Mathematik Übungsaufgaben mit Lösungen Berlin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mathematik Übungsaufgaben mit Lösungen Berlin"

Transkript

1 7 Mathematik Übungsaufgaben mit Lösungen Berlin

2 Rechnen mit natürlichen und gebrochenen Zahlen Rechnen mit natürlichen und gebrochenen Zahlen. Rechne vorteilhaft. a) b) c) 6 + ( + 7) d) + ( + 7) e) f) 7 : g) 68 0 h) 8 ( + ) i) 8 : (7 ) j) (7 + 9) : k) (70 ) : 9 l) 8 : 9 m) ( ) ( ) n) 8 9 ( ) o) ( + ) p) : 7. Löse die Aufgaben. a),7 b),,7 c) 0,, d), 0, e),6 : 9 f), : g) 9,8 : h) 7, : i),8 0 j),8 00 k) 0,7 00 l), 00 m) 6, : 0 n) 6, : 00 o), : 0 p), : 00. Gib an, welchen Bruchteil von der gesamten Fläche der gefärbte Teil einnimmt. a) b) c) d) e) f). Vergleiche. Setze <, > oder = ein. a) 6 0 b),,0 c) 0, 0,0 d),0,000 e) 0, 0,0 f) g) 9 7 h) 6. Ordne. Beginne jeweils mit der kleinsten Zahl. a),7, 0,,8 0,089 b) 7 c) a) Erweitere die Brüche. b) Kürze die Brüche. = 9 ; = ; 7 = ; ; 00 ; Berechne. a) b) 7 + c) + d) e) + + f) 6 + g) h) Löse die Aufgabenketten. Was stellst du fest? a) b) 8 c) 6 : d) : 6 : : 6 : : 6 : 6 : : :

3 Rationale Zahlen 9. Belege die Leerstelle mit einer Zahl, sodass richtig gelöste Aufgaben entstehen. a) + = b) = 6 = + = = 7 + = 6 c), + =, 7,8 =, +, = 6, : 9 = = 9 0 d), = 0, e), : = 0,,6 : = 0. Berechne. = = = : 0, = 8 = 9 f), =,0 : = 7 : = 0 7 : = : = a) e) i) von b) von 7 c) von 6 d) von von 0 f) von 9 g) von von j) von k) von 7 0 h) von 6 l) 9 von 8 Rationale Zahlen Positive und negative Zahlen. Zeichne eine Zahlengerade, die von 0 bis +0 reicht. Kennzeichne dort die Punkte, die zu den folgenden Zahlen gehören: A = 9,; B = + 8,; C = 7,; D = + 6,; E =,; F = +,7. Setze das richtige Relationszeichen (<; =; >). a) 0 b) c) d) e) 0,9 0,09 f) 6 i) j) 0 g),7 h) 0,,9 6 6 k) ( ) l),, m) n) o) 0 p) 7 0. Trage die folgenden Punkte in ein Koordinatensystem und versuche, durch Verbinden der Punkte eine Figur zu erkennen: a) A ( ); A ( 0); A ( 6 ); A ( ); A ( 6); A 6 (0 ); A 7 ( ); A 8 (0 0) b) B ( ); B (0 ); B ( ); B ( 0); B ( ); B 6 (0 ); B 7 ( ); B 8 ( 0)

4 Rationale Zahlen Addition und Subtraktion Löse die Aufgaben.. a) (+ 7) + (+ 8) b) (+ 7) + (+ 8) c) (+ 6) + (+77) d) (+ 6) + (+ 68) e) (+ 9) + (+ 9) f) (+ 6) + (+ 7) g) (+ 9) + (+ 8) h) (+ 88) + (+ ) i) (+76) + (+ 69). a) (+,) + (+7,8) b) (+,) + (+ 8,9) c) (+,) + (+ 9,) d) (+,) + (+,6) e) (+,6) + (+ 6,) f) (+,) + (+,6) g) (+,) + (+ 7,9) h) (+ 8,6) + (+ 6,) i) (+7,8) + (+,8). a) (+,7) + (+,8) b) (+7,) + (+ 69,7) c) (+ 8,6) + (+7,79) d) (+ 6,8) + (+ 79,6) e) (+,) + (+8,76) f) (+ 6,789) + (+,) g) (+,6) + (+,0) h) (+ 890,) + (+ 9,) i) (+,6) + (+,8). a) ( ) + ( 7) b) ( ) + ( 69) c) ( 67) + ( 8) d) ( 79) + ( 96) e) ( 8) + ( 8) f) ( 9) + ( 76) g) ( 6) + ( 7) h) ( 9) + ( 8) i) ( ) + ( 89). a) ( ) + ( 676) b) ( ) + ( 8) c) ( 67) + ( 9) d) ( 789) + ( 0) e) ( 90) + ( ) f) ( 6) + ( 67) g) ( 68) + ( ) h) ( 80) + ( 879) i) ( 6) + ( 6) 6. a) ( 7,) + (,7) b) ( 6,) + (,8) c) (,) + ( 6,9) d) ( 8,6) + (,) e) (,) + ( 7,) f) (,) + (,6) g) (,6) + ( 78,9) h) (,9) + ( 7,) i) ( 7,8) + (,9) 7. a) (,6) + (,) b) ( 67,8) + ( 8,) c) ( 9,) + ( 97,9) d) ( 6,7) + ( 68,6) e) ( 6,) + ( 7,6) f) (,) + (,8) g) (,679) + ( 66,9) h) ( 8,06) + ( 7,097) i) ( 7,) + (,) 8. a) (+ 67) + ( 87) b) ( 8) + (+ 9) c) (+76) + ( ) d) ( 8) + (+ ) e) (+ 9) + ( 9) f) ( 9) + (+) g) (+ ) + ( 9) h) ( ) + (+ 9) i) (+7) + ( 7) 9. a) ( 7) + (+7) b) (+ 7) + ( 8) c) ( 7) + (+ 87) d) (+7) + ( 976) e) ( 7) + (+7) f) (+ 7) + ( 8) g) ( 9) + (+ 8) h) (+ 9) + ( 8) i) ( 9) + (+8) 0. a) (+7,) + (,) b) (,7) + (+,) c) (+,8) + ( 9,9) d) ( 8,) + (+ 8,) e) (+,) + (,7) f) (,) + (+7,) g) (+ 6,) + ( 8,6) h) (,6) + (+ 6,8) i) (+ 9,) + ( 8,7). a) (,) + (+,) b) (+,) + (,6) c) (,) + (+,) d) (+,) + (,9) e) (,) + (+,6) f) (+,) + (,6) g) ( 7,) + (+ 7,8) h) (+ 7,) + ( 7,) i) (,7) + (+ 6,). a) (+7) (+6) b) (+7) ( 6) c) ( 8) ( 97) d) ( 8) (+79) e) (,6) (+,7) f) ( 6,) ( 7,) g) (+6,) (+7,) h) (+0,7) ( 7,0) i) (,7) (+,)

5 Rationale Zahlen. a) (+ 96) ( 7) b) (+ ) (+ 89) c) (+ 8) ( 7) d) (+ 6 7) (+ 76) e) ( 6) ( 6) f) ( 6 98) ( 986) g) (+ 87) ( 9) h) ( 08) (+ 69) i) (+ 7) ( 67). a) (+ 0,7) ( 8,0) b) ( 7,9) (,8) c) ( 87,) (+,6) d) (,) (+ 7,9) e) (,7) ( 6,8) f) (+ 8,6) (+ 7,7) g) (+,6) (,) h) (+7,) (,) i) (+ 6,) (+ 8,6). a) b) c) d) a) b) c) d) Multiplikation. Berechne. a) 0, 0,6 7 0, 0, 0, b) 0,, 6, 9,,8 c) 0, 0,, ( ),6 0 0,8 ( ) d) 0 0,0 0, 0,,7 ( ), 00. Berechne. Lege zuerst das Vorzeichen des Ergebnisses fest. a) ( ) 7 ( ) 6 ( 8) ( ) ( ) b), ( ) (,),, ( ) 0,0 ( 00) c) 7 ( ) 0 ( 8) ( ) ( 0,7) d) ( 0,6) 0,6 0,7 6, ( 0) 6 0,0. Löse folgende Aufgaben. Bestimme zunächst das Vorzeichen des Produkts. a) ( ) 6 ( ) 0 0, ( ) 7 ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) b) ( ) 6 0 ( ) 0, 8 ( ) ( ) 6 0 ( ) ( ) ( 0) ( ) ( ) c) ( ) ( ) ( 0) ( 0) ( ) 0 ( 0,) 6 ( ) ( ) 8 ( ). Bestimme x jeweils so, dass wahre Aussagen entstehen. a) x = b) x ( ) = 60 c) 0 x = d) x = 8 x = 8 9 x = 0 x = 8 x = 6 9 x = 8 x 8 = 8 0 x = x = 6. Übertrage ins Heft und ergänze die Tabellen. a) 7 0, b) 0, 0 0, 0,

