Erklärung zur Unternehmensführung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erklärung zur Unternehmensführung"

Transkript

1 FÜR UNTERSCHIEDLICHE BRANCHEN BIETET LOGWIN IN INDIVIDUELL AUSGESTATTETEN WAREHOUSES PASSENDE KONZEPTE Reibungslose Abwicklung durch: Moderne Fördertechnik Automatisierte Prozesse Effiziente Kommissionierung Durchführung von: Lagertätigkeiten Value Added Services Retourenmanagement Inventurbearbeitung Spektrum: Dedicated oder Multi User Onsite / Offsite Branchenspezifische Spezialläger Block- und Hochregal BESCHAFFUNGS- MANAGEMENT INBOUND- VERSORGUNG PRODUKTION VERSAND OUTBOUND- AFTER SALES Erklärung zur Unternehmensführung Der Verwaltungsrat der Logwin AG führt die Geschäfte der Gesellschaft und hat sich einer transparenten Unternehmensführung und -kontrolle verpflichtet. Für die Logwin AG als global agierendes Unternehmen mit Sitz in Luxemburg bilden luxemburgisches Recht, die Satzung, wegen der Zulas sung der Gesellschaft im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse das deutsche Kapital markt - recht, der unternehmensspezifisch mit nur wenigen Ausnahmen umgesetzte Deutsche Corporate Governance Kodex, interne Richtlinien und internationale Bilanzierungsgrundsätze (IFRS) die Grund - lage der Ausgestaltung von Führung und Überwachung im Unternehmen. Deutsche Rechnungsle - gungs- und Berichtsvorschriften, wie z. B. 289a HGB, werden ergänzend herangezogen, soweit sie zwingenden Vorschriften des luxemburgischen Rechts nicht widersprechen. Der Verwaltungsrat der Logwin AG hat am 4. Dezember 2009 folgende Entsprechenserklärung nach 161 AktG abgegeben und den Aktionären auf der Website der Logwin AG unter zugänglich gemacht: Freiwillige Erklärung des Verwaltungsrats der Logwin AG zum Deutschen Corporate Governance Kodex gemäß 161 AktG (Entsprechenserklärung): Die Gesellschaft hat den am 5. August 2009 im elektronischen Bundesanzeiger bekannt gemachten Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (Kodexfassung vom 18. Juni 2009) seit der letzten Entsprechenserklärung vom 4. Dezember 2008 mit den nachfolgenden Ausnahmen entsprochen und wird den Empfehlungen der Regierungskommission in der Kodexfassung vom 18. Juni 2009 auch in Zukunft mit den nachfolgenden Ausnahmen entsprechen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Gesellschaft eine Aktiengesellschaft luxemburgischen Rechts mit einem Ver - waltungsrat (einheitliches Leitungsorgan) ist. Der Verwaltungsrat leitet in Übereinstimmung mit dem Luxemburger Gesellschaftsrecht die Gesellschaft. Für das Tagesgeschäft hat der Verwaltungsrat die Verantwortung einem Exe cu - tive Committee übertragen. Neben den Mitgliedern des Verwaltungsrats, die im Executive Committee neben Nicht- Mitgliedern des Verwaltungsrats tätig sind, hat der Verwaltungsrat drei nicht-exekutive Verwaltungs rats mitglieder. 1. Kodex Ziffer Da die Gesellschaft nur Inhaberaktien ausgegeben hat, sind ihr nicht alle Aktionäre bekannt. Es ist ihr daher unmöglich, allen Aktionären die Einberufung der Hauptversammlung mitsamt den Einberufungs unter - lagen auf elektronischem Weg zu übermitteln.

2 Beispiel Logwin- Reifenlogistikzentrum Traiskirchen bei Wien Wir setzen beim Handling von Kompletträdern auf Radio Frequency Identification (RFID-Tags). Logwin bietet Gefahrgutläger für verschiedenste Lager klassen, individuell ausgestattete Warehouses, Tank-, Silo- und Schütt gut läger, zertifizierte Sicherheits stan dards, modernstes WMS sowie um fangreiche Zusatz leistungen. Daten und Fakten: Vollautom. Hochregallager Paletten Block- und Regallager m 2 Komplettradmontage 4 Montagelinien 2. Kodex Ziffer 3.8 Die bestehende D & O Versicherung der Gesellschaft sieht keinen Versicherungsschutz für vorsätzliche Pflichtverletzungen vor. Soweit Versicherungsschutz besteht, gibt es für Verwaltungsratsmitglieder keinen Selbstbehalt. Eine dem 93 Abs. 2 Satz 3 des deutschen Aktiengesetzes entsprechende Vorschrift gibt es in Luxemburg für Mitglieder des Verwaltungsrats oder des Executive Committee nicht. Der Wertung des deutschen Gesetzgebers für einen zwingenden Selbstbehalt der Vorstandsmitglieder und von Ziffer 3.8 des Kodex für Auf - sichts ratsmitglieder schließt sich die Gesellschaft nicht an. 3. Kodex Ziffern und Im Einklang mit dem Luxemburger Recht erfolgen aus Gründen des Schutzes der Privatsphäre keine individualisierten Angaben zu den Bezügen der exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrats bzw. der Mitglieder des Executive Committee. 4. Kodex Ziffer Satz 1 Da es bei einem einstufigen Luxemburger Verwaltungsrat keine Unterscheidung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat gibt, kann es zu keinem Wechsel vom Vorstandsvorsitz in den Aufsichts - ratsvorsitz oder den Vorsitz eines Aufsichtsratsausschusses kommen. 5. Kodex Ziffer Absatz 2 Satz 1 Die nicht-exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrats der Gesellschaft er - halten keine erfolgsorientierte Vergütung. Sie sind unabhängige Mitglieder des Verwaltungsrats im Sinne der Ziffer des Kodex. Ihnen obliegt im Wesentlichen die Überwachung des Executive Committees. Daher soll die Ent - lohnung nicht an dem wirtschaftlichen Unternehmenserfolg gemessen werden. 6. Kodex Ziffer Absatz 3 Aus Gründen des Schutzes der Privatsphäre erfolgen keine individualisierten Angaben zu den Bezügen der nicht-exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrats. 7. Kodex Ziffer 6.2 Da das Luxemburger Börsen- und Gesellschaftsrecht andere Meldeschwellen vorschreibt als das deutsche WpHG und der Deutsche Corporate Governance Kodex, wird der Verwaltungsrat nur die Schwellen des maßgeblichen Luxemburger Rechts beachten. 8. Kodex Ziffer Hinsichtlich der Liste von Drittunternehmen, an denen die Gesellschaft eine Beteiligung von für die Gesellschaft nicht untergeordneter Bedeutung hält, sind alle Angaben aufgeführt, ausgenommen jedoch die Angaben zum Ergebnis. Grevenmacher, den 4. Dezember 2009 Berndt-Michael Winter (Verwaltungsratsvorsitzender) Dr. Antonius Wagner (Stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats)

3 FASHION-WAREHOUSE NACH MASS Für Hänge- und Liegeware sowie Lifestyle-Produkte bietet Logwin individuelle Warehouse-Konzepte. Zwischenlagerung Cross-Docking Komplettes Logistik-Outsourcing Value Added Services Wir beschleunigen die Prozesse mit automatischen Hängebahn-Lagerhäusern zur optimalen Zwischen lagerung und einer effizienten abteilungsgenauen Kommissionierung. Über m 2 Hallenlagerfläche an über 30 Lagerstand orten, Läger unterschiedlicher Größe und Spezialisierung stehen dafür bereit. Relevante Angaben zu Unternehmensführungspraktiken, die über gesetzliche Anforde - rungen hinaus angewandt werden Der Verwaltungsrat der Logwin AG hat am 29. Februar 2008 einen Verhaltenskodex erlassen. Dieser bezieht sich auf alle Mitarbeiter des Logwin-Konzerns und legt die Anforderungen an das ethische Verhalten der Mitarbeiter (Integrität, Lauterkeit des Geschäftsgebarens, Korruptionsfreiheit, kein Missbrauch der eigenen Positionen zum persönlichen Vorteil, zugunsten Dritter oder zum Schaden des Logwin-Konzerns) fest. Neben Verhaltenserwartungen formuliert der Verhaltenskodex Verfahrensvorschriften zur Umsetzung des Verhaltenskodexes. Neben dem Verhaltenskodex hat der Verwaltungsrat am 28. Februar 2007 eine Richtlinie zu Director s Dealings erlassen, die für den gesamten Konzern die Vorgaben von 15a WpHG und entsprechender ausländischer Vorschriften operationalisiert. Beschreibung der Arbeitsweise des Verwaltungsrats, des Executive Committee sowie der Zusammensetzung und Arbeitsweise von deren Ausschüssen Gremien der Gesellschaft Die Logwin AG mit Firmensitz in Grevenmacher im Großherzogtum Luxem burg unterliegt dem luxemburgischen Gesellschaftsrecht. Der Verwaltungsrat ist laut Satzung das einzige Leitungsorgan der Gesellschaft. Neben dem Verwaltungsrat ist die Hauptversammlung, die Zusammenkunft der Aktio näre, das zweite Organ des Unternehmens. Alle Gremien sind den Interessen der Aktionäre und des Unternehmens verpflichtet. Verwaltungsrat und Executive Committee Der Verwaltungsrat ist das von der Hauptversamm - lung gewählte Organ, das sowohl Leitungs- als auch Kontrollaufgaben ausübt. Er besteht aus exekutiven und nicht-exekutiven Mitgliedern. In regelmäßigen Sitzungen erörtert der Verwaltungsrat die Geschäftsentwicklung, er verabschiedet die Jahresplanung sowie die Strategie und überwacht deren Umsetzung, das Risikomanagementsystem und die Compliance. Der Verwaltungsrat stellt die Quar tals - berichte und den Jahres- und Konzernab schluss der Logwin AG unter Berücksichtigung der Prüfungs - berichte der Abschlussprüfer und der Ergebnisse der Prüfung durch das Audit Committee auf. Die exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrats bilden zusammen mit einem weiteren Mitglied das Executive Committee, das die Verantwortung für die Wahrnehmung der operativen Aufgaben und insbesondere für das Tagesgeschäft (gestion journalière) trägt. Das Executive Committee ist für die Erarbeitung der Unternehmensstrategie, die Aufstellung des Unternehmensbudgets, das Risiko manage ment, die Ressourcenallokation, die Kontrolle der Geschäftsführung der operativen

4 PERFEKT ABGESTIMMT: FILIALLOGISTIK MIT SYSTEM Fashion schnell und anspruchsvoll: Enge innerstädtische Einkaufsstraßen + Shopping Mall-Belieferung Reibungslose Anlieferung nachts oder auch im Geschäftsbetrieb Zuverlässige + flexible Distributionslogistik Hohe Belieferungsfrequenz Individuell getaktete Belieferungsrhythmen Klar definierte Zeitfenster für die Warenzustellung BESCHAFFUNGS- MANAGEMENT INBOUND- VERSORGUNG PRODUKTION VERSAND OUTBOUND- AFTER SALES Ge schäfts felder sowie die Umsetzung der Compliance zuständig. Das Executive Committee arbeitet eng mit den nicht-exekutiven Mitgliedern des Verwaltungsrats zusammen. Letztere übernehmen überwiegend die Kontrollfunktionen innerhalb des Verwaltungsrats. Die Amtsperiode des Verwaltungsrats beträgt maximal sechs Jahre. Der Verwaltungsrat hat sich eine Geschäftsordnung gegeben, in der die Aufgaben und Arbeitsweise des Verwaltungsrats geregelt werden. Die Geschäftsordnung des Verwaltungsrats sieht die Bildung von Ausschüssen vor. Die Aufgaben und Zuständigkeiten stehen im Einklang mit den Anforderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Der Verwaltungsrat hat aus dem Kreis seiner Mitglieder ein Audit Committee, ein Appointments & Remuneration Committee und ein Nomination Committee gebildet. Diesen gehören nur nicht-exekutive Verwaltungsratsmitglieder an. Sie erfüllen im Namen und in Vertretung des Verwaltungsrats die ihnen durch die Geschäftsordnung übertragenen Funktionen. Soweit bei den Beratungen im Verwaltungsrat Interessenkonflikte der Verwaltungsratsmitglieder entstehen können, nehmen die betroffenen Verwaltungsratsmitglieder weder an der Beratung noch an der Beschlussfassung teil. Sitzungen des Verwaltungsrats und seiner Ausschüsse Der Verwaltungsrat hat im Geschäfts - jahr 2009 insgesamt acht Sitzungen abgehalten. Fünf Sitzungen fanden als Präsenzsitzungen statt, drei Sitzungen als Telefonkonferenz. Der Verwaltungsrat hat sich vor allem mit folgenden Themen befasst: Umstrukturierung und Neuorganisation der Geschäftsfelder Solutions und Road + Rail Personalmaßnahmen Aufstellung des Jahres- und Konzernabschlusses Budget 2010 Kontrolle und Überwachung der laufenden Geschäftstätigkeit, insbesondere Finanzierungsmaßnahmen und Liquidität Risikomanagement Neukonstituierung des Verwaltungsrats und seiner Ausschüsse Effizienzprüfung des Verwaltungsrats Umsetzung der Compliance im Konzern

5 NEVER OUT OF STOCK Der Endkunde geht heute selbstverständlich davon aus, dass ein Großteil der Waren grundsätzlich verfügbar ist eine echte Herausforderung für den Logistiker. Never out of stock am Point of Sale? Wie geht das? Optimierte Beschaffungsplanung Automatisierte Dispositionssysteme Individuelle Schnittstellen zu kundenseitigen ERP-Systemen Schnelle Lieferung an den Point of Sale BESCHAFFUNGS- MANAGEMENT INBOUND- VERSORGUNG PRODUKTION VERSAND OUTBOUND- AFTER SALES Das Audit Committee tagte im Geschäftsjahr 2009 fünfmal, darunter dreimal in Form einer Telefon kon ferenz. Dabei befasste es sich insbesondere mit dem Jahres- und Konzernabschluss, den Quartalsabschlüssen und dem Umfang der Jahresabschlussarbeiten. Das Appointments & Remuneration Committee tagte viermal und befasste sich vor allem mit Personalangelegenheiten und der Vergütung der Mitglieder des Verwaltungsrats und des Executive Committee. Das Nomination Committee hat im Geschäftsjahr 2009 nicht getagt. Sonstige Elemente der Corporate Governance Hauptversammlung Die Hauptversammlung, die satzungsgemäß im April zusammentritt, ist das Organ der Willensbildung der Aktionäre der Logwin AG. Durch sie werden die Aktionäre an grundlegenden Entscheidungen der Logwin AG beteiligt. Dabei ermöglicht die Logwin AG ihren Aktionären auch durch Stimmrechtsvertreter, die den durch die Aktionäre erteilten Weisungen zu folgen haben, ihre Aktionärsrechte auszuüben, ohne dass sie persönlich an der Hauptversammlung teilnehmen müssen. Den Vorsitz der Hauptversammlung führt der Vorsitzende des Verwaltungsrats. Die Hauptversammlung beschließt über alle ihr durch das Gesetz zugewiesenen Angelegenheiten mit verbindlicher Wirkung für alle Aktionäre und die Gesell schaft. Dazu zählen insbesondere die Genehmigung des Jahres- und Konzernabschlusses, die Gewinnverwendung, die Entlastung des Verwaltungsrats sowie die Wahl des Abschlussprüfers. Satzungsänderungen und kapitalverändernde Maßnahmen werden ausschließlich von der Haupt - versammlung beschlossen und vom Verwaltungsrat umgesetzt. Internes Kontroll- und Risikomanagementsystem Die Logwin AG verfügt über ein System zur Erfassung und Kontrolle von geschäftlichen und finanziellen Risiken. Das Risikomanagementsystem, das auf Beschluss des Verwaltungsrats vom Ab schluss prüfer entsprechend den für deutsche börsennotierte Gesellschaften geltenden Bestimmungen geprüft wird, ist dafür ausgelegt, die unternehmerischen Risiken frühzeitig zu erkennen und zu steuern. Außerdem soll es die Erreichung der geschäftlichen Ziele absichern. Die Grundsätze des internen Kontrollsystems der Logwin AG sind so definiert und etabliert, dass sie eine korrekte und zeitnahe Bilanzierung aller geschäftlichen Transaktionen gewährleisten sowie verlässliche Informa tionen über die finanzielle Situation des Unternehmens zur internen und externen Verwendung liefern. Da jedoch auch das interne Kontroll- und Risikomanage - mentsystem Risiken nicht grundsätzlich vermeiden kann, ist ein absoluter Schutz gegen Verluste oder betrügerische Handlungen nicht möglich.

6 HOCHWERTIGE GÜTER ERFORDERN HOCHWERTIGE BEHÄLTER Logwin bietet den Kunden: Effizientes Behältermanagement Transparenz über Bestand und Ort der Behälter Einsparungspotenziale Ressourcenschonung Retourenmanagement: Rückführung und Wiederaufbereitung von Ladungsträgern Abwicklung von Reklamationen Filialquer verschiebungen Rechnungslegung und Abschlussprüfung Die Rechnungslegung des Logwin-Konzerns erfolgt nach den Grundsätzen der IFRS (International Financial Reporting Standards). Der Einzelabschluss der Logwin AG wird nach den Rechnungs legungsvorschriften des Großherzogtums Luxemburg er - stellt. Die Abschlüsse werden vom Ver wal tungs rat aufgestellt, von einem unabhängigen Abschluss - prüfer geprüft und anschließend von der Hauptversammlung genehmigt. Der Abschlussprüfer wird von der Hauptversammlung gewählt. Die Festlegung der Prüfungsschwerpunkte und des Prüfungshonorars sowie die Überprüfung der Unabhängigkeit des Abschlussprüfers erfolgen durch das Audit Committee. Finanzpublizität Transparenz hat für die Logwin AG einen hohen Stellenwert. Die Logwin AG berichtet ihren Aktio nären nach einem festen Finanzkalender viermal im Geschäftsjahr über die Geschäfts entwicklung sowie über die Finanz- und Ertragslage. Darüber hinaus werden Aktionäre, alle Teilnehmer am Kapitalmarkt, Finanzanalysten, Aktionärsvereinigungen, die Medien und die inter essierte Öffent lich keit gleichzeitig durch regelmäßige, offene und aktuelle Kommunikation über die Lage sowie über geschäftliche Veränderungen des Unternehmens unterrichtet. Im Geschäftsjahr 2009 wurden die Bilanzpressekonferenz und die ordentliche Hauptversamm lung bis zum Ab schluss der offiziellen Redebeiträge des Verwaltungsrats live auf der Homepage des Unternehmens über tragen. Compliance Der Verwaltungsrat versteht Compliance als wesentliches Element der Führungs- und Unterneh mens kultur der Logwin AG. Er hat verbindliche Regeln für gesetzestreues Verhalten, für die Be handlung von Interessenkonflikten sowie den Umgang mit Insiderinformationen und Wertpapierge schäften von Organmitgliedern und Mitarbeitern festgelegt. Die Umsetzung der Compliance wird schrittweise im Konzern verstärkt. Hierzu wurde ein E-Learning-Programm be schlossen, welches Logwin-spezifische Verhaltensregeln beinhaltet. Maßgebliche Elemente der konzernweiten Compliance sind der Verhaltenskodex und die Richtlinie des Verwaltungsrats zu Director s Dealings. Jahres- und Konzernabschluss Der vom Verwaltungsrat aufgestellte Jahres- und Konzernab schluss der Logwin AG zum 31. Dezember 2009 wurde von der Ernst & Young S.A., Munsbach (Luxemburg) geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der Abschlussprüfer hat bestätigt, dass der Lagebericht und der Konzernlagebericht im Einklang mit den jeweiligen Abschlüssen stehen.

7 VOM DRUCK INS REGAL: PRESSELOGISTIK Als führender Presse spediteur ver bindet Logwin über Nacht bundesweit alle Druck zentren mit dem Flug hafen Frankfurt Hamburg/Ahrensburg Hannover Berlin Leipzig Dresden Düsseldorf Köln Darmstadt Stuttgart Nürnberg München BESCHAFFUNGS- MANAGEMENT INBOUND- VERSORGUNG PRODUKTION VERSAND OUTBOUND- AFTER SALES Vergütung des Verwaltungsrats und des Executive Committee Die Vergütung der nichtexekutiven Verwaltungsratsmitglieder wird von der jährlichen Hauptver samm lung der Gesellschaft beschlossen. Die Festlegung der Vergütung der Mitglieder des Executive Committee erfolgt durch das Appointments & Remuneration Committee des Verwaltungsrats und wird durch dienstvertragliche Vereinbarungen geregelt. Die Vergütung der Mitglieder des Executive Committee der Logwin AG orientiert sich an der Höhe und Struktur der Vorstandsvergütung bei vergleichbaren Unternehmen. Dabei werden die besonderen Verantwortungsbereiche des Einzelnen berücksichtigt. Die Vergütung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: einer festen Vergütung und einer variablen Tantieme. Die Tantieme ist von der Erreichung finanzieller und qualitativer Ziele abhängig. Die Ziele können für ein oder mehrere Jahre festgelegt werden. Vertraglich ist ein jährliches Zieleinkommen festgelegt, das von einer hundertprozentigen Zielerreich - ung in allen Messkriterien ausgeht. Der Anteil der variablen Vergütungskomponente am Zieleinkom - men steigt mit dessen Höhe und liegt für das Jahr 2009 bei hundertprozentiger Zielerreichung bei mindestens 39 % des Zieleinkommens. Die Tantieme kann in Abhängigkeit von den quantitativen Er - gebnissen und qualitativen Leistungen zwischen 0 und 200 % der Zieltantieme betragen. Eine Min - dest garantie für die Tantieme existiert nicht. Die Höhe der Vergütung der Mitglieder des Executive Committee ist damit in einem hohen Maße leistungsabhängig. Das Appointments & Remuneration Committee des Verwaltungsrats kann eine Sondervergütung festsetzen und hat die Möglichkeit, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und der in der Hauptversammlung gefassten Beschlüsse, Aktienoptionen zuzuteilen. Derzeit sind an Mitglieder des Verwaltungsrats und des Executive Committee keine Aktienoptionen ausgegeben. Im Jahr 2009 bestand für zwei Mitglieder des Executive Committee eine beitragsorientierte Alters - versorgung. Zusätzlich werden Nebenleistungen in Form von üblichen Sachbezügen gewährt. Für den Fall der vorzeitigen Beendigung des Dienstverhältnisses enthalten Dienstverträge mit exekutiven Verwaltungsratsmitgliedern und Mitgliedern des Executive Committee keine Abfindungs - zusagen. Eine Abfindung kann sich aber aus einer individuell getroffenen Aufhebungsvereinbarung ergeben.

8 p Papierfabrik Druckerei Verteiler p Groß- und Einzelhandel p p p p p Remissionen (Entsorgung/Lager) Logwin ist am Transport von der deutschlandweit Presseobjekte beteiligt. Mehr als 800 Fahrzeuge beliefern täglich Empfänger. In zeitversetzten Netzen werden pro Tag km zurückgelegt. Lieferung an: Grossisten Bahnhofsbuchhandlungen Briefzentren Firmen Privatkunden Einzelhandel Lieferung von 150 Titeln in 60 Touristik- und Wirtschaftszentren Qualitätsüberwachung ist dabei selbstverständlich Soweit Verwaltungsratsmitglieder auch Organfunktionen in Konzerngesellschaften wahrnehmen, wird dies nicht separat vergütet, sondern ist mit der Vergütung als Verwaltungsratsmitglied der Gesell - schaft abgegolten. Entsprechendes gilt für die Mitglieder des Executive Committee. Zwei Mitglieder des Executive Committee nehmen ihre Aufgaben auf der Grundlage eines vom Appointments & Remuneration Committee verabschiedeten Personalgestellungsvertrages mit der DELTON AG wahr. Es erfolgt eine monatlich fixe Belastung an die Logwin AG, deren Höhe sich an der Vorstandsvergütung mit der Logwin AG vergleichbarer Unternehmen orientiert. Aktienoptionsprogramme Der Verwaltungsrat wurde durch einen Beschluss der außerordentlichen Hauptversammlung der Logwin AG vom 12. April 2006 ermächtigt, das Aktienkapital für die Gewährung von Aktien aus dem Stock Option Plan bis zum 31. März 2011 um insgesamt Euro aus dem genehmigten Kapital zu erhöhen. Dieser Beschluss hat Vorratscharakter. Personalia Die Berufung von Detlef Kükenshöner als Mitglied des Executive Committee wurde mit Wirkung vom 17. April 2009 widerrufen. Alle Mitglieder des Verwaltungsrats wurden von der ordentlichen Hauptversammlung 2009 wiedergewählt. In der anschließenden Konstituierung wurde Herr Berndt-Michael Winter wiederum zum Vorsitzenden und Herr Dr. Antonius Wagner zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats bestellt. Die Herren Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Delfmann, Dr. Michael Kemmer und Dr. Yves Prussen wurden ebenfalls in ihren Ämtern als Mitglieder des Audit Committee, des Appointments & Remuneration Committee und des Nomination Committee bestätigt. Verwaltungsrat und Executive Committee danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Logwin-Konzerns für ihren Einsatz und ihre Leistungen im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

Corporate Governance Bericht

Corporate Governance Bericht Corporate Governance Bericht Corporate Governance steht für die verantwortungsbewusste Leitung bei gleichzeitiger Kontrolle eines Unternehmens. Hierzu zählen die effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand

Mehr

Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009

Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009 Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009 Unsere Gesellschaft, die TeleTrader Software AG, deren Aktien zum Handel im auction market der Wiener Börse zugelassen

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB

Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB Die Unternehmensführung der paragon AG als deutsche Aktiengesellschaft wird durch das Aktiengesetz, die Satzung des Unternehmens, die freiwillige

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat setzte sich im Geschäftsjahr 2012 in sorgfältiger Ausübung seiner Pflichten und Zuständigkeiten mit der operativen und

Mehr

Die Erklärung zur Unternehmensführung

Die Erklärung zur Unternehmensführung Die Erklärung zur Unternehmensführung nach BilMoG November 2009 AUDIT Inhalt Editorial Betroffene Unternehmen Inhalte Entsprechenserklärung ( 161 AktG) Unternehmensführungspraktiken Beschreibung von Arbeitsweise

Mehr

CORPORATE GOVERNANCE BERICHT

CORPORATE GOVERNANCE BERICHT CORPORATE GOVERNANCE BERICHT Für Wincor Nixdorf ist eine verantwortliche, transparente und auf nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensführung und -überwachung wesentliche Grundlage für den

Mehr

Corporate-Governance-Bericht

Corporate-Governance-Bericht 1 Corporate-Governance-Bericht Die Tele Columbus AG legt großen Wert auf eine verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung unter Beachtung der Regeln ordnungsgemäßer Corporate Governance. Vorstand

Mehr

Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle

Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH 1. Public Corporate Governance Kodex des Bundes Die Bundesregierung hat am

Mehr

juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014

juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014 juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014 Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Erklärung zum Public Corporate Governance Kodes des Bundes... 3 3. Gesellschafter und Gesellschafterversammlung... 4 4. Zusammenwirken

Mehr

Entsprechenserklärung 2015. der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz

Entsprechenserklärung 2015. der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz Entsprechenserklärung 2015 der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz Vorstand und Aufsichtsrat erklären, dass den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex ( DCGK ) in der Fassung vom 5. Mai 2015

Mehr

Corporate Governance-Bericht 2014

Corporate Governance-Bericht 2014 Corporate Governance-Bericht 2014 Eine größtmögliche Transparenz der Führungs- und Kontrollstruktur trägt dazu bei, Vertrauen bei Anlegern zu schaffen. Die update software AG erklärt, den Deutschen Corporate

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 28 Commerzbank Geschäftsbericht 2010 Bericht des Aufsichtsrats Klaus-Peter Müller Vorsitzender während des abgelaufenen Geschäftsjahres haben wir den Vorstand bei der Leitung des Unternehmens beraten und

Mehr

Bericht des Aufsichtsrates. Sehr geehrte Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrates. Sehr geehrte Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrates Sehr geehrte Aktionäre, im Geschäftsjahr 2014 hat die PNE WIND AG neben der Stärkung des operativen Geschäfts wichtige Weichenstellungen für die künftige Entwicklung der Gesellschaft

Mehr

IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003. IXOS Corporate Governance. Peter Rau. Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG

IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003. IXOS Corporate Governance. Peter Rau. Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003 IXOS Corporate Governance Peter Rau Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG Technopark 1 Bretonischer Ring 12 D-85630 Grasbrunn/München Tel.: +49.(0)89.4629.0

Mehr

Mehr als die Wiedergabe der Erklärung zur Unternehmensführung ist auch praktisch nicht möglich, da ihre Bestandteile keine Ableitung zulassen.

Mehr als die Wiedergabe der Erklärung zur Unternehmensführung ist auch praktisch nicht möglich, da ihre Bestandteile keine Ableitung zulassen. Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz: Die Erklärung zur Unternehmensführung und die Verlustübernahmepflichten des Mutterunternehmens bedürfen keiner Veränderung! Stellungnahme des Deutschen Aktieninstituts

Mehr

Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern

Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern CORPORATE GOVERNANCE BERICHT 2014 CORPORATE GOVERNANCE BERICHT UND ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB)

Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB) Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB) Corporate Governance Die Hawesko Holding AG bekennt sich zu einer verantwortungsvollen, auf Wertschöpfung ausgerichteten

Mehr

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag GESCHÄFTSBERICHT 2010. Lenzing Gruppe 81 Allgemeines Marktumfeld 28 Entwicklung der Lenzing Gruppe 31 Segment Fibers 35 Segment Plastics Products 49 Segment Engineering 51 Risikobericht 54 Versicherung

Mehr

Schaltbau Holding AG München

Schaltbau Holding AG München Schaltbau Holding AG München Ordentliche Hauptversammlung 11. Juni 2015 Bericht des Aufsichtsrates Aufsichtsratstätigkeit im Berichtsjahr Der Aufsichtsrat der Schaltbau Holding AG hat die ihm nach Gesetz

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 haben wir alle wichtigen Ziele erreicht, insbesondere den finalen Abschluss der Refokussierung unserer

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB

Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB 1. Entsprechenserklärung gemäß 161 AktG Nach 161 des deutschen Aktiengesetzes (AktG) haben Vorstand und Aufsichtsrat einer börsennotierten Aktiengesellschaft

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung

Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung Infineon Technologies Geschäftsbericht 2008 59 Max Dietrich Kley Vorsitzender des Aufsichtsrats der Infineon Technologies AG Sehr geehrte Damen und Herren, der Aufsichtsrat erstattet hiermit Bericht über

Mehr

Kodexanpassungsvorschläge 2015. Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr

Kodexanpassungsvorschläge 2015. Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr Kodexanpassungsvorschläge 2015 Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr Dr. Manfred Gentz, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Nicht mehr Notwendiges streichen,

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 21. Mai 2003 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1. Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der "Kodex") stellt wesentliche gesetzliche

Mehr

Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006)

Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006) Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006) Die folgende Checkliste soll die Anwendung des Deutschen Corporate Governance Kodex erleichtern. Sie gibt einen schnellen Überblick

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex Deutscher Corporate Governance Kodex (in der Fassung vom 6. Juni 2008) 0 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1. Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der

Mehr

Corporate-Governance-Bericht 2014

Corporate-Governance-Bericht 2014 Corporate-Governance-Bericht 2014 Run Simple The Best-Run Businesses Run SAP Corporate-Governance-Bericht Gute Corporate Governance ist für die SAP grundlegend für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, nachfolgend beschreiben wir zunächst

Mehr

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE.

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE. ORGANE DER VORSTAND MAG. RUDOLF PAYER Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA Sales & Marketing DER AUFSICHTSRAT ING. MANFRED BENE Vorsitzender DR. ANDREAS BIERWIRTH Mitglied ab 02.05.2013, Vorsitzender-Stellvertreter

Mehr

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 VORSCHLÄGE DES VORSTANDS UND AUFSICHTSRATS GEMÄSS 108 AKTG Tagesordnungspunkt 1 Eine Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt

Mehr

Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014

Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014 Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014 1. Allgemeine Ausführungen Die Österreichische Industrieholding AG (in weiterer Folge ÖIAG) ist eine Gesellschaft mit Sitz in Österreich, welche

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 6 Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Roth & Rau stellten sich auch im Geschäftsjahr 2013 aufgrund der anhaltenden Krise in der Solarindustrie erneut vielfältige Herausforderungen.

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013 Sky Deutschland AG Geschäftsbericht 2013 Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013 Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, nachfolgend beschreiben wir zunächst

Mehr

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG Metzingen Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geändert in den Sitzungen des Aufsichtsrats am 22. Mai 2000 in

Mehr

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, 141 Bericht des Aufsichtsrates Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die Masterflex Group ist im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder klar gewachsen. Gerade in der ersten Jahreshälfte war die Wachstumsdynamik

Mehr

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved. HAUPTVERSAMMLUNG copyright 2014, m4e AG Copyright Titelseite Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mehr

Corporate Governance Bericht und Erklärung zur Unternehmensführung

Corporate Governance Bericht und Erklärung zur Unternehmensführung 32 www.leoni.com Corporate Governance Bericht Corporate Governance bei LEONI LEONI verpflichtet sich zu einer verantwortungsvollen und transparenten Unternehmensführung und -kontrolle (Corporate Governance).

Mehr

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Portigon AG Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Veröffentlichung auf Basis der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung der Portigon AG unter Bezugnahme auf die Instituts-Vergütungsverordnung

Mehr

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG August 2009 Es ist national und international üblich, für die Mitglieder der Geschäftsführung sowie für die Arbeitnehmer durch die Einräumung von Rechten zum Erwerb

Mehr

Corporate-Governance-Bericht. Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB

Corporate-Governance-Bericht. Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB Corporate-Governance-Bericht Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung bestimmen das Handeln der Leitungs- und Kontrollgremien

Mehr

CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT

CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT 10 GRENKE KONZERN CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT Verantwortungsbewusstsein und gute Corporate Governance stellen bei GRENKELEASING die Grundpfeiler des Handelns der Verwaltung dar. Vorstand, Aufsichtsrat

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung

Erklärung zur Unternehmensführung Erklärung zur Unternehmensführung Die Deutsche EuroShop ist ein transparentes Unternehmen, dessen Handeln auf einen langfristigen Erfolg ausgerichtet ist. Diese Orientierung zur Beständigkeit ist wesentlicher

Mehr

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge H U G O B O S S Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003 Gegenanträge Nachfolgend finden sie alle zu veröffentlichen Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der HUGO BOSS Hauptversammlung sowie die Stellungnahmen

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung 2014. einschließlich Corporate-Governance-Bericht 2014

Erklärung zur Unternehmensführung 2014. einschließlich Corporate-Governance-Bericht 2014 Erklärung zur Unternehmensführung 2014 einschließlich Corporate-Governance-Bericht 2014 Erklärung zur Unternehmensführung einschließlich Corporate- Governance-Bericht Vorstand und Aufsichtsrat 2 Aktionäre

Mehr

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f Einladung Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 108. ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 26. März 2015, um 10:30 Uhr, im Steiermarksaal/Grazer

Mehr

SATZUNG ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT

SATZUNG ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT SATZUNG der ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT Fassung vom 31.03.2014, gültig ab 06.06.2014 1 Firma, Sitz und Dauer 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: ÖBB-Personenverkehr Aktiengesellschaft. 2.

Mehr

Statut der Hamburger Börse (Börsenstatut) vom 7. Februar 1977

Statut der Hamburger Börse (Börsenstatut) vom 7. Februar 1977 Statut der Hamburger Börse (Börsenstatut) vom 7. Februar 1977 Auf Grund von 4 des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern vom 18. Dezember 1956 mit der Änderung vom

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 28 Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr intensiv mit der Lage und den Perspektiven des Unternehmens befasst und dabei die ihm nach

Mehr

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung EUWAX Aktiengesellschaft Stuttgart Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104 Einladung zur Hauptversammlung Wir laden die Aktionäre zur ordentlichen H A U P T V E R S A M M L U N G 2 011 unserer

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION DE DE DE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 30.4.2009 K(2009) 3177 EMPFEHLUNG DER KOMMISSION zur Ergänzung der Empfehlungen 2004/913/EG und 2005/162/EG zur Regelung der Vergütung von

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex (in der Fassung vom 15. Mai 2012) Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1 Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der "Kodex") stellt wesentliche gesetzliche

Mehr

Corporate- The Best-Run Businesses Run SAP

Corporate- The Best-Run Businesses Run SAP Corporate- Governance-Bericht 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Corporate-Governance-Bericht Verantwortungsvolle Unternehmensführung Gute Corporate Governance ist für die SAP grundlegend denn als weltweit

Mehr

Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail

Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail Hier finden Sie eine Zusammenstellung sämtlicher Inhalte des Deutschen Corporate Governance Kodex

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz In der Einberufung der Hauptversammlung sind bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung 1 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex... 2 1.1 Aufgaben und Zielsetzung... 2 1.2 Zusammensetzung... 2 1.3

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands

Erläuternder Bericht des Vorstands Erläuternder Bericht des Vorstands gemäß 120 Abs. 3 Satz 2 AktG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 315 Abs. 4 HGB im Bericht über die Lage der LPKF Laser & Electronics AG und des Konzerns für das Geschäftsjahr

Mehr

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Ordentliche Hauptversammlung der K+S Aktiengesellschaft am Mittwoch, 12. Mai 2015, 10.00 Uhr, im Kongress Palais Kassel Stadthalle, Holger-Börner-Platz

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. für ein Gesetz zur Änderung des Hessischen Sparkassengesetzes (HSpG)

HESSISCHER LANDTAG. Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. für ein Gesetz zur Änderung des Hessischen Sparkassengesetzes (HSpG) 16. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 16/6740 19. 12. 2006 Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für ein Gesetz zur Änderung des Hessischen Sparkassengesetzes (HSpG) A. Problem Die öffentlich-rechtlichen

Mehr

BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN

BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG DER BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2012/13 ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG In dieser

Mehr

Corporate Governance Bericht

Corporate Governance Bericht Corporate Governance Bericht Mit dem Österreichischen Corporate Governance Kodex wird österreichischen Aktiengesellschaften ein Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung des Unternehmens zur Verfügung

Mehr

1. Grundlagen. IIA Position Paper The Role of Internal Audit in Enterprise-Wide Risk Management, 2009, S. 2. 2

1. Grundlagen. IIA Position Paper The Role of Internal Audit in Enterprise-Wide Risk Management, 2009, S. 2. 2 1.1. Definitionen 1. Grundlagen Risiko: Risiko bezeichnet die Möglichkeit eines Schadens oder Verlustes als Konsequenz eines bestimmten Verhaltens oder Geschehens. Risiken sind Bestandteil jeder unternehmerischen

Mehr

Public Corporate Governance Kodex für die Beteiligungen der Stadt Essen

Public Corporate Governance Kodex für die Beteiligungen der Stadt Essen PublicCorporateGovernanceKodex fürdiebeteiligungenderstadtessen PräambelundGeltungsbereich ImRahmenderkommunalenSelbstverwaltungbedientsichdieStadtEssenzurWahrnehmung ihrer Aufgaben im wirtschaftlichen,

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

Vergütungsbericht. Entsprechenserklärung. Seit der letzten Entsprechenserklärung aus dem Dezember 2007 hat die

Vergütungsbericht. Entsprechenserklärung. Seit der letzten Entsprechenserklärung aus dem Dezember 2007 hat die 23 Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss überprüfen regelmäßig die Effizienz der Tätigkeit des Aufsichtsorgans. Der Prüfungsausschuss befasst sich darüber hinaus mit der Einhaltung der Corporate-Governance-Grundsätze

Mehr

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft SATZUNG der init innovation in traffic systems AG mit Sitz in Karlsruhe I. Allgemeine Bestimmungen 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: 2. Sitz der Gesellschaft ist Karlsruhe. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

Mehr

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz - 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Erläuterungen hierzu unter Allgemeines: Die Stiftungssatzung Soll die Stiftung nicht nur gemeinnützige Zwecke verfolgen, sondern

Mehr

Sehr geehrte Aktionäre,

Sehr geehrte Aktionäre, 102 Sehr geehrte Aktionäre, Deutsche Post World Net hat im Geschäftsjahr 2007 ihre Position als weltweit führender Logistikkonzern ausgebaut und ist für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.

Mehr

Die Aktiengesellschaft

Die Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft Seite 1 / 7 Die AG ist eine juristische Person, d.h. Inhaber von Rechten und Pflichten ist die AG als solche, nicht der einzelne Gesellschafter (Aktionär).

Mehr

Kodexanpassungen 2015. Medien-Telefonkonferenz 11. Mai 2015, 11 Uhr

Kodexanpassungen 2015. Medien-Telefonkonferenz 11. Mai 2015, 11 Uhr Kodexanpassungen 2015 Medien-Telefonkonferenz 11. Mai 2015, 11 Uhr Dr. Manfred Gentz, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Kodexanpassungen 2015: Wenige materiellen

Mehr

Satzung der Sparkasse Hannover 10 62

Satzung der Sparkasse Hannover 10 62 Satzung für die Sparkasse Hannover Beschluss der Regionsversammlung vom 15. Oktober 2002 In der Fassung des Beschlusses der Regionsversammlung vom 12. Dezember 2006 Veröffentlicht im Amtsblatt für die

Mehr

Verordnung gegen die Abzockerei

Verordnung gegen die Abzockerei (VgdA) [vom 22. November 2013] Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 95 Absatz 3 und 197 Ziffer 10 der Bundesverfassung 1 verordnet: 1. Abschnitt: Geltungsbereich Art. 1 1 Die Bestimmungen

Mehr

CORPORATE GOVERNANCE KODEX

CORPORATE GOVERNANCE KODEX CORPORATE GOVERNANCE KODEX für die Diakonie in Württemberg Verabschiedet von der Mitgliederversammlung des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.v. am 18. November 2005. Geändert

Mehr

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG Köln am 27. Mai 2015 Tagesordnungsergänzungsverlangen gemäß

Mehr

Satzung der Stadtsparkasse Burgdorf. RdErl. d. MF v. 20.06.2006 45 20 50 02 1101. Name, Sitz, Träger

Satzung der Stadtsparkasse Burgdorf. RdErl. d. MF v. 20.06.2006 45 20 50 02 1101. Name, Sitz, Träger Satzung der Stadtsparkasse Burgdorf RdErl. d. MF v. 20.06.2006 45 20 50 02 1101 1 Name, Sitz, Träger (1) Die Sparkasse mit dem Sitz in Burgdorf hat den Namen Stadtsparkasse Burgdorf. Sie führt das dieser

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB mit Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex

Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB mit Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex nach 289a HGB mit Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex In der veröffentlichen wir die Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex gemäß 161 AktG, zudem erläutern

Mehr

ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT)

ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT) ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT) Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung bestimmen das Handeln der Leitungs- und Kontrollgremien der HOMAG

Mehr

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft)

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) TelekAGSa Ausfertigungsdatum: 14.09.1994 Vollzitat:

Mehr

Satzung der Software AG

Satzung der Software AG Satzung der Software AG I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Paragraph 1 (1) Die Aktiengesellschaft führt den Namen Software Aktiengesellschaft. (2) Ihr Sitz ist in Darmstadt. Paragraph 2 (1) Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex (in der Fassung vom 13. Mai 2013 mit Beschlüssen aus der Plenarsitzung vom 13. Mai 2013) Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1 Präambel 1 Der Deutsche Corporate Governance Kodex (der

Mehr

Satzung der Beta Systems Software AG

Satzung der Beta Systems Software AG Satzung der Beta Systems Software AG in der geänderten Fassung vom 15. September 2009 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma Beta Systems Software

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Der Verwaltungsrat Aufgaben Art. 716a OR Abs. 1 Der Verwaltungsrat hat folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben: 1. die Oberleitung der Gesellschaft und die Erteilung der

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Präambel 2. Proxy Voting Richtlinie 3. Details

Mehr

Satzung der LEONI AG. Fassung vom 7. Mai 2015. The Quality Connection

Satzung der LEONI AG. Fassung vom 7. Mai 2015. The Quality Connection Satzung der LEONI AG Fassung vom 7. Mai 2015 The Quality Connection I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz (1) Die Gesellschaft führt die Firma LEONI AG. (2) Sie hat ihren Sitz in Nürnberg. 2 Gegenstand

Mehr

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse Geschäftsordnung für den Der Verwaltungsrat der KfW gibt sich mit Wirkung zum 1. August 2014 die folgende Geschäftsordnung: Inhaltsübersicht 1 Sitzungen des Verwaltungsrats 3 2 Beschlussfassung des Verwaltungsrats

Mehr

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart 1 Firma und Sitz 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: Celesio AG. 2. Sitz der Gesellschaft ist Stuttgart. 2 Gegenstand des Unternehmens 1. a) Gegenstand des

Mehr

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr,

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, im Hotel Vitalis Kathi-Kobus-Straße 22, 80797 München, Deutschland stattfindenden

Mehr

Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien

Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien 1 Angesichts dessen, dass: Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien (A) die außerordentliche Hauptversammlung von Hygienika S.A. (weiter genannt Gesellschaft) den Beschluss Nr. 8/2014 in Sachen

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, 1 Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, während der erheblichen Marktverwerfungen im Verlauf der Finanzmarktkrise hat die Aareal Bank AG stets

Mehr

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG G L I E D E R U N G Teil I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz 2 Gegenstand des Unternehmens 3 Geschäftsgebiet 4 Bekanntmachungen Teil II Grundkapital

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 , Hof ISIN DE 000 676 000 2 Wertpapier-Kenn-Nr. 676 000 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, dem 9. Juli 2015, 10.00 Uhr, in der Bürgergesellschaft,

Mehr

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013.

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013. Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Terex Material Handling & Port Solutions AG am 21. November 2013 in Düsseldorf 1 Terex Material Handling & Port Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf

Mehr

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Offenlegung von Abschlussunterlagen I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Der Umfang der offenzulegenden Abschlussunterlagen hängt von der Größenklasse eines offenlegungspflichtigen Unternehmens ab.

Mehr

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 2013 Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 Umfassende Präsenz in Zentral- und Osteuropa Österreich Mitarbeiter: 15.659 Filialen: 236 Kunden: 0,9 Mio Filialen: 736 Kunden: 2,5

Mehr

1 Erklärung. Bericht zum Corporate Governance Kodex - bremen online services GmbH & Co. KG Seite 2

1 Erklärung. Bericht zum Corporate Governance Kodex - bremen online services GmbH & Co. KG Seite 2 Bericht d4:!r bos KG zum Corporate Governance Kod«~x der Freien Hansestadt Bremen Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat am 16. Januar 2007 beschlossen, das Handbuch Beteiligungsmanagement in einer

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

Vorlage zur Kenntisnahme

Vorlage zur Kenntisnahme Drucksache 15/ 4805 01.03.2006 15. Wahlperiode Vorlage zur Kenntisnahme Entwurf des Staatsvertrages zwischen dem Land Berlin und dem Land Brandenburg zur Abwicklung der Feuersozietät Berlin Brandenburg

Mehr