Analogverstärker Typ FAA-25

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analogverstärker Typ FAA-25"

Transkript

1 Analogverstärker Typ FAA-25 TECHNISCHES HANDBUCH Flintec GmbH Bemannsbruch 9 DE Meckesheim GERMANY

2 Inhaltsverzeichnis: 1. Merkmale Technische Daten Abmessungen Installation und Inbetriebnahme Mechanische Installation Elektrische Anschlüsse Wägezellenanschluss Anschluss des Analogausgangs Optionale digitale Eingänge / Ausgänge Optionale serielle RS232C Schnittstelle Inbetriebnahme Gerätebetrieb Parametrierung und Justage mittels Tastenbedienung Einstellung der Analogausgabe Einstellung und Justage Setup-Modus starten Parametrierung und Justage Setup-Modus beenden Parametrierung und Justage über serielle Schnittstelle Fehlersuche Konformitätserklärung SICHERHEITSHINWEISE UNBEFUGTEN PERSONEN SIND VERÄNDERUNGEN AN FAA-25 UNTERSAGT. VOR DEM EINSCHALTEN SIND DIE VERSORGUNSSPANNUNG, DER WÄGEZELLENANSCHLUSS UND DIE ERDUNGSVERBINDUNGEN ZU PRÜFEN. FAA-25 NUR NACH DEM ANSCHLIESSEN DER WÄGEZELLEN EINSCHALTEN. KABEL- UND STECKERANSCHLÜSSE DÜRFEN WEDER HERGESTELLT NOCH ENTFERNT WERDEN WÄHREND FAA-25 EINGESCHALTET UND DIE VERSORGUNGSSPANNUNG ANGELEGT IST. FAA-25 DARF NICHT GEÖFFNET WERDEN, WENN DIE VERSORGUNGS- SPANNUNG ANGELEGT IST. HINWEIS! Vor der Kalibrierung /Justage könnte die ERROR LED einen Fehler melden. Dieser Fehler kann bis nach der Kalibrierung / Justage ignoriert werden. FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 2 von 12

3 1. Merkmale Der Analogverstärker Typ FAA-25 ist ein präziser und kostengünstiger Wägezellen-Transmitter, der sehr einfach in die Prozess-Steuerung integriert werden kann. Dank seines digitalen Innenlebens moderne Mikrocontroller-Technologie ermöglicht FAA-25 eine komfortable Justage. Alle Einstellungen erfolgen mit Hilfe von Drucktasten und LEDs. Die Signalausgabe ist programmierbar als Spannungsausgang 0 10 V oder als Stromausgang 4 20 ma. Optional stehen drei galvanisch isolierte Digitalausgänge (2x Schaltpunkt, 1x Fehlerausgabe), ein Digitaleingang für das extern gesteuerte Nullsetzen sowie eine serielle Schnittstelle RS232C für die Parametrierung und elektronische Justage (PC-Software xface ) zur Verfügung Technische Daten EINGANG & A/D WANDLER Linearität 0,01% oder besser Eingangssignalbereich 0 mv bis 20 mv Min. Eingangsbereich < 1 mv A/D Wandler 24 bit Delta-Sigma mit integriertem Analog- und Digitalfilter Eingangsempfindlichkeit Min. 0,1 μv pro Teilung Interne Auflösung Min. 8 Millionen Teile Messrate Bis zu 100 Messwerte pro Sekunde JUSTAGE & ANALOGAUSGANG Justage Mittels zweier Drucktasten; es sind keine Steckbrücken oder Widerstände zu ändern; Wahlweise auch mittels PC-Software (optionale Zusatzplatine erforderlich) Digitalfilter In 2 Stufen schaltbarer adaptiver Filter Wägefunktionen Nullsetzen über opto-isolierten Digitaleingang (optionale Zusatzplatine erforderlich); max. Nullstellbereich ist 30% vom Wägebereich D/A Wandler 16 bit Analogausgang Stromausgang 4-20 ma (an max. 500 Last) oder Spannungsausgang 0-10 V (an min. 10 k Last) Schaltpunkte 2 frei programmierbare Schaltpunkte (optionale Zusatzplatine erforderlich) WÄGEZELLEN Wägezellenspeisung 5 V DC Anzahl der Wägezellen Bis zu 4 Stück à 350 oder 12 Stück à 1100 (min. 85 ) Wägezellenanschluss 4 oder 6-Leitertechnik; maximale Kabellänge ist 274 m/mm² für 6-Leitertechnik EINSTELLUNG & KOMMUNIKATION Frontseite Folientastatur mit 3 Drucktasten und 2 LED ecal Elektronische Justage ohne Testgewichte und mittels PC Software (optionale Zusatzplatine erforderlich) SPANNUNGSVERSORGUNG Netzanschluss 24 V DC (18 30 V DC), 200 ma UMGEBUNGSBEDINGUNGEN UND GEHÄUSE Gebrauchstemperatur Zwischen -10 C und +40 C bei max. 85% RH, nicht kondensierend Gehäuse Aus Polyamide, für Hutschienen-Montage, IP20 OPTION Optionale Schnittstellen 2 Ausgänge für Schaltpunkte, 1 Ausgang für Fehlermeldung, 1 opto-isolierter Eingang für Nullsetzen und 1 serielle Schnittstelle RS232C Daten der Digitalausgänge NPN Open Collector; V DC, max. 50 ma 1.2. Abmessungen FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 3 von 12

4 2. Installation und Inbetriebnahme SICHERHEITSHINWEIS: Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig, bevor Sie den Verstärker einschalten. Führen Sie alle zur Inbetriebnahme notwendigen Schritte gemäß diesem Handbuch aus. Eine Inbetriebnahme, Überprüfung und Wartung des Gerätes darf nur von entsprechend geschulten Personen durchgeführt werden. Der Eingriff durch ungeschulte Personen kann zu ungewollten Schäden oder Verletzungen führen Mechanische Installation Zuerst sollte der Ort festgelegt werden, an dem das Gerät sicher betrieben werden kann. Dieser Ort sollte sauber sein und wenn möglich ohne direkte Sonneneinstrahlung bleiben. Die Temperatur darf -10ºC bis +40ºC bei maximal 85% relativer Feuchte (nicht kondensierend) betragen. Alle Anschlusskabel müssen zur Vermeidung von mechanischer Beschädigung sorgfältig verlegt werden. Die Geräteabmessungen (siehe Kapitel 1.2.) sind zu berücksichtigen. Um elektrische Störgeräusche zu vermeiden, sollte der Verstärker mit seinen sehr kleinen Eingangssignalen vor Einrichtungen geschützt werden, die elektrische Störgeräusche erzeugen. Installieren Sie das Gerät daher in einiger Entfernung zu Frequenzumrichtern und Leistungsschaltern. Verlegen Sie Signalkabel und Leistungs-Stromkabel niemals gemeinsam in Kabelschächten Elektrische Anschlüsse Das Anschlussbild von FAA-25 ist unten dargestellt. Die elektrischen Anschlüsse sind immer mit großer Sorgfalt herzustellen. Zum Betrieb benötigt FAA-25 eine Versorgungsspannung 24 V DC (200 ma, s. Abb. 1 ). Die Bedeutung der Anschlüsse im Einzelnen: Pin Definition WÄGEZELLENANSCHLUSS - Ex - Speisung - Se - Sense + Se + Sense + Ex + Speisung - Si - Signal + Si + Signal Schirm OPTION DIGITALE E/A Err Fehlerausgang + Vc +24V DC für Digitalausgänge O1 Digitalausgang Nr. 1 O2 Digitalausgang Nr. 2 NC Nicht angeschlossen Com Eingang für Nullsetzen (0 V) Z Eingang für Nullsetzen (+24 V) TX Senden (RS232C) RX Empfangen (RS232C) G Signalerde (RS232C) ANALOGAUSGABE I 0-20mA Ausgang (+ Signal) G Signalerde (- Signal) V 0-10V Ausgang (+ Signal) Schirm POWER SUPPLY 0V 0 V 24V 24 V DC NC Nicht angeschlossen Schirm Abbildung 1: Frontansicht und Anschlüsse von FAA-25 Die Kabelschirme des Wägezellenanschlusskabels und des Ausgangskabels für den Analogausgang müssen unbedingt an den entsprechend gekennzeichneten Klemmen von FAA-25 angeschlossen werden. Die Qualität der Erdungsmaßnahme ist für die Genauigkeit und die Betriebssicherheit des Wägesystems mitentscheidend. Sollte das Versorgungsnetz am Aufstellort stark verschmutzt sein, so ist es zu empfehlen, eine separate Erdung und Versorgung herzustellen. Sollte das Gerät einen Serviceeingriff erfordern, so sollte nach der Spannungsfreischaltung mindestens 30 Sekunden gewartet werden, bevor mit dem Serviceeingriff begonnen wird. Die anderen Anschlüsse zu FAA-25 sind herzustellen wie im folgenden beschrieben. FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 4 von 12

5 2.3. Wägezellenanschluss Um Schäden am Gerät und den Wägezellen zu vermeiden, sollte der Wägezellenanschluss vor dem Einschalten des Gerätes durchgeführt werden. Der Eingangswiderstand der anzuschliessenden Wägezellen sollte mehr als 85 Ω betragen. Die Fühleranschlüsse des Gerätes müssen unbedingt verbunden werden. Bei 4-Draht Installation werden die Fühlerklemmen polaritätsrichtig durch Drahtbrücken mit der Speisung verbunden. Bezeichnung der Klemme 6-Draht Wägezellenanschluss 4-Draht Wägezellenanschluss + Ex + Speisung + Speisung + Se + Fühler + Speisung - Se - Fühler - Speisung - Ex - Speisung - Speisung + Si + Signal + Signal - Si - Signal - Signal Schirm Schirm 2.4. Anschluss des Analogausgangs Es gibt an FAA-25 zwei analoge Ausgänge einer für Spannungssignale 0 10 V und einer für Stromsignale 4 20 ma. Nur einer kann zu einem gegebenen Zeitpunkt in Betrieb sein. Die Auswahl erfolgt im Setup. Die Verdrahtung sollte gemäß der Klemmenbeschreibung in der folgenden Tabelle erfolgen. Bezeichnung der Klemme V I G Definition 0 10 V Ausgang (+ Signal) 0 20 ma Ausgang (+ Signal) Signalerde (- Signal) Schirm 2.5. Optionale digitale Eingänge / Ausgänge Optional kann FAA-25 mit 2 digitalen Schaltpunktausgängen, einem digitalen Fehlerausgang und einem digitalen Eingang für das Nullsetzen ergänzt werden. Liegt am Eingang für das Nullsetzen ein Signal an, so wird das analoge Ausgangssignal auf 0 kg gesetzt. Die Schaltpunkte werden aktiviert, wenn der Gewichtswert größer als die eingestellten Schaltpunkte wird. Sollte in FAA-25 ein Fehler passieren, so wird eine Fehlerausgabe an der LED auf der Frontseite signalisiert. Sollen diese optionalen E/A verwendet werden, dann muß die Verschaltung wie hier gezeigt erfolgen: +Vc Fehler oder Schaltpunkt Null R Last Fehlerausgang Status Definition 1 OK 0 Fehler Signalerde Abbildung 2: Verschaltungsplan der optionalen digitale E/A und Beschreibung der Fehlerausgabe 2.6. Optionale serielle RS232C Schnittstelle Die optionale serielle Schnittstelle kann für ecal (elektronische Justage), Filter einstellen, Werte für Schaltpunkte eingeben, Statusinformation exportieren, etc. verwendet werden. Klemmenbezeichnung siehe Abb. 1. FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 5 von 12

6 2.7. Inbetriebnahme Nach dem Herstellen aller Anschlüsse, wie oben beschrieben, kann FAA-25 eingeschaltet werden. Danach sollte das Gerät auf das gewünschte Ausgangssignal eingestellt werden sowie alle weiteren Einstellungen und die Justage erfolgen. Das Wägesystem muß mit verschiedenen Prüfgewichten getestet werden. Nachdem eine hinreichende Genauigkeit sichergestellt ist, kann das System in Betrieb gehen. 3. Gerätebetrieb Auf der Frontseite von FAA-25 gibt es 2 LEDs und 3 Drucktasten. Die Drucktasten werden für Einstellungen und Justage verwendet, die LEDs haben verschiedene Bedeutung im Normalbetrieb oder im Setup-Modus. Der Gebrauch der Drucktasten wir in Kapitel 4 beschrieben. Im Normalbetrieb bei angeschlossener Last ist die grüne RUN LED ein- und die rote ERROR LED ausgeschaltet. Zustände, wann die rote LED eingeschaltet ist, sind im Kapitel 6 beschrieben. Die Status der LEDs im Normalbetrieb sind in der unten stehenden Tabelle beschrieben. Im Normalbetrieb 0 10 V Ausgang 4 20 ma Ausgang Grüne RUN LED Blinkt (ein für 4 Sekunden) Ein Rote ERROR LED Aus Aus Zur Fehlersuche siehe Kapitel 6. Das analoge Ausgangssignal enthält ebenfalls Information zum Status des Systems und des Wägeprozesses: Zustand / Bedingung 0 10 V Ausgang 4 20 ma Ausgang Fehler (Option) Normalbetrieb X X Hoch Einstell-Modus X X Niedrig Gewicht größer als Wägebereich (Over) 13 V 24 ma Niedrig Gewicht kleiner als Nullbereich (Under) -1.4 V 0 ma Niedrig Systemfehler 13 V 24 ma Niedrig ADC außerhalb des Betriebsbereiches -1.4 V 0 ma Niedrig FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 6 von 12

7 4. Parametrierung und Justage mittels Tastenbedienung Nach dem Einschalten und während des Anlaufens sind die grüne sowie die rote LED jeweils für 3 s beleuchtet. Nachdem beide LEDs kurzzeitig ausgeschaltet bleiben, wird eine der beiden wieder beleuchtet. Sollte diese Signalisierungs-Sequence nicht erkennbar sein, dann sollte das Gerät wieder ausgeschaltet werden. Nach Prüfen der Spannungsversorgung und des Wägezellen-Anschlusskabels kann das Gerät wieder angeschaltet werden. Im nächsten Schritt informiert die beleuchtete grüne LED über die aktive Geräteeinstellung zur Analogausgabe. Bei Dauerlicht der grünen RUN LED ist der Ausgabemodus 4 20 ma aktiv; bei blinkender LED der Ausgabemodus 0 10 V (der elektrische Verbraucher muß allerdings zuvor angeschlossen sein). Ist der geplante Ausgabemodus ein anderer als der aktive, dann muß zunächst der gewünschte analoge Ausgabemodus, wie in Kapitel 4.1 beschrieben, eingestellt werden. Danach kann das Gerät, wie in Kapitel 4.2 erläutert, eingestellt und justiert werden. Zum Schluß wird die Gerätefunktion mittels verschiedener Testgewichte überprüft. Wird die Genauigkeit als hinreichend gut verifiziert, kann das Wägesystem anschließend verwendet werden Einstellung der Analogausgabe Der ausgewählte Modus des analogen Ausganges (Spannung oder Strom) wird wie im Kapitel 3 beschrieben durch die RUN LED und die ERROR LED angezeigt. Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten und wird der Modus des analogen Ausganges geändert. Wurde der Modus des analogen Ausganges geändert, dann muß der Ausgang neu kalibriert / justiert werden unabhängig davon, ob für den anderen Ausgabemodus bereits kalibriert / justiert war Einstellung und Justage Achtung: Der analoge Ausgabemodus muß vor der Kalibrierung / Justage zu 0 10 V oder 4 20 ma gesetzt werden. Wenn der Ausgabemodus geändert wurde, ist unbedingt eine erneute Kalibrierung / Justage erforderlich. In diesem Kapitel sind wichtige Informationen zur Einstellung und Justage von FAA-25 zusammengefasst. Die Bedeutung der Drucktasten im Setup-Modus sind in der folgenden Tabelle beschrieben. Setup-Modus starten/beenden Zum nächsten Schritt gehen Änderungen speichern Wert erhöhen 1. Schaltpunkt einstellen Filtertyp Hoch Wert erniedrigen 2. Schaltpunkt einstellen Filtertyp Niedrig Setup-Modus starten Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten und wird der Setup-Modus gestartet. Der Verstärker signalisiert den aktiven Setup-Modus durch zweimaliges sequentielles Blinken beider LEDs der Frontplatte Parametrierung und Justage Der Status der LEDs auf der Frontseite zeigt den aktuellen Setup-Schritt. Durch Drücken der Taste gelangt man zum nächsten Setup-Schritt (im Setup-Modus). FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 7 von 12

8 Setup Schritt Nullpunkt einstellen* RUN LED grün Blinken ERR LED rot Aus Beschreibung Nullpunkt- und Bereichs-Einstellungen können in 3 unterschiedlichen Geschwindigkeiten erfolgen: Durch wiederholtes Drücken der Pfeiltaste in die gewünschte Richtung wird der Wert langsam geändert. Durch Gedrückthalten der Pfeiltaste in die gewünschte Richtung wird der Wert schneller geändert. Durch Gedrückthalten der Pfeiltaste in die gewünschte Richtung und gleichzeitiges Drücken der anderen Pfeiltaste wird der Wert schnell geändert (Grobeinstellung). Waage entlasten. Anschließend den analogen Ausgabewert mit den Pfeiltasten (erhöhen) und (reduzieren) auf 0 V oder 4 ma einstellen. Wägebereich einstellen* Blinken Blinken Speichern durch Drücken der Taste. Drückt man die Taste, ohne zuvor eine Pfeiltaste zu drücken, dann wird dieser Schritt übersprungen. Waage belasten. Die Belastung muß 10% bis 100% des Wägebereiches betragen. Anschließend den analogen Ausgabewert mit den Pfeiltasten (erhöhen) und einstellen. (reduzieren) auf den entsprechenden Ausgabewert Schaltpunkt eingeben Aus Blinken Speichern durch Drücken der Taste. Drückt man die Taste, ohne zuvor eine Pfeiltaste zu drücken, dann wird dieser Schritt übersprungen. Waage mit einem Gewicht belasten, das dem gewünschten Schaltpunkt entspricht. Taste drücken, um diesen Wert als Schaltpunkt 1 (O1) festzulegen ODER Taste drücken, um diesen Wert als Schaltpunkt 2 (O2) festzulegen. Filter auswählen Ein Ein Speichern durch Drücken der Taste. Drückt man die Taste, ohne zuvor eine Pfeiltaste zu drücken, dann wird dieser Schritt übersprungen. Filterung High (niedrige Grenzfrequenz; längere Einschwingzeit; Werkseinst.) Drücken der Taste setzt den Filtertyp auf High. Filterung Low (hohe Grenzfrequenz; kürzere Einchwingzeit) Drücken der Taste setzt den Filtertyp auf Low. Ein Blinken Für eine bessere Stabilität des Wägeergebnisses sollte zunächst Filtertyp High verwendet werden. Für Anwendungen mit Anforderungen an kürzere Einschwingzeit ist der Filtertyp Low zu verwenden. Speichern durch Drücken der Taste. Drückt man die Taste, ohne zuvor eine Pfeiltaste zu drücken, dann wird dieser Schritt übersprungen. Speichern und Setup beenden Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten und wird der Setup-Modus mit den gespeicherten Änderungen verlassen und der Normalbetrieb gestartet. Ohne diesen Schritt gehen alle getätigten Setup-Änderungen nach einer Spannungsfreischaltung verloren. * Nach 20 s ohne Bedieneraktion verläßt FAA-25 den Setup-Modus automatisch Setup-Modus beenden Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten und wird der Setup-Modus mit den gespeicherten Änderungen verlassen und der Normalbetrieb gestartet. FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 8 von 12

9 5. Parametrierung und Justage über serielle Schnittstelle Verfügt der Verstärker FAA-25 über eine optionale serielle RS232C Schnittstelle, so kann mittels der xface Software (ab Geräte-Serien-Nr. J ; ecal-transmitter Software für ältere Geräte) und einem PC die elektronische Justage ecal ausgeführt, die Filter eingestellt, Werte für Schaltpunkte eingegeben und Statusinformation angezeigt werden. Mindestanforderungen an PC: MS Windows XP/Vista Betriebssystem Serielle RS232C Schnittstelle Serielles Kabel für RS232C Signale zwischen FAA-25 und PC Eine installationsfähige Version der xface Software finden Sie auf der Flintec-CD im Verzeichnis Software\Software for Flintec Products\FAA-25. Das Hauptmenü dieser Software ist hier auf der linken Seite abgebildet. xface ist sehr einfach zu bedienen: 1.Eingabe der Gesamt-Nennlast aller Wägezellen in [kg], des gemittelten Nennkennwertes in [mv/v], der Waagen-Nennlast in [kg] und der geschätzten Totlast in [kg] in die Eingabemaske von ecal. 2. Auf die Taste Schreibe ecal Daten in Verstärker mit der Maus klicken. Nach Ausführen von ecal, wie im Software-Handbuch beschrieben, sollte die Funktion der Waage geprüft werden. Nachdem eine hinreichende Genauigkeit sichergestellt ist, kann die Waage verwendet werden. Die Hilfe-Datei der xface Software enthält wesentliche Information zur Benutzung der Software. 6. Fehlersuche Der Verstärker Typ FAA-25 wurde als sehr zuverlässiges und wartungsfreies Gerät entworfen. Sollte jedoch einmal ein Fehler auftreten, dann sollte eine Reparatur des Gerätes nicht versucht werden, ohne zuvor die Fehlerursache zu kennen. Anhand der untenstehenden Tabelle und der Status der LED kann versucht werden, den Fehler zu finden. Ein Geräteeingriff durch unbefugte Personen ist zu unterlassen. Wie die RUN LED informiert die ERROR LED im Fehlerfall auch über den Modus des analogen Ausganges: bei aktivem Ausgang 4-20 ma leuchtet die ERROR LED, bei aktivem Spannungsausgang 0 10 V blinkt die ERROR LED. LEDS AUF FRONTSEITE OPTION FEHLER- DEFINITION Grüne RUN LED Rote ERROR LED AUSGABE Ein / Blinken Aus 1 Normalbetrieb Keine Versorgungsspannung Aus Aus 0 Fehler in Elektronik Eingangssignal außerhalb Eingangsbereich Neue Justage notwendig Aus Ein / Blinken 0 Ausgangsschaltung & Kabel prüfen Fehler in Elektronik Das analoge Ausgangssignal enthält ebenfalls Information zum Status des Systems und des Wägeprozesses (siehe Kapitel 3). Bei einer fehlerhaft durchgeführten Justage (z.b. kann versehentlich die Einstellung des Nullpunktes und des Wägebereiches mit identischem Gewicht durchgeführt worden sein) ist wie folgt vorzugehen: 1. FAA-25 spannungsfrei schalten und wieder einschalten. 2. Analogausgabe auf den anderen nicht-aktiven Ausgabemodus wechseln. 3. Eine grobe Justage von Nullpunkt und Wägebereich gemäß Kapitel bzw. Kapitel 5 durchführen. 4. Den Analogausgang wieder auf den gewünschten Ausgabemodus ändern. 5. Eine korrekte Justage gemäß Kapitel bzw. Kapitel 5 durchführen. FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 9 von 12

10 7. Konformitätserklärung Flintec GmbH Bemannsbruch 9 D Meckesheim 0 Konformitätserklärung Declaration of conformity Déclaration de conformité Hersteller: Manufacturer. Fabricant: Flintec GmbH Typ/ Modell: Type l Model: Type / modèle: FAA-25 entspricht dem in der Bescheinigung über die Bauartzulassung beschriebenen Baumuster sowie den Anforderungen der EG-Richtlinie 90/384/EWG in der jeweils geltenden Fassung und den Anforderungen folgender Richtlinien: corresponds to the production model described in the EC type-approval certificate and to the requirements of the Council Directive lEEC as amended and to the requirements of the following EC directives: correspond au modèle décrit dans le certificat d'approbation CE de type, aux exigences de la directive 90/384/CEE modifiée et aux exigences des directives CE suivantes: 89/336/EWG lEE 89/336/CEE 73/23/EWG 73123lEEC 73/23/CEE entsprechend den folgenden Normen: in conformity with the following standards: conforme aux normes suivantes: EN EN EN EN Diese Erklärung gilt nur in Verbindung mit einer Konformitätsbescheinigung einer benannten Stelle. This declaration is only valid with a certificate of conformity by a notified body. Cette déclaration est valide seulement avec une attestation de conformité d'un organisme notifié. Unterschrift Signature Signature Datum 8. Februar 2007 Date 8 th February 2007 Date 8ième février 2007 Gerhard K. Adam Geschäftsführer General Manager Directeur FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 10 von 12

11 FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 11 von 12

12 FAA-25 Technisches Handbuch, Rev Januar 2012 Seite 12 von 12

HART Loop Converter HMX50

HART Loop Converter HMX50 Technische Information HART Loop Converter HMX50 Signalübertragung Anwendungsbereich Der HART Loop Converter wertet die dynamischen HARTVariablen (PV, SV, TV, QV) aus und wandelt diese in analoge Stromsignale

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V.

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. BNUS-00//00.1 - USB-Stick-Gateway Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. Arbeiten am 230 V Netz dürfen nur durch Elektrofachpersonal ausgeführt werden!

Mehr

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 ABB Drives Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Benutzerhandbuch 3AFE68816084 REV C DE GÜLTIG AB 1.2.2008 2008 ABB Oy. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS HRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

EG-Konformitätserklärung EC-Declaration of Conformity CE-Déclaration de Conformité Wir (we; nous) R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Am Bahnhof 30, D-74638 Waldenburg 9160/..-1.-11 erklären in alleiniger Verantwortung,

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS PRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 /

Mehr

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Technische Daten Sicherheitstechnik Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Inhalt Seite 1 Beschreibung........................................ 2 1.1 L208/R..............................................

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Anschlussanleitung EasySYNC RS-485 zu USB Konverter Typ ES-U-2101-M

Anschlussanleitung EasySYNC RS-485 zu USB Konverter Typ ES-U-2101-M 1. Komponentenübersicht und Beschreibung Anschlussanleitung EasySYNC Der EasySYNC ES-U-2101-M ist ein RS-485 zu USB Konverter. Der USB-Stecker wird an den PC angeschlossen, und der RS-485 Datenbus wird

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

Endtestprüfanweisung der USI Platine A2345 und A2062

Endtestprüfanweisung der USI Platine A2345 und A2062 1 of 13 Historie: V1.0 R. Herrling 14.05.2009 Erstausgabe V1.1 R. Herrling 28.08.2009 Überarbeitung der Endtestdurchführung: Gliederung in Bestückungsoptionen Erweiterung des 3,1V Reset-Pegel-Test V1.2

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE BEDIENUNGSANLEITUNG DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console > > > > > Mai 2011 INHALTSVERZEICHNIS Druckschalter PA-22 PS / PAA-22 PS Anschlussbelegung

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Managementeinheit HRCU 8 KLASSE CLASS Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703 9210 Email: info@gss.de Internet:

Mehr

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107 CNC 855 Schulung Ref. 7 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE 3 FEE D % 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt .. Binäres Ausgabemodul, 6 Kanäle, 0,5 A CS Systembusanschluß potentialgetrennt 0 5 6 7 8 9 0 5 VDC 6W I/O REMOTE UNIT ABB Procontic CS 0 Unit error Supply error 6 Output Bus error 5 7 Short circuit/overload

Mehr

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung ALL2213 H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera Kurzanleitung 1. Standardwerte: IP-Adresse DHCP Benutzername admin Passwort admin Sollten Sie die Zugangsdaten für Ihre Kamera vergessen haben, können Sie die

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach -EB Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Sicherheitshinweise! Achtung! Montage, Installation, Inbetriebnahme und Reparaturen elektrischer

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen Schritt-für-Schritt WebRTU Anleitungen 1. Lokale Ein- und Ausgänge einlesen 2. Daten externer Geräte einlesen 3. Daten an externe Geräte senden 4. Modem einstellen 5. SMS-Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

ALL0804W. Netzwerk USB Device Server. Schnell Installationshandbuch

ALL0804W. Netzwerk USB Device Server. Schnell Installationshandbuch ALL0804W Netzwerk USB Device Server Schnell Installationshandbuch 1. Einleitung In diesem Dokument können Sie lesen wie Sie den ALL0804W in Ihrer Microsoft Windows Umgebung installieren und konfigurieren.

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten:

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten: AVR Net-IO 2013 DL2USR Bitte alles sorgfältig lesen. Weitere Hinweise enthält die Readme.txt im Softwareordner. Keine Garantie für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit, kein Support in irgendeiner Art! Ein

Mehr

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT

SMART CD PROGRAMMIERGERÄT Stand: Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 SICHERHEITSHINWEISE 3 2.0 EINFÜHRUNG 3 3.0 ANSCHLUSS AN EINEN PC/LAPTOP 4 3.1 Laden der Akkus 4 4.0 KONFIGURATION DER BLUETOOTH VERBINDUNG 5 4.1 Erstmalige Installation

Mehr

PC-Software für Verbundwaage

PC-Software für Verbundwaage Dipl.-Ing., Ökonom Tel.: 05601 / 968891 Artur Kurhofer Fax : 05601 / 968892 Bayernstr. 11 Mobil : 0175 / 2742756 www.autese.de 34225 Baunatal a.kurhofer@autese.de PC-Software für Verbundwaage Die hier

Mehr

TM-72427. Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch

TM-72427. Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch TM-72427 Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch 2011 BioDigit Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung und/oder Veröffentlichung der Inhalte des vorliegenden Dokuments in jeglicher Form, einschließlich

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr.

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte TKW Armaturen GmbH Donaustr. 8 63452 Hanau Telefon 0 6181-180 66-0 Telefax 0 6181-180 66-19 info@tkw-armaturen.de www.tkw-armaturen.de Bedienungsanleitung

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

10/100M PCI Netzwerkkarte

10/100M PCI Netzwerkkarte 10/100M PCI Netzwerkkarte 1 Benutzerhandbuch Einleitung 2 Vorliegendes Benutzerhandbuch ist für die 10/100M PCI Netzwerkkarte mit Wake-on-LAN-Funktion (WOL) gedacht. Es handelt sich um eine 32-Bit Netzwerkkarte

Mehr

Betriebsanleitung. Anzeigegerät Typ M2229. Mostec AG Mess- und Regeltechnik Lausenerstrasse 13a CH-4410 Liestal, Switzerland

Betriebsanleitung. Anzeigegerät Typ M2229. Mostec AG Mess- und Regeltechnik Lausenerstrasse 13a CH-4410 Liestal, Switzerland Anzeigegerät Typ M2229 Mostec AG Mess- und Regeltechnik Lausenerstrasse 13a CH-4410 Liestal, Switzerland Tel. + 41 61 921 40 90 Fax + 41 61 921 40 83 Internet www.mostec.ch E-Mail info@mostec.ch Garantiebestimmungen:

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7

Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7 Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7 1. Für die Verbindung zur MoData2 wird am PC eine freie serielle Schnittstelle benötigt. Wir empfehlen einen USB-Seriell Adapter

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

MY.AQUAGENIUZ.COM Website

MY.AQUAGENIUZ.COM Website BENUTZERHANDBUCH MY.AQUAGENIUZ.COM Website Nachdem das AquageniuZ-Modul installiert und mit dem Internet verbunden wurde, ist es möglich, den Wasserverbrauch und etwaige im Modul ausgelöste Alarme zu verfolgen.

Mehr

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 WÄGE-INDIKATOR FT-11(D) TECHNISCHES HANDBUCH Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 Flintec GmbH Bemannsbruch 9 74909 Meckesheim GERMANY www.flintec.com Inhaltsverzeichnis:

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

BK 600 Optischer Rückkanalempfänger SEO 121

BK 600 Optischer Rückkanalempfänger SEO 121 Funea Broadband Services bv BK 600 Optischer Rückkanalempfänger Gouden Rijderstraat 1 Postbus 57 4900 AB Oosterhout T: +31 (0) 162 475 800 F: + 31(0) 162 455 751 E: info@funea.com I : www.funea.com hr

Mehr

Aufbau und Bedienungsanleitung. Opticon OPL-9723

Aufbau und Bedienungsanleitung. Opticon OPL-9723 Aufbau und Bedienungsanleitung Opticon OPL-9723 Stand Dezember 2006 Inhaltsverzeichnis 1. Vorstellung des Opticon OPL-9723 2. Der Aufbau 2.1 Inhalt Seite 3 2.2 Aufbau Schritt für Schritt Seite 3 3. Installation

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps Einleidung Für die störungsfreie Funktion des Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie den

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX-Slowenien Telefon: +386 349 046 70 Fax: +386 349 046 71 support@lxnavigation.si Vertretung Deutschland: Telefon: +49 738 193 876 1 Fax: +49 738 193 874 0

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG VRT200. TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783. http://www.tecsystem.it R. 1.

BEDIENUNGSANLEITUNG VRT200. TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783. http://www.tecsystem.it R. 1. BEDIENUNGSANLEITUNG TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783 http://www.tecsystem.it R. 1.1 01/01/12 1) TECHNISCHE DATEN ENERGIEVERSORGUNG Nominalwerte 230 Vca±10% (10

Mehr

für CS Verbrauchs- / Drucktaupunktsensoren

für CS Verbrauchs- / Drucktaupunktsensoren Bedienungsanleitung Service Software für CS Verbrauchs- / Drucktaupunktsensoren FA300/ VA300/ DP300/ FA4XX / VA4XX - 1 - V-3-03-2008 Service Software für Verbrauchs- und Drucktaupunktsensoren Einführung

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte. REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard

Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte. REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte VR-NetWorld Software REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard REINER SCT cyberjack Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie zur Inbetriebnahme des Chipkartenlesegerätes

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Link SCM Simple Communication Module Installationsanleitung. Danfoss Heating Solutions

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Link SCM Simple Communication Module Installationsanleitung. Danfoss Heating Solutions MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Danfoss Link SCM Simple Communication Module Installationsanleitung Danfoss Heating Solutions Inhaltsverzeichnis Einführung... 11 Installation... 11 Montage.....................................................

Mehr

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung,

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

TC-GEN Parametrierung via PC-Software

TC-GEN Parametrierung via PC-Software TC-GEN Parametrierung via PC-Software Die Notstromautomatik TC-GEN lässt sich sehr komfortabel über die TCGen Konfigurationssoftware parametrieren. Verdrahtung der TCGEN (Visualisierungs-Modul, Mess-Modul

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Technische Beschreibung Artikel Nr. MC002

Technische Beschreibung Artikel Nr. MC002 Inhalt 1. Allgemeines...1 2. Blockdiagramm...2 3. Inbetriebnahme...2 4. Technische Daten...2 4.1 AS-Interface...2 4.2 Anschlussbelegung...6 4.3 Mechanische und Umgebungsdaten...6 5. Normen...7 1. Allgemeines

Mehr

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang VSP 618 Schnell Start Für die Vollständige Installation, Konfiguration und Betriebs Details finden sie in der Bedienungsanleitung für VSP 618, erhältlich unter www.rgblink.com. Dieses Handbuch enthält

Mehr

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29 Auszug aus unserem Online-Katalog: crm+35/dd/tc/e Stand: 2015-06-29 microsonic GmbH, Phoenixseestraße 7, D-44263 Dortmund, Telefon: +49 231 975151-0, Telefax: +49 231 975151-51, E-Mail: info@microsonic.de

Mehr

PROFESSIONAL PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8. Grundig SAT Systems

PROFESSIONAL PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8. Grundig SAT Systems PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8 Grundig SAT Systems PROFESSIONAL INHALT 3 Allgemeines Lieferumfang Technische Daten 5 Besonderheiten Die GRUNDIG Managementeinheit PRCU 8 Konfigurieren der Anlage

Mehr

Produktübersicht Steuergeräte

Produktübersicht Steuergeräte Steuergerät KR-401 Das Steuergerät KR-401 ist ein digitaler, mikroprozessorgesteuerter Regler. An die RS232- Schnittstelle Gesamtstrom aller Anschlussstecker : 20V bis 30V DC 2 Digitaleingänge 24V 3 Analogeingänge

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle ZIP-- ZIP-- Interface zwischen einer - und einer -Schnittstelle Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweis Produktmerkmale Spannungsversorgung Treiber Schalter Masterbetrieb und Monitorbetrieb Anschluss Funktion

Mehr

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features:

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features: DIGITAL ANZEIGE für den Industrieeinsatz Serie PAX I Key-Features: Inhalt: Technische Daten Technische Zeichnungen Elektrischer Anschluss Schnittstellenkarten Konfigurationssoftware Bestellcode & Zubehör

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

ADQ-10-Serie. Digital-I/O-Karte mit 16 isolierten Digital-Eingängen, 16 isolierten Digital-Ausgängen und 16 TTL-Digital-I/Os. alldaq.

ADQ-10-Serie. Digital-I/O-Karte mit 16 isolierten Digital-Eingängen, 16 isolierten Digital-Ausgängen und 16 TTL-Digital-I/Os. alldaq. 16 isolierte Digital-Eingänge CompactPCI-Interface PCI-Express-Modell 16 isolierte Digital-Ausgänge 37-pol. Sub-D-Buchse Isolierte Eingänge mit Interrupt-Funktion 16 TTL-Digital-I/Os ADQ-10-Serie Adapterkabel

Mehr

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Inhaltsverzeichnis 1. Auspacken des ORSYscan/easy 2. Bauteile ORSYscan/easy 3. Einlegen der Batterien 4. Wandmontage des Scannerhalters 5. Entfernen der Wandmontage des

Mehr

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware LinTech Bedienungsanleitung bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware Revision 1.42 Inhalt 1 Konfiguration des bluelino 4G oder 4G+ ändern... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Start/Inbetriebnahme Konfigurationssoftware...

Mehr

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

Bedienungsanleitung. 16/11/2009 BA_D_Transconfig (Hilfedatei).Docx. Transmitter-Programmer V2.24

Bedienungsanleitung. 16/11/2009 BA_D_Transconfig (Hilfedatei).Docx. Transmitter-Programmer V2.24 Bedienungsanleitung 16/11/2009 BA_D_Transconfig (Hilfedatei).Docx Transmitter-Programmer V2.24 1 Inhalt 2 Anschluss... 3 2.1 Transmitter... 4 2.2 Interface... 4 3 Verbindungsaufbau... 5 4 Programmfunktionen...

Mehr

Druckluftbilanzierungssystem

Druckluftbilanzierungssystem Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF High End Elektronik für die anspruchsvolle Druckluftbilanzierung Das Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF ist ein komfortables Druckluft Mengenmesssystem,

Mehr

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *,

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen

Mehr

ALL2212. H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung

ALL2212. H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung ALL2212 H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera Kurzanleitung 1. Standardwerte: IP-Adresse DHCP Benutzername admin Passwort admin Sollten Sie die Zugangsdaten für Ihre Kamera vergessen haben, können Sie die Kamera

Mehr

Installationsanleitung GSM Modem

Installationsanleitung GSM Modem Installationsanleitung GSM Modem Diese Installationsanleitung beschreibt die Installation und Konfiguration eines GSM Models, das als Kommunikationsmedium für ein SolarEdge Gerät (Wechselrichter oder Safety

Mehr