Mathemathik-Prüfungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mathemathik-Prüfungen"

Transkript

1 M. Arend Stand Juni 2005 Seite : Mathemathik-Prüfungen Eine zur y-achse symmetrische Parabel 4.Ordnung geht durch P 1 (0 4) und hat in P 2 (-1 1) einen Wendepunkt. 2. Diskutieren Sie f(x) = (x-1)(x+2) 2 und zeichnen Sie den Graph und die Wendetangente. 3. f(x)= 1/6 x 3 + 1/2 x 2 + 1/2 ; D = R ; a) Weisen Sie Rechts- bzw. Linkskrümmung nach b) Berechnen Sie die Gleichung der Wendetangente. 4. Berechnen Sie von zwei stetigen Funktionen f(x) = 1/2 x 3-2x und g(x) = - x 3 + x die Schnittwinkel! 5. Berechnen Sie die Fläche zwischen den Graphen f(x) = x 2-2x + 2 und g(x) = x + 2! 1981: 1. Trigonometrie 6 Punkte 2. Gegeben ist f(x) = x 3 + 3x 2-22x Gesucht Kurvenpunkte mit m = - 13? 2.2 Tangentengleichung in einem der Punkte aus 2.1? 2.3 Gesucht die Schnittwinkel des Graphen mit der x-achse? Bei x = - 1 ist eine Nullstelle. 7 Punkte 3. Eine zur y-achse symmetrische Parabel 4.Ordnung hat ihren Tiefpunkt in E(0-4). Die Parabel berührt die x-achse bei x = Punkte 4. f(x) = 1/8 x 4-1/2 x Symmetrie 4.2 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 4.3 Verhalten im Unendlichen 4.4 Extrempunkte 4.5 Wendepunkte 4.6 Graph im Intervall [-1 4] (1 LE 2 cm) 14 Punkte 5. Berechnen Sie die schraffierte Fläche des Graphen der Funktion f(x) = 1/2 x Punkte

2 M. Arend Mathematikprüfungen Seite : 1. Trigonometrie 3 Punkte 2. f(x) = - x 3 + 2x 2 + 5x Verhalten i. U. 2.2 Achsenabschnitte 2.3 Extremwerte 2.4 Wendestellen 2.5 Graph mit Variationsdiagramm oder mit Wertetabelle für Intervall [-5 5] aus Z 8 Punkte 3. Bestimmen Sie die Funktion 4. Grades, die symmetrisch zur y - Achse ist und deren Maximum in M(0 4) liegt. Die Funktion schneidet die x-achse in x = 2 und in x = - 1. Berechnen Sie die Fläche, die die Funktion mit der x-achse einschließt. 5 Punkte 4. Bestimmen Sie die Fläche, die die Funktion f(x) = x 3-3x mit ihrer Tangente an den Hochpunkt einschließt. 4 Punkte 1983: 1. Trigonometrie 7 Punkte 2. f(x) = - 1/3 x 3 + 3x 2-8x + 20/3 eine Nullstelle bei N 1 (2 0) 2.1 weitere Nullstellen 2.2 Weisen Sie rechnerisch nach, daß P 1 (4 f[4]) ein Hochpunkt ist! 2.3 Berechnen Sie die Koordinaten des Wendepunktes! 2.4 Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente, die den Graph der Funktion in P 2 (1/2 f[1/2]) berührt 3. Ganzrationale Funktion 4.Grades symmetrisch zur y-achse, hat in P(-1 4) einen Wendepunkt, dessen Tangente durch den Koordinatenursprung geht. 8 Punkte 4. f(x) = - 1/2 (x 2-4)(x - 2) 4.1 Nullstellen 4.2 Schnittwinkel des Graphen mit der x-achse 4.3 Berechnen Sie den Betrag der Fläche, die der Graph mit der x-achse einschließt. 8 Pkte 5. Berechnen Sie den Betrag der Fläche, die von den Graphen der Funktionen f und g eingeschlossen wird. f(x) = 1/2 x 2-3x und g(x) = - 3/2 x Punkte 1984: 1. f(x) = 1/4 x 4 - x 3 + 4x - 4 a) Ordinatenschnittpunkt b) Verhalten i.u. c) Symmetrie d) Nullstellen e) Extremwerte f) Wendepunkte g) Wertetabelle im Intervall [-5 5] oder Variationsdiagramm 22 Punkte 2. a) Unter welchen Winkeln schneidet f(x) = - 1/4 (x 3-6x 2 ) die Abszissenachse? 4 Punkte b) Berechnen Sie die Gleichung der Wendetangente von f! 5 Punkte 3. Funktion 3.Grades,die die Abszissenachse im Ursprung berührt, und den Wendepunkt W(-2 6) hat? 6 Punkte

3 M. Arend Mathematikprüfungen Seite 3 4. Berechnen Sie die schraffierte Fläche des Graphen der Funktion f(x) = 2 x 2-3! 6 Punkte 5. Trigonometrie 7 Punkte 1985: 1. f(x) = - 1/2 x 4-1/3 x x 2 19 Punkte 1.1 Symmetrie 1.2 Nullstellen 1.3 Extrema und Wendepunkte 1.4 Gleichungen der Wendetangenten 1.5 Verhalten i.u. 1.6 Berechnen Sie f(x) für [-3;-2,5;-0,5;0,5;2,5]; auf 2 Stellen hinterm Komma runden 1.7 Zeichnen Sie den Graph im Intervall [-3 2,5] : x-achse 1 LE 2cm; y-achse 1 LE 1cm 2. Funktion 3.Grades schneidet die x-achse bei x 1 = -2. Wendepunkt liegt auf der y-achse. Wendetangente hat die Gleichung g(x) = 1/3 x Punkte 3. f(x) = x 4-6 x x Punkte 3.1 Weisen Sie rechnerisch nach, daß die Funktion den Sattelpunkt S(1 0) hat. 3.2 Berechnen Sie den Betrag der Fläche, die der Graph mit der x-achse einschließt! 4. f(x) = - 1/12 x 3-1/2 x Für welche x aus R ist der Graph rechtsgekrümmt? 2 Pkte 4.2 Die Gerade g(x) = - 3 x - 18 berührt den Graph in P(-6 0). Berechnen Sie den Betrag der Fläche, die vom Graph der Funktion f und der Geraden g eingeschlossen wird. 6 Pkte 1986: 1. f(x) = 1/5 x 4-7/5 x Punkte 1.1 Symmetrie 1.2 Verhalten i.u. 1.3 Schnittpunkte mit den Achsen 1.4 Extrempunkte 1.5 Wendepunkte 1.6 Gleichung der Normalen im Punkt P(2 f[2]) 1.7 Graph 1 LE 2,5 cm 2. Funktion 3.Grades geht durch den Ursprung und hat den Wendepunkt P(2-4). Die Wendetangente schneidet die x-achse in Q(4 0). 8 Punkte 3. f(x) = x 3-5 x 2-4 x Nullstellen 3.2 Schnittwinkel mit der x-achse 3.3 Berechnen Sie die Fläche, die der Graph mit der x-achse einschließt. 4. Berechnen Sie den Flächeninhalt, der vom Graphen der Funktion f mit der Gleichung f(x) = 1/36 x 3-1/6 x 2 und seiner Tangente im Punkt P(4 f[4]) eingeschlossen wird. 8 P. 1987:

4 M. Arend Mathematikprüfungen Seite 4 1. f(x) = 1/12 x 4 - x x 2-20/3 x Punkte 1.1 Symmetrie 1.2 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.3 Bestimmen Sie Hoch -, Tief -, Wende - und Sattelpunkte (soweit vorhanden) 1.4 Gleichung der Wendetangente 1.5 Verhalten i.u. 1.6 Bestimmen Sie die Funktionswerte für x = { - 0,5; 1; 3; 5,5; 6,5; 6,75 } (runden auf 2 Stellen hinter dem Komma ) 1.7 Graph im Intervall [-0,5 6,75] und Graph der Wendetangente 1 LE 1 cm 2. f(x) = x 3-2 x und g(x) = 1/2 x Punkte 2.1 Berechnen Sie die Nullstellen und die Extrema von f. 2.2 Weisen Sie rechnerisch nach, daß sich die beiden Funktionsgraphen nur in einem Punkt schneiden, und bestimmen Sie den Schnittpunkt. 2.3 Skizzieren Sie die beiden Graphen. 2.4 Berechnen Sie die Summe aller Flächenbeiträge, die der Graph von f mit der x-achse einschließt. 2.5 Berechnen Sie die Fläche, die von beiden Graphen und der y-achse eingeschlossen werden. 3. Funktion 4.Grades hat in x 1 = - 1 einen Hochpunkt, in x 2 = 1 einen Sattelpunkt und schneidet die y-achse in S y (0 4). Die Tangente an den Graphen in S y bildet mit der x-achse einen Winkel von Punkte 4. Bestimmen Sie die Menge aller b R, für die gilt: b ( x 3 3 x) dx= 0 5 Punkte : 1. f(x) = - 1/2 x 3 + 3/2 x Punkte 1.1 Definitionsmenge 1.2 Ordinatenschnittpunkt 1.3 Symmetrie 1.4 Verhalten i.u. 1.5 Nullstellen 1.6 Extremwerte 1.7 Wendepunkte 1.8 Wendetangente 1.9 Funktionswerte :[ -2,5;-0,5; 0,25;3] 1.10 Skizze in [-3;3] mit 1 LE 1 cm 1.11 Fläche zwischen f(x) und x-achse im Bereich -1 x Gegeben sind h(x) = 1/2 x 2 + 1/2 x - 1 sowie g(x) = - 1/2 x + 3 und k(x) = ax Berechnen Sie den Winkel, unter dem sich h(x) und g(x) im 1. Quadranten des Koordinatensystems schneiden! 2.2 Bestimmen Sie von k(x) = ax - 5 das a so, daß sich h(x) und k(x) an der Stelle x = 1 schneiden! 4,5 Punkte 3. Ganzrationale Funktion 3. Grades, die die Ordinatenachse bei 10 schneidet und in P(-2-8) eine waagerechte Tangente hat. Diese Tangente schneidet die Funktion an der Stelle x = 3. 5,5 Pkte 4. Berechnen Sie die Fläche, die eingeschlossen wird von: f(x) = x 4-13x und g(x) = - 5x Punkte 1989: 1. Diskutieren Sie die Funktion f (x) = 2/3 X 3 - x 2-4x Definitionsbereich (0,5) 1.2 Symmetrie (0,5) 1.3 V.i.U. (1) 1.4 Ordinatenschnittpunkt (0,5) 1.5 Nullstellen (2) 1.6 Extrema (2) 1.7 Wendepunkte (1) 1.8 Geben Sie an, wo Rechtskrümmung vorliegt (1,5) 1.9 Funktionswerte von x = -4;x = 3; x = 4 (1,5) 1.10 Graph im Intervall [-4;4] mit LE x-achse 1 LE = 1 cm ; y-achse 1 LE = 1 cm (1,5) Σ 12 P. 2. Gegeben ist f (x) = - 1/2 x 3 + 9/2 x 2-12 x Bestimmen sie das Integral in den Grenzen 2 bis 4. 3 Punkte 2.2 Welchen Winkel α schließt die Tangente an die Kurve durch P(3 f(3)) mit der x-achse ein (0 α 360 ) 2 Punkte

5 M. Arend Mathematikprüfungen Seite 5 3. Ermitteln Sie die Gleichung einer ganzrationalen Funktion 4. Grades, die symmetrisch zur y-achse ist, die Parabel p(x) = 3(x-2) 2-1 in deren Scheitelpunkt berührt und bei x = 1 eine Nullstelle hat. 6,5 Punkte 4. Gegeben ist die Funktionsgleichung h (x) = x 3-12x x und die Kurvenpunkte A(1 26) und B(4 20). 4.1 Geben Sie die mittlere Steigung von h(x) zwischen A und B an! 1 Punkt 4.2 Ermitteln Sie die Gleichung der Geraden, die durch A und B geht! 0,5 Punkte 4.3 Berechnen Sie die Fläche, die h(x) mit g(x) = - 2x + 28 einschließt! 5 Punkte 1990: 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x) = 1/4 x 4 - x 3 + 4x Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.4 Hoch-, Tief-, Sattel- und Wendepunkte 1.5 Funktionswerte an den Stellen x= -2,5 ; 1 ; 3 ; Skizze in [-2,5; 4] mit den Maßstäben: x-achse 1LE = 1 cm y-achse 2LE = 1 cm (12,5 Pkte) 2. Der Graph einer Funktion 3. Grades berührt die x-achse im Ursprung des Koordinatensystems. Die Tangente in der weiteren Nullstelle hat die Funktionsgleichung t(x) = -x+3. Stellen Sie die Funktionsgleichung auf. (4,5 Punkte) Berechnen Sie die Fläche, die die Graphen von f(x) = 1/8 x 2 und g(x) = x miteinander einschließen. 3.2 Unter welchem Winkel schneiden sich die Tangenten der Funktionen f und g im Punkt P (4 f(4))? (6 Punkte) 4. Gegeben ist die Funktion f(x) = x 3-6x 2 +9x (7 Punkte) 4.1 Berechnen Sie die Nullstellen der Funktion und fertigen Sie eine Skizze an. 4.2 Berechnen Sie die Abszissenwerte der Schnittpunkte der Funktion f mit der Ursprungsgeraden g(x) = mx. 4.3 Geben Sie an, für welche Steigungen m die Funktionen f und g drei verschiedene Schnittpunkte haben. 4.4 Zeigen Sie, daß die 1. Winkelhalbierende vom Graphen der Funktion f zwei gleichgroße Stücke abschneidet. 1991: 1. Untersuchen Sie f(x) = 3x 4-20x x 2-36x Einfache Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Ordinatenschnittpunkt 1.4 Nullstellen 1.5 Relative Extrempunkte 1.6 Wendepunkte und Sattelpunkte soweit vorhanden 1.7 Skizze des Graphen 1.8 Gleichung der Tangente im Punkt P (2 f[2]) 14 Punkte 2. Bestimmen Sie die Funktionsgleichung der ganzrationalen Funktion 3. Grades, die in P (0 1) einen Wendepunkt mit waagerechter Tangente besitzt. Außerdem berührt ihr Graph die Gerade mit der Funktionsgleichung y = 3x Punkte 3. Gegeben ist die Funktion f(x) = 1/30 x 4-9/10 x 2 + 5/3 3.1 Bestimmen Sie die Winkel, unter welchen die Kurve die x-achse schneidet. 3.2 Berechnen Sie den Betrag der Fläche, die der Graph der Funktion mit der x-achse einschließt. 4. Gegeben ist die Funktion f(x) = - 1/16 x 3 + 3x 4.1 Bestimmen Sie die Gleichung der Verbindungssehne zwischen den relativen Extrempunkten. 4.2 Berechnen Sie die Fläche, die der Graph der Funktion mit der Geraden mit der Gleichung y - 0,75 x = 0 einschließt.

6 M. Arend Mathematikprüfungen Seite : 1. Diskutieren Sie die Funktion f mit der Gleichung: f(x) = x x 3-6 x x Symmetrie (1 P.); 1.2 Verhalten im Unendlichen (1 P.);1.3 Ordinatenschnittpunkt (1 P.); 1.4 Nullstellen (2 P.); 1.5 Extrempunkte (3 P.); 1.6 Wendepunkte (2 P.); 1.7 Wertetabelle und Skizze von f(x) für x = 0 bis x = 6 und für den Einzelwert x= 6,5 (2 P.) 1.8 Bestimmen Sie die Tangente im einfachen Wendepunkt (2 P.) 14 Punkte Gegeben ist die Funktion f mit der Gleichung: f(x) = x - 3 x - 6 x x 4x Bestimmen Sie die Definitionsmenge (2 P.), das Verhalten im Unendlichen (2 P.), Pole und Lücken (2 P.) und die Nullstellen (2 P.). 8 Punkte 3. Berechnen Sie die Gleichung einer ganzrationalen Funktion 4. Grades, die im Ordinaten-schnittpunkt y = - 5 einen Wendepunkt besitzt. Bei x = - 1 berührt die Kurve die x - Achse und hat bei x = 1 die Steigung m = Punkte 4. Berechnen Sie die schraffierten Flächen aus der nachfolgenden Abbildung! Die beiden Funktionen haben die Gleichungen: f(x) = 1,5 x 2 und g(x) = 0,25 x 3-4x 1993: Diskutieren Sie f(x)= x + x x 1.1 Symmetrie 1.2 V.i.U. 1.3 Ordinatenschnittpunkt Nullstellen 1.5 Extrempunkte 1.6 Wendepunkte 1.7 Bereiche der Linkskrümmung 1.8 Wertetabelle für x { -2; -1; 5; 6 }1.9 Graph mit Maßstab 1LE 2 cm 14 Punkte 2. Gegeben ist f(x) = x x x 2 : 2.1 Wendetangente 2.2 Ermitteln Sie den Schnittpunkt und den Schnittwinkel zwischen f(x) und der Wendetangente für x < Punkte 3. Der Graph einer Funktion 4. Grades berührt bei x = - 2 eine Parallele zur x-achse und schneidet die Ordinate bei 1/2. Die Wendetangente des Wendepunktes ( - 1 8/3 ) schneidet die x-achse im Ursprung. Bestimmen Sie die Funktionsgleichung f(x). 8 Punkte

7 M. Arend Mathematikprüfungen Seite 7 4. f(x) = 0,25 x 3 + 1,5 x 2 und g(x) = m x + 6 : 4.1 Bestimmen Sie m so, daß ein Schnittpunkt der Funktionsgraphen im Wendepunkt der Funktion f(x) liegt. 4.2 Bestimmen Sie die weiteren Schnittpunkte und ermitteln Sie die eingeschlossene Fläche zwischen den Funktionsgraphen. 4.3 Bestimmen Sie die Intervallgrenze b > 0 des Intervalls [ - 2; b ] so, daß die Fläche zwischen den Graphen von f(x) und der x-achse 8 FE beträgt. 1994: 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x) = - x x 2-5 x Symmetrie; 1.2 V. i. U., 1.3 OSP., 1.4 NST., 1.5 Extrema, 1.6 Wendepkt., 1.7 Skizze, 1.8 Tangente in x o = 1 14 Punkte. 2. Bestimmen Sie die ganzrationale Funktion 4. Grades, die in P(1,1) einen Wendepunkt mit waagerechter Tangente hat und die x-achse bei x = 3 berührt. 6 Punkte 2x 3 17x x fx ( )= 4x Definitionsbereich, 3.2 V.i.U. 14x Art der Unstetigkeitsstellen, 3.4 Nullstellen 8 Punkte 4. f(x) = 1/6 x 3 - x Fläche zwischen f(x) und der x-achse 4.2 Fläche, die der Graph von f(x) mit der Geraden, die den Ursprung mit dem Tiefpunkt des Graphen von f(x) verbindet, einschließt. 12 Punkte 1995: 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x) = - 0,25 x 4-2,5 x 3-6,25 x Symmetrie; 1.2 V. i.u.; 1.3 OSP.; 1.4 NST. ; 1.5 Extrema; 1.6 Wendpkt.; 1.7 Skizze; 1.8 Gleichung der Tangente in der NST, die im Intervall ] - 3; - 1] liegt! 14 Punkte 2. Eine ganzrationale Funktion 4. Grades ist symmetrisch zur y-achse und hat im Wendepunkt W( 3 /2 f [ 3 /2]) eine Tangente mit der Gleichung y = 3 x - 1,5. 7 Punkte 3. Eine Funktion f(x) hat die erste Ableitung f (x) = 4 x 3-15 x x Punkte 3.1 Wie lautet die dazugehörige Funktionsgleichung f(x), wenn der Funktionsgraph eine Nullstelle an der Stelle x = 2 hat? 3.2 Bestimmen Sie die Monotonie-Intervalle der Funktion und geben Sie jeweils an, ob der Graph monoton steigt oder fällt! 3.3 Berechnen Sie die Fläche, die der Funktionsgraph mit der x-achse einschließt! f(x) 4. Nebenstehend ist der Graph der Funktion f(x) = x 3-6 x 2 y + 9x dargestellt. (Die Skizze ist nicht maßstäblich!) 4.1 Zeigen Sie g(x) = x ist die Gleichung der Ursprungsgeraden durch den Wendepunkt! x 4.2 Bestimmen Sie den Schnittwinkel dieser Geraden mit dem Funktionsgraphen im Wendepunkt! 4.3 Berechnen Sie die in der nebenstehenden Skizze markierte Fläche A 1! y g(x) f(x) 4.4 Berechnen Sie die in der nebenstehenden Skizze markierte Fläche A2! W A 2 A 1 x

8 M. Arend Mathematikprüfungen Seite : 1. Untersuchen Sie die Funktion f(x) = 1 3 x x x 2-9: 1.1 einfache Symmetrie 1.2 V. i. U. 1.3 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.4 Relative Extrempunkte 1.5 Wende - und Sattelpunkte 1.6 Tangentengleichung in x 0 = Graph der Funktion 14 Punkte 2. Eine Parabel 4. Grades schneidet die x-achse bei x = - 1 mit der Steigung m = 24. Auf der Ordinate ändert sie ihr Krümmungsverhalten und besitzt dort die Tangente mit der Gleichung f(x) = - 6 x + 3. Bestimmen Sie rechnerisch die Funktionsgleichung 7 Punkte x 3 x 2 + 6x 3. f(x) = 2x 3 5x 2 Bestimmen Sie: + 9x Definitionsmenge 3.2 V. i. U. 3.3 Nullstellen 3.4 Pole und Lücken 3.5 Grenzwert an der Lücke im Bereich x < - 2! 9 Punkte 4. In der nachfolgenden Abbildung sind die Graphen f(x) = x 3-9 x und g(x) = - x abgebildet. (Skizze ist nicht maßstäblich!) 1997: 4.1 Bestimmen Sie den Schnittwinkel beider Funktionsgraphen im Punkt B! 4.2 Berechnen Sie die markierten Flächen A 1 und A 2! 1. Untersuchen Sie die Funktion f(x) = 1 8 x x Definitionsmenge 1.2 Symmetrie 1.3 Ordinatenschnittpunkt 1.4 V. i. U. 1.5 Nullstellen 1.6 Extremwerte 1.7 Wendepunkte 1.8 Skizze mit 1 LE = 2 cm 12 Punkte x 2 - x Berechnen Sie die Funktion f(x) = x 2-5 x + 6 a) Definitionsmenge b) Nullstellen, Pole, Lücken c) Ordinatenschnittpunkt d) Verhalten im Unendlichen e) Verhalten an der Stelle x 0 = 3 8 Punkte 3. Berechnen Sie die Gleichung einer ganzrationalen Funktion 3. Grades, welche bei P(4 f(4) ) einen Wendepunkt mit der Tangentengleichung y T = - 3 x + 16 hat. Der Graph der Funktion schneidet bei x 0 = 6 die x-achse. 7 Punkte 4. Berechnen Sie die Fläche zwischen f(x) = x 3-4 x 2-5 x + 24 und h(x) = - 2 x Punkte 5. f(x) = - x 3-3 x 2-6 x - 4 a) Weisen Sie nach, daß bei x 1 = - 1 eine Nullstelle ist. b) Berechnen Sie die Gleichung der Wendetangente. c) Unter welchem Winkel schneidet die Gerade g(x) = - 3 x - 3 die x-achse? d) Untersuchen Sie f(x) auf Linkskrümmung 5 Punkte

9 M. Arend Mathematikprüfungen Seite : 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x)= 3 8 x4 - x x2 + 3 x Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Ordinatenschnittpunkt 1.4 Nullstellen 1.5 Extrempunkte 1.6 Wendepunkte 1.7 Skizze von x = - 2 bis x = 3 ( x - Achse 1LE 2 cm y-achse 1LE 1 cm) 1.8 Bestimmen Sie die Tangente, die bei x = - 2 die Funktion berührt. 13 Punkte 2. Bestimmen Sie von der Funktion: f(x) = x2-2 x + 1 x Definitionsmenge in 2.2 Nullstellen, Pole, Lücken 2.3 Verhalten an einer Polstelle 2.4 Asymptote, Verhalten im Unendlichen 2.5 Ordinatenschnittpunkt 7 Punkte 3. Berechnen Sie die Gleichung einer ganzrationalen Funktion 4. Grades, die im Ordinatenschnittpunkt y = 5 einen Wendepunkt besitzt. In x = - 0,5 hat sie die Steigung m = 7,5. Bei x = -1 berührt die Kurve die x Achse. 8 Punkte 4. Gegeben ist die Funktion: f(x)= 1 4 x3 - x 2-3 x a) An welchen Kurvenpunkten ist die Steigung der Funktion f gleich 1? b) Berechnen Sie die Schnittwinkel mit der x - Achse. c) Für welche x ist die Kurve rechtsgekrümmt? 6 Punkte 5. Berechnen Sie die Fläche, die von der Funktion f(x)= x3 + 2 x und der Normalen im Wendepunkt von f(x) begrenzt wird. 6 Punkte 1999: 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x)= x x2 + x Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.4 Extremwerte 1.5 Wendepunkte 1.6 Skizze von x = - 3 bis x = 3,5 (1 LE = 1 cm) 1.7 Für welche Werte von x ist f(x) rechtsgekrümmt? 17 Punkte 2x 2. Bestimmen Sie von der Funktion f(x) = 3-2 x x 2-3 x Definitionsmenge in 2.2 Nullstellen 2.3 Symmetrie (Zähler und Nenner symmetrisch?) 2.4 Definitionslücken (Pole, Lücken) 2.5 Verhalten an den Definitionslücken 2.6 Grenzfunktion = Asymptote 2.7 Verhalten im Unendlichen 3. Der Graph G f einer ganzrationalen Funktion 4. Grades verläuft symmetrisch zur Ordinatenachse und schneidet die Abszissenachse im Punkt N(3 0). Die Tangente an den Graph G f im Punkt P(1 4) ist parallel zur Geraden mit der Gleichung 3x - y = 0. 8 Punkte 4. Gegeben sind die beiden Funktionen f(x)= 1 2 x3 - x und g(x)= 1 4 x Weisen Sie rechnerisch nach, dass sich die beiden Funktionsgraphen nur in einem Punkt schneiden und berechnen Sie den Schnittwinkel zwischen f(x) und g(x) in diesem Punkt. 4.2 Berechnen Sie die Fläche, die der Graph von f(x) mit der x-achse einschließt. 4.3 Berechnen Sie die Fläche, die von der y-achse und den beiden Funktionsgraphen eingeschlossen wird. 4.4 Die Gerade h(x) = a schließt mit dem Graphen der Funktion g(x) eine Flache von 64 3 FE ein. Berechnen Sie a! 15 Punkte

10 M. Arend Mathematikprüfungen Seite : 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x)= x4 + 2 x Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Ordinatenschnitt 1.4 Nullstellen 1.5 Extremwerte 1.6 Wendepunkte 1.7 Graph von x = - 3,5 bis x = 3,5 (1 LE = 1 cm) 1.8 Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt P(1 f(1) ). 14 Punkte 2. Bestimmen Sie von der Funktion f(x) = x3-4 x 2 + x x Definitionsmenge in 2.2 Nullstellen, Pole, Lücken 2.3Ordinatenschnittpunkt 2.4 Verhalten im Unendlichen 2.5 Verhalten an der Polstelle 2.6 Asymptotengleichung 9 Punkte 3. Bestimmen Sie den Funktionsterm f(x) einer ganzrationalen Funktion 4. Grades, deren Wendepunkt auf der Ordinate bei y 0 = - 4 liegt. Die dazu gehörige Wendetangente schneidet die x-achse an der Stelle x 1 = 1. Eine zur Wendetangente parallele Gerade berührt den Funktionsgraphen von f im Punkt P(3 1,25 ). 7 Punkte 4. Gegeben sind die beiden Funktionen f(x)= x x2 und g(x)= x Berechnen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt P(3 f(3) ). 4.2 Berechnen Sie die Fläche, die diese Tangente mit dem Graphen von f einschließt. 4.3 Berechnen Sie die Fläche zwischen den Graphen von f und g im Intervall [-3;4]. 4.4 Ermitteln Sie den Schnittwinkel zwischen den Graphen von f und g im Punkt P(3 f(3) ). 2001: 12 Punkte 2. Eine ganzrationale Funktion 4. Grades ist symmetrisch zur y-achse und hat in ( - 1l - 2) einen Wendepunkt. Die zugehörige Wendetangente geht durch den Ursprung. Ermitteln Sie die Funktionsgleichung. 6,5 Punkte 3. Bestimmen Sie von der Funktion f(x) = x4-10 x x x maximale Definitionsmenge 3.2 Nullstellen 3.3 Pole, Lücken 3.4 Verhalten an der Lücke 3.5 Gleichung der Grenzfunktion 3.6 Verhalten im Unendlichen 9 Punkte 4. Gegeben sind die beiden Funktionen f(x)= x4 + x 3-3 x x und g(x)= x 2-3 x 4.1 Weisen Sie nach, dass die Funktion f eine Sattelpunkt hat. 4.2 Berechnen Sie die Fläche zwischen dem Graphen von f und der x- Achse. 4.3 Berechnen Sie die Fläche zwischen den Graphen von f und g. 4.4 Berechnen Sie die Inhalte der Flächen zwischen der y- Achse, dem Graphen von g und der 2002 Geraden mit der Gleichung y = ,5 Punkte 1. Diskutieren Sie die Funktion f(x) = 1 12 x4 1 6 x3 x 2 x 1.1 Symmetrie 1.2 Verhalten im Unendlichen 1.3 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.4 Extrempunkte 1.5 Wendepunkte 1.6 das Krümmungsverhalten! 1.7 Graph im Intervall [ - 3,5; 5 ] (1LE = 1 cm)! 2. Gegeben ist die Funktion mit der Gleichung: f(x) = 2x3 - x 2-8x x x Punkte

11 M. Arend Mathematikprüfungen Seite Bestimmen Sie: 2.1 den größtmöglichen Definitionsbereich in 2.2 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 2.3 die Art der Definitionslücken und das Verhalten an den Definitionslücken 2.4 die Gleichung der Grenzfunktion (Asymptote) und das Verhalten im Unendlichen! 3. Der Graph einer Funktion 4. Grades hat in P ( 2 4 ) einen Hochpunkt und im Ursprung des Koordinatensystems einen Wendepunkt mit der Tangentengleichung t(x) = x. Bestimmen Sie die Funktionsgleichung! 6 Punkte 4. Gegeben sind die Funktionen mit den Gleichungen: f(x) = x x 2-3x + 5 und g(x) = 3x 2 + 2x Die Graphen f und g schneiden sich in S( -2 7 ). Berechnen Sie den Schnittwinkel! 4.2 Berechnen Sie die Fläche, die vom Graphen g, der x-achse und den Geraden mit den Gleichungen x = 2 und x = 2 eingeschlossen wird! 4.3 Berechnen Sie die Fläche zwischen den Graphen von f und g! 1. Gegeben ist die Funktion mit der Gleichung: f(x)= 3 2 x4 + x x2 + 2 x 1.1 Bestimmen Sie: a) Symmetrie b) Verhalten im Unendlichen c) Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen d) Extrempunkte e) Wendepunkte 1.2 Zeichnen Sie den Graphen von f im Intervall [-2,5 ; 1,5], (LE= 1 cm) 1.3 Ermitteln Sie die Steigung unter der die Funktion die x-achse im Intervall [ -1; 0] schneidet! 1.4 Berechnen Sie die Gleichung der Sekante (Gerade) durch den Hochpunkt des Graphen und den Punkt P ( 1 f(1))! 14 Punkte 2. Eine Parabel 3. Grades besitzt eine Doppelnullstelle bei x = - 3 und einen Wendepunkt an der Stelle x 2 = 1. Parallel zur Wendetangente verläuft eine Gerade mit der Gleichung g(x) =- 12x Bestimmen Sie die Funktionsgleichung. 6 Punkte 3. Gegeben ist die Funktion mit der Gleichung: f(x) = 2x3 + 7 x 2-4x - 3 x x - 12 Bestimmen Sie: 3.1 die Definitionsmenge 3.2 die Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 3.3 die Polstelle(n) und Lücke(n) und das Grenzverhalten an diesen Stellen 3.4 die Gleichung der Grenzfunktion (Asymptote) 3.5 das Verhalten im Unendlichen 4. Gegeben ist die Funktion mit der Gleichung: f ( x) = x x 2 + x Berechnen Sie den Inhalt der Fläche, die der Graph der Funktion f mit der x-achse im Intervall [ 0 ; 8] einschließt! 4.2 Berechnen Sie den Schnittpunkt und Schnittwinkel zwischen den Funktionsgraphen von f und g mit g(x) = 1 2 x - 4 für 2 < x < 6! 4.3 Ermitteln Sie die Fläche zwischen der y-achse, dem Funktionsgraphen von f und der dazugehörigen Wendetangente! Diskutieren Sie die Funktion f(x) = 1 8 x4 x x2 2x + 4 x 1.1 Verhalten im Unendlichen 1.2 Symmetrie 1.3 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.4 Lage und Art der Extrempunkte 1.5 Wendepunkte 1.6 das Krümmungsverhalten! 1.7 Graph 1.8 Gleichung der Tangente im Ordinatenschnittpunkt. 15 Punkte

12 M. Arend Mathematikprüfungen Seite Der Graph einer ganzrationalen Funktion 3. Grades schneidet die x-achse bei x 1 = 4 und hat an der Stelle x 2 = 3 die Steigung - 2. Die zweite Ableitung hat die Gleichung f (x) = 6x - 8. Bestimmen Sie die Funktionsgleichung f. 6 Punkte 3 2 x 3x 10x Bestimmen Sie für die Funktion f mit der Gleichung: f ( x) = 2 2x + 10x die Definitionsmenge 3.2 Nullstellen, Pole und Lücken 3.3 das Verhalten an den Definitionslücken 3.4 die Gleichung der Grenzfunktion (Asymptote) 3.5 das Verhalten im Unendlichen Gegeben ist die Funktion f mit der Gleichung: f ( x) = x 3x 4.1 In welchen Kurvenpunkten ist die Steigung der Funktion f gleich 3? 4.2 Welchen Inhalt hat die Fläche zwischen dem Graph der Funktion f und der x-achse? 4.3 Bestimmen Sie die Gleichung der Geraden, die die Extrempunkte von f miteinander verbindet. 4.3 Berechnen Sie den Inhalt der Fläche, die vom Graphen von f und der Geraden mit der Gleichung y = - 2x begrenzt wird! Diskutieren Sie die Funktion f(x) = x4 + 2 x 3 4 x 1.1 Definitionsbereich 1.2 Symmetrie 1.3 Verhalten im Unendlichen 1.4 Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen 1.5 Extrempunkte 1.6 Monotonie 1.7 Wendepunkte 1.7 Graph 11,5 Punkte 2. Gegeben ist die Funktion f mit der Gleichung: f(x) = 1 3 x4-4 x Bestimmen Sie den faktorisierten Funktionsterm. 2.2 Fläche von f(x) mit der x-achse 2.3 Der Graph von f wird von der waagerechten Geraden g geschnitten bzw. berührt: Bestimmen Sie die Funktionsgleichung von g Fläche zwischen f, g und x- Achse 8 Punkte 6x 3. Bestimmen Sie für die Funktion f mit der Gleichung: f ( x) = 9 x die Definitionsmenge Symmetrie das Verhalten für x ± die Gleichung der Asymptoten die Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen ( x ) x( x ) Zeigen Sie: f ' ( x ) = f ''( x) = ( x + ) ( x + ) Hoch- und Tiefpunkte 3.4 Steigungswinkel der Tangente im Ordinatenschnittpunkt

13 M. Arend Mathematikprüfungen Seite Setzt man in einen Zuchtteich junge Forellen ( Setzlinge") ein und beobachtet das Wachstum, so lässt sich die durchschnittliche Länge L der Fische während der Aufzucht mit der Funktion beschreiben: L(t) = e -0,164 t (L = Länge in cm, t = Zeit in Monaten) Länge in cm Zeit in Monaten 4.1 Welche Durchschnittsgröße haben die Setzlinge beim Einsetzen in den Zuchtteich? 4.2 Welche Durchschnittsgröße haben die Forellen nach einem Jahr? 4.3 Berechnen Sie die durchschnittliche Größe einer ausgewachsenen Forelle! (Hinweis: Asymptote) 4.4 Berechnen Sie, nach welcher Zeit die Fische 98 % ihrer maximalen Durchschnittsgröße erreicht haben! Beantworten Sie unter Zuhilfenahme des Funktionsgraphen: Zu welchem Zeitpunkt ist die Längenzunahme am größten? Begründen Sie kurz Ihre Antwort! Berechnen Sie diese größte Längenzunahme! Welche Gleichung hat die Tangente an den Funktionsgraphen zu diesem Zeitpunkt? Nach wie vielen Monaten wären die Fische ausgewachsen, wenn diese Längenzunahme während der ganzen Wachstumsphase konstant gewesen wäre?

Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF. Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf.

Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF. Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf. Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF Arbeitsblatt I.1 Nullstellen Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf. Beachte den Satz: Ein Produkt wird null, wenn einer der

Mehr

5.5. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen

5.5. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen .. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen Aufgabe : Kurvendiskussion, Fläche zwischen zwei Schaubildern () Untersuchen Sie f(x) x x und g(x) x auf Symmetrie, Achsenschnittpunkte, Extrempunkts sowie

Mehr

TK II Mathematik 2. Feststellungsprüfung Nachprüfung Arbeitszeit: 120 Minuten

TK II Mathematik 2. Feststellungsprüfung Nachprüfung Arbeitszeit: 120 Minuten . Feststellungsprüfung Nachprüfung 19.0.005 1. Untersuchen Sie die Funktion p ( ) = + 16 auf Monotonie und geben Sie auf Grund dieses Ergebnisses die Lage des Scheitels an. (10. Der Graph einer ganz rationalen

Mehr

)e2 (3 x2 ) a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen Sie das Verhalten von f für x.

)e2 (3 x2 ) a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen Sie das Verhalten von f für x. Analysis Aufgabe aus Abiturprüfung Bayern GK (abgeändert). Gegeben ist die Funktion f(x) = ( x )e ( x ). a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen

Mehr

Analysis. A1 Funktionen/Funktionsklassen. 1 Grundbegriffe. 2 Grundfunktionen

Analysis. A1 Funktionen/Funktionsklassen. 1 Grundbegriffe. 2 Grundfunktionen A1 Funktionen/Funktionsklassen 1 Grundbegriffe Analysis A 1.1 Gegeben sei die Funktion f mit f(x) = 2 x 2 + x. a) Bestimme, wenn möglich, die Funktionswerte an den Stellen 0, 4 und 2. b) Gib die maximale

Mehr

GF MA Differentialrechnung A2

GF MA Differentialrechnung A2 Kurvendiskussion Nullstellen: Für die Nullstellen x i ( i! ) einer Funktion f gilt: Steigen bzw. Fallen: f ( x i ) = 0 f '( x) > 0 im Intervall I f ist streng monoton wachsend in I f '( x) < 0 im Intervall

Mehr

Kurvendiskussion. Gesetzmäßigkeiten. Lineare Funktionen. Funktionsgleichung

Kurvendiskussion. Gesetzmäßigkeiten. Lineare Funktionen. Funktionsgleichung Kurvendiskussion Gesetzmäßigkeiten Lineare Funktionen Funktionsgleichung y = mx + c m: Steigung c: y-achsenabschnitt (Funktionswert für y, bei dem der Graph die y-achse schneidet Beispiel : y = x 3 mit

Mehr

FH- Kurs Mathematik Übungsaufgaben für 2. Klausur

FH- Kurs Mathematik Übungsaufgaben für 2. Klausur Aufgabe 1: Gegeben ist die Funktion f mit 1 f x = x x x + x R 8 3 2 ( ) = ( 3 9 + 27);. a) Untersuchen sie das Schaubild K von f auf Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen, Hoch- und Tiefpunkte. Zeichnen

Mehr

Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung

Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung A) Gegeben ist die Funktion: y = 2x 3 9x 2 + 12x. a) Skizzieren Sie die Funktion im Intervall [ 0,5; 3] b) Diskutieren Sie die Funktion (Nullstellen,

Mehr

Abschlussaufgabe Nichttechnik - Analysis II

Abschlussaufgabe Nichttechnik - Analysis II Analysis NT GS - 0.06.06 - m06_ntalsg_gs.mcd Abschlussaufgabe 006 - Nichttechnik - Analysis II.0 Gegeben sind die reellen Funktionen fx ( ) mit ID f = ID g = IR. ( ) = x und gx ( ) = fx ( ) +. Zeigen Sie,

Mehr

Aufgaben für Analysis in der Oberstufe. Robert Rothhardt

Aufgaben für Analysis in der Oberstufe. Robert Rothhardt Aufgaben für Analysis in der Oberstufe Robert Rothhardt 14. Juni 2011 2 Inhaltsverzeichnis 1 Modellierungsaufgaben 5 1.1 Musterabitur S60................................ 5 1.2 Musterabitur 3.1.4 B / S61..........................

Mehr

Matur-/Abituraufgaben Analysis

Matur-/Abituraufgaben Analysis Matur-/Abituraufgaben Analysis 1. Tropfen Die folgende Skizze zeigt die Kurve k mit der Gleichung y = (1 ) im Intervall 1. Die Kurve k bildet zusammen mit ihrem Spiegelbild k eine zur -Achse symmetrische

Mehr

Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz. Baden-Württemberg

Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz. Baden-Württemberg Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz Baden-Württemberg Hilfsmittel: keine allgemeinbildende Gymnasien Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com September 016 1 Übungsaufgaben: Ü1: Die Abbildung zeigt

Mehr

e-funktionen f(x) = e x2

e-funktionen f(x) = e x2 e-funktionen f(x) = e x. Smmetrie: Der Graph ist achsensmmetrisch, da f( x) = f(x).. Nullstellen: Bed.: f(x) = 0 Es sind keine Nullstellen vorhanden, da e x stets positiv ist. 3. Extrema: notw. Bed.: f

Mehr

Pflichtteilaufgaben zu Elemente der Kurvendiskussion. Baden-Württemberg

Pflichtteilaufgaben zu Elemente der Kurvendiskussion. Baden-Württemberg Pflichtteilaufgaben zu Elemente der Kurvendiskussion Baden-Württemberg Hilfsmittel: keine allgemeinbildende Gymnasien Aleander Schwarz www.mathe-aufgaben.com September 6 Übungsaufgaben: Ü: Gegeben ist

Mehr

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (technische Ausbildungsrichtung)

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (technische Ausbildungsrichtung) Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife 005 Prüfungsfach: Mathematik (technische Ausbildungsrichtung) Prüfungstag: Donnerstag, 16. Juni 005 Prüfungsdauer: 09:00-1:00 Uhr Hilfsmittel: elektronischer,

Mehr

Aufgaben zum Grundwissen Mathematik 11. Jahrgangstufe Teil 1

Aufgaben zum Grundwissen Mathematik 11. Jahrgangstufe Teil 1 Aufgaben zum Grundwissen Mathematik 11. Jahrgangstufe Teil 1 Lehrplan: M 11.1.1 Graphen gebrochen-rationaler Funktionen M 11.1.2 Lokales Differenzieren Passende Kapitel im Schulbuch Fokus Mathematik 11:

Mehr

Demo: Mathe-CD. Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur. Analysis. Teilbereich 1: Ganzrationale Funktionen 1. März 2002

Demo: Mathe-CD. Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur. Analysis. Teilbereich 1: Ganzrationale Funktionen 1. März 2002 Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur Analysis Teilbereich : Ganzrationale Funktionen Hier nur Aufgaben als Demo Datei Nr. 9 März 00 INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK Vorwort Die in dieser Reihe von

Mehr

Musteraufgaben Fachoberschule 2017 Mathematik

Musteraufgaben Fachoberschule 2017 Mathematik Musteraufgaben Fachoberschule 07 Funktionsuntersuchung /8 Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung f(x) = 0,05x 0,75x +,x +,8 und dem Definitionsbereich x [0;0]. Der Graph G f der Funktion

Mehr

Mathematisches Thema Quadratische Funktionen 1. Art Anwenden. Klasse 10. Schwierigkeit x. Klasse 10. Mathematisches Thema

Mathematisches Thema Quadratische Funktionen 1. Art Anwenden. Klasse 10. Schwierigkeit x. Klasse 10. Mathematisches Thema Quadratische Funktionen 1 1.) Zeige, dass die Funktion in der Form f() = a 2 + b +c geschrieben werden kann und gebe a, b und c an. a) f() = ( -5) ( +7) b) f() = ( -1) ( +1) c) f() = 3 ( - 4) 2.) Wie heißen

Mehr

1 Kurvenuntersuchung /40

1 Kurvenuntersuchung /40 00 Herbst, (Mathematik) Aufgabenvorschlag B Kurvenuntersuchung /40 Die Tragflächen des berühmten Flugzeuges Junkers Ju-5 können an der Nahtstelle zum Flugzeugrumpf mithilfe der Funktionen f und g mit 8

Mehr

3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte

3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte 166 FUNKTIONSUNTERSUCHUNGEN 3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte Einführung (1) Anschauliche Erklärung des Begriffs Wendepunkt Bei Motorradrennen lässt sich beobachten, wie sich die Motorradfahrer beim

Mehr

Wurzelfunktionen Aufgaben

Wurzelfunktionen Aufgaben Wurzelfunktionen Aufgaben. Für jedes k (k > 0) ist die Funktion f k (x) = 8 (x k ) kx, 0 x gegeben. a) Untersuchen Sie die Funktion f k auf Nullstellen und Extrema. Ermitteln Sie lim f k(x) sowie für 0

Mehr

4. Klassenarbeit Mathematik

4. Klassenarbeit Mathematik Name: 30. Mai 2007 Klasse 11A 4. Klassenarbeit Mathematik Thema: Differentialrechnung Allgemeine Bearbeitungshinweise: Die Bearbeitung muss von einer geeigneten Dokumentation begleitet werden. Hierzu gehören:

Mehr

Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi

Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi Hessen Prüfungsaufgaben Grundkurs 2012 Grafikfähiger Taschenrechner (GTR), Computeralgebrasystem (CAS) Dieses Heft enthält Übungsaufgaben für GTR und CAS sowie die GTR-

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 5 6. Semester ARBEITSBLATT 5. Kurvendiskussion

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 5 6. Semester ARBEITSBLATT 5. Kurvendiskussion ARBEITSBLATT 5 Kurvendiskussion Die mathematische Untersuchung des Graphen einer Funktion heißt Kurvendiskussion. Die Differentialrechnung liefert dabei wichtige Dienste. Intuitive Erfassung der Begriffe

Mehr

Anwendungen der Differentialrechnung

Anwendungen der Differentialrechnung KAPITEL 5 Anwendungen der Differentialrechnung 5.1 Maxima und Minima einer Funktion......................... 80 5.2 Mittelwertsatz.................................... 82 5.3 Kurvendiskussion..................................

Mehr

Mathematik-Lexikon. Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate

Mathematik-Lexikon. Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate Mathematik-Lexikon HM00 Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate Aufstellen von Funktionstermen Gesucht: Ganzrationale Funktion n-ten Grades: ƒ(x) = a n x n + a n-1 x n-1 + a n- x n- +... +

Mehr

Bestimme dazu die Nullstellen, Scheitelpunkt und Schnittpunkt mit der y-achse und ergänze evtl. einige Punkte durch eine Wertetabelle.

Bestimme dazu die Nullstellen, Scheitelpunkt und Schnittpunkt mit der y-achse und ergänze evtl. einige Punkte durch eine Wertetabelle. Klasse Art Schwierigkeit Mathematisches Schema Nr. 9 Üben xx Quadratische Funktion 1 Skizziere den Graphen der durch y = 0,5 x 2 + x - 4 gegebenen quadratischen Funktion. Bestimme dazu die Nullstellen,

Mehr

Lineare Funktionen y = m x + n Sekundarstufe I u. II Funktion ist monoton fallend, verläuft vom II. in den IV.

Lineare Funktionen y = m x + n Sekundarstufe I u. II Funktion ist monoton fallend, verläuft vom II. in den IV. LINEARE FUNKTIONEN heißt Anstieg oder Steigung heißt y-achsenabschnitt Graphen linearer Funktionen sind stets Geraden Konstante Funktionen Spezialfall Graphen sind waagerechte Geraden (parallel zur x-achse)

Mehr

Abiturprüfung 2000 LK Mathematik Baden-Württemberg

Abiturprüfung 2000 LK Mathematik Baden-Württemberg Abiturprüfung 000 LK Mathematik Baden-Württemberg Aufgabe I 1 Analysis ( )² Gegeben ist die Funktion f durch f ( ) = ; D f. Ihr Schaubild sei K. ( 4) a) Geben Sie die maimale Definitionsmenge D f an. Untersuchen

Mehr

Beispielklausur für zentrale Klausuren

Beispielklausur für zentrale Klausuren Seite von 5 Beispielklausur für zentrale Klausuren Mathematik Aufgabenstellung Gegeben ist die Funktion f mit f ( = 0,5 x 4,5 x + x 9. Die Abbildung zeigt den zu f gehörigen Graphen. Abbildung a) Ermitteln

Mehr

11 Üben X Affine Funktionen 1.01

11 Üben X Affine Funktionen 1.01 Üben X Aine Funktionen.0 Zeichne die Graphen zu olgenden Funktionsgleichungen! + + d c b a Augabenkarte von MUED Lösung X Aine Funktionen.0 + + d c b a Üben X Aine Funktionen.0 Bestimme die Funktionsgleichung

Mehr

Untersuchen Sie die Funktion f auf Monotonie und auf die Existenz von lokalen Extrema.

Untersuchen Sie die Funktion f auf Monotonie und auf die Existenz von lokalen Extrema. Gegeben sind die Funktionen f und g durch y y f() g(), ln, D f R, und! 0. Ihre Graphen werden mit F bzw. G bezeichnet. a) Ermitteln Sie den größtmöglichen Definitionsbereich D f der Funktion f. Untersuchen

Mehr

und geben Sie die Gleichungen und Art aller Asymptoten an. an, bestimmen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte von G f auflösen x x 2 2 ( 2/ 0)

und geben Sie die Gleichungen und Art aller Asymptoten an. an, bestimmen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte von G f auflösen x x 2 2 ( 2/ 0) Abiturprüfung Berufliche Oberschule Mathematik Nichttechnik - A II - Lösung Teilaufgabe. x Gegeben ist die Funktion f( x) ( x ) in ihrer maximalen Definitionsmenge D f IR. Der zugehörige Graph heißt. Teilaufgabe.

Mehr

Hauptprüfung Fachhochschulreife Baden-Württemberg

Hauptprüfung Fachhochschulreife Baden-Württemberg Hauptprüung Fachhochschulreie 204 Baden-Württemberg Augabe 2 Analysis Hilsmittel: graikähiger Taschenrechner Beruskolleg Alexander Schwarz www.mathe-augaben.com September 204 Gegeben ist die Funktion mit

Mehr

Abb lokales Maximum und Minimum

Abb lokales Maximum und Minimum .13 Lokale Extrema, Monotonie und Konvexität Wir kommen nun zu den ersten Anwendungen der Dierentialrechnung. Zwischen den Eigenschaten einer Funktion, dem Verlau des zugehörigen Graphen und den Ableitungen

Mehr

Zusammenfassung Mathematik 2012 Claudia Fabricius

Zusammenfassung Mathematik 2012 Claudia Fabricius Zusammenfassung Mathematik Claudia Fabricius Funktion: Eine Funktion f ordnet jedem Element x einer Definitionsmenge D genau ein Element y eines Wertebereiches W zu. Polynom: f(x = a n x n + a n- x n-

Mehr

f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y = 4 6x i. y = 4 + 5,5x j. y = 0,5x + 3,5

f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y = 4 6x i. y = 4 + 5,5x j. y = 0,5x + 3,5 11. Lineare Funktionen Übungsaufgaben: 11.1 Zeichne jeweils den Graphen der zugehörigen Geraden a. y = 0,5x 0,25 b. y = 0,1x + 2 c. y = 2x 2 d. 2x + 4y 5 = 0 e. y = x f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y =

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T. Berufsoberschule (BOS) SO/TO/WO. 2 2x

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T. Berufsoberschule (BOS) SO/TO/WO. 2 2x Mathematik (43) Musteraufgabe Gruppe I: Analysis ohne Hilfsmittel ab 07 Seite /3 Gegeben ist die Funktion f mit 4 3 f(x) x x 3x 4x ; xir. 6 Bestimmen Sie den Bereich, in dem das Schaubild von f rechtsgekrümmt

Mehr

4.1. Aufgaben zu linearen Funktionen

4.1. Aufgaben zu linearen Funktionen .. Aufgaben zu linearen Funktionen Aufgabe : Koordinatensystem a) Gib die Koordinaten der Punkte P - P 8 in dem rechts abgebildeten Koordinatensystem an. b) Markiere die Punkte A( ); B( ); C( ); D( );

Mehr

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung)

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife 2006 Prüfungsfach: Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Prüfungstag: Donnerstag, 22. Juni 2006 Prüfungsdauer: 09:00 12:00 Uhr Hilfsmittel:

Mehr

Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: 1. Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung:

Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: 1. Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: Baden-Württemberg Übungsaufgaben für den Pflichtteil Gleichungslehre Stichworte: lineare Gleichungen; quadratische Gleichungen; Gleichungen höherer Ordnung; Substitution; Exponentialgleichungen; trigonometrische

Mehr

Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften

Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften Aufgabe 1 Ein Polynom 3. Grades hat eine Nullstelle bei x 0 = 0 und einen Wendepunkt bei x w = 1. Die Gleichung der Wendetangente lautet

Mehr

Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften

Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften Aufstellen einer Funktionsgleichung nach vorgegebenen Eigenschaften W. Kippels 10. April 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 1.1 Prinzipielle Vorgehensweise.......................... 2 1.2 Lösungsrezepte................................

Mehr

Abschlussprüfung Fachoberschule 2015 Herbst Mathematik

Abschlussprüfung Fachoberschule 2015 Herbst Mathematik bschlussprüfung Fachoberschule 5 Herbst ufgabenvorschlag B Funktionsuntersuchung / Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung Der Graph der Funktion ist G f. f 5 5 ; IR.. Untersuchen Sie das

Mehr

a) Prüfen Sie, ob die Graphen der Funktionen f und g orthogonal sind: f(x) = 1,5x 1; g(x) =

a) Prüfen Sie, ob die Graphen der Funktionen f und g orthogonal sind: f(x) = 1,5x 1; g(x) = 50 Kapitel 2: Rationale Funktionen und ihre Anwendungen 2.2.5 Orthogonale Geraden Geraden, die senkrecht aufeinander stehen, werden als zueinander orthogonale Geraden bezeichnet. Der Graph von g entsteht

Mehr

Aufgaben für Klausuren und Abschlussprüfungen

Aufgaben für Klausuren und Abschlussprüfungen Grundlagenwissen: Ableitungen, Flächen unter Kurven, Nullstellen, Etremwerte, Wendepunkte.. Bestimmen Sie die Stammfunktion F() der folgenden Funktionen. Die Konstante C darf weggelassen werden. a) f()

Mehr

c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende.

c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende. VP b) Das Schaubild von hat für 36 genau zwei Wendepunkte. c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende. 3. Gegeben ist die Funktionenschar mit

Mehr

Zuammenfassung: Reelle Funktionen

Zuammenfassung: Reelle Funktionen Zuammenfassung: Reelle Funktionen 1 Grundlegendes a) Zahlenmengen IN = {1; 2; 3; 4;...} Natürliche Zahlen IN 0 = IN {0} Natürliche Zahlen mit 0 ZZ = {... ; 2; 1; 0; 1; 2;...} Ganze Zahlen Q = { z z ZZ,

Mehr

gebrochene Zahl gekürzt mit 9 sind erweitert mit 8 sind

gebrochene Zahl gekürzt mit 9 sind erweitert mit 8 sind Vorbereitungsaufgaben Mathematik. Bruchrechnung.. Grundlagen: gebrochene Zahl gemeiner Bruch Zähler Nenner Dezimalbruch Ganze, Zehntel Hundertstel Tausendstel Kürzen: Zähler und Nenner durch dieselbe Zahl

Mehr

Unterlagen für die Lehrkraft

Unterlagen für die Lehrkraft Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Zentrale Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife im Schuljahr 0/0 Mathematik B 8. Mai 0 09:00 Uhr Unterlagen für die Lehrkraft . Aufgabe: Differentialrechnung

Mehr

Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und Lösungen

Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und Lösungen Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und http://www.fersch.de Klemens Fersch 9. August 0 Inhaltsverzeichnis Ganzrationale Funktion Quadratische Funktionen f x) = ax + bx + c 8. Aufgaben...................................................

Mehr

1 Grundlagen 8 Funktionen 8 Differenzenquotient und Änderungsrate 9 Ableitung 11

1 Grundlagen 8 Funktionen 8 Differenzenquotient und Änderungsrate 9 Ableitung 11 Inhalt A Differenzialrechnung 8 Grundlagen 8 Funktionen 8 Differenzenquotient und Änderungsrate 9 Ableitung 2 Ableitungsregeln 2 Potenzregel 2 Konstantenregel 3 Summenregel 4 Produktregel 4 Quotientenregel

Mehr

1. Gegeben sind die Scheitelpunkte von Parabeln. Gib die Funktionsgleichungen an. a) S(-3/5) b) S(-1/-8) c) S(1/-0,5) d) S(0,5/0,2)

1. Gegeben sind die Scheitelpunkte von Parabeln. Gib die Funktionsgleichungen an. a) S(-3/5) b) S(-1/-8) c) S(1/-0,5) d) S(0,5/0,2) Vermischte Übungen (1) Verschiebung der Normalparabel 1. Gegeben sind die Scheitelpunkte von Parabeln. Gib die Funktionsgleichungen an. a) S(-3/5) b) S(-1/-8) c) S(1/-0,5) d) S(0,5/0,). In der Abbildung

Mehr

LMU MÜNCHEN. Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17. GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen. Anmerkung

LMU MÜNCHEN. Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17. GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen. Anmerkung LMU MÜNCHEN Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17 GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen Anmerkung Es handelt sich hierbei um eine Musterlösung so wie es von Ihnen in einer Klausur erwartet

Mehr

Hauptprüfung Abiturprüfung 2015 (ohne CAS) Baden-Württemberg

Hauptprüfung Abiturprüfung 2015 (ohne CAS) Baden-Württemberg Baden-Württemberg: Abitur 01 Pflichtteil www.mathe-aufgaben.com Hauptprüfung Abiturprüfung 01 (ohne CAS) Baden-Württemberg Pflichtteil Hilfsmittel: keine allgemeinbildende Gymnasien Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com

Mehr

Differenzial- und Integralrechnung II

Differenzial- und Integralrechnung II Differenzial- und Integralrechnung II Rainer Hauser Dezember 011 1 Einleitung 1.1 Ableitung Die Ableitung einer Funktion f: R R, x f(x) ist definiert als f (x) = df(x) dx = d f(x + h) f(x) f(x) = lim dx

Mehr

Bayern Musterlösung zu Klausur Analysis, Aufgabengruppe I

Bayern Musterlösung zu Klausur Analysis, Aufgabengruppe I Diese Lösung wurde erstellt von Tanja Reimbold. Sie ist keine offizielle Lösung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Teil 1 Aufgabe 1 Definitionsbereich: Bestimmung der Nullstelle

Mehr

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 008 / 009 Fach Mathematik (B) Name, Vorname Klasse Prüfungstag 7. Mai 009 Prüfungszeit Zugelassene

Mehr

Übungen zu Kurvenscharen

Übungen zu Kurvenscharen Übungen zu Kurvenscharen. Gegeben ist die Geradenschar g t : = (t ) ( t) + 9 (t 9) mit D(g t ) = R, t R. a) Zeichnen Sie die Graphen der Funktionen g und g in ein Koordinatensstem. b) Geben Sie die Schnittpunkte

Mehr

2) Allg. Ansatz: f(x) = ax²+c. 3) Ableitungen: f (x) = 2ax. f (x) = 2a. 4) Bedingungen: 5) Gleichungssystem: 6) Ergebnis: f(x) = 0,00125x² + 0,6

2) Allg. Ansatz: f(x) = ax²+c. 3) Ableitungen: f (x) = 2ax. f (x) = 2a. 4) Bedingungen: 5) Gleichungssystem: 6) Ergebnis: f(x) = 0,00125x² + 0,6 Name: Rene Heinz Parameteraufgabe 07.03.2008 Klasse: 645 Nr. 21 a) : Bei einem Versuchswagen zur Erzielung möglichst geringer Verbrauchswerte werden folgende Beachtungen gemacht: Der Verbrauch (in Liter/100km)

Mehr

Koordinatengeometrie. Aufgabe 4 Untersuchen Sie die Funktion f(x) = x² 9.

Koordinatengeometrie. Aufgabe 4 Untersuchen Sie die Funktion f(x) = x² 9. Koordinatengeometrie Aufgabe 1 Gegeben sind der Punkt P (-1; 9) sowie die Geraden g: 3x y + 6 = 0 und h: x + 4y 8 = 0. a) Die Geraden g und h schneiden einander im Punkt S. Berechnen Sie die exakten Koordinaten

Mehr

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (nichttechnische Ausbildungsrichtung)

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife 008 Prüfungsfach: Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Prüfungstag: Donnerstag, 6. Juni 008 Prüfungsdauer: 09:00 1:00 Uhr Hilfsmittel: Elektronischer,

Mehr

Abschlussprüfung 1998 zum Erwerb der Fachhochschulreife an Berufsoberschulen

Abschlussprüfung 1998 zum Erwerb der Fachhochschulreife an Berufsoberschulen BOS 12 NT 98 Seite 1 Abschlussprüfung 1998 zum Erwerb der Fachhochschulreife an Berufsoberschulen Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtungen) (Arbeitszeit für eine A- und eine S-Aufgabe insgesamt

Mehr

Die Steigung m ist ein Quotient zweier Differenzen und heißt daher Differenzenquotient.

Die Steigung m ist ein Quotient zweier Differenzen und heißt daher Differenzenquotient. Seite Definition lineare Funktion Eine Funktion f mit dem Funktionsterm f(x) = m x + b, also der Funktionsgleichung y = m x + b, heißt lineare Funktion. Ihr Graph G f ist eine Gerade mit der Steigung m

Mehr

Analysis: Klausur Analysis

Analysis: Klausur Analysis Analysis Klausur zu Extrempunkten, Interpretation von Graphen von Ableitungsfunktionen, Tangenten und Normalen, Extremwertaufgaben (Bearbeitungszeit: 90 Minuten) Gymnasium J Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com

Mehr

Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen

Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen Aufgabe : Eine zum Ursprung symmetrische ganzrationale Funktion.Ordnung hat im Ursprung die Tangente mit der Gleichung y = 7x und in

Mehr

Lösungen Kapitel A: Funktionen

Lösungen Kapitel A: Funktionen Lösungen Kapitel A: Funktionen Arbeitsblatt 01: Abhängigkeiten entstehen a) Zu Beginn des Tages befinden sich 10 Besucher am Strand. Bis um 4 Uhr nachts haben alle den Strand verlassen. Um 6 Uhr sind bereits

Mehr

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 008 / 009 Fach (A) Name, Vorname Klasse Prüfungstag 9. April 009 Prüfungszeit Zugelassene Hilfsmittel

Mehr

Bayern FOS BOS 12 Fachabiturprüfung 2015 Mathematik (Nichttechnische Ausbildungsrichtungen) Analysis A I

Bayern FOS BOS 12 Fachabiturprüfung 2015 Mathematik (Nichttechnische Ausbildungsrichtungen) Analysis A I Bayern FOS BOS Fachabiturprüfung 05 Mathematik (Nichttechnische Ausbildungsrichtungen) Analysis A I.0 Nebenstehende Abbildung zeigt den Graphen G f ' der ersten Ableitungsfunktion einer in ganz 0 definierten

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 13 Technik A II - Lösung mit CAS

Abiturprüfung Mathematik 13 Technik A II - Lösung mit CAS GS.6.6 - m6_3t-a_lsg_cas_gs.pdf Abiturprüfung 6 - Mathematik 3 Technik A II - Lösung mit CAS Teilaufgabe Gegeben ist die Funktion f mit ( x ) mit der Definitionsmenge D ( x ) ( x 3) f IR \ { ; 3 }. Teilaufgabe.

Mehr

(Unvollständige) Zusammenfassung Analysis Grundkurs

(Unvollständige) Zusammenfassung Analysis Grundkurs (Unvollständige) Zusammenfassung Analysis Grundkurs. Ableitungs und Integrationsregeln (Folgende 0 Funktionen sind alles Funktionen aus dem Zentralabitur Grundkurs.) a) f(t) = 0,0t e 0,t b) f(t) = t 3

Mehr

4. FUNKTIONSANPASSUNGEN

4. FUNKTIONSANPASSUNGEN 4. FUNKTIONSANPASSUNGEN 04. Da die Funktion einen Hoch- und einen Tiefpunkt besitzt, muss sie mindestens dritten Grades sein. Eine kurzfristige Prognose ist mit dieser Funktion wahrscheinlich möglich,

Mehr

Analysis1-Klausuren in den ET-Studiengängen (Ba) ab 2007

Analysis1-Klausuren in den ET-Studiengängen (Ba) ab 2007 Analysis-Klausuren in den ET-Studiengängen (Ba) ab 7 Im Folgenden finden Sie die Aufgabenstellungen der bisherigen Klausuren Analysis im Bachelorstudium der ET-Studiengänge sowie knapp gehaltene Ergebnisangaben.

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 006 Baden-Württemberg (ohne CAS) Haupttermin Pflichtteil - Aufgaben Aufgabe : ( VP) Bilden Sie die Ableitung der Funktion f mit f(x) sin(4x ). Aufgabe : ( VP) Geben Sie eine Stammfunktion

Mehr

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (nichttechnische Ausbildungsrichtung)

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife 2005 Prüfungsfach: Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Prüfungstag: Donnerstag, 16. Juni 2005 Prüfungsdauer: 09:00-12:00 Uhr Hilfsmittel:

Mehr

Differenzialrechnung

Differenzialrechnung Mathe Differenzialrechnung Differenzialrechnung 1. Grenzwerte von Funktionen Idee: Gegeben eine Funktion: Gesucht: y = f(x) lim f(x) = g s = Wert gegen den die Funktion streben soll (meist 0 oder ) g =

Mehr

KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT. Abitur Januar/Februar Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 210 Minuten

KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT. Abitur Januar/Februar Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 210 Minuten KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT Abitur Januar/Februar 2002 Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 210 Minuten Der Prüfling wählt je eine Aufgabe aus den Gebieten G 1, G 2 und G 3 zur Bearbeitung

Mehr

1 /40. dargestellt werden.

1 /40. dargestellt werden. Abschlussprüfung Fachoberschule 0 () Aufgabenvorschlag B /40 Auf der Berliner Stadtautobahn A00 / Autobahndreieck Charlottenburg wurde über einen bestimmten Zeitraum die Staulänge l in Abhängigkeit von

Mehr

Einführung. Ablesen von einander zugeordneten Werten

Einführung. Ablesen von einander zugeordneten Werten Einführung Zusammenhänge zwischen Größen wie Temperatur, Geschwindigkeit, Lautstärke, Fahrstrecke, Preis, Einkommen, Steuer etc. werden mit beschrieben. Eine Zuordnung f, die jedem x A genau ein y B zuweist,

Mehr

= / 40. Abschlussprüfung Fachoberschule 2012 (Mathematik) Aufgabenvorschlag B. Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung

= / 40. Abschlussprüfung Fachoberschule 2012 (Mathematik) Aufgabenvorschlag B. Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung Abschlussprüfung Fachoberschule () Aufgabenvorschlag B / 4 Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung 4 f ( x) x x x = + +. Dazu ist ein Rechteck gegeben, dessen Seiten parallel zu den Koordinatenachsen

Mehr

Unterlagen für die Lehrkraft

Unterlagen für die Lehrkraft Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Zentrale Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife im Schuljahr 01/01 Mathematik. Juni 01 09:00 Uhr Unterlagen für die Lehrkraft 1. Aufgabe: Differentialrechnung

Mehr

Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila

Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila 1.Analysis 1.1 Grundlagen: Ableitung f (u) ist Steigung in Punkt P (u/f(u)) auf K f(x) = a * x r f (x) = a * r * x r-1 Tangentengleichung: y= f (u) * (x-u)

Mehr

, a n 2. p(x) = a n x n + a n 1. x n a 2 x 2 + a 1 x + a 0. reelles Polynom in der Variablen x vom Grad n. Man schreibt deg p(x) = n

, a n 2. p(x) = a n x n + a n 1. x n a 2 x 2 + a 1 x + a 0. reelles Polynom in der Variablen x vom Grad n. Man schreibt deg p(x) = n . Graphen gebrochen rationaler Funktionen ==================================================================. Verhalten in der Umgebung der Definitionslücken ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Untersuchungen von Funktionen 1

Untersuchungen von Funktionen 1 Untersuchungen von Funktionen 1 Führen Sie für die Funktionen diese Untersuchungen durch : Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie. Untersuchen Sie das Verhalten der Funktionswerte im Unendlichen. Bestimmen

Mehr

(Tipp: Formelbuch!) x3 dx?

(Tipp: Formelbuch!) x3 dx? Integralrechnung. bestimmte und unbestimmte Integrale (a) x ( + x ) dx =? (b) e x + e x dx =? (c) x 3 x + x x 6x + 9 dx =? (d) x cos x dx =?. Bestimmtes Integral x3 3x + 9 x dx =? 4 3. Bestimmtes Integral

Mehr

Technische Universität München Zentrum Mathematik. Übungsblatt 4

Technische Universität München Zentrum Mathematik. Übungsblatt 4 Technische Universität München Zentrum Mathematik Mathematik (Elektrotechnik) Prof. Dr. Anusch Taraz Dr. Michael Ritter Übungsblatt 4 Hausaufgaben Aufgabe 4. Gegeben sei die Funktion f : D R mit f(x) :=

Mehr

Übungsaufgaben Analysis hilfsmittelfrei

Übungsaufgaben Analysis hilfsmittelfrei Übungsaufgaben Analysis hilfsmittelfrei Aufgabe 1 Der Graph der Funktion f (x) = 0,5x3+ 1,5x2+ 4,5x 3,5 hat im Punkt T( 1 6) einen relativen (lokalen) Tiefpunkt und im Punkt H(3 10) einen relativen (lokalen)

Mehr

7.4 Bestimmung von Funktionsgleichungen aus vorgegebenen Eigenschaften

7.4 Bestimmung von Funktionsgleichungen aus vorgegebenen Eigenschaften 195 7.4 Bestimmung von Funktionsgleichungen aus vorgegebenen Eigenschaften In der Kurvenuntersuchung werden von einer gegebenen Funktionsgleichung ausgehend die Graphen von Funktionen auf ganz bestimmte

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2008 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2008 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1 Abiturprüfung Mathematik (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe Für jedes t f t () + t R ist die Funktion f t gegeben durch = mit R. Das Schaubild von f t heißt K t.. (6 Punkte)

Mehr

1 /41. Abschlussprüfung Fachoberschule 2010, (Mathematik) Aufgabenvorschlag B

1 /41. Abschlussprüfung Fachoberschule 2010, (Mathematik) Aufgabenvorschlag B , (Mathematik) / Gegeben ist eine Funktion f mit der Funktionsgleichung f ( x) = x x + x 6x+ ; x. Untersuchen Sie das Symmetrieverhalten des Graphen von f und begründen Sie Ihre Aussage. /. Untersuchen

Mehr

x 2 x 1.Untersuchen Sie die Schaubilder der Funktion auf ihre Symmetrieeigenschaften. (Achsensymmetrie/ Punktsymmetrie)

x 2 x 1.Untersuchen Sie die Schaubilder der Funktion auf ihre Symmetrieeigenschaften. (Achsensymmetrie/ Punktsymmetrie) I. Grenzverhalten von Funktionen. Verhalten einer Funktion für bzw.. Bestimmen Sie den Grenzwert a) b) ) ( + ( ) c) ( + ) ( ) II. Symmetrie.Untersuchen Sie die Schaubilder der Funktion auf ihre Symmetrieeigenschaften.

Mehr

Lineare Funktionen. 6. Zeichne die zu den Funktionen gehörenden Graphen in ein Koordinatensystem und berechne ihren gemeinsamen Schnittpunkt.

Lineare Funktionen. 6. Zeichne die zu den Funktionen gehörenden Graphen in ein Koordinatensystem und berechne ihren gemeinsamen Schnittpunkt. FrauOelschlägel Mathematik8 Lineare Funktionen Ü Datum 1. Die Punkte A 0 4 und liegen auf der Geraden h. und Q8,5,5 B10 0 liegen auf der Geraden g, die Punkte P 0,5 11 Bestimme durch Rechnung die Funktionsgleichungen

Mehr

eine Musteraufgabe Wir betrachten die Funktion f mit f(x) = x3 + 3x 2-6x + 2.

eine Musteraufgabe Wir betrachten die Funktion f mit f(x) = x3 + 3x 2-6x + 2. Wir betrachten die Funktion f mit f(x) = - 1 3 x3 + 3x 2-6x + 2. a) Zeigen Sie, dass das Schaubild von f symmetrisch zum Punkt Z(3 2) ist. b) Bestimmen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte des Schaubilds

Mehr

x 0 0,5 1 2 3 4 0,5 1 2. Die Quadratfunktion ist für x 0 streng monoton fallend und für x 0 streng monoton steigend.

x 0 0,5 1 2 3 4 0,5 1 2. Die Quadratfunktion ist für x 0 streng monoton fallend und für x 0 streng monoton steigend. Quadratische Funktionen ================================================================= 1. Die Normalparabel Die Funktion f : x y = x 2, D = R, heißt Quadratfunktion. Ihr Graph heißt Normalparabel. Wertetabelle

Mehr

Testprüfung (Abitur 2013)

Testprüfung (Abitur 2013) Testprüfung (Abitur 2013) Steve Göring, stg7@gmx.de 3. April 2013 Bearbeitungszeit: Zugelassene Hilfsmittel: 270 Minuten Taschenrechner (nicht programmierbar, nicht grafikfähig), Tafelwerk Name: Punkte:

Mehr

Höhere Mathematik 1 Übung 9

Höhere Mathematik 1 Übung 9 Aufgaben, die in der Präsenzübung nicht besprochen wurden, können in der darauf folgenden übung beim jeweiligen übungsleiter bzw. bei der jeweiligen übungsleiterin abgegeben werden. Diese Abgabe ist freiwillig

Mehr

Gebrochenrationale Funktionen Ü bungsaufgaben vor Kurzarbeit

Gebrochenrationale Funktionen Ü bungsaufgaben vor Kurzarbeit Gebrochenrationale Funktionen Ü bungsaufgaben vor Kurzarbeit Diskutieren Sie die Funktionen: a.) f(x) = 1 + x 5 x 2 1 b.) f(x) = x 4 + 5 x+2 c.) f(x) = x3 +2x 2 +x+2 x+2 Lösung: a.) An der Summenform des

Mehr

Unterlagen für die Lehrkraft Zentrale Klausur am Ende der Einführungsphase 2011 Mathematik

Unterlagen für die Lehrkraft Zentrale Klausur am Ende der Einführungsphase 2011 Mathematik ZK M A1 (mit CAS) Seite 1 von 5 Unterlagen für die Lehrkraft Zentrale Klausur am Ende der Einführungsphase 011 Mathematik 1. Aufgabenart Analysis. Aufgabenstellung siehe Prüfungsaufgabe. Materialgrundlage

Mehr