Original Betriebsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Original Betriebsanleitung"

Transkript

1 Original Betriebsanleitung Fasspresse DIXI 25 FP Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG Telefon: +49 (0) Kesselbachstr. 2, D Bermatingen Telefax: +49 (0) Betriebsanleitung DIXI 25 FP -1-03/11

2 Konformitätserklärung für die von uns hergestellte Fasspresse DIXI 25 FP Ident-Nr.: bestätigen wir die Übereinstimmung mit den Anforderungen der: Richtlinie für Maschinen 2006/42/EG EMV Richtlinie 2004/108/EG einschließlich den bis heute hierzu veröffentlichten Änderungen und Nachträgen. Eine entsprechende technische Dokumentation kann bereitgestellt werden. Bei Konstruktion und Fertigung wurden zusätzlich folgende aktuelle Normen und Richtlinien beachtet: Angewendete Normen und Spezifikationen: DIN EN ISO Sicherheit von Maschinen (allgemein) EN Elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen EN ff. Störaussendung EN Netzrückwirkung (Leitungsgebundene Störaussendung) DIN EN Leitsätze zur Risikobewertung DIN EN Sicherheitsabstände Erreichen der Gefahrenstellen mit den oberen Gliedmaßen EN ISO Sicherheit von Maschinen Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen Allgem. Gestaltungsleitsätze Dokumentationsbevollmächtigter: Wolfgang Websky. Adresse siehe Hersteller. Bei einer nicht mit uns abgestimmten Veränderung der Maschine verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit. Bermatingen, im Okt Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG D Bermatingen, Kesselbachstr. 2 Geschäftsführung Ulrich Gotterbarm -2-03/11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

3 Inhaltsverzeichnis Technische Angaben 5 1 Sicherheitshinweise Allgemeines Bestimmungsgemäße Verwendung Organisatorische Maßnahmen Sicherheitsbewußtes Arbeiten Zusätzliche Einrichtungen Elektrik Mechanik Hydraulik Reparatur und Wartung Entsorgung Weitere Vorschriften und Normen 9 2 Transport und Aufstellung DIXI 25 FP transportieren DIXI 25 FP aufstellen Anschließen Überprüfen der Drehrichtung Standortwechsel 10 3 Aufbau und Funktion DIXI 25 FP Fasspresse 11 4 Bedienung 12 5 Schutzeinrichtungen 12 6 Längere Betriebsunterbrechungen 12 7 Fehlermeldungen 13 8 Technische Daten 14 Seite Anlage Entfernen der Transportsicherung Hydraulikplan 1 Seite Betriebsanleitung DIXI 25 FP -3-03/11

4 -4-03/11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

5 Angaben Angaben über die Vertikal-Ballenpresse Herstelleradresse Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG Kesselbachstr. 2 D Bermatingen Telefon +49 (0) / Telefax +49 (0) / Typenschild Ihrer Dixi Vertikal-Ballenpresse: Dixi Vertikal-Ballenpresse DIXI 25 FP Seriennummer (SER.NR.) steht auf dem Typenschild an Ihrer Dixi Vertikal-Ballenpresse. Bitte tragen Sie diese Seriennummer hier ein: Ser. Nr. / Masch. Nr.: Garantiefälle und Rückfragen können ohne Angabe dieser Seriennummer nicht bearbeitet werden. Symbole dieser Betriebsanleitung Folgende Symbole werden in dieser Betriebsanleitung verwendet: l Dieses Zeichen steht vor auszuführenden Tätigkeiten Hinweis auf Personengefahr Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zur Gefährdung von Gesundheit oder Leben von Personen führen. Hinweis Hinweis auf Sachgefahr Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zu Funktionsstörungen oder Schäden an der DIXI Vertikal-Ballenpresse führen. Steht vor Textstellen, die zusätzliche Informationen liefern. Betriebsanleitung DIXI 25 FP -5-03/11

6 Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise 1.1 Allgemeines Die Fasspresse DIXI 25 FP ist nach dem Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können bei unsachgemäßer Verwendung Gefahren für Leben und Gesundheit des Anwenders oder Dritter bzw. Beschädigungen der Fasspresse DIXI 25 FP oder anderer Sachwerte entstehen. Im Gefahrenfalle an der Maschine den NOT-AUS-Drehschalter betätigen oder Netzstecker ziehen. 1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung DIXI 25 FP ist eine elektrohydraulische Vertikal-Presse. Die Fasspresse DIXI 25 FP darf ausschließlich für das Verpressen von vertraglich vereinbarten, preßbaren Materialien, wie z. B. Blechbehältnissen und Fässern die nachweislich frei von entzündlichen, explosiven und gesundheitsgefährlichen Stoffen sind, verwendet werden. Während des Preßvorganges dürfen keine andere Arbeiten (z.b. Reinigung etc.) an der Maschine getätigt werden. DIXI 25 FP nur entsprechend den technischen Daten in Kapitel 8 einsetzen. Eine andere oder darüber hinausgehende Benutzung sowie eigenmächtige Änderung (s. Pkt. 1.5) gilt als nicht bestimmungsgemäße Verwendung. Für hieraus resultierende Schäden haftet der Hersteller nicht. Das Risiko trägt allein der Anwender. Die Fasspresse DIXI 25 FP nur verwenden: in technisch einwandfreiem Zustand, bestimmungsgemäß, sicherheits- und gefahrenbewußt unter Beachtung dieser Betriebsanleitung. Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten der Betriebsanleitung und die Einhaltung der Wartungsbedingungen. Unbedingt länderspezifische Vorschriften, Normen und Richtlinien beachten. 1.3 Organisatorische Maßnahmen Der Betreiber der Fasspresse DIXI 25 FP ist verantwortlich für die Einhaltung der vorgeschriebenen, gültigen Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften. Sicherstellen, daß nur unterwiesenes Personal an der Vertikal-Ballenpresse arbeitet. Kindern ist der Aufenthalt im Arbeitsbereich der betriebsbereiten Maschine nicht gestattet. Die sicherheitstechnische Gesamtkonzeption (Abmessungen, Sicherheitsabstände etc.) dieser Maschine beruht auf der gefahrlosen Bedienung für Erwachsene. In regelmäßigen Abständen kontrollieren, ob sicherheits- und gefahrenbewußt gearbeitet wird. Sicherstellen, daß das Personal die Betriebsanleitung, und hier besonders das Kapitel Sicherheitshinweise, gelesen und verstanden hat. Gegebenenfalls kann der Betreiber der Fasspresse DIXI 25 FP sich dies vom Bediener schriftlich bestätigen lassen. Die Betriebsanleitung ständig griffbereit am Einsatzort der Vertikal-Ballenpresse DIXI 25 FP aufbewahren. Beachten, daß sie stets vollständig und lesbar ist. Ergänzend zur Betriebsanleitung allgemeingültige, gesetzliche und sonstige verbindliche Regelungen zur Unfallverhütung und zum Umweltschutz beachten und deren Anwendung sicherstellen. Maschinen, die in öffentlich zugänglichen Bereichen aufgestellt sind, müssen durch den Betreiber so gesichert werden, dass unbefugte Personen die Maschine nicht betreiben können (s. auch Abschnitt 1.4) -6-03/11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

7 Sicherheitshinweise Schutzeinrichtungen nicht verändern. Erhöhte Unfallgefahr! Blomben dürfen weder beschädigt noch entfernt werden! Zuwiederhandlungen können strafrechtliche Folgen haben und begründen jeglichen Haftungsausschluss. NOT - AUS Der Not-Aus-Schalter ist im Hauptschalter integriert. Durch Drehen des Not-Aus-Schalters ist die Fasspresse stromlos. Bei Funktionsstörungen oder äußeren Veränderungen: Fasspresse DIXI 25 FP sofort über NOT-AUS-Schalter abschalten und gegen Wieder-Einschalten sichern. Störung der verantwortlichen Person melden. NOT-AUS-Schalter muß zum Entriegeln betätigt werden. 1.4 Sicherheitsbewußtes Arbeiten Leisten auch Sie Ihren Beitrag zur Sicherheit am Arbeitsplatz. Dazu gehört auch das Lesen der Betriebsanleitung, insbesondere dieser Sicherheitshinweise, und das Einhalten dieser Anweisungen. Beachten, daß sich im Arbeits- und Gefahrenbereich der Fasspresse nur autorisierte Personen aufhalten. Veränderungen (einschließlich des Betriebsverhaltens), die die Sicherheit beeinträchtigen, sofort dem Verantwortlichen melden. Alle Arbeiten sicherheitsbewußt durchführen. Zum Beispiel: Vor Beginn von Reparatur- und Wartungsarbeiten ist der Netzstecker zu ziehen. Nicht auf die Fasspresse DIXI 25 FP klettern. Sicherheits- und Gefahrenhinweise an der Fasspresse DIXI 25 FP beachten. Diese Sicherheits- und Gefahrenhinweise vollzählig im lesbaren Zustand halten. 1.5 Zusätzliche Einrichtungen Keine Veränderungen, sowie An- und Umbauten an der Vertikal-Ballenpresse DIXI 25 FP ohne Genehmigung des Herstellers vornehmen. Für ungenehmigte Änderungen und/oder Eingriffe jeglicher Art übernimmt der Hersteller keine Haftung. Bei Zuwiderhandlung erlischt die Herstellerhaftung. Bei zusätzlichen Einrichtungen der Maschinenfabrik Bermatingen unbedingt mitgelieferte Dokumentation beachten. 1.6 Elektrik Die Fasspresse DIXI 25 FP arbeitet mit lebensgefährlichen Spannungen. Die einwandfreie Erdung der Fasspresse DIXI 25 FP durch ein Schutzleitersystem muß gewährleistet sein. Wird die Vertikal-Ballenpresse außerhalb von geschlossenen Räumen aufgestellt, ist der Netzanschluß bauseitig durch einen Fehlerstromschutzschalter abzusichern. Es dürfen nur Fehlerstromschutzschalter mit einem Nenn-Fehlerstrom von höchstens 30 ma verwendet werden. Bei beweglichen Zuleitungskabeln sind schwere Gummischlauchleitungen (H 07 RN-F nach VDE 0100) zu verwenden. Die GS-Teilprüfung der elektrischen Ausrüstung wurde nach EN Teil 1 (06/ 93) und DIN EN ISO durchgeführt. Arbeiten an der elektrischen Ausrüstung dürfen nur von autorisierten Elektrofachkräften vorgenommen werden. Maschine nicht mittels Verlängerungskabel betreiben! Betriebsanleitung DIXI 25 FP -7-03/11

8 Sicherheitshinweise 1.7 Mechanik Die Fasspresse DIXI 25 FP sollte mindestens einmal pro Monat auf äußerliche Schäden und Mängel überprüft werden. Schäden und Mängel sind sofort durch autorisiertes Fachpersonal oder durch den Servicemonteur des Herstellers zu beheben (s. Abschnitt 1.9). 1.8 Hydraulik Täglich eine Sichtprüfung der Hydraulikleitungen durchführen. Mit beschädigten Schläuchen und Armaturen darf unter keinen Umständen gearbeitet werden. Schläuche und Armaturen müssen zueinander passen und sollten von dem selben Hersteller sein. Schlauchleitungen sind regelmäßig (min. jährlich) auf Beschädigungen (Scheuerstellen, Risse, Schnitte, Beulen usw. ) durch einen Sachkundigen zu prüfen und ggf. auszutauschen. Hydraulik Schlauchleitungen sind spätestens alle 6 Jahre kpl. zu erneuern. Das Herstelldatum ist auf der Leitungsarmatur eingeprägt. Die Einstellung der Druckbegrenzungsventile darf nicht verändert werden. Korrekturen sind nur durch Fachpersonal bzw. nach Rücksprache mit der Maschinenfabrik Bermatingen zulässig. Auslaufendes Hydrauliköl auffangen bzw. binden und vorschriftsmäßig entsorgen. Umweltvorschriften beachten. 1.9 Reparatur und Wartung Reparatur- und Wartungsarbeiten dürfen nur vom Servicemonteur der Firma Maschinenfabrik Bermatingen durchgeführt werden. Wartung durch den Kunden (Anlage vom elektrischen Netz trennen) Zeit Alle 10 Betriebsstunden Jährlich Maßnahme Kontrolle Ölstand (Press-Stempel in oberen Endlage) Ölwechsel mit Austausch der Ölablassschraubendichtung hydrauliköl H-LP 22, ca. 41 Liter Bei Beschädigungen der Fasspresse: Servicemonteur bei der Maschinenfabrik Bermatingen anfordern. Service-Center Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG / , Fax Entsorgung Eine sichere und umweltschonende Entsorgung von Betriebs- und Hilfsstoffen sowie von Austauschteilen sicherstellen. Altgeräte müssen nach den geltenden Bestimmungen fachgerecht entsorgt werden. Die Maschinenfabrik Bermatingen unterbreitet Ihnen gerne ein Angebot, sprechen Sie uns an. Telefon: / /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

9 Transport und Aufstellung 1.11 Weitere Vorschriften und Normen Für den Betrieb der Fasspresse DIXI 25 FP sind die länderspezifischen Sicherheits- Vorschriften zu beachten. Darüber hinaus sind die nachstehenden Normen und Richtlinien (jeweils nach dem neuesten Stand) zu beachten. EN 1010 Sicherheitstechnische Anforderungen für Konstruktion und Bau von Druckund Papiermaschinen. BetrSichV (Kraftbetriebene Arbeitsmittel) BetrSichV (Druck- und Papierverarbeitung) Unfallverhütungsvorschriften EN Teil 1 und DIN EN ISO Elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen 2 Transport und Aufstellen 2.1 DIXI 25 FP transportieren Beschädigungsgefahr für DIXI 25 FP DIXI 25 FP nur in der werksseitigen Originalverpackung transportieren und lagern. Falscher Transport kann zu Beschädigungen oder Funktionsstörungen der DIXI 25 FP führen. DIXI 25 FP darf nur aufrecht mit dem Gabelstapler oder Palettenroller transportiert werden. Dabei ist die Presse mit geeigneten Gurten zusichern. Die Belastbarkeit des Gabelstaplers/Palettenrollers von mindestens 1000 kg muß gewährleistet sein. l DIXI 25 FP mit dem Gabelstapler an den Aufstellort fahren. l Transporthöhe beträgt ca mm. 2.2 DIXI 25 FP aufstellen Anforderungen an den Untergrund Der Untergrund muß eben sein und eine Mindest-Punktlast von min kg tragen können. DIXI 25 FP wiegt ca. 730 kg. Anforderungen an den Aufstellort Der Aufstellort kann in einer Halle oder im Freien sein. Der Aufstellort muß im Freien überdacht und trocken sein. im Freien gegen Witterungseinflüsse ausreichend gesichert sein. Falls die Maschine auf einem nicht befestigten Untergrund (z.b. Kiesbett) steht muß der Betreiber sicherstellen, daß eventuell austretendes Hydrauliköl in einer Auffangwanne gesammelt werden kann. den technischen Daten, Kapitel 7, entsprechen. Anforderungen für die Spannungsversorgung Für den elektrischen Anschluß (siehe Typenschild) am Aufstellort wird benötigt: Drehstrom-Anschluß 380/400/50 (Absicherung für alle 3 Phasen 16 A träge bei 400 V). Betriebsanleitung DIXI 25 FP -9-03/11

10 Transport und Aufstellung Auspacken und Aufstellen l DIXI 25 FP aus der Originalverpackung auspacken. l Lieferung auf Vollständigkeit überprüfen (siehe Lieferschein). l DIXI 25 FP am Aufstellort aufbauen. Die DIXI 25 FP muß beim Aufstellen fest im Boden verankert werden. Dazu sind im Boden der Presse vier Bohrungen vorgesehen. Entfernen der Transportsicherung siehe Anlage Seite 15. Nach dem Aufstellen ist der Hydraulikzylinder bis zum Anschlag nach oben zu schieben und mit allen 4 Schrauben zu sichern. Anschließend ist die Hydraulikleitung am Zylinder mit den zugehörigen Schellen zu befestigen. 2.3 Anschließen HOCHSPANNUNG VDE - sowie örtliche Vorschriften, insbesondere hinsichtlich der Schutzmaßnahmen, sind zu beachten. Am Schaltkasten der DIXI 25 FP befindet sich das 4 m lange Anschlußkabel (Abgang unten). l Anschlußkabel einstecken. l NOT-AUS-Schalter ausschalten. l Hebel nach oben = Press-Stempel fährt nach oben. l Türe öffnen. l Presse kann befüllt werden. Wenn sich der Preßstempel nicht bewegt, dann beachten Sie Abschnitt Überprüfen der Drehrichtung Türe öffnen. Der Preßstempel wird in der unteren Endlage (Transportlage) sichtbar. Die Presse darf niemals befüllt werden, wenn sich der Preßstempel unten befindet. Türe wieder schließen. Betätigen Sie den Hebel. Nun muß sich der Preßstempel ohne Verzögerung in Richtung obere Endlage bewegen. Sollte sich der Stempel nicht bewegen, so müssen zwei der 3 Phasen im Anschlußstecker getauscht werden. Nur durch Elektrofachkraft ausführen lassen! Nie am Motor umklemmen! Ô 2.4 Standortwechsel Bevor der Standort gewechselt wird, muß unbedingt darauf geachtet werden, daß sich der Preßstempel in der Transportstellung (untere Endlage) befindet. Am neuen Standort verfahren wie unter 2.3 Überprüfung der Drehrichtung beschrieben /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

11 Aufbau und Funktion 3 Aufbau und Funktion 3.1 Fasspresse DIXI 25 FP Bedienfeld 1.1 Pressenhebel 1.2 Hauptschalter (NOT-AUS) 2. Pressentüre 2.1 Sicherheitsscheibe 4. Türverriegelung 5. Öleinfüllstutzen 6. Ölablass-Schraube 7. Motor/Pumpeneinheit 8. Zylinder Abb. 1: Aufbau der Fasspresse DIXI 25 FP Abb. Bedienfeld Betriebsanleitung DIXI 25 FP /11

12 Bedienung 4 Bedienung Vor dem Bedienen der Presse ist immer der Pressenraum zu kontrolieren l In der Ausgangslage befindet sich der Hebel in waagrechter Stellung (druckloser Umlauf). l Zum Pressen wird der Hebel nach unten gedrückt. Der Pressenstempel fährt nach unten. Nachdem der Maximaldruck erreicht ist, fährt der Pressenstempel nach oben. l Der Pressenhebel bewegt sich in die waagrechte Stellung zurück und die Maschine schaltet automatisch ab. Nicht der Antrieb. Dieser ist, wenn erforderlich, über den Hauptschalter auszuschalten. l Entnahme des entsprechenden Gutes. Das Pressengehäuse ist nicht für Innendrücke ausgelegt. Daher ist ein Aufschichten des Pressgutes unzulässig. Hauptschalter: Mit diesem Schalter wird die Maschine stromlos geschaltet. Er ist immer bei längerer Unter - brechung des Betriebs der Pressen zu betätigen. NOT-AUS-Taster: Im Notfall wird, durch Betätigen des Tasters, die Maschine abgeschaltet. Sicherheitseinrichtungen DIXI Pressen Fanghaken: Der Fanghaken verhindert das Aufschlagen der Türverriegelung wenn die Tür vor dem Ballenauswerfen unter Druck geöffnet wird. Am Fanghaken dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden. Türkontaktschalter: Beim Öffnen der Einfüllklappe und/ oder der Pressentür schaltet die Presse über diesen Schalter ab. Die Pressen können außer bei Ballenauswurf nicht mit offener Tür betrieben werden. Dieser Türkontaktschalter darf nicht manipuliert werden. 5 Schutzeinrichtungen der DIXI 25 FP NOT-AUS-Schalter (im Hauptschalter integriert) Zwangsabschaltung durch Türkontaktschalter an Pressentüre 6 Längere Betriebsunterbrechungen l DIXI 25 FP ausschalten l DIXI 25 FP reinigen l Netzstecker ziehen l Öl- und Schmierstellen versorgen Dies gilt auch bei Wartungsarbeiten! /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

13 Fehlermeldungen 7 Was ist, wenn...? Personengefahr Nur unterwiesenes Personal darf Störungen beheben. Fehler Ursache Abhilfe Maschine startet Pressentüre ist Pressentüre schließen. nicht geöffnet. Fasspresse Kein Strom netzstecker einstecken. ist nicht einschaltbar thermoelement Automatisch nach ca. am Motor hat 5 Minuten: angesprochen Presse betriebsbereit sicherung defekt Elektrofachkraft muß den schaltkasten öffnen. Im Schaltkasten befinden sich 2 Sicherungen. Defekte Sicherung austauschen. Phase defekt elektrofachkraft anfordern. Fasspresse Servicemonteur der ist immer noch nicht Firma Maschinenfabrik einschaltbar Bermatingen anfordern. Betriebsanleitung DIXI 25 FP /11

14 Technische Daten 8 Technische Daten Maschinenbezeichnung Maschinentyp Ser.Nr. / Masch.Nr. Fasspresse DIXI 25 FP siehe Typenschild Maschinenabmessungen (B x T x H) 2390 x 1200 x 800 mm Maschinengewicht max. Preßkraft max. Betriebsdruck Baujahr Motor Explosionsgeschützte Ausführung 730 kg (ohne Ballen) 250 kn 200 bar siehe Typenschild (in Ser.Nr. / Masch.Nr. verschlüsselt) siehe Typenschild 5,5 kw Betriebsspannung/Frequenz siehe Typenschild z. B. 1. Variante 380 / 400V / 50Hz (Absicherung 16 A) 2. Variante 220 / 230V / 50Hz (Absicherung 16 A) Schutzart Geräuschpegel 70 db(a) abhängig vom Aufstellungsort und dem Pressgut : Bei Aufstellung in feuchten und nassen Räumen und im Freien ist netzseitig ein FI-Schutzschalter mit 30 ma Fehlernennstrom und mindestens 25 A Nennarbeitsstrom vorzusehen. Beratung und Bestellung unter: Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG Kesselbachstr. 2 D Bermatingen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

15 Anleitung zum Entfernen der Transportsicherung 1. Netzstecker anschließen 2. Bedienungstaste "Abwärts" drücken, Zylinder fährt in Ausgangsstellung 3. "NOT-AUS-Schalter betätigen 4. Zylinder mit beiliegenden Sechskantschrauben M 20 x 60 fixieren 5. Transportsicherungen entfernen Skt.-Schraube M 20 x 60 Transportsicherungsstange Betriebsanleitung DIXI 25 FP /11

16 150 Hydraulikplan /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

17 Betriebsanleitung DIXI 25 FP /11

18 -18-03/11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

19 Betriebsanleitung DIXI 25 FP /11

20 Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co.KG Spezial-Anlagenbau für umweltgerechte Verwertung Mulchtechnik für Obst-/Weinbau und Kommunalbetriebe Press-Systeme zur Volumenreduzierung von Wertstoffen Technische Änderungen vorbehalten! Ident-Nr.: BA D /11 Betriebsanleitung DIXI 25 FP

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Electronic Solar Switch

Electronic Solar Switch Electronic Solar Switch DC-Lasttrenner für SMA Wechselrichter Bedienungsanleitung DE ESS-BDE074812 TB-ESS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung................ 5 1.1 Gültigkeitsbereich..........................

Mehr

SPIDER MOBIL. Bedienungsanleitung. Digitale Komplettmeßelektronik. HBM Mess- und Systemtechnik GmbH. Elektrisches Messen mechanischer Größen

SPIDER MOBIL. Bedienungsanleitung. Digitale Komplettmeßelektronik. HBM Mess- und Systemtechnik GmbH. Elektrisches Messen mechanischer Größen HBM Mess- und Systemtechnik GmbH Elektrisches Messen mechanischer Größen Bedienungsanleitung Digitale Komplettmeßelektronik B31.SPIMOB.10de Digitale Komplettmeßelektronik Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 DE Tischleuchte 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 2/8 Deutsch / Tischleuchte 1-flammig Anwendung,... Sicherheitshinweise 4 Montage,... Inbetriebnahme, Fehlfunktionen

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C Bedienungs- und Instandhaltungsanleitung Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C EINLEITUNG Die Informationen in dieser Anleitung sollen Ihnen bei der Installation

Mehr

Risikobeurteilung nach EN 14121-1

Risikobeurteilung nach EN 14121-1 Workshop Krantechnik Oelsnitz, 26.+27.10.2011 Seminar S11 Referent: Risikobeurteilung nach EN 14121-1 Marco Piesendel www.bangkran.de BANG Kransysteme GmbH & Co. KG 2 Inhalt 1 Risiken durch Krananlagen

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home QIVICON ZigBee -Funkstick Bedienungsanleitung Leben im Smart Home Zu Ihrer Sicherheit. Ihr QIVICON ZigBee -Funkstick darf nur von autorisiertem Service-Personal repariert werden. Öffnen Sie niemals selbst

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Ihr Händler... U_DE Rev. 081027...... 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 2

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf Inhalt Sicherheitshinweise....................... Aufstellfläche............................ Unter- und Einbau des Gerätes.............. Lieferumfang............................ Schlauch- und Leitungslängen...............

Mehr

Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption

Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption Version Menü 5 1.20 Inhalt 1 Einleitung...................................................4 1.1 Fräsmodul/Fräsoption......................................... 4 1.2

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

SoWi - Sensor (IP 54)

SoWi - Sensor (IP 54) SoWi - Sensor (IP 54) D Vor der Installation muss die Bedienungsanleitung durchgelesen werden. Die Angaben und Anweisungen dieser Bedienungsanleitung müssen zur Vermeidung von Gefahren und Schäden beachtet

Mehr

Messumformer für Absolut-, Relativ- und Differenzdruck

Messumformer für Absolut-, Relativ- und Differenzdruck Inhaltsverzeichnis 1 Gültigkeit der Betriebsanleitung... 2 2 Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3 Sicherheit... 2 4 Bedienungs- und Wartungspersonal... 2 5 Allgemeine Gefahren und Unfallverhütung... 2 6

Mehr

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, Vielen Dank, das Sie Sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte ihr USB-Stick nicht richtig funktionieren,

Mehr

QuickScout Konfigurationstool Montage- und Bedienungsanleitung

QuickScout Konfigurationstool Montage- und Bedienungsanleitung Ident. No.: 8706813 QuickScout Konfigurationstool Montage- und Bedienungsanleitung TLS Communication GmbH Tel.: +49 (0) 2103 50 06-0 Marie-Curie-Straße 20 Fax: +49 (0) 2103 50 06-90 D 40721 Hilden e-mail:

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH AxAir Welldry 20 Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 4 2. Technische Daten 4 3. Gerätebeschreibung

Mehr

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Inhalt Präambel 1. Allgemeine Normen, Richtlinien und Vorschriften 2. Allgemeine Bedingungen 3. Technische

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

ZÜNDKERZENREINIGUNGSKIT BETRIEBSANLEITUNG

ZÜNDKERZENREINIGUNGSKIT BETRIEBSANLEITUNG ZÜNDKERZENREINIGUNGSKIT BETRIEBSANLEITUNG Zündkerzen Werkzeuge & Zubehör P/N 01.20.002 Rev. 08/2015 Copyright Copyright 2015 MOTORTECH GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe)

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Hinweise Diese Einbauanleitung beschreibt den Einbau von Grafikkarten für Computer mit Hauptplatinen, die

Mehr

Transportieren und Verpacken des Druckers

Transportieren und Verpacken des Druckers Transportieren und Verpacken des Druckers Dieses Thema hat folgenden Inhalt: smaßnahmen beim Transportieren des Druckers auf Seite 4-37 Transportieren des Druckers innerhalb des Büros auf Seite 4-38 Vorbereiten

Mehr

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden.

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden. Sonesse 0 RTS Gültig für Antriebe mit dem Index > Artikelnummer: 000 60 Installations- & Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung

Mehr

Betriebsanleitung. -ood MultiControl Duo- -ood MultiControl Quadro- -ood 2-Tasten Handschalter- -ood 6-Tasten Handschalter-

Betriebsanleitung. -ood MultiControl Duo- -ood MultiControl Quadro- -ood 2-Tasten Handschalter- -ood 6-Tasten Handschalter- Betriebsanleitung -ood MultiControl Duo- -ood MultiControl Quadro- -ood 2-Tasten Handschalter- -ood 6-Tasten Handschalter- Best.-Nr.: 39717-768125 Ausgabe 09/2008 Version 1 1 Inhalt MultiControl Herstellererklärung.

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Kaffeemaschine Brüht in Thermoskrug mit manueller Wasserbefüllung Ihre Servicestelle für die Schweiz: Tel: +41 62 958 10 00 1. Inhaltsverzeichnis THERMOS M

Mehr

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH TAD-10072 Wichtige Sicherheitshinweise WARNUNG: Lesen Sie alle Sicherheitshinweise aufmerksam durch, bevor Sie den Tablet-PC in Betrieb nehmen. 1. Zum Test der elektrostatischen Entladung (ESD) gemäß EN55020

Mehr

5-BAY RAID BOX. Handbuch

5-BAY RAID BOX. Handbuch Handbuch 1. Eigenschaften Externes RAID-Gehäuse mit fünf Einschubschächten für 3,5"-SATA-Festplatten RAID-Modi: Standard, 0, 1/10, 3, 5 und Combined (JBOD) Einfache Umschaltung zwischen den RAID-Modi Keine

Mehr

ALARMBOX. Gebrauchsanleitung Fernalarmbox für die Beatmungsgeräte CARAT und TRENDvent

ALARMBOX. Gebrauchsanleitung Fernalarmbox für die Beatmungsgeräte CARAT und TRENDvent HOFFRICHTER GmbH Mettenheimer Straße 12 / 14 19061 Schwerin Germany Tel: +49 385 39925-0 Fax: +49 385 39925-25 E-Mail: info@hoffrichter.de www.hoffrichter.de ALARM ALARMBOX Alarmbox-deu-1010-01 Art.-Nr.:

Mehr

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Dr. Boris Raith, MFZ Antriebe GmbH & Co. KG für BVT - Verband Tore BVT - Verband Tore 40885 Ratingen 1 Inhalt Normative und rechtliche

Mehr

Informationen zur Risikoanalyse für die Verwendung von Sitzgurten mit verschiedenen Liftertypen. 25. November 2010

Informationen zur Risikoanalyse für die Verwendung von Sitzgurten mit verschiedenen Liftertypen. 25. November 2010 Informationen zur Risikoanalyse für die Verwendung von Sitzgurten mit verschiedenen Liftertypen. 25. November 2010 In den grundlegenden Anforderungen im Anhang 1 der Richtlinie über Medizinprodukte, EG-Richtlinie

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V

Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V (YB1224B + YB1224BT) Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns, dass Sie Sich für ein Gerät aus dem Hause Mauk entschieden haben. Damit Sie lange an dem Gerät Freude haben

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips)

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips) Deutsch Festplattenlaufwerk AppleCare Installationsanweisungen Bitte befolgen Sie diese Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können die Geräte beschädigt werden und Ihr Garantieanspruch kann

Mehr

10. Garantie. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Lieferumfang C D. Allgemeine Bedingungen laut Orgalime S. 2000

10. Garantie. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Lieferumfang C D. Allgemeine Bedingungen laut Orgalime S. 2000 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Inhalt 2-3 3. Sicherheitshinweise 4 4. Inbetriebnahme 4 5. Problembewältigung 5 6. Pflege und Wartung 6-7 7. Technische Daten 8 8. Artikel Nummer 9 9. Zubehör 10 10.

Mehr

Übersicht 4-2. Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter 4-3. Polumschalter 4-7. Verriegelungsschaltungen 4-11. Einphasen-Anlassschalter 4-12

Übersicht 4-2. Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter 4-3. Polumschalter 4-7. Verriegelungsschaltungen 4-11. Einphasen-Anlassschalter 4-12 Eaton Schaltungsbuch / Seite Übersicht - Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter - Umschalter, Wendeschalter - (Wende-)Stern-Dreieck-Schalter - Polumschalter - Verriegelungsschaltungen - Einphasen-Anlassschalter

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Bedienungsanleitung Free-elec plus

Bedienungsanleitung Free-elec plus Bedienungsanleitung Free-elec plus 1. Systemkomponenten 2. Inbetriebnahme a. Funkbetrieb b. Kabelbetrieb 3. Bedienung 4. Fehlerbehebung Vorbemerkung: Bei unsachgemäßem Gebrauch übernehmen wir keine Verantwortung

Mehr

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach -EB Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Sicherheitshinweise! Achtung! Montage, Installation, Inbetriebnahme und Reparaturen elektrischer

Mehr

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Einleitung Technische Spezifikationen Lieber Kunde, wir bedanken uns, dass Sie sich für ein Produkt entschieden haben. Für eine einwandfreie Nutzung des erworbenen Produktes bitten

Mehr

Wartungshandbuch Trommeltrockner

Wartungshandbuch Trommeltrockner Wartungshandbuch Trommeltrockner T5190LE Typ N1190.. Original-Bedienungsanleitung 438 9098-10/DE 2015.11.04 Inhalt Inhalt 1 Symbole...5 2 Allgemeines...5 3 Wartung...6 3.1 Säubern der Flusenfilter...6

Mehr

091-182 SUPER 16 AUTO-EJECT INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG AUTOMATISCHER AUSWERFER FÜR FAHRZEUGSTROMVERSORGUNG 2 JAHR GARANTIE

091-182 SUPER 16 AUTO-EJECT INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG AUTOMATISCHER AUSWERFER FÜR FAHRZEUGSTROMVERSORGUNG 2 JAHR GARANTIE INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG SUPER AUTO EJECT AUTOMATISCHER AUSWERFER FÜR FAHRZEUGSTROMVERSORGUNG 2 JAHR GARANTIE IN EUROPA ZUSAMMENGEBAUT VON: LUDO McGURK TRANSPORT EQUIPMENT LTD WILMSLOW -

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

Betriebsanleitung. PIPE RACK JACK Typ MS 1

Betriebsanleitung. PIPE RACK JACK Typ MS 1 Betriebsanleitung PIPE RACK JACK Typ MS 1 Sehr geehrter Kunde, Durch den Kauf Ihres PIPE RACK JACK (PRJ) sind Sie Eigentümer eines hochwertigen und zuverlässigen Rohrhebesystems geworden. Bei sachgemäßem

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Z u b e h ö r W ä r m e p u m p e n - R e g l e r Montage- und Bedienungsanleitung MODEM-ANBINDUNG 8398/160130 - Technische Änderungen vorbehalten - 1 Inhalt Seite Sprache 2 Sicherheitshinweise 3 *** unbedingt

Mehr

Fehlersuche Ablaufprozedur. 6 Z6-ZN6 Unterwassermotorpumpen. Lowara. 1) Anwendungsbereiche 2) WICHTIGE ANWENDUNGSKRITERIEN

Fehlersuche Ablaufprozedur. 6 Z6-ZN6 Unterwassermotorpumpen. Lowara. 1) Anwendungsbereiche 2) WICHTIGE ANWENDUNGSKRITERIEN Fehlersuche Ablaufprozedur 6 Z6-ZN6 Unterwassermotorpumpen 1) Anwendungsbereiche Öffentliche Wasserversorgung Industrielle Waschanlagen Druckerhöhungsanlagen Beregnungsanlagen Feuerlöschanlagen Bergbau

Mehr

SINAMICS G130 / G150. Line Harmonics Filter. Betriebsanleitung 05/2010 SINAMICS

SINAMICS G130 / G150. Line Harmonics Filter. Betriebsanleitung 05/2010 SINAMICS SINAMICS G130 / G150 Betriebsanleitung 05/2010 SINAMICS s Sicherheitshinweise 1 Allgemeines 2 SINAMICS SINAMICS G130 / G150 Betriebsanleitung Mechanische Installation 3 Elektrische Installation 4 Wartung

Mehr

Bedienungsanleitung ec-kartenterminal Standgerät

Bedienungsanleitung ec-kartenterminal Standgerät Bedienungsanleitung ec-kartenterminal Standgerät Inhaltsverzeichnis Im Sinne der EG-Richtlinien Das Produkt 89/336/EWG 73/23/EWG EG-Konformitätserklärung Elektromagnetische Verträglichkeit Niederspannung

Mehr

USB-DMX STAGE-PROFI MK3. Bedienungsanleitung

USB-DMX STAGE-PROFI MK3. Bedienungsanleitung USB-DMX STAGE-PROFI MK3 Bedienungsanleitung USB-DMX STAGE-PROFI MK3 2 Beschreibung Das USB-DMX STAGE-PROFI MK3 Interface ist für die raue Bühnenumgebung ausgelegt. Untergebracht in einem Aluminiumgehäuse

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand. Foto: FF Forst FEUERWEHR FILDERSTADT

Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand. Foto: FF Forst FEUERWEHR FILDERSTADT Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand Foto: FF Forst Solaranlagen Solarthermie Photovoltaik 1.000 V DC 120 V DC Gefahr Gleichstrom? Lebensgefahr (Gefahr des Kammerflimmers bereits ab 80 ma)

Mehr

Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen

Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen Montageanleitungen Wichtige Hinweise zu den VOSS Montageanleitungen Die größtmögliche Leistungs- und Funktionssicherheit der VOSS Produkte setzt voraus, dass die jeweiligen Montageanleitungen, Betriebsbedingungen

Mehr

Home Control Zentrale. Erste Schritte

Home Control Zentrale. Erste Schritte Security ID: wwww-wwww-wwww-wwww S/N: 1405231112222221 Home Control Zentrale Erste Schritte 1 Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die Anweisungen sorgfältig und

Mehr

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Bedienungsanleitung Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Vielen Dank, daß Sie sich für unsere Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion

Mehr

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung Eigenschaften erweitert die Heimvernetzung über die Stromleitung - sofort einsatzbereit Internetanbindung aus einer Hand : FRITZ!Box funktioniert optimal mit FRITZ!Powerline robuste Datenübertragung durch

Mehr

Busch-Jaeger Elektro GmbH

Busch-Jaeger Elektro GmbH Busch-Jaeger Elektro GmbH 0173-1-6324 28008 Busch-Jalousiecontrol Trennrelais 6415/24 für den Einbau Betriebsanleitung Nur für autorisiertes Elektrofachpersonal Fig. 1 Anschlussbeispiel für Motore mit

Mehr

Montage und Betriebsanleitung WB 60 200 Liter

Montage und Betriebsanleitung WB 60 200 Liter Montage und Betriebsanleitung B 60 200 Liter Allgemeine Beschreibung: - Der andboiler muss über einen Stecker am Netz angeschlossen werden oder es ist in der festgelegten Installation ein allpoliger Schalter

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG DRUCKLUFTKOMPRESSOR V - 210 / 8 / 24 V - 210 / 8 / 50

BETRIEBSANLEITUNG DRUCKLUFTKOMPRESSOR V - 210 / 8 / 24 V - 210 / 8 / 50 BETRIEBSANLEITUNG DRUCKLUFTKOMPRESSOR V - 210 / 8 / 24 V - 210 / 8 / 50 (technische Änderungen vorbehalten) D Vor der Anwendung die vorliegenden Anweisungen aufmerksam lesen. INHALT 1. Sicherheitshinweise

Mehr

INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C. Zwischen. ONLINE USV-Systeme AG Dreimühlenstrasse 4 80469 München. nachfolgend ONLINE genannt.

INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C. Zwischen. ONLINE USV-Systeme AG Dreimühlenstrasse 4 80469 München. nachfolgend ONLINE genannt. INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C Zwischen ONLINE USV-Systeme AG nachfolgend ONLINE genannt und nachfolgend Betreiber genannt 1. Allgemeines 1.1 Dieser Vertrag regelt die Betreuung und Inspektion

Mehr

JUNG PUMPEN UB UB 62 ES /3 - UB 102 ES /0 - UB 152 ES /0 UB 62 DS /3 - UB 102 DS /8 - UB 152 DS /0 - UB 251 DS /1. Original-Betriebsanleitung

JUNG PUMPEN UB UB 62 ES /3 - UB 102 ES /0 - UB 152 ES /0 UB 62 DS /3 - UB 102 DS /8 - UB 152 DS /0 - UB 251 DS /1. Original-Betriebsanleitung JUNG PUMPEN UB UB 62 ES /3 - UB 102 ES /0 - UB 152 ES /0 UB 62 DS /3 - UB 102 DS /8 - UB 152 DS /0 - UB 251 DS /1 DE Original-Betriebsanleitung B 42585-2.0-1306 www.jung-pumpen.de DEUTSCH Sie haben ein

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit MAPl-Nr.: 820 Lehrgangseröffnung, Begrüßung, Organisatorisches 1 UE Inhalt: - Begrüßung und kennen lernen der Örtlichkeiten - Vorstellungsrunde - Der Fachdienst Technik + Sicherheit im Ausbildungsgefüge

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München Kompetenzzentrum Biogasanlagen TÜV SÜD Industrie Service GmbH, IS-TAF-MUC Volker Schulz 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 Seite 1 Häufigste

Mehr

Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat

Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat Inhalt Seite Allgemeine Informationen 3 DIN EN 716 "Reisekinderbetten" 4 DIN EN 747 "Etagen- und Hochbetten" 5 DIN EN 12221 "Wickeleinrichtungen" 6 DIN EN 12227 "Kinderlaufställe"

Mehr

%HWULHEVDQOHLWXQJ,QGXVWULH3&0,&

%HWULHEVDQOHLWXQJ,QGXVWULH3&0,& %HWULHEVDQOHLWXQJ Modularer Industrie Computer MIC3210 1 %HWULHEVDQOHLWXQJ,QGXVWULH3& 6LFKHUKHLWVKLQZHLVH $EVFKDOWHQGHV3&VQXUQDFK EHHQGHQGHU6RIWZDUH $OOH$QODJHQWHLOHDEVFKDOWHQ GDQQGHQ)HOGEXVDENRSSHOQ %HYRUGHU,QGXVWULH3&DEJHVFKDOWHWZHUGHQGDUIPX

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Gollwitzer. Ingenieurbüro für Technische Dokumentation

Gollwitzer. Ingenieurbüro für Technische Dokumentation Gollwitzer Ingenieurbüro für Technische Dokumentation Tec h nisc he D oku men tatio n al sw erkz eug Über uns Unser Ingenieurbüro wurde im Februar 2014 gegründet. Wir verfolgen die Philosophie der ganzheitlichen

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Kurzinbetriebnahme TPM + Revisionshistorie. Revision Datum Kommentar Kapitel 01 27.07.2012 Erstausgabe Alle

Kurzinbetriebnahme TPM + Revisionshistorie. Revision Datum Kommentar Kapitel 01 27.07.2012 Erstausgabe Alle Kurzinbetriebnahme TPM + Revisionshistorie Revision Datum Kommentar Kapitel 01 27.07.2012 Erstausgabe Alle Service Bei technischen Fragen wenden Sie sich an folgende Adresse: WITTENSTEIN motion control

Mehr

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Gebäude Gefährdungsb. Nr. Jahr 1 Gefährdungsbeurteilung gemäß 5 Arbeitsschutzgesetz Beurteilungsdatum: 2 Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Abteilung: 3 Bereich: 4 Ersteller / Verantwortlicher

Mehr

EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W

EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W EW3961 - Automatisches Universal- Notebook-Autoladegerät 90 W 2 DEUTSCH Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 2.0 Notebook-Ladegerät

Mehr

Home Control Fernbedienung. Erste Schritte

Home Control Fernbedienung. Erste Schritte Home Control Fernbedienung Erste Schritte 1 Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die Anweisungen sorgfältig und bewahren Sie diese für späteres Nachschlagen auf.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Zubehör, Luft/Wasserwärmepumpe in Splitausführung 6 720 801 399-00.1I HHM-17-1 Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen. 6 720 803 882 (2012/06) Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen

Mehr

Feldbusunabhängige Busklemmen Binäre Platzhalterklemme 750-622 Handbuch

Feldbusunabhängige Busklemmen Binäre Platzhalterklemme 750-622 Handbuch Feldbusunabhängige Binäre Platzhalterklemme 750-622 Handbuch Version 1.0.4 ii Allgemeines Copyright 2006 by WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Mehr

Lite-12 ORDERCODE 50336

Lite-12 ORDERCODE 50336 Lite-12 ORDERCODE 50336 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Showtec entschieden haben. Sie werden an dem Lite-12 viel Freude haben. Sollten Sie sich noch für andere Showtec-Produkte

Mehr

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter Not-Aus-Schalter Selektionsdiagramm ART DER SIGNALKENNZEICHNUNG Z keine F mit Statusanzeige ENTRIEGELUNGS- ART P R B Push-Pull Drehentriegelung Schlüsselentriegelung FARBE PILZ- DRUCKTASTE 3 1 (NOTFALL

Mehr

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima 2. A12 / LMC-F-1 / D -CD Klappenantriebe LMC...-F (mit schneller Laufzeit) Formschluss-Ausführungen OEM at020901 at004707

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS HRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703

Mehr

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional B-Tronic EasyControl EC5401B de Montage- und Betriebsanleitung Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten!

Mehr