L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G"

Transkript

1 L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Betonschutz - Erhaltungsarbeiten gemäß DIN OS 5a Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro / Planer Ausführungstermin

2 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 2 Thema: Betonschutz - Erhaltungsarbeiten gemäß DIN OS 5a Zusätzliche Vertragsbedingungen Dieser Leistungsbeschreibung liegt die VOB mit ihren Teilen B DIN 1961 Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen C DIN Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art zu Grunde. Es gelten folgende Normen, Vorschriften und Merkblätter: DIN Toleranzen im Bauwesen - Begriffe, Grundsätze, Anwendung, Prüfung, DIN Toleranzen im Hochbau - Bauwerke, DIN Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen, UVV Unfallverhütungsvorschriften, LBO die jeweils gültige Landesbauordnung, TRGS 519 Bearbeitung asbesthaltiger Bauteile und Untergründe, AEB die jeweils gültigen Abfallentsorgungsbestimmungen, die technischen Merkblätter des Bundesausschusses Farbe und Sachwertschutz (BFS), die aktuellen Praxismerkblätter von Brillux GmbH & Co. KG, Münster als Herstellervorschriften. Sofern nicht ausdrücklich in der Leistungsbeschreibung anders beschrieben, sind alle Preise für die komplette Ausführung der Arbeiten, einschließlich Lieferung aller Stoffe, Lagerung inklusive deren Wetterschutz, zu kalkulieren und einzutragen. Die Anlieferung aller zum Einsatz kommenden Werkstoffe und Materialien muss in der Originalverpackung erfolgen. Es sind die Richtlinien des Werkstoffherstellers zu berücksichtigen. Bei Systemaufbauten dürfen nur die Stoffe eines Herstellers verwendet werden. Sind sichtbare Mängel am Untergrund oder an den Vorleistungen zu erkennen oder Schäden an der fertigen Leistung zu befürchten, ist der Auftragnehmer gemäß VOB, Teil B, DIN 1961, 4 verpflichtet, schriftlich darauf hinzuweisen. Die in der Leistungsbeschreibung angegebenen Produkte werden durch Angebotsabgabe Bestandteil des Angebotes. Die Bauleitung behält sich vor, von allen zur Anwendung kommenden Stoffen Proben zu entnehmen und auf Qualität und Eignung untersuchen zu lassen. Die Leistungsbeschreibung dient der Preisfindung. Erkennt der Anbieter, dass die Leistung nicht erschöpfend beschrieben ist, so hat er dieses schriftlich mitzuteilen. Für die beschriebenen Reinigungs-, Entschichtungs- und Entsorgungspositionen wird auf die gültigen Gesetze, örtlichen Verordnungen, Satzungen und Transportbestimmungen verwiesen, die bei den zuständigen Behörden zu erfragen sind. Behördliche Forderungen und Auflagen sind, soweit nicht besonders beschrieben, entsprechend einzukalkulieren. Stand: 04/2009

3 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 3 Thema: Betonschutz - Erhaltungsarbeiten gemäß DIN OS 5a Sind Farbtöne für die fertige Leistung nicht präzise beschrieben, so gelten in Anlehnung an das Standardleistungsbuch für das Bauwesen Zeitvertragsarbeiten StLB (Z) 663 "Beschichtungs- und Tapezierarbeiten" folgende Zuordnungen: "Leicht getönt": Farben mit einem Volltonanteil bis 12 % (entspricht etwa Abtönstufe 6 bis 9 Scala Voll- und Abtönfarbe) "Mittel getönt": Farben mit einem Volltonanteil über 12 % bis 50 % (entspricht etwa Abtönstufe 4 bis 5 Scala Voll- und Abtönfarbe) "Satt getönt": Farben mit Volltonanteil über 50 % bis 90 % (entspricht etwa Abtönstufe 2 bis 3 Scala Voll- und Abtönfarbe) "Vollton": Farben mit Volltonanteil über 90 % (entspricht etwa Abtönstufe 1 und Standardfarbton Scala Voll- und Abtönfarbe) Neben den vorgenannten allgemeinen Normen, Vorschriften und Merkblättern werden für die Arbeiten in der nachfolgenden Leistungsbeschreibung außerdem vereinbart:.. Für Betonschutz - Erhaltungsarbeiten gemäß DIN DIN Betonerhaltungsarbeiten - DIN Maler- und Lackierarbeiten, - DIN Korrosionsschutzarbeiten an Stahl- und Aluminiumbauteilen - DIN Gerüstarbeiten - DIN Abdichten von Außenfugen im Hochbau mit Fugendichtungsmassen - DIN 1045 Beton und Stahlbeton, Bemessung und Ausführung - EN ISO Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme, Teil 4 - IVD-Merkblatt Abdichten von Fugen im Hochbau mit Elastomer-Fugendichtbändern Nr. 4 unter Verwendung von ausreagierenden Klebstoffen -Info-Blatt vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), Stand 08/99. Stand: 04/2009

4 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 4 01 Betonschutz - DIN OS5a Betonflächen prüfen und und für die nachfolgende Beschichtung gemäß OS 5a (OS DII) vorbehandeln. Bauteil:... Art und Beschaffenheit: m² Flächen auf Fehlstellen, Risse, Ausbrüche u. Ä. visuell absuchen und kennzeichnen m² Betonflächen durch Abklopfen mit dem Hammer und visuellem Untersuchen auf Schadstellen prüfen. Alle Stellen mit wetterfester Farbe kennzeichnen Stück Prüfen der Carbonatisationstiefe durch Einsprühen einzelner, frisch aufgeschlagener Stellen am vorgenannten Bauteil mit Phenolphthaleinlösung. Die Prüfungen sind so durchzuführen, dass sich ein durchschnittliches Bild der Carbonatisierungstiefe ergibt. Die Ergebnisse sind zu protokollieren und dem Auftraggeber vorzulegen Stück Prüfen der Druckfestigkeit, zerstörungsfrei und repräsentativ mit einem Rückprallhammer, gemäß DIN 1048, Teil 2. Die Ergebnisse sind zu protokollieren und dem Auftraggeber vorzulegen m² Prüfen der Betondeckung des Bewehrungsstahls mit einem induktiven Metall- und Armierungssuchgerät. Die Messungen sind so durchzuführen, dass sich ein durchschnittliches Bild über die Lage der Bewehrung ergibt. Die Ergebnisse sind zu protokollieren und dem Auftraggeber vorzulegen Stück Prüfen der Oberflächen-Haftzugfestigkeit an den vorbereiteten Flächen durch Aufkleben und Abziehen der Prüfstempel, Durchmesser 5 cm. Die Ergebnisse sind zu protokollieren und dem Auftraggeber vorzulegen. Prüfgerät: Vorbereitung der Betonflächen

5 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite m² Entfernen von Verunreinigungen, Farbresten, Trennschichten u. Ä. durch Hochdruckreinigung einschließlich Nachbearbeitung [ ] ohne Zusatz von Reinigungs-/Strahlmittel [ ] mit Zusatz von Reinigungsmittel [ ] mit Zusatz von Strahlmittel [ ]... (sofern nicht vorgegeben, vom Bieter einzutragen) m² Nicht tragfähige organische Beschichtung mit Top Abbeizer 155, aromatenfrei, biologisch abbaubar unter Beachtung der Auflagen der UVV und der BauBG zu den persönlichen Schutzmaßnahmen entfernen einschließlich erforderlicher Nachbearbeitung durch [ ] manuelles Nachwaschen [ ] Hochdruckreinigung (sofern nicht vorgegeben, vom Bieter einzutragen) Art der Beschichtung: [ ] nicht tragfähige Dispersionsfarbe [ ] nicht tragfähiger Lackanstrich [ ] nicht tragfähige organische Putzbeschichtung [ ] m² Algen, Pilze u. Ä. fachgerecht entfernen. Ausführungsart: [ ] Handreinigung [ ] Hochdruckreinigung [ ]... (sofern nicht vorgegeben, vom Bieter einzutragen) Trockene Flächen mit Universal-Fungizid 542, 1 : 2 wasserverdünnt, behandeln m² Bewuchs durch Rankgewächse einschließlich Haftwurzeln mechanisch oder nach Art des Bieters entfernen. Ausführungsart:... (sofern nicht vorgegeben, vom Bieter einzutragen) Trockene Flächen mit Universal-Fungizid 542, 1 : 2 wasserverdünnt, behandeln.

6 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite m² Flächen mit Universal-Fungizid 542, 1 : 2 wasserverdünnt, behandeln Abstrahlen der Betonflächen m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton durch Heißwasserstrahlen gemäß DIN vorbereiten m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton sowie minderfeste Beschichtungen durch Niederdruckwasserstrahlen bis 100 bar gemäß DIN vorbereiten. ( ) ohne Zusatz von Strahlmitteln ( ) mit Zusatz von Strahlmitteln m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton sowie minderfeste Beschichtungen durch Hochdruckwasserstrahlen bis 800 bar gemäß DIN vorbereiten. ( ) ohne Zusatz von Strahlmitteln ( ) mit Zusatz von Strahlmitteln m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton sowie minderfeste Beschichtungen durch Höchstdruckwasserstrahlen über 800 bar gemäß DIN vorbereiten. ( ) ohne Zusatz von Strahlmitteln ( ) mit Zusatz von Strahlmitteln m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton sowie minderfeste Beschichtungen durch Strahlen mit festen Strahlmitteln gemäß DIN vorbereiten m² An der Oberfläche nicht ausreichend festen oder schadhaften Beton sowie minderfeste Beschichtungen durch

7 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 7 Feuchtstrahlen mit festen Strahlmitteln gemäß DIN vorbereiten Abstemmen von losem Beton Stück Einzelfläche </= 0,01 m² Stück Einzelfläche </= 0,10 m² Stück Einzelfläche </= 0,25 m² Stück Einzelfläche </= 0,50 m² Stück Einzelfläche </= 0,75 m² Stück Einzelfläche </= 1,00 m²

8 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite Stück Zulagepreis für tiefere Stemmarbeiten über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus. Einzelfläche:... m² m Abstemmen von losem, nicht festem Beton an linienförmig begrenzten Schadstellen bis auf den tragfähigen, festen Kernbeton. Die Ausbruchufer sind schräg zwischen 30 und 60 herauszuarbeiten. Einzellänge über 1,0 m Breite bis 0,1 m m Zulagepreis für tiefere Stemmarbeiten über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus m² Einzelfläche über 1,0 m² Ausbruchtiefe bis 2 cm m² Einzelfläche über 1,0 m² m² Zulagepreis für tiefere Stemmarbeiten über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus Stück Entfernen von sichtbaren, störenden Fremdkörpern, z. B. Bindedrähte, Nägel, Kunststoffteile u. Ä. durch Ausstemmen, Ausbohren oder oberflächiges Abtrennen nicht rostender Teile aus dem Beton Freilegen der korrodierten Bewehrung

9 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite Stück Korrodierte Bewehrung bis 2 cm über den Rostansatz hinaus durch Stemmen freilegen. Einzellänge bis 0,5 m Stück Korrodierte Bewehrung bis 2 cm über den Rostansatz hinaus durch Stemmen freilegen. Einzellänge über 0,5 bis 1,0 m Stück Zulagepreis für tiefere Stemmarbeiten über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus. Einzellänge:... m m Korrodierte Bewehrung bis 2 cm über den Rostansatz hinaus durch Stemmen freilegen. Einzellänge über 1,0 m Betonstahldurchmesser </= 16 mm m Korrodierte Bewehrung bis 2 cm über den Rostansatz hinaus durch Stemmen freilegen. Einzellänge über 1,0 m Betonstahldurchmesser > 16 mm Korrosionsschutz der freigelegten Bewehrung Stück Freigelegte Bewehrung durch Strahlen gemäß Oberflächenvorbereitungsgrad Sa 2½, nach DIN , Teil 4, entrosten. Entrostete Bewehrung mit PCC-Basisschutz 801, einkomponentig, im Streichauftrag in zwei Arbeitsgängen mit Zwischentrocknung satt und porenfrei auftragen. Gesamtschichtdicke mind µm Einzellänge 0,5 bis 1,0 m m Freigelegte Bewehrung durch Strahlen gemäß Oberflächenvorbereitungsgrad Sa 2½, nach DIN , Teil

10 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 10 4, entrosten. Entrostete Bewehrung mit PCC-Basisschutz 801, einkomponentig, im Streichauftrag in zwei Arbeitsgängen mit Zwischentrocknung satt und porenfrei auftragen. Gesamtschichtdicke mind µm Einzellänge > 1,0 m Erstellen von Hilfsschalung an Kanten und Ecken Stück Liefern und Herstellen von Schalung, glatt geschalt für nachfolgende Reprofilierungen an Ecken, Kanten u. Ä. Ausführungsart:... Einzellänge bis 1,0 m Stück Liefern und Herstellen von Schalung in sägerauer Brettstruktur für nachfolgende Reprofilierungen an Ecken, Kanten u. Ä. Ausführungsart:... Einzellänge bis 1,0 m m Liefern und Herstellen von Schalung, glatt geschalt für nachfolgende Reprofilierungen an Ecken, Kanten u. Ä. Ausführungsart:... Einzellänge über 1,0 m m Liefern und Herstellen von Schalung in sägerauer Brettstruktur für nachfolgende Reprofilierungen an Ecken, Kanten u. Ä. Ausführungsart:... Einzellänge über 1,0 m Reprofilierung der Fehlstellen im Beton mit PCC-Mörtel Stück Ausbruchstellen im Normalbeton vornässen und mit PCC- Basisschutz 801 als Haftschlämme satt und einmassierend behandeln. Angemischten PCC-Füllmörtel 803 bzw. PCC- Grobmörtel 802 in die noch feuchte Haftschlämme fachgerecht einbringen und gut verdichten. Schadstelle oberflächenbündig verfüllen. Einzelfläche bis 0,01 m²

11 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite Stück Leistung wie in der Hauptposition im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Einzelfläche bis 0,10 m² Stück Leistung wie in der Hauptposition im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Einzelfläche bis 0,25 m² Stück Leistung wie in der Hauptposition im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Einzelfläche bis 0,50 m² Stück Leistung wie in der Hauptposition im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Einzelfläche bis 0,75 m² Stück Leistung wie in der Hauptposition im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Einzelfläche bis 1,00 m² Stück Zulagepreis für das Verfüllen über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus. Gegebenenfalls mehrlagig arbeiten. Einzelfläche bis... m² m Linienförmig begrenzte Ausbruchstellen im Normalbeton vornässen und mit PCC-Basisschutz 801 als Haftschlämme satt und einmassierend behandeln. Angemischten PCC- Füllmörtel 803 bzw. PCC-Grobmörtel 802 in die noch feuchte Haftschlämme fachgerecht einbringen und gut verdichten. Schadstelle oberflächenbündig verfüllen. Einzellänge über 1,0 m, Breite bis 0,1 m

12 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite m Zulagepreis für das Verfüllen über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus. Über 3 cm Schichtdicke mehrlagig arbeiten m² Ausbruchstellen im Normalbeton vornässen und mit PCC- Basisschutz 801 als Haftschlämme satt und einmassierend behandeln. Angemischten PCC-Füllmörtel 803 bzw. PCC- Grobmörtel 802 in die noch feuchte Haftschlämme fachgerecht einbringen und gut verdichten. Schadstelle oberflächenbündig verfüllen. Einzelfläche über 1,0 m² Ausbruchtiefe bis 2 cm m² Leistung wie zuletzt im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch m² Zulagepreis für das Verfüllen über die angegebene Ausbruchtiefe um jeden weiteren Zentimeter hinaus. Über 3 cm Schichtdicke mehrlagig arbeiten m² Nachbehandlung des frischen Mörtels gegen vorzeitige Wasserverdunstung durch, z. B. Abdecken mit feuchten Jutebahnen oder winddicht abschließenden Folien Vorbereitete Betonflächen, außen, gemäß Oberflächenschutzsystem OS 5a (OS DII) spachteln und mit stumpfmatter, carbonatisierungsbremsender, wasserverdünnbarer Reinacrylat-Schutzbeschichtung deckend beschichten m² Untergrundvorbehandlung: Vorbereiteten Beton auf Eignung, Trag- und Haftfähigkeit prüfen, Flächen säubern. Spachtelung mit PCC-Feinspachtel 804 einschließlich Nachbehandlung. Schichtdicke: mind. 3 mm in zwei Lagen. Verbrauch: ca 1,7 kg/m² je mm Grundbeschichtung mit Betonelast OS 862, wasserverdünnbar. Verbrauch: ca. 260 ml/m²

13 Brillux Leistungsbeschreibungen Seite 13 Zwischenbeschichtung mit Betonelast OS 862. Verbrauch: ca. 260 ml/m² Schlussbeschichtung mit Betonelast OS 862. Verbrauch: ca. 260 ml/m² Mindest-Trockenschichtdicke: 370 µm mit drei Anstrichen. Farbton: hellgrau (leichtgetönt) nach Angabe des Auftraggebers m² Zulagepreis für die Lieferung in Protect Qualität, algizid ausgerüstet.

14 Leistungsbeschreibung Seite 14 Summe: Titel 1 - Betonschutz - DIN OS5a... Gesamtsumme netto: % Mehrwertsteuer... Gesamtsumme brutto:... (alle Angaben in Euro) ============== Ort Datum Rechtsverbindliche Unterschrift Firmenstempel

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Porenbetonbeschichtung Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro / Planer Ausführungstermin

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Auffangsysteme, mobile Reinigungsanlage Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Schutz nicht zu bearbeitender Bauteile Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Gerüstbau Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro / Planer Ausführungstermin

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Holz außen, maßhaltig Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro / Planer Ausführungstermin

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G für die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Schutzabdeckung außen und innen Bauvorhaben/Objekt Architekturbüro/Planer

Mehr

Reprofill K 765. Werkstoffbeschreibung

Reprofill K 765. Werkstoffbeschreibung Reprofill K 765 polymervergüteter, schnell härtender Zementmörtel mit integriertem Korrosionsschutz, einlagig für Schichtdicken von 3 bis 40 mm Eigenschaften Einkomponentiger, polymervergüteter, filzbarer

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauherr/Bauträger: Architekt/Planer: Projekt: Sanierung von Abwasserschächten und -pumpwerken mit PCI-KANA-System und OLDODUR WS 56 Angebotsabgabe: Vergabeart: Ablauf der Zuschlagsfrist:

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Trinkwasserbehälter Beschichtungen von. Trinkwasser genießen mit epasit

Trinkwasserbehälter Beschichtungen von. Trinkwasser genießen mit epasit Trinkwasserbehälter Beschichtungen von Trinkwasser genießen mit epasit Über 30 Jahre Innenbeschichtungen in Trinkwasserbehältern Planung Die Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser muss sicher gestellt

Mehr

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5 Ausschreibungstext BOTAMENT RENOVATION Vorbemerkungen Die Verarbeitung von BOTAMENT RENOVATION erfordert grundsätzlich einen nassen bzw. feuchten Untergrund. Bei trockenen Untergründen muss zusätzlich

Mehr

KOCH Bio Kalkfarben Nr. 0006, 0009, 0010, 0050, 0012, auf Gipsputz, Gipsplatten Innenbereich. Gegenstand

KOCH Bio Kalkfarben Nr. 0006, 0009, 0010, 0050, 0012, auf Gipsputz, Gipsplatten Innenbereich. Gegenstand Ausschreibungstexte KOCH Bio Kalkfarben Nr. 0006, 0009, 0010, 0050, 0012, auf Gipsputz, Gipsplatten Innenbereich Lfd- Nr. Stückzahl Gegenstand Preis pro Einheit Betrag qm Bauteil, Lage, Beschaffenheit

Mehr

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Alle MultiGips Produkte entsprechen den deutschen und europäischen Normen, werden in der Produktion ständig güteüberwacht und tragen das Ü-Zeichen bzw. das CE-Zeichen.

Mehr

Technische Richtlinie

Technische Richtlinie Seite 1 von 7 Datum 22.11.2010 Technische Richtlinie Beton- und Stahlbetonarbeiten STEAG Energy Services GmbH, Schutzvermerk nach DIN ISO 16016 Rev. Datum Erstellt Geprüft / Freigegeben Abt. Name Abt.

Mehr

920 Korrosionsschutz von Stahl Seite Vorbemerkungen 920/1

920 Korrosionsschutz von Stahl Seite Vorbemerkungen 920/1 920 Korrosionsschutz von Stahl Seite 920 0 Vorbemerkungen 920/1 920 1 Oberflächenvorbereitung 101 Stahlkonstruktion unbeschichtet für Korrosionsschutz im Werk m² 920/3 vorbereiten 102 Stahlkonstruktion

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich WDV-Systeme - Ergänzende Arbeiten Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro /

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete TG 204

Technisches Merkblatt StoCrete TG 204 Reparaturmörtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 12-50 mm Charakteristik Anwendung als Betonersatz zur Instandsetzung von Betontragwerken (Beton und Stahlbeton) Eigenschaften polymervergüteter

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Spezifikation Beschichtung

Spezifikation Beschichtung Stand September 2009 müller co-ax ag Gottfried-Müller-Str. 1 74670 Forchtenberg Germany Tel. +49 7947 828-0 Fax +49 7947 828-11 E-Mail info@co-ax.com Internet www.co-ax.com Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich

Mehr

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960 Datum: 04.11.2013 CL Leistungsverzeichnis BV: AD 4.6 T E C H N I S C H E V O R B E M E R K U N G E N jeweils in ihrer neuesten gültigen Ausführung Leistungsverzeichnis VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten

Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten Liegenschaft: Datum: Seite 1 von 11 1 Sicherheitseinrichtungen und Baustelleneinrichtungen Pos. 1 Baustelleneinrichtung

Mehr

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 Produkt DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 (BRM/1) ist ein werksgemischter, einkomponentiger, hydraulisch erhärtender, polymermodifizierter, schwindarmer Trockenfertigmörtel

Mehr

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN Angebot über Lieferung und Verlegung textiler Bodenbeläge Bauherr: Bauvorhaben: Planung: Oberbauleitung: Bauleitung: Pläne sind einzusehen bei: Name des Anbieters: Wohnort, Straße,

Mehr

Position Menge Einheit E.P. G.P.

Position Menge Einheit E.P. G.P. MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 1.330 Kellerabdichtung von aussen mit COMBIFLEX-EL Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung: Unternehmer: Vorbemerkungen: Der Bieter hat sich vor Abgabe des Angebotes über die

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext Projekt: Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren (in situ) erstellen. Entnahme

Mehr

Industrieböden. Ausschreibungstext

Industrieböden. Ausschreibungstext Industrieböden 6.2. 1 Gerne unterstützen wir Sie bei der Erarbeitung von objektbezogenen Ausschreibungen. Weitere Ausführungspositionen finden Sie auf unserer Homepage. Untergrundvorbereitungen... Hochpunkte

Mehr

Betoninstandsetzungs- und Oberflächenschutzsysteme

Betoninstandsetzungs- und Oberflächenschutzsysteme SAKRET Bausysteme 04/2014 Betoninstandsetzungs- und Oberflächenschutzsysteme Dauerhafter Schutz von Stahlbetonbauwerken SAKRET Betonschutz- und Instandsetzungssysteme Stahlbetonbauwerke, ob Wohn- und Geschäftsbauten

Mehr

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350 Bausubstanzerhaltung Wandentfeuchtung, Schwammsanierung Leistungsbereich: Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem MauertrockenPutzsystem Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten

Mehr

Technische Information

Technische Information Ausschreibung der Bodenbelagsarbeiten von Wineo Laminatboden Bauvorhaben: Ausführungszeitpunkt: Bauherr: Architekt: Allgemeine / technische Vorbemerkungen 1. Die in dem nachfolgenden Leistungsverzeichnis

Mehr

Spezifikation Beschichtung Absperrklappe Quadax

Spezifikation Beschichtung Absperrklappe Quadax Absperrklappe Quadax Stand Juli 2011 müller co-ax ag Gottfried-Müller-Str. 1 74670 Forchtenberg Germany Tel. +49 7947 828-0 Fax +49 7947 828-11 E-Mail info@co-ax.com Internet www.co-ax.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 2 FEMA-BETONINSTANDSETZUNG 5

INHALTSVERZEICHNIS 2 FEMA-BETONINSTANDSETZUNG 5 Projekt: 2 FEMA-BETONINSTANDSETZUNG Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS 2 FEMA-BETONINSTANDSETZUNG 5 2.1 VORBEMERKUNGEN 5 Allgemeine Vertragsbedingungen 5 Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen 7 Vorbemerkungen

Mehr

CEMdicht 3 in 1. Technisches Datenblatt. System-Dichtschlämme 3 in 1. Produkteigenschaften:

CEMdicht 3 in 1. Technisches Datenblatt. System-Dichtschlämme 3 in 1. Produkteigenschaften: Technisches Datenblatt CEMdicht 3 in 1 System-Dichtschlämme 3 in 1 Produkteigenschaften: Die CEMdicht 3 in 1 Dichtschlämme (DS) beinhaltet ein System aus 3 Komponenten. Das System 3 in 1 bedeutet 1 Pulver

Mehr

Seite 1. Position Leistungsbeschreibung Menge Einh. E-Preis G-Preis

Seite 1. Position Leistungsbeschreibung Menge Einh. E-Preis G-Preis 09.04.2010 Seite 1 01 Geschweisste Stahlträger- Draheim Träger BESONDERE HINWEISE ZU DEN STAHLTRÄGERKONSTRUKTIONEN als zusätzliche Vorbemerkungen Der Stahlbaufachbetrieb für die Herstellung der nachfolgend

Mehr

MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG

MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG Wiederaufnehmbare Parkettbeläge ohne Spachtelung auf Okalift SuperChange Gewebe Bauvorhaben: Ort: Bauherr: Bauausführung: Unternehmer: Allgemeine Hinweise Okalift SuperChange

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete FM

Technisches Merkblatt StoCrete FM Feinspachtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 2-5 mm Charakteristik Anwendung als Kratz- und Ausgleichsspachtelung zum Schutz und zur Instandsetzung von Betontragwerken Eigenschaften

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete BE Mörtel grob

Technisches Merkblatt StoCrete BE Mörtel grob Estrichmörtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 12-60 mm Charakteristik Anwendung zur Egalisierung von Unebenheiten bei Bodenflächen, zur Gefälleherstellung, als Unterbau zur Aufnahme

Mehr

Technisches Merkblatt StoSilent Fleece

Technisches Merkblatt StoSilent Fleece Nichtbrennbares Glasvlies als Träger für Akustikbeschichtungen Charakteristik Anwendung innen als Träger für Akustikbeschichtung StoSilent Decor Eigenschaften mechanisch belastbar rissüberbrückend (Schwund-

Mehr

PRÜFBERICHT. CAPAROL Farben und Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt

PRÜFBERICHT. CAPAROL Farben und Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt PRÜFBERICHT Betrifft Korrosionsschutz auf Stahlbauteilen durch Beschichtungssysteme DIN EN ISO 12944-5 (07/98) Bauaufsichtliche Zulassung gem. Bauregelliste A, Teil 1, ÜHP Ausgabe - 2010/1, lfd. Nr. 4.9.1

Mehr

Technisches Merkblatt StoCryl RB

Technisches Merkblatt StoCryl RB Beschichtung, rissüberbrückend Charakteristik Anwendung als rissüberbrückene Beschichtung für den Schutz und die farbige Gestaltung von rissgefährdeten Betontragwerken (Beton und Stahlbeton) Eigenschaften

Mehr

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente AUSSCHREIBUNGSTEXTE Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten Titel 04.01 E1 Laminatbodenelemente 04.01.1 Vorbemerkungen Allgemeine Vorbemerkungen Zur technischen Ausführung sind

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete TG 203

Technisches Merkblatt StoCrete TG 203 Reparaturmörtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 6-30 mm Charakteristik Anwendung als Betonersatz zur Instandsetzung von statisch und nicht statisch relevanten Betontragwerken (Beton

Mehr

Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte

Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte 18. Windenergietage, Rheinsberg, 12.11.2009 Von der IHK zu Lübeck ö.b.u.v. Sachverständiger für Betontechnologie, Betonschäden, Instandsetzung

Mehr

Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Fette

Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Fette Muster Leistungstexte für die Sanierung von Abscheideranlagen für Fette Liegenschaft: Datum: Seite 1 von 10 1 Sicherheitseinrichtungen und Baustelleneinrichtungen Pos. 1 Baustelleneinrichtung Einrichten,

Mehr

Planung. Bauleitung: Änderungen, die zur Verbesserung des Produkts führen, behalten wir uns vor. Ausgabe 08/2001 (Ersetzt alle früheren Ausgaben).

Planung. Bauleitung: Änderungen, die zur Verbesserung des Produkts führen, behalten wir uns vor. Ausgabe 08/2001 (Ersetzt alle früheren Ausgaben). Bauvorhaben: Planung Bauherr: Bauleitung: Angebotsabgabe: Ausführungstermin: Angebotssumme u inkl. MwSt.: Anbietende Firma: Unterschrift: Vorbemerkungen: 1. Ausführung: Für die Ausführung der Putzarbeiten

Mehr

Dünnlagenputz auf Beton

Dünnlagenputz auf Beton Dünnlagenputz auf Beton August 2008 Firma Strasse PLZ Ort Tel.: Tel. Fax: Fax Projekt: W-P_1_maxit_Muster-LVs_IP_Neubau Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt) 1

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete TH 200

Technisches Merkblatt StoCrete TH 200 Haftbrücke, kunststoffmodifiziert, zementgebunden Charakteristik Anwendung als Haftbrücke zur Sicherstellung des dauerhaften Verbundes des nachfolgenden Betoninstandsetzungssystems auf der Betonunterlage

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

Schützt und bewahrt. System-Korrosionsschutz Schnell, einfach und sicher

Schützt und bewahrt. System-Korrosionsschutz Schnell, einfach und sicher Schützt und bewahrt System-Korrosionsschutz Schnell, einfach und sicher Schützt und bewahrt Kaifinish ist ein Lacksystem. Dadurch ist es einfach in der Verarbeitung und schnell in der Trocknung. Mehrschichtaufbauten

Mehr

Betonsanierung 15. Grundlagen

Betonsanierung 15. Grundlagen Grundlagen Der Baustoff Beton hat sich durch seine besonderen Eigen s chaften in allen Bereichen des Bauens als zu verlässiger und nicht mehr wegzudenkender, wich tiger Partner etabliert. Obwohl der Baustoff

Mehr

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat Tapetenkleister Charakteristik Anwendung innen für Vlies- Relieftapeten mit glattem Rücken, Papier- und Raufasertapeten für Standard-Verklebungen ideal für den Einsatz in Tapeziergeräten auf Wand- und

Mehr

GW 14 - ANSTRICHARBEITEN AN GEBÄUDEN

GW 14 - ANSTRICHARBEITEN AN GEBÄUDEN Ausschreibung: Bauvorhaben: Architekt: Böwer- Eith- Murken Architekten BDA Lessingstrasse 3 79100 Freiburg Rainer Buff Tel. 0761 75677 14 buff@boewereithmurken.de Bauherr: Gemeinde Ballrechten-Dottingen

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox Mörtel standfest

Technisches Merkblatt StoPox Mörtel standfest EP Mörtel, Schichtdicke 4-20 mm Charakteristik Anwendung als Betonersatz zur Instandsetzung von Betontragwerken (Beton und Stahlbeton) Einsatz als Verbundestrich in Innenräumen zur Egalisierung des Untergrundes

Mehr

Menge:... Einheit: m2 EP:... GP:...

Menge:... Einheit: m2 EP:... GP:... Sto Ges.m.b.H. Österreich Seite 1 Spachtelarbeiten innen Spachtelarbeiten innen Herstellung eines ebenen und tragfähigen Untergrundes. Etwaig notwendiger Voranstrich wird mit gesonderter Position vergütet.

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz

Mehr

futado Wand- und Bodenspachtel

futado Wand- und Bodenspachtel futado Wand- und Bodenspachtel Optimiert für den Wohn- und Objektbereich. Bauvorhaben: Bauort: Bauherren: Planung und Bauleitung: Angebotsabgabe: Ausführungsbeginn: Angebotssumme inkl. MwSt.: 1 00.1 Vorarbeiten

Mehr

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S D A C H B E G R Ü N U N G S A R B E I T E N

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S D A C H B E G R Ü N U N G S A R B E I T E N Der Dachgarten 1 L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S zum Gewerk D A C H B E G R Ü N U N G S A R B E I T E N Bauvorhaben : Grünaufbau mit max. Flächenlast von 600 kg/m² Bauherr : Planung : Angebotsabgabe

Mehr

KUNDENAUFTRAG 1 FÜR DAS MALER- UND LACKIERERHANDWERK

KUNDENAUFTRAG 1 FÜR DAS MALER- UND LACKIERERHANDWERK KUNDENAUFTRAG 1 FÜR DAS MALER- UND LACKIERERHANDWERK - Beispiel für die Umsetzung eines Unterweisungsplanes für einen Lehrgang der überbetrieblichen Ausbildung im 1. Ausbildungsjahr Kundenauftrag Gestalten,

Mehr

AP auf Beton August 2008

AP auf Beton August 2008 AP auf Beton August 2008 Firma Strasse PLZ Ort Tel.: Tel. Fax: Fax Projekt: F-P_1_maxit_Muster-LVs_AP_Neubau Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt) 1 AUSSENPUTZ...3

Mehr

.114 Abwasser, inkl. Abwasserbe- A 1 gl... handlung nach kantonalen Richtlinien.

.114 Abwasser, inkl. Abwasserbe- A 1 gl... handlung nach kantonalen Richtlinien. NPK Bau Projekt: NPK-Maler - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 676D/06 Malerarbeiten aussen (V'06) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5

Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5 Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5 Objekt Genaue Objektbezeichnung Bauteile Bauherr / Auftraggeber Planer / Architekt Brandschutzbehörde Verarbeitende Firma

Mehr

Leistungsverzeichnis Leistungsbeschreibung

Leistungsverzeichnis Leistungsbeschreibung Leistungsverzeichnis Leistungsbeschreibung Projekt 1315 Breddestr.Umbau Bauvorhaben Umbau eines Bürogebäudes in eine Kindertagesstätte mit 3 Gruppen - - Leistung (LV) 130 Rohbau Ausführungsbeginn Ausführungsende

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

1 Einleitung Regeln Baukonstruktion...15

1 Einleitung Regeln Baukonstruktion...15 V...11 1 Einleitung...13 1.1 Regeln...14 1.2 Baukonstruktion...15 2 Normen mit Sichtbeton-Relevanz...17 2.1 Festlegungen in DIN EN 206-1/DIN 1045-2...18 2.1.1 Expositionsklassen (Einwirkungen/Expositionen)...19

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 8 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis 00001 Baustelleneinrichtung 3 00002 SikuSan Pro System 4 Zusammenstellung 8 Seite

Mehr

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07 Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anhang D.2.9 Juni 2011 EF Asphalt 2011/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Architektenteam Udo Winkler - Am Wasserturm 5-66265 Heusweiler - Tel. 06806/850250 - Fax: 8502519

Architektenteam Udo Winkler - Am Wasserturm 5-66265 Heusweiler - Tel. 06806/850250 - Fax: 8502519 Architektenteam Udo Winkler - Am Wasserturm 5-66265 Heusweiler - Tel. 06806/850250 - Fax: 8502519 Ausschreibung: Projekt: Projektnr.: 09 03 01 Bauherr: Gemeinde Heusweiler Saarbrücker Straße 35, 66265

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

$ Universität Dortmund $

$ Universität Dortmund $ Universität Dortmund LS Bauphysik D-44221 Dortmund Institut für Bauforschung $ Universität Dortmund $ i., 77w4J Lehrstuhl KA + Bauphysik August-Schmidt-Straße 6; D 44221 Dortmund Telefon: 0231 7554713;

Mehr

WIEDERKEHRENDE PRÜFUNGEN INSPEKTIONS- UND WARTUNGSVERTRAG

WIEDERKEHRENDE PRÜFUNGEN INSPEKTIONS- UND WARTUNGSVERTRAG WIEDERKEHRENDE PRÜFUNGEN INSPEKTIONS- UND WARTUNGSVERTRAG Kläranlage «SuchbegriffL» «Titel» - Werk-Nr. «Auftragsnummer» Zwischen «Bez1» «Bez2» «Bez3» «Straße» «PLZ» «Ort» Telefon/Fax:* Email:*... vertreten

Mehr

LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG. Angebot. Bezeichnung der Lieferleistung. Beschaffung von vier (4) Kleintransportern

LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG. Angebot. Bezeichnung der Lieferleistung. Beschaffung von vier (4) Kleintransportern E BW HVA L-StB-Deckblatt Angebot LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG Angebot Bezeichnung der Lieferleistung Beschaffung von vier (4) Kleintransportern Bieter bzw. Auftragnehmer 2. Heftung dem

Mehr

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt Prüfbericht-Nr. Q-02013-260-002 -Zweitschrift- Forschungsinstitut für Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme und Gesundes Wohnen Dr. Robert-Murjahn-Institut GmbH Industriestraße 12 D-64372 Ober-Ramstadt

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis SikuSan Pro Wandsanierung Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 7 Seiten LV-Datum: LV-Bezeichnung: SikuSan Pro Wandsanierung Inhaltsverzeichnis Seite 2 00001 Baustelleneinrichtung

Mehr

Beschichtungssysteme für LAU- und HBV- Anlagen nach aktuellen Zulassungskriterien

Beschichtungssysteme für LAU- und HBV- Anlagen nach aktuellen Zulassungskriterien Beschichtungssysteme für LAU- und HBV- Anlagen nach aktuellen Zulassungskriterien Fachtagung November 2015 Gewässerschutz nach WHG für LAU-Anlagen in Industrie und Gewerbe Dr. Michael Grebner WHG Fachsymposium

Mehr

Lehmputz auf Wandheizung

Lehmputz auf Wandheizung Lehmputz auf Wandheizung August 2008 Firma Strasse PLZ Ort Tel.: Tel. Fax: Fax Projekt: W-P_1_maxit_Muster-LVs_IP_Neubau Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt) 1

Mehr

Ordnungszahl Menge Einheit Einheitspreis in [EUR]

Ordnungszahl Menge Einheit Einheitspreis in [EUR] Seite: 1 von 9 1. Kontrollschacht DN/ID 400 aus PP/PVC-U Seite: 2 von 9 *** Hinweistext Vorbemerkungen und Vertragsgrundlagen Die Vertragsgrundlagen für die Ausführung obiger Arbeiten sind: VOB - Verdingungsordnung

Mehr

Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0)

Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.80 Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART. Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment

0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART. Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment 0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment Version 4.0 / 28.03.2003 Wichtige Anmerkung: Diese Vertragsbedingungen

Mehr

KIEFEL GMBH Richtlinie für die Lackierung von Einzelteilen

KIEFEL GMBH Richtlinie für die Lackierung von Einzelteilen KIEFEL GMBH Richtlinie für die Lackierung von Einzelteilen A- Merkblatt B- Beispiele 1. Teile mit Lackierzeichnung (Guß) 2. Fertigungsteile ohne Lackierzeichnung 3. Medizingestelle / Fertigungsteile für

Mehr

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem Bauvorhaben: Architekt/Bauherr:...... Vorbemerkungen: Die Verarbeitung erfolgt mit Produkten der Firma Triflex GmbH & Co. KG, Minden. Bei dem ausgeschriebenen System Triflex BIS handelt es sich um eine

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete TG 104

Technisches Merkblatt StoCrete TG 104 Estrichmörtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 12-40 mm Charakteristik Anwendung zur Egalisierung von Unebenheiten bei Bodenflächen, zur Gefälleherstellung, als Unterbau zur Aufnahme

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Für professionelle Ergebnisse

Für professionelle Ergebnisse Für professionelle Ergebnisse Leistungsstarke Conti für höchste Ansprüche und nachhaltigen Gebäudeschutz Die Klassiker Conti Sil Siloxanverstärkte, hoch diffusionsfähige Fassadenfarbe mit Silikat-Charakter

Mehr

MERKBLATT DICHTHEITSPRÜFUNGEN VON TRINKWASSER-INSTALLATIONEN MIT DRUCKLUFT, INERTGAS ODER WASSER

MERKBLATT DICHTHEITSPRÜFUNGEN VON TRINKWASSER-INSTALLATIONEN MIT DRUCKLUFT, INERTGAS ODER WASSER MERKBLATT DICHTHEITSPRÜFUNGEN VON TRINKWASSER-INSTALLATIONEN MIT DRUCKLUFT, INERTGAS ODER WASSER Herausgeber: Zentralverband Sanitär Heizung Klima Rathausallee 6, 53757 St. Augustin Telefon: (0 22 41)

Mehr

Qualitätssicherung auf der Baustelle

Qualitätssicherung auf der Baustelle Dr.-Ing. Paul Uwe Budau Qualitätssicherung auf der Baustelle Bei der Betoninstandsetzung Betonmarketing Ost Dr.-Ing. Paul Uwe Budau g Stellvertretender Bundesvorsitzender der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung

Mehr

Konstruktions-Empfehlungen als Voraussetzung für wirksame Korrosions-Schutzbeschichtungen

Konstruktions-Empfehlungen als Voraussetzung für wirksame Korrosions-Schutzbeschichtungen Konstruktions-Empfehlungen als Voraussetzung für wirksame Korrosions-Schutzbeschichtungen HTU 1. Grundmaterial Da wir mit Temperaturen um 400 C arbeiten, müssen Werkstoffe verwendet werden, die solche

Mehr

Dichtheitsprüfung bei Kleinkläranlagen und Abflusslosen Sammelgruben

Dichtheitsprüfung bei Kleinkläranlagen und Abflusslosen Sammelgruben Dichtheitsprüfung bei und Abflusslosen Sammelgruben Technische Regelwerke Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassungen des DIBt. DIN 4261 DIN 1986-30 gefordert wird die Dichtheitsprüfung nach Einbau bei Nachrüstung

Mehr

Grundiermittel. Oberflächengüten bei Gipsplatten und Putzoberflächen im Innenbereich

Grundiermittel. Oberflächengüten bei Gipsplatten und Putzoberflächen im Innenbereich Oberflächengüten bei Gipsplatten und Putzoberflächen im Innenbereich Gipskartonplatten Regelwerke zur Verarbeitung und Oberflächenbehandlung von Gipskartonplatten Ausschreibungstexte wie: malerfertig streichfertig

Mehr

Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013. Pentaflex KB, Pentaflex FTS, Pentaflex OBS und Pentaflex ABS

Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013. Pentaflex KB, Pentaflex FTS, Pentaflex OBS und Pentaflex ABS Prüfbericht Zahl OIB-140-002/98-011 Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013 Auftrag: Beauftragt wurde die Prüfung der Fugenbleche KB, FTS, OBS und ABS zur Abdichtung von Arbeitsfugen und Sollrissquerschnitten

Mehr

Die Malerzeitschrift 04/2013. Spritzspachtel. Die rationelle Arbeitsmethode in der Anwendungspraxis. Arbeitsvorbereitung Fußböden sicher

Die Malerzeitschrift 04/2013. Spritzspachtel. Die rationelle Arbeitsmethode in der Anwendungspraxis. Arbeitsvorbereitung Fußböden sicher Die Malerzeitschrift 04/2013 04/2013 Wissen wie s geht wissen was kommt IM BRENNPUNKT RENTE MIT 67 ARBEITEN BIS ZUM ANSCHLAG Spritzspachtel Die rationelle Arbeitsmethode in der Anwendungspraxis Marketing

Mehr

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1 Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler bei der Realisierung

Mehr

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen den Beton Ihres Balkons ausbessern und abdichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie in 7 Schritten die Abdichtung des Balkons selber durchführen. Wir

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 1990-05 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 2011-04 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Feuerschutzabschlüsse, Abschlüsse in Fahrschachtwänden

Mehr

Gesamtinhaltsverzeichnis

Gesamtinhaltsverzeichnis Gesamtinhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Die Autoren... 5 Wärmedämm-Verbundsysteme sowie Putz- und Stuckarbeiten.... 19 Anforderungen... 21 Wärmedämm-Verbundsysteme.... 35 Systembestandteile... 35 Ausführung....

Mehr

Vorbereiten des Betonierens

Vorbereiten des Betonierens Vorbereiten des Betonierens Vorbereiten des Betonierens BETONIERPLAN Reinigen der Schalung von Metallteilen. Entfernen von Abfällen aus der Schalung. VORBEREITEN DES BETONIERENS Schalöl dünn und gleichmä

Mehr

FREEWEIGHT classic 1. Einsatzzweck

FREEWEIGHT classic 1. Einsatzzweck FREEWEIGHT classic 1. Einsatzzweck FREEWEIGHT.classic eignet sich als robuster, pflegeleichter und wasserunempfindlicher Bodenbelag besonders für den Fitness- und Kraftsportbereich, in Verkaufsräumen und

Mehr

Die Einheitspreise der folgenden Positionen müssen dabei noch ermittelt werden:

Die Einheitspreise der folgenden Positionen müssen dabei noch ermittelt werden: Tutorium Nr.3 Kalkulation Im Zuge von Erweiterungsbauten in einer städtischen Gärtnerei soll unter anderem eine Lagermulde für Erde erstellt werden, für die noch die Kalkulation zu erstellen ist. Die Lagermulde

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

9 SCHIMMELBEKÄMPFUN Schimmel is t ein F reund von Feuchtigk eit. Hässlic h und g efähr lich.

9 SCHIMMELBEKÄMPFUN Schimmel is t ein F reund von Feuchtigk eit. Hässlic h und g efähr lich. Schimmel ist ein Freund von Feuchtigkeit. Stockflecken in den Ecken des Schlafzimmers. Schwarzgrau verfärbte Fliesenfugen und Silikonabdichtungen im Bad. Eine bräunlich marmorierte Tapete, die sich langsam

Mehr

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbauinstandsetzung. Produktleistung I Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.

Mehr