Erfahrungsbericht - Mumbai, Indien (Viktoria Zitzer)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht - Mumbai, Indien (Viktoria Zitzer)"

Transkript

1 Erfahrungsbericht - Mumbai, Indien (Viktoria Zitzer) Mein 6 monatiges Praktikum bei einem führenden indischen IT Unternehmen Directi Internet Solutions Pvt. Ltd 1. Warum Indien? Da ich schon seit meiner Kindheit Bollywood liebe, war es mein Traum die indische Kultur näher kennenzulernen. Außerdem gehört Indien heute, genauso wie Brasilien, Russland, Südafrika und China, zu den Brics Nationen und hat eine rasant aufstrebende Wirtschaft. Meiner Meinung nach ist es wichtig sich mit verschiedenen Kulturen verständigen zu können und auch die Unterschiede der wirtschaftlich wachsenden Ländern zu kennen. Ich studiere internationale Betriebswirtschaft und für mich spielt interkulturelles Verständnis eine besonders große Rolle. Da ich ein Praktikum von 6 Monaten absolvieren musste, war mir von Anfang an klar, dass ich alles dafür tun würde um nach Indien, Mumbai zu kommen. In Indien gibt es die besten Fachleute im IT-Bereich und sehr viele innovative Unternehmen. Deswegen ist in Indien für jeden was dabei. Ich hatte richtig viel Glück mit Directi Internet Solutions Pvt. Ltd. Da ich für ResellerClub, einem der weltgrößten Domains & Hosting Anbieter, tätig war, ist es mir gelungen auch einiges an IT Wissen anzueignen. 2. Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt Ich habe mich für ein AIESEC Praktikum entschieden da ich mich selber als AIESEC Member engagiere und von der weltgrößten Hochschulorganisation mehr als begeistert bin. Das Ziel von AIESEC ist die Förderung der Völkerverständigung und die Vermittlung von Praktikanten in 113 Ländern. Das AIESEC Vorbereitungsseminar ist verpflichtend wenn man mit AIESEC ins Ausland geht und hat mir persönlich sehr geholfen. Durch erfahrene Studenten die bereits im Ausland/Indien waren, haben wir auf dem Vorbereitungsseminar verschiede Rollenspiele und Diskussionen durchgeführt. Außerdem haben wir gelernt Vorurteile gegenüber anderen Kulturen abzulegen und sich für neue und fremde Kultur und Umgebung, sowie neue Gesellschaft vorzubereiten. Ich habe mich für ein AIESEC Praktikum entschieden, da ich in einem neuen und nicht ungefährlichen Land auf Hilfe anderer angewiesen war. Genau damit hatte ich mit dem AIESEC Praktikum einen Vorteil, denn es sind Studenten vor Ort, die mir mit der Unterkunft und Problemen zur Hilfe stehen.

2 Trotzdem sollte man nie auf andere Leute zählen und die Vorbereitung auf das Ausland frühzeitig anfangen, da sie teilweise viel Zeit (Wartezeit) in Anspruch nimmt. Die wichtigsten Punkte, auf die vor dem Auslandsaufenthalt geachtet werden muss, sind die folgenden: - Impfungen (vor allem für Indien sind immer viele Impfungen notwendig/ratsam) - Auslandskrankenversicherung - Reisemedikamente zusammenstellen - Kreditkarte und Bargeld - Visum und Flug - Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen Zu den Impfungen: Für Indien sind immer sehr viele verschiedene Impfungen ratsam. Im Endeffekt entscheidet man selbst, ob man es seinem Körper antun will. Ich hatte Glück, dass ich bereits für die USA viele Impfungen machen musste und deswegen nur vier für Indien übrig blieben. Ich habe drei Monate vor meiner Abreise einen Termin bei einem tropischen Arzt ausgemacht um mich gründlich über die notwendigen Impfungen und Gefahren zu informieren. Die Impfungen selbst kann man in der Regel auch bei dem Hausarzt machen lassen, die meisten wissen allerdings nicht welche für die entsprechende Region benötigt werden. Folgende Impfungen wurden mir empfohlen: Hepatitis A, Typhus und Tollwut (beinhaltet in der Regel 3 Impfungen). Ich habe auch alle diese Impfungen gemacht und würde diese weiterempfehlen. Bei Tollwut hatte ich meine Zweifel, im Endeffekt war ich aber recht froh, da in Indien sehr viele Hunde auf der Straße leben und Indien zu den Ländern mit den höchsten Tollwuterkrankungen gehört. Mit der Verträglichkeit hatte ich extrem Probleme, bei den ersten drei bin ich in Ohnmacht gefallen, allerdings glaube ich nicht, dass es an dem Impfstoff lag, ich glaube das kann man mit der extremen Hitze erklären. Habe auch bei vielen anderen nachgefragt und keiner hatte solche Probleme. Kostentechnisch wurde ich von meinen Krankenkasse unterschtüzt. Ich habe zwar alle meine Impfungen selbst finanziert, meine Krankenkasse hat mir die Kosten aber zurückerstattet. Die Kostenübernahme ist krankenkassenabhängig und sollte deswegen unbedingt mit der Krankenkasse im Vorfeld abgeklärt werden. Zu der Auslandskrankenversicherung: Als erstes sollte mit dem Unternehmen abgeklärt werden, ob man während der Praktikumsdauer auch krankenversichert ist. Die modernen Firmen machen das normalerweise für die internationale Praktikanten. Ich selber wusste nicht im Voraus, da ich leider keinen Kontakt zu dem Unternehmen aufnehmen konnte (der Kontakt ist immer zwischen dem Unternehmen und dem AIESEC Mumbai stattgefungen), dass ich von dem Unternehmen versichert bin. Deswegen habe ich selber eine Auslandskrankenversicherung von DAAD Deutscher Akademischer Austausch Dienst abgeschloßen. Diese ergab nach meinen Recherchen die besten Optionen und ist auch recht kostengünstig. Ich zahlte für 6 Monate 141. ADAC bietet auch eine recht güstige Auslandskrankenversicherung an, dazu müsste man allerdings ein ADAC Mitglied sein. Ich hatte das Glück, dass ich kein einziges mal auf meine Auslandskrankenversichung angewiesen war. Zu den Reisemedikamenten: Zum Glück habe ich keine Erfahrung mit der medizinischer Versorgung in Indien, denn ich habe panische Angst vor Ärzten. Ich weiß allerdings eins, es gibt auch in Indien modern ausgestattete Krankenhäuser und sehr gute Ärzte. Wie bereits oben erwähnt, gibt es an jeder

3 Ecke Apotheken und die Medikamente sind auch viel günstiger als in Deutschland. Ich hatte nur einmal Fieber und habe mir von dem Apotheker Medikamente geben lassen, die auch gut gewickt haben. Ich habe keine Malaria Tabletten mitgenommen, weil die mir einfach zu teuer waren und ich denke die Leute vor Ort sind mehr mit Malaria vertaut als hier in Europa. Sonst habe ich nur Medikamente gegen Kopfschmerzen und Magenprobleme dabei. Zu der Kreditkarte: Vor meiner Abreise habe ich mir noch eine Kreditkarte erstellen lassen. Da ich noch Studentin bin und kein eigenes Einkommen besitze, war es möglich eine Kreditkarte über meinen Papa auf meinen Namen auszustellen. Eine Kreditkarte würde ich auf jeden Fall empfehlen, denn in Indien dauert alles viel länger und bis man endlich ein Konto hat auf welches dann auch das Gehalt gehen kann, benötigt man schon noch Geld. Die Kreditkarte wird auch von den meisten Banken problemlos akzeptiert. Bargeld für die ersten Tage würde ich auch mitnehmen und das kann auch direkt am Flughafen in die indischen Rupien gewechselt werden. Zum Visum und Flug: Die Beantragung des Visum geht recht flot. Ich habe mich entschieden selber nach München zum Cox and Kings GmbH, Beantragungsstelle (http://www.in.de.coxandkings.com/munich1/), zu fahren, man kann es allerdings auch per Post erledigen. Da ich über AIESEC mein Praktikum gemacht habe, hatte ich auch alle Dokumente bereits zur Hand und die Austellung des Visum dauerte nur drei Tage. Meinen Flug habe ich auch schon paar Monate davor gebucht, dann bekommt man ihn auch einwenig günstiger. Diesen habe ich online bei flug.idealo.de gebucht, natürlich kann man es auch im bellibigen Reisebüro buchen. Außerdem besteht die Möglichkeit einen Reisekostenzuschuss bei der DAAD (daad.de)zu beantragen, normal wird dieser auch immer genähmigt, das gilt allerdings nur für Studenten die mit AIESEC ihr Praktikum absolvieren. Zu der Kontaktaufnahmen: Ich würde empfehlen bereits vor der Ankunft einen Kontakt mit dem Unternehmen aufzunehmen. Egal ob Sie mit einer der Vermittlungsorganisationen nach Indien gehen oder bereits Bekannte im Gastland haben, ist es immer gut schon vorher eine Verbindung aufzubauen. Die Menschen in Indien sich sehr nett und sehr hilfsbereit, deswegen kann man auch gern mal nachfragen, ob eine Möglichekeit besteht, die Abholung vom Flughafen zu organisieren. 3. Die ersten Tage vor Ort Vor meinem Praktikum in Indien war mir noch nicht bewusst was auf mich alles zukommen wird. Die ersten Tage in Mumbai waren ein Erlebnis! So viele neue, interessante aber auch schockierende Eindrücke auf einmal. Das war ein Kulturschock! Ich war wirklich froh, dass ich um fünf Uhr in der früh von den AIESEC Member in Mumbai vom Flughafen abgeholt und zu meiner Wohnung gebracht wurde. Meine Wohnung wurde mit von AIESEC bereitgestellt und war nur 10 Minuten Fußweg von meinem Arbeitsplatz entfernt. Die Wohnung habe ich mit weiteren vier Mädchen teilen müssen.

4 Meine Miete betrug 6000 Rs.(ca. 110 ) und ist für Mumbai noch recht günstig. Natürlich kann man von den Verhältnissen in Indien nicht viel erwarten. Die Wohnung war mit Betten und Schränken ausgestattet. Küche war auch ausgerichtet. Dusche war auch einigermaßen ordentlich. Wenn man in Indien lebt, lernt man sich anzupassen. Im Endeffekt war ich mit meiner Wohnung sehr glücklich, nachdem ein Mädchen ausgezogen ist, habe ich auch ihr großes Bett bekommen und wir waren nur zur zweit in einem Zimmer. Was ich noch gern erwähnen würde,ist, dass in fast allen Wohnanlagen in Mumbai ein Sercurity Personal arbeitet und diese recht sauber gehalten werden. 4. Mein Praktikum Die ersten Tage hatte ich Zeit mich zu akklimatisieren und Mumbai kennenzulernen, denn dann ging es auch schon mit der Arbeit los. An meinem ersten Arbeitstag wurde ich von der Human Ressource Abteilung eingewiesen. Ich musste meinen Arbeitsvertrag unterschreiben, Papiere für die Krankenversichrung ausfüllen, habe alle meine Zugangsdaten gekriegt und wurde über die Unternehmenspolitik aufgeklärt. Ich war überrascht wie profissionell alles ablief. Das Firmengebäude war richtig schön und modern eingerichtet. Die Unternehmenspolitik war auch nach den westlichen Maßgaben. Meine Arbeitszeiten waren an die deutschen Arbeitszeiten angepasst, ich musste von 12 Uhr bis 21 Uhr arbeiten, hatte allerdings die Flexibilität und konnte früher kommen sowie früher gehen. Außerdem hatte ich Urlaubstage, die ich mit der Absprache mit meinem Manager nehmen konnte. Das Unternehmen hatte außerdem einen Fitnessraum und Cafeteria mit Tischtennis und Billiard. Das Essen in der Cafeteria war vegetariarisch und nicht teuer, für ein Buffet zahlte man nur 30 Rs. Desweiteren war immer frisches Obst und frischgepresste Säfte für nur 10 Rs. im Angebot. Ich war im ResellerClub, Domains und Hosting Anbieter, tätig. In den ersten 6 Wochen musste ich an einem Training teilnehmen, um die Unternehmensstruktur und die Produktpalette von ResellerClub kennenzulernen. Die Theorie wurde durch Diskussionsgespräche mit den Experten und anschließende Online Tests abgerundet. Nach meinem erfolgreichen Training konnte ich endlich richtig startet. Da ich mit weiteren 16 internationalen Kollegen zur Business Erweiterung gehörte, war es meine Aufgabe ResellerClub auf dem deutschen Markt zu vertretten. Zu meinem Stellungsprofil gehörte die Kundenbetreuung, bei technischen Problemen die Kooperation mit dem Support Team, sowie Gewinnung von neuen Kunden. Newsletter und neue Web Produkte in die deutsche Sprache zu übersetzen gehörten ebenfalls zu meinem Stellungsprofil. Da wir auf dem deutschen Markt bereits starke Konkurrenten haben, war es meine Aufgabe zu recherchieren und die Bedürfnisse der deutschen Kunden zu analysieren damit wir ResellerClub als den besten Domain und Hosting Anbieter in Europa positionieren können. Dafür musste ich auch mit den deutschen Online Marketing Agenturen zusammenarbeiten um erfolgreiches Online Marketing zu betreiben. Im Laufe meiner Praktikumszeit war ich in der Lage die englisch Webseite in die deutsche Sprache zu übersetzen und diese zu veröffentlichen. Zudem hat mein Manager wöchentlich Evaluations und Feedback Gespräche mit mir über meine Arbeitstätigkeit geführt. Einmal die Woche wurde ein Meeting mit der gesamten Business Erweiterungsabteilung gehalten und neue Aufgaben und Projekte besprochen. Im

5 Ganzen betrachtet wurde ich in meinem Praktikum herausgefordert. Ich habe über die indische Kultur und indische Arbeitsweise erfahren, sowie ein komplett neues Wissen im IT Bereich angeeignet. 5. Bollywood Stadt Bombay Mumbai, früher Bombay, ist die Stadt der indischen Filmindustrie und die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra. Mit ca. 20 Millionen Einwohner gehört Mumbai heute zu einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Davon kommt auch die Armut und die Umweltprobleme. Schlafende Kinder auf der Straße, Überbevölkerung, Chaos im Straßenverkehr, freilaufende Kühe und Müll an jeder Ecke haben es mir besonders schwer gemacht. Die Stadt Mumbai befindet sich in der tropischen Klimazone und deswegen ist da das ganze Jahr über für uns Sommer. In den Monaten Juni bis Anfang Oktober dauert der Monsun und da können schon mal Gummistiefel vom Vorteil sein. Oktober bis Dezember wird es richtig schön warm, aber auch nicht zu heiß und die beste Wetterverhältnisse zum Reisen. Winter dauert in Mumbai in den Monaten Dezember bis Februar und man braucht abends dann doch vielleicht eine Stickjacke, mehr aber auch nicht. Die gängigsten Verkehrsmitteln sind natürlich die Ricksaws und der Zug. Mit dem Zug kommt man am günstigsten weg, man muss allerdings damit rechnen dass es ziemlich voll sein kann und man manchmal um seinen Sitzplatz schon kämpfen muss. Dafür gibt es aber getrennte Wagons für Frauen. Ich habe Ricksaw bevorzugt, denn diese findet man immer an jeder Ecke und zahlt nur 15 Rs. per Meter (ca. 22 cent ). Um das Essen braucht man sich auch keine Sorgen zu machen. Es gibt genug kleine Läden, wo man immer Wasser, Brot, etwas zum Frühstück und vieles mehr kaufen kann und ja, sogar in Indien gibt es rießen Supermärkte. Verhungern wird man ganz bestimmt nicht. Indische Küche ist zwar schaft aber richtig lecker. Ich habe auch Zeit gebraucht um mich an die scharfe Küche zu gewöhnen und falls man doch das europäische Essen vermisst, gibt s genug

6 andere Möglichkeiten. Am Anfang ist man mit der Speisekarte überfordert, deswegen würde ich gerne einpaar Leckereien erwähnen: - Naan ist das indische Brot und das gibt es in vielen Variationen, mit Käse und Butter mag ich es am meisten - Butter Chicken mit Naan oder Reis zählt zu meinen Lieblingsgerichten - Mango Lassi muss auch unbedingt ausprobiert werden - Chicken Biryani - Für die Vegitariar oder einfach als Vorspeise ist Paneer Tikka ganz lecker Außerdem gibt es in Mumbai auch einiges zu sehen. Mumbai Town ist sehr britisch inspiriert und ist das Zentrum für die Touristen. Es gibt zahlreiche Museen und Theater, auch mit Künstlern aus der ganzen Welt. Colaba mit Taj Mahal und Gateway of India zählen zu den Hauptatraktionen. Mumbai hat allerdings vieles mehr zu bieten. National Park und die Elefanten Insel würde ich auf jeden Fall besuchen. Noch ein Tipp, wer länger in Indien als 180 Tage bleibt und sich beim FRRO (Foreigner Regional Registration Office - ) registrieren muss, würde ich empfehlen das Schreiben immer beim Reisen oder Sehenswürdigkeitenanschauen, mitzunehmen, denn dann zahlt man die einheimischen Eintrittspreise und diese sind mindestens 20 mal niedriger wie für die Touristen. (z.b für Inder 10 Rs. und für Touristen 250 Rs.) 6. Meine Eindrücke und Erfahrung: Wie oben bereits erwähnt war ich in einem recht jungen Unternehmen und hatte somit gar keine Schwierigkeiten mit Kontakte knüpfen. Solche nette, offene und hilfsbereite Menschen wie in Indien habe ich noch nie in meinem Leben getroffen. Ich wollte so viel wie möglich von der indischen Kultur kennenlernen und habe meine 6 Monate auch sinnvoll genutzt. In meiner Freitzeit habe ich immer was mit den Studenten in Mumbai unternommen. Da Inder sehr gastfreundlich sind, wird man auch zu allen Festen in deren Familie eingeladen. Diese Gelegenheit habe ich auch genutzt um indische Feste wie Ganesha (indischer Elefantengott), Diwali (das Lichterfest) und die außergewöhlichen Hochzeiten kennenzulernen. Außerdem bin ich jeden Tag vor der Arbeit zur Yoga gegangen um auch was für meinen Körper/Seele zu tun. In Mumbai steht das älterste Yoga-Zentrum der Welt. (http://theyogainstitute.org/ )

7 Auch außerhalb Mumbai habe ich meine Zeit genutzt und bin sehr viel gereist. Da ich von meinem Unternehmen Urlaubstage nehmen konnte und die Reisekosten in Indien sehr gering sind, war es auch eine gute Entscheidung. Ich hatte auch keine Schwierigkeiten während meiner Reisen, da ich auch nie ganz allein gereist bin und wurde keinen Gefahren ausgesetzt. Ich weiß, dass Indien nicht ganz ungefährlich ist, muss aber sagen, dass ich mich immer und überall sicher gefühlt habe. Während meines Praktikums konnte ich Südindien und Nordindien erkunden und tolle Erinnerungen sammeln. Deswegen würde ich auch raten, so viel wie möglich in Indien zu unternehmen, denn kein einziges Land hat so viel zu bieten. Egal ob Strand, Jungle, Elefanten, Wüste mit Kamelen oder Schnee, in Indien ist für jeden was dabei. 7. Fazit Mein Praktikum in Indien hat mir geholfen meine Vorurteile gegenüber fremden Kulturen abzulegen und die Fähigkeit mit Menschen aus anderen Länder zu interagieren, sowie sich in neuer Kultur und Umgebung zurechtzufinden, verbessert. Genau dadurch konnte ich meine interkulturelle Kompetenz, die in unserer globalisierten Gesellschaft heute eine wichtige Rolle spielt und bei meiner zukünftiger Karrierelaufbahn weiterhelfen wird, weiterentwickeln und mich nicht nur professionell sondern auch persönlich entfalten. Ich habe gelernt, dass man zum glücksich sein nicht viel braucht und dass man das schätzen sollte was man bereits hat. Außerdem habe ich in Indien mein Time Management verbessern können und gelernt meine Zeit sinnvoll zu nutzen. Mein Traum, die indische Kultur kennenzulernen, nein, zu leben, wurde erfüllt. Heute ist in Indien Holi, Fest der Farben, und ich wünsche mir nichts sehnlicher als auch mitfeiern zu können, denn ein Teil von mir gehört heute der incredible India.

8

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Auslandspraktikum Bericht

Auslandspraktikum Bericht Auslandspraktikum Bericht Zeitraum des Praktikums: 01.09.2012-30.11.2012 Aufenthaltsort: Peking, China Wohnung: Wohngemeinschaft in der Nähe der Arbeit, U-Bahnhaltestelle 马 家 堡 (Majiapu) Linie 4, ca. 10

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT Praktikumsgeber: No Ordinary Wedding and Event Company Praktikumsstadt: London Studienfach: MA Economics

PRAKTIKUMSBERICHT Praktikumsgeber: No Ordinary Wedding and Event Company Praktikumsstadt: London Studienfach: MA Economics PRAKTIKUMSBERICHT Praktikumsgeber: No Ordinary Wedding and Event Company Praktikumsstadt: London Studienfach: MA Economics Vor dem Praktikum Ich habe mein Praktikum über die Seite enternships.com gefunden.

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Warum ich Work & Travel

Warum ich Work & Travel Warum ich Work & Travel machen möchte Quelle: www.newzealand.com Christina L., 25.11.2013 Work & Travel mit Infos über mich Warum ich mich für Work & Travel entschieden habe? Warum ich mich für Neuseeland

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Praktikumsbericht. Inhalt. IAESTE- Praktikum am Manipal Institute of Technoligy, Indien 12. Juni bis 12. September 2014

Praktikumsbericht. Inhalt. IAESTE- Praktikum am Manipal Institute of Technoligy, Indien 12. Juni bis 12. September 2014 Praktikumsbericht IAESTE- Praktikum am Manipal Institute of Technoligy, Indien 12. Juni bis 12. September 2014 Inhalt 1. Anreise und Unterkunft 2. Praktikum 3. Alltag 4. Fazit 1. Anreise und Unterkunft

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Portsmouth, eine Reise die sich lohnt

Portsmouth, eine Reise die sich lohnt Portsmouth, eine Reise die sich lohnt Müller / Jasmin / 19 Jahre alt Bürokauffrau / 2. Ausbildungsjahr / Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald Vom 21. Oktober 2013 bis 17. November 2013 / Portsmouth

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht von Dennis Kehr Das Studium Das National Institute of Design (kurz NID) ist eine renommierte

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es#

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es# Vorbereitung+ Es#war#mir#seit#Beginn#meines#Studiums#klar,#dass#ich#nicht#immer#nur#an#der#selben#Uni,#am# selben# Campus# und# im# selben# Land# studieren# bzw.# Erfahrung# sammeln# wollte.# Die# Herausforderungen,#

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Ludwig- Maximilians- Universität Student und Arbeitsmarkt Praktikumsbericht: Platinum Rye Entertainment, New York City

Ludwig- Maximilians- Universität Student und Arbeitsmarkt Praktikumsbericht: Platinum Rye Entertainment, New York City Ludwig- Maximilians- Universität Student und Arbeitsmarkt Praktikumsbericht: Platinum Rye Entertainment, New York City Ich entschied mich ein Praktikum im Ausland zu machen im Herbst 2013, als es absehbar

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Sieben Wochen Praktikum in Moskau ein Erfahrungsbericht

Sieben Wochen Praktikum in Moskau ein Erfahrungsbericht Sieben Wochen Praktikum in Moskau ein Erfahrungsbericht Dieser Erfahrungsbericht beschreibt vor allem das, was nicht in jedem Reiseführer steht und welche Schwierigkeiten der Alltag in Moskau mit sich

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr

Granny Au Pair. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG. Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr SENIORENINFOS Granny Au Pair 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at GRATIS-HOTLINE:

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Baden-Württemberg-STIPENDIUM Baden-Württemberg-STIPENDIUM Stipendiat: Jahrgang: 1986 Andreas Bös Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Gasthochschule: RMIT University Gastland: Australien Studienfach: Sensorsystemtechnik Studienziel:

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour 1. Motivation Den Studenten der FK 10 (BWL), wird schon ab dem ersten Semester nahe gelegt einen Auslandsaufenthalt

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Metternich Sprachreisen GmbH. Sprachen lernen bei verwandten Seelen

Metternich Sprachreisen GmbH. Sprachen lernen bei verwandten Seelen Metternich Sprachreisen GmbH Sprachen lernen bei verwandten Seelen Sprachen lernen bei verwandten Seelen Sprachreisen sind seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Methoden fremde Sprachen zu erlernen. Unser

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Erfahrungsbericht Auslandsstudium Angaben zum Auslandsstudium University of Hertfordshire, England SS, 2015 Betriebswirtschaft Carina Mayer carina_mayer1@gmx.de Vorbereitung Schon immer war es mein Wunsch

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes Studienfach Bachelor of Education (Spanisch, Englisch) Gastorganisation Universidad Centroamericana, Managua Gastland Nicaragua Aufenthaltsdauer 04/2012 05/2012 1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt Februar bis Oktober 2013 Heimatuniversität: Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Gastuniversität: University of Auckland, New Zealand Studienfach: Chemie Master,

Mehr

Bericht: Praktikum bei SBS- Systems for business solutions in Rom 01.03.2012-13.07-2012

Bericht: Praktikum bei SBS- Systems for business solutions in Rom 01.03.2012-13.07-2012 Bericht: Praktikum bei SBS- Systems for business solutions in Rom 01.03.2012-13.07-2012 EINLEITUNG Vom 01. März bis zum 15. Juli 2012 absolvierte ich ein Auslandspraktikum bei der italienischen Firma SBS-

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule:

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule: Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der Heimathochschule: 12.08.2014-12.12.2014 Eva-Maria Dohmen Lehramt an Grundschulen (PO 2011) 7. Semester Wintersemester 2014/2015 Vorbereitungen für den Aufenthalt:

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris Im Rahmen des Erweiterungsstudiengangs Deutsch als Fremdsprache 2.9.2013 16.10.2013 Jutta Dittrich Im Rahmen des Erweiterungsstudiengangs

Mehr

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012 University of California, Berkeley Erfahrungsbericht 2011/2012 Eine der besten Universitäten der Welt Die University of California at Berkeley zählt zweifelsohne zu den besten Universitäten der Welt. Wen

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Stipendium: ABC Lateinamerika Heimathochschule: Hochschule Reutlingen (ESB Business School) Gasthochschule:

Mehr

Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland?

Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland? Lesen Teil 4 LEKTION 7 Prüfungsvorbereitung B1 Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland? In einer Zeitschrift lesen Sie Kommentare zu einem Artikel über das Studieren

Mehr

Auslandssemester 2013 / 2014 Erfahrungsbericht an der National Chiao Tung University In HsinChu, Taiwan

Auslandssemester 2013 / 2014 Erfahrungsbericht an der National Chiao Tung University In HsinChu, Taiwan Auslandssemester 2013 / 2014 Erfahrungsbericht an der National Chiao Tung University In HsinChu, Taiwan Motivation Es war von Anfang an mein Wunsch, während meines Master-Studiums ein Semester im Ausland

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Erfahrungsbericht Studium an der Staatlichen Lomonossov Universität Moskau Wintersemester 2012/13

Erfahrungsbericht Studium an der Staatlichen Lomonossov Universität Moskau Wintersemester 2012/13 Erfahrungsbericht Studium an der Staatlichen Lomonossov Universität Moskau Wintersemester 2012/13 Über mich Die Eindrücke eines Auslandssemesters fallen immer individuell aus. Darum ein paar Worte zu meiner

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Zwischenbericht. Nanjing Normal University 南 京 师 范 大 学 (Nanjing Shifan Daxue) Selbstzahler von September 2009 bis Januar 2010

Zwischenbericht. Nanjing Normal University 南 京 师 范 大 学 (Nanjing Shifan Daxue) Selbstzahler von September 2009 bis Januar 2010 Zwischenbericht Nanjing Normal University 南 京 师 范 大 学 (Nanjing Shifan Daxue) Selbstzahler von September 2009 bis Januar 2010 1. Vorbereitungen in Deutschland a) Flugbuchung Ich habe einen Direktflug von

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

Kommunikationsdaten. DHBW Stuttgart. Bachelor of Arts. Providence University Taiwan. Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013)

Kommunikationsdaten. DHBW Stuttgart. Bachelor of Arts. Providence University Taiwan. Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013) Kommunikationsdaten DHBW Stuttgart Bachelor of Arts Providence University Taiwan Spring Semester 2013 (Februar-Juni 2013) Abbildung 1: Maokong Gondola; Blick auf Taipeh Ein Semester lang Asiatin sein Ich

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Universitaet: Technische Universitaet Muenchen. Studiengang: Mechatronik und Informationstechnik

PRAKTIKUMSBERICHT. Universitaet: Technische Universitaet Muenchen. Studiengang: Mechatronik und Informationstechnik 1 PRAKTIKUMSBERICHT Universitaet: Technische Universitaet Muenchen Studiengang: Mechatronik und Informationstechnik Inhaltsverzeichnis Motivation... 2 Einleitung... 2 Vorbereitungen... 2 Praktikumsstelle...

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

PERSÖNLICHER ERFAHRUNGSBERICHT

PERSÖNLICHER ERFAHRUNGSBERICHT PERSÖNLICHER ERFAHRUNGSBERICHT EIN AUSLANDSEMESTER AN DER ESCUELA NORMAL SUPERIOR DE JALISCO, GUADALAJARA, MEXIKO PERSÖNLICHES Mein Name ist Caroline (21) und ich studiere an der pädagogischen Hochschule

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr