Genetikkurs für die Farbvererbung bei der Original Ragdoll

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Genetikkurs für die Farbvererbung bei der Original Ragdoll"

Transkript

1 Genetikkurs für ie Farvererung ei er Original Ragoll iese Seite ist en Züchtern gewimet, welche Interesse aran haen, ie Original-Ragoll (OR) in ihren vier Faren zu züchten - welche a sin: Seal / lue / Chocolate / Lilac Weiter soll es eine Starthilfe - ein Einstieg - in ie OR-Far-Genetik sein. Kurs von: S. Klaus In er heutigen Zeit, in er ie Gen-Forschung so weit fortgeschritten ist, ass ein Züchter seine Tiere testen lassen kann (auf ie Fare, ie sein Tier zeigt [ei Unklarheit] un auf ie far-genetischen Merkmale: auf as, was sie trägt) sollten wir ie Gelegenheit azu ergreifen. Gerae wegen ieser neuen Möglichkeiten wir nun für en Züchter auch ie Lehre er genetischen Far-ezeichnung unserer Original-Ragoll (OR) interessant. Es tut immer gut, ein wenig mehr üer ie eigene Rasse zu wissen. Man ist ann auch fähig mitzureen, zu urteilen - auch kann man Falschaussagen erichtigen. Ich enke, ass es an er Zeit ist, mehr Wissen unter ie Züchter zu ringen. Züchten ist eine verantwortungsvolle Aufgae - vor allem, wenn man sich entschliesst, eine Rasse rein zu züchten un zu erhalten. Seit ie Rasse Ragoll in Europa gezüchtet wir (seit 1980), in all en Jahren... es wure, vor allem im eutschsprachigen ereich, stur ehauptet: "Lilac un Chocolate git es nicht ei er Ragoll". iese eien Faren lagen rach. Nun ie Gen-Laors eweisen uns heute, was ie Zuchtforscher seit 100 Jahren statistisch elegt haen - wie in allen Katzenüchern üer Genetik un Zucht zu lesen war un ist! Heute git es en Far-Gen-Test auf alles, was unsere Ragoll zeigt un trägt. amit kann nun aer auch ie genetische Fartaelle zum Einsatz kommen, amit gezielt auf alle vier Faren gezüchtet weren kann. Es ist nicht schwer... zwei Nachmittage... Eine Ragoll färt erst mit en Jahren voll ein. Oft sin ie Jungtiere sehr hell in er Point-Fare, so ass einige Züchter nicht sicher sin, o as Katzenkin vielleicht och ie eien helleren Faren Lilac oer Chocolate zeigt. Nun, es kann getestet weren auf ie Fare, welche ie Katze zeigt (ihr Aussehen) em sagt man: er Phänotyp. och auch er Test auf as, was eine Ragoll trägt, kann gemacht weren - ann weiss man, sie trägt: Chocolate (), oer Lilac () oer Verünnung (). (ilution). ies ist mittels Wattestächen (Speicheltest) leicht möglich - üer ein Laor, welches iese Tests urchführt. (Formulare ei Laor anforern!) as Aussehen einer Ragoll: Wenn ich ie Katze anschaue un sagen kann: 'as ist eine Seal ' so heisst es in er Fachsprache: er Phänotyp ist Seal. Zeigt sich ie Katze in lue (unkelgrau) ist ihr Phänotyp lue. Es kann getestet weren, o eine Ragoll z.. in Seal, Träger ist von en Faren: Chocolate () oer Verünnung (). Zu Verünnung sagt man: (ilution) - wir leien ei Verünnung! Trägt (was man nicht sieht) eine Katze Verünnung () oer Chocolate (), so ist sie genotypisch ein Trägertier von Verünnung () oer Chocolate () oer Lilac (). Nun zu en einfachen ezeichnungen (zum auswenig lernen! ann wir er Rest viel einfacher!) In er Katzenwelt git es rei Grunfaren: Weiss / Schwarz / Rot Alle vier Faren er Original-Ragoll entwickeln sich aus er Grunfare:!! Schwarz!! (Schwarz = Seal) as Gen TYRP1 ist zustänig für ie Umwanlung er Fare: Seal in Chocolate. as ilution-gen ist zustänig für ie Umwanlung er Fare: Seal in lue un Chocolate in Lilac Schwarz (Seal) ist ie Grunfare, araus weren ie eien Faren: lue un Chocolate gezüchtet - ie Aufhellung aus Chocolate ist Lilac.!! ie Fare: Schwarz wir in er Ragollwelt: Seal genannt!!!! raun un Chocolate ezeichnet ie gleiche Fare!! ezeichnung: heisst: nicht Chocolate (es rein Seal ohne Verünnung) ezeichnung: heisst: ist Chocolate (es rein, Chocolate, ohne Verünnung) ezeichnung: heisst: Nicht Verünnung! ezeichnung: heisst: Verünnung! ezeichnung: heisst: ist Lilac (Chocolate mit Verünnung ist Lilac) er Einfachheit haler were ich nur ie Farezeichnung Chocolate enützen (nicht ie ezeichnung raun).

2 ie folgene ezeichnung von z t z t ist nicht wichtig wenn Sie ie uchstaen in ie Kästchen setzen - nur, wenn Sie eine 4er-Gruppe etrachten! er erste un ritte uchstae sagt uns, was ie Katze zeigt = z z t z t z t z t z t z t z t z t er zweite un vierte uchstae sagt uns, was ie Katze trägt = t / / / azu as erste eispiel: ie Katze zeigt u. trägt nicht Chocolate/nicht Verünnung. (zeigt + trägt =.) = nicht Chocolate / = nicht Verünnung. Es ist also eine Seal ohne Verünnung. ie Jungtiere aus einer solchen Verpaarung : x weren im Aussehen (Phänotyp) alle nur Seal sein, un alle weren kein Chocolate, keine Verünnung tragen. Siehe eispiel: Taelle C ie folgenen fünf eispiele Taelle A, C, E, F, G erklären uns: Taelle A = uchstaen in einer 4er Gruppe sagen: Welche Fare eine Katze zeigt un welche Fare sie trägt. Taelle C = Alle uchstaen sin hier gross geschrieen; ies heisst: es ist keine Verünnung vorhanen. Taelle E = Wo un wie weren ie Elterntiere oer eingetragen. Taelle F = Zeigt, in welche vier Feler ie uchstaen er Gruppe :,,, eingetragen weren. Taelle G = Zeigt, in welche vier Feler ie uchstaen er Gruppe :,,, eingetragen weren. ie : zeigen un tragen: eie Elterntiere sin: (keine Verünnung, kein Chocolate) Seal/keine Verünnungsträger Taelle A Taelle C z z t z t 1 2 t z 1 2 z t z z t z t alle Jungtiere, ie fallen, zeigen ie gleiche Komination: = Seal / keine Verünnungsträger, für: zeigt un für: trägt nehmen wir iese Gruppe auseinaner: = zeigt: Seal ohne Verünnung = trägt: Seal ohne Verünnung t t ie Elterntiere weren wie folgt eingetragen als: 1 2 oen oer links, spielt keine Rolle! Taelle E 1 2 ie zwei uchstaen, von aus er Gruppe :,, weren eingetragen in ie: oeren vier linken Feler 1 2 Taelle F ie zwei uchstaen, von aus er Gruppe :,, weren eingetragen in ie: unteren vier rechten Feler 1 2 Taelle G In einer Zweier-Gruppe stehen:!! immer zuerst ie Grossuchstaen!! Sie weren wie folgt eingetragen:!! / = gross klein/gross klein!! In en folgenen vier Taellen ist zu sehen, wie un wo ie uchstaen eingetragen weren.

3 ie grossen es s oen weren wie folgt eingetragen: Taelle H ie grossen es s links, können wie folgt in en Kästchen stehen: Taelle I ie kleinen es s oen weren wie folgt eingetragen: Taelle K ie Komination un von eien links un oen weren wie folgt eingetragen Taelle L Wenn zwei grosse oer in einem Kästchen stehen, spielt es keine Rolle o sie (im Kästchen) links oer rechts eingetragen weren. Siehe: Taelle I (oen) Taelle N (unten) Wenn zwei kleine oer in einem Kästchen stehen, spielt es keine Rolle o sie (im Kästchen) links oer rechts eingetragen weren. Siehe Taelle rechts!! In einer Zweier-Gruppe stehen:!! immer zuerst ie Grossuchstaen!! Sie weren wie folgt eingetragen: / = gross/klein, gross /klein!! In en folgenen vier Taellen ist zu sehen, wie un wo ie uchstaen eingetragen weren ie grossen es s oen, weren wie folgt eingetragen: Taelle M ie grossen es s links, weren wie folgt eingetragen: Taelle N ie kleinen es s oen weren wie folgt eingetragen: Taelle O ie Kominationen un von eien s links un oen weren wie folgt eingetragen: Taelle P ie folgene Aufzeichnung könnte eine kleine Hilfe sein, ie uchstaen esser zu euten. Hae ich keine Ahnung was meine Katze trägt, ich weiss nur was sie zeigt - a hae ich nur einen oer zwei uchstaen zur Verfügung!! Ist meine Ragoll Seal, so heisst ie ezeichnung azu: (Seal) Ist meine Ragoll lue, so heisst ie ezeichnung azu: (Seal mit Verünnung = immer lue!!!) Ist meine Ragoll Chocolate, so heisst ie ezeichnung azu: (Chocolate) Ist meine Ragoll Lilac, so heisst ie ezeichnung azu: (Chocolate mit Verünnung = immer Lilac!!)

4 Ich enke, ass Sie nun eine Ahnung avon haen, wo un wie ie vier uchstaen pro Elternteil eingetragen weren müssen. Wenn Sie jetzt auf Kästchenpapier as Eintragen üen, können Sie azu folgene uchstaenkominationen nehmen: enn ies sin ie 9 möglichen, genetischen Farezeichnungen unserer Original-Ragoll: Gruppe: Seal t: keine Verünnung! t: keine Chocolate t: Verünnung () t: Chocolate () t: Chocolate () Verünnung () Gruppe: lue t: immer Verünnung!() t: Lilac /Verünnung!! lue trägt nie Seal oer Chocolate!! aher steht t: Lilac () Gruppe: Chocolat t: keine Verünnung! t: Verünnung () Gruppe: Lilac ist Lilac! ie Fare lue git es in zwei Kominationen: un. Eine lue, welche ein kleines trägt: ist kein Chocolate-Träger!!! Klein in Komination mit ist immer Träger von Lilac!!! enn, lue trägt kein Seal un kein Chocolate!! ie folgenen vier Taellen sagen uns: Welche Fare können ie Jungtiere ie fallen zeigen un tragen - wie viele verschieene, mögliche Kominationen können fallen. x x x araus ergit sich nur eine Komination: lue araus ergit sich nur eine Komination: Chocolate araus ergeen sich sechs Kominationen: x x x araus ergeen sich vier Kominationen: 1 2 lue x lue Jungtiere ie fallen: alle Jungtiere weren lue (tragen immer Verünnung ). Eine lue trägt nie Seal oer Chocolate!!! 1 2 Chocolate x Chocolate Jungtiere ie fallen: alle Jungtiere weren Chocolate (tragen: keine Verünnung)

5 1 2 x Chocolate x Chocolate eie tragen: Verünnung () Jungtiere ie fallen: Chocolate / trägt: keine Verünnung. Chocolate / trägt: Verünnung () Lilac / trägt: immer Verünnung () x 1 2 Seal x Seal eie tragen: Chocolate () u. Verünnung () Jungtiere ie fallen: Alle 9 möglichen Kominationen!! von is!! arum ist unser Aramis in Lilac, ein Glückstreffer! Seal / keine Verünnung Seal / mit Verünnung () lue / trägt: immer Verünnung () Seal / trägt: Chocolate () / keine Verünnung Seal / trägt: Chocolate () u. Verünnung () lue / trägt: Lilac () u. Verünnung () Chocolate / trägt: keine Verünnung Chocolate / trägt: Verünnung () / Lilac / trägt: immer Verünnung () Mit em Wissen es Far-Coes kann man auch leichter verstehen, warum aus er Verpaarung von lue x lue nur Tiere in lue fallen. lue x lue x Aus einer aneren Verpaarung von Seal x Seal, aus er auch keine Jungtiere in lue fallen, tragen ie Elterntiere ie Far-ezeichnung: x Nur ein Elterntier ist Träger von Verünnung! Somit Taelle oen fallen alle Jungtiere wieer in Seal: oer. Wie Sie aer seler sehen, es kann as eine oer Jungtier aei sein, welches auch wieer Träger ist von Verünnung () wie er eine Elternteil (och welches, muss getestet weren). Wenn zum eispiel aus einer Verpaarung von Seal x Seal nie Jungtiere in lue fallen, so sin eie Elterntiere, also keine Träger von Verünnung! Taelle unten! Aus en Faren ie fallen, können auch Rückschlüsse auf ie Elterntiere gezogen weren! Aus iesem Grun hae ich iesen Gen-Far-Kurs unserer Original-Ragoll auf er HP. Es könnte en einen oer aneren Züchter anregen, seine Zuchttiere och auf ie Faren ie sie tragen, testen zu lassen. Vor allem er Test von T. Röllins: "Ghivatols Hektor" zeigt sehr eutlich, ass auch aus Zuchten, in enen nicht mit Tieren in Chocolate oer Lilac gezüchtet wir, Trägertiere mit iesen Faren fallen. as alles heisst: Wenn wir ie genetische Far-ezeichnung kennen, kann as Züchten noch ein Stück interessanter weren. Vor allem heute, wo ie Faren Chocolate un Lilac a un ort auftauchen, im Phänotyp oer Genotyp. Was wir gelernt haen: Phänotyp as Aussehen! Genotyp was ie Katze genetisch trägt. ie rei Grunfaren er Katzenwelt sin: Schwarz / Weiss / Rot ilution Verünnung as Gen: TYRP1 ist für ie Umwanlung von: Seal in Chocolate zustänig. ilution ist für ie Umwanlung von: Seal in lue un Chocolate in Lilac zustänig. ie Fare Schwarz wir in er Ragollwelt mit Seal ezeichnet ie Fare raun wir in er Ragollwelt mit Chocolate ezeichnet.

6 Seal lue keine Verünnung Chocolate Lilac Grossuchstae, ezeichnet immer eine Vollfare. : steht für Seal, : ist auch Seal / mit () also lue. ist : keine Verünnung Es git 9 verschieene Faren-Kominationen welche eine OR trägt + zeigt. Seal x Seal: () ohne Verünnung git immer Seal ohne Verünnung! Seal x Seal: ( x ) Ein trägt Verünnung () as heisst:!! alle Jungtiere sin Seal!! Jeoch es können Trägertiere von Verünnung im Wurf sein. iese Tiere müssten aer auf Verünnung getestet weren, um zu wissen welche Träger sin. lue x lue : Lilac x Lilac :!git immer lue! ()!git immer Lilac! () ie Fare lue git es in zwei Kominationen: un Eine lue, welche ein kleines trägt: ist kein Chocolate-Träger!!! Klein in Komination mit ist immer Träger von Lilac!!! enn, lue trägt kein Seal un kein Chocolate!! Es ist keine leichte Aufgae, ie auf uns OR-Züchter wartet - as Züchten aller vier Faren! Un: Wir rauchen alle sehr viel Geul! Natürlich ist es unumgänglich, ass Katzenkiner getestet weren sollten, wenn ie Möglichkeit esteht, ass sie Träger von Chocolate oer Lilac sein könnten, oer nur Träger von Verünnung sin - (vorausgesetzt, er Züchter ist an en Faren interessiert.) So, un nun noch ein Letztes, as mir am Herzen liegt: Woher stammt er Far-Coe aller Rasse-Katzen? as waren Rasse-Züchter anfangs es letzten Jahrhunerts, welche in mühsamer Areit, Verpaarungen vorgenommen haen. Alles wure genauestens aufgezeichnet - mit Genetikern zusammen! So fanen ie Züchter heraus, ass aus er Fare Seal auch lue gezüchtet weren kann - un weiter, aus Seal : auch Chocolate un Lilac fällt. Jene Züchter konnten keine genetischen Tests machen lassen!! Un sie hatten Erfolg, auch ie Ragollzüchter in Amerika. anny ayton, welcher ie Genetikkarte er OR führte, verkaufte seinen Lilac-icolor-Kater, "lossom-time ananas", essen Vorfahren aus Seal, Lilac un Chocolate stammen, nach Englan (in en 80ern). Mit ihm wure in Englan eine Testverpaarung gemacht, mit einer Lilac Kätzin (anerer Rasse). Aus ieser Verpaarung sin nur Lilac-ays gefallen. Lilac x Lilac git nur Lilac!! ie Jungtiere aus ieser Verpaarung wuren natürlich nicht in ie Ragollzucht genommen! och nun waren ie Züchter sicher, ass "ananas" Lilac war!!! ananas war also ein Lilac-Kater, mit em ann ie Zucht in Englan auf Lilac un Chocolate erweitert weren konnte. So ga es ie ersten Ragolls in allen vier Faren auch in Europa! Alle iese Züchter haen grosses geleistet!! Un wer sich nur ein wenig in er genetischen Far-Formel auskennt, er sagt ganz estimmt nicht: Aus Seal x Seal kann niemals Lilac fallen! Nun, mit en vier Faren in ich vorerst fertig. x is x wir so schnell wie möglich eareitet - un jetzt wünsche ich allen viel Spass un Erfolg eim Lernen - es ist eigentlich ganz leicht!!

Logik / Kombinatorik - Hinweise zur Lösungsfindung

Logik / Kombinatorik - Hinweise zur Lösungsfindung Logik / Kombinatorik Hinweise zur Lösungsfinung Aufgabe 1) Günstige Bezeichnungen einführen; Tabelle anfertigen un ie unmittelbaren Folgerungen aus bis eintragen (siehe linke Tabelle). Da ies noch nicht

Mehr

Übungsheft. Das. Deutsch2. Rechtschreib- und Grammatiktraining. Mein Deutschmeister-Pass. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse:

Übungsheft. Das. Deutsch2. Rechtschreib- und Grammatiktraining. Mein Deutschmeister-Pass. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse: Rechtschrei- un Grammatitrainin Stefanie Drectrah Deutsch2 Das Üunsheft Name: Klasse: Mein Deutschmeister-Pass Deutschmeister Seite Datum Anzahl er richti elösten Aufaen Wie leicht fiel mir as? 1 8 2 20

Mehr

Känguru der Mathematik 2003 Gruppe Benjamin (5. und 6. Schulstufe)

Känguru der Mathematik 2003 Gruppe Benjamin (5. und 6. Schulstufe) Känguru der Mathematik 2003 Gruppe Benjamin (5. und 6. Schulstufe) 20.3.2003 3 Punkte Beispiele 1) Welche der folgenden Zahlen ist am größten? A) 2 + 0 + 0 + 3 B) 2 0 0 3 C) (2 + 0) (3 + 0) D) 20 0 3 E)

Mehr

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v.

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v. Leicht Leicht Leicht Branschutz ist och ganz leicht Leichteton mit esten Werten Bunesveran Leichteton e.v. 1 Der Branschutz Die für en Branschutz zustänige Norm ist ie DIN 4102. Die gültige Ausgae atiert

Mehr

PH Heidelberg, Fach Mathematik Modulprüfung 2, Einführung in die Geometrie, Wintersemester 09/10, Name Vorname Matrikelnummer

PH Heidelberg, Fach Mathematik Modulprüfung 2, Einführung in die Geometrie, Wintersemester 09/10, Name Vorname Matrikelnummer Moulprüfung, Einführung in ie Geometrie, Wintersemester 09/0,.0.000 ufgae (Multiple hoice) a) Klaus, Gera, Max un Steffi führen inirekte eweise in er asoluten Geometrie. aei verwenen sie ie nachfolgenen

Mehr

Autogene Milchzahntransplantation

Autogene Milchzahntransplantation Ein Falleriht Autogene Milhzahntransplantation Dirk Nolte et al. Die autogene Milhzahntransplantation ist eine relativ unekannte Methoe es Einzelzahnersatzes, ie erstaunlih gute klinishe Ergenisse liefert.

Mehr

Der Blinde und der Lahme

Der Blinde und der Lahme Der line un er Lahme In er Hütte (er bline Heinrich un er lahme Konra) Konra, mein reun, bist u schon erwacht? Un sag mir: richt er Morgen schon an? Heinrich, sie ist wohl vorüber ie Nacht, och trag mich

Mehr

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2)

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2) Einührung in ie Mechanik Teil : Kinemaik Ausgabe: 9 / 4 In iesem Teil er Reihe wollen wir anhan eines Zahlenbeispiels en Deomaionsgraienen als zenrale Größe zur Beschreibung er Deormaion in er Kinemaik

Mehr

8.1. Das unbestimmte Integral

8.1. Das unbestimmte Integral 8 Das unbestimmte Integral So wie ie Bilung von Reihen, also Summenfolgen, ein zur Bilung er Differenzenfolgen inverser Prozess ist, kann man ie Integration als Umkehrung er Differentiation ansehen Stammfunktionen

Mehr

2. Goldener Schnitt. Der Goldene Schnitt ist das wohl berühmteste Zahlenverhältnis.

2. Goldener Schnitt. Der Goldene Schnitt ist das wohl berühmteste Zahlenverhältnis. 8 2. Golener Schnitt Die Geometrie birgt zwei grosse Schätze: er eine ist er Satz von Pythagoras, er anere ist er Golene Schnitt. Den ersten können wir mit einem Scheffel Gol vergleichen, en zweiten ürfen

Mehr

6 Lineare Kongruenzen

6 Lineare Kongruenzen 6 Lineare Kongruenzen Sei m > 0 un a, b beliebig. Wir wollen ie Frage untersuchen, unter welchen Beingungen an a, b un m eine Zahl x 0 existiert, so aß ax 0 b mo m. Wenn ein solches x 0 existiert, sagen

Mehr

LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN. 2. Übung/Lösung Mathematik für Studierende der Biologie

LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN. 2. Übung/Lösung Mathematik für Studierende der Biologie LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN FAKULTÄT FÜR BIOLOGIE Prof. Anreas Herz, Dr. Stefan Häusler email: haeusler@biologie.uni-muenchen.e Department Biologie II Telefon: 089-80-74800 Großhaernerstr. Fa:

Mehr

Superförster. Deutschland sucht den. Spieldauer: etwa 20 Minuten. 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren. Ein Kartenspiel für. Begeisterung wecken

Superförster. Deutschland sucht den. Spieldauer: etwa 20 Minuten. 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren. Ein Kartenspiel für. Begeisterung wecken Ein Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren Spielauer: etwa 20 Minuten Worum geht s? Ihr sei Förster un versucht, le eure Aufgaben im W zu erleigen. Für Klimaschutz un Nachhtigkeit gibt es Pluspunkte;

Mehr

Hardwarepraktikum WS 1997/98. Versuch 2. Kombinatorische Systeme I

Hardwarepraktikum WS 1997/98. Versuch 2. Kombinatorische Systeme I Harwarepraktikum WS 1997/98 Versuch 2 Kombinatorische Systeme I Jan Horbach, 17518 Chris Hübsch, 17543 Lars Joran, 17560 Seite 1 1. Aufgabe: Gegenstan es Versuchs ist ie BOOLEsche Funktion f = x1 x2 x3

Mehr

Polynomfunktionen - Fundamentalsatz der Algebra

Polynomfunktionen - Fundamentalsatz der Algebra Schule / Institution Titel Seite 1 von 7 Peter Schüller peter.schueller@bmbwk.gv.at Polynomfunktionen - Funamentalsatz er Algebra Mathematische / Fachliche Inhalte in Stichworten: Polynomfunktionen, Funamentalsatz

Mehr

Klasse : Name : Datum :

Klasse : Name : Datum : estimmun er rennweite einer inse mittels er Methoe nach essel estimmun er rennweite einer inse mittels er Methoe nach essel Klasse : Name : Datum : Um im letzten Versuch es letzten Praktikums ie rennweite

Mehr

Eigene Farbskala erstellen

Eigene Farbskala erstellen Farben er Präsentation bestimmen 210 Eigene Farbskala erstellen Im vorigen Kapitel haben Sie gesehen, wie Sie einer gesamten Präsentation oer einzelnen Folien einer Präsentation eine anere Farbskala zuweisen.

Mehr

Technische Universität Berlin Wintersemester 2010/11. Allgemeine Volkswirtschaftslehre 2 - Makroökonomie Wiederholung mathematischer Grundlagen

Technische Universität Berlin Wintersemester 2010/11. Allgemeine Volkswirtschaftslehre 2 - Makroökonomie Wiederholung mathematischer Grundlagen Prof. Dr. Frank Heinemann Technische Universität Berlin Wintersemester 2010/11 Allgemeine Volkswirtschaftslehre 2 - Makroökonomie Wieerholung mathematischer Grunlagen Dieses Übungsblatt enthält keine abzugebenen

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 (Un-)regelmäßige Vierecke. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 (Un-)regelmäßige Vierecke. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert ownlo Jens onr, Hry Seifert Mthemtik üen Klsse 8 (Un-)regelmäßige Vierecke ifferenzierte Mterilien für s gnze Schuljhr ownlouszug us em Originltitel: Mthemtik üen Klsse 8 (Un-)regelmäßige Vierecke ifferenzierte

Mehr

Explizite und Implizite Darstellung einer Funktion

Explizite und Implizite Darstellung einer Funktion Eplizite un Implizite Darstellung einer Funktion Für ie implizite Differentiation weren ie Begriffe implizite un eplizite Darstellung von Funktionen benötigt. Bisher haben wir eine Funktion (Zusammenhang

Mehr

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 187 0,7...6... 188 1,0...9... 189 1,25... 10...

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 187 0,7...6... 188 1,0...9... 189 1,25... 10... Stirnzahnräer, gerae verzahnt, Üersicht Stirnzahnräer: Azetalharz gespritzt gerae verzahnt, mit Nae Stirnzahnräer: POM gefräst gerae verzahnt, mit Nae Stirnzahnräer: Kunststoff mit Kern aus Stahl un Eelstahl,

Mehr

7. Teile, und beherrsche den Rest

7. Teile, und beherrsche den Rest 7. Teile, un beherrsche en Rest 7.1. Division mit Rest Nicht alle natürlichen Zahlen sin urch 3 teilbar: Es lässt 17 en Rest 2 [17 = 5 3+2] 18 geht auf 1 lässt Rest 1 20 lässt Rest 2 21 geht auf 22 lässt

Mehr

Zahlentheorie. Kapitel 14 Quadratische Zahlkörper. Markus Klenke und Fabian Mogge Universität Paderborn

Zahlentheorie. Kapitel 14 Quadratische Zahlkörper. Markus Klenke und Fabian Mogge Universität Paderborn Zahlentheorie Kaitel 14 Quaratische Zahlkörer Markus Klenke un Fabian Mogge Universität Paerborn 9. Mai 008 Inhaltsverzeichnis 14 Quaratische Zahlkörer 0 Vorwort............................... A Wieerholung...........................

Mehr

Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7

Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7 Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7 Mathematische Kenntnisse Mathematik? Eigentlich sollte es och um Amateurfunk gehen. Es ist nunmal ein technisches Hobby, einige grunlegene mathematische Kenntnisse sin

Mehr

3 Boxdimension. 3.1 Wozu denn noch ein Dimensionsbegriff?

3 Boxdimension. 3.1 Wozu denn noch ein Dimensionsbegriff? 26 3 imension 3.1 Wozu enn noch ein Dimensionsbegriff? Im letzten Kapitel haben wir Fraktale betrachtet, ie exakt selbstähnlich sin. Die Selbstähnlichkeitsimension eignete sich in hervorragener Weise,

Mehr

Der Bauablauf bei freistehenden Trockenmauern Version Januar 2008

Der Bauablauf bei freistehenden Trockenmauern Version Januar 2008 Der Bauablauf bei freistehenen Trockenmauern Version Januar 2008 2008 Gerhar Stoll Trockenmaurer / Dipl. Arch. ETH/SIA Hüeblistrasse 28 8636 Wal / Switzerlan +41/55/246'34'55 +41/78/761'38'18 info@stonewalls.ch

Mehr

PC & Mac Education Ltd W01GL1DM

PC & Mac Education Ltd  W01GL1DM 388 sin nützliche Helfer, um Text oer Zahlen millimetergenau untereinaner auszurichten un so kleine Aufstellungen zu gestalten: mit em Tabstopp efinieren Sie eine Position in er Horizontalen, an welcher

Mehr

I/A1. Musiktheorie wiederholen und üben (1): Töne Tonschritte Tonleitern. Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Reihe 13 S 1

I/A1. Musiktheorie wiederholen und üben (1): Töne Tonschritte Tonleitern. Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Reihe 13 S 1 Musiktheorie (1): Töne Tonschritte Tonleitern (Kl. 8 12) Reihe 13 S 1 Verlauf Material Musiktheorie iederholen und üen (1): Töne Tonschritte Tonleitern Teresa Strol und Sören Greenstein, Offenurg Klaviatur

Mehr

Integralrechnung - Einführung Seite 1 von 6. Vergleicht man die Ergebnisse miteinander, so kann man folgende Entdeckung machen:

Integralrechnung - Einführung Seite 1 von 6. Vergleicht man die Ergebnisse miteinander, so kann man folgende Entdeckung machen: Integralrechnung - Einführung Seite von 6 Berechnung von Flächeninhalten zwischen dem Graphen einer Funktion und der x-achse: Beispiel : f(x)= Fläche zwischen Graph und x-achse üer dem Intervall [;]: Bei

Mehr

Physik für Bauingenieure

Physik für Bauingenieure Fachbereich Physik Prof. Dr. Ruolf Feile Dipl. Phys. Markus Domschke Sommersemester 00 4. 8. Juni 00 Physik für Bauingenieure Übungsblatt 9 Gruppenübungen. Konensator Zwei quaratische Metallplatten mit

Mehr

D U A L - S Y S T E M. DOS für Einsteiger

D U A L - S Y S T E M. DOS für Einsteiger D U A L - S Y S T E M VHS-Kurs von Uwe Koch Das DUAL-System Uwe Koch Seite 1 Zur Darstellung von Zahlen gibt es verschieene Zahlensysteme. So unterscheiet man zunächst zwischen Aitionssystemen un Stellenwertsystemen.

Mehr

Mathe ist überall. Liebe Lehrerin, liebe Lehrer,

Mathe ist überall. Liebe Lehrerin, liebe Lehrer, Mathe ist üerall. Aufgaenkarten und Spielideen für Ihren Unterricht zu den Leitideen Raum und Form Zahlen und Operationen Daten, Häufi gkeit und Wahrscheinlichkeit Liee Lehrerin, liee Lehrer, mit diesen

Mehr

10. Vorlesung Wintersemester

10. Vorlesung Wintersemester 10. Vorlesung Wintersemester 1 Existenz von Potentialen Für einimensionale Bewegungen unter er Einwirkung einer Kraft, ie nur vom Ort abhängt, existiert immer ein Potential, a man immer eine Stammfunktion

Mehr

Referat. zum Proseminar: Programmiersysteme. Thema: Serialisierung. von Benedict Fehringer. Betreuer: Guido Tack Lehrstuhl: Prof. Dr.

Referat. zum Proseminar: Programmiersysteme. Thema: Serialisierung. von Benedict Fehringer. Betreuer: Guido Tack Lehrstuhl: Prof. Dr. Referat zum Proseminar: Programmiersysteme Thema: Serialisierung von Beneict Fehringer Betreuer: Guio Tack Lehrstuhl: Prof. Dr. Gert Smolka Inhaltsverzeichnis: 1. Einführung 1.1 Anwenung 1.2 Umsetzung

Mehr

47.01 (1) Mit Führung des Debitorenkontos. Mit Führung des Debitorenkontos Anfangsbestand Debitoren 2 Bankzahlung (4 300) von Kunde H.

47.01 (1) Mit Führung des Debitorenkontos. Mit Führung des Debitorenkontos Anfangsbestand Debitoren 2 Bankzahlung (4 300) von Kunde H. 47.01 (1) Kreitorenverkehrs. Verucht weren nur ie tatsächlichen Nettozahlungen. Die Offenposten-Buchhaltung ermöglicht eine vereinfachte Veruchung es Deitoren- un a) Die Stähli AG, Warenhanel, wickelt

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Nachhilfestunden zum Thema Potenzrechnung

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Nachhilfestunden zum Thema Potenzrechnung Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Nachhilfestunden zum Thema Potenzrechnung Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Nachhilfestunden zum

Mehr

Sigma I. Optimiertes Design! Jahre Garantie

Sigma I. Optimiertes Design! Jahre Garantie Optimiertes Design! Sigma I Umfangreihe Flexiilität Das Sigma I wure als Freiflähengestell für en Einsatz von Laminaten sowie auh für gerahmte Moule entwikelt. Sigma I Prouktatenlatt Freilan Hervorragene

Mehr

Einführung in die theoretische Physik 1

Einführung in die theoretische Physik 1 Mathey Einführung in ie theor. Physik 1 Einführung in ie theoretische Physik 1 Prof. Dr. L. Mathey Dienstag 15:45 16:45 un Donnerstag 1:45 12: Beginn: 23.1.12 Jungius 9, Hörs 2 1 Mathey Einführung in ie

Mehr

MS Michelson-Interferometer

MS Michelson-Interferometer MS Michelson-Interferometer Blockpraktikum Herbst 2007 (Gruppe 2b) 24. Oktober 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Grunlagen 2 1.1 Aufbau.................................... 2 1.2 Interferenzmuster...............................

Mehr

Lineare Gleichungssysteme mit 3 und mehr Variablen

Lineare Gleichungssysteme mit 3 und mehr Variablen Linere Gleihungssysteme mit un mehr rilen Beispiel 1 mit rilen: 11 Zunähst estimmt mn ie rile, ie mn ls Erste eliminieren will. In iesem Fll soll von hinten nh vorn vorgegngen weren,.h. zuerst soll rile

Mehr

Anforderungssituation 3: Schreiben

Anforderungssituation 3: Schreiben Anforerungssituation 3: Schreien AF 3 Sich eweren Beweren heißt, für sich weren. Dies hört sich einfach an, aer Sie weren merken, soal Sie sich an ie konkrete Bewerung setzen, tauchen Fragen auf wie z.

Mehr

Dr. Neidhardt Thema: Parabeln. [ein Bindeglied zwischen Geometrie und Algebra ] Referent: Christian Schuster

Dr. Neidhardt Thema: Parabeln. [ein Bindeglied zwischen Geometrie und Algebra ] Referent: Christian Schuster Dr. Neihart 14.11.03 Thema: Parabeln [ein Bineglie zwischen Geometrie un Algebra ] Referent: Christian Schuster Glieerung: Anwenungsgebiete un Vorkommen von Parabel Erscheinungen in er Natur Parabeln:

Mehr

Determinanten. a e b f a c b d. b) x = , y = c) zu einem Spaltenvektor das Vielfache des anderen Spaltenvektors addiert wird,

Determinanten. a e b f a c b d. b) x = , y = c) zu einem Spaltenvektor das Vielfache des anderen Spaltenvektors addiert wird, Determinanten Wir entwickeln eine Lösungsformel für Gleichungssysteme mit zwei Variablen. ax + cy = e b bx + y = f a } abx bcy = be + abx + ay = af ya bc = af be Man schreibt y = af be a bc = a e b f analog

Mehr

Diese Lösung wurde erstellt von Cornelia Sanzenbacher. Sie ist keine offizielle Lösung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Diese Lösung wurde erstellt von Cornelia Sanzenbacher. Sie ist keine offizielle Lösung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. bschlussprüfung 013 an en Realschulen in ayern athematik II usterlösung Lösung iese Lösung wure erstellt von ornelia anzenbacher. ie ist keine offizielle Lösung es ayerischen taatsministeriums für Unterricht

Mehr

Durch die Umformung ergibt sich eine Schaltfunktion mit einer minimalen Anzahl von Verknüpfungsoperationen, nämlich 2.

Durch die Umformung ergibt sich eine Schaltfunktion mit einer minimalen Anzahl von Verknüpfungsoperationen, nämlich 2. 2 Die shltlgerishe Umformung von Shltfunktionen in Normlform soll m Beispiel er Umformung einer Mxterm-Normlform in eine Minterm-Normlform gezeigt weren. Beispiel: y = ) ( ) ( ) ( Es ietet sih ie Anwenung

Mehr

Anforderungen an den Versand und Transport von kleinen Lithiumbatterien gemäß Sondervorschrift 188 ADR

Anforderungen an den Versand und Transport von kleinen Lithiumbatterien gemäß Sondervorschrift 188 ADR Anforerungen an en Versan un Transport von kleinen Lithiumbatterien gemäß Sonervorschrift 188 ADR Zu Buchstabe a) Kenngrößen für Zellen a Lithium-Ionen-Zellen Jee Zelle er Kategorie Lithium-Ionen-Zelle

Mehr

Arbeitsheft Organische Redoxreaktionen Inhalt Jakob 1 Inhaltsverzeichnis: Seite: Vorkenntnisse:

Arbeitsheft Organische Redoxreaktionen Inhalt Jakob 1 Inhaltsverzeichnis: Seite: Vorkenntnisse: Arbeitsheft Organishe Reoxreaktionen Inhalt Jakob Inhaltsverzeihnis: Seite: Vorkenntnisse: Bestimmung er OZ bei organishen Molekülen Arbeitsheft Reoxreaktionen Verbrennung von Kohlenwasserstoffen. Oxiation

Mehr

7.2 Wellenoptik Interferenz. 7 Optik

7.2 Wellenoptik Interferenz. 7 Optik 7.2 Wellenoptik In Kapitel 6.4 wure Licht ereits als Welle ientifiziert. Wellenphänomene können immer ann eoachtet weren, wenn Gangunterschiee, Blenen, Partikel etc. in er Größenornung er Wellenlänge liegen.

Mehr

Versuch W4 - Ausdehnung von Luft und Quecksilber. Gruppennummer: lfd. Nummer: Datum:

Versuch W4 - Ausdehnung von Luft und Quecksilber. Gruppennummer: lfd. Nummer: Datum: Ernst-oritz-Arnt Universität reifswa Institut für Pysik ersuc W - Ausenung von Luft un Quecksier Name: itareiter: ruppennummer: f. Nummer: Datum:. Aufgaensteung.. ersucszie Bestimmen Sie ie oumenausenungskoeffizienten

Mehr

Vorlesung 2: Elektrostatik

Vorlesung 2: Elektrostatik Vorlesung 2: Elektrostatik, georg.steinbrueck@esy.e Folien/Material zur Vorlesung auf: www.esy.e/~steinbru/physikzahnme georg.steinbrueck@esy.e 1 WS 216/17 Potentielle Energie un Arbeit im elektrischen

Mehr

Q C U C U Q C U C U. gilt dann: Q Q Q Q C U C U C U C C C U C U. Ges Ges. Ges n

Q C U C U Q C U C U. gilt dann: Q Q Q Q C U C U C U C C C U C U. Ges Ges. Ges n .6 chaltung von Konensatoren. Parallelschaltung von Konensatoren Bei er Parallelschaltung ist ie an en Konensatoren anliegene pannung konstant. s gilt: Die Konensatorgleichung Q C liefert ie sich auf en

Mehr

Weitere Formatierungsmöglichkeiten

Weitere Formatierungsmöglichkeiten Stanar-Tabstopp 326 Weitere Formatierungsmöglichkeiten Im vorangegangenen Kapitel haben Sie verschieene Formatierungsmöglichkeiten kennen gelernt, welche Ihnen erlauben, ie Zeichen zu veränern, Absätze

Mehr

HTL Kapfenberg pc_reifeprüfungsaufgaben_ma_11_bsp.31.mcd Seite 1 von 7

HTL Kapfenberg pc_reifeprüfungsaufgaben_ma_11_bsp.31.mcd Seite 1 von 7 HTL Kapfenberg p_reifeprüfungsaufgaben_ma Bsp.3.m Seie von 7 Angaben zu Aufgabe 3: Ein shwingfähiges mehanishes Sysem is mi einem geshwinigeisproporionalem Dämpfer ausgesae. Folgene in iesem Zusammenhang

Mehr

Instagram-Unternehmensprofil

Instagram-Unternehmensprofil Instagram-Unternehmensprofil Eine schrittweise Anleitung zur Erstellung eines Unternehmensprofils Dein Unternehmensprofil auf Instagram ermöglicht es Kunen, Verbinung zu einem Unternehmen aufzunehmen.

Mehr

8. Energie, Impuls und Drehimpuls des elektromagnetischen

8. Energie, Impuls und Drehimpuls des elektromagnetischen 8. Energie, Impuls un Drehimpuls es elektromagnetischen Feles 8.1 Energie In Abschnitt.5 hatten wir em elektrostatischen Fel eine Energie zugeornet, charakterisiert urch ie Energieichte ω el ɛ 0 E. (8.1

Mehr

Vertriebspartner/In sein

Vertriebspartner/In sein Beginnen Sie eine neue Zukunft. Wir begleiten Sie! Freuvoll! Chancenreich! Fair! Was kann ich tun? urch! Sie Starten Vertriebspartner/In weren Vertriebspartner/In sein Ihre Chance für mehr Einkommen, Freiheit

Mehr

Eigenwerte und Eigenvektoren

Eigenwerte und Eigenvektoren Eigenwere un Eigenvekoren Vorbemerkung: Is ie n n Marix inverierbar, so ha as lineare Gleichungssysem A x b für jees b genau eine Lösung, nämlich x A b. Grun: i A x A A b b, ii Is y eine weiere Lösung,

Mehr

3 Trennungs- und Stützeigenschaften, sowie elementare Hilfssätze

3 Trennungs- und Stützeigenschaften, sowie elementare Hilfssätze U BREHM: Konvegeoetrie 3-1 3 Trennungs- un Stützeigenschaften, sowie eleentare Hilfssätze Zunächst einige Hilfssätze, in enen Begriffe aus er Konveität it topologischen Eigenschaften zusaengebracht weren

Mehr

Wahrscheinlichkeitsrechnung (mit dem Zufall rechnen) 1 2 3 4 5 6 Bezeichnungen Summe. 1 2 3 4 5 6 Bezeichnungen Summe

Wahrscheinlichkeitsrechnung (mit dem Zufall rechnen) 1 2 3 4 5 6 Bezeichnungen Summe. 1 2 3 4 5 6 Bezeichnungen Summe ahrscheinlichkeitsrechnung (mit em Zufall rechnen) Zufallsgerät ürfel: Jeer Schüler wirft mit einem ürfel 2-mal, er Tischnachbar führt eine Strichliste für ie gewürfelten Ergebnisse in er folgenen Tabelle:

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN. Vektorräume: Basen und lineare Unabhängigkeit

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN. Vektorräume: Basen und lineare Unabhängigkeit TECHNISCHE UNIERSITÄT MÜNCHEN Zentrum Mathematik Prof. Dr. Frierich Roesler Ralf Franken, PhD Max Lein Lineare Algebra WS 26/7 en Blatt 8.2.26 ektorräume: Basen un lineare Unabhängigkeit Zentralübungsaufgaben

Mehr

Einführung in die Chaostheorie

Einführung in die Chaostheorie Einführung in ie Chaostheorie Die sogenannte Chaostheorie befasst sich mit er Erforschung nichtlinearer ynamischer Systeme, ie chaotisches Verhalten zeigen können. Chaotisches Verhalten liegt u.a. ann

Mehr

2.4. GAUSSSCHER SATZ π ε 0 r 2. π r 2)

2.4. GAUSSSCHER SATZ π ε 0 r 2. π r 2) 2.4. GAUSSSCHER SATZ 23 2.4 Gaußscher Satz Das Fel einer Punktlaung genügt er Gleichung: E = 1 4 π ε 0 Q r 2 Desweiteren berechnet sich ie Oberfläche einer Kugel, eren Punkte vom Mittelpunkt en Abstan

Mehr

Geometrie. Inhaltsverzeichnis. 8.1 Der Satz von Ptolemäus und sein klassischer Beweis. Der Satz von Ptolemäus. 8 Der Satz von Ptolemäus

Geometrie. Inhaltsverzeichnis. 8.1 Der Satz von Ptolemäus und sein klassischer Beweis. Der Satz von Ptolemäus. 8 Der Satz von Ptolemäus Der Stz von Ptolemäus 1 Geometrie Der Stz von Ptolemäus Autor: Peter Anree Inhltsverzeihnis 8 Der Stz von Ptolemäus 1 8.1 Der Stz von Ptolemäus un sein lssisher Beweis........... 1 8.2 Verhältnis er Digonlen

Mehr

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit Teilnehmer/Apotheke/Ort (Zus/1) Frgeogen 1 zur Areitsmppe Durh Zustzempfehlung zu mehr Kunenzufrieenheit Bitte kreuzen Sie jeweils ie rihtige(n) Antwort(en) in en Felern is n! 1. Worin esteht ie Beeutung

Mehr

Schaltwerksanalyse-Übungen

Schaltwerksanalyse-Übungen Schaltwerksanalyse-Übungen Übung : Gegeben ist folgene Schaltung, eren Funktion zu bestimmen ist. c Ergänzen Sie as folgene Signal-Zeit-iagramm. c ie Lösung kann sehr zeitaufwenig sein, wenn man keine

Mehr

Mathematik für Nautiker Teil 1 für Einsteiger. 1. Das Sexagesimalsystem

Mathematik für Nautiker Teil 1 für Einsteiger. 1. Das Sexagesimalsystem Mathematik für Nautiker Teil 1 für Einsteiger 1. Das Sexagesimalsystem Das Sexagesimalsystem ist ein altes Babylonisches Zahlensystem. Bei iesem hanelte es sich um ein erstes wirkliches Positionssystem,

Mehr

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung Dispersion DADOS Problemstellung Für ie Auswertung von Spektren ist es notwenig, ie Nichtlinearität er Wellenlängenskala auf em CCD Chip zu berücksichtigen. Dies wir hier am Beispiel es DADOS urchgerechnet,

Mehr

da U E d W. Stark; Berufliche Oberschule Freising W12 U12

da U E d W. Stark; Berufliche Oberschule Freising  W12 U12 .4 Zusammenhang von elektrischer Felstärke un Spannung eines Plattenkonensators n ie positive Platte eins Konensators, er mit einer Stromquelle er Spannung verbunen ist, wir ein zunächst elektrisch neutrales

Mehr

1 Verbindungsleitungen

1 Verbindungsleitungen 1 Verbinungsleitungen Für ie Funktion aller elektronischen Schaltungen sin Verbinungsleitungen zischen en Bauelementen unverzichtbar. Ihre Aufgabe ist es, Signale von einem Baustein zum nächsten zu transportieren.

Mehr

2.2 Elektrisches Feld

2.2 Elektrisches Feld 2.2. ELEKTRISCHES FELD 9 2.2 Elektrisches Fel Coulomb Gesetz: F i Q i F i = Q i 1 Q j Rij 2 R i R j R ij 4π ɛ j+i 0 }{{} elektrisches Fel am Ort R i Das elektrische Fel, as ie Laung am Ort R i spürt -

Mehr

Mathematik 1 -Arbeitsblatt 1-9: Multiplizieren mehrgliedriger Termee. 1F Wintersemester 2012/2013 Unterlagen: LehrerInnenteam GFB

Mathematik 1 -Arbeitsblatt 1-9: Multiplizieren mehrgliedriger Termee. 1F Wintersemester 2012/2013 Unterlagen: LehrerInnenteam GFB Schule Thema Personen Bunesgymnasium für Berufstätige Salzburg Mathematik 1 -Arbeitsblatt 1-9: Multiplizieren mehrglieriger Termee 1F Wintersemester 01/013 Unterlagen: LehrerInnenteam GFB Ein neues Problem

Mehr

frischabpresse.ch Weltgeschehen im Unterricht Fussball WM 2014 Teilnehmer-Länder der Fussball-WM 2014

frischabpresse.ch Weltgeschehen im Unterricht Fussball WM 2014 Teilnehmer-Länder der Fussball-WM 2014 Weltgeschehen im Unterricht Fussball Teilnehmer-Läner er Fussball- 6 min Material: Länerkarten, evtl. Computerraum Vorzubereiten: Spielkarten für jee 4er-Gruppe farbig kopieren (ABs Quartett - Gruppen

Mehr

INSTITUT FÜR ANGEWANDTE PHYSIK Physikalisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße 11

INSTITUT FÜR ANGEWANDTE PHYSIK Physikalisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße 11 INSIU FÜR NGENDE HYSI hysikalisches rakikum für Suierene er Ingenieurswissenschafen Universiä Hamburg, Jungiussraße 11 elier-ärmepumpe 1 Ziel äleleisung, ärmeleisung un ie Leisungsziffer einer elier-ärmepumpe

Mehr

DOWNLOAD. Mit Dominos spielerisch Noten lernen. Helmut Lange. Noten im Violin- und Bassschlüssel mit Selbstkontrolle

DOWNLOAD. Mit Dominos spielerisch Noten lernen. Helmut Lange. Noten im Violin- und Bassschlüssel mit Selbstkontrolle DOWNLOAD Helmut Lange Mit Dominos spielerish Noten lernen Noten im Violin- un Bassshlüssel mit Selbstkontrolle Notenlernen mit Domino, Quartett & Co. Klasse 5 0 Downloaauszug aus em Originaltitel: Von

Mehr

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven Optische Abbilung mit Einzel- un Tanemobjektiven. Wirkungsgra einer Abbilung mit einem Einzelobjektiv Mit einem Einzelobjektiv wir ein strahlener egenstan er Fläche A [m ] un er Ausstrahlung M W m au ein

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Beispiellösungen zu Blatt 107

Beispiellösungen zu Blatt 107 µ κ Mathematisches Institut eorg-ugust-universität öttingen ufgabe 1 eispiellösungen zu latt 107 onstruiere eine Menge M aus 107 positiven ganzen Zahlen mit der folgenden igenschaft: eine zwei der Werte

Mehr

Ich war noch niemals in New York

Ich war noch niemals in New York S A M iano 5 Ich ar noch niemals in Ne York Text: Michael Kunze 8 q = ca 122 (1x tacet) c c c c Du (1x tacet) (mit edal) nach als dem er A A - end es - sen sag - drau -ßen au der Stra - n geh n trug, 4

Mehr

Während des Kurses lernen die Schüler/innen die Technik der Anapana-Meditation. Dies ist der erste Schritt für das Praktizieren von Vipassana.

Während des Kurses lernen die Schüler/innen die Technik der Anapana-Meditation. Dies ist der erste Schritt für das Praktizieren von Vipassana. Wenn ich meitiere, fühle ich mich frielich. (Kursteilnehmer 13 Jahre) Im Vipassana-Meitationszentrum Dhamma Pajjota finen Kurse für 8 bis 18-jährige Kiner un Jugenliche statt. Die Kurse sin in er Regel

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren!

Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Damen un Herren! Wir laen Sie herzlih zu ieser Gesunheitsefragung ein, a uns Ihre Gesunheit wihtig ist. Aus iesem Grun itten wir Sie, iesen Frageogen auszufüllen un uns amit wertvolle Informationen

Mehr

Mathematische Kenntnisse

Mathematische Kenntnisse Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 9 Mathematische Kenntnisse Mathematik? Eigentlich sollte es och um Amateurfunk gehen. Amateurfunk ist nun mal ein technisches Hobby, eshalb sin einige grunlegene mathematische

Mehr

Mathematische Modelle und numerische Methoden in der Biologie

Mathematische Modelle und numerische Methoden in der Biologie Institut für Angewante un Numerische Mathematik Prof. Dr. Tobias Jahnke, Dipl.-Biol. Michael Kreim Mathematische Moelle un numerische Methoen in er Biologie Sommersemester 2012 5. Übungsblatt Gruppenübung

Mehr

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10...

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10... Stirnahnräer, gerae verahnt, Übersicht Stirnahnräer: Aetalhar gespritt gerae verahnt, Stirnahnräer: POM weiß, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: POM schwar, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: Kunststoff

Mehr

Hier bewegt sich was. Heidi Lindner (Hrsg.) d d

Hier bewegt sich was. Heidi Lindner (Hrsg.) d d Hier bewegt sich was HIER BEWEGT SICH WAS-Beiträge zeichnen sich urch Praxisnähe un leichte Umsetzbarkeit aus. In jeem Heft finen Übungsleiterinnen un Päagoginnen umfassene Informationen, ie ihnen ie Durchführung

Mehr

Dr. Michael Gieding ph-heidelberg.de/wp/gieding. Skript zur gleichnamigen Vorlesung im Wintersemester 2006/2007

Dr. Michael Gieding ph-heidelberg.de/wp/gieding. Skript zur gleichnamigen Vorlesung im Wintersemester 2006/2007 Dr. Michael Gieing ph-heielberg.e/wp/gieing Einführung in ie Geometrie Skript zur gleichnamigen Vorlesung im Wintersemester 006/007 Kapitel 1: Axiomatik Vo r l e s u n g 8 : S t r e c k e n m e s s u n

Mehr

Was bedeutet 'EIN ÜBUNGSBEISPIEL LÖSEN'? Ein Kommentar für Erstsemestrige zu den 'ÜBUNGEN zu EINFÜHRUNG in die PHYSIK I'

Was bedeutet 'EIN ÜBUNGSBEISPIEL LÖSEN'? Ein Kommentar für Erstsemestrige zu den 'ÜBUNGEN zu EINFÜHRUNG in die PHYSIK I' Was beeutet 'EIN ÜBUNGSBEISPIEL LÖSEN'? Ein Kommentar für Erstsemestrige zu en 'ÜBUNGEN zu EINFÜHRUNG in ie PHYSIK I' ü Vorbemerkung Übungsbeispiele ienen er aktiven Anwenung er in Vorlesungen erworbenen

Mehr

1 Lokale Umkehrbarkeit und implizite Funktionen

1 Lokale Umkehrbarkeit und implizite Funktionen Karolina Stoiber Aileen Wolf Ferienkurs Analysis 2 für Physiker SS 2016 A 1 Lokale Umkehrbarkeit un implizite Funktionen In iesem Kapitel weren Kriterien vorgestellt, wann eine Funktion umkehrbar ist oer

Mehr

7. Arithmetische Funktionen. Möbiussche Umkehrformel

7. Arithmetische Funktionen. Möbiussche Umkehrformel O. Forster: Einführung in ie Zahlentheorie 7. Arithmetische Funktionen. Möbiussche Umkehrformel 7.1. Definition. Unter einer arithmetischen Funktion versteht man eine Abbilung α : N 1 C. Die arithmetische

Mehr

Stellungnahme der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.v.

Stellungnahme der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.v. Stellungnahme er Bunesvereinigung City- un Statmarketing Deutschlan e.v. im Rahmen er Anhörung es Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit un Verkehr es Nieersächsischen Lantags Vorbemerkung: Die Bunesvereinigung

Mehr

haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend petenzen en Sie dabei (auch unbewusst) genutzt haben!

haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend petenzen en Sie dabei (auch unbewusst) genutzt haben! Dokumentation und Reflexion meiner Tätigkeiten In diesem Teil des Portfolios haen Sie die Möglichkeit, sich umfassend mit einzelnen Tä- T tigkeitsereichen in Ihrem Le een auseinanderzusetzen und herauszuare

Mehr

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person:

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Zunähst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Sehr geehrte Damen un Herren! Wir laen Sie herzlih zu ieser Gesunheitsefragung ein, a uns Ihre Gesunheit wihtig ist. Darum führen wir ei itworks as Projekt (f)itworks

Mehr

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti mein gott arum hast.myr 1/12 Mercoledì 27 Giugno 2012, 23:49:46 Soran 1 Alt 1 Tenor 1 Bass 1 Soran 2 Alt 2 Tenor 2 Bass 2 Der zeiundzanzigste Psalm O. 78 Nr. 3 1809-1847 Andante Ich heu le, a ber mei ne

Mehr

Fehlerrechnung mit Hilfe der Differentialrechnung

Fehlerrechnung mit Hilfe der Differentialrechnung HTBLA Neufelen Fehlerrechnung mit Hilfe er Differentialrechnung Seite von 9 Peter Fischer pe.fischer@atn.nu Fehlerrechnung mit Hilfe er Differentialrechnung Mathematische / Fachliche nhalte in Stichworten:

Mehr

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006 STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006 Die Wirtshfts- un Sozilwissenshftlihe Fkultät er Universität Bern erlässt, gestützt uf Artikel 39 Astz

Mehr

Copyright 2000 by AMA Musikverlag. Spiel Akkordeon. Probeseiten 2.3. Der Basston C und seine Nachbarn

Copyright 2000 by AMA Musikverlag. Spiel Akkordeon. Probeseiten 2.3. Der Basston C und seine Nachbarn KAPITEL 5 er Basston und seine Nacharn In der senkrechten Reihe üer und unter efinden sich andere Basstöne. ie oeren Nacharn heißen und, der untere Nachar ist der Ton. Alle Basstöne erden im Knopfnamen

Mehr

Partialbruchzerlegung

Partialbruchzerlegung Partialruchzerlegung Unknown: www.gute-mathe-fragen.de/user/unknown Letzte Änderung: 11.09.2013 1 Contents 1 Nutzen/Ziel [Integration] 3 2 Partialruchzerlegung 4 2.1 Rellee Nullstellen (einfach).....................

Mehr

Cluster 1: Kabelverlauf

Cluster 1: Kabelverlauf Teil B Seite 1 / 6 Doris Schönorfer Cluster 1: Kabelverlauf zum Menü Hinweis: Cluster 1 bezieht sich auf Höhere Technische Lehranstalten (HTL) für ie Ausbilungsrichtungen Bautechnik, Holztechnik & Innenraumgestaltung

Mehr

4. Zusammenhang von elektrischer Feldstärke und Spannung eines Kondensators; Kapazität eines Kondensators

4. Zusammenhang von elektrischer Feldstärke und Spannung eines Kondensators; Kapazität eines Kondensators 4. Zusammenhang von elektrischer Felstärke un Spannung eines Konensators; Kapazität eines Konensators Zusammenhang von elektrischer Felstärke un Spannung eines Plattenkonensators Überlegung: Eine positive

Mehr

Anfrage aus dem Kantonsrat KR-Nr. 11 U2000 betreffend schulische und berufliche Förderung jugendlicher Mütter

Anfrage aus dem Kantonsrat KR-Nr. 11 U2000 betreffend schulische und berufliche Förderung jugendlicher Mütter Bilungsirektion es Kantons Zürich Mittelschul- un Berufsbilungsarnt Bilungsentwicklung 25.4.2000 000425/b Bilungsentwicklung Tel. O1 347 27 71 E-Mail: bach@schulnetz ch INFO-PARTNER Amt für Jugen un Berufsberatung

Mehr

MUSTERLÖSUNG DER EINSENDEARBEIT 1 ZUM MODUL 32581*

MUSTERLÖSUNG DER EINSENDEARBEIT 1 ZUM MODUL 32581* MUSTERLÖSUNG DER EINSENDEARBEIT ZUM MODUL 3258* INVESTITIONSTHEORIE UND UNTERNEHMENSBEWERTUNG SS 24 Aufgabe : (7 Punkte) a) Nennen un erläutern Sie kurz ie Hauptfunktionen er funktionalen Unternehmensbewertung!

Mehr