3.3 Korrosionsschutz. aktiver Korrosionsschutz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3.3 Korrosionsschutz. aktiver Korrosionsschutz"

Transkript

1 3.3 Korrosionsschutz - Jährliche Kosten durch Korrosionsschäden liegen im Milliardenbereich, geschätzte Verluste in Höhe von ca. 4 % des Bruttosozialproduktes eines Landes! - weltweit gehen pro Sekunde ca. 5 t Stahl durch Rosten verloren - Festlegung von Korrosivitätskategorien (DIN EN ISO , C1 C5) je nach Medium Schutzdauer von Beschichtungen je nach Trockenschichtdicke und System - Korrosionsschutz durch Fernhalten des korrosiven Mediums passiver Korrosionsschutz, Vermeidung der Korrosion aktiver Korrosionsschutz

2 Korrosion an Stahlkonstruktionen (DIN EN ISO ) - Korrosionsgeschwindigkeit für rel. LF < 60 % unbedeutend - nennenswerte Korrosion für rel. LF > 80 %, T > 0 C Korrosionsneigung wächst - mit steigender Luftfeuchte - in Anwesenheit von Kondens- oder Niederschlagswasser - mit zunehmender Verunreinigung der Luft durch Schadstoffe wie Schwefeldioxid, NO x, Chloride und Sulfate - im Boden, Wasser und Salzwasser Schutzdauer von Beschichtungen - gilt bis zur ersten Instandsetzungsmaßnahme - keine Gewährleistungszeit (juristischer Begriff, kürzer) - kurz 2-5 Jahre - mittel 5 15 Jahre - lang > 15 Jahre

3 Korrosivitätskategorien (DIN EN ISO ) Korrosivitätskategorien in atmosphärischen Umgebungsbedingungen (C) C1 unbedeutend geheizte Gebäude C2 gering ungeheizte Gebäude; ländliche Umgebung C3 mäßig Stadtatmosphäre und Industrieatmosphäre mit mäßiger Luftverunreinigung (SO 2 ), Küstenbereich mit geringer Salzwasserbelastung; Produktions- und Innenräume mit hoher Luftfeuchtigkeit und geringer Luftverunreinigung C4 stark Industrieatmosphäre, Küstengebiete mit mäßiger Salzwasserbelastung; Produktionsanlagen mit chemischen Belastungen (Chemieanlagen, Schwimmbäder) C5-I sehr stark Industrieatmosphäre mit hoher Luftfeuchtigkeit und starker (Industrie) Luftverunreinigung C5-M sehr stark Küstenbereiche und Offshorebereiche mit hoher (Meer) Salzwasserbelastung; Gebäude und Anlagen, die fast dauernd hoher Luftfeuchte, Kondensation sowie hoher Luftverunreinigung ausgesetzt sind

4 Korrosivitätskategorien im Erdreich und Wasser (Im) Im1 Süßwasser Flußbauten (Wehre, Stauanlagen), Wasserkraftwerke Im2 Meer- oder Brackwasser Hafenbereiche (Schleusentore, Staustufen Molen), Offshore-Anlagen Im3 Erdreich Behälter und Tanks, Spundwände, Stahlrohre

5 Dickenabnahme durch Korrosion Korrosivitätskategorie unlegierter Stahl Zink C1 unbedeutend 1,3 µm 0,1 µm C2 gering > 1,3 bis 25 µm > 0,1 bis 0,7 µm C3 mäßig > 25 bis 50 µm > 0,7 bis 2,1 µm C4 stark > 50 bis 80 µm > 2,1 bis 4,2 µm C5-I C5-M sehr stark (Ind.) sehr stark (Meer) > 80 bis 200 µm > 4,2 bis 8,4 µm

6 Korrosionsschutz Aktiver Korrosionsschutz Passiver Korrosionsschutz Elektrochemischer Korrosionsschutz Korrosionsschutzgerechte Gestaltung - Konstruktion/Medium - Werkstoffauswahl - Verpackung/Lagerung Schutzschichten Zusatz von Inhibitoren Organische Beschichtungen Metallische Überzüge Kathodischer Korrosionsschutz Anodischer Korrosionsschutz Anorganische Überzüge

7 Kathodischer Korrosionsschutz Opferanode Erdoberfläche Rohr als Kathode Grundwasserspiegel Opferanode (z. B. Mg) Einbettung (z. B. Koks)

8 Trinkwasserbereiter, Kessel Metallkonstruktionen (z. B. Offshore-Anlagen) Opferanoden an Schiffsrümpfen

9 Fremdspannung Umkehrung der Potenzialdifferenz + Fe Fe e - Erdoberfläche e - Lagertank als Kathode Inerte Anode (z. B. Graphit, Fe/Si, o. a.) Einbettung (z. B. Koks)

10 Schutzschichten Untergrundvorbehandlung (Haftung) Organische Beschichtungen (80 % aller Schichten) s Bindemittel Reversible Beschichtungen (löslich im Lösemittel) Chlorkautschuk (CR), Vinylchlorid-Copolyme (PVC) Acrylcopolymere (AY) Irreversible Beschichtungen (unlöslich im Lösemittel) lufttrocknende Beschichtungssystoffe Alkydharze, Urethanalkydharze, Epoxidharzester Wasserverdünnbare Beschichtungssystoffe Acrylpolymere (AY), Vinylpolymere (PVC), Polyurethanharze (PUR) Reaktive Polymerbindemittel (Reaktionsbeschichtungsstoffe) 2-K-Epoxidharze (EP), 2-K-Polyurethane (PUR), feuchtigkeitshärtende Beschichtungsstoffe (PUR, Ethylsilicat)

11 - Pigmente/Füllstoffe Zinkstaub, Eisenglimmer, TiO 2, Calcit - Zusatzstoffe Weichmacher, Verdicker, Verlaufsmittel - Lösungsmittel/Pulverbeschichtung

12 Einsatz von Zinkstaub - Anode - Korrosionsprodukte verschließen Poren Blättchenförmige Eisenglimmer-Pigmente O 2, H 2 O Beschichtung Stahloberfläche

13 Metallische Überzüge - Schmelztauchen / Duplex-System - Spritzen - galvanische Überzüge - Vakuum-Aufdampfen Anorganische Überzüge - lierung, keramische Überzüge - Brünieren (Oxidschichten) - Chromatieren (chromathaltige Schutzschichten) - Phosphatieren (phosphathaltige Deckschichten)

SAMSON Oberflächenbehandlung

SAMSON Oberflächenbehandlung SAMSON Oberflächenbehandlung Kompetenz an der Oberfläche Vorbehandlung Beschichtungssysteme Korrosionsschutz Inhalt 1 Anwendungsbereich...3 2 Gültigkeit des Handbuchs...3 3 Bestimmungsgemäße Verwendung

Mehr

Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461

Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461 Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461 Korrosionsschutzüberzug bestehend aus massivem metallischem Zink, hergestellt gemäß DIN EN ISO 1461. Geeignet für den Einsatz in der Korrosivitätskategorie C4 (lange

Mehr

Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau

Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau BUNDESVERBAND KORROSIONSSCHUTZ e.v. Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau Stahl ist als Baustoff weit verbreitet. Er ist preiswert und vielseitig verwendbar, aber er korrodiert an der Atmosphäre,

Mehr

Windkraftanlagen. Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen

Windkraftanlagen. Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen Windkraftanlagen Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen One Hempel One Ambition Unseren Kunden bieten wir technisch hochqualitative und wirtschaftliche Beschichtungssysteme, die dem neuesten Qualitätsstandards

Mehr

Mastenlacke. Korrosionsschutz von Stahlkonstruktionen und Hochspannungsmasten. Ausgabe 05/13

Mastenlacke. Korrosionsschutz von Stahlkonstruktionen und Hochspannungsmasten. Ausgabe 05/13 Mastenlacke Korrosionsschutz von Stahlkonstruktionen und Hochspannungsmasten Ausgabe 05/13 Inhalt: 1. Allgemein 1.1. Anforderungskriterien für den Oberflächenschutz 2. Aufbauempfehlungen 3. Beschichtung

Mehr

Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23.

Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23. Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23. Oktober 2013 www.baw.de Regelwerke für den Korrosionsschutz in Überarbeitung 1 DIN

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 12944-5

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 12944-5 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 12944-5 Januar 2008 D ICS 87.020; 91.080.10 Ersatz für DIN EN ISO 12944-5:1998-07 Beschichtungsstoffe Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme Teil 5: Beschichtungssysteme

Mehr

Korrosionsschutz mit Nano- und Makrotechnik Das Beste aus 2 Welten

Korrosionsschutz mit Nano- und Makrotechnik Das Beste aus 2 Welten FME GmbH Fuchs Materials & Engineering Korrosionsschutz mit Nano- und Makrotechnik Das Beste aus 2 Welten 100 nm Nano: GS Anodisationsschicht auf Aluminium mit Porengrösse < 30nm Schichtdickenvergleich

Mehr

DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen

DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen Dipl.-Chem. Ute Brunner-Bäurle Institut für Oberflächentechnik GmbH Inhalte Einführung in Bauproduktenverordnung

Mehr

Spezifikation Beschichtung

Spezifikation Beschichtung Stand September 2009 müller co-ax ag Gottfried-Müller-Str. 1 74670 Forchtenberg Germany Tel. +49 7947 828-0 Fax +49 7947 828-11 E-Mail info@co-ax.com Internet www.co-ax.com Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich

Mehr

Cathodic protection of submarine pipelines. Protection cathodique des canalisations sous marines

Cathodic protection of submarine pipelines. Protection cathodique des canalisations sous marines ÖNORM EN 12474 Ausgabe: 2001-12-01 Normengruppen B und M Ident (IDT) mit ICS 23.040.99; 77.060 Kathodischer Korrosionsschutz für unterseeische Rohrleitungen Cathodic protection of submarine pipelines Protection

Mehr

4 KORROSIONSSCHUTZ VON MSH-KONSTRUKTIONEN

4 KORROSIONSSCHUTZ VON MSH-KONSTRUKTIONEN VALLOUREC & MANNESMANN TUBES Technische Information 4 KORROSIONSSCHUTZ VON MSH-KONSTRUKTIONEN 4 Technische Information Korrosionsschutz von MSH- Konstruktionen mit kreisförmigen, quadratischen und rechteckigen

Mehr

Korrosionsschutz nach DIN EN ISO 12944

Korrosionsschutz nach DIN EN ISO 12944 TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieur - kammer-bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt. Förderung

Mehr

Anlagenbezogener Gewässerschutz Rohrleitungen zum Transport von wassergef. Stoffen Rohrleitungen zum Transport wassergefährdender Stoffe

Anlagenbezogener Gewässerschutz Rohrleitungen zum Transport von wassergef. Stoffen Rohrleitungen zum Transport wassergefährdender Stoffe Rohrleitungen zum Transport wassergefährdender Stoffe Umweltbundesamt R+D INDUSTRIE CONSULT 1 Rohrleitungen sind Anlagen zum Transport wassergefährdender Stoffe innerhalb eines Betriebsgeländes. Zu den

Mehr

Spezialbeschichtung Corrotect. Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile

Spezialbeschichtung Corrotect. Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile Spezialbeschichtung Corrotect Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile Spezialbeschichtung Corrotect Merkmale Grunddaten zur Corrotect -Beschichtung Rost ist im Bereich der Metalle Hauptfeind

Mehr

Rost und Rostschutz. Oxidation: Fe Fe 2+ + 2 e - Reduktion: ½ O 2 + H 2 O + 2 e - 2 OH - Redoxgleichung: Fe + ½ O 2 + H 2 O Fe 2+ + 2 OH -

Rost und Rostschutz. Oxidation: Fe Fe 2+ + 2 e - Reduktion: ½ O 2 + H 2 O + 2 e - 2 OH - Redoxgleichung: Fe + ½ O 2 + H 2 O Fe 2+ + 2 OH - Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie - Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsvortrag im Sommersemester 2010 23.06.2010 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Schlichting, Matthias/Will,

Mehr

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ]

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ] Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsversuche im Sommersemester 2009 24.06.2009 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Mühlbauer, Manuel

Mehr

Mit Verbände-Richtlinie Duplex-Systeme INSTITUT FEUERVERZINKEN

Mit Verbände-Richtlinie Duplex-Systeme INSTITUT FEUERVERZINKEN Mit Verbände-Richtlinie Duplex-Systeme INSTITUT FEUERVERZINKEN INSTITUT FEUERVERZINKEN GMBH Das Institut Feuerverzinken GmbH ist die Serviceorganisation des Industrieverbandes Feuerverzinken e. V. Zu seinen

Mehr

Brennstoffzellen. Proton-Exchange-Membran-Fuel-Cell (PEM-Brennstoffzellen) Zellspannung: 0,5 bis 1 V (durch Spannungsverluste)

Brennstoffzellen. Proton-Exchange-Membran-Fuel-Cell (PEM-Brennstoffzellen) Zellspannung: 0,5 bis 1 V (durch Spannungsverluste) Brennstoffzellen Kennzeichen: Im Gegensatz zu Akkumulatoren, wo Substanzen während des Entladens aufgebraucht werden, werden bei der Stromentnahme aus Brennstoffzellen die Edukte laufend zugeführt. Brennstoffzellen

Mehr

Studiengang Architektur - FH Dortmund Stahl / Feuerverzinken im Bauwesen

Studiengang Architektur - FH Dortmund Stahl / Feuerverzinken im Bauwesen Studiengang Architektur - FH Dortmund Stahl / Feuerverzinken im Bauwesen Institut Feuerverzinken GmbH Graf-Recke-Str. 82 40239 Düsseldorf Tel.: 0211-690765-0 Fax: 0211-689599 www.feuerverzinken.com Dipl.-Ing.

Mehr

Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise Verarbeitungshinweise Oberflächenvorbehandlung Tragfähigen, staub- und fettfreien Untergrund herstellen. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig und frei von Trennmitteln sowie losen Partikeln sein.

Mehr

KORROSIONSSCHUTZFIBEL

KORROSIONSSCHUTZFIBEL vorsprung durch qualität für viele metalle PROFESSIONELLER KORROSIONSSCHUTZ VON SIKA inhalt Lang anhaltende Sicherheit vor Korrosion auf verschiedenen n und bei unterschiedlichen Umgebungsbedingungen.

Mehr

a.) Wie groß ist die Reaktionsenthalpie für die Diamantbildung aus Graphit? b.) Welche Kohlenstoffform ist unter Standardbedingungen die stabilere?

a.) Wie groß ist die Reaktionsenthalpie für die Diamantbildung aus Graphit? b.) Welche Kohlenstoffform ist unter Standardbedingungen die stabilere? Chemie Prüfungsvorbereitung 1. Aufgabe Folgende Reaktionen sind mit ihrer Enthalpie vorgegeben C (Graphit) + O 2 CO 2 R = 393,43 KJ C (Diamant) + O 2 CO 2 R = 395,33 KJ CO 2 O 2 + C (Diamant) R = +395,33

Mehr

Mindestanforderungen für den Korrosionsschutz an Offshore-Anlagen in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) von Nord- und Ostsee

Mindestanforderungen für den Korrosionsschutz an Offshore-Anlagen in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) von Nord- und Ostsee Hamburg, den 09.08.2013 Mindestanforderungen für den Korrosionsschutz an Offshore-Anlagen in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) von Nord- und Ostsee 1. Einführung Für den Bereich der AWZ sind in

Mehr

Bewährte Systeme für Verkehrswasserbauten, Wasserbau und Wasserkraftwerke

Bewährte Systeme für Verkehrswasserbauten, Wasserbau und Wasserkraftwerke Bewährte Systeme für Verkehrswasserbauten, Wasserbau und Wasserkraftwerke Verkehrswasserbauten und Installationen in Deutschland Zu den Anforderungen, die an Beschichtungssysteme für Wasserkraftwerke,

Mehr

Korrosionsschutz von Stahl Teil 1

Korrosionsschutz von Stahl Teil 1 Verzeichnis Schriftenreihe Brütsch/ Rüegger AG Stahlrohre Althardstrasse 83 CH-8105 Regensdorf Tel. 01/871 34 34 Fax 01/871 34 99 www.b-r.ch ISO 9002-Zertifikat Technische Schriftenreihe 07 Korrosionsschutz

Mehr

Carl Hamm Röhrenwerk Kupferdreh Carl Hamm GmbH. Formteilbau und Beschichtungen

Carl Hamm Röhrenwerk Kupferdreh Carl Hamm GmbH. Formteilbau und Beschichtungen Carl Hamm Röhrenwerk Kupferdreh Carl Hamm GmbH Formteilbau und Beschichtungen Formteile/Sonderkonstruktionen Standardformteile nach den verschiedensten gültigen Normen, sowie Sonderkonstruktionen nach

Mehr

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION KORROSION VERURSACHT MILLIARDENSCHÄDEN Alleine in Deutschland belaufen sich die Rostschäden pro Jahr auf 85 Milliarden Euro. 2 TITANID STOPPT KORROSION MIT

Mehr

Die Errichtung von Tiefenoden für den KKS

Die Errichtung von Tiefenoden für den KKS HLUG - Fortbildung 24.06.2014 Die Errichtung von Tiefenoden für den KKS 1 Referent: Jörg Maurmann Maurmann GmbH D-45549 Sprockhövel Hombergstraße 33 c www.maurmann.com Übersicht 2 - Prinzip. - Aufgaben.

Mehr

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen RADOLID Thiel GmbH Lösenbacher Landstrasse 166 58509 Lüdenscheid T +49 2351 979494 F +49 2351 979490 Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen von Fabian Henkes Korrosion an Schraubenverbindungen

Mehr

Wider besseres Wissen

Wider besseres Wissen Wider besseres Wissen Anstrichschäden auf verzinkten Untergründen sind vermeidbar (Text und Bilder: Wolfram Selter dipl. Ing. - Bosshard & Co. AG, 8153 Rümlang) Bild I: Verzinktes Rohr mit versprödetem

Mehr

KORROSIONSSCHUTZ VON STAHL

KORROSIONSSCHUTZ VON STAHL KORROSIONSSCHUTZ VON STAHL Seeberger, Schalksmühle Alle Angaben ohne Gewähr Seite 1 von 9 TEMPORÄRER KORROSIONSSCHUTZ Auf diese Art sollen Stahlteile nur kurzzeitig geschützt werden, insbesondere während

Mehr

Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form

Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form Klare Kante Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form Verschleiß und Korrosion zählen zu den größten Ausfallrisiken stark beanspruchter Bauteile in zahlreichen industriellen Schlüsselanwendungen.

Mehr

Belagbildung und Korrosion in Dampferzeugern mit schwierigen Brennstoffen

Belagbildung und Korrosion in Dampferzeugern mit schwierigen Brennstoffen Belagbildung und Korrosion in Dampferzeugern mit schwierigen Brennstoffen Wolfgang Spiegel, Gabi Magel, Thomas Herzog, Wolfgang Müller, Werner Schmidl GmbH, Augsburg www.chemin.de 1 MVA Augsburg Kraftwerke

Mehr

Neue Erkenntnisse zur Wechselstromkorrosion: Auswirkung auf die Praxis

Neue Erkenntnisse zur Wechselstromkorrosion: Auswirkung auf die Praxis Schweizerische Gesellschaft für Korrosionsschutz Neue Erkenntnisse zur Wechselstromkorrosion: Auswirkung auf die Praxis Dr. Markus Büchler Kathodischer Korrosionsschutz Die Dauerhaftigkeit von Rohrleitungen

Mehr

Korrosion kennt keine Grenzen

Korrosion kennt keine Grenzen Korrosionsschutz von Ballastwassertanks Ausführung und Inspektion HELMUT MÜLLER Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Korrosionsschutz im Anlagen-, Tank- und Behälterbau (IHK) VAwS-Sachverständiger

Mehr

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt.

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: das 1K-System, auf das Sie lange gewartet haben. Ab sofort dürfen Sie von einem einkomponentigen Lacksystem deutlich mehr

Mehr

Feuerverzinken. (Quelle: Arbeitsblätter des Instituts Feuerverzinken GmbH, Düsseldorf)

Feuerverzinken. (Quelle: Arbeitsblätter des Instituts Feuerverzinken GmbH, Düsseldorf) Feuerverzinken (Quelle: Arbeitsblätter des Instituts Feuerverzinken GmbH, Düsseldorf) I. Ablauf beim Verzinker Die chemische Zusammensetzung und die Oberflächenbeschaffenheit des Grundwerkstoffes sind

Mehr

Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen

Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen Herausgegeben von Prof. Dr.-Ing. habil. Alfred Knauschner 2., verbesserte Auflage 240 Bilder und 107 Tabellen VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie,

Mehr

Funktionelle Schichten

Funktionelle Schichten Dipl.-Ing. Erasmus Bode 377 Seiten und 371 Abbildungen Hoppenstedt Technik Tabellen Verlag Darmstadt Inhaltsverzeichnis SGite Vorwort V I. Enleitung 1 II. Korrosionsschutzgorechtes Konstruieren 6 11.1

Mehr

Technisches Merkblatt 1/5

Technisches Merkblatt 1/5 Technisches Merkblatt 1/5 Grundierungen Art des Werkstoffes Anwendungsbereich Eigenschaften Farbtöne Abtönen Glanzgrad Dichte Zusammensetzung (gemäß VdL) VOC-EU-Grenzwert Produkt-Code Farben und Lacke

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm DIN-Geprüfter Beschichtungsinspektor/Paint Inspector nach NS 476 DIN EN ISO 12944 (Stand: Januar 2015) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131 Fax: +49 30

Mehr

Korrosion im Wasser- und Abwasserfach

Korrosion im Wasser- und Abwasserfach WASSER A B F A L L REGELWERK ARBEITSBEHELFE des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) ÖWAV-Arbeitsbehelf 39 Korrosion im Wasser- und Abwasserfach Wien 2010 Österreichischer Wasser-

Mehr

Einfluss von Verfahren der Trinkwasseraufbereitung auf das Lochkorrosionsverhalten von Kupferrohren in der Trinkwasser-Installation

Einfluss von Verfahren der Trinkwasseraufbereitung auf das Lochkorrosionsverhalten von Kupferrohren in der Trinkwasser-Installation Einfluss von Verfahren der Trinkwasseraufbereitung auf das Lochkorrosionsverhalten von Kupferrohren in der Trinkwasser-Installation DVGW-Forum Wasseraufbereitung Mülheim an der Ruhr, 12.11.2009 Dipl.-Ing.

Mehr

Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun?

Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun? Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun? Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es weiß zu behandeln (J. W. von Goethe) Technisches SV-Büro Dr. Bendlin 56235

Mehr

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen Das KEPLA-COAT Verfahren Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen KEPLA-COAT kurz dt.ppt / Titelbild /1 / 08.03 Verfahrensablauf Vorbehandlung: Werkstücke werden auf spezielle Titan-oder

Mehr

DAUERHAFTIGKEIT VON BEWEHRTE-ERDE-KONSTRUKTIONEN mit verzinkten Stahlbewehrungsbändern, Korrosionsverhalten der Bewehrungsbänder

DAUERHAFTIGKEIT VON BEWEHRTE-ERDE-KONSTRUKTIONEN mit verzinkten Stahlbewehrungsbändern, Korrosionsverhalten der Bewehrungsbänder DAUERHAFTIGKEIT VON BEWEHRTE-ERDE-KONSTRUKTIONEN mit verzinkten Stahlbewehrungsbändern, Korrosionsverhalten der Bewehrungsbänder Dauerhaftigkeit und Korrosionsschutz REVISION August 2010 Seite : 1/ 12

Mehr

Inhalt SDB. Primer & Füller. Disolac+ Mischsystem. Farbpasten. 1K Lacke. 1K Einschichtlack. 1K Decklack. 2K Lacke. 2K Einschichtlack.

Inhalt SDB. Primer & Füller. Disolac+ Mischsystem. Farbpasten. 1K Lacke. 1K Einschichtlack. 1K Decklack. 2K Lacke. 2K Einschichtlack. Weitere Informationen zur Menüführung: Inhalt Primer & Füller Durch Mausklick auf dieses Symbol in den Produktseiten (oben) gelangen Sie zur vorherigen Seite. Disolac+ Mischsystem Durch Mausklick auf dieses

Mehr

ENTWURF pren ISO 12944-5

ENTWURF pren ISO 12944-5 EUROPÄISCHE NORM EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE ENTWURF pren ISO 12944-5 Mai 2016 ICS 87.020; 91.080.10 Vorgesehen als Ersatz für EN ISO 12944-5:2007 Deutsche Fassung Beschichtungsstoffe - Korrosionsschutz

Mehr

Rost und Rostschutz. Beobachtung: Nach wenigen Momenten steigt das Wasser im Glasröhrchen an.

Rost und Rostschutz. Beobachtung: Nach wenigen Momenten steigt das Wasser im Glasröhrchen an. Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsvortrag im Wintersemester 2010/2011 26.11.2010 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Forster, Robert

Mehr

Korrosion. Salze. Vom Konkreten zum Abstrakten!

Korrosion. Salze. Vom Konkreten zum Abstrakten! Korrosion Klassenstufe Oberthemen Unterthemen Anforderungsniveau 9-10 Anorganische Chemie, Elektrochemie Salze Durchführung sniveau Vorlauf Vorbereitung Durchführung - ca. 10-30 min. ca. 45min. Rosten

Mehr

Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung

Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung SurTec International GmbH Peter Volk SurTec International GmbH EFM-Symposium 18./19.06.2013 - Aalen Gliederung SurTec Vorstellung des Unternehmens

Mehr

Notizen Notes 16.03.2005

Notizen Notes 16.03.2005 Notizen Notes -1- Prinzip MIG / MAG - Schweißen Schutzgasdüse Stromdüse Elektrode/Draht Schutzgasglocke Lichtbogen Aufgeschmolzene Zone Grundwerkstoff Grundwerkstoff wird mit Zusatzwerkstoff verschmolzen

Mehr

Korrosionsminimierung an bandverzinkten Bauteilen Ein Informationsblatt der voestalpine Krems GmbH

Korrosionsminimierung an bandverzinkten Bauteilen Ein Informationsblatt der voestalpine Krems GmbH 1/9 Korrosionsminimierung an bandverzinkten Bauteilen Ein Informationsblatt der voestalpine Krems GmbH voestalpine Krems überzeugt nicht nur mit hervorragenden und qualitativ hochwertigen kaltgewalzten

Mehr

Korrosionsschäden bei Schiffspumpen

Korrosionsschäden bei Schiffspumpen Korrosionsschäden bei Schiffspumpen Holger Döbert anwendungsbezogene Werkstoffberatung Korrosion und Korrosionsschutz Schadensaufklärung Zusammenfassung Die Hauptkomponenten von Schiffspumpen zur Förderung

Mehr

Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen?

Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen? Korrosion Einführung Seite 1 von 8 Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen? Korrosionsschutz für Metall-Leitungen - nur normgerechtes und zugelassenes Material verwenden

Mehr

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt DGZfP-Jahrestagung 27 - Vortrag 9 Vergleich der Eigenschaften von fluoreszierenden, wasserabwaschbaren, Eindringmitteln auf (ARDROX 972X Serie) mit traditionellen, fluoreszierenden, wasserabwaschbaren

Mehr

Ingenieurbüro WIETEK A-6073 Innsbruck-Sistrans 290 Tel: +43-512-3781880 Fax: -3781884 e-mail: ibw@a-bau.co.at IBW - CMS

Ingenieurbüro WIETEK A-6073 Innsbruck-Sistrans 290 Tel: +43-512-3781880 Fax: -3781884 e-mail: ibw@a-bau.co.at IBW - CMS Korrosion bei Stahl- und Spannbeton Ingenieurbüro WIETEK A-6073 Innsbruck-Sistrans 290 Tel: +43-512-3781880 Fax: -3781884 e-mail: ibw@a-bau.co.at IBW - CMS Korrosion bei Stahl- und Spannbeton Ursachen

Mehr

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015 Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 Klassifikation: Rohrverankerungen Schlagwörter: Ankerschelle, Rohrverankerung, Gussleitung, Stahlleitung, Muffenverankerung,

Mehr

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes Kolloquium 2008 Forschung und Entwicklung für Zement und Beton Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes DI Florian Petscharnig

Mehr

Kathodischer Korrosionsschutz erdverlegter Rohrleitungen. www.vc-austria.com

Kathodischer Korrosionsschutz erdverlegter Rohrleitungen. www.vc-austria.com Kathodischer Korrosionsschutz erdverlegter Rohrleitungen www.vc-austria.com Korrosionsprobleme? Werterhaltung für Jahrzehnte Erdverlegte Rohrleitungen und Pipelines sind kostspielige Investitionsobjekte.

Mehr

Dipl.-Geol. Martin Sauder

Dipl.-Geol. Martin Sauder Materialbeschreibung allgemein Dämmstoffe Aufbau Material mit möglichst niedriger Wärmeleitfähigkeit, das zur Wärmedämmung an und in Bauwerken eingesetzt wird, aber auch im Anlagenbau, Kühl- und Gefrieranlagen

Mehr

Korrosion und kathodischer Korrosionsschutz. Kathodischer Korrosionsschutz wirkt. Mit Sicherheit.

Korrosion und kathodischer Korrosionsschutz. Kathodischer Korrosionsschutz wirkt. Mit Sicherheit. Korrosion und kathodischer Korrosionsschutz Kathodischer Korrosionsschutz wirkt. Mit Sicherheit. Korrosion verursacht Schäden große Schäden! Betroffen sind insbesondere Metallkonstruktionen, die sich im

Mehr

Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78

Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78 Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78 Chemische Zusammensetzung Мassenanteil der Elemente, % S P Ni Cu C Mn Si Cr max. ШХ15 0,95-1,05 0,20-0,40 0,17-0,37 1,30-1,65

Mehr

Tausch und Sanierung der Verteilrohrleitung des Achenseekraftwerkes (A)

Tausch und Sanierung der Verteilrohrleitung des Achenseekraftwerkes (A) Projekt Verteilrohrleitung Achenseekraftwerk - S. 1 Tausch und Sanierung der Verteilrohrleitung des Achenseekraftwerkes (A) A. Zwanzinger, E. Rainer, J. Steinlechner Zusammenfassung: Die TIWAG-Tiroler

Mehr

Aluzinc im Bauwesen. ARCELOR FCS COMMERCIAL Arcelor Group S T E E L F O R L I F E

Aluzinc im Bauwesen. ARCELOR FCS COMMERCIAL Arcelor Group S T E E L F O R L I F E Seit mehr als 25 Jahren beweist Aluzinc seine ausgezeichnete Korrosionsfestigkeit gegen Witterungseinflüsse als Ergebnis der Zusammenwirkung von Aluminium und Zink. Aluzinc im Bauwesen Beständige, natürliche

Mehr

11. ThGOT 2015. Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik

11. ThGOT 2015. Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik INNOVENT e.v. Technologieentwicklung Wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Gründung 1994 11. ThGOT 2015 Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik Grenz- und Oberflächentechnologie Biomaterialien

Mehr

Merkblatt für 2-komponentige organische Beschichtungen im Trinkwasserbereich

Merkblatt für 2-komponentige organische Beschichtungen im Trinkwasserbereich VdL-RL 16 Merkblatt für 2-komponentige organische Beschichtungen im Trinkwasserbereich VdL-Richtlinie Epoxidharz im Trinkwasserbereich Ausgabe Juli 2010 Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie

Mehr

Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen

Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen LGA Baden-Würtemberg www.hyg.de Legionellen-Bekämpfung im Schwimmbad Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen PD Dr. Georg-Joachim Tuschewitzki 1 Legionellen: Verhalten im Wasser www.hyg.de < 20 C nur

Mehr

gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH

gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH M e t a l l v e r e d e l u n g M e t a l l v e r e d e l u n g gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH K o m p e t e n z K o m p e t e n z i s t u n s e r e S t ä r k e Wir sind ein seit über 70 Jahren bestehender

Mehr

Empfehlungen zur Materialauswahl

Empfehlungen zur Materialauswahl Güntner Wissen Empfehlungen zur Materialauswahl für verschiedene Einsatzfälle und Umgebungsbedingungen Korrosion vermeiden durch optimale Materialauswahl Korrosive Atmosphäre erkennen und verstehen Korrosion

Mehr

Qualitätssicherung bei der Verarbeitung von CrNi

Qualitätssicherung bei der Verarbeitung von CrNi Qualitätssicherung bei der Verarbeitung von CrNi Referent: Friedrich Felber Steel for you GmbH 8010 Graz, Neutorgasse 51/I E-Mail: office@steelforyou.at Tel: +43 664 1623430 Fax: +43 316 231123 7828 Internet:

Mehr

Technische Information

Technische Information Technische Information TECHNICAL INFORMATION AZ-00 BESCHREIBUNG ist wetterfester Decklack und korrosionsschützende Grundierung in Einem und ermöglicht Neu- und Renovierungs-Anstriche bei praktisch allen

Mehr

Gutachten zum System WINARO WINESAVER (Auszug)

Gutachten zum System WINARO WINESAVER (Auszug) Gutachten zum System WINARO WINESAVER (Auszug) 1. Unbedenklichkeit des Schutzgases Zum Schutz vor oxidativer Schädigung von Wein in teilentleerten Flaschen wird vorgeschlagen, den Restwein mit einem Schutzgas

Mehr

IGP-KORROPRIMER. Sicherer und dauerhafter Korrosionsschutz für jeden Untergrund durch IGP Pulvergrundierungen IGP. FOR SURE.

IGP-KORROPRIMER. Sicherer und dauerhafter Korrosionsschutz für jeden Untergrund durch IGP Pulvergrundierungen IGP. FOR SURE. 10 18 30 60 IGP-KORROPRIMER Sicherer und dauerhafter Korrosionsschutz für jeden Untergrund durch IGP Pulvergrundierungen IGP. FOR SURE. WAS IST KORROSION? Nach DIN 50900 bedeutet Korrosion «die Zerstörung

Mehr

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n M e t z g e r K u n s t s t o f f - T e c h n i k B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n Sie haben die Ideen. Wir realisieren sie. Die Verarbeitung von Kunststoffen ist seit jeher

Mehr

Oberflächenvergütete Stahlbauteile und deren Beitrag zum Korrosionsschutz

Oberflächenvergütete Stahlbauteile und deren Beitrag zum Korrosionsschutz Oberflächenvergütete Stahlbauteile und deren Beitrag zum Korrosionsschutz HTG-Kongress 09.09.2011 Dipl.-Ing. (FH) Roland Baier www.baw.de Der Vortrag ist in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte

Mehr

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Wir schützen Ihre Investitionen - für Jahrzehnte Korrosion an Rohrleitungen, Behältern, Stahl

Mehr

1. Historische Entwicklung des Korrosionsschutzes von Rohrleitungen 1

1. Historische Entwicklung des Korrosionsschutzes von Rohrleitungen 1 IX Vorwort v 1. Historische Entwicklung des Korrosionsschutzes von Rohrleitungen 1 1.1 Erste Rohrleitung 2 1.2 Metalle und Naturwissenschaft 4 1.3 Passiver Korrosionsschutz - Beschickungen 5 1.4 Elektrolyse

Mehr

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Gerhard Franz mailto:info @ plasmaparylene.de Kompetenzzentrum Nanostrukturtechnik FH München Plasma Parylene Coating Services,

Mehr

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree Was ist die EN 1090? Die Bauproduktenverordnung 2011 ist gültig für alle dauerhaft in ein Gebäude oder ein Ingenieurbauwerk

Mehr

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen 10. Sanitärtechnisches Symposium FH Münster 20. Februar 2008 Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen J.W. Erning Dr. Erning FH Münster 02/2008 1 Einleitung Trinkwasser

Mehr

Reinigungsmittel auf saurer Basis für anodisierte Aluminiumbauteile

Reinigungsmittel auf saurer Basis für anodisierte Aluminiumbauteile Metallgesellschaft AG Technische Verfahren Oberflächentechnik Reuterweg 14-6000 Frankfurt am Main 1 Telefon (0611) 1 59-1 - Telex 041 225 Reinigungsmittel auf saurer Basis für anodisierte Aluminiumbauteile

Mehr

Qualifizierung / Fortbildung

Qualifizierung / Fortbildung Qualifizierung / Fortbildung Lichtbogenhandschweißer/ in Metallschutzgasschweißer/ in Wolframinertgasschweißer/ in Maschinenbediner/ in (Schweißtechnik) Konstruktionsmechaniker (Teil Schweißtechnik) zum

Mehr

Technologie der Werkstoffe

Technologie der Werkstoffe Jürgen Rüge (t) Helmut Wohlfahrt 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Technologie der Werkstoffe Herstellung

Mehr

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 %

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % 2 Wie ist die chemische Zusammensetzung von Edelstahl? Der Unterschied zwischen Edelstahl und unlegierten Stählen liegt im Chromgehalt von mindestens 10,5% Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % Fe

Mehr

Alesta ZeroZinc Primer

Alesta ZeroZinc Primer A X A LTA C O AT I N G S Y S T E M S Alesta ZeroZinc Primer Die umweltschonende Primer-Familie für hervorragenden Korrosionsschutz Alesta ZeroZinc Primer Die passende Lösung für jeden Bedarf Stahlkorrosion

Mehr

ECOCLEAN CLEAN. Druckluftfilter

ECOCLEAN CLEAN. Druckluftfilter ECOCLEN CLEN ECOCLEN Lieferprogramm bis 1500 m /h, 2 1/2 Filterstufen VF25 (25 Mikron) FF5 (5 Mikron) MFO (1 Mikron) SM (0,01 Mikron) C (ktivkohle) mit Flanschanschluss bis 11200 m /h, DN200 Filterstufen

Mehr

Technische Information

Technische Information Technische Information 53245 Schwarz-Weiß-Verbindungen und Isolierflansche Oft ist es erforderlich, einen Übergang von einer weißen Rohrleitung aus Edelstahl zu einer Leitung aus schwarzem Werkstoff zu

Mehr

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen.

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS Systemübersicht Für Ihre Perfektion Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche DELTA -TONE DELTA -SEAL DELTA-PROTEKT DELTACOLL Sie wollen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 01.09.2014 bis 31.08.2019 Ausstellungsdatum: 01.09.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Anti-Stress Coatings

Anti-Stress Coatings Anti-Stress Coatings ÜBER UNS Oberflächlich betrachtet: Führend in Qualität und Leistung Eurocoatings, Werl ist ein Tochterunternehmen der Firma Europoles in Neumarkt Seit 25 Jahren erfolgreich und zum

Mehr

Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung. Stand 09/2012

Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung. Stand 09/2012 Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung Stand 09/2012 Inhalt 1 Schüco Übersicht System-Finish 2 Schüco Übersicht Vorbehandlungsmöglichkeiten System Finish 3 Bedeutung

Mehr

Elektrochemie. C 11 EuG Inhalt

Elektrochemie. C 11 EuG Inhalt 1 C 11 EuG Inhalt Elektrochemie 1 Stromerzeugung 1.1 Vorüberlegung: Zink-Kupfer-Lokal-Element a) xidation von Metallen mit Nichtmetallen b) xidation von Nichtmetallanionen mit Nichtmetallen c) xidation

Mehr

Expositionsbeschreibung

Expositionsbeschreibung 18. Juni 2009 Expositionsbeschreibung Verzinken in galvanotechnischen Betrieben 1 Allgemeines Die Gefahrstoffverordnung [1] fordert den Arbeitgeber in 7 und 9 auf, zu ermitteln, ob die Arbeitsplatzgrenzwerte

Mehr

Experten für Edelstahl- Langprodukte

Experten für Edelstahl- Langprodukte Leistungsprogramm Experten für Edelstahl- Langprodukte Die DEUTSCHEN EDELSTAHLWERKE sind heute einer der führenden Hersteller von Edelstahl-Langprodukten. Die Produktpalette reicht dabei vom gezogenen

Mehr

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas Anhang 2 Technische Mindestanforderungen für Anschlussleitungen an Verteilerleitungen der Begas Version 3 Jänner 2007 TechMindestanf_Begas_2007.doc Version 3-01/2007 Seite 1/8 INHALTSVERZEICHNIS 1 an das

Mehr

Bodenwiderstandsmessungen als kostengünstiger Baustein zur Zustands bewertung alter Graugussleitungen

Bodenwiderstandsmessungen als kostengünstiger Baustein zur Zustands bewertung alter Graugussleitungen KORROSIONSSCHUTZ Fachbericht Bodenwiderstandsmessungen als kostengünstiger Baustein zur Zustands bewertung alter Graugussleitungen Theorie und Praxis Das physikalische Messverfahren der Bodenwiderstandsmessung

Mehr

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik unempfindlich gegen FINGERABDRÜCKE Aluminium in Edelstahloptik die intelligente Alternative zu Edelstahl... Aluminium in Edelstahloptik ist ein

Mehr

Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen

Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen (Zeitraum 2006-04 bis 2007-03) Ausgabe April 2006 Aus den Bereichen: Gasschweißgeräte, Lichtbogenschweißeinrichtungen, Widerstandsschweißen E DIN 32509:2006-04,

Mehr