TRGS Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRGS Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern"

Transkript

1 TRGS Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Dipl.-Ing. Holger Schliephake

2 Zielsetzung bei der Erarbeitung Zusammenfassung der Anforderungen zur Lagerung von Gefahrstoffen (ortsbeweglich) TRGS 514, 515, TRG 300, 280, TRbF 20 Berücksichtigung von bisher nicht betrachteten Gefahrstoffen (Xi, C, Xn, etc.) Berücksichtigung der Einstufung nach CLP (GHS) Integration des VCI-Leitfaden zur Zusammenlagerung (neue Gruppen!) Keine wesentlichen Verschärfungen der Anforderungen! Die vorhandenen Läger müssen auch weiterhin für die Lagerung der genehmigten (z. B. nach BauO, BetrSichV) Stoffe und Stoffgruppen geeignet bleiben. Gefährdungsbeurteilung so, dass Betreiber und Behörde diese ohne weitere Experten erstellen bzw. prüfen können.

3 Entstehung der TRGS 510 Bisherige Anforderungen zur Lagerung von Gefahrstoffen - TRGS 514 Lagern sehr giftiger und giftiger Stoffe in Verpackungen und ortsbeweglichen Behältern - TRGS 515 Lagern brandfördernder Stoffe in Verpackungen und ortsbeweglichen Behältern - TRbF 20 Läger (ortsbeweglich) - TRG 280 Betreiben von Druckgasbehältern - TRG 300 Druckgaspackungen seit Dezember 2010 TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Die Erarbeitung der TRGS 510 durch den UA I des AGS wurde durch den VCI AK Arbeitsschutzreglungen intensiv begleitet.

4 Die TRGS ist die erste TRGS mit Berücksichtigung der CLP- Verordnung - regelt grundsätzlich die Lagerung von allen Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern, - gilt für das Lagern von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern einschließlich folgender Tätigkeiten: 1. Ein- und Auslagern 2. Transportieren innerhalb des Lagers 3. Beseitigen freigesetzter Gefahrstoffe.

5 Die TRGS 510 gilt nicht für: Stationäre Behälter (Tanks, Kessel, ) für Stoffe im Produktions- oder Arbeitsgang für Tätigkeiten, wie z. B. Umfüllen und Entnehmen, Reinigen von Behältern, Probennahme, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, für Schüttgüter in loser Schüttung, für die Lagerung von radioaktiven Stoffen, für die Lagerung von ansteckungsgefährlichen Stoffen für die Lagerung von Ammoniumnitrat und ammoniumnitrathaltigen Gemischen / Zubereitungen für die Lagerung von explosionsgefährlichen Stoffen nach dem Sprengstoffgesetz für die Lagerung von organischen Peroxiden (s. BGV B4)

6 TRGS 510 Anwendungsbereich - Mengenschwellen Kapitel Nr. Eigenschaft CLP-VO EG-RL Mengenschwelle ab 4 Alle Gefahrstoffe 0 kg 5 Akut toxisch H300, H301, H310, H311, H330 oder H331 1) R23 bis R kg spezielle toxische Eigenschaften H370, R39/23 bis R39/ kg H372 R48/23 bis R48/25 Karzinogen, Keimzell-mutagen H340, H350, H350i R45, R46, R kg Entzündbare Gase H220, H221 R kg Oxidierende Gase H270 R8 200 kg Extrem und leicht entzündbare Flüssigkeiten H224, H225 R11, R kg Entzündbare Flüssigkeiten H226 3) R kg Oxidierende Flüssigkeiten und Feststoffe H271, H272 R8, R9 - Stoffe nach Anlage 8: 0 kg 6 Gefahrstoffe, die erfahrungsgemäß brennbar sind - im übrigen: 200 kg gefahrdrohende Menge gemäß Begriffsbestimmung in Kap. 6 7 alle Gefahrstoffe 200 kg pro Lagerklasse bzw. 8 Akut toxische Flüssigkeiten und Feststoffe H300, H301, H310, H311 H330 R23 bis R kg 400 kg Gesamtlagermenge 9 Oxidierende Flüssigkeiten und Feststoffe H271, H272 R8, R9 - Stoffe nach Anlage 6: 0 kg - im übrigen: 200 kg 10 Gase unter Druck H220, H221, H270, H280, H281-0 kg 11 Aerosole und Gase H220, H221, H222, H223 *) 200 kg 12 Entzündbare Flüssigkeiten H224, H225 R10, R11, R12 eingeschränkt: 50 bis 200 kg H226 (mit Flp. < 55 C) ab 200 kg

7 TRGS 510 Anwendungsbereich - Mengenschwellen Die Mengenschwellen in kg müssen bei Flüssigkeiten oder Gasen über die Dichte in Liter bzw. m 3 umgerechnet werden!

8 Aufbau der TRGS Die TRGS 510 ist in einen allgemeinen Teil mit Grundmaßnahmen und einen Teil mit zusätzlichen Regelungen gegliedert. 1. Anwendungsbereich 2. Begriffsbestimmungen 3. Gefährdungsbeurteilung 4. Allgemeine Maßnahmen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz 5. Ergänzende Maßnahmen für spezielle Gefahrstoffe 6. Maßnahmen zum Brandschutz 7. Zusammenlagerung 8. Lagerung akut toxischer Flüssigkeiten und Feststoffe 9. Lagerung oxidierender Flüssigkeiten und Feststoffe 10.Lagerung von Gasen unter Druck 11.Lagerung von Aerosolpackungen und Druckgaskartuschen 12.Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten

9 Anlagen der TRGS 1. Ergänzende Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung 2. Lagerung von Gefahrstoffen in Verkaufsräumen und Wohnhäusern 3. Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in Arbeitsräumen 4. Beschreibung der Lagerklassen 5. Vorgehensweise zur Festlegung der Lagerklassen 6. Sicherheitstechnische Anforderungen an ortsfeste Löschwasser- Rückhalteeinrichtungen in Lägern für entzündbare Flüssigkeiten 7. Lüftung und Vorschriften zum Explosionsschutz 8. Sehr reaktionsfähige oxidierende / brandfördernde Stoffe 9. Maßnahmen bei der Lagerung von Gefahrstoffen bis zu 50 kg (Kleinmengenregelung)

10 TRGS Grundsätzliches - Die allgemeinen Schutzmaßnahmen des Kapitel 4 und der Anlage 9 gelten für alle Gefahrstoffe ohne Mengenbegrenzung, Geplante Änderung der TRGS 510 nach Vorschlag des UA I - Es soll nur ein Einstufungssystem für die Bestimmung der Lagerklassen verwendet werden, um Widersprüche zu vermeiden: oder - Bei Lagermengen oberhalb der Kleinmengenregelung und unterhalb Mengenschwellen der TRGS sind die Regelungen der Kapitel 5 bis 12 je nach Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung anzuwenden. - In Abhängigkeit der gefährlichen Eigenschaften sind auf den Grundmaßnahmen aufbauenden zusätzliche Regelungen zu beachten.

11 Kapitel 3 Gefährdungsbeurteilung Gefährdungsbeurteilung nach 7 GefStoffV und TRGS 400 Insbesondere zu beachten sind: 1. Eigenschaften bzw. Aggregatzustand der gelagerten Stoffe 2. Menge der gelagerten Stoffe 3. Art der Lagerung 4. Tätigkeiten bei der Lagerung 5. Zusammenlagerung von Gefahrstoffen 6. Arbeits- und Umgebungsbedingungen Die Anlage 1 bietet Ergänzende Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung Die aktive Lagerung, Probenahmen und Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten müssen gesondert betrachtet werden. Bei Explosionsgefahren ist ein Explosionsschutzdokument erforderlich

12 Kapitel 4 Allgemeine Maßnahmen 4.1 Grundsätze für die Lagerung von Gefahrstoffen 4.2 Lagerorte und Räume 4.3 Lagerbehälter 4.4 Kennzeichnung des Lagergutes 4.5 Lagerorganisation 4.6 Sicherung des Lagergutes 4.7 Qualifizierung der Beschäftigten 4.8 Maßnahmen zur Alarmierung 4.9 Persönliche Schutzausrüstung 4.10 Hygienische Maßnahmen 4.11 Erste Hilfe Maßnahmen 4.12 Prüfungen 4.13 Lagerung von Kleinmengen (s. Anlage 9) 4.6 (4) 1. Staplerfahrer sind speziell auf den Transport von Gefahrstoffen zu unterweisen. Unterweisung und Betriebsanweisung

13 Anlage 9 Kleinmengenregelung Kein spezielles Gefahrstofflager notwendig: Gesamtmenge nicht über 50 kg netto pro Betriebsgebäude Entzündbare Flüssigkeiten (H224, H225, H226, R10, R11, R12) Zerbrechliche Gefäße bis max. 1 L In nicht zerbrechlichen Gefäßen bis max. 5 L Lagerung im Sicherheitsschrank Aerosolpackungen, Druckgaskartuschen Lagerung im Stahlschrank ab 5 L Lagerung im Sicherheitsschrank ab 25 L

14 Kapitel 5 Ergänzende Maßnahmen für spezielle Gefahrstoffe Baulichen Anforderungen Zugangsbeschränkungen Notfallübungen Vorkehrungen für Betriebsstörungen im Brand- und Leckagefall

15 Kapitel 6 Maßnahmen zum Brandschutz Allgemeine Anforderungen für Gefahrstoffe, die zu einer erhöhten Brandgefährdung führen (gefahrdrohende Menge 200 kg) Betrachtung von: Flächen für die Feuerwehr RWA Flucht- und Rettungswege Feuerlöscheinrichtungen Löschwasserversorgung Löschanlagen Löschwasserrückhaltung Blitzschutz Bauliche Anforderungen an Bedachungen Anforderungen Türen und Tore

16 Kapitel 7 Zusammenlagerung Grundsätze Gefahrstoffe dürfen nicht zusammengelagert werden, wenn hierdurch eine Gefährdungserhöhung entsteht. Z.B.: unterschiedliche Löschmittel unterschiedliche Temperaturbedingungen gefährliche Reaktionen miteinander Lagerklassen (LGK) dienen ausschließlich der Steuerung der Zusammenlagerung von Gefahrstoffen. Brennbare Stoffe im Sinne des Zusammenlagerungskonzeptes sind Stoffe, denen keine physikalische Gefahr nach CLP-Verordnung zugeordnet ist, die aber erfahrungsgemäß brennbar sind. Bsp.: Heizöl Erläuterung Getrenntlagerung, Separatlagerung

17 Anlage 5 Zuordnungsleitfaden 1. Schwerpunkt Gefährdungsbeurteilung: Die Zuordnung eines Gefahrstoffs in eine Lagerklasse erfolgt anhand verfügbarer Angaben. Es sind nur die Gefahrenmerkmale aus der Kennzeichnung aufgeführt, die für die Einstufung der Lagerklasse bestimmend sind. 2. Jeder Gefahrstoff wird nur in eine Lagerklasse eingestuft. 3. Die Lagerklasse ergibt sich aus dem Gefahrenmerkmal, das im Ablaufschema der Anlage 5 als erstes zutreffend ist.

18 Ablaufschema der Anlage 5

19 Ablaufschema der Anlage 5

20 Ablaufschema der Anlage 5

21 Ablaufschema der Anlage 5

22 Beispiel Schwefelsäure Schwefelsäure: Met. korr. 1, H290; Hautätz. 1A, H314 Erstes zutreffendes Gefahrenmerkmal:

23 Beispiel Salpetersäure Salpetersäure reinst ca. 65% Oxid. Fl. 3 H272 Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel Met. korr. 1 H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein. Hautätz. 1A H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. ADR/RID: UN Nummer : 2031, Gefahrzettel Erstes zutreffendes Gefahrenmerkmal:

24 Beispiel 2 - Propanol 2 - Propanol Entz. Fl. 2 H225 Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. Augenreiz. 2 H319 Verursacht schwere Augenreizung. STOT einm. 3 H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.

25 Kapitel 7 Zusammenlagerung nach Lagerklassen

26 Kapitel 7 Zusammenlagerung nach Lagerklassen Schwefelsäure (8 B) + Salpetersäure (5.1 B) ist zulässig

27 Kapitel 7 Zusammenlagerung nach Lagerklassen 2- Propanol (3) + Salpetersäure (5.1 B) ist zulässig bis: ist zulässig - 1 t Gesamtmenge ohne Einschränkungen - 20 t in Gebäuden mit Brandmeldeanlage, Werkfeuerwehr oder autom. Löschanlage

28 Kapitel mit ergänzenden Anforderungen 8. Lagerung akut toxischer Flüssigkeiten und Feststoffe 9. Lagerung oxidierender Flüssigkeiten und Feststoffe 10.Lagerung von Gasen unter Druck 11.Lagerung von Aerosolpackungen und Druckgaskartuschen 12.Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten Inhalte: - Anwendungsbereich - Organisatorische Maßnahmen - Brandschutz - Lagerräume - Lagermengen - Auffangräume

29 Ausblick Der Unterausschuss I Gefahrstoffmanagement (UA I) des AGS soll bis November 2012 eine TRGS zur Lagerung in ortsfesten Behältern erarbeiten. Eine Aktualisierung / Klarstellungen der TRGS 510 wird im UA I beraten.

30 Ausblick Es bleibt spannend. Danke für Ihre Aufmerksamkeit

TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern. Gabriele Hähnel - Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern. Gabriele Hähnel - Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern 1 2 Abs. 5 GefstoffV Lagern ist das Aufbewahren zur späteren Verwendung sowie zur Abgabe an andere. Es schließt die Bereitstellung zur Beförderung

Mehr

Leitfaden zur Gefahrstofflagerung in gesonderten Bereichen zur Unterstützung der Ersteller von Brandschutzkonzepten

Leitfaden zur Gefahrstofflagerung in gesonderten Bereichen zur Unterstützung der Ersteller von Brandschutzkonzepten zur Gefahrstofflagerung in gesonderten Bereichen zur Unterstützung der Ersteller von Brandschutzkonzepten Erstellt von: Andreas Sütterlin Stand: 25.02.2014 Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anwendung der TRGS 510 für ortsbewegliche Druckgasbehälter Anwendung des Sicherheitskurzgespräches

Anwendung der TRGS 510 für ortsbewegliche Druckgasbehälter Anwendung des Sicherheitskurzgespräches Anwendung der TRGS 510 für ortsbewegliche Druckgasbehälter Anwendung des Sicherheitskurzgespräches Dr. Losert, Gasflaschen: TRG 280 war gestern was gilt heute? Vortragsgliederung 1. Informationen zur Bearbeitung

Mehr

Gefahrstoffe im Betrieb

Gefahrstoffe im Betrieb Gefahrstoffe im Betrieb Kraftstoffe Pflanzenschutzmittel Reiniger, etc. Aerosolpackungen Druckgasbehälter (Sprühfarbe) Beschaffen Anwenden Lagern Transportieren Bereitstellen 1 Rechtsgrundlagen Nationales

Mehr

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen TRGS 510: Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen Lagerung von Gefahrstoffen in... TRbF 30 TRbF 20 TRGS 514 TRGS 515 TRGS 509... ortsfesten

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken

Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken : Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken Eine Handreichung der Arzneimittelüberwachung des Hochsauerlandkreises und der Apotheken-, Arzneimittel-

Mehr

Gefahrstofflagerung nach TRGS 510

Gefahrstofflagerung nach TRGS 510 Gefahrstofflagerung nach TRGS 510 A) Grundsatz Eine Gefährdung der Gesundheit und der Sicherheit der Beschäftigten sowie anderer Personen und eine Umweltgefährdung bei der Lagerung ist durch folgende Maßnahmen

Mehr

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS)

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) TRGS 510 Seite - 1 - Technische Regeln für Gefahrstoffe Ausgabe: Oktober 2010 GMBl 2010 Nr. 81-83 S. 1693-1721 (v. 13.12.2010) Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern TRGS 510 Die Technischen

Mehr

INFODATENBLATT. Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES

INFODATENBLATT. Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES INFODATENBLATT Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES Für die Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern ist in Deutschland besonders die TRGS 510 zu beachten. Lagern

Mehr

Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie

Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie 1 Gefährliche Stoffe 26-15de 2 Definition Definition Gefahrstoff: Gefahrstoffe sind chemische Stoffe oder Zubereitungen (Stoffgemische),

Mehr

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen Lagerung von Gefahrstoffen Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen TRGS 510: für alle Gefahrstoffe! Erstmalig für alle Gefahrstoffe! einschließlich ätzende reizende gesundheitsgefährliche sensibilisierende

Mehr

Wichtige Aspekte zur Lagerung von Gefahrstoffen. Stuttgarter Gefahrguttag

Wichtige Aspekte zur Lagerung von Gefahrstoffen. Stuttgarter Gefahrguttag Wichtige Aspekte zur Stuttgarter Gefahrguttag 19.10.2016 Was ist ein Lägerle? Schwäbisch für Anfänger : kleines Lager Schwäbisch für Fortgeschrittene -geheimer Ort, den nur Eingeweihte kennen -Liegt außerhalb

Mehr

Checklisten. Nr. 4 Zusammenlagerung

Checklisten. Nr. 4 Zusammenlagerung Checklisten für die Untersuchung und Beurteilung des Zustandes von Anlagen mit gefährlichen wassergefährdenden Stoffen und Zubereitungen Nr. 4 Zusammenlagerung Checkliste Nr. 4: Zusammenlagerung Seite

Mehr

Anhang III. Teil 1 der

Anhang III. Teil 1 der 1 Anhang III Teil 1 der VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung

Mehr

Das geänderte Gefahrstoffrecht

Das geänderte Gefahrstoffrecht Das geänderte Gefahrstoffrecht 10. Oberfränkischer Arbeitsschutztag 29.06.2011 Die neue Gefahrstoffverordnung von 2010 In Kraft getreten am 01. Dezember 2010 Gründe für die Neufassung: Anpassungserfordernis

Mehr

Zusammenlagerung von Gefahrstoffen

Zusammenlagerung von Gefahrstoffen Zusammenlagerung von Gefahrstoffen Arbeitshilfe zum DRV-Leitfaden für Bau und Betrieb von Gefahrstofflägern und für die Abgabe an Dritte Stand: 15. April 2016 1 Einführung Von vielen Betriebsmitteln 1

Mehr

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in der Bauwirtschaft

Lagerung von Gefahrstoffen in der Bauwirtschaft in der Bauwirtschaft Dr. Klaus Kersting Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Tätigkeit nach Gefahrstoffverordnung Eine Tätigkeit ist jede Arbeit mit Stoffen, Zubereitungen oder Erzeugnissen, einschließlich

Mehr

Aspekte zu GHS in Schulen

Aspekte zu GHS in Schulen Aspekte zu GHS in Schulen Informationen Hinweise Arbeitsgruppe Gefahrstoffe bei der Bezirksregierung Düsseldorf Redaktion: Manfred F. Barnhusen Aufgaben der Gefahrstoffbeauftragten Fristen zur Umsetzung

Mehr

Vergleich der Kennzeichnungen: RL 67/548/EWG VO EG/1272/2008 geordnet nach R-Sätzen

Vergleich der Kennzeichnungen: RL 67/548/EWG VO EG/1272/2008 geordnet nach R-Sätzen Vergleich der Kennzeichnungen: RL 67/548/EWG VO EG/1272/2008 geordnet nach R-Sätzen brauner Text: blauer Text: grauer Text: violetter Text: H-Satz: EUnnn: RL 67/548/EWG VO EG/1272/2008 noch nicht in VO

Mehr

Donnerstag, Unfallkasse Baden-Württemberg, Waldhornplatz 1, D Karlsruhe. Auras / Fröhlich

Donnerstag, Unfallkasse Baden-Württemberg, Waldhornplatz 1, D Karlsruhe. Auras / Fröhlich Donnerstag, 15.10.2015 Unfallkasse Baden-Württemberg, Waldhornplatz 1, D-76131 Karlsruhe Auras / Fröhlich 08.01.2016 Bhopal (Indien) 03.12.1984 Freisetzung von 25 40 t Methylisocyanat u. a. > 2500 Tote;

Mehr

Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie

Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie BG - INFOBLATT Stand: 08/2015 Best.-Nr. 402a Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie 1. Allgemeine Anforderungen an Sicherheitsschränke 2 - Anforderungen an den

Mehr

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH Die neue BetrSichV 2015 Änderung der GefStoffV - wesentliche Änderungen für Anlagen mit Explosionsgefahren BetrSichV 2015 Explosionsgefährdungen

Mehr

Festlegung von Brandschutzmaßnahmen aus Sicht der Arbeitsschutzes Torsten Wolf. Foto: Wahlbrink, BAuA

Festlegung von Brandschutzmaßnahmen aus Sicht der Arbeitsschutzes Torsten Wolf. Foto: Wahlbrink, BAuA Festlegung von Brandschutzmaßnahmen aus Sicht der Arbeitsschutzes Torsten Wolf Foto: Wahlbrink, BAuA Beispiele für Brandschutzmaßnahmen im Arbeitsschutzrecht Sicherheit elektrischer Geräte technische Anforderungen

Mehr

Gefahrstofflagerung in ortsbeweglichen Behältern nach TRGS 510

Gefahrstofflagerung in ortsbeweglichen Behältern nach TRGS 510 Gefahrstofflagerung in ortsbeweglichen Behältern nach TRGS 510 I. Vorstellung Staatliche Gewerbeaufsicht II. Rechtliche Grundlagen III. Formale Anforderungen IV. Wasserrechtliche Anforderungen V. Regelungen

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern PROF.DR. BERND SCHEEL Gefährdungsbeurteilung, SIFA-Tagung 2011 Bad Kissingen 30.10.2011 Stand der Gefährdungsbeurteilung in Betrieben (Umfrage DGUV 2010) Durchgeführt Dokumentiert 100% 90% 80% 70% 60%

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Behältern. Torsten Wolf. Foto: Wahlbrink, BAuA

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Behältern. Torsten Wolf. Foto: Wahlbrink, BAuA Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Behältern Torsten Wolf Foto: Wahlbrink, BAuA Roadmap Lagerung Ortsbewegliche Behälter Ortsfeste Behälter Feste Gefahrstoffe Flüssige Gefahrstoffe Gasförmige Gefahrstoffe

Mehr

GHS Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien

GHS Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien GHS Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien BG BAU - GISBAU Oldenburg, den 02.09.2010 Globalisierung Entwicklung eines global einheitlichen Systems zur Einstufung und Kennzeichnung mit dem Ziel weltweit

Mehr

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen Zuordnung der GHS-en zu den enklassen, enkategorien und den n GHS- GHS01 enklasse Explosive Stoffe/ Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff Selbstzersetzliche Unterklasse 1.1 Unterklasse 1.2 Unterklasse

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand:

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand: Umsetzung der TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand: 01.01.2012 Ersteller: Dipl.Ing. (FH) Wolfgang Spohr Sudetenstr. 23, 85586 Poing Tel.: 08121 / 97 71 29 Fax: 08121 /

Mehr

Welche Auswirkung hat die CLP- Verordnung auf nachgeschaltetes Recht?

Welche Auswirkung hat die CLP- Verordnung auf nachgeschaltetes Recht? REACH@Baden-Württemberg Grundlagenwissen REACH und CLP (GHS) am 21. Februar 2013 in Stuttgart Welche Auswirkung hat die CLP- Verordnung auf nachgeschaltetes Recht? Walter Adebahr Ministerium für Umwelt,

Mehr

Lagerung gefährlicher Stoffe

Lagerung gefährlicher Stoffe Lagerung gefährlicher Stoffe Sicherheitskriterien für Gefahrstofflager mit Hinweisen zur Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz und Gefahrstoffverordnung Bearbeitet von Dr. Gerd Jürgens überarbeitet

Mehr

Technische Information gemäß 1907/2006/EG, Artikel 32

Technische Information gemäß 1907/2006/EG, Artikel 32 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendung des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird Keine

Mehr

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DES GEMISCHES UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Hersteller/Lieferant : Schülke & Mayr GmbH Robert-Koch-Str. 2 22851 Norderstedt Deutschland Telefon:

Mehr

Sicherheitsunterweisung März 2015

Sicherheitsunterweisung März 2015 Sicherheitsunterweisung März 2015 Kennzeichnung von Gefahrstoffen nach Gefahrstoffverordnung und GHS Einheitliche Kennzeichnung ab 01.06.2015 Was ist mit den vorhandenen Kennzeichnungen der Chemikalien

Mehr

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen Zuordnung der GHS-en zu den enklassen, enkategorien und den n GHS- GHS01 enklasse Explosive Stoffe/ Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff Selbstzersetzliche Unterklasse 1.1 Unterklasse 1.2 Unterklasse

Mehr

Neue Piktogramme und Signalwörter. Geänderte Einstufungskriterien, Etiketten und Sicherheitsdatenblätter

Neue Piktogramme und Signalwörter. Geänderte Einstufungskriterien, Etiketten und Sicherheitsdatenblätter GHS Globally Harmonised System * Weltweite Harmonisierung der enkommunikation von chemischen Produkten Neue Piktogramme und Signalwörter Geänderte Einstufungskriterien, Etiketten und Sicherheitsdatenblätter

Mehr

TRGS 500 Umgang mit Gefahrstoffen Schutzmaßnahmen - Für alle Tätigkeiten mit Gefahrstoffen müssen Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um die Gefährdungen für die Beschäftigten zu minimieren. Der Umfang der

Mehr

Stoffe zwingend bis zwingend seit

Stoffe zwingend bis zwingend seit BG - INFOBLATT Stand: 03/2011 Best.-Nr. 509 GHS (Global Harmonisiertes System) Neue einheitliche Gefahrstoffsymbole nach GHS Was verbirgt sich hinter der GHS / CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Das neue

Mehr

Verband der TÜV e.v. Neue BetrSichV. Dr. Hermann Dinkler VdTÜV, Berlin

Verband der TÜV e.v. Neue BetrSichV. Dr. Hermann Dinkler VdTÜV, Berlin Verband der TÜV e.v. Neue Dr. VdTÜV, Berlin Formales > Beschluss Kabinett am 07.01.2015 > Veröffentlichung im BGBl. am 6. Februar 2015 > Inkrafttreten am 1. Juni 2015 > Änderung und GefStoffV - GefStoffV

Mehr

ANHANG III 1 GEFAHRENRELEVANTE EIGENSCHAFTEN DER ABFÄLLE

ANHANG III 1 GEFAHRENRELEVANTE EIGENSCHAFTEN DER ABFÄLLE ANHANG III 1 GEFAHRENRELEVANTE EIGENSCHAFTEN DER ABFÄLLE HP 1 explosiv : Abfall, der durch chemische Reaktion Gase solcher Temperatur, solchen Drucks und solcher Geschwindigkeit erzeugen kann, dass hierdurch

Mehr

1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz

1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz 1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Beschreibung: Handelsnamen: Hersteller: Verwendung: Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz nt-trading GmbH & Co. KG Esso Straße 16 D-76187 Karlsruhe

Mehr

Informationsblatt zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten Flammpunkt > 55 C

Informationsblatt zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten Flammpunkt > 55 C Informationsblatt zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten Flammpunkt > 55 C Aktualisierungshinweis Bitte beachten Sie: Seit der Erarbeitung der Informationsblätter zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten mit

Mehr

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Freie Universität Berlin GHS Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Königin-Luise-Str. 27 14195 Berlin Tel. 54495/96, Fax 54498 E-mail: das@zedat.fu-berlin.de www.fu-berlin.de/sites/baas

Mehr

CLP-Anpassung in 4. BImSchV für Gefahrstofflager Anzeige genehmigungsbedürftiger Anlagen bis 18. April 2017

CLP-Anpassung in 4. BImSchV für Gefahrstofflager Anzeige genehmigungsbedürftiger Anlagen bis 18. April 2017 CLP-Anpassung in 4. BImSchV für Gefahrstofflager Anzeige genehmigungsbedürftiger Anlagen bis 18. April 2017 In der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) wurde der Anhang 2 an die

Mehr

Gefahrensymbole und Gefahrgüter

Gefahrensymbole und Gefahrgüter eqiooki.de Gefahrensymbole Seite 1 von 6 Gefahrensymbole und Gefahrgüter Gefahrensymbole alt Nur noch bis 31.05.2015 zulässig. C ätzend E explosiv F oder F+ leicht-/hochentzündlich N umweltgefährdend T

Mehr

GHS / CLP. Was ist GHS. Was ist CLP

GHS / CLP. Was ist GHS. Was ist CLP Was ist GHS Das Globally Harmonised System for Classification and Labelling (GHS) regelt die Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen aller Art. Aufgrund weltweiter uneinheitlicher Einstufungsregeln

Mehr

Merkblatt. Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten

Merkblatt. Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten Merkblatt Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten Lagerung von entzündlichen/entzündbaren Flüssigkeiten Der Umgang mit Gefahrstoffen, zu denen auch die entzündlichen bzw. entzündbaren Flüssigkeiten gehören,

Mehr

Umgang mit gefährlichen Stoffen

Umgang mit gefährlichen Stoffen Umgang mit gefährlichen Stoffen Friedrich Tradinik Sicherheit Umweltmanagement Nachhaltigkeit 1 Einstufungen Chemikaliengesetz ArbeitnehmerInnenschutzgesetz Abfallwirtschaftsgesetz Gefährliche Eigenschaften

Mehr

Die neue Gefahrstoffverordnung Wie setze ich die neuen Vorgaben um?

Die neue Gefahrstoffverordnung Wie setze ich die neuen Vorgaben um? Die neue Gefahrstoffverordnung Wie setze ich die neuen Vorgaben um? PTS-Seminar Umweltrecht in der Papierindustrie am 22. und 23.05.2006 in München Dipl.-Ing. Dieter Pfaff dp consulting Jahnstr. 4D 83646

Mehr

Truppausbildung Teil 2. Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe

Truppausbildung Teil 2. Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe Truppausbildung Teil 2 Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe Was müssen Sie wissen? Die in der Truppausbildung Teil 1 in der Ausbildungseinheit Gefahren der Einsatzstelle erworbenen

Mehr

TRGS 509 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Anlagen. Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter. sowie

TRGS 509 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Anlagen. Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter. sowie Gefahrstoff Consulting Compliance TRGS 509 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsfesten Anlagen sowie Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter Prof. Dr. H.F. Bender Brauchen wir eine derartige

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand:

Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand: Umsetzung der TRGS 510 Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Stand: 01.10.2013 Ersteller: Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Spohr Sudetenstr. 23, 85586 Poing Tel.: 08121 / 97 71 29 Fax: 08121

Mehr

Fachtagung zur CLP-Verordnung am in Karlsruhe

Fachtagung zur CLP-Verordnung am in Karlsruhe 5. REACH@Baden-Württemberg Fachtagung zur CLP-Verordnung am 10.10.2013 in Karlsruhe Veranstaltung am 28.01.2015 Grundlagenwissen REACH und CLP (GHS) für Hersteller, Händler und Anwender Welche Auswirkung

Mehr

Anhang V. der. Verbindlich ist ausschließlich das in den gedruckten Ausgaben des Amtsblattes der Europäischen Union veröffentlichte Gemeinschaftsrecht

Anhang V. der. Verbindlich ist ausschließlich das in den gedruckten Ausgaben des Amtsblattes der Europäischen Union veröffentlichte Gemeinschaftsrecht Anhang V der VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und

Mehr

Kleinmengenlagerung von Gefahrstoffen

Kleinmengenlagerung von Gefahrstoffen www.arbeitsschutz.hamburg.de Kleinmengenlagerung von Gefahrstoffen Dieses Merkblatt informiert über das Lagern von Gefahrstoffen in Verpackungen und in ortsbeweglichen Behältern unterhalb bestimmter Mengenschwellen

Mehr

Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten

Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten Verfahrenstechnische Einrichtungen unter nichtatmosphärischem Druck Betriebssicherheitsverordnung Explosionsfähige Atmosphäre (i.s.d.v) ist

Mehr

Gefahrstoffe. Unterweisen. Testbogen Nr Die Gefahrstoffverordnung gilt für: Stoffe und Gemische mit unangenehmem Geruch

Gefahrstoffe. Unterweisen. Testbogen Nr Die Gefahrstoffverordnung gilt für: Stoffe und Gemische mit unangenehmem Geruch Gefahrstoffe Unterweisen 1 Testbogen Nr. 013 Es können auch mehrere Antworten richtig sein. Die Gefahrstoffverordnung gilt für: Stoffe und Gemische mit unangenehmem Geruch Stoffe und Gemische mit gefährlichen

Mehr

Die Beantwortung der Frage hängt

Die Beantwortung der Frage hängt Zulässige Gefahrstoffmenge in EX-Räumen Klaus Wettingfeld Der Beitrag befasst sich mit der Frage, welche Menge an Gefahrstoffen ein Betreiber in Ex-geschützten Räumen lagern darf. Diese Abhandlung ist

Mehr

Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung GefStoffV)

Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung GefStoffV) Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung GefStoffV) Weihnachten 2004 Rechtzeitig vor dem Fest, am 23.12.2004, wurde die neue Gefahrstoffverordnung unterzeichnet. Sie trat am 01.01.2005

Mehr

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen

Mehr

GHS-Kennzeichnung. Dipl.-Chem. Uta Köhler Januar 2009

GHS-Kennzeichnung. Dipl.-Chem. Uta Köhler Januar 2009 GHS- Dipl.-Chem. Uta Köhler Januar 2009 Das bisher gültige nationale System für die wird durch ein weltweites gültiges System abgelöst (EG-GHS-Verordnung am 03.09.2008 1 und der Entscheidung des Ministerrates

Mehr

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Hersteller/Lieferant : Schülke & Mayr GmbH Robert-Koch-Str. 2 22851 Norderstedt Deutschland Telefon:

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung - Stand des Regelwerks im Explosionsschutz (TRBS)

Betriebssicherheitsverordnung - Stand des Regelwerks im Explosionsschutz (TRBS) Betriebssicherheitsverordnung - Stand des Regelwerks im Explosionsschutz (TRBS) Dr.-Ing. Dirk-Hans Frobese Physikalisch-Technische Bundesanstalt - PTB Braunschweig!!!! 3. Oktober 2002: Neue Rechtssituation

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung - Auswirkung auf den Brand- und Explosionsschutz - Jahresfachtagung

Betriebssicherheitsverordnung - Auswirkung auf den Brand- und Explosionsschutz - Jahresfachtagung Betriebssicherheitsverordnung - Auswirkung auf den Brand- und Explosionsschutz - Brände und Explosionen sind oft die unmittelbaren Auslöser von Unfällen. Unfälle sind oft die unmittelbaren Auslöser von

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen in der Apotheke

Lagerung von Gefahrstoffen in der Apotheke Lagerung von Gefahrstoffen in der Apotheke Dieses Merkblatt informiert über die Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern in Apotheken. Es werden Schutzmaßnahmen beschrieben, die abhängig

Mehr

Konzept. für die. Zusammenlagerung von Chemikalien

Konzept. für die. Zusammenlagerung von Chemikalien VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Konzept für die Zusammenlagerung von Chemikalien Juli 1998 KONZEPT FÜR DIE ZUSAMMENLAGERUNG VON CHEMIKALIEN Inhalt 1 Einleitung 2 Lagerklassen 2.1 Gründe für die Bildung

Mehr

Die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

Die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU Die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU Winfried Schock Leiter der Benannten Stelle für Druckgeräte der TÜV SÜD Industrie Service GmbH Mitteldeutsche Druckgerätetage Merseburg, 10.11.2016 Folie 1 Neue

Mehr

Transportrecht im Schulbereich Isabella Lau Chemikaliensicherheit Kanton Luzern

Transportrecht im Schulbereich Isabella Lau Chemikaliensicherheit Kanton Luzern Zeit Thema Referent / Referentin 14:00-14:10 Begrüssung 14:10-14:45 Einführung Sicherheit an Schulen GHS und Chemikalien an Schulen Max Wey Chemikaliensicherheit Kanton Luzern 14:45-15:00 Schullektionen

Mehr

CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern

CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern Christian Gründling AOT Herbstsymposium 205,, Wien UN Harmonisierung für Gefahrguttransport - TDG Einstufung und Kennzeichnung von

Mehr

Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung bei bestehenden Lageranlagen mit entzündlichen, leicht- und hochentzündlichen Flüssigkeiten

Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung bei bestehenden Lageranlagen mit entzündlichen, leicht- und hochentzündlichen Flüssigkeiten Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung bei bestehenden Lageranlagen mit entzündlichen, leicht- und hochentzündlichen Flüssigkeiten Werner Klipfel BASF AG WLE/AB - L 443 67056 Ludwigshafen Tel. +49

Mehr

Sicherer Betrieb von Tankstellen. wie sehen die Anforderungen nach dem Stand der Technik derzeit aus?

Sicherer Betrieb von Tankstellen. wie sehen die Anforderungen nach dem Stand der Technik derzeit aus? Sicherer Betrieb von Tankstellen wie sehen die Anforderungen nach dem Stand der Technik derzeit aus? Dr.-Ing. Dirk-Hans Frobese Physikalisch-Technische Bundesanstalt - PTB Braunschweig Betriebssicherheitsverordnung

Mehr

Wissen kompakt: Gefahrstofflagerung im Labor. Flexibel. Verlässlich. Persönlich.

Wissen kompakt: Gefahrstofflagerung im Labor. Flexibel. Verlässlich. Persönlich. K O M P E T E N Z I M L A B O R Wissen kompakt: Gefahrstofflagerung im Labor Flexibel. Verlässlich. Persönlich. Die Gefährdungsbeurteilung Um die richtigen Maßnahmen zur sicheren Lagerung von Gefahrstoffen

Mehr

Leitfaden. für die. Zusammenlagerung von Chemikalien

Leitfaden. für die. Zusammenlagerung von Chemikalien VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Leitfaden für die Zusammenlagerung von Chemikalien Mit Veröffentlichung der TRGS 510 im Oktober 2010 fand eine Konsolidierung der speziellen Regelungen zur Lagerung

Mehr

Schwerpunkte aus der Gefahrstoffverordnung 2015

Schwerpunkte aus der Gefahrstoffverordnung 2015 8. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung Schwerpunkte aus der Gefahrstoffverordnung 2015 Fachgebiet Gefahrstoffe, Michael Piskorz 30.09.2015 Gefahrstoffverordnung - aktuell

Mehr

Testbogen Arbeitssicherheit

Testbogen Arbeitssicherheit Testbogen Arbeitssicherheit www.textil-bg.de www.bgfe.de Nr. 13: Gefahrstoffe Vorbemerkungen: Das Sachgebiet Gefahrstoffe umfasst 1 Testbogen. Ein kleiner Hinweis: Es können eine oder mehrere Antworten

Mehr

Themen des Experimentalvortrages

Themen des Experimentalvortrages adfsdfsdfsfsfsdfsdff Handout zum Experimentalvortrag Gefahrstoffe live Referent: Pascal Heger Themen des Experimentalvortrages Schadensereignisse und ihre direkten Folgen Indirekte Folgeschäden Das Gefahrendreieck

Mehr

Arbeitssicherheit Gefahrstoffmanagement. TIPP Schulungen

Arbeitssicherheit Gefahrstoffmanagement. TIPP Schulungen TIPP Schulungen Allgemeine rechtliche Grundlagen -Staatliches Recht -Berufsgenossenschaftliches Recht Aufbau des deutschen Rechtssystems Europa National Berufsgenossenschaften. Gesetzliches Regelwerk EU-

Mehr

Neue Entzündlichkeitsgrenzen bei Flüssigkeiten nach folgender Tabelle: 1 Hochentzündlich 35 C < 0 C < 23 C. 2 Leichtentzündlich > 35 C < 21 C < 23 C

Neue Entzündlichkeitsgrenzen bei Flüssigkeiten nach folgender Tabelle: 1 Hochentzündlich 35 C < 0 C < 23 C. 2 Leichtentzündlich > 35 C < 21 C < 23 C Was für ein Piktogramm für welchen Stoff? GHS01 Piktogramm: explodierende Bombe Instabile explosive Stoffe und Gemische Explosive Stoffe/Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff der Unterklassen 1.1,

Mehr

GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe

GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe Lernen durch Lehren im Fachgebiet Chemie GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe (Quellen: http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/000000.xml?f=templates$fn=default.htm$3.0,

Mehr

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DES GEMISCHES UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Hersteller/Lieferant : Schülke & Mayr GmbH Robert-Koch-Str. 2 22851 Norderstedt Deutschland Telefon:

Mehr

Explosive Stoffe / Gemische Instabil, explosiv. explosive Stoffe, Unterklasse 1.6. Keine Kennzeichnung explosive Stoffe, Unterklasse 1.

Explosive Stoffe / Gemische Instabil, explosiv. explosive Stoffe, Unterklasse 1.6. Keine Kennzeichnung explosive Stoffe, Unterklasse 1. Gegenüberstellung der alten und neuen Kennzeichnung von stoffen Quelle: DGUV Information 213-039 "Tätigkeiten mit stoffen in Hochschulen (bisher: GUV-I 8666) GEFAHR ensymbol besonderen en enklasse und

Mehr

TRGS 529 Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas

TRGS 529 Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas TRGS 529 Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas Dipl.-Ing. Dirk Pachurka Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse Fachgebiet Energie- und Wasserwirtschaft Dirk Pachurka 13.10.2015

Mehr

COMPO NaturDünger für Tomaten plus Guano

COMPO NaturDünger für Tomaten plus Guano 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DES GEMISCHES UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Artikelnummern: 11996 Verwendung des Stoffs/des Gemisches : Düngemittel Firma : COMPO GmbH & Co. KG Gildenstraße

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Artikelnummern 68021 / 68024 / 68025 Angaben zum Hersteller / Lieferanten Firmenname : FINO GmbH Straße

Mehr

Erläuterungen zentraler Aussagen der TRGS 800 Brandschutzmaßnahmen

Erläuterungen zentraler Aussagen der TRGS 800 Brandschutzmaßnahmen Erläuterungen zentraler Aussagen der TRGS 800 Brandschutzmaßnahmen 1 Erläuterungen zentraler Aussagen der TRGS 800 Brandschutzmaßnahmen Inhalt 1 An wen richtet sich die TRGS 800? 3 2 Gilt die TRGS 800

Mehr

Gefahrstoffbeauftragte in Schulen

Gefahrstoffbeauftragte in Schulen Gefahrstoffbeauftragte in Schulen 20.08.2009 Gelsenkirchen Bau und Ausrüstung naturwissenschaftlicher Unterrichtsräume Lagerung von Gefahrstoffen Gefahrstoffverzeichnis Chemietreff der Bezirkregierung

Mehr

Gefahrstoffklasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände die Explosivstoffe enthalten

Gefahrstoffklasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände die Explosivstoffe enthalten Gefahrstoffklasse 1 Gefahrstoffklasse 1 Gefahrstoffklasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände die Explosivstoffe enthalten Unterklasse 1.1 Stoffe und Gegenstände, die massenexplosionsfähig sind Unterklasse

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Fachbereich: Raumnummer(n): Werkstattleiter, Laborleiter: Erstellt durch: Datum und Unterschrift Grundsätzlich zu beachten sind: Jugendliche beschäftigt ( 22, 28a, 29 JArbSchG) Werdende und stillende Mütter

Mehr

III. A1 Gefährdungsbeurteilung

III. A1 Gefährdungsbeurteilung III. A1 Gefährdungsbeurteilung III. A1-Anlage-01 Checkliste für die Erstellung einer SHK-branchenspezifischen GeBu Zusammenfassung Verpflichtung des Arbeitgebers, alle potenziellen Gefährdungen im Betrieb

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT Seite :1/6 1 STOFF/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Sicherheitsdatenblatt-Nr. Produktname Chemische Formel Hersteller/Lieferant WAG-..-097A-02 O2 Westfalen AG Industrieweg 43 D-48155 Münster GERMANY

Mehr

GHS Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung

GHS Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung Hilfsmittel für die Praxis Sicherheit hat Vorfahrt GHS Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen Kurzinfo zu Verordnung und Fristen GHS-Verordnung Gefährliche Stoffe

Mehr

Gefahrstoffverordnung Neufassung im Lichte von GHS und REACH. Dr. Heiner Wahl, BMAS Bonn

Gefahrstoffverordnung Neufassung im Lichte von GHS und REACH. Dr. Heiner Wahl, BMAS Bonn Gefahrstoffverordnung Neufassung im Lichte von GHS und REACH Dr. Heiner Wahl, BMAS Bonn Inhalte der Neufassung Anpassung an das neue EU-Chemikalienrecht REACH-Verordnung CLP-Verordnung Berücksichtigung

Mehr

DENIOS Experimentalvortrag. Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt. Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum

DENIOS Experimentalvortrag. Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt. Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum DENIOS Experimentalvortrag Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum Welche Gefahren gibt es im betrieblichen Alltag? Gefährliche Situationen Gefahrstoffe: - entzündbar

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Handelsname: M+W Whitening Star Office # 000 891 Hersteller/Lieferant: M+W Dental Müller & Weygandt GmbH Industriestr.25 63654 Büdingen

Mehr

Vortrag Gefahrstofflagerung im Innenbereich

Vortrag Gefahrstofflagerung im Innenbereich Ihr Partner für Sicherheit und Umweltschutz Tagung der Betriebsräte am 16. und 17.April 2015 In Oberhof / Th. Branchenprävention Chemische Industrie Frankfurt Vortrag Gefahrstofflagerung im Innenbereich

Mehr

Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten

Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten Dipl.-Ing. Dr. techn. Rainer G. Gagstädter Allg. beeid. u. gerichtl. zertif. Sachverst. f. techn. Chemie Analytical Control Service GmbH Ingenieurbüro für Techn. Chemie,

Mehr

Testbogen Nr. 013: Gefahrstoffe

Testbogen Nr. 013: Gefahrstoffe Testbogen Testbogen Nr. 013: Gefahrstoffe Es können auch mehrere Antworten richtig sein! 1 Die Gefahrstoffverordnung gilt für: Stoffe und Zubereitungen mit unangenehmem Geruch Stoffe und Zubereitungen

Mehr

mehr als 60 Tote mehr als 100 Verletzte Düngemittelfabrik Texas April 2013 10.03.2016 Bhopal (Indien) 03.12.1984 Auras / Fröhlich

mehr als 60 Tote mehr als 100 Verletzte Düngemittelfabrik Texas April 2013 10.03.2016 Bhopal (Indien) 03.12.1984 Auras / Fröhlich FASI-ortragsveranstaltungen am 15. März 2016 / LRA Böblingen Auras / Fröhlich 15.03.2016 Bhopal (Indien) 03.12.1984 Freisetzung von 25 40 t Methylisocyanat u. a. > 2500 Tote; > 10.000 erletzte (Schätzungen

Mehr