Montageanleitung Assembly Instructions LVP-25-Z20-5-CA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Montageanleitung Assembly Instructions LVP-25-Z20-5-CA"

Transkript

1 Montageanleitung Assembly Instructions

2 Spannhubsensor Tool clamping sensor MICRO-EPSIL MESSTECHNIK GmbH & Co. KG Königbacher Strasse Ortenburg / Germany Tel. +49 (0) 8542 / Fax +49 (0) 8542 / Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001: 2008 Certified acc. to DIN ISO 9001: 2008

3 Inhalt 1. Einführung Technische Daten DIP-Schalter Einstellen der DIP-Schalter DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss (bis Seriennummer < 2800) DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss (ab Seriennummer 2800)... 9 Deutsch 4. Spannungsversorgung, Sensor und Signalausgabe Verdrahtung Versorgung und Signal Sensor Signalverhalten, Anschluss Kalibrierung des Messsystems Anforderungen an das Messobjekt... 14

4

5 Einführung 1. Einführung Die vorliegende Montageanleitung beschreibt die Inbetriebnahme des Spannhubsensors mit der analogen Auswerteelektronik MSC7210-U (Spannungsausgang VDC) beziehungsweise MSC7210-I (Stromausgang ma). Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung der Serie indusensor LDR. i 5, pol. Anschlusskabel mit Abschirmung ø1,8 mm / AWG 28 Deutsch 45 ø19,85 ø18 0,3x ,3x45 ø13 5,5 ø11,5 ø8 ø10 ø11,5 Messhülse Welle ø8 und ø10, (ferromagnetisch) nicht im Lieferumfang enthalten Abb. 1 Maßzeichnung, Maße in mm, nicht maßstabsgetreu Seite 5

6 Technische Daten 2. Technische Daten Modell Artikel-Nr Messprinzip Messbereich Target (Im Lieferumfang) Auflösung Linearität Dynamik Sensorgehäuse -AC LVP 25 mm Art.-Nr für Wellendurchmesser 8 mm Art.-Nr für Wellendurchmesser 10 mm 0,01 mm typisch ±1 % d.m. (0,25 mm) 150 Hz (-3 db) Edelstahl Temperaturstabilität Sensor < ±0,01 % d.m, / C Temperaturbereich Sensor -40 C C Schutzart Sensor IP 67 Medium Elektronik d.m. = des Messbereichs Luft, Öl Serie MSC7210 Seite 6

7 DIP-Schalter 3. DIP-Schalter 3.1 Einstellen der DIP-Schalter Vor Anschluss des Spannhubsensors an die Auswerteelektronik müssen Sie die DIP-Schalter auf der MSC7210 korrekt einstellen. Der Spannhubsensor kann mit Zugstangenanschlüssen ø8 beziehungsweise ø10 betrieben werden! i Deutsch SCREW-PAD-3 X4 FREQUENZ J4 R4 Top Führen Sie den Einstellvorgang für den Zugstangenanschluss ø8 und ø10 durch, siehe Kap. 3.2, siehe Kap Die i ordnungsgemäße Funktion des Sensors ist nur bei korrekter Einstellung der DIP-Schalter gewährleistet. Andernfalls sind Abweichungen zu den technischen Daten des Systems (zum Beispiel Linearität, Temperaturstabilität) möglich! Beachten Sie beim Einstellvorgang die Wertigkeit des jeweiligen DIP - Schalters (2-1, bzw ) sowie die Schalterstellung. In der folgenden Abbildung, siehe Abb. 2 ist ersichtlich, auf welcher Seite sich die Schalterstellung befindet. GND Ub IN FB- R Q RC FB+ Out Q J6 J5 J7 R53 Top J1 J GAIN TEST J2 PHASE R2 20k 3 X1 Power RIA07-05 Pgnd Ognd Riacon 07 Output Shield 1 3 R1 3 10k X2 1 3 Riacon R3 20k RIA07-04 Shield Prim+ Prim- Sec+ X4 SCREW-PAD-3 Abb. 2 Sensor Controller MSC7210 Seite 7

8 DIP-Schalter 3.2 DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss (bis Seriennummer < 2800) Frequenz J4 J Abb. 3 Verstärkerelektronik, DIP - Schalter für Phase (J2) und Frequenz (J4) Gain J1 2 1 Test J3 2 Abb. 4 Verstärkerelektronik, DIP - Schalter für Gain (J1) und Test (J3) 1 PHASE DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø8 Schalter J2 (Phase) DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø10 Schalter J2 (Phase) 1 OFF 1 2 OFF 2 OFF 3 3 OFF 4 OFF 4 Schalter J4 (Frequenz) Schalter J4 (Frequenz) 1 OFF 1 OFF 2 2 OFF OFF 4 OFF DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø8 Schalter J1 (Gain) DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø10 Schalter J1 (Gain) OFF 2 OFF Schalter J3 (Test) Schalter J3 (Test) 1 OFF 1 OFF 2 2 Seite 8

9 DIP-Schalter 3.3 DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss (ab Seriennummer 2800) Frequenz J4 J Abb. 5 Verstärkerelektronik, DIP - Schalter für Phase (J2) und Frequenz (J4) PHASE DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø8 Schalter J2 (Phase) DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø10 Schalter J2 (Phase) OFF OFF 4 OFF 4 OFF Schalter J4 (Frequenz) Schalter J4 (Frequenz) 1 1 OFF 2 OFF 2 OFF OFF 4 OFF Deutsch Gain J1 2 1 Test J3 2 Abb. 6 Verstärkerelektronik, DIP - Schalter für Gain (J1) und Test (J3) 1 DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø8 Schalter J1 (Gain) DIP - Schalterstellung für Zugstangenanschluss ø10 Schalter J1 (Gain) OFF 2 OFF Schalter J3 (Test) Schalter J3 (Test) 1 OFF 1 OFF 2 2 Seite 9

10 Spannungsversorgung, Sensor und Signalausgabe 4. Spannungsversorgung, Sensor und Signalausgabe Der minimale Biegeradius des Versorgungs- und Ausgangskabels PC710-6/4 (erhältlich als Zubehör) beträgt 24 mm. Alle Anschlüsse für Spannungsversorgung / Sensoren / Signalausgabe befinden sich auf der Elektronik, siehe Abb. 7. Kabeleigenschaften: Außendurchmesser Kabel: 3,0... 5,0 mm Anschlussdraht: 0, ,25 mm Verdrahtung Für den Anschluss der Sensoren und für die Verdrahtung des Ausgangs- und Versorgungskabels muss das Gehäuse geöffnet werden. Lösen Sie die Schrauben. Führen Sie das konfektionierte Sensorkabel, siehe Kap. 4.3, durch die Kabelverschraubung. Isolieren Sie die Anschlusslitzen des Ausgangs- und Versorgungskabels ab. Montieren Sie passende Aderendhülsen auf die Litzen und die Schirmung; verwenden Sie dazu eine geeignete Quetschzange. Führen Sie das Ausgangs- und Versorgungskabel durch die vorgesehene Kabelverschraubung. Verdrahten Sie die Anschlusslitzen im Controller. Setzen Sie den Controller zusammen und ziehen Sie die Schrauben fest. 4.2 Versorgung und Signal Schraubklemme X1 Funktion Power Versorgungsspannung VDC Pgnd Masse (0 V) Schirmung Signal Ognd Signal-Masse (0 V) Signal-Masse Masse MSC7210-U: Signal ( VDC) Versorgung Output MSC7210-I: Signal ( ma) Shield Schirm Versorgungskabel Abb. 7 Anschlussbelegung für Versorgung und Signal, Klemmleiste X1 Seite 10

11 Spannungsversorgung, Sensor und Signalausgabe i Verwenden Sie ausschließlich geschirmte Leitungen! Für den Betrieb mehrerer Controller ist zu beachten: -- Die Schirme der Ausgangs-/Versorgungskabel müssen potentialfrei sein. -- Die Schirme der Ausgangs-/Versorgungskabel dürfen nicht elektrisch leitfähig miteinander verbunden sein. -- Die Controllergehäuse dürfen nicht elektrisch leitfähig miteinander verbunden sein. 4.3 Sensor Elektronikseitige Konfektionierung des Sensorkabels Entfernen Sie den Kabelmantel des Sensorkabels auf einer Länge von circa 50 mm. Beschädigen Sie nicht das Schirmgeflecht. Verdrillen Sie das Schirmgeflecht leicht. Schieben und schrumpfen Sie den 40 mm langen Schrumpfschlauch (Art.-Nr ) über das Schirmgeflecht. Isolieren Sie die 3 Litzen 6 mm weit ab und verzinnen Sie sie. Schieben und schrumpfen Sie den 25 mm langen Schrumpfschlauch (Art.-Nr ) auf das Kabel. Positionieren Sie den Schrumpfschlauch so, dass er die Anschlusslitzen 5 mm weit bedeckt. Crimpen Sie die Aderendhülse (Art. Nr ) auf das freie Ende des Schirmgeflechts. Deutsch Abb. 8 Fertiges Sensorkabel Seite 11

12 Spannungsversorgung, Sensor und Signalausgabe 4.4 Signalverhalten, Anschluss Das Ausgangssignal steigt, wenn der Stößel eingeschoben wird. Wird die umgekehrte Wirkrichtung benötigt (das heißt, das Signal wird kleiner, wenn der Stößel eingeschoben wird), sind die Anschlüsse prim+ und prim- zu tauschen. Für die Einhaltung der EMV-Richtlinie darf ein selbstkonfektioniertes Sensorkabel nicht länger als 10 m sein. Schraubklemme X2 Farbe der Litze (Sensorkabel) Shield Schirm Sensorkabel prim+ braun Schirmung Prim + Prim - sec + primsec+ weiß grün Abb. i 9 Anschlussbelegung für Sensor, Klemmleiste X2 An den Schirm des Sensorkabels ist eine weiße Aderendhülse angeschlossen. Seite 12

13 Kalibrierung des Messsystems 5. Kalibrierung des Messsystems -12, ,5 Zugstange mit Targetring Abb. 10 Kalibrierung Messsystem Sensor 1. Notieren Sie den Messwert wenn sich das Messobjekt (Zugstange mit Targetring) völlig ausserhalb des Sensors befindet -> Offsetwert des Sensors. 2. Bewegen Sie nun das Messobjekt in den Sensor bis der Messwert mit dem unter 1. ermittelten Offsetwert übereinstimmt -> elektrischer Nullpunkt des Sensors. 3. Bewegen Sie nun das Messobjekt vom elektrischen Nullpunkt des Sensors aus, um -12,5 mm an den Messbereichsanfang des Sensors, siehe Abb Stellen Sie mit dem Trimmer R1, siehe Abb. 2 den Messwert auf 2 VDC (MSC7210-U) bzw. 4 ma (MSC7210-I) ein. 5. Bewegen Sie nun das Messobjekt an das Messbereichsende des Sensors, siehe Abb. 10 (Pos. +12,5 mm). 6. Notieren Sie den am Messbereichsende gemessenen Messwert (= U1 bzw. I1) und stellen Sie mit dem Trimmer R3, siehe Abb. 2, gemäß folgender Formel auf U2 bzw. I2 am Ausgang ein: U2 = 0,5 x (U VDC) für MSC7210-U I2 = 0,5 x (I ma) für MSC7210-I 7. Die Schritte 3-6 solange wiederholen, bis die gewünschte Kalibriergenauigkeit erreicht ist. Das Messsystem ist kalibriert, wenn das Messsignal an der Pos. -12,5 mm = 2,0 Vdc (4 ma) und an der Pos. +12,5 mm = 10 Vdc (20 ma) beträgt. i Wird die umgekehrte Wirkrichtung des Messsignals benötigt, d. h. sinkt das Messsignal bei Bewegen des Messobjekts in Richtung Position +12,5 mm, so sind die Anschlüsse prim+ und prim- an der Schraubklemme X2 einfach zu tauschen! Seite 13 Deutsch

14 Anforderungen an das Messobjekt 6. Anforderungen an das Messobjekt Das Messobjekt besteht aus dem kundenspezifischen Zugstangenanschluss (ø8 beziehungsweise ø10) sowie den werkseitig mitgelieferten Aluringen (ø8 beziehungsweise ø10). Es empfiehlt sich, den benötigten Aluring auf den Zugstangenanschluss aufzukleben (zum Beispiel mit LOCTITE 2701 ). Zur Einhaltung der spezifizierten technischen Daten sind an den Zugstangenanschluss folgende Anforderungen zu stellen: -- Der Werkstoff des Zugstangenanschlusses muss gute ferromagnetische Eigenschaften aufweisen. Ein Werkstoff mit nur schwachen ferromagnetischen Eigenschaften wie zum Beispiel Hartmetall ist für die Messung nicht geeignet. Das im Lieferumfang enthaltene Testprotokoll wurde mit einem Zugstangenanschluss D8 mit der Werkstoff-Nr aufgenommen. Die technischen Daten Linearität beziehungsweise Temperaturstabilität des Systems können von dem i Werkstoff der eingesetzten Zugstange beeinflusst werden. -- In der Position Messbereichsmitte des Alurings, siehe Abb. 11, steht die Zugstange auf beiden Seiten des Sensors mindestens 20 mm über. -12, ,5 20 Abb. 11 Abmessungen Zugstangenanschluss Eine werkseitige Anpassung der MSC7210 für Zugstangenanschlüsse mit abweichenden ferromagnetischen Eigenschaften ist möglich. 20 Seite 14

15

16 Contents 1. Note Technical Data DIP Switches Setting of DIP Switches DIP Switch Settings for Pull Rods (up to Serial Number < 2800) DIP Switch Settings for Pull Rods (up to Serial Number 2800) Power Supply, Sensor and Signal Output Wiring Power and Signal Sensor Signal Performance, Connection Calibration of the Measuring System Requirements for Measuring Object... 26

17 Note 1. Note This assembly instructions describes the start up operations of tool clamping sensor with analog signal conditioning electronics MSC7210-U (Voltage output VDC) respectively MSC7210-I (Current output ma). For more information, see the instructions indusensor LDR series. i 5.8 (.23) 90 4 (.16) 45 3-pole cable with shield ø1.8 (.07) mm / AWG 28 ø19.85 (.78) ø18 (.71) English Legend mm (inches) 0.3x45 (.01x45 ) 38 (1.49) 5 (.19) 0.3x45 (.01x45 ) ø13 (.22) 5.5 (.22) ø11.5 (.45) ø8 (.31) ø10 (.39) ø11.5 (.45) Measuring ring Shaft ø8 (.31) and ø10 (.39) (ferromagnetic) not included in supplied items Fig. 1 Dimensional drawing, not to scale Page 17

18 Technical Data 2. Technical Data Model Article Measuring principle Measuring range Target (not included) Resolution Linearity Dynamics Housing -AC LVP 25 mm Article for shaft diameter 8 mm Article for shaft diameter 10 mm 0.01 mm typical ±1 % FSO (0.25 mm) 150 Hz (-3 db) Stainless steel Temperature stability sensor < ±0.01 % FSO / C Temperature range sensor -40 C C Protection class sensor IP 67 Medium Electronics FSO = Full Scale Output Air, oil Series MSC7210 Page 18

19 DIP Switches 3. DIP Switches 3.1 Setting of DIP Switches Prior connection of tool clamping sensor to the signal conditioning electronics the DIP switches within the electronics MSC7210 have to be set. The tool clamping sensor can be used with pull rods with diameter 8 (.31) mm or diameter 10 (.39) mm. i Perform the adjustment for the pull rod with diameter 8 (.31) mm and diameter 10 (.39) mm, see Chap. 3.2, see Chap For a proper function of the sensor the DIP switches within the electronics MSC7210 have to be set. The specified system parameters like linearity, temperature stability are related to DIP switch setting. i Please consider the value and setting of the respective DIP switches (2-1, respectively ) during setting procedure. Setting of DIP switch to position, see Fig. 2. SCREW-PAD-3 X4 FREQUENZ J4 R4 Top GND IN R RC Out J6 J5 J7 Ub FB- Q FB+ Q R53 Top J1 J GAIN TEST J2 PHASE English R2 20k 3 X1 Power RIA07-05 Pgnd Ognd Riacon 07 Output Shield 1 3 R1 3 10k X2 1 3 Riacon R3 20k RIA07-04 Shield Prim+ Prim- Sec+ X4 SCREW-PAD-3 Fig. 2 Sensor controller MSC7210 Page 19

20 DIP Switches 3.2 DIP Switch Settings for Pull Rods (up to Serial Number < 2800) Frequenz J4 J Fig. 3 Amplifier electronics, DIP switch for phase (J2) and frequency (J4) Gain J1 2 1 Test J3 2 Fig. 4 Amplifier electronics, DIP switch for Gain (J1) and test (J3) 1 PHASE DIP switch settings for pull rods with dia. 8 (.31) mm Switch J2 (Phase) DIP switch settings for pull rods with dia. 10 (.39) mm Switch J2 (Phase) 1 OFF 1 2 OFF 2 OFF 3 3 OFF 4 OFF 4 Switch J4 (Frequency) Switch J4 (Frequency) 1 OFF 1 OFF 2 2 OFF OFF 4 OFF DIP switch settings for pull rods with dia. 8 (.31) mm Switch J1 (Gain) DIP switch settings for pull rods with dia. 10 (.39) mm Switch J1 (Gain) OFF 2 OFF Switch J3 (Test) Switch J3 (Test) 1 OFF 1 OFF 2 2 Page 20

21 DIP Switches 3.3 DIP Switch Settings for Pull Rods (up to Serial Number 2800) Frequenz J4 J Fig. 5 Amplifier electronics, DIP switch for phase (J2) and frequency (J4) PHASE DIP switch settings for pull rods with dia. 8 (.31) mm Switch J2 (Phase) DIP switch settings for pull rods with dia. 10 (.39) mm Switch J2 (Phase) OFF OFF 4 OFF 4 OFF Switch J4 (Frequency) Switch J4 (Frequency) 1 1 OFF 2 OFF 2 OFF OFF 4 OFF English Gain J1 2 1 Test J3 2 Fig. 6 Amplifier electronics, DIP switch for Gain (J1) and test (J3) 1 DIP switch settings for pull rods with dia. 8 (.31) mm Switch J1 (Gain) DIP switch settings for pull rods with dia. 10 (.39) mm Switch J1 (Gain) OFF 2 OFF Switch J3 (Test) Switch J3 (Test) 1 OFF 1 OFF 2 2 Page 21

22 Power Supply, Sensor and Signal Output 4. Power Supply, Sensor and Signal Output The minimum bending radius of the power and output cable PC710-6/4 (available as accessory) is 24 (.94) mm. All connections for the power supply / sensors / signal output are on the electronics, see Fig. 7. Cable characteristics: External diameter of the cable: 4.1 Wiring 3.0 (.12) (.19) mm Lead wire: 0.08 (.003) (.009) mm 2 Please note that the housing has to be opened in order to connect the sensors and to wire the output and power cable. Please loosen the screws. Put the assembled signal cable, see Chap. 4.3, through the cable gland. Strip off the leads-insulation of the output and power cable. Please mount appropriate wire end ferrules on the braids and the shielding; therefore please use an appropriate crimping tool. Put the output and power cable through the cable gland provided. Please wire the lead braids in the controller. Completely assemble the controller and tighten the screws. 4.2 Power and Signal Terminal block X1 Function Power Power supply VDC Pgnd Ground (0 V) Shield Output Ognd Signal - ground (0 V) Ognd Pgnd MSC7210-U: Signal ( VDC) Power Output MSC7210-I: Signal ( ma) Shield Screen power supply cable Fig. 7 Pin assignment for power and signal, terminal block X1 Page 22

23 Power Supply, Sensor and Signal Output i Please only use shielded cables. When using more than one controller you have to notice the following: -- The shields of the output and power cables have to be potential-free. -- The shields of the output and power cables must not be connected electrically. -- The controller housings must not be connected electrically. 4.3 Sensor Assembling the sensor cable for connecting the electronics Remove the cable sheath of the sensor cable to a length of approximately 50 (1.96) mm. Do not damage the shielding braid. Please slightly twist the shielding braid. Push and shrink the shrink tubing which is 40 (1.57) mm long (article no ) over the shielding braid. Insulate the 3 braids at 6 mm and tin them afterwards. Push and shrink the shrink tubing which is 25 (.98) mm long (article no ) on the cable. Position the shrink tubing in such way that the lead braids are covered at 5 (.19) mm. Please crimp the wire end ferrule (article no ) to the end of the shielding braid. English Fig. 8 Finished sensor cable Page 23

24 Power Supply, Sensor and Signal Output 4.4 Signal Performance, Connection The output signal increases if the plunger is inserted. In the case that the counter performance is required (i.e. that the signal reduces if the plunger is inserted), the connections prim+ and prim- have to be changed. Please note that a sensor cable which was designed by you may not be longer than 10 m due to the EMC standards. Terminal block X2 Color of wire (Sensor cable) Shield Shield Sensor cable prim+ brown Shield Prim+ Primsec+ primsec+ white green i Fig. 9 Pin assignment for sensor, terminal block X2 A white wire end ferrule is connected to the shielding of the sensor cable. Page 24

25 Calibration of the Measuring System 5. Calibration of the Measuring System Legend mm (inches) (.49) (.49) Drag-bar with target ring Sensor Fig. 10 Calibration of the measuring system 1. Note measured value with pull rod including target completely outside the sensor -> offset value of the sensor. 2. Move pull rod including target within the sensor till measured value is equal to offset value noted measured under 1. -> electrical zero of the sensor. 3. Move pull rod including target (.49) mm from the electrical zero of the sensor to start of measuring range, see Fig Adjust trimmer R1, see Fig. 2, to a value of 2 VDC (MSC7210-U) respectively 4 ma (MSC7210-I). 5. Move pull rod including target to position (.49) mm from the electrical zero of the sensor to end of measuring range, see Fig. 10 (position (.49) mm). 6. Note the measuring value measured at the end of measuring range (= U1 respectively I1) and set with the trimmer R3, see Fig. 2, on U2 respectively I2 at the output in accordance with the following formula: U2 = 0.5 x (U VDC) for MSC7210-U I2 = 0.5 x (I ma) for MSC7210-I 7. Repeat steps 3 6 till required calibration accuracy is reached. The measuring system is calibrated, when the output signal at position (.49) mm equals 2.0 VDC (4 ma) and at position (.49) mm equals 10 VDC (20 ma). If you need an invested signal output (pull rod moves in direction of (.49) mm position with decreasing signal), change the connections prim+ and prim- on the terminal block X2. i Page 25 English

26 Requirements for Measuring Object 6. Requirements for Measuring Object The measuring object consists of a pull rod (outer diameter 8 (.31) mm respectively diameter 10 (.39) mm) and the aluminum rings (inner diameter 8 (.31) mm respectively diameter 10 (.39) mm). The aluminum ring shall be glued on to the pull rod (e.g. with LOCTITE 2701 ). The specified data is tested with a target rod with: -- A material with good ferromagnetic qualities. Materials with low ferromagnetic qualities are not suitable for the measurement. The values documented in the test protocol are gathered with a pull rod with diameter i 8 (.31) mm, material number The specified system parameters like linearity and temperature stability could be affected by the material used for the pull rod. -- In the middle position of the aluminum ring, see Fig. 9, the pull rod must overlap not less than 20 (.79) mm on both sides of the sensor. Legend mm (inch) (.49) (.49) 20 (.79) 20 (.79) Fig. 11 Dimension of pull rod interface A special adaption of the electronics MSC7210 to a customised pull rod with deviating ferromagnetic characteristics can be performed by the manufacturer. Page 26

27

28 MICRO-EPSIL MESSTECHNIK GmbH & Co. KG Königbacher Str Ortenburg / Germany Tel. +49 (0) 8542 / Fax +49 (0) 8542 / X977X226-A031054HDR MICRO-EPSIL MESSTECHNIK *X977X226-A03*

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

Installation Instructions

Installation Instructions EN DE Installation Instructions WLAN Installation Kit, 300 Mbps, 5 GHz, 16 dbi AK-4 Wireless Kit Scope of delivery Junction box AK-4 (1x) 1 Connection board AK-4 CB with 12VDC power supply unit (1x) 2

Mehr

Montageanleitung Konverter RS422 - USB

Montageanleitung Konverter RS422 - USB Montageanleitung Konverter RS422 - USB Messanordnung für Sensoren der Reihe ILD 1302 / 1402 / 1700 / 2200 / 2300 PC PC1402-X/I PC1402-X/U PC1700-X PC2200-5 PC2300-X/OE PC2300-X/SUB-D + PC2300-0,5/Y TB1

Mehr

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 D GB Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 Leister Process Technologies Galileo-Strasse 10 CH-05 Kaegiswil/Switzerland Tel. +41-41 4 4 Fax +41-41 4 1 www.leister.com sales@leister.com Einbauanleitung

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Lineare Sensoren und Messtaster für industrielle Messaufgaben und OEM Anwendungen zur Integration in Maschinen und Anlagen. Genaue Weg- und Positions-Messung

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

ODU AMC. Montageanleitung ODU AMC Abreiss-Kabelstecker. Montageanleitung. www.odu.de. Stecker

ODU AMC. Montageanleitung ODU AMC Abreiss-Kabelstecker. Montageanleitung. www.odu.de. Stecker ODU AMC Abreiss-Kabelstecker Stecker Schirmhülse Crimphülse 1. Crimphülse und Schirmhülse über das Kabel schieben. Bei Verwen dung eines Metallbandes zur Schirmbefestigung auf der Schirmhülse wird die

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DR-2112, DR-2112-R DR-2412, DR-2412-R Drehmomentsensor, rotierend Torque Sensor, rotating Drehmomentsensor, rotierend Torque Sensor, rotating Nenndrehmoment von 0,1 N m... 20000 N m - Nominal torque from

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

Cable Tester NS-468. Safety instructions

Cable Tester NS-468. Safety instructions Cable Tester NS-468 Safety instructions Do not use the cable tester NS-468 if it is damaged. This device is only for use inside dry and clean rooms. This device must be protected from moisture, splash

Mehr

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet 3160-00-00.73A4B. Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet 3160-00-00.73A4B. Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN Seite/Page 1 von/of 5 MultiXtend CAN 3160-00-00.73A4B Signalwandler für 4 analoge Eingangssignale 4-20mA auf CAN Signal converter for four Thermocouple Type J converting to CAN-Bus Beschreibung Description

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Induktive Näherungsschalter inductive proximity switches

Induktive Näherungsschalter inductive proximity switches Zylindrisch DC cylindric DC Zylindrisch DC Vollmetall cylindric DC full metal Hochtemperatur high temperature Schweißfest weld resistant Druckfest pressure resistant Analog analog Namur namur AC AC Kunststoff

Mehr

UWC 8801 / 8802 / 8803

UWC 8801 / 8802 / 8803 Wandbedieneinheit Wall Panel UWC 8801 / 8802 / 8803 Bedienungsanleitung User Manual BDA V130601DE UWC 8801 Wandbedieneinheit Anschluss Vor dem Anschluss ist der UMM 8800 unbedingt auszuschalten. Die Übertragung

Mehr

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung CAN-Bus RPM adapter COT02 User Manual Anwender-Beschreibung Stand: 12.02.03 GRABAU Computertechnik GmbH Elsener Str. 30 33102 Paderborn Tel: +49 5251 1367-0 Fax: +49 5251 1367-30 Email: info@grabau.de

Mehr

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1)

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1) Emission date: 22.01.2015 Page: 1 of 5 Prüfbericht Nr. / Test Report No: F4-44254-48401-01 (Edition 1) Auftraggeber Applicant Geräteart Type of equipment Typenbezeichnung Type designation Seriennummer

Mehr

Serviceinformation Nr. 05/10

Serviceinformation Nr. 05/10 Serviceinformation Nr. 05/10 vom: 05.08.2010 von: GRC 1. Strömungswächter für Grundwasseranlagen Ab sofort können anstelle der Seikom Strömungswächter GF Schwebekörper Durchflussmesser mit Reed Kontakt

Mehr

Winkel + Flansche 9Angles + Flanges

Winkel + Flansche 9Angles + Flanges Winkel + Flansche 9Angles + Flanges Winkel + Flansche/Angels + Flanges 367 Damit es sicher um die Ecke geht Turning the corner safely 1 2 368 Winkel + Flansche/Angels + Flanges Praktische Winkelverschraubungen

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Aufgabenstellung Mit welchen SICLOCK Produkten kann ich einen PC Zeitsynchronisieren?

Aufgabenstellung Mit welchen SICLOCK Produkten kann ich einen PC Zeitsynchronisieren? SICLOCK Application Note AN-0005 Titel Synchronisation von PCs mit SICLOCK Aufgabenstellung Mit welchen SICLOCK Produkten kann ich einen PC Zeitsynchronisieren? Schlüsselwörter SICLOCK DCFRS, WinGPS, GPS1000,

Mehr

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02 E/A-Bedieneinheit I/O Control unit 527429 658552 DE/GB 08/02 Best.-Nr.: 658552 Benennung: DATENBLATT Bezeichnung: D:LP-BED.EINH.-E/A-DE/GB Stand: 08/2002 Autoren: Christine Löffler Grafik: Doris Schwarzenberger

Mehr

TW-75-IP40Trackball. Trackball module of industrial applications, ball diameter 75 mm, degree of protection IP40. Description

TW-75-IP40Trackball. Trackball module of industrial applications, ball diameter 75 mm, degree of protection IP40. Description TW-75-IP40Trackball Trackball module of industrial applications, ball diameter 75 mm, degree of protection IP40 Description Applications: The advantages of this 75mm Trackball for back-panel-mounting are

Mehr

Installation manual / Montageanleitung WBC2 splice patch with Fibertray Spleissung/Rangierung mit Fibertray

Installation manual / Montageanleitung WBC2 splice patch with Fibertray Spleissung/Rangierung mit Fibertray Content of Assembly Instruction I. Required tools II. Required parts III. Installation Inhalt der Montageanleitung I. Benötigte Werkzeuge II. Benötigte Teile III. Installation I. Required tools: I. Benötigtes

Mehr

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit :

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : 4 x MIDI Input Port, 4 LEDs für MIDI In Signale 1 x MIDI Output Port MIDI USB Port, auch für USB Power Adapter Power LED und LOGO LEDs Hochwertiges Aluminium Gehäuse

Mehr

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0 Produktinformation Access-Gateway Product information Access gateway AGW 670-0 1 2 3 4 2 Deutsch Anwendung Access-Gateway zur physikalischen Trennung von 2 Netzwerken an einem Access-Server. Durch den

Mehr

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP ANLEITUNGEN // INSTRUCTIONS CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP BEDIENUNGSANLEITUNG // INSTRUCTION MANUAL MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION KOPPLUNG

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Netzgerät compact Power Supply Unit compact 9.3389.10.010

Netzgerät compact Power Supply Unit compact 9.3389.10.010 THE WORLD OF WEATHER DATA - THE WORLD OF WEATHER DATA - THE WORLD OF WEATHER DATA Bedienungsanleitung Instruction for use 021529/02/07 Netzgerät compact Power Supply Unit compact 9.3389.10.010 ADOLF THIES

Mehr

rs232 DIN rail adapter für Thyro-s, thyro-a und thyro-ax

rs232 DIN rail adapter für Thyro-s, thyro-a und thyro-ax 1 rs232 DIN rail adapter für Thyro-s, thyro-a und thyro-ax August 2014 DE/EN - V2 2 INHALTSVERZEICHNIS Ansprechpartner 3 1. Einleitung 4 2. Lieferumfang 4 3. Merkmale 4 4. Anschlüsse 5 5. Inbetriebnahme

Mehr

Cable specifications (see page 21) Cable specifications (see page 21)

Cable specifications (see page 21) Cable specifications (see page 21) Part No. Y-ConCable-1 4+2 Y-ConCable-2 4+0 for use with Y-Con series plugs, with 4 data and 2 power lines, with Y-Con series plugs, with 4 data lines, mit 4 Daten- und 2 Stromversorgungsleitungen, NICHT

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

GTP - Permanent Elektro Haftmagnet. GTP - Permanent Electro Magnet

GTP - Permanent Elektro Haftmagnet. GTP - Permanent Electro Magnet GTP - GTP - GTP GTP Übersicht overview Baureihe Dimensionen FHalte GTP-20 Ø20 x 22 70 GTP-30 Ø30 x 32 130 GTP-34 Ø34 x 39.6 260 GTP-60 Ø60 x 53.5 620 Type Dimensions Fholding GTP-20 Ø20 x 22 70 GTP-30

Mehr

Ultraschallsensoren ultrasonic sensors

Ultraschallsensoren ultrasonic sensors Zylindrisch cylindric Rechteckig cuboid erfassen mithilfe von Schallwellen berührungslos und verschleißfrei eine nahezu alle Objekte. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Objekt durchsichtig, metallisch,

Mehr

STX IP20 RJ45 Plug AWG24-27 Cat.6 / STX IP20 RJ45 Plug AWG24-27 Cat.6 black

STX IP20 RJ45 Plug AWG24-27 Cat.6 / STX IP20 RJ45 Plug AWG24-27 Cat.6 black STX IP0 RJ45 Plug AWG4-7 Cat.6 / STX IP0 RJ45 Plug AWG4-7 Cat.6 black Montageanleitung Lieferumfang: J006A0000 Lieferumfang: J006A000 max. Ø7, Separat bestellen H60A000 grau H60A000 orange H60A000 blau

Mehr

Bedienungsanleitung / User Manual. PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles

Bedienungsanleitung / User Manual. PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles Bedienungsanleitung / User Manual PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles Inhalt 1 Sicherheitsbestimmungen... 3 2 Übersicht... 3 3 Funktionen... 4 3.1 Automatischer

Mehr

Datenblatt Flüssigkeitsringpumpe Data sheet liquidring pump

Datenblatt Flüssigkeitsringpumpe Data sheet liquidring pump Datenblatt Flüssigkeitsringpumpe Data sheet liquidring pump Serie Series L-BV2 L_200 Flüssigkeitsringpumpen Liquid ring pumps 3 AC; 50/60 Hz 3 AC; 50/60 Hz Vakuumbetrieb Vacuum operation Typen Types 2BV2

Mehr

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem 1-Kanal Telemetriesystem für Drehmoment- (DMS) oder Temperaturmessungen (PT100) auf rotierenden Antriebswellen Klein, robust und präzise preiswert und leicht zu handhaben

Mehr

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en Bedienungsanleitung Operating Manual Starter-KIT ) -AE-KIT 2 -AE-KIT 1 Allgemeines as Starter-KIT dient dem Anschluss der (CAN / evicenet) bzw. AE9401A (mit A103C) an einen PC. Es ist nur im Laborbereich

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Lieferumfang / unit as delivered Best. Nr. / Order Code 1 HQI - Projektor AP 2 HQI -projector AP 2

Lieferumfang / unit as delivered Best. Nr. / Order Code 1 HQI - Projektor AP 2 HQI -projector AP 2 PANI Projektoren lösen weltweit schwierigste Projektionsaufgaben. Der AP2 ist ein Spezialprojektor, der für den Dauerbetrieb bei Architekturprojektionen durch seine lange Lebensdauer der HQI-Lampe bestens

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

TRANSMETRA. DR Nm. Rotierender Drehmomentsensor (Schleifring) rotation torque sensor (slipring) G 0.1%

TRANSMETRA. DR Nm. Rotierender Drehmomentsensor (Schleifring) rotation torque sensor (slipring) G 0.1% Nenndrehmoment von 1 N m... 500 N m Hohe essgenauigkeit ab 0,1% v. Endwert Integrierte Drehzahl-/Drehwinkelmessung Beide Wellenenden mit Passfedern Sehr kurze axiale Baulänge Hohe Drehsteifigkeit Zuverlässig

Mehr

D-Sub Dualport Steckverbinder D-Sub dualport connectors

D-Sub Dualport Steckverbinder D-Sub dualport connectors D-Sub Dualport Steckverbinder D-Sub dualport connectors Bestellschlüssel Ordering code ALL DIMENSIONS IN MILLIMETERS - VALUES FOR INCHES IN BRACKETS - TECHNICAL DATA SUBJECT TO CHANGE 73 Technische Daten

Mehr

3-Line Filters for Converters and Power Electronics B84143-G*-R110 B84143-G*-R112

3-Line Filters for Converters and Power Electronics B84143-G*-R110 B84143-G*-R112 B8443-G*-R0 B8443-G*-R2 Power line filters for three-phase systems Rated voltage 4/275 and 520/300 V~, 50/ Hz Rated current 8 to 220 A Construction Three-line filter Metal case Book size Features High

Mehr

(1) Rosenberger. Montageanleitung assembly instruction. 2:1(1:1) --- HSD waterproof --- ISO 2768 m-h --- --- MA_D4V020

(1) Rosenberger. Montageanleitung assembly instruction. 2:1(1:1) --- HSD waterproof --- ISO 2768 m-h --- --- MA_D4V020 Property of. B C D E F G H = Kabel / cable B = Kappe / cap C = Kabeldichtung / cable seal D = Crimphuelse / sleeve (1) B C E = Innenleiter / center contact F = Isolator / insulator G = ussenleiter / outer

Mehr

Signal Processing LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen

Signal Processing LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen LWL Sender/Empfänger mit Outdoor-Box Merkmale LWL-SBR, Übertragungsweiten bis zu 1500 m Wandlung üblicher Rechtecksignale

Mehr

beschleunigungssensor BSW accelerometer BSW

beschleunigungssensor BSW accelerometer BSW beschleunigungssensor BSW accelerometer BSW B-COMMAND Beschleunigungssensoren für Windkraftanlagen Seit vielen Jahren ist B-COMMAND ein führender Anbieter von sicherheitstechnischen Lösungen für Windkraftanlagen.

Mehr

www.infoplc.net AC500 Application Example Scalable PLC for Individual Automation AC500-eCo Modbus TCP/IP Data Exchange between two AC500-eCo CPUs

www.infoplc.net AC500 Application Example Scalable PLC for Individual Automation AC500-eCo Modbus TCP/IP Data Exchange between two AC500-eCo CPUs Application Example AC500 Scalable PLC for Individual Automation AC500-eCo Modbus TCP/IP Data Exchange between two AC500-eCo CPUs Content 1 Disclaimer...2 1.1 For customers domiciled outside Germany /

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Das Modul kann thermische oder 3-stufige Aktoren regeln, wie auch vier 0-10 VDC analoge Ausgänge.

Das Modul kann thermische oder 3-stufige Aktoren regeln, wie auch vier 0-10 VDC analoge Ausgänge. Das ist ein I/O Modul für Modbus, das vier Ni1000-LG Eingänge oder vier Digitaleingänge lesen kann. Jeder individuelle Eingang kann so eingestellt werden, das er als analoger oder digitaler Eingang arbeitet.

Mehr

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x MAGICUS Art.-Nr. 4450900300 greentea 1 Stück/piece Art.-Nr. 4450900200 whitemusk 2,5 4 x 4 x 4 x 1 x 1. 2. 1 x Option 2 Option 1 3. 1 3 4 2 4. I AUTO RUN Mo Tu We Th Fr Sa Su OK + Clear R 230VAC, 50Hz

Mehr

Calibration Services Application Note AN001

Calibration Services Application Note AN001 The Rosenberger calibration laboratory offers two types of calibration services, the and the. Each calibration kit, calibration standard, gauge and torque wrench comes with a calibration certificate if

Mehr

Push Pull Steckverbinder Push Pull connectors

Push Pull Steckverbinder Push Pull connectors R BF-C BF-B BF-A / M M-US M-D M-B Verteiler VL M-A M M RD0 RD M Bajonett M M IP M IP0 PP IP Bajonett SI IP M9 IP M9 IP0 PP IP MPP IP Bajonett SI IP SI IP0 TI Ü binder Steckverbinder connectors Kabelsteckverbinder

Mehr

LWL-Systeme. Fiber Bridge FB. Fiber Optic Systems 7/1 7/2 7/3 7/4 7/5. Systembeschreibung. Analog-, Digital- und Schaltsignale, Kunststoff-LWL

LWL-Systeme. Fiber Bridge FB. Fiber Optic Systems 7/1 7/2 7/3 7/4 7/5. Systembeschreibung. Analog-, Digital- und Schaltsignale, Kunststoff-LWL LWL-Systeme Optic Systems Bridge FB eks-fb eks-fb eks-fb eks-fb32 Systembeschreibung System Description Analog-, Digital- und Schaltsignale, Kunststoff-LWL Analog-, Digital and Contact-Closure-Signals,

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data Smart Utility Software The SmartUtility offers the following functionalities: - Search of SmartCheck within the network - Administration of the SmartCheck Software zur Administration von FAG SmartCheck

Mehr

Technical Documentation and Operation Manual. Kühlgehäuse der Pyrometerserie Metis Cooling jacket for pyrometer series Metis (KG10-00)

Technical Documentation and Operation Manual. Kühlgehäuse der Pyrometerserie Metis Cooling jacket for pyrometer series Metis (KG10-00) Beschreibung und Bedienungsanleitung Technical Documentation and Operation Manual Kühlgehäuse der Pyrometerserie Metis Cooling jacket for pyrometer series Metis (KG10-00) Inhalt S./P. 1. Beschreibung /

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Kuhnke Technical Data. Contact Details

Kuhnke Technical Data. Contact Details Kuhnke Technical Data The following page(s) are extracted from multi-page Kuhnke product catalogues or CDROMs and any page number shown is relevant to the original document. The PDF sheets here may have

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

RECKMANN GMBH MESS + REGELTECHNIK

RECKMANN GMBH MESS + REGELTECHNIK REKMNN GMH MESS + REGELTEHNIK Messeinsätze für Widerstandsthermometer und für Thermoelemente Measuring Inserts for Resistance Thermometers and Thermocouple ssemblies 25 REKMNN GMH MESS + REGELTEHNIK erechnung

Mehr

Order Number Bestellnummer. Hand crimp tool Handcrimpzange Positioner Einsatz Positioner Einsatz. Order Number. Bestellnummer

Order Number Bestellnummer. Hand crimp tool Handcrimpzange Positioner Einsatz Positioner Einsatz. Order Number. Bestellnummer Crimpingtools for Miniature Connectors Crimpwerkzeuge für Miniatursteckverbinder Hand Crimp Tool M22520/2-01 for Machined Contacts Handcrimpzange M22520/2-01 für gedrehte Kontakte Die / Einsatz Hand crimp

Mehr

v i r t u A L C O M P o r t s

v i r t u A L C O M P o r t s v i r t u A L C O M P o r t s (HO720 / HO730) Installieren und Einstellen Installation and Settings Deutsch / English Installieren und Einstellen des virtuellen COM Ports (HO720 / HO730) Einleitung Laden

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

Betriebsanleitung Instruction Manual NLS3181

Betriebsanleitung Instruction Manual NLS3181 Betriebsanleitung Instruction Manual LS04(01) LS04(02) LS04(03) LS04(04) NLC3181 NLC3181(04) Berührungslos arbeitendes Kompaktwegmesssystem für den industriellen Einsatz zum Messen der Bewegung von Düsennadeln

Mehr

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide 3 1. Cube anschließen Schließen Sie den Cube an die Stromversorgung an. Verbinden Sie den Cube mit dem Router. Die Power- und die Internet-LED beginnen zu blinken,

Mehr

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1 Produktinformationen Powervar ABCE800-22IEC USV POWERVAR Unterbrechungsfreier Strommanager Der neue Security One USM oder unterbrechungsfreier Strommanager, hat viele neue Funktionen zu bieten. Sie können

Mehr

Compressed air - dewpoint 10K under ambient temperature - ISO8573-1, Kl. 3 Durchflussrichtung Flow direction EIN: von 1-2 AUS: von 2 3

Compressed air - dewpoint 10K under ambient temperature - ISO8573-1, Kl. 3 Durchflussrichtung Flow direction EIN: von 1-2 AUS: von 2 3 3/2 Wegeventil mit PIEZO-Pilotventil Baureihe P20 3/2 way valve with Piezo-pilot valve Series P20 P20 381RF-* NW 2 Eigenerwärmungsfrei Ein Produkt für alle Ex-Bereiche Kompatibel zu Microcontrollern Kompatibel

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

114-18867 09.Jan 2014 Rev C

114-18867 09.Jan 2014 Rev C Application Specification 114-18867 09.Jan 2014 Rev C High Speed Data, Pin Headers 90 / 180 4pos., shie lded High Speed Data, Stiftleiste 90 / 180, geschirmt Description Beschreibung 1. Packaging of pin

Mehr

Temperatursensor 2polig massefrei. Temperatur Sensor 2-pole insulated return. switching on power supply. Anschlussart / Type of connection:

Temperatursensor 2polig massefrei. Temperatur Sensor 2-pole insulated return. switching on power supply. Anschlussart / Type of connection: Temperatursensor 2polig massefrei Temperatur Sensor 2-pole insulated return Technische Daten: Ausführung: Nennspannung: Temperaturangleichzeit: Anschlussart / Type of connection: G massefrei / insulated

Mehr

Anschlusskabel Connecting Cables

Anschlusskabel Connecting Cables Anschlusskabel Connecting Cables Made in Germany Made in Germany Sichere Verbindungstechnik Safe connection method D 27.0813de www.di-soric.com di-soric Anschlusskabel sind die optimale Lösung, um alle

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

Montageanweisung Mounting Instructions. ADSL/VDSL2 Splitter ADSL/VDSL2 Splitter

Montageanweisung Mounting Instructions. ADSL/VDSL2 Splitter ADSL/VDSL2 Splitter Montageanweisung Mounting Instructions ADSL/VDSL2 Splitter ADSL/VDSL2 Splitter für 12 Teilnehmer for 12 subscribers Inhaltsverzeichnis Contents Seite / page 1 Anwendungsbereich Application area 3 2 Notwendige

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Version 1.1 TV5722 TV5723 Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zum Kauf dieses hochwertigen Produktes. Mit dem Erwerb dieser neuen Komponente

Mehr

Wiegen / Balance 6.01. Inhaltsübersicht Contents Seite / Page

Wiegen / Balance 6.01. Inhaltsübersicht Contents Seite / Page 6 Wiegen / Balance Inhaltsübersicht Contents Seite / Page l 6.1 Taschenwaage l 6.2 Präzisionswaagen l 6.3 Plattformwaagen l 6.4 Analysewaagen l 6.5 Tischwaagen l 6.6 Bodenwaagen l 6.7 Feuchtebestimmer

Mehr

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.:

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.: Q-App: USP Advanced Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41 mit Auswertung über HTML (Q-Web) Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41 with evaluation

Mehr

LAMBDA system control 12V 118.02-1210

LAMBDA system control 12V 118.02-1210 LAMDA system control 2V 8.0220 ESCHREIUG / description: Lambda system control LSC (8.0220) wurde für den etrieb einer reitband Lambdasonde Type GK/TK 8.0280 ZASU2, sowie osch 02.0280 LSU4.9 entwickelt.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1

Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1 Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1 Chapter: Operational Amplifiers / Operationsverstärker Michael E. Auer Source of figures: Alexander/Sadiku: Fundamentals of Electric

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. PV-Wechselrichter mit selbsttätiger Freischaltstelle

Mehr

Bedienungsanleitung. User Manual

Bedienungsanleitung. User Manual Bedienungsanleitung Seite: -3 User Manual LightmaXX 5ive STAR LED LIG0009669-000 Page: 4-5 Lieber Kunde, vielen Dank das Sie sich für ein Produkt von LightmaXX entschieden haben. In der folgenden Anleitung

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus Diagnose LEDs Kabel oder M12-Stecker Anschluss Ausgabe von Geschwindigkeit, Beschleunigung Programmierbar: Auflösung, Preset, Direction, Betriebszeit Option: Anzeige "tico" Adresse über Schnittstelle parametrierbar

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Shock pulse measurement principle

Shock pulse measurement principle Shock pulse measurement principle a [m/s²] 4.0 3.5 3.0 Roller bearing signals in 36 khz range Natural sensor frequency = 36 khz 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 0.0-0.5-1.0-1.5-2.0-2.5-3.0-3.5-4.0 350 360 370 380 390

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Klein-Magnete ziehend, stossend, Doppel- oder Umkehrhub für Gleichstrom. Small Solenoids pull or push, double or return operation DC Solenoids

Klein-Magnete ziehend, stossend, Doppel- oder Umkehrhub für Gleichstrom. Small Solenoids pull or push, double or return operation DC Solenoids Klein-Magnete,, Doppel- oder für Gleichstrom Small Solenoids pull or push, DC Solenoids 3 Doppel- oder ISLIKER MAGNETE AG Tel. ++41 (0)52 305 25 25 CH-8450 Andelfingen Fax ++41 (0)52 305 25 35 Switzerland

Mehr

M90/60 Spare Parts Catalog SPC-M90-01

M90/60 Spare Parts Catalog SPC-M90-01 1 M90/60 Spare Parts Catalog SPC-M90-01 Notice: i. The Spare Parts prices are subject to change without notice. ii. The Spare Parts & Assembly Groups are subject to change without notice. iii. The drawings

Mehr

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE SAFETY INSTRUCTIONS Read all safety instruction before operating the amplifiers. 1. Install equipment as follow condition: - Install at flat place, not bending curved. - Do not install near the water and

Mehr

C 146 EMV Gehäuse/EMC Housings

C 146 EMV Gehäuse/EMC Housings 146 EMV Gehäuse/EM Housings Für Serien 146 E 6-24 pol 146 D 4-64 pol 146 M 2-7 Module 146 HSE 6 pol For series 146 E 6-24 contacts 146 D 4-64 contacts 146 M 2-7 Module 146 HSE 6 contacts mphenol 151 146

Mehr

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270 Handgerät Hand held unit Laptop/PC Laptop/PC Messkopf M3 Measuring head M3 Chuck-Explorer- Software auf CD--ROM Chuck-explorersoftware on CD-ROM

Mehr