit jeher pflegen wir im Restaurant Hof eine Kultur, die sich am Kostbaren orientiert. Unser Küchenchef Philippe Bildstein und sein Team verwenden

Mehr

Erdäpfel Top Beilage

Erdäpfel Top Beilage Erdäpfel Top Beilage Chart 1) Frage: Gerade bei Fleischgerichten machen Beilagen oft erst den vollen Genuss aus. Welche Beilagen fallen Ihnen spontan ein? 1. Nennung, Top 10 Erdäpfel / Brat- / Petersil-

Mehr

Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Oktober 2014

Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Oktober 2014 Baldenwegerhof-Hofzeitung Ausgabe Oktober 2014 Landwirtschaftlicher privater Familienbetrieb mit Ackerbau, Grünland, Wald, Gemüse- und Obstanbau Hofladen mit vielen eigenen Produkten aus dem Wittental

Mehr

Was können Sie mit dem Alligator Big 3x3 mm, 6x6 mm oder 12x12 mm schneiden? Wie können Sie die Zutaten weiterverarbeiten?

Was können Sie mit dem Alligator Big 3x3 mm, 6x6 mm oder 12x12 mm schneiden? Wie können Sie die Zutaten weiterverarbeiten? Was können Sie mit dem Alligator Big 3x3 mm, 6x6 mm oder 12x12 mm schneiden? Wie können Sie die Zutaten weiterverarbeiten? Kartoffeln: Schneiden Sie Kartoffeln schnell in Würfel oder Stifte - Pommes Frites:

Mehr

Erläuterungen zur Gewährung der Ausgleichszulage

Erläuterungen zur Gewährung der Ausgleichszulage Erläuterungen zur Gewährung der Ausgleichszulage In Anwendung der Verordnung (EG) Nr. 1698/2005 des Rates vom 20. September 2005 über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums durch den Europäischen

Mehr

2. Die Ziege. 1. Das Schwein

2. Die Ziege. 1. Das Schwein 1. Das Schwein 2. Die Ziege Die Ziegen leben im Stall und auf der Weide. Man kann mit der Ziege auch spazieren gehen. Dazu bekommt die Ziege ein Geschirr (Leine) angelegt. Hausschweine leben im Stall oder

Mehr

Hotel Restaurant SPEISEKARTE

Hotel Restaurant SPEISEKARTE SPEISEKARTE Unsere Küchenphilosophie Reinheit und Frische aller unserer Produkte verstehen sich von selbst. In aufwändiger Arbeit wird alles frisch und im Hause zubereitet. Deshalb: "Gut Ding will Weile

Mehr

Schule und Landwirtschaft:

Schule und Landwirtschaft: Schule und Landwirtschaft: Landwirtschaft, Ernährung und Klimaschutz Das Projekt Schule und Landwirtschaft Zielgruppe: Kinder, Jugendliche und MultiplikatorInnen Ca. 7.000 TN jährlich Region Hamburg Seit

Mehr

Biografiearbeit durch Ernährung

Biografiearbeit durch Ernährung Biografiearbeit durch Ernährung 1. Teil: November 2011 Bildung von Betreuer/innen Fachvortrag durch eine Ernährungsberaterin soll offene Fragen von Betreuer und Betreuerinnen klären. Was soll bei der Ernährung

Mehr

Thema 1: Die Kartoffel

Thema 1: Die Kartoffel Thema 1: Die Kartoffel Die Teilnehmer machen Bekanntschaft mit allen Etappen der Kartoffel, vom Anbau bis auf den Teller. 09:30 Besichtigung des Kartoffelfeldes und allgemeine Informationen 10:30 Gruppe

Mehr

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten.

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Umweltreferat Nürnberg Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Peter Dobrick, Wildensteiner Schafhof Steinhart, 80 km von Schaf und Ziege

Mehr

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Obst und Gemüse sind gesund. Das wissen bereits die meisten Kinder. Wo und wann aber wächst welches Obst und Gemüse? Woher kommen die Früchte, die

Mehr

Schon wieder das letzte Mal vor der Sommerpause unser Fleischangebot- Im Anhang sind die Angebote:

Schon wieder das letzte Mal vor der Sommerpause unser Fleischangebot- Im Anhang sind die Angebote: Liebe Freunde und Kunden der Heimatsmühle, auch wir auf der Heimatsmühle waren am Wochenende vom Unwetter betroffen, aber Leib und Leben der Menschen und Tiere waren nicht in Gefahr. Dafür sind wir sehr

Mehr

Ulrich Häpke und Ralf Sänger REGIONALE PRODUKTE

Ulrich Häpke und Ralf Sänger REGIONALE PRODUKTE Reformhaus FLUNKERT Reformhaus Jutta Goller, Brückstr. 3, 58239 Telefon: 02304 17149, Fax: 02304 13104 Mo. - Fr.: 09:00-13:00 Uhr und 15:00-18:30 Uhr 08:30-14:00 Uhr Jutta Goller, Inhaberin des Reformhauses

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Gemeinsam für die Region

Gemeinsam für die Region Gemeinsam für die Region Aus Liebe zur Region Was ist biofair und regional? Das Label biofair und regional kennzeichnet biologische Lebensmittel, die unter fairen Bedingungen in der Region erzeugt, verarbeitet

Mehr

Spielmaterial und Spielaufbau

Spielmaterial und Spielaufbau Ein Spiel für 2-5 Spieler, ab 8 Jahren, mit ca. 30 Minuten Spieldauer. Spielmaterial und Spielaufbau 1 Spielplan, 15 Bauern aus Holz (je 3 in den Farben blau, gelb, grün, rot, schwarz), 5 Bauernhöfe, 25

Mehr

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar?

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Kommunikation regionaler Bioprodukte: Statement Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Qualität auf der ganzen Linie Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region 6. Oktober 2009

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Sortenempfehlungen 2012 - Speisekartoffeln Reifegruppen sehr früh und früh

Sortenempfehlungen 2012 - Speisekartoffeln Reifegruppen sehr früh und früh Abteilung Pflanzliche Erzeugung Waldheimer Str. 219, 01683 Nossen Internet: http://www.smul.sachsen.de/lfulg Bearbeiter: Dr. Wolfgang Karalus E-Mail: Wolfgang.Karalus@smul.sachsen.de Tel.: 035242 631-7303;

Mehr

Protokoll: Workshop Kulmland is(s)t regional

Protokoll: Workshop Kulmland is(s)t regional Protokoll: Workshop Kulmland is(s)t regional Ort: Zeit: Pfarrsaal Pischelsdorf 11. November 2013, Beginn: 18:00 Tagesordnung: 1. Begrüßung Bgm. Erwin Marterer 2. Einleitung und Überleitung zum Thema landwirtschaftliche

Mehr

Bauernhöfe in der Region öffnen sich für Schulen

Bauernhöfe in der Region öffnen sich für Schulen Bauernhöfe in der Region öffnen sich für Schulen Inhaltsverzeichnis Aufgaben und Ziele von RUBA e.v. Seite 3 Kooperationspartner und Förderer Seite 4 Pädagogische Angebote für Schulklassen Seite 6 Bauernhöfe

Mehr

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Wie ich in meinem 1. Bericht bereits erzählt habe, bin ich in Taischung (chinesisch Táizhong) in Taiwan. Meine erste Gastfamilie hat

Mehr

Merkblatt für die Antragstellung zur Registrierung/Zulassung/Anzeige nach VO (EG) Nr. 999/2001

Merkblatt für die Antragstellung zur Registrierung/Zulassung/Anzeige nach VO (EG) Nr. 999/2001 Merkblatt für die Antragstellung zur Registrierung/Zulassung/Anzeige nach VO (EG) Nr. 999/2001 Gemäß TSE-VO (EG) Nr. 999/2001, Artikel 7, Anhang IV ist die Verfütterung folgender Stoffe verboten: verarbeitetes

Mehr

Berufsbildung DIE GRÜNEN 14

Berufsbildung DIE GRÜNEN 14 Berufsbildung DIE GRÜNEN 14 Die landwirtschaftlichen Berufe: TIERWIRT/-IN Alle Infos über die 14 Gr Tierwirtschaft heute - Mit der Ausbildung Tierwirt/-in wird die Voraussetzung geschaffen, erfolgreich

Mehr

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland Unternehmensentwicklung und Kommunikation - Pressestelle Telefon 089/233-31060, -31262 Telefax 089/233-31205 arnulf.grundler@muenchen.de elke.wildraut@muenchen.de 28. Mai 2009 Pressegespräch mit Kommunalreferentin

Mehr

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess.

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. BIO- INFORMATION FÜR DIE GEMEINDEN IN DER BIOREGION MÜHLVIERTEL Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. 52,8 % aller landwirtschaftlichen

Mehr

Klimaoptimiert essen wie geht das?

Klimaoptimiert essen wie geht das? co2online gemeinnützige GmbH Klimaoptimiert essen wie geht das? Workshop im Rahmen der Tagung Nachhaltige Lebensstile welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu mehr Klimaschutz und global gerechter

Mehr

Clubabend am 23.7.2015

Clubabend am 23.7.2015 Clubabend am 23.7.2015 Es ist Juli, NRW hat Sommerferien und der RCB hat seinen vierten Clubabend in diesem Jahr. Der Einladung zum geselligen Beisammensein folgten diesmal 25 Gäste. Unsere kulinarische

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

B 7 Lebensmittel vom Bauernhof, Teil 1

B 7 Lebensmittel vom Bauernhof, Teil 1 B 7 Lebensmittel vom Bauernhof, Teil 1 Welche leckeren Sachen kann man aus dem machen, was auf Bauernhöfen wächst? Beantworte die folgenden Fragen über Lebensmittel vom Bauernhof. Aufgabe 1: Welche Lebensmittel

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Delikatessen. aus aller Welt. «Zart, frisch, würzig, kräftig und ursprünglich» Bison Filet. frisch. Bison Entrecôte.

Delikatessen. aus aller Welt. «Zart, frisch, würzig, kräftig und ursprünglich» Bison Filet. frisch. Bison Entrecôte. Gültig von 08.12. 21.12.2014 / KW 50 51 / 68 2 Wochen gültig Delikatessen aus aller Welt «Zart,, würzig, kräftig und ursprünglich» Der Bison ist ein Wildtier und braucht viel Auslauf. Daher ist die Haltung

Mehr

Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? 2. Philosophie der biologischen Landwirtschaft. 3. Vorteile von Bio-Obst

Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? 2. Philosophie der biologischen Landwirtschaft. 3. Vorteile von Bio-Obst Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? Unter allen Landbewirtschaftungsformen gilt die biologische Landwirtschaft als die umweltschonendste. Bio ist aber mehr als nur Verzicht auf Chemie. Ganzheitlich vernetztes

Mehr

Alexander Herrmanns Crashkurs: Kochen mit Naturjoghurt

Alexander Herrmanns Crashkurs: Kochen mit Naturjoghurt Alexander Herrmann: Naturjoghurt neu entdeckt für die herzhafte Küche Der Sterne-Koch und die Molkerei Weihenstephan erklären, wie man den natürlichen Küchenhelfer am besten einsetzt. Freising, 28. August

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

162 Fetakäse. panierter gebackener Fetakäse aus Schafs und Ziegenmilch mit Brot 3,9)

162 Fetakäse. panierter gebackener Fetakäse aus Schafs und Ziegenmilch mit Brot 3,9) 162 Fetakäse 6,80 panierter gebackener Fetakäse aus Schafs und Ziegenmilch mit Brot 3,9) 168 Bratwurst 6,90 Hausmacher Bratwurst mit Pommes und 841 Kartoffeltaschen 7,50 drei Kartoffeltaschen mit Frischkäsefüllung

Mehr

Leckere Produkte frisch & direkt ab Hof!

Leckere Produkte frisch & direkt ab Hof! Leckere Produkte frisch & direkt ab Hof! Kartoffelvielfalt vom Stürzerhof Das eine Kartoffel nicht nur gelb ist, beweist Ihnen die Kartoffelvielfalt vom Stürzerhof. Immer mehr bunte Sorten mischen die

Mehr

Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014

Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014 Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014 Die Projektwoche zum Ende des Schuljahres stand für den Jahrgang 6 ganz unter dem Thema Nachhaltigkeit. Die verschiedenen Projektgruppen

Mehr

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof Solidarische Landwirtschaft Eine Idee viele Namen: Solawi, CSA, gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, gemeinsame Landwirtschaft, Freihof In Deutschland gibt es zur Zeit 64 bestehende Projekte 69 Initiativen

Mehr

Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts

Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts Gemeinsame Forderungen der Allianz für Tiere in der Landwirtschaft Dr. Brigitte Rusche Klimarelevanz der Landwirtschaft Tierbestand

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Delikatessen. aus aller Welt. American Beef «Höchste Qualitätsklasse am Knochen gereift» US T-Bone frisch. US Rib Eye frisch

Delikatessen. aus aller Welt. American Beef «Höchste Qualitätsklasse am Knochen gereift» US T-Bone frisch. US Rib Eye frisch Gültig von 09.12. 31.12. 2013 / KW 50 52 / 55 3 Wochen gültig Delikatessen aus aller Welt American Beef «Höchste Qualitätsklasse am Knochen gereift» US-Beef «Knochengereift» wird ausschliesslich aus der

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Schweine in der Freiland-Haltung

Schweine in der Freiland-Haltung Schweine in der Freiland-Haltung Schweine in der Freiland-Haltung Stallhaltung ist billiger als Freilandhaltung Automatisierte Stallhaltung ist billiger als Auslauf- und Freilandhaltung. Denn die Stallhaltung

Mehr

Qualitätsrichtlinien für die Branche. Wertschöpfungskette Rind/ Kalb

Qualitätsrichtlinien für die Branche. Wertschöpfungskette Rind/ Kalb Qualitätskriterien der Dachmarke Rhön für den Bereich Rind / Kalb, Stand 11.09.2013 Seite 1 Qualitätsrichtlinien für die Branche Wertschöpfungskette Rind/ Kalb Unternehmen Straße, Nr. PLZ, Ort Ansprechpartner

Mehr

Herzlich Willkommen Schön Sie als Gast bei uns zu haben

Herzlich Willkommen Schön Sie als Gast bei uns zu haben Herzlich Willkommen Schön Sie als Gast bei uns zu haben Wir sind ein Familienbetrieb der seit dem 1. Januar 2015 in der zweiten Generation geführt wird von Geni und Martina Kessler- Loop. Unser Betrieb

Mehr

1. Lückentext. Aus dem Leben eines Schweins aus konventioneller Haltung (AB 01)

1. Lückentext. Aus dem Leben eines Schweins aus konventioneller Haltung (AB 01) 1. Lückentext Aus dem Leben eines Schweins aus r (AB 01) Lies dir folgenden Text durch und fülle die Lücken aus. Besuche die Sau im virtuellen Schweinestall, um die fehlenden Informationen herauszufinden.

Mehr

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken.

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken. NEWSLETTER Telefon: 0203/ 47 12 20 Telefax: 0203/ 47 99 80 7 Mobil: 0172/ 20 38 33 8 email: info@zum-johanniter.de http://www.zum-johanniter.de facebook.com/zumjohanniter Duisburg Duisburg im im November

Mehr

Ernährung - Alles was du wissen MUSST

Ernährung - Alles was du wissen MUSST Ernährung - Alles was du wissen MUSST Deine Ernährung sollte auf den folgenden Nahrungsmitteln bestehen: (am besten aus unbehandelten Lebensmitteln) Gemüse: Spinat, Broccoli, Blumenkohl, Möhren etc. Obst:

Mehr

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke Abendbrot viele Abendbrote Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendbrot. Es gibt Brot mit Käse und Wurst. Abendessen viele Abendessen Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendessen. Es gibt Suppe und Nudeln.

Mehr

Regional einkaufen und genießen!

Regional einkaufen und genießen! Was ist der BUND? Als bundesweite Umwelt- und Natur-schutzorganisation wurde der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) 1975 gegründet. Die Kreisgruppe Dortmund existiert seit 1981 und hat

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

Verwendung: Verfeinern. Andünsten

Verwendung: Verfeinern. Andünsten Die wertvolle Margarine Unser Klassiker. Deli Reform Das Original wird aus rein pflanzlichen, ungehärteten Ölen und en ohne den Zusatz von Salz hergestellt. Sie ist frei von Konservierungsstoffen, Laktose

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Die Deutschen und die Kartoffel

Die Deutschen und die Kartoffel Die Deutschen und die Kartoffel Schaut euch die Bilder an und überlegt euch Antworten auf die Fragen. Wo sind Jonas, Kristina und Nasser? Welche Aufgabe müssen sie dieses Mal lösen? Stellt Vermutungen

Mehr

Die Deutschen und die Kartoffel

Die Deutschen und die Kartoffel Die Deutschen und die Kartoffel Schaut euch die Bilder an und überlegt euch Antworten auf die Fragen. Wo sind Jonas, Kristina und Nasser? Welche Aufgabe müssen sie dieses Mal lösen? Stellt Vermutungen

Mehr

Feiern auf Gut Sonnenhausen

Feiern auf Gut Sonnenhausen Feiern auf Gut Sonnenhausen»Ein besonderer Platz für besondere Feste.«N achhaltiges Wachstum, Bio-Küche, eine tiefe Verbundenheit mit der natürlichen Umgebung, viel Kunst und ein individuelles Gespür für

Mehr

Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen

Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen Frigga Wirths Akademie für Tierschutz Neubiberg Es gibt schlechte Haltungsformen auch bei kleinen

Mehr

tegut gute Lebensmittel

tegut gute Lebensmittel tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen tegut... tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen Thomas

Mehr

Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben

Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben Babykost aus biologischer Landwirtschaft Lebenswert bio bietet mit einem umfassenden Sortiment an Säuglingsmilchnahrungen, Baby-en sowie Baby-Gläschen

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

Bio und Regional. Problembeschreibung & Praxisbeispiele. Dipl.-Ing. agr. Markus Rippin

Bio und Regional. Problembeschreibung & Praxisbeispiele.  Dipl.-Ing. agr. Markus Rippin Bio und Regional Problembeschreibung & Praxisbeispiele Wunsch & Realität Regionale/Lokale Erzeugung in Familienbetrieben Kleinstrukturierte Erzeugung kann nicht gegen industrielle Produktion bestehen Höhere

Mehr

Kürbis-Pfannkuchen (für 4 Personen)

Kürbis-Pfannkuchen (für 4 Personen) Kürbis-Pfannkuchen (für 4 Personen) Für den Teig 100 g Mehl 1 / 8 l Milch Mehl, Milch, Eier und Salz zum glatten Teig verrühren und 10 Minuten quelle n- lassen. 2 Eier ¼ TL Salz Für die Füllung 250 g frisches

Mehr

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Das Thema Tierschutz im Unterricht vermittelt Kindern grundlegende Werte. Es weckt ein Bewusstsein für Tiere und für unsere Umwelt. Außerdem fördert es das

Mehr

DAL Suppe dreifärbig

DAL Suppe dreifärbig DAL Suppe dreifärbig Katrin Frühwirth für 4 Personen 20 g Olivenöl 100 g Schalotten 50 g Gelbe Linsen 50 g Rote Linsen 50 g Beluga Linsen 10 g Knoblauch 10 g Tomatenmark 1 Liter Gemüsesuppe 1/8 l Kokosmilch

Mehr

Aus Kartoffeln können verschiedene leckere Kartoffelgerichte zubereitet werden. Nicht jede Kartoffel eignet sich für jede Kartoffelspeise.

Aus Kartoffeln können verschiedene leckere Kartoffelgerichte zubereitet werden. Nicht jede Kartoffel eignet sich für jede Kartoffelspeise. Stationsbeschreibung Station Kartoffeln zubereiten der Typ wird angerichtet! Aus Kartoffeln können verschiedene leckere Kartoffelgerichte zubereitet werden. Nicht jede Kartoffel eignet sich für jede Kartoffelspeise.

Mehr

Das Huhn Hühner stammen ursprünglich aus Indien und China und wurden von Händlern nach Europa gebracht. Der Hahn ist größer und kräftiger als die Hühner und hat ein prächtiges buntes Gefieder. Die Hühner

Mehr

Persönlicher Messeplan für: Auswahlkriterien:

Persönlicher Messeplan für: Auswahlkriterien: Persönlicher Messeplan für: EMail: Produktkategorie: intermeat.04 - Auswahlkriterien: Aussteller mit Adresse und Standort Firmenportrait Hallenplan pro Aussteller Kontaktpersonen News / Produktneuheiten

Mehr

Suppenkarte. Kraftbrühe mit Leberspätzle 3,20. Teller badische Kartoffelcremesuppe 3,50 mit Brotcroutons und Schnittlauch

Suppenkarte. Kraftbrühe mit Leberspätzle 3,20. Teller badische Kartoffelcremesuppe 3,50 mit Brotcroutons und Schnittlauch Betenbrunner Suppenkarte Kraftbrühe mit Leberspätzle 3,20 Teller badische Kartoffelcremesuppe 3,50 mit Brotcroutons und Schnittlauch Klare Kartoffel Gemüse Suppe 4,00 mit Grünkernklößchen und Schnittlauch

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr

Herbst Bestellungen wie Pizzen über die Gasse 20% Gasthof Bären, Oberbipp Herbstkarte 2016 inklusive 8,0% MwSt.

Herbst Bestellungen wie Pizzen über die Gasse 20% Gasthof Bären, Oberbipp Herbstkarte 2016 inklusive 8,0% MwSt. Herbst 2016 Neu: Frühstücksbuffet für Geniesser Montag bis Freitag ab 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr und Samstag/ Sonntag ab 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr. Reservation erwünscht: Kinder bis 12J. 9.90 / Erwachsene 15.-

Mehr

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Buchhaltungsabschluss. Rufen Sie uns an: Tel. 052 355 01 10, AGRO-Treuhand Region Zürich AG.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Buchhaltungsabschluss. Rufen Sie uns an: Tel. 052 355 01 10, AGRO-Treuhand Region Zürich AG. Richtzahlen für den Buchhaltungsabschluss 2015 Zum Jahreswechsel möchten wir Ihnen wiederum die aktuellen Richtzahlen für die Inventarbewertung bzw. den Buchhaltungsabschluss 2015 bekannt geben. Beachten

Mehr

Wie der Shop funktioniert!

Wie der Shop funktioniert! Wie der Shop funktioniert! 1. Einkaufen als Neukunde? Als erstes sollten Sie sich anmelden. Klicken Sie auf die Schrift "Neukunde? Jetzt registrieren" auf der rechten Seite. Dann geben Sie Ihre Daten ein

Mehr

Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen?

Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Kreuze die Siegel und Zeichen an, die Du auf Bio-Lebensmitteln finden kannst. Lösung: Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Kreuze die Siegel und Zeichen an,

Mehr

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von:

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von: Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox Eine Bremer Initiative von: Bremer Bio-Brotbox Liebe Kinder, liebe Eltern, zu einem guten Start in den Schultag gehört ein gesundes und ausgewogenes

Mehr

Umsatz-Plus ohne Genuss-Verlust

Umsatz-Plus ohne Genuss-Verlust Vegetarisches & veganes Sortiment Umsatz-Plus ohne Genuss-Verlust NEU! Genuss ohne Fleisch Wachsendes Potential Ca. 7,8 Mio. Vegetarier*, 900 Tsd. Veganer* und ca. 9,6 Mio. Flexianer** in Deutschland bilden

Mehr

Übungen zum Text: ESSEN

Übungen zum Text: ESSEN Übungen zum Text: ESSEN Mein Name ist Else, Else Tetzlaff. Mein Tag beginnt mit dem Frühstück. Um sechs Uhr frühstücke ich zusammen mit meinem Mann Robert, die Kinder schlafen dann noch. Ich trinke Tee

Mehr

Auswertung Kundenumfrage Bäckerei Immerfrisch Gipfelgasse 9 1212 Gipflingen

Auswertung Kundenumfrage Bäckerei Immerfrisch Gipfelgasse 9 1212 Gipflingen Auswertung Kundenumfrage Bäckerei Immerfrisch Gipfelgasse 9 1212 Gipflingen Umfrage vom Juli 2013 Verteilte Fragebögen: 200 Ex. Rücklauf: 117 Ex. = 58,5 % Auswertung Kundenumfrage Bäckerei Immerfrisch,

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr