Telefon- und Webkonferenzen. Anleitung. Lync

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Telefon- und Webkonferenzen. Anleitung. Lync"

Transkript

1 Telefon- und Webkonferenzen Anleitung Lync

2 Inhalt 1 Anmeldung im Konferenzportal 3 2 Konferenzportal im überblick Übersicht Neue Konferenz 3 3 Neue Konferenz buchen Allgemeine Einstellungen Einladung Teilnehmer Erweiterte Einstellungen Konferenz speichern Zusammenfassung Teilnehmer einladen 7 4 Konferenz starten und steuern Konferenz-Einwahl Konferenzsteuerung Steuerung der Telefonkonferenz Steuerung des WebMeeting Steuerung der WebPräsentation 11 5 Persönliche Daten Benutzerkonto Adressbuch Präsentationen Audiodateien 13 6 Info Hilfe Telefonbefehle (DTMF-Steuerung) Einwahlrufnummern 14 7 Kontakt 15

3 1 Anmeldung im Konferenzportal Login Um sich im Konferenzportal anzumelden, gehen Sie bitte auf Unter Login Moderator geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Falls Sie sich als Teilnehmer und nicht als Moderator einloggen möchten, klicken Sie bitte auf den Reiter Login Teilnehmer. Noch keinen Zugang? Wenn Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über Jetzt registrieren! kostenlos für das Konferenzportal registrieren. Passwort vergessen? Sollten Sie Ihr Passwort nicht mehr zur Hand haben, können Sie über Passwort vergessen? Ihr Passwort zurücksetzen lassen. Das neue Passwort wird an die von Ihnen im Account angegebene -Adresse gesendet. 2 Konferenzportal im überblick 2.1 Übersicht Nach der Anmeldung gelangen Sie zur Konferenzübersicht. Die Übersicht ist nach aktuellen Konferenzen mit und ohne Termin sortiert. Per Klick auf das Thema einer Konferenz rufen Sie die Konferenzdetails auf. Über den Link Vergangene Konferenzen anzeigen unterhalb der Konferenzübersicht können Sie sich ältere Konferenzen anzeigen lassen. Über Einwahlrufnummern wird ein Fenster mit den Einwahlrufnummern eingeblendet. Dieses Feld finden Sie oberhalb der Suchfunktion oben rechts. Konferenz starten Wie Sie eine Konferenz starten und steuern, erfahren Sie in Kapitel 4. Konferenz löschen Sie können eine Konferenz löschen, indem Sie in der Spalte Aktionen das X-Symbol anklicken. Anschließend bestätigen Sie die Frage Sind Sie sicher, dass Sie die Konferenz löschen möchten? mit OK. Konferenz Apps Im unteren Bereich finden Sie nützliche Anwendungen für PCs, Tablet und Smartphone, die Sie bei der Buchung und beim Starten einer Konferenz unterstützen. 2.2 Neue Konferenz Wählen Sie den Reiter Neue Konferenz aus, um eine neue Konferenz anzulegen (siehe Kapitel 3). 3

4 3 Neue Konferenz buchen 3.1 Allgemeine Einstellungen Klicken Sie zum Anlegen einer neuen Konferenz auf den Reiter Neue Konferenz. Thema (der Konferenz) Geben Sie zunächst ein Thema bzw. einen Namen für Ihre Konferenz ein. Wählen Sie aus, ob Sie eine Konferenz ohne oder mit einem festgelegten Termin anlegen möchten. Konferenz ohne Termin (Anytime) In eine Konferenz ohne einen bestimmten Termin können Sie sich jederzeit einwählen immer mit denselben Zugangsdaten. Konferenz mit Termin Entscheiden Sie sich für eine Konferenz mit festgelegtem Termin, geben Sie einfach Datum, Uhrzeit und Dauer ein. Konferenztyp auswählen Im rechten Teil der Seite geben Sie an, ob Sie nur eine Telefonkonferenz oder zusätzlich eine Webkonferenz mit WebMeeting oder WebPräsentation buchen möchten. WebMeeting Bei einem WebMeeting ist es möglich, dass Sie Ihren Bildschirm allen Teilnehmern zeigen. Falls gewünscht, können Sie auch die Bildschirme anderer Teilnehmer sehen. Ein WebMeeting können Sie auch ohne Telefonkonferenz buchen. WebPräsentation Eine WebPräsentation wählen Sie aus, wenn Sie Ihren Teilnehmern eine PowerPoint-Datei vorführen möchten. Diese können Sie per Klick auf Jetzt PowerPoint hochladen direkt von Ihrem Rechner hochladen. Eine WebPräsentation ist nur in Verbindung mit einer Telefonkonferenz buchbar Einladung Unter dem Punkt Einladung können Sie Ihre Teilnehmer benachrichtigen und diese mit den Zugangsdaten zur Konferenz versorgen. Um Ihre Teilnehmer zu benachrichtigen, können Sie Einladungen versenden mit Ihrem eigenen - Programm oder online direkt aus dem Konferenzsystem heraus (siehe Kapitel 3.7). Wählen Sie dafür die gewünschte Variante aus. Als Standard ist Einladungen mit eigenem -Programm versenden eingestellt. 4

