Tourismus Mai 2013 vorläufi vorläu figes Ergebnis ges Ergebnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tourismus Mai 2013 vorläufi vorläu figes Ergebnis ges Ergebnis"

Transkript

1 Tourismus Mai 2013 vorläufiges Ergebnis

2 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Medieninhaber, Herausgeber und Verleger Statistik Burgenland Amt der Burgenländischen Landesregierung Landesamtsdirektion Stabsstelle Europabüro und Statistik A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 Redaktion und für den Inhalt verantwortlich Mag. Manfred Dreiszker T: E: Maria Stöger, Marianne Popovits T: , 2827 E: Gestaltungskonzept Atelier Unterkirchner Jankoschek, Wien Eisenstadt 2013 Urheberrecht. Die enthaltenen Daten, Tabellen, Grafi ken, Bilder etc. sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind Statistik Burgenland vorbehalten. Nachdruck kostenlos, aber nur mit Quellenangabe möglich. Haftungsausschluss. Statistik Burgenland sowie alle Mitwirkenden an der Publikation haben deren Inhalte sorgfältig recherchiert und erstellt. Fehler können dennoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Statistik Burgenland und die Genannten übernehmen daher keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte, insbesondere übernehmen sie keinerlei Haftung für eventuelle, unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen. Statistik Burgenland und alle Mitwirkenden legen Wert auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Im Sinne einer besseren Lesbarkeit, wird gelegentlich nur die feminine oder die maskuline Form gewählt. Dies impliziert keineswegs eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer sollen sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

3 Jahresergebnis Zeitreihe Jänner bis aktuelles Monat Ankünfte Übernachtungen en Herkunftsland Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 3

4 Jahresergebnis Entwicklung der Übernachtungen im Burgenland Jahr Übernachtungen Veränderung gegenüber dem Vorjahr insgesamt Inländer Ausländer absolut relativ Zahl der Betten ,4% ,3% ,0% ,2% ,8% ,5% ,5% ,5% ,7% ,0% ,3% ,0% ,1% ,8% ,3% ,7% ,6% ,4% ,1% ,8% ,6% ,2% ,3% ,3% ,3% ,8% ,2% ,9% ,5% ,8% ,2% ,5% Jänner ,0% Feber ,0% März ,3% April ,1% Mai ,8% 4 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

5 Jahresergebnis Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr Jänner - Mai Unterkunftsart Herkunftsland Ankünfte Übernachtungen % % Burgenland ,4% ,5% Inländer ,8% ,3% Ausländer ,7% ,6% Neusiedler See ,2% ,0% Rosalia ,3% ,9% Mittelburgenland ,9% ,3% Oberwart ,1% ,3% Güssing ,6% ,1% Jennersdorf ,0% ,5% Unterkunftsart Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,5% ,7% 5/4-Stern ,3% ,0% 3-Stern ,7% ,4% 2/1-Stern ,2% ,1% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,2% ,1% Privatquartier auf Bauernhof ,7% ,1% Campingplatz ,4% ,1% Kurheim der Sozialvers.träger ,0% ,8% Private und öffentliche Kurheime ,1% ,0% Jugendherberge ,2% ,0% Ferienwohnung, Ferienhaus ,9% ,8% Sonstige Unterkunft ,5% ,3% ausgewählte Herkunftsländer Bundesländer ohne Wien ,7% ,4% Wien ,6% ,4% Deutschland ,3% ,3% Schweiz und Liechtenstein ,8% ,8% Ungarn ,4% ,4% Tschechische Republik ,0% ,5% Slowakei ,8% ,2% Italien ,0% ,9% Niederlande ,9% ,3% Rumänien ,8% ,3% Polen ,6% ,0% Frankreich (einschl. Monaco) ,3% ,0% Vereinigtes Königreich ,7% ,2% Russland ,7% ,8% Slowenien ,3% ,6% USA ,1% ,4% Belgien ,1% ,3% übriges Ausland ,2% ,0% Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 5

6 Jahresergebnis Ankünfte und Übernachtungen in den Berichtsgemeinden Jänner - Mai Gemeinde Ankünfte Übernachtungen % % Burgenland ,4% ,5% Neusiedler See ,2% ,0% Andau ,3% ,3% Apetlon ,5% ,0% Breitenbrunn am Neusiedler See ,6% ,0% Bruckneudorf ,7% ,0% Donnerskirchen ,7% ,5% Eisenstadt ,4% ,7% Frauenkirchen ,7% ,1% Gols ,0% ,8% Illmitz ,8% ,9% Jois ,7% ,5% Kittsee Mönchhof ,6% ,4% Mörbisch am See ,3% ,8% Neusiedl am See ,7% ,7% Nickelsdorf ,9% ,9% Oggau am Neusiedler See ,3% ,8% Pamhagen ,1% ,2% Parndorf ,2% ,3% Podersdorf am See ,7% ,2% Purbach am Neusiedler See ,7% ,7% Rust ,5% ,1% Sankt Andrä am Zicksee ,7% ,5% Sankt Margarethen im Burgenland ,6% ,6% Trausdorf an der Wulka ,6% ,6% Wallern im Burgenland ,5% ,2% Weiden am See ,7% ,2% Winden am See ,3% ,5% Zurndorf ,4% ,2% Rosalia ,3% ,9% Bad Sauerbrunn ,0% ,3% Forchtenstein ,2% ,0% Marz ,3% ,3% Mattersburg ,3% ,3% Neudörfl ,9% ,6% Neufeld an der Leitha ,2% ,8% Pöttsching ,0% ,0% Schattendorf ,6% ,3% Mittelburgenland ,9% ,3% Deutschkreutz ,6% ,1% Frankenau-Unterpullendorf ,7% ,2% 6 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

7 Jahresergebnis Ankünfte und Übernachtungen in den Berichtsgemeinden Jänner - Mai Gemeinde Ankünfte Übernachtungen % % Horitschon ,5% ,3% Kobersdorf ,7% ,1% Lockenhaus ,8% ,9% Lutzmannsburg ,1% ,6% Markt Sankt Martin ,6% ,7% Neckenmarkt ,9% ,1% Oberpullendorf ,5% ,2% Oberwart ,1% ,3% Bad Tatzmannsdorf ,1% ,9% Bernstein ,4% ,8% Deutsch Schützen-Eisenberg ,8% ,0% Großpetersdorf ,5% ,1% Hannersdorf ,0% ,8% Kohfi disch ,5% ,6% Loipersdorf-Kitzladen ,6% ,2% Neustift an der Lafnitz ,8% ,5% Oberschützen ,6% ,1% Oberwart ,3% ,5% Pinkafeld ,5% ,1% Rechnitz ,7% ,4% Stadtschlaining ,7% ,0% Unterkohlstätten ,4% ,2% Wiesfl eck ,7% ,6% Güssing ,6% ,1% Burgauberg-Neudauberg ,4% ,1% Eberau ,6% ,1% Güssing ,0% ,2% Heiligenbrunn ,8% ,8% Kukmirn ,1% ,5% Ollersdorf im Burgenland ,0% ,7% Rauchwart ,8% ,1% Stegersbach ,0% ,6% Strem ,6% ,5% Tobaj ,7% ,9% Jennersdorf ,0% ,5% Heiligenkreuz im Lafnitztal ,3% ,5% Jennersdorf ,3% ,1% Königsdorf ,5% ,9% Minihof-Liebau ,8% ,0% Neuhaus am Klausenbach ,0% ,7% Rudersdorf ,9% ,0% Sankt Martin an der Raab ,4% ,6% Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 7

8 Jahresergebnis Tourismus im Burgenland Jänner - Mai 2013 Übernachtungen absolut Quelle und Grafik: Statistik Burgenland 8 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

9 Sommerhalbjahr Ankünfte Übernachtungen Unterkunftsart Herkunftsländer Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 9

10 Winterhalbjahr Sommerhalbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr Mai - Mai Unterkunftsart Herkunftsland Ankünfte Übernachtungen % % Burgenland ,3% ,8% Inländer ,2% ,5% Ausländer ,4% ,0% Neusiedler See ,7% ,0% Rosalia ,5% ,3% Mittelburgenland ,6% ,1% Oberwart ,2% ,7% Güssing ,4% ,0% Jennersdorf ,1% ,1% Unterkunftsart Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,2% ,7% 5/4-Stern ,0% ,4% 3-Stern ,6% ,5% 2/1-Stern ,9% ,6% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,2% ,1% Privatquartier auf Bauernhof ,0% ,8% Campingplatz ,4% ,0% Kurheim der Sozialvers.träger ,1% ,2% Private und öffentliche Kurheime ,4% ,5% Jugendherberge ,6% ,4% Ferienwohnung, Ferienhaus ,1% ,7% Sonstige Unterkunft ,6% ,4% ausgewählte Herkunftsländer Bundesländer ohne Wien ,2% ,4% Wien ,8% ,2% Deutschland ,1% ,1% Schweiz und Liechtenstein ,5% ,3% Ungarn ,2% ,2% Tschechische Republik ,9% ,7% Slowakei ,5% ,8% Italien ,4% ,0% Niederlande ,4% ,8% Rumänien ,0% ,9% Polen ,9% ,0% Frankreich (einschl. Monaco) ,8% ,4% Vereinigtes Königreich ,8% ,5% Russland ,9% ,3% Slowenien ,0% ,3% USA ,5% ,3% Belgien ,8% ,0% übriges Ausland ,6% ,2% 10 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

11 Mai 2013 Ankünfte Übernachtungen Unterkunftsart Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 11

12 Monatsergebnis Ankünfte nach Unterkunftsart Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Burgenland ,3% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,2% 5/4-Stern ,0% 3-Stern ,6% 2/1-Stern ,9% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,2% Privatquartier auf Bauernhof ,0% Campingplatz ,4% Kurheim der Sozialvers.träger ,1% Private und öffentliche Kurheime ,4% Jugendherberge ,6% Ferienwohnung, Ferienhaus ,1% Sonstige Unterkunft ,6% Übernachtungen im Mai nach Unterkunftsarten 0 5/4-Stern 3-Stern 2/1-Stern Privatquartier Campingplatz Kurheim, Erhol Sonst. Unterk. 12 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

13 Monatsergebnis Übernachtungen nach Unterkunftsart Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Burgenland ,8% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,7% 5/4-Stern ,4% 3-Stern ,5% 2/1-Stern ,6% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,1% Privatquartier auf Bauernhof ,8% Campingplatz ,0% Kurheim der Sozialvers.träger ,2% Private und öffentliche Kurheime ,5% Jugendherberge ,4% Ferienwohnung, Ferienhaus ,7% Sonstige Unterkunft ,4% Übernachtungen nach Monaten Jänner Feber März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez Ø Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 13

14 Monatsergebnis Ankünfte nach Unterkunftsart und Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Neusiedler See ,7% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,8% 5/4-Stern ,5% 3-Stern ,2% 2/1-Stern ,3% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,0% Privatquartier auf Bauernhof ,3% Campingplatz ,9% Kurheim der Sozialvers.träger ,2% Private und öffentliche Kurheime ,8% Jugendherberge ,3% Ferienwohnung, Ferienhaus ,2% Sonstige Unterkunft ,0% Rosalia ,5% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,8% 5/4-Stern ,8% 3-Stern ,6% 2/1-Stern ,2% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,8% Privatquartier auf Bauernhof Campingplatz ,7% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,1% Sonstige Unterkunft Mittelburgenland ,6% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,4% 5/4-Stern Stern ,6% 2/1-Stern ,6% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,7% Privatquartier auf Bauernhof ,7% Campingplatz ,9% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,6% Sonstige Unterkunft 14 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

15 Monatsergebnis Ankünfte nach Unterkunftsart und Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Oberwart ,2% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,6% 5/4-Stern ,5% 3-Stern ,7% 2/1-Stern ,1% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,4% Privatquartier auf Bauernhof ,3% Campingplatz Kurheim der Sozialvers.träger ,2% Private und öffentliche Kurheime ,5% Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,5% Sonstige Unterkunft ,3% Güssing ,4% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,4% 5/4-Stern ,6% 3-Stern ,7% 2/1-Stern ,6% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,3% Privatquartier auf Bauernhof ,6% Campingplatz ,0% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,0% Sonstige Unterkunft Jennersdorf ,1% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,1% 5/4-Stern ,0% 3-Stern ,8% 2/1-Stern ,2% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,5% Privatquartier auf Bauernhof Campingplatz ,5% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,5% Sonstige Unterkunft ,8% Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 15

16 Monatsergebnis Übernachtungen nach Unterkunftsart und Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Neusiedler See ,0% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,9% 5/4-Stern ,7% 3-Stern ,3% 2/1-Stern ,1% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,2% Privatquartier auf Bauernhof ,7% Campingplatz ,6% Kurheim der Sozialvers.träger ,6% Private und öffentliche Kurheime ,3% Jugendherberge ,6% Ferienwohnung, Ferienhaus ,6% Sonstige Unterkunft ,5% Rosalia ,3% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,7% 5/4-Stern ,1% 3-Stern ,6% 2/1-Stern ,9% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,1% Privatquartier auf Bauernhof Campingplatz ,3% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,3% Sonstige Unterkunft Mittelburgenland ,1% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,1% 5/4-Stern Stern ,4% 2/1-Stern ,2% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,9% Privatquartier auf Bauernhof ,9% Campingplatz ,2% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,1% Sonstige Unterkunft 16 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

17 Monatsergebnis Übernachtungen nach Unterkunftsart und Mai 2013 Unterkunftsart Inländer Ausländer insgesamt % Oberwart ,7% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,9% 5/4-Stern ,2% 3-Stern ,1% 2/1-Stern ,4% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,7% Privatquartier auf Bauernhof ,0% Campingplatz Kurheim der Sozialvers.träger ,6% Private und öffentliche Kurheime ,6% Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,1% Sonstige Unterkunft ,3% Güssing ,0% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,9% 5/4-Stern ,4% 3-Stern ,6% 2/1-Stern ,0% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,6% Privatquartier auf Bauernhof ,8% Campingplatz ,4% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,2% Sonstige Unterkunft Jennersdorf ,1% Gewerbl. Beherbergungsbetrieb ,1% 5/4-Stern ,1% 3-Stern ,3% 2/1-Stern ,9% Privatquartier nicht auf Bauernhof ,3% Privatquartier auf Bauernhof ,6% Campingplatz ,7% Kurheim der Sozialvers.träger Private und öffentliche Kurheime Jugendherberge Ferienwohnung, Ferienhaus ,2% Sonstige Unterkunft ,5% Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 17

18 Monatsergebnis Ankünfte nach ausgewählten Herkunftsländern und en Herkunftsland Burgenland Neusiedler See Rosalia Mittelburgenland Oberwart Güssing Jennersdorf Mai Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien Deutschland Schweiz und Liechtenstein Ungarn Tschechische Republik Italien Slowakei Niederlande Rumänien Polen USA Vereinigtes Königreich übriges Ausland Mai Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien Deutschland Schweiz und Liechtenstein Ungarn Tschechische Republik Italien Slowakei Niederlande Rumänien Polen USA Vereinigtes Königreich übriges Ausland StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

19 Monatsergebnis Übernachtungen nach ausgewählten Herkunftsländern und en Herkunftsland Burgenland Neusiedler See Rosalia Mittelburgenland Oberwart Güssing Jennersdorf Mai Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien Deutschland Schweiz und Liechtenstein Ungarn Tschechische Republik Italien Slowakei Niederlande Rumänien Polen USA Vereinigtes Königreich übriges Ausland Mai Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien Deutschland Schweiz und Liechtenstein Ungarn Tschechische Republik Italien Slowakei Niederlande Rumänien Polen USA Vereinigtes Königreich übriges Ausland Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 19

20 Monatsergebnis Ankünfte und Übernachtungen in den Berichtsgemeinden Mai 2013 Gemeinde Ankünfte Übernachtungen % % Burgenland ,3% ,8% Neusiedler See ,7% ,0% Andau ,0% ,5% Apetlon ,6% ,5% Breitenbrunn am Neusiedler See ,7% ,8% Bruckneudorf Donnerskirchen ,2% ,6% Eisenstadt ,6% ,3% Frauenkirchen ,7% ,6% Gols ,7% ,8% Illmitz ,7% ,2% Jois ,9% ,6% Kittsee Mönchhof ,0% ,8% Mörbisch am See ,0% ,8% Neusiedl am See ,6% ,4% Nickelsdorf ,2% ,3% Oggau am Neusiedler See ,7% ,9% Pamhagen ,6% ,5% Parndorf ,7% ,6% Podersdorf am See ,0% ,9% Purbach am Neusiedler See ,5% ,0% Rust ,7% ,6% Sankt Andrä am Zicksee ,6% ,7% Sankt Margarethen im Burgenland ,0% ,7% Trausdorf an der Wulka ,5% ,9% Wallern im Burgenland ,9% ,0% Weiden am See ,2% ,2% Winden am See ,5% ,6% Zurndorf ,4% ,9% Rosalia ,5% ,3% Bad Sauerbrunn ,0% ,3% Forchtenstein ,9% ,9% Marz ,0% ,2% Mattersburg ,5% ,0% Neudörfl ,7% ,3% Neufeld an der Leitha ,9% ,6% Pöttsching ,7% ,6% Schattendorf ,9% ,9% Mittelburgenland ,6% ,1% Deutschkreutz ,4% ,6% Frankenau-Unterpullendorf ,1% ,3% 20 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

21 Monatsergebnis Ankünfte und Übernachtungen in den Berichtsgemeinden Mai 2013 Gemeinde Ankünfte Übernachtungen % % Horitschon ,7% ,6% Kobersdorf ,5% Lockenhaus ,2% ,0% Lutzmannsburg Markt Sankt Martin ,2% ,3% Neckenmarkt ,9% ,9% Oberpullendorf ,4% ,9% Oberwart ,2% ,7% Bad Tatzmannsdorf ,3% ,7% Bernstein ,0% ,6% Deutsch Schützen-Eisenberg ,7% ,6% Großpetersdorf ,8% ,1% Hannersdorf Kohfi disch ,9% ,1% Loipersdorf-Kitzladen ,9% ,0% Neustift an der Lafnitz ,3% ,0% Oberschützen Oberwart ,5% ,4% Pinkafeld ,8% ,8% Rechnitz ,3% ,7% Stadtschlaining ,8% ,2% Unterkohlstätten ,4% ,5% Wiesfl eck ,5% ,6% Güssing ,4% ,0% Burgauberg-Neudauberg ,3% ,7% Eberau ,0% ,8% Güssing ,1% ,7% Heiligenbrunn ,7% ,4% Kukmirn ,0% ,3% Ollersdorf im Burgenland ,0% ,7% Rauchwart ,8% ,2% Stegersbach ,0% ,1% Strem ,0% ,3% Tobaj ,4% ,6% Jennersdorf ,1% ,1% Heiligenkreuz im Lafnitztal ,1% ,1% Jennersdorf ,3% ,9% Königsdorf ,4% ,4% Minihof-Liebau ,5% ,1% Neuhaus am Klausenbach ,3% ,5% Rudersdorf Sankt Martin an der Raab ,6% ,1% Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 21

22 Monatsergebnis Die 20 Gemeinden mit den meisten Übernachtungen Mai 2013 Gemeinde Ankünfte Übernachtungen % % Podersdorf am See ,0% ,9% Bad Tatzmannsdorf ,3% ,7% Illmitz ,7% ,2% Lutzmannsburg Stegersbach ,0% ,1% Rust ,7% ,6% Mörbisch am See ,0% ,8% Pamhagen ,6% ,5% Bad Sauerbrunn ,0% ,3% Neusiedl am See ,6% ,4% Sankt Andrä am Zicksee ,6% ,7% Jennersdorf ,3% ,9% Frauenkirchen ,7% ,6% Eisenstadt ,6% ,3% Weiden am See ,2% ,2% Parndorf ,7% ,6% Purbach am Neusiedler See ,5% ,0% Oggau am Neusiedler See ,7% ,9% Jois ,9% ,6% Mönchhof ,0% ,8% Die 10 Gemeinden mit den meisten Übernachtungen im Mai Podersdorf am See Bad Tatzmannsdorf Illmitz Lutzmannsburg Stegersbach Rust Mörbisch am See Pamhagen Bad Sauerbrunn Neusiedl am See restliche Gemeinden in Tausend 22 StatistikBurgenland Tourismus 05/2013

23 Monatsergebnis Übernachtungen nach Herkunft Mai Inländer Ausländer Quelle und Grafik: Statistik Burgenland Tourismus 05/2013 StatistikBurgenland 23

24 Statistik Burgenland

Tourismus. Dezember 2012

Tourismus. Dezember 2012 Tourismus Dezember 2012 vorläufiges Ergebnis IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Tourismus 2012 Tourismus 2012 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-05-6 Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Tourismus 2013 Tourismus 2013 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-09-4 Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Absolut Absolut Absolut In % In % In % In Österreich sgesamt 10.965,5 2,7 288,3 5.452,4 4,8 249,7 16.417,9 3,4

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Bildung 2013/14 Bildung 2013/14 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-10-0 Medieninhaber,

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Bildung 2015/16 Bildung 2015/16 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-18-6 Medieninhaber,

Mehr

Veränderung Absolutwerte. In allen Unterkunftsarten

Veränderung Absolutwerte. In allen Unterkunftsarten Vorläufige (hochgerechnete) Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik im Dezember 2016 Absolut- werte % % % Burgenland 6,7 4,7 0,3 43,6-0,2-0,1 50,3 0,4 0,2 Kärnten 83,9-6,1-5,5 54,5 1,1 0,6 138,4-3,4-4,9

Mehr

Umschalttermin in Ihrer Gemeinde*

Umschalttermin in Ihrer Gemeinde* Umschalttermin in Ihrer Gemeinde* 16. März 2016 St. Pölten I 3012 Pressbaum 3012 Wolfsgraben 3013 und 3021 Tullnerbach 3032 Eichgraben 3033 Altlengbach 3034 Maria-Anzbach 3040 Neulengbach 3071 Böheimkirchen

Mehr

Tourismus-Statistik der Landeshauptstadt Salzburg. für den Monat Dezember 2016

Tourismus-Statistik der Landeshauptstadt Salzburg. für den Monat Dezember 2016 Tourismus-Statistik der Landeshauptstadt Salzburg für den Monat Dezember 2016 Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten im Monat Dezember 2016 Ankünfte Nächtigungen Auslastung in % Durchschnittliche

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Statistik November 2013 bis Jänner 2014

Statistik November 2013 bis Jänner 2014 Erstelldatum: April 2014 / Version: 1 Statistik November 2013 bis Jänner 2014 Mafo-News 08/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße

Mehr

10:00 2 Althodis Baumwipfelweg 14:00 2 Althodis Baumwipfelweg

10:00 2 Althodis Baumwipfelweg 14:00 2 Althodis Baumwipfelweg Führung Termin Dauer Ort Treffpunkt ÖV Anbindung 19.Apr 20.Apr 21.Apr 22.Apr Ankunft Abfahrt Ornithologische Exkursion am Baumwipfelweg 09:00 2 Althodis Baumwipfelweg 09:00 2 Althodis Baumwipfelweg Heilen

Mehr

Statistik November 2014 bis Jänner 2015

Statistik November 2014 bis Jänner 2015 Erstelldatum: März 2015 / Version: 1 Statistik November 2014 bis Jänner 2015 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

Statistik November 2012 bis Februar 2013

Statistik November 2012 bis Februar 2013 Erstelldatum: 07.05.13 / Version: 1 Statistik November 2012 bis Februar 2013 Mafo-News 08/2013 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße

Mehr

Statistik Mai bis September 2014

Statistik Mai bis September 2014 Erstelldatum: Dezember 2014 / Version: 1 Statistik Mai bis September 2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria

Mehr

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Foto: sxc.hu BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber

Mehr

Statistik Mai bis Juni 2014

Statistik Mai bis Juni 2014 Erstelldatum: September 2014 / Version: 1 Statistik Mai bis Juni 2014 Mafo-News 16/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119,

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2011/2012

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 110.712 17,8 315.191 15,5 Gewerbliche Ferienwohnungen 3.759 144,7 19.005 102,9 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 114.471 19,9 334.196

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 91.520 9,8 257.430 11,6 Gewerbliche Ferienwohnungen 2.033 44,3 10.848 56,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 93.553 10,4 268.278

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 635.686 2,3 2.531.972-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 33.494-5,0 207.946-5,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 669.180 1,9 2.739.918-0,6

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 314.819 3,8 899.397-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 10.612 44,3 61.606 30,6 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 325.431 4,7 961.003

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 638.498 3,7 1.884.600 1,9 Gewerbliche Ferienwohnungen 22.343 2,8 145.676 4,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 660.841 3,6 2.030.276

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten Dezember 2009 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen 107.015-6,6 424.600-5,7 5.675-3,9 35.538 + 4,2 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 112.690-6,4

Mehr

Kalenderjahr 2015: Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5%

Kalenderjahr 2015: Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5% : Ankünfte +4,9% und Nächtigungen +2,5% Quelle: Statistik Austria Pressemeldung Inlandsgäste +3,5%, Inlandsnächtigungen +2,1% Auslandsgäste +5,6%, Auslandsnächtigungen +2,6% Höchste absolute Nächtigungszuwächse

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Düngeplanung bis !

Düngeplanung bis ! Düngeplanung bis 28.2.2015! für ÖPUL 2015 Maßnahme Vorbeugender Grundwasserschutz Förderungsverpflichtungen 1. Einhaltung der Düngevorgaben betreffend Stickstoff-Düngung gemäß Anhang I für Ackerflächen

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2010 Tourismus Sommer seit 1984 1 Sommer 1984 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2009

Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2009 Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2009 Zusammengestellt von Burgenland Tourismus. Alle Angaben ohne Gewähr. Bildnachweis: istockphoto.com 7.11. 23.12. Jennersdorf Ausstellung "Weihnachten

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

WAHLEN in den K A M M E R T A G der K A M M E R DER W I R T S C H A F T S T R E U H Ä N D E R 2 0 1 5

WAHLEN in den K A M M E R T A G der K A M M E R DER W I R T S C H A F T S T R E U H Ä N D E R 2 0 1 5 1 Bacher Andreas Franz, Mag. (FH) 7042 Antau Rupaweg 1/4 2 Capriles Michaela, Mag. 7301 Deutschkreutz Am Teich 16 3 Czigler-Reisner Bianca Maria, Mag. 7223 Sieggraben Rosengasse 20 4 Demeter Georg, Dr.

Mehr

Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015

Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 2016 Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 Herausgeber und Hersteller Amt der Vorarlberger Landesregierung

Mehr

Mobilfunkpakt Burgenland Jahresbericht 2013

Mobilfunkpakt Burgenland Jahresbericht 2013 Mobilfunkpakt Burgenland Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangssituation... 1 2. Vorteile für den Standort Burgenland... 3 2.1. Erfolg für Bevölkerung und Wirtschaft... 3 2.2. Effizienzgewinne

Mehr

Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 2013

Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 2013 Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 203 Detaildaten der Gemeinden Amt der Burgenländischen Landesregierung 2 Lebenswerte Gemeinden gestalten Der Wirtschaftsstandort Burgenland kann sich heute international

Mehr

Pressemitteilung: /15

Pressemitteilung: /15 Pressemitteilung: 10.947-007/15 Bestand 2013/14: Gästen stehen in Österreich rund 1,1 Mio. Betten in rund 63.800 Beherbergungsbetrieben zur Verfügung; Bettenauslastung im Winter höher als im Sommer Wien,

Mehr

Tourismusorganisation und Kooperationen

Tourismusorganisation und Kooperationen Tourismusorganisation und Kooperationen 1. Die Tourismusorganisationen im Burgenland Situation in Österreich 9 verschiedene Tourismusgesetze in Österreich Jedes Bundesland hat ein anderes Tourismusgesetz

Mehr

Der Tourismus in Kärnten

Der Tourismus in Kärnten Der Tourismus in Kärnten Oktober 2013 Sommerhalbjahr 2013 Tourismusjahr 2012/2013 Im Oktober 2013 wurden in Kärnten 373.868 Übernachtungen gemeldet. Im Vergleich zum Oktober des Vorjahres hat sich der

Mehr

Das Winterhalbjahr 2013/2014

Das Winterhalbjahr 2013/2014 Erstelldatum: Juni/Juli 2014 / Version: 1 Das Winterhalbjahr 2013/2014 Mafo-News 13/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119,

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Dezember 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im November 215 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für die Ergebnisse

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im April 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juni 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

RADPARADIESE NEUSIEDLER SEE & TRNAVA.

RADPARADIESE NEUSIEDLER SEE & TRNAVA. RADPARADIESE NEUSIEDLER SEE & TRNAVA www.neusiedlersee.com www.trnava-vuc.sk 2 INFORMATIONEN ZUM NEUSIEDLER SEE DIE TOP RADROUTEN AM NEUSIEDLER SEE 3-3 Übernachtungen im DZ - 1 x burgenländisches Feinschmeckermenü

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 2014

Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 2014 Gemeindefinanzstatistik Haushaltsjahr 204 Detaildaten der Gemeinden Amt der Burgenländischen Landesregierung 2 Gemeindefinanzstatistik 204 Fit für die Zukunft Die Aufgaben der kommunalen Verwaltung werden

Mehr

Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5%

Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5% Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5% Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse); Höhere Steigerungen aus dem Ausland (AN +3,9% / NÄ +2,1%), insbesondere aus

Mehr

Jagdstatistik 2015/16. Schnellbericht 1.11

Jagdstatistik 2015/16. Schnellbericht 1.11 Jagdstatistik 2015/16 Schnellbericht 1.11 Auskünfte Für schriftliche oder telefonische Anfragen steht Ihnen in der Statistik Austria der Allgemeine Auskunftsdienst unter der Adresse Guglgasse 13 1110 Wien

Mehr

Bundespräsidentenwahl 2016

Bundespräsidentenwahl 2016 Eisenstadt 7000 Hauptstraße 35 1 Rathaus Eisenstadt 08:00 16:00 X Eisenstadt 7000 Bürgerspitalgasse 4 2 ehem. Stadtbücherei Eisenstadt 08:00 16:00 X Eisenstadt 7000 Europaplatz 1 3 Landhaus Eisenstadt

Mehr

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Beherbergung in Greven nach Betriebsarten im Dezember 2009 Betriebsart Betriebe Betten Stellplätze auf Campingplätzen insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Mittlere Auslastung der

Mehr

S T A T I S T I K A U S T R I A

S T A T I S T I K A U S T R I A Wir bewegen Informationen Die Bedeutung des russischen Marktes für Österreichs Tourismus Daten und Fakten Peter Laimer, Petra Öhlböck, Jürgen Weiß Statistik Austria www.statistik.at Folie 1 Die Bedeutung

Mehr

Taxiunternehmen. Bezirk Neusiedl

Taxiunternehmen. Bezirk Neusiedl Taxiunternehmen Bezirk Neusiedl Bettina ABRAHAM 7111 Parndorf (0676) 962 67 91 Josef Haydngasse 29 Darko FRICKI 7141 Podersdorf (02177) 200 79 Neubaugasse 10 (0650) 991 25 25 Josef HEBAUS 7143 Apetlon

Mehr

SALZBURG STADT : Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion. Salzburg. in Zahlen 1/2003. Der Tourismus. Beiträge zur Stadtforschung

SALZBURG STADT : Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion. Salzburg. in Zahlen 1/2003. Der Tourismus. Beiträge zur Stadtforschung q STADT : SALZBURG Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion Salzburg in Zahlen 1/2003 Der Tourismus Beiträge zur Stadtforschung 1/2003 Der Tourismus im Jahr 2002 Februar 2003 Ausgewählte

Mehr

Das Tourismusjahr 2015/2016

Das Tourismusjahr 2015/2016 Das Tourismusjahr 2015/2016 Bericht über die Entwicklung im Tourismusjahr 2015/2016 (November 2015 bis Oktober 2016) Erstelldatum: Jänner 2017 Oberösterreich Tourismus GmbH Mag. Brigitte Reisenauer Destinations-

Mehr

Der Tourismus in Kärnten Juni 2016

Der Tourismus in Kärnten Juni 2016 Der Tourismus in Kärnten Juni 2016 Im Juni 2016 wurden in Kärnten 1.174.003 Übernachtungen gemeldet. Im Vergleich zum Juni des Vorjahres hat sich der Nächtigungsstand um 6,6% verringert, wobei der Rückgang

Mehr

Jagdstatistik 2014/15. Schnellbericht 1.11

Jagdstatistik 2014/15. Schnellbericht 1.11 Jagdstatistik 2014/15 Schnellbericht 1.11 Auskünfte Für schriftliche oder telefonische Anfragen steht Ihnen in der Statistik Austria der Allgemeine Auskunftsdienst unter der Adresse Guglgasse 13 1110 Wien

Mehr

Das Tourismusjahr 2013/2014

Das Tourismusjahr 2013/2014 Erstelldatum: Jänner 2015 / Version: 1 Das Tourismusjahr 2013/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria Tel.:

Mehr

Weinernte. Oktober. 3. Bericht. Schnellbericht 1.15

Weinernte. Oktober. 3. Bericht. Schnellbericht 1.15 Weinernte Oktober 2016 3. Bericht Schnellbericht 1.15 Auskünfte Für schriftliche oder telefonische Anfragen steht Ihnen in der Statistik Austria der Allgemeine Auskunftsdienst unter der Adresse Guglgasse

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL 1. BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG. TIROLERiNNEN MIT NICHT- ÖSTERREICHISCHER STAATSANGEHÖRIGKEIT 1961-2009 (Kommentierte Fassung - Stand 2. Februar 2010) IMZ - Tirol S. 1 PERSONEN

Mehr

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl. 7. Oktober 2012

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl. 7. Oktober 2012 Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 7. Oktober 2012 Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 7. Oktober 2012 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at

Mehr

Pilotprojekt. Innovative Experimentierkoffer zum Thema Alternative Energie - Umwandlung

Pilotprojekt. Innovative Experimentierkoffer zum Thema Alternative Energie - Umwandlung TOB Technologieoffensive Burgenland GmbH Marktstraße 3 7000 Eisenstadt Neutal, am 21. Oktober 2011 Pilotprojekt Innovative Experimentierkoffer zum Thema Alternative Energie - Umwandlung im Rahmen des Projektes

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 Bundesminister Alois Stöger Aktuelle Arbeitsmarktentwicklung Veränderung geg. Vorjahr absolut in % Unselbständig Beschäftigte insgesamt* 3.675.000 + 45.000 +1,3% Unselbständig

Mehr

Statistik November bis Dezember 2012 und Kalenderjahr 2012

Statistik November bis Dezember 2012 und Kalenderjahr 2012 Erstelldatum: 05.03.13 / Version: 1 Statistik November bis Dezember 2012 und Kalenderjahr 2012 Mafo-News 05/2013 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung

Mehr

Die Winzer nutzen das durch den warmen, flachen See besonders günstige Mikroklima zur Gewinnung von hochwertigen Prädikatsweinen.

Die Winzer nutzen das durch den warmen, flachen See besonders günstige Mikroklima zur Gewinnung von hochwertigen Prädikatsweinen. B u r g e n l a n d s W e i n b a u g e b i e t e NEUSIEDLERSEE (7.756 ha) Dieses Weinbaugebiet umfasst den politischen Bezirk Neusiedl am See mit den Weinbaugemeinden Apetlon, Frauenkirchen, Halbturn,

Mehr

Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016

Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016 Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016 Oliver Fritz 29. Februar 2016 Erholung der Einnahmen nach einem geringfügigen Rückgang im ersten Winterdrittel In der ersten Hälfte der der Wintersaison

Mehr

Natur. Kultur. Leidenschaft.

Natur. Kultur. Leidenschaft. Natur. Kultur. Leidenschaft. st-margarethen.at St. Margarethen im Burgenland - Einleitung Eindrucksvolle Landschaft, gelebte Kulturliebe und leidenschaftliche Begeisterung der Menschen St. Margarethen

Mehr

Der Tourismus im Jahr 2015

Der Tourismus im Jahr 2015 Stadtarchiv und Statistik Der Tourismus im Jahr 2015 Salzburg in Zahlen Beiträge zur Stadtforschung, www.stadt-salzburg.at/statistik 1 /2016 1/2016 Der Tourismus im Jahr 2015 Februar 2016 Ausgewählte Tabellen

Mehr

Jahrbuch StatistikBurgenland BURGENLAND

Jahrbuch StatistikBurgenland BURGENLAND Jahrbuch 2014 StatistikBurgenland BURGENLAND Jahrbuch 2014 StatistikBurgenland IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at

Mehr

Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014

Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014 Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014 Quelle: Statistik Austria Entwicklung Ankünfte/Nächtigungen Herkunftsländer Bundesländerverteilung der Nächtigungen Unterkunftsverteilung der Nächtigungen Monatliche

Mehr

SPORT. Wandern sport

SPORT.  Wandern sport SPORT www.burgenland.info Wandern sport Foto: Burgenland Tourismus / Ecker wenn die Natur Sie herausfordert? Wenn Bewegung Freude wird. Dann liegt es eindeutig an den traumhaften Kulissen des Burgenlandes,

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.tirolwerbung.at Die wichtigsten Informationen im Überblick 1. Allgemein: Zuwächse

Mehr

Wandern Wein / kulinarik WEIN KULINARIK.

Wandern Wein / kulinarik WEIN KULINARIK. Wandern Wein / kulinarik 1 WEIN KULINARIK www.burgenland.info Foto: Burgenland Tourismus / Ecker Kennen Sie das Gefühl des vollendeten Genusses? Wein und Kulinarik. Ausgezeichnete Weine von internationaler

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

G1 Gesamtverkehr Wien - Oberwart - Güssing - Jennersdorf

G1 Gesamtverkehr Wien - Oberwart - Güssing - Jennersdorf Montag bis Freitag Hinweise J V «ª R R & & & & & % & & & Linie G1 G1 G1 G1 7903 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 Fahrt 190 120 180 330 9 590 520 582 581 580 720 730 920 930 1190 1170

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juni 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Mai 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.345.150

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Wundmanager. Bezirk Neusiedl

Wundmanager. Bezirk Neusiedl Wundmanager Bezirk Neusiedl DGKS Claudia Dürr Telefon (02173) 212 66 Ordination Prim. Dr. Domayer Fax (0664) 88 69 40 03 Gerichtswiese 74 E-Mail wundmanagement@domayer.com 7122 Gols DGKS Ursula Herk-Pickl

Mehr

Die EU-Strukturfonds im BURGENLAND

Die EU-Strukturfonds im BURGENLAND Die EU-Strukturfonds im BURGENLAND Mag. Sonja C. Seiser ED-Nordburgenland Inhalt Zahlen, Daten, Fakten Tourismusland Burgenland Burgenland in der EU Zahlen, Daten & Fakten Basisinformationen zum Burgenland

Mehr

_qugenländische. Kraft Friedrich, Franz Ernst (dzt. Arztekammer. Bäder und Kuranstalten. Dr. Ludwig Hoffmann, 'Oberstabsarzt

_qugenländische. Kraft Friedrich, Franz Ernst (dzt. Arztekammer. Bäder und Kuranstalten. Dr. Ludwig Hoffmann, 'Oberstabsarzt XVIII. Gesundheitswesen. Landessanitätsratx Dr Geza Nindl, 'Hofiag Landessanitätsdirektor Dr. Isidor Pap Obermedjzinalrat, Stadtarzt in Eisenstadt Dr- Ludwig Kohout, Kreisarzt in Deutschkreutz, l'iedizinalrat

Mehr

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung:

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: 28.2.2013 Monat % zu Vorjahr VPI 2010 VPI 2005 VPI 2000 VPI 96 VPI 86 Ø 1990 3,3.... 109,5 170,2 298,6 380,5 381,7 2881,6 3343,6 2839,9 Ø 1991 3,3....

Mehr

VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND

VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND 131 VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND Jahrgang 2013 16. Dezember 2013 Stück 12 Verordnungen: Inhalt: Nr. 106 Verordnung des Landesschulrates für Burgenland vom 12. November 2013, mit

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Winter 2014/ Euro. 2 T-MONA 2013/2014, inkl.

Winter 2014/ Euro.  2 T-MONA 2013/2014, inkl. Winter 204/205 Quelle: Statistik Austria 7,5 Mio. Ankünfte (+3,6%), 65,8 Mio. Nächtigungen (+2,%) Mit Ausnahme vom März (Ferienverschiebungen) in allen Wintermonaten Nächtigungszuwächse Nachfrage aus dem

Mehr

Tourismus; Ankünfte, Übernachtungen, Urlaubsreisen

Tourismus; Ankünfte, Übernachtungen, Urlaubsreisen 28 Tourismus; Ankünfte, Übernachtungen, Urlaubsreisen Tourism; arrivals, overnight stays, holiday trips Die Beherbergungsstatistik liefert wichtige Informationen über Österreichs Tourismus. Erhoben werden

Mehr

INFORMATION ZU FEUERWEHRFÜHRERSCHEIN-LEHRGANG

INFORMATION ZU FEUERWEHRFÜHRERSCHEIN-LEHRGANG INFORMATION ZU FEUERWEHRFÜHRERSCHEIN-LEHRGANG Vorbereitende Maßnahmen: Nach Anmeldung zum Lehrgang erhalten die Feuerwehrkommanden und die gemeldeten Teilnehmer Anträge auf Zulassung zum Lehrgang im Sinne

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Das Winterhalbjahr 2010/11 in der Statistik. Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011

Das Winterhalbjahr 2010/11 in der Statistik. Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011 Das Winterhalbjahr 20 in der Statistik Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Gesamtsituation und Entwicklung... 2 Bundesländervergleich...

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr vom 14. Juli 1980 (BGBl. I S. 953), das am 1. Januar 1981

Mehr

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.tirolwerbung.at Die wichtigsten Informationen im Überblick 1. Allgemein: Rückgänge

Mehr

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7%

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7% April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

NATUR.

NATUR. NATUR www.burgenland.info Foto: Neusiedler See Tourismus / Kohlenberger die Natur in den schönsten Facetten zu erleben? Impressionen unter Naturschutz. Mit seiner schier grenzenlosen Weite, dem mediterranen

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr