Übersicht Pflegezentren Bettendisposition:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht Pflegezentren Bettendisposition: 044 412 10 20"

Transkript

1 1 von 10 9 Bachwiesen Langzeitpflege Flurstrasse 130 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Mobilitäts-Abteilung Fax Regelmässige Aufenthalte 1 Ferienaufenthalte 2 externe Pflegewohngruppe Grünmatt Langzeitpflege 8 8 Grünmattstrasse 4 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel Fax externe Pflegewohngruppe Hausäcker Langzeitpflege Hausäcker 4 Komplementärmedizinische Behandlung und Pflege Zürich Tel Fax externe Pflegewohngruppe Sunnige Hof Langzeitpflege 8 7 Else Züblin-Strasse 48 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel Fax TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf

2 2 von Bombach (belegt durch Witikon) Langzeitpflege Limmattalstrasse 371 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Abteilung für Sehbehinderung Fax Abteilung für geistig aktive Menschen Pflegewohngruppe Demenz TAG Plus (7-19 Uhr) 4 84 TAG (7-19 Uhr) nach Bedarf Regelmässige Aufenthalte 1 2 Entlisberg Langzeitpflege Paradiesstrasse 45 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Pflegewohngruppen Demenz Fax Übergangsabteilung für psychosoziale Pflege Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege Adipositas-Abteilung (ab 150 kg) 6 Betten flexibel eingesetzt Regelmässige Aufenthalte 1 Ferienaufenthalte 2 TAG Plus (7-19 Uhr) TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf NACHT (19-9 Uhr) nach Bedarf Memory-Klinik Entlisberg Hausbesuche SiL externe Pflegewohngruppe LieniHof Langzeitpflege Heinrich Federer-Strasse 22 Pflegewohngruppe / IV-Abteilung Zürich Tel Fax

3 3 von 10 3 Gehrenholz Langzeitpflege Sieberstrasse 22 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Tel Bewohner/-innen mit besonderem Pflegebedarf Fax MRSA-Betten 6 Betten flexibel eingesetzt Beatmete Bewohner/-innen 3 Betten flexibel eingesetzt Bewohner/-innen mit Tracheostoma 3 Betten flexibel eingesetzt Peritonealdialyae 6 Betten flexibel eingesetzt Pflegewohngruppe Triemlipark Langzeitpflege Birmensdorferstrasse 491 Pflegewohngruppe Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Fax Irchelpark Langzeitpflege Langensteinenstrasse 65 Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Zürich Tel Fax TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf

4 4 von Käferberg Langzeitpflege Emil Klöti-Strasse 25 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Pflegewohngruppe Örisbach Tel Pflegewohngruppe Rebberg Fax Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Rebberg Abteilung für geistig aktive Menschen Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege externe Pflegewohngruppe Felsenrain Langzeitpflege Neunbrunnenstrasse 8 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel Fax TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf NACHT (19-9 Uhr) 1 externe Pflegewohngruppe Katzenbach I Langzeitpflege 7 7 Katzenbachstrasse 71 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf Tel Fax externe Pflegewohngruppe Katzenbach II Langzeitpflege 6 5 Kirchenfeld 56 Pflegewohngruppe für geistig aktive Menschen Zürich Tel externe Pflegewohngruppe Köschenrüti I Langzeitpflege Traktorenstrasse 4 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf Fax

5 5 von 10 externe Pflegewohngruppe Köschenrüti II Langzeitpflege 10 9 Traktorenstrasse 4 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf externe Pflegewohngruppe Rütihof Langzeitpflege 8 8 Rütihofstrasse 48 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel Fax TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf externe Pflegewohngruppe Wolfswinkel Langzeitpflege 10 8 Wolfswinkel 14 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Zürich Tel Fax TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf 12 Mattenhof Langzeitpflege Helen Keller-Strasse 12 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Abteilung für geistig aktive Menschen Fax Abteilung mit mediterranem Flair IV-Abteilung Regelmässige Aufenthalte 1 Ferienaufenthalte 2 TAG (7-19 Uhr) nach Bedarf 8 Riesbach Langzeitpflege Witellikerstrasse 19 Abteilung für Pflege und Wohnen Zürich Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Tel Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege Fax TAG Plus (7-19 Uhr) TAG (7-19 Uhr) nach Bedarf

6 6 von 10 Seeblick Langzeitpflege Chessibülstrasse 23 Weglaufgeschützte Demenz-Abteilung Stäfa Pflegewohngruppe (leichte Demenz) Tel Fax Witikon Langzeitpflege Kienastenwiesweg 2 Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppen Zürich Tel Fax externe Pflegewohngruppe Langzeitpflege 6 6 Steinacker-Witikon Weglaufgeschützte Demenz-Wohngruppe Trichtenhausenstrasse Zürich Tel TAG (7-23 Uhr) nach Bedarf

7 7 von 10 Bezeichnung der Abteilung Anzahl Betten Ausrichtung der Abteilung ( Bombach (Belegung durch Witikon) A1 18 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A2 18 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A3 17 Abteilung für Sehbehinderung A4 18 Pflege und Wohnen A5 18 Pflege und Wohnen A6 18 Pflege und Wohnen A7 18 Abteilung für geistig aktive Menschen Wohngruppe 9 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Bachwiesen A01 20 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A02 21 Pflege und Wohnen A03 22 Pflege und Wohnen A04 22 Pflege und Wohnen B01 16 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 6 5 B02 16 Pflege und Wohnen 8 4 B03 16 Pflege und Wohnen 8 4 B04 16 Mobilitätsabteilung 8 4 epwg Grünmatt 8 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 8 epwg Hausäcker 10 Komplementärmedizinische Behandlung und Pflege 1 9 epwg Sunnige Hof 8 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Entlisberg A00 (Wohngruppe) 8 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A01 20 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A02 22 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A03 22 Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege 2 4 alle Zimmer CHF 8 A04 22 Pflege und Wohnen A05 22 Pflege und Wohnen / Adipositas (6 Betten) A06 22 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A07 22 Pflege und Wohnen A08 22 Pflege und Wohnen B00 (Wohngruppe) /B0T 7 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 6 1 B01 23 Übergangsabteilung für psychosoziale Pflege 1 15 alle Zimmer CHF 2 (Dreier ) 1 B02 24 Weglaufgeschützte Demenzabteilung B03 22 Weglaufgeschützte Demenzabteilung B04 22 Weglaufgeschützte Demenzabteilung B05 22 Weglaufgeschützte Demenzabteilung B06 21 Weglaufgeschützte Demenzabteilung epwg LieniHof 11 IV-Abteilung NZSP NZST NZBU LAST 1LABU NZSP NZST NZBU 2LAST 2LABU 3LA/NZ 4LA/NZ

8 8 von 10 Bezeichnung der Abteilung Anzahl Betten Ausrichtung der Abteilung ( Gehrenholz 0 (Galerie) 12 Pflege und Wohnen 6 1 (links) 17 Pflege und Wohnen (MRSA) (rechts) 12 Pflege und Wohnen (links) 12 Pflege und Wohnen (besonderer Pflegebedarf) (rechts) 16 Pflege und Wohnen (besonderer Pflegebedarf) (links) 17 Pflege und Wohnen (rechts) 15 Pflege und Wohnen (links) 17 Pflege und Wohnen (rechts) 15 Pflege und Wohnen Triemlipark 1 (Wohngruppe) 13 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 13 Triemlipark 1 (Wohngruppe) 13 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 13 Triemlipark 2 (Wohngruppe) 13 Pflege und Wohnen 13 Triemlipark 2 (Wohngruppe) 13 Pflege und Wohnen Irchelpark IP01 28 Weglaufgeschützte Demenzabteilung IP02 27 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Käferberg Süd 1 (Wohngruppe) 13 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Süd 2 21 Pflege und Wohnen Süd 3 21 Pflege und Wohnen Süd 4 21 Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege 5 alle Zimmer CHF 5 2 West 5 19 Weglaufgeschützte Demenzabteilung West 6 19 Pflege und Wohnen West 7 19 Pflege und Wohnen Ost 8 20 Pflege und Wohnen Ost 9 20 Pflege und Wohnen Ost Abteilung für geistig aktive Menschen Rebberg 11 (Wohngruppe) 10 Pflege und Wohnen 8 1 Rebberg 12 (Wohngruppe) 10 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 8 1 Rebberg 14 (Wohngruppe) 10 Pflege und Wohnen 8 1 Rebberg 15 (Wohngruppe) 10 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 8 1 Oerisbach 16 (Wohngruppe) 10 Pflege und Wohnen 10 Oerisbach 17 (Wohngruppe) 10 Pflege und Wohnen 10 epwg Felsenrain 14 Weglaufgeschützte Demenzabteilung epwg Katzenbach I 7 Weglaufgeschützte Demenzabteilung epwg Katzenbach II 6 Abteilung für geistig aktive Menschen 4 1 epwg Köschenrüti I 10 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 2 8 epwg Köschenrüti II 10 Weglaufgeschützte Demenzabteilung epwg Rütihof 8 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 8 epwg Wolfswinkel 10 Weglaufgeschützte Demenzabteilung NZSP NZST NZBU LAST 1LABU NZSP NZST NZBU 2LAST 2LABU 3LA/NZ 4LA/NZ

9 9 von 10 Bezeichnung der Abteilung Anzahl Betten Ausrichtung der Abteilung ( Mattenhof A00 (Stöckli) 14 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A01 21 Weglaufgeschützte Demenzabteilung A02 21 Angebote für geistig aktive Menschen A03 20 Pflege und Wohnen A04 21 Pflege und Wohnen A05 21 Pflege und Wohnen A06 21 Abteilung mit mediterranem Flair A07 21 IV-Abteilung BU 18 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 16 1 B0 24 Weglaufgeschützte Demenzabteilung B1 24 Pflege und Wohnen B2 23 Angebote für geistig aktive Menschen Riesbach RB01 (inkl.oase mit 3 Doppel) 28 Weglaufgeschützte Demenzabteilung RB02 29 Abteilung für Aufnahme und Übergangspflege 3 alle Zimmer CHF 13 RB03 30 Pflege und Wohnen Seeblick 1 18 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Weglaufgeschützte Demenzabteilung Wohngruppe 6 Weglaufgeschützte Demenzabteilung Witikon B01 (Wohngruppe 1) 13 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 9 2 B02 (Wohngruppe 2) 13 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 11 1 B03 (Wohngruppe 3) 7 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 3 2 B04 (Wohngruppe 3) 7 Weglaufgeschützte Demenzabteilung 7 epwg Steinacker-Witikon 6 Weglaufgeschützte Demenzabteilung NZSP NZST NZBU LAST 1LABU NZSP NZST NZBU 2LAST 2LABU 3LA/NZ 4LA/NZ

10 10 von 10 Zimmerkategorien Kurzzeichen Beschreibung Anzahl Betten Hotellerietaxe CHF/Tag 4LA 4er/3er-Zimmer mit Lavabo (4) LA 4er/3er-Zimmer mit Lavabo (3) NZ 4er/3er-Zimmer mit Nasszelle (4) NZ 4er/3er-Zimmer mit Nasszelle (3) LABU Budget LAST Standard NZBU Budget NZST Standard NZSP Standard Plus LABU Budget LAST Standard NZBU Budget NZST Standard NZSP Standard Plus Budget = älteres oder kleineres oder einfacheres Zimmer Standard = normales Zimmer / Nasszelle geteilt mit einem anderen Zimmer Standard Plus = wie Standard, mit eigener Nasszelle Betreuungstaxe: CHF während den ersten 14 Tagen, anschliessend CHF 45.00

wohl sein Unsere Angebote in der Langzeit pflege

wohl sein Unsere Angebote in der Langzeit pflege Unsere Standorte Pflegezentren Bombach Irchelpark 11 Mattenhof Käferberg 10 12 9 Bachwiesen Gehrenholz Entlisberg Pflegezentren 3 5 4 2 6 8 7 Witikon Riesbach Seeblick Stäfa Gestaltung: István Fata, Zürich,

Mehr

Finanzierung von Palliative Care im Pflegezentrum

Finanzierung von Palliative Care im Pflegezentrum Finanzierung von Palliative Care im Pflegezentrum Mattenhof und Irchelpark / palliative zh+sh 19. Februar 2015 Regula Pfenninger Vizedirektorin, Leiterin Finanzen und Services der Pflegefinanzierung (seit

Mehr

Wohnen im Alter. Übersicht der Angebote und Entscheidungshilfen

Wohnen im Alter. Übersicht der Angebote und Entscheidungshilfen Wohnen im Alter Übersicht der Angebote und Entscheidungshilfen Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Sie entscheiden, wie Sie wohnen 4 Beratungsstelle Wohnen im Alter: Beratung für mehr Lebensqualität 6 Zu Hause

Mehr

Umzug und Neuanfang. Die Hauszeitschrift der Pflegezentren Witikon und Riesbach

Umzug und Neuanfang. Die Hauszeitschrift der Pflegezentren Witikon und Riesbach PanoramaNummer 37 Juni 2015 Die Hauszeitschrift der Pflegezentren Witikon und Riesbach Umzug und Neuanfang Im Mai war es so weit: Die verschiedenen Umzüge nach Witikon und Riesbach fanden statt. Dies bedeutet

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Stadtrates von Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Stadtrates von Zürich GR Nr.2008/122 Auszug aus dem Protokoll des Stadtrates von Zürich vom 4. Juni 2008 620. Schriftliche Anfrage von Myrtha Meuli betreffend Sozialdienste. Am 12. März 2008 reichte Gemeinderätin Myrtha Meuli

Mehr

Panorama. Nummer 23 Dezember 2011 D i e H a u s z e i t s c h r i f t d e r P f l e g e z e n t r e n W i t i k o n u n d R i e s b a c h

Panorama. Nummer 23 Dezember 2011 D i e H a u s z e i t s c h r i f t d e r P f l e g e z e n t r e n W i t i k o n u n d R i e s b a c h Panorama Nummer 23 Dezember 2011 D i e H a u s z e i t s c h r i f t d e r P f l e g e z e n t r e n W i t i k o n u n d R i e s b a c h Externe Pflegewohngruppe Steinacker Familiär und doch individuell

Mehr

Paradiesente. Männer. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg

Paradiesente. Männer. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg Paradiesente Nummer 37 Juni 2015 Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg Männer In unserem Pflegezentrum sind die Männer in der Minderheit. Für uns ein Grund, dem starken Geschlecht einmal eine

Mehr

Betrieb ohne Nutzen - BON. Schlussbericht

Betrieb ohne Nutzen - BON. Schlussbericht 08 2011 Betrieb ohne Nutzen - BON Analyse von 72 Zweckbauten der Stadt Zürich hinsichtlich des elektrischen Energieverbrauchs ausserhalb der Nutzungszeiten Schlussbericht Fachstelle Energie- und Gebäudetechnik

Mehr

TAXTABELLE ab Januar 2015

TAXTABELLE ab Januar 2015 TAXTABELLE ab Januar 2015 1. Pensionspreise Haus A * 1-er Zimmer ohne Nasszelle Fr. 102.-- Haus B EG 1-er Zimmer mit Nasszelle Fr. 110.-- 2-er Zimmer mit Nasszelle Fr. 95.-- Haus B OG 1-er Zimmer mit Nasszelle

Mehr

Unternehmen / Referent

Unternehmen / Referent GNI-Feierabendseminar 26. September 2006 Entlisberg Zürich Wollishofen Anforderungen an den Betrieb moderner Pflegezentren Erwin Zehnder Pflegezentren der Stadt Zürich Folie 1 Unternehmen / Referent Die

Mehr

Leistungen und Preise

Leistungen und Preise Leistungen und Preise Appartements Haus 1 und Haus 3 Sicheres Wohnen im Alter mit Dienstleistungen «à la Carte» - ganz nach Ihren Wüschen. In den altersgerechten und rollstuhlgängigen Zweizimmerwohnungen

Mehr

Die neue Pflegefinanzierung zur Finanzierung des Heimaufenthalts

Die neue Pflegefinanzierung zur Finanzierung des Heimaufenthalts Die neue Pflegefinanzierung zur Finanzierung des Heimaufenthalts Claudio Zogg, Geschäftsleiter Curaviva Kanton Zürich Angehörigenabend 2011, 1. November 2011 Altersheime der Stadt Zürich Zahlen zu den

Mehr

Gemeinde Affoltern am Albis

Gemeinde Affoltern am Albis Gemeinde Affoltern am Albis Informationsveranstaltung im Haus zum Seewadel Inhalt Gesetzliche Grundlagen / Versorgungsauftrag Pflegefinanzierung Regelung Kanton Zürich Erklärungen zur Taxordnung Haus zum

Mehr

Panorama. Allein, aber nicht verlassen

Panorama. Allein, aber nicht verlassen Panorama Nummer 35 Dezember 2014 Die Hauszeitschrift der Pflegezentren Witikon, Riesbach und Bombach Allein, aber nicht verlassen Der Begleitdienst PACE hilft schwerkranken und sterbenden Menschen, zusammen

Mehr

Kundenliste easydok Stand: Januar 2012 Ort Kunde Status

Kundenliste easydok Stand: Januar 2012 Ort Kunde Status Aargau Aarau zeka Zentren körperbehinderte Eingeführt Buchs Alterszentrum Suhrhard Eingeführt Hägglingen Altersheim St. Josef Eingeführt Lenzburg AZ Obere Mühle (easydok IQP Version) Eingeführt Niederlenz

Mehr

Anhang 1: Alters- und Pflegeheime und Pflegegruppen (Art. 11 Abs. 4)

Anhang 1: Alters- und Pflegeheime und Pflegegruppen (Art. 11 Abs. 4) Anhang 1: Alters- und Pflegeheime und Pflegegruppen (Art. 11 Abs. 4) (Stand 1. Januar 2015) 1. Anerkannte Kosten der Alters- und Pflegeheime und Pflegegruppen Pflegebedarfsstufe Pflegebedarf in Minuten

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

Taxordnung der Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall. 2. Pensionskosten und Ansätze für die Zusatzleistungen

Taxordnung der Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall. 2. Pensionskosten und Ansätze für die Zusatzleistungen Taxordnung der Alters- und Pflegeheime 813.502 Taxordnung der Alters- und Pflegeheime vom 5. Juli 2006 Der Gemeinderat beschliesst: 1 1. Grundsatz 1 Die Taxordnung legt die Tagestaxen für einheimische

Mehr

Wissenswertes rund ums Provisorium Alterszentrum Adlergarten

Wissenswertes rund ums Provisorium Alterszentrum Adlergarten Wissenswertes rund ums Provisorium Alterszentrum Adlergarten Departement Soziales I Alter und Pflege Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Angehörige und Interessierte Was lange währt, wird endlich

Mehr

Jeder in seiner Welt. im Scherer Haus am Park

Jeder in seiner Welt. im Scherer Haus am Park Demenzcentrum Jeder in seiner Welt DEMENZ CENTRUM im Scherer Haus am Park 1 Die Stunden, nicht die Tage, sind die Stützpunkte unserer Erinnerung. Joachim Ringelnatz (1883-1934) Das Scherer Haus am Park

Mehr

Pensionsvertrag. Taxen und Unterbringungskosten

Pensionsvertrag. Taxen und Unterbringungskosten Pensionsvertrag Unsere Preise gültig ab 1. Januar 2015 Taxen und Unterbringungskosten Unterkunft CHF 115.00 Zweierzimmer / Ehepaarzimmer mit Nasszelle p.p., Zuschlag CHF 30.00 Einerzimmer, Zuschlag CHF

Mehr

Wohnen - Frauen. Support Sozialdepartement Informationszentrum. Tel. Fax Email

Wohnen - Frauen. Support Sozialdepartement Informationszentrum. Tel. Fax Email Stadt Zürich Support Informationszentrum Werdstrasse 75, Postfach 8036 Zürich Tel. 044 412 70 00 izs@zuerich.ch www.stadt-zuerich.ch/wegweiser Support Informationszentrum Tel. Betreutes Wohnen City Gerechtigkeitsgasse

Mehr

Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger. Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität

Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger. Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität Herzlich willkommen bei der führenden Krankenversicherung der Schweiz. Sicherheit Die Helsana-Gruppe

Mehr

Im Alter zu Hause 24-Stunden-Betreuung

Im Alter zu Hause 24-Stunden-Betreuung Im Alter zu Hause 24-Stunden-Betreuung Bewerbung & Ärztlicher Fragebogen Ja, ich habe Interesse an einer Hauskrankenpflege Rund um die Uhr und mache dazu folgende wahrheitsgemässe Angaben. Die gemachten

Mehr

Offene Lehrstellen - Zürich

Offene Lehrstellen - Zürich Offene Lehrstellen - Zürich Köchin/Koch EFZ Adresse des Lehrbetriebes Hotel Glockenhof Sihlstrasse 31 Belvoirpark Hotelfachschule Seestrasse 141 Alden Luxury Suite Hotel Splügenstrasse 2 Alterszentrum

Mehr

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z.

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Häufig gestellte Fragen Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Seite 2 7 A Aufnahme Wer kann nicht aufgenommen werden? Akut Selbst- und/oder Fremdgefährdete sowie akut Weglaufgefährdete. Gibt

Mehr

Alterszentren mit spezieller Ausrichtung. Ein Zuhause für ältere Menschen mit psychischen oder sozialen Beeinträchtigungen

Alterszentren mit spezieller Ausrichtung. Ein Zuhause für ältere Menschen mit psychischen oder sozialen Beeinträchtigungen Alterszentren mit spezieller Ausrichtung Ein Zuhause für ältere Menschen mit psychischen oder sozialen Beeinträchtigungen Gesundheits- und Umweltdepartement August 2014 2 6 Stadt Zürich Alterszentren Alterszentren

Mehr

Demenz und Palliative Care Zentrum Schönberg Bern Pflege- und Betreuungsangebote

Demenz und Palliative Care Zentrum Schönberg Bern Pflege- und Betreuungsangebote Demenz und Palliative Care Zentrum Schönberg Bern Pflege- und Betreuungsangebote Pflege- und Betreuungszentrum. Das Zentrum Schönberg bietet Betroffenen und Angehörigen aus einer Hand Beratung, Pflege

Mehr

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall CH-8212 Neuhausen am Rheinfall www.neuhausen.ch Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall Die freundliche Gemeinde. Ein Heim zwei Standorte In den Altersheimen Schindlergut und Rabenfluh verfolgen

Mehr

Diversität und institutioneller Wandel in der stationären Langzeitpflege

Diversität und institutioneller Wandel in der stationären Langzeitpflege Diversität und institutioneller Wandel in der stationären Langzeitpflege Katharina Liewald, Schweizerisches Rotes Kreuz, Abteilung Gesundheit und Diversität Diversität in der Langzeitpflege auf 2 Ebenen

Mehr

Wohnen - Jugendliche / junge Erwachsene in Krisensituationen

Wohnen - Jugendliche / junge Erwachsene in Krisensituationen Stadt Zürich Support Informationszentrum Werdstrasse 75, Postfach 8036 Zürich Tel. 044 412 70 00 izs@zuerich.ch www.stadt-zuerich.ch/wegweiser Support Informationszentrum Tel. Fax Email Altenhof Sozialpäd.

Mehr

Taxordnung gültig ab 01. Januar 2015

Taxordnung gültig ab 01. Januar 2015 gültig ab 01. Januar 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 3 2 Grundsatz 3 3 Anpassung der Taxen 3 4 Vorauszahlung 3 4.1 Bei unbefristetem Vertragsverhältnis 3 4.2 Bei befristetem Vertragsverhältnis

Mehr

Weissdornhof Limmatfeld.ch

Weissdornhof Limmatfeld.ch .... Grösse: ½ Zimmer Wohnfläche:.9 m Aussenfläche:. m. m Wohnung:.. Preis: CHF 0. inkl. NK / ZIMMER. m. m ZIMMER. m. m.0 m TREPPENHAUS DU. m. m. m ZIMMER. m 9.9 m 0 m :00.9 m Hardturmstrasse 00 Zürich

Mehr

Konzept der Pflegeversorgung

Konzept der Pflegeversorgung Konzept der Pflegeversorgung gültig ab 1. Januar 2013 Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Ziel des Konzepts 3 2. Regelungen und Zuständigkeiten, Geltungsdauer 3 3. Versorgungsauftrag 3 4. Leistungen durch

Mehr

Wright-Strasse, 8152 Opfikon. Zeitraum 2014. Wettbewerbsart Studienauftrag. Allgemeine Baugenossenschaft Zürich. Ersatzneubau Schulanlage Schauenberg

Wright-Strasse, 8152 Opfikon. Zeitraum 2014. Wettbewerbsart Studienauftrag. Allgemeine Baugenossenschaft Zürich. Ersatzneubau Schulanlage Schauenberg Werkverzeichnis 1/13 Wettbewerbe, 2014 Siedlung Glattpark Wright-Strasse, 8152 Opfikon Zeitraum 2014 3. Allgemeine Baugenossenschaft Zürich Ersatzneubau Schulanlage Schauenberg Lerchenhalde, 8046 Zürich

Mehr

Porträt des Alterszentrums Alenia. Wo das Leben zuhause ist.

Porträt des Alterszentrums Alenia. Wo das Leben zuhause ist. Porträt des Alterszentrums Alenia Wo das Leben zuhause ist. Leben im Alter Schöne Aussichten. Das Alter hat viele Gesichter, das Alterszentrum Alenia hat den passenden Platz zum Leben. Hier finden Menschen

Mehr

Der Gemeinderat erlässt gestützt auf Art. 4 Abs. 2 Ziff. h Heimreglement der Politischen Gemeinde Buchs nachfolgende. Taxordnung. für das.

Der Gemeinderat erlässt gestützt auf Art. 4 Abs. 2 Ziff. h Heimreglement der Politischen Gemeinde Buchs nachfolgende. Taxordnung. für das. Der Gemeinderat erlässt gestützt auf Art. 4 Abs. 2 Ziff. h Heimreglement der Politischen Gemeinde Buchs nachfolgende Taxordnung für das Haus Wieden 1. Rechtliche Grundlage Die Taxordnung des Haus Wieden

Mehr

Gemeinde Affoltern am Albis

Gemeinde Affoltern am Albis Gemeinde Affoltern am Albis Zukunft Haus zum Seewadel Wohnen im Alter zu Hause und im Seewadel Inhalt 1. Ausgangslage / Zielvorstellungen (MG) 2. Trends und Problemstellungen (fa) 3. Antwort der GR Arbeitsgruppe

Mehr

Im Dreieck. Das Fraumünster: Gotteshaus und architektonisches Kleinod. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Gehrenholz

Im Dreieck. Das Fraumünster: Gotteshaus und architektonisches Kleinod. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Gehrenholz Im Dreieck Nummer 35 Dezember 2014 Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Gehrenholz Das Fraumünster: Gotteshaus und architektonisches Kleinod Die Glasfenster Chagalls sind ein markantes kulturelles Erbe

Mehr

S t a t i o n ä r e P f l e g e umfassend betreut und gepflegt

S t a t i o n ä r e P f l e g e umfassend betreut und gepflegt S t a t i o n ä r e P f l e g e umfassend betreut und gepflegt Casa Solaris Gossau Herisauerstrasse 40 CH-9200 Gossau 071 388 05 05 gossau@casa-solaris.ch www.casa-solaris.ch Inhaltsverzeichnis 1 Pflegeabteilung

Mehr

001 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes. 003 Geltungsbereich

001 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes. 003 Geltungsbereich GR Nr. 2014/66 Antrag der Redaktionskommission vom 10.04.2015 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes des Kantons Zürich vom 27. September 2010 (LS 855.1) und Art. 41 lit.

Mehr

Alters- und Pflegezentrum Neuwies

Alters- und Pflegezentrum Neuwies Taxordnung Gültig ab 1. September 2014 1. Grundlagen der Taxordnung 1.1 Pflegegesetz und -finanzierung Grundlagen für die Rechnungsstellung an die Bewohnenden bilden die Vorgaben aus dem Pflegegesetz.

Mehr

Indikatoren für die Zuweisung von Patientinnen und Patienten aus dem Akutspital in eine Institution des Geriatrienetzes

Indikatoren für die Zuweisung von Patientinnen und Patienten aus dem Akutspital in eine Institution des Geriatrienetzes Strategisches Feld Geriatrie/Empowerment Indikatoren für die Zuweisung von Patientinnen und Patienten aus dem Akutspital in eine Institution des Geriatrienetzes +, d.h. diese müssen erfüllt sein, d.h.

Mehr

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein.

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Haus Tabea Horgen Neues Angebot Bewährte Werte Es war ein kühner Traum: Ein Zuhause für betagte und pflegebedürftige Menschen. Inspiriert

Mehr

Taxordnung Stiftung Altersheim Sonnenberg 5734 Reinach Vertrag BESA

Taxordnung Stiftung Altersheim Sonnenberg 5734 Reinach Vertrag BESA Taxordnung Stiftung Altersheim Sonnenberg 5734 Reinach Vertrag BESA Ohne Pauschalen für medizinische Nebenleistungen Gültig ab 1. Januar 2015 In der Taxordnung ist der besseren Lesbarkeit wegen bewusst

Mehr

Altersheim Doldertal Das besondere Zuhause für Menschen mit Demenz

Altersheim Doldertal Das besondere Zuhause für Menschen mit Demenz Altersheim Doldertal Das besondere Zuhause für Menschen mit Demenz Ausrichtung ganz auf demenzspezifische Bedürfnisse Dies ist ein ganz besonderes Altersheim. Es ist ausgerichtet auf die speziellen Bedürfnisse,

Mehr

wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft jeden Tag aufs Neue meistern!»

wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft jeden Tag aufs Neue meistern!» wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft das Leben jeden Tag aufs Neue meistern!» «Das Leben selbst gestalten: Wir begleiten Sie dabei!» wisli betreutes wohnen: Selbstständig, und doch geborgen. Unser

Mehr

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich)

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich) 1 Pflegekasse bei der AOK - Die Gesundheitskasse Bürgerforum Altenpflege Das erste Pflegestärkungsgesetz Dienstag, 24.02.2015 - Die Gesundheitskasse Die vier Elemente des 1. Pflegestärkungsgesetzes (PSG)

Mehr

Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter

Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter 21. Oktober 2015, Berlin-Müggelheim Astrid Grunewald-Feskorn 1 Beteiligte Akteure Moderator Ehrenamtliche Koordinierende Kraft Pflegedienst

Mehr

Pflege- und Altersheim Villa Alma Bei uns steht der Mensch im Vordergrund

Pflege- und Altersheim Villa Alma Bei uns steht der Mensch im Vordergrund Pflege- und Altersheim Villa Alma Bei uns steht der Mensch im Vordergrund Sie wollen bis ins höhere Lebensalter unabhängig bleiben und trotzdem nicht auf eine sichere und persönliche Umgebung verzichten?

Mehr

Die neue Pflegefinanzierung und die Umsetzung im Kanton Zürich. Informationsveranstaltung Gemeinde Volketswil, Donnerstag 2.12.

Die neue Pflegefinanzierung und die Umsetzung im Kanton Zürich. Informationsveranstaltung Gemeinde Volketswil, Donnerstag 2.12. Die neue Pflegefinanzierung und die Umsetzung im Kanton Zürich Informationsveranstaltung Gemeinde Volketswil, Donnerstag 2.12.2010 Übersicht Zahlen und Trends in der Langzeitpflege Pflegefinanzierung auf

Mehr

EINMAL ANS MEER FAHREN...! EINE SPENDENAKTION VOM QUIMBY HUUS ST.GALLEN

EINMAL ANS MEER FAHREN...! EINE SPENDENAKTION VOM QUIMBY HUUS ST.GALLEN Quimby Huus Mailand Florenz Rom San Felice EINMAL ANS MEER FAHREN...! EINE SPENDENAKTION VOM QUIMBY HUUS ST.GALLEN Können Sie sich vorstellen, dass einige von uns NOCH NIE AM MEER waren? Und zwar nicht

Mehr

Gastaufenthalt (Unterkunft, Verpflegung und Betreuung) Fr. 220.-- Pflegekosten-Eigenanteil bei Gastaufenthalt Fr. 21.60

Gastaufenthalt (Unterkunft, Verpflegung und Betreuung) Fr. 220.-- Pflegekosten-Eigenanteil bei Gastaufenthalt Fr. 21.60 Taxordnung Stiftung Mühlehalde 2011 (Gültig bis 29. Februar 2012) Die Stiftung Mühlehalde bietet mit dem Wohnheim Mühlehalde eine Kombination von Pflege- und Behindertenheim für Menschen mit einer Sehbehinderung.

Mehr

Thema: Demenz. Seite 1 von 5

Thema: Demenz. Seite 1 von 5 Öffentliche Anhörung der Enquetekommission Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten Leitfragen zu den Themen Demenz, Behinderung, Psychische Gesundheit, 22. Mai

Mehr

Landkreis Bad Kreuznach Erhebungsbogen Pflegestrukturplanung zum 31.12.2013. Stationäre Pflege

Landkreis Bad Kreuznach Erhebungsbogen Pflegestrukturplanung zum 31.12.2013. Stationäre Pflege Landkreis Bad Kreuznach Erhebungsbogen Pflegestrukturplanung zum 31.12.2013 Stationäre Pflege Grunddaten Name und Anschrift der Einrichtung: Name und Art des Trägers: Angebot Beschreibung des Angebots:

Mehr

Pflegefinanzierung Chance oder Chaos?

Pflegefinanzierung Chance oder Chaos? Pflegefinanzierung Chance oder Chaos? EDI-Podium, Luzern 22. Juni 2012 Curaviva Kanton Zürich Organisation und Aufgaben Bei Curaviva Kanton Zürich sind 225 Alters- und Pflegeheime mit über 14 000 Plätzen

Mehr

Winter Saison Wohnungen 2014-2015 von 01.12.2014 bis 30.04.2015 Object Name Typ Anzahl Personen Mietpreis

Winter Saison Wohnungen 2014-2015 von 01.12.2014 bis 30.04.2015 Object Name Typ Anzahl Personen Mietpreis Winter Saison Wohnungen 2014-2015 von 01.12.2014 bis 30.04.2015 Object Name Typ Anzahl Personen Mietpreis Cerisiers K3 Studio 2 Personen CHF 3'750.00 Rosablanche B52 Studio 2 Personen CHF 4'142.00 Terrasses

Mehr

Von Witikon nach Bombach

Von Witikon nach Bombach PanoramaNummer 25 Juni 2012 Die Hauszeitschrift der Pflegezentren Witikon, Riesbach und Bombach Von Witikon nach Bombach Ein Umzug lässt Altes los und bringt Neues mit sich der 17. April war ein denkwürdiger

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg Lechstraße 5 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191 9195-0 Fax 08191 9195-33 E-Mail: info@sz-ll.awo-obb.de www.sz-ll.awo-obb-senioren.de Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren

Mehr

Projektwettbewerb Ersatzneubau Wohnüberbauung Erikastrasse, Zürich, 1. Preis, 2014 Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich

Projektwettbewerb Ersatzneubau Wohnüberbauung Erikastrasse, Zürich, 1. Preis, 2014 Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich Z i t a C o t t i A r c h i t e k t e n A G / D i p l A r c h i t e k t e n E T H / S I A Limmatstrasse 285 CH- 8005 Zürich Tel +41 43 204 10 80 Fax +41 43 204 10 81 mail@cottiarchch WETTBEWERBE / STUDIENAUFTRÄGE

Mehr

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Betriebliches Gesundheitsmanagement im Gesundheitswesen

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Betriebliches Gesundheitsmanagement im Gesundheitswesen AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Betriebliches Gesundheitsmanagement im Gesundheitswesen Christa Baumann Susanne Zähringer Hansjörg Huwiler Vorstellung Stadtspital Triemli Stadtspital

Mehr

Pflege zum Wohlfühlen

Pflege zum Wohlfühlen Pflege zum Wohlfühlen Das SRH Pflegehotel SRH Pflege Heidelberg Ihr Weg ist unser Ziel Durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall verändert sich Ihre gesamte Lebenssituation. Plötzlich sind Sie im

Mehr

3 ½ Zimmer Ferienwohnung im Haus Amici 1. Stock Ost/Süd. Gerne beschreiben wir Ihnen kurz unsere Ferienwohnung auf der Riederalp.

3 ½ Zimmer Ferienwohnung im Haus Amici 1. Stock Ost/Süd. Gerne beschreiben wir Ihnen kurz unsere Ferienwohnung auf der Riederalp. Wohnungsbeschrieb 3 ½ Zimmer Ferienwohnung im Haus Amici 1. Stock Ost/Süd Sehr geehrte Feriengäste Gerne beschreiben wir Ihnen kurz unsere Ferienwohnung auf der Riederalp. Die Ferienwohnung befindet sich

Mehr

Bachwiesen. quelle Nummer 30 September 2013. Heilpflanzen in der Pflege. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Bachwiesen

Bachwiesen. quelle Nummer 30 September 2013. Heilpflanzen in der Pflege. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Bachwiesen Bachwiesen quelle Nummer 30 September 2013 Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Bachwiesen Heilpflanzen in der Pflege Oft ist eine konventionelle medizinische Behandlung unverzichtbar. Sie kann aber

Mehr

BEGLEITETES UND BETREUTES WOHNEN

BEGLEITETES UND BETREUTES WOHNEN BEGLEITETES UND BETREUTES WOHNEN Personen-, Funktions- und Berufsbezeichnungen beziehen sich auf beide Geschlechter Ein Angebot des Alters- und Pflegeheims Promulins 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Ausgangslage

Mehr

INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE

INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE IMPRESSUM: Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK), Stubenring 1, 1010 Wien Verlags-

Mehr

Zuhause wohnen trotz Demenz:

Zuhause wohnen trotz Demenz: Die Fachveranstaltungen zum Thema Wohnen im Alter Nationale Fachtagung von expert + Zuhause wohnen trotz Demenz: So schaffen Genossenschaften, Gemeinden und Architekten gute Lösungen Montag, 22. Juni 2015,

Mehr

Alters- und Pflegeheim Rheinauen

Alters- und Pflegeheim Rheinauen Alters- und Pflegeheim Rheinauen Taxordnung Pensionspreise Gültig: ab 1. Januar 2015 Tarif Alters- und Pflegeheim ab 1. Januar 2015 A / T 01.01.2015 Seite 1 Alters- und Pflegeheim Rheinauen / Taxordnung

Mehr

Quartiersnahe Versorgung in Lemgo

Quartiersnahe Versorgung in Lemgo FREIE ALTENHILFE ambulante kranken & altenpflege F Ü R E I N L E B E N I N G E B O R G E N H E I T Quartiersnahe Versorgung in Lemgo A U F E I N W O R T Einen alten Baum verpflanzt man nicht? Was aber,

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Zur Betreuung gehören alle Leistungen und Tätigkeiten, welche:

Zur Betreuung gehören alle Leistungen und Tätigkeiten, welche: 1. Die Dienstleistungen des Pflegeheimes lassen sich in die drei Bereiche Hotellerie, Betreuung und Pflege unterteilen. Hotellerie Wohnen im Einzel- oder Doppelzimmer, Reinigung des Zimmers, WC und Dusche,

Mehr

Entwicklung des Pflegebedarfes Alten und Pflegeheime Mobile Dienste Informationsveranstaltung im Pflegeheim Imst Dr. Johann Wiedemair 22. Februar 2011 Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Soziales

Mehr

selbständig wohnen Ihr Zuhause ab 60 Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich SAW

selbständig wohnen Ihr Zuhause ab 60 Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich SAW selbständig wohnen Ihr Zuhause ab 60 Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich SAW lmpressum Herausgeberin: Gestaltung: Bilder: Visualisierung: Druck: Papier: Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich

Mehr

Taxordnung der Betagtenzentren Emmen AG, Wohnhäuser Alp

Taxordnung der Betagtenzentren Emmen AG, Wohnhäuser Alp Taxordnung der Betagtenzentren Emmen AG, Wohnhäuser Alp gültig ab 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2015 Änderungen vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 Administration... 3 2 Geltung... 3 3 Gliederung... 3 3.1

Mehr

Taxordnung Almacasa Oberengstringen

Taxordnung Almacasa Oberengstringen Taxordnung Almacasa Oberengstringen Bestandteil des Pensionsvertrages Die Wohnküche ist das Herz jeder Gruppe im Almacasa. Almacasa Oberengstringen ist ein Angebot der Almafamilia AG. Konzept und Betriebsführung:

Mehr

Paradiesente. Kleider machen Leute. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg

Paradiesente. Kleider machen Leute. Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg Paradiesente Nummer 34 September 2014 Die Hauszeitschrift des Pflegezentrums Entlisberg Kleider machen Leute Während die Tiere ein Leben lang dasselbe «Kleid» tragen, haben wir Menschen deren viele. Welches

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, hier lesen Sie etwas über Geschlechter-Gerechtigkeit. Das heißt immer überlegen, was Frauen wollen und was Männer wollen. In schwerer Sprache sagt man dazu Gender-Mainstreaming.

Mehr

Zufriedenheit von Angehörigen - Das wissen wir! Referat: Biagio Saldutto

Zufriedenheit von Angehörigen - Das wissen wir! Referat: Biagio Saldutto Zufriedenheit von Angehörigen - Das wissen wir! Referat: Biagio Saldutto Angehörigenzufriedenheit Einleitung Angehörige im Fokus Angehörigenzufriedenheit Was wissen wir? Was ist den Angehörigen wichtig?

Mehr

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Andere Wege zur Gesundheit bei Behandlung, Therapie und Pflege Der Mensch im Mittelpunkt einer medizinischen und therapeutischen Versorgung ganzheitlich individuell

Mehr

7.43 5 40 17 5 3.79 5 11 5 1.80 24 1.55 1.01 2.26 75 2.26 1.74 4.70 24 1.26 49. Technik 17 STG 17.5/29.6. Bad. WFL.: 8.70 m² Grundfläche: 8.

7.43 5 40 17 5 3.79 5 11 5 1.80 24 1.55 1.01 2.26 75 2.26 1.74 4.70 24 1.26 49. Technik 17 STG 17.5/29.6. Bad. WFL.: 8.70 m² Grundfläche: 8. Schnitt A_A 7.43 5 5.54 5 7.43 5 17 5 2.19 11 5 5 1.60 2.69 5 1.25 1.55 17 5 3.79 5 11 5 1.37 5 2.19 5 4.70 75 1.26 89 WFL.: 23.48 m² : 23.80 m² Technik WFL.: 23.48 m² : 23.80 m² Astellschrnk WFL.: 1.48

Mehr

APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern

APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern A PART of living APARTHOTEL Das Business- und Designhotel zwischen Zug und Luzern Das APARTHOTEL Rotkreuz ist ein zentral gelegenes, junges und innovatives Hotel, das nicht nur aufgrund seiner einzigartigen

Mehr

Winterthur, 21. März 2012 GGR-Nr. 2011/096

Winterthur, 21. März 2012 GGR-Nr. 2011/096 Winterthur, 21. März 2012 GGR-Nr. 2011/096 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Beantwortung der Interpellation betreffend Taxen in Winterthurer Alters- und Pflegeheimen, eingereicht von den

Mehr

Taxordnung für Tages -und Nachtangebot (gültig ab 01.01.2016)

Taxordnung für Tages -und Nachtangebot (gültig ab 01.01.2016) Taxordnung für Tages -und Nachtangebot (gültig ab 01.01.2016) Pflegeheim Sennhof AG Alte St. Urbanstrasse 1 4803 Vordemwald Taxordnung (gültig ab 01.01.2015) Seite 1 von 6 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1

Mehr

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst Silberstreif 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Daheim Leben 212 Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213 Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214 Mobiler Sozialer Dienst

Mehr

Zürichsee. Alterszentrum Sonnenhof

Zürichsee. Alterszentrum Sonnenhof Eine Sonnenterrasse über dem Zürichsee Alterszentrum Sonnenhof 2 Wohnen mit See- und Alpenblick Das Haus liegt bevorzugt auf einer Sonnenterrasse über dem Zürichsee oberhalb von Erlenbach. Die prächtige

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe www.lhgmuend.de Das Wohnheim Wohnheim Leutzestraße 57 73525 Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 71 / 6 42 42 Fax: 0

Mehr

Taxordnung. Art. 2 Art der Taxen Es gelten folgende Taxen: Fixkosten: Hotellerietaxe Betreuungstaxe Kosten nach Bedarf: Pflegetaxe Zusatzkosten

Taxordnung. Art. 2 Art der Taxen Es gelten folgende Taxen: Fixkosten: Hotellerietaxe Betreuungstaxe Kosten nach Bedarf: Pflegetaxe Zusatzkosten Taxordnung mit Taxblatt und Beiblatt Mahnwesen Gültig ab 1. Januar 2015 Art. 1 Grundsatz Die Taxordnung gilt für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Alterswohnheimes Riedhof. Die Taxansätze werden vom

Mehr

Zu verkaufen: 4 ½ Zimmer Eigentumswohnung im Erdgeschoss mit grossem Garten, Keller und 2 Einstellplätzen in der Tiefgarage

Zu verkaufen: 4 ½ Zimmer Eigentumswohnung im Erdgeschoss mit grossem Garten, Keller und 2 Einstellplätzen in der Tiefgarage Zu verkaufen: 4 ½ Zimmer Eigentumswohnung im Erdgeschoss mit grossem Garten, Keller und 2 Einstellplätzen in der Tiefgarage Frankentalerstrasse 31, 8049 Zürich an bevorzugter Lage Zürich Höngg Wir heissen

Mehr

10 Jahre Bildungsmanagement Heime RÜCKBLICK AUSBLICK

10 Jahre Bildungsmanagement Heime RÜCKBLICK AUSBLICK 10 Jahre Bildungsmanagement Heime RÜCKBLICK AUSBLICK 1.Oktober 2015 Lisbeth Braun MBA 10 Jahre Bildungsmanagement Heime, 1.10.2015 Die Ausgangssituation Das Bildungsmanagement Heime wurde im September

Mehr

14. Deutscher Schlauchlinertag

14. Deutscher Schlauchlinertag Anfahrtsplan Veranstaltungsort: Kongress Palais Kassel Kolonnadensaal / Kolonnaden Foyer Friedrich-Ebert-Str. 152 Tagungstelefon: 0511 / 39433-30 Anfahrtswege: Anreise mit dem Auto Aus Richtung Norden:

Mehr

(Krankenhaus) Behandlung: in vivo versus in vitro Psychiatrie Pflegefamilie ambulante Ergotherapie weitere teilstabonäre und ambulante Formen der

(Krankenhaus) Behandlung: in vivo versus in vitro Psychiatrie Pflegefamilie ambulante Ergotherapie weitere teilstabonäre und ambulante Formen der (Krankenhaus) Behandlung: in vivo versus in vitro Psychiatrie Pflegefamilie ambulante Ergotherapie weitere teilstabonäre und ambulante Formen der Hilfen und Assistenz 2. Ergotherapie als Teil des Regionalen

Mehr

Konzept Haus Schärenmatte

Konzept Haus Schärenmatte begleiten beraten bewegen Konzept Haus Schärenmatte Beschäftigung und Wohnen Beschäftigung in Tagesstätte Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Leitgedanken und Ziele 3. Adressaten 4. Anmeldung, Aufnahme,

Mehr

TARIFORDNUNG. gültig ab 1. Januar 2012. Kantonsspital Glarus AG Burgstrasse 99 CH-8750 Glarus www.ksgl.ch

TARIFORDNUNG. gültig ab 1. Januar 2012. Kantonsspital Glarus AG Burgstrasse 99 CH-8750 Glarus www.ksgl.ch TARIFORDNUNG gültig ab 1. Januar 2012 Kantonsspital Glarus AG Burgstrasse 99 CH-8750 Glarus www.ksgl.ch Erlassen am 16.12.2011 vom Verwaltungsrat der Kantonsspital Glarus AG Seite 2 / 7 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Inhalt Kennzahlen und Benchmarking. 1. Welcher Wunsch steht am Anfang? Unterschiedlichste Institutionen 08.04.2014

Inhalt Kennzahlen und Benchmarking. 1. Welcher Wunsch steht am Anfang? Unterschiedlichste Institutionen 08.04.2014 Inhalt Kennzahlen und Benchmarking Andi Meyer Verband Baselbieter Alters, Betreuungsund Pflegeeinrichtungen (BAP) Fichtenhagstr. 4, 4132 Muttenz 061 461 57 80, info@bap bl.ch, www.bap bl.ch 1. Welcher

Mehr

Inhalt der Grundtaxe

Inhalt der Grundtaxe Finanzierung eines Heimplatzes im Alterszentrum Dreilinden Unterscheidung der Kosten Private Auslagen Pflegekosten Betreuungskosten Grundtaxe (Hotelkosten) Inhalt der Grundtaxe Unterkunft Vollpension (inkl.

Mehr