BRANDSCHUTZ UND ERSTE LÖSCHHILFE IN PRIVATEN HAUSHALTEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BRANDSCHUTZ UND ERSTE LÖSCHHILFE IN PRIVATEN HAUSHALTEN"

Transkript

1 Pressegespräch BRANDSCHUTZ UND ERSTE LÖSCHHILFE IN PRIVATEN HAUSHALTEN BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ Linz, 22. März 2010 Ihr Gesprächspartner: DR. ARTHUR EISENBEISS Direktor der BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ

2 Die Hälfte aller Brände entsteht in privaten Haushalten: Feuerlöscher und Rauchmelder gehören in jede Wohnung! Die vorläufige Brandschadenstatistik für das Jahr 2009 beweist es neuerlich: mehr als die Hälfte aller Brände betrifft den zivilen Bereich. Im mehrjährigen Durchschnitt brennt es über 500 Mal in oberösterreichischen Haushalten, die Tendenz ist steigend. Rauchwarnmelder und Feuerlöscher können aber oft Schlimmeres verhindern. Aus Sicht der BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ gehören sie daher in jeden Haushalt. Ein Wohnungsbrand kann jeden treffen! Diese zweifellos unangenehme Tatsache wird zwar vielfach negiert, sie gewinnt aber von Jahr zu Jahr noch mehr an Bedeutung. Denn die Anzahl jener Brände, die auf private Haushalte entfallen, ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Im langjährigen Durchschnitt kommt es im zivilen Bereich (ohne Landwirtschaften) jährlich zu ca. 500 Bränden, in Spitzenjahren wie z.b übersteigt die Zahl der Wohnungsbrände sogar die 600er-Grenze. Die jeweiligen Schadensausmaße reichen dabei von Euro bis zur vollständigen Zerstörung ganzer Wohnhäuser. Kleine Brandereignisse mit Schäden unter Euro sind in der BVS-Brandschadenstatistik nicht enthalten. Diese Zahlen machen deutlich, dass trotz des hohen Brandschutzniveaus wirklich jede oberösterreichische Familie irgendwann von einem Wohnungsbrand betroffen sein kann, meint Dr. Arthur Eisenbeiss, Direktor der BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ. Die Schadenshöhe an sich oder die Anzahl der ausgebrannten Zimmer spielen für die Betroffenen meist nur eine untergeordnete Rolle. Denn selbst bei einem Zimmerbrand kann es Wochen oder sogar Monate dauern, bis das eigene Heim wieder bewohnbar ist. Viele persönliche Gegenstände, die den Flammen zum Opfer fallen, bleiben trotz finanzieller Schadensabdeckung durch die Versicherung unwiederbringlich verloren. Die Gründe für die steigende Tendenz bei den Wohnungsbränden sind vielfältig. Einerseits hat die Zahl der elektrischen und elektronischen Geräte in den Haushalten während der letzten zehn bis zwanzig Jahre stark zugenommen, andererseits sind offene Kamine, Kachel- und Schwedenöfen ebenso wieder modern geworden wie offene Kerzen- und Teelichtflammen in den verschiedensten Anwendungen. Jedes Feuer fängt im Kleinen an Unabhängig davon, ob die Brände durch offenes Licht und Feuer, Wärmegeräte oder durch elektrische Energie hervorgerufen werden, haben sie alle eines gemeinsam: jedes Feuer fängt im Kleinen an. Wird ein Brand rechtzeitig entdeckt, kann er mit geeigneten Löschhilfen gezielt bekämpft werden. Vorausgesetzt, man verfügt über einen funktionierenden Feuerlöscher und

3 man ist in der Lage, ihn richtig einzusetzen. Viele Brandkatastrophen der letzten Jahre wären vermeidbar gewesen, hätten die betroffenen Haushalte über Rauchwarnmelder und Feuerlöscher verfügt, weiß Eisenbeiss. Der BVS-Direktor empfiehlt daher, einerseits durch den sorgsamen Umgang mit potentiellen Zündquellen Brände zu vermeiden, und andererseits mit Rauchwarnmeldern und Feuerlöschern für den Ernstfall vorzusorgen. Weiters schade es nichts, hin und wieder über den grundsätzlich gleich bleibenden Alarmierungsablauf (ALARMIEREN RETTEN LÖSCHEN) nachzudenken, die Position der Feuerlöscher zu vergegenwärtigen und mögliche Fluchtwege zu verinnerlichen. Wer die Möglichkeit hat, etwa im Rahmen eines Feuerwehrfestes, bei Kursen der BVS oder im Betrieb den Umgang mit Feuerlöschern zu üben, sollte dies unbedingt nützen. Im Brandfall ist es zu spät dazu. Die Verrauchung und die bei einem Brand auftretende Hektik erschweren es erst recht, sich mit der Funktionsweise des Feuerlöschers auseinander zu setzen, so Dr. Arthur Eisenbeiss. Wer diesen Rat befolgt und sich mit Brandschutz und Löschhilfen im Haushalt beschäftigt, wird sehr schnell auf Fragen zu Feuerlöschern und Rauchwarnmeldern stoßen. Die Antworten sind in der nachfolgenden Aufstellung zusammengefasst. Wissenswertes über Feuerlöscher Welche Arten von Feuerlöschern gibt es? Es gibt Nasslöscher (Wasser mit Frostschutz und Netzmittel), Schaumlöscher, Pulverlöscher und CO2-Löscher, die je nach Löschmittel für verschiedene Brandklassen (A, B, C, F bezeichnen im Grunde das brennende Material) geeignet sind. Welcher Feuerlöscher ist für den Haushalt geeignet? Für private Haushalte sind PULVERLÖSCHER am besten geeignet. Diese sind für alle im Haushalt relevanten Brandklassen (A, B, C) geeignet und erzielen auch bei Anwendung durch Ungeübte gute Löschwirkung; das Löschpulver ist für den Menschen unbedenklich. Für die vor allem in Küchen vorkommenden Fettbrände empfiehlt sich zusätzlich ein CO2- LÖSCHER. Das Kohlendioxid nimmt der Flamme den Sauerstoff und ist völlig rückstandsfrei. CO2-Löscher sind daher auch für Entstehungsbrände bei elektrischen Geräten und Anlagen (Fernseher, Computer, Stereoanlagen, Elektroverteiler usw.) bestens geeignet. Darüber hinaus gibt es eigene Löscher für Fettbrände mit der Kennzeichnung F. Achtung: Fettbrände niemals mit Nasslöscher oder Wasser löschen!

4 Für den Haushalt ist ein 6-kg-Löscher am besten geeignet. Seine Funktionsdauer beträgt mindestens 9 Sekunden. Kleinere Feuerlöscher (z. B. 2-kg-Autofeuerlöscher) sind für den Haushalt ungeeignet, weil die Menge des Löschmittels zu gering ist; größere Löscher (z. B. 12 kg) sind zu sperrig und deshalb ebenfalls unüblich. Welche Typen von Feuerlöschern gibt es? Neben den weit verbreiteten Dauerdrucklöschern (Behälter steht dauerhaft unter Druck, der Löscher kann nach Entfernung der Sicherung sofort verwendet werden) gibt es auch Aufladelöscher. Bei letzteren befindet sich das Treibmittel in einer Kartusche und muss meist durch Drücken eines Knopfes aktiviert werden. Qualitativ hochwertiger sind jedenfalls die sogenannten Aufladelöscher. Worauf ist beim Kauf eines Feuerlöschers zu achten? Ein Feuerlöscher für den privaten Haushalt sollte zumindest zwei Kennzeichnungen aufweisen: das CE-Zeichen und EN 3. Wo sollte der Feuerlöscher montiert werden? An einer zentralen und gut zugänglichen Stelle der Wohnung oder des Hauses: Diele bzw. Vorzimmer, Vorhaus, Windfang. Der Feuerlöscher muss im Brandfall leicht erreichbar sein, sinnvoll ist eine Griffhöhe von 80 bis 120 cm. Wie löscht man richtig? Zuerst mit der Handhabung vertraut machen (Kurzbedienungsanleitung auf jedem Löscher), mögliche Löschübungen (Feuerwehr-Veranstaltungen, Betrieb usw.) nützen. Versuchen Sie nicht, Brände zu löschen, wenn Sie sich dadurch in Gefahr bringen! Vor der Betätigung: Sicherungsstift oder unterschiedliche Sicherungslaschen entfernen. Feuerlöscher aktivieren (Schlagkopf + Löschpistole, Zughebel + Löschpistole, Splint + Druckhebel). Das Feuer mit der Löschpistole stoßweise und gezielt löschen. Nicht zu nahe an den Brand herangehen (bei ca. 3 Meter Abstand beginnen): es besteht sonst

5 die Gefahr, dass sich durch den Druck des Löschmittels der Brand ausbreitet. Von vorne unten zu löschen beginnen, ggf. immer mit dem Wind löschen. Zum Schutz vor einer Wiederentzündung einen Rest des Löschmittels als Reserve im Löscher belassen. Wie ist ein Feuerlöscher zu warten? Ausschließlich durch Fachfirmen bzw. Fachhändler! Alle zwei Jahre muss eine Überprüfung vorgenommen werden, die Kosten dafür liegen üblicherweise zwischen 6,00 und 8,00 Euro. Wissenswertes über Rauchwarnmelder Weshalb sind Rauchwarnmelder so wichtig? 80 bis 90 Prozent der Brandtoten sind Rauchgastote. Lange vor den Flammen bedroht bereits der Brandrauch mit seinen giftigen Rauchgasen das Leben der in der Wohnung befindlichen Personen. Weiters nimmt der Brandrauch jegliche Sicht und macht Fluchtwege unpassierbar. Rauchwarnmelder setzen bereits bei geringer Rauchkonzentration einen schrillen Warnton ab und verhelfen so zum entscheidenden zeitlichen Vorsprung, der für die Flucht aus gefährdeten Bereichen und/oder bei Entstehungsbränden für Löschversuche genützt werden kann. Wie funktionieren Rauchwarnmelder? Rauchwarnmelder funktionieren foto-optisch. Sobald Rauchpartikel in einer bestimmten Konzentration in die im Inneren des Geräts befindliche Kontrollkammer geraten, wird der Signalton ausgelöst. Mit rund 85 Dezibel ist er laut genug, um jeden Schlafenden zu wecken und vor der drohenden Gefahr zu warnen. Zigarettenrauch und brennende Kerzen lösen bei normaler Konzentration keinen Alarm aus. Wie viele Rauchwarnmelder sind pro Haushalt notwendig? Bereits ein Rauchwarnmelder pro Haushalt bzw. Etage kann die Sicherheit erheblich erhöhen. In diesem Fall sollte er im Flur angebracht werden. Zusätzliche Rauchwarnmelder in den Schlaf-, Kinder- und Wohnräumen erhöhen den Schutz. Wo sollten Rauchwarnmelder (nicht) montiert werden?

6 Rauchwarnmelder sind an keine Verkabelung gebunden. Sie sollten immer in Deckennähe angebracht werden; dabei ist die Montageanleitung des Herstellers zu beachten. Rauchwarnmelder sollten nicht im Badezimmer und nicht über einer Kochstelle montiert werden die erhöhte Dampfentwicklung könnte Täuschungsalarme auslösen. Worauf ist beim Kauf eines Rauchwarnmelders zu achten? Auf die Qualität der Rauchwarnmelder sollte ein Prüfzeichen (VdS) tragen. Wie sind Rauchwarnmelder zu warten? Der Prüfknopf sollte regelmäßig (etwa einmal pro Quartal) gedrückt werden. Weiters sind die herkömmlichen 9-Volt-Batterien, mit denen sie betrieben werden, alle ein bis zwei Jahre zu wechseln. Akustische Signale kündigen einen notwendigen Batteriewechsel an. Brandjahr 2009: Gleich viele Brände, höhere Schadenssumme 6 Brandtote und 156 Verletzte in Oberösterreich Laut der vorläufigen Brandschadenstatistik der BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ verlief das Brandjahr 2009 in Oberösterreich weitestgehend durchschnittlich. Die Anzahl der Brände ist gegenüber dem Jahr 2008 nahezu gleich geblieben, die Gesamtschadensumme stieg hingegen um rund 25 Prozent. Während sich die Zahl der Brandtoten von 9 auf 6 reduzierte, stieg die Zahl der Verletzten von 124 (2008) auf 156 Personen im Jahr Als wichtigste Tarifgruppe mit den häufigsten Bränden behauptete sich einmal mehr der Zivilbereich (private Hauhalte), bei den Brandursachen rangieren gewertet nach der Anzahl der Brände Wärmegeräte vor elektrischer Energie und offenem Licht und Feuer auf den Rängen eins bis drei. Die vorläufige Brandschadenstatistik bezieht sich auf größere und große Brände in Oberösterreich, die von der BVS beispielsweise im Rahmen der Brand- und Explosionsursachenermittlung erfasst werden. Alle weiteren Brände mit einer Mindestschadenssumme von Euro werden in weiterer Folge mit den in Oberösterreich tätigen Feuerversicherern abgeglichen und in die endgültige Brandschadenstatistik aufgenommen.

7 BVS-Pressekontakt: bogner + bogner, Agentur für Werbung und PR E: T:

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Elmar Podgorschek am 10. Mai 2016 In der Brandverhütungsstelle OÖ um 10:30 Uhr zum Thema Rauchmelder retten Leben Weitere Gesprächsteilnehmer/innen:

Mehr

SICHERHEIT IM EIGENEN HEIM: DIE WICHTIGSTEN MASSNAHMEN FÜR DEN BRAND- UND EINBRUCHSCHUTZ

SICHERHEIT IM EIGENEN HEIM: DIE WICHTIGSTEN MASSNAHMEN FÜR DEN BRAND- UND EINBRUCHSCHUTZ Pressegespräch SICHERHEIT IM EIGENEN HEIM: DIE WICHTIGSTEN MASSNAHMEN FÜR DEN BRAND- UND EINBRUCHSCHUTZ BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ Kuratorium für Verkehrssicherheit Linz, 8. Oktober 2013 Ihre Gesprächspartner:

Mehr

Brandschutz im Haushalt

Brandschutz im Haushalt Version 2.0, 2003 Brandschutzaufklärung Brandschutz im Haushalt 1von 29 Brandverlauf: h:min 00:00 Sie schlafen friedlich Brandentzündung 00:01 Starke Rauchentwicklung 00:03 Raum füllt sich von oben nach

Mehr

PRESSEINFORMATION BRANDRAUCH TÖDLICHE GEFAHR AUF LEISEN SOHLEN. Pressegespräch

PRESSEINFORMATION BRANDRAUCH TÖDLICHE GEFAHR AUF LEISEN SOHLEN. Pressegespräch Pressegespräch BRANDRAUCH TÖDLICHE GEFAHR AUF LEISEN SOHLEN BVS Brandverhütungsstelle für OÖ reg. Gen.m.b.H. WSG Gemeinnützige Wohn- und Siedlergemeinschaft reg. Gen.m.b.H. Linz, 09. Oktober 2012 Ihre

Mehr

Menschen retten. Werte schützen. Feuer löschen.

Menschen retten. Werte schützen. Feuer löschen. Immer da, immer nah. Menschen retten. Werte schützen. Feuer löschen. Tipps rund um Feuerlöscher Feuerlöscher Ein kleines Feuer kann sich schnell ausbreiten. Rund 800.000 Brandschäden reguliert die deutsche

Mehr

Umgang mit Feuerlöschern Praxis (Außengelände)

Umgang mit Feuerlöschern Praxis (Außengelände) Allgemeine Brandschutzgrundlagen Allgemeine Brandschutzanforderungen Sicherheitskennzeichnungen Umgang mit Feuerlöschern Praxis (Außengelände) 1 Was ist Feuer? Verbrennung "Bei der Verbrennung verbindet

Mehr

PRODUKTINFORMATION für Bewohner. Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt.

PRODUKTINFORMATION für Bewohner. Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt. PRODUKTINFORMATION für Bewohner Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt. BRAND- GEFAHREN Warum brauchen Sie einen Rauchwarnmelder? Rauchwarnmelder retten

Mehr

Rauchmelder retten Leben. Eine Information der Feuerwehr Aachen. www.aachen.de

Rauchmelder retten Leben. Eine Information der Feuerwehr Aachen. www.aachen.de Rauchmelder retten Leben Eine Information der Feuerwehr Aachen www.aachen.de Lebensretter Warum Rauchmelder? Ca. 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland bei rund 200.000 Bränden. Beinahe jedes dritte

Mehr

"Alles schläft, einer wacht..." Rauchmelder retten Leben

Alles schläft, einer wacht... Rauchmelder retten Leben Bayerisches Staatsministerium des Innern "Alles schläft, einer wacht..." Rauchmelder retten Leben Rauchmelder retten Leben Brände sind für die überwiegende Zahl der Bürger glücklicherweise seltene Ereignisse.

Mehr

Rauchwarnmelder-Pflicht Kleine Geräte als Lebensretter. Neu: Rauchwarnmelder-Pflicht auch in Bayern.

Rauchwarnmelder-Pflicht Kleine Geräte als Lebensretter. Neu: Rauchwarnmelder-Pflicht auch in Bayern. Rauchwarnmelder-Pflicht Kleine Geräte als Lebensretter. Neu: Rauchwarnmelder-Pflicht auch in Bayern. Risk-Management eine Information für unsere Kunden. Was passiert bei einem Wohnungsbrand? Warum einen

Mehr

Richtige Benutzung eines Feuerlöschers

Richtige Benutzung eines Feuerlöschers Richtige Benutzung eines Feuerlöschers Wo finde ich überhaupt den lebensrettenden Feuerlöscher? Von entscheidender Wichtigkeit ist, dass Sie bei der Suche nicht in Panik verfallen. Überlegen Sie, wo sich

Mehr

JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM. Kleinlöschgeräte. gelöscht werden...

JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM. Kleinlöschgeräte. gelöscht werden... Kleinlöschgeräte Auch kleine Brände müssen m gelöscht werden... Kleinlöschgeräte Die meisten Brände fangen klein an. Wenn in diesem Anfangsstadium keine entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden, kann

Mehr

Feuer ist teuer - Rauchmelder sind billiger!

Feuer ist teuer - Rauchmelder sind billiger! Kleiner Aufwand - Große Wirkung Feuer ist teuer - Rauchmelder sind billiger! Retten Sie Ihr Leben -Rauchmelder! Seite 1 Feuer und Rauch sind zwei gute Freunde...... aber nicht immer unsere! In Deutschland

Mehr

Erste Hilfe & Brandschutz

Erste Hilfe & Brandschutz Erste Hilfe & Brandschutz Service-Knecht GbR Ausbildung. Beratung. Support Ihr kompetenter Ansprechpartner für Erste Hilfe und Brandschutz aus einer Hand Brandschutz und Sicherheit zu Hause Sicherheit

Mehr

sechs - sieben Milliarden Mark

sechs - sieben Milliarden Mark Feuer und Rauch sind zwei gute Freunde...... aber nicht immer unsere! In Deutschland brennt es jährlich über 200.000 mal. Daraus resultieren Schäden in Höhe von sechs - sieben Milliarden Mark Durch Brände

Mehr

Rauchmelder retten Leben!

Rauchmelder retten Leben! Rauchmelder retten Leben! Noch immer sterben bundesweit jährlich mehr als 600 Menschen bei Haus- und Wohnungsbränden; 6.000 werden schwer, 60.000 leicht verletzt. Die Sachschäden gehen in die Milliarden.

Mehr

Rauchwarnmelder helfen Leben retten.

Rauchwarnmelder helfen Leben retten. Information Rauchwarnmelder Schadenverhütung Rauchwarnmelder helfen Leben retten. Rauchwarnmelder jetzt auch in NRW Pflicht Immer da, immer nah. Rauchwarnmelder für wenig Geld Sicherheit erhöhen! Jährlich

Mehr

Offenbach am Main. Merkblatt. Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen?

Offenbach am Main. Merkblatt. Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? Offenbach am Main Merkblatt Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? Merkblatt: Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? 2 Inhaltsverzeichnis Selbstschutz im Haus...3 Kennen

Mehr

Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus

Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus Die gefährlichen Mythen: Wenn es brennt, habe ich mehr als 10 Minuten um das Haus zu verlassen. Irrtum: Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Alles schläft, einer wacht. Rauchwarnmelder retten Leben. www.innenministerium.bayern.de

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Alles schläft, einer wacht. Rauchwarnmelder retten Leben. www.innenministerium.bayern.de Bayerisches Staatsministerium des Innern Alles schläft, einer wacht Rauchwarnmelder retten Leben www.innenministerium.bayern.de Rauchwarnmelder retten Leben Brände sind für die überwiegende Zahl der Bürger

Mehr

Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer

Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer Rauchwarnmelder Herzlichen Glückwunsch! Bei Ihnen in der Wohnung wurden Qualitäts-Rauchwarnmelder installiert. Damit kommt Ihr Vermieter

Mehr

Brandmeldetechnik. Rauchwarnmelder - zuverlässiger Schutz für die ganze Familie

Brandmeldetechnik. Rauchwarnmelder - zuverlässiger Schutz für die ganze Familie Brandmeldetechnik Rauchwarnmelder - zuverlässiger Schutz für die ganze Familie Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Ursache für

Mehr

Die gefährlichsten Mythen

Die gefährlichsten Mythen Die gefährlichsten Mythen Wenn es brennt, habe ich mehr als zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen. Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar

Mehr

Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern

Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern UNSER NEUER SERVICE FÜR IHRE SICHERHEIT Das sollten Sie wissen: Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern Stand: 1. Februar 2016 EINE INFORMATION VON IHREM FACHHÄNDLER: _ G e p r ü f t e R

Mehr

sind zwei gute Freunde In Deutschland brennt es jährlich über mal. Daraus resultieren Schäden in Höhe von sechs bis sieben Milliarden Mark.

sind zwei gute Freunde In Deutschland brennt es jährlich über mal. Daraus resultieren Schäden in Höhe von sechs bis sieben Milliarden Mark. Feuer und Rauch sind zwei gute Freunde In Deutschland brennt es jährlich über 200.000 mal. Daraus resultieren Schäden in Höhe von sechs bis sieben Milliarden Mark. Durch Brände verlieren in Deutschland

Mehr

Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt. Brandtote sind Rauchtote

Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt. Brandtote sind Rauchtote Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt Brandtote sind Rauchtote Jeden Monat verunglücken 50 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer

Mehr

Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe. Zum Löschen zu alt?

Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe. Zum Löschen zu alt? Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe Zum Löschen zu alt? Fachvortrag zu dem Thema Brandverhütung im Haushalt und Verhalten im Brandfall Inhalt Vorstellung der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung Rauchmelder retten Leben Brandschutzaufklärung Internationaler Vergleich 2 Brandgefahr in Deutschland 3 Brandrauch ist immer giftig, er enthält zum Beispiel: Salzsäure- und Blausäuredämpfe entstehen beim

Mehr

Rauchmelder. retten Leben

Rauchmelder. retten Leben Rauchmelder retten Leben Dr. Michael Vesper Minister für Bauen und Wohnen Dr. Fritz Behrens Minister für Inneres und Justiz Rauchmelder retten Leben In der Bundesrepublik Deutschland sterben pro Jahr mehr

Mehr

Eine Information für unsere Kunden. Feuer Rauchmelder. Kleine Geräte als Lebensretter.

Eine Information für unsere Kunden. Feuer Rauchmelder. Kleine Geräte als Lebensretter. Eine Information für unsere Kunden Feuer Rauchmelder. Kleine Geräte als Lebensretter. Was passiert bei einem Wohnungsbrand? Warum einen Rauchmelder? Etwa 800 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch

Mehr

DIE NEUE GENERATION ARGUS RAUCHMELDER BODYGUARD BERUHIGEND SICHER

DIE NEUE GENERATION ARGUS RAUCHMELDER BODYGUARD BERUHIGEND SICHER DIE NEUE GENERATION ARGUS RAUCHMELDER BODYGUARD BERUHIGEND SICHER WOHNUNGS- UND HAUSBRÄNDE EINE UNTERSCHÄTZTE GEFAHR ARGUS RAUCHMELDER WACHT UND WARNT Geht es um Sicherheit, ist es wichtig, nichts dem

Mehr

Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden.

Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden. Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden. Sind Feuerlöscher vorgeschrieben? Privathaushalt Handfeuerlöscher sind nach den heute gültigen

Mehr

Wer weckt Sie, wenn es brennt?

Wer weckt Sie, wenn es brennt? Wer weckt Sie, wenn es brennt? Rauchmelder helfen Leben retten VdS anerkannt ABUS - Das gute Gefühl der Sicherheit Brandtote sind Rauchtote Rauch macht nach 2-3 Minuten besinnunglos Rauchgase wecken Sie

Mehr

Qualitäts-Feuerlöscher

Qualitäts-Feuerlöscher Qualitäts-Feuerlöscher Schaum, Pulver und CO2 www.feuerschutz.ch Feuerlöscher Schaum Qualitäts-Feuerlöscher (Aufladelöscher) Anwendung Industrie, Haushalt, Gewerbe, öffentliche Gebäude, Office-Bereich,

Mehr

Brandschutzbelehrung

Brandschutzbelehrung Brandschutzbelehrung Andreas Hirczy TU Graz Institut für Theoretische Physik Computational Physics 15. Juli 2016 Andreas Hirczy (TU Graz - itp cp ) Brandschutzbelehrung 15. Juli 2016 1 / 14 Brände Brandentstehung

Mehr

Unterweisungskurzgespräch Brandschutz

Unterweisungskurzgespräch Brandschutz Unterweisungskurzgespräch Brandschutz Lektion 1: Alarmplan Lektion 2: Verhalten im Brandfall Lektion 3: Brandbekämpfung Lektion 4: Brandverhütung Informationen für Unterweisende Wissenstest mit Lösung

Mehr

AUTOFEUERLÖSCHER EINE FRAGE DER STRASSENKAMERADSCHAFT

AUTOFEUERLÖSCHER EINE FRAGE DER STRASSENKAMERADSCHAFT Pressegespräch AUTOFEUERLÖSCHER EINE FRAGE DER STRASSENKAMERADSCHAFT BVS - Brandverhütungsstelle für OÖ KFV - Kuratorium für Verkehrssicherheit Linz, 5. Mai 2011 Ihre Gesprächspartner: Dr. Arthur A. EISENBEISS

Mehr

Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen Klasse Model Heusweiler

Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen Klasse Model Heusweiler Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen 5.-10. Klasse Model Heusweiler Fachbereichsleiter Brandschutzerziehung HLM Uwe Arnholt Bild &Urheberrecht, Uwe Arnholt, Feuerwehr Heusweiler

Mehr

Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über:

Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über: Brandschutz im Haus Brandschutz im Haus Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über: Die Gefahr eines Wohnungsbrandes Grundlegende Maßnahmen, mit denen Sie den Brandschutz in Ihrem Haus verbessern

Mehr

Ihre Sicherheit in guten Händen! RAUCHMELDER retten Leben! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt.

Ihre Sicherheit in guten Händen! RAUCHMELDER retten Leben! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt. RAUCHMELDER retten Leben! Ihre Sicherheit in guten Händen! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt. Ein Höchstmaß an Qualität für ein Maximum an Sicherheit. Warum brauchen wir Rauchmelder? Zahlen

Mehr

Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter

Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter PRESSEINFORMATION Brandschutz in Wohnung und Haus nicht nur zur Weihnachtszeit! Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter Gerade die dunkle Zeit, mit den traditionellen Weihnachts- und Silvesterfeiern,

Mehr

Umgang mit Feuerlöschern. Sicherheitsunterweisung

Umgang mit Feuerlöschern. Sicherheitsunterweisung Umgang mit Sicherheitsunterweisung Lektion 1 Richtigen Feuerlöscher auswählen Feuerlöscher sind mit unterschiedlichen Löschmitteln gefüllt Nicht jedes Löschmittel ist für jeden Brand geeignet Bei der Auswahl

Mehr

Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net. Information für Mieter und Eigentümer

Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net. Information für Mieter und Eigentümer Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net Information für Mieter und Eigentümer Herzlichen Glückwunsch! Bei Ihnen in der Wohnung wurden intelligente Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net installiert. Damit

Mehr

Rauch melden Leben retten Bitte frankieren, falls Marke zur Hand.

Rauch melden Leben retten Bitte frankieren, falls Marke zur Hand. Impressum: Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Kuratorium für Elektrotechnik. Für den Inhalt verantwortlich: Ing. Ernst Matzke, Sitz des Medieninhabers und Anschrift der Redaktion: 1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Pl.

Mehr

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Mo, 31. 10. 13.00-14.00 Brandschutz (Theorie) 14.00-14.45 Löschübung 1. Gruppe 14.45-15.30 Löschübung 2. Gruppe Mo, 07.11. 13.00 14.30

Mehr

Brandalarmplan. Erzdiözese Wien Katholisches Jugendbildungszentrum 2013 Großstelzendorf 5. In Zusammenarbeit mit

Brandalarmplan. Erzdiözese Wien Katholisches Jugendbildungszentrum 2013 Großstelzendorf 5. In Zusammenarbeit mit Brandalarmplan Erzdiözese Wien Katholisches Jugendbildungszentrum 2013 Großstelzendorf 5 In Zusammenarbeit mit SiS Safety Sicherheitstechnisches Zentrum GmbH BRANDALARMPLAN I.) ALLFÄLLIGES Ein allfälliges

Mehr

Brandschutz - Feuerlöscher Startseite zurück vor. Feuerlöscher

Brandschutz - Feuerlöscher Startseite zurück vor. Feuerlöscher Feuerlöscher Brandklassen Arten Aufbau und Funktion Kennzeichnung Eignung Wartung und Prüfung Löschvermögen Berechnung der notwendigen Anzahl Erstellung: BSU GmbH & Co. KG, Engelskirchen, Tel.: 02263 /

Mehr

Rauchmelder mit Funkschnittstelle ST-630-DE

Rauchmelder mit Funkschnittstelle ST-630-DE mit Funkschnittstelle ST-60-DE Technisch ausgereifte Profilösungen mit intelligenter Performance für ganzheitlichen Brandschutz. Die neue Generation 2 retten Leben Brandrauch ist schnell und heimtückisch.

Mehr

Hinweise für die Installation und den Betrieb von Rauchwarnmeldern

Hinweise für die Installation und den Betrieb von Rauchwarnmeldern Hinweise für die Installation und den Betrieb von Rauchwarnmeldern Wissenschaftsstadt Darmstadt Anwendungsbereich Die hier aufgeführten Hinweise stellen Mindestanforderungen für die Planung, den Einbau

Mehr

Brandschutz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung

Brandschutz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Brandschutz Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Brandschutz geht alle an Brände kosten in Deutschland zwischen 600 und 800 Menschen pro Jahr das Leben. Die meisten sterben dabei nicht durch

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. Rauchmelder basic 1144 02

Montage- und Bedienungsanleitung. Rauchmelder basic 1144 02 Montage- und Bedienungsanleitung Rauchmelder basic 1144 02 Inhaltsverzeichnis Produktmerkmale...3 Funktionsprinzip...3 Sicherheitshinweise...4 Richtiges Verhalten im Brandfall...5 Montageort...6 Ungeeignete

Mehr

BAUEN WOHNEN. Rauchmelder. für mehr Sicherheit in Ihrer Wohnung UND. Ministerium der Finanzen Ministerium des Innern und für Sport

BAUEN WOHNEN. Rauchmelder. für mehr Sicherheit in Ihrer Wohnung UND. Ministerium der Finanzen Ministerium des Innern und für Sport BAUEN WOHNEN UND Rauchmelder für mehr Sicherheit in Ihrer Wohnung Ministerium der Finanzen Ministerium des Innern und für Sport Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Landesbauordnung von Rheinland-Pfalz

Mehr

Weil es so viel Schützenswertes gibt

Weil es so viel Schützenswertes gibt * Lösungen für intelligente Gebäude Merten ist aktiver Partner der Initiativen: Merten Produkte sind ausschließlich im Elektrofachhandel oder über den Fachmann im Elektrohandwerk erhältlich. Schneider

Mehr

Rauchwarnmelder in Nutzungseinheiten, die nicht ausschließlich dem Wohnen dienen, sind abweichend bis zum 31. Dezember 2014 nachzurüsten.

Rauchwarnmelder in Nutzungseinheiten, die nicht ausschließlich dem Wohnen dienen, sind abweichend bis zum 31. Dezember 2014 nachzurüsten. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3251 19. 03. 2013 Gesetzentwurf der Fraktion GRÜNE und der Fraktion der SPD Gesetz zur Änderung der Landesbauordnung A. Zielsetzung Einführung

Mehr

Sicherheit und Umwelt Es brennt was tun?

Sicherheit und Umwelt Es brennt was tun? Es brennt was tun? Theorie zum Brandverhütungskurs Remo Huser Es brennt......was tun? 08.05.15 Es brennt - was tun?, Remo Huser Seite 3 Brandstatistik Schweiz Anzahl Brände pro Jahr Anzahl Tote pro Jahr

Mehr

Personalausbildung. Konzept

Personalausbildung. Konzept Personalausbildung Konzept Firma AG Musterstrasse 50 8005 Zürich Inhaltsverzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Zielsetzung 3. Ausbildungsplan 3.1 Brandverhütung 3.2 Verhalten im Brandfall 4. Organisation

Mehr

Unterweisen Allgemeines. Brandschutz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung

Unterweisen Allgemeines. Brandschutz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Unterweisen Allgemeines Brandschutz Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Brandschutz geht alle an Fakten Brände kosten in Deutschland zwischen 600 und 800 Menschen pro Jahr das Leben. Die meisten

Mehr

Rauchwarnmelder Mehr Sicherheit für Sie! Fotos Ronny Scheffel/FZWG. Service mit Perspektive

Rauchwarnmelder Mehr Sicherheit für Sie! Fotos Ronny Scheffel/FZWG. Service mit Perspektive Rauchwarnmelder Mehr Sicherheit für Sie! Fotos Ronny Scheffel/FZWG Foto R. Scheffel/FZWG PYREXX Rauchwarnmelder Die gesetzliche Grundlage In Sachsen-Anhalt gilt die Rauchwarnmelderpflicht seit dem 22.12.2009.

Mehr

PRESSEINFORMATION 21. Oktober 2015. VAV Versicherung und TÜV AUSTRIA Akademie: Enorme Gefahren durch Brände in Haushalten und Unternehmen

PRESSEINFORMATION 21. Oktober 2015. VAV Versicherung und TÜV AUSTRIA Akademie: Enorme Gefahren durch Brände in Haushalten und Unternehmen PRESSEINFORMATION 21. Oktober 2015 VAV Versicherung und TÜV AUSTRIA Akademie: Enorme Gefahren durch Brände in Haushalten und Unternehmen - Vorbeugender Brandschutz wird immer wichtiger - Gefahrenquellen

Mehr

Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen. Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten

Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen. Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten Klein-Löschgeräte wie Eimerspritzen, Handfeuerlöscher, Wasserlöschposten mit Gummischlauch und Mehrzweckstahlrohr

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall Ruhe bewahren! Brand melden über Notruf 112 Telefon befindet sich im Erste-Hilfe-Raum Wer meldet? Was brennt? Wo brennt es? Sind Menschen in Gefahr? In Sicherheit bringen Gefährdete

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall Allgemeine Hinweise: Ruhe bewahren Schnell handeln Panik vermeiden Keine Aufzüge benutzen Gebäude unverzüglich über die Treppenhäuser verlassen Alarmierung: Brandmeldung an die Feuerwehr:

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall 1 Bevor die Feuerwehr eintrifft: Verhalten im Brandfall Wenn Sie einen Brand entdecken, ist ein ruhiges und besonnenes Handeln sehr wichtig um sich selbst und Andere in Sicherheit zu bringen. Angst dagegen

Mehr

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz Was tun, wenns brennt Prävention Brandschutz Richtig vorbereitet sein Ein Feuer kann überall ausbrechen. Merken Sie sich die Fluchtwege und Standorte der Löschgeräte. Im Notfall ist es dafür zu spät. Wenn

Mehr

Tipps Feuerlöscher. Schadenverhütung. Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen. Immer da, immer nah.

Tipps Feuerlöscher. Schadenverhütung. Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen. Immer da, immer nah. Tipps Feuerlöscher Schadenverhütung Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen Immer da, immer nah. Ein kleines Feuer kann sich schnell ausbreiten. Rund eine Dreiviertelmillion Brandschäden reguliert

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar- Landesrat Max Hiegelsberger und Dr. Arthur Eisenbeiss, Direktor der BVS-Brandverhütungsstelle für Oberösterreich am 05.09.2016 zum Thema Brandschutz

Mehr

"Jochen Kemptner" Jochen Kemptner Seite: 1 Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt.

Jochen Kemptner Jochen Kemptner Seite: 1 Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt. Jochen Kemptner Seite: 1 Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt Rauchmelder Inhaltsverzeichnis: Deckblatt...1 Inhaltsverzeichnis...2 Einleitung...3 Grundlegendes...4 Beispiele...5 Funktionsweisen...7

Mehr

Retten Sie Ihr Leben - Rauchmelder!

Retten Sie Ihr Leben - Rauchmelder! Retten Sie Ihr Leben - Rauchmelder! oder Feuer ist teuer - Rauchmelder sind billiger! Folienvortrag für die Brandschutzunterweisungen von Erwachsenen Zusammengestellt vom Fachbereich 14 "Brandschutzerziehung

Mehr

Rauchwarnmelder fumonic 3. Information für Mieter und Eigentümer

Rauchwarnmelder fumonic 3. Information für Mieter und Eigentümer Rauchwarnmelder fumonic 3 Information für Mieter und Eigentümer Herzlichen Glückwunsch! Bei Ihnen in der Wohnung wurden intelligente Rauchwarnmelder fumonic 3 installiert. Damit kommt Ihr Vermieter seiner

Mehr

Inspektion und Wartung nach DIN 14676

Inspektion und Wartung nach DIN 14676 Inbetriebnahme- und Wartung von Rauchwarnmeldern Objekt: Straße: PLZ / Ort: Zuständige Person: Telefon / Mobil: Errichter: Firma: Name: Straße: PLZ / Ort: Telefon / Mobil: Wartungsnehmer: gleich wie Errichter

Mehr

KEIN SPIEL MIT DEM FEUER! So schützen Sie sich vor Wohnungsbrand.

KEIN SPIEL MIT DEM FEUER! So schützen Sie sich vor Wohnungsbrand. KEIN SPIEL MIT DEM FEUER! So schützen Sie sich vor Wohnungsbrand. Wir kommen heute kaum noch mit offenem Feuer in Berührung und unterschätzen daher oft die Gefahr, die von diesem Element ausgeht. Bei einem

Mehr

Brand-Schutz-Ordnung

Brand-Schutz-Ordnung Seite 1/6 Brand-Schutz-Ordnung 1. Wie kann ich verhindern, dass es brennt? Ich rauche nur dort, wo es erlaubt ist. Ich benutze einen Aschen-Becher. Es darf nichts in den Papier-Korb, was brennt. Zum Beispiel:

Mehr

Vorbeugender Brandschutz Feuerwehr Allersberg

Vorbeugender Brandschutz Feuerwehr Allersberg Allgemeine Maßnahmen der Brandverhütung Offenes Feuer und Kerzen (z. B. Adventszeit) sind verboten Rauchen ist nur in dafür zugelassenen Bereichen erlaubt Aschenbecher benutzen und Inhalte nur in nicht

Mehr

BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179

BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179 BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179 Stadtgemeinde Ternitz Geschäftsbereich 1 Bereichsleiter Tel.: 02630/38240-40 Ansprechpersonen Tel.: 02630/38240-49

Mehr

Brandschutzordnung nach DIN 14096

Brandschutzordnung nach DIN 14096 Brandschutzordnung Medienpaket für den professionellen Brandschutz: Vorlagen und Checklisten - Sicherheitsaushänge - Berechnungstool nach ASR A2.2 Bearbeitet von Klaus Meding 2016 2016. Buch. 104 S. ISBN

Mehr

BRANDGEFAHREN DURCH ELEKTROGERÄTE UND ELEKTRISCHE ANLAGEN

BRANDGEFAHREN DURCH ELEKTROGERÄTE UND ELEKTRISCHE ANLAGEN Pressegespräch BRANDGEFAHREN DURCH ELEKTROGERÄTE UND ELEKTRISCHE ANLAGEN BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ Linz, 05. Oktober 2010 Ihre Gesprächspartner: DR. ARTHUR EISENBEISS Direktor der BVS-Brandverhütungsstelle

Mehr

SICHERES GRILLEN: DIE WICHTIGSTEN BRAND- UND VERLETZUNGSGEFAHREN

SICHERES GRILLEN: DIE WICHTIGSTEN BRAND- UND VERLETZUNGSGEFAHREN Pressegespräch SICHERES GRILLEN: DIE WICHTIGSTEN BRAND- UND VERLETZUNGSGEFAHREN Kuratorium für Verkehrssicherheit BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ Wien, 27. Mai 2014 Ihre Gesprächspartner: Dr. Armin KALTENEGGER

Mehr

ADVENT, ADVENT, EIN LICHTLEIN BRENNT... BRANDGEFAHREN RUND UM DIE WEIHNACHTSZEIT

ADVENT, ADVENT, EIN LICHTLEIN BRENNT... BRANDGEFAHREN RUND UM DIE WEIHNACHTSZEIT Pressegespräch ADVENT, ADVENT, EIN LICHTLEIN BRENNT... BRANDGEFAHREN RUND UM DIE WEIHNACHTSZEIT BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ Linz, 10. Dezember 2009 Ihr Gesprächspartner: DR. ARTHUR EISENBEISS Direktor

Mehr

SCHAUMFEUERLÖSCHER NACH DIN EN 3 TYP: S 6A-HKX / S 9A-HK

SCHAUMFEUERLÖSCHER NACH DIN EN 3 TYP: S 6A-HKX / S 9A-HK SCHAUMFEUERLÖSCHER NACH DIN EN 3 TYP: S 6A-HKX / S 9A-HK Aufladelöscher Wohnen, Industrie und Büros Polyester-Harz-Beschichtung, zusätzlich schützt eine Innenbeschichtung den Behälter gegen Korrosion -

Mehr

Brandschutz für Senioren

Brandschutz für Senioren Brandschutz für Senioren www.senioren-brandschutz.de Die Checkliste So funktioniert s: Gehen Sie die Fragen der Checkliste durch und kreuzen Sie nur die Antworten an, die zutreffen. Die Auswertung soll

Mehr

Lassen Sie nichts anbrennen! Mit Rauchwarnmeldern VdS und Wärmewarnmeldern von Hager

Lassen Sie nichts anbrennen! Mit Rauchwarnmeldern VdS und Wärmewarnmeldern von Hager Lassen Sie nichts anbrennen! Mit Rauchwarnmeldern VdS und Wärmewarnmeldern von Hager Es gibt über 200.000 gute Gründe für Rauchwarnmelder Genau so oft rückt die Feuerwehr in Deutschland jedes Jahr zu Haus-

Mehr

Einleitung (DE) Erste Schritte

Einleitung (DE) Erste Schritte Bellman Visit 868 Rauchmeldesender BE1530/BE1550 Einleitung (DE) Das Bellman Visit 868 System besteht aus verschiedenen Funksendern und Funkempfängern. Die Sender erkennen verschiedene Geräusche aus der

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall FLUCHTWEG - ORIERTIERUNGSPLAN Die natürliche Reaktion des Menschen gegenüber einer lebensbedrohenden Gefahr ist die Flucht. Die Flucht muss daher aus jedem Betriebs-, Anstalts- oder

Mehr

ÖSTERREICHISCHEN BRANDVERHÜTUNGSSTELLEN. Brandschutz geht uns alle an. Tipps zur Brandverhütung Brandverhütung Tipps zur. Brandschutz geht uns alle an

ÖSTERREICHISCHEN BRANDVERHÜTUNGSSTELLEN. Brandschutz geht uns alle an. Tipps zur Brandverhütung Brandverhütung Tipps zur. Brandschutz geht uns alle an DIE ÖSTERREICHISCHEN Brandschutz geht uns alle an Tipps zur Brandverhütung Brandverhütung Tipps zur Brandschutz geht uns alle an Inhalt 04 Rauchwarnmelder retten Leben 05 Der richtige Feuerlöscher 06 Elektroinstallationen

Mehr

Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg

Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg Teil B Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, durch größte Vorsicht und Aufmerksamkeit zur Verhütung von Bränden und anderen Schadensfällen beizutragen. Um ein

Mehr

Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern Stand 05/2016. Gruber, Karin; Gerhards, Michael

Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern Stand 05/2016. Gruber, Karin; Gerhards, Michael Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern Stand 05/2016 Gruber, Karin; Gerhards, Michael Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern Damit ein Brand frühzeitig gelöscht werden kann, müssen

Mehr

Eignung von CO 2 -Löschern bei Gaskartuschenbrennerbränden

Eignung von CO 2 -Löschern bei Gaskartuschenbrennerbränden Eignung von CO 2 -Löschern bei Gaskartuschenbrennerbränden Parvis Heidari, Stephan Lambotte Security & Safety Engineering Robert-Gerwig-Platz 1 78120 Furtwangen Tel.: 07723/920-2458 lat@hs-furtwangen.de

Mehr

Brandschutzinformationen für Veranstaltungen

Brandschutzinformationen für Veranstaltungen Brandschutzinformationen für Veranstaltungen Brandschutzinformationen als Anhang zu den Vertragsunterlagen bei Vermietungen von Räumlichkeiten der TU Darmstadt 1. Grundsätzlich Bitte machen Sie sich vor

Mehr

Präventiver Brandschutz für Ihr Zuhause

Präventiver Brandschutz für Ihr Zuhause Präventiver Brandschutz für Ihr Zuhause Rauchwarnmelder & Feuerlöschspray www.abus.com Schleswig- Holstein Hamburg Mecklenburg- Vorpommern Bremen Niedersachsen Berlin Nordrhein- Westfalen Thüringen Sachsen-

Mehr

I~jj1 :1 Deutscher Mieterbund

I~jj1 :1 Deutscher Mieterbund I I~jj1 :1 Deutscher Mieterbund. ~~_-!_ J Nordrhein-Westfalen e.v. DMB Nordrhein-Westfalen e.v. IOststraße 55 I 40211 Düsseldorf Oststraße 55 40211 Düsseldorf Landtag Nordrhein-Westfalen Ausschuss für

Mehr

Berufsgenossenschaften schreiben Fettbrandlöscher vor

Berufsgenossenschaften schreiben Fettbrandlöscher vor Berufsgenossenschaften schreiben Fettbrandlöscher vor Sicher und erfolgreich können Fettbrände nur mit zugelassenen Feuerlöschern bekämpft werden. Sie sind speziell für die Bekämpfung von brennendem Frittieröl,

Mehr

Brände verhüten. Verhalten im Brandfall

Brände verhüten. Verhalten im Brandfall Brände verhüten Offenes Feuer verboten Verhalten im Brandfall Ruhe bewahren Brand melden Feuerwehr 112 Wo brennt es (Anschrift u. Ort)? Was brennt? Sind Menschen in Gefahr? Wer meldet den Brand? In Sicherheit

Mehr

Arbeitssicherheit. SG Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit. SG Arbeitssicherheit Arbeitssicherheit SG Arbeitssicherheit Arbeitsschutz Beratung Information Unterstützung Herr Schüller - 26631 Herr Doil - 26636 Herr Kuchenreuther - 26649 Frau Muchow-Eggers - 26768 Frau Pfattheicher -

Mehr

Sicherheitsseminar Vorbeugender Brandschutz

Sicherheitsseminar Vorbeugender Brandschutz Sicherheitsseminar Vorbeugender Brandschutz 30.03.2011 Stabsstelle Sicherheit Universität Freiburg Melanie Fuchs, Stabsstelle Sicherheit, fuchs@verwaltung.uni-freiburg.de Der Umstand, dass in vielen Gebäuden

Mehr

Lassen Sie nichts anbrennen!

Lassen Sie nichts anbrennen! Lassen Sie nichts anbrennen! Freitag, den 13. können Sie drei Glücksb Erst informieren, dann installieren Freitag, der 13. August 2010, ist Rauchmeldertag. An diesem sprichwörtlichen Unglückstag erinnern

Mehr

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg. Montage und Wartung von Rauchwarnmeldern

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg. Montage und Wartung von Rauchwarnmeldern Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg Zusammenfassung: Einbaupflicht - für Neu- und Umbauten: ab 23.07.2013 - für bestehende Gebäude: bis 31.12.2014 Mindestens ein Rauchwarnmelder ist einzubauen in allen

Mehr

Brandschutz zu Weihnachten. im privaten Bereich

Brandschutz zu Weihnachten. im privaten Bereich Brandschutz zu Weihnachten im privaten Bereich Erstellt von: Brandmeister Werner Thomas - 2006 1 Zitate aus: Die Glocke (Friedrich Schiller) Wohltätig ist des Feuers Macht, Wenn sie der Mensch bezähmt,

Mehr

Fachbereich Ausbildung

Fachbereich Ausbildung Zusammenfassung, Wiederholung, Lernkontrolle : Zur Wiederholung und Lernkontrolle können folgende Fragen gestellt werden. Die Fragen stellen Musterbeispiele dar und könnten in ähnlicher Art und Weise auch

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Al les schläft, ei ner wacht. Rauchwarnmel ret ten Le ben.

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Al les schläft, ei ner wacht. Rauchwarnmel ret ten Le ben. Bayerisches Staatsministerium des Innern Al les schläft, ei ner wacht Rauchwarnmel der ret ten Le ben www.innenministerium.bayern.de Rauchwarn mel der ret ten Le ben Brände sind glücklicherweise seltene

Mehr

Rauchwarnmelder. Pflicht in bestehenden Wohnungen ab dem 1. Januar Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung

Rauchwarnmelder. Pflicht in bestehenden Wohnungen ab dem 1. Januar Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Rauchwarnmelder Pflicht in bestehenden Wohnungen ab dem 1. Januar 2010 Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Herausgeber: Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

Mehr