6 6 Rationale Zahlen 6. Bestimme das Vorzeichen und rechne dann schriftlich. Führe eine Überschlagsrechnung durch. a) 8, (,) b) 08 ( 88) c) 7, ( 0,8) d) 6 8 e) 7, ( 8) 7. Übetrage die folgende Tabelle in dein Heft und löse die Aufgaben: x ,7 +,8 7, +,9 y ,6 0, 0,7 +, x y ( x) y ( x) ( y) x ( y) (x y) Division. Berechne. a) 6 : : 6 : 0, 60 : 0,7 : b) 8 : ( 6) 9 : ( 9) 00 : ( ) : ( ) 0 : ( 0,) c) 0 : ( ) 000 : ( 0),8 : ( ) : (,) 99 : ( 00). Bestimme zunächst das Vorzeichen und rechne dann schriftlich. Führe eine Überschlagsrechnung durch. a) 0 : ( 0) b) 08 : ( 78) c) 77, : ( 0,) d) 6, : e) 87, : ( 88) f) 0,8 : ( 0,8). Welches Vorzeichen hat das Ergebnis? Bestimme den Quotienten der Beträge beider Zahlen durch schriftliches Rechnen. a) 66 : ( ) b) 78, : ( 0,6) c) 0,08 : ( 0,) d) 76 : ( ) e) 97, : (,8) f) 0,8 : (,) g) 87 : h) : ( 7). Übernimm die Tabellen ins Heft und rechne. a) : 6 b) : 6, ,6 0,8 6. Ermittle jeweils, für welches a eine wahre Aussage entsteht. a) 96 : a = b) : a = c) a : ( 90) = d) a : ( ) = 8 e) a : ( ) = f) 0,9 : ( a) = 0, 6. Berechne. a) ( ) : 7 b) : (6,,) c) (7 ) : ( 8 + ) d) ( ) : e) ( 88 + ) : f) ( 7 8) : ( )

7 Variablen, Terme, Gleichungen 7 7. Berechne. a) (+ ) : ( 7) b) (+9) : ( 7) c) ( 7) : ( 8) d) (+ 9) : (+ ) e) ( 96) : (+) f) ( 08) : ( 8) g) ( 6) : (+6) h) ( 0) : (+ ) i) (,8) : ( 0,8) j) (,8) : (7,) k) (+,7) : ( 0,) l) (,9) : ( ) m) ( + ) : ( ) n) ( + 8 ) : ( 8 ) o) ( 9 ) : ( 0 ) p) ( 6 ) : ( 8. Übernimm die Tabelle ins Heft und rechne. a),6 b) 6,6 x x : 0 x : 00 0 x 00 x c) 00 d) ) Variablen, Terme, Gleichungen. Übertrage die Tabelle in dein Heft und berechne die Werte der verschiedenen Terme. Setze dabei für die Variablen die angegebenen Zahlen ein. a) x + b) y c), (a + ) d) d d e), s f) w + w,6 0. Berechne jeweils den Wert des Terms. a) x für x = b) a + für a =, c) (s,) für s = 8, d) r : 6 für r = e) (z + ) für z = 9 f),(y + ) für y =. Welchen Wert bekommen die Terme für a =? a) a + b) a c) a d) a a e) a f) a + g) a a + a h) a a. Setze für die Variablen eine Zahl so ein, dass wahre Aussagen entstehen. a) 7 x = 9 b) 0 : y = c) 8 z = d) (6 + 8) : u = e) a a 8 = 7 f) w + 8 = 8 : g) 6t = 0 t h) (0,s + ) = 0

8 8 Variablen, Terme, Gleichungen. Fasse möglichst weit zusammen. a) x + x b) a + a + a + a c) s + s + s d) a + a + a + b + b + b + b e) 0k r + r k f) + x + y g) ab + ab ab h) k + k k + k i) ( ) + ( x) + ( y) 6. Fasse zusammen. a) x + x b) s + s + s c) e e d) 0,a,a e) 96d + 9d f),f +,7f g) k 9k h),x,8x + x i) c c + 9c j) 7,y + 0,y k) 7j j l) y y 7. Fasse zusammen. Achte dabei auf die nicht sichtbare Eins. a) 8m m b) a + 89a c) p + 7p +p d) 0,7x x e) b 6b f) d + d 7d g) n + n n h) w + w + w 8. Fasse zusammen. a) a 7b + a + 7b b) 7g + d d g + d c) x + y 67x + x d) s + + s 6s e) 6, v 8,9 v 0,u 8,u f) u + 8t + u u + 9t g) e + 9e 6 + e h),x + 9, x 7 + y i) r t 8r + t + t 9. Bestimme die Lösungsmenge. a) 6x = b) 8x = 0 c) e) x = 0 f) = y x 6 = d) 0 = x g), = a h) b = 6 0. Löse folgende Gleichungen durch Anwenden der Umformungsregeln. Gib die Lösungsmenge an. Führe eine Probe durch. a) 0x 6 = b) x + 8 = 8 c) x + = d) + x = e) + x = f) a = g) + y = 0 h) 8 = 7y i) = x + j) x = k) + a = 0 l),x 6 = 9. Ermittle diejenige rationale Zahl, die die Gleichung erfüllt. Fasse dazu, wenn möglich, entsprechende Terme zuerst zusammen. Führe eine Probe durch. a) x + x = x + b) x 6x 0 = x 6 x c) x x + 8 = x 7 d) 6 a = 7a 6a + 0 e) 0y y + 8 = f) = b b + 8 g) 6z z = h) x + x + 6 = 7x x. Bestimme die Lösungsmenge. Kontrolliere deine Lösungen. Beachte die Grundmenge. a) x + x x + 8 x + 7x = x G = Q b) 9 + y 7y y = 7y + 8 y 6 G = N c) a + 6 a + + 8a 0 = a 0 a + 6a 0 G = Q d) 8d +, = 7d + 7, 8d d +, + d G = Z e) + 7x 8 6x x + + 8x x = 0 G = Q. Löse folgende Gleichungen: a) x + 6 = b) x 7 = c) 9 + x = 6 d) = 6 + x e) + x = f) a, =, g) + b = 6 h),8 = z,6 i),8 =, + y

9 Zuordnungen, Proportionalitäten 9 Zuordnungen, Proportionalitäten. Untersuche, ob zwischen den Zahlen für x und y eine proportionale oder antiproportionale Zuordnung besteht und gib, wenn möglich, den Proportionalitätsfaktor an. a) x 0,,0,,0,,0 b) x y,,0 7, 0,0,,0 y 6, c) x 6 d) x 0, 0, 0,6 0,8 0,9, y y 0,,0,,0,,0. Ergänze so, dass eine proportionale Zuordnung entsteht. a) a b) s 7,7 b 6,8 7 0 t,,9. Ergänze so, dass eine antiproportionale Zuordnung entsteht. a) b 8 0, b) s 0, 0, 0,8 c t 0,6. Berechne jeweils den Wert für x, wenn die Zuordnungen proportional sind. a) Masse Preis b) Anzahl Preis c) Länge Preis d) Benzinmenge t 70 8 Stück 7 90 dm 6 t x Stück x x dm 8 Preis e) Strecke Zeit f) Arbeitszeit Lohn l, 7 km min h 6 8 l x km x min 66 h x. Berechne jeweils den Wert für x, wenn die Zuordnungen antiproportional sind. c) Anzahl der Kühe a) Arbeiter Arbeitszeit b) Baumaschinen Arbeitszeit Futtervorrat 6 Arbeiter h Bagger 8 h Kühe 0 Tage Arbeiter x h x Bagger 6 h 8 Kühe x Tage d) Personenzahl Buspreis je Person e) Arbeiter Arbeitszeit f) Baumaschinen Arbeitszeit Personen 8 7 Arbeiter 8 h 6 Bagger 0 h x Personen 6 x Arbeiter 8 h Bagger x h

10 0 Zuordnungen, Proportionalitäten 6. Bei den folgenden Beispielen handelt es sich um proportionale Zusammenhänge. Löse die Aufgaben. Erkläre dein Vorgehen. a) kg Äpfel kosten. Wie viel Euro kostet kg Äpfel? b) 6 Flaschen Mineralwasser kosten,0. Wie viel Euro kostet eine Flasche? c) 0 Eier kosten,0. Wie viel Cent kostet ein Ei? d) In, Stunden legt ein Radfahrer eine Strecke von 0 km zurück. Wie viel Kilometer schafft er in einer Stunde? e) Ein m langer Holzbalken hat eine Masse von kg. Welche Masse hat ein entsprechender Balken von m Länge? f) 800 g Schweinefleisch kosten,0. Wie viel Euro kosten 00 g Schweinefleisch? g) Eine Seilbahn überwindet auf einer Strecke von 0 m einen Höhenunterschied von 60 m. Auf welcher Strecke beträgt der Höhenunterschied 00 m? h) kg Tomaten kostet,. Wie viel Euro kosten kg Tomaten? i) Flasche Saft kostet,0. Wie viel Euro kosten 6 Flaschen? j) Ein Ei kostet 9 Cent. Wie viel Euro kosten Eier? k) Ein Dampfer fährt in einer Stunde 0 km. Wie weit kommt er in, Stunden? l) m Holz wiegt, t. Wie schwer sind m Holz? m) Eine Straße steigt auf einer Länge von 00 m um 8 m. Wie groß ist der Höhenunterschied bei einer Länge von 900 m? n) kg Rindfleisch kostet 6,6. Wie viel Euro kosten 00 g Rindfleisch? 7. Bei den folgenden Beispielen handelt es sich um antiproportionale Zusammenhänge. Löse die Aufgaben. Erkläre dein Vorgehen. a) Arbeiter brauchen für eine bestimmte Arbeit Stunden. Wie lange braucht ein Arbeiter für die gleiche Arbeit? b) gleich starke Pumpen füllen ein Schwimmbecken in 7 Stunden. Wie lange braucht eine Pumpe dafür? c) Wenn sich Personen den Preis für eine Taxifahrt teilen, muss jeder 7,0 bezahlen. Wie viel Euro muss eine Person allein bezahlen? d) Wenn man eine Klasse in Dreiergruppen teilt, entstehen 8 Gruppen. Wie groß ist die gesamte Klasse? e) Wenn Gerd pro Tag ausgibt, reicht sein Urlaubsgeld Tage. Wie lange reicht es, wenn er pro Tag ausgibt? f) Wenn Frau Krause es schafft, in jeder Woche 800 g abzunehmen, hat sie ihr Idealgewicht in 6 Wochen erreicht. Wie lange dauert es, wenn sie 00 g pro Woche abnimmt? g) Bei einer Geschwindigkeit von 0 km braucht man mit dem Auto bis zum Bahnhof 0 min. h Wie lange braucht man dafür bei einer Geschwindigkeit von 0 km h? h) Ein Maler braucht zum Streichen eines Zauns 9 Stunden. Wie lange brauchen Maler für die gleiche Arbeit bei gleichem Tempo? i) Eine Pumpe pumpt ein Becken in 7 Stunden leer. Wie lange brauchen Pumpen? j) Eine Klasse besteht aus Schülern. Wie viele Möglichkeiten gibt es, sie in Gruppen gleicher Größe einzuteilen? k) Wenn sich Gerd jeden Tag ein Softeis kauft, reicht sein Taschengeld 0 Tage. Wie lange reicht es, wenn er jeden Tag drei Softeis kauft?

11 Prozentrechnung Prozentrechnung Prozentwerte. Gib von den folgenden Schülerzahlen % an: a) 700 b) 00 c) 0 d) 0 e) 000 f) 00 g) 0 h) 70 i) 0 j) 60 k) 7 80 l) Berechne von 600 km die gegebenen Anteile. a) % b) % c) % d), % e) 0 % f) 0 % g) % h) 0 % i) 00 % j) 0, %. Berechne. a) % von 70 b) 7 % von c), % von 780 d) 0 % von 89, e) 7, % von 8 f) 0 % von 800 g), % von 00 h) % von 8 i) 6 % von 0. Berechne und vergleiche die Ergebnisse der folgenden Aufgaben: a) 0 % von 00 b) 9 % von 0 c) 8 % von 0 d) 7 % von 0 e) 6 % von 0 f) % von 0. Vergleiche. Setze das richtige Zeichen (<; =; >). a) 7 % von 0 und % von 60 b) 0 % von 6 und 6 % von 0 c) 6,6 % von 7 und, % von 96 d),7 % von 0 und 7 % von Prozentsätze. Wie viel Prozent von 00 km entsprechen folgende Längenangaben? a) 80 km b) 0 km c) 600 km d) 8 km e) 70 km f) km. Wie viel Prozent sind m von den folgenden Längenangaben? a) 0 m b) 0 m c) 7, m d) m e) 000 m f) m. Wie viel Prozent sind a) 6 von ; b) 7 von 0; c) von,; d),8 von 8; e) von 70; f) 6 von 60; g) 7 von 7; h) von 0,?. Berechne jeweils den Prozentsatz. a) 69, m von 70 m b) 7,9 g von, g c) 7, t von 8 t d) 0 m von 7 00 m. Gib in Prozent an. a) g von kg b) ha von km c) mm von cm d) min von h e) h von Tag f) Tag von Jahr 6. Berechne die Prozentsätze. Runde das Ergebnis auf eine Dezimalstelle. a),7 von, b) 8 von 8 c) 6, von 70, d) 0,6 von e) 7 von 7 f) 8,6 von 0 g) 9 von h) 9, von 6 i) von,

12 Prozentrechnung Grundwerte. Die folgenden Figuren sind jeweils Teil einer Gesamtfigur. Wie könnte diese aussehen? a) b) c) 7% % 60%. Gib jeweils an, wie viel 00 % sind. a) 0 % sind 8 kg b) 0 % sind 8 kg c) 00 % sind 8 kg d) 60 % sind 8 kg e) 0, % sind 8 kg f) % sind 8 kg. Gib jeweils den Grundwert an. a) 8 t sind 80 % b) 6 t sind 80 % c) t sind 80 % d) 6 t sind 7 % e),6 t sind 7 % f) 6 t sind 7 %. Berechne jeweils 00 %. Runde die Ergebnisse auf Ganze. a) 7,9 % sind 00 cm b),7 % sind cm c) 8,6 % sind cm d) 0 % sind 7 00 cm e) 0, % sind,0 cm f) 6 % sind 80 cm Prozentuale Veränderungen. Vermehre die folgenden Größenangaben jeweils um % bzw. auf %. a) 00 m b) 0 dt c) 8 g d) 9,6 cm e),0 km. Vermindere die folgenden Größenangaben jeweils um % bzw. auf 78 %. a) 00 m b) 0 dt c) 96 g d) 9, m e) 0,60 km. Vermehre. a) 0 um 0 % b) auf % c) 8 um % d) 0 auf 9 %. Die folgenden Preise werden um % gesenkt. Wie viel Euro kosten die Waren dann? a) 0,00 b) 6,00 c),00 d) 7,0 e) 99,90 f) 999,00. Die folgenden Angaben sind Preise nach einer Preissenkung um %. Wie viel Euro kosteten die Waren vor der Preissenkung? a) 0,00 b) 6,00 c),00 d) 7,0 e) 99,90 f) 999,00 6. Auf Waren wird eine Mehrwertsteuer von 9 % bzw. 7 % des Grundbetrags erhoben. Berechne die jeweiligen Mehrwertsteuern in Euro und den Preis (Grundbetrag + Mehrwertsteuer). a) 0,00 b) 7 c) 900,00 d) 0, e) 8,0 f) Auf wie viel Prozent (um wie viel Prozent) wurden die Zahlen verkleinert? a) b) c) d) e) f) ursprüngliche Zahl verkleinerte Zahl

13 Knobelei Knobelei. Kreuzzahlrätsel waagerecht: a 79 c 7 e 8, 8 f g 0 : h 8 i 6 n o 0 p 6 senkrecht: a 0 0 b c 0, d 00 f 80 : 0 k l 6 6 m 8 0 n 7 8 a e g m o b c d f h i k l n p. Wenn du von einer rationalen Zahl 0 subtrahierst, die Differenz verdoppelst und dann 0 addierst, dieses Ergebnis halbierst und nun noch dazu rechnest, so erhälst du deine ursprüngliche wieder. Prüfe die Aussage mit der Zahl 0 nach.. Hier stimmt was nicht? Lege jeweils nur ein Hölzchen um, so erhältst du wahre Aussagen. a) b) c) d). Alexander behauptet, dass er Gedanken lesen kann. Er lässt Daniela folgende Rechnung ausführen: Denke dir eine natürliche Zahl, multipliziere ihren Nachfolger mit, vermindere dieses Ergebnis um und subtrahiere deine gedachte Zahl. Dividiere nun durch und nenne mir das Ergebnis deiner Rechnung. Als Daniela ihm die Zahl 0 nennt, sagt er ihr die gedachte Zahl. Wie heißt diese?. Hinter einer der Türen liegt ein Goldschatz, hinter den anderen lauert das Verderben. Welche musst du öffnen, um an den Schatz zu gelangen? Ich gebe dir eine Hilfe. Viel Glück. Rätsel: = + 6 ( ) = ( ) 6 = 6 Öffne. 6. Robert und Steffen spielen Zahlenraten. Robert: Denke dir eine Zahl, addiere. Verdopple die Summe und addiere zu ihr die gedachte Zahl. Von dem Ergebnis subtrahiere 8. Als Steffen das Ergebnis 9 nennt, weiß Robert, dass er sich die gedacht hat. Erkläre, wieso er das weiß. 7. Der Empfangschef des Hotels sagt: Wir können % der Gruppe bei uns unterbringen. Antwortet der Reiseleiter: Prima, dann können ja alle hierbleiben, wir sind nur. Hat der Reiseleiter recht?

14 Rechnen mit natürlichen und gebrochenen Zahlen Lösungen Rechnen mit natürlichen und gebrochenen Zahlen. a) (7 + ) + (6 + 8) = 00 b) (87 7) + ( + 9) = 0 c) (6 + ) + 7 = 67 d) + 0 = 7 e) = 00 f) : 7 = g) 0 h) 8 0 = 0 i) 8 : = 7 j) 8 : = 7 k) 70 : 9 : 9 = l) 8 : 9 = 06 m) = 0 n) 6 o) 8 00 = 800 p) : 7 = 9. a) 0,8 b),77 c) 0,7 d) 0,88 e) 0, f),8 g),8 h), i) 8, j) 8 k) 7, l) 0 m),6 n) 0,6 o) 0, p) 0,0. a) b) 0 c) d) e) 0 f) 7. a) < b) > c) > d) = e) > f) < g) < h) <. a) 0,089 < 0, <,7 <,8 <, b) < < < 7 c) < 9 < 7 < < 6. a) 6 9 ; 0 ; 0 b) ; ; ; a) e) 6 = 77 7 = 7 b) f) i), j) 6 = c) = 7 0 = 0 g) k) l) d) 8 = 8 h) 0 = = 0 = 0 8. a) ; 8; ; ; ; Halbieren eines Faktors führt zum Halbieren des Produkts. b) ; ; ; ; 8 ; 6 Halbieren eines Faktors führt zum Halbieren des Produkts. c) ; ; 6; ; ; 8 Halbieren des Divisors führt zum Verdoppeln des Produkts. d) 8; ; ; ; ; Halbieren des Dividenden führt zum Verdoppeln des Quotienten. 9. a) 9 + = 0 = 6 = : 9 = 6 b) + = = = = 9 0 c), +, =, 7,8, =,,6 +, = 6,, 0,7 =,0 d), 0, = 0,, : = 0,,6 :, = 0,8 : 0, = e) f) = 6 0 : 7 = 9 7 = : = 0 0. a) 6 b) 9 c) g) 0 h) i) 6 = 7 : = = 9 9 : 9 = d) e) f) j) k) 0 l) 6

15 Rationale Zahlen Rationale Zahlen Positive und negative Zahlen. individuelle Lösung. a) < b) > c) < d) > e) < f) = g) < h) < i) = j) = k) = l) > m) > n) > o) > p) < Lösungen. a) Stern b) Stern Addition und Subtraktion. a) + b) + c) + d) + e) + f) + 79 g) + 6 h) + i) +7. a) + 9,0 b) +, c) +,7 d) +7, e) +, f) + 7,9 g) + 0,99 h) +7, i) + 0,6. a) + 9, b) +767,0 c) + 87,9 d) +, e) + 9,6 f) + 7,989 g) + 6,9 h) + 99,7 i) +,6. a) 7 b) c) d) 7 e) 9 f) 80 g) 0 h) 0 i) 90. a) 799 b) 90 c) 06 d) 09 e) f) 90 g) 70 h) 68 i) 7 6. a),9 b), c), d),0 e) 9,9 f) 7, g) 8, h), i) 6,99 7. a) 7,0 b),0 c) 0, d) 0, e),96 f) 8,78 g) 6,79 h) 6,7 i) 779, 8. a) 0 b) + c) + d) 0 e) + f) 7 g) 0 h) + i) 0 9. a) 6 b) + 89 c) + d) e) f) + g) 0 h) +0 i) + 0. a) +,8 b) +,8 c), d) 0, e), f) +, g), h) +, i) + 0,. a) + 8, b) 00, c) +99,9 d) 00,6 e) + 00, f) 09, g) +, h) 6,9 i) + 0,7. a) 6 b) +08 c) + d) 7 e) 6, f) +, g), h),8 i) 9,9

16 6 Rationale Zahlen Lösungen. a) + 8 b) + c) d) + 68 e) + 07 f) g) + 6 h) 6 77 i) a) +,8 b) +,9 c) 99,8 d) 9, e),9 f) +0,9 g) + 66,8 h) + 8,7 i),. a) + b) 88 c) 09 d) a) + b) 789 c) 79 d) + Multiplikation. a) 0,,, b) 8,9,,6 c),,,8 0 d) 0, 0, 6,8. a) b) ,, + 9,6 + c) ,7 d) + + 0, 9, +0 0,6. a) b) c) a) x = b) x = c) x =, d) x =, x = x = 0 x = 7 x = x = 9 x = 6 x = 0, x =. a) 7 0, b) 0, 0, 0, 0,0, 0, 6 0,0 6. a),7 b) 78 6 c) 8,868 d) 0 68 e) 08,6 7. x ,7 +,8 7, +,9 y ,6 0, 0,7 +, x y , 0,7 +,0 +,9 ( x) y , + 0,7,0,9 ( x) ( y) , 0,7 +,0 +,9 x ( y) , + 0,7,0,9 (x y) , + 0,7,0,9

17 Variablen, Terme, Gleichungen 7 Division. a) 0 0, b) 7 60 c) 0 0,9 0 0,99. a) 0, b) 6 c),87 d),9 8 e) 9,9 f). a) + b) 0, c) 0, d) e), f) +, g) 7 h) + 6 Lösungen. a) : 6 b) : 6, ,6 0,06 0,0 0,09 0, 0,8 0,0 0, 0,0 0, a) a = 8 b) a = 7 c) a = 70 d) a = 96 e) a = 60 f) a = 6. a) b) c) d) e) f) 0 7. a) 6 b) 7 c) + 9 d) + e) 8 f) + 6 g) h) i) + j) m) n) 6 9 = 9 o) = p) + 6 = + 7 k) l) + 0, 8. zeilenweise: a) ; 0,; 0,0; 0; 00 b),6; 0,6; 0,06; 6; 60 c) 6;,66; 0,66; 66; 660 d) 0; ; 0,; 00; 000 e) 00; 0; ; 000; Variablen, Terme, Gleichungen.,6 0 a) x +,8 7 6 b) y 0 0,8 6 8 c), (a + ) 0 0,6,, 6 0, d) d d,6 0 0 e), s 8, 0, 8,8 6,,,6,6 7,6 f) w + w,6 0. a) 0 b) 0, c) d) e) 6 f),6. a) b) c) d) e) f) 0 g) h)

18 8 Zuordnungen, Proportionalitäten Lösungen. a) x = 7 b) x = c) z = d) u = e) a = ; f) w = g) t = h) s =. a) x b) a c) s + 9 d) a + b e) k + r f) ( + x + y) g) 6ab h) 0k i) ( + x + y) 6. a) 7x b) 66s c) e d),7a e) 87d f) 9,f g) k h),9x i) 8c j) 6,9y k) j l) y 7. a) 7m b) 88a c) p d) 0,x e) 6b f) d g) n h) w 8. a) 9a + 66b b) 8g 0d c) x + y d) s + e),v 88u f) u + 7t g) e + 9 h) 0,x + y 7,8 i) r 9. a) L = { b) L = { c) L = {7 d) L = { e) L = {0 f) L = { g) L = {, h) L = {, 0. a) L = { b) L = {0 c) L = { d) L = {0 e) L = { f) L = {8 g) L = { 6 h) L = {7 i) L = {0 j) L = { k) L = { l) L = {. a) x = b) x = c) x = d) a = e) y = f) b = g) z = h) x =. a) L = { b) L = { c) L = { ; a = d) L = {6 e) L = Q. a) x = b) x = c) x = d) x = 6 e) x = 8 f) a = 8, g) b = h) z = 9, i) y = 6,9 Zuordnungen, Proportionalitäten. a) Vermutung: y x y und x wachsen in gleicher Weise (Verdopplung von y führt zur Verdopplung von x) x y =, 0, =,0,0 = = y = x k = proportionale Zuordnung b) Vermutung: y x y und x wachsen in unterschiedliche Richtungen. Die Paare sind produktgleich. x y = = 6 = = y k = antiproportionale Zuordnung x c) keine Proportionalität: keine Quotientengleichheit, keine Produktgleichheit d) y x Quotientengleichheit k =,; y =, x proportionale Zuordnung. a) a b) s 0 7,7, b 6,, t 9, 6,,,,9

19 Prozentrechnung 9. a) b 8 0 9, b) s 0, 0, 0, 0,8, c,6 9 t 6,8 0,6. a) x = 70 = 000 b) x = 7 : 6 = c) x = 90 dm : = 0 dm d) x =, 9 = 8, e) x = : = 7 f) x = 6 = 88. a) 6 h = x h x = 6 b) 8 h = x 6 h x = c) 0 Tage = 8 x Tage x = d) 8 = x 6 x = 7 e) 7 8 h = x 8 h x = f) 6 0 h = x h x = Lösungen 6. a),00 b) 0,0 c) Cent d) 0 km e) 0, kg f) 0,0 g) 00 m h),70 i) 6, j),08 k) km l),8 t m) 7 m n), 7. a) 6 Stunden b) Stunden c) 8,0 d) Schüler e) 0 Tage f) Wochen g) 0 min h) Stunden i), Stunden j) Anzahl der Gruppen 6 8 Anzahl der Schüler pro Gruppe 8 6 k) 0 Tage, wenn er nichts anderes kauft. Prozentrechnung Prozentwerte. a) b) 6 c) d) 9 e) 0 f) g) 0,6 h), i) 7 j), k) 7 l) 6. a) km b) 7 km c) 67 km d) 7,0 km e) 70 km f) 80 km g) km h) 0 km i) 00 km j), km. a) b) c) 89, d) 7,8 e) 0,0 f) 70 g) 6, h) 6, i) 6,. a) 60 b) 8,9 c) 7,6 d) 6, e), f), f) < e) < d) < c) < b) < a). 0, > 0 b) 79, = 79, c),9 < d),9 =,9 Prozentsätze. a) 0 % b) 0 % c) 0 % d) % e), % f) 0, %. a) 0 % b) 0 % c) 00 % d) % e) 0, % f) 00 %. a) 0 % b) % c) 00 % d) % e) 60 % f) % g) 7, % h) 0 %. a) 6 % b) 8 % c) 0 % d) %

20 0 Prozentrechnung Lösungen. a) 0, % b) % c) 0 % d), 6 % e), 6 % f) 0,7 % 6. a),8 % b) 9, % c) 6,7 % d),0 % e) 08,0 % f) 69,7 % g) 0, % h), % i) 8, % Grundwerte. a) b) c) Vorgabe Ergänzung zu 00%. a) 80 kg b) 6 kg c) 9 kg d) 0 kg e) 600 kg f) kg. a), t b) 0, t c), t d) 0 t e) 7,8 t f) 77,8 t. a) 99 cm b) 6 08 cm c) 6 6 cm d) 7 08 cm e) 7 67 cm f) cm Prozentuale Veränderungen. + % a) m b), dt c),76 g d) 0,7 cm e) 7,6 km + % a) m b) 6, dt c) 8,6 g d),7 cm e) 8,666 km. % a) m b), dt c) 8,8 g d) 6,896 cm e) 6,98 km % a) m b) 87, dt c) 7,88 g d),976 cm e),868 km. a) 6 b) 9 86 c),8 d),6. a),0 b),60 c), d),88 e) 69,9 f) 89,. a),9 b) 8,8 c) 60,00 d) 0,9 e),8 f) 7,9 6. a) b) c) d) e) f) 7 %,0 9, 0, G + 7 %,0 9, 0 0,8 7, %,70, 6 0,0, 7 00 G + 9 %,70 7, 6 0,6, a) b) c) d) e) f) auf wie viel Prozent 90 % 0,6 % 7 % 9,6 % 9,6 % 99,6 % um wie viel Prozent 0 % 9, % % 7, %, % 0, %

21 Knobelei Knobelei. waagerecht: a 6; c 8; e 68; f 6; g 80; h ; i ; n 8; o 90; p 96 senkrecht: a 68; b 80; c ; d 86; f ; k 70; l 6; m 99; n 89. [( 0 0) + 0] : + = 0 allgemein: [(a 0) + 0] : + = a = a. a) b) c) d). gedachte Zahl: 9 allgemein: {[(n + ) ] n : = n + n gedachte Zahl Lösungen. = = =. Tür öffnen 6. (n + ) + n 8 = n Genannte Zahl durch dividieren, um die gedachte Zahl (n) zu erhalten. 7. % von Personen sind 6 Personen; der Reiseleiter hat nicht recht.

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Rationale Zahlen Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Von zwei rationalen Zahlen ist die die kleinere Zahl, die auf der Zahlengeraden weiter links liegt.. Setze das richtige Zeichen. a) -3 4 b) - -3

Mehr

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben Mathematik 5. bis 10. Klasse 150 Textaufgaben Alle Themen Typische Aufgaben 5. bis 10. Klasse 1.3 Rechnen mit ganzen Zahlen 1 25 Erstelle zu den folgenden Zahlenrätseln zunächst einen Rechenausdruck und

Mehr

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem Negative Zahlen Negative Zahlen Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6 Das Dezimalsystem Zerlege in Stufen! Einer, Zehner, usw. a) 3.185.629 b) 24.045.376 c) 3.010.500.700 Das Dezimalsystem a) 3M 1HT

Mehr

Brüche. Zuordnungen. Arithmetik/Algebra. 1 Multiplizieren von Brüchen 2 Dividieren von Brüchen 3 Punkt vor Strich. Klammern Üben Anwenden Nachdenken

Brüche. Zuordnungen. Arithmetik/Algebra. 1 Multiplizieren von Brüchen 2 Dividieren von Brüchen 3 Punkt vor Strich. Klammern Üben Anwenden Nachdenken Brüche Schuleigener Lehrplan Mathematik Klasse 7 auf der Basis der Kernlehrpläne Stand August 2009 Zeitraum Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen Schnittpunkt 7 5 Doppelstunden Kommunizieren

Mehr

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7 1. Rationale Zahlen Vernetzen Geben Ober- und Unterbegriffe an und führen Beispiele und Gegenbeispiele als Beleg an (z.b. Proportionalität, Viereck) Überprüfen bei einem Problem die Möglichkeit mehrerer

Mehr

Mathematik für die Ferien Seite 1

Mathematik für die Ferien Seite 1 Mathematik für die Ferien Seite. Zähle die natürlichen geraden Zahlen auf, die größer als 0 und kleiner oder gleich 0 sind.. Schreib als Zahl: Deutschland hat 8 Millionen Einwohner. China hat Milliarde

Mehr

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen Arithmetik/Algebra 1. Rechnen mit Brüchen Vergleichen und bewerten Lösungswege Argumentationen und Darstellungen Erkunden Untersuchen Muster und Beziehungen bei Zahlen und Figuren und stellen Vermutungen

Mehr

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau Berufsreifeprüfung Studienberechtigung Mathematik Einstiegsniveau Zusammenstellung von relevanten Unterstufenthemen, die als Einstiegsniveau für BRP /SBP Kurse Mathematik beherrscht werden sollten. /brp

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7

Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7 Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7 Jan möchte Computerkabel kaufen. Er sieht weit und breit keinen Verkäufer. Nur folgendes Diagramm gibt angeblich Auskunft über die Preise bei

Mehr

Themenkreise der Klasse 5

Themenkreise der Klasse 5 Mathematik Lernzielkatalog bzw. Inhalte in der MITTELSTUFE Am Ende der Mittelstufe sollten die Schüler - alle schriftlichen Rechenverfahren beherrschen. - Maßeinheiten umformen und mit ihnen rechnen können.

Mehr

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik. Bruchrechnung (ohne Taschenrechner!!!) a) Mache gleichnamig! 4 und ; und ; 4 7 b) Berechne! 8 7 8 + 4 9 8 4

Mehr

Übungsbuch Algebra für Dummies

Übungsbuch Algebra für Dummies ...für Dummies Übungsbuch Algebra für Dummies von Mary Jane Sterling, Alfons Winkelmann 1. Auflage Wiley-VCH Weinheim 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 527 70800 0 Zu Leseprobe

Mehr

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss Curriculum Mathematik Bereich Schulabschluss Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Fach Mathematik. Das Fach Mathematik ist in Lernstufen, Kapitel, Lerneinheiten und Übungen

Mehr

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6 Fördermaterialienordner 5/6 Inhaltsverzeichnis 1 Zahl und Zahlbereiche 1.1 Natürliche Zahlen 1.2 Rechnen mit natürlichen Zahlen 1.3 Rechnen mit Größen 1.4 Brüche 1.5 Teilbarkeit 1.6 Rechnen mit Brüchen

Mehr

Mathematik Orientierungsarbeiten Grundrechenarten, schriftliche Rechenverfahren

Mathematik Orientierungsarbeiten Grundrechenarten, schriftliche Rechenverfahren Leistungsfeststellungen 8. Klasse 006 Name: Datum: Mathematik Orientierungsarbeiten Grundrechenarten, schriftliche Rechenverfahren Es darf nicht mit Taschenrechner gearbeitet werden! Punkte ) a. 6 b. 90

Mehr

Saarland Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft

Saarland Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Abschlussprüfung 2004 2003/2004 2001 Saarland Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach 10 24 52,

Mehr

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Langenscheidt Training plus - Mathe Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Bearbeitet von Uwe Fricke 1. Auflage 13. Taschenbuch. ca. 128 S. Paperback ISBN 978 3 68 60073 9 Format (B x L): 17,1 x

Mehr

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN 6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN Thema BRÜCHE Bruchteil - Man teilt das Ganze durch den Nenner und multipliziert das Ergebnis mit dem Zähler von 24 kg = (24 kg : 4) 2 = 6 kg 2 = 12 kg h = von 1 h = (1

Mehr

Rechnen mit Brüchen (1) 6

Rechnen mit Brüchen (1) 6 Rechnen mit Brüchen () 6. Erweitern und Kürzen Der Wert eines Bruches ändert sich nicht, wenn entweder Zähler und Nenner mit derselben natürlichen Zahl multipliziert werden: a a m ( a, b, m ) ERWEITERN,

Mehr

V 2 B, C, D Drinks. Möglicher Lösungsweg a) Gleichungssystem: 300x + 400 y = 520 300x + 500y = 597,5 2x3 Matrix: Energydrink 0,7 Mineralwasser 0,775,

V 2 B, C, D Drinks. Möglicher Lösungsweg a) Gleichungssystem: 300x + 400 y = 520 300x + 500y = 597,5 2x3 Matrix: Energydrink 0,7 Mineralwasser 0,775, Aufgabenpool für angewandte Mathematik / 1. Jahrgang V B, C, D Drinks Ein gastronomischer Betrieb kauft 300 Dosen Energydrinks (0,3 l) und 400 Liter Flaschen Mineralwasser und zahlt dafür 50, Euro. Einen

Mehr

Repetitionsaufgaben Negative Zahlen/Brüche/Prozentrechnen

Repetitionsaufgaben Negative Zahlen/Brüche/Prozentrechnen Kantonale Fachschaft Mathematik Repetitionsaufgaben Negative Zahlen/Brüche/Prozentrechnen Zusammengestellt von der Fachschaft Mathematik der Kantonsschule Willisau Inhaltsverzeichnis A) Lernziele... 1

Mehr

Bevor lineare Gleichungen gelöst werden, ein paar wichtige Begriffe, die im Zusammenhang von linearen Gleichungen oft auftauchen.

Bevor lineare Gleichungen gelöst werden, ein paar wichtige Begriffe, die im Zusammenhang von linearen Gleichungen oft auftauchen. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 13.0.010 Lineare Gleichungen Werden zwei Terme durch ein Gleichheitszeichen miteinander verbunden, so entsteht eine Gleichung. Enthält die Gleichung die Variable

Mehr

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen Die Klasse 9 c möchte ihr Klassenzimmer mit Postern ausschmücken. Dafür nimmt sie 30, aus der Klassenkasse. In Klasse 7 wurden lineare Gleichungen mit einer Variablen

Mehr

2 Terme 2.1 Einführung

2 Terme 2.1 Einführung 2 Terme 2.1 Einführung In der Fahrschule lernt man zur Berechnung des Bremsweges (in m) folgende Faustregel: Dividiere die Geschwindigkeit (in km h ) durch 10 und multipliziere das Ergebnis mit sich selbst.

Mehr

Mathe-Wissen 5-7. Klasse (eine Auswahl) Thema Erklärung Beispiel A = a b (Rechteck) A = a a (Quadrat)

Mathe-Wissen 5-7. Klasse (eine Auswahl) Thema Erklärung Beispiel A = a b (Rechteck) A = a a (Quadrat) Flächeninhalt Rechteck u. Quadrat Mathe-Wissen 5-7. Klasse (eine Auswahl) Thema Erklärung Beispiel A = a b (Rechteck) A = a a (Quadrat) Wie lang ist die Seite b des Rechtecks? 72cm 2 b Flächeninhalt Dreieck

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 1. Zählen, Mengen erfassen und Zahlen schreiben 1. Mengen erfassen 1 2. Mengen erfassen 2 3. Zähle die Kästchen 4. Zähle die Gegenstände 5. Zähle

Mehr

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeitsregeln: Die Teilbarkeitsregeln beruhen alle darauf, dass man von einer Zahl einen grossen Teil wegschneiden kann, von dem man weiss, dass er sicher durch

Mehr

Trainingseinheiten. zum Üben und Vertiefen. Teil 1 Grundlagen Teil 2 Anwendungen. Datei Nr. 10551. Friedrich Buckel. Stand 28.

Trainingseinheiten. zum Üben und Vertiefen. Teil 1 Grundlagen Teil 2 Anwendungen. Datei Nr. 10551. Friedrich Buckel. Stand 28. Demoseiten für Mathematik für Klasse 6/7 Prozentrechnen Trainingseinheiten zum Üben und Vertiefen Teil Grundlagen Teil 2 Anwendungen Datei Nr. 055 Stand 28. März 2008 INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK

Mehr

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation Klasse 9 Maximalplan Kurs A Minimalplan Kurs B Zahlenbereich bis 10.000/100.000 (B) und 1.000.000 (A) - Grundrechenarten Bis 1.000.000 erarbeiten; Zahlenhaus, Stellentafel, Zahlenhaus, Stellentafel, Grundrechnen

Mehr

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag Währungseinheiten Anzahl der Centmünzen Es gibt sechs verschiedene Centmünzen. Dies sind Münzen zu 1 Cent, Münzen zu 2 Cent, Münzen zu 5 Cent, Münzen zu 10 Cent, Münzen zu 20 Cent und Münzen zu 50 Cent.

Mehr

Inhalt. Lösungsstrategien. Zuordnungen und lineare Funktionen. Prozent- und Zinsrechnung. Text- und Sachaufgaben, Zahlenrätsel

Inhalt. Lösungsstrategien. Zuordnungen und lineare Funktionen. Prozent- und Zinsrechnung. Text- und Sachaufgaben, Zahlenrätsel Inhalt A Lösungsstrategien 1 Lösungsstrategien für Text- und Sachaufgaben 6 2 Lösungsstrategie für geometrische Sachaufgaben 11 3 Lösungsstrategie für einfache Gleichungen, lineare Gleichungssysteme und

Mehr

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N by W. Rasch 1. Aufgabe Ein Auto verbraucht 8 Liter Benzin auf 100 km. Wie viele Liter braucht es für 350 km? A: 32 Liter B: 24 Liter C: 28 Liter D: 36 Liter 2.

Mehr

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck.

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck. Bruchzahlen Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. Hinweis: a.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 b.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 von diesem Rechteck. von diesem Rechteck.

Mehr

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Klasse 5 I Natürliche Zahlen 1 Zählen und darstellen 2 Große Zahlen 3 Rechnen mit natürlichen Zahlen 4 Größen messen und schätzen

Mehr

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man die kleinste Primzahl zwischen 0 und 60 zwischen 0 und 10 zwischen 60 und 70 zwischen 70 und 80 zwischen 80 und 90 zwischen 90 und 100 zwischen 10 und 20 zwischen 20 und 0 zwischen 0 und 40 zwischen 40

Mehr

Übung 15. Name: Abgabe: 23.05.05 Geschätzte Bearbeitungszeit:

Übung 15. Name: Abgabe: 23.05.05 Geschätzte Bearbeitungszeit: Übung 15 Name: Abgabe: 23.05.05 Geschätzte Bearbeitungszeit: Pflichtaufgabe 1 Im Getränkemarkt kostet eine 0,7 l Flasche Mineralwasser 0,34. Dazu kommen pro Flasche 15 Cent Pfand. a) Ermittle durch einen

Mehr

3.1. Die komplexen Zahlen

3.1. Die komplexen Zahlen 3.1. Die komplexen Zahlen Es gibt viele Wege, um komplexe Zahlen einzuführen. Wir gehen hier den wohl einfachsten, indem wir C R als komplexe Zahlenebene und die Punkte dieser Ebene als komplexe Zahlen

Mehr

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe.

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe. 38 3 Lineare Gleichungsssteme mit zwei Variablen Lineare Gleichungsssteme grafisch lösen Beim Tarif REGENBGEN zahle ich für das Telefonieren mit dem Hand zwar einen Grundpreis. Dafür sind aber die Gesprächseinheiten

Mehr

Einkäufe Dreisatz...18 Marmelade, verputzte Häuser und Geschwindigkeit auf dem Schulweg...19 Wer geht mir shoppen?...20 Prospekte und Wolle...

Einkäufe Dreisatz...18 Marmelade, verputzte Häuser und Geschwindigkeit auf dem Schulweg...19 Wer geht mir shoppen?...20 Prospekte und Wolle... Inhaltsverzeichnis: Einfaches Rechnen bei Familie Baumann mit Zeit, Geld und Gewichten Von der Uhrzeiten und vom Einkaufen...6 Vom Komponieren und französischen Vokabeln...7 Schwere Gewichte...8 Von Flugreisen

Mehr

1. Mathematikschulaufgabe

1. Mathematikschulaufgabe . Mathematikschulaufgabe. Sortiere die folgenden Zahlen der Größe nach, beginne mit der kleinsten Zahl: 4 0 ;,499; ; 0,8; ( ) ;,; ; 0. Berechne: a) ( 7) + ( ) b) 8 ( ) + ( 7) +, c) ( 7) 8+ ( 6+ ) :( )

Mehr

Aufgabensammlung Bruchrechnen

Aufgabensammlung Bruchrechnen Aufgabensammlung Bruchrechnen Inhaltsverzeichnis Bruchrechnung. Kürzen und Erweitern.................................. 4. Addition von Brüchen................................... Multiplikation von Brüchen...............................

Mehr

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen Inhaltsverzeichnis: 2. Termrechnen... 2 2.1. Bedeutung von Termen... 2 2.2. Terme mit Variablen... 4 2.3. Vereinfachen von Termen... 5 2.3.1. Zusammenfassen von gleichartigen Termen... 5 2.3.2. Vereinfachen

Mehr

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten Mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen Symbolschreib- symbolische und

Mehr

Mathematik-Dossier. Die lineare Funktion

Mathematik-Dossier. Die lineare Funktion Name: Mathematik-Dossier Die lineare Funktion Inhalt: Lineare Funktion Lösen von Gleichungssystemen und schneiden von Geraden Verwendung: Dieses Dossier dient der Repetition und Festigung innerhalb der

Mehr

Skript und Aufgabensammlung Terme und Gleichungen Mathefritz Verlag Jörg Christmann Nur zum Privaten Gebrauch! Alle Rechte vorbehalten!

Skript und Aufgabensammlung Terme und Gleichungen Mathefritz Verlag Jörg Christmann Nur zum Privaten Gebrauch! Alle Rechte vorbehalten! Mathefritz 5 Terme und Gleichungen Meine Mathe-Seite im Internet kostenlose Matheaufgaben, Skripte, Mathebücher Lernspiele, Lerntipps, Quiz und noch viel mehr http:// www.mathefritz.de Seite 1 Copyright

Mehr

Klasse 5/6: Anbindungsmöglichkeiten WAG Mathematik

Klasse 5/6: Anbindungsmöglichkeiten WAG Mathematik Klasse 5/6: Anbindungsmöglichkeiten WAG Mathematik bewerten verschiedene Einkaufsstätten nach unterschiedlichen Kriterien. können produktbezogene Informationen beschaffen und bewerten. können Produkte

Mehr

Prozentrechnung. Prozent bedeutet: von hundert; bezogen auf die Anzahl 100 25% =

Prozentrechnung. Prozent bedeutet: von hundert; bezogen auf die Anzahl 100 25% = Prozentrechnung Aufgabe: In einer Klasse 7 mit 32 Schülern haben sich 25% für das Fach Latein entschieden. Wie viele Schüler sind das? Prozent bedeutet: von hundert; bezogen auf die Anzahl 25% = 25 Man

Mehr

Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen

Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen Vorbereitungskurs Mathematik für die FHNW-Aufnahmeprüfung Seite 1/5 Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen Gleichungen sind ein Hilfsmittel, mit dem schwierige Probleme systematisch in lösbare Teilprobleme

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 7 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB V* Mit Kopf, Hand und Taschenrechner MB 7 LU 3 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB einfache Rechnungen im Kopf lösen und den TR sinnvoll einsetzen

Mehr

Kapitel 3 Mathematik. Kapitel 3.3. Algebra Gleichungen

Kapitel 3 Mathematik. Kapitel 3.3. Algebra Gleichungen TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Kapitel 3 Mathematik Kapitel 3.3 Algebra Gleichungen Verfasser: Hans-Rudolf Niederberger Elektroingenieur FH/HTL Vordergut 1, 877 Nidfurn 055-654 1 87 Ausgabe: Februar 009

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84 Niedersächsisches Abschlussprüfung zum Erwerb des Sekundarabschlusses I Hauptschulabschluss Schuljahrgang 9, Schuljahr 2012/2013 Mathematik G- und E-Kurs Prüfungstermin 30. April 2013 Name: Klasse / Kurs:

Mehr

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen Inhalt 1 Natürliche Zahlen 1.1 Der Zahlbegriff... 6 1.2 Das Zehnersystem... 7 1.3 Andere Stellenwertsysteme... 8 1.4 Römische Zahlen... 10 1.5 Große Zahlen... 11 1.6 Runden... 13 1.7 Rechnen mit Einheiten...

Mehr

Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner

Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner Probeunterricht 2006 M 7 Textrechnen 1 Name:. Vorname:.. Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner Aufgabe 1.

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Terme

Mehr

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln Zeichen bei Zahlen entschlüsseln In diesem Kapitel... Verwendung des Zahlenstrahls Absolut richtige Bestimmung von absoluten Werten Operationen bei Zahlen mit Vorzeichen: Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren

Mehr

Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft

Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft Berufsbildende Schule 11 der Region Hannover Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft Das folgende Material soll Ihnen helfen sich einen Überblick

Mehr

Srassensteigung Eine Strasse steigt auf einer Länge von 2,68 km um 215 m. Wie gross ist die Steigung in Prozent und Promille?

Srassensteigung Eine Strasse steigt auf einer Länge von 2,68 km um 215 m. Wie gross ist die Steigung in Prozent und Promille? 1 RE 8.711 Srassensteigung Eine Strasse steigt auf einer Länge von 2,68 km um 215 m. Wie gross ist die Steigung in Prozent und Promille? 8,02% 80,2 2 Spannungsverbrauch Auf einer mit Gleichspannung betriebenen

Mehr

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse:

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse: Hauptschulabschlussprüfung 2008 Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil Mathematik Saarland Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 45 Minuten

Mehr

Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name:

Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name: Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name: Für unsaubere Darstellung gibt es Abzug Die angegebenen Punkte gelten unter Vorbehalt. Aufgabe 1 (6 Punkte): Hier ist eine Zahl mit Plättchen

Mehr

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 1. Bestimme jeweils die Teilermenge der folgenden Zahlen: a) 62 b) 25 c)71 d) 28 Lösungsbeispiel: T 62 = {...} (Einzelne Elemente der

Mehr

Pflichtaufgaben A B C D E F. 2,20 m. 1,45 m. 1,10 m. (9 Punkte) P1.1 Löse die Gleichung. (Grundmenge = Menge der Reellen Zahlen)

Pflichtaufgaben A B C D E F. 2,20 m. 1,45 m. 1,10 m. (9 Punkte) P1.1 Löse die Gleichung. (Grundmenge = Menge der Reellen Zahlen) Abschlussprüfung Realschule Pflichtaufgaben P1 (9 Punkte) P1.1 Löse die Gleichung. (Grundmenge = Menge der Reellen Zahlen) 5(0,2x 0,8) = 8x (1 + 2x) P1.2 Löse die Formel nach h auf: V = 2 π r 3 h P1.3

Mehr

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Telekolleg,

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Telekolleg, Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Telekolleg, der Vorkurs Mathematik des Telekollegs soll dazu dienen, mathematische Kenntnisse und Fertigkeiten, die im Telekolleg als Voraussetzung benötigt werden,

Mehr

Berechne 40 % von 320. Wenn 1% = 0,01 ist, dann entspricht 40 % = 40 0,01 = 0,40; also: 320 0,4 = 128 ; oder mit Dreisatzschluss:

Berechne 40 % von 320. Wenn 1% = 0,01 ist, dann entspricht 40 % = 40 0,01 = 0,40; also: 320 0,4 = 128 ; oder mit Dreisatzschluss: 2 2. Prozentrechnung Was du schon können musst: Du solltest proportionale Zusammenhänge kennen und wissen, wie man damit rechnet. Außerdem musst du Dreisatzrechnungen rasch und sicher durchführen können.

Mehr

Lernziele Matbu. ch 8

Lernziele Matbu. ch 8 Lernziele Matbu. ch 8 Beachte auch den Refernzrahmen des Stellwerk8 www. stellwerk- check. ch LU Priorität Grobziel (aus Mathbu.ch 8) Lernziele Begriffe 2 1 Mit gebrochenen Zahlen operieren: Gebrochene

Mehr

a) Subtrahiere 3 von 7. b) Multipliziere die Zahlen 4 und 5. Kreuze anschließend das Ergebnis an, das deiner Meinung nach stimmt.

a) Subtrahiere 3 von 7. b) Multipliziere die Zahlen 4 und 5. Kreuze anschließend das Ergebnis an, das deiner Meinung nach stimmt. Niedersächsisches Kultusministerium Abschlussprüfung zum Erwerb des Sekundarabschlusses I Realschulabschluss für die Schulformen, die nach den Lehrplänen der Hauptschule unterrichten Schuljahrgang 10,

Mehr

Z U O R D N U N G E N

Z U O R D N U N G E N A u f g a b e 1 Herr Knusper kauft 15 Brötchen und zahlt dafür 1,80. Herr Frisch kauft 6, Frau Sparsam nur 3 Brötchen. Frau Knabber zahlt 1,08. Nur Herr Geizig hungert lieber und kauft gar nicht ein. a)

Mehr

Buch: Einblicke Mathematik 8 Klett ISBN 3-12-745580-1. Modul 8. Prozentrechnen (Seiten 86 96)

Buch: Einblicke Mathematik 8 Klett ISBN 3-12-745580-1. Modul 8. Prozentrechnen (Seiten 86 96) Buch: Einblicke Mathematik 8 Klett ISBN 3-12-745580-1 Modul 8 Prozentrechnen (Seiten 86 96) 1) Vergleichen von Anteilen über Prozentsätze Als erstes soll man auf den Unterschied zwischen dem absoluten

Mehr

Übersicht. 1. Zuordnungen. Arbeitsblätter... 15 32 Lösungen...255 257. 2. Prozent- und Zinsrechnung. Arbeitsblätter... 33 54 Lösungen...

Übersicht. 1. Zuordnungen. Arbeitsblätter... 15 32 Lösungen...255 257. 2. Prozent- und Zinsrechnung. Arbeitsblätter... 33 54 Lösungen... Übersicht 1. Zuordnungen Arbeitsblätter... 15 32 Lösungen...255 257 2. Prozent- und Zinsrechnung Arbeitsblätter... 33 54 Lösungen...258 260 3. Geometrie: Figuren - Kongruenz Arbeitsblätter... 55 118 Lösungen...261

Mehr

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik Mecklenburg - Vorpommern Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik E Mecklenburg - Vorpommern Realschulprüfung 1997 Ersatzarbeit A/B Seite 2 Hinweise für Schülerinnen und Schüler: Von den vorliegenden

Mehr

Aufgaben zu Lineare Gleichungen mit einer Variablen. Einfache Gleichungen, Gleichungen mit Klammern und Binomen. a) x + 17 = 21.

Aufgaben zu Lineare Gleichungen mit einer Variablen. Einfache Gleichungen, Gleichungen mit Klammern und Binomen. a) x + 17 = 21. Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Lineare Gleichungen mit einer Variablen

Mehr

Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich

Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich Aufnahmeprüfung 2013 Für Kandidatinnen und Kandidaten mit herkömmlichem Lehrmittel Mathematik Name:... Nummer:... Dauer der Prüfung:

Mehr

9.2 Anhang 2: Lernkontrollen zum Werkzeug 15 (Kompetenzraster Mathematik)

9.2 Anhang 2: Lernkontrollen zum Werkzeug 15 (Kompetenzraster Mathematik) 9.2 Anhang 2: Lernkontrollen zum Werkzeug 15 (Kompetenzraster Mathematik) Test: Dezimalbrüche Name, Vorname: Datum: ohne Taschenrechner Niv. Nr. Aufgaben Resultate Korrektur A/B/ 1. Ordnen Sie die Zahlen

Mehr

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25)

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25) M ATHEMATIK Klasse 3 Stoffverteilungsplan Sachsen Duden Mathematik 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Der (S. 14 25) Entwickeln von Zahlvorstellungen/Orientieren im Schätzen und zählen, Zählstrategien, Anzahl

Mehr

Bsp. 12% = 100. W- Prozentwert p-prozentsatz G- Grundwert. oder Dreisatz 100% 30 : 100 15% 4,50

Bsp. 12% = 100. W- Prozentwert p-prozentsatz G- Grundwert. oder Dreisatz 100% 30 : 100 15% 4,50 Prozent- und Zinsrechnung Grundgleichung der Prozentrechnung 1 1% = 100 % = 100 12 Bs. 12% = 100 W G W- Prozentwert -Prozentsatz G- Grundwert 1. Berechnung von Prozentwerten W = G Bs. Wie viel sind 15%

Mehr

M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 2014

M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 2014 M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 0!!! Gib alle Ergebnisse zur Bruchrechnung gekürzt und gegebenenfalls als gemischte Zahlen an. Rechne ohne Taschenrechner!!! Rechenübungen.

Mehr

7 Rechnen mit Polynomen

7 Rechnen mit Polynomen 7 Rechnen mit Polynomen Zu Polynomfunktionen Satz. Zwei Polynomfunktionen und f : R R, x a n x n + a n 1 x n 1 + a 1 x + a 0 g : R R, x b n x n + b n 1 x n 1 + b 1 x + b 0 sind genau dann gleich, wenn

Mehr

Didaktik der Zahlbereiche 4. Die Menge der ganzen Zahlen. Mathematikunterricht in der Jahrgangsstufe 7. Zahlbereichserweiterungen in der Hauptschule

Didaktik der Zahlbereiche 4. Die Menge der ganzen Zahlen. Mathematikunterricht in der Jahrgangsstufe 7. Zahlbereichserweiterungen in der Hauptschule Zahlbereichserweiterungen in der Hauptschule Didaktik der Zahlbereiche 4 Dr. Christian Groß Lehrstuhl Didaktik der Mathematik Universität Augsburg Wintersemester 2006/07 Natürliche Zahlen, : Klasse 5 positive

Mehr

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler 7./8. Klasse: Grundrechenarten Mathetraining in 3 Kompetenzstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen

Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen Name: Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen Inhalt: Was bringt Algebra? Bilden und Umformen von Termen in Z Gleichungen Ungleichungen Verwendung: Dieses Dossier dient der Repetition und Festigung

Mehr

Didaktik der Algebra Jürgen Roth Didaktik der Algebra 4.1

Didaktik der Algebra Jürgen Roth Didaktik der Algebra 4.1 Didaktik der Algebra 4.1 Didaktik der Algebra Didaktik der Algebra 4.2 Inhalte Didaktik der Algebra 1 Ziele und Inhalte 2 Terme 3 Funktionen 4 Gleichungen Didaktik der Algebra 4.3 Didaktik der Algebra

Mehr

Erstellen Sie eine Wertetabelle für die Graphen der Funktionen, und zeichnen Sie den Graphen.

Erstellen Sie eine Wertetabelle für die Graphen der Funktionen, und zeichnen Sie den Graphen. Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Lineare Funktionen 1. Erstellen Sie

Mehr

Wie lässt sich die Multiplikation von Bruchzahlen im Operatorenmodell und wie im Größenmodell einführen?

Wie lässt sich die Multiplikation von Bruchzahlen im Operatorenmodell und wie im Größenmodell einführen? Modulabschlussprüfung ALGEBRA / GEOMETRIE Lösungsvorschläge zu den Klausuraufgaben Aufgabe 1: Wie lässt sich die Multiplikation von Bruchzahlen im Operatorenmodell und wie im Größenmodell einführen? Im

Mehr

6.4 Bedeutungsaspekte ausgewählter Begriffe 6.4.1 Zahlbegriffe und Rechenoperationen

6.4 Bedeutungsaspekte ausgewählter Begriffe 6.4.1 Zahlbegriffe und Rechenoperationen 6.4 Bedeutungsaspekte ausgewählter Begriffe 6.4.1 Zahlbegriffe und Rechenoperationen a) Natürliche Zahl Entspricht Bedeutung des Wortes ZAHL beim Schüler bis Kl. 5 Bedeutungen entwickeln sich durch entsprechende

Mehr

Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z

Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z Name: Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z Inhalt: Die Erweiterung des Zahlenraumes Das rechtwinklige Koordinatensystem Addition und Subtraktion und ihre Verbindung in Z Multiplikation und

Mehr

Lehrkraft: Wochenstundenzahl:

Lehrkraft: Wochenstundenzahl: Schuljahr 20 / Schule: Lehrkraft: Wochenstundenzahl: Hinweis: Sachrechnen ist im amtlichen Lehrplan als eigener Lernbereich aufgeführt. In der unterrichtlichen Behandlung werden Ziele und Inhalte dieses

Mehr

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe M 7 Zahlenrechnen Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 7. Jahrgangsstufe Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 8: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 9 bis 13:

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN Wir wollen nun die Rechengesetze der natürlichen Zahlen auf die Zahlenmenge der ganzen Zahlen erweitern und zwar so, dass sie zu keinem Widerspruch mit bisher geltenden

Mehr

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 Dr. Christian Groß Lehrstuhl Didaktik der Mathematik Universität Augsburg Sommersemester 2008 Vollrath: Algebra in der Sekundarstufe

Mehr

Wie sollen diese Kompetenzen vermittelt werden?

Wie sollen diese Kompetenzen vermittelt werden? Welches sind die wesentlichen Kompetenzen für die Jahrgangsstufen 7 / 8? Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Kompetenzerwartungen des Lehrplans am Ende der Klasse : allgemeine mathematische

Mehr

Grundwissen Rationale Zahlen

Grundwissen Rationale Zahlen Michael Körner Grundwissen Rationale Zahlen 7.-10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Rationale Zahlen spielen in der gegenwärtigen und zukünftigen Lebensumwelt Ihrer Schülerinnen und

Mehr

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung (1) Tortendiagramm Zeigen Sie der Schülerin/dem Schüler das Tortendiagramm. a) Wie groß ist der Teil B des Kreises? b) Wie groß ist der Teil D des Kreises? (2)

Mehr

Schulinternes Curriculum Mathematik

Schulinternes Curriculum Mathematik Schulinternes Curriculum Mathematik Klasse Inhaltsbezogene Prozessorientierte 1. Natürliche Zahlen Große Zahlen; Römische Zahlzeichen; Anordnung auf dem Zahlenstrahl; Graphische Darstellung Vermehrt soll

Mehr

Kompetenzen. Umfang eines Kreises Flächeninhalt eines Kreises Mathematische Reise: Die Kreiszahl. bearbeiten Sachaufgaben

Kompetenzen. Umfang eines Kreises Flächeninhalt eines Kreises Mathematische Reise: Die Kreiszahl. bearbeiten Sachaufgaben 1. Wiederholung aus Jg 8 und Vorbereitung auf den Einstellungstest 3 Wochen Seiten 206-228 2. Potenzen und Wurzeln Seiten 32-45 3. Kreisumfang und Kreisfläche Brüche und Dezimalzahlen Brüche und Dezimalzahlen:

Mehr

In Tabellen hoch- und runterrechnen

In Tabellen hoch- und runterrechnen Vertiefen 1 In Tabellen hoch- und runterrechnen zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 240 1 Übersicht durch Tabellen Pia, Till und Merve haben unterschiedliche Tabellen angelegt, um drei Hostels in Barcelona zu

Mehr

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte)

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte) KK/Werkjahr mit Mindeststandards [Druckversion] Leitdeen/Richtziele Stundentafeln Sprache Geometrisches Zeichnen Mensch und Umwelt Gestalten und Musik Sport Individuum und Gemeinschaft Niveaus E P Links

Mehr

Stunden Inhalte Mathematik 9 978-3-14-121839-8 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen 1 Zentrische Streckung

Stunden Inhalte Mathematik 9 978-3-14-121839-8 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen 1 Zentrische Streckung 1 Zentrische Streckung Bauzeichnungen 8 vergrößern und verkleinern einfache nutzen Geometriesoftware zum Erkunden Maßstäbliches Vergrößern und Verkleinern 10 Figuren maßstabsgetreu inner- und außer- Ähnliche

Mehr

MATHEMATIK-WETTBEWERB 1999/2000 DES LANDES HESSEN

MATHEMATIK-WETTBEWERB 1999/2000 DES LANDES HESSEN MATHEMATIK-WETTBEWERB 1999/2000 DES LANDES HESSEN Hinweis : Von jeder Schülerin / jedem Schüler werden vier Aufgaben gewertet. Werden mehr als vier Aufgaben bearbeitet, so werden die mit der besten Punktzahl

Mehr

Mathematik üben mit Erfolg

Mathematik üben mit Erfolg Steffen Beuthan /Günter Nordmeier Mathematik üben mit Erfolg 7. Schuljahr Realschule MANZ VERLAG Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen

Mehr

Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen 1. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a)

Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen 1. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a) Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a) b) c) 2x5y=23 2x 3y= 6x0y=64 6x 2y=6 2x3y=20 5x y=33 2x5y=23 2x 3y= 2x5y=23 2x3y= 8y=24 : 8 y=3 6x0y=64

Mehr