5 3.3 Teilnehmer Die einzelnen Teilnehmer müssen Sie nur angeben, wenn Sie zuvor Einladungen online versenden (siehe Kapitel 3.2) ausgewählt haben. Tragen Sie dann Name, und Telefonnummer der einzelnen Teilnehmer ein. Selbstverständlich können auch mobile Endgeräte genutzt werden. Unser System unterstützt ios, Android, Windows Mobile und BlackBerry OS. Sie speichern einen Teilnehmer, indem Sie auf das Plus-Symbol rechts klicken. Über das X-Symbol löschen Sie einen Teilnehmer. Per Klick auf Adressbuch durchsuchen können Sie Teilnehmer auswählen, die Sie zuvor im Adressbuch des Konferenzsystems gespeichert haben (siehe Kapitel 5.2). Wählen Sie dabei die gewünschten Teilnehmer aus und klicken Sie auf Ausgewählte Kontakte übernehmen. Sie können während einer laufenden Konferenz Teilnehmer nachträglich einladen oder hinzufügen direkt aus der Konferenzsteuerung der Weboberfläche heraus (siehe Quick-Invitation). In den Spalten einladen, anrufen und Moderator können Sie für jeden Teilnehmer individuelle Einstellungen vornehmen. Wenn Sie bei anrufen ein Häkchen setzen, wird dieser Teilnehmer zur Konferenz angerufen und muss sich nicht über die Einwahlrufnummer einwählen (Dial-Out). Setzen Sie bei einladen ein Häkchen, erhält der Teilnehmer eine Einladung per . Setzen Sie das Häkchen bei Moderator, erhält der Teilnehmer in der Konferenz Moderator-Rechte. Wenn Sie unten in den Spalten Alle anwählen, werden die Häkchen bei allen Teilnehmern gesetzt. Die -Inhalte können Sie nach Abschluss der Buchung der Konferenz in der Zusammenfassung anpassen (siehe Kapitel 3.7). 3.4 Erweiterte Einstellungen Unter dem Punkt Erweiterte Einstellungen können Sie einzelne Funktionen Ihrer Konferenz individuell konfigurieren. Sprache Hier legen Sie die Sprache für die Ansagen innerhalb der Konferenz und für den Text der Bestätigungs- und Einladungs- fest. Kostenstelle Die Kostenstelle wird in der Telefonrechnung aufgeführt. Gesprächsmitschnitt Sie können das Gespräch mitschneiden. Wenn Sie die Konferenz aufzeichnen, werden alle Teilnehmer vor Konferenzbeginn darüber informiert. Wählen Sie, ob Sie den Mitschnitt manuell oder automatisch starten. Maximale Teilnehmerzahl Bei Bedarf können Sie die Anzahl der Konferenzteilnehmer begrenzen. Sobald die maximale Anzahl erreicht ist, können sich keine weiteren Teilnehmer mehr einwählen. 5

6 Anruf-Optionen (Dial-Out) Hier stellen Sie ein, wie die Teilnehmer zur Konferenz angerufen werden (das sogenannte Dial-Out-Verfahren). Diese Einstellungen sind nur relevant, wenn Sie zuvor bei einem Teilnehmer ein Häkchen bei anrufen gesetzt haben. Sie können die Wahlwiederholungen und die Pause dazwischen einstellen. Zusätzlich wählen Sie, ob die Teilnehmer gleichzeitig oder nacheinander angerufen werden, und ob der Teilnehmer um eine aktive Bestätigung gebeten wird, sobald er angerufen wird. Diese Funktion wird auch unterstützt, wenn ein Teilnehmer ein Smartphone nutzt. Sicherheitscode Um den Sicherheitsstandard noch weiter zu erhöhen, haben Sie die Möglichkeit, zusätzlich einen vierstelligen Sicherheitscode einzugeben. Teilnehmerzuschaltung Hier können Sie den Modus (Laut/Stumm) beim Eintreten in den Konferenzraum bzw. beim Verlassen einstellen. Für Betreten und Verlassen wählen Sie zwischen Kein Signal, Namensansage und Signalton. So wird z. B. der Name eines Teilnehmers angesagt, sobald dieser der Konferenz beigetreten ist oder sie verlassen hat. Smartphone Mit dieser Option ermöglichen Sie die Teilnahme an der Konferenz über Voice-over-IP. Der Teilnehmer sieht bei Konferenzbeitritt die Option Per Computer teilnehmen. Teilnehmer können sich anrufen lassen Teilnehmer erhalten beim Konferenzbeitritt die Option, sich anrufen zu lassen ( Dial-Out ). Dazu müssen sie ihre Telefonnummer eingeben. Sie werden daraufhin angerufen und mit der Telefonkonferenz verbunden. Extras Konferenz beenden, wenn Moderator auflegt. Teilnehmer im Warteraum bis Moderator eingewählt. Teilnehmerliste: Teilnehmer sehen, wer noch in der Konferenz ist, sobald sie sich im Konferenzportal einloggen. Chat: Teilnehmer können untereinander und mit dem Moderator chatten, sobald sie sich im Konferenzportal einloggen. 3.5 Konferenz speichern Vorlage speichern und laden Über Konferenz als Vorlage speichern, können Sie die Konferenz als Vorlage abspeichern. Diese können Sie anschließend über Konferenz aus Vorlage laden aufrufen. Konferenz einrichten Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen und die Teilnehmer hinzugefügt, klicken Sie auf Konferenz einrichten, um die Konferenz zu speichern. Sie erhalten die Meldung Ihre Konferenz wurde erfolgreich eingerichtet. 3.6 Zusammenfassung Angaben kontrollieren Sie sehen eine Zusammenfassung der Konferenzdetails. Rechts oben finden Sie alle benötigten Zugangscodes und einen Button, mit dem Sie die Einwahlrufnummern aufrufen. Am besten kontrollieren Sie noch einmal Ihre Angaben und versenden dann die Einladungen (siehe Kapitel 3.7). Falls Sie keine Einladungen senden möchten, klicken Sie unten rechts auf Abschließen ohne Einladungen zu versenden. 6

7 3.7 Teilnehmer einladen Einladung mit eigenem -Programm versenden Wenn Sie beim Anlegen der Konferenz Einladung mit eigenem -Programm versenden ausgewählt haben, können Sie diese jetzt über die Buttons Moderator- Einladung und Teilnehmer-Einladung versenden. Es wird jeweils eine neue mit einem vorgefertigten Einladungstext in Ihrem Programm, z. B. Outlook, geöffnet. Den Text können Sie nach Belieben bearbeiten, die Empfänger können Sie aus Ihrem lokalen Adressbuch hinzufügen oder die -Adressen manuell eingeben. Einladungen online versenden Haben Sie beim Anlegen der Konferenz Einladungen online versenden ausgewählt, können Sie jetzt die Einladungen für Moderator und Teilnehmer direkt auf der Seite bearbeiten. Als Standard ist eingestellt, dass die Einladung als Outlook- Termin angehängt wird. Wenn Sie dies nicht möchten, entfernen Sie das Häkchen bei Einladungen als VCalendar-Datei anhängen (Outlook-Termin). Zum Schluss klicken Sie auf den Button Einladungen versenden. Mit dem Versenden dieser Einladungen wird zusätzlich eine Buchungsbestätigung an Ihre - Adresse gesendet. 7

8 4 Konferenz starten und steuern 4.1 Konferenz-Einwahl Einwahl in den Telefon-Teil einer Business Konferenz, einem WebMeeting und einer WebPräsentation Um sich in eine Telefonkonferenz einzuwählen, klicken Sie zunächst auf den Button, bzw. Moderatoren oder Teilnehmer-Link in Ihrer Einladungsmail. Die Beitrittsarten im Überblick Es öffnet sich daraufhin ein Browserfenster, in dem Sie Ihren Namen und Ihre -Adresse für den Eintritt in die Konferenz eingeben. Ihre persönlichen Login-Daten können Sie auch für nachfolgende Konferenzen speichern. Die Speicherfunktion lösen Sie hierbei durch einen Haken beim Feld Name und -Adresse speichern aus. Um in den Konferenzbereich zu gelangen, klicken Sie auf Weiter. Ich rufe an Suchen Sie im Menü Ihren aktuellen Standort aus und wählen Sie die angezeigte Einwahlrufnummer. Geben Sie anschließend den aufgeführten Zugangscode über Ihre Telefontastatur ein und bestätigen Sie mit der #-Taste. Bestätigen Sie Ihre Einwahl in die Konferenz durch Anklicken des Buttons Zur Telefonkonferenz. Für den Eintritt in die jeweilige Konferenz kann zwischen verschiedenen Beitrittsarten unterschieden werden. Diese sind vom Moderator im Vorfeld der Konferenz einstellbar. Mich anrufen Suchen Sie in der Liste Ihre Landesvorwahl aus und geben Sie Ihre Rufnummer ein. Mit einem Klick auf Jetzt anrufen werden Sie vom Konferenzsystem angerufen. Diese Funktion wird erst angezeigt, wenn sich ein Moderator in die Konferenz eingewählt hat. Per Computer teilnehmen Um sich per Voice-over-IP (VoIP) in die Konferenz einzuwählen, klicken Sie auf die Option Per Computer teilnehmen. Mit einem Klick auf den Button Jetzt verbinden werden Sie in die Konferenz geleitet. Ich bin bereits in der Konferenz Sollten Sie sich bereits über einen anderen Weg, z.b. per Einwahlrufnummer und Zugangscode in die Konferenz eingewählt haben, schließen Sie mit einem Klick das Auswahlfenster. 8

9 Starten der Webkonferenz-Software für WebMeeting und WebPräsentation Für Moderatoren Nachdem Sie sich in die Telefonkonferenz eingewählt haben, startet die Webkonferenz mit einem Klick auf den Button WebMeeting beitreten / Präsentation steuern. Hochladen einer PowerPoint-Präsentation für eine WebPräsentation Sie haben die Möglichkeit Ihre eigene PowerPoint- Präsentation in eine Konferenz einfließen zu lassen. Klicken Sie zunächst auf Präsentation steuern. Das nachfolgende Fenster ermöglicht Ihnen das Hochladen Ihrer Datei. Klicken für den Upload auf Präsentation hochladen. Anschließend erscheint die Präsentation in Ihrer Übersicht. In der Spalte Aktionen finden Sie das Icon WebPräsentation starten Flash betätigen Sie dieses Icon und spielen Sie hiermit die PowerPoint-Präsentation in die Webkonferenz ein. Ihre Präsentation ist nun sichtbar für alle Teilnehmer. 4.2 Konferenzsteuerung Steuerung der Telefonkonferenz Die Telefon-Eigenschaften bei Telefonkonferenzen, WebMeeting und WebPräsentationen können Moderatoren zentral steuern. Nach Eintritt in die Konferenz, sehen Sie als Moderator die eingewählten Teilnehmer in einer Übersicht am linken Bildrand. Von hieraus können Sie Ihre Konferenz zentral steuern und haben unterschiedliche Werkzeuge zur Umsetzung aufgelistet. Aufzeichnung aus / an Mit einem Klick auf die Schaltfläche starten oder beenden Sie die Aufnahme der Konferenz. Ihre Teilnehmer erhalten zudem eine Ansage, dass die Konferenz aufgezeichnet wird. Schloss-Icon Klicken Sie auf das Schloss -Icon um die Konferenz für weitere Teilnehmer zu sperren oder zu entsperren. gleichzeitig. Menü-Icon Mit einem Klick auf das Icon steuern Sie alle Teilnehmer Alle Teilnehmer Verbinden: Schalten Sie alle Teilnehmer der Konferenz auf laut. Stumm schalten: Schaltet alle Teilnehmer auf Stumm. Geparkt schalten: Bei allen Teilnehmern wird eine Wartemusik eingespielt. Eine Unterhaltung zwischen den Teilnehmern ist währenddessen nicht möglich. Über Verbinden werden alle Teilnehmer wieder in die Konferenz geschaltet. Alle Wortmeldungen löschen: Hier werden alle Wortmeldungen der Teilnehmer gelöscht. Konferenz beenden: Trennt die Verbindung zu allen Teilnehmern und Moderatoren. Sortieren und Ordnen: Unter Teilnehmer können Sie die Teilnehmerliste nach Teilnehmern, Sprechern, Zuhörern und Wortmeldungen sortieren. 9

10 Suchen: Im Suchfeld können Sie gezielt nach einzelnen Teilnehmern in der Liste suchen. Teilnehmer einzeln steuern Als weitere Bedienungsvariante können Sie die Teilnehmer-Einstellungen auch für jeden Teilnehmer einzeln steuern, in dem Sie diese in der Spalte Telefon separat konfigurieren. Quick-Invitation Für eine komfortable Aufnahme weiterer Teilnehmer während einer laufenden Konferenz, brauchen Sie lediglich die Telefonnummer des gewünschten Teilnehmers in das Feld Rufnummer eintippen und durch Klick auf Anrufen die Einladung aussenden Steuerung des WebMeeting Telefonkonferenz mit Webkonferenz verbinden. Ist der Moderator bereits über seine Einwahlrufnummer und den entsprechenden Zugangscode in die Konferenz eingewählt, kann er das WebMeeting und die Telefonkonferenz verbinden. Hierfür muss eine sechsstellige PIN über die Telefontastatur eingegeben werden. Bei der Einwahl über die Weboberfläche per Link erfolgt diese Verbindung automatisch. Aktives WebMeeting Das Webkonferenz-Panel erscheint auf dem Bildschirm aller Teilnehmer und das WebMeeting kann beginnen. Vergeben Sie Zugriffsrechte an Ihre Teilnehmer und ermöglichen Sie das Teilen von Bildschirminhalten oder die Fernsteuerung Ihres PCs, beispielsweise für die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten. Anzeige der in der Konferenz befindlichen Personen, aufgeteilt nach Moderatoren und Teilnehmern Auswahl der für die Teilnehmer sichtbaren zu teilenden Applikationen, Inhalte und Fenster Anzeige über die für die Teilnehmer sichtbaren geteilten Inhalte Chatfunktion zum stillen oder privaten Austausch Ablage zum Austausch von relevanten Dateien Videofunktion zur Ansicht der Teilnehmervideos Anzeige des eigenen Videobildes zur Ansicht und Kontrolle Sicherheitsprotokoll der wichtigsten Vorgänge während der Konferenz, z. B. Beitritt von Teilnehmern, Namensänderungen, Austritt etc. 10

11 Stop: Über Stop kann die Sitzung geschlossen werden. Quadrat: Per Klick auf das Quadrat minimieren Sie das Webkonferenz-Panel. Wenn Sie als Moderator die Maus über das Quadrat bewegen, erscheinen weitere Funktionen. Stift: Über das Bleistift-Symbol wird die Whiteboard-Funktion in einem neuen Fenster gestartet. Aufnahme: Per Klick auf das Aufnahme-Symbol starten bzw. stoppen Sie die Aufzeichnung einer Konferenz. Werkzeug: Über das Werkzeug-Symbol starten Sie einen Bandbreitentest in einem neuen Fenster. Hier können Sie sich die Internet-Verbindung der einzelnen Teilnehmer anzeigen lassen. Farbskala: Hier können Sie die Bildübertragungsqualität einstellen. Wenn Sie als Teilnehmer die Maus über das Quadrat bewegen, erscheinen andere Funktionen. Lupe: Über das Lupen-Symbol wechseln Sie in den Zoom-Modus, mit dem Sie das übertragene Bild vergrößern können. Beenden: Über das Werkzeug-Symbol und einen Klick auf Sitzung beenden können Sie die Sitzung beenden Steuerung der WebPräsentation Als Moderator stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Steuerung Ihrer PowerPoint-Präsentation zur Verfügung. Mit den folgenden Buttons können Sie: Ihre Präsentation öffnen. Die Folien in der Vorschau sehen. Die Folientitel in der Vorschau sehen. Die Präsentation starten. Eine Abstimmung mit Pro und Contra starten. Das Abstimmungsergebnis in der oberen Leiste einsehen. Vorwärts und rückwärts blättern. Die Bildschirmgröße anpassen. Mit dem Pointer besondere Stellen auf Ihrer Präsentation markieren Die Konferenzsteuerung in den Vordergrund rücken. 11

12 5 Persönliche Daten 5.1 Benutzerkonto Per Klick auf Persönliche Daten im oberen Bereich der Seite können Sie Ihre Einstellungen im Benutzerkonto vornehmen. Neben Ihren persönlichen Daten ändern Sie hier auch Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Nachdem Sie Änderungen gemacht haben, klicken Sie auf Speichern. Anschließend erhalten Sie die Meldung Benutzerkonto wurde erfolgreich gespeichert. 5.2 Adressbuch Im Adressbuch des Konferenzsystems können Sie Ihre Kontakte anlegen und falls gewünscht auch in Gruppen aufteilen. Neue Gruppe anlegen Zum Anlegen einer neuen Gruppe geben Sie den Namen der Gruppe in das Formularfeld ein und klicken auf das Plus-Symbol. Die Gruppe erscheint jetzt in der Liste darunter. Neuen Kontakt anlegen Zum Anlegen eines neuen Kontakts geben Sie Name, E- Mail und Telefonnummer in die Formularfelder ein und klicken auf das Plus-Symbol. Kontakt bearbeiten und löschen Um einen Kontakt zu bearbeiten, klicken Sie auf das Stift- Symbol. Es öffnet sich das Fenster Kontaktdaten bearbeiten. Hier können Sie Änderungen vornehmen und z. B. weitere Telefonnummern angeben. Per Klick auf Als Vorgabe verwenden können Sie die Nummer auswählen, die als Standard genommen wird. Per Klick auf Speichern werden Ihre Änderungen übernommen. Kontaktdaten löschen entfernt den Kontakt aus dem Adressbuch. Kontakt in Gruppe anlegen Wählen Sie zunächst die gewünschte Gruppe aus, so dass diese Magenta markiert ist. Jetzt können Sie rechts Name, und Telefonnummer eines Kontaktes eingeben und per Klick auf das Plus-Symbol speichern. Anschließend erscheint der Kontakt in der Liste der Gruppe. Um einen Kontakt nachträglich einer Gruppe zuzuordnen, klicken Sie auf das Stift-Symbol und wählen im Fenster Kontaktdaten bearbeiten unten bei Gruppen die gewünschte Gruppe aus. Kontakte importieren Über Kontakte importieren können Sie Kontakte per CSV- Datei hochladen. Die Datei muss mindestens Name und Rufnummer enthalten. Die Kontakte werden zu der zuvor ausgewählten Gruppe hinzugefügt. Haben Sie vorher Alle Kontakte markiert, so werden die importierten Kontakte keiner Gruppe zugeordnet. 12

13 5.3 Präsentationen In einer Konferenz mit WebPräsentation können Sie Ihren Teilnehmern PowerPoint-Präsentationen über das Internet zeigen. Neue Präsentation hochladen Laden Sie eine Datei über Neue Präsentation hochladen hoch, damit sie für die Präsentation im Internet umgewandelt wird. Wählen Sie die Datei von Ihrem Computer aus und klicken Sie auf Hochladen. Anschließend erscheint die Präsentation in der Liste. Sie können sich eine Vorschau anzeigen lassen oder nicht mehr benötigte Präsentationen löschen. Wenn Sie eine Konferenz mit WebPräsentation durchführen, haben Sie direkten Zugriff auf die Präsentation. Auch wenn Sie das Meeting bereits gestartet haben, können Sie Präsentationen noch hinzufügen (siehe Kapitel 4.2.3). Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihre Präsentationen vorher hochzuladen. 5.4 Audiodateien Sie können Audiodateien zur Wiedergabe in Ihren Telefonkonferenzen einspielen. Dazu laden Sie bitte Audiodateien von Ihrem Computer hoch oder geben den Text direkt ein. Audiodatei hochladen Klicken Sie auf Audiodatei hochladen. Dann wählen Sie die Datei im MP3- oder WAV-Format von Ihrem Computer aus und klicken auf Hochladen. Anschließend erscheint die Audiodatei in der Liste. Audiodatei aus Texteingabe erzeugen Geben Sie Ihren gewünschten Text ein. Dieser wird mit einer automatischen Stimme in eine Audiodatei umgewandelt (Text-to-Speech). Diese Datei steht Ihnen dann als Playback für Ihre Telefonkonferenz zur Verfügung. Klicken Sie zum Speichern auf Als Audiodatei speichern. Anschließend erscheint die Datei in der Liste. Um eine Audiodatei anzuhören, laden Sie sich diese über Download herunter und starten sie. Über Löschen entfernen Sie eine Datei aus der Liste. 13

14 6 Info 6.1 Hilfe Im Hilfebereich finden Sie diese Anleitung zum Download sowie detaillierte Videoanleitungen zu Telefonkonferenzen und Webkonferenzen mit WebMeeting und WebPräsentation. 6.2 Telefonbefehle (DTMF-Steuerung) Wir haben Ihnen eine Liste mit den Telefonbefehlen zusammengestellt, die Ihnen während einer Konferenz weiterhelfen. 6.3 Einwahlrufnummern Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Einwahlrufnummern. 14

15 7 Kontakt Um uns direkt aus dem Konferenzportal heraus zu erreichen, füllen Sie einfach das Formular aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Alternativ erreichen Sie uns auch per unter oder per Telefon unter (aus Deutschland) und (aus dem Ausland). 15

16 Hinweis Die beschriebene Anleitung gilt für die Produkte Business Konferenz, WebMeeting und WebPräsentation zum nutzungsabhängigen Tarif. Fragen, Wünsche, Informationen? Telekom Deutschland GmbH Conferencing & Collaboration Solutions

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung.

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Inhalt. 1. Telefonkonferenz 1.1 Anmelden 1.2 Einstieg Konferenzportal 1.3 Konferenzauswahl 1.4 Konferenz

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Das WebEx Meeting Center bietet eine selbst-administrierte Webkonferenz-Lösung mit bis zu 30 Teilnehmern, mit der Sie parallel zur Telefonkonferenz

Mehr

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Gehen Sie auf www.go.lindenbaum.eu und klicken Sie auf Login. Geben Sie bei Login Moderator Benutzername und Passwort ein und klicken Sie auf Login

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 PROFIL 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 LOGIN 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05)

Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05) Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05) 1. EINLEITUNG...2 2. EINFÜHRUNG TELEFONKONFERENZEN...2 3. EINFÜHRUNG WEB-KONFERENZEN...2 4. KONFERENZ LOGIN & BUCHEN...2 5. DIAL-OUT KONFERENZ VORBEREITEN...3

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Mai 2015 DokID: webkonferenzen Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12 Inhalte Einrichten... 10 Persönliche Daten anpassen... 10 Audio/Video einstellen... 10 Konferenz testen... 10 Erweiterte Einstellungen... 14 Konferenzdetails...14 Dauerkonferenz...14 Reservierte Konferenz...14

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN UND ANWENDUNGEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Kurzfassung Campus IT Service-Desk Tel.: 0221 / 8275 2323 support@campus-it.fh-koeln.de Inhaltsverzeichnis 1 Über das Dokument...3

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen.

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen. Webinare Technische Voraussetzungen und Ablauf Was ist ein Webinar? Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 LOGIN 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen -

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen - HOCHSCHULE KARLSRUHE TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ELEKTRO- UND INFOMRATIONSTECHNIK Studiengang Energie- und Automatisierungstechnik Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen

Mehr

Übersicht... 2 Dateiupload... 3 Administratorfunktionen... 4

Übersicht... 2 Dateiupload... 3 Administratorfunktionen... 4 Inhalt Übersicht... 2 Dateiupload... 3 Administratorfunktionen... 4 Benutzer hinzufügen... 4 Benutzerverwaltung... 5 Ordner anlegen... 6 Rechteverwaltung... 7 Verlag für neue Medien Seite 1 Übersicht Mit

Mehr

Online Linguistic Support (OLS) Online-Sprachunterstützung

Online Linguistic Support (OLS) Online-Sprachunterstützung Inhaltsverzeichnis 1. Was ist die? (Seite 1) 2. Welche Systemanforderungen müssen erfüllt sein? (Seite 1) 3. Zugang und Anmeldung auf der Erasmus+ OLS Website 3.1 Ansicht und Struktur nach erfolgreicher

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 Kaufen Sie Ihr Skiticket einfach und bequem von zu Hause aus! Sind Sie bereits in unserem Webshop registriert oder möchten sich registrieren? Dann

Mehr

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine Benutzer-Handbuch elearning-portal Sportbootführerscheine Inhalt 1 Login... 3 1.1 Passwort vergessen?... 4 2 Zentrale... 5 3 Kurse... 6 3.1 Mein Zielende setzen... 7 3.2 Kurs starten... 8 3.3 Keine Kursmaterialien...10

Mehr

Vodafone Conferencing Meeting erstellen

Vodafone Conferencing Meeting erstellen Vodafone User Guide Vodafone Conferencing Meeting erstellen Ihre Schritt-für-Schritt Anleitung für das Erstellen von Meetings Kurzübersicht Sofort verfügbare Telefon- und Webkonferenzen mit Vodafone Der

Mehr

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ.

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 1.2 MICROSOFT OFFICE 3 2 DOWNLOAD UND INSTALLATION 4 3 EINSTELLUNGEN 4

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Persönliche Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das Schloss-Symbol

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Das FRROOTS Logo zeigt Ihnen in den Abbildungen die wichtigsten Tipps und Klicks. 1. Aufrufen der Seite Rufen Sie zunächst in Ihrem Browser

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Anleitung servicedirekt. Anmeldung. Das einfache Überlauf Routing

Anleitung servicedirekt. Anmeldung. Das einfache Überlauf Routing Anleitung servicedirekt Anmeldung Zunächst loggen Sie sich mit Ihrer 5-stelligen Kundennummer und Ihrem Passwort online unter www.tenios.de ein, um Zugang zu servicedirekt zu erhalten. Ihre Kundennummer

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Automatische Benachrichtigung...2-3 3.) Starten des David.fx Client

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Conferencing Services. Web Meeting. Quick Start Guide V5_DE

Conferencing Services. Web Meeting. Quick Start Guide V5_DE Web Meeting Quick Start Guide V5_DE Inhaltsverzeichnis 1 PRODUKTINFORMATION... 3 1.1 ALLGEMEINES... 3 1.2 UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME UND SPRACHEN... 3 1.3 FEATURES... 3 2 KONFERENZ RESERVIEREN... 4 2.1

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Sprache ändern. Um die Sprache zu ändern, in der Ihnen die Bedienoberfläche angezeigt wird:

Sprache ändern. Um die Sprache zu ändern, in der Ihnen die Bedienoberfläche angezeigt wird: Anmelden Abmelden Passwort ändern Bevor Ihnen die Bedienoberfläche angezeigt wird, müssen Sie sich anmelden. Um sich anzumelden: Ø Im Webbrowser die Internetadresse des Web Clients aufrufen. Die Anmeldeseite

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Sofort-Konferenz führen...5 3 Konferenz mit Einladung führen...5 4 Impressum...11

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Fastviewer Webkonferenz - Teilnehmer

Fastviewer Webkonferenz - Teilnehmer Fastviewer Webkonferenz - Teilnehmer Mai 2015 Version 0.6 Stand: 01.12.2008 DACHSER GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis 1 Starten des Teilnehmerprogramms... 3 2 Arbeiten mit Fastviewer Meet... 5 2.1 Im Watch

Mehr

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen Kontakte Neuen Kontakt anlegen Um einen neuen Kontakt anzulegen, wird zuerst (Kontakte) aufgerufen. Unten Rechts befindet sich die Schaltfläche um einen neuen Kontakt zu erstellen. Beim Kontakt anlegen

Mehr

Anleitungen zu Inside FHNW

Anleitungen zu Inside FHNW Anleitungen zu Inside FHNW Jasmin Kämpf, Sabina Tschanz und Caroline Weibel, elearning.aps@fhnw.ch Version 1.0 20.8.14 Zürich, August 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anleitung Inside FHNW Gruppe eröffnen

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Virtuelle Poststelle

Virtuelle Poststelle Virtuelle Poststelle Bedienungsanleitung 2010 1 Inhaltsbezeichnung Seite 1 Einleitung... 3 2 Senden einer Nachricht ohne Registrierung... 3 2.1 Signatur der Nachricht... 6 3 Senden einer Nachricht mit

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.1 Die Alcatel-Lucent OmniTouch 8400 Instant Communications Suite bietet ein umfassendes Dienstangebot, wenn eine Verbindung mit Microsoft Outlook

Mehr

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus:

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus: Sun Convergence 1. Was ist Sun Convergence? Es ist ein neuer Web Client, mit dem Sie E-Mails empfangen, lesen und schreiben können. Noch dazu haben Sie einen Kalender in dem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...)

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...) Das tgm steigt von Novell Group Wise auf Microsoft Exchange um. Sie können auf ihre neue Exchange Mailbox wie folgt zugreifen: Mit Microsoft Outlook Web Access (https://owa.tgm.ac.at) Mit Microsoft Outlook

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

www.gmx.at Einführung Internet E-Mail E-Mail Adresse Passwort Klick auf Ansicht der Mailbox nach dem Einloggen

www.gmx.at Einführung Internet E-Mail E-Mail Adresse Passwort Klick auf Ansicht der Mailbox nach dem Einloggen www.gmx.at E-Mail Adresse Passwort Klick auf Ansicht der Mailbox nach dem Einloggen Durch einen Klick auf kommen Sie zu den empfangenen E-Mails. Gleichzeitig öffnet sich ein Untermenü auf der linken Seite

Mehr

vpbx Benutzer Anleitung

vpbx Benutzer Anleitung iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich T +41 43 500 1111 F +41 44 271 3535 E-Mail: info@iway.ch www.iway.ch vpbx Benutzer Anleitung vpbx Heinz Aeberli Version 1.1 / 07.02.2012 Inhalt Einleitung... 4

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Sofort-Konferenz führen...4 3 Konferenz mit Einladung führen...4 4 Impressum...7

Mehr

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Anmeldung: Ihre Zugangsdaten haben Sie per EMail erhalten, bitte melden Sie sich mit diesen auf www.inthega-datenbank.de an. Bitte merken Sie sich die Zugangsdaten

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen Dateiname: ecdl_p3_04_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional

Mehr