Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. 1) Vorbereitung des Auslandsaufenthalts

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. 1) Vorbereitung des Auslandsaufenthalts"

Transkript

1 Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Erziehungswissenschaft, M.A. Universitetet i Agder Norwegen 08 / /2014 Ich bin damit einverstanden, dass mein Erfahrungsbericht an interessierte Studierende weitergeleitet wird. x ja nein Ich bin damit einverstanden, dass mein Erfahrungsbericht auf den Internetseiten des Akademischen Auslandsamtes veröffentlicht wird. x ja nein Soll der Bericht anonym veröffentlicht werden? x ja nein 1) Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Wenn nicht im Studium nochmal längere Zeit im Ausland verbringen, wann denn sonst? Aus diesem Grund habe ich mich zu Beginn des ersten Mastersemesters mit den verschiedensten Möglichkeiten und Ländern auseinandergesetzt. Das Ergebnis: Ein ERASMUS-Semester im Wintersemester 2014/15 in Kristiansand sollte es sein. Drei Wochen nach Abgabe der Bewerbungsunterlagen kam auch schon die Zusage. Alle weiteren Informationen rund um das Auslandssemester kamen sowohl von der Universität Potsdam als auch von der Universitetet i Agder stets pünktlich und detailliert, sodass ich gut vorbereitet in mein Auslandssemester starten konnte. 2) Anreise Wer die Möglichkeit hat, sollte am besten mit dem Auto anreisen oder sich irgendwie nach Dänemark bringen lassen. So bin ich mit dem Fernlinienbus von Berlin nach Flensburg gefahren, wo mich meine Eltern mit dem Auto weiter bis nach Hirtshals gebracht haben. In Hirtshals legte die Fähre (Fjordline nur im Sommer; ansonsten Color Line) ab und innerhalb von drei Stunden war ich schon in Kristiansand. Für mich war dies nicht nur die kostengünstigste Variante, sondern auch die beste Möglichkeit, zwei Koffer mit allerhand nützlichen Sachen vollzustopfen, ohne auf Übergepäck achten zu müssen. Der Weg zum Wohnheim war von den ESN-Buddies top organisiert. Am Fähranleger wurde ich empfangen, habe meinen Wohnungsschlüssel erhalten und wurde mit dem Auto direkt zu meinem Wohnheim gebracht. 3) Studium an der Gastuniversität Ausstattung Die Universitetet i Agder hat neben dem Campus in Kristiansand noch einen weiteren im 50 Kilometer entfernten Grimstad. Der Campus in Kristiansand ist der größere der beiden. Der

2 Orientierungstag, den das International Office organisiert hat, trug dazu bei, sich schnell zurecht zu finden und raschen Zugriff auf Fronter (dem norwegischen Moodle ) zu haben. Sowohl räumlich als auch technisch ist die Uni modern ausgestattet. Die Bibliothek bietet einige Arbeitsplätze, darunter auch ein paar Computerarbeitsplätze. Zwar sind diese während des Prüfungszeitraumes oft gnadenlos belegt, allerdings lässt es sich auch gut in einem der vielen Gruppenarbeitsräume lernen, die zusätzlich Platz bieten. Ein großes Plus sind die verlängerten Öffnungszeiten der Bibliothek während des Prüfungszeitraumes. Zudem gibt es einen IT-hjelp-Point, an den man sich bei jeglichen technischen Problemen wenden kann. Lehrveranstaltungen In Kristiansand habe ich den NORSEC-Kurs mit 30 ECTS belegt, in dem die norwegische Geschichte, Kultur, Gesellschaft und das Bildungssystem behandelt wurde. Zu diesen Themen fanden auch unterschiedliche Vorlesungsblöcke statt, die mir das Land jedoch nur bedingt näher gebracht haben. Da im Laufe des Semesters unterschiedliche Dozent/innen die Veranstaltungen leiteten, wussten sie beispielsweise nicht, welche Themen bereits von ihren Kolleg/innen behandelt wurden. So kam häufig vor, dass zahlreiche historische und gesellschaftliche Aspekte ständig wiederholt wurden, für weitere Details jedoch keine Zeit mehr blieb. Meines Erachtens sind die Vorlesungen eher für jene Personen geeignet, die ohne Vorkenntnisse nach Norwegen reisen. Da ich mich vor meinem Auslandsaufenthalt gründlich über das Land informiert habe, waren mir die Vorlesungen zu oberflächlich und boten kaum Platz für Diskussionen. Die Note für den Kurs setzte sich aus zwei Teilnoten zusammen. Das Essay wurde als Gruppenarbeit abgegeben und mit einer Gesamtnote bewertet. Dabei verglichen jeweils vier Student/innen aus unterschiedlichen Nationen zu einem selbst gewählten Thema ihr Land mit Norwegen. Soweit mir bekannt ist, kam es in allen Gruppen zu Differenzen, bei denen einige Gruppenmitglieder die Hauptarbeit erledigten, während andere Gruppenmitglieder die Lorbeeren einheimsten oder die Gesamtnote runterzogen ein äußerst ungerechtes Bewertungssystem! Die zweite Note kam durch eine mündliche Prüfung zustande, auf die man sich mit den Mitschriften aus der Vorlesung und dem NORSEC-Buch, das man sich vor Ort zulegen sollte, gut vorbereiten konnte. Bestandteil des Kurses waren zwei dreitägige Exkursionen an die Westküste bis Stavanger und zum Preikestolen sowie in den Setesdal. Zusätzlich wurden zwei weitere Tagesausflüge unternommen. Dies war eine tolle Möglichkeit, die Landschaft Südnorwegens kennen zu lernen und das norwegischen Prinzip nearness to nature am eigenen Leib zu erfahren. Bei den mehrtägigen Trips wurde neben der Besichtigung von alten Farmhäusern und Museen viel gewandert und in kleinen Cottages oder im Zelt irgendwo im Nirgendwo übernachtet. Für die Verpflegung und Unterkunft während dieser Exkursionen musste eine Gebühr von 1500 NOK bezahlt werden. Für das, was man während der Ausflüge alles geboten bekommt, sind die rund 200 Euro wirklich nicht viel. Allerdings hätte der allgemeinen Verwirrung der Kursteilnehmer/innen über die Tatsache, dass der NORSEC- Kurs kostenpflichtig ist, aus dem Weg gegangen werden können, indem dies in einem kurzen Satz in der Kursbeschreibung auf der Uni-Homepage erwähnt worden wäre.

3 Außerdem fand im Laufe des Semesters jeweils eine Hospitationswoche an zwei norwegischen Schulen statt. Diese waren für mich die Erfahrung, die mir für mein Studium am meisten gebracht hat. Da ich das Auslandssemester im Laufe meines Masterstudiums absolviert habe, der NORSEC-Kurs jedoch für Bachelorstudent/innen ausgeschrieben ist, war mir von Anfang an bewusst, dass ich mir den Kurs in Deutschland nicht anrechnen lassen kann. Dennoch konnte ich mit ein wenig Vorarbeit in Deutschland mein Thema für die Masterarbeit ausarbeiten und im Laufe der zwei Hospitationswochen an den Schulen Interviews mit norwegischen Lehrer/innen führen. Auf diese Weise hatte ich einen praktischen Einblick in das norwegische Schulsystem und konnte in den Gesprächen mit den Lehrer/innen wertvolle Informationen für meine Masterarbeit sammeln. Neben dem NORSEC-Kurs habe ich den Anfängerkurs Norwegisch für ausländische Studierende (10 ECTS) belegt, um zumindest die Grundlagen der Sprache zu lernen. Dieser war sehr gut gestaltet: gutes Lernmaterial mit vielen Texten und Übungen sowie eine motivierte Dozentin haben mich auf die dreistündige Klausur gut vorbereitet. Der Kurs hat viel Spaß gemacht; vielleicht auch deshalb, weil sich die Sprache als Deutschmuttersprachler relativ einfach lernen lässt und schnelle Lernerfolge sichtbar sind. Der Kurs hat mich dazu motiviert, meine Norwegischkenntnisse auch in Deutschland weiter zu vertiefen. 4) Kontakte zu einheimischen und ausländischen Studierenden / Sprachkompetenz vor und nach dem Auslandsaufenthalt Ein Problem an der ERASMUS-Gruppe in diesem Semester war die Zusammensetzung der Studierenden. Fast die Hälfte der Studierenden kam (hauptsächlich) aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, was sich auch in dem NORSEC-Kurs widerspiegelte. Aus dem Grund hatte ich doch mehr Kontakt zu Deutschen und habe mein Englisch nicht so verbessern können, wie ich es mir zu Beginn des Auslandssemesters vorgestellt habe. Dennoch konnte ich viele neue Kontakte, auch zu internationalen Studierenden, knüpfen. Schwieriger war es, in Kontakt mit norwegischen Studierenden zu kommen, da der NORSEC- Kurs und Sprachkurs für internationale Studenten ausgeschrieben ist und ich in der Uni keine gemeinsamen Kurse mit Norweger/innen hatte. Allerdings habe ich auch mit Student/innen gesprochen, die gemeinsam mit Norweger/innen Kurse besuchten und trotzdem keinen engeren Kontakt zu ihnen hatten. Vielleicht wäre dies mit etwas mehr Norwegischkenntnissen anders gewesen. 5) Wohn- und Lebenssituation Unterkunft Gewohnt habe ich während des Semesters in einem der fünf Wohnheime, für die man sich schon von zuhause aus bewerben konnte. Die Infos dazu werden einem vom International Office zeitnah zugeschickt. Ich bin in dem neben einer Tankstelle angrenzendem Wohnheim, Kristian IV s gate, untergekommen, das nur zehn Minuten von Stadtzentrum und 20 Minuten von der Uni entfernt ist. Alle Wege lassen sich gut zu Fuß bewältigen, obwohl ein Fahrrad, das sich viele von anderen Studierenden abgekauft haben, sicherlich sinnvoll ist. Entgegen zahlreichen anderen ERASMUS-Berichten, in denen angemerkt wurde, wie makellos sauber die Wohnheime sind, musste ich bei meinem Einzug zunächst den Putzeimer

4 schwingen, bevor ich mich in meinem Zimmer häuslich einrichten konnte. Angesichts der Miethöhe (3100 NOK) und der Gebühren, die auf einem zukommen, sollte man die Wohnung nach dem Auszug nicht sauber verlassen, ist das fast schon eine Unverschämtheit. Auch Mängel, die nach dem Einzug auf eine Liste notiert und bei SiA (der Wohnungsvermietung) eingereicht werden sollten, wurden nur unzureichend oder überhaupt nicht beseitigt, u.a. der Schimmel in meinem Badezimmer. Möglicherweise wurden keine Investitionen mehr getätigt, weil in naher Zukunft das Wohnheim nach und nach renoviert werden soll. Andere Wohnheime, die ich besucht habe, waren tatsächlich sauber und im angemessenen Zustand. Von der Größe her war mein möbliertes 12 m² Zimmer völlig in Ordnung. Auch die Küche, wenn auch etwas abgenutzt, erfüllte ihren Zweck. Da ich viele Sachen wie Küchengeschirr, Kochzeug und Bettbezug schon von zuhause mitgenommen habe, musste ich bei dem von den Buddies organisierten IKEA-Ausflug nur wenige Sachen besorgen. Außerdem ist meine norwegische Mitbewohnerin eine Woche nach meinem Einzug ausgezogen und hat mir ein paar ihrer Sachen überlassen. Ansonsten haben wir Austauschstudenten uns untereinander ausgeholfen. Leben in Norwegen Eigentlich ist man ja darauf vorbereitet, dass Norwegen im Vergleich zu Deutschland wesentlich teurer ist und doch ist der erste Gang in den Supermarkt ein kleiner Schock gewesen, von dem man sich jedoch schnell wieder erholt. Man gewöhnt sich einfach an die Preise. Sachen, die man sich in Deutschland für einen bestimmten Preis nie gekauft hätte, erscheinen einem in Norwegen irgendwann normal. Lebensmittel kauft man günstigsten bei Rema 1000, Kiwi oder in den zahlreichen Asia-Märkten in der Stadt. Kauft man ein bisschen nach Angebot oder greift auf Kiwi s First Price-Produkte zurück, lebt es sich verhältnismäßig günstig. Allerdings sollte dann auch kein Alkohol im Einkaufskorb liegen, der in Norwegen wahnsinnig teuer ist. Ich habe einfach darauf verzichtet und das Geld lieber in Reisen investiert. Mit Kindergeld, ERASMUS-Zuschuss und etwas Erspartem kam ich ganz gut über die Runden. Durchschnittlich sollte man mit Kosten zwischen 900 bis 1100 Euro pro Monat rechnen. Letzteres wohl eher, wenn man viel reist. In Norwegen ist es üblich, auch kleinere Beträge mit Kreditkarte zu zahlen. Allerdings kann man auch an so gut wie jedem Automaten Bargeld mit der Kreditkarte abheben. Freizeit/Reisen Kristiansand ist als fünftgrößte Stadt Norwegen verhältnismäßig klein und doch bietet sie viele schöne Ausflugsziele, z.b. die Naturgebiete Baneheia (neben dem Wohnheim Kristian IV s gate) und Jegersberg (in der Nähe der Uni) sowie die Halbinsel Odderøya oder dem Strand von Roligheden. Auf jeden Fall sollte man zumindest auch die nähere Umgebung erkunden. So gibt es ein Busticket, mit dem man für 530 NOK 30 Tage lang die gesamte Agder-Region (Vest- und Austagder) abfahren kann. Bei Fahrten nach Arendal, Grimstad und/oder Mandal lohnt sich dieses Ticket hinsichtlich des Einzelfahrpreises definitiv. Um wenigstens einen kleinen Teil dieses wunderschönen Landes zu sehen, sollte man sich auch ein wenig aus der Region hinaustrauen. Mit dem NORSEC-Kurs konnten wir den Süden Norwegens gut bereisen, sodass ich in meine freie Zeit Oslo, Bergen, Tromsø, Trondheim, Spitsbergen und den Lofoten widmen konnte. Das alles sind lohnenswerte Reiseziele und

5 stets von beeindruckender Natur umgeben. Somit bieten sich überall und jederzeit hervorragende Wandermöglichkeiten, die man auf jeden Fall nutzen sollte, wenn man sich entschließt, ein Semester in einem Land zu verbringen, das so sehr naturverbunden ist. Im August/September ist die Schönwettergarantie noch verhältnismäßig hoch, sodass in dem Zeitraum Ziele wie der Preikestolen, Kjerag und Trolltunga absolut empfehlenswert sind. Aber auch in der näheren Umgebung gibt es stets gute Wandermöglichkeiten, z.b. der Årdalsknapen und die Umgebung um Baneheia. Wichtig für Norwegen: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung! Regenjacke, wasserfeste (Wander-)Schuhe und Regenhose gehören zur Grundausstattung! Verbringt man das Herbstsemester in Kristiansand sind Skihose und die dicksten Wintersachen (noch) nicht unbedingt notwendig, da es eher regnet als schneit. Hat man allerdings vor, den hohen Norden zu bereisen, ist dies jedoch wiederum notwendig. Wenn man frühzeitig Bus, Zug und Flug bucht, kann man richtige Schnäppchen ergattern. Reist man mit mehreren Personen, lohnt es sich, ein Auto zu mieten (oder sich an die Student/innen zu halten, die mit dem Auto angereist sind). Unterkünfte sind für norwegische Verhältnisse relativ günstig, wenn man nichts gegen Gruppenschlafsäle in Hostels hat. 6) Rückblick Rückblickend ist mein Auslandssemester in Kristiansand eine bereichernde Erfahrung gewesen, die ich nicht missen möchte. Vor allem die Natur dieses Landes, zahlreiche Ausflüge sowie das Kennenlernen vieler netten Menschen hat das Semester zu etwas Besonderem gemacht. Auch die Universitetet i Agder behalte ich größtenteils positiv in Erinnerung. Das Konzept des NORSEC-Kurses ist wirklich super (Wann hat man sonst die einzigartige Gelegenheit, mit seinem Dozenten wandern zu gehen und einmal in norwegischen Schulen zu sitzen?), allerdings ist die Umsetzung verbesserungswürdig, besonders was die Leistungsnachweise und Organisation des Kurses betrifft. Grundsätzlich empfehle ich jede/m ein Auslandssemester in Norwegen, auch wenn die Kosten etwas abschreckend wirken. Es lohnt sich wirklich!!!

Erfahrungsbericht Erasmus in Kristiansand, Norwegen

Erfahrungsbericht Erasmus in Kristiansand, Norwegen Erfahrungsbericht Erasmus in Kristiansand, Norwegen Name: Miriam Bruttel Heimatuniversität: PH-Weingarten Studiengang: Lehramt für Haupt und Realschule Austauschjahr: WS2014 und SS2015 Semester: 5 und

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Public Policy and Management Universitetet i Bergen Norwegen 08 /12 12 /12 1) Vorbereitung

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Kann im ISMA-Büro erfragt werden Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008. P.O. Box 2217 NL- 6802 CE Arnhem Netherlands

STUDY ABROAD REPORT. Kann im ISMA-Büro erfragt werden Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008. P.O. Box 2217 NL- 6802 CE Arnhem Netherlands STUDY ABROAD REPORT Name, Vorname Kann im ISMA-Büro erfragt werden E-Mail Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008 Information über die Universität Hogeschool van Arnhem en Nijmegen allgemeine

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Büntemeyer Lisa Europäische Medienwissenschaft

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden Name:* Universität: Högskolan Dalarna Email:* Land: Schweden Tel:* Zeitraum: 2011/12 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Lehramt, L1 ( * diese Angaben sind freiwillig! ) Datum: 3/ Februar 2012 LLP/E R

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 Erfahrungsbericht Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 1. Vorbereitung Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist am 15. Februar des gleichen Jahres. Bis dahin muss man sich

Mehr

Erfahrungsbericht Trondheim 2011

Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Anreise Wenn man die Möglichkeit hat mit dem Auto nach Norwegen zu reisen, so würde ich diese Art definitiv empfehlen. Teilweise sind die öffentlichen Verbindungen zwischen

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Thomas Neger-Loibner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: City College of New York

Mehr

Ich habe im Vorfeld einen Sprachkurs an der TU Berlin besucht

Ich habe im Vorfeld einen Sprachkurs an der TU Berlin besucht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Business Administration, M. Sc. Jahr/Semester: WiSe 13/14 Land: Finnland (Partner)Hochschule/ Lappeenranta University of

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. Die Niederlanden- das oft übersehene Nachbarland. 1) Vorbereitung des Auslandsaufenthalts

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. Die Niederlanden- das oft übersehene Nachbarland. 1) Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Soll der Bericht anonym veröffentlicht werden?

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Humboldt-Universität zu Berlin ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421 ERFAHRUNGSBERICHT PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Nathan Torggler (freiwillige Angabe) Matrikelnummer: (freiwillige Angabe) E-Mail: nathan.torggler@student.tugraz.at (freiwillige Angabe)

Mehr

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013 Auslandssemster an der USC Queensland Im Wintersemester 2012/2013 Planung: Im Wintersemester 2012/2013 habe ich mein Auslandssemster an der University of the Sunshine Coast (USC Queensland) absolviert.

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

ERASMUS SMS: STUDIERENDENMOBILITÄT (2012/13) ERFAHRUNGSBERICHT

ERASMUS SMS: STUDIERENDENMOBILITÄT (2012/13) ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUS SMS: STUDIERENDENMOBILITÄT (2012/13) ERFAHRUNGSBERICHT PERSÖNLICHE ANGABEN Nachname* Vorname* Studienfach Angestrebter Studienabschluss an der Universität Ulm Der Aufenthalt erfolgte im Kallis

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Jartschitsch Lisa (freiwillige Angabe) E-Mail: lisa.jartschitschlive.de (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Università

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Fakultät 09, WS 12/13 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren der Universität ist unkompliziert. Nach der Zusage durch die Hochschule München erhält man 1 2 Wochen

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmussemester Norwegen, Kristiansand, SS 2010

Erfahrungsbericht Erasmussemester Norwegen, Kristiansand, SS 2010 Erfahrungsbericht Erasmussemester Norwegen, Kristiansand, SS 2010 Sarah Els, Sebastian Schindler Im SS 2010 (in Norwegen spring term) haben wir gemeinsam unser Erasmussemester in Kristiansand an der UiA

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015. an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich

Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015. an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015 an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich von Marcel Meinheit Studium der Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftwissenschaften, 5. Semester an der Université

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Italien/Padova Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Università

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14

Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14 Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14 Mein großes Abenteuer, ein Semester im Ausland zu leben und zu studieren steht mir kurz bevor. Es beginnt mit den ebenso großen Fragen: Wie bereite ich mich am Besten

Mehr

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Vorbereitung Bevor ich mein Studium an der Carl-von-Ossietzky Universität begann, hatte ich bereits

Mehr

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau ERASMUS an der Kozminski University in Warschau - Erfahrungsbericht über meinen Aufenthalt im Wintersemester 2015/16 Student: B. Sc. Dirk Sebastian Büsing Matrikelnummer: 2327590 Dirk.Buesing@uni-duesseldorf.de

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12 BI Oslo Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Als ich zum Wintersemester 2011/12 mein Masterstudium an der CAU begann, fasste

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Das letzte Wintersemester durfte ich im Rahmen des ERASMUS Programms an der University of Bristol in England verbringen. (5. September 2011 2. Februar

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Germanistik / Soziologie Universidade do Porto Portugal 02 /2014 06 /2014 Vorbereitung

Mehr

PH SALZBURG. HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie

PH SALZBURG. HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie PH SALZBURG ERASMUS Programm Wintersemester 15/16 0 ERASMUS Aufenthalt in Salzburg Im Wintersemester

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT)

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) 1 Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) Erfahrungsbericht 18.08.13-21.12.13 Bewerbung und Vorbereitung Die ERASMUS-Bewerbung an der RWTH ist relativ leicht. Auch wenn es immer

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt?

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt? Angaben zum Studium/Praktikum Studienfächer o. Vorhaben (z.b. Fachkurs) Englisch, ev. Religion Zielland/ Stadt USA/Chester Gastinstitution Widener University, PA Aufenthaltszeitraum (mm/jjjj bis mm/jjjj)

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft 1. Vorbereitung Die Vorbereitungen für einen Aufenthalt an einer Partneruniversität sind nicht sehr umfangreich. Zunächst habe ich mich auf der Homepage der Universidad de Barcelona, im Internet und von

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Vorbereitungen in Deutschland a)visum Man kann als deutscher Staatsbürger 180 Tage ohne Visum sich in Mexiko aufhalten und auch studieren.

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland Einleitung Ich studiere Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Rosenheim. Das Auslandsemester in Seinäjoki war mein 3. Semester. Ich war dort

Mehr

UNTERKUNFT: Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

UNTERKUNFT: Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Magdalena Truger (freiwillige Angabe) E-Mail: magdalena.truger@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Vorbereitung: Nach genauer Vorstellung über den Studienaufenthalt habe ich mich mit der Universität in Oslo über das Internet und per Telefon in Verbindung

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Erfahrungsbericht. Lillehammer University College. über mein Auslandssemester an dem. in Norwegen

Erfahrungsbericht. Lillehammer University College. über mein Auslandssemester an dem. in Norwegen Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an dem Lillehammer University College in Norwegen Jakob Gelz Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Studiengang Multimedia Marketing Januar 2014 Von

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Christian Höflehner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: TTY Tampereen teknillinen

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Lehramt Sek I mit Schwerpunkt Primarstufe (Geo/Deu/Ma) 09 /2012 06 /2013

Lehramt Sek I mit Schwerpunkt Primarstufe (Geo/Deu/Ma) 09 /2012 06 /2013 Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Roth Christine Lehramt Sek I mit Schwerpunkt Primarstufe (Geo/Deu/Ma) Linnaeus

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14)

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) von Katharina W. Vorbereitung Für mich war schon lang klar, dass ich gerne nach Neuseeland gehen würde, um dort Lebensmittel-

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler 01.02.2013 Der Erfahrungsbericht ist in verschiedene Themen untergliedert, damit es übersichtlicher und einfacher ist die

Mehr

Erfahrungsbericht Ancona, Italien

Erfahrungsbericht Ancona, Italien Erfahrungsbericht Ancona, Italien Vivian Barthel-Pilz BWL- Spedition, Transport und Logistik WSP 11A September 2013 bis Januar 2014 Vorbereitungen: Da ich in der Schule Italienisch gelernt hatte war mein

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

California State University San Marcos

California State University San Marcos California State University San Marcos DHBW Stuttgart Wirtschaftsinformatik (IMBIT) 4. Semester 10.01.2015-15.05.2015 Seite 1 Vorbereitungen So wie es in meinem Studiengang empfohlen wird, entschloss ich

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium

ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium Angaben zur Person der/des Studierenden Vorname, Name: m w Studienfach: Gastuniversität, Gastland: ERASMUS-Code der Gastuniversität: EUC-Nummer der Gastuniversität: Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger Vorbereitungen Die wichtigste Vorbereitung für ein Semester in Spanien ist natürlich die Sprache. Mit Englisch, Deutsch oder Französisch

Mehr

University of Johannesburg Johannesburg, Südafrika. Faculty of Management Semester 2: 01.07.2013-31.11.2013

University of Johannesburg Johannesburg, Südafrika. Faculty of Management Semester 2: 01.07.2013-31.11.2013 Faculty of Management Semester 2: 01.07.2013-31.11.2013 University of Johannesburg Die Universität Johannesburg, kurz UJ, wurde Mitte der 2000er Jahre als Zusammenschluß mehrerer Hochschulen neu gegründet.

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudienaufenthalt Wintersemester 2010/2011

Erfahrungsbericht Auslandsstudienaufenthalt Wintersemester 2010/2011 Erfahrungsbericht Auslandsstudienaufenthalt Wintersemester 2010/2011 China University of Mining and Technology Tradition und Moderne in der Stadt Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Gastland: Